Die Kundgebung der Bürgerbewegung Pro NRW gegen den Bau einer marokkanischen Prunk-Moschee heute in Leverkusen-Rheindorf besuchten bei strahlendem Sonnenschein etwa 100 Teilnehmer. Nebst den Pro-Anhängern hatten sich auch diesmal von der Linkspartei aufgehetzte Kinder und Jugendliche in schwarzen Kostümen versammelt, um gegen die Kundgebung und vor allem die anschließende Demonstration zu rebellieren.

Im Hintergrund der interessanten Reden, die bei Pro NRW und hier sicher bald online verfügbar sind, spielte sich in den Reihen der Zuschauer eine denkwürdige Szene ab. Einer älteren Dame wurde von der Polizei eine Deutschlandfahne weggenommen, weil Deutschlandfahnen offenbar nur noch ohne Adler erlaubt sind. Die umstrittene Fahne sehen Sie hier:

Der Demonstrationszug zum Bauplatz der künftigen Moschee, wurde mehrmals von linken Gegendemonstranten durch Straßenbarrikaden aufgehalten. Wobei die Polizei gelegentlich einen etwas lustlosen Eindruck hinterließ, die Blockaden aufzulösen. Beim Fahnen-Konfiszieren waren sie eifriger.

Zu den links-anarchistischen Gegendemonstranten, auch vertreten durch die Partei „die LINKE“, gesellten sich beim Moscheebauplatz, wo die Schlusskundgebung stattfand, zahlreiche Muslime. Gegen Pro NRW nehmen sie offenbar sogar Kommunisten und Anarchisten als Koalitionspartner in Kauf. Um zu zeigen, wie böse die Rechten sind, blockierte ein Moslem den Demonstrationszug mit einem Kinderwagen.

Viele Leverkusener hingegen, auch Jugendliche, wollen in einer vermarokkanisierten Welt nicht leben.

Rede von Jörg Uckermann:

» Rede von Manfred Rouhs Teil 1 und Teil 2

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

103 KOMMENTARE

  1. Doch immer wieder schön zu sehen wenn die Islamofaschisten und mohammedanischen Antisemiten „Nazis raus“ skandieren. Man sollte ihnen diesen Wunsch sofort erfüllen …

  2. Wenn ich schon diese Gestalten mit ihren Vokuhila-Pseudo-Irokesen-Unfrisuren sehe, wird mir schlecht. Deutsche, die so etwas tragen, sind nicht gerade der sozial höheren Schicht zuzurechnen, doch bei Ali, Mehmet und Mustafa im Ghetto gehört das zur „Kraß Gangsta“-Attitüde. Armes Deutschland!

  3. Ich würde das aber noch etwas anders organisieren: ausser den „Keine-Moschee“-Plakaten würde ich so viele wie möglich von abscheulichsten Suren, einzeln, auf Plakate drucken. Und das so groß wie möglich. Somit kann man den Museln einen Spiegel vorhalten und den einen oder anderen Guti vielleicht zum Nachdenken anregen. Die Keine-Moschee-Plakate reichen m.E. nicht aus.

  4. Warum wurde die deutsche Flagge mit dem Adler konfesziert? Gabs eine Begründung seitens der Polizei?

    Anscheinend sind in Deutschland nur noch sowjetische, palestinensische und saudi-arabische Flaggen gern gesehen.

    Das ist schon wirklich lächerlich.

    Aber ein schönes Beispiel für den „Kampf gegen Rechts“ der in Wirklichkeit ein Kampf gegen das konservative Bürgertum ist.

    Die gleichen Leute würden auch gegen Israel, Amerika und den Papst demonstrieren, wenn man sie darauf einstimmte.

    Dass sich auf der „grünen“ Seite sicher mehr FASCHISTEN befinden, als auf der Schwarz-Rot-Goldenen, scheint die LINKEN nicht zu interessieren.

    Ob die LINKEN auch die Eier hätten, in einem islamischen Land für einen Kirchenbau auf die Strasse zu gehen, darf bezweifelt werden.

  5. Doch immer wieder schön zu sehen wenn die Islamofaschisten und mohammedanischen Antisemiten “Nazis raus” skandieren. Man sollte ihnen diesen Wunsch sofort erfüllen …

    Die gleiche Fraktion hat in Duisburg „Juden ins Gas“ geblökt. Zum Glück sind die Nazis immer die anderen, egal ob man selbst gegen Israel und für Sozialismus demonstriert.
    Mit Selbstreflektion ist es weit her bei den Linken. I

    m Iran sind die Kommunisten am Ende am Baukran gebaumelt. Mal sehen welche tolerante Mordmethode man hierzulande einsetzen wird. Ich tippe auf Hackklotz im Stadion.

  6. Das die Polizei ausgerechnet noch die Leute vergrätzt durch ihr Verhalten (Entwendung der Fahne) die hinter ihnen stehen würden, sprich Rechte/Konservative oder allgemein das Bürgertum ist mehr als dümmlich!

    Polizisten lassen sich lieber von Mohamedanern verprügeln das ist cooler…^^

  7. @ #5 Totentanz
    Meiner schemenhafter Erinnerung nach hat die D-Flagge mit Adler was mit der Bundeswehr zu tun. Helft mir bitte. Die Reichskriegsflagge sieht laut Wikipedia etwas ähnlich aus.

    Jedenfalls, falls du dich diskriminiert fühlst weil die Flagge konfiziert wurde, kannst du dich gerne wegen Diskriminierug hier beschweren. Klick dazu bitte meinen Nick an. 😉

  8. Gut, daß solche Aktionen auf PI dokumentiert werden. Es gibt mehr als genug Moscheen in Deutschland. Wem es hier nicht paßt, der kann ja abhauen!

  9. Kämpfen! Immer dran bleiben! Jeden Tag jemanden überzeugen!

    Gemeinsam werden wir es schaffen und den Niedergang unserer Länder aufhalten!

  10. „Wir kriegen Euch alle“ ist eine beliebte Drohung von Linksfaschisten. Daß sie damit genauso agieren, wie einst die SA der Nationslsozialisten, ist ihnen kaum geläufig. Denn mittlerweile ist da eine völlig geschichtsversessene, von ihren 68er-Ziehvätern gehirngewaschene Generation am Werk.

    Aber so ist das halt bei den rot lackierten Faschisten: Gehen die Argumente aus, wird ganz gerne gedroht. Sei es persönlich (selten) oder anonym (oft).

  11. Die Deutschlandfahne mit Adler ist die Bundesdienstflagge und als solche nur den Bundesdienstbehörden vorbehalten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bundesdienstflagge

    Die Nutzung der Bundesdienstflagge stellt eine Ordnundswidrigkeit dar.

    Wer sagte noch so schön?:

    „In Deutschland wird es niemals eine Revolution geben, denn dazu müsste man den Rasen betreten!“

  12. Deutschland muss erst wieder auf die Fr**se fliegen, bis es wieder von außen gesagt bekommen kann, was gut und schlecht ist.
    Nur hoffentlich schreiben wir dann noch mit lateinischen und nicht mit arabischen Buchstaben.

  13. Hoffentlich fallen die Deutschen mal wieder so richtig auf die Fresse, wie es in der Geschichte ja immer wieder passiert ist.

    Dieses konforme Mitläufertum, dass von einer permanenten Diffamierung Andersdenkender begleitet wird und aus der eigenen Feigheit resultiert, muß gerechterweise irgendwann bestraft werden.

  14. „wo wir nicht erwünscht sind, bauen wir nicht“, hörte oder las ich mal. Wer sagte das? Helft mir doch bitte *bettel*

    Seit wann interessiert es die Musels oder die Politiker was WIR (das Volk) wollen?????

  15. Es ist Privatpersonen verboten, die Bundesdienstflagge öffentlich zu zeigen.
    Bei Fußballspielen wird deshalb meistens die Schwarz-Rot-Goldene Flagge mit dem Bundesschild darauf gezeigt, dies ist erlaubt und sieht FAST identisch aus.

  16. #14 AirCanada
    Lies den Wikipedia-Text nochmal genau durch. Bei der betreffenden Fahne handelt es sich NICHT um eine Bundesdienstflagge.

  17. #14 AirCanada
    Die auf dem Bild neben dem Herrn abgebildete
    Fahne ist aber nicht die Bundesdienstflagge sondern eine inoffizielle Flagge.
    Wahrscheinlich kennen die Polizisten den Unterschied nicht. Aber vielleicht handelt es sich bei ihnen um Praktikanten.
    Soll es ja nicht nur beim ZDF geben ;.)

  18. Aber Deutsche Fahnen geschmückt mit Halbmond sind gerne gesehen

    http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/deutsche-fahne-halbmond-173962.html

    Immer wieder wird als Symbol der Deutsch-Türken eine schwarz-rot-goldene Flagge mit dem türkischen, weißen Halbmond und fünfzackigen Stern im roten Streifen, manchmal auch darüber hinaus gehend, verwendet. Diese Flagge hat aber keinen offiziellen Hintergrund, sondern wird von Privatpersonen oder als griffiges Symbol in den Medien benutzt.[2][3]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_der_T%C3%BCrkei

  19. Der Adler macht die „Deutschlandfahne“ zur Behördenfahne. Eine Behördenfahne darf eigentlich auch nur von staatlichen Institutionen geführt werden.

    Aber mal davon abgesehen, der Verrat am deutschen Volk geschieht seit 90 Jahren unter dem schwarz-rot-gelben Fetzen. Es wirkt ein wenig schizophren, mit dieser Fahne gegen die Ziele dieses Staates zu demonstrieren.

  20. Ahh, die eigene Landesflagge wird konfisziert! Was für eine Begründung hat die die Polizei dafür abgegeben? Das in Deutsch-Arabien nur noch der Halbmond gezeigt werden darf?
    Falls da tatsächlich mit dem Bundesdienstflaggen-Schwachsinn gekommen wird, werden dann auch zum 03.10. und bei Fussballspielen alle derartigen Flaggen eingesammelt? Hab irgendwie davon gehört, aber genug derartige Flagge an solchen Orten gesehen. Oder wird nur bei unliebsamen Veranstaltungen einkassiert? Und was wäre geschehen, wenn der alte Rentner mit einer Israel-Flagge gekommen wäre? Gleich das Rollkommando und den Alten in der Grünen Minna zur Wache (siehe Wohnungsstürmung letztes Jahr)?

  21. @Naja87: „Die Unterschichtentypen/weiber im letzten Video sehen so aus, als ob sie direkt von Oviler Geißen dahin gekommen wären Und wie herrlich sie die Standardsätze nachplappern.Gibt es keine besseren Redner , die die Belange der Bürger artikulieren können?“

    Wie wärs, wenn du die Belange der Bürger artikuliert hättest? Dazu müsstest du natürlich erstmal aufstehen.

  22. @ 26 prausnitzer (13. Jun 2009 18:19)

    Die Flagge ist eh ein Witz, da die Farben in der falschen Reihenfolge sind. Ursprünglich war das mal schwarz – rot – gold. Dann haben die adligen Herren im 19.Jahrhundert diese verboten und zur Verhöhnung die Farbkombination umgedreht. Gemäß der Symbolik der Farben bedeutet dies jetzt: Aus goldenen Zeiten, durch blutige Kriege, in finstere Sklaverei („gelesen“ wird von unten nach oben, so wie ein Baum wächst). Ursprünglich war das mal genau in der anderen Reihenfolge, was ja nach der Restauration ab 1815 auch verständlich sein sollte. Dafür trifft schwarz-rot-gold die heutigen Tatsachen aber perfekt.

  23. #27 Florian v.G. (13. Jun 2009 18:20)

    Hab irgendwie NIE davon gehört – Hier fehlt dieses NIE! Wo bleibt nur die Editierfunktion bei PI?

  24. #30 Florian v.G. (13. Jun 2009 18:25)

    Heut ist echt der Wurm drin, aus alter Gewohnheit glatt die Farbreihenfolge verdreht:

    „Ursprünglich war das mal gold – rot – schwarz.“

  25. Aber mal davon abgesehen, der Verrat am deutschen Volk geschieht seit 90 Jahren unter dem schwarz-rot-gelben Fetzen. Es wirkt ein wenig schizophren, mit dieser Fahne gegen die Ziele dieses Staates zu demonstrieren.

    Ich denke dass hier niemand gegen die Republik an sich demonstriert. Im Gegenteil. Die Flagge an sich steht für die deutsche Demokratiebewegung.

    Die Abschaffung von Demokratie und Kapitalismus ist Sache der „Kämpfer gegen rechts und alles andere auch“!

    Dass Sie dabei von den Scharia-Kämpfern unterstützt werden macht die Sache nicht besser.

    Was mich am meisten aufregt ist, dass wieder Kinder und Jugendliche für die Zwecke des Sozialismus und des Islam missbraucht werden. Sie können die Tragweite beider totalitären Ideologien gar nicht abschätzen.
    Die Intoleranz und die Mordlust gegenüber Andersdenkenden in beiden Systemen kennen Sie nicht.

  26. Zusatz:

    Im Gegenteil. Mit Sprüchen wie „Wir kriegen euch alle“ wird impliziert, dass es in Ordnung und erwünscht ist, Kritiker und Andersdenkende zu verfolgen!

  27. Bei der nächsten Demo sollte eine provozierende Tafel oder ein Banner dabei sein.
    Vorschlag:
    Frau ohne Schleier und darunter
    • Freiheit
    • eigne sexuelle Selbstbestimmung
    • Gleichberechtigt wie Männer
    • Westlich

    Frau mit Schleier/Burka
    • Eigentum des Familienoberhaupts
    • Acker des mannes, das jederzeit gepflügt werden kann
    • 50% wert von einem mann
    • anatolische Sitten

    Dann können sich die Linken auskotzen!

  28. #34 Totentanz

    Gegen die Republik demonstrieren?
    Zu kurz gegriffen; die Fahne besitzt neben dem Bezug zu den alliierten Volstreckerregimen „Weimar“, „Bundes“- und „Demokratische Republik“
    auch einen Bezug zum monarchischen Deutschland.
    Sie war die Fahne von Waldeck und den beiden Reuß, deren Dynastien sich auf Heinrich I. als Urahn, den angeblich ersten deutschen Herrscher, der diese Farben führte, bezogen. Und die zweite Gemahlin Kaiser Wilhelms II., Hermine, war eine Fürstin Reuß. Diese Farben waren ihre Hausfarben.

    In der politischen Gegenwart stehen diese Farben jedoch für Deutschlands Untergang – und der ist auf des engste mit der republikanischen Staatsform verknüpft. Ob man das wahrhaben will oder nicht.

  29. „…Bau einer marokkanischen Prunk-Moschee“

    Hää???

    Wo haben die denn das Geld dafür her?

  30. entweder haben die verantwortlichen polizeibeamten schlicht keine ahnung (das ist schlimm genug) oder man hat wie in duisburg die islam-faschisten und linksfaschisten nicht provozieren wollen. in diesem fall gilt: dieses system hat keine bedeutung mehr und jeder widerstand in welcher form auch immer ist völlig legitim. übrigens ist und bleibt uckermann für mich der grund pro köln und pro nrw zu wählen. sehr kluge rede… DU MONT und seine LINKEFASCHISTISCHEN HELFERSHELFER SIND VERBRECHER!

  31. Für die Polizei gibt es nur noch Pali-Flagge, Schwulen-Flagge und EX-DDR-Flagge.
    Der Polizist ist wahrscheinlich aus Leipzig gewesen und stellte fest,dass kein Hammer und Zirkel und Ährenkranz drauf war, also verboten und einsacken! Sowas provoziert doch auch!

  32. Lustig, wie die Gehirnwindelträgerinnen geschrien hatten, dazu reicht schon ein abgebrochener Hauptschulabschluß, Abru Kadabra in Deutschland, gute Nacht Deutschland

  33. Mir imponiert an Pro-NRW, dass sie sich durch nichts abschrecken lassen. Immer wieder rein, wo es wehtut.
    Ich bin sicher, viele hier würden sich anschließen, können aber aus unterschiedlichen Gründen nicht. Ich drück von hier die Daumen und wünsche Pro viel Erfolg bei den Kommunalwahlen!
    Mir machen die jungen Leute, die auf der richtigen Seite stehen, eher Mut. Kann nicht jeder ne Doktorarbeit ins Mikrofon diktieren.

  34. „Faschismus bekämpfen“ schreiben die Linksextremen auf ihr Plakat. Da frage ich mich, warum bekämpfen sie dann den Faschismus nicht, sondern unterstützen ihn auch noch?

  35. Es waren exakt 77 Teilnehmer. Ich war anwesend und habe nachgezählt… 🙂

    Auf jeden Fall mehr als bei den Mahnwachen in Ehrenfeld und damit ein weiterer (kleiner) Schritt in die richtige Richtung!

  36. Man sollte die Sache mit der Flagge nicht überbewerten. Ein Polizist hat sie – soweit auf dem Video erkennbar – lediglich fotografiert.

    Man sollte vielmehr erwähnen, daß sich die Polizei nach meinen Begriffen vorbildlich verhalten hat. So soll es sein, und Polizeipräsident Steffenhagen von Köln sollte eigentlich abgesetzt werden nach dem, was er sich im September 2008 in Köln geleistet hat.

    Diese Demo heute in Leverkusen war eine erfolgreiche, gelungene und notwendige Aktion.

  37. Dasist eindeutig keine Dienstflagge, sondern eine „inoffizielle“ Bundesflagge mit Bundeswappen.

    Das Schild der Dienstflagge ist unten gerundet.

    Wiki:“…Die private Nutzung derartiger Flaggen wird geduldet.“

    Vielleicht sollten die Vorgesetzten der eifrigen Flaggenjäger mal einen Unterricht mit dem Thema „Symbole und Flaggen der Bundesrepublik“ansetzen.

    Und die der Türkei gleich dazu, damit sie beim nächsten Mal auch die Flagge der Grauen Wölfe erkennen.

  38. @#10 Naja87

    „Die Unterschichtentypen/weiber im letzten Video sehen so aus, als ob sie direkt von Oviler Geißen dahin gekommen wären Und wie herrlich sie die Standardsätze nachplappern.Gibt es keine besseren Redner , die die Belange der Bürger artikulieren können?“

    Immerhin zeigen diese Leute öffentlich Gesicht !

    Das sind kleine, aber ehrliche Leute die die Nase voll haben.

    Man sollte diese Menschen sehr ernst nehmen, da sie das Fußvolk einer jeden Bewegung bilden.

  39. #10 Naja87

    Was glaubst du denn, warum die Politiker diese Stadtteile zuerst islamisieren, eben weil diese Leute sich nicht „artikulieren können“. So kommt dann jeder berechtigte Widerstand, dieser ersten Opfer einer geplanten Islamisierung Deutschlands durch die „Eliten“, als dumpfer Stammtischrassismus rüber und die Politiker haben gewonnen. Diese Bürger leben mit den täglichen Segnungen der angeblichen islamischen Bereicherung, und wissen genau oder spüren instinktiv warum sie gegen die Islamisierung sind, leider können sie das nicht in die richtigen Worte fassen. Und deshalb haben ja die linken Deutschenhasser, die erstklassig ausgebildet sind, und die auf linken Propaganda-Kadereinrichtungen rhetorisch geschult wurden, auch so leichtes Spiel mit diesen Bürgern. Den Rest erledigen die miesen „deutschen“ Journalisten die Filmmaterial geschickt zusammenschneiden, und so aus jeder demokratischen Protestbewegung eine fünfte Kolone der Nazis machen. Und so fällt ein Stadtteil nach dem nächsten, und irgendwann ist dann dein bürgerliches Stadtteil dran, spätestens nach dem Türkei-Beitritt.

  40. Ach ja,
    schön zu sehen, dass auf der Antimosche Demonstration auch junge Leute zu sehen sind.
    Es werden immer mehr Islamophobe in der jüngeren Generation. Das merke ich in meinem Bekanntenkreis.

  41. Wo sind eigentlich die Moralwächter mit ihren „Faschismus bekämpfen!“-Plakaten und „Nazis raus!“-Rufen, wenn von Muslimen „Juden ins Gas!“ und „Wo ist Hitler?“ gerufen wird? Keine Sau da. Aber wenn Deutsche Demos unter strikter Beachtung aller Auflagen durchführen, dann sind sie immer mutig da, oft gleich mit Pflastersteinen und vermummten Trüppchen.

  42. Ich frage mich, warum es nur wieder 100 Teilnehmer bei der Demo waren. Laut Wikipedia hat Leverkusen grob 161.000 Einwohner. Warum kriegen die den Arsch nicht hoch und gehen da hin? Im Umkehrschluss gesehen sind wohl fast alle zufrieden mit der Situation. So wie bei den Kölnern, denen ich aufgrund ihrer extrem passiven Haltung unterstelle, dass auch sie voll und ganz zufrieden sind.

  43. Ich war heute beruflich in Köln – Vrings. Ist das noch Köln? In der Firma habe ich außer unserer Truppe und dem Betriebsleiter keinen nichtürkischen, Nichtmuslim gesehen. Um die Firma rum liefen auch nur Kopftücher.

    Wenn jemand sagt Nazi sein heist Probleme zu bekommen, stimme ich zu.

    Nazis arbeiten mit den Muslimen zusammen.

    Wichtig ist, das man die Leute aufgklärt, das Nazis links sind. So wie Göbbels sagt, die NSDAP sei die deutsche Linke, und der größte Feind sei der rechte Bürgerblock. Auch der Name Nationalsozialistisch deutsche Arbeiterpartei sagt dies deutlich.

    Flugblätter verteilen, die Bevölkerung informieren.

    Egal mit wem ich ins Gespräch komme, alle haben Angst vor der muslimischen Kolonisierung. Wobei die meisten sagen, die Türken wollen Deutchland übernehmen. Und das sagen auch Leute, die außer Bildzeitung nichts anderes lesen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  44. @#49 BePe

    „ Was glaubst du denn, warum die Politiker diese Stadtteile zuerst islamisieren, eben weil diese Leute sich nicht “artikulieren können”. “

    Sehr richtig!

    Ein Intellektueller Alt-68ziger möchte im Zweifel auch keine Kulturellebereicherung vor seiner Haustür, das versaut nämlich die Grundstückspreise.

    Dann lieber dem sogenannten Prekariat eine ordentliche Portion Multikulti verabreichen, um sich anschließend über diese „häßlichen“ Deutschen aufzuregen.

  45. #17 hackschnitzel (13. Jun 2009 18:02)

    “Wir kriegen Euch alle” ist eine beliebte Drohung von Linksfaschisten.

    „Wir kriegen euch alle!“, auf Kietzdeutsch: „Ich weiß, wo dein Haus wohnt!“

    #2 Citizen Kane (13. Jun 2009 17:32)

    Was heißt SEZ. auf der italienischen Flagge?

    Das wüsste auch ich gerne.

  46. #52 Norbert Gehrig (13. Jun 2009 19:41)

    Ich war heute beruflich in Köln – Vrings. Ist das noch Köln? In der Firma habe ich außer unserer Truppe und dem Betriebsleiter keinen nichtürkischen, Nichtmuslim gesehen. Um die Firma rum liefen auch nur Kopftücher.

    Egal mit wem ich ins Gespräch komme, alle haben Angst vor der muslimischen Kolonisierung. Wobei die meisten sagen, die Türken wollen Deutschland übernehmen. Und das sagen auch Leute, die außer Bildzeitung nichts anderes lesen.

    Warum können diese Leute denn das nicht auch bei Wahlen ausdrücken und Parteien wählen, die dem entgegensteuern wollen? Oder einfach gegen diesen ganzen Mist auf die Straße gehen? Pro lädt ein und keiner geht hin. Wenn in meiner Stadt ein Großmuseltempel gebaut würde, ginge ich hin. Und ich glaube auch, alle anderen Leute aus der Nachbarschaft.

  47. @#10 Naja87

    „Die Unterschichtentypen/weiber im letzten Video sehen so aus, als ob sie direkt von Oviler Geißen dahin gekommen wären Und wie herrlich sie die Standardsätze nachplappern.Gibt es keine besseren Redner , die die Belange der Bürger artikulieren können?“

    Möglicherweise wissen diese Leute nicht einmal um die Gefahren die aus dieser öffentlichen Kundtuung hervorgehen.
    Im Gegensatz zu vielen „Sesselpupsern“ gehen sie aber auf die Straße!

    Ein 1/10tel Halbwissen ist mir bedeutend lieber als 100%iges Wissen und auf die Straße gehen und schreien „Nazis Raus“.

    Gerade diese Leute lassen ihren Emotionen freien Lauf!! – Genau das ist Demokratie!

  48. Da sind sie wieder mächtig mutig, unsere Gutmenschen. Gegen friedliche Pro-Kundgebungen demonstrieren.

    Und wenn die paar halbwüchsigen Milchgesichter skandieren „Wir kriegen euch alle“ kann einem auch schwer angst und bange werden. :mrgreen: Da gibt’s einmal Klatsche auf die Zahnspange und dann ist der grüne Unfug hoffentlich wieder raus aus dem Schädel. 😉

    Diese minderjährigen Knilche können unmöglich wissen, von welchen Waschlappen sie sich da vor den Karren spannen lassen.

  49. #51 Darek

    Ihr Entwurf symbolisiert in hervorragenderweise das bundesrepublikanische Staatsprogramm zur endgültigen Abschaffung der deutschen Nation. Bei einem Wettbewerb für die Gestaltung einer aktuelleren BRD-Fahne ließen sich damit sicher Preise gewinnen.

  50. Und ich hab mal so einen Respekt vor der Polizei und dem Polizeiberuf gehabt.
    Aber diese beschissenen, manipulierten Lachplatten, die sich immer zuerst gegen die eigenen Bürger wenden und dann ganz entschieden sind, und bei Linken und Ausländern immer einen auf Deeskalation machen müssen, das widert mich an.

  51. Dankesehr prausnitzer.
    Da ich nicht genau weiß, ob wir künftig von einen grünen Gutmenschendiktatur oder einem eher traditionellen islamischen Kalifat regiert werden, habe ich die Fahne gleichmässig mit islamischen, wie auch linksgutmenschlichen Symbolen ausgestattet, damit sich niemand benachteiligt fühlt.

    @#10 Naja87
    Die Leuts mit „Oliver Geisen Niveau“, gefallen mir besser, als die Renter, die nicht sehr viel mehr zu wissen scheinen als die Jugendlichen, und auch noch als Spießer wirken könnten.
    Diese Leute sind von der Straße und kennen die Gefahren des Islam aus praktischen Erfahrungen.
    Solche, die den Islam nur aus dem Internet kennen, trauen sich kriegen nichtmal den Arsch hoch auf eine Demo.

  52. Diese Antifa-Gewaltproleten bekämpfen bei Gott nicht nur Nazis. Nein – sie kämpfen gegen die Bürgerlichkeit. Gegen alles, was nicht linkschaotisch ist.
    So sehr der Protest von PRO-NRW zu begrüßen ist – die Veranstaltungen mit ein paar Handvoll Leuten suggeriert, daß eigentlich keiner dagegen ist.
    Das ganze leidet an zwei Dingen: Die Mehrheit, die heute noch sicher gegen diesen Moscheewahrnsinn ist, ist von Dauer 68er und GEZ-Erziehung eingeschüchtert. Die haben Angst sofort als Nazi zu gelten, oder sind einfach zu bequem. Wobei eher die Naziangst wohl dominiert. Und der zweite Problempunkt ist, daß mehr Leute nur mit einer Integrationsfigur zu mobilisieren sind. EIne Person, die integer ist und wo die Bürger sagen: Na der hat doch eigentlich recht. Aber da ist nichts – aber auch gar nichts in Sicht.

    Aber eines ist gewiß: Diesem Antifa- und Anarchomob darf nicht die Straße gehören. Da muß etwas passieren. Haben wir Islamkritischen keine Eier mehr? Den demokratiefeindlichen Antifa-Prügler müßte gezeigt werden, daß es auch andere Meinungen gibt. Aber leider tut sich da praktisch nichts.

  53. #49 baden44
    kann ich bestätigen, ist keine dienstflagge.
    habe die gleiche und hänge das gute stück seit der wm zu allen möglichen anlässen über die terasse.
    hauptsache die reihenfolge stimmt:
    aus einer goldenen vergangenheit mit einer roten regierung in eine schwarze zukunft…

  54. @ Gehring Der Stadtteil heißt Vingst und ist neben einigen anderen das Übelste, was Köln zu bieten hat. „Frings“ ist eher ein häufiger Nachname in Köln.

  55. #67 RadikalDemokrat (13. Jun 2009 21:23)

    Erst wenn „Du Nazi“ nicht mehr zieht, da total ausgelutscht, wird die Angst der Bevölkerung, bei Kritik an was auch immer, als Nazi diskriminiert zu werden, aufhören. Und das wird noch dauern, dafür sorgen die, die daran interessiert sind schon mit allen Mitteln.

  56. Die dusselig dämliche Antifa weiss nicht einmal, dass die wirklichen Nazis für Moscheen sind, da die Mohammedaner ihre Freunde sind.

    Im Umkehrschluss heisst das ganz klar:

    Islamkritiker können keine Nazis sein. :mrgreen:

  57. Man kann sich sicherlich über das Auftreten einiger Moschee-Gegner aufregen, aber diejenigen, die glauben, sie hätten etwas zu verlieren, trauen sich eh nicht mehr in die Öffentlichkeit. Und übrig bleiben die einfacheren Wähler.

    Das sieht man ja auch an den Diskussionen hier. Anstatt man eine rechte Partei aktiv unterstützt, die breit aufgestellt ist, möchten viele lieber einer Mini-Partei wie AUF unter die Arme greifen, unbewußt natürlich deshalb, weil man dann gesellschaftlich den geringsten Widerstand zu erwarten hat. Und vordergründig, weil man bei dem Parteiprogramm der REP glaubt, irgendwo einen Satz gelesen zu haben, mit dem man sich nur zu 80% identifizieren kann.

    So wird das nichts und wenn man berücksichtigt, daß der Kampf gegen alles Nicht-Linke in Zukunft eher noch zunehmen wird, darf man getrost davon ausgehen, daß auch die Qualität der Rechtspolitiker wie auch die der Leute, die auf die Straße gehen, immer weiter zurückgehen wird.

  58. OT:

    Phönix heute 22.30 Die Todesreiter von Darfur

    Der Darfur-Konflikt aus der Sicht eines Zeitzeugen: Ex-US-Soldat Brian Steidle reist 2004 in den Sudan. Als unbewaffneter Beobachter der „Afrikanischen Union“ dokumentiert er mit der Kamera die mörderischen Überfälle arabisch-stämmiger Milizen auf Dörfer in Darfur. Ergänzt werden die Bilder durch Interviews mit Flüchtlingen und einem Überläufer. Auch Experten wie Nobelpreisträger Elie Wiesel kommen zu Wort.

    Könnte sehr informativ sein !

  59. Die ProNRW jugend hört sich ja wie kanakisch an, „ey ich schwöre“,“ey ich schwöre“
    gut das diese Jugend auch etwas gelernt haben:-)
    ………. nichts Rasistisches, aber wieso man schnell Türkei in Urteilt 😉

  60. Um zu zeigen, wie böse die Rechten sind, blockierte ein Moslem den Demonstrationszug mit einem Kinderwagen.

    Ein echter Held der Neuzeit und das ein Moslem mit Kinderwagen gegen sogennante ‚Nazis‘ ähhhh ‚kämpft‘ ist geradezu von perfekter symbolik.

  61. Ich dachte,dass ich ein toleranter und sehr friedlicher Typ bin, aber wenn ich diese Leute sehe, die von weit her in ein Land kommen in dem sie keine Wurzeln haben, sich wie die Chefs aufspielen und diese hohlen linken mit ihrer Dummheit und ihrem schwarz-weiß Denken sich immer selbst überbieten werde ich rebellisch, sogar ich. Es ist einfach nicht mehr zu ertragen ! Ich glaube ich marschiere morgen alleine aufs Hambacher Schloss oder so.

  62. #77 Anatolia Reality (13. Jun 2009 23:17)

    Die ProNRW jugend hört sich ja wie kanakisch an, “ey ich schwöre”,”ey ich schwöre”
    gut das diese Jugend auch etwas gelernt haben:-)
    ………. nichts Rasistisches, aber wieso man schnell Türkei in Urteilt

    Könnten Sie das noch einmal in nachvollziehbarem Deutsch wiederholen?

  63. Wenn ich mir die Avatare mit der Rückenbeschriftung „POLIZEI“ ansehe, kriege ich glatt einen Lachkrampf.

    Wer sind die eigentlich mit dem Barett auf dem Oberteil des Körpers?

  64. #5 spiderPig (13. Jun 2009 17:39) Ich würde das aber noch etwas anders organisieren: ausser den “Keine-Moschee”-Plakaten würde ich so viele wie möglich von abscheulichsten Suren, einzeln, auf Plakate drucken. Und das so groß wie möglich. Somit kann man den Museln einen Spiegel vorhalten und den einen oder anderen Guti vielleicht zum Nachdenken anregen. Die Keine-Moschee-Plakate reichen m.E. nicht aus.
    ________________________________________

    Hier kann man wunderbare Plakate runterladen oder ausdrucken.

    Pippi Langstrumpf mit blauem Auge…..

    Wehret den Anfängen mit vielen grausamen Koransuren ect. pp.

    http://www.unterm-schleier.com/

    Ja, es muß unbedingt etwas getan werden, und es darf nicht mehr zu lange dauern, sonst haben wir Gazaähnliche Zustände hier, habe heute erst wieder fürchterliche Berichte gehört, wie dort mit Frauen, Homosexuellen, angeblichen Kollaborateuren, Apostaten, Tieren und Kindern umgegangen wird und mir wurde dringenst geraten, hier in Europa aufzuwachen.

    Wußtest ihr, daß in Pakistan allein im vergangenen Jahr 750 Frauen mit Säure übergossen wurden um ihnen die Würde zu nehmen? Die europäischen Medien berichten über diese Grausamkeiten fast nie, denn die Wahrheit ist kaum zu ertragen – Musel Alltag.

    Die BBC berichtete schon 2003 über diese grausamen Säureangriffe auf Frauen und wies daraufhin:

    Quelle: BBC 2003). Es ist wohl eine reine Frage der Zeit, bis auch dieser kulturelle Brauch unserer Mitbürger in Europa heimisch werden wird ………Frauen Europas – aufstehen, für eure Kinder, für eure Freiheit, für eure Zukunft, denn unterm Schlreier habt ihr nichts mehr zu lachen…..

  65. Zur Flagge:

    Da haben die Polizisten offenbar in ihrer Ausbildung nicht genug aufgepasst.

    Die Bundesdienstflagge ist Symbol des Bundes und darf ausschließlich von Bundesinstitutionen verwendet werden (§ 124 OWiG). Länder, Gemeinden, Bürger und privatrechtliche Institutionen dürfen die Bundesdienstflagge genauso wenig verwenden wie ausländische Personen oder Institutionen.

    Und die sieht so aus:

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Flag_of_Germany_(state).svg&filetimestamp=20060813153536

    Die beschlagnahmte Fahne ist aber die inoffizielle Bundesflagge mit dem Bundeswappen und darf deswegen von jedem Bürger getragen werden.

  66. Was ist denn hier los? Musels rufen „nazis raus“? Warum hängen die sich da rein? Auch wenns prinzipiell verständlich ist. Nunja zu den Antifanten fällt mir nur ein: „Eure Eltern sind Geschwister.“ Wofür kämpfen die eigentlich?
    Lasst doch den muselmanisch stark unterwanderten NRW-Mitbürgern ihre Freiheit. Zum Glück kommt hier paar hundert kilometer östlich davon keiner auf so dumme Ideen. Ist eh kein Geld für Moscheebau da.

  67. Latrinenparolen werden den Grünen übergeben und die machen dann was daraus, dazu kommt noch Rot und schon haben wir den Salat.
    Wer verzichtet und nachgibt,
    ist immer beliebt bei denen,
    die davon profitieren…????

    Das ist die Wahrheit.

    Es gibt viel zu tun Packen wir es an.

    An ihren faulen Früchten werdet ihr sie erkennen…..Linke, Grüne und “ Geschäftsleute“ aus nah und fern.

    Sauber ist keiner der mit Zuwanderung rgentwie zu tun hatt, auch nicht der vermeintlich brave Beamte.

    Es bleibt zu hoffen das möglichst Viele ihrer Untreue überführt werden.

    Was nichts anderes heißt…….schaut in Euren Bereich Allen auf die Finger die im Zuwanderungsbereich tätig sind.

    Gruß

  68. Schwierig für den Normalbürder auf eine solche Demo zu gehen, immerhin begibt man sich damit ernsthaft in Gefahr. Dieses miese Linke Faschisten Pack mobilisiert alle Kräfte gegen Andersdenkende.

  69. Die Grünen und Linken sind wirklich nützliche Idioten.
    Das erinnert an das Beispiel Iran, als die Kommunisten mit den Mullahs gemeinsame Sache gegen den Westen machten und zum Dank dann als erste am Baukran hingen, als Khomeini an der Macht war!

  70. @#3 Pro Patria

    Wenn ich schon diese Gestalten mit ihren Vokuhila-Pseudo-Irokesen-Unfrisuren sehe, wird mir schlecht.

    Das sind meistens ungepflegte, arbeitsscheue Asoziale, die oft in Parks rumlungern, anstatt sich um eine Ausbildung oder gar Arbeit zu kümmern.
    Nachkommen der Null-Bock-Leute…68’er Nichtsnutze. Man nennt sie auch Zecken. Und ich bin kein Nazi!

    Die gehören nach Sibirien, zum arbeiten!

  71. #12 GrundGesetzWatch (13. Jun 2009 17:51) @ #5 Totentanz
    Meiner schemenhafter Erinnerung nach hat die D-Flagge mit Adler was mit der Bundeswehr zu tun. Helft mir bitte.

    Richtig, die Fahne mit Adler ist die Bundesdienstflagge, wie man sie auch in Kasernen findet.

    Die Bundesdienstflagge ist Symbol des Bundes und darf ausschließlich von Bundesinstitutionen verwendet werden (§ 124 OWiG). Länder, Gemeinden, Bürger und privatrechtliche Institutionen dürfen die Bundesdienstflagge genauso wenig verwenden wie ausländische Personen oder Institutionen

  72. #42 Zenta (14. Jun 2009 09:28)
    Ich versteh Dich nicht ganz, warum sagst Du sowas. Wer die Fahne mit dem „eckigen“ Adler trägt, macht sich nicht strafbar, da es die inoffizielle Fahne ist.
    Und der Hinweis an alle, die diese Fahne tragen wollen, immer einen offiziellen Ausdruck der Bundesfahne in der Tasche haben, damit man nicht von einem Polizistenpraktikantendarsteller vorgeführt wird…

  73. Die armen Jugendlichen, die immer wieder beteuern „nichts gegen Ausländer zu haben“, selbst wenn ihnen diese das Land wegnehmen – zeigen nur, wie brav sie die Umerziehung gelernt haben.(Trauer, Scham und Betroffenheit© – nur echt in dieser Reihenfolge…).
    Umso mehr wundert man sich, daß sie es dennoch wagen zu sagen, daß es ihnen reicht!(Wenn auch die Verbalisierung etwas schwer fällt, aber das zeigt nur, wie minderwertig deutsche Schulen mittlerweile sind, besonders in NRW.)

    Natürlich habe sie es satt, im eigenen Land nicht sicher zu sein. Natürlich sagt ihnen der Instinkt, daß es hier um ihr Leben geht, wenn sie die Veränderungen sehen.

    Nur ändern werden sie es nicht. Sie werden nicht wählen („null Bock!“) oder wenn, dann brav die Parteien, die ihnen das eingebrockt haben, ihnen aber vor der Wahl schnell noch versprechen, daß vom nächsten Ersten an alles anders wird.

    Die Politiker wissen es: Der brave Deutsche nimmt eher den eigenen Tod in dankbar Kauf, ehe er eine als „rechts“ gebrandmarkte Partei wählt.

    Dieser Zwiespalt im Kopf, dieser Druck wird sich eines Tages ein Ventil suchen.
    Dann wird sich zeigen, daß wir noch nicht so degeneriert sind, wie die Herrschaften gerne glauben möchten.

    Dann wünsche ich den Damen und Herren Volkszertretern viel Glück, und ihren Bütteln, die in Deutschland deutsche Fahnen konfiszieren (ja wenn Israel-Flaggen schon verboten sind, dürfen natürlich deutsche Flaggen nicht frei gezeigt werden, wo kommen wir denn da hin!) auch.

    Sie werden es brauchen!

  74. Unglaublich! Eine Deutsche Flagge wird von deutscher Polizei beschlagnahmt! Dieses Land wird von Zukunftsvernichtern und Versagern regiert.

    Es ist ALLERHÖCHSTE Zeit, dass die Bürger, denen dieses Land und die Freiheit noch etwas bedeuten, aufzustehen gegen die diese politische Klasse, die Hand in Hand mit roten und grünen Islamo-Faschisten und linksgrün gesteuerten Medien diese Gesellschaft zu Grunde richten werden, wenn sich nicht schnellstens etwas ändert!

    Organisiert Euch!
    Geht auf die Strassen und zeigt Eure Meinung!
    Geht Wählen und erteilt den „Volks“Parteien von CDU bis SED-Linke eine gründliche Abfuhr!

    Wir sind das Volk!

  75. #5 spiderPig (13. Jun 2009 17:39)
    Ich würde das aber noch etwas anders organisieren: ausser den “Keine-Moschee”-Plakaten würde ich so viele wie möglich von abscheulichsten Suren, einzeln, auf Plakate drucken.

    Oder sowas als Flyer verteilen:Islam – The Religion of Peace
    Leider weiß nicht jeder, was 2behaed“ bedeutet.

  76. #6 Norbert Gehrig (13. Jun 2009 19:41)
    Wichtig ist, das man die Leute aufklärt, das Nazis links sind.

    Ich hab hier einen Flyer der „Nation*alen Sozialisten D*eutschland“ liegen (Logo: Schwarzer Kreis mit schwarzer Fahne auf weißem Innenfeld)
    Auszüge:

    Kapitalismus zerschlagen.
    Die Superreichen zur Kasse bitten!
    Ausbeutung stoppen-Zeitarbeit verbieten! Wir fordern außerdem das Verbot privatkapitalistischer Zeitarbeit in Deutschland!
    Nationaler Sozialismus – voran!
    Um die Macht des internationalen Monopolkapitalismus zu brechen sind Banken, Versicherungen, SChlüsselindustrien, Betriebe der Infrastruktur und öffentlichen daseinsvorsorge zu verstaatlichen. Die Großindustrie, Handelsketten [usw.] sind in genossenschaften mit Selbstverwaltung der Arbeitnehmer umzugestalten.

    Seither sag ich jedem, dass die genauso links sind wie die PDS/SED/Linke.

  77. Krasses Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=UuHec7SbZXQ

    „Drohgebärden gewaltbereiter „Migranten“ und Integrationsversager aus dem islamischen Kulturkreis gegen Pro Köln Demonstranten. Unsere sogenannten Kulturbereicherer drohen unverholen gegen völlig friedliche Pro Köln Demonstranten, die eine weiteren Bau einer Moschee verhindern wollen. Nicht einmal die primitivsten demokratischen Spielregeln und der einfachste politische Diskurs mit Rede und Gegenrede scheinen diesen zum Großteil vom deutschen Steuerzahlern alimentierten Kulturbereicherern geläufig. In diesem Millieu fühlt sich auch die lokale LINKE offenbar zu Hause, die zusammen mit Islamisten und Anti-Deutschen gegen demokratische Bürgerbewegungen hetzt.
    Das scheinen die klaren Fronten im sich abzeichnenen „Bürgerkriegsszenario“ zu sein. Migranten aus dem islamischen Kulturkreis (in diesem Beispiel Marokkaner aus Sozialbausiedlung in Leverkusen Rheindorf) und Linksradikale zusammen gegen Bürgerliche, Konservative, Demokraten, Deutsche.

  78. nur in diesem Szenario scheint die eine Seite leider deutlich besser mobilisieren zu können…. Traurig aber wahr!

  79. Anscheinend ist einem Großteil der Deutschen noch nicht bewusst um was es geht. Nur so kann ich mir erklären, das auf den Demos immer ein Verhältis 1:4 oder ähnlich existiert….

    Stellt euch mal vor da wären 10.000 dabei… Das hätte doch eine ganz andere Außenwirkung. Da könnten die grauen Wölfe und die Antifa so laut schreien wie sie wollen…

    Freiheitliche Grüße aus Bayern

  80. #48 Tammy (14. Jun 2009 14:48)
    Krasses Video:
    ___________________________________________
    Wähhh! Diese Visagen, teilweise scheint das für die Typen Routine zu sein; irgendwie scheinen die da nicht mal mehr besonders emotional zu sein.
    Und wer versucht seit Jahrzehnten, friedliche Demos zu behindern? Die Kommunisten, Sozis und mittlerweile die „Bereicherer“.

  81. Was war damals wegen der Brüssel Demo ,da wären über 10000 Menschen aus allen Herren länder gekommen.Was hat Ulfkotte daraus gemacht? Scheinbar wollen die Islamkritische Menschen dies nicht nochmal erleben.Was für eine Pleite.

  82. #101 concordia.ius.libertas (14. Jun 2009 14:58)

    Anscheinend ist einem Großteil der Deutschen noch nicht bewusst um was es geht. Nur so kann ich mir erklären, das auf den Demos immer ein Verhältis 1:4 oder ähnlich existiert….

    Stellt euch mal vor da wären 10.000 dabei… Das hätte doch eine ganz andere Außenwirkung. Da könnten die grauen Wölfe und die Antifa so laut schreien wie sie wollen…

    Freiheitliche Grüße aus Bayern

    Das ist genau mein Reden. Wo sind den alle, die konkret betroffen sind? Das müssten doch locker tausende sein. Wenn die nicht auf die Straße gehen, sind sie selbst schuld. Wäre ich betroffen, würde ich auf die Straße gehen. Jeden verdammten Tag, wenn es erforderlich wäre.

  83. #96 wolfi (14. Jun 2009 14:35)

    Flyer sowieso! Wollte damit nur ausdrücken, dass die Keine-Moschee-Plakate auf Dauer nicht mehr ausreichen. M.E. ist es auch wichtig, dass z.B. die Plakate auf unseren Kundgebungen nicht Richtung Rednerpult gestellt werden, sondern in Richtung Gegendemonstranten. Man muss dann davon soviele Plakate haben, dass Pressefotos oder Aufnahmen gar nicht ohne Plakate geknipst werden können. Argumente gegen die Islamisierung haben wir doch genug!

Comments are closed.