Er misshandelte Frau und Kinder auf unvorstellbare Weise. Zur „Strafe“ erhielt ein 45-jähriger Türke zwei Jahre auf Bewährung, obwohl der Richter zuvor gesagt hatte:“ „Wenn all diese Dinge kulturell bedingt sind, interessiert das deutsche Juristen nicht“. Aber selbst der Staatsanwalt wollte die „Sache nicht vertiefen“.

Die Augsburger Allgemeine schreibt:

Er war der Herr im Haus. Unangreifbar. Er herrschte wie ein Despot über seine Frau und seine Kinder. Er stellte die Regeln auf, denen seine Familie gehorchen musste. Und er hatte seine eigenen Gesetze. Wer dagegen aufmuckte, wurde abgestraft. Mit brutaler Gewalt. Mit einer heißen Eisenstange. Mit einem Schürhaken. Mit dem Stiefel oder mit der Faust. Ein 45-jähriger Türke, der Frau und Kindern ein jahrelanges Martyrium bereitete, ist gestern von einem Jugendschöffengericht in Augsburg zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe mit Bewährung verurteilt worden.

Der sozio-kulturelle Hintergrund des in Anatolien geborenen Angeklagten rückt im Prozess immer wieder in den Vordergrund. Auch im Geständnis, zu dem der kleine, stämmige Mann immer wieder von seinem Verteidiger Reinhard Moritz-Schwän animiert werden muss. Es sind gewalttätige Attacken, die zur Sprache kommen und bis ins Jahr 2004 zurückreichen. Wenn der heute 17-jährige Sohn nicht gehorchte, warf der Vater ein Beil nach ihm.

Wenn seine Tochter (18) abends wegging und spät nach Hause kam, verprügelte er sie, schlug mit einem Stiefel und einem Schürhaken auf sie ein. Und als seine Ehefrau (45) einmal aufbegehrte und sich ihm im Ehebett verweigerte, rastete er völlig aus: Er würgte sie, zerriss ihren Schlafanzug, schlug ihr einen gläsernen Aschenbecher ins Gesicht. Einmal drückte er ihr eine heiße Eisenstange an den Hals. „Das erinnert ans Brandmarken“, sagte Vorsitzender Richter Dr. Roland Christiani. Als im Februar 2009 die Polizei in dem kleinen Ort nahe Aichach anrückte und den Türken festnahm, erwartete er die Beamten drohend mit einem erhobenen Beil. Ein Polizist zog seine Pistole, der andere sprühte dem rasenden Mann Pfefferspray ins Gesicht. „Ich wollte nur mein Haus verteidigen“, rechtfertigt sich der Angeklagte.

Richter Dr. Christiani lässt keine Zweifel aufkommen, dass das Gericht die Sichtweise des Angeklagten über Ehe und Familie nicht gelten lässt: „Wenn all diese Dinge kulturell bedingt sind, interessiert das deutsche Juristen nicht. Sie haben über Ihre Familie und das Haus geherrscht. Aber in Deutschland haben Sie sich nach deutschen Gesetzen zu verhalten. Auch, wenn sich Frau und Kinder ihre Rechte herausnehmen, die ihnen zustehen. Das ist in Deutschland so.“

Einzig der Umstand, dass das Geständnis des Angeklagten Frau und Kindern die Aussage erspart und „nicht wieder alte Wunden aufreißt“ (Staatsanwalt Dr. Kai Höltkemeier) bewahrt den Mann, der aus der Untersuchungshaft vorgeführt wird, vor einem weiteren Aufenthalt im Gefängnis. „Es sind unvorstellbare Dinge passiert, eine Familientragödie, die man nicht vertiefen möchte, die Spitze eines Eisberges“, sagt der Anklagevertreter, der „gerade noch“ eine zweijährige Bewährungsstrafe für ausreichend hält.

Das Gericht folgt diesem Antrag. Als Bewährungsauflage muss der Türke 120 Stunden soziale Dienste leisten. Ein Gutachter rät ihm, eine Therapie zu machen. Die Ehefrau folgt dem Geschehen im Gerichtssaal schweigend. Sie hat die Scheidung eingereicht.

Die Frau kann einem jetzt schon leid tun, weil ihr Mann wieder auf sie losgelassen wird.

(Spürnase: Skeptiker)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. Bochum und immer wieder Bochum: Der heimliche Orientalismus des Landgerichts —
    Jihad Watch Deutschland hatte schon das Vergnügen von einer ehemaligen Staatsanwältin des Bochumer Landgerichts angeklagt zu werden. Und auch sonst beherbergt dieses Haus nicht gerade Feinde des Islams und, wie ich vermute, Freunde der Juden.
    Jetzt wieder ein Urteil, so ganz nach dem Geschmack der „Religion des Friedens“.
    Mehr:
    http://fredalanmedforth.blogspot.com/2009/08/bochum-und-immer-wieder-bochum-der.html

  2. Dieser schwachsinnige Kulturrelativismus! Der macht uns kaputt.

    Ich mach‘ mir jetzt auch meine eigene Kultur. Oder wie?

    Welcher Mensch, der einigermaßen bei Trost ist, kann denn nicht die volle Dummheit einer solchen Einstellung erkennen?

    WAS um alles in der Welt schützen unsere Gesetze eigentlich, wenn sie alle die Fußnote haben: Nicht IMMER gültig?

  3. Zwei Jahre auf Bewährung… das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Frau und ihre Kinder können einem wirklich leid tun…

  4. …ich drücke der Frau und der Tocher beide Daumen, dass sie das Urteil überleben…
    Wäre allerdings überrascht von dem Mann in
    Zukunft nichts mehr zu hören.

  5. Bankräuber und Juwelendiebe haben auch ihre Kultur.

    Und nun?

    Die DDR hatte auch ihre Kultur. Waren sie darum zu verurteilen?

    Jaaaa – zum Kuckuck. Ja!

  6. Die Beamten hätten ihn besser in Notwehr erschossen, als dass so ein schmieriger kleiner Richter unser Rechtssystem mal wieder verhöhnt.

  7. nur 2 jahre?na klasse.als ich noch jung war und mit meiner gang unterwegs,habens die ne schlägerei angefangen-während ich draussen saß und kotz.. musste wegen dem suff.

    dafür gabs 6 monate!!!

    und so ein hinterwäldler der seinem kind die axt hinterher schmeißt usw bekommt für all das den sogenannten migrationsrabatt.

  8. Solche Richter sind Verbrecher an unserem Gesetz. Unser Gesetz verurteilt sie.

    Wir müssen unser Gesetz schützen vor solchen Richtern.

    Jemand muss mal Klage erheben wegen Amtsmissbrauch oder was auch immer.

    Das kann doch nicht die ganze Zeit so weitergehen.

  9. Gibt es denn nicht den Straftatbestand der Rechtsbeugung? Das ist doch offensichtliche Rechtsbeugung.

  10. Ist die Frau Deutsche oder Türkin? Geht aus dem Artikel nicht hervor. Das Foto stammt nicht aus dem Artikel. Die meisten Türken behandeln ihre Frauen auf diese Art und Weise. Man kann nicht mit jeder mitfühlen. Nur mit den Deutschen.

  11. Also, wenn ich Bulle waer und irgendwo wuerde ein verrueckter Tuerke mit einer AXT auf mich zukommen, haett ich besseres zu tun, als deeskalierend PFEFFERSPRAY zu verspruehen… diese Weicheier!

  12. 28.08.2009 | 15:41 Uhr
    POL-SE: Kaltenkirchen – Ermittlungen der Kripo nach Überfall auf Rollstuhlfahrer dauern an – Täterbeschreibung

    Kaltenkirchen (ots) – Nach dem Überfall auf einen 41-jährigen Rollstuhlfahrer am Sonntag, 16. August, gegen 22.45 Uhr, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter an.

    Die Beamten haben jetzt Hinweise auf einen der beiden Täter erhalten, so dass mittlerweile eine Beschreibung eines jungen Mannes vorliegt.

    Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 18-25 Jahre alten Mann südeuropäischer Herkunft mit brauner Hautfarbe handeln. Er wurde wie folgt beschrieben:

    – schwarze Haare, welche an den Seiten kurz und nach oben hin „kastenförmig“ frisiert waren. – Bekleidung: schwarze Jacke aus festem Stoff – Große, goldene Uhr am rechten Handgelenk

    Die beiden jungen Männer hatten den Rollstuhlfahrer angegriffen und mit einem Messer einen Reifen des Rollstuhls zerstochen. Anschließend entwendeten sie Bargeld aus einer Tasche, bevor sie in Richtung Schwalbenweg/ Siedlung Krückauring flüchteten.

    Die Kripo in Bad Segeberg sucht Zeugen, die Hinweise auf den beschriebenen Mann geben können.

    Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: 04551-884 0 entgegen.

  13. #13 instinctive

    Also, wenn ich Bulle waer und irgendwo wuerde ein verrueckter Tuerke mit einer AXT auf mich zukommen, haett ich besseres zu tun, als deeskalierend PFEFFERSPRAY zu verspruehen… diese Weicheier!

    Die riskieren ihr eigenes Leben. Vollkommen verrückt. Selbstverständlich muss man einem Kriminellen, der mit einem Beil angreift, sofort ins Bein schießen. Wenn nötig zweimal.

  14. Wieso kommt ein 45jähriger vor ein ‚Jugendschöffengericht‘. Ist das jetzt ein Irrtum, oder läßt man mal Jugendliche Justiz spielen?

  15. Verabschiedet euch endlich von der Vorstellung, dass in Deutschland noch irgendwas gerecht bzw. „nach Gesetzen“ zugeht.

  16. #15 Sperber (28. Aug 2009 21:22)

    Selbstverständlich muss man einem Kriminellen, der mit einem Beil angreift, sofort ins Bein schießen. Wenn nötig zweimal.

    Warum ins Bein?

  17. schwarze Haare, welche an den Seiten kurz und nach oben hin “kastenförmig” frisiert waren

    ohja, das tragen sie gerne so…^^
    „kastenförmig“… lol

  18. Demnächst werden wir über ihren tot lesen können und das dies nicht vorhersehbar war. Bewährung, dass ich nicht lache. Meiner Meinung nach müsste für jedliche Gewaltanwendung das Strafmaß der Bewährung entfallen. Mit der Anwendung von Gewalt hat man bereits gezeigt, dass man keiner Bewährung
    gerecht werden kann

  19. Da tun sich Abgründe auf. Verwunderlich ist das aber alles nicht, wenn man weiß, was für eine perverse frauenverachtende Ideologie der Islam ist, der die Türken in Deutschland auch heute noch in ihrer großen Mehrheit anhängen und die Schäuble zu einem Teil Deutschlands erklärt.

    Hier noch ein Fall, bei dem ein Türke in Ravensburg im Juli zu achteinhalb Jahren verurteilt wurde, weil er über Jahre seine Tochter zum Sex zwang. Nach unseren Wertmaßstäben sind solche Familienväter pervers und verbrecherisch, aber die Türken haben andere Wertmaßstäbe.

    In dem Artikel wird von zwei unterschiedlichen Gerichtsverhandlungen berichtet, die von mir gemeinte kommt als zweite.

    Und vielleicht hätte der deutsche Staatsbürger türkischer Herkunft die Tochter noch länger missbraucht, hätte sich die nicht einer Nachbarin offenbart, die gestern als Zeugin erzählte, die Mutter habe der Tochter vorgeworfen, den Vater ‘verführt’ zu haben. In seiner Urteilsbegründung wies der Vorsitzende Richter diesen auch von anderen Verwandten geäußerten Vorwurf aufs Schärfste zurück. Der Anwalt der zweiten Tochter, die ebenfalls in mehreren Fällen sexuell angegriffen wurde, forderte eine Haftstrafe von mindestens zehn Jahren….

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Achteinhalb-Jahre-Haft-fuer-sexuellen-Missbrauch-der-eigenen-Tochter;art372474,3849598

    Bevor jetzt der Einwand kommt, innerfamiliärer Kindesmissbrauch kenne keine Kulturgrenzen, muss man doch auf die Islamspezifik dieses Falles hinweisen, die vor allem darin zum Vorschein kommt, dass sowohl die Frau der Verbrechers als auch die Verwandten sagten, die Tochter habe ihn verführt. Uns ist das doch allzu bekannt, dass für die Islamfunktionäre und Muslime allgemein die Schuld bei Sexualverbrechen immer bei der Frau, also dem Opfer, liegt.

  20. Für ein nichtbezahltes „Parkticket“ gehen wir in Erzwingungshaft.

    „WAS um alles in der Welt schützen unsere Gesetze eigentlich…….“
    „eigentlich“ schützen unsere Gesetze folgendes : den Mond, den Regenwurm, den Kalender, die Parkscheibe, die Schreibtischlampe …..
    Ist etwas dabei, was Du als Antwort erwartest?
    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen, bei einer nicht konkreten Frage.
    Besser : „WAS um alles in der Welt schützen unsere Gesetze …….“
    Jetzt ist es eine konkrete Frage.

  21. Widerlich, Folter, Nötigung und möglicherweise auch Vergewaltigungen mit Bewährung zu bestrafen. Abschiebung wär das mindeste (was teilweise härter ist als unsere Kuschelknäste)

  22. Ins Bein … klingt einfach ist es aber nicht. Der Rumpf bietet eine wesentlich bessere Trefferwahrscheinlichkeit.

  23. “Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen.” (Recep Tayyip Erdogan bei seiner Rede nach dem Brand in Ludwigshafen)

  24. Mit dem Stiefel oder mit der Faust. Ein 45-jähriger Türke, der Frau und Kindern ein jahrelanges Martyrium bereitete, ist gestern von einem Jugendschöffengericht in Augsburg zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe mit Bewährung verurteilt worden.

    Satanische Drecksjustiz islamischer Prägung ein einziges Verbrechersystem in D LAND SCHEISS RICHTER SCHEISS STAATSANWÄLTE

  25. Schuss ins Bein? Ja, Brustbein!
    Ich finde, unsere Jungs sollten mal bei den US-Sheriffs in die Lehre gehen, auch was Eigensicherung angeht.

  26. Meine Freundin stellte eben zwei Vermutungen an:

    1. Die Gefängnisse sind mit Ausländern überfüllt, deswegen werden meist nur Bewährungsstrafen verhängt, um den Gefängnisbetrieb zu entlasten.
    2. Ausländer bekommen selbst in Härtefällen Bewährungsstrafen, damit die Gefängnisstatistiken keine Verbindung zur höheren Gewaltbereitschaft von Zuwanderern aufzeigen können.

    🙂

  27. #2 Theo

    Der Kulturrelativismus macht uns kaputt und solche Verfassungsfeinde wie Schäuble, die ihn, ausgestattet mit einem Amt, praktizieren und die hier in Deutschland die Scharia legitimieren, indem sie sagen, der Islam sei ein Teil Deutschlands.

    Schäuble macht das, obwohl er um die Verpflichtung des Bürgers auf das christliche Sittengesetz weiß:

    Der Mensch ist berufen, in der ihm umgebenden Gemeinschaft seine Gaben in Freiheit und in der Erfüllung des christlichen Sittengesetzes zu seinem und der anderen Wohl zu entfalten.
    (Landesverfassung Baden-Württemberg, Artikel 1, Absatz 1)

  28. In „D“ wär ich gern Türkenmann!
    Wieso? Braucht’s ’ne Erklärung?
    Ich stellte dann und wann was an.
    Bekäm‘ ja doch Bewährung.

  29. Ach, der Staatsanwalt will „die Sache nicht vertiefen“? Das ist ja mal richtig interessant. Warum denn nicht?

    Wieso fallen mir da ganz spontan die Bücher von Jürgen Roth ein, wie zum Beispiel „Anklage unerwünscht“?

    KLICK

  30. Auch bei wohlwollender Betrachtung sollte es Übereinstimmung in dem Punkt geben, dass Gewalttätigkeit keine kulturelle Bereicherung ist.

    Auch sehe ich nicht ein, dass die Bevölkerung so etwas „auszuhalten hat“.

    Ebensowenig, wie die Machetenträger und Messerstecher, die kürzlich in SAT1 ihre Lebensphilosophie zum Besten gaben.

    Zero-Toleranz für Gewalttäter.

    Keine Bewährung! Lieber schon mal wesentlich früher eine echte Woche Knast als Schuß vor den Bug.

  31. Vielleicht betreibt der Angeklagte ja das Lieblingsbordell des Herrn Staatsanwalt?

    War ja nur ne Frage.

  32. Solche Richter sind Verbrecher,ganz einfach!Zeit, dass ein wirkliches Opfer sich einen von diesen Typen,die in ihren Roben auf seriös und intelligent machen,vornimmt,damit er einmal spürt,wie sich so ein Messer in den Weichteilen anfühlt……

  33. Widerstand gegen die Staatsgewalt, mehrfache fortgesetzte schwere und gefährliche Körperverletzung, versuchte Vergewaltigung (schön umformuliert bei der „Verweigerung im Bett“ durch die Ehefrau) – und dafür gibt es 2 Jahre auf Bewährung ??? Migrantenbonus hoch 10 !

  34. @ 38 Eisfee (28. Aug 2009 22:11)

    Gerichtsurteil: Bezeichnung “Nazi” ist für einen Sympathisanten der rechten Szene erlaubt

    Nur wer entscheidet, was ein Sympathisant ist?

    Wer entscheidet was die rechte Szene ist?

  35. och-nazi-das kann mich schon garnicht mehr erschüttern-seit ich meine meinung zum thema moslem sag muss ich mir die scheiße anhören.

    ich bin stolz ein nazi zu sein.das sollten wir uns alle aufs t-shirt drucken laßen.

    könnte ein modegag werden……

  36. Ihr Islamophoben und Rechtsgerichteten Socken,das war doch nur ein Einzelfall,bedauerlich aber nicht weiter erwähnenswert???

  37. off topic:

    Die Türken gefährden das Leben von Europäern, indem sie mit Hilfe ihres Vetorechts in der Nato verhindern, dass Nato-Truppen in Afghanistan den Schutz für EU-Kontingente übernehmen. Die Vertreter der EU besitzen nicht das Rückgrat, um klar zu stellen, dass ein solches Verhalten bei einem Beitritts-Kandidaten vollkommen inakzeptabel ist. Stattdessen versucht der Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen die Türken zu einer nachgiebigeren Haltung zu bewegen, indem er sich bei ihnen einschleimt.

    Nato-Chef Rasmussen lobt in der Türkei das Fasten
    (. . . . .)
    Zurzeit ist Ramadan, und er nahm an einem abendlichen Fastenbrechen der islamisch geprägten Regierungspartei AKP teil. Er hielt dabei eine Rede, von der einige Zeitungen festhielten, er habe sich über die Vorzüge des Fastens geäußert, und von seinem großen Respekt für den Islam gesprochen, den er „eine der größten Religionen der Welt” nannte.
    (. . . . .)
    Das tat Rasmussen denn auch, indem er sowohl Türken als auch Griechen vorhielt, ihre ewigen Zankereien um Zypern gefährdeten die Leben westlicher Soldaten in Afghanistan. Der endlose Streit verhindert ein Kooperationsabkommen zwischen Nato und EU, die Türkei hat Vetorecht in der Nato und Griechenland in der EU. Die Folge: Nato-Truppen können in Afghanistan nicht den Schutz für EU- Kontingente übernehmen. „Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem unsere Mission uns Probleme bereitet. In der Sache Unterstützung für Afghanistan kann mit der EU immer noch keine Vereinbarung getroffen werden”, zitierte die Zeitung „Cumhuriyet” Rasmussen.
    (. . . . .)

  38. #5 Theo

    Bankräuber und Juwelendiebe haben auch ihre Kultur.

    Und nun?

    Die DDR hatte auch ihre Kultur. Waren sie darum zu verurteilen?

    Jaaaa – zum Kuckuck. Ja!

    Um in diesem Zusammenhang auf die DDR zu kommen; na Hut ab.

    Wenn ich wollte, könnte ich viele Sachen rhetorisch zurechtbiegen, daß es in mein Weltbild paßt.

    Ziemlich unter der Gürtellinie.

    Nicht mein Niveau.

  39. die Spitze eines Eisberges“, sagt der Anklagevertreter, der „gerade noch“ eine zweijährige Bewährungsstrafe für ausreichend hält.
    ——————————————

    hoffentlich wird ihm der arsch bald mal auf
    GRUNDEIS gehen! dem kuschelstaatsanwalt.

    und übrigens:
    DEM FASCHISLAM MUSS DIE RELIGIÖSE MASKE HERUNTERGERISSEN WERDEN

  40. Hier schrieb mal jemand:
    „Die Justiz ist die Hure der Politik“.
    Wenn das mal kein Jurist war…

  41. Also entweder habe ich mich verlesen oder ich bin doof?

    Jugendschöffengericht

    Er ist doch 45, oder ? Warum kommt dann das Jugendschöffengericht zum tragen?

  42. Die halten sich nicht an unsere Gesetze, werden es nie tun und vermitteln stets und ständig, dass sie es auch in Zukunft nicht machen werden.

    Sie sind sich ihrer Boni bewusst und reizen das aus. Pochen auf ihre Sitten und Gebräuche und bekommen dafür auch noch Verständnis.

    Für was verdammt gibt es bei uns eigentlich noch eine Justiz für solche Leute?
    Dann kann sich selbige in Zukunft einfach solche Prozesse sparen……

    Die Opfer tun mir leid, aber das hilft denen nicht, nur eine gerechte Bestrafung würde helfen, aber die gibt es NIE!

  43. #50 Dirk

    Das „hohe Gericht“ ist bestimmt in diesem Falle von der geistigen Reife des Angeklagten ausgegangen,also gefühlte 16,muss man schon verstehen ,war ja ein Migrant.

  44. Zu der Frage, warum gegen einen 45jährigen vor dem Jugendschöffengericht verhandelt wird:
    Wenn das Opfer minderjährig ist kann vor einem Jugendschöffengericht verhandelt werden. Hierzu ein interessanter Part aus dem Diskussionsforum der AZ:

    Zitat von _solon_
    Ja, mir ist auch der § 26 des Gerichtsverfassungsgesetzes bekannt. Vielleicht hätten Sie auch Absatz (2) zitieren sollen. Dort wird nämlich Abs (1) ziemlich stark eingeschränkt. Nach meinen Informationen spielt die Möglichkeit nach Abs (1) keine sehr große Rolle.

    Dann stimmen Ihre Informationen nicht. Diese Verfahren laufen unter dem Stichwort „Jugendschutzsachen“ und werden tendenziell eher mehr. Sagte mir ein Richter, der damit befasst ist…

  45. #13 instinctive

    Die riskieren ihr eigenes Leben. Vollkommen verrückt. Selbstverständlich muss man einem Kriminellen, der mit einem Beil angreift, sofort ins Bein schießen. Wenn nötig zweimal.

    So sollte es sein .. bei kriminellen Ausländern nur in die Beine …..Stirnbein, Nasenbein , Brustbein….

    Ruckzuck sind sie und deren Clan davon bekehrt kriminelle Handlungen zu begehen… nur das wirkt…

  46. Er wird seine Frau töten sie will sich ja scheiden lassen. Das wird seine Ehre zu tief beleidigen. Es gibt keine Chance diesem Irren zu entkommen. Er hätte ein paar Jahre einsitzen müssen für die schweren Taten die er seiner Familie angetan hat und dann sofort Abschub nach Anatolien. Wie wirds jetzt wohl in der Familie aussehen? Ob er nun nett und brav sein wird? Ich glaube eher das Gegenteil. Die Frau kann nur in Angst leben und jeden Moment hingerichtet werden mitsamt ihren Kindern. Viell. wollen die Richter und Staatsanwälte das ja gerade.

  47. Gibt es jetzt besondere Gerichtsbarkeiten, die der geistigen und intellektuellen Entwicklung der Moslems angemessen sind?

    Ich mein ja nur, wegen Jugendschöffengericht.

    Wie wärs mit:

    Minderbemitteltengericht?

  48. Ein Gutteil des vermeintlichen Kampfes gegen “rechts” ist nichts weiter als ein seelisches Wellnessprogramm für seine Betreiber. Gegen “rechts” zu kämpfen, schafft definitiv ein gutes Gefühl. Schließlich weiß man ja heutzutage nicht mehr so genau, wofür und wogegen man zu sein hat, die Globalisierung ist zu anonym, George Bush oder Sarah Palin sind zu weit weg, die Klimakatastrophe ist unzuverlässig, Hitler letztlich nun doch irgendwie tot, und die Mülltrennung allein bringt das emotionale Gleichgewicht auch nicht ins Lot – also engagiert man sich gegen “rechts”.
    Die mutigen Kämpfer gegen Rechts haben nichts zu befürchten, schon gar nicht von ihren „Widersachern“, der marginalisierten und verfolgten Rechten. Ihr „Mut“ und ihr Engagement werden von Staat und Medien belohnt, ja, der Kampf gegen Rechts lohnt sich – oft im wahrsten Sinne des Wortes. Mehr als ein halbes Jahrhundert nach Hitlers Tod, gibt es in Deutschland deshalb mehrere Millionen entschlossene Widerstandkämpfer. Wenn sich selbst Duckmäuser und Mitläufer wie Sophie Scholl oder Georg Elser fühlen und gerieren, dann ist das zwar lächerlich, aber grundsätzlich noch nicht problematisch. Seltsam allerdings, dass es den heroischen Kämpfern für das Gute offenbar vollkommen egal ist, dass Juden und Homosexuelle, wegen ihres Glaubens bzw. wegen ihrer sexuellen Orientierung, wieder zunehmend Opfer von Gewalt werden. Wo ist der Aufschrei der Berufsbetroffenen, wo sind die Lichterketten, wann findet das erste Solidaritäts-Konzert statt, wo sind die neuen Internetseiten? Hier gibt es allerdings einen Gegner, der diesen Namen auch verdient. Echte Zivilcourage gibt es eben nicht im Sonderangebot beim Moral-Diskonter. Der Kampf gegen Rechts ist die größte Massenbewegung in Deutschland seit dem Nationalsozialismus. Vorsicht ist geboten.

  49. #47 Andreas K (28. Aug 2009 22:28)

    och-nazi-das kann mich schon garnicht mehr erschüttern-seit ich meine meinung zum thema moslem sag muss ich mir die scheiße anhören.
    ich bin stolz ein nazi zu sein.das sollten wir uns alle aufs t-shirt drucken laßen.

    Es gibt bessere Aufdrucke für T-Shirts, wie wäre es z.B. mit 1683?

  50. Grundgesetz

    Art.20

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  51. Wenn man bedenkt, welch saftige Urteile deutsche Gerichte wegen zeigen des Hitlergrußes oder Singen des Horst-Wessel-Liedes im volltrunkenen Zustand – niemandem wird dabei körperlicher Schaden zugefügt – verhängen, dann ist dieses Urteil der Ausdruck der Feigheit der Richter vor den zugewanderten Primaten.

  52. Zwei Jahre auf Bewährung. Aus Türkensicht also ein Freispruch. Wieder mal eine Meisterleistung eines deutschen Gerichtes.
    Schariaurteil.

  53. Mal an alle Leser. Wer vor hat eine kriminelle Gewalt-Karriere zu starten, wovon ich selbstverständlich abrate, sollte vorher zum Islam konvertieren, und als zusätzlich Absicherung noch die türkische od. sonst eine islamische Staatsbürgerschaft annehmen. Wie man sieht zahlt sich das anscheinend vor Gericht aus.

  54. wenn jemand auf mich mit einer axt warten würde, würde ich natürlich auch auscshließlich von pfefferspray gebrauch machen.
    als deutscher ordnungshüter und vollstrecker der staatsgewalt darf man schließlich nicht überreagieren.
    *ironie aus*

  55. Ayan Hirsi Ali will Europatour starten am Ende des Ramadans. Sie will auch mit den ISlamverbänden Europas reden.
    Hier das Interview auf BBC

    youtube.com/watch?v=fx62QxoY7Hs

  56. OTOTOTOTOTOT

    Dhimmitude pur.
    Aufnahmen von Kanzlerin Merkel in einer Moschee.
    MIT KOPFTUCH!!!!!!!!

    watch?v=fx62QxoY7Hs

  57. #76 Abahatschi (29. Aug 2009 23:19)

    ist Sondosable3, unser trolliger Schmutzwerfer von Youtube. Trat bislang unter den Nicks “Nanunana”, davor “IchDuEr”, davor (der dumme) “August”, davor “dodley”, davor “Eisenhower23? auf. Der angeschnittene Link führt, wie kann es anders sein, zu einem Hetzvideo gegen den Betreiber dieses Blogs.

Comments are closed.