kurdische_kinder

Als großen Sieg der Demokratie feierten grüne Menschenrechtsverräter wie Claudia Roth den Wahlsieg des muselmanischen Extremisten Erdogan in der Türkei. Eine Gefahr erkennen Linke traditionell nur in dem pro-westlichen Militär des Landes. Jetzt steht im demokratischen Musterländle ein zehnjähriges Mädchen vor einem Rassistengericht. Der Vorwurf: Das Kind habe anderen Kindern die kurdische Sprache beigebracht.

Der Nachrichtensender n-tv berichtet:

Die türkische Justiz ermittelt gegen ein zehnjähriges Mädchen, weil es anderen Kindern kurdischen Sprachunterricht erteilt haben soll.

Wenn das Mädchen vor Gericht erscheinen müsse, werde sie auch dort Kurdisch sprechen, weil sie ohnehin kein Türkisch könne, kündigte Medya Örmek aus dem südostanatolischen Diyarbakir nach Medienberichten.

Medya hatte im Rahmen eines lokalen Kulturprojekts in ihrem Stadtteil zehn anderen Kindern in ihrem Elternhaus Kurdischkenntnisse beigebracht. Trotz mehrerer politischer Reformen in den vergangenen Jahren sind private Kurdischkurse nur unter strengen Auflagen erlaubt. Stadtteil-Bürgermeister Abdullah Demirbas verteidigte das Mädchen jedoch mit den Worten, sie sei lediglich einem Aufruf der Verwaltung gefolgt. „Sie ist unschuldig, sie hat nichts Verbotenes getan.“

Das Ermittlungsverfahren erregt in der türkischen Presse nicht nur Aufsehen, weil es sich gegen ein Kind richtet, sondern auch, weil es zu einer Zeit eingeleitet wurde, in der sich die Regierung in Ankara um eine friedliche Beilegung des Kurdenkonflikt bemüht.

Erdogans Regierung kündigt seit geraumer Zeit Zugeständnisse an die Kurden an, ohne bisher Details des Plans bekanntgemacht zu haben. Im Kern geht es vor allem darum, die kulturellen Rechte der Kurden zu stärken. So sollen Verbote für die Verwendung der kurdischen Sprache aufgehoben werden.

Ankündigung und Realität, das sollte man beachten, müssen bei muslimischen Extremisten wie Erdogan nicht zwingend identisch sein. Dennoch tritt SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier entschieden für die Aufnahme des sympathischen Landes in die EU ein. Bereits letztes Jahr waren kurdische Kinder vor Gericht gezerrt worden, weil sie das Missfallen des Türkenführers erregt hatten (PI berichtete).

(Spürnase: Volker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Herr Steinmeier ist ein Freund des Faschislam. In Teilen von Deutschland werden die „Steinmeiers“ regieren.
    Was wird aus unserem blutenden Vaterland ??

  2. Hier noch einmal die Hymne Caludia Fatima Roths auf Erdogan. Eine Hymne auf Joseph W. Dschugaschwili Stalin brachte in ähnlicher Form die WASG/PDS-PolitikerIn Margot Feist-Honecker in den 1950ern!

    http://www.claudia-roth.de/pressemitteilungen-2009/pressemitteilungen-2007/not_cached/inhalt/sieg_der_demokratie_in_der_tuerkei/einzelansicht/?cHash=3ca98ede39

    Sieg der Demokratie in der Türkei

    PM Nr. 208/07 vom 23.07.2007

    Zum Wahlergebnis in der Türkei erklärt Claudia Roth, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen:

    „Wir gratulieren dem türkischen Ministerpräsidenten und seiner Partei zu diesem großen Wahlerfolg. Das ist ein klarer Sieg der Vernunft und der Demokratie in der Türkei.

    Die Wählerinnen und Wähler in der Türkei haben mit dem gestrigen Urnengang eine demokratische Entscheidung getroffen, die ein klares Ja zu Reformen, zu Europa, zu stabilen Verhältnissen und zur weiteren Demokratisierung des Landes bedeutet. Dies ist zugleich ein unmissverständliches Nein zum Nationalismus und Chauvinismus, zur Dominanz des Militärs, zu den alten Kräften und einer politischen Kaste, die die Türkei ausgebeutet hat.

    Auch der Erfolg von unabhängigen Kandidaten aus den kurdischen Gebieten und einigen Großstädten bietet die große Chance, dass endlich wieder kurdische Abgeordnete im Parlament mitbestimmen können. Es bleibt weiterhin eine zentrale Herausforderung für die türkische Politik, den Weg der Aussöhnung und des Wiederaufbaus zu gehen.

    Die neue Regierung hat nun den Auftrag, das klare Votum der Wählerinnen und Wähler und den offenbar großen Reformwillen in der Bevölkerung in Taten umzusetzen: Den Stillstand im Reformprozess zu beenden, den Paragraphen 301 abzuschaffen, die türkischen Justiz- und Strafverfolgungsbehörden weiterhin rechtsstaatlich zu reformieren, Minderheitenrechte und deren Umsetzung zu garantieren, das Militär und seine Rolle in der türkischen Politik zu zivilisieren. Auch außenpolitisch wird die neue Regierung viel zu bewältigen haben. Das Wahlergebnis ist eine klare Absage an aggressive und abenteuerliche Vorstellungen des türkischen Militärs im Nordirak.

    Die Bundesregierung darf sich nicht hinter einer doppelbödigen Türkei-Politik einiger EU-Länder verstecken. Sie steht in der Pflicht, den Integrationsprozess der Türkei in die EU klar zu unterstützen und endlich Abstand von Gedankenspielen mit einer so genannten Privilegierten Partnerschaft zu nehmen.“

  3. Die Türkei, Musterland der Demokratie, der Toleranz und der Menschenrechte. Die Türkei, Heimstatt der friedlichsten Religion der Welt und der freundlichsten Menschen, die man sich überhaupt nur vorstellen kann, die Türkei, ein Märchen wie aus 1001 Nacht….

  4. Naja, „prowestliches Militär“ halte ich auch für ein Gerücht.

    Die Türkei schwankt zwischen Polit-Islam und völkischem Nationalismus.
    Kaffeekränzchen sollten wir mit KEINEM von beiden veranstalten. Zwei Seiten derselben unfreiheitlichen, totalitären Medaille !

    Die Türkei ist, so oder so, nicht Europa !!

  5. „Wir gratulieren dem türkischen Ministerpräsidenten und seiner Partei zu diesem großen Wahlerfolg. Das ist ein klarer Sieg der Vernunft und der Demokratie in der Türkei.“

    (Claudia Roth)

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“

    „Demokratie ist wie eine Straßenbahn. Wenn du an deiner Haltestelle angekommen bist, steigst du aus.“

    (Tayyip Erdo?an)

  6. OT: welt.de – Uni Rotterdam feuert islamischen Intellektuellen

    Tariq Ramadan ist einer der einflussreichsten und zugleich umstrittensten islamischen Intellektuellen in Europa. Die einen halten ihn für den Vordenker eines Euro-Islam, andere für einen Scharlatan. Die Universität Rotterdam entzog ihm nun die Gastprofessur, weil er eine Sendung im iranischen Fernsehen moderiert. [mehr]

  7. Dennoch tritt SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier entschieden für die Aufnahme des sympathischen Landes in die EU ein.

    Unter anderem deshalb steht die SPD da wo sie momentan steht. Am Abgrund.

  8. Nur mal hypothetisch:
    Wie wäre es, wenn man in Deutschland Verbote für die Verwendung der türkischen Sprache einführen würde und diese auch durchsetzen könnte?
    * mehr Transparenz -> mehr Vertrauen
    * weniger Abgrenzung -> bessere Integration

  9. Es ist schlichtweg skandalös wie ein Deutscher Blog der nachweislich das faschistische Regime von 1933-1945 unterstützt hat und maßgeblich am Beginn des 2. Weltkrieges schuldig ist, sich erdreistet eine friedlebende Kultur, welche eine Bereicherung für uns alle ist und mit ihren unglaublich harmonischen Traditionen im Einklang lebt, zu kritisieren!!!

    Hoffentlich stellen die Mainstreammedien diesen Fall als das dar, was er ist… nämlich kulturelle Vielfalt und gewachsene Tradition einer friedlebenden Kultur!!!

    Hatte ich schon erwähnt das ich es skandalös finde…?

    (Ironie aus) -.-

  10. DER Hammer!
    In der laufenden Phönix-Sendung zur Wahl wurden von GUTMENSCHENPOLITIKERN gerade Horrorzahlen zur MIGRANTENarbeitslosigkeit genannt!
    Mit Hinweis auf die Zukunft des “Wirtschaftsstandortes Deutschland”
    wird daher jetzt AUCH von den Gutis bessere Integration auf ALLEN Ebenen gefordert!
    Das saß! Wir fassen also zusammen:
    Über Jahrzehnte,als die Wiirtschaft lief und immer genug Geld für “Integration”,tatsächlich die Integrationsindustrie,da war,hielt es die GUTMENSCHENELITE nicht für nötig,ihr MIGRATIONSSTIMMVIEH auch nur ansatzweise zur Integration,und sei es auch “nur” sprachlich,anzuhalten.
    Wohingegen JETZT,da das GELD ALLE ist und auch die Eliten darben,ohne auf die Gefühle der “Migranten” Rücksicht zu nehmen, von ebendiesen die TOTALE Integration auf dem Arbeitsmarkt GEFORDERT wird! Es geht also doch! Allerdings erst just zu einem Zeitpunkt,da es KEINE JOBS gibt,ihr Armleuchter! Nachdem Millionen Deutsche Opfer von “Migranten” wurden!
    Ihr,die ELITE,in eurem Tun Feudalherren gleich,seid in Wirklichkeit der
    Abschaum der Menschheit!!!
    Das sage ich aus tiefstem Herzen, im Gedenken an jene,die WEGEN EUCH BELOGEN,BETROGEN,BERAUBT,VERGEWALTIGT,
    ERNIEDRIGT,GEQUÄLT UND TAUSENDFACH UNSCHULDIG ERMORDET WURDEN!!!! Eines sei euch aber gesagt,die ihr glaubt mit UNSEREM GELD in UNSEREM LAND mit UNSEREN LANDSLEUTEN machen zu können,was IHR wollt:
    Dann,wenn es die Gerechtigkeit wieder gibt in diesem Land,werdet IHR EURE NÜRNBERGER PROZESSE erleben! Wenn ihr Glück habt,der Stimmung im Volke nach!

  11. Ich wähle keine Partei, die die Türkei in die EU aufnehmen will oder auch nur durch Untätigkeit forciert!
    Selbst dann, wenn diese Parteien mir 2.000 Euro Bürgergeld oder eine Steuer von 0,00 Prozent versprechen würden. Das kann ich aus Verantwortung meinen Kindern und Kindeskinder gegenüber nicht tun.
    Damit scheinen aber viele Politiker (Volksvertreter) keine Probleme zu haben.

    Ob die SPD wohl mal auf den Gedanken gekommen ist, dass ihre Türkeipolitik verantwortlich für den Untergang ihrer Partei ist????
    Hartz IV alleine kann es nämlich nicht sein, dann dürfte man auch die CDU nicht wählen.

    Übrigens, es gibt Parteien, die sich dafür einsetzen, dass Kinder von Geburt an ein Wahlrecht bekommen, das ihre Eltern dann bis zur Wahlmündigkeit für sie ausüben sollten.
    Mir fällt momentan kein passendes Schimpfwort ein…..

  12. @ #12 Pittiplatsch (02. Sep 2009 15:01)

    nanana – eins ist doch wohl allen klar:

    Die vielen Gewalttätigkeiten der Nazis von ’33-’45 sind die Folge von gewaltverherrlichenden Computerspielen !!!!

  13. Da hilft nur, zur Bundestagswahl ein klares Signal zu setzen. Sprecht mit Euren Bekannten und Verwandten, druckt Fotos von Opfern des Islam aus (je schockierender, um so besser) und erzählt deren Geschichte. Erzählt ihnen von diesem Blog und dessen Inhalten. Und macht vor allem deutlich, was die Grünen, die PDS und die SPD wollen. Schreibt an die Direktkandidaten der Parteien in Eurem Wahlkreis und bittet Eure Verwandten und Bekannten, das gleiche zu tun.

    Noch ist es nicht zu spät, das Ruder demokratisch herumzureissen.

  14. Der Vorwurf: Das Kind habe anderen Kindern die kurdische Sprache beigebracht.“

    Ist ja fast so wie in Deutschland, wo Linke und nationalistische Türken-Funktionäre verhindern wollten das Schüler einer deutschen Schule freiwillig die deutsche Sprache auf dem Schulhof untereinander sprechen.

    Deutsch auf dem Schulhof: Die Hausordnung einer Berliner Realschule schlägt Wellen und setzt gleichzeitig Wegmarken

    „Doch allen positiven Erkenntnissen zum Trotz sprach die türkische Tageszeitung Hürriyet (siehe Stichwortkasten) plötzlich von Diskriminierung und Skandal und trat somit eine Welle zum Thema „Deutsch auf Schulhöfen“ los. Man habe „durch Zufall“ von der Hausordnung erfahren, erklärte ein Hürriyet-Mitarbeiter auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT. Doch der Zufall kam gerade zur rechten Zeit. Denn seit Wochen fährt das Blatt eine breite Kampagne gegen den sogenannten „Muslim-Test“ in Baden-Württemberg. Und so fiel die „Diskriminierungs“-Stimmungsmache auf fruchtbaren Boden.

    Überhastet zog das Wort von einem „Sprachverbot“ seine medialen Kreise. Die Bundesvorsitzende der Bündnisgrünen Claudia Roth sprach von einem „billigen Integrationsvorschlag“: „Der Schulhof soll nicht zum Kasernenhof werden.“ Der türkischstämmige Berliner Grünen-Abgeordnete Özcan Mutlu sah einen „Verfassungsbruch“. Die Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland verurteilte „das Sprachverbot“ „auf das Schärfste“, und der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, sprach von einem „nationalistischen Bildungsauftrag“.

    Die Schüler verteidigen ihre Hausordnung“

    http://www.jf-archiv.de/archiv06/200606020338.htm

  15. ich frage mich wie damals unsere vorfahren nach de ersten weltkrieg das alles ertragen haben.fremde besatzungsmächte im land,teile des landes einfach weggenommen bekommen usw.

    wie haben die sich damals gefühlt-das ergebnis kennen wir ja-aber darf man denen eigentlich einen vorwurf machen?

    die türkei macht so lange weiter bis sich alianzen bilden um sie zu überfallen-genug gegner hat sie ja drum herum.ich glaube das gibt den nächsten kriegsschauplatz!!!

  16. #10 MatthiasW (02. Sep 2009 14:51)

    Unter anderem deshalb steht die SPD da wo sie momentan steht. Am Abgrund.

    Steini, spring!!!
    😀

  17. Selbst eine „Previlegierte Partnerschaft“ wäre noch als Perlen für die Säue zu bezeichnen angesichts einer steinzeitlichen, abstrusen und verlogenen türkischen Regierung!

  18. Und so könnte dann der Bericht in einer deutschen Zeitung im Jahr 2035 aussehen :

    „Die Justiz in Germanistan ermittelt gegen ein zehnjähriges Mädchen, weil es anderen Kindern deutschen Sprachunterricht erteilt haben soll.

    Wenn das Mädchen vor Gericht erscheinen müsse, werde sie auch dort Deutsch sprechen, weil sie ohnehin kein Türkisch könne, kündigte Erna Müller aus der anatolischen Provinz Nordrhein-Westfalistan nach Medienberichten an.

    Erna hatte im Rahmen eines lokalen Kulturprojekts in ihrem Stadtteil zehn anderen Kindern in ihrem Elternhaus Deutschkenntnisse beigebracht. Trotz mehrerer politischer Reformen in den vergangenen Jahren sind private Deutschkurse nur unter strengen Auflagen erlaubt…“ usw usw.

  19. Islamkritikerin:

    Es gibt einen gewissen Unterschied. Aber den kann man nicht so einfach erkennen.

    Auf jeden Fall wuerde ich lieber neben einen Kurden leben ,als neben einem Tuerken.

    Ach….Wer sind die Nazis jetzt?….auch die Suedlaender koennen sehr rassistisch wirken!

  20. Abartig! Die Kurden sind schon viel länger in der Region ansässig als die Türken! Man stelle sich mal vor, man würden in Deutschland Kinder vor Gericht zerren, weil sie Türkisch sprechen und lehren! Aber da die Türkei ja bald in die EU kommt, können wir uns umgekehrt darauf schon mal gefasst machen.

  21. @ #32 Islamkritikerin
    @ #33 anorionil

    Hier ein sehr geringer. In der Türkei der Unterschied zwischen Freiheit und Unterdrückung.

    Kurden sind erfahrungsgemäß sehr unreligiös, da sie wissen, was ihre islamischen Brüder mit ihnen machen und nur die Ungläubigen hier ihnen Schutz geben.

Comments are closed.