cropped-muslimsahead1

Obama hat jetzt von einem Landsmann eine Antwort auf seine – von den Qualitätsmedien bejubelte – Kairoer Rede erhalten. Al-Amriki, genannt der Amerikaner, hat sich als einer der Führer einer Al Quida Terrorzelle in Somalia per Internet Botschaft zu Wort gemeldet.

In dieser weist er Obamas Anstrengungen beim Versuch eines „neuen Anfangs“ mit der moslemischen Welt auf das Schärfste zurück und macht sich über den „charismatischen Zauber“ des US Präsidenten lustig um dann gleichzeitig neue Anschläge auf amerikanische Ziele anzukündigen.

„Abgesehen von dem Fakt dass Ihr (von moslemischen Kämpfern) gezwungen worden seit, wenigstens so zu tun als ob Ihr der moslemischen Welt die Hand in Frieden reicht, können und werden wir dies nicht mit der gleichen Geste erwidern,“ so der Mann im Video, der vom Washingtoner Middle East Media Research Institute (MEMRI) als Abu Mansour al-Amriki identifiziert wurde. “Wir werden vielmehr unsere Schwerter hervorholen, bis dass Ihr unsere Länder verlassen habt..”

Das 20-minütige Video mit dem Titel „The Beginning of the End,“ wurde am Donnerstag auf verschiedenen islamistischen Webseiten als direkte Antwort auf die Kairoer Rede Obamas veröffentlicht.

„Dies sollte keine Überraschung sein für jene die durch Obamas Rede in Kairo hypnotisiert sind – unsere Positionen haben sich in keinem Punkt geändert,“ so al-Amriki.

„Beim genauen Analysieren seiner Rede können wir sehr deutlich feststellen, dass dieser neue Anfang sich noch immer vor allem an amerikanischen Interessen ausrichtet. Obama hat diese Rede nicht gehalten, weil er die Moslems so sehr liebt mit denen er als kleiner Junge in Indonesien gelebt hat, er hat sie gehalten weil der einzige Weg die Moslems zu besiegen der ist, sie mit dem irdischen Leben abzulenken. Obamas Redenschreiber hat einen großen Fehler gemacht:

Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Sicherheit, Ausbildung, Arbeit oder irgendwelche anderen unwichtigen Dinge – einem Moslem geht es ausschließlich und stets darum, dem einen wahren Schöpfer zu gefallen“

Und wenn der wahre Rechtgläubige auf seinem irdischen Weg dabei möglichst viele Ungläubige ermorden kann, so ist die inshallah ein Pluspunkt auf dem Weg zum Paradies. Leider ist nicht anzunehmen, dass Obama von diesem offensichtlichen Schlag ins Gesicht lernen wird. Er wird weitermachen, sich für Amerikas angebliche Fehler entschuldigen, buckeln auf der Suche nach einer ausgestreckten moslemischen Hand zum Frieden – er wird sie nicht finden. Leider.

Hier ist das Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

27 KOMMENTARE

  1. Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Sicherheit, Ausbildung, Arbeit oder irgendwelche anderen unwichtigen Dinge – einem Moslem geht es ausschließlich und stets darum, dem einen wahren Schöpfer zu gefallen“

    Verdammt ich muss zugeben, darin stimme ich mit Al Quida überein. Schlimm genug. Aber das Zitat ist super.

  2. Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Sicherheit, Ausbildung, Arbeit oder irgendwelche anderen unwichtigen Dinge

    Danke für diese Feststellung. Aber das wissen wir PI Leser schon länger.
    Genau deswegen sollten wir diese Leute auch wieder in die Wüste schicken.

    MFG, ^v^

  3. Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Sicherheit, Ausbildung, Arbeit oder irgendwelche anderen unwichtigen Dinge

    Wahrheit ausdrucken als Flyer…

  4. Iiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeehhhhh! Quasselt bei jedem dieser mohammedanische Abschaum, sobald die Seite aufgerufen wird? Is ja ekelhaft! Zukünftig, PI, bitte solche Artikel mit dem Hinweis versehen: „Brechtüte bereithalten!“

  5. Die Rhetorik auf diesem Video ist sogar beindruckend.

    Es wird Zeit, gleichwertiges entgegenzusetzen.

  6. Es bleibt abzuwarten, wie viele Leute BHO und wie viele Al Amriki jeweils für sich gewinnen können. Wahlen in Libanon, Irak, Bahrein, Kuweit, Iran und anderswo deuten darauf hin, dass die meisten Bewohner dieser Region lieber nicht wahre Moslems im Sinne des Koran sondern politisch korrekte Moslems im Sinne von Obamas Rede sein wollen. Wenn das funktionieren sollte, dann hätte Obama in Kairo in politischem Sinne (wenn auch nicht in faktischem Sinne) die Wahrheit gesagt.

  7. Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Sicherheit, Ausbildung, Arbeit oder irgendwelche anderen unwichtigen Dinge – einem Moslem geht es ausschließlich und stets darum, dem einen wahren Schöpfer zu gefallen“

    Haben Sie das gelesen, Herr Edathy und Frau Roth? Und wer ist nun im Recht?

  8. hahaha, hab ich doch von anfang an gesagt. diese teppichrutscher haben uns weder gehasst weil bush praesident war noch werden sie uns leben, weil der halb-musel o’bambi jetzt praesident ist und seinen neuen freunden bis zur huefte in den arsch kriecht. diese steinzeit-menschen hassen uns wegen unserer lebensart, unabhaengig davon wer gerade praesi ist. nur hat der naivling o’bambi das noch nicht mitbekommen. er hat mit seiner arschkriecherei alles nur noch schlimmer gemacht, da die muselkoeppe dieses verhalten als schwaeche auslegen. danke mr. the one and only shogg of washington. alleine dafuer muesste man diesen naivling schon nach guantanamo verfrachten!

    die werden uns nicht mal dann lieben, wenn wir alle zu dieser faschistichen wuestenideologie uebertreten – dann werden sie uns im besten fall akzeptieren.

    genauso verhaelt es sich mit dem drecksack chavez und seinen gleichgestrickten konsorten. naivling o’bambi glaubt, dass uns diese despoten auf einmal lieben, weil wir ihnen mit freundlichkeit begegnen. so ein idiot! hier ist es wie mit den teppichrutschern: die hassen unser system, egal wer zufaelligerweise gerade praesi ist und bevor wir amerika nicht in ein zweites venezuela „gechanged“ haben ist da nix mit sympathie. erst nach dem change werden wir akzeptiert (aber immer mit einem wachsamen auge, damit wir nicht wieder zu unserem boesen system zurueck finden).

    und allen in den arsch kriechen, damit wir ein besseres ansehen haben? schei$$ drauf. mir ist es total egal ob uns die windelkoeppe oder despoten dieser welt lieben, hassen, akzeptieren oder was weiss ich tun. everybody’s darling is everybody’s asshole! ich habe keine lust, meinen lebensstil aufzugeben, um dem gesindel zu gefallen. fuck you, moslems! fuck you, socialists and communists! fuck you, dictators!

  9. “ Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Sicherheit, Ausbildung, Arbeit oder irgendwelche anderen unwichtigen Dinge – einem Moslem geht es ausschließlich und stets darum, dem einen wahren Schöpfer zu gefallen“

    Al-Amriki,
    genannt der Amerikaner


    “ äh, ach ja, sorry, Obambi, das hatte ich doch glatt noch vergessen. Also noch mal:
    Ein Moslem kümmert sich nicht um Frieden, Arbeit und Blabla oder irgendwelchen anderen unwichtigen Blablabla – einem Moslem geht es ausschließlich und stets darum, dem einen wahren Schöpfer zu gefallen und deswegen unbedingtst und notwendigerweise Sozialhilfe und Stütze lebenslänglich abzugreifen.

    So, du ungläubiger Konvertit, jetzt ist Ende der Rede.“

    Al-Amriki,
    genannt der Amerikaner

    Na, glücklichwerweise hat sich der kleine obige Lapsus doch noch zur vollsten Zufriedenheit aufgelöst.
    Der Dialog mit dem Islam geht ja unglaublich toll und flott voran. Das hätt´s unter Bush nicht gegeben. …man redet zumindest schon mal miteinander, welch ein Erfolg,

    *der Sätzer 😉

  10. Obama gab sich als einwahnsinniger Naivling aus – analog MSM (Mainstreammedien). Natürlich wissen beide, wie es wirklich ist und bleibt mit dem Islam! Aber die Geschäfte gehen in römsichen Landen nach wie vor vor… Die Geldgier und die Sucht nach „Sensations“ wird dem leeren östlich-angehaucht visualisierenden Westen zum Verhängnis!

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm (Ayatollah Khomeinis perverse Sex-
    Vorgaben, welcher in den Siebzigerjahren vom Westen – Frankreich und vor allem dem demokratischen US-Präsi Jimmy Erdnuss Carter – inthronisiert wurde)

    http://www.homa.org/Details.asp?ContentID=2137352748&TOCID=2083225413

  11. Das ganze ist doch ein Fake, das ist doch Käse!!! Ich bin kein Freund des Islam und bestimmt kein Freund des Schaumschlägers Obama, aber das ist doch Quatsch!

    Warum sollten die Terroristen genau die Argumente der Islam- und Obama Gegener übernehmen? (Moslems sind faul, Obama ist ein Moslem usw…)

    Bitte PI, hört auf so einen Käse zu veröffentlichen!

  12. StaatsministerIn Böhmer scheint ganz erleichtert zu sein, dass endlich mal ein nichtmohammedanischer Täter überführt werden konnte, nachdem in ihrem Wahlkreis Ludwigshafen beim durch illegalen Stromdiebstahl abgebrannten Haus und auch beim legendären Mannichl-Attentat sowie beim Mittweidaer Hakenkreuzritzer keine Nazis gefunden werden konnten.

    So schlachtet man eben medial aus, was den Kartoffeln ein schlechtes Gewissen erzeugen soll, wenn auch der Täter gar nicht aus Deutschland stammt:

    http://www.migazin.de/2009/07/10/staatsministerin-maria-bohmer-kondoliert-ehemann-und-kind-der-getoteten-agypterin/

    Staatsministerin Maria Böhmer hat heute in einem Dresdner Krankenhaus den verletzten Ehemann der vorige Woche in einem Gerichtssaal getöteten Ägypterin besucht: “In Deutschland ist kein Platz für rassistisch motivierte Gewalt”.

    Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass in Deutschland wie in allen EU-Ländern kein Platz für rassistisch motivierte Gewalt sein sollte.

    War Frau Böhmer auch am Krankenbett des von einem Afghanomohammedaner niedergestochenen Frankfurter Rabbis?

    War sie beim dem 76jährigen, den ein türkischer Komaschläger in der Münchner U-Bahn mit der rassistischen Bemerkung „Scheißdeutscher“ zusammenschlug?

    War sie bei den Angehörigen der beiden im Jemen getöteten Krankenschwestern?

    Kommt Frau Prof. Böhmer nur, wenn die Herren Taqqiya-GroßmeisterInnen Mazyiek und Köhler es befehlen?

    Haben Nichtmohammedaner in Deutschland überhaupt noch eine Lobby?

    Hat Frau Prof. Böhmer keine Enkel, um die sie sich Sorgen machen muss?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    Islamkritik ist kein Hassverbrechen, Islamkritik ist Zivilcourage!

  13. OT

    Körting ist erstaunlich konsquent, weil die LinksfaschistInnen Gewalt anwenden, sollen die RechtsfaschistInnen verboten werden:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Ehrhart-Koerting-Extremismus;art270,2844604

    Körting: Berlin erlebt Wellen von fanatischer Gewalt

    Berlins Innensenator Ehrhart Körting geht davon aus, dass sich die Anschläge aus dem linksautonomen Spektrum in der Hauptstadt noch eine Weile fortsetzen. Die Neonazi-Organisation „Frontbann 24“ soll verboten werden. Das kündigte Körting in einem Interview mit dem Tagesspiegel an.

  14. Gewalt an Berliner Schulen ist und bleibt migrantisch, aber nicht unbedingt niederländisch, spanisch, japanisch oder argentinisch, daher hat der BildungssenatorIn recht: Keine Pauschalverurteilung! 🙂

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/familie/schule/Schule-Gewalt;art295,2844781

    Die häufigsten Gewaltvorfälle, die die Schulen melden, sind Körperverletzung und gefährliche Körperverletzung, die zusammen rund zwei Drittel aller Fälle ausmachen. Insgesamt 1060 Mal wurde im vergangenen Schuljahr geschlagen, getreten oder gewürgt. In vier von zehn Fällen wurde sofort die Polizei eingeschaltet, bei 28 Prozent wurde ein Arzt zur Hilfe gerufen. Die Täter waren in der Regel männlich (86 Prozent), die Opfer überwiegend weiblich (70 Prozent). In jedem fünften Fall waren Lehrer oder andere Schulmitarbeiter die Opfer. Schüler mit Migrationshintergrund, deren Anteil an der Schülerschaft mit 30 Prozent angegeben wird, wurden überproportional häufig als Täter genannt, nämlich bei der Hälfte aller Meldungen.

    Am häufigsten meldeten Schulen der beiden sozial schwachen Bezirke Mitte und Neukölln Gewaltvorfälle – auf Platz drei rangiert mit Steglitz-Zehlendorf aber auch ein Bezirk mit einer etwas besseren Sozialstruktur. Die wenigsten Gewaltvorfälle meldeten Charlottenburg- Wilmersdorf, Spandau und Pankow. Die am meisten betroffenen Schulformen waren Grundschulen (37,6 Prozent), Sonderschulen (20,3 Prozent) und Hauptschulen (14,8 Prozent).

    Bildungssenator Zöllner warnte angesichts „einzelner, gravierender Gewaltvorfälle“ vor Pauschalurteilen

  15. @14 Ibex,
    nein, das ist leider kein Käse. Wer schon länger in der Anti – Islamszene dabei ist weiß, daß es so ist.
    Da wird Pädophilie in den höchsten Tönen gelobt und verherrlicht,

    http://www.way-to-allah.com/dokument/Die_Junge_Ehe_Der_Aisha_Ra_01.pdf

    da ist man stolz drauf, daß man seine Frau verprügelt, da geht ihnen einer ab möglichst viele Ungläubige umzubringen und Ähnliches.
    Wenn Du das nicht glaubst solltest Du nur mal in den einschlägigen Muselforen mitlesen .
    Hier eine kleine Auswahl:

    http://www.muslim-markt.de/einzelrubriken/foren-links.htm

    Übrigens, die Hitler äh Shia Jugend ist besonders gut drauf.

    Auch der Betreiber des MuSSlim Marktes Jawutz Ötzokotz hat sich schon darüber gewundert, daß sich die Sicht des Islams der (sunnitischen) Islamisten mit denen der Islamaphoben nahezu deckt.
    Das einzige ist, daß wir diesen ganzen Islamscheiß ablehnen und die das toll finden.
    Den Link habe ich nicht mehr, da das alte Forum geschlossen ist.

  16. Jeder Trottel weiß, daß mit Kreaturen wie Al-Amriki nicht zu diskutieren ist.

    Einzig mögliche Reaktion:

    „ENTWEDER ER HÄLT DIE SCHNAUZE, ODER ER KRIEGT EINS DRAUF !“

  17. Tja, so ist das mit dem Islam, selbst gereichte Hände werden abgehackt.

    Nein, es gibt keinen anderen Weg, als energisch gegen diese Hassbrüder vorzugehen, sonst wird der Islam der Untergang der Welt sein. Das sollten sich alle „Gutmenschen“ endlich merken.

  18. BAM – IN YOUR FACE, MR OBAMA!

    Wie sagte McCain: „Walk softly, talk softly, but always carry a big stick. Mr Obama likes to talk loudly.“ Und er hat keine Ahnung wie man mit einem Stock umgeht.

  19. ridda, Islam-Apostasie, zeitigt das Abtrennen des Hauptes vom Leibe. Ex-Muslime in Somalia.

    Islam köpft

    http://somalisforjesus.blogspot.com/2009/01/mansur-mohamed-sfj-martyr-of-year-2009.html

    Ist es da Satire, wenn der (die?) islamisch sozialisierte Verschleierte öffentlich bekundet „Freedom of Expression is Western Terrorism“? (//filipspagnoli.wordpress)

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/images/000_freedomofexpression_1.jpg

    – vermutlich nicht. Redefreiheit ist im orthodoxen Islam der ‚Angriff‘ auf Allah/Mohammed/umma, da greift das islamisierte Verständnis von ‚Notwehr‘

  20. Das war doch eine einwandfreie
    „FEUER FREI!“-Rede und wir sollten endlich alle Divisionen aufmarschieren lassen, um diesem radikalen Affenpack das Fell vom Leib zu brennen.

    Wir haben die Mittel, aber noch nicht den (politischen) Willen.

    Lasst uns endlich Krieg führen gegen diese radikalislamischen Arschlöcher und sie mit allen verfügbaren Mitteln in ihr Muselparadies bomben. Der Tag ihres Ablebens wird ihr Tag der Erkenntnis.

    Erst das immerwährende Nichts wird sie zur Einsicht kommen lassen, dass kein Gott ist, niemals war und niemals sein wird.

  21. #24 Totentanz (11. Jul 2009 03:33)
    Erst das immerwährende Nichts wird sie zur Einsicht kommen lassen, dass kein Gott ist, niemals war und niemals sein wird.
    das ist eigentlich genau das, was ich bedaure.
    sie sollten ihren untergang von „oben“ schon miterleben. und machen wir uns nichts vor, 72 jungfrauen und die bis in alle ewigkeit ohne rückgaberecht kann auch ziemlich anstrengend und nervig sein. (kann das beurteieln, habe eine sehr junge freundin !)

  22. @
    #11 geburtsurkundenforscher (10. Jul 2009 22:09)

    Du hast ja recht und ich stimme Dir in allen Punkten zu, aber Deine Argumente werden nicht besser durch den Ton, den Du anschlägst.

    … und um ganz ehrlich zu sein: MANCHMAL SOLLTE DER TON NOCH
    DEUTLICHER SEIN.

    Santiago Matamoros (Googelt mal Matamoros)

  23. #17 Eurabier

    Gewalt an Berliner Schulen ist und bleibt migrantisch, aber nicht unbedingt niederländisch, spanisch, japanisch oder argentinisch, daher hat der BildungssenatorIn recht: Keine Pauschalverurteilung!

    Stimmt. Auch mit Chinesen, Vietnamesen, Koreanern, Briten, Franzosen, Polen, Tschechen, Ungaren, Belgiern, Italienern, Brasilianern, Dänen, Norwegern, Finnen und Schweden hat man hier äußerst selten Probleme. Selbst die einst als so aggressiv eingestuften Russen sind sehr angenehm geworden. Ich habe nette russische Arbeitskollegen.

Comments are closed.