Selten hat man geballt so viel Menschenverachtung gelesen, wie es die Bürokauffrau Asja Huberty von der Linken Schleswig Holstein in einem Beitrag zum Thema „Spätabtreibung“ zum Besten gibt. Demnach sind Embryos Zellhaufen im Dämmerzustand mit dem Gefühlsleben einer Pflanze, und Kinder beginnen erst zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr, sich von Tieren zu unterscheiden. (Foto: Die Larve Baby)

Denn erst dann würden Kinder beginnen, das eigene Ich zu entdecken. Mit Verlaub, Frau Huberty, selbst wenn Sie Kinder nur aus Büchern kennen, ist das Unsinn. Sogar eine Taube erkennt sich im Spiegel und beginnt, ihr Gefieder zu putzen, wenn sie in ihrem Spiegelbild einen Fleck dort entdeckt. Die Menschenverachtung und ein abgrundtiefer Kinderhass sprechen aus jedem einzelnen Wort:

Um den philosophisch-emotionalen Part der leidenschaftlich und meist heuchlerisch geführten „Abtreibungsdebatte“ vorweg zu nehmen: Das Selbstbewusstsein, also das Sich-selbst-erkennen-können eines Menschen bildet sich zwischen dem 2. und dem 3. Lebensjahr. Die Menschwerdung findet statt, indem sich das Kind aus den rein auf räumlich-zeitliche Explikationen begrenzten Wahrnehmungsmöglichkeiten des Tieres befreit. Ein Embryo/Fötus befindet sich in einem Zustand der Dämmerung, etwa vergleichbar mit dem unbewussten Gefühlsleben einer Pflanze. Er verfügt also weder über einen Charakter, über nichts, was man mit nachhaltiger Emotion oder gar Intelligenz auch nur entfernt vergleichen könnte, über keine wie auch immer geartete Persönlichkeitsstruktur oder irgend eine andere spezifische Disposition, die ihn einmalig machen würde. Er ist kein Individuum und befindet sich im besten Falle auf der evolutionären Stufe mit einer Kaulquappe, aber ganz sicher nicht mit einem Menschen, auch wenn er – rein ontologisch betrachtet – aufgrund seines potentiellen Menschseins der Kategorie „Mensch“ zugeordnet werden muss.

Frau Huberty hat offenbar bisher weder einen Embryo, noch eine Kaulquappe gesehen. Es wird aber noch schlimmer:

Diejenigen „Lebensschützer“, die am lautesten nach Abtreibungsverboten schreien, vor Kliniken demonstrieren, Frauen nötigen und so tun, als würde es sich bei dem im Fruchtsack befindlichen Zellhaufen um ein Baby oder gar ein Kind handeln (Klerikale, Antiliberale, Mysogyne und auch Nazis) kümmern sich in der Regel in keiner Weise um das Wohlergehen von real existierenden Kindern.

Nachdem wir nun wissen, dass eine Frau kein Baby, sondern einen Zellhaufen herumträgt, der sich offenbar bei der Geburt erst zu einem Tier zusammensetzt und später dann zu einem Menschen formt, erfahren wir nun, dass behindertes Leben nichts Wert ist und Abtreibungsgegner in Wirklichkeit nur Frauenfeinde sind.

Betrachtet man sich einmal den Facettenreichtum und die Verschachtelung mit anderen Themen wie beispielsweise Gender Mainstreaming in der Anti-Abtreibungsargumentation, wird schnell deutlich, dass nicht die Kaulquappe im Fokus der frenetisch Babybegeisterten steht, sondern die Hälfte der Menschheit, und zwar die weibliche Hälfte. (…) Behinderte Menschen liegen dem Sozialstaat auf der Tasche, werden seit Menschengedenken als unnütze Esser betrachtet.

Zu guter Letzt, nachdem Frau Huberty noch ein paar Platzpatronen gegen „Nazis“ geworfen und uns erklärt hat, dass sie das Solidaritätsprinzip der Rentenversicherung nicht verstanden hat, macht dann noch den folgende, sehr bezeichnenden Äußerungen:

Es ist heute möglich, Kinder als Aufgabe, als Herausforderung und eventuell auch als Bereicherung zu betrachten, sie sind in den meisten Fällen Selbstzweck. (…)
In den Medien wimmelt es geradezu von Propaganda, die den leiblichen Nachwuchs zu einem Statussymbol erhebt, von pseudowissenschaftlichen Dokumentationen, in denen fast täglich neue, Mutterglückshormone auslösende Hirnregionen gefunden werden, von Hetze gegen körperliche Trennung von Kindern und natürlich gegen Schwangerschaftsabbruch. Die menschliche Larve, Hauptsache, sie ist unter 6 Jahre alt, wird zu einem rasend intelligenten Wesen stilisiert, das, prädestiniert zu überirdischen, ja gottgleichen Leistungen, zu behandeln ist wie ein rohes Ei, mit maximaler Zuwendung und 24-Stunden-Bedienung – jede „Gefühlsenttäuschung“ muss vermieden werden! Von musikalischer Beschallung in der Schwangerschaft (Mozart!), Hausgeburt und Babymassage über Stillaufoktroyieren, die bis ins kleinste Ingrediens korrekt zusammengesetzte Nahrung, bis hin zu frühkindlichen Intelligenztests und Eliteuniversitäten für die kleinen förderungswürdigen Deszendenten – der Perversion im Kinderkult sind keine Grenzen mehr gesetzt.

Bleibt zu hoffen, dass Frauen wie Asja Huberty nie einem Kind antun, seine Mutter zu werden, obwohl jeder ihrer gehässigen Sätze Ausgeburt (Verzeihung!) eines abgrundtiefen Neides auf jede Mutter erkennen lässt.

Und wer eigentlich wählt diese Flintenweiber nebst Quotenmännern?

(Spürnase: R. H.)

image_pdfimage_print

 

189 KOMMENTARE

  1. Ich habe ja schon im anderen Beitrag dazu geschrieben:

    Also ich habe es ganz gelesen und das empfehle ich jedem anderen auch.
    Solche Weiber (hier hätte ich jetzt lieber ein ganz fieses Wort gebraucht) sind das beste Beispiel für meine Vermutung, dass Menschen (und ganz speziell Frauen) mit zuviel Freiheit gar nicht wirklich umgehen können.
    Wenn das rechte Maß fehlt, dann wird es grotesk, wie eben hier in diesem Fall.
    Ob die Trulla sich darüber im Klaren ist, dass sie heute im Kaulquappen-Nirvana schweben würde, wenn ihre Mutter so bekloppt gewesen wäre, wie sie selber?

    Ich vermute, die ist antiautoritär erzogen worden. So grenzenlos bescheuert kann kein normal erzogener und sozialisierter Mensch denken. Das trieft derart vor Hass auf Kinder und Männer, dass einem die Spucke wegbleibt.

    Und jaaaa, die Lösung ist bestens: Macht endlich die Grenzen auf für jeden Hungerleider dieser Erde, damit deutsche Frauen keine Kinder mehr bekommen müssen und endlich ihren freiheitlichen Egoismus ausleben können.

    Und sowas macht Politik…

    Gott im Himmel, was ist aus deinen Geschöpfen geworden?

  2. Ekelhaft!!!
    Und Kinder sind natürlich keine Bereicherung; jedenfalls keine Biodeutschen.
    Bereicherung sind nur Muselanten

  3. Die meisten Linken sind vom Verstand her jedem Zellhaufen weit unterlegen.

    PI: Das stimmt allerdings!

  4. Solche dämonisierte Furien gehören sofort als Neunt-Frau in einen Harem verfrachtet .. Da lehrt man diesen ekelhaften,schmierigen unmenschlichen und teuflischen Egoisten-Weibern Mores

  5. Wohin die materialistische Entmenschlichung durch den Marxismus führt kann man in den Gulags der Sowjetunion „bestaunen“. Wenn man es nämlich marxistisch genau nimmt, ist auch der Erwachsene Mensch nur ein Zellhaufen. Und wie die Moskauer Genossen mit erwachsenen „Zellhaufen“ verfahren hat die die falsche Meinung hatten, z.B. Demokratie gefordert haben, wissen einige ja noch. Bis zu 60 Millionen wurden von den Moskauer Marxisten, wie z.B. Stalin, ermordet.

  6. Demnach sind Embryos Zellhaufen im Dämmerzustand mit dem Gefühlsleben einer Pflanze, und Kinder beginnen erst zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr, sich von Tieren zu unterscheiden.

    Das mag ja bei ihr so gewesen sein,(meine frühesten Erinnerungen sind deutlich vor meinem zweiten Geburtstag) in ihrer moralischen Entwicklung unterscheidet sie sich bis heute nicht von den Tieren.

  7. Die Linke hat ja nicht ganz unrecht – allerdings auf andere Weise: Gysi, Lafontaine und Co. KG haben statt Hirnen anscheinend nur Zellhaufen.

  8. Nun, nicht nur Embryos sind Zellhaufen, sondern auch wir. Alle Lebewesen sind Zellhaufen. Es gibt gar extra Studienfächer in der Medizin für die Zelle, oder nicht?

  9. Nun ja, Fräulein Huberty hat es immherin 22 Jahre geschafft, sich nicht über den Entwicklungstand eines nutzlosen Zellhaufens mit dem Gefühlsleben einer Pflanze hinaus zu entwickeln.

  10. Asja Huberty hat unterscheidet sich bis heute nicht von einem Zellhaufen.

    Wir suchen noch Zellhaufen für eine Vivisektion – welche Kandidaten drängeln sich vor??

  11. @ #11 HK (24. Aug 2009 18:39)

    Da wär ich mir an deiner Stelle nicht so sicher …..

    Ohne Vivisektion ist diese Aussage nicht beweisbar!

  12. Aus welchen Zellhaufen ist „Asja Huberty “ entstanden, diese Frage muß man sich berechtigt stellen.Dümmer gehts nimmer

  13. @ #9 Kybeline (24. Aug 2009 18:38)

    Nun, nicht nur Embryos sind Zellhaufen, sondern auch wir. Alle Lebewesen sind Zellhaufen. Es gibt gar extra Studienfächer in der Medizin für die Zelle, oder nicht?

    Als Linke ist das ein bischen anders:

    es gibt lebenswerte Zellhaufen – und lebensunwerte Zellhaufen

    Erstere sind nach Meinung der Linken zum Herrschen geboren,
    Letztere sind nach Meinung der Linken für die Gaskammer geboren.

    Gut und Böse – wie immer; diese Unterscheidung ists symptomatisch für Links. da wir sowieso bald eine Gesinnungsgesetzgebung haben, sollte man diese Frau sofort entnazifizieren.
    Die braucht das! Aber gewaltig!

  14. #2 Mahner

    Interessant ist doch, dass die Marxisten den Kinderwunsch nur bei den deutschen Frauen abtreiben. Die gesamte Emanzipationsindustrie bearbeitet ausschlieslich die deutsche Frau, die Frauen im Islam lassen sie außen vor, die brauchen anscheinend keine Emanzipation.

  15. Ich habe gerade auch einen Zellhaufen produziert, die Beschreibung möchte ich den Usern ersparen 😉

  16. Bei der aussage verschlägt es einem die Sprache. Jedem vernunftbegabten Menschen ist ja klar dass eine gewisse geistige Umnachtung zur Mitgliedschaft in der Linkspartei gehört, diese Aussage halte ich aber für skandalös und fast schon strafrechtlich Relevant.

  17. tja… mit bildung wäre sowas nicht passiert.

    die frau tut mir einfach nur leid, entweder lebt sie soweit hinter dem mond das sie nicht anders kann, oder sie ist schon in ihrem alter so von neid zerfressen das sie anderen ihr glück nicht gönnt…

    aber auf der anderen seite… welchem kind würde man schon so eine mutter wünschen?? manche frauen sollten einfach zwangssterilisiert werden !!!

  18. Ist immer eine Frage wie man den Menschen sieht. Kinder sind für die Linken ja grundsätzlich lediglich unnütze Geschöpfe, resp. „Ballast“.

    Sie sind also per se die falschen Hohepriester um sich zu diesem Thema zu äussern. Einfach ignorieren – viel zu dämlich. Eben „links“.

    :mrgreen:

  19. sind das beste Beispiel für meine Vermutung, dass Menschen (und ganz speziell Frauen) mit zuviel Freiheit gar nicht wirklich umgehen können.
    Wenn das rechte Maß fehlt, dann wird es grotesk, wie eben hier in diesem Fall.

    Tja so geht es halt zu in einer von weibern dominierten Gesellschaft…. es hat schon einen Grund warum noch nie ein Land unter der Herrschaft einer frau zu et was geschafft hat.

  20. „Die gesamte Emanzipationsindustrie bearbeitet ausschlieslich die deutsche Frau, die Frauen im Islam lassen sie außen vor, die brauchen anscheinend keine Emanzipation.“

    LINKE Logik:

    Deutsche Kinder könnte ja auch eventuell NAZIS werden,oder schlimmer noch:konservative Christen.
    Da muss das Übel doch schon im Mutterleib erledigt werden.

  21. So ein Tip am Rande für die ideologisch verdämlichten Linken zum Stichwort:

    Kinder beginnen erst zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr, sich von Tieren zu unterscheiden

    Dies sind die WICHTIGSTEN JAHRE im Leben eines Menschen. Kein Wunder verkümmern ganze Generationen an Kinder und Jugendlichen. Solche dämlichen Aussagen zeigen was die linken, wohl meist ungewollten (…), Linken Eltern in dieser Zeit so alles tun. Nämlich gar nichts – die Konsequenzen finden wir dann prügelnd, kommunikationsunfähig, bildungsaversiv etc. pp. auf den Strassen oder im Leichenhaus.

    :mrgreen:

  22. #19 Giftpfeil (24. Aug 2009 18:47)

    Na, das ist ein Zellhaufen, der von der Natur auch für den Misthaufen gedacht ist!

  23. Vorab, die Meinung von Frau Huberty teile ich NICHT!
    Aber – der PI-Autor scheint auch keine Kinder zu haben, wenn er schon Tauben zum Vergleich heranzieht.

    Dass das Ich-Bewusstsein nicht sofort nach der Geburt einsetzt, dürfte nicht nur Eltern bekannt sein.

    Zur Einführung hier ein Wikipedia-Artikel:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Spiegelstadium

  24. Zellhaufen im Dämmerzustand mit dem Gefühlsleben einer Pflanze

    Klingt für mich nach dem typischen LINKE-Wähler.

  25. Morgen um 2,30 in der Früh bringt das ZDF eine Dokunmentation Vor 30 Jahren Südtirol -Abschied vom Paradies.
    Ja das Paradies werden uns schon die muslimischen Kulturbereicherer zerstören ,wie irgendwelche Lifte.

  26. Das ist Satire, oder?

    Linke und Rechte berühren sich an den Rändern. Aber die bösen Evangelikalen mit ihren Anti-Abtreibungs-Meinungen, hui, die sollte man schnell in Lager stecken.

    Wer befindet sich nicht alles so im Dämmerzustand? Bewusstlose, Narkotisierte, Komapatienten, Traumapatienten, Behinderte, Demente usw. Ja und??? Sind keine Menschen, sondern irgendein biologisches Material, oder was???

    Ach ja: Stände das auf der Website der NPD, und nicht dieser Linksfaschisten, wäre das ein Skandal erster Kajüte, aber so…

  27. #20 Die Realitaet

    Einfach ignorieren – viel zu dämlich. Eben “links”.“

    Kann man leider nicht, weil es Millionen Wähler gibt die noch viel dämlicher sind und die diese Trümmertruppe wählen.

  28. Verstehe die Empörung nicht.
    Für Sozialisten waren und sind schon immer gewisse Minderheiten vernichtenswerter Dreck gewesen.
    Das umfassendste Programm hatten da die BraunSozialisten.
    Aber auch die RotSozialisten haben für menschliches Leben, welches unproduktiv ist und auch bleiben wird, wenig übrig.
    Wo in der ehemaligen Sowjetunion die Behinderten geblieben sind, weiß bis heute auch kein Mensch.
    Bei Chauchescu weiß man es.
    Behinderte Kinder hat man in Rumänien unter Aufsicht verrecken lassen.
    Das wird wohl in der UDSSR nicht anderes gewesen sein.
    Und wie Stalin mit angeblichen Schädlingen des Sozialismus umgegangen ist, ist heute auch bekannt.
    Was im RotSozialismus nicht arbeiten konnte, war nichts als Dreck.
    Werdendes Leben ist natürlich für diese rote Trulla auch kein Leben, sondern ein organisierter Zellhaufen.

    Ein universelles Lebensrecht gibt es in keinem Sozialismus.
    -Für die 68er-Sozialisten ist Ungeborens Leben sone Art Lurch oder Laubfrosch.
    -Für die RotSozialisten sind Menschen, die nicht produktiv arbeiten können, nichts als Parasiten.
    -Für die BraunSozialisten war quasi alles, was nicht arisch war, mindestens gefährdet.
    Behinderte Menschen bezeichneten sie explizit als lebensunwertes Leben.

    Fazit: die Sozialisten, gleich welcher Fraktion, kennen kein universelles und unveräußerliches Lebensrecht des einzelnen Menschen. Die Verbrechen, die Sozialisten dann begehen, folgen aus diesem Wesensmerkmal aller Sozialismen.

  29. Vielen Dank und grosses Lob an PI!

    Bitte, sendet den Link an alle die Ihr kennt (bzw kopiert diesen Text), besonders Eltern-, Kinder-, Kirchen- und Behindertenverbände.

    (Eine Behinderung kann jeden treffen und viele Behinderungen sind im Mutterleib nicht diagnostizierbar.) Soll wieder zwischen lebenswert und unlebenswert eingeteilt werden? Bestrafung für Eltern die sich für Kinder entscheiden, die dann nicht zu 100% dem Ideal entsprechen? Wer entscheidet das?

    Besonders Eltern wissen: Kinder wollen leben! Kinder sind das Leben pur.

    Kinder sind nur einfach ganz kleine und hilflose Menschen mit allen Rechten und Gefühlen wie grosse Menschen eben auch. Frauen haben ein Recht sich auch gegen Karriere und für die Familie und Kinder zu entscheiden.
    ______________________________________________

    Es muss kein Recht auf Abtreibung/Spättötung her. Sondern ein Recht auf kostenfreie Verhütung und ein würdiges Familien-/Existenzminimum!
    ______________________________________________

    Die Autorin dieses menschenverachtenden Auswurfes ist:

    Asja Huberty
    Bürokauffrau (DIE LINKE)
    Hansestraße 30,
    23558 Lübeck
    St. Lorenz Süd (11)
    Asja.huberty@gmx.de

    Bild unter: http://www.luebeck.de/stadt_politik/rathaus/buergerschaft/zusammensetzg/index.html

    Seht euch ihr Foto an. So sieht Selbsthass aus.

  30. Bei so einer menschenverachtenden Gülle kann einem nur noch speiübel werden. Wer sowas sagt, würde auch…. ich sprech es nicht aus.

  31. Ich hab mir das Pamphlet dieser Gottlosen heute Nachmittag schon gesichert, nachdem ein anderer User einen Link dorthin gepostet hat.

    Menschen, die sowas vertreten sollten sich mit folgenden Fragen ebenfalls auseinandersetzen und ihre Meinung dazu öffentlich machen:

    Falls ein „Zellhaufen“ ohne Bewußtsein keine Lebensberechtigung hat, wie gedenken die Linken mit Menschen umzugehen, die im Koma liegen oder die altersdement sind oder die geistig starkt behindert sind?

    Wenn man den Menschen, der auf dem angeblichen Niveau eines Tieres oder einer Pflanze ist, das Lebensrecht abspricht, wie verhält es sich mit dem Lebensrecht von Tieren und Pflanzen?

    Im Grunde brauchen mir diese Furien die Fragen auch nicht zu beantworten, denn das haben sie schon mehrfach in der Praxis getan. Angefangen von Adolf über Stalin und Mao bis zur SED. Linkes Gesocks ändert sich nicht.

  32. #33 Mo-ham-Mett

    Danke für das Foto. Jetzt versteh ich auch woher der Hass auf kinder her kommt. purer Neid, weil ihr niemand eines machen wollte.

  33. #22 Zeus84: „Tja so geht es halt zu in einer von weibern dominierten Gesellschaft…. es hat schon einen Grund warum noch nie ein Land unter der Herrschaft einer frau zu et was geschafft hat.“

    Du bist Moslem, oder? Du hörst dich auf jeden Fall wie einer an!

  34. „Und wer eigentlich wählt diese Flintenweiber nebst Quotenmännern?“

    Na wer schon :

    Flintenweiber.

  35. früher dachte ich, dass ich bereits „Link“ sei – geradezu fast ein Kommunist. Gut das ich jetzt verdammt spießig geworden bin und meine erworbenen Werte schützen möchte, meinen Kinder Anstand und Vernunft beibringe und den schwiß Islam hier nicht haben will! Sollte ich ab Heute einen Antifa in die Finger bekommen, wird er sich zu 70% auf der Intensivstation wiederfinden. Das ist ein Versprechen!!

  36. Ich hab den Link ja gestern schon fassungslos kommententiert.

    Ehrlich: Ich denke, die Frau ist wahnsinnig, da stimmt was nicht.

    Übrigens erinnert mich die sprachliche Ausdrucksweise, die Verachtung des Lebens, der gesamte Tenor des Pamphlets sehr an Bücher aus einer bestimmten Zeit Deutschlands.

  37. Eine Gesellschaft braucht keine Dominanz von Männern.

    Aber genauso wenig braucht sie eine Dominanz von Frauen.

    Das Beste ist ein ausgewogenes Verhältnis gegenseitigen Respektes,in dem sich Schwächen und Stärken beider Geschlechter ergänzen.

  38. ob da ne Mammi nicht anstatt einem Zellhaufen die Nachgeburt groß gezogen hat?
    Der rote Mutterkuchen ist nur noch krank!

  39. Am besten „gefällt“ mir dieser Satz:

    Diejenigen „Lebensschützer“, die am lautesten nach Abtreibungsverboten schreien, vor Kliniken demonstrieren, Frauen nötigen und so tun, als würde es sich bei dem im Fruchtsack befindlichen Zellhaufen um ein Baby oder gar ein Kind handeln (Klerikale, Antiliberale, Mysogyne und auch Nazis) kümmern sich in der Regel in keiner Weise um das Wohlergehen von real existierenden Kindern.

    Ich kenne mich sehr gut mit Fremdwörtern aus, aber nach „Mysogyne“ musste ich erst mal googeln: Es bedeutet „Frauenhasser“. Da hat die gute Frau alles in einen Satz gepackt, was sie für schlecht hält. Logisch, die obligatorischen Nazis dürfen in der Aufzählung auch nicht fehlen.

    Übrigens: Bei vielen Linken wünschte ich mir, sie wären biologisch nicht über das Stadium eines Zellhaufens hinausgekommen (geistig und ethisch sind sie es sowieso nicht).

  40. Habe bereits 153 Anworten alle sehr,sehr positiv!(über 5000Mails sind raus!!!) Das “versehentliche Anhängen” der Datei an meine Frau ist der Info-renner 😀

    Morgen gibt es kein andreres Thema mehr. Habe die Bild, Kirchen, Jugendschutz-/ Kinderschutzeinrichtungen, Kitas und einige Shculen in HH u. Schleswig Holstein informiert und Behindertenverbände klar.

    Je mehr mitmachen um so besser 😀

  41. Was für eine fiese alte Kuh. Das ist das Widerlichste, was ich je gelesen habe. Mir fehlen die Worte. Das sind also die Leute, die von sich meinen, die besseren und moralisch hochwertigeren Menschen zu sein?

  42. #33 Mo-ham-Mett (24. Aug 2009 19:04)

    Ich werde dieses Bild der tapferen Feministin, Antifaschistin, Antikapiltalistin, Vorzeigelinkin einer kompetenten Person zeigen, die hat „ein Händchen“ im Erkennen psychisch Kranker, mal sehen, ob sie meine Vermutung teilt.

  43. # Sauerkartoffel

    Das mag ja bei ihr so gewesen sein,(meine frühesten Erinnerungen sind deutlich vor meinem zweiten Geburtstag) in ihrer moralischen Entwicklung unterscheidet sie sich bis heute nicht von den Tieren.

    Wie bitte? Tiere würden niemals so einen Krampf von sich geben. Manchmal denke ich wirklich, dass die anderen Wesen, die auf Gaia leben, um einiges intelligenter sind als wir.

  44. Es gibt nichts schöneres wie Kinder heranwachsen zu erleben.Die tägliche Entwicklung usw. Kinder haben schon manche Beziehung mehr zusammengeschweisst, oder leider auch das Gegenteil, aber nur bei denen,die damit überfordert sind. Da muß ich an meine Eltern Denken, wie sie es geschafft haben neun Kinder groß zu ziehen, mit wenig Mitteln (finanziell) und Heute scheitern sie schon an einen Kind.

  45. @Wilhelm Entenmann

    schön ist vor allem der Schlußsatz:

    Wir sind eine emanzipatorische Partei. Wir sind eine Antikriegspartei. DIE LINKE ist eine antikapitalistische Partei! Wir erkennen das kapitalistische System als Ursache sozialen Elends, von Ausbeutung, Krieg und Unterdrückung. Unsere Alternative heißt Sozialismus.

    Wie bescheuert muß man sein – um im Jahr 20 nach dem Untergang der DDR sowas hinzuschreiben. Unfassbar. Verblendet – weitab von jeglicher Realität.
    Abartig.

  46. #22 Zeus84 (24. Aug 2009 18:54) sind das beste Beispiel für meine Vermutung, dass Menschen (und ganz speziell Frauen) mit zuviel Freiheit gar nicht wirklich umgehen können.
    Wenn das rechte Maß fehlt, dann wird es grotesk, wie eben hier in diesem Fall.

    Tja so geht es halt zu in einer von weibern dominierten Gesellschaft…. es hat schon einen Grund warum noch nie ein Land unter der Herrschaft einer frau zu et was geschafft hat.

    Sorry, Sie wollen doch nicht sagen, daß dies hier eine FRAU ist??
    Das ist ein dummes Kind, das über die Pubertät nicht hinausgekommen ist. Ein allgemeines Frauenbashing bringt uns nicht weiter. Es gab und gibt wunderbare Frauen, kompetent, intelligent, eloquent – nur läßt man die selten politisch hochkommen. Dort braucht man eben die Blödies, damit die Männer doch letztlich unter sich bleiben. Beispiele gibt es viele… Und wenn eine mal drunter ist, wie weiland Christine Hildebrand, dann wird sie kaputt gemobbt.

    Ich finde, unser Feind steht woanders als im Lager der Frauen. Und ohne die Frauen wird Deutschland schon gar nichts bekleistern können. Oder sind Frauen für Sie nur als Küchenfeen/Betthäschen/Mammis/Trümmerfrauen tauglich?? Ein bißchen weniger Machogehabe, auch wenn es Überwindung kostet! Ihre Postings sind teilweise beleidigend!

  47. Man hat mir beigebracht:
    Man soll nicht von sich auf andere schließen!

    Das gilt auch für diese „Dame“ im Dämmerzustand…

  48. Ich fürchte, diese LINKE Trutsche ist in ihrer Entwicklung in dem von ihr beschriebenen embryonalen Zustand stecken geblieben.

  49. Frau Huberty behauptet:

    Das Selbstbewusstsein, also das Sich-selbst-erkennen-können eines Menschen bildet sich zwischen dem 2. und dem 3. Lebensjahr. Die Menschwerdung findet statt, indem sich das Kind aus den rein auf räumlich-zeitliche Explikationen begrenzten Wahrnehmungsmöglichkeiten des Tieres befreit.

    In der Bibel aber steht:„Und Gott schuf das Kind nach seinem Bilde, nach seinem Bilde schuf er Es“ (Gen 1,27 Tja, wer da wohl recht hat…???
    Irgendwie wird mir jetzt schlecht. Ich geh‘ erstmal kotzen……

  50. Mein Gott! Wen und was diese „Frau?“ alles hassen muss?

    Kinder, Kindergärten, Schulen, die pöse Spielwarenindustrie, Frauen, Männer, Familien, glückliche Menschen mit u. ohne Kinder, Eltern (auch ihre), Frauen mit Gebärmutter, Schwangere, Menschen die andere Menschen adoptiert haben, Ärtze, Hebammen, Kinderkrankenschwestern, Kitamitarbeiter, Kinderhilfprojekte usw…..

    …armes hässliches Ding (nein nicht äusserlich (sicher isst sie arg gehänselt worden-da entstehen oft gütige Menschen und manchmal Monster)-sie ist mehr als ein Monster. In meinen Augen ist dieses Monster innerlich ein Klumpen hasserfüllte Sch….e)

  51. Wohl nicht nur in Biologie gefehlt!

    So etwas darf man also in Deutschistan sagen/schreiben, aber wehe, es sagt Einer zu Üllü Güllümek Muselmann, dann droht saftige Geldstrafe ( PI-Artikel vor wenigen Tagen ).

    Sie wird es weit bringen, in diesem Land der allzeitbereiten Lüge.
    In dem Alter schon Volksverhetzung, da können wir uns noch auf Einiges gefaßt machen, das riecht nach späterem Kompetenzteam o.ä.

  52. Diese Äußerungen sind typisch für Kommunisten und sie zeigen, was sie immer darunter verstanden haben: eine Verhütungsmethode. Das war schon zu Zonenzeiten so. Kein Wunder, dass Kinder einfach in die Mülltonne oder in die Tiefkühltruhe oder sonstwo hin geschmissen werden. Das ist ja im Osten besonders verbreitet und zeugt von 40jähriger Verbildung in der Zone, die nun von der SED weiter geführt werden soll. Als der Ministerpräsident Böhmer dieses mal angesprochen hat, kippte dieses Pack jede Menge Unrat über ihm aus. Die können natürlich nicht vertragen, wenn sie die Folgen ihres kriminellen Handelns per Spiegel vorgehalten bekommen.

  53. Wieso die Aufregung?!? Es ist doch nur noch eine Frage der Zeit, bis diese linke Menschenverachtung – wie alles unsere Gesellschaft zersetzende Gedankengut – auch wieder in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, sagen wir mal, in der CDU. Wenn ich mir anschaue, was die CDU heute für gesellschaftspolitische Positionen vertritt und das mit „früher“ vergleiche, dann wird mir übel!!! Nicht nur Ludwig Erhard dürfte in seinem Grab dauerrotieren.

    😉 Gruß
    Oddball

  54. #11 OV Fotograf (24. Aug 2009 19:39)

    Noch ein Verallgemeinerer… (An PI: Ihr solltet mal einen Kotzsmiley hier einführen!)

  55. Ohne Kinder wäre die Welt eine Wüste.
    Jeremias Gotthelf 1797 – 1854

    Wo Kinder sind, da ist ein goldenes Zeitalter.
    Novalis, (1772 – 1801)

    Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.
    Epikur von Samos, (341 – 271 v. Chr.), griechischer Philosoph

    Viele, die bei Kindern sind, tun ihre Pflicht,
    aber das Herz ist nicht dabei.
    Das merkt das Kind gleich.
    Friedrich Wilhelm Christian Karl Ferdinand Freiherr von Humboldt, (1767 – 1835)

    Ein Kind ist sichtbar gewordene Liebe.
    Novalis, (1772 – 1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg, deutscher Lyriker

    Dieses verdammte Menschenverachtende Pack…

    In unseren Kindern, leben wir weiter….von mir…

    Obige Zitate sind kopiert und eingefügt….verklagt mich halt…dies ist es Wert.

  56. Du meine Güte. Ohne Worte. Da propagiert die Wahnsinnige Euthanasie und macht damit Wahlkampf für die MauermörderInnen. Kinder sind also Selbstzweck? Ohne Kinder gäbe es in 150 Jahren keine Menschen mehr. Wenn man diesen Haufen Genschrott so ansieht, wäre das wohl noch nicht mal wirklich schlimm.

  57. PI bitte stellt doch mal ein Photo von der netten Dame ein…..
    die erinnert mich irgendwie an Claudi…

  58. „Und wer eigentlich wählt diese Flintenweiber nebst Quotenmännern?“
    „eigentlich“ wer? oder „eigentlich“ was? oder „eigentlich“ wählt, oder „eigentlich“ diese? oder „eigetnlich“ Flintenweiber? oder „eigentlich“ nebst? oder „eigentlich“ Quotenmänner? was will mir der Autor vermitteln? Was soll ich mit dem „eigentlich“ verstehen?

    Besser ist : „Und wer wählt diese Flintenweiber nebst Quotenmännern?“
    DAS ist eine konkrete Frage der eine konkrete Antwort folgen kann.
    „eigentlich“ wählt die Niemand, denn man wählt nicht „eigentlich“. Man wählt oder wählt nicht.
    Wie immer : sinnlos und überflüssig.

  59. Eine überaus dumme Nuss, die hier ihr Gift verspritzt. In ihrem Fall hätte ich ausnahmsweise über eine Abtreibung hinweggesehn…

  60. Wer mit dem Islam liebäugelt, wird zwangsläufig immer unmenschlicher.

    Man sagt nicht umsonst eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Hund und Herrchen nach.

  61. Soso…ne 22 jährige Bürokauffrau (!!! wobei ich den Berufsstand nicht dirkreditieren möchte) reisst die Klappe auf.
    Ich habe mal versucht den Lebenslauf zu recherchieren. Z.B. wo die Ausbildung gemacht….nichts zu finden…aber anscheinend nahtlos von der Ausbildung in die Politik. Nee, null Lebenserfahrung aber ne dicke Lippe riskieren.

  62. Sage mir für wen du schwärmst (Wählst) und ich sage dir,wer du bist. Ein VollideotIn der eine solch blöde Tussi in ein politisches Amt wählt.
    Bei meinen Bruder würde sie nicht mal einen Job als Tellerwäscherin in der Hotelküche bekommen

  63. (Klerikale, Antiliberale, Mysogyne und auch Nazis)

    Islamhasser und Menschenfeinde bitte nicht vergessen. Wenn schon, dann die ganze Kanne Gutmenschen Gülle. Ansonsten der übliche Zynismus wie es wohl nur bei Extremisten gedeien kann.

  64. Es geht auch nicht um Frauen sondern um natürliche Rollen.

    Frauen sind für mich nicht soetwas, sondern Frauen sind für mich warmherzige Mütter die ihre Familie und v.a ihren Mann unterstützen!

  65. #29 Zeus84 (24. Aug 2009 20:02)

    Es geht auch nicht um Frauen sondern um natürliche Rollen.

    Frauen sind für mich nicht soetwas, sondern Frauen sind für mich warmherzige Mütter die ihre Familie und v.a ihren Mann unterstützen!
    ——————————-

    Ist voll Ok. Ich habe als Kleinkind auch Mama gerufen…wenn ich mich allein gefühlt habe. Die Mutter (Mama) bringt doch ihre eigene Frucht erst zur Welt…wer soll denn diesen Part übernehmen, wenn nicht die Mama.

    Dieser Unsinn hat doch nichts mit Frauenunterdrückung zu tun, viel mehr erinnert er an alles, was die Vergangenheit…der Ursprung des Menschen festhält….wenn die Frauen vor Jahrtausenden so gedacht hätten wie heute, dann könnten alle bei PI, oder sonstwo, nicht über diesen Müll schwätzen.

    Aber der Mann sollte auch seine Frau voll unterstützen…

    Liebe ist keine Einbahnstrasse…

  66. Das ist SELBSTVERWIRKLICHUNG, Leute und LeutInnen, freie Entfaltung und so.
    Die Frau von heute ist emanzipiert und muss erst mal als erfolgreiche Bürokauffrau die Karrieretreppe steil nach oben marschieren, bevor sie dann irgendwann mit 50 vielleicht mal an eine Familie denkt.

  67. Man sollte schon Embryo und Fötus auseinanderhalten. Ein Embryo ist tatsächlich ein Zellklumpen, ein Fötus kurz vor der Geburt dagegen ganz sicher nicht.

    Die Linken widersprechen sich permanent selbst: das Töten von kaum sichtbaren Embryonen in der Petrischale zu Forschungszwecken ist ihrer Meinung nach höchst verwerflich. Einen Fötus kurz vor der Geburt „abzutreiben“, also mit Zangen zu zerstückeln und abzusaugen, finden sie dagegen super, das ist für sie geradezu ein Menschenrecht.

    Die angebliche Menschenfreundlichkeit der Linken ist in Wahrheit extremste Bigotterie.

  68. Wer sowas behauptet hat offensichtlich keine Mutter gehabt sondern ist von einer Maschine großgezogen worden.
    Daher kennt sie keine wärmende Brust und den dazugehörigen Herzschlag der die menschlichen Seiten fördert.

    Ich hoffe diese Frau bekommt niemals Kinder. Sie würder weitere Monster großtiehen.

  69. Reichtum für alle!

    (Gregor Gysi)

    Klar, auf Pump wollen sie leben, Schulden machen und so nachfolgenden Generationen ein Deutschland hinterlassen, das total pleite und heruntergewirtschaftet ist. Denn nur so ist dieses Ziel zu erreichen.

    Dass „Die Linke“ (SED) einen Dreck auf Kinder und nachfolgende Generationen in Deutschland gibt und sie scheinbar auch werdendes menschliches Leben verachten, passt bestens zu dieser „Scheiß auf die Zukunft“ – Mentalität dieser verantwortungslosen Blender.

    Dumme, Ideologen und Faule werden trotzdem wieder SED („Die Linke“) wählen.

    Wie traurig…

  70. Da die Deutschen ohnehin aussterben, kann man doch hemmungslos Schulden machen; die werden dann von den Musels übernommen.
    Mit dem Rest des Landes.

  71. @saekulare welt
    Die ist einfach nur krank. Eine kranke Linke – gibt es tausende davon.
    Denen ist nicht zu helfen – wir müssen uns um UNSERE LEUTE kümmern. Leute, die sowieso auf unserer Linie sich bewegen.

  72. Na, wenn deren „geistige Produkte“ (siehe Gesamtartikel) sich lediglich darauf beschränken, Menschen insgesamt als jeweilige „Verschiebungs- und Verfügungsmasse“ – je nach wankelmütig individuellen Wunsch – zu betrachten, wird klar, dass diese „MenschInnen“ niemals wirklich Liebe, Familie und Heimat erlebt haben können.
    Kalte Zombies, die sich anheischen über mein Volk, mein Leben, meine Familie und unsere Zukunft zu verfügen.
    Undenkbar, einfach grausam.
    Der letzte kühle Redner dieser Art muss wohl Himmler gewesen sein.
    Aber mich würde man als Rassisten abstempeln. Verrücktes Land.

  73. Was da die Frau Huberty von sich gegeben hat, ist geistiger Dünnpfiff erster Güte und entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage.

    Plädiert sie für die postnatale Abtreibung oder was will sie uns mit ihrem unwissenschaftlichen Gefasel eigentlich erzählen?

    Vielleicht sollte sich diese Frau mal damit auseinandersetzen, warum menschlicher Nachwuchs so wenig entwickelt auf die Welt kommt (im Vergleich zu anderen Säugetieren). Das hat vor allem anatomische Gründe.

    Womit sie allerdings recht hat, ist dass es einem schon ziemlich auf den Sack gehen kann, wenn man junge Eltern über ihren Nachwuchs zuhört. Da ist jedes Baby mindestens der nächste Einstein.

    Letztendlich glaube ich, dass die verwirrte Lady unfruchtbar ist. Eine andere Erklärung habe ich nicht, dass die so gegen Babys wettert. Außer Neid kommt für mich kein anderer Beweggrund in Frage.

  74. Ach wenn ich mir das so überlege, möchte ich ihr helfen, ihre Ansichten mit Taten zu untermauern.

    Ich spende ihr eine Sterilisation. Soll sie mit gutem Beispiel allen Kinderhassen vorauseilen.

    Ausserdem sollte sie dieses Thema und ihre Ansichten in der neuen Lübecker Moschee vortragen.

    (Gott sie wäre so viel erträglicher in Burka…)

  75. Bin selbst in einer Einrichtung für geistig und
    körperlich Behinderte tätig.
    Jegliches Leben ist zu schützen,das sind christliche Grundregeln auf denen auch unsere
    Gesellschaft fußt und das mit Recht.
    Was so manche Leute von sich geben,ist in meinen
    Augen schon strafbar.Die im Text oben genannten äußerungen Erinnern mich an den Zeitraum 1930 bis 1945.

  76. na ja,solch sprachgebrauch könnte auch aus dem dritten reich kommen.die frau sollte weggesperrt werden.da gibt es nur die klapsmühle für eine solch verwirrte person.

  77. Nichts gegen Bürokauffrauen im Allgemeinen, aber dieser Dünnschiss von dieser Frau geht mir zu weit.
    Die hat doch gar keine Kompetenz derartiges zu äußern.
    Das ist Volksverhetzung und Aufruf zum Mord.
    Hatte diese …… schon mal einen solchen „Zellhaufen“ im Bauch?
    Übrigens: Ich liebe auch meinen Hund. Er fühlt Schmerz und Leid wie ich!

    Und ich bin eine Frau! Ich möchte nicht mit „der“ über einen Kamm geschoren oder verglichen werden!

  78. „Wir sind eine Antikriegspartei.“

    Und führen Krieg gegen die eigene Leibesfrucht.

    Wie dämlich darfs eigentlich sein,ohne daß man gewisse Leute in ne Nervenheilanstalt einliefern müsste,um die Allgemeinheit vor Ihnen zu schützen ?

  79. OT

    Falls einer der Leser von einem Südländer nach einer Zigarette gefragt wird sollte er diesem besser eine geben.
    Sonst könnte folgendes passieren:

    Yavuz K. fragte den Studenten, ob er eine Zigarette für ihn habe, und bekam zu hören: „Nein, für dich nicht.“ Die Eltern haben die Ablehnung mit dem „knappen Budget“ ihre Sohns erklärt. Yavuz K. empfand die schroffe Entgegnung angeblich als ausländerfeindlich. Seine Reaktion war eine Explosion von Aggressivität, wenn man der Anklageschrift Glauben schenkt. Demnach schlug er P. mit der flachen Hand ins Gesicht, zückte ein Messer mit einer zehn Zentimeter langen Klinge und stach ihm in den Bauch. Weitere Stiche folgten, ob in den Bauch, den Rücken oder das Gesäß. Als P. in einer Parklücke auf den Boden fiel, ließ Yavuz K. nicht von ihm ab, sondern trat und schlug weiter zu. Noch einmal setzte er das Messer ein und traf das stark blutende Opfer am Oberarm. Dann flüchteten er und sein Begleiter .

    Quelle:http://www.ksta.de/html/artikel/1246883813826.shtml

  80. @SaekulareWelt:

    Ich habe aufgehört zu lesen, als diese offensichtlich verwirrte Frau angefangen hat, die Judenverfolgung im 3. Reich mit den Moslems von heute zu vergleichen.

    Ich habe selbst in meiner Verwandtschaft (angeheiratet) Muslime. Was mit meinem Onkel nach seinem zweiten Mekka-Besuch passiert ist, ist unbegreiflich. Vorher westlich eingestellt, wurde er zum äußerst gläubigen Extremisten. Ich würde ja sagen, dass er eine Gehirnwäsche bekommen hat. Jedenfalls sind wir jetzt (seine Frau – meine Tante – und der Rest der christlichen Familie) nur noch Ungläubige, die es zu bekehren gilt. Ansonsten erwartet uns die Hölle. Als Kind war er mein Lieblingsonkel, heute kann ich ihm nicht mehr folgen. Bei seinem ersten Mekka-Besuch hat er noch eine Totsünde für Muslime begangen: Er hat meiner Mutter (Christin) Wasser aus der heiligen Quelle mitgebracht, weil – seine Worte damals – sie ein guter Mensch ist. Damals hat er noch keine Unterschiede zwischen den Religionen gemacht, sondern die Menschen nach anderen Wertmaßstäben beurteilt. Heute ist jeder Nicht-Muslim für ihn vom Teufel besessen.

    Egal… Ich schweife ab.

  81. Nettes Kind, (leider mit Gendefekt), da zähle ich doch mal nach 2 Jahren ob die Fingerchen komplett sind.

  82. #75 Pitti.platsch (24. Aug 2009 19:49)

    Pitti.platsch alias d@: merkst du wirklich nicht, wie krank du bist??? Während alle sich uber die menschenverachtenden Aussagen dieser Linken empören, regst du dich einzig über das Wort „eigentlich“ auf.

    Ich habe dir schon mal empfohlen: begib dich in eine Therapie!

  83. #109 Patrona Bavariae

    danke für den link, so etwa hatte ich mir diesen zellhaufen auch vorgestellt.
    zurückentwickeln und abtreiben….

  84. Sie hat das Wunder des Lebens nicht verstanden. Eine stabile Gesellschaft braucht mindestens soviele Kinder wie alte Menschen wegsterben.

    Die Feministen erreichen nur deutsche Frauen, denen sie das Kinderkriegen schlechtreden. Muslimische Gebärmaschinen finden sie hingegen toll, weil sie unsere Gesellschaft so effektiv verdünnen. Und die deutschen Dhimmis finanzieren das Ganze auch noch.

    Feministische Zellhaufen wie diese Huberty hassen Männer, Kinder, Familien und Zusammengehörigkeit. Larven wie diese tragen auch zur Verunsicherung der Männer bei. Wer möchte bei der Partnersuche schon auf so eine Larve stossen, die sich voll dem Egoismus und dem Kult des Untergangs verschrieben hat?

    Ist das eigentlich eine lesbische Feministin? Aber ein Adoptionsrecht für Homos fordern sie ein? Ich denke bei solchen Weibern sollte ich mein bisheriges tolerantes Verhalten fallen lassen und sie meinen vollen Hass spüren lassen.

  85. Man lese: …seit November 2006: Gründungsmitglied und Sprecherin „Antikapitalistische Linke Schleswig Holstein“…

    Eine fanatische Kommunistin – dumpf, faktenresistent und philosophisch nicht einmal halbgebildet.

    Was soll man von dieser Person anderes erwarten als schlechten Stil?

  86. @43 Baschti

    danke für den unteren link,sehr bewundernswerte frau und vor allem eine unter die haut gehende rede.

  87. @#108 Aufgewachter (24. Aug 2009 21:03)

    #75 Pitti.platsch (24. Aug 2009 19:49)

    Pitti.platsch alias d@: merkst du wirklich nicht, wie krank du bist???

    Vergiss es. Der merkt es wirklich nicht mehr. Eigentlich schade. Denn seine Grundeinstellung ist vernünftig.

    @Pitti.platsch

    Hör doch endlich auf, den Leuten vorzuschreiben, in welcher Art sie ihre Texte schreiben. Deine stilistischen Feinheiten, mögen sie auch noch so gewieft und korrekt sein, kannst du dir sonstwo… ähm ich meine für dich selber aufbewahren.

  88. Diese Frau ist gefühlskalt und abnorm. Widerlich. Wenn bis zum 2 oder 3 Jahr alles nur ein Zellhaufen sein soll, wie erklärt man sich dann die folgenden Symptome bei Abtreibungsüberlebenden ?

    Typische Symptomatik von Kindern,
    die abgetrieben werden sollten und doch überlebt haben:

    Es ist leicht zu verstehen, daß ein Kind, das eine Abtreibung überlebt hat, durch den Abtreibungsversuch, den es durchgemacht hat, bedeutsame psychische und wohl auch physische Schäden davonträgt.

    Bindungslosigkeit und gleichzeitig Verlassenheitsängste, Unfähigkeit irgendjemanden zu vertrauen, Vernichtungsängste und Panikgefühle. Selbstzerstörerische Tendenzen zeigen sich oft schon recht früh, vor allem in Schwellensituationen wie der Pubertät, bei ersten Partnerbeziehungen, in Prüfungssituationen. Die meisten haben lebenslang beträchtliche Schwierigkeiten, ein Gefühl für ihre Identität zu finden. Übermäßiges Anlehnungsbedürfnis. Massive Kontaktschwierigkeiten, das Gefühl “falsch” zu sein und damit auch alles falsch zu machen kann ein lebenslanges Grundgefühl sein. Ständig müssen sie um ihre Existenzberechtigung kämpfen, auch später im Berufsleben.

    Isolationsgefühle, generelle Unsicherheit, schwere Neurosen und Psychosen wie auch erhöhte Selbstmordgefährdung konnte man eindeutig bei solchen Jugendlichen und Erwachsenen feststellen, deren Mütter sie nicht austragen wollten. Auffällig war, daß solche Kinder fast immer eine schwierige Geburt mit all ihren Folgen zu leiden hatten. Das Strafregister zeigt eine dreifache Straffälligkeit in schwerwiegenden Straftaten auf. Wesentlich mehr Drogen -, Alkohol- und Tablettenkonsum.

    Die Folgen für den Überlebenden einer Abtreibung sind vielfältig und sehr schwer zu ertragen. Ein Kind kann auf verschiedene Weise in Erfahrung bringen, daß seine Mutter eine Abtreibung vorgenommen hat. Welches sind die Folgen für so ein Kind, wenn es weiß, daß seine Eltern das Recht über Leben oder Tod ihres nicht erwünschten Kindes beanspruchen!

    Eine schreckliche Situation für das Unterbewußtsein des Kindes, das sich sagt, es müsse, um zu überleben, unter allen Umständen und um jeden Preis immer ein Wunschkind bleiben. Eine tiefe existentielle Angst! Beziehungen und Zuneigung dieser überlebenden Kinder zu ihren Eltern sind von Unruhe und Unsicherheit geprägt. Diese Kinder sind passiv, ergeben, ängstlich oder erscheinen während ihrer frühen Kindheit feindlich gesonnen. Sie “explodieren” im Moment der Adoleszenz. Existentielle Wut, Gewalt, Selbstmord, Haß gegen die Gesellschaft, die die Ungeborenen nicht vor mörderischen Absichten der Eltern schützt, Zorn und Empörung gegen die Eltern. Da sie lange am dünnen Faden der Willkür ihrer Eltern gehangen haben, werden sie im Jugendalter aufrührerisch, jähzornig und zu willkürlichen Zerstörern. Die Psychiater erkennen deutlich, daß in einer Gesellschaft, wo die junge Generation gemischte Gefühle gegenüber ihren Eltern hat, weil sie ein Geschwister umgebracht haben, es nicht besonders schwierig sein wird, die Euthanasie zu bejahen und zu betreiben. Wenn die Eltern alt und schwach geworden sind, entfesselt sich gegen sie eine Art Todeshaß. Da solche Kinder ihren Eltern nicht getraut haben, trauen sie auch sich selbst nicht. Sie haben Angst, selbst Eltern zu werden. Es ist wichtig zu unterstreichen, daß ein Überlebender nicht glücklich ist zu leben.

    DIE DAME SCHEINT SELBST EIN ABTREIBUNGSOPFER ZU SEIN, jedenfall verhält sie sich so……..

  89. Jeder Embryo hat im Alter von 2 Wochen mehr Grips als all die linken Steineschmeißer zusammen…

    Lieber Gott lass Hirn regnen…

  90. Flintenweib? Nein, ich nenne so etwas Nazi-Sau. Der geistige Auswurf dieser widerlichen Person erinnert an die Euthanasie-Vorgaben aus der Zeit, als Hitler und Konsorten an der Macht waren.

    – unwertes Leben
    – Zellhaufen
    – Kaulquappe
    – unnütze Esser

    usw. usw. usw.

    Als „Fachkraft für die ordnungsgemäße Selektion“ in Auschwitz, Treblinka oder Bergen-Belsen hätte diese Mischpoke sicherlich Karriere gemacht.

  91. Erstens, dass der Mensch im biologischen Sinn ein Tier ist, hat nichts mit seinem Alter zu tun.
    Zweitens gibt es auch sowas wie die Würde des Tieres, die nur von Unmenschen nicht anerkannt wird.
    Drittens, es ist unwissenschaftlicher Bullshit zu behaupten, der Mensch hätte erst ab drei ein Ich-Bewusstsein.

    Das Kind hat – und das ist wissenschaftlich nachgewiesen – bereits vor der Geburt spezifische Vorlieben, beispielsweise für die Stimme der eigenen Mutter, bestimmte Laute und Geschmäcker.
    Und auch ein Neugeborenes Kind kann bei Tests schon seine Intelligenz beweisen, sofern die Tests nicht zu abstrakt sind und das Kind überfordern.

    Ausserdem unterscheidet sich der Mensch soweit es mich angeht, nicht durch die Erkenntnis eine eigene Person zu sein (ansonsten müssten auch diverse Tierarten dem Menschen zugerechnet werden) vom Tier, sondern durch die Fähigkeit Böses zu tun, also wissentlich und willentlich anderen aus niederen Beweggründen zu schaden.
    Wobei ich – anders als Frau Huberty, die sehr leichtfertig mit der Menschenwürde umgeht – nicht behaupte, ein geistig behinderter oder komatöser Mensch sei deswegen weniger menschlich als sonstwer.
    Ohnehin ist es ziemlich absurd, wenn ausgerechnet Frau Huberty andere, und besonders wenn es sich um Abtreibungsgegner handelt, Nazis schimpt. Nazis sind ja auch allgemein als „Lebensschützer“ bekannt.

    Übrigens nur zur Information, nach Ansicht von Frau Huberty, hätte es Menschen wie Albert Einstein und Margarethe Steiff nie gegeben.
    Und was die scheinbar allgegenwärtige pro-mutterschafts- und anti-abtreibungspropaganda angeht, die offenbar unseren Alltag so stark dominiert, die ist MIR ehrlichgesagt noch gar nicht aufgefallen.

  92. @#117 PI_GE_RE (24. Aug 2009 21:31)

    Asja Huberty ist doch selber noch ein Kind.

    Dieser Umstand kann nicht entschuldigen, was sie da von sich gegeben hat.

  93. Gesteht man einem Zellhaufen ohne Bewusstsein kein Lebensrecht ein, so kommt man in Nöte bei

    Embryos
    Neugeborenen
    Behinderten
    Koma-Patienten
    Demenzkranken

    Ich frage mich immer wo ist der Unterschied, wenn ich ein Kind im 7. Monat (ab 23. Woche als Frühchen lebensfähig) aus dem Bauch ÄTZE oder wenn ich es nach der Geburt mit dem Knüppel zu Brei schlage.

    Ärzte haben in den USA die Möglichkeit, ein Kind, dass eine Spätabtreibung überlebt im Nachhinein zu töten.

    Es ist MEHR ALS EKELERREGEND was diese F… von sich gibt.

    So zu reden, da ist sie nicht besser als ein Herr Mengele der ja auch nur mit unwerten Zellhaufen hantierte.

    ——————–
    seit April 2008: Gründungsmitglied und Sprecherin der LAG Antifaschismus!

    Die AntiFa lässt grüßen. Menschenfreundlich wie immer und überall. Und sowas in der Bürgerschaft.

  94. asja.huberty@gmx.de

    Die Mailadresse der bolschewistischen Dreckshure. Moegen angsteinfloessende Briefchen zu tausenden in ihrem Briefkasten landen. Bis wir von solchem Pack regiert werden, ist es nur noch eine Frage der Zeit. Irgendwann hilft nur noch ein Militaerputsch

  95. Unglaubliches Statement von dieser Person.

    In einem Rechtsstaat wäre so eine Aussage strafrelevant.

  96. ..man sollte halt einfach dazuschreiben, dass das der Bildungsgrad ist, den bei der Linken nur die Befehlshaber erreichen sollen! 😉

  97. Die Autorin dieses menschenverachtenden Auswurfes ist:

    Asja Huberty
    Bürokauffrau (DIE LINKE)
    Hansestraße 30,
    23558 Lübeck
    St. Lorenz Süd (11)
    Asja.huberty@gmx.de

    Bild unter: http://www.luebeck.de/stadt_politik/rathaus/buergerschaft/zusammensetzg/index.html

    Seht euch ihr Foto an. So sieht Selbsthass aus.

    Ich seh grad ST. Lorenz Süd wohnt die „Miss Geburt“, das ja Türkendurchseucht ohne Ende… sie sollte von den sie umgebenden unerzogenen Muselauswürfen und Brutschleiereulen nicht auf alle Kinder ,und Mütter besonders nicht auf Autochtone, schliessen! Ob ihre Nachbarn wissen was für eine Geisteskranke Kinderhasserin unter ihnen wohnt?

    Wie gut, dass meine Schwiegereltern noch in Lübeck wohnen… die freuen sich über die Info, Sie lieben ihre Enkelkinder über alles. Da steppt der Bär.

  98. Also bezogen auf Frau Huberty stimme ich dem voll und ganz zu, sie bzw. Ihr Hirn hat sich bis heute noch nicht aus dem Stadium des Zellhaufens erhoben.
    Einzig und allein schade dabei, dass speziell ihre Mutter seinerzeit noch nicht diesen Geistesblitz hatte und daraus ihre Konsequenz gezogen hat.

  99. #27 Mo-ham-Mett
    Beim Anblick des Bildes wird einem dann doch einiges klar, wer bereits als Kind unter diesem Äußeren zu leiden hatte entwickelt mit Sicherheit einen pathologischen Hass auf andere Kinder. Womit wir auch wieder bei dem treffenden Vergleich von ihr zu einem Zellhaufen wären…

  100. #43 Baschti Vollkommen richtig!

    Was aber auch gerne vergessen wird:

    (Dieses Monster Asja Huberty würde sie „DAS Klinikpersonal“ nennen)

    Ärtze und Krankenschwestern und Helfer müssen ES durchführen und mitansehen und „ES entsorgen“ und müssen dann tapfer ihre Kinder zuhause in die Arme schliessen.
    Ist DAS noch normal?

    Wir sind auch privat (hier in Spanien) mit dem Frauenarzt meiner Frau befreundet-er hat 3 Töchter und einen Sohn. Seine Frau ist Krankenschwester deren Ehe wäre fast daran zerbrochen. Ausgewandert weil sie DAS nicht mehr ertragen konnten. Denn Klinikpersonal hat das zu tun, was die Klinik anordnet- nein, ich morde nicht- gibt es nicht.

  101. Wie eigenartig diese „Gutmenschen“ doch sind!!!!
    Ein hilfloses Wesen „Zellhaufen“ nennen und zum Abschuss freigeben (je nach Gusto)….
    Gleichzeitig Tiere – darunter unsere liebsten Haustiere und Gefährten – freigeben….

    Nein, das sind keine guten Menschen!
    Das sind Egomanen, die an nur und ausschließlich an ihre eigene Karriere denken!!!!

  102. Die Frau ist noch jung genug.
    Sie sollte diese Äußerungen in ein paar Jahrzehnten wiederholen.
    Wetten, dass diese „Dame“ sich dann für eine ganz andere Einstellung entscheiden wird.

  103. Das Ich-Bewusstsein ist eine Ablenkung vom Thema, ein Versuch, die Leute zu verarschen.

    Es geht darum: ab wann ist man Mensch. Und da lautet die glasklare Antwort: ab dem Zeitpunkt der Zeugung. Ab da ist es eine kontinuierlieche Entwicklung ohne jede Unterbrechung.

    Eltern wissen außerdem: jedes Kind hat eine ind. Seele mit eigenem Charakter. Das war uns nach wenigen Stunden klar, als es auf der Welt war und im Grunde schon im Mutterleib, hatte es seinen Charakter gezeigt. Nicht jedes Kind tritt solange, bis Mama auf der ihm angenehmen Seite liegt, v.a. nicht so konsequent und bestimmt, wie unseres. Genauso konsequent und dominant ist es bis heute 🙂

  104. @#34 Baschti

    habe heute insgesamt 6430 mails verschickt. Es reicht aber noch lange nicht. Es ist auch egal ob die Presse mehrere Anschreiben bekommt, im gegenteil-je mehr desto besser!

    Erst wenn dieser Artikel bekannter ist als das Gesicht von Bill Gates und jeder diese Asja Huberty auf offener Strasse anspu…, Sie keinen Fuß mehr auf deutschem Boden setzen kann ohne erkannt und gehasst zu werden, wenn DIE Linke desaströs daran zerfällt und niemand sie mehr kennen will, dann hat sie das was sie verdient-Zeit mal über den Wert des Lebens nachzudenken.

  105. @ #27 Zeus84 (24. Aug 2009 18:54)

    Tja, so geht es halt zu in einer von Weibern dominierten Gesellschaft…. es hat schon seinen Grund, warum es noch nie ein Land unter der Herrschaft einer Frau zu etwas geschafft hat.

    Einspruch, Euer Ehren!
    Maggie Thatcher – die im übertragenen Sinne „männlicher“ war als alle ihre Zeitgenossen – hat den englischen Gewerkschaften gezeigt, wo der Teebeutel hängt.
    Daß sie jedoch wegen ein paar mit Schafscheiße bekleckerten Felsen im Südatlantik aus eigenem Machtkalkül Argentinien den Krieg erklärt hat und in Folge Hunderte von schlecht verpflegten und noch schlechter ausgerüsteten argentinischen Jugendlichen in den Tod oder in die Invalidität befördert hat, werde ich ihr nie vergessen. Die argentinische Soldateska war ja längst am Ende.
    Tja, wenn ich den zweiten Gedanken mal nach vorne stelle, haben Sie eventuell doch nicht so unrecht…

    Don Andres

  106. Nur im Falle dieser Frau Huberty halte ich es für möglich, daß es sich bei ihr um einen Zellhaufen mit der Intelligenz eines niederen Tieres (etwa einer Schnecke) handelt. So etwas kann auch nur aktiv bei der Partei DIE LINKE sein. Es gibt aber auch bei der SPD und bei den GRÜNEN solche Zellhaufen.

  107. http://www.babycaust.de

    Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
    hat mit Beschluß vom13.11.2008 (Eingang 3.2.2009)
    die Indizierung unserer Homepage aufgehoben.
    Allerdings dürfen weiterhin keine Bilder über die Abtreibung gezeigt werden.

    Mit dieser Entscheidung kann man nicht einverstanden sein, da
    das Ausmaß der demokratischen Verbrechen unserer Tage
    ohne Bilder nicht vorstellbar ist.

    Wären nach dem 3. Reich Bilder der KZ`s und der ermordeten Menschen
    nicht gezeigt worden, wer hätte dieses scheußliche Verbrechen für möglich gehalten?

    Warum will man heute der Öffentlichkeit
    die vollständige Wahrheit vorenthalten?

  108. Bravo Joghurt!

    Genau so ist es. Wer diese Bilder einmal gesehen hat vergisst es nie wieder. (Bei mir 10jahre her-ich klicke sie nicht mehr an-nie wieder will ich das sehen müssen)

  109. Ganz klare Diagnose:

    Bei der Schreiberin handelt es sich um eine unattraktive und sexuell frustrierte Kopflesbe, eine vertrocknete Pflaume… einen unfruchtbaren Acker, bei der es noch nicht einmal zum standesgemäßen Doppelnamen gelangt hat.

    Dies Dame mißbraucht Gemüse!

  110. Zellhaufen im Dämmerzustand mit dem Gefühlsleben einer Pflanze, und beginnen erst zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr, sich von Tieren zu unterscheiden

    Dass manche immer von sich auf andere schließen müssen… 🙂

    Hätte man diese Subjekte abgetrieben, wäre der Welt einiges erspart geblieben. Jede Medaille hat eben zwei Seiten.

  111. Hallo,
    ich kann nur hoffen das sich dieser Zellhaufen nicht vermehrt. Bei dem was das Bild von diesem Wesen hergibt ist ein Zeugungsakt eher unwarscheinlich. Der zu erwartende Zellhaufen wäre warscheinlich tatsächlich ein solcher, ob Fisch ob Fleisch, man weiss es nicht. Das aber dieser Idiot für die Grünen in der Politik ist besagt doch mehr als jedes Wort. Verblödung ist ein spezielles Markenzeichen der Grünen.

  112. So wären die Sätze richtig gewesen:

    DIE DRECKS-GUTMENSCHEN sind kein Individuum und befinden sich im besten Falle auf der evolutionären Stufe mit einer Kaulquappe, aber ganz sicher nicht mit einem Menschen, auch wenn sie – rein ontologisch betrachtet – aufgrund ihrem potentiellen Menschseins der Kategorie „Mensch“ zugeordnet werden müssen.

    Der Perversion der Gutmenschen sind keine Grenzen mehr gesetzt.

  113. Die elendigen Drecksgutmenschen bestehen aus Scheiße. Darum ist klar das die nur scheiße reden, scheiße denken, scheiße handeln und andere zuscheißen wollen!

    PI: Wir verstehen Deinen Zorn, aber bitte mäßige Dich!

  114. Achtung im Artikel oben unbedingt die aktivierbare Stelle „Demnach“ anklicken, lesen und speichern. Besser kann man Euthanasie nicht vorführen.

    JEDER SATZ ist mit einer Barrage von Argumenten angreifbar.

    An die SED-Killerbienen von Schleswig-Holstein habe ich zunächst einmal drei Fragen bzw Argumente.

    Nachdem ich alle Argumente Ihrer Presseveröffentlichung genau gelesen habe, drängt sich folgende Frage auf:

    = Warum haben eigentlich Ihre Eltern SIE ‚dumpfen Zellhaufen‘ nicht in den Abtreibungs-Eimer klatschen lassen ?

    = Erklären Sie mir, warum Koyoten, Schakale ja sogar Krokodile mit ihrem Nachwuchs liebevoller umgehen, als Sie das hier für menschliches Zusammenleben propagieren ?

    = Ich gratuliere allen Frauen – besonders Ihnen von der SED- Schleswig-Holstein- für das Privileg, ALLEIN über das Leben eines Menschen – vorbei an Gerichten, Richtern und Grundgesetz entscheiden zu dürfen.

    RESPEKT – das war schon eine Leistung!

    Aber da wir dauernd von Gleichberechtigung reden: ICH als Mann will – wie die Frauen – AUCH ein individuelles Tötungsrecht, ebenfalls VORBEI an Gerichten, Richtern und Grundgesetz !

    Denn ihr Kommunistinnen in Schleswig-Holstein, ihr glaubt doch nicht etwa, ich würde euch in der Sozialpflege in der ihr mit 90 zweimal an Tage das Bett vollkackt, 3, 5, oder 10 Jahre da wieder rausbaggern.

    DAS KÖNNT IHR VERGESSEN !

    Und heult jetzt nicht in Political Correctness auf:
    DAS TÖTUNGSTABU HABT IHR GEBROCHEN – NICHT ICH !

  115. Widerwärtig. Diese arten von Leuten sind der selbe Dreck, wie Nazis. Abteibung ist und bleibt mord.

  116. Diese Frau und die von Ihr vertretenen Positionen sind einfach abstossend und völlig realitätsfremd.
    Die Aussagen richten sich in eindeutiger Radikalität gegen Kinder und Familie als Fundament einer intakten Gesellschaft. Die gute Frau versucht als Mitglied der SED-Nachfolgepartei in lupenreinem Sozialpädgogen-Deutsch Ihre durch den eigenen Selbsthass entstandenen, wirren Vorstellungen von gesellschaftlichem Zusammenleben unter das Wahlvolk zu bringen. Dabei wird die schönste Sache dieser Welt, junges Leben, als „lebloser Zellhaufen“ tituliert. Die Verweigerung des Kinderkriegens sowie die Beseitigung lebensfähiger Kinder im Mutterleib wird in radikal-feministischer Manier als notwendiges Übel auf dem Weg zum „Recht auf Selbstbestimmung der Frau“ angesehen. Menschen, die anders darüber denken werden pauschal „rechten Gruppen“ zugeordnet oder gleich als „Nazis“ tituliert.

    Wenn es noch eines Beweises bedurft hatte das Die Linke unwählbar ist, dann ist er hiermit erbracht.

  117. Dieses Statement der Asja Huberty ist an Menschenverachtung, Hass und Gefühlskälte nicht zu übertreffen. Wie kann eine junge Frau nur so verkommen sein?
    Die Rotfaschisten sind wirklich der letzte Dreck auf Gottes Erden. Was tun solche Menschen, die derart über unschuldige Ungeborene reden, erst ihren „Feinden“ an?
    Es ist unverantwortlich, dass solche Misanthropen in der Politik tätig sind.

  118. Hallo, seid doch etwas netter mit der ähhm „Frau“.
    Mindestens in einem Punkt hat sie doch recht.
    Wir sind doch alle nur Zellklumpen.
    Vielleicht mit einem kleinen Unterschied.
    Mindestens auf den Zellklumpen oben trifft der Satz zu:
    dumm geboren, nichts dazu gelernt.

  119. unglaublich… ich bin sprachlos…!

    Welch Abgründe tun sich da auf! (Kind als „menschliche Larve“!!!)

    …..und ich dachte, die SED-Nachfolgepartei könnte mich mit nichts mehr schockieren!

  120. Ich bin entsetzt. Hier aber vornehmelich über eine ganze Reihe von Beiträgen. Ist das die Art, sich auseinander zu setzen? Beleidigend und in einer ekleleregenden Gossensprache auf dem alleruntersten, billigsten und verwerflichsten Niveau? Gleiches mit Gleichem vergelten? Mitschreibende wie die „Islamkritikerin“ und vor allem „Mo-ham-Mett“ glauben sich moralisch erheben können über jede Verfasserin der Schrift die sie verwerflich nennen und vergreifen sich derart im Ton das es schon pathologisch zu nennen ist, das man annehmen muss sie ergötzen sich mehr an dem Auswurf übelster Bösartigkeiten und schmutzigen Worten, die sie zu Hauf verwenden, als am guten Ziel, das zu verfolgen sie vorgeben. Aus manchen Äußerungen, nicht nur dieser beiden Mitschreibenden, könnte man schon eine Behandlungsbedürftigkeit herauslesen. So, liebe Mitschreibenden, wendet sich jedes Argument, jedes Wort, jeder Gedanke, so gut und richtig er sein mag, gegen euch. So seit ihr nicht einen Millimeter besser als jene, die ihr kritisiert. Ich war mehr als entsetzt und schäme mich abgrundtief für euch.

  121. Weder Selbstbewusstsein noch Schmerzempfinden sind Kennzeichen, die einen Menschen von einem Nichtmenschen unterscheiden! Allein die Zugehörigkeit zur Gattung homo sapiens entscheidet darüber, wer Mensch ist oder nicht. Es gibt nur Entwicklungsphasen IM Leben eines menschen, keine Entwicklung ZUM Menschsein!

    Der deutsche Zellbiologe Prof. Volker Herzog:

    Die … Befruchtung ist der Startpunkt, von ihm an muss von einem neuen Menschen gesprochen werden. Die nachfolgende Entwicklung verläuft kontinuierlich, wobei zwar verschiedene Stadien in der Entwicklung, etwa die Zygote, die Morula, die Blastozyste, der Vorgang der Nidation in die Uterusschleimhaut oder die Entwicklung des Zentralnervensystems unterschieden werden können. Aber aus der Aufeinanderfolge der verschiedenen Stadien ergibt sich biologisch ein Kontinuum der Entwicklung. Jede Zäsur, die von Menschen gesetzt wird, ist daher willkürlich und sie ist fragwürdig, weil sie vermeintlichen Bedürfnissen der Gesellschaft, nicht aber der Biologie der Entwicklung Rechnung trägt.

    Die innere Zellmasse der Blastozyste ist zeitlich eingebettet in ein Kontinuum der Entwicklung, aus der unter günstigen Umständen ein Mensch mit voller körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit erwächst. Der Mensch in diesem Frühstadium der Entwicklung verfügt über alle Entfaltungsmöglichkeiten und genießt daher vollen Schutz. Der Ausdruck „Zellhaufen“ ist ein Unwort, das geeignet ist, die Bedeutung dieses Entwicklungsstadiums zu minimieren.

  122. Ich gehe davon aus, das die LINKE-Weiber und Kerle
    die Spezies sind, welche bei der

    heiligen Inquisition auf Scheiterhaufen verbrannt oder gerädert und viergeteilt wurden.

    Das war auch eine Art Spätabtreibung von unnützen Zellhaufen.

  123. Da hat sie aber schon teilweise Recht… ein Kind wird erst durch die Erziehung and Kultur zum Mensch, ansonsten bleibt er eine Art gehobenes Tier, wie wir es jeden Tag selber in ‚freier Wildbahn‘ beobachten koennen.

    Abtreibung hat uns sehr viel Aerger erspart, weil halt eben genau alle die Frauen abtreiben die keine Kinder wollen, und wenn sie trotzdem welche haben, sie zu Asozialen verkommen lassen wuerden. Muetter die ihre Kinder hassen sind eins der schlimmen Uebel dieser Welt!

    Warum ihr solche schlechten Leute und ihre Menschenverachtende Unkultur erhalten wollt und hofft das sie sich vermehren ist mir schleierhaft — die Linke schneiden sich doch selber ins Fleisch wenn sie die ‚Orc Produktion‘ unterbinden.

    Abtreibung ist eine gute Sache die uns viele Kriminelle and Asoziale erspart.

  124. @#15 Cagliostro prima dann hab ich mehr Zeit für wichtige Dinge und bitte schön auf`s schämen konzentrieren und nicht abrutschen.

    Ach ja Thema verfehlt 6 setzen.

    Zurück zum Thema hier:

    Grade in Deutschland steht es jedem Menschen frei,ob er Kinder empfangen will oder nicht.

    Die Aufzählung aller Verhütungsmassnahmen spare ich mir an dieser Stelle.

    Aber eins ist klar, wer meint er müsse entstandenes Leben vernichten oder dafür sorge tragen, dass Asoziale dies können, hat nichts in der Politik und unserer Gesellschaft in freiheit verloren. Diese Person, Asja Huberty, ist Geisteskrank und es geht Gefahr von ihr aus. Für das Ungeborene und für Kleinkinder (Zellhaufen).

    Jedem mündigen Bürger, sollte klar sein, dass er eine sexuelle Selbstbestimmung hat. ABER! wer fi**en kann und will, muss sich seiner Verantwortung dem Leben, welches entstehen kann auch bewusst werden und sein!

    Kein Kinderwunsch? Verhüten oder enthaltsam leben. Peng fertig.

    Kinderwunsch? Viel Spaß und gutes Gelingen.

    Frau Asja Hubertys Aussagen sind ein klares Zeichen der Verantwortungslosigkeit und der Wegwerfmentalität.

    Ein Leben, ein Kind, ein Zellhaufen, ein Ding stört…will ich nicht, kaputtmachen wegwerfen.

    Es wird den Menschen suggeriert: Hey, macht nix. Die Sache stört DICH? In DEINEM LEBEN? DU bist das Wichtigste in DEINEM LEBEN. DU hast durch uns die totale FREIHEIT. Wie krank ist das bitte?

    Früher wenn eine Frau schwager wurde, hiess es meist, wir schaffen das schon. Und sie haben es meist geschafft.

    Es gibt einfach nichts besseres als eine intakte Familie und Geborgenheit. Das sage ich als Mann, der nie im Traum auch nur an 1 Kind gedacht hat. Nun sind`s drei 😀 4 ist in Arbeit *g*

  125. Passend hierzu: Alle Menschen sind gleich, manche Menschen sind gleicher.

    http://magazine.web.de/de/themen/gesundheit/kind/8779530-Vorzugsbehandlung-fuer-Beamte.html

    Gratis künstliche Befruchtung für unverheiratete Beamte!

    Der Normalbürger zahlt die hälfte der Behandlung und muss verheiratet sein.

    Es werden auch nur 3 Behandlungen von der Kasse übernommen, alles darüber trägt das Ehepaar alleine.

    Dann doch lieber nicht…

    Danke Vater Staat. Glückwunsch oder Beileid Frau Asja Huberty?

    Bleibt zu hoffen der Staat übernimmt bei Ihnen und Ihresgleichen auch die Sterilisation in die Freiheit, sicher auch einen Komplettumbau zwecks totaler Chancengleichheit.

  126. Bei der ganzen Diskussion wird vergessen, dass es sich bei A.H. nur um eine kleine linke Rotzgöre handelt.
    Ihre Äusserungen disqualifizieren sich von selbst.
    Die Frage, die sich für mich hier stellt ist: Warum sind in diesem Land Schwangerschaftsabbrüche erlaubt, während die Forschung an embryonalen Stammzellen mit engen Ausnahmen verboten ist?
    Warum wird eien befruchtete Eizelle bereits als Mensch bezeichnet?
    Warum rücken ultrakatholische/evangelische ausgerechnet dann von ihrer Ablehnung gegenüber embryonaler Stammzellforschung ab, wenn sie selbst schwer krank sind? Kann man bei solchen Leuten von Nächstenliebe sprechen, wenn sie für sich Heilung wollen, sich aber dafür einsetzen, dass anderen Schwerkranken das Heilmittel vorenthalten wird, natürlich nur solange man selbst gesund war?
    Wenn ein Paar ein Kind bekommt, das an Leukämie erkrankt, und die Frau sich dann eine vorselektierte Eizelle einpflanzen lässt um ein 2. Kind zu kriegen, das dem 1. Kind als Knochenmarkspender dienen kann, warum wird dann von Stammzellgegnern immer angeführt das 2. Kind würde später depressiv werden, wenn es erfährt, dass es nur wegen seines Knochenmarks existiere und nicht, dass es stolz darauf sein kann mit seiner Existenz das Leben seines Bruders gerettet zu haben?
    Das sind die Gedanken, die ich mir so mache. Und ich halte die Ansichten der religiösen Dogmatiker hier und in den anderen Parteien für genauso bescheuert wie die von A.H.

  127. Mo-ham-Mett

    Beamte sind gleicher? Unverschämtheit!
    ————–
    Bei drei Kindern kannst sicher auch Du davon berichten, dass spätestens in der ersten Lebenswoche unterschiedliche Seelen und Charaktere klar zu erkennen waren.

    Grüße

  128. Postman

    Von welchem Heilmittel phantasieren Sie denn da bitte ganz präzise?

    Ich und viele viele andere können auf „Heilmittel“ (eher falsche Versprechen und Profit, wie immer bei Pharma) verzichten, die auf dem Rücken toter Kinder gezüchtet werden.

    Schließen Sie bitte niemals von Ihrer niedrigen Ethik und Moral auf Andere!

  129. @Integralrechner
    Es geht hier hauptsächlich noch um ergebnisoffene Grundlagenforschung, die schon 20 Jahre weiter sein könnte.
    Die Erfolge werden aber nicht in D gefeiert werden, sondern in den USA, China…
    Bringen sie doch mal in Erfahrung, worüber sich die Wissenschaftler hierzulande beklagen, dann hat ihre Phantasiererei ein schnelles Ende.
    Und unterstellen Sie mir keine niedrige Ethik. Ob sie eine niedrige Ethik haben wird sich allerdings zeigen, wenn sie schwer krank sind und Lourdeswasser und Rosenkränze auch nichts helfen und dann auf eine Therapie verzichten, die sie heilen könnte und auf emb. Stammzellen beruht.
    Da hat sich schon bei so manchem gezeigt, wie stark sein Glaube ist.

  130. @Integralrechner
    Tote Kinder? 6 noch nicht ausdifferenzierte Zellen? Forschung verboten, Abtreibung noch viel später erlaubt. Tolle Auffassung!

  131. @Integralrechner
    Und in dem Fall, dass sie ein leukämiekrankes Kind hätten, würden sie es sterben lassen?
    Das wäre dann 1 totes Kind und ein nicht geborenes auf dem Rücken ihrer Ideologie/Religion.

  132. Wer hat denn hier mit Religion argumentiert? Ich nicht und fast niemand hier im Thread! Sie leben im Wahn. Und mit Leukämie verhält es sich auch anders, als von Ihnen hier dargestellt. Ist aber zu lang, um hier ausgiskutiert zu werden.

  133. #25 Integralrechner

    Absolut! Nur Menschen, die nie Kinder hatten und Frauen die nie schwanger waren, sprechen Babys/Kleinkindern eine Seele und Charakter ab.

    Eine Frau die bewusst und glücklich ein Kind erwartet strahlt das aus. Sie lebt das Glück des Kindes mit. Meine Frau konnte mir bei jedem Baby schon am Tag nach der Empfängnis bereits strahlend sagen. Wir erwarten ein Baby.

    Selbst der Frauenazt war baff gewöhnte sich aber dran*g*. Es konnte erst nur per Bluttest und nach 1 Woche per Ultraschall nachgewiesen werden. Es war da, es lebte und es ist grossartig.

    Ich war bei allen Geburten dabei. Zuletzt wollte meine Frau eine Hausgeburt. Sie hatte das Krankenhaus mit den muselbelegten Zimmern satt. Ständig die geamte hustende Sippe, quarzend und johlend im Flur. nach der 2ten Geburt verliess sie das Krankenhaus nach 6 Std. Pflichwarten. Zuhause war stressfreier und die Kleine kam ohne Probleme in nur 30 Minuten 😀 . Der Frauenarzt (30Jahre Berufserfahrung sagte, die Geburt richtet sich nach dem Glück und der Freude der Eltern und wie willkommen das Baby ist)

    Und dann liegt das hilflose Bündel da. Wenn man es dann genau beobachtet sieht man es seufzen, es träumt, es lächelt ein paar Tage später. Du siehst wenn es sich unwohl fühlt und wenn es glücklich und zufrieden ist. Es hat sofort vorlieben und mag bestimmte Menschen nicht. Alles was ringsum geschieht wid wahr genommen – ERLEBT – (auch schon im Mutteleib).

    Die kleinste ist 1 die Mittlere 3.(Wer meint es wären Zellhaufen-kann sich von mir gerne zu einem machen lassen.)

    Auch die Kleinsten haben Seele, Gefühle, Wünsche und Hoffnungen. Es sind vollwertige Menschen mit allen Lebensrechten und sie haben ein Recht auf unseren Schutz.

    Und wenn ein Mensch nun im Koma liegt ohne Bewusstsein, oder an Altersdemenz leidet-auf Grund körpelicher oder geistiger Behinderung Hilflos oder auf Teilhilfe angewisen ist…

    …Frau Asja Huberty- wer entfernt dann mit welchem Recht und auf welche Weise diese Zellhaufen? Sicher werden sie nie hilfe benötigen, Schutz und immer Gesund und soooo Unabhängig sein immer auf der vollen Geistigen höhe…ups.

  134. #26 möchte ich dringend auf folgende Webseite hinweisen:

    http://www.haus-samaria.de/vortrage/1_2_Vortrag/1_2_vortrag.html

    Kleiner Auszug:

    Der Gesetzgeber hat folgendes festgelegt:

    a) Abgetriebene Kinder wie auch Kinder aus Fehlgeburten unter 500 Gramm Körpergewicht werden in die Pathologie gebracht, wo sie “untersucht” werden. (Was in Wahrheit dort geschieht, werde ich noch berichten).
    Dies geschieht in der Regel ohne Wissen der Eltern, man braucht auch keine elterliche Genehmigung.
    Die meisten Eltern wissen nicht, was mit ihren Kindern geschieht. Pflicht ist, daß abgetriebene Kinder noch 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden, so daß die Eltern es noch sehen können, bevor es dann in die Pathologie gebracht wird.
    b) Kinder mit einem Körpergewicht von über 500 Gramm werden auf Wunsch der Eltern bestattet oder sie kommen in die Pathologie. Jetzt müssen die Eltern damit einverstanden sein, daß ihre Kinder zu Forschungszwecken benutzt werden. In der Praxis läuft dies aber oft ohne Einverständnis, oder das Kind wiegt dann eben weniger als 500 Gramm! Häufig wird auch moralischen Druck auf die Frau ausgeübt. Eine Information oder ein Hinweis bzgl. Bestattung wird in den wenigsten Fällen vorgenommen

    Was geschieht mit den Kindern nach Abtreibungen und nach Fehlgeburten?

    1) Oftmals werden sie einfach weggeworfen! Oder sie werden verbrannt und ihre Asche wird als “Sondermüll” entsorgt. Abgetriebene Föten werden entsprechend den gesetzlichen Vorschriften als Sondermüll behandelt. Mit folgenden Zeilen sind schon Mütter vom Labor unterrichtet worden, die nach ihren Kindern fragten:
    “Das Produkt wurde hygienisch einwandfrei entsorgt!”

    2) zur “Frischzellentherapie” verwendet

    3) zur Herstellung von Kosmetikas verwertet

    4) zur Herstellung von Medizin verarbeitet

    5) zu “Forschungszwecken” benutzt am Mensch und am Tier

    6) verkauft im In-und Ausland (sog. Embryonenhandel)

    ______________________________________________

    Man möchte also auch annehmen, die Pharmaindustrie braucht dringend „Material“zur gewinnbringenden Weiterverarbeitung.
    ______________________________________________

    Damit wäre der standhafte Einsatz einiger Politiker/Innen pro Abtreibung = Gleichberechtigung, „Mein Bauch gehör Mir!“, Freiheit den Frauen usw. erklärbar.

  135. Sie leben im Wahn

    Damit haken sie das Thema ab und ersparen sich eine weitere Argumentation, bei der Sie jetzt schon schlecht dastehn. Clever.
    Das Beispiel das ich gebracht habe handelt von einem australischen Ehepaar und hat sich so vor ca. 3 Jahren zugetragen.
    Es ist nunmal Fakt, dass es Stammzellgegner (meist aus religiösen Gründen, ich kanns auch nicht ändern) gibt, die auf stammzellbasierte Therapien zurückgreifen wenn sie sich davon Erfolg versprechen und ihre religiöse Moral uebern Haufen werfen.

  136. Das ist die Sprache der Menschenverachtung, des Lebenshasses, der die Gulags, die KZ’s und die Killing Fields der Sozialisten des 20Jhds. möglich gemacht hat.

    Da derartige, offenkundig psychopathologisch begründete Positionen wie die der „Linken“ zu Säuglingen, Kleinkindern & Müttern nie mehrheitsfähig sind, halten Linke Gewaltausübung gegen Andersdenkende auch für ein Mittel der Politik.

    Das sich die SPD mit kinderhassenden politkrimminellen Menschenfeinden verbündet, macht diese Partei für anständige Leute unwählbar.

    Ich werde SPD-Mitglieder in meiner Kommune mit diesen Aussagen konfrontieren, um diese in Gewissensnöte zu bringen.

  137. Danke Mo-ham-Mett für Dein Engagement in diesem Faden. Jedes Wort war mir aus der Seele gesprochen!

    Und postman, die sog. Stammzellenforschung ist ein wissenschaftlicher Irrweg, wie fast alles, was die hochleistungskriminelle Pharma-Pillendreher-Branche die letzten 130 Jahre angefasst hat, seit den „legendären“ Wissenschaftsfälschern Koch, Pasteur, Ehrlich u.A.

Comments are closed.