Elaina Cohen (Foto) wollte in Birmingham für Labour kandidieren, doch dafür ist sie angeblich „zu weiß und zu jüdisch„. Der Stadtrat und ehemalige Bürgermeister Mahmood Hussain sagte der 50-Jährigen: „Meine Muslimischen Mitglieder wollen Sie nicht, weil sie jüdisch sind.“ Sie könne Labour wegen ihrer Herkunft nicht vertreten, sie sei für den Stadtrat außerdem zu weiß.

Diese offene Diskriminierung aufgrund der Religionszugehörigkeit und der Hautfarbe, ausgerechnet von einem Moslem und Sozialisten machte Mrs. Cohen so wütend, dass sie offizielle Beschwerde beim Labour Generalsekretär Ray Collins gegen Hussain wegen Rassismus gegen Weiße und Antisemitismus eingereicht hat. Der Beschuldigte streitet bereits alles ab. Wirklich erschreckend von welchen Personen und Ideen sich die Sozialisten politisch vertreten lassen.

(Spürnasen: Uli S. und Rüdiger W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Völlig ausgeschlossen, dass solches Verhalten seinen Ursprung im Koran und im Hadith hat. Schließlich ist allgemein bekannt, dass der Islam nicht das Problem ist.

  2. LOL, bald sind die Weissen im Untergrund und rufen zum Johad gegen die dekadenten Muslime auf.
    Nur, wer sprengt sich in die Luft ? Bei uns Christen gibbet ja nur Engelsflügel und ne lahme Harfe……nix mit Porno Jungfrauen…..

  3. Sorry, gehört nicht zum Thema, ist für mich aber soooo haarsträubend, weil entgegen allen biologischen Fakten, dass ich es hier bringe:

    „Die Krankheit wurde weltweit als «Schweinegrippe» bekannt. Das kommt radikalen Gläubigen gelegen, schließlich halten sie die Tiere ohnehin für unrein. Nun soll Ägypten schweinefrei werden.“

    Nun, alle Schweine werden von christlichen Kopten gehalten. Eine Gelegenheit, diese zu treffen.

    http://www.netzeitung.de/politik/ausland/1341899.html

  4. Muslime, anti-weiss, anti-jüdisch, gar rassistisch? Kann ich mir jetzt beim BESTEN WILLEN nicht vorstellen. Also diese Vorwürfe an den lieben Hussein sind doch erstunken und erlogen von dieser jüdischen Nazischlampe!

  5. Da hat der Bürgermeister ihr doch nur die Wahrheit gesagt .
    Wie verblödet ist diese Frau eigentlich ?

    Als weisser Jude für Labour zu kandidieren ist ähnlich absurd wie für den Vorsitz der NPD kandidieren zu wollen, da gibt`s einfach keine Schnittmenge .

    Aber vielleicht ging es der Frau ja auch nicht um das Amt, sondern lediglich um die der Ablehnung folgende Diskriminierungsklage mitsamt Entschädigung.

  6. Ich finde es immer phantastisch, wenn die Sozen von ihren Lieblingen, so richtig auf die Fresse bekommen.
    Aufwachen tun die trotzdem nicht.
    Meine Schadenfreude ist schon beängstigend.

  7. Ich bin immer wieder sprachlos über die Berichte aus UK. Dabei ist UK sicher das Land, wo am meisten Wert auf Einhaltung der Political Correctness Wert gelegt wird. So wurde ja das Beispiel bekannt, dass sogar Stellenausschreibungen für Fluglotsen in Blindenschrift sein müssen, um ja keinen Blinden zu diskriminieren. Aber wenn eine Stewardess sich weigert, eine Burka anzuzieen und hinter dem männlichen Personal her zu tippeln, dann wird sie entlassen. Monthy Pythons könnte es nicht besser in ihren Sketchen zeigen.

    Oder anders ausgedrückt: Polical Correctness ist obligatorisch und das Nichteinhalten sogar strafbewehrt. Das gilt aber nur, solange die PC den Moslems zum Vorteil gereicht. Incredible!

  8. Das ist doch der politisch korrekte „positive Rassismus“.
    Und der ist schließlich erlaubt!
    Also bitte, keine Aufregung.

  9. Ich bin mir sicher, dass der Mahmood Hussain und seine 40 Räuber nicht anders können. Schliesslich heißt es im Koran verbindlich: „Nimme euch keine Juden und Christen zu Freunden“.

    Der Mahmood Hussain wäre von eigenen Leuten als Ungläubiger und Koranleugner angesehen werden, wenn er anders handeln würde.

  10. #4 Dionysos

    Es wurde auch schon gefordert sie nicht als Schweinegrippe zu bezeichnen, weil es beleidigend sei. Toll wenn man anfängt Wörter PC willens zu verbieten…

    http://www.tagesschau.de/ausland/grippenbezeichnung100.html

    Bereits am Montag hatte das israelische Gesundheitsministerium gegen die Bezeichnung Schweinegrippe protestiert. Dies sei eine Beleidigung für Juden und Muslime, da in beiden Religionen Schweine als unreine Tiere gelten. „Wir sollten lieber von einer ‚Mexikanischen Grippe‘ sprechen und nicht von einer Schweinegrippe“, sagte der stellvertretende Gesundheitsminister Jakov Lizman.

  11. Wir können nicht wie Jürgen Rüttgers mehr Moscheen fordern und uns dann wundern, dass so etwas in Europa passiert!

    Mit zunehmender Zahl an Gynäkologen stieg bei gleichbleibender Bevölkerungszahl auch die Anzahl der Risikoschwangerschaften!

  12. goil

    Die Briten sollten konsequenterweise ihr weltberühmtes „queuing“ modifizieren. Alle autochtonen Briten stellen sich in einer Schlange an. Wenn ein Moslem kommt, lässt ihm der Schlangenführer nach einer tiefen Verbeugung den Vortritt und alle in der Schlange summen ain dahingehauchtes, nicht zu aufdringliches aber hörbares „allahu akhbar“.

    So wir die Integration der Inländer in die Migranten bestimmt klappen.

  13. Bloss blöd, dass da abstreiten gar nix hilft, dank nem Zeugen, der mitgehört hat. Da fällt mir grade auf, offensichtlich hat der ganz vergessen zu erwähnen, „weil sie eine Frau ist“.

  14. #12 JoHasten

    Und wenn wir von einer ‘Mexikanischen Grippe’ sprechen, ist der Ausdruck dann nicht beleidigend für alle Mexikaner?

  15. Ich möchte mir nurmal kurz, ganz kurz, ausmalen, was geschähe, wollte eine schwarze Muslima in Dresden für die SPD kandidieren und man würde ihr sagen, sie sei zu schwarz und zu muslimisch für die christlichen Parteimitglieder. Diese würden Muslime ablehnen.

    Nur mal kurz andenken.

  16. Achsoooo, damit beleidigt man nur die Mexikaner, man koennte ja meinen die hätten die „erfunden“…..

    Und Kreuze auf Flaggen sind auch no go !
    Und der Mond soll in zukunft auch nur noch als Halbmond sichtbar sein, in allen anderen Mondphasen sollte er verhüllt werden….

  17. Und wenn wir von einer ‘Mexikanischen Grippe’ sprechen, ist der Ausdruck dann nicht beleidigend für alle Mexikaner?

    Ich schlage vor wir nennen sie „Alle Deutschen sind Nazis – Grippe!“

    Da fühlt sich dann ganz sicher niemand mehr beleidigt!

  18. @ #11 Hombre:

    Stimmt, und weil das im Koran steht und sich die von Schäuble hofierten Verbände der kritischen Textexegese verweigern, bleibt der Islam das Problem.

    1. Du sollst keinen, der nicht dein Bruder im Islam ist, zum Freund nehmen. Dieses Verbot ergibt sich u.a. aus Vers 28 der 3. Sura, der lautet:
    „Die Gläubigen sollen die Ungläubigen nicht statt der Gläubigen zu Beschützern nehmen; und wer solches tut, der findet von Allah in nichts Hilfe.“
    http://www.scribd.com/doc/3271222/Die-Bruderlichkeit-im-Islam-Muhammad-Ahmad-Rassoul

    Dabei hat Herr Rassoul nur vergessen, dass derselbe Mist auch in Sure 4 und 5 und in manchen anderen Koranverslein steht, die mir nicht aus dem Stegreif einfallen.

  19. #17 KDL

    Ich bin weder ein Schwein noch ein Mexikaner, juckt mich also nicht. Ich will den Namen auch nicht ändern, da meiner Meinung nach ein Wort, gerade in dem Zusammenhang keine Beleidigung ist.

    Man soll den aktuellen Namen beibehalten, weiß wenigstens jeder was gemeint ist, und nicht drauf eingehen was irgendwelche Spezis fordern weil sie sich in ihrer Religion beleidigt fühlen.

    Sollen sie die meinetwegen Hasten-Grippe nennen, juckt mich genausowenig.

    Zwangstaufen sind wohl die einzige Lösung.

  20. Kann man die Grippe in „Islamische Grippe“ umbenennen, das sie Terror verbreitet, wie der Islam?

  21. Und wenn die Grippe auch umgetauft wird alle wissen das sie vom Schwein kommt, ob das den Musels nun passt oder nicht.
    Mexiko wird durch die Schweinegrippe wohl bald Muselfrei sein. ……lach mich schlapp…

  22. Nach den im Rahmen eines Dialoges gefallenen rassistischen Äußerungen des türkischen Generalkonsuls wonach „braunes Blut fließen“ würde, wenn man „den Deutschen die Pulsadern aufschneiden würde“, habe ich diese Email an den Bürgerservice des Auswärtigen Amts geschrieben:

    Hakan Kivanc: Email an das Auswärtige Amt

    ich bitte alle ebenfalls an das Auswärtige Amt zu schreiben und diesen Aufruf an andere weiterzuleiten, damit dieser Generalkonsul umgehend zur unerwünschten Person erklärt und abberufen wird.

    Diese Forderung nach Abberufung dieses Generalkonsuls wird auch von der Initiative Mor Gabriel unterstützt.

    Die Emailadresse und ein Beispieltext finden sich im Link.

  23. Echt sinnloses Ding das. ich finde auch durch Web2.0 kann sich auch die Dummheit unhinterfragter verbreiten. Schade eigentlich!

  24. @ PI – NACHTRAG…KONTEXT!!!
    Die Sache entbehrt nicht einer gewissen Ironie, es scheint nämlich, dass ein Gutmensch die von ihm gesäten Früchte erntet:

    This woman supports a party that wishes to discriminate against white people for jobs – then complains when she is discriminated against for a job for being white. Too bad Ms Cohen, that’s what you support happening to others. Another disgraceful Labour hypocrite.

    – A.H., Glasgow, Scotland, 28/4/2009 15:26

    (418 Zustimmende Bewertungen)

    in die selbe Richtung geht auch der nächste, top-bewertete Kommentar:

    I don’t care one jot about this woman, the Labour Party, the Tory Party or indeed ANY other current main stream party or politician. What I care about is being governed by a bunch of lying hypocrites who bully the population with their Marxist PC rubbish. What IS funny is that in this instance a Labourite has reaped what she has (by supporting New Labour) sown.

    – Bob, Essex, UK, 28/4/2009 15:22

    (328 mal Däumchen hoch von den Lesern der DailyMail)

  25. Es besteht der begründete Verdacht, daß die Muselmanen für die Schweinegrippe besonders anfällig sind.
    Wir Deutsche sind ja durch den Genuß von Schweinshaxe, Schweineschnitzel und Schweinebraten ( mit lekker Sösschen ) gegen die Grippe fast immun.
    Wen es erwischt, das sind die gottverdammten Vegetarier und Kebabfresser.
    😉

  26. #31 Zvi_Greengold

    Genauso, wie es der englische Text ausdrückt sieht die Frau auch aus. Es ist immer wieder verblüffend, wie häufig Aussehen und Persönlichkeit übereinstimmen.

    Ansonsten: Man sieht, dass auch die Engländer die von den Politikern verordnete PC ablehnen.

  27. Wundervoll!

    Es waren und sind auch in Deutschland mit dem unsäglichen ZdJ immer wieder (pseudo)jüdische Interessenverbände, die sich als Gralshüter der politischen Korrektheit erweisen. PRO KÖLN hat sich eindeutiger zu Israel bekannt als der ZdJ. Frau Knobloch entblödete sich nicht, den Kölnern für ihren Kampf gegen Rechts zu danken.

    http://www.az-web.de/lokales/euregio-detail-az/665463?_link=&skip=&_g=Knobloch-lobt-Koelner-fuer-Demonstrationen-gegen-Rechts.html

    Wenn diese Dame für Labour kandidiert, engagiert sie sich für eine Partei, der die Überschwemmung Großbritanniens mit Muslimen ein Hauptanliegen ist.
    Kein Mitleid, aber SCHADENFREUDE PUR!!!

  28. immer wieder muß ich es einstellen.

    Wieviel Islam verträgt eine freie Gesellschaft?

    Überall dort, wo die sich große Zahlen an Muslimen niedergelassen haben, gibt es Probleme. Diese sind oftmals deckungsgleich.
    Was der Islam nicht ist

    Dr. Peter Hammond (Frontpagemagazine.com)

    Die folgende Zusammenfassung wurde von Dr Peter Hammonds Buch „Slavery, Terrorism and Islam: Historical Roots and Contemporary Threat” zusammengestellt.

    Der Islam ist weder eine Religion noch eine Sekte. Er ist ein vollständiges System.

    Der Islam beinhaltet religiöse, politische, wirtschaftliche und militärische Komponenten. Die religiöse Komponente spielt dabei die bedeutendste Rolle.

    Eine Islamisierung findet dann statt, wenn eine ausreichende Stärke an Muslimen in einem Land sog. „religiöse Rechte“ einfordert.

    Wenn Gesellschaften, in denen sich Political Correctness und “Toleranz” ebabliert haben, auf “vernünftige” islamische Forderungen im Zuge der Religionsfreiheit eingehen, fallen die anderen Komponenten unter den Tisch. Und so funktioniert das (die Prozentangaben sind dem Buch “CIA: The World Fact Book 2007” entnommen):

    Solange die muslimische Bevölkerung bis etwa 1% der Gesamtbevölkerung irgendeines Staates beträgt, wird man die Muslime als friedliche Minderheit sehen, die keine Bedrohung für irgendjemanden darstellen. Tatsächlich werden sie dann sogar in vielen Artikeln und Filmen pauschal als kulturelle Bereicherung gefeiert:

    U.S.A – Muslime 1.0%
    Australien — Muslime 1.5%
    Kanada — Muslime 1.9%
    China — Muslime 1%-2%
    Italien — Muslime 1.5%
    Norwegen — Muslim 1.8%

    Bei etwa 2-3% versuchen sie, andere ethnische Minderheiten und unzufriedene Randgruppen für sich zu gewinnen und diese gerade in Gefängnissen und Jugendbanden für ihre Sache zu rekrutieren.

    Dänemark — Muslime 2%, denke ich, hat heute schon mehr !!!!
    Deutschland — Muslime 3.7% siehe Dänemark !!!!
    England — Muslime 2.7% siehe oben !!!!
    Spanien — Muslime 4%
    Thailand — Muslime 4.6%

    Bei einer Stärke von etwa 5% üben sie einen überproportionalen Einfluss, gemessen an ihrer Bevölkerungsstärke, auf die Gesellschaft aus.

    Sie werden auf Halal Nahrungsmittel („rein“, nach islamischen Richtmaß) bestehen, was wiederum Jobs für Muslime in dieser Nahrungsproduktion sichert. Sie werden Supermarktketten unter Druck setzen, diese Nahrungsmittel in ihren Regalen zu präsentieren, einhergehend mit den üblichen Drohungen, falls dem nicht nachgegeben wird (U.S.A)

    Frankreich — Muslime 8%, denke ich, hat heute auch mehr !!!!!
    Philippinen — Muslime 5%
    Schweden — Muslime 5%, sowie so mehr, dort geht es schon zur Sache !!!!!
    Schweiz — Muslime 4.3% ??????
    Niederlande – Muslime 5.5% auf jeden Fall mehr, Wilders wird gebracht !!!!
    Trinidad &Tobago — Muslime 5.8%

    Von hier an, werden sie versuchen, die politische Führung dazu zu bringen, Muslimen die Schariah, die islamische Gesetzgebung, zuzugestehen. Das letztendliche Ziel ist nicht, die Welt zum Islam zu bekehren, sondern die Scharia weltweit zu etablieren.

    Wenn die muslimische Bevölkerung bis etwa 10% der Gesamtbevölkerung erreicht, werden sie, indem sie die Gesetze der Aufnahmeländer missachten, gegen die Verhältnisse in denen sie leben, „protestierten“ (Ausschreitungen in Paris). Jede Aktion, die den Islam beleidigt, wird mit Drohungen und Ausschreitungen quittiert (Mohammed-Karikaturen).

    Guyana — Muslime 10%
    Indien– Muslime 13.4%
    Israel — Muslime 18%
    Kenya — Muslime 10%
    Russland — Muslime 10-15%

    Wenn die 10% Marke geknackt ist, werden selbst triviale Anlässe missbraucht, um Unruhen, militärische Jihad-Aktionen, sporadische Tötungen, sowie das Niederbrennen von Kirchen und Synagogen heraufzubeschwören. (Ethiopien – Muslime 32.8%)

    Bei etwa 40% muss man mit ausgedehnten Massakern, anhaltendem Terrorattacken und fortlaufender militärischer Kriegsführung rechnen:

    Bosnien — Muslime 40%
    Tschad — Muslime 53.1%
    Libanon — Muslime 59.7%

    Ab etwa 60% kann man die uneingeschränkte Verfolgung von Atheisten und Anhängern anderer Religionen beobachten, sowie sporadische „ethnische Säuberungen“ (Genozid), die Einführung der Scharia als Waffe, und die Jizya, die sog. Dhimmisteuer, die den „Ungläubigen“ abverlangt wird.

    Albanien — Muslime 70%
    Malaysien — Muslime 60.4%
    Qatar — Muslime 77.5%
    Sudan — Muslime 70%

    Bei mehr als 80% muslimischer Bevölkerung, können wir einen Staat erwarten, der ethnische Säuberungen und Genozide durchführt.

    Bangladesh — Muslime 83%
    Ägypten — Muslime 90%
    Gaza — Muslime 98.7%
    Indonesien — Muslime 86.1%
    Iran — Muslime 98%
    Irak — Muslime 97%
    Jordanien – Muslime 92%
    Marokko — Muslime 98.7%
    Pakistan — Muslim 97%
    Palästina — Muslime 99%
    Syrien– Muslime 90%
    Taschikistan — Muslime 90%
    Turkei — Muslim 99.8%
    Vereinigung der Arabischen Emirate — Muslime 96%

    100% muslimische Bevölkerung führt den Frieden des “Dar es Salaam”, des islamischen Haus des Friedens herbei. Dieser Frieden hat eine einzige Bedeutung: Alle sind Muslime.

    Afghanistan — Muslime 100%
    Saudi Arabien — Muslime 100%
    Somalien– Muslime 100%
    Jemen — Muslim 99.9%

    Natürlich fehlt hier noch etwas: Um ihren Blutdurst zu stillen, werden Muslime aus einer Vielzahl andere Gründe dann eben andere Muslime töten.

    Bevor ich neun Jahre alt war, hatte ich die Grundelemente der arabischen Lebenseinstellung verinnerlicht. Es bedeutete ich gegen meinen Bruder; ich und mein Bruder gegen meinen Vater; meine Familie gegen meine Cousins und die Sippe; die Sippe gegen den Stamm; und der Stamm gegen die Welt – und wir alle gegen die Ungläubigen.“ (Leon Uris: „The Haj“)

    Man sollte beachten, dass sich die muslimische Bevölkerung in zahlreichen Ländern, wie Frankreich, Deutschland, Schweden, Niederlande, Großbritannien, Belgien in Ghettos mit gemeinsamen kulturellen Hintergrund zentriert. Gerade aus diesem Grund üben können sie ungleich mehr Druck ausüben, als ihr prozentualer Bevölkerungsanteil eigentlich ausmacht.

    Augen auf, sonst haben wir bald alle Gaza vor der Haustür…….

  29. GB geht ja ziemlich den Bachgraben herunter. Kein Wunder, die Masse dieser Leute ist ja genauso wenig bereit für ihre Kultur einzustehen, wie es die Deutschen sind.

  30. Eine wunderbare Nachricht!

    Die unkontrollierte Einwanderung, Ver-PC-ung der Gesellschaft und der generelle Niedergang GBs ist -nicht nur, aber eben zu einem großen Teil – mit den Sozialisten der Labourpartei verbunden (nicht, dass die Tories sich da so groß unterscheiden).
    Jetzt – um das Zitat mal abzuwandeln- frisst die Islamisierung die eigenen Kinder. Ich bin mal gespannt, wann es endlich eine eigene Moslempartei gibt im britischen Parlament….

  31. #38 Noergler (29. Apr 2009 18:17)

    Wie bei uns sind die Briten ohnmächtig (OHNE MACHT). Sie können nichts dagegen tun.

    Die Einwanderung ist aufoktruiert. Befohlen. Und wer nichtkuscht wird fertiggemacht!

  32. Letzten Endes ist es die VERNICHTUNG der europäischen Kultur und MENTALITÄT.

    Ein Kulturgenozid.

  33. #40 Totentanz (29. Apr 2009 18:32) #38 Noergler (29. Apr 2009 18:17)

    Wie bei uns sind die Briten ohnmächtig (OHNE MACHT). Sie können nichts dagegen tun.

    Die Einwanderung ist aufoktruiert. Befohlen. Und wer nichtkuscht wird fertiggemacht!

    Doch, sie können etwas tun. Nämlich diese Partei hier wählen und unterstützen:

    http://bnp.org.uk/

    Die BNP wird in England heftig angegriffen, vor allem von der Kirche. Der beste Beweis dafür, dass sie eine sehr gute Truppe ist!

  34. Die britische BNP (Neudeutsch: Nazipartei) stellt sogar jüdische Bürgermeisterinnen.

    Wenn sie trotzdem für die Sozialisten antritt, dann hat sie es nicht besser verdient.

  35. #8 KDL: Stellenauschreibungen für Fluglotsen in Lindenschrift – sollte das so gewesen sein, und ich neige dazu, das zu glauben, dann sind die Briten noch bescheuerter als wir. Wie ist es mit Ärzten, Chrirurgen? Wenn ich dran denke, dass Kopftuchtanten, die sich weigern, elementarste Vorschriften der Hygiene einzuhalten, an mir herumfummeln, wird mir schlecht. Auch das lässt auf den Wissensstand diese ach so qualifzierten Leute schließen. Schließlich ist Kopftuchaufsetzen das A und O im Geschäftsleben. Bin ich jetzt ein Rassist und ein Ausländerfeind? Ich dachte immer der Weltmeistertitel der Dummheit gebührt uns Deutschen, aber die Briten dürften uns überholt haben. Die Franzosen, Belgier, Holländer, Skandinavier haben auch gute Chancen auf den WM-Titel der Dummheit. Italien, Spanien, Österreich und die Schweiz können sich berechtigte Hoffnungen auf den Vizeweltmeistertitel der Dummheit machen. Aber mit Claudia-Fatima, den Edathys, Merkels, Steinis, Schäubles, Schrammas, Böhners, Rüttgers, Schäubles, den Becks und wie sie alle heißen, die uns und unser Land bei jeder sich bietenden Gelegenheit verraten und verkaufen, dürfte Deutschland das Rennen machen. Unsere absoluten Dumm-Eliten sind bald nicht mehr zu toppen.

    Auch in diesem Fall neige ich dazu, das zu glauben. Ich denke mal, dass es pi nicht wagen kann, Dinge zu bringen, die nicht stimmen, denn sonst sind Edathy und Co am hyperventilieren und pi wäre sehr schnell abgeschaltet. Was interessieren die Herrschaften denn Mord- und Terrordrohungen, was interessieren die sich für burtalste Ehrenmorde, Terror, Verfolgung und Ermordung Andersgläubiger usw. Das ist doch nur eine üble Verleumdung der ewiggestrigen Nazis und Ausländerfeinde. Da knickt man dann schnell ein und lässt sich sich als Retter des Landes feiern, dabei haben sie unseren Untergang schon beschlossen. Aber unser Untergang ist auch euer Untergang. Sie werden euch nicht finanzieren und sie werden euch auf der Nase herumtanzen. Schade, dass wir es nicht mehr erleben werden.

  36. Wer weiß ? Möglicherweise besteigt Mahmoud Hossain bald den englischen Königsthron.

    Dann wird Elaina Cohen sogar die Burka tragen dürfen. Politik braucht sie dann sowieso nicht mehr.

    Sie wird allein ihrem Gebieter und Besitzer zu eigen sein. Der wählt dann auch für sie, die süßesten Früchte aus tausendundeiner Nacht.

  37. Im Eifer des Gefechts hat sich mal wieder Schreibfehlerteufel eingeschlichen (ich bin aber auch so was von geladen). Soll heißen: in Blindenschrift, dann dieser ach so qualifizierten… ein Schäuble war doppelt, aber ich denke mal, den kann man auch doppelt zählen, was Landesverrat angeht. Dann noch: brutalste Ehrenmorde

  38. ne Weiße, ne Judennase, ne Ungläubige, ne Imperialistenschlampe, ne Frau: Da ist der Mohammedaner platt wie ne Flunder.

    An alle Briten:
    Seid Ihr vollkommen bescheuert, solche kranken Mohammedaner-Knalltüten mitreden zu lassen?

  39. Sozialisten sind, wie ihre eng verwandten Brüder, die Nationalsozialisten, gegängelte, oftmals total hirnlose Idioten.

  40. Da erntet ein Sozialist die Fruechte, die andere Sozis gesaet haben. Wird in D auch bald so weit sein. Dauert nicht mehr lange.

  41. Kein Mitleid mit der Frau, bitte!!!

    Ihre Partei – die Tories – ist hauptverantwortlich für die Diskrimierung von Weißen („positive“ Diskrimierung zugunsten von Minderheiten) in England.

    Das Ziel ist es das die „Minderheiten“ entsprechend ihres Bevölkerungsanteils überall vertreten sein sollen. Bei Behörden ist es schon lange Gesetz, die Tories wollen es aber auch auf alle Firmen ausweiten:

    http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/politics/5230604/Firms-bidding-for-Government-contracts-face-equality-quotas-signals-Harriet-Harman.html

    „New laws planned by Harriet Harman, the equalities minister, mean that firms tendering for taxpayer-funded work could be judged on new criteria including the gender and race of their staff.

    Miss Harman said her new Equalities Bill will mean the annual £175 billion public procurement budget is used to promote „equality“.

    The draft bill will also pave the way for „gender pay audits“ in large companies, obliging employers to disclose the average hourly pay they award male and female workers.

    It will also allow employers to give preference to female or non-white job applicants over equally-qualified white men.“

  42. Auch unter Juden gibt es Hans-Christian Ströbeles. Merke: Es gibt Deutsche und Juden, die A…löcher sind.

  43. Jetzt haben schon Moslems das sagen über die eigenen Parteien. UK hat sowas von fertig…
    Wir werden in unsere eigenen Heimat diskriminiert. Und nur weil wir und soviel Ausländer´ins Land geholt haben das die eigene Leute immer mehr in die Unterzahl kommen. Das muss man sich mal vorstellen….Kein Babarenvolk der Welt hat uns jemals eingenommen und wir schaffen es in ein paar Jahrzenten uns selbst zu vernichten in dem wir uns millionenfach Trojanische Pferde ins Land holen…einfach so aus Jux und Tolerei…Einfach Unfassbar!

  44. Abschiebung reicht schon lange nicht mehr.Die Mohamedaner werden uns immer wieder „aufsuchen“.Nein, man muss die Fehler des englischen,französischen und russischen Imperialismus korrigieren und den Islam ersetzen(vollständig und lückenlos).Dazu gehören auch die Fehler der USA in den letzten Jahren.Demokratie kann nur mit dem dementsprechenden Background durchgesetzt werden(das gilt für jedes Verhalten).

  45. LOL!!

    Die Revolution frißt ihre Kinder. Die Geister die man rief…

    Amüsiert doch köstlich, daß diese Sozitusse endlich Opfer ihrer eigenen Ideologie wird.

    Sehr schön passend dazu auch die Ereignisse zunächst in Köln und dann in Berlin.

    CDU behindert und verbietet mit haarsträubender Begründung erst mal Meinungsäußerungen von Pro Köln, wenig später ist sie selbst dran:

    Die SPD behindert und verbietet mit exakt derselben „Begründung“ Meinungsäußerungen der CDU.

    Und um das Maß voll zu machen haben wir dann noch die nette moslemische Kriegserklärung gegen Oberdhummi Schäuble.

    Selten soviel Spaß gehabt in PI. 🙂

    Mehr davon!!

    Ratio

  46. Das alternde Europa verabschiedet sich sichtlich von seiner Kultur.

    Dass es den demographischen Suizid sich selbst verordnet hat und mit aller Macht dies mit den gewalttätigsten Migraten massiv beschleunigt, ist nur schwer nachvollziehbar.

    Ein merkwürdiger Selbsthass, den die 68er über ihre eigenen Kinder gebracht haben…

    Mein Gott, schenke diesem Kontinent ein Wunder!

  47. Oh mein Gott…ich glaub es einfach nicht mehr!!!!!!!
    Sind die irre auf der Insel???

    Man stelle sich nur mal vor man würde einen Moslem ablehnen weil er zu bärtig, terrorfreudig, gewaltbereit, frauenverachtend und auf das Grundgesetz und Menschenrechte schei..en würde?
    Dann würde Claudia Roth aber im Dreieck titschen und mit der Rassismuskeule schwingen.

    So langsam verliere ich wirklich meine berühmte Freundlichkeit!!! Ich mach hier besser für heute schluss

  48. Der Beschuldigte streitet bereits alles ab.

    Lügen können sie perfekt, weil sie darin seit ihrer frühesten Jugend unterrichtet werden.
    Sich selbst non-stop reproduzieren können sie auch, weil die Ergebnisse von Weissen ernährt werden.

    Aber, jeder kann nur so unverschämt sein, wie wir es zulassen. Und wir alle lassen es zu.

    Gegen Dummheit wächst eben kein Kraut.

  49. Die nette Lady sollte davon Abstand nehmen, für Labour kandidieren zu wollen. Welcher Brite, der die Zeichen der Zeit erkannt hat, soll denn diese Partei noch wählen? Zeigen nicht Umfragen längst eine Mehrheit für die Konservativen?

  50. Die sind einfach noch politsch korrekter als wir, aber ich habe Hoffnung in 10 Jahren gehts hier genauso ab….

Comments are closed.