Folter in "Palästina"Auf dem Staatsgebiet Israels werden tatsächlich Verletzungen der Menschenrechte begangen, allerdings nicht von den Israelis, sondern von den Palästinensern. Sie kämpfen nämlich nicht nur mit aller Terrorgewalt gegen die Juden, sondern auch schonungslos gegen ihre palästinensischen Brüder. Mitglieder der Hamas werden in den Gefängnissen des Westjordanlands brutal gefoltert. Natürlich erleiden umgekehrt Fatah-Mitglieder im Gazastreifen dieselbe Behandlung. Die UNO schaut dabei tatenlos zu.

Die Fatah, der international hofierte palästinensische Gesprächspartner und gepriesene Verbündete im Kampf gegen Israel, foltert Mitglieder der Hamas:

Sie haben Masken getragen, sagt Asam Fahel. Sie schlugen zu, bis er keine Luft mehr bekam. Dann haben sie ihn mit den Händen auf dem Rücken gefesselt an die Wand gehängt, sodass er nur noch mit den Zehenspitzen den Boden berührte. Viele Stunden musste er dort ausharren. „Schabeh“ heißt diese bei den Sicherheitskräften von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas beliebte Foltermethode. Fahel hat noch heute die Narben an den Handgelenken. …

Menschenrechtsorganisationen haben in den vergangenen drei Jahren Hunderte Fälle dokumentiert. „Wir haben den Europäern hier in Ramallah viele Male davon berichtet“, so Schaawan Dschabarin von der palästinensischen Nichtregierungsorganisation al-Hakk. Erst kürzlich habe er mit einer deutschen Diplomatin gesprochen. Doch die europäischen Regierungen schweigen ebenso wie die EU-Kommission in Brüssel. „Ich werfe Europa vor, dass es nicht interveniert und die PA unter Druck setzt“, so Dschabarin. „Wer die Augen verschließt, stimmt zu.“

Zum ersten Mal sind Foltervorwürfe gegen Palästinenserführer Jassir Arafat aufgetaucht, der Hamas-Mitglieder hat demütigen und misshandeln lassen. Auch damals griff die EU nicht ein.

Wie schon länger bekannt ist, foltern Hamas-Leute die Fatah-Angehörigen im Gazastreifen ebenfalls:

Die Organisation Human Rights Watch (HRW) mit Sitz in New York erklärte, willkürliche und politisch motivierte Festnahmen hätten seit der Machtübernahme der Hamas im Gaza-Streifen vor einem Jahr drastisch zugenommen. Seither nehme die Hamas Mitglieder der Fatah fest und misshandle sie.

Natürlich sind an dem allen die Israelis schuld… Oder etwa doch nicht?

(Spürnase: Ungläubiger)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

56 KOMMENTARE

  1. würdet ihr die aussage: ‚die sollen sich ruhig gegenseitig die köpfe einschlagen‘ als gemein und abstossend bezeichnen ?

    achja, der beitrag ist noch mit keinem bescheuerten kommentar von andie laterne abgestempelt worden, also häng dich mal rein junge…

  2. Hamas und Fatah – zwei Brüder im Geiste!

    Im Kampf gegen Israel bevorzugen die beiden eine für Moslems typische Methode: Befreiung durch Schmerzen! So viel unschuldiges Blut haben die beiden Organisationen vergossen und trotzdem sind sie immer noch „geistige Sklaven“. Und das werden sie weiterhin bleiben – solange sie dem Terror nicht abschwören!

    Müssen wir Europäer jetzt diese Schmerztherapien noch bezahlen?

  3. Über den Islam

    Wir begegnen hier einer äußerst primitiven und gewaltbereiten Kultur – viele Sitten und Gebräuche werden Ihnen komisch vorkommen, auch kann es sein daß diese Menschen noch
    nie einen Juden oder Christen gesehen haben.

    In leichter Abwandlung aus Star Trek Teil 4
    Zurück in die Gegenwart

  4. Die UNO schaut deswegen zu, weil sie natürlich die Wahrheit kennt und sich mit der islamischen Welt arrangiert bzw. gelenkt wird. Demokratische Staaten wie Israel, Schweiz, Deutschland usw. zu belehren macht ja auch viel mehr Spaß…

  5. dennoch wird die UNO eines Tages (nach WK3) den Islam plattmachen… aber wie gesagt nach dem WK3 mit bestimmmt 1,5 bis 3,0 Mrd. Toten.

    Den Grund dafür wird der WK3 liefern, dessen Ursasche und Intialzündung die globale Umma und Ausuferung des Islams gewesen sein wird.

  6. ich würd gern mal ne zweigstelle in europa gründen. das scheinen die zu brauchen.montag hammas foltert fatah, dienstag fatah foltert hamms usw und dass live im TV..hahahamas

  7. Mal ehrlich, bei deren Geburtenraten, ohne Möglichkeit auf Landausdehnung, müssen die sich doch irgendwie selbst ausdüngen!

    Mehr Kinder als das eigene Land ernähren kann: Aufzählung ist alternativ:
    1.Soziale Unruhen (Der Stärkere überlebt)
    2.Auswanderung (Bevölkerungsausdehnung)
    3.Eroberung (Landausdehnung)

    Um das zu verhindern braucht man: Aufzählung ist additiv!
    1.Geburtenkontrolle (ich bevorzuge natürliche)
    2.Wirtschaftliche Intelligenz (Produktivitätssteigerung)
    3.Inneren Frieden (Gewaltenteilung)

    Und jetzt kann sich jeder mal überlegen, was „die“ haben und „wir“ bald nicht mehr und was dann die Folgen sein werden!

  8. #14 ComebAck (03. Nov 2009 11:54)

    dennoch wird die UNO eines Tages (nach WK3) den Islam plattmachen… aber wie gesagt nach dem WK3 mit bestimmmt 1,5 bis 3,0 Mrd. Toten.

    Die Islamkuschler von der UNO? Unwahrscheinlich.

  9. Die Islamkuschler von der UNO? Unwahrscheinlich.

    @#17 Plondfair 03. Nov 2009 11:58

    aus heutiger Sicht sicherlich… aber stell Dir mal bitte mal eine wirkliche apokalyptische Situation vor, gegen die der WK2 wie eine Wochendend Tea Party aussieht und an dessen Ende sich die Weltbevölkerung um ein gutes Drittel reduziert haben dürfte.
    Ich kann mir gut vorstellen das die UNO danach (ähnlich wie 1945 als Nachfolgerin des Völkerbundes der ja auch nach 1933 erledigt war)

    Das schlimmste kommt sicherlich noch und wenn es dann soweit gekommen sein wird, kann ich mir schon vorstellen das die dann gestärkte UNO den Islam oder eben auch alle anderen Religionen „verbieten“ wird.

    Wie gesagt das aus heutiger Sicht zu er bzw.begründen ist schwierig wenn aber der Einsatz von Nuklearwaffen zu den „ferner liefen “ Meldungen gehören wird wird es anders aussehen.

    PI gibt es seit fast 5 Jahren ich bin seit Anfang 2005 dabei und es gab genug Themen die seinerzeit wie Sience Fiction aussahen und kurze Zeit später realität wurden.

    In diesem Sinne…

    Es kommt noch viel scheisse auf „uns“ zu.

  10. Diese ständigen Aggressionen und perversen Gewalttätigkeiten untereinander: Männer gegen Frauen, (Frauen gegen Kinder) und verschiedene Paliorgansiationen gegeneinander, macht die Schwäche der Palästinenser aus und ihre Unterlegenheit gegenüber den Israelis, die Zusammenhalt pflegen und ihre Frauen emanzipieren. Solidarität gegenüber Leuten außerhalb des eigenen Clans ist bei Muslimen meistens ein Fremdwort.

  11. OT

    Wegen einer Bombendrohung ist im niederbayerischen Landshut ein Einkaufszentrum geräumt worden. Nach Angaben der Polizei hatte zuvor ein anonymer Anrufer mit ausländischem Akzent mitgeteilt, im „City Center“ seien zwei Bomben versteckt worden. Ein Großaufgebot an Polizisten evakuierte daraufhin das Gebäude. Rund 100 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

  12. #20 Waldkater
    „Im Vergleich zur deutschen Bevölkerung gelten die Berliner Muslime sogar als „besonders impfwillige Kandidaten“. Das bestätigt auch der Türkische Bund. Hintergrund sei eine „ausgeprägte Impftradition“ in der Türkei, wo in früheren Jahrzehnten nach Epidemien konsequent alle Schulkinder immunisiert wurden. Die Teilnahme war Pflicht, heißt es. Das sei auch für die heutigen Türken in der Emigration noch selbstverständlich, „weshalb sie jedes Impfangebot in großer Zahl wahrnehmen“ – von Polio bis zur klassischen Influenza.“

    Da ich von der Impfung nichts, aber auch garnichts halte, macht mir das dann doch irgendwie … 😉

  13. r2d2 (03. Nov 2009 11:52)

    Vielleicht foltern die sich gegenseitig, weil sie von den Israelis unterdrückt werden?

    Ironie aus.

    Von wegen Ironie. Nichts ist so dumm, als dass es nicht schon mal in Diskussionen gedacht und argumentiert wurde. Mein Argument, fehle der äussere Feind (getrennt durch den Sicherheitszaun) geht es weiter im Inneren, wurde einmal geflissentlich ignoriert und mit dem Satz, die Palästinenser leben seit vielen Jahren mit Gewalt und Unterdrückung durch die Israelis, ins Reich der Phantasien verwiesen…

  14. OT: Köln:

    Termin fällt aus („Aber im Koran steht … „)

    Die für heute 17:00 anberaumte Dialog-Veranstaltung mit RABEYA MÜLLER und Pfarrerin Dorothee Schaper, Melanchthon Akademie (Südstadt) wird, so die Melanchthon-Akademie auf meine telefonische Anfrage, ausfallen.

    unter 17:00 und ‚03.11.‘ steht der Vortrag bei Interkulturelle Woche Köln noch im Netz, er hätte bis 19:00 dauern sollen. Man beachte den frauenspezifischen Folgevortrag (Ort bei: IGNIS, Zeit ab: 18:00) mit Melanie Miehl – Moderation: Dorothee Schaper.

    http://www.interkulturelle-woche-koeln.de/veranstaltungen0909.html

    Wie mir IGNIS soeben telefonisch mitteilt, steht die Veranstaltung ‚Feste feiern, wie sie fallen – „Christliche, jüdische und muslimische Frauen im Dialog“‚ um 18:00 auch Männern offen. Wer sich also für das heiter segregierte Miteinander aus Ramadan, Chanukka und Weihnachten interessiert und / oder die schariafreundlich gesonnene Großmeisterin des christlich-islamischen Dialogs Melanie Miehl kennen lernen möchte, ist bei IGNIS Elsa-Brändström-Str. 6, 50668 Köln an der richtigen Adresse

  15. „Natürlich sind an dem allen die Israelis schuld… Oder etwa doch nicht?“

    Egal wie, es hat auf keinen Fall auch nur den Hauch etwas mit dem Islam zu tun!!!!!!!!!!!!!!!

  16. #18 ComebAck (03. Nov 2009 12:06)

    aus heutiger Sicht sicherlich… aber stell Dir mal bitte mal eine wirkliche apokalyptische Situation vor, gegen die der WK2 wie eine Wochendend Tea Party aussieht und an dessen Ende sich die Weltbevölkerung um ein gutes Drittel reduziert haben dürfte.

    Durchaus möglich, daß es so kommt. Dank Barack Hussein Obama und anderer Traumtänzer wird der Iran bald „die Bombe“ haben. Die anderen ***zensiert*** werden folgen und dann heißt es „nuclear war in our time“. Aber vielleicht sollte man es positiv sehen: wenigstens brauchen wir uns keine Sorgen um unsere Renten mehr machen.

  17. … und alle kommen und kriegen (wegen Folter, Verfolgung und Mord in ihrer Heimat) Asyl hier und leben glücklich bis zu ihrem Lebensende…
    (Geschrieben von ?)

  18. Fatah-Anhänger sollten wegen drohender Folter durch die Hamas bei uns Asyl erhalten. Und Hamas-Anhänger sollten wegen drohender Folter durch die Fatah bei uns Asyl erhalten.

  19. Wie gehabt im Haus des Islam.
    Alle Mohammedaner zusammen schächten die Ungläubigen.
    Sind keine Ungläubigen da, schächten sich die verschieden Mohammedanerglaubensrichtungen gegenseitig weil jeder glaubt, sein Islam ist der Bessere.
    Islam heisst eben nicht Frieden sondern Unterwerfung.

    Die UNO thematisiert das nur nicht weil die UNO dann die Palis statt Israel bashen müsste und der Normalbürger dann mal zum Denken kommt, ob an den Argumenten Israels nicht doch was dran ist.
    Und da in der UNO die Mohammedanerstaaten anscheinend das Sagen haben, wird das verhindert und Israel bleibt der Böse.

  20. Bei dieser Sachlage fällt wieder einmal mehr das dröhnende Schweigen von Amnesty International, Grünen, Linken und das Restgesocks politisch korrekter Vertreter der kontrollierten Menschlichkeit auf.

  21. #31 Fleet (03. Nov 2009 13:04) Fatah-Anhänger sollten wegen drohender Folter durch die Hamas bei uns Asyl erhalten. Und Hamas-Anhänger sollten wegen drohender Folter durch die Fatah bei uns Asyl erhalten.

    Gerne. Aber bitte dann die Nachkriegszeit als Vorbild nehmen und jedem deutschen Haushalt einen Flüchtling als Kostgänger zuweisen. Dies allerdings diesmal auf Grüne, Linke und die linksradikalen Flügel von SPD und CDU beschränken.

    Und bitte bei Laschet, Schüble, Roth, Beck, Fischer, Künast, Pau etc. anfangen

  22. Die UNO erinnert sehr stark an den Völkerbund. Der konnte Adolf Hitler auch nicht stoppen!

    Der 3. Weltkrieg wird der letzte sein! Danach kommt Christus wieder.

  23. #32 Fleet (03. Nov 2009 13:04)

    Fatah-Anhänger sollten wegen drohender Folter durch die Hamas bei uns Asyl erhalten. Und Hamas-Anhänger sollten wegen drohender Folter durch die Fatah bei uns Asyl erhalten.

    Gute Idee. Dann können sie sich auch hier auf Deutschem Territotium abstechen, oder die Köpfe einschlagen. Obwohl, das machen sie ja sowieso schon.

  24. Israel hat ja so friedliche Nachbarn, aber, ach ich vergass – der Siedlungsbau in Israel ist natürlich das Hindernis gegen den Weltfrieden gell?

    „Die bösen Juden wollen keinen Frieden“ schallt es einhellig durch die MSM. Dank Hussein Nobama, Hexe Killary und Cheftraitor Solana mitsamt allen in der Bundespolitik die alles daran setzen, Israel zu teilen um als falscher Friedefürst in die Gechichte einzugehen.

  25. @Traurig

    Die Medien haben ihn gefunden!
    Sie haben einen einzelnen jüdischen Terroristen gefunden:

    Ja, die Gutie-Front kann aufatmen. Einer reicht schon, damit wir die nächsten zehn Jahre Sätze hören wie: „Es gibt doch genauso jüdischen Terrorismus… Es gibt in allen Religionen Fanatiker… RhabarberRhabarber“.

    Naja, was solls. Wenn die Islamophilen keinen Juden finden können, der mal jemanden umgebracht hat, erklären sie einfach das Bauen von Siedlungen zum Pendant des Islamischen Terrors. (Absurd sowas).

  26. Wenn sich die Musels gegenseitig das Leben schwer machen…..who the *uck cares ?

    Probleme gibt es erst wenn die Musels unter dem wohlwollenden Auge und der schützenden Hand von Linken und Grünen dem deutschen Volk das Leben schwer machen.

  27. #41 Traurig (03. Nov 2009 14:33)
    Endlich!
    Die Medien haben ihn gefunden!
    Sie haben einen einzelnen jüdischen Terroristen gefunden:
    ____________________________

    und dieser Irre hat nicht nur PalAraber umgebracht, sondern auch Anschläge auf linke, schwule und messianische Juden verübt, ja, es wird weidlich ausgeschlachtet, man muss sich nur die Kommentarbereiche der linken Journaille anschauen, da haben wir jetzt für die nächsten 20 Jahre genug oder wie war das noch einmal ? Baruch Goldstein von 15 Jahren einer, er wird heute noch herangezogen, als wenn es nicht in JEDEM Volk und Land gewaltbereite Spinner geben würde, der Unterschied ist nur, er wurde VERHAFTET und er wird verurteilt werden, anders als bei den PalArabern, wo Mörder auch noch ausgezeichnet werden.

    Bitte, wir brauchen Unterstützung!!!! Unterschreibt gegen den Goldstone Bericht:

    Der UNO-Menschenrechts Rat beschuldigte Israel, bevor die Untersuchung angefangen hatte. Nicht nur ein Mitglied des Goldstones Auftrags, wie Christine Chinkin, erklärten Israel im Voraus schuldig. Erwartungsgemäß rechnete der Abschlussbericht Israels Recht zur Selbstverteidigung gegen acht Jahre Hamas-Raketenangriffe auf. Der Report traf keine moralische Unterscheidung zwischen Israel, die einzige Demokratie im Mittleren Osten und Hamas, eine Terroristorganisation, die Israels Existenzberechtigung verweigert, und seine Zivilisten als menschliche Schutzschilder gebraucht. Die Implikationen des Reports, der moralisch Israel das Recht auf Selbstverteidigung abspricht, geht weit über dem israelisch-palästinensischen Konflikt hinaus und fechtet jedes Land an, das in asymetrische Kriegsführung Gegnern gegenübersteht, die Willens sind zu zielen und Zivilisten zu töten, um ihr Übel (Terror)voranzubringen. Afganistan, Oberst Klein

    Stützen Sie H.Res.867 und senden Sie eine Mitteilung, dass der Staats Kongreß diese voreingenommenen UNO Report und den systematischen Missbrauch des UNO-Systems auf Angelegenheiten bezüglich Israel zurückweist, von dem der Goldstone Dokument ein unerhörtes Beispiel ist.

    http://www.unwatch.org/c.bdKKISNqEmG/b.1288071/siteapps/advocacy/ActionItem.aspx?aid=13300

  28. #45 Gyaur (03. Nov 2009 16:15)
    Abu Ghraib ist dagegen eine Lachnummer.
    ___________________________

    Guantanamo ebenso. Was will man von solch einer Kultur verlangen, wer sich selbst nicht achtet, achtet NIEMANDEN. Schaut mal, wie Kinder schon missbraucht werden.

    http://www.hgeiss.de/fremde/aschura.htm

  29. #47 kugelblitzz (03. Nov 2009 19:31)
    Und warum soll die UNO da eingreifen? Ich sehe keinen Grund dafür.
    ____________________________

    meinst du meinen Beitrag ? Der ist eine Petition an den USA, den Goldstone Bericht abzulehnen……..die UN auch abzuwatchen.

  30. #49 Zahal (03. Nov 2009 19:41)

    Nein. Ich meine den Artikel ganz oben über die Fatah und die Hamas. Dort heißt es: Die UNO schaut dabei tatenlos zu. Und mein Kommentar dazu lautet sinngemäß: ja und?

  31. verstehe…….

    hier schaut die UNO sowieso zu……weil es ja keine Angriffe gibt, jedenfalls meint man das im Ausland, es ist NIE Ruhe, wie wir sie hier kennen.

    #Palestinians hurled rocks at #Israeli car driving near Maccabim, 7 yr old girl injured about 4 hours ago from web.

    #IDF: 91 aid trucks + 440k L of fuel scheduled to cross into #Gaza today. Erez crossing open.
    Für diejenigen, sie sagen, die Grenzen wären zu…….

    about 12 hours ago from web #IDF: 440k L of fuel + gas and 92 aid trucks scheduled to cross into #Gaza today. Erez crossing open.

    11:46 PM Nov 1st from web #IDF forces arrested 3 #Palestinian men wanted for suspected terror involvement in J&S.

    9:40 PM Nov 1st from web #Palestinians hurled rocks and damaged an #Israeli bus traveling near Betar Illit.

    9:39 PM Nov 1st from web #IDF: 100 aid trucks scheduled to cross into #Gaza today. Erez crossing open.

    11:41 PM Oct 31st from web #IDF forces arrested 1 #Palestinian man wanted for suspected terrorist activity in Nablus.

    11:41 PM Oct 31st from web #IDF soldiers arrested 1 #Palestinian near Ofra suspected of hurling firebombs earlier this evening.

    1:15 PM Oct 31st from web #Palestinians hurled firebombs at #Israeli vehicle driving near Ofra.

    10:37 AM Oct 31st from mobile web #Palestinians hurled rocks & damaged #Israeli vehicle driving near Karme Zur.

    10:35 AM Oct 31st from mobile web #IDF forces arrested 1 #Palestinian man overnight in Hebron.

    12:53 AM Oct 30th from web #Palestinians hurled 5 firebombs + rocks @ Qalandiya crossing. consequently the crossing is now temp. closed.
    Also erst Bomben und dann sich wundern, wenn die Übergänge geschlossen werden.

    5:43 AM Oct 29th from web #IDF: 107 aid trucks + 440k L of fuel and gas scheduled to cross into #Gaza toady. Erez crossing open.

    2:25 AM Oct 29th from web 1 Qassam fell near Kissufim crossing + #Palestinian gunmen opened fire @ #IDF force near N #Gaza fence.

    12:20 PM Oct 28th from web #IDF: 87 aid trucks + 440k L of fuel and gas scheduled to cross into #Gaza today. Erez crossing open.

    12:34 AM Oct 28th from web In Nablus an #IDF force uncovered bag of firebombs ready for use.

    12:32 AM Oct 28th from web #IDF forces arrested 15 #Palestinian men wanted for suspected terror activities in Judea and Samaria.

    12:32 AM Oct 28th from web Rocket fire at N Galilee, no injuries or damages. #IDF returned fire to the source of launching.

    10:43 AM Oct 27th from web #IDF: #Palestinians hurled rocks and damaged an #Israeli vehicle traveling near Teqoa.

    8:03 AM Oct 27th from web #IDF: 95+ aid trucks scheduled to cross into #Gaza today. Erez crossing open.

    Jeden Tag, Woche für Woche…….

  32. #51 Zahal (03. Nov 2009 20:06)

    Hat die UNO schon jemals was anderes gemacht als zuschauen? „Eingreifen“ heißt für die live zuschauen und „nicht eingreifen“ ist eben von draußen zuschauen.

  33. #52 kugelblitzz (03. Nov 2009 20:08)
    #48 Zahal (03. Nov 2009 19:39)

    Christen auf den Philippinen haben auch ein blutiges Ritual. Hier ist eine Fotostrecke:
    ___________________________

    Ekelhaft, nur ist es bei den Christen wirklich einen Ausnahme, bei den Musels gehört Gewalt aber zur Kultur.

    Was ich von der UNO halte, brauche ich wohl nicht zu schreiben, wirklich für Menschenrechte sind die noch NIE eingetreten, beschlossen haben sie vieles, umgesetzt nicht ein einziges, leider haben sie sich aber auf Israel eingeschossen und das nicht erst seit gestern.Interessante Liste ALLER Resolutionen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_UN-Resolutionen

  34. Das musss ich noch loswerden, bevor der Beitrag geschlossen wird, wie perfide Hamas, PLO und ihre linken (leider auch wieder mal jüdische Selbsthasser), rechten, muslimischen Terroristenversteher handeln, kann man hier erkennen.

    Pro-Palästinensische Aktivisten versuchen in Spanien, Holland, Norwegen, Belgien und weiteren Ländern hochrangige israelische Militärs und Politiker festnehmen zu lassen und wegen „Kriegsverbrechen“ vor Gericht zu zerren. Mit der Überschrift „Wanted“ (Gesucht) versucht eine im israelischen Internet registrierte Organisation unter http://www.wanted.org.il Informationen über Auslandsreisen weiterer israelischer Persönlichkeiten zu erhalten, darunter Zipi Livni (heute Oppositionschefin, während des Libanon- und Gazakriegs Außenministerin), Geheimdienstchef Avi Diskin, ex-Premierminister Ehud Olmert, Generalstabschef Gabi Aschkenasi, der kürzlich Berlin besuchte, und viele andere. Bugi Jaalon, ehemaliger Generalstabschef und heute Minister, sagte kürzlich einen geplanten Besuch in London ab, der ehemalige Geheimdienstchef Ami Ajalon verzichtete auf eine Reise nach Holland, weil ein Palästinenser ihn dort verklagt habe. Der Palästinenser sei während eines Verhörs vom Geheimdienst gefoltert worden, als Ajalon an der Spitze der Organisation stand.

    Im Ausland gebe es nach Angaben der Zeitung Haaretz ein regelrechtes Netzwerk palästinensischer Organisationen und Anwälte, die Informationen über mögliche israelische „Kriegsverbrecher“ und deren geplanten Auslandsreisen austauschen, um dann im richtigen Augenblick „zuschlagen“ zu können. Der Anwalt Daniel Makover in London will nicht verraten, wen er auf der Liste habe und wie viele betroffen seien.

    Israelische Rechtsexperten haben für diese Form der Kriegsführung gegen Israel mit rechtlichen Mitteln den Begriff „Lawfare“ geschaffen, etwa „Krieg mit dem Gesetz“.

    http://www.hagalil.com/archiv/2009/11/01/offiziere/

    Ich möchte wissen, WER diese Palästinensr bezahlt, die kommen doch nach Europa als Asylsuchende……

  35. Schaut euch dazu mal das Video auf Youtube an:Genug von islamischer Brutalität.Da gehts genau darum und zwar von einem von ihnen.

Comments are closed.