Hans-Christian StröbeleDer Wechsel von einer totalitären Ideologie zur nächsten fällt nicht schwer, sind sie doch alle artverwandt. Poseners Ex-Kumpel Horst Mahler wurde vom Links- zum Rechtsextremisten, Posener selbst vom Bewunderer des kommunistischen zu einem des islamischen Faschismus. Die gleiche „Wandlung“ macht auch Hans-Christian Ströbele (Foto) durch, der die Forderung Kenan Kolats nach einem islamischen Feiertag sofort wiederbelebt, weil wir damit ein „gutes Zeichen“ setzten, dass „wir den Islam als Weltreligion ernst“ nähmen.

Die WELT schreibt:

An einem arbeitsfreien Tag könnten Muslime ihre Nachbarn zum gemeinsamen Feiern einladen. Ströbele griff damit einen Vorschlag neu auf, mit dem er bereits 2004 auf breiten Widerspruch gestoßen war.

Hintergrund war diesmal der Vorschlag des Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, allen Kindern beispielsweise an einem hohen muslimischen Festtag schulfrei zu geben. Ablehnend äußerte sich dagegen der CSU-Politiker Hartmut Koschyk. „Schulfrei an muslimischen Feiertagen steht für uns überhaupt nicht zur Diskussion. Zur besseren Integration leistet dies jedenfalls keinen Beitrag“, wurde er von dem Blatt zitiert.

Sicher, christliche Feiertage abschaffen (s. Buß- und Bettag) und dafür islamische einführen. Denken Sie dran, Herr Ströbele, dass noch genug Arbeitstage übrig bleiben, an denen die Ungläubigen Ihr Gehalt und die sozialen Leistungen Ihrer Klientel erwirtschaften können!

(Spürnasen: Salazar, Change09 und Ben K.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

139 KOMMENTARE

  1. An einem arbeitsfreien Tag könnten Muslime ihre Nachbarn zum gemeinsamen Feiern einladen.

    Was faktisch unmöglich ist, da strenggläubigen Muslimen Feierlichkeiten mit anderen Konfessionen oder gar Nichtgläubigen verboten sind.

  2. ich find den Trottel eigentlich ganz lustig leider sind die moslemischen Mörderbanden alles andere als lustig.

  3. #1 xtranews.de (14. Okt 2009 17:51)

    Ein Drittel der Migranten bleibt Pflicht-Sprachkursen fern

    Da lügt Taqqyia-GroßmeisterIn Kizilkaya aber ein klitzeklein wenig anders:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4844216/Migranten-sind-keine-Integrationsverweigerer.html

    Migranten sind keine Integrationsverweigerer!
    (23)

    Von Ali Kizilkaya 14. Oktober 2009, 13:29 Uhr

    Die CDU droht Migranten mit der Kürzung von Sozialleistungen, wenn diese etwa nicht an Sprachkursen teilnehmen. Diese „Brachialkritik“ wird niemanden dazu bewegen, einen Deutschkurs zu besuchen, meint der Vorsitzende des Islamrates. Sie bestätige und verstärke nur Vorurteile über den jeweils anderen.
    Warum sollte man solche Integrationsverweigerer mit Samthandschuhen anfassen? Wer in Deutschland lebt, sollte doch auch Deutsch lernen. Oder?

    Das wäre wohl richtig, wenn das Verb „Verweigern“ hier korrekt wäre, das ja eine Absicht unterstellt. Genau daran muss man aber zweifeln. Um es klar zu sagen: Ich kenne keinen einzigen Menschen mit Zuwanderungshintergrund, der absichtlich kein Deutsch lernt. Eltern wünschen sich, dass es ihren Kindern besser ergehen möge als ihnen selbst. Und alle Menschen haben den Wunsch, dass es ihnen selbst gut gehen soll.

  4. Wir haben die verdammte Pflicht !!! an unsere Kinder und Enkel zu denken.
    Deutschland dem Islam zu überlassen heißt, das Rad der Geschichte um mehrere hundert Jahre zurückzudrehen.
    Das Ganze ist so verlogen und widerwärtig.

    Es lebe Herr Sarrazin !

  5. Jetzt noch einen Bart angeklebt und er könnte Karneval glatt als Osama durchgehen.

    Komisch, dass Alt68er genau so wie die islamischen Prediger immer so sonderbar mit dem Zeigefinger in der Luft herumstochern. Der Prantl hat das auch drauf.

    Soll vermutlich eine Einschüchterungsgeste an Andersdenkende sein. Oder irgendwas, wofür man mal bei Dr. Freud nachfragen müsste.

  6. Hans-Christian Ströbele …dummer alter seniler Täter.

    Der ist nicht lustig.

    Der ist lächerlich.

  7. Wie kann es sein, dass ein vorbestrafter Krimineller für den Deutschen Bundestag kandidieren darf?

  8. Ist der alte Spinner nicht der, der immer schreit:

    „Gebt das Hanf frei“ ???

    Würde zu ihm passen..

  9. Aus den WELT-ONLINE Kommentaren:

    Strobele führt den Kampf gegen Deutschland weiter, der bis zur RAF zurückreicht. Er und seine Grünen sind Hitlers Testamentsvollstrecker, der Deutschland die Existenzberechtigung abgesprochen hat.

    Wer Grün wählt, den bestraft das Leben.

  10. Der Ströbele ist gut. Leute wie der machen den Ernst der Lage deutlich. Leute wie Ströbele halten auch viele Leute davon ab die Grünen zu wählen.

  11. Wir könnten gleich alle moslemischen Feiertage
    übernehmen.
    Dann sind wir schon besser im Islam integriert wenn der Tag X kommt.

  12. Kolat hat vorgeschlagen, das muslimische Opferfest zu einem deutschen Feiertag zu machen. Ströbele will nun, dass Deutsche dieses Opferfest zusammen mit den Muslimen feiern. Vielleicht mit gemeinsamen Schlachten von Tieren auf städtischen Strassen, so wie sie es bereits in Brüssel tun? Deutsche Kinder sollen wohl früh genug lernen, wie geil es die Musels finden, einem Lämmchen den Hals durchzuschneiden und es röchelnd verbluten zu lassen, oder was? Das ist ja sehr grün, Ströbele, du Terroristenverteidiger. Richtig islamgrün.

  13. Ströbele ist im nächsten Bundestag der Alterspräsident. Und das als Mitglied einer Partei, für sich für jugendlich hält.
    In Wahrheit ist es eine „Bewegung“ von Infantilen und Nie-erwachsen-gewordenen. Wie Ströbele. Das sind Leute von Vorgestern. Es ist viel zu schade, sich mit denen überhaupt auseinanderzusetzen.

    Vielmehr sollten unsere Ziele sein dafür zu sorgen, dass diese SA der Idiotie ihren Anspruch auf Rente und Pension verliert. Das wären wirklich lohnede Ziele.

  14. Herr Ströbele soll endlich in physische Rente gehen, in psychischer ist er schon lange.
    In den 70er Jahren stehengeblieben..

  15. Wenn in Deutschland tatsächlich mal ein muselmanischer Feiertag eingeführt werden sollte, dann gehe ich aus Protest freiwillig zur Arbeit.

  16. Danke… da kommt man von der Arbeit, ißt was und denkt sich, komm guck mal in PI rein und was habe ich davon? Das Essen kommt mir wieder hoch. Danke PI

  17. #4 baden44 (14. Okt 2009 17:58)

    Welche Schwachmaten verhelfen diesem senilen RAF-Fossil zu seinem Sitz im Bundestag?

    Grün ist die Pest.

    Grün sind Ihre Anhänger.

    Grün soll Ihre letzte Ruhe(Stelle) sein.

    Irgend wo in deutschen Forsten.

    🙂

    RIP

  18. #3 13 (14. Okt 2009 17:55)

    ich find den Trottel eigentlich ganz lustig leider sind die moslemischen Mörderbanden alles andere als lustig.

    Der Typ mag alles möglich Negative sein aber er ist kein Trottel. Er weiss genau was er will, er ist überzeugt dass er das „Richtige“ tut, er kennt sein Ziel und er lässt sich auf dem Wege dahin von nichts und niemanden beirren. Und es dauert nicht mehr allzu lange und diese Republik ist genau da wo er sie haben will. Vielleicht erlebt er es sogar noch, auch wenn er schon 70 ist !

    Es wäre ein großer Fehler das Gutmenschentum zu unterschätzen.

    Trottel wie Ströbele, in größerem oder kleinerem Ausmaß, haben es verstanden die Bundesrepublik Deutschland zu vereinnahmen. Bildungswesen und Medien sind fest in Trottelhand und auch bei der Justiz gibt es viele (zu viele) von diesen Trotteln.

    Es wird mehr nötig sein als ein paar abfällige Bemerkungen um diese 68er rotgrüngutmenschliche Multikultimafia von den Futtertrögen und Fleischtöpfen der Macht zu vertreiben.

    Viel, viel mehr !

  19. PI Gruppe Bielefeld

    Wie ich auf der Promenade gesehen habe, gibt es anscheinend auch in Bielefeld PI Leser. Da mir bisher noch keine PI Gruppe in Bielefeld bekannt ist, sollte sich vielleicht eine Gründen. Wer Interesse hat kann sich hier melden: pi-bielefeld@live.de

  20. OT – Redaktion:

    Sicherer Zukunftsjob:
    – S u r v i v a l S c o u t –
    Der bestbezahlte Beruf der Zukunft

    und

    Gerald Celente weist uns vorsorglich noch auf eine Entwicklung hin, die wir nach seiner Auffassung wohl nicht werden verhindern können: Es wird Deportationen zugewanderter Mitbürger in großem Stil in ihre Herkunftsländer geben. Warum? Weil Abermillionen arbeitslose Einheimische überall auf den Straßen randalieren werden und fordern, dass die Zuwanderer endlich wieder gehen – schreibt Gerald Celente. Das Zitat lautet: »Immigrants brought in dur­ing boom times – blamed for bringing down wages, stealing jobs and rising crime – are being rounded up and deported.«

    http://info.kopp-verlag.de/news/survival-scout-der-bestbezahlte-beruf-der-zukunft.html

    viel Spass dabei

  21. So alt wie der Kerl aussieht wird der doch eh nicht mehr, und wer darf seine Demenzergüsse ausbaden? die Folgegenerationen.. So ein Egomane.. Ich könnt mein (nicht halal gefertigtes) Schnitzel hochwürgen…

  22. Übrigens regt man sich heute im Spiegel über „Rechte Christen“ und eine „islamfeindliche“ Zeitung mit Namen „Bürger und Christ“ auf.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,654909,00.html

    Ob die Narren die diese bekloppten Heucheltexte verfassen überhaupt noch merken, wie eingeengt ihr Wahrnehmungskorridor ist ? Oder würden die jemals von „rechten Moslems“ und einer „christenfeindlichen“ Zeitung mit Namen „Bürger und Moslem“ schwafeln ?

  23. Terror-Opa Ströbele ist der beste Beweis, dass das Alter einen Menschen nicht weise machen muss.

  24. Man kann weder Ströbele noch den Islam als Weltreligion ernst nehmen.
    Das einzige was man ernst nehmen sollte, ist den Islam als totalitäre extrem gefährliche Gewaltidiologie.

  25. #4 baden44 (14. Okt 2009 17:58)

    Welche Schwachmaten verhelfen diesem senilen RAF-Fossil zu seinem Sitz im Bundestag?

    46,8% in Berlin-Friedrichshain – Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost bei einer Wahlbeteiligung von 72%

    Bei den Zweitstimmen haben Grüne und SED zusammen die absolute Mehrheit.

    Die Transferleistungsbezieher und ihre Betreuer wählen den nicht versiegenden Geldstrom und Ströbele wacht darüber, dass immer mehr in diesen Genuss kommen.

  26. Nacgdem sich dies hintehältigen Listenschmieder Allahs berits den Tag der Deutschen Einheit unter dem neue Titel BRD und die Muslime unterden Nagel reissen wollen, kommt jetzt Kartusche #2
    Muslim Feiertag 11.9

    Sure 3: 54 ist zurzeit mein Favorit in der Islam – Angelegenheit.

    Allah der Listenschmied (laut Koran)

    Sure 3:54: Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied. Quelle

    List: Durchtriebenheit, Verschlagenheit bis Gerissenheit über klug, Schlauheit.
    Also, wenn sich jemand schlau gibt aber verschlagen denkt nennt man das hinterhältig. Ein Listenschmieder eben. Allah der beste Listenschmied.

    List: Arglist; Verrat, Falschheit, Unaufrichtigkeit, Hinterhältigkeit, Doppelzüngigkeit, Hinterfotzigkeit; Doppelspiel, Heimtücke, Hinterlist, Ränke;

    Schmieden (Listen schmieden): intrigieren; jemanden gegen jemanden ausspielen.

    Das Gegenteil ist Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Geradheit o.ä. bzw. nicht zu lügen.
    Allah ist auch noch stolz darauf, da er sich für den besten Listenschmied bzw. Lügner hält. Das heißt, tut es ihm gleich – mit seiner List. Wenn jemand meint dieser Spruch fördert Vertrauen ist er schief gewickelt.

    Falls ich hierein zu viel interpretiere, lasse ich mich gerne aufklären.

  27. Haben Moslems in Deutschland nicht 365 Tage im Jahr Feiertag? Kommt mir so vor, Geld für nix, vorauseilender Gehorsam für nix, Lobhuddelei über den Islam für nix, Migrantenbonus in der Justiz für nix, usw. usf. etc. pp.

    Die kriegen nischt,
    habens nicht verdient !
    , sollen sich lieber mal integrieren die Musels, anstatt Deutschland in den schxxxx Islam zu integrieren.

  28. Können wir Satanisten dann bitte auch jeden Werktag nach Vollmond frei bekommen? Ich fühle mich immer so scheisse wenn ich bis in den frühen Morgen schwarze Messe feiere und dann noch zur Arbeit muß. Ist doch auch eine Religion. Gleiches Recht für alle bitte.

  29. Mir wäre es am liebsten, Herr Ströbele würde sich überhaupt nicht mehr äussern. Besser wär das 🙂

  30. #14 friddldich
    Wir könnten gleich alle moslemischen Feiertage
    übernehmen.
    Dann sind wir schon besser im Islam integriert wenn der Tag X kommt.

    Oder nicht gleich konvertieren?! Dann haben wir hier endlich auch das Haus des Friedens.

  31. Ströbele glaubt seit über 40 Jahren an der Spitze des gesellschaftlichen Fortschritts zu marschieren. Dass er nur glaubt und die Welt nicht richtig erkennt, kann ihm wohl nur ein Psychiater erklären. Wir sollten uns nicht über ihn aufregen; man kann über ihn lachen oder ihn links liegen lassen.
    Herr Ströbele: Wir nehmen den Islam ernst. So ernst wie deutsche Demokraten 1930 den Nationalsozialismus.

  32. Die Idee der Einladung von Nichtmuslimen zu muslimischen Festen ist wieder so ein typischer Vorschlag in totaler Unkenntnis der Realität:

    Beim Thema Integration fehlt es eben nicht an Nichtmuslimen, die bereit sind, die Bräuche der Muslime kennenzulernen, sondern an Muslimen, die Christen zu ihren Feiertagen gratulieren, geschweige denn, daran teilnehmen würden.

  33. Wenn es jemals soweit kommen sollte, dann bitte allerhöchstens am 29. Februar; aber nur wenn er auf einen Sonntag fällt.

  34. Warum soll ich eine Gottesstaats-Religion als Weltreligion ernstnehmen, wenn sie es nur durch Zwang, Druck, Gewalt und Zensur schafft, die Anhänger bei der Stange zu halten. Selbst der Serienmord-Helfer Ströbele glaubt doch nicht im Ernst, dass der Islam noch eine Weltreligion wäre, wenn es in allen islamischen Ländern Religionsfreiheit gäbe. Da kann ich auch gleich sagen, die DDR war auch gar nicht so schlecht, weil viel weniger Leute aus der DDR auswanderten, als aus Westdeutschland. Ströbele soll sich mal endlich zurückziehen und froh sein, seinen Lebensabend in Freiheit verbringen zu dürfen.

  35. Freunde und Kämpfer,
    ich vermisse gerade hier im Kommentarbereich eine gewisse Spitzfindigkeit…
    …könnten Muslime ihre Nachbarn zum gemeinsamen Feiern einladen.
    Macht es da bei euch nicht klick?
    Muslime wohnen zumeist in ghettoähnlichen Vierteln UNTER SICH. Die würden also sich selber und gleichgesinnte einladen. Also: Der Satz so ist Quatsch!

    den Islam als Weltreligion ernst” nähmen.
    Ich nehme den Islam als Weltreligion höchst ernst. Deswegen opfere ich einen Großteil meiner Freizeit, um mich mit dem Islam Zielorientiert auseinander zusetzen! Ziel: Den Islam als Religion und Ideologie aus Deutschland abzuschaffen!

  36. Kann man den Ströbele nicht ausstopfen und im Eingangsbereich des Bundestages aufstellen?
    Der Typ ist unerträglich.

    🙁

  37. Wofür brauchen die denn Feiertage? Für die ist doch jeder Tag arbeitsfrei!

    Normalerweise müßten noch ein paar christliche Feiertage demontiert werden, damit unseren Schätzchen nicht irgendwann die Hartz 4 Kohle ausgeht.

  38. Die Kommentare in der taz sind wirklich beeindruckend. D. h. in der Sache sind sie heute nicht mehr außergewöhnlich. Bedeutsam ist die Tatsache, dass sogar die Leserschaft der taz diese linksgrüne Gutmenschscheiße nicht mehr aushalten kann.

  39. #50 Timur (14. Okt 2009 18:46)

    Nicht ganz – zu da’wa-Zwecken (Mission) Nichtmuslime einzuladen gilt als verdienstvoll! Interessanter ist die Tatsache, dass Gegeneinladungen so gut wie nie angenommen werden, erst recht nicht zu religiösen Veranstaltungen.

  40. Wir nehmen den Islam schon lange ernst, Herr
    Stroebele! Dazu brauchen wir keinen Feiertag!
    Es reichen Terroranschläge, Gewalt gegen Frauen,
    Gewalt gegen Ungläubige, Integrationsprobleme usw. völlig aus, um diese Ideologie „ernst“ zu nehmen!

  41. In Saudi-Arabien leben m.W. ca. eine Million Christen — heimlich allerdings.

    Da wäre die Forderung nach einem christlichen Feiertag in Saudi-Arabien doch nur logisch !

  42. #56 Frieda
    AHA! Von wegen „Gastfreundlichkeit“.
    Trotzdem: Stellen wir uns eine muslimmische Gemeinde als Kreis vor. Die Muslime die am Rande der Kreises auch nicht muslimische Nachbarn haben…

    Ach nä, wat zerbreche ich mir den Kopf darüber.
    Es ist es nicht wert. Wir bekommen keinen muslimischen Feiertag, nicht in absehbarer Zeit. Da kann Ströbele noch so wollen.

    Sorry, ich leide momentan an „islamischer Überbeanspruchung“, seit ich nun öfters in Bad Godesberg bin…

  43. Herr Ströbele weiß genau was er sagt und er instrumentalisert bewusst die Mohammedaner gegen die Mehrheitsgesellschaft. Ströbele war das Vorbild für Tullius Destructivus in „Streit um Asterix“.

    >I>Die bisher größte Hoffnung Cäsars, den gallischen Widerstand zu brechen, ist Tullius Destructivus. Überall wo er auftaucht, färbt sich die vor Mißgunst und Zwietracht beeinflusste Umgebung grün. Im Dorf der Gallier versucht er mit einer Vase als Geschenk an den wichtigsten Mann im Dorf einen Keil in die Dorfgemeinschaft zu treiben…

    Die Vase ist diesmal der Mohammedaner-Tag.

    Der Vegetarier Ströbele würde auch einen Hammel schächten, wenn es dem Unfrieden dienen würde.

  44. Der Ströbele ist ein Unkrautübersteher.
    Das ist gleich wie im Garten, da wächst auch das grüne Unkraut nach, entfernt man ein Ströbele, kommt halt der nächste Stalinpatriot nach .
    Grüne Zweige wachsen immer nach.
    Im Garten weiß ich aber , was für ein Mittel man da braucht, ….

  45. Wird der wirklich noch soooo alt wie er aussieht???

    Wenn ja, dann drücke ich mein Bedauern aus.

  46. Zitat: <i<"An einem arbeitsfreien Tag könnten Muslime ihre Nachbarn zum gemeinsamen Feiern einladen…"

    Ja, klar, ihre muslimischen, versteht sich. Schließlich ist man in religiösen Kreisen am liebsten unter sich – da haben irgendwelche „Ungläubigen“ nun wirklich nichts verloren.

    Uns allen einen islamischen Feiertag aufzuzwingen, wäre ein Schlag gegen unsere Kultur. Wir sind nun mal kein islamisches Land und der islam ist die Religion zugewanderter Orientalen und nicht der Deutschen.

    Ströbele sollte besser den Mund halten und in Rente gehen…

  47. Welche Schwachmaten verhelfen diesem senilen RAF-Fossil zu seinem Sitz im Bundestag?

    Der kommt immer über ein Direktmandat in den BT, weil ihn in Kreuzberg (od. Neukölln) die Kulturvollen wählen. Deswegen muss er ja auch diesen Schwachsinn fordern, damit er immer wieder gewählt wird.

    Mit seinen Altersansprüchen aus der BT-Zeit kann er vor lachen nicht einschlafen.

  48. #37 Chester:

    „Sure 3: 54 ist zurzeit mein Favorit in der Islam – Angelegenheit.

    Allah der Listenschmied (laut Koran)

    Sure 3:54: Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied.“

    Tja, so ist er das „Allah“ und wehe, er wird nicht brav angebetet, dann rastet er völlig aus. Dieser „Gott“ ist der blödeste von allen.

  49. weil wir damit ein “gutes Zeichen” setzten, dass “wir den Islam als Weltreligion ernst” nähmen.

    Ich nehme als christlich-abendländischer Mensch ja noch nicht einmal die Kirche ernst. Und dann kommt der alte Blutgreis mit ISLAM? Was für Spinner haben in diesem Land ein Forum? Kolat, Ströbele, Roth, Böhmer, … Es hat sich in Deutschland aus gefeiert!!!

  50. #51 Rudi Ratlos (14. Okt 2009 18:46):

    Kann man den Ströbele nicht ausstopfen und im Eingangsbereich des Bundestages aufstellen?
    Der Typ ist unerträglich.

    Gute Idee!

    Wie ein Schrumpfkopf von Amazonas-Indianern sieht er ja schon aus. Fehlt nur noch ein bisschen Holzwolle, und er geht glatt als multikulturelle Mumie durch… 😉

  51. Der RAF-Terrorist soll seine verdammte Fresse halten und sich seinen Feiertag in den Arsch stecken! Erstmal sollen die Schmarotzer in der Türkei nen christlichen Feiertag einführen, eh hier auch nur irgendwas gemacht wird!

  52. Ich habe immer wieder gerätselt, warum die frommen Musels beim Beten immer ihr Hinterteil in die Höhe strecken … Allah sollte doch wohl nicht etwa …. Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Doch nicht Allah …
    Kann mich einer von euch erleuchten?

  53. Mindestens 30 verschiedene eingewanderte Glaubensrichtungen könnten eigene Feiertage fordern, wir bräuchten nicht mehr zu arbeiten wenn wir die alle einführen. Sonderrechte für den Islam sind abzulehnen, der Islam wird eh schon bevorzugt behandelt.

  54. Ich werd mir sofort ein paar Lumpen überwerfen und meinen intoleranten Kopf in ein Kopftuch hüllen, um ein gutes Zeichen zu setzen und dem Islam als Weltreligion zu huldigen. Wenn wir schon konsequent christliche Feiertage abschaffen und uns öffentlich über die Kirche lustig machen, können wir wirklich gleich ein paar muslimische Feiertage einführen.

  55. weil wir damit ein “gutes Zeichen” setzten, dass “wir den Islam als Weltreligion ernst” nähmen.

    Mit Verlaub Herr Ströbele, außer senilen Alt68ern wie Sie und linken Spinnern will niemand diese Ideologie des Terrors als Weltreligion anerkennen, geschweige denn ernstnehmen. Den Deutschen und besonders den Schulkindern auf diesem Weg Islamkenntnisse zu vermitteln und sie so zu indoktrinieren ist einfach widerwärtig. Verachtenswert ist auch Kolats Versuch, angebliche Toleranz vorzuschieben, während es in Wirklichkeit um die feste Installation des Islam im Bewusstsein der Deutschen geht.

  56. #76 Korrektor

    Ich habe immer wieder gerätselt, warum die frommen Musels beim Beten immer ihr Hinterteil in die Höhe strecken … Allah sollte doch wohl nicht etwa …. Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Doch nicht Allah …
    Kann mich einer von euch erleuchten?

    Erobere deinen Arsch selbst, bevor Allah dein Arsch erobert.

  57. Mein Gott, Hans-Christian, was ist aus deinem hehren Kampf gegen den militärisch-industriellen Komplex geworden?

    Ein Geheule, dass dein Fahrrad mit dem selbstgenähten Sattel gestohlen wurde, und ein Geplärr nach einem Feiertag zum Arsch hochheben.

    Gib’s auf, Hans-Christian, gib’s auf.

  58. Wenn Herr Sarrazin es anspricht, dass uns unsere moslemischen Mitbürger demografisch in ein paar Jahren überholen und die Herrschaft über Deutschland übernehmen, dann wir er von den Gutmenschen als Nazi dargestellt.

    Dabei spricht Herr Sarrazin nur die Wahrheit aus. Die Moslems gebären uns in Grund und Boden. Und die Übernahme Deutschland durch den Islam fängt ja jetzt schon an, wie man an diesem unverschämten Forderungen sehen kann!

  59. Ach, der nur wieder!! Ist er nicht längst reif fürs Altenheim? Hoffentlich bekommt er dort bald einen Platz, bevor er Deutschland zugrunderichten kann!

  60. Bevor der Koran nicht reformiert wird und ihren kleinen Kindern immer wieder Hass und Gewalt gegenüber andersgläubigen eingebrannt wird, hat alles nicht mehr Sinn als Intergration und Deutschkurse.

    Mir tun die Deutschlehrer Leid die den Hohn und Spott der ihm entgegenschlägt ertragen müssen.
    Sie gehen nicht in den Kurs um vielleicht doch noch Deutsch zu lernen, sondern nur um Kürzungen zu vermeiden.

  61. @friddldich:
    Grün ist die Komplimentärfarbe zu Rot. Zufall? Ich glaube kaum. Diese linksgedrehten Biofaschisten haben nichts Besseres verdient als dass sie den mohammedanischen Mob mal zu spüren bekommen. Das Dumme ist nur, dass dann alle darunter zu leiden hätten. Zu dumm auch, dass, wenn wir das noch verhindern können, diese Trottel nicht aufhören mit diesem Schwachsinn.

  62. Ströbele?
    Muss man den ernst nehmen?
    Wer ihn bei „Hart aber unaufdringlich“ gesehen hat, muss erkannt haben, dass der Mann grenzdebil ist!
    Der ist in ein bis zwei Jahren vollkommen heruntergewirtschaftet: geistig, mental ..und sein Fahrrad verrostet!

  63. #87 friddldich (14. Okt 2009 20:08)

    Bevor der Koran nicht reformiert wird und ihren kleinen Kindern immer wieder Hass und Gewalt gegenüber andersgläubigen eingebrannt wird, hat alles nicht mehr Sinn als Intergration und Deutschkurse.
    ———————————-
    Vergiss es!
    Der Koran wird niemals reformiert, weil er einfach nicht zu reformieren ist: denn der Koran versteht sich für Muslime als die authentischen, unverfälschten und heiligsten Worte, die dem analphabetischen Kinderschänder Mohammed vom Erzengel Luzifer
    soufliert wurden, und die heute in der westlichen Kultur als „Satanische Verse“ gehandelt werden!

  64. Der verkommene Koks-Greis Ströbele möchte, daß „wir den Islam als Weltreligion ernst” nehmen? Dieser bekennende grüne Atheist wünscht sich allen Ernstes, daß wir (?) eine „Religion“ ernst nehmen?
    Eine solche infame Lüge kann nur äußern, wer genau weiß, daß es sich bei dieser „Religion“ um eine faschistoide Ideologie mit globalem Herrschaftsanspruch handelt, die er hofft instrumentalisieren zu können, um seinem eigenen grün getarnten Ökofachismus und damit sich und Seinesgleichen zur Herrschaft zu verhelfen.
    Tja, Ströbsi, da wirst Du Dich aber auf einen Wettlauf mit den Muselmullahs einlassen müssen. Ich glaube nicht, daß Du den als getürkter „Radfahrer“ gewinnen wirst. Denke an Deine roten Kameraden, die ihr Leben unter iranischen Baukränen aushauchten (na, ja, das Bild hinkt: Hinsichtlich „Aushauchen“ war ’s ja nix mehr mit ’ner straff gespannten Schlinge um den Hals…).
    Du denkst, Dir gelingt es besser? Bring mich nicht dazu, den Musels – zumindest in Deinem Falle – Erfolg zu wünschen!…

    Don Andres

  65. … denn der Koran versteht sich für Muslime als die authentischen, unverfälschten und heiligsten Worte, die dem analphabetischen Kinderschänder Mohammed vom Erzengel Luzifer
    soufliert wurden, und die heute in der westlichen Kultur als “Satanische Verse” gehandelt werden!

    Erzengel Gabriel und Erzengel Luzifer wurde von den Menschen, die den Koran entworfen haben, missbraucht. Aus der Bibel haben sie die ganzen Namen und Geschichten. Erzengel Luzifer wird total verkannt, hat der Engel doch eine schwere Bürde zu tragen. Er ist übersetzt der „Lichtbringer“. Genau das ist sein Schicksal, muss er doch das Licht der „Quelle“ bis in die finstersten Winkel des menschlichen Bewusstseins bringen. Wer möchte diesen Job übernehmen? Gabriel war für den Koran nur interessant, weil er ein flammendes Schwert trug. Der Koran ist eine Märchenstunde. Alles Erstunken und erlogen!!!

    Stellt euch mal vor, die Stunde, wo sie das alles erklären müssen, nicht dem Menschen gegenüber, was sie sich da zurecht gesponnen haben und womit sie Milliarden Menschen unterdrückt haben. Wie sagt man: In deren Haut möchte ich nicht stecken.

  66. Warum wohnt Ströbele eigentlich im schönen und beschaulichen Berlin-Zehlendorf und nicht in den Wohlfühloasen Wedding, Neukölln oder Kreuzberg?

  67. Ich verstehe das Stoh-im Hirn Ströbele
    nicht gleich 365 Feiertage für die Herrenmenschen einfordert, dann brauchen sie nur alle Schaltjahre einen Tag Arbeiten, das wäre der 29 Februar 2010 -2014 usw

  68. @ #96 Ohnmacht

    Warum wohnt Ströbele eigentlich im schönen und beschaulichen Berlin-Zehlendorf und nicht in den Wohlfühloasen Wedding, Neukölln oder Kreuzberg?

    Weil man ihm da nicht seinen selbstgenähten Fahrradsattelüberzug klaut! – Den Zehlendorfern grausts eben noch vor gewissen Sachen.

  69. #96 Ohnmacht

    Warum wohnt Ströbele eigentlich im schönen und beschaulichen Berlin-Zehlendorf und nicht in den Wohlfühloasen Wedding, Neukölln oder Kreuzberg?

    Weil das eine sein Wirkungsbereich ist und das andere sein Wohnbereich. Wer baut schon gerne an aktive Vulkane und Erdbebenfalten, oder an Tsunami-Küsten oder in Taifun, Zyklon oder in Hurrikan Gegenden? Der Mann kann es sich leisten, Wasser zu predigen und Wein zu saufe. Aber die Zeit nagt sehr an ihm.

  70. Der KREUZBERGER BLUTGREIS mag feiern, so lange er noch auf freiem Fuß ist.

    Sobald seine Supervisor-Rolle bei den autonomen Terrorbanden, die grölend, brandschatzend und ptügeln über Straßen und Plätze unserer Metropolen ziehen, kommt er in den Bau.

    Knast, dicke, ne Zeit lang….

  71. weil wir damit ein “gutes Zeichen” setzten, dass “wir den Islam als Weltreligion ernst” nähmen.

    Jetzt soll die LÜGE offiziell werden, oder was…???

    Wer nimmt denn schon den Islam ernst??!!!

  72. Zentralrat der Juden fordert jüdischen Feiertag in Deutschland. Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele fordert, einen muslimischen Festtag zum Feiertag zu erklären. Kolat von der Türkischen Gemeinde Deutschland fordert Feiertag an muslimischem Opferfest zum Ende des Ramadans.
    http://www.welt.de/politik/article4833066/Zentralrat-fordert-juedischen-Feiertag-in-Deutschland.html#vote_4457160

    http://www.n24.de/news/newsitem_5518294.html

    http://www.bild.de/BILD/news/2009/10/13/tuerkischer-gemeinde-vorsitzender-kolat/schulfrei-fuer-alle-an-muslimischem-feiertag.html

    Ich, Sagax, fordere (zunächst einmal) gesetzliche Feiertage für

    – Buddhisten
    – Jehovas Zeugen
    – Heilsarmee
    – Hindus
    – Freimaurer
    – Scientology
    – Anthroposophen
    – Sikhs
    – Gralsbewegung
    – Transzendentalen Meditation
    – Hare Krishna
    – Yoga
    – Neuheidnischen Naturreligiosität
    – Neo-keltischen und neogermanischen Spiritualität
    – Hexentums
    – Vegetarismus
    – Muesli
    – Delphin-Therapie
    – ZDF
    – ARD
    – RTL
    – Teufelsaustreibung
    – Haferschleim

    Es gibt sicherlich noch weitere Religionen und Glaubensbewegungen für die ein gesetzlicher Feiertag zu fordern ist. Endziel ist erst erreicht, wenn an allen 365 Tagen des Jahres gesetzlicher Feiertag ist und alle arbeitsfrei bzw. schulfrei haben. Der Multikulturalismus und die Toleranz erfordern dies gebieterisch.

  73. Hanf-Ströbele und seine bekifften Ideen.
    Zuviel Hasch macht blöd und paranoid, kein Wunder, dass er ausser seinen Antideutschen auch noch islamophile Gedankengänge äussert.
    Ein Wunder allerdings, dass er das ungestraft tun darf.

    Wie wärs mit den friedlichen 😆 Aschura-Fest?
    Bin gespannt, wie unsere Schlechtmenschen ihren Kindern die ganzen blutigen Mohammedanerschädel erklären wollen.

    Je mehr das Blut spritzt, umso mehr freuen sich die Menschen. Nicht wenige schiitische Eltern schlitzen zum Aschura-Fest sogar ihren Kindern die Haut auf, bis das Blut fließt. Oder sie schlagen sich selbst mit Säbeln und Dolchen auf Kopf und Oberkörper. Politiker fordern von Europäern mehr Akzeptanz für die schiitischen Blultkult-Festivitäten. Wir sollen jene Menschen bewundern, die sich in religiöser Verzückung selbst verstümmeln. Mit Rücksicht auf die »religiösen Bedürfnisse« von schiitischen Moslems werden die Blutkult-Umzüge daher auch in Großbritannien gestattet. Denn in ganz Europa ist das multi-kulturelle Blutkult-Ereignis Ashura-Fest als religiöses Fest anerkannt.

    Politiker versenden in Europa an schiitische Muslime an jenem Tag Karten mit den besten Grüßen zum Ashura-Fest. Und Muslime, die sich bei den Praktiken des Blut-Kultes in Europa vorsätzlich verletzen, haben Anspruch auf kostenlose staatliche Hilfe in Krankenhäusern. In den vergangenen Jahren trieben schiitische Muslime zum Ashura-Fest in mehreren britischen Städten immer wieder auch Pferde durch die Straßen, die sie mit Säbelhieben vorsätzlich verletzten. Die Tiere sollten symbolisch das Pferd des Imams Hussein in der Schlacht von Kerbela darstellen. Britische Polizisten, die diese Ashura-Blutkult-Umzüge in Großbritannien schützten mussten, durften den stark blutenden und gequälten Tieren nicht zu Hilfe eilen. Tierschützer waren entsetzt. Im Januar 2009 feiern die Schiiten der Welt wieder einmal das alljährliche islamische Aschura-»Fest«. Es währt zehn Tage lang (Aschura kommt vom arabischen Wort »aschara« – »zehn«). Und Politiker aller Parteien werden in Europa wieder Grußkarten an schiitische Verbände schicken und ihnen schöne Aschura-Feiertage wünschen.

    http://www.animal-spirit.at/aktuell/bajram08.html
    Etwas scrollen, dann sieht man auch, wie eine grinsende Barbarin ihr eigenes Kind mit dem Messer verletzt. :sic:
    Wahrlich, Islam ist Frieden und die islamisch geprägten Kulturen erhaltenswert.
    *Ironie aus*

  74. @ #87 friddldich (14. Okt 2009 20:08)
    @ #90 danton (14. Okt 2009 20:19)

    Bevor der Koran nicht reformiert wird …

    Reformation bedeutet Wiederherstellung !!

    Was also könnte / sollte am Koran bzw. am Islam „reformiert“ oder „wiederhergestellt“ werden ???

    Die Taliban in Afghanistan versuchen seit Jahren, den Islam des Korans „wiederherzustellen“, also zu reformieren, so wie er zu Zeiten des Gewaltverbrechers und Vorbilds aller Muslime — Mohammed — einst bestanden hat !

    Die Taliban sind also die Reformatoren des Islams.

  75. Schickt diesen Terrorgreis endlich in die
    Wüste.Dort gehört er hin,dort ist er unter seinesgleichen.

  76. Terrorflüsterer Ströbele, der immer aussieht, wie frisch ausgegraben, sollte das Brabbeln sein lassen und sich einen netten Altersruhesitz gönnen:

    Ich schlage Palau vor.

  77. Nur immer mit… Wir lieben es zu bezahlen für jeden und für alles, wir sind doch so ein reiches Volk (an Erfahrung) Und vor allem sind wir doch derrrrmaße tolerant, das geht auf keine Kuhhaut… Gerne liebe in-die-Gesellschaft-Nichtseinbringer wir zahlen gerne, wir lieben es, wenn unsere Rente gekürzt werden für, hauptsache Ihr habt mehr… und alles, puahhh und jetzt ist mir schlecht… An die Gutmenschen da draußen, ich wünsche Euch allen, dass ihr mal nichts bekommt, hauptsache Euren Freunden gehts gut, auch wenn Ihr unter der Bücke leben werdet…

  78. Da das Judentum integraler Bestandteil der abendländischen Kultur ist, ist es nur sinnvoll einen jüdischen Feiertag einzuführen. Mit Yom Kippur, dem Vesöhnungstag können sich auch Christen identifizieren. In New York z.B. sind sehr viele jüdische Feiertage eingeführt. Muselfeiertage gehören natürlich in keiner Weise in die zivilisierte Welt. Einem meiner indischen Freunde ist es mal wegen Ramadan schlecht geworden, weil die Musels in seiner Umgebung schon in aller Frühe angefangen haben, ihren stinkenden Fraß zu kochen. Zivilisierte Menschen vertragen so etwas nicht.

    Ströbele’s IQ ist schon nahe absoluter Nullpunkt anzusiedeln, dieser geistige Oberflachwichser ist so brunzdumm, dass es der Müllabfuhr graust und die ist ja bekanntlich viel Unrat gewöhnt.

  79. #113 epistemology (14. Okt 2009 21:48)

    Ströbele’s IQ ist schon nahe absoluter Nullpunkt

    Schätzt Du seinen IQ nicht deutlich zu hoch ein ??

    Ist nur ’ne Frage 🙂

  80. #95 Feindflug
    Unter #17 habe ich auch auf diesen Umstand hingewiesen und mich bis zu deinem Kommentar sehr darüber gewundert, dass keiner ausser mir darauf einging, WELCHES muslimische Fest die Deutschen feiern sollen. Die Grünen sollten sich für Ströbeles Forderung, das Halsaufschlitzen mitzumachen, schämen: Schächten ächten und Tierschutz ins Grundgesetz!

  81. Ich frage mich wieso die Politiker christliche Feiertage in Deutschland zugunsten der Finanzierung der Pflegeversicherung abschaffen können und sich dennoch jemand wie Ströbele hinstellen kann und die Einführung muslimischer Feiertage in Deutschland, einem christlich/jüdisch geprägten Land, fordern kann – einfach nur lächerlich dieser Mann!! Und ich kann mir nur die Frage stellen, welche Trottel diesen Mann in den deutschen Bundestag wählen!?

  82. Es müsste in Deutschland ein Gesetz geschaffen werden, wonach sowohl Abgeordnete als auch alle sonstigen Politiker spätestens mit dem 65. Lebensjahr Mandat und Funktion zu ihrem eigenen Schutz aufzugeben haben,
    allerallerspätestens aber mit dem 70. Lebensjahr.
    Es sollte nicht erlaubt sein, dass so alte Menschen sich noch mit den Widerwärtigkeiten der Politik befassen müssen, da dies offensichtlich ihrer Gesundheit schaden kann, was sie selber richtig einzuschätzen vielleicht nicht mehr in der Lage sind.

    Sowohl Ströbele als auch das Schräuble sind gute Beispiele.

  83. Dieses AKW (Alt-Kommunistisches-Weichei) sollte abgeschaltet werden – wie es eben die Islamgrünen fordern – und sein Brennstäbchen oder besser Zündhütchen kann Er seinen Freunden den Iranern zur friedlichen Nutzung vermachen.

  84. #75 Chevalier (14. Okt 2009 19:30)

    Ströbele sollte sich beschneiden lassen und konvertieren. Ganz einfach.

    Was, als Nachfolger von Stephan Kramer?
    😉

  85. #94 Feindflug (14. Okt 2009 20:21)

    Ich hatte PI fuer kleverer gehalten. Ein vertaner Artikel.
    Man haette die logische Konsequenz der Stroebele Forderung aufzeigen muessen, dass nun Deutsche das Opferfest mitfeiern sollen.

    http://german.faithfreedom.org/forum/viewtopic.php?f=4&t=4142
    _____

    Oh Gott, was ist das widerlich und brutal!
    Was müssen das für grausame, abartige Menschen sein, die zu solch fürchterlichen Tierquälereien auch noch lachen.

    Diese Mohammedaner, man sieht es, haben Freude am Töten. Sie genießen Grausamkeiten gegenüber wehrlosen Tieren, sie weiden sich daran, dass diese armen Kreaturen leiden.
    Pfui Teufel!

    Und sie bringen diese abscheulichen Quälereien auch schon ihren Kindern bei.
    Eine unglaubliche Dreistigkeit ist es daher, wenn Türkenfunktionäre und deren Unterstützer bei den Grünen in Deutschland das Opferfest als Feiertag in Deutschland einführen wollen.

    Diese brutalen Schächtpraktiken aus Freude am Töten verstoßen in Deutschland gegen das Tierschutzgesetz und die richtige Reaktion auf alle Forderungen von Moslemfunktionären, gegen dieses Gesetz zu verstoßen, sollte wegen Volksverhetzung zur Anzeige gebracht und von allen politischen Parteien schärfstens zurückgewiesen werden.

  86. Hans-Christian Ströbele, der die Forderung Kenan Kolats nach einem islamischen Feiertag sofort wiederbelebt, weil wir damit ein “gutes Zeichen” setzten, dass “wir den Islam als Weltreligion ernst” nähmen.

    Mal ehrlich, wie, und vor allem, warum soll man eine Ideologie akzeptieren, die zu Gewalt und Diskriminierung Andersgläubiger aufruft.
    Die sich die Eroberung aller Welt auf die Fahnen geschrieben hat.

    Warum und vor allem wie soll man, als westlich-frei sozialisierter Mensch Leute akzeptieren und respektieren, die einen unmoralischen Beduinen als Vorbildlich verehren, der Mord, Gewalt, Vergewaltigung und Brandstiftung praktizierte und vorschrieb?

    Nur weil dieser Mohammed im Wahn seiner Epilepsie oder vorsintflutlicher Drogen seine persönlichen Gewaltfantasien mit Bibelversen kreuzte und zur „Religion des Friedens“, sprich Islam, pervertierte?

    Tut mir leid, das geht beim besten Willen nicht.
    Hier treffen entscheidende Gegensätze aufeinander.
    Und als der, dessen Vorfahren zuerst hier im Land waren, nehme ich mir mehr Recht heraus als ich Zuwanderern zusprechen kann und will.
    Ob es einige nun als Diskriminierung sehen ist mir wurst.
    Ich seh es als reinen Selbsterhaltungstrieb, das Heimatland ernährt uns und bietet uns Lebensraum.
    Mein Land gehört mir und meinen Landsleuten, wir können etwas davon an Zuwanderer abgeben, müssen es aber nicht.

  87. #120

    Die Bilder sind schrecklich.
    Aber ich werde sie diversen Muselverstehern um die Ohren hauen, wenn die wieder mit ihrem Multikultimüll ankommen.

    Bezeichnend wieder die Verlogenheit der Muselmanen. Die scheinen sich einen Sport draus zu machen, „Ungläubige“ hinters Licht zu führen.
    Das Tier soll ja beim Schächten angeblich immer nach Mekka ausgerichtet werden, so sagen sie jedenfalls, um ihrem barbarischen Treiben einen höheren Touch zu geben. Und was sehen wir da? Kreuz und quer in Strömen von Blut herumliegende Tiere und rundherum die Muselmanen, die sich offenbar dran ergötzen.

    Um soetwas zu „erleben“ muß man, gelinde gesagt, reichlich abgestumpft sein in der Birne.

  88. Herr Ströbele und die Claudia die können ja selbst nichts dafür, denn sie sind ja im Grund genommen gutgläubige Menschen.

    Sie sind ja von denen geblendet worden die auch so viel gutgläubigkeit vermitteln und ausstrahlen können, aber im Hinterkopf das Ziel Allahs haben.

    Das heisst Indoktrination (von lateinisch: doctrina – „Belehrung“) bedeutet die gezielte Manipulation von Menschen durch gesteuerte Auswahl von Informationen, um ideologische Absichten durchzusetzen oder Kritik auszuschalten.
    Um somit immer wieder die Zeit zu gewinnen die man für sein eigentliches Ziel braucht.

    Und man muss bedenken es gibt von jedem Islamischen Land einen kleinen Zwilling der unermüdlich Tag für Tag bei uns eingeschleust wird.

    Das heisst wiederum es sind eigentlich lauter Spione. Das sind die Seher,die Späher,die Übermittler für ihren grossen Zwilling in ihrem Heimatländern wo alles gezielt geplant wird.
    Sie wissen somit in kurzer Zeit alles was im jeden Land der Welt geschieht.Und wenn etwas gegen ihren Plan verläuft dann wird sofort dagegengesteuert.
    Sie setzen dann die ganze Islamische Welt in grenzenlosen Fanatischen Aufruhr.
    (Fahnen verbrennen – Botschaften anzünden)

    Beispiel Dänemark:
    Hätten sich damals alle westlichen Medien hinter Dänemark gestellt,und vor den Fanatikern nicht katipuliert dann wäre ihnen bald die Luft ausgegangen.
    Sie hätten ihre falschen Beweise nicht mehr länger aufrechterhalten können, wie es sich später herausgestellt hat.

    Denn Demokratie und Gerechtigkeit siegt immer mehr!
    Und das wollen ja schliesslich die meisten Menschen.

    Und da Diktatoren,Extremisten,Rassisten und Fundamentalisten,und auch Geldgierige Banker niemals auf Gleichberechtigung aufbauen, sondern nur auf ihre Herrschaft und eigenen Profite aus sind werden sie bald untergehen!!!! Sie sind es die die anderen ausbeuten und aufeinander hetzen.

    Keinn Mensch hat es verdient von anderen ausgebeutet oder unterdrückt zu werden.Darum steht auf,erhebt eure Stimme,geht auf die Strasse,demonstriert, jede Woche und zeigt dass ihr euch das nicht mehr gefallen lässt.

    Aber friedlich und gerecht. Den Demokratie heisst Friede und Gerechtigkeit! Und wer Frieden und gerechtigkeit will – der muss auch selber friedlich und gerecht sein.

    Und das gilt auch für den Islam!!!!!!!!!!!
    Vielleicht gibt es auch bei euch viele Leute die so denken??????????

    Nur so können wir unsere Erde retten.Wir sind alle blind – denn wir sehen nicht das die Erde das Paradies ist.Macht die Augen auf!

    die Tierwelt – oh wie grausam sind wir zu ihr, die Pflanzen, die Landschaft
    gibt es irgendwo etwas schöneres.Wir haben es selbst in der Hand.
    Wollen wir uns noch weiter bekriegen? Wollen wir dieses Paradies zerstören. Wollen wir uns auslöschen und in den weiten des Universums verglühen.

    60 Jahre Frieden hat gezeigt was wir erreichen können. Was glaubt ihr wie die Erde aussieht wenn wir noch mal 60 Jahre Frieden haben.Und noch mal 60 Jahre?

    Das sollte unser gemeinsames Ziel sein!

    Egal welche Hautfarbe,Religion,Kontinent,Land,Sprache

    Wir sind alle gleich.
    Denkt darüber nach!!!!!!!!!!!

  89. Vorschläge für islamische Feiertage, nach Stefan Raab: Allahheiligen, Gründönerstag und Ichf*ckdeinemuttertag.

  90. @123 friddldich

    Ja, wenn wir alle gleich wären. Ein Traum !

    Nur bedeutet „gleich“ für jeden, das der Andere so sein soll wie er selbst.

    Und ich möchte lieber mit Maria feiern, und mich nicht nach der Scharia verschleiern 🙂

  91. Ströbele ist weder senil (wie seinerzeit der alte Hindenburg),er ist auch nicht nur ein Clown oder ein „Spinner“ und er ist erst recht nicht lächerlich (bekanntlich hat man auch vor 1933 Adolf H. gerade in vielen bürgerlichen Kreisen nicht für voll genommen).Ich halte diesen Mann für den z.Z. gefährlichsten Politiker Deutschlands,denn er hat es meisterhaft verstanden,sich als „Idealist“ zu verkaufen, er ist „sich selbst treu geblieben“, er ist genügsam (Fahrrad, etc).,und ist doch im Hinterkopf ein fanatischer Deutschenhasser geblieben,der über die Islamisierung Deutschland langfristig zerstören will. – Psychoanalytisch wäre folgende Erklärung denkbar:St. stammt wohl aus alter Nazi-Sippe,sein Vater war Chemiker bei den Buna-Werken,die u.a. Aussenlager in Auschwitz unterhielten und der 1945 vor den Sowjets in den Westen floh (warum wohl ?)Dies alles ist nachzulesen bei Wikipedia.Den klassischen Vater-Sohn-Konflkt verschiebt St .aber nicht auf den inzwischen längst verstorbenen Vater,sondern er lenkt seinen Hass auf das deutsche Volk,das er jetzt für die Taten (seines Vaters?) im 3. Reich bestrafen und „langfristig auslöschen will.Eine klasssische „Objekt-Verschiebung“ !

  92. Warum nur einen islamischen Feiertag auch deutschen Buddhisten ,Hindus sollen mit uns ihren Feiertag feiern – um totale multikulturelle Gleichberechtigung zu bekommen möchte ich während der sechsmaligen täglichen islamischen Gebetspausen meiner Kollegen auch frei bekommen
    schliesslich arbeite ich sonst mehr aus christlichen Gründen . Wo bleibt da der Gleichheitsgrundsatz ? Ströbele hat schon Recht die dummen Massen sind ohne islamischen Feiertag nicht zu erwecken aus ihrem Tiefschlaf.Man muss sich schon entscheiden
    ob man für oder gegen die Demokratie ist.
    Ob für oder gegen die Scharia ….

  93. #127 Smyrna

    so ist es ,bei den Grünen findet man besonders Viele welche durch NS Vorfahren mit Antiisraelischem Gedankengut anscheinend mehr als ihnen selbst bewusst ist, geprägt wurden…Namen :…..

    Daher wahrscheinlich auch die Vorliebe für den Islam der Israel so gern vernichten würde ,wahrscheinlich versuchen sie sich dadurch ihren Nationalsozialistischen Wurzeln näher zu kommen . Ein typischer Vater Sohn Konflikt -ein Wettrennen um die Gunst des Vaters welcher von dem langhaarigen 68iger Sohn nie etwas gehalten hat.Hier fehlt die Selbstreflektion völlig .

    Ob Ströbele diesem entsprechen will muss er selber beurteilen können.

  94. Wenn sie nicht selbst klammheimliche Antisemiten wären, würden die grünen Gutmenschen merken, was für ein absurder Denkfehler dahintersteckt, ausgerechnet die grössten Feinde der Juden über alle Massen zu hofieren und zu fördern und dies mit der Judenverfolgung und dem Holocaust zu begründen.

  95. Der „General“-sekretär vom ZdJ hat ja jetzt Morgenluft gewittert bei den Forderungen nach einem schulfreien Tag für unsere Kulturbereicherungsschätzchenkinder und sich gleichzeitig auch für einen schulfreien Tag für die mohammedanischen Schulkinder stark gemacht. Dhimmi! Ein ganz schlimmer Finger!

    Abgesehen, dass ich Kramer für den schlechtesten Generalsekretär ever halte, abgesehen von seiner Chefin, die ich auch nicht für sehr geeignet halte, diesen wichtigen Stuhl zu wärmen, finde ich seine Schleimsch….rei an die Adresse der Mohammedaner einfach nur widerlich.

    Seine Ausfälle gegen Sarrazin halte ich für degoutant, verquer und ungerecht (Wolffsohn, Broder und Guordano haben Sarrazin ja schon beigepflichtet und das ist auch gut so!).

    Nichts gegen Konvertiten!!!, aber manche glauben, irgendwelche Komplexe mit 300 %igkeit ausbügeln zu müssen. Auch wenn der Talmud verbietet, böse über Konvertiten zu sprechen, da sie voll und ganz dem Judentum angehören wie ein geborener Jude, so sollten sie eben normal 100 % ig sein, aber das reicht dann auch schon.

    Ströbele ist ein seniler Terrorverstehergreis, gefährlich genug, nicht zu unterschätzen. Mit seinem Kumpel Mahler verbindet ihn braungrüne Sympathie und Kenan Kolat, der springt auf diese braungrüne Soße auf und bringt seine grüne Fahne in diesen Rotz mit ein. Pack schlägt sich und Pack verträgt sich, hat schon meine Großmutter gesagt.

    Aber darum geht es mir hier nicht.

    Was mir speziell bei Kramer aufschlägt, ist seine Ignoranz (das kommt davon, wenn man keine Ahnung hat), dass die Feiertagsgesetze des Bundes, deren Länderregelung Vorrang haben, in dieser speziell jüdischen Hinsicht allerdings ihre Vorgehensweise in den Bund durchschlägt, dass Juden an wichtigen jüdischen Feiertagen arbeitsfrei und schulfrei zu gewähren ist. In Arbeitsverhältnissen kann der Arbeitgeber diese Tage ohne Entgeltfortzahlung freigeben (so sieht es das Feiertagsgesetz in Bayern vor), da Juden ja an den christlichen Feiertagen ebenfalls nicht arbeiten müssen.

    Bitte kommt mir nicht mit der Klage, Juden bekämen an ihren Feiertagen nicht frei. Das ist ein Blödsinn. Ich bin selber Jude und bekomme an jedem jüdischen Feiertag frei (Da ich nicht nach Stücklohn oder Akkord bezahlt werde, sondern ein Festgehalt bekomme, fällt auch die o.g. Regel der unbezahlten Freistellung fort. die Stunden sind freilich nachzuarbeiten. Ich habe ja schließlich am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag frei).

    Daher ist der Vorstoß von Kramer weniger als nur wohlfeil, sondern nur heiße Luft, wie so vieles von ihm und soviel wert wie abgeknipste Fingernägel.

    Der Herr sollte seinen Hut nehmen, je früher desto besser.

    Im Fall Sarrazin haben wichtige Unterstützer aus Politik und Gesellschaft gefehlt und sich feige in ihren Löchern verkrochen (inkl. ZdJ). Diese sollten ebenfalls ihren Hut nehmen oder ihre mentale Burka, je nachdem, was ihnen besser steht.

  96. Was ich vergessen habe:

    der „General“sekretär erwartet von den jüdischen Schulkindern, dass sie dann Jüdischketi erlernen, indem sie die Synagoge besuchen.

    Ich prophezeie Ihnen, Sie Ahnungsloser, dass die Schulkinder Ihnen einen husten werden, und diesen Tag schulfrei zuhause verbringen werden, sofern sie nicht in orthodoxen Familien aufwachsen, die erfahrungsgemäß selbst in den Großgemeinden nur max. 10 % ausmachen.

    Wie das bei den mohammedanischen Schulkindern ist, weiß ich nicht, die werden vermutlich in archiacher Weise in die Moscheen geprügelt oder hängen bei ihren Jugendgangs ab, um sich ihr Taschengeld mit „Abziehereien“ aufzustocken.

    Will denn niemand die Wahrheit erkennen?

  97. Irgendwann ist es Zeit sich aus dem politischen Geschehen zurückzuziehen Herr Ströbele, spätestens dann wenn man feststellt das man einer Lebenslüge – sogenannte 68er Revolution -aufgesessen ist.

  98. Wenn Ströbele Zeichen setzen will den Islam als Weltreligion ernst zu nehmen so ist anzunehmen, dass Ströbele intensiv erkundet hat FÜR WAS UND WEN ER EINTRITT.

  99. Ströbele ist ein alter, nutzloser Politiker fern jeder Realität. Ausgerechnet solch ein alter Bock will die Regel im Lande mitgestalten.
    Ströbele nimm deine üppige Pension und zieh in die Türkei, da gehörst du hin.

  100. #79 Korrektor
    Du schneidest da ein pickantes Thema an…
    sei vorsichtig mein Freund !!!
    🙂
    ich denks mir ja auch schon seit langem,grins
    Mir tun aber mehr die armen Ziegen leid.
    Um so einen Muselarsch mach ich mir da eher keine Sorgen.

Comments are closed.