reistag Wie aus Vernehmungsprotokollen heute bekannt wurde, hatten die islamistischen Terroristen der „Sauerland-Gruppe“, die sich derzeit vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht u.a. wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung verantworten müssen, Aufträge und Pläne für Anschläge auf deutsche Politiker.

Die FAZ berichtet:

Die Mitglieder der islamistischen „Sauerland-Gruppe“ hatten den Auftrag, Anschläge auf deutsche Politiker zu verüben. Das geht aus Vernehmungsprotokollen hervor, die am Dienstag im Prozess gegen die vier Angeklagten vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht verlesen wurden.

Bitte nicht auch noch unseren geliebten Politiker. Es geht weiter:

Einer der Angeklagten, Daniel S., äußerte sich am Dienstag in der Verhandlung zudem zu den Strukturen der Islamistischen Dschihad Union (IJU), deren Ausbildungslager alle vier der Düsseldorfer Angeklagten im Jahr 2006 im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan besucht hatten. Der Leiter des pakistanischen Ausbildungscamps der IJU, ein gewisser „Achmed“, sei mit dem Wunsch, Anschläge auf deutsche Politiker zu verüben, an den Rädelsführer der späteren „Sauerland-Gruppe“, Fritz G., herangetreten, wie aus den Vernehmungsprotokollen hervorgeht.

Das dürfte sich nicht strafmildernd auswirken. Weiteres zum Sachverhalt:

G. sagte in der Verhandlung, ein Anschlag gegen deutsche Politiker wäre ein „legitimer Dschihad-Grund“ gewesen, da diese Soldaten nach Afghanistan schickten und sich auch an anderen Kriegen gegen Muslime beteiligten. Der IJU-Ausbilder „Achmed“ habe ihm aber keine konkreten Vorgaben gemacht und auch keine Namen von Politikern genannt, die unter den Opfern sein sollten.

Wir sind gespannt auf die Urteile im Namen des Volkes!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Ich will ja niemanden was Böses, aber manchmal denke ich es wäre besser gewesen, denen wäre mal ein Anschlag geglückt.

  2. Wie schrecklich, hätten wir einen Wasserkopf unserer Polit-Elite verloren. Die hätten aufwachen können *schhhhhhh*

    Aber geil zu sehen was für Vollpfosten sich bekehren lassen 😀 und auf den Pfaden der Rechtgläubigen herum stolpern.

  3. Och, man hätte die Jungs ja ruhig mal gewähren lassen können und dann dass ganze unter islamischer Bereicherung abbuchen können, damit auch dem letzten Michel-Deppen klar wird: Islam ist Frieden 🙂

  4. Ach komm einen noch-Zitat:

    G. sagte in der Verhandlung, ein Anschlag gegen deutsche Politiker wäre ein „legitimer Dschihad-Grund“ gewesen, da diese Soldaten nach Afghanistan schickten und sich auch an anderen Kriegen gegen Muslime beteiligten. Der IJU-Ausbilder „Achmed“ habe ihm aber keine konkreten Vorgaben gemacht und auch keine Namen von Politikern genannt, die unter den Opfern sein sollten.
    ______________________________________________

    VERBOTSIRRTUM! ERSTER!

  5. Man muß nicht Islamist sein um sich bestimmte Politiker an die nächste Laterne zu wünschen!

    Bei einigen dieser Kleptokraten würde ich mit Vergnügen das eine Ende des Seiles halten…

  6. Ich würde mal sagen, dass 20 Stunden Sozialdienst und ein Antiaggressionstraining diese fehlgeleiteten Seelen wieder zurück in unsere Multikulti-Gesellschaft integrieren werden. Auf solche Schätze, darf der Staat Angesichts eines Fachkräftemangels nicht verzichten.

    Die Türken haben schon damals Deutschland wieder aufgebaut. Deren Aufbau bezog sich zwar darauf, dass die Dönerbudendichte pro QM von 0 sukzessive auf 2, 10 später 20 Läden erhöht wurde. Aber was wäre aus Deutschland passiert? Alle wären verhungert! Ob Gammelfleisch oder nicht, Hauptsache es ist scharf!

  7. Schade, daß sie vorher erwischt wurden

    Ich hätte da eine Liste die von denen ruhig hätte abgearbeitet werden können….. 🙁

  8. Islam ist Frieden oder was soll man dazu sagen!

    Wie erklären diese Leute die versuchten Massenmorde in Deutschland ! Das würde mich wirklich interessieren!

    Wie weit die Bevorteilung des Islam geht wird hier gut beschrieben!:

    In Deutschland ist es besser Muslim zu sein, als Baptist
    Die Bundesrepublik Deutschland ist eine Demokratie. Aber es ist kein Spaß als Baptist in Deutschland zu leben. In den letzten zwei Jahrzehnten sind die deutschen Behörden schärfer gegen die Baptisten vorgegangen, die ihre Kinder in Übereinstimmung mit ihren eigenen religiösen Grundsätzen erziehen wollen. In Deutschland ist eher der Staat anstelle der Eltern in erster Linie für das Wohlergehen der Kinder verantwortlich. Daher kommen die drakonischen Maßnahmen gegen die Baptisten. Wenn es jedoch darum geht, die Anforderungen der Muslime zu erfüllen, ist der deutsche Staat wesentlich nachsichtiger.

    In Deutschland ist es besser Muslim zu sein, als Baptist
    von Thomas Landen

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisrae lisch

  9. Die Mitglieder der islamistischen „Sauerland-Gruppe“ hatten den Auftrag, Anschläge auf deutsche Politiker zu verüben.

    Auf den Herrn Schäuble??

  10. Nichts weiter als ein Versuch sich Sympathien beim Volk zu verschaffen oder weitere Anhänger für ihre kranke Ideologie zu rekrutieren.
    Warum sollten die gerade Deutsche Politiker umbringen wollen? Wissen die denn gar nicht wieviel gerade die Politiker für die Ausbreitung des Islams in Deutschland unternommen habe?

  11. #1 islama-drama
    Ich denke auch so.
    Das Problem ist halt das mehr oder weniger auch die falschen bei den Opfern wären.

    Und unsere Gutmenschen würden egal wie, nichts lernen.

  12. …da wir ja alle die Politik gegen Restdeutschland und die Freiheit der letzten Jahre nur mit Kopfschütteln und begründeter Paranoia verfolgen, kann ich sagen:

    Das ist ja mal ne echt gute Idee, dass die auch Politiker ins Visier genommen haben.
    Da diese Wahnsinnigen ja immer mehr werden und immer weiter machen, wird es also bald einmal passieren:
    Es trifft jedenfalls keinen Falschen.
    Es wäre kein Verlust festzustellen.
    Bitter.

  13. Na ja, Leute wie Ströbele, Lafontaine und Konsorten müssen sich da keine Sorgen machen.
    Leute, welche die Freiheit verraten müssen sich nie Sorgen … war schon bei den Nazis so.

  14. Ein Gutes hätten solche Anschläge ja: Die Politiker würden (vielleicht) endlich kapieren, daß es höchste Zeit ist, zu handeln, und gegen den Islamismus hart vorzugehen.

  15. Ob da ein paar muslimische Hitzköpfe sich abreagieren oder nicht ist auch egal. Der Islam höhlt von innen heraus unseren Staat aus (nach trojanischem Pferd). Das Deutschland ab Zeitrechnung der Demographie ihnen gehört, wissen die Islambrüder ja schon. Nicht umsonst haben sie wie in Schweden schon T-Shirts drucken lassen „ab 2030 haben wir die Macht“.

  16. Ich wünsch den tapferen Gotteskriegern viel Erfolg bei ihren Attentaten auf deutsche Politiker. Da kanns eigentlich keinen falschen treffen, egal ob CDU, CSU, SPD, LINKE-PDS-SED, Grüne, NPD, …

  17. #13 Andre:

    Wenn den Babtisten unser Land nicht gefällt, dann haben diese die Freiheit es zu verlassen – das gilt auch für Moslemfanatiker.

  18. Nicht, dass ich es gut gefunden hätte, wenn die Anschläge auf Politiker geglückt hätten. Insbesondere Hätte ich es den Angehörigen nicht gewünscht. Es hätte aber ausnahmsweise mal nicht die falschen getroffen. Vielleicht hätten auch einige Politiker die Attentate zum Anlass genommen, von ihrem gesellschaftlichen Elfenbeinturm herabzusteigen, die Haltung dem Islam gegenüber zu überdenken und mal auf das gehört, was Islamkritiker seit Jahren predigen.
    Denn bekanntlich wächst ja die Toleranz proportional mit dem Abstand zum Problem.
    Einige hätten hautnah das erlebt, was sie uns seit Jahren als Einzelfälle© zu verkaufen versuchen- nämlich Gewalt, welche von Muslimen ausgeht.

  19. Ja, da war doch kürzlich schon mal so eine ähnliche Meldung, dass es Islamisten auf unsere Politiker abgesehen haben?

    Und hat nicht auch irgendein Schreibtischpolizist erzählt, dass die Linken vielleicht auch bald dazu übergehen, Politiker abzuknallen?

    Und jetzt schon wieder.
    Das kommt aber mit der ganz dicken Keule zur Zeit, dass die Armen so gar schröcklich bedroht sind.

    Also mir ist das egal.

    Haben Islamisten eigentlich überhaupt schon mal westliche Politiker ermordet? Bekanntermaßen ist das leider nicht ihr Stil, sie sprengen eher bedauernswerte Zufallsopfer in die Luft.

    Ich bin inzwischen schon so weit, dass ich den ganzen Sauerlandgruppe-Krempel nicht für echt halte. Mich würde es nicht wundern, wenn Daniel und Fritz vom Verfassungsschutz wären. Die Geschichte mit diesen Fässern war sowieso ein bisschen verworren.

  20. Ein Gutes hätten solche Anschläge ja: Die Politiker würden (vielleicht) endlich kapieren, daß es höchste Zeit ist, zu handeln, und gegen den Islamismus hart vorzugehen.

    Man nennt das Dialektik.

    LINKSRADIKALE verkleiden sich ja auch als NAZIS und begehen dann Straftaten,um sie den Rechten in die Schuhe zu schieben.

    Ich sag nur Lebkuchenmesser.

    Ein Messer ist allerdings auch die bevorzugte Tatwaffe der ausländischen Okupanten.

    Wie hilfreich,daß es da schon vor dem Haus von Manischel bereit lag.

  21. #20 Jochen10

    Naja man muss auch schon auf der richtigen Seite stehen … Kommunisten ging es unter Hitler nicht so gut ….

    ———————————————-
    „Iactura paucorum servat multos“ – Die wenigen zu opfern, um die Vielen zu retten.

    Wenn ein paar Politiker geopfert werden müssen um die öffentliche Meinung zu wenden ist das zwar tragisch aber doch ein kleines Opfer für die Freiheit.

  22. Die Kerle machen sich doch nur wichtig.
    Schon ein toller Schauprozeß, später ein Buch schreiben und andere motivieren, wie einfach alles ist.
    Es geht auch um Strafminderung.
    Und die Richter danken es ihnen, weil sie so gut mitmachen.

    Zum Schluß können die armen Kerle ja nichts dafür.

  23. Vielleicht muss man den radikalen Islam doch differenzierter ansehen.

    Die Dummheit ist verblüffend, die Dhimmis, die dem Islam Vorschub leisten sollen getötet werden.
    Hehe, die Linken und der Islam sind schon fast niedlich doof.

    Die sind so niedlich, dass man sie einfach nur noch zerquetschen muss.

  24. #28 Zerberus (01. Sep 2009 20:54)
    Kommunisten standen bei Hitler auf der falschen Seite. Beim Islam stehen sie solange perfekt richtig solange sie die nützlichen Idioten für die machen. (Siehe Beispiel Iran)

    Ehrlich Zerberus. Um unsere Politiker mache ich mir eher weniger Sorgen.
    Die tun ihren Job für Geld Macht und Einfluss. Ich sehe meine Interessen dort kaum berücksichtigt.

  25. Liebe (und Bereicherung und der Schatz einer uralten Kultur) geht an den Kragen !

    Da sind noch mehr „junge Männer“ als Feuerwerker in Deutschland unterwegs. Nicht nur die Sauerländer.

    Also — Vorsicht !

  26. Na ich glaube nicht das unsere Politiker da gross was schnallen würden. Schliesslich sitzen heute die Terrorunterstützer der RAF im Bundestag und ein Linksautonomer Schläger und Berufsdemonstrant konnte schon Aussenminister werden.
    Nein , heute kommen sie vor Gericht und Morgen richten sie über uns. So sieht das doch aus.

  27. Da fehlt aber ein kleiner Satz aus dem FAZ Artikel:

    G. habe den Auftrag aber nach eigener Aussage nicht weiter verfolgt, da ein Anschlag auf Politiker „zu aufwendig“ gewesen wäre.

  28. @ Unlinks

    Ich habe keinen Politiker…

    Ich verstehe aber schon.

    Ich kann es gar nicht glauben, was es für MdBs gibt und dazu noch die Linke im Osten, meine Güte, was für eine Hölle.

    Vielleicht sollte man mal an einen Mauerbau denken, egal wo.

  29. Sorry, aber manche Einträge hier sind echt widerlich. Ich will KEIN Europa, in dem Verbrecher aufgehängt werden oder „an Laternen baumeln“. Wer stolz auf unsere Kultur ist sollte sie nicht in einen Barbarenstaat nach islamischem Vorbild verändern wollen.
    Ich wünsche mir ein Europa, in dem unsere Kultur vom Staat auch durchgesetzt wird. Wenn Verfolgten Asyl gewährt wird, dann muss das keinesfalls heissen, dass sie ein Leben nach europäischem Standard führen müssen. Wenn sie Essen und Trinken bekommen und nicht mehr verfolgt werden, dann geht das auch ohne, dass sie eine Gefahr für uns sind in speziell abgetrennten Bereichen. Das mag Gutmenschen unmenschlich vorkommen, ist aber immer noch menschlicher, als in der Heimat einer Bedrohung des Lebens ausgesetzt zu sein, oder ? Und Straftäter gehören ausgeschafft. Ohne Pass dann notfalls in ein Gebiet im mittleren Osten, dass sie dann in jede Rchtung ihrer Wahl verlassen dürfen. So schwer kann es doch nicht sein, unsere Interessen durchzusetzen ohne unsere Menschlichkeit aufzugeben. Wer Baukräne in Europa verlangt, der begibt sich auf das Niveau der verhassten Islamistenstaaten und legitimiert damit ja praktisch iranische Gewohnheiten. Der Islam ist auch mit menschlicher Kultur zu bekämpfen…

  30. Was wäre, wenn es tatsächlich passieren sollte?

    Wie würden Medien und Politik reagieren?

    Ein „Einzelfall“ oder noch mehr Mittel im Kampf gegen Rechts?

    Ich empfinde zwar keine klammheimliche Freunde wie ehemals Trittin’s Mescalero, aber dennoch hätte eine Objektierung ihren Reiz.

  31. Und wenn sich dann erst einmal herumspricht, dass in Europa niemand verfolgt wird, aber nur Essen und Trinken bekommt und nicht hier wie ein Einheimischer leben darf – wie reizvoll wäre es dann noch für all diejenigen, die gar nicht wirklich verfolgt werden, sondern sich hier nur ein tolles Leben erhoffen ?

  32. Und noch ein Nachtrag: Den WIRKLICH Verfolgten wäre das egal, sie wären froh, dass ihr Leben gerettet ist. Ich wette, sie hassen schon heute die, die sich nur Asyl erschleichen wollen um gut zu leben und hier Probleme machen. Die wirklich verfolgten sind neben uns die wirklichen Opfer der Betrüger. Eigentlich ganz einfach, oder ? Wird nur nicht durchgesetzt, solange auch die Betrüger willkommen sind…

  33. Na ja, wenn sie es auf unsere Politiker abgesehen haben, dann haben sie fast meinen Segen. Dann muss sich niemand anderer die Hände schmutzig machen.

  34. @Tim aus Winterthur: Wenn Dein Vorschlag umgesetzt würde, wie könnte dann die Zerstörung der europäischen Nationalstaaten und der langsame Genozid an den europäischen Völkern bewerkstelligt werden?

    Wie soll denn bei Abtrennung die eurasisch-negoride Mischrasse entstehen, die Kalergi schon in den 20er Jahren als zukünftige Bevölkerung Europas vorausgesehen hat?

    Die Politiker wissen schon, was sie tun. Keine Sorge.

    Und es ist eben nicht so, dass sie rührend nett und gut sind und armen Verfolgten einen sicheren Hafen bieten und tüchtige Rentenzahler für uns importieren wollen – und dabei gutmütig-naiv-trottlig vorgehen und versehentlich Europa kaputtmachen.

    Es ist andersrum. Die Zerstörung der europäischen Staaten und Völker ist das Ziel. Der Import von Drittweltlern ist eine der angewandten Methoden zur Erreichung dieses Ziels. (und wohl die gefährlichste, weil sie immer schwerer rückgängig zu machen ist). Der gutmenschliche Rührkitsch ist doch von den Eliten nur gespielt.

    Du merkst das daran, dass Politiker und die meisten Medien auf eine Art und Weise „blind“ und stur sind, die sich mit Dummheit nicht mehr erklären lässt.

    Ich lehne die Todesstrafe für Verbrecher ebenfalls vehement ab. Gegen Tyrannenmord habe ich aber nichts.

    Dass unsere Tyrannen von Islamisten bedroht sind, ist aber ein schlechter Witz. Jeder Einzelne von uns hat ein hundert Mal höheres Risiko, von Islamisten ermordet zu werden als dieses Lumpenpack (und das Risiko ist schon bei uns extrem gering)

  35. Traurig, traurig, wieviele Menschen sich hier afganische oder irakische Verhältnisse wünschen. Ich würde gerne in einem nicht islamischen Land ohne jegliche Anschläge leben. Auch wenn mir das Verhalten einiger (oder vieler) Politiker nicht passt – sie zu ermorden ist wohl eher das Verhalten islamischer Barbaren – und mit denen möchte ich nicht auf eine Stufe gestellt werden.

    Mir wird schlecht, wenn ich daran denke, wozu uns die Bereicherer schon gebracht haben – dazu, dass sich viele Leser hier wünschen, dass Verbrecher an Baukränen baumeln und Politiker weggebombt werden ? Welche Verhältnisse wollt ihr in Europa nicht ? Richtig. Und welche wünscht ihr Euch dann ? Denkt mal drüber nach.

  36. @ Tim

    Es ist gar nicht so abstrakt, Leute an den Laternen oder Kränen baumeln zu sehen.

    Kein zivilisierter Mensch will sowas sehen, aber bald gibt es kaum noch zivilisierte Menschen in Europa.

    Das Problem ist die Toleranz von uns, wir tolerieren das Intolerable.

    Die Quittung besticht nicht durch Dankbarkeit.

  37. @Mistkerl

    So schlimm ist die Lage noch nicht. In 10 Jahren kann es anders aussehen – keine Frage. Aber ich will keinen Barbarenstaat, in dem Leute aufgehängt werden. Daran krankt es in Deutschland (Bin übrigens Deutscher in der Schweiz). Es gibt keine Bewegung (oder Partei) in D, die mal klar kommuniziert, das Ausländer in D durchaus willkommen sind, solange sie nach unseren Werten leben. Selbst die Pro-Parteien haben darunter zu leiden, dass sie Leute in ihren Kreisen haben, die scheinbar alle Ausländer hassen. Diese Parteien sind dann eben nicht wählbar für Menschen (sicher eine ganze Menge) die ALLE Ausländer akzeptieren, die bei uns leben wollen und unsere Werte akzeptieren. Nicht Ausländer raus – sondern alle raus, die sich unseren Regeln nicht anpassen wollen. Sogar die hier in der Schweiz so hoch gelobte SVP betreibt massives Deutschen-Bashing – und viele Schweizer wählen diese Partei nicht, weil sie sehen, dass nicht DIE AUSLÄNDER das Problem sind – sondern nur bestimmte Volksgruppen (oder eine Religion).

  38. „Aufträge und Pläne für Anschläge auf deutsche Politiker.“

    oh mein gott wie schrecklich.
    anschläge auf unsere elite?

    nein, nein sicher nur einzelfälle!

    na? – ja richtig – Verbotsirrtum!

    jetzt bin ich aber ein stück weit traurig.

  39. Aber ich will keinen Barbarenstaat, in dem Leute aufgehängt werden

    Ein Staat der in 30 Jahren 8 Millionen Menschen umgebracht hat,IST schon barbarisch.

    Ein Staat,der BUNDESVERDIENSTKREUZE an Mitglieder der „Kultur des Todes“ vergibt,IST barbarisch.

    (Alice Schwarzer und Vater der Pille“ Carl Djerassi)

    Ein Bundesverfassungsgericht,daß ein faktisches RECHT auf Abtreibung verhängt,schliesst sich dieser barbarischen Todeskultur an.

  40. Ob die wohl auch Claudia Fatima Roth im Visier hatten? Aber nein, die Rede war ja von „Politikern“

  41. #1 erik v. kirkenes
    “Aufträge und Pläne für Anschläge auf deutsche Politiker.”

    oh mein gott wie schrecklich.
    anschläge auf unsere elite?

    Keine Bange, „Anschläge auf unsere Elite“ – das schließt unsere Politiker als Ziel definitiv aus!

  42. #4 Es heißt nicht mehr Bevölkerung, jetzt heißt es in der soziologisch-korrekten Qualitätspresse „Mehrheitsgesellschaft“, bei Frau Merkel auch neuerdings „Nichtmoslems“

  43. sorry für OT:

    aber ich vermisse ein paar kommentatoren wie zum beispiel karlmartell, heretic, dietrich v. bern, steppenwolf, wolfrabe und viele andere.

    jungs wo seid ihr?

  44. @ Tim

    Die Schweiz kann mich mal, genauso wie Deutschland.
    Ich bin kein Deutscher, ich weiß gar nicht was ich bin, laut Pass bin ich Ire, Ich habe aber nirgendwo große Scheiße begangen und habe in Deutschland Medizin studiert.
    Damit will ich sagen, dass Ausländer und Moslems zwei sehr unterschiedliche Spezies sind.
    Im Studium habe ich Moslems kennengelernt und die waren allesamt Aleviten.

  45. Es heißt nicht mehr Bevölkerung, jetzt heißt es in der soziologisch-korrekten Qualitätspresse “Mehrheitsgesellschaft”, bei Frau Merkel auch neuerdings “Nichtmoslems”

    NEUSPRECH !

    Die Deutschen gibt es für Merkel nicht mehr.

    Es gibt nur noch die „Mööööööööööönschen in Deutschland“

  46. Spätestens jetzt wird klar, daß aus dem gewaltbereiten Islam kein Angriff auf die verfassungsmäßige Grundordnung in Deutschland erwachsen kann. Wenn es diese Deppen nicht mal schaffen, „weil zu aufwendig“, dann wird uns die große Koalition wohl noch einige Jahrzehnte erhalten bleiben. Leute, lehnt Euch zurück, die organisierte Kriminalität, einschließlich seiner Ministerien, ist (der) souverän und scheint tatsählich alles im Griff zu haben. 🙂

    Prost!

  47. Apropos Medienmanipulation:
    Heute gesehen,TV Werbung der Zeitung „Die Welt“.
    Der Werbesprecher zum Thema Wahl: Lesen sie wen Prominente wählen UND wen sie NICHT wählen! Da kann der brave Michel gleich nachlesen,wen er AUCH NICHT wählen darf! Prima!

  48. Ich muß gestehen, daß ich eine gewisse Häme zu den Anschlagsplänen nicht leugnen kann. Und ich bin da ja offensichtlich nicht alleine, könnte solch ein Anschlag doch als „Bereicherung“, „Einzelfall“, „Verbotsirrtum“, „Warnstich“ oder „Toleranz“ gesehen werden. Ist es nicht ein absolutes Armutszeugnis für unsere „Volksvertreter“, daß ich selbst nach heutigem Bekanntwerden der damaligen Anschlagspläne keinerlei Mitgefühl für das/die eventuelle/n Opfer habe? Und selbst, wenn solch ein Vorhaben gelungen wäre, wären unsere „Volksvertreter“ nie im Leben aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht.

  49. Ich stelle mir gerade vor die TOP Ten der deutschen Politiker würde tatsächlich ermordet werden was dann ???

    Immer noch Beschwichtigung…???

  50. Ich stelle mir gerade vor die TOP Ten der deutschen Politiker würde tatsächlich ermordet werden was dann ???

    So viele Tops gibts doch gar nicht.

    Eher Gigaflopp.

  51. Die Mitglieder der islamistischen „Sauerland-Gruppe“ hatten den Auftrag, Anschläge auf deutsche Politiker zu verüben.
    ————————-
    Das ist ja nun wirklich schlimm! Das hatten die tatsächlich vor? Auf die besten Politiker die wir je hatten?

  52. die geister die ich rief…

    ja und? sollen wir jetzt mitleid empfinden. die sog. politiker werden doch bestens geschuetzt. zumindest besser als kevin aus dem muensteland u.v. mehr.

  53. Wie aus Vernehmungsprotokollen heute bekannt wurde, hatten die islamistischen Terroristen der „Sauerland-Gruppe“, die sich derzeit vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht u.a. wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung verantworten müssen, Aufträge und Pläne für Anschläge auf deutsche Politiker.

    PI sollte mal auf den Boden der TATSACHEN zurückkommen:

    Sauerland-Zelle: Mutmaßlicher CIA-Mann war „der Chef“

    Die Sauerland-Gurpe ist ja nun schon lange als Geheimdienst-OP enttarnt.
    Bitte schweift in eurem Eifer nicht immer zu weit ab und anerkennt bitte, dass die Terroranschläge der letzten Jahre IMMER, AUSNAHMSLOS IMEMR mit Wissen und Beteiligung der Geheimdienste stattfanden.

    Diese TATSACHEN KÖNENN NICHT GELEUGNET WERDEN, wenn man die FAKTEN in aller Tiefe recherchiert.

  54. #14 Rabe (01. Sep 2009 20:23)

    Die Mitglieder der islamistischen „Sauerland-Gruppe“ hatten den Auftrag, Anschläge auf deutsche Politiker zu verüben.

    Auf den Herrn Schäuble??

    Jupp!
    Die haben vorgehabt, auf allen Fluren des Innenministeriums Reißzwecken zu streuen!

    😀

  55. So schlimm wie sich alles liest, ich bemühe mich darum, für die Politiker , die im Visier stehen ein Mitleid zu empfinden, es gelingt mir nicht, zu viele Opfer gab es schon , die nicht erwähnt wurden und von denen nur ganz wenige wissen, weil alles verschwiegen wird.

  56. OT!! An alle!!

    Werbt bitte alle mehr Leute für PI!!

    –> Am besten Aufkleber selber drucken!!

    Bedruckbare Etiketten, z.B. von der Marke Herma kriegt man in jedem guten Schreibwarengeschäft. Gibts da in verschiedenen Größen.

    Für ca. 10 € kann man so z.B. ganz schnell und einfach ca. 350 Aufkleber erstellen in der Größe von ungefähr 5×8 cm. (Kosten für Druckerpatronen noch nicht eingerechnet, aber ich denke die halten sich wirklich in Grenzen!!) Ein Programm, das beim „Designen“ und beim Drucken hilft ist auch dabei.

    Was man draufschreibt sollte man selber wissen, jedenfalls muss logischerweise http://www.pi-news.net mit draufstehen!

    An die Arbeit, rafft euch auf!! 🙂

  57. #1 byzanz (01. Sep 2009 20:13)

    Wer sich eine differenzierte Betrachtungsweise reinziehen möchte: Ex-Generalmajor Gerd Schultze-Ronhof, Autor des Geschichtswerkes “Der Krieg, der viele Väter hatte” hier in einem aufsehenerregenden Vortrag:

    Jede Menge Autobahn

    Aber seriös recherchiert, vor allem aufgrund jeder Menge ausländischer Fachliteratur, was eine viel objektivere Sicht ermöglicht..
    ________________________________

    Selbst wenn es auch noch andere Hintergründe geben sollte, byzanz, Politik ist ein schmutziges Geschäft, und es kann gut sein, daß manche Dinge nicht so in unseren Geschichtsbüchern stehen, trotzdem läßt es jede Menge Fragen offen, zu viele Fragen, es gibt ein Vorgeschichte und es gibt Tagebücher, Lebensberichte ect. vor und aus der Zeit wie Viktor Klemperer und viele andere, die das Ganze schon noch anders sehen. Entscheidend läßt es aber die gesamte Judenfrage offen, die gesamte Vernichtung der Behinderten,der Sinti und Roma und alle Verfolgungen systemkritischer Stimmen, und die sind belegt. Hitler hat sich also für die deutsche Minderheit in Polen eingesetzt und hier in Deutschland eine andere verfolgt ? Und auch gleich in Polen nach dem Einmarsch genau diese Minderheit verfolgen und vernichten lassen ? Was war mit den polnischen Juden schon 1938 ? Diese Dinge sind belegt……..

    Die Kommentare zu den Videos, ich habe mir alle sieben Teile angeschaut, lassen dann auch dementsprechend anklingen, an was wieder offensichtlich gedacht wird.

    Weißt du, es gibt Historiker, die rennen von Bibliothek zu Bibliothek, recherchieren, suchen, zeichnen auf, aber nur all das, aber nur daß, was nach ihrer Mienung in ihrer Denkweise passt…..und in welcher Richtung sie denken, und stellen sich ihre Quellen dann dementsprechend zusammen, unter den Israelis gibt es auch sie auch, sie nennen sich dann Ilan Pappe ect……..Revisionisten, leider nicht immer mit guten Absichten.

    Also Vorsicht ist schon geboten.

  58. Wenn man nicht befürchten müßte, daß aus solchen Anschlägen wieder einmal falsche Schlüsse gezogen worden wären, könnte man wirklich traurig sein, daß diese muslimische Terrororganisation hier nicht ein Zeichen für deutsche Politiker gesetzt hat.

    Wenn ich mir allerdings so den Fall Mannichl anschaue, könnte ich mir vorstellen, daß so ein Fall nur mehr Geld in die Kassen der Berufsantifaschisten gespült hätte.

  59. Mir dünkt etwas faul an den Geständnissen der Drei. Erkaufen die sich mildere Strafen dadurch, daß sie Aussagen machen, die Politikern genehm sind?

  60. Ich wäre noch nicht einmal traurig. Denn
    anders sind diese Sesselkleber nicht mehr
    raus zu bekommen. Denen geht es noch viel zu
    gut und sie müssten in ständiger Angst leben.
    Sie müssten Angst haben, wenn sie einen
    Menschen sehen und sie müssten Angst habe,
    vor jeder politischen Fehlentscheidung. Und
    wenn sie vor Angst stinken und triefen, dann
    werden sie anfangen, nachzudenken, bei jeden
    Schritt den sie tun werden. Dann werden sie
    wieder spüren, das Politik keine ELITE-Show
    mit Wohlfühlprogramm ist, mit tollen
    Vorzügen, schicken Klamotten, tolle Autos
    und fürstliches dinieren, auf Kosten der
    Bevölkerung, sonder das Politik etwas sehr
    ernstes ist, mit hoher Verantwortung und
    weitreichenden folgen für Menschen und
    Generationen, die noch gar nicht geboren
    sind. Diese Verantwortung können nur Menschen
    übernehmen, die edel im Charakter sind. Aber
    edel im Charakter zu sein ist nicht
    kompatibel mit Politik. Denn wer die meisten
    Leichen im Keller hat, kommt ganz nach oben,
    im Lügenreich der Politik-ELITE!

  61. Die Verblendung in Deutschland ist schon so weit fortgeschritten, dass unsere Politiker solche Geständnisse auch dann nicht ernstnehmen und darauf entsprechend reagieren werden, wenn ein Attentäter vor ihnen steht und den Auslöser drückt.

    Denn es kann einfach hier nicht sein, was aus ideologischen und machtpolitischen Gründen nicht sein darf.

    Denkt hypothetisch schonmal den Ernstfall durch:
    Was mache ich, wenn die Islamisten es schaffen und die Regierung wegbomben?
    Was mache ich, wenn Deutschland von jetzt auf gleich keine Regierung mehr hat und alles wie kopflose Hühner durch die Gegend rennt?

    Der kluge Mann sorgt vor.

  62. Da sieht man wieder einmal, wie schnell wir zu Vorurteilen neigen.

    Die „Sauerländer“ hatten es überhaupt nicht vorrangig auf uns einfache Bürger abgesehen – die wollten unseren Politiker an die Wäsche.

    Das stimmt mich milder.

  63. @#52 joghurt (01. Sep 2009 22:43)

    Nur mal so am Rande, weil Sie ja glauben wirklich jeden einzelnen thread für Ihren Anti-Abtreibungs-Dreck mißbrauchen zu müssen:

    ICH FINDE ABTREIBUNG GEIL!!

    Und so spinnerte Fanatiker mit ausgeprägtem Sendungsbewusstsein wie Sie es sind, schaden dem Ansehen von PI mehr als es die bekloppten Antifanten tun die hier regelmäßig braune Sprüche plazieren.

    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG
    FÜR DAS RECHT AUF ABTREIBUNG

  64. #46 Tim aus Winterthur (01. Sep 2009 22:08)

    Traurig, traurig, wieviele Menschen sich hier afganische oder irakische Verhältnisse wünschen. Ich würde gerne in einem nicht islamischen Land ohne jegliche Anschläge leben. Auch wenn mir das Verhalten einiger (oder vieler) Politiker nicht passt – sie zu ermorden ist wohl eher das Verhalten islamischer Barbaren – und mit denen möchte ich nicht auf eine Stufe gestellt werden.

    Du schnallst es nicht. Ich wünsche mir, wie alle anderen dasselbe wie du. Aber ich weiß auch, was die ungeschminkte Realität ist. Mit dem Islam kommen afghanische Verhältnisse, die von oben (unseren Politikern) reingeholt werden. Wieviele Zivilopfer das ganze schon in Europa gefordert hat, auch die alltäglichen „Einzelfälle“ die Menschen zu Krüppeln macht, den Tod kosten oder uns einfach abwerten soll verdienen Null Mitleid mit den Politikern. Von mir aus kann die Schweinebande, welche an unserer Ausrottung arbeitet und selbst kein Mitleid mit dem Volk hat allesamt in die Luft fliegen! Millionen würden das klammheimlich begeistern, darunter die ganzen Extremisten (Linke, Kommunisten, Nazis und Moslems und eben auch das geschundene Volk). Der Islam ist der Totenkult, ob es dir und uns schmecken mag oder nicht, aber das ist die Realität! Brauchst dazu nur die islamischen Länder anzuschauen: Korruption, Bestechung, Drogenhandel, Frauenhandel, Sklavenhandel, Terrorismus, Genozide, Religionswächter, Steinigungen, Diskriminierung und Verfolgung Andersgläubiger, Zerstörung aller anderen Kulturen & Religionen! Und jeder wird davon betroffen sein, nicht nur die derzeitigen massigen Einzelfallopfer, sondern alle (entweder als Mittäter oder als Opfer).

  65. @#81 Islamophober (02. Sep 2009 13:05)

    Sehr gut gesprochen!!
    Aber ich glaube Ihre wohlgesetzten Worte sind bei Ignoranten wie T.ausW. lediglich die vielzitierten Perlen vor den Säuen….

    Solche Dummköpfe sind es leider die immer noch den Diskurs in Deutschland bestimmen.
    Bleibt mir nur die klammheimliche Freude darüber, daß diese weichgespülten, verträumten Feiglinge den kommenden Zuständen besonders wehrlos gegenüber stehen.
    Und außer von den Moslems werden sie auch noch von mir in die Fresse kriegen wenn es denn endlich losgeht.

  66. Islamisten: Deutsche Politiker im Visier“

    Da kann man mal sehen wie blöd die sind. Die derzeitigen „deutschen“ Politiker sind doch die besten Garanten dafür, dass die Islamisierung Deutschlands bis 2050 abgeschlossen wird. Die Islamisten sägen sich doch den Ast ab auf dem sie sitzen, wenn sie diese Appeasement-Politiker wegbomben.

  67. Die Nachricht, daß Terroristen auf BRD-Berufspolitiker planen wurde lanciert, um den Vorwand für eine vollkommen vom gemeinen Volk abgehobene Lebenswelt der selbsternannten Elite zu schaffen. Auch der letzte Landtagshinterbänkler hat dann Anspruch auf ein Dutzend Leibwächter. Es werden eigene hermetisch abgeriegelte Wohnviertel für die Nomenklatura geschaffen, eigene Kommunikationsnetze, Geschäfte usw. Jedesmal Riesenpolizeiaufgebot und Absperrungen ganzer Viertel, wenn ein Mitglied der Nomenklatura sich außerhalb des Reservats aufhält. Für die Auswählten des Regimes beginnen paradiesische Zeiten, in denen das Volk dann nur noch in Form von Dienstboten wahrgenommen werden muß.
    Andrej Amalrik hat in seinem Buch: „Kann die Sowjetunion das Jahr 1984“ treffend beschrieben, warum geistig eher unterbilichtete Regimeangehörige es genießen, vom Rest der Welt isoliert in einem goldenen Käfig zu leben. Das strebt die Elite der BRD an.

  68. Mir wird schlecht, wenn ich daran denke, wozu uns die Bereicherer schon gebracht haben – dazu, dass sich viele Leser hier wünschen, dass Verbrecher an Baukränen baumeln und Politiker weggebombt werden ?

    Es sind die Islamisten, die sich das nach
    ihrer eigenen Aussage gewünscht haben. Aber,
    so wie du denkst, wäre es unmöglich gewesen,
    das Nazi-Regime bzw. Hitler in Deutschland
    zu stürzen. Verstehe mich nicht falsch und
    der Vergleich mag sehr weit her geholt sein.
    Aber auch der Freiheitskämpfer Stauffenberg
    war einer dieser Bombenleger und viele
    aufrechte Menschen haben sich gewünscht, dass
    er das tut, was sich keiner traut. Natürlich
    haben wir heute nicht solche Verhältnisse wie
    damals, noch nicht. Aber die Zeiten werden
    sich sehr schnell ändern und wir steuern auf
    eine düstere Zukunft zu. Lass dich nicht von
    einigen Kommentaren hier irritieren. Die
    Politiker haben sich selbst in eine Gefahr
    manövriert, in der sie schnell umkommen
    können. Es sind außergewöhnliche Zeiten.
    Wünschen tut man sich so was natürlich nicht.

Comments are closed.