Diesen Satz zum Thema ausufernder Migrantengewalt hat diesmal nicht PI geschrieben, sondern der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Volker Kauder (60, Foto), geäußert, nachdem seine 61-jährige Mitarbeiterin in unmittelbarer Nähe des Regierungsviertels von Migranten grundlos zu Boden geschlagen wurde.

Die BILD berichtet:

Mitarbeiterin von Ausländern niedergeschlagen

Im Bundestag ging’s hart zur Sache: Volker Kauder, der Fraktionschef von CDU/CSU, attackierte die Bildungspolitik des rot-roten Senats in Berlin. Die Linken schlugen verbal zurück.

Draußen, nicht allzu weit vom Regierungsviertel entfernt, flogen dagegen die Fäuste: Eine 61-jährige Mitarbeiterin Kauders wurde auf dem Weg zur Arbeit von Jugendlichen aus Zuwandererfamilien grundlos zu Boden geschlagen.

Sie erlitt eine Platzwunde am Kopf und schwere Gesichtsprellungen. Die Täter entkamen, das Opfer erstattete Anzeige.

Kauder reagierte empört. Gegenüber BILD forderte er, es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.

Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

Vor wenigen Jahren klang das noch so:

» Kauder: “Wir brauchen mehr türkische Lehrer”

(Ferzlichen Dank allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

330 KOMMENTARE

  1. Nicht das man es dieser Frau wünschen würde, aber ich fürchte anders lernen es unsere Großkopferten nicht.

    Ach übrigens. Man hatte vergessen zu erwähnen, dass es ein Einzelfall war.

  2. Ja, wenn man auf seiner rosa Wolke mal selber betroffen ist, sieht das alles schon ganz anders aus, gelle?

  3. Es wäre sehr zu begrüssen, wenn alle Politiker mindestens einmal von Kulturbereicherern spitalreif traktiert werden. Mal sehen, ob sich in deren Einstellung dann vielleicht mal etwas ändert. Als erster wäre der Ströbele für eine Abreibung fällig.

  4. Meiner Meinung handelt es sich bei dem folgenden Fall um eine Kulturbereicherung. Angeklagt sind ein 24-Jähriger und ein 23-Jähriger wegen Körperverletzung.

    Der Ältere der beiden hatte Tim K.(20) einen Schlag ins Gesicht verpasst, worauf dieser zu Boden ging, dann hatte der Jüngere auf Tim eingetreten.

    Die beiden waren ihn einer Gruppe unterwegs, der sie sich dann wieder anschlossen und sich vom Tatort entfernten.

    Tim kam ins Krankenhaus, dort verstarb er an einer Hirnblutung.

    Der Gerichtsmediziner sagt, diese Körperverletzungen seien nicht ursächlich für den Tod Tims gewesen, sondern ein Aneurysma sei dafür ursächlich gewesen.

    Deshalb sind die beiden auch nicht wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor einem Schwurgericht angeklagt, sondern wegen Körperverletzung vor dem Amtsgericht.

    Schon allein, dass hier ein Aneurysma als Todesursache angegeben wird, ein Aeurysma, was ein Gerichtsmediziner jedem an Hirnblutung Verstorbenen andichten kann und nicht die Körperverletzung selbst, deutet auf Kulturbereicher als Täter.

    Die Tat selbst natürlich auch, aus einer größeren Gruppe wurde Tim angegriffen. Obwohl er sportlich war, brachte Tim ein Schlag zu Boden und der andere Täter trat dann auf ihn ein.

    Bild gibt den beiden deutsche Name, schreibt aber, die Namen seien geändert. Sie seien unauffällig und in Anzug vor Gericht erschienen.

    In einem Artikel einer Kölner Zeitung sind es Speditionskaufleute, die nebenher studieren. Die andere Kölner Zeitung hat den Älteren als Speditionskaufmann, den Jüngeren als Azubi.

    Sie seien nicht vorbestraft. Ob sie wegen Körperverletzungen schon polizeilich in Erscheinung getreten sind, bleibt offen.

    Wann bekommen denn auch Kulturbereicherer eine Vorstrafe, vor allem bei dieser Kölner Gerichtsbarkeit?

    Die haben sicher schon viele schwere Körperverletzungen begangen, die dann von der Kölner Gerichtsbarkeit allenfalls als Körperverletzungen gewertet wurden, wenn sie überhaupt verfolgt wurden.

    Dass die beiden Studenten sind, gehört wohl auch zur Strategie des Verteidigers, sie dürften sich für ein Fernstudium eingeschrieben haben, um vor Gericht bessere Karten zu haben. Passt auch irgendwie nicht so ganz, dass jemand der noch mit 23 Azubi ist, gleichzeitig ein Studium macht.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1262688321944.shtml

    http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1264185817102.shtml

    http://www.bild.de/BILD/regional/koeln/aktuell/2010/01/23/timm-k-totgeschlagen/in-seinem-kopf-platzte-eine-ader-aneurysma.html

  5. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.

    Kauder versteht gar nichts, dazu bräuchte er nämlich Verstand.
    Was CDU-Deppen zur Gewaltätigkeit von Mohammedanern denken, interessiert mich überhaupt nicht mehr, weil die Zwangsintegration von Mohammedanern in die Deutsche Gesellschaft längst auch für die CDU Dogma ist.

    Die Mitarbeiterin hat also nur die Folgen der auch von Kauder propagierten und mit Fanatismus betriebenen Politik zu spüren bekommen.

  6. sehr traurig das erst jemand von denen eins auf maul bekommen muß, damit etwas passiert (hoffentlich!).

  7. So geht das nicht??

    Aha, das wissen der Großteil der deutschen Bevölkerung schon lange…

    Man kann in diesem Fall einfach nur hoffen, das es noch ein paar andere Politiker erwischt, mein Favorit ist ganz klar Ströbele..

    Gruss

    Lindener

  8. So nun reagieren die Politiker auch. Wenn es jemand aus der eigenen Gruppe und Truppe trifft, dann wird darüber geredet. Aber was wird getan ? Nichts wie üblich. Viel Gerede und keine Reaktion. Nur ist es wichtig solche Ereignisse in die Öffentlichkeit zu bringen. Nur so fangen die Deutschen an zu denken. Gute Besserung der Frau die überfallen wurde.

  9. Wenn die Richtigen am richtigen Ort bereichert werden, kommt Bewegung in die Sache. Danke also an die „Jugendlichen aus Zuwanderfamilien“

  10. Leider muessen Otto-Normalverbraucher diese Migrantengewalt taeglich aushalten.

    Aber Vorsicht bei markigen Spruechen aus den Reihen der CDU, lt. ersten Umfragen bei Spiegel wird die CDU bei der NRW-Wahl Verluste haben, jetzt will man der proNRW mit ungelaubwuerdigem Law-and-Order a la CDU Stimmen abnehmen.

    Besser gleich auf das richtige Pferd setzen, der CDU ist nicht mehr zu trauen…

  11. Da hat die gute Frau ja noch Glück gehabt, dass sie so alt ist, 30 Jahre jünger wär sie auch noch vergewaltigt worden. Es ist einfach unfassbar, was die „Migranten“ allein in Berlin alles machen, ohne dass vehement dagegen eingeschritten wird. Migranten in Gänsefüsschen, weil sicher jeder weiss, welche Migranten gemeint sind.

  12. Migranten müssen einsehen, so geht es nicht.

    Das ist folgenloses Geschwätz. Allerdings begrüße ich, daß auch die Kauders dieser Welt sehen müssen, daß die Einschläge immer näher kommen.

  13. Vielen Dank an unsere Ausländer für Ihre Unterstützung! 🙂

    Nur so geht’s, ihr müsst „die Bestimmer“ dieses Landes angreifen, wenn euch was nicht passt!

  14. Nein, Kauder muss einsehen: „So geht es nicht, was er da sagt, das gibt Ärger mit der FDJ-ChefIn!

    Kauder sollte zu seiner Mitarbeiterin ehrlich sein:

    “Mädchen, du bist ein Kolat(eral)schaden unserer neuen, multikulturellen CDU-Politik!

    Meine KollegIn Marieluise Beck würde sagen, dass Du die Schläge der MohammedanerInnen aushalten müsstest!

    Wir von der CDU sind nun aber noch bessere GutmenschInnen, uns geht es um Wähler, nicht um Adenauersche Prinzipien!

    Wer Opfer von MohammedanerInnengewalt wird, tut dies für eine gute Sache!

    Schläge von Mohammedanern sind Frieden!”

    Das sollte er sagen und nicht irgendwelchen Kauderwelsch!

    Hitlers Sekretärin musste schließlich auch jederzeit damit rechnen, von einer Bombe getroffen zu werden!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  15. Hey Kauder leg dich wieder hin und penn weiter. Halt einfach die Klappe. Das war ein Einzelfall.

    Die edlen Wilden einfach so beschimpfen und sagen, dass es so nicht geht. Ist ja NAZI-Manier, das ist ja AUTOBAHN das tut man nicht.

  16. Die CDU muss einsehen, dass es so nicht geht. Gegen die Gewaltkriminalität der Musels kann man nur angehen, wenn man gewaltkriminelle Musels sofort abschiebt.

    Auch sollte die CDU nicht weiter behaupten, dass der Islam ein Teil Deutschlands sei, dass der Islam willkommen sei und dass der Islam in seinem Kern friedlich sei.

    Das ist doch eine Einladung an die Musels ihren, ihnen von ihrer Religion vorgeschriebenen Allah-Krieg gegen uns Deutsche zu führen.

    Kauder hat keine Ehre, solange er der CDU nicht den Rücken kehrt. Sie trägt die Hauptschuld daran, dass wir Deutsche von dieser Muselgewalt heimgesucht werden, die von deutsche Gerichten gar nicht geahndet wird.

    Hier noch ein Fall mit tödlichem Ausgang, bei dem viel dafür spricht, dass es sich um eine Kulturbereicherung handelt

    Angeklagt sind dabei ein 24-Jähriger und ein 23-Jähriger wegen Körperverletzung.

    Der Ältere der beiden hatte Tim K.(20) einen Schlag ins Gesicht verpasst, worauf dieser zu Boden ging, dann hatte der Jüngere auf Tim eingetreten.

    Die beiden waren ihn einer Gruppe unterwegs, der sie sich dann wieder anschlossen und sich vom Tatort entfernten.

    Tim kam ins Krankenhaus, dort verstarb er an einer Hirnblutung.

    Der Gerichtsmediziner sagt, diese Körperverletzungen seien nicht ursächlich für den Tod Tims gewesen, sondern ein Aneurysma sei dafür ursächlich gewesen.

    Deshalb sind die beiden auch nicht wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor einem Schwurgericht angeklagt, sondern wegen Körperverletzung vor dem Amtsgericht.

    Schon allein, dass hier ein Aneurysma als Todesursache angegeben wird, ein Aeurysma, was ein Gerichtsmediziner jedem an Hirnblutung Verstorbenen andichten kann und nicht die Körperverletzung selbst, deutet auf Kulturbereicher als Täter.

    Die Tat selbst natürlich auch, aus einer größeren Gruppe wurde Tim angegriffen. Obwohl er sportlich war, brachte Tim ein Schlag zu Boden und der andere Täter trat dann auf ihn ein.

    Bild gibt den beiden deutsche Name, schreibt aber, die Namen seien geändert. Sie seien unauffällig und in Anzug vor Gericht erschienen.

    In einem Artikel einer Kölner Zeitung sind es Speditionskaufleute, die nebenher studieren. Die andere Kölner Zeitung hat den Älteren als Speditionskaufmann, den Jüngeren als Azubi.

    Sie seien nicht vorbestraft. Ob sie wegen Körperverletzungen schon polizeilich in Erscheinung getreten sind, bleibt offen.

    Wann bekommen denn auch Kulturbereicherer eine Vorstrafe, vor allem bei dieser Kölner Gerichtsbarkeit?

    Die haben sicher schon viele schwere Körperverletzungen begangen, die dann von der Kölner Gerichtsbarkeit allenfalls als Körperverletzungen gewertet wurden, wenn sie überhaupt verfolgt wurden.

    Dass die beiden Studenten sind, gehört wohl auch zur Strategie des Verteidigers, sie dürften sich für ein Fernstudium eingeschrieben haben, um vor Gericht bessere Karten zu haben. Passt auch irgendwie nicht so ganz, dass jemand der noch mit 23 Azubi ist, gleichzeitig ein Studium macht.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1262688321944.shtml

    http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1264185817102.shtml

  17. Aus dem Text der Bild-Zeitung ging einwandfrei hervor, dass diese Deutsche Schlampe kein Kopftuch getragen hat. Sie hat somit die Migranten provoziert. Also ein typischer Fall von „Selber Schuld“.

  18. Komisch… Wenn es statt der Mitarbeiterin von Kauder nun wieder mal „nur“ eine normale No-Name-Deutsche-Steuerkartoffel getroffen hätte, wäre das Ganze wieder ein „Einzelfall“ von „Kulturbereicherern“ bzw. „Schätzen“, den wir „aushalten müssen“.

    Kaum trifft es aber irgendeinen Politiker bzw. eine seiner Mitarbeiterinnen (mein Beileid an dieser Stelle für die Frau), ist das Ganze ja ganz was anderes…

    Lieber Herr Kauder: Falls es Ihnen entgangen ist: Mit so was muss der dumme deutsche Michel mittlerweile täglich leben. Ihre Mitarbeiterin hatte noch Glück, dass sie „nur“ ein paar leichtere Verletzungen davongetragen hat. Rentner Bruno K. wäre damals fast gestorben, nachdem er von zwei „südländischen Talenten“ kulturbereichert wurde.

    Andererseits: Vielleicht sind es genau solche Dinge, die den schafsnasigen Politikern mal die Augen öffnen…

  19. ISLAM gefährdet ihre Gesundheit!
    Zu Risiken oder Nebenwirkungen
    fragen sie besser nicht ihre Regierung.
    Nur PI gibt Ihnen korrekte Antwort!

  20. Immer wieder hilfreich sind kleine Erfahrungen mit der Realität.

    Ab und an sollte mal auch ein Richter und Staatsanwalt in den Genuss der kulturellen Bereicherung kommen, es würde helfen.

    Gehen die nicht zu Fuss?
    Fahren die jeden Meter mit dem Auto?

  21. anstatt pauschal gegen migrantiker zu hetzen, sollte herr kauder sich seine mitarbeiterin zur brust nehmen, denn die hat das bestimmt provoziert, wie die rentner in der ubahn, die dort an migrantenkids rumnörgel, die spießer, die pensionierten.
    fragen sie jens jessen von der zeit, der wird es ihnen in einer ferndiagnose bestätigen.

  22. Hallo, willkommen in der Realität.
    Genau das ist es, womit sich Millionen von Christen herumschlagen in Deutschland müssen, bzw. herumgeschlagen werden.
    Leider hat es die Mitarbeiterin getroffen und nicht den Schwätzer, äh Kauder, selbst.

  23. Früher oder später merken es alle. Wichtig ist, dass möglichst ranghohe Personen des öffentlichen Lebens dies auch nach Außen hin kundtun.

    Ist eigentlich schon aufgefallen, dass in der BILD in letzter Zeit recht viele negative Nachrichten (z.T. als Randnotiz) aus dem ilslamischen Bereich gebracht werden, etwa von den Kopten oder Nigeria, von diversen Anwendungen der Shariah?
    Nun mögen einige sagen :“Das ist ja nur die Bild.“
    Richtig so, aber wer liest von der breiten Masse schon FAZ, Spiegel etc.?

    Diese kleinen Nadelstiche schmerzen den Multikulti-Verehrern mehr als ein Jahr „islamkritischer Thementag“ bei „Arte“.

  24. Den Worten werden keine taten folgen – weder von rot-rot, grün, oder von der Tigerente.

  25. Mensch Kauder jetzt hat es halt mal eine Deiner Angestellten getroffen, war doch nicht so schlimm.
    Frag mal Dein Bruder, der mit Dir im Bundestag sitzt, mit was er es als Strafverteidiger zu tun hat, für den sind diese Musels doch Goldesel, wenn er sie verteidigt, sein Honorar bekommt Siegfried vom Steuerzahler und Siegfried holt dermaßen geringe Strafen für die Kulturbereicherer raus, dass die bald schon wieder bei ihm auftauchen, damit er sie wegen neuer Körperverletzungen verteidigen kann.

    Oder manchmal kommt das ja gar nicht zur Anklage, weil sich der Staatsanwalt in Konstanz nicht zu einer Anklage entschließen kann, das ist natürlich dann Pech für Siegfried und ein schwerer Verdienstausfall.

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/villingen-schwenningen/Staatsanwalt-weist-Kritik-zurueck;art372541,3965626

  26. Leider reagieren die Politiker, Journalisten und Richter von heute erst, wenn es sie ihre Angehörigen, Freunde oder Angestellte trifft …

  27. man sollte auch schleunigst eine lichterkette gegen rassismus veranstalten, damit „die rechten“ diesen einzelfall nicht populistisch ausschlachten können.
    dazu noch ein rassismus-entschuldigungsschreiben an den örtlichen imam, jede menge „dialog auf augenhöhe“, und gutbischöfin käßfrau, die alles auf die taten der bundeswehr in afghanistan zurückführt.
    nicht vergessen: ein paar türkische staatsanwälte einfliegen lassen!

    harry, hol für kauders mitarbeiterin schon mal den hubschrauber nach karlsruhe!

  28. Hier hat eine Türke(24) in einer Tiefgarage in St. Gallen auf eine 23-jährige Schweizerin eingestochen und sie lebensgefährlich verletzt. Man muss endlich die verbrecherische Ideologie ächten, wodurch Musels zu dieser Gewalt gebracht werden. Hoffentlich wird der Türke nun auf Nimmerwiedersehen aus der Schweiz ausgeschafft.

    http://www.20min.ch/news/stgallen/story/Streit-eskaliert—Frau-lebensgefaehrlich-verletzt-29309800

    Der Südkurier berichtet den Fall auch, ohne freilich zu nennen, dass der Täter ein Türke war. Das gehört jedoch in eine solche Meldung, damit die Leser und Leserinnen erkennen, mit was für einer abscheulichen Gewaltideologie wir Europäer konfrontiert sind, seit unsere Politiker zugelassen haben, dass diese Gewalttäter unser Europa heimsuchen.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/kanton-st-gallen/24-Jaehriger-sticht-Frau-mit-Messer-nieder;art372445,4134246

  29. Hier noch die Meldung aus dem Tagblatt. Auch hier wird geschrieben, dass es sich bei dem Verbrecher um einen Türken handelt. Das gehört einfach zur Informationspflicht einer Zeitung. Wenn der Südkurier dagegen verstößt, macht er sich schuldig, weil seine Leserinnen dann nicht die Gefährlichkeit dieser Türken und der Musels insgesamt erkennen.
    http://www.tagblatt.ch/aktuell/polizeinews/Mann-sticht-mehrmals-mit-Messer-auf-St-Gallerin-ein;art675,1454067

  30. Ich als Migrant fühle mich diskriminiert von den pauschalisierten Äüßerungen Kauders. Ich bin Christ, pro-westlich, pro-amerikanisch, unterstütze unser Wertesystem vollkommen. Im Gegensatz zu den Türken oder Arabern, fühle ich mich als Deutscher. Trotzdem bin ich Migrant. Daher bitte ich Herrn Kauder, seine Äußerungen auf die wirklichen Täter – islamische Einwanderer – zu begrenzen. Ich glaube, ich spreche jetzt für viele Polen, Russlanddeutsche, Vietnamesen, Spanier, Portuguisen und andere guten Migranten in diesem Lande…

  31. Alle etablierten Parteifuzzies könnten meinetwegen jeden Tag bereichert werden und die Ausweisung von allen gewalttätigen Ausländern fordern. Es wird aber nur bei dummen Geschwätz bleiben. Ich vertraue diesen Säcken nicht mehr. Ich wähle „rechts“. Und damit basta. Wer hat den ganzen Menschenmüll der niedrigsten Bildungsstufe denn ins Land geholt? Wer hat denn die ganzen Einzelfälle(TM)zu verantworten? Wer schwächt denn seit Jahrzehnten die deutsche Excecutive? Wer steckt denn dem ganzen arbeitunwilligen Gesindel auf Steuerzahlerskosten das Geld für null Leistung in den Arsch (trotz 1,6 Billionen Staatsschulden)?

    Nein Herr Kauder. Mit mir nicht mehr. Ich habe von solchen Dummschwätzern die Fresse gestrichen voll. Und nicht vergessen: Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts bitte. Lassen Sie sich lieber linksbereichern.

  32. Aber Herr Kauder, das hat doch nichts mit der Herkunft dieser Täter zu tun, das war ein Einzelfall!! Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit… ich bin tief betroffen und auch ein Stück weit traurig.

  33. Werter Herr Kauder,

    was bitte heißt hier „so geht es nicht“? Natürlich geht es so! Schon seit Jahren und ohne jedes Problem. Fragen Sie mal in den einschlägigen Kreisen, ob man dort auch nur auf den geringsten Widerstand von Seiten der Polizei und Justiz stößt, und Sie werden feststellen, die wissen dort gar nicht, wovon Sie überhaupt reden. Raube einen Deutschen aus – Bewährung. Schlage und trete einen Deutschen zusammen – Bewährung. Schlage ihm ein Auge aus, tritt ihn ins Koma oder die lebenslange Behinderung – Bewährung. Wieso sollten diese Leute auf die Idee kommen, es ginge so nicht???

    Darüberhinaus möchte ich Sie bitten, nicht so pauschalisierend über „Migranten“ zu sprechen. Ich lebe selbst in einer binationalen Ehe und kann versichern, daß weder mein Mann, noch seine Verwandtschaft jemals Probleme mit den hiesigen Gesetzen hatte.

  34. Was heißt hier: „das geht nicht“?

    Klar geht das und zwar millionenfach, ohne dass Ihr Politiker endlich etwas dagegen macht und zwar schon seit Jahrzehnten…

    Sollte sich die Demographie, aus welchem Grund auch immer, in Europa nochmal drehen und die Islamisierung aufgehalten werden können, dann sind Euere Taten an Demokratie, der Freiheit unserer Gesellschaft, den Menschenrechten und der Zukunft unserer Kinder im Zeitalter des Internet in jedem Falle dokumentiert.

    Aber wenn selbst Herr Buschkowsky unbedingt eine „Schleimspur“ um die islamische HartzIV-Gemeinde ziehen will, dann geht das noch hübsch so weiter…

  35. Migranten müssen einsehen, so geht es nicht.

    Wow, das werden die sich jetzt sicher zu Herzen nehmen.

    Paula (misst Politiker an Taten und nicht an Worten)

  36. Herr Kauder,

    Sie sagen: „So geht es nicht.“ Die Antwort der Migranten: „So geht es doch!“ – wird auch gleich in die Tat umgesetzt.

    Warum das geht? Weil Sie und Ihresgleichen den Grundstein dafür gelegt haben.

  37. #41 Zerberus (23. Jan 2010 10:50)
    Leider reagieren die Politiker, Journalisten und Richter von heute erst, wenn es sie ihre Angehörigen…

    Genau so ist es, DU bist für die Ausländer und sie wollen dich nur vor deines Gleichen schützen. 🙂

  38. OT

    500 Tote in Nigeria: Moslems jagen Christen

    Gewalt und Mord! Hunderte Tote, 18 000 Vertriebene – der Staat Nigeria zerfällt im Bruderkrieg zwischen Moslems und Christen!

    Allein in der Bezirkshauptstadt Jos wurden seit Sonntag bis zu 500 Menschen getötet. Auslöser waren offenbar Angriffe militanter Moslems, die Christen auf dem Heimweg vom Gottesdienst überfielen. In mehreren Dörfern wurden die Leichen einfach in die Brunnen geworfen.

    Neben religiösen Konflikten wird der Bürgerkrieg vom Machtkampf um die Nachfolge von Präsident Umaru Yar’Adua (59) bestimmt. Der muslimische Herrscher, geboren in Nord-Nigeria, liegt seit Monaten herzkrank in einer Klinik in Saudi-Arabien und weigert sich trotz massiver Proteste im Volk, sein Amt abzugeben. Sein Stellvertreter und möglicher Nachfolger, Vizepräsident Goodluck Jonathan, ist dagegen Christ aus dem Süden des Landes.

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/01/22/nigeria-blutiger-religions-krieg/zwischen-christen-und-moslems.html

  39. Herr Kauder irrt sich, denn so geht es doch!
    Wir sehen das ja täglich und das Prügelpack weiß genau, dass ihm keine ernst zu nehmende Strafe droht.

  40. #43 elmacho

    Du bist kein Migrant. Du bist integrierter Ausländer und hier in DE herzlich willkommen.
    Ich habe hier in DE ausländische Freunde. Da sind sogar integrierte Türken bei, die unsere Wertevorstellungen haben.

    Dieses Unwort Migrant finde ich zum kotzen. Es wurde geschaffen, damit wir nicht mehr unterscheiden können, welche Bevölkerungsgruppen in Deutschland den Staat abzocken, oder die Straftaten begehen.

    Und damit wird jeder anständige Ausländer mit dem asozialen Abschaum in einen Topf geworfen.

    Die anständigen Ausländer sollten sich schriftlich beim Bundeskanzleramt, oder anderen zuständigen Institutionen beschweren.

  41. Ich verstehe nicht, dass einige hier schreiben, Kauder wäre erst jetzt in der Realität angekommen. Ich hatte es schon bei Kewil geschrieben:

    Wenn Kauder sagt, „es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.“

    dann zeigt das doch nur, dass die Politiker (und auch viele Journalisten) ganz genau wissen, wie sehr die deutsche Bevölkerung unter der Moslemgewalt zu leiden hat! Umso grösser ist die Schweinerei, dass das weder im Parlament noch von der Regierung angesprochen wird. Da ist ein Bosbach viel zu wenig.

    Es ist absurd: es stimmt, bei mmer mehr Deutschen wächst der Zorn. Aber trotzdem machen sie brav ihr Kreuzlein bei den Parteien, die das zulassen. Und den Protest mit Nichtwählen auszudrücken, kommt auf dasselbe raus.

  42. Kauder reagierte empört. Gegenüber BILD forderte er, es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.

    Kein Problem, Herr Kauder. Wir denken bei der nächsten Wahl daran. Indem wir Sie und ihre Kollegen abwählen. Im Gegensatz zu ihrem Gedächtnis verfügt unseres über Denk- Lern- und Merkvermögen.

  43. Ich wäre für eine Lichterkette!
    Demo-Motto: Politiker bitten um Gleichbehandlung! 😉

  44. @ elmacho
    @ KyraS

    Danke! Es ist wichtig, dass wir klar machen: dieser von Medien und Politikern gezielt verwendete Begriff „Migrantengewalt“ zur Verschleierung der islamischen Gewaltideologie im Grunde eine riesen Sauerei ist.

    Würden die islamischen „Intensivtäter“ ausgewiesen werden, hätten wir so gut wie keine Probleme mehr mit Schwerverbrechern hierzulande.

  45. OT: Neuer Film in den Kinos, der Multikulti propagiert „Ein Sommer in New York“

    Walter Vale ist seit dem Tod seiner Frau leidenschaftslos. Er lebt allein und zurückgezogen in seinem Haus in einem Vorort von Connecticut. Der einst so erfolgreiche Wirtschaftsprofessor lässt das Leben an sich vorüberziehen. Und genauso gestaltet sich auch seine Arbeit an der Universität: Walter spult sein Vorlesungsprogramm ab und straft seine Studenten mit Missachtung. Er wird als Ersatz für eine schwangere Kollegin zu einer Globalisierungskonferenz nach New York geschickt.

    In Manhattan besitzt er ein kleines Apartement, das lange nicht mehr genutzt wurde. Als Walter die Wohnung betritt, ist er nicht allein: Er trifft auf eine zwei illegale Untermieter – eine junge schwarze Frau und einen arabischen Mann. Ein unbekannter Mann hat ihnen die Wohnung vermietet. Sie bitten Walter, auf keinen Fall die Polizei zu rufen. Zu seiner eigenen Überraschung bittet Walter die beiden – Tarek und seine Freundin Zainab – zu bleiben. Zwischen ihm und Tarek entwickelt sich eine Freundschaft, der junge Syrer bringt dem alten Professor das Trommeln bei. Die wilden Rhythmen erwecken Walters verloren gegangene Lebensfreude. Doch bei einer Fahrkartenkontrolle fliegt auf, dass sich Tarek illegal in den USA aufhält. Tarek wird verhaftet. Ihm droht die Abschiebung. Zusammen mit Tareks verwitweter Mutter Mouna kämpft Walter für die Freilassung seines neuen Freundes.

    Die überwiegend positiven Rezensionen zu dem Film sind wirklich widerlich. Der Inhalt des Films spottet allen gesellschaftlichen Entwicklungen und Erfahrungen. Den Filmzuschauern soll offenbar die Begegnung zwischen einem weißen amerikanischen Professor und einem illegalen arabischen Migranten als Kulturbereicherung dargestellt werden. Offenbar ein Film für unverbesserliche Heile-Welt Multikulti-Träumer.

    http://www.mdr.de/mdr-figaro/journal/7007574.html

  46. Ach wie schön. Erst einmal müssen unsere Führer selbst bereichert werden. Nun, wenn sogar Regierungsmitarbeiter inzwischen nicht mehr unbehelligt bleiben, dann werden sie vielleicht endlich handeln, bevor sie die Früchte ihrer Arbeit selbst ernten müssen!

    An PI: Was ist eigentlich los mit dem Besuchercounter? Informationen über die steigende Popularität der Seite und des Themas wären sehr interessant und motivierend

  47. #10 talkingkraut (23. Jan 2010 10:22)

    Meiner Meinung handelt es sich bei dem folgenden Fall um eine Kulturbereicherung. Angeklagt sind ein 24-Jähriger und ein 23-Jähriger wegen Körperverletzung.

    Der Ältere der beiden hatte Tim K.(20) einen Schlag ins Gesicht verpasst, worauf dieser zu Boden ging, dann hatte der Jüngere auf Tim eingetreten.
    =======================================
    Aneurysma als Todesursache durch Schläge und Tritte gegen den Kopf oder extremen Streß -–
    man muß schon ziemlich blind sein – oder parteiisch wenn man das nicht sehen will!

  48. #61 Furor Teutonicus (23. Jan 2010 11:09)

    Es wird sich gar nix ändern. Diese Saftsäcke werden auf unsere Kosten demnächst nur besser geschützt. Die Islamisierung und der Ausverkauf Europas ist längst beschlossene Sache.
    Verhindern können wir das nur wenn wir geschlossen „Rechts“ wählen.

  49. Schade, daß Kauder nicht selber eins aufs Maul bekommen hat.

    Gegen Mohammedanismus – für die Freiheit!

  50. Der Herr Volker Kauder war sehr lange in
    Tuttlingen tätig. Eine Türkenhochburg. Er
    weiss also Bescheid. Auch sein Bruder der
    Siegfried Kauder ist Anwalt. Ebenfalls im
    Bundestag. Auch er weiss über die üble und
    brutale Tour unserer Bereicherer bestens
    Bescheid.
    Jetzt rückt der Horror näher an diese Herren
    heran. Und jetzt auf einmal dieser Aufschrei.
    Volker Du bist ein verlogenes Stück!!!

  51. Solange Claudia Fatimah Roth, m. E. Deutschlands faulste und bildungsfernste Abgeordnete, nicht nach einem Zusammentreffen mit ihren türkischen und arabischen Schätzchen intensivmedizinisch behandelt werden muss, wird ihre Hochverratspartei solche Vorfälle immer wieder wider besseren Wissens leugnen. Schon vor 92 Jahren hat man richtig erkannt: Der Hauptfeind steht im eigenen Land – es sind die GRÜNEN.

  52. Bei allen Streitigkeiten dürfen wir die Tatsachen nicht vergessen:

    Wir haben eine hohe und weiter steigende Kriminalität in unserem Lande, die meist durch muslimische Personen importiert ist. Das Problem wird sich nicht von selbst lösen und durch totschweigen oder Vertuschungen erst recht nicht.
    Die Zustände werden immer schlimmer, wenn ich insbesondere meine Kindheit vergleiche mit der Situation meiner Kinder. Dort wo früher noch die Welt in Ordnung war, läßt man seine Kinder nicht mehr spielen. Die resultiert bei über 99 Prozent daher, dass Muslime meinen, hier nach ihren eigenen Wertvorstellungen, d.h. nach dem Koran leben zu können. Dies läßt sich in einer demokratischen Freiheit, so wie wir uns sie erarbeitet haben, nicht realisieren. Eine Trennung ist notwendig, wenn wir uns den Muslimen nicht anpassen wollen. Und ich persönlich will es nicht!

  53. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.

    Ja, solche Einsichten kommen auch immer erst dann, wenn die Einschläge näher kommen. Schließlich wächst der Zorn der Bevölkerung schon lange, nicht erst jetzt, seit seine Tippse bereichert wurde.

  54. Ich weiß gar nicht, weshalb sich manche hier aufregen. Es ist doch längst in der ganzen Welt bekannt, dass Migranten und eingedeutschte Migranten in Deutschland die Carte Blanche haben. Deshalb fände ich es auch abartig, wenn die Beiden für ihre Tat bestraft würden. Ich hoffe nur, dass sie ihre Angriffslust mal so richtig an Ströbele auslassen.

  55. @#69 Jings

    Man wünscht sowas zwar niemanden, aber ein gemesserter Ströbele wäre ein Highlight. Er würde noch auf dem Sterbebett die Tat verteidigen, da diese Schätze ja nur testen wollten ob das Döner-Messer auch gut geschliffen ist.

  56. Und schon wieder ein paar islamische Friedensstifter.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=11224280.html

    Bewaffnete Taliban-Kämpfer haben in Pakistan am Samstag einen Tanklaster der Nato angegriffen und angezündet. Laut Polizei attackierte eine Gruppe von 15 Taliban den Lastwagen außerhalb der nordpakistanischen Stadt Peshawar aus einem Hinterhalt. „Sie zwangen den Fahrer und den Beifahrer auszusteigen und setzten den Tankwagen in Brand“, sagte ein Polizeisprecher. Die radikalislamischen Taliban greifen in Pakistan immer wieder Fahrzeuge an, die die NATO- und US-geführten Truppen im benachbarten Afghanistan mit Lebensmitteln und Ausrüstung versorgen. Die internationalen Truppen beziehen 80 Prozent ihres Nachschubs über Pakistan, ein Großteil muss mit Fahrzeugen über den unsicheren Khyber-Pass nach Afghanistan gebracht werden.

  57. Italien:Rom – Luigi Tosti, der Richter, der sich geweigert hatte, Verhandlungen in Gerichtssälen wahrzunehmen,
    an deren Wänden ein Kreuz hing, ist jetzt vom Richterstand von seinem Amt verdrängt worden.

    La Justizia e ugiale per tutti
    la Justizia e amministrata in nome del Popolo

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2010/01/eurabiaein-journnalist-prangert-die.html

    La Justizia e ugiale per tutti
    la Justizia e amministrata in nome del Popolo
    Zitat unter dem Kruzifix
    Das Gesetz (die Justiz) ist für Alle Menschen gleich.
    Gerechtigkeit wird im Namen des Volkes gesprochen

  58. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle! (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  59. #69 Anti…
    Einfache Worte. Sprechen vielen von uns aus
    dem Herzen. Voll ins Schwarze getroffen!!!
    Auch ich kann mich gut an meine Kindheit
    erinnern. So etwas hat es in Deutschland
    noch nie gegeben.
    Warum schweigen die immer noch zu diesen
    schlimmen Zuständen????

  60. “Migranten müssen einsehen: So geht es nicht”

    Volker Kauder

    .
    Ja aber Hallo Herr Kauda…!
    …Nazi ? – oder was …!
    Musels Migranten müssen hier GAR NICHTS einsehen ! Diese Aussage ist ein Fall für die Diskriminierungs- , Ausländer- und Interationsministerrunde. Wie alles, das mehr als ein Ausrufungszeichen hintereinander benötigt.
    Sowas kann eben mal passieren.
    waren das vielleicht Raucher ?
    …Und warum läuft die Mitarbeiterin auch schweinisch-säuisch ohne Kopftuch herum und stört dadurch das „Haus des Friedens“ ? …hmmm ?
    …und überhaupt; – bevor sie hier ausländerfeindliche Sprüche ablassen, mal nachfragen, was wesentlich besser in diese Materie eingearbeitete Parteimitglieder
    dazu profund zu sagen haben.
    Bisher war das doch alles richtig.
    Nein sowas *streng kopfschüttel* 🙄

  61. Erst wenn man selber betroffen ist setzt das große Umdenken ein. Erst wenn man in das Messer eines südländischen Kulturbereicherer schaut oder die Faust eines moslemischen Zuwanderers mit Migrationshintergrund im Gesicht hat und dann noch mit „Scheiß Deutscher“ verhönt wird, dann ist man bereit umzudenken.

    Aber dann ist es meistens zu spät! Deshalb müssen wir jetzt schon etwas dagegen unternehmen.

    Und wenn man nur inländerfeindliche Gewaltäter schneller abschieben würde, dann wäre die einheimische Bevölkerung von unseren südländischen Kulturbereicherer besser geschütz.

    Lasst uns aufstehen und endlich gegen diese Kulturbereicherung etwas unternehmen!

  62. „Kauder reagierte empört. Gegenüber BILD forderte er, es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“!

    Na aber hallo Herr Kauder,

    ein paar unreife junge Geldempfänger schlagen und sie nehmen alle Migranten in Gesamthaft! Da brodelt wohl schon länger etwas und explodiert plötzlich!

    Würden sie regelmäßig PI lesen, hätten sie nur gesagt, ja ja so ist es halt in Deutschland! Da hat sie noch mal Glück gehabt, da kenn ich schlimmeres!

    Aber eines müssen sie mir erklären, Herr Kauder! Wieso fordern sie gegenüber BILD irgendetwas? Ich dachte, sie gehören zu den Menschen, die Mitverantwortung für unser Land tragen und sind Meinungsbildner? Räumen sie bitte in ihrer Partei mit der Verharmlosung auf und unterhalten sie sich mal bitte mit Herrn Stadtkewitz!

    Solange aber ihre Politik andere Taten hat und zwar entgegengesetzt zu dieser Aussage, sind es nur Lippenbekenntnisse und vollkommen als wertlos zu bewerten. Krokodilstränen halt! So lange das so bleibt wähle ich rechts! Und auch wenn es mir im Herzen weh tut, so gar ganz weit rechts! Sie und ihre Genossen und ich sehe fast nur noch Genossen bei den etablierten Parteien, tragen die Verantwortung für die Zustände in unserem Land, ob gewollt oder ungewollt, ist dabei nicht wichtig!

    Schimpfen sie nicht auf BILD, schimpfen sie auf sich und ihre Freunde! Und ändern sie etwas daran, bevor das Volk es selber tut! Soviel Zeit bleibt ihnen nicht mehr, denn so wie es bei ihnen brodelt und nun gegenüber Bild in gesamthaftende Beschuldigung umschlägt, so brodelt es auch bei dem Durchschnittsbürger und ob dieser sich mit Worten begnügt, wenn er explodiert, das vage ich zu bezweifeln. Denn die Sprache der Strasse sind nicht die Worte!

    Mit betroffenen Grüßen,

    WSD

  63. #73 schmibrn (23. Jan 2010 11:23)

    Und weil ich meinem Bruder eventuell helfen will, habe ich zufälligerweise auch immer mein Schwert dabei. Saublöde Ausrede. Ab in den Knast und danach „Abflug“.

  64. Bei dem Geschwätz von Kauder überkommt mich der kalte Hass.

    „Es“ müsse etwas getan werden.

    Wer hat die Macht dazu, etwas zu verändern?

    Die jetzige REGIERUNG.

    Wer sitzt in der Regierung?

    Die CDU.

    JA GOTTVERDAMMT WARUM TUT IHR DENN NICHTS ???

    Es ist so, als stünde ein voll ausgestatteter Notarztwagen neben einem schwer Verletzten und der Notarzt rennt jetzt von Haus zu Haus und schreit:“Es muss etwas getan werden! So helft doch dem Opfer!!“, während er selber sich weigert das zu tun, wofür er ausgebildet und bezahlt wird.

    Drecksheuchler. Nur auf Stimmenfang.

  65. Kauder reagierte empört. Gegenüber BILD forderte er, es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.

    Was sind denn das für Konsequenzen??? Also wenn ich so arbeiten würde wie H. Kauder Politik macht, hätte mein Arbeitgeber mich längst entlassen. Die Konsequenz muss sein: Jeder straffällige Ausländer wird abgeschoben. Ende.

  66. Kauder reagierte empört. Gegenüber BILD forderte er, es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.

    Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

    Falsch, Kauderchen!

    NUR so gehts.

    Denn nur wenn die Gewalt endlich bei euch selbst, euren Familien und euren Angestellten ankommt, klärt sich euer Verstand.

  67. Diese Heuchelei ist einfach nur widerwärtig und typisch für Politiker von Schlage eines Volker Kauder. Man ignoriert das Problem und opfert diejenigen, die einen nähren (die Steuerzahler) täglich auf dem Altar des Multikulturasimus‘, indem man sie nahezu ungeschützt der Gewalt auf den Straßen aussetzt. Empört aufschreien tut er erst, wenn er selber bzw. sein unmittelbares Umfeld betroffen ist. So leid es mir für seine Mitarbeiterin tut: nur so merkt Herr Kauder nicht nur, das was schief läuft in Deutschland, sondern das auch ganz dringender Handlungsbedarf besteht.
    Und wenn er jetzt noch persönlich von unseren SchätzInnen die Fresse poliert bekommt, dann wacht er endlich mal selber auf. Also liebe Migrationshintergründler: Immer feste druff bei unseren Volkszertretern. Prügelt unsere xenophlilen Mulikulti-Politiker aus ihrem ROtwein-Elfenbeinturm heraus. Dann trifft es wenigstens die richtigen.Und wenn Kauder, Roth, Edathy und Co. von unseren Bereicherern mal öfters aufs Maul bekommen haben, wacht auch der letzte von denen auf und merkt, was man dem Bürger mit Steuerzahlerhintergrund täglich zumutet.

  68. #77 Anti-Dhimmi (23. Jan 2010 11:26)

    Wer soll das Gesockse denn hier rausschmeißen? Sobald einer abgeschoben werden soll, laufen die LinkInnen ja Amok. Der arme Migrant, wie hat es soweit kommen können? Hat der Deutsche sich nicht genug angepasst? Waren die Hartz 4 Regelsätze für den Ärmsten vielleicht zu niedrig? Hätten wir dem nicht, obwohl nie in der Schule, einen Job im öffentlichen Dienst inkl. Dienstwagen anbieten müssen?

  69. Tja,href=“http://kab-besucherdienst.de/kab/bilder/affen.jpg“>Ihr Multi-Kriminell-Kulti-Freaks, die Einschläge kommen dichter!

    Ich finde das gut! Nur so merkt auch Ihr, was Ihr uns ins Land hereingeholt habt, mit was für Abschaum der friedliche Bürger in Deutschland tagtäglich konfrontiert wird!
    Und vor allem, warum schmeisst man so ein Pack nicht raus?

    Dieser Müll wird auch vor Euch nicht halt machen und nur so lernt Ihr, nur durch Schmerz!

  70. Hier schon wieder der nächste Wahnsinn. Es ist einfch nur noch zum Abkotzen:

    Geld soll Taliban-Krieger müde machen
    Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel hält viel von dem Plan, Taliban-Kämpfer mit materiellen Anreizen zur Aufgabe des bewaffneten Kampfes zu bewegen. Doch bei CDU und FDP macht sich Skepsis breit.

  71. Laut einer Polizeistatistik, die kürzlich bei PI
    verlinkt war, gibt es jeden Tag 200 Gewalttaten
    von „Migranten“ gegen Deutsche.
    Soviel zur Realität 2010 in Deutschland.

  72. Tja,Ihr Multi-Kriminell-Kulti-Freaks, die Einschläge kommen dichter!

    Ich finde das gut! Nur so merkt auch Ihr, was Ihr uns ins Land hereingeholt habt, mit was für Abschaum der friedliche Bürger in Deutschland tagtäglich konfrontiert wird!
    Und vor allem, warum schmeisst man so ein Pack nicht raus?

    Dieser Müll wird auch vor Euch nicht halt machen und nur so lernt Ihr, nur durch Schmerz!

  73. Und noch etwas:

    Es setzt keinesfalls ein „Umdenken“ bei Kauder ein.

    Glaubt ihr, Kauder interessiert seine Mitarbeiterin? Schwachsinn.

    Glaubt ihr, Kauder kennt die Statistiken zur „Migrantengewalt“ nicht? Schwachsinn.

    Er nutzt diesen Vorfall lediglich scham-und gewissenlos aus, um per Bildzeitung Stimmen für die „rechte“ CDU zu sammeln, die dann „mal endlich die Sorgen der Bürger ernstnimmt und mit der Faust auf den Tisch haut“.

    Ja, die CDU haut so sehr mit der Faust auf den Tisch, dass sie jede Moschee abnickt, sich NIEMALS bei einem Opfer von Migrantengewalt hat blicken lassen, Islamkonferenzen veranstaltet, bedröppelt beim Marwa Begräbnis steht, MEHR Zuwanderung fordert, Migrantenquoten bei Polizei und öffentlichem Dienst einführen will und sich nun von ihrem christlichen Stammklientel verabschiedet, weil sie keine relevante Wählergruppe mehr sind.

    Ehrlich, bei soviel Falschheit und offensichtlichem Verrat überkommt mich mehr Ekel, als ich um diese Uhrzeit ertragen kann.

  74. Unsere Politiker.

    Ich finde das gut! Nur so merkt auch Ihr, was Ihr uns ins Land hereingeholt habt, mit was für Abschaum der friedliche Bürger in Deutschland tagtäglich konfrontiert wird!
    Und vor allem, warum schmeisst man so ein Pack nicht raus?

    Dieser Müll wird auch vor Euch nicht halt machen und nur so lernt Ihr, nur durch Schmerz!

  75. #85 Zenta (23. Jan 2010 11:33)

    Zum x-ten mal. Von den Bereicherern wird keiner rausgeschmissen. Die EU will aus wirtschaftlichen Interessen den Bürgerkrieg. Die EU ist der verlängerte Arm von Industrie und den Banken. Und die profitieren von dem Mist.

  76. Es mag ja brutal klingen, aber da muss man sich wohl fast wünschen, dass jeder Einzelne der gesamten Volkszertreterclique und deren Anhang, so leid mir das auch ehrlich tut, mal eins auf’s Maul bekommen, wenn auch manche sicherlich unverdienterweise, wie diese Mitarbeiterin.
    Wer sich in bewachten Speckgürteln bislang sicher gefühlt hat und fernab jeglicher Realität in diesem Lande meinte, das gemeine Volk ungefragt bereichern zu müssen, wird nun hoffendlich im angemessenen Umfang selbt an dieser Bereicherung teilhaben können. Gemeint ist natürlich nicht der obligatorische erste Spatenstich prominenter Volkszertreter zum Bau der nächsten Moschee vor der Haustür selbstverständlich fremder Leute, fernab des eigenen Lebensumfeldes.

    Es ist eine Binsenweisheit, dass das Erwachen oftmals erst dann beginnt, wenn es an die eigene Integrität geht und an die des bislang in Harmonie gepflegten eigenen Wirkungsfeldes. Alles, wovon „Einzelfälle“ berichteten, lag doch bislang so fern.

    Nero hat seinen Palast auch fern ab von Rom gebaut. Es konnte es (Rom) überblicken, hatte aber keine Ahnung vom dem Mob, dessen Gestank nur dann und wann zu ihm heraufwehte und ihn belästigte. Bis der Mob dann die Tore des Palstes stürmte. Nun war sie da, die Realität.

    Vieleicht sollte sich als nächstes Fatima Roth jemand vornehmen, ein Griff zwischen die Schenkel von einem notgeilen anatolischen, inzestuös degenerierten Tölpel. Ja das wär es noch, da hätte die Bundesempörungsbeauftragte mal was in der Hand, und wenn das ist, was ihr „Gönner“ selber zwischen den Beinen trägt.

    Nätürlich sind dies nur meine wilden Phantasien, und natürlich wünsche ich ihr das nicht wirklich.
    Niemandem wünsche ich, dass er Betroffener wird. Nicht einmal denen, die diese Katastrophe verursacht haben und nichts dagegen unternehmen, sondern im Gegenteil, sich verstärkt noch selber für alle Zukunft absichern zu Lasten des Volkes,dem zu dienen sie geschworen haben, in wohlweislicher Kenntnis der zu erwartenden Entwicklung in diesem Land, die dann nur das gemeine Volk auszubaden hat. Falls es dann noch etwas auszubaden gibt und das Bad nicht bereits im Ausguss vergluckert ist.

    Traurig jedoch, sehr traurig für dieses Land, bezeichnend allerding auch für unsere Nachbarländer ist, dass man sich erst zu spät im Klaren wird darüber, dass der Karren vor der Wand sitzt. Wenn man sich nahezu andauernd als Schwächling präsentiert, sollte man sich nicht wundern, wenn diese Schwäche immer mehr ausgenutzt wird. Bis hin zur Tätlichkeit.

  77. @Zenta88

    „Und vor allem, warum schmeisst man so ein Pack nicht raus?“

    Streiche „man“ und ersetze es durch „die Regierung“.

    Tja, nun kommen wir in eine Zwickmühle:

    Die CDU ist in der Regierung. Kauder ist in der CDU. Warum verschärft die CDU, die es könnte, die Gesetze nicht, obwohl sie es selber fordert?

    Vielleicht, weil „Mutti“ das Sagen hat? Vielleicht, weil es nur Propaganda ist?
    Vielleicht, weil es ihnen eigentlich egal ist?

    Fragen über Fragen …

  78. #92 SouthPark (23. Jan 2010 11:37)

    „Vieleicht sollte sich als nächstes Fatima Roth jemand vornehmen, ein Griff zwischen die Schenkel von einem notgeilen anatolischen, inzestuös degenerierten Tölpel“.

    ————————————————
    Die kriegt noch ein Abgang und macht für den Anatolen noch anschließend Börek.

  79. Dieses scheinheilige Gerede der CDU Heuchler, sie reden, quacksalbern in Talkshows aber getan wird nichts. Nicht einmal kriminelle Ausländer werden abgeschoben. Türken genießen seit 1980 aufgrund der türkischen quasi-EU-Mitgliedschaft Abschiebeschutz. Die Einwanderung geht unvermindert weiter. Es bleibt einem nichts anderes übrig als radikale Parteien zu wählen – wenn Wahlen nur etwas bewirken könnten.

  80. ach nein, wie nett. erst wenns die eigenen leut betrifft, sieht man auf einmal die probleme. heuchlerbande!

  81. # 25 Eurabier
    2050-Kölner dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee.
    ————————————————
    Nach neuester Trendfoschung muss die Prognose geändert werden:
    2050- Merkezz Moschee wird versteigert – mögliche Verwendungszwecke: 360°- Kino,Planetarium oder Lagerhalle.

  82. #95 lw (23. Jan 2010 11:40)

    Radikale Parteien kenne ich genug.
    CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE, LINKE.

    Aber nur radikal in der Ausbeutung des deutschen Simmviehs.

  83. Nutzen wir solche Vorfälle, um unsere Mitbürger über den wahren Charakter des Islam aufzuklären. Da können auch die rechtstreuen, fleißigen, nicht-moslemischen Zuwanderer mithelfen, die hier im Blog mit dabei sind. Also Flyer verteilen oder per E-Mail verschicken. z.B. das hier:
    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2010/01/islamwissen_flyer.pdf

    Alle wichtigen Argumente sind enthalten.
    Was zählt, sind Taten.

  84. Was mich wieder ankotzt, ist, dass alle Migranten in einem Topf geschmissen werden!
    Tatsache ist, dass es sich nur um eine Minderheit der Migranten handelt! Also bei der Wahrheit bleiben und Mut haben zu sagen welche Migranten gemeint sind! Bestimmt keine Spanier, Japaner oder Amerikaner gemeint sondern Türken, Araber und Co!
    Ich sehe nicht ein, dass ich als friedlicher Migrant zusammen mit diesem Abschaum in einem Topf geschmissen werden!
    Und traurig ist, dass erst wenn die Oberklasse selber betroffen ist, eine zumindest bis jetzt verbale Reaktion folgt!
    Wäre eine andere „unbedeutende“ Frau getroffen worden, würde man wieder von Einzelfall reden! Also kann man sich nur wünschen dass öfter solche Fälle passieren damit die Politiker endlich wach werden, so traurig es ist!

  85. Interessant wie Kauder nun von den „Migranten“ spricht, wo doch solch einen Fall sonst als „Einzelfall“ bezeichnet.

  86. Fakt ist. Wir haben nicht mehr viel Zeit. Wenn in den nächsten 2 Legislaturperioden keine signifikante Änderung herbeigeführt wird ist unser Land verloren.

  87. #100 frenchman (23. Jan 2010 11:43)

    Migrant=Kunstwort. Dient zur Verschleierung der Täterherkunft.
    Ich bitte dieses Wort nicht mehr zu benutzen. Sanke.

  88. Migrant=Kunstwort. Dient zur Verschleierung der Täterherkunft.
    Ich bitte dieses Wort nicht mehr zu benutzen. Danke.

  89. @frenchman100

    Kauder ist nicht „erwacht“.

    Er hat eine gute Gelegenheit erkannt, durch diesen Vorfall Stimmen für die CDU zu sammeln.
    Stimmen, mit denen die islamisierung Deutschlands volle Fahrt voraus weiter vorangetrieben werden kann.

    Ich sage nur: Schramma, Schäuble, Beck, Böhmer, Merkel, Köhler

    Das Schicksal seiner Mitarbeiterin geht ihm völlig am Arsch vorbei.

  90. #57 Aufgewachter

    Es ist absurd: es stimmt, bei mmer mehr Deutschen wächst der Zorn. Aber trotzdem machen sie brav ihr Kreuzlein bei den Parteien, die das zulassen. Und den Protest mit Nichtwählen auszudrücken, kommt auf dasselbe raus.

    Genau. Und trotzdem, in einem PI-Thread nach dem anderen, faseln viel zu viele für die kommende NRW-Wahl vom „kleineren Übel“ usw.

    Und das sind PI-Leser und -kommentatoren!

    Ich habe mal auf meiner Arbeitsstelle einen Test gemacht und eine echte 68er Guties-Frau, politisch angeblich sehr interessiert, Zeitungsleserin, Nachrichtenhörerin, gefragt:

    Den Namen Geert Wilders hat sie bis gestern noch nie gehört. Das pauschale Hetzten gegen Moslems findet sie schlimm. Etwas aus dem Koran hat sie noch nie gelesen oder gehört.

    Und PI-Leser wählen das „kleinere Übel“ …

    Ich sage euch:
    Übel ist Übel.
    Klein oder groß ist nur eine Frage der Geschwindigkeit, nicht der Richtung. die ist immer bergab!

  91. #13 Lindener (23. Jan 2010 10:23)

    Es müßen erst alle Mitarbeiter von jedem Abgeordneten verprügelt, überfallen, beraubt und der eine oder andere abgestochen worden sein!
    Vorher werden DIESE STUPIDEN VOLKSVERDU.. nicht aufwachen!
    Alles Landesverräter!!!
    *
    Es lebe das Dogma der Zerstörung von Deutschland + Europa
    *
    Ich fordere den Austritt aus der EU –
    Statt Sicherheit und wirtschaftliche Prosperität zu sichern,
    zerstören sie mutwillig EUROPA und ersetzen die europäische Zivilisation durch einen
    Faschisten-Islam!!! Jedes Haus neben einer Moschee verliert schon 50 Prozent seines Wertes sobald die Planung einer Moschee genehmigt wurde. In der weiteren Entwicklung 30%. So entstehen die Ghettos!
    Ist das ein Zeichen von Frieden????
    Nicht der ISLAM ist das Problem, denn der hat sich nie geändert. Denn überall wo ISLAM in der Welt mit anderen Kulturen zusammentrifft ist Krieg oder Bürgerkrieg.
    Wie sich unter diesen Umständen die Einstellungen unserer Politiker gegen das eigene Volk und die Völker Europas so negativ verändern konnte – bleibt wahrscheinlich das Geheimnis des Kanzleramtes und der Herren in Brüssel.
    *
    Der Tag wird kommen wo sie das alles bitter bedauern und sich fragen werden warum sie so feige waren ano 2010. Dann wird es aber zu spät sein!!!!

    NRW-Wahl: Wählt alle die wählem dürfen proNRW

  92. Und sie werden nicht handeln, unsere Politiker, dazu sind sie viel zu feig. Die trauen sich nur an Rechtsradikale heran, hinter denen nicht eine millionenfache weltweite Phalanx steht. Man vergleiche diesen Fall nur mit dem Fall Manichel, woraus gleich ein Angriff auf den Staat selber konstruiert werden sollte. Schon dieses halbherzige auf den Tisch hauen, „so geht es aber nicht“, nein nein, das verläuft sich wieder im Sande bis zum nächsten Einzelfall.

    Teilweise kann man diese Politikergilde ja verstehen, sie sind halt auch nur Menschen, und sie sind Marionetten und nicht frei in ihren Entscheidungen, und wer will schon seiner Pfründe verlustig gehen.
    „Jeder kann Geschichte machen, aber nur ein großer Mann kann Geschichte schreiben“.

  93. 28.03.10 Demo vor der Merkez Moschee in Duisburg.

    09.05.10 Wahl in NRW.

    Rechnen wir mit diesem verlogenen Pack ab.

  94. Ich stelle mir gerade die türkisch-arabische Jugendbande vor, wie sie das gemeinsam in einer deutschen Zeitung liest und dann der eine zum anderen sagt:

    „Tja, wenn Herr Kauder das sagt müssen wir das wohl einsehen. So können wir nicht weitermachen. Wir wollen ab jetzt gut sein und keine deutschen Kartoffeln mehr ausrauben und zusammenschlagen. Hätte uns das nur vorher schon mal einer gesagt, verdammt!“

    (Ironie off)

  95. Genau, Herr Kauder, so geht das aber nicht. Migratten müssen begreifen, dass es ihr von der deutschen Politik eingeräumtes Recht ist deutsche Steuerzahler sowie deren Kinder zu verprügeln oder zu töten.

    Gewalt gegen Regierungsbeamte oder gar Politiker hat gefälligst zu unterbleiben, denn sie sind es die durch konsequentes wegsehen den Migranten erst die Chance geben ihre Prügel- und Messerkultuer hier frei zu entfalten. Wo bleibt da die Dankbarkeit?

    Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass sich mein Mitleid mit Kauders Mitarbeiterin in Grenzen hält. Im Gegenteil hoffentlich haben die Muselköppe es ihr ordentlich besorgt. Da capo.
    Sie gehört zu der Kaste, die dem Bürger, der auf das Gewaltproblem mit Zuwanderern aufmerksam gemacht hat, immer wieder Redeverbot erteilt hat. Jetzt ernten diese Verräter was sie uns allein zumuten wollten.
    Ich hoffe dass noch viel mehr Politiker Opfer von Migrantengewalt werden. Nur so begreifen sie wen sie in unser Land geholt haben.

  96. #107 le waldsterben (23. Jan 2010 11:49)

    Genau dieselben Erfahrungen mache ich auch laufend. Deshalb kläre ich die Leute auf. Einiges haben die schon kapiert.

  97. @le Waldsterben

    Ja, die Erziehung hat die Menschen so verdummt, dass sie sich völlig irrational verhalten:

    90 % der Deutschen hat Angst vor der islamisierung, 99% der Wähler wählen die Parteien, die die islamisierung fördern. „mit Bauchschmerzen“ „aber jetzt das allerallerletzte Mal“ „vielleicht ändern sie sich ja noch“

    Und dann jammern sie, dass es mit der islamisierung vorangeht.

    Oh, ich habe meine Favoriten vergessen:

    „Was soll man denn sonst wählen“
    „Die anderen sind doch auch nicht besser“

  98. #39:

    „Empört äußerte sich gestern Oberstaatsanwalt Christoph Hettenbach, der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft, über die Kritik an der Einstellung des Verfahrens. „Es gibt keine ausreichende Beweise, wer was gemacht hat“, betonte er. Die Zeugen und das Tatopfer konnten nicht identifizieren, wer geschlagen oder getreten habe.“

    Aha: Sechs mutige Südländer treten und schlagen auf Einen ein, man hat sie alle und nichts passiert, weil man die Tritte und Schläge nicht zuordnen kann? Es gäbe keine Kollektivhaftung…

    Wie wärs mit 5 Jahren Knast für Bildung einer kriminellen Vereinigung oder unterlassener Hilfeleistung? Mir egal welche Tricks man anwenden muss um denen habhaft zu werden. Mit diesen Tricks kommen sie ebenso ständig frei.

  99. Volker Kauder musste – zumindest indirekt – zuerst Kültürbereichert werden, um zu fordern was normale Bürger seit Jahren verlangen

    „So geht es nicht.“

    Tja Volker, die Antwort kann nur lauten:
    Oh! doch!

  100. #114 killerbee (23. Jan 2010 11:54)

    Da gibt es noch einen Favoriten:“Die ändern doch auch nix“. Woher diese Wahlidioten das wohl wissen? Die meisten sind so bescheuert, die würden sogar in Deutschland die türkische AKP wählen, wenn es auf dem Wahlzettel stünde.

  101. Ein weiteres Beispiel für unsere hochtalentierten Bereicherer:

    Region Heilbronn/Ludwigsburg – Rund fünf Wochen nach dem spektakulären Diebstahl eines Goldlasters bei Ludwigsburg gibt die Polizei neue Details bekannt. Drei der unbekannten Täter im Alter zwischen 25 und 40 Jahren waren offenbar südländischer, möglicherweise türkischer Herkunft, und sprachen Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent. Ein Täter soll Deutscher gewesen sein. Dass die Diebe in Deutschland leben oder aufgewachsen sind, davon gehen die Ermittler aus.

    http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/art16305,1746727

  102. @117

    Oh, keine Bange, die Zeit eines AKP Ablegers in Deutschland wird bald kommen.

    Erst kommt das Ausländerwahlrecht.
    Dann eine Moslempartei.
    Dann die Sharia.

    Dank Migrantenquoten hat man schon im Vorfeld die entsprechenden Positionen besetzt, um das reibungslos durchsetzen zu können.

    Die Türkei macht es vor: SO übernimmt man ein Land.

    Falls es zu Aufständen kommt, die Türken konnten nichts dafür, dass manche Deutschen ihr eigenes Volk verkaufen wollten.

    Die Schuldigen heißen nicht „Mehmet“ oder „Ali“. Die Schuldigen heißen: Böhmer, Beck, Merkel, Schäuble, Köhler, Schramma

    Sogar Claudia Roth ist unschuldig. Sie sitzt in der Opposition und hat seit 5 Jahren nix, gar nix mehr zu entscheiden. Die jetzige REGIERUNG ist für die Zustände verantwortlich. Und die wird von

    CDU / FDP gestellt.

  103. Tja, lieber Herr Kauder,
    die Einschläge kommen immer näher!

    Das gemeine Volk erlebt diese Bereicherung unseres Landes durch diese herzliche Menschen jeden Tag aufs Neue. Schön, dass sie das nun mal live erleben, auch wenns nicht schön ist.

    PS: Zwischenzeitlich hat wohl Kolat bei Bild angerufen und „empört gefordert“, solche Einzelfälle öffentlich zu machen.

    Denn der Artikel ist, wie der Artikel mit der Christen-Tötung in Nigeria VERSCHWUNDEN! Beide Artikel sind nur noch per Archiv zu finden, oder wer den Link kopiert hatte.

    Das ist gelebte Meinungsfreiheit und die Handreichung deutscher Presse. Bravo!

  104. SORRY – muss natürlich heissen:

    PS: Zwischenzeitlich hat wohl Kolat bei Bild angerufen und “empört gefordert”, solche Einzelfälle NICHT öffentlich zu machen.

  105. http://www.dtf-online.de//index.php?page=wer-wir-sind

    Das Deutsch-Türkische Forum der CDU

    Das DTF ist eine Plattform innerhalb der CDU, auf der sich Menschen zusammenfinden, die an der Gestaltung einer konkreten Integrationspolitik mitwirken wollen. Das DTF will zum Einen die Belange der türkischstämmigen Mitbürger in die CDU tragen und zum Anderen die Politik der CDU der türkischstämmigen Bevölkerung näher bringen. Gegründet wurde das DTF 1997 von türkischstämmigen und deutschen Politikern, unter ihnen Jürgen Rüttgers, Karl Lamers und Norbert Blüm.

    Über die letzten zehn Jahre seines Bestehens hat das DTF viele Veranstaltungen mit bedeutenden Gastrednern wie Jürgen Rüttgers, Wolfgang Schäuble, Günther Beckstein und Angela Merkel durchgeführt. Bundesweit hat sich das Forum als die konservative Stimme der türkischstämmigen Bürger in Deutschland etabliert. Das DTF ist mit der geplanten Bundesverbandsgründung auf dem besten Wege eine feste Institution auf der politischen Arena zu werden.

    Das Deutsch-Türkische Forum ist eine konstituierte Organisation der CDU in Deutschland und ist aus dem Spektrum der Partei nicht mehr wegzudenken. Es zählt zu seinen Mitgliedern Landesminister, Landtagsmitglieder, Bundestagsmitglieder und Mitglieder des Europäischen Parlaments.

    Ja Herr Kauder wer hat uns die Straßen den mit diesem Unrat vollgekippt? Und hoffentlich werdet ihr ernten was ihr gesäht habt.
    Bis jetzt mußten das nur die Deutschen Normalos
    Der Normalo hält schon lange genug sein Gesicht hin.
    CDU biedert Euch Eurer neuen Klientel an.
    Wenn ich diese Fressen schon sehe,Volksschädlinge und Volkszertreter.
    Ach Kauder du Dampfplauderer,wer nimmt Dich denn ernst?
    Migranten aus dem Südland?
    Ein Deutscher der noch alle Zellen beisammen hat?

  106. Es hätte ihn persönlich treffen müssen und nicht seine Mitarbeiterin. Immerhin – nur so scheinen sie langsam aufzuwachen. Allerdings bin ich wie zahlreiche Vorposter auch skeptisch. Ausserdem stimme ich zu das es eine Beleidigung aller anständigen Migranten ist, wenn man nur diesen allgemeinen Begriff verwendet, anstatt die Tätergruppe konkret zu benennen. So traurig es ist, aber es scheint es muss erst schlimmer kommen bevor es besser werden kann.

  107. EIN TIPP FÜR HERRN KAUDER UND SEINE SEKRETÄRIN:

    Z U R Ü C K T R E T E N !

    😀 😀

  108. Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

    So ein Nazi der Kauder ! Gewalt kann auch ein Hilfeschrei sein.

  109. Ja, mein lieber Herr Kauder,
    so ist nun einmal das wahre Leben.

    Vielleicht hätte Ihre Mitarbeiterin doch ein Kopftuch aufziehen müssen ? Und, wäre dies einer Grünen-Mitarbeiterin passiert, hätte sie nicht doch statt des türkichen Geplappers vermeintlich einen Nazi-Ruf gehört ? Aber, es ist irgendwie sinnvoll, dass die Deutsche Situation, das Ungleichgewicht zwischen Korrektheit, Gesetzestreue und Migrationsterrorismus endlich bei Ihnen angekommen ist. Vielleicht erkennen Sie auch jetzt die sinnlose Mediensperre der Freien Meinungsäußerung ? Mit Ehrlichkeit dem Bürger gegenüber wären den Menschen in diesem Land viele Leiden und Gefahren erspart geblieben.

    Lassen wir uns aber in die Zukunft schauen.
    Herr Kauder, wir beide kennen uns schon seit vielen Jahren, ich stamme aus Baden und habe vor Jahren als aktives CDU-Mitglied Seite-an-Seite mit Helmut Kohl, mit unserem gemeinsamen Freund Erwin Teufel und dem künftigen Ministerpräsidenten – in jungen Jahren – in BW den Weg mitbereitet. Die Blindheit der heutigen Bundespolitik und die Naivität, mit der die Parlamentarier der islamischen Gefahr den Weg bereiten, lässt mich erschau(d)ern – sie sehen die Namensähnlichkeit -.

    Ein weiteres ehrliches Wort: Die CDU rutscht leider in die Bedeutunslosigkeit. Warum ?
    Ich war 1989 – in der besagten, angeblichen Freiheitsnacht einer der vielen, die geschrien haben: Nein, bitte nicht, baut die Mauer sofort wieder auf.
    Den ganzen (Dreck) linken Unrat der SED haben Sie heute noch auf den Bänken neben sich in Berlin sitzen, mal ganz ehrlich.
    Und bald sitzen auf der anderen Seite vermummte Gestalten, deren Kinder Ihre Mitarbeiterin – vielleicht nur zufälligerweise – begegnet ist. Es hätte ja auch eine ganz normale Bürgerin treffen können. Hätten Sie dann auch so erzürnt gehandelt ? Wenn Sie jetzt mit „ja“ antworten, dann müssten Sie das den ganzen Tag über tun, und das mit der ganzen CDU im Chor. Heißt das C eigentlich noch christlich?

    Ein Wort noch an Sie, an die Kritiker der Islam-Kritiker, an die Nazileugner, an die heutigen und damaligen Politikakteure, an die deutschen Medien, an die Kirchen und an die erwachsenen Bürger:

    Aus meiner Feder –

    Es sind die Hunde, die sich hinter dem Schlächter von den Abfällen des Todes ernähren.

    Gute Besserung, Deutschland.
    – übrigens, danke fürs Lesen –

  110. #119 killerbee (23. Jan 2010 12:02

    Muss ich deshalb SPD, Grüne, oder Linke wählen?

    Oder darf ich PRO NRW wählen? „Ironie Off“

    Es ist nicht nur die jetzige Regierung, sondern es waren auch alle vorherige Regierungskoalitionen.

  111. War bestimmt nur ein Willkommensgruß….
    Jetzt wo man eine multikulturelle Partei werden möchte..

  112. Es ist keine ‚Gewaltbereitschaft‘, es ist Rassismus wie bereits die Jugendrichterin Kirsten Heisig kritisiert hat. Das ist Verharmlosung. Was ist es wenn Ehrenmorde interethnische Heiraten verhindern sollen, Deutsche Frauen ‚Schlampen‘ sind, Deutsche Affen & Schweine, Jugendliche herumgehen & Passanten fragen ob sie Deutsche sind & ihnen dann eine reinschlagen? Das ist eingewanderter Rassismus! Was ist es wenn Milli Görüs & Ülcücü gegen Deutsche hetzen, Erdogan dazu aufruft sich nicht zu integrieren. Das ist staatlich geförderter eingewanderter Rassismus.

    Grüsse,

    Arent

  113. # 124 rubuckduck

    Nein, Herr Kauder ist kein Nazi.
    Das kann nur jemend behaupten, der aus der Ecke der geistigen Verblendung zu argumentieren versucht.
    Herr Kauder ist ein ehrlicher, anständiger Mann, manchmal etwas politisch verträumt.
    Aber, welcher Politiker ist das nicht ?

    Gewalt ist ein Hilfeschrei … allerdings in die falsche Richtung !!

  114. Mal eine Spinnerei von mir: angenommen die PRO Partei wird mal die stärkste politische Kraft in DE. Dann werden alle diese Politgangster von der etablierten Kaste ganz schnell die Partei wechseln. Hauptsache nicht arbeiten müssen. Das Motto heißt bei denen: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

  115. #67 Saskia (23. Jan 2010 11:15)

    Solange Claudia Fatimah Roth, m. E. Deutschlands faulste und bildungsfernste Abgeordnete, nicht nach einem Zusammentreffen mit ihren türkischen und arabischen Schätzchen intensivmedizinisch behandelt werden muss, wird ihre Hochverratspartei solche Vorfälle immer wieder wider besseren Wissens leugnen. Schon vor 92 Jahren hat man richtig erkannt: Der Hauptfeind steht im eigenen Land – es sind die GRÜNEN.
    ==================================

    Die GRÜNEN+SPD sind die Verursacher des Problems
    und die Merkels’CDU verschärft alles noch! Was geht da ab?
    *
    NRW-WAHL: Alle proNRW unterstützen!!!

  116. @126

    Es ist die JETZIGE Regierung, die die Zustände nicht aufhält, sondern sie VERSCHLIMMERT !

    Würde die CDU einen Migrationsstop beschließen und eine konsequente Ausweisungsstrategie sowie Verschärfungen im Strafrecht (oder vielmehr eine Bestrafung der Richter, die Rechtsbeugung betreiben) durchsetzen, so würde ich dir Recht geben.

    Ja, dann müsste die CDU/FDP jetzt das auslöffeln, was die vorherigen Regierungen verbockt haben, aber sie selber wäre FREI von Schuld.

    Das ist aber nicht der Fall:

    Die CDU will MEHR unselektierte Migration, die Fälle von Rechtsbeugung werden JEDEN TAG mehr und gegen Ausländergewalt wir KEINESFALLS vorgegangen.

    Darum ist die CDU (die ja nun auch nicht erst seit gestern im Amt ist) HAUPTSCHULDIGER an den Zuständen.

    Anders gefragt: Paul tritt dir 4 Jahre ins Gesicht. Nach diesen 4 Jahren kommt Johann. Johann tritt dir jetzt weiter ins Gesicht. Und sogar noch heftiger als Paul.

    Sagst du dann auch, dass Johann nur eine Teilschuld an den Tritten trägt, weil Paul es vorher auch gemacht hat?

  117. Die CDU muss einsehen: So geht es nicht

    Zwischenruf Claudia Roth:
    Schämen Sie sich denn garnicht, Herr Kauder. Was soll denn das überhaupt heißen: ‚Die Migranten müssen einsehen‘?
    Was heißt hier ‚Die Migranten‘?
    Sie instrumentalisieren doch offensichtlich diesen bedauerlichen Zwischenfall, um pauschal Stimmung gegen Ausländer zu machen.

    Die überwältigende Mehrzahl der BügerInnen und Bürger mit Migrationshintergrund sind, wie sie sehr wohl wissen, gesetzestreue MigrantInnen und Migranten oder sogar schon DeutschInnen und Deutsche und haben sich niemals etwas zu schulden kommen lassen.

    Sie polemisieren hier in unerträglicher Weise und behindern so die erfolgreiche Integration von MenschInnen und Menschen aus vielfältigen Kulturen.

    Herr Kauder, schämen Sie sich!

    Oh mein Gott, so ist es wirklich!!

  118. Man sollte die Wörter „Migrant“ oder „Südländer“ zum Schutz der vielen integrierten Bürger aus Italien, Spanien, Griechenland nicht mehr benutzen.
    Ersetzt diese Begriffe doch einfach durch „Mohammedaner“

  119. Volker Kauder soll die Schnauze halten ! So eine unverschämt rassistische Äußerung ! Und alles nur, weil seine Mitarbeiterin einem bedauerlichen Einzelfall (C)TM zum Pfer gefallen ist – schon wird generalisiert ! Dabei hat das nichts mit den Migranten und schon gar nichts mit dem Islam zu tun ! Der arme junge Mann schrie mit seiner gewalt doch nur um Hilfe – er braucht einen Segeltörn in der Adria und wir mehr Geld für den Kampf gegen Rechts !

  120. Immer dieses Gefasel von Integration.
    SChei55e ich will mich nicht in meinem eigenen Vaterland in meine Muttersprache und meine eigene Gesellschaft integrieren müssen.
    Integrieren sollen sich jene welche von Außen kommen.

    Der Gast hat sich so zu behnemen, dass der Wirt sich wohlfühlt! Prost zusammen.

    😀 😀 😀

  121. #133 killerbee (23. Jan 2010 12:17)

    An diesen chaotischen Zuständen sind alle Politgangster schuld. Als Altparteien hauptverantwortlich unsere großen Volksparteien.

  122. Die meisten Migraten in Deutschland sind gesetzestreu sie halten sich an das, was ihnen das SGB verspricht!

    😀 😀 😀

  123. C. Fatima Roth: “Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.” – “Maischberger”, ARD, 5. Oktober 2004

  124. „Eine 61-jährige Mitarbeiterin Kauders wurde auf dem Weg zur Arbeit von Jugendlichen aus Zuwandererfamilien grundlos zu Boden geschlagen.“

    Wieso eigentlich grundlos? Jeder und jede Deutsche, der/die nach Tuechtigkeit aussieht, ist eine Provokation fuer die Ungebildeten Empfaenger staatlicher Almosen.Deshalb bitte nicht wundern. So funktioniert Psychologie, seit es Menschen gibt.

  125. #140 rubuckduck (23. Jan 2010 12:21)

    Dann kannste ja bei der Börek essen. Außerdem heißt die hier nicht Frau Roth, sondern Fatima Roth.

    Und für grünes Gedankengut gibt es bessere Seiten für Dich als PI.

  126. Mal im Ernst: Wenn wir wirklich etwas bewegen wollten in diesem Lande, dann müßten wir alle zusammenlegen und ein paar türkische/arabische/kurdische/albanische Schläger anheuern, die jedem der Top-100-Politiker mal eine ordentliche Abreibung verpassen. Wenn deren Personenschutz zu stark ist, kann man wahlweise auch deren Verwandte oder Mitarbeiter ins Visier nehmen, auch gezielte Sachbeschädigung wäre möglich, solange klar wird, daß die Täter Moslems waren.

    Dann würden sich die Herrschaften vielleicht mal einen Kurswechsel überlegen …

  127. Auf http://fact-fiction.net/ habe ich gerade gelesen, dass die CDU die doppelte Staatsbürgerschaft für Türken fordert, weil die Türken ja bekanntlich zu dämlich sind um sich zu entscheiden oder mit der Hoffnung die Türken würden dann die CDU wählen. Man muss sich das mal vorstellen, Türken bleiben Türken und dürfen durch wählen die Geschicke des Landes beeinflussen, natürlich geben die Richtlinien dann Ankara vor, was und warum gewählt wird.

  128. Aber, aber, Herr Kauder, das mit Ihrer Sekretärin war doch sicher nur ein Einzelfall? Und wie kommen sie dazu, den bedauerlichen Vorfall zu verallgemeinern?

    Wenn das Thema Inländerdiskriminierung und Ausländergewalt Kauder in seiner ganzen emotionalen Wucht erst erreicht, falls ihm selber was zustösst, wünschte man sich nur noch, dass nicht die Sekretärin, sondern tatsächlich er selbst den unsanften Kontakt mit der Realität gehabt hätte.

    Und dennoch: besser spät als nie!
    Willkommen in der Realität, Herr Kauder!

  129. Endlich ein CDU-Politiker der seine Meinung sagt. Leider nur ein Hinterbänkler. Aber wenn der an Einfluss gewinnen würde, könnte sich in der CDU etwas ändern.

    Herr Kauder hat mit seinen Äußerungen gezeigt, dass er das Problem analysiert hat und bereit ist zu handeln.

    Eine neue Generation von CDU-Politikern, wie Kauder und Koch, kann das Blatt noch wenden!

    Eigentlich hatte ich vor, bei der NRW-Wahl PRO-NRW zu wählen. Aber mit einer veränderten CDU könnte ich mich anfreunden.

    Der Wind dreht sich, auch in der CDU!
    Danke Herr Kauder!

  130. Herr Kauder,
    so geht es wirklich nicht !
    Aber Schuld an dieser Entwicklung sind auch Sie! Sie haben es mit Ihrer Politik so weit kommen lassen. Es wird der Tag kommen, an dem auch Sie durch Migrantengewalt so zusammengeschlagen werden, wie Ihre Mitarbeiterin.
    Ich werde Sie dann aber nicht bemitleiden.

  131. Es wird sich erst etwas ändern, wenn Claudia Roth, Hans-Christian Ströbele und Sebastian Edathy mal richtig eins von den Migranten auf Maul bekommen.

  132. Betrifft Bomebenanschlag auf Koch wg. Hartz 4
    Wieso nennt sich die bekennende Bewegung Morgenlicht(klingt wie Morgenland)zusätzlich
    Kommando Mekeda? (Mekeda gegoogelt verweist auf Nubien/Äthiopien also Muselland!!)

  133. #151 HabibisNightmare (23. Jan 2010 12:33)

    Bombenanschläge auf hiesige Politiker sind insofern gerechtfertigt, weil sie die Bombenwerfer ja selbst bestellt haben. Hätten die Dussel mal den Koran genauer gelesen und mal mehr Geld gegen „Links“ locker gemacht, müssten sie auch nicht zittern.

  134. #149

    Nein, Berni0711

    Ein toter Politiker nützt niemandem mehr, auch nicht mehr dem Islamismus.
    Ein lebender Politiker kann immerhin noch seine Meinung wechseln.
    Man nennt das Mentalkonfektion, Größe 0815.

  135. Beginnt diesen CDU Hampelmann erst zu denken, wenn es haarscharf an ihn vorbei geht?
    Vorher ist es ihn wohl einen Scheissendreck angegangen.

    Wirklich bedauerlich, dass der CDU Frontman erst reagiert wenn es seine Mitarbeiterin trifft.
    Alle Deutsche die es vorher getroffen hat waren dem Volkszertreter offenbar scheissegal.
    Ein Fall wird gegenüber tausende von Fällen offenbar vorzugsbehandelt, da es eine nahestehende person war.

    Eigentlich hätte es ihn selbst treffen sollen, aber so richtig hart (Hey alda, isch masch disch messa!).

    Penner!

  136. #62 PortaVoz (23. Jan 2010 11:10)
    Das ist der Fall Tim Knieper. War gestern auch im WDR ein Bericht darüber zu sehen. Díe Eltern sind da wohl ziemlich engagiert und organisieren da einiges in dieser Sache bzw. insgesamt „gegen Gewalt“. Im TV-Bericht konnte man nicht sehen, ob Südländer oder anderes. Grundsätzlich ist dieser Verdacht bei solchen „grundlosen“ Schlägen immer gegeben, Erfahrungswerte eben.

    Der Gerichtsmediziner sagt, diese Körperverletzungen seien nicht ursächlich für den Tod Tims gewesen, sondern ein Aneurysma sei dafür ursächlich gewesen.

    Deshalb sind die beiden auch nicht wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor einem Schwurgericht angeklagt, sondern wegen Körperverletzung vor dem Amtsgericht.

    Schon allein, dass hier ein Aneurysma als Todesursache angegeben wird, ein Aneurysma, was ein Gerichtsmediziner jedem an Hirnblutung Verstorbenen andichten kann und nicht die Körperverletzung selbst, deutet auf Kulturbereicher als Täter. (talkingkraut)

    Was man aber tatsächlich feststellen kann, ist der unterschiedliche Grad der öffentlichen Erregung. Hier ein Aneurysma, was ursächlich gewesen sein soll und daher nicht zur „gefährlichen Körperverletzung mit Todesfolge“ wird, in den Fällen (häufig Notwehr), wo ein Südländer/Migrant durch einen ganz normalen Bürger touchiert wird, läßt die Öfffentlichkeit das ganze Nazi-Programm durchlaufen.
    Ich sage nur Potsdam und Ermyas M.

  137. @John Nada

    DU bist der Feind.

    Tatsache ist:

    Hinterbänkler können entsorgt werden, nachdem sie die Stimmen besorgt haben.
    Wohin es mit den Stimmen geht, bestimmen Merkel und Co., und die Richtung haben wir seit 5 Jahren gesehen.
    Das Schicksal seiner Mitarbeiterin geht Kauder am Arsch vorbei.
    Die CDU hat seit mehr als 5 Jahren die Zustände VERSCHLIMMERT.
    Kauder kommt nur vorgekrochen, um pro-NRW Stimmen zu klauen und einen auf „die CDU will etwas ändern“ zu machen.
    Die CDU ist in der REGIERUNG. In der Regierung zu sein, NICHTS zu ändern und dann von sich selber zu fordern, etwas zu ändern, ist nur eines:

    Drittklassige Propaganda.

    Und da ich nicht glaube, dass du dumm genug bist, auf diese Propaganda hereinzufallen und darum die CDU schönzureden, willst du, dass es auf diesem Kurs weitergeht, John Nada.

    Darum bist du unser Feind.

  138. #148 John Nada (23. Jan 2010 12:27)

    Der Wind dreht sich, auch in der CDU!

    Hä? Woraus aus dem o.a. Artikel aus der BILD schliesst du, das sich der Wind bei der CDU dreht?

    Kauder reagierte empört: „Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

    Ich lese da nicht, dass er Konsequenzen in der Politik seiner Partei fordert. Die „Migranten“ sollen es einsehen, nicht die CDU…

    Und die Moslems, die es angeht, werden es nicht mal mitkriegen, dass sich da ein Politiker empört hat.

  139. Gewalt ist kein Hilferuf sondern eine alternative islamische Lebensführung, die gestern der Islamwissenschaftler Stafan Weidner bei 3Sat zu verteidigen versuchte. War doch gestern der Artikel hier bei PI.

  140. #38 schmibrn (23. Jan 2010 10:45)

    Habe ich es mir doch gleich gedacht!

    Gestern schrieb ich:

    Und was ist hier passiert?

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/Familiendrama-in-Gelsenkirchen-fordert-zwei-Tote-id2422761.html

    Familiendrama in Gelsenkirchen fordert zwei Tote

    Frau erstochen, Mann hinterher Selbstmord, vier Kinder, wenn das Hans-Georg Meier war, gibt es eine runde Haram-Bier mit Alokohl!

    Kommentator Aaron belehrte mich prompt:

    @eurabier

    Ganz schön mutig, bei einem Moslem-Anteil von geschätzten 5% in der Franz-Bielefeld-Straße eine Runde Bier für alle PI-Leser zu wetten!

    Haust du deine “Nachrichten” eigentlich nach dem Schrotflinten-Prinzip raus?

    Und nun war es doch Murat, leider kein Bier für Euch von mir!

  141. Wenn Migrantengewalt geschieht, sind es zu 99% Türken oder Araber von der sogenannten friedlichen Religion.

    Man sollte das Wort Migranten nicht immer mißbrauchen, da man den wirklich integrierten 4 Millionen Migranten Unrecht tut.

    „WARUM WERDEN DIESE IRREN NICHT BEIM NAMEN GENANNT“???

    Wenn über Chaos und Gewalt geredet wird, sind es o.g. Kulturbereicherer!

  142. „Deutschland braucht mehr Moscheen“
    Jürgen Rüttgers (CDU), Ministerpräsident Kalifat NRW

  143. Wenn man Straftäter ausweisen könnte, z.B. mit einer Bewährungskarenz, nachdem sie eingedeutscht sind, bräuchte man sie nicht einmal zu bestrafen. Eine Win-Win-Situation für alle:

    Der Täter würde nicht bestraft, was ihn sicher freut.

    Wir brauchen ihn nicht teuer im Knast durchfüttern, ähm, resozialisieren.

    Er kann seine Taten hier nicht wiederholen, er kann nicht zum Intensivtäter werden.

    Wenn sie z.B. 10 Jahre Deutsch sind, und keine Straftat begangen haben, sondern erst danach, dürfen sie hier bleiben, im Knast natürlich.

    Aber ich verstehe, dann würde das Leben vieler „Jugendlicher“ natürlich trist sein. Nicht mal mehr richtig Fußballspielen, ähm zutreten, dürften sie dann mehr. Geht gar nicht, stimmt, Jogi Löw hat ja auch noch mitzureden…

  144. #1 Plondfair (23. Jan 2010 10:15) Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

    Rassist!

    ,
    Stimmt!!!

  145. Ja lieber Herr Kauder,
    so geht es tausenden Deutschen, und zwar täglich, weil fast nichts mehr zur Anzeige gebracht wird.
    Die Politik und ihre Medien stellen der Polizei ständig Steine in den Weg.
    Kommen Sie mal raus aus Ihrer Festung und schauen sich mal an, wie es im Land wirklich aussieht.

  146. #162 Eurabier

    Dann könnte der Rüttgers doch gleich seinen Parteifreund, Herrn Kauder, anrufen.

    Die beiden könnten auch einmal ohne Bodygards inkognito U-Bahn fahren. Dann gibts Bereicherung hautnah.

  147. Aber, aber Herr Kauder. Das muß ihre Mitarbeiterin aushalten.
    Wir halten das schon lange aus ; aber nicht mehr sehr lange!!!

  148. Sehr geehrter Herr Kauder,

    herzlichen Glückwunsch zu der kulturellen Bereicherung Ihres Schreibbüros. Das eine Schreibkraft überfallen und verletzt wurde, tut mir leid.
    Das ist sicherlich ein Einzelfall und sollte Sie nicht zu unüberlegten Äußerungen über unsere Migranten bewegen und die Integrationsbemühungen Ihrer Partei behindern.

    „So geht das nicht“ ist hart an der Grenze.

    Haben Sie denn kein Verständnis, dass wegen unseren mangelhaften Integrationsbemühungen diese punktuelle Gewalt entstehen kann?

    Auch Sie müssen doch einsehen, dass diese wenigen Gewaltvorkommnisse soziale Ursachen hat und in den Medien nicht in den Vordergrund stehen dürfen. Der Bericht in der BILD-Zeitung ist nur Wasser auf die Mühlen der Rechtsextremisten und hat dann weiter die Etataufstockung im dem Kampf gegen Rechts zur Folge. Haben Sie das nicht bedacht?

    Wir brauchen diese Migranten, als Wähler, demokratische Neubürger und Steuerzahler. Wir müssen uns mehr bemühen diese Menschen in unser Sozialsystem zu integrieren, z.B. wie Sie richtig gefordert haben, durch mehr türkische Lehrer, denn diese haben aufgrund ihres kulturellen Migrationshintergrunds einen besseren Zugang zu den jungen Migranten. Vielleicht kann auch ein Iman in jeder Berliner Schule die Situation verbessern.
    Mehr Geld für Integrationsmaßnahmen und soziale Unterstützung schwacher Migranten – Familien ist der richtige Weg.

    Ihre Parteigenossin M. Böhmer macht es doch vor und fordert richtungsweisend und mutig mehr Migranten im öffentlichen Dienst. Es ist doch völlig richtig eine Quote von min. 20% Migranten einzuführen. Wäre diese Quote in Ihrem Büro erfüllt, hätte die betreffende Schreibkraft gelernt wie man verständnisvoll mit Aggressionen der jungen Migranten umgeht bzw. denen ausweicht, oder die Bereicherung hätte in Ihrem Büro stattgefunden, somit eine innerbetriebliche Intergrations -Fortbildungsmaßnahme für Ihre Beschäftigten und Beschäftigtinnen.

    Haben Sie noch keinen Anti – Aggressionsabbaubeauftragten oder einen Anti – Aggressionsraum für Migranten? Richten Sie jeden Tag eine Dialogstunde – Integration für Ihre Mitarbeiter- und Inninen ein.

    Sie selber als wichtiger Entscheidungsträger zum Wohle unseres weltoffenen Landes und Multikulti – Volkes haben doch sicher einen Personenschützer mit Migrationshintergrund? Gehen Sie als Beispiel voran, seien Sie kreativ, dann klappt das auch mit der integrativen Bereicherung.

    Und denken Sie immer mit Frau Böhmer daran:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle”, das hilft über so machen Schmerz hinweg.

    Ich freue mich so sehr, dass die kulturelle Wirklichkeit bis zu unseren Spitzenpolitikern vorgedrungen ist und hoffe, dass noch viele Politiker kulturell bereichert werden!

  149. #157 killerbee
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    #148 John Nada
    Das käme der CDU ja sehr gelegen, fast im letzten Moment noch einige Pro-Wähler umzukrempeln. Wegen Leuten wie dir sind solche Volkszertreterparteien immer noch an der Macht bei uns.

  150. @ killerbee und Aufgewachter

    Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt. In meinem Kommentar von heute 01:26 Uhr auf den Link schrieb ich:

    Dieser “Kauder” kommt mir bekannt vor. Dem wird eine erstaunliche Nähe zum ex CDU-Generalsekretär und Unions-Fraktionsführer nachgesagt. Vielleicht könnte er mal mit dem sprechen, um das Problem aus der Welt zu schaffen!

    “CDU – Die tun was!”

  151. Wenn der Durchschnittswähler solche Schlagzeilen liest wird er blind auf Kauders Ankündigungen vertrauen.
    Wer jedoch regelmäßig pi liest weiß ganz genau, dass es sich wieder mal nur um heiße Luft handelt, obwohl ein Mann wie Kauder sicherlich in der Position wäre etwas zu unternehmen.

  152. #146 the third option (23. Jan 2010 12:26)

    Auf http://fact-fiction.net/ habe ich gerade gelesen, dass die CDU die doppelte Staatsbürgerschaft für Türken fordert, weil die Türken ja bekanntlich zu dämlich sind um sich zu entscheiden oder mit der Hoffnung die Türken würden dann die CDU wählen. Man muss sich das mal vorstellen, Türken bleiben Türken und dürfen durch wählen die Geschicke des Landes beeinflussen, natürlich geben die Richtlinien dann Ankara vor, was und warum gewählt wird.
    ===================================
    Volksverräter

    NRW-Wahl_ proNRW wählen1

  153. @163

    Nur soviel: Das Ausweisen ausländischer Straftäter wird von dem Gesetz gedeckt bzw ist zwingend vorgeschrieben.

    Ich glaube, dazu muss man zu einer Haftstrafe von 3 (oder 4?) Jahren verurteilt sein.

    Dass dies konsequent NICHT durchgesetzt wird, ist nicht etwa die Schuld der vorhandenen Gesetze, sondern der Richter, die nicht danach urteilen.

    Was nützen strenge Gesetze, wenn die „Eier“ fehlen, sie durchzusetzen?

    Oder, schlimmer: Was nützen die schönsten Gesetze, wenn die Richter korrupt und weisungsgebunden sind?

  154. #148 John Nada (23. Jan 2010 12:27)

    Die Probleme in diesem Lande werden weder CDU noch SPD lösen können. Diese Parteien regieren unser Land seit über 60 Jahren in abwechselnder Verantwortung. 60 Jahre heißt: Parteienfilz in allen Medien, Verbänden, Gewerkschaften,Industrie usw.
    Diese Parteien müssen von der politischen Bildfläche verschwinden. Wir können nur Parteien wählen die deutsche Interessen vertreten. Dazu zählen aber weder FDP,Grüne, Linke, NPD.
    Da bleibt dann nicht mehr viel über.

  155. Wow, eine 61-Jährige niedergeschlagen. Wie mutig und ehrenvoll ist das denn? In ihren Ländern ist es oft noch so, dass man Respekt vor dem Alter hat. Aber hier, in Absurdistan züchtet man sich den gesellschaftlichen Abschaum heran, der für uns alle eines Tages zur großen Bedrohung wird. Im Namen der Menschenrechte und der Religionsfreiheit ist es möglich, den neuen Faschismus zu installieren. Herr Kauder, lesen sie mal das Polizei Presse Portal Deutschland. Dagegen ist das mit ihrer Mitarbeiterin eher harmlos. Aber irgendwas hatten sie schon im Hinterkopf wenn sie sagen:

    Kauder reagierte empört. Gegenüber BILD forderte er, es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“.

    Jetzt hatten sie den Mut dazu, es auszusprechen? Hoffentlich folgen andere.

  156. #151 HabibisNightmare (23. Jan 2010 12:33)

    Betrifft Bomebenanschlag auf Koch wg. Hartz 4
    Wieso nennt sich die bekennende Bewegung Morgenlicht(klingt wie Morgenland)zusätzlich
    Kommando Mekeda? (Mekeda gegoogelt verweist auf Nubien/Äthiopien also Muselland!!)
    ===============================
    Diese Bande hat doch nichts anderes verdient –
    es ist doch nur das ergebnis ihrer Idiotenpolitik!!!

  157. Geht doch. So lange nur das Stimmvieh zusammengeschlagen wird, müssen wir es aushalten.
    Vielleicht fördern ein paar Schläge auf dem Hinterkopf sogar bei Claudia Roth das Denkvermögen?

  158. In Deutschland wird sich erst etwas ändern, wenn sowas tagtäglich mit echten Abgeordneten und Regierungsmitgliedern passiert, nicht bloß mit der Sekretärin.

    Die geht Kauder in Wahrheit am Arsch vorbei, er stellt sich nur zum Schein vor sie, damit sie nicht jetzt ausschert und die Wahrheit ausplaudert.

  159. Man sollte das Geblubbere der Schwarzen Realitätsverweigerer n i c h t Ernst nehmen …

    Ist Morgen schon wieder vergesen!

    Die brauchen doch das Kulturbereicherer- Wahlvieh für die Zukunft Deutschlands.

    ARMES DEUTSCHLAND!!!

  160. #175 killerbee (23. Jan 2010 12:52)

    Und wenn die Abschiebung von einem Gericht beschlossen wird? Was dann? Dann schreien die GutmenschInnen wieder auf. Da hört und sieht man in unserer Qualitätspresse: „Der Ärmste kann seine Landessprache gar nicht, der ist dort seines Lebens nicht sicher, der kennt seine Kultur überhaupt nicht, weil er schon so lange in DE lebt“.

    Ich traue dem politischem Pack der etablierten Parteien und seiner Handlanger schon lange nicht mehr. Deswegen wähle ich PRO NRW. Ich scheiße auf den Humanismus gegenüber Gewaltverbrechern.

  161. Wer möchte, kann Hr. Kauder ja mal die u.g. Blutliste zusenden. Wer sein eigenes Volk verachtet, verdient auch vom Volk keine Sympathie. Wer sein eigenes Volk abschafft und durch eine Bevölkerung ersetzt, kann sich nicht als der Verteidiger deutscher Interessen ausgeben. Wer die Randbedingungen schafft, in denen die Gewalttätigkeiten zunehmen, die Menschen mit Angst, Auswanderung oder mit Verweigerung, Familien zu gründen reagiert, macht sich des Genozides schuldig. Der Staat ist die Organisationsform eines Volkes. Die Bundesrepublik ist offensichtlich nicht der Staat, der den deutschen Rahmenbedingungen schafft, das wir ein lebendiges, frohes und Lebensbejahendes Volk sind. Die Bundesrepublik hat es geschafft, daß Vergreisung, Angst um die Enkel und deren Zukunft, steigende Auswanderung von Familien und
    Hochqualifizierter um sich greifen. Man tritt diesem System nicht zu Nahe, wenn man es als inländerfeindlichen Staat bezeichnet.

    ——
    Am 16.November 1990 wird der 19jährige-René Grubert, Vater eines wenige Wochen alten Mädchens, von Ayhan Ö., 21, durch einen tödlichen Stich in die Schläfe in der Berliner S-Bahn erstochen.

    Er wollte sich das vereinte Berlin ansehen. Am Alex trifft er auf zwei, überwiegend türkische Jugendgangs. Man ist auf „Nazijagd“. Sie umringen den 18-jährigen und schlagen mit Baseballschlägern so lange auf den am Boden liegenden ein, bis er stirbt. Die Täter werden gefaßt. Im Urteil hieß es: „Mit großer Übermacht, in feigster Art und Weise“ hätten die Täter auf den, hilflos am Boden liegenden Jens Zimmermann eingeschlagen. Das Gerichtsurteil: Zwei Jahre auf Bewährung. Tagesspiegel 13.09.1991

    Am 24. Oktober 1995 fangen in Berlin-Friedrichshain 9 türkische Jugendliche einen 15jährigen auf dem Heimweg ab. Sie schlagen ihn mit Holzbohlen vom Rad. Während zwei ihn festhalten, stechen zwei mit Messern auf ihn ein. Elfmal von vorn, neunmal von hinten, dann lassen sie ihn im Straßengraben liegen. Tagesspiegel 27.10.1995

    Der Student Sascha K.(26) , Vater einer mittlerweile zehnjährigen Tochter, die ihn nie sehen durfte. Der Türke Inan Demirhan prügelte ihn am 25. Mai 1998 vor den Augen seiner schwangeren Freundin Jutta S. zu Tode.

    Am 17. April 1999 stößt ein jugendlicher Palästinenser in der Glogauer Straße in Berlin-Kreuzberg einen Fahrradständer gegen ein Auto. Als die Insassen, 2 Junge Leute, ihn zur Rede stellen, rammt er dem Auto-Besitzer ein Messer in die Brust. Beim Weggehen sagt er zu der Freundin des Sterbenden: „Ich steche alle Deutschen ab, die mir über den Weg laufen!“ Der Gutachter bescheinigt Hany Y. eine „posttraumatische Belastungs-Störung“.
    Das Gericht erkennt auf Totschlag. Urteil: 6 Jahre Jugendstrafe. Berliner Morgenpost 08.12.1999

    „Nicht nur der Fall Sebnitz mit seiner Mobilisierung eines gewaltigen Medientrosses und hoher Politiker bis hin zum Bundeskanzler hat gezeigt, daß es in diesem Land zwei Klassen Gewaltopfer gibt. Solche, über deren Tod – und sei ein Mord nicht einmal erwiesen – Bestürzung und Beschämung herrscht, Entsetzen gar, und dem gegenüber solche, denen schmale Zeitungsnotizen gelten: zur Kenntnis genommen, schlimm – und fertig.

    Robert Edelmann (23) , ein junger Handwerker, den eine Bande Jugendlicher aus Eritrea, Marokko, Jordanien und der Türkei am 13. Februar 1999 in Frankfurt zunächst gelyncht und dann auf offener Straße erstochen hat. Aus „purer Lust an der Gewalt“, so der Richter bei der Urteilsverkündigung, hätten die Täter gehandelt. Semere T., der den Kopf des bereits verblutenden Opfers vom Boden riß, um den Jungen mit weiteren Stichen regelrecht zu erlegen, hatte sich anschließend im Freundeskreis noch seiner Tat gerühmt. Auch späterhin („ich habe ihn doch nur mit dem Messer gekitzelt“) fanden freilich weder er noch die Mittäter ein Wort des Bedauerns für die trauernde Familie.“

    Timo Hinrichs (24) , war am 1. Mai 1999 in Rödermark südlich von Offenbach von zwei vorbestraften Albanern ermordet worden. Timos Vater schrieb in einem Brief: „Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, daß wir nach der Ermordung unseres Sohnes von hohen Repräsentanten unseres Vaterlandes oder von den Ausländerbehörden keinerlei Anteilnahme erfahren haben, genauso wenig wie die Eltern des jungen Mannes aus der Nähe von Kassel oder eines Offenbachers, beide 19 Jahre alt, die alle Opfer von jungen „Südländern” wurden.

    Thorsten Tragelehn, 03. September 1999 besucht Thorsten das Heimatfest seines Wohnortes Lohfelden (Hessen). Während des Festverlaufes wird sein Freund von 5 – teilweise einschlägig polizeibekannten – jungen Ausländern [vier Türken, ein Iraner] angegriffen. Thorsten Tragelehn will verbal schlichten und wird niedergestochen – bereits schwerverletzt am Boden, treten und schlagen die Täter mit Knüppeln, Flaschen und Schlagringen weiter auf ihn ein. Thorsten Tragelehn erliegt am frühen Morgen des 4. September seinen schweren Messerstich-Verletzungen. Er wird nur 20 Jahre alt. Am 05. September 2000 verhängte das Landgericht Kassel folgende Urteile: Ramazan Y.: 7 Jahre Jugendstrafe wegen Totschlags; Adnan Güler: 1 Jahr und 8 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit; Ramin Sharifi: 2 Jahre und 6 Monate Jugendstrafe; Özcan Kilic: 3 Jahre und 6 Monate Erwachsenenhaft [ schlug u.a. mit einem Schlagstock unzählige Male auf den bereits am Boden liegenden Thorsten ein]; Marco Philippent: 10 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit [verteilte die in seinem Auto befindlichen Waffen -Messer, Schlagstock, Schlagringe- an die Täter].
    Der Richter Wolfgang Löffler bezeichnet die Tötung Tragelehns als ein “regelrechtes Gemetzel” – Thorsten Tragelehn sei “geradezu hingerichtet worden”.

    Dennis Jauer (23), eilte am 30. Dezember 2000, zusammen mit anderen Gästen eines Lokals in Bad Pyrmont zwei deutschen Jugendlichen (15 und 16) zur Hilfe, die vor dem Lokal von vier Türken (17 bis 19) geschlagen und getreten wurden. In der darauffolgenden Rangelei zogen zwei Türken Messer und stachen auf den jungen Tischler ein. Mit mehreren Stichen ins Herz getroffen, verblutete der Vater einer zweijährigen Tochter.

    Am 13.1.2001 wird in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) nach einem Streit ein 28-jähriger Deutscher von einem Tunesier niedergestochen.

    Am 9.12.2001 wird in Bernsdorf (Sachsen), der 21-jährige Mathias F. wird von einem 15-jährigen Vietnamesen mit zwei Messern erstochen.

    Am 23. April 2003 wird ein Berliner SEK-Beamter bei einer Hausdurchsuchung von dem Libanesen Yassin Ali-K. durch einen Schuß in den Kopf getötet.

    Frühjahr 2004: Am S-Bahnhof Mahrzahn zerstört ein 24jähriger Tunesier mit einer Steinschleuder wahllos dort parkende Autoscheiben. Zur Rede gestellt, ermordet er lachend mit 10 Messerstichen Thomas Pötschke (20) und verletzt den 33jährigen Dirk durch einen Lungestich so schwer, daß dieser zeitlebens berufsunfähig bleibt.

    15. Dezember 2004, Leipzig-Grünau. Der abgelehnte Asylbewerber Samir H.-M (22) aus dem Irak, der aufgrund des geltenden Ausländergesetze nicht abgeschoben wird, erschießt seine Ehefrau Mariann Laboda (19). Kurz vor ihrem 18. Geburtstag zieht Mariann zu Samir. Sofort unterbindet der Iraker den Kontakt zu ihrer Familie.

    Berlin, 19. Okt. 2004. Tödliches Ehedrama: Der arbeitslose 28jährige Türke Mahmut Celik ersticht seine von ihm getrennt lebende Frau Stefanie C. in der Naugarder Straße, Berlin Pankow, und verletzt die Schwiegermutter Karin K. schwer.

    12. Oktober 2004, Berliner Morgenpost: Lebensgefährtin Ramona S. ertränkt: Haftbefehl gegen den 23jährigen Libanesen Mohammed El-C. aus Spandau.

    Heidenheim (Baden-Würtemberg), Juli 2005. Mit Faustschlägen schlägt der 18-jährige Kosovo-Albaner Arton G. den 16-jährigen Tobias M. zu Boden, tritt mit den Füßen immer wieder auf dessen Kopf ein. Tödlich verletzt bleibt Tobias liegen und stirbt an den Folgen schwerer Gehirnverletzungen im Klinikum Heidenheim. Arton wird im November 2005 vom Landgericht Ellwangen zu vier Jahren Jugendstrafe verurteilt. Am 1. Februar 2008 ist der Kosovo-Albaner wieder frei -eineinhalb Jahre vor Ende der Strafzeit.

    Essen, 30.08.2005. Der 21-jährige vorbestrafte Afghane Aglem S. ersticht den 17jährigen Markus B. aus Rüttenscheid. Markus und seine zwei Begleiter werden umringt, es fallen die Worte:
    „Ich stech’ dich ab.“

    Am 26. März 2006 wird der 42jährige Polizist und Hauptkommissar Uwe L., Leiter des Streifendienstes Verbrechensbekämpfung in Neukölln, durch Mehmet E. (39) mit mehreren Kopfschüssen aus nächster Nähe quasi hingerichtet. L. hinterläßt Frau und zwei Söhne. Mehmet E. besaß keine Aufenthaltserlaubnis, bekam aber Hartz IV. vom Staat.

    Leipzig – 24.08.2006. Gegen 17:00 Uhr sprach ein Mann die 14-Jährige im Bereich der Eisenbahnstraße im Leipziger Osten an. Unter einem Vorwand lockte er sie in eine Laube des Gartenvereins „Reichsbahngärten“ in der Nähe des Bahngeländes in Leipzig-Schönefeld/Ost. Dort schlug er das Mädchen ins Gesicht und würgte es, bis es seine Gegenwehr aufgab. Dann vergewaltigte der Mann die 14-Jährige drei Mal. … Als dringend Tatverdächtiger wird der 37-Jährige Hadi Said gesucht (geboren am 10.10.1969). Er ist libyscher Staatsbürger, ca. 1,64 m groß, von schlanker Gestalt, hat schwarz gelockte Haare und eine Narbe an der Stirn.

    Detmold, November 2006. Jörg Haas (35) wird im am Rande eines Volksfestes in Horn Bad Meinberg erschlagen, wobei der Täter riefen, „so müsse man allen Deutschen den Schädel spalten.“ Angeklagt sind Resul Ü. (19) und Ersun Y. (18) wegen Körperverletzung. Jörg Haas hinterläßt einen 16jährigen Sohn. Westfalen Blatt, 7.8.2007

    …Immer wieder fallen die Worte Ehre und Stolz. Es sind ihre wichtigsten Werte. Niemand darf sie beleidigen. „Zuschlagen“, sagt Arkan, „ist ein Kick.“ Für die Opfer ist es ein Trauma. Wie für Jonathan, ein blasser, schmaler Junge von 15 Jahren. Eines Tages auf dem Weg zur Schule kreisen ihn zehn Jugendliche mit Migrationshintergrund ein. „Hast ein Handy?“ Sie durchsuchen ihn, nehmen ihm Handy und Geld ab, er zittert vor Angst. „Wenn du jemandem was sagst, bringen wir dich um.“ Sie schlagen Jonathan ins Gesicht. In der Schule und zu Hause erzählt er nichts, er schämt sich, hat Angst. Aber der erste Überfall war nur der Beginn, monatelang wird er bedroht, geschlagen, beraubt. Irgendwann gibt er das Geld freiwillig, es wird zu einer Art Wegezoll. Drei Monate später besucht seine Klasse die von der Polizei betreute Jugendrechtsinitiative Neukölln. … Der Schüler ist fast der einzige Deutsche in der Klasse, ein Außenseiter, aber nach seinem Auftritt gratulieren ihm die anderen. Der seltene Zuspruch macht Jonathan Mut, den Polizisten zu fragen, ob er mal mit seiner Mutter vorbeikommen könne. Als der Junge mit der Mutter kommt, redet er nur zögerlich. Die allein erziehende Mutter weint, sie hört die Geschichte zum ersten Mal. „Das Problem ist, daß sich kaum jemand traut, die Täter anzuzeigen“, sagt der Jugendbeauftragte. Berliner Tagesspiegel, 18.03.2007

    „Lukas ging in die 5. Klasse, als ihm das erste Mal auf dem Schulhof von einem türkischen Jungen ein Messer an den Hals gehalten wurde. In der 6. Klasse wurde er vor der Schule „von drei Typen“ zusammengeschlagen. Dann ging es immer so weiter. Letzte Woche mußte er in einen Hausflur flüchten, weil es arabische Jugendliche auf ihn abgesehen hatten. Vier Wochen vorher kam er mit gebrochener Nase nach Hause. „Das ist Krieg, eine Schraube ohne Ende“, sagt die Mutter. Eine resolute, stämmige Frau, doch man spürt ihre Angst, daß ihr die Dinge entgleiten könnten. Weil sich Lukas „total verändert“ habe, seine Aggressionen immer größer werden. „Ich kriege ihn gar nicht mehr runter“, sagt Eveline Kramer. Sie ahnt, daß aus dem ewigen Opfer Lukas auch ein Täter werden könnte.“ Berliner Tagesspiegel, 21. Mai 2007

    Marl (NRW), 2. November 2007. Ein 27jähriger Deutscher stirbt nach einer Messerstecherei vor einem Lokal auf der Bergstraße, zwei 26- und 32jährige Personen werden verletzt. Die drei mutmaßlichen türkischen Täter (17, 20 und 21) werden festgenommen.

    Dresden, 29. September 2007. Der Dönerverkäufer Mehmet S. (34) stürmt in Strehlen die Wohnung der Mutter (53) seiner Ex-Freundin, fesselt sie und fährt anschließend in die Mockethaler Straße, wo er die Sängerin Katharina H. (27/ „Menical Servants“) erstickt. K. hinterläßt eine siebenjährige Tochter. Chemnitzer Morgenpost, M. Lagner

    München, 20. März 2008. Der 25jährige Tunesier Aimen A. ersticht die 18-jährige Abiturientin Sandra.

    Stolberg (Aachen), 12. April 2008. Der 19jährige Kevin Plum wird von mehreren ausländischen Jugendlichen verfolgt, in eine Auseinandersetzung verwickelt und niedergestochen. Der 18-jährige „staatenlose Libanese“ Josef Ahmad wird zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. In aller Eile stellt Oberstaatsanwalt Robert Deller fest, der Mord an Kevin habe keinen rassistischen Hintergrund. Kevin galt als Sympathisant der rechten Szene.

    28. September 2008, Bensheim (BaWü). Erdogan M., sein 19-jähriger Sohn Haydar M. und Volkan T. (19) und ein vierter Türke prügeln und treten mit „elfmeterartigen Tritten“ Fabian S. (29) bewußtlos, der sich in der Diskothek schützend vor ein Paar stellte. Wenig später verstirbt er.

    Groß Börnecke (Sachsen-Anhalt), 08. Februar 2009. Die 27jährige Claudia K. wird erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden. Ihr Mann, Cengiz K. (29), lt. „Magdeburger Volksstimme” bereits einmal abgeschoben, ist flüchtig.

    Attendorn (NRW), 28.04.2009. David Schramm (18) aus Attendorn erleidet doppelten Kieferbruch. Die Täter, ein 18-jähriger Türke und ein Kosovo- Albaner
    Rivius-Schulleiter Klaus Böckeler unterrichtet die Schüler und Eltern von dem Geschehen. Er warnte die Jugendlichen zudem: „Nehmt euch in Acht, wo ihr euch in Attendorn nachts bewegt. Meidet bestimmte Gegenden. Dazu gehört auch die Innenstadt.”

    Lt. Spiegel-Meldung vom 12. Januar 2009 wird einem 32jährigen Türken vorgeworfen, im Juni vergangenen Jahres seiner 25jährigen deutschen Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Lengerich (Nordrhein-Westfalen) erst den Halswirbel gebrochen und sie anschließend in der Toilette ertränkt zu haben.

    Hamburg, 26.06.2009. Ein 23-jähriger Deutscher wird am Freitag in der Wandelhalle des Hamburger Hauptbahnhofs niedergestochen – am Sonntag erlag der junge Deutsche seinen schweren Stichverletzungen im Bauchbereich. Der Täter ist ein 19-jähriger Türke.

    17.12.2009, Dresden. Wenige Tage vor Weihnachten ist die Abiturientin Susanna (18) in einem Asyl-Wohnheim ermordet tot aufgefunden worden. Die Polizei fahndet nach dem Freund der Getöteten, einem Asylbewerber Raza S. (32) aus Pakistan. Er soll der Freund der jungen Frau gewesen sein.

    Nicht immer schaltet sich das Kanzleramt ein. Werden in der BRD junge Einheimische, und damit potentielle Widerständler gegen die Etablierung einer globalisierten Einheits- und Mischgesellschaft aus dem Weg geräumt, brauchen die Herrschenden kein Mitleid heucheln. Die klassische Verachtung der eigenen Art, die am Ende sowieso verschwinden soll.
    Man kann hier von einem schleichenden und (indirekt) staatlich geförderten Ethnoizid bzw. Genozid, einen permanenten Adelasses der Einheimischen durch die Reibungsverluste stetiger Einwanderung fremder Völker und deren junger Männer sprechen. Die Brisanz liegt darin, daß der Staat entgegen seines offiziellen Anspruch den Bürger in Wahrheit gar keinen echten Schutz davor bieten möchte. Unter staatlicher Aufsicht können Teile junger Einwanderer oder deren Nachkommen junge Einheimische, den Nachwuchs, präventiv ausschalten. Unsere Hochverräter im Berlin regieren gegen das Deutsche Volk. Für Deutsche und deren Wunsch nach Erhaltung der eigenen Art haben (dt.) Politiker (u.a.) nur Verachtung übrig.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    Carl Theodor Körner, * 23. September 1791 – † 26. August 1813, Philosoph und Freiheitskämpfer während
    der napoleonischen Fremdherrschaft

  162. „haitetai so geht das nicht du pöser pöser Migrant du, bitte benimm dich jetzt sonst muß ich noch mehr öffentlich schimpfen.“

    Das wird jetzt alles verändern!

  163. #156 johannwi (23. Jan 2010 12:39)

    Richtig!

    Wahrscheinlich wollen die nur das Volk austauschen weil wir mitlerweile zu teuer geworden sind.
    Für jeden Rentner der abgestochen wird spart man doch die Rente, wie migrig sie auch sein mag, und kann diese dann zu den ISLAM-Faschisten weiterleiten.
    Dies würde auch erklären, mindestens teilweise, warum die alle Bewährung bekommen und die Politik nichts unternimmt!!!

  164. @190

    So ist es.

    Sollte man einen Richter treffen, der tatsächlich Recht spricht, so wird er von den Politikern (unter anderem auch Kauder) und gleichgeschalteten Medien niedergeknüppelt.

    Die moralische Korruptheit sitzt eben schon an ALLEN Schaltstellen.

  165. Der Kauderlehrling von Johann Wolfgang von Goethe:

    Der Kauderlehrling.

    Hat der alte Hexenmeister,
    Sich doch einmal wegbegeben!
    Und nun sollen seine Geister
    Auch nach meinem Willen leben.
    5
    Seine Wort und Werke

    Merkt ich, und den Brauch,
    Und mit Geistesstärke
    Thu ich Wunder auch.
    Walle! walle!
    10
    Manche Strecke,

    Daß zum Zwecke,
    Wasser fließe,
    Und, mit reichem vollem Schwalle,
    Zu dem Bade sich ergieße.

  166. @PortaVoz193

    Du kannst ruhig spezifischer sein:

    „…und die Politik nichts unternimmt!!!“

    Richtig muss es heißen:

    „… und die Regierung (CDU/FDP) nichts unternimmt!!!“

  167. Eine 61-jährige Mitarbeiterin Kauders wurde auf dem Weg zur Arbeit von Jugendlichen aus Zuwandererfamilien grundlos zu Boden geschlagen.

    Auch auf die Gefahr hin das es jetzt blöd klingt, aber irgendwie gut so!

    Warum solls immer nur uns kleinen hier unten treffen, und nicht auch diejenigen die immer glauben sie leben in einen Elfenbeinturm und alles ist so toll 😉

  168. #166 the third option (23. Jan 2010 12:40)

    Gewalt ist kein Hilferuf sondern eine alternative islamische Lebensführung, die gestern der Islamwissenschaftler Stafan Weidner bei 3Sat zu verteidigen versuchte. War doch gestern der Artikel hier bei PI.
    =======================================
    Diese Leute haben ISLAM studiert und sind verliebt in ihr Thema und deswegen auf einem Auge blind – bei Gericht nennt man das Befangenheit und wird nicht zugelassen (noch nicht)!

  169. @ koranreader und killerbee

    Solche Fälle werden zumeist vor dem Amtsgericht verhandelt. Ein befreundeter Rechtsanwalt erzählte mir, dass die zumeist „Richter aud Probe“ sind und deswegen jede Schglagzeile vermeiden wollen.

    Deshalb müssen wir diesen Richtern einheizen. Am besten durch Protestemails beim Landgerichtsdirektor.

  170. Endlich trifft es mal die „Richtige“. Sollte häufiger Leuten in höheren Positionen passieren. Vielleicht hilft´s.

  171. Zitat

    „Gewalt ist auch immer ein Hilferuf“

    von Claudia Roth 😀

    #121 Antiburka (23. Jan 2010 12:05)

    http://www.dtf-online.de//index.php?page=wer-wir-sind

    Das Deutsch-Türkische Forum der CDU

    Das DTF ist eine Plattform innerhalb der CDU, auf der sich Menschen zusammenfinden, die an der Gestaltung einer konkreten Integrationspolitik mitwirken wollen.

    Allerdings findet sich da auch noch was zusammen, das ganz bestimmt NICHT an einer ganz konkreten Integrationspolitik mitwirken will…

  172. #183 killerbee
    #190 koranreader

    3 Jahre sind es nach dem Gesetz, bevor man abgeschoben wird.
    Um aber 3 Jahre in den Knast zu kommen, muß man schon schlimme Sachen verbrochen haben. Einfaches Kinderschänden (als Migrant), Tot-Treten, Warn-Stechen, oder gar sexuelles Bereichern reichen da nicht.

    Abschiebung – selbst in einen Staat wie die Türkei, die in die EU aufgenommen werden soll, wird als HARTE Strafe empfunden. So schlimm scheint es in der Türkei zu sein.

    Demnach ist es logischerwersie eine harte Strafe für die EU, würde sie sich die Türkei reinschieben, in der es schlimmer ist zu leben als hier im Knast…

  173. Ohhh, kommen die Einschläge näher…
    Trifft aber immer noch die Falschen.
    Zuerst muss die Rot-Grün-Rote Spinnerbande in den Genuss kommen und der ganze Rest der korrupten Idiotentruppe die uns diese geistigen Tiefflieger als Bereicherung verkaufen wollen!
    Tagtäglich sollten die auf die Fresse kriegen und die ganzen Hasstempel, samt Minarett und Dauerbeschallung per Lautsprecher, sollten nur noch in den Gärten der Politiker gebaut werden, die sich für die ganzen Islamfaschos einsetzen!!!

    Tschuldigung, musste mich mal ausk*tzen, bin schon wieder auf 180!!!

  174. #187 pentium

    Wann wird endlich Klaudia Roth vergewaltigt ?

    Glaub mir, die DramaturgIn und abgebrochene TheaterInnenwissenschaftlerIn Fatima Roth ist so verblendet, die könnte zehnmal von einem ihrer Schätze rassistisch beleidigt oder sexuell belästigt werden, die würde es immer noch nicht merken. Die Roth ist eine der wenigen, die auch nach mehreren leidvollen Erfahrnungen mit Einwanderern noch nicht die roasrote Multikultibrille absetzen würden.

  175. Als Rüttgers noch nicht Emir des Kalifats Al-Laschet (früher NRW) war, hatte er mit Kauder folgende Anfrage im Deutschen Bundestag gestellt:

    http://www.neuss-erfttal.de/Integration/islam2.htm

    Deutscher Bundestag Drucksache 14/2301
    14. Wahlperiode 01. 12. 99

    Große Anfrage
    der Abgeordneten Dr. Jürgen Rüttgers, Erwin Marschewski (Recklinghausen), Wolfgang Zeitlmann, Peter Altmaier, Günter Baumann, Meinrad Belle, Hans-Dirk Bierling, Dr. Joseph-Theodor Blank, Dr. Norbert Blüm, Sylvia Bonitz, Wolfgang Bosbach, Monika Brudlewsky, Hartmut Büttner (Schönebeck), Rainer Eppelmann, Norbert Geis, Dr. Heiner Geißler, Hermann Gröhe, Ursula Heinen, Martin Hohmann, Hubert Hüppe, Volker Kauder, Eckart von Klaeden, Hartmut Koschyk, Karl Lamers, Dr. Norbert Lammert, Bernd Neumann (Bremen), Anton Pfeifer, Beatrix Philipp, Ruprecht Polenz, Hans-Peter Repnik, Norbert Röttgen, Dr. Klaus Rose, Dietmar Schlee, Dr. Andreas Schockenhoff, Dr. Erika Schuchardt, Clemens Schwalbe, Dr. Christian Schwarz-Schilling, Carl-Dieter Spranger, Dr. Wolfgang Freiherr von Stetten, Matthäus Strebl, Dr. Rita Süssmuth, Dr. Susanne Tiemann, Dr. Hans-Peter Uhl, Hans-Otto Wilhelm (Mainz) und der Fraktion der CDU/CSU

    Islam in Deutschland

    Für die Integration der dauerhaft und rechtmäßig in Deutschland lebenden Ausländer sind die Fragen von Kultur und Religion von zentraler Bedeutung. Circa 3 Millionen Mitbürgerinnen und Mitbürger muslimischen Glaubens leben derzeit in Deutschland. Von den in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland heimisch gewordenen Ausländern ist ein großer Teil muslimischen Glaubens.

    Die Frage nach dem Islam in Deutschland ist darum eine der Kernfragen einer modernen Integrationspolitik.

    Das Miteinander von dauerhaft in Deutschland lebenden muslimischen Ausländern, eingebürgerten und deutschen Muslimen auf der einen und der einheimischen, christlich geprägten Bevölkerung auf der anderen Seite ist oft noch von Unkenntnis und gegenseitigem Unverständnis geprägt.

    Politik und Gesellschaft sind gefordert, der Gefahr entgegenzuwirken, dass das für die Gesellschaft eigentlich stabilisierende Moment der religiösen Bindung der Bürger von Extremisten verschiedenster Couleur zu einem Mittel gesellschaftlicher Desintegration – Abkapselung in einer selbstbezogenen religiösen Identität einerseits, Abwehr alles vermeintlich Fremden andererseits – umfunktioniert wird.

    Die Fraktion der CDU/CSU hat bereits in ihrem Antrag „Integration und Toleranz“ (Drucksache 14/534 v. 16. März 1999) ein zusammenhängendes Konzept für die Integration der dauerhaft und rechtmäßig in Deutschland lebenden Ausländer angemahnt und in diesem Kontext auf die Bedeutung der Fragen von

    Kultur und Religion hingewiesen. Die Forderung nach Herstellung der Voraussetzungen für einen der staatlichen Schulaufsicht unterliegenden islamischen Religionsunterricht ist in der Öffentlichkeit auf große Resonanz gestoßen (Drucksache 14/2301 – 2 – Deutscher Bundestag – 14. Wahlperiode). Sie wird von den muslimischen Verbänden ebenso unterstützt, wie von den großen christlichen Kirchen.

    Am 15. Juni 1999 hat die Fraktion der CDU/CSU im Deutschen Bundestag eine Anhörung mit führenden Vertretern islamischer Verbände und von Ausländerorganisationen überwiegend muslimischer Mitgliederschaft zum Thema „Islam in Deutschland“ veranstaltet.

    Auf der Grundlage dieser Anhörung ergeben sich eine Reihe von Fragen zur Lebenssituation der Mitbürgerinnen und Mitbürger muslimischen Glaubens in Deutschland und zum Verhältnis der muslimischen Organisationen und Religionsgemeinschaften zum deutschen Staat.

    Die Klärung dieser Fragen kann eine Grundlage für die notwendige gesellschaftliche Debatte über die Rolle des Islams in Deutschland schaffen.

    Wir fragen daher die Bundesregierung:

    I. Statistische Ausgangslage

    1. Wie viele Einwohner muslimischen Glaubens leben derzeit in der Bundesrepublik Deutschland?

    a) Wie viele davon sind deutsche Staatsangehörige?

    b) Seit wann gibt es in Deutschland Anhänger der islamischen Glaubensgemeinschaft, und wie hat sich deren Anzahl entwickelt?

    c) Wie viele Übertritte zum Islam und wie viele Übertritte von Muslimen zu den christlichen Kirchen gibt es pro Jahr in Deutschland?

    d) Aus welchen auswärtigen Staaten leben Staatsangehörige muslimischen Glaubens in Deutschland und jeweils in welcher Anzahl?

    e) Wie viele davon sind zugleich deutsche Staatsangehörige?

    2. Welche islamischen Glaubensrichtungen sind in Deutschland vertreten?

  176. #36 Rheinperle (23. Jan 2010 10:41)

    Ist eigentlich schon aufgefallen, dass in der BILD in letzter Zeit recht viele negative Nachrichten (z.T. als Randnotiz) aus dem ilslamischen Bereich gebracht werden, etwa von den Kopten oder Nigeria, von diversen Anwendungen der Shariah?

    Ja, ich hab mir das auch schon gedacht. Die haben in letzter Zeit echt auffällig oft negative Nachrichten von der Religion des Friedens gebracht.

    Zum Thema: Ich glaube nicht, dass es etwas bewirken wird, bloß weil jetzt mal ein Abgeordneter indirekt betroffen ist.
    Selbst wenn er es so sieht wie wir, er ist in seiner Partei gefangen. Er konnte jetzt einmal laut aufschreien und das wars dann aber auch.
    Es könnte aber leider gut sein, dass die CDU angesichts der NRW-Wahl in den nächsten Monaten durchaus dem Volk einige leere Versprechungen machen wird bezüglich des Migrantenproblems um PRO stimmen abzugreifen. Aber das wäre nur reiner Populismus!
    Jedoch bin ich mir sicher, dass sich davon wieder ETLICHE, die hier jeden Tag schreiben und jammern beeindrucken lassen werden und dann doch wieder CDU wählen.
    Dem gilt es entgegenzuwirken, liebe Freunde!!
    Über Kauder und Konsorten schimpfen, aber selber doch CDU wählen geht einfach nicht!!!! Wacht endlich auf!

  177. @ mullah-milch

    Sie kann gar nicht vergewaltigt werden. Dazu müsste man sie sich „schöntrinken“. Und wer verbietet das…?

  178. Tja, als ob wir Deutschen uns für diese belanglosen Statements antideutscher Politiker auch nur irgendetwas “kaufen” könnten!!

    Ich sehe nicht ein, daß das deutsche Volk alleine den Niedergang seiner Heimat aushalten muß.

    Ich bin explizit der Ansicht, daß die Kaste der Vertreter der Volksverräter ganz dezidiert die Folgen ihrer inländer- und volkfeindlichen Agenda ebenfalls mittragen müssen. Denn diese feinen Damen und Herren in Schlips und Krawatte sind keine besseren Menschen, als die alleinstehende Oma Else im antideutschen Drontheimer Wedding – Ghetto, 9km Luftlinie vom Bundestag entfernt.

    Hier noch ein Zitat von Kauder auf seinem weblog:

    „Und so müssen wir uns fragen: Stimmt es in unserer Gesellschaft noch? Müssen wir nicht einen Beitrag dafür leisten, daß Familien wieder in ihrer Erziehungskraft gestärkt werden? Müssen wir nicht einen Beitrag dafür leisten, daß junge Menschen, die in Parallelgesellschaften leben, kaum deutsch können, keine Ausbildung haben, in diese Gesellschaft integriert werden? Müssen wir nicht dafür sorgen, daß Kinder – die in diesem Jahr zum ersten Mal mehrheitlich Migrationshintergrund haben, wenn sie geboren werden – sofort Chancen ermöglicht bekommen, indem wir sie in unsere Gesellschaft integrieren, indem wir Ihnen Angebote machen in Einrichtungen, in Kindergärten; damit sie deutsch lernen und in unseren Schulen vorwärts kommen, indem wir unseren ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sagen: Ihr seid in unserem Land herzlich willkommen.“

    Ehm. Generalsekretär und spätere Bundestagsfraktionsvorsitzende Volker Kauder (CDU), Politisches Tagebuch, Auszug aus: „Kinder mit Migrationshintergrund sofort Chancen ermöglichen“, Eintrag vom 17.01.2008

    Mit anderen Worten, die Bundesrepublik hat es nun endlich hinbekommen, daß nun die Geburtenzahl der einheimischen Deutschen geringer ist, als die der (oft) fremdkulturellen Zuwandererpopulationen.

    Die Abschaffung des Deutschtums läuft korrekt nach Plan und das beste: die Mehrheit der Deutschen merkt es nicht!

  179. Hier wünschen einige dem sympathischen Herrn Ströbele eine ähnliche Bereicherung. Aber ich fürchte, wenn das tatsächlich passieren sollte ist das lediglich ein Anlass für Schadenfreude. Aber ändern wird sich Ströbele niemals (da würde Bin Laden eher zum Christentum konvertieren). Er würde das auf die Deutschen schieben, weil sie nicht genügend Anstrengungen unternommen haben, um die Moslems gut zu integrieren (sprich: Ihnen noch mehr Geld hinten reinzustecken) . Nach dem Roth’schen Motte „Gewalt ist immer ein Hilferuf“.

  180. BESSER FÜR BEIDE – DIE TÜRKEI GEHÖRT IN DIE EU

    Unter diesem Titel hat Ruprecht Polenz (CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Auschusses) ein Buch geschrieben. Es darf aber auf Veranlassung der Parteizentrale erst nach der NRW-Wahl im Mai ausgeliefert werden (DLF-Info).
    http://www.amazon.de/Besser-f%C3%BCr-beide-T%C3%BCrkei-geh%C3%B6rt/dp/3896841416
    http://www.amazon.de/Besser-f%C3%BCr-beide-T%C3%BCrkei-geh%C3%B6rt/dp/3896841416

    Wer noch eines Beweises gebraucht hätte, wie weit sich die CDU vom Volk entfernt hat, der bekommt ihn so eindrucksvoll geliefert.

    Immerhin haben wir in NRW die Möglichkeit, unsere Ablehnung am 9. Mai zu zeigen……

  181. Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

    Komisch, als ich, vor mittlerweile 11 Jahren, mit einem eingeschlagenem Schädel bereichert wurde und mit der Polizei telefonierte, hörte sich die oberste Direktive noch irgendwie anders an:
    „Sowas passiert hier zehn Mal am Tag, da ermitteln wir gar nicht mehr.“

  182. #183 killerbee (23. Jan 2010 12:52)

    @163

    Nur soviel: Das Ausweisen ausländischer Straftäter wird von dem Gesetz gedeckt bzw ist zwingend vorgeschrieben.
    ========================================
    Kenne gut einen Oberlandesrichter, der die türkischen u. arabischen Rauschgiftdealer haßt wie Pest – „vorne schmeißt ich sie raus, hinten kommen sie wieder rein“. Der Druck auf die Richter kommt vom System und das System wird politisch gesteuert, obwohl sie ja frei entscheiden können sollten. Aber je nach Fall, sind ja auch noch andere Personen als Beisitzer oder Laienrichter etc. beteiligt! Alles mittlerweile sehr problematisch zu handhaben!
    Die EU-Rechtssprechung hat eindeutig die Kriminellen bevorzugt – Grün/Rote Politik und nun auch noch von SCHARZ/GELB 1:1 übernommen. Die EU ihrerseits hat sich zur Missgeburt entwickelt.
    Vorteile nur für Kriminelle, Geschäftemacher, Industrie – das Volk legt drauf!

  183. #211 Eurabier (23. Jan 2010 13:17)

    War aber 1999. Jetzt sind die Musels ja als Zielgruppe für kommende Wahlen umworben. Die Partei die die meisten Moscheen befürwortet, bekommt den Museltopzuschlag.

  184. Migranten die sich nicht anpassen

    MÜSSEN AUSGESCHAFFT WERDEN !!!!!!!!!

    ich fahre seid jahrzehnten jedes jahr im sommer für einen monat in die ukraine. kein mensch dort merkt überhaupt, dass ich eigentlich ein ausländer bin.

    ich glaube fast alle die hier auf PI schreiben sind genau gleich.

    DAS MIGRANTENGESINDEL SOLLTE SICH AUCH ANPASSEN KÖNNEN !!!

    WIR SIND DIE VORBILDER IM AUSLAND ! ! !

  185. #215 schmibrn (23. Jan 2010 13:25)

    Entweder waren die Weiber stockbesoffen, oder der Zipfel war von dem Musel so klein, dass die es nicht gemerkt habe. Nur eine hatte es wohl gemerkt. Reichlich komische Story.

  186. Linke verüben Mordanschlag in Göttingen !!

    Bei einem Mordanschlag in Göttingen ist am Freitag ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung verletzt worden. Linke versuchten während der Dienstzeit ein Gebäude der Kreisverwaltung in Brand zu stecken! Nur durch Glück entdeckte ein Mitarbeiter das Feuer und konnte durch Alarmierung den geplanten Massenmord verhindern. Denn nichts anderes als versuchter Massenmord ist es, wenn man während der Arbeitszeit in einem vollbesetzten Verwaltungsgebäude Feuer legt.

    http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/hamburg/article5951402/Politisch-motivierter-Anschlag-auf-Kreishaus-in-Goettingen-veruebt.html

  187. Ist das etwa der Herr Kauder von der CDU, welcher den SPD-Genossen Sarrazin links überholt hat mit der Aussage:
    „Es sei wahr, dass die Anstrengungen bei der Integration erhöht werden müssten. ,,Das tun wir aber nicht, indem wir diese Menschen beleidigen“

    Herr Kauder, hatten Sie für Ihre Mitarbeiterin etwa keinen Panikraum vorgesehen?
    Vielleicht könnte man die Bushaltestellen, Toiletten und Telefonhäuschen umrüsten. Das wären doch mal „Anstrengungen um die Integration zu erhöhen“ – würde die Opferzahlen ggf. vermindern.

  188. Leute schreibt hier nicht soviel. Nutzt die Zeit lieber zum Geldverdienen.

    Schließlich muss
    das muslimische Prügelpack von uns alimentiert werden.

  189. #217 johannwi (23. Jan 2010 13:29)

    Polenz plant das nächste Buch. Titel: „Besser für mich. Mein Hals, die Schlinge und der Baukran“.

    Polenz = Vollpfosten und Selbstmörder

  190. Nachtrag:
    BESSER FÜR BEIDE – DIE TÜRKEI GEHÖRT IN DIE EU

    Unter diesem Titel hat Ruprecht Polenz (CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Auschusses) ein Buch geschrieben. Es darf aber auf Veranlassung der Parteizentrale erst nach der NRW-Wahl im Mai ausgeliefert werden (DLF-Info).
    http://www.amazon.de/Besser-f%C3%BCr-beide-T%C3%BCrkei-geh%C3%B6rt/dp/3896841416
    http://www.amazon.de/Besser-f%C3%BCr-beide-T%C3%BCrkei-geh%C3%B6rt/dp/3896841416

    Wer noch einen Beweis gebraucht hätte, wie weit sich die CDU vom Volk entfernt hat, der bekommt ihn so eindrucksvoll geliefert.

    Bei der Europawahl im letzten Juni hat die CDU in NRW noch ziemlich deutlich in ihren Publikationen (z. B. Mitgiederzeitschrift) ganzseitig mit ihrer ablehnenden Haltung zum Türkei-Beitritt geworben.
    Die Haltung von Polenz ist schon lange bekannt und keine Überraschung. Die Verlogenheit der CDU liegt in der Tatsache begründet, dass Polenz immer noch Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses ist. Die Aussage zur Europawahl ist somit unglaubwürdig.

  191. Nun weiß auch Herr Kauder, was die Bevölkerung so „erdulden“ muß!

    Er sollte aber nicht nur die Migranten benennen sondern auch die, die dieses Vorgänge verharmlosen, gar unterstützen mit ihrer sog. Politik!

  192. #225 mogberlin (23. Jan 2010 13:41)
    mogberlin, was ist los? Nicht genug ausgelastet bei der Kommentar-Zensur und politisch korrekten Bewertung beim TAGESSPIEGEL?
    Oder arbeiten sie Didi Näher zu?

  193. …nachdem seine 61-jährige Mitarbeiterin in unmittelbarer Nähe des Regierungsviertels von Migranten grundlos zu Boden geschlagen wurde.

    In diesem Fall empfiehlt Frau Zypries, einfach den Waggon das Regierungsviertel zu wechseln.

  194. So, jetzt nur noch ein Beispiel, wie glaubwürdig diese Polit-Eliten sind und was wir von Leuten wie Kauder erwarten dürfen:

    Um die Integration von jungen Türken zu fördern, will der Unionsfraktionschef Volker Kauder mehr türkische Lehrer einstellen. Dies sagte er gegenüber der Berliner Zeitung.

    Das könnte eine Vorbildfunktion einnehmen und die Jugendlichen würden die türkischen Lehrer eher respektieren und sich auch gegenüber diesen brav verhalten. Laut Kauder sollte auch bei der Polizei der Anteil der Einwanderer erhöht werden.
    Zitatende

    Soviel zu Herrn Kauder…

  195. #52 abili

    Ach waren es in Nigeria ausnahmsweise mal die Moslems, die anderen was angetan haben ? Im Spiegel liest sich die Geschichte schon ganz anders.

    Da waren die Aggressoren christliche Moscheebaugegner und es sind vor allem Christen, die Moslems jagen…

    Ich glaub, die kriegen monatliche Überweisungen aus Saudi-Arabien beim Spiegel für die freundliche propagandistische Unterstützung.

  196. @ alle
    mogberlin ist politisch korrekter Dauerkommentierer beim Tagesspiegel. Wenn er vom „muslimischen Prügelpack“ schreibt, sollte das jeder entsprechend einordnen……..

  197. Genau wie die in Brüssel, vertreten die ausschließlich ihre eigenen Interessen, nicht unsere. Die interessiert Migrantengewalt erst dann, wenn sie selber bedroht sind. Genauso wie die EUspacken grenzübergreifende Handytarife nur desswegen interessieren, weil sie das selber viel nutzen. Dann ist plötzlich prinzipienlos jedes Mittel recht die eigenen Interessen zu vertreten, dann interessiert auch keine Vertragsfreiheit, kein Wettbewerb, kein Angebot und Nachfrage mehr. Man hat ja schließlich die Macht.

    * Schußwaffen für Jedermann *

  198. Email an Kauder ist unterwegs. Bin mal gespannt ob er sich dazu „herablässt“, eine Antwort darauf zu schreiben. Oder zumindest einer seiner Mitarbeiter. Wahrscheinlich werde ich aber darauf warten dürfen bis zum St.-Nimmerleins-Tag.

  199. Kauder:

    Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

    Die betreffenden „Migranten“ werden sich einen kichern.
    Ausser den obligatorischen Rechtsradikalismusvorwürfen gegen ihn wird seine Äusserung folgenlos bleiben.

  200. #4 Kopftuch (23. Jan 2010 10:19)
    Es wäre sehr zu begrüssen, wenn alle Politiker mindestens einmal von Kulturbereicherern spitalreif traktiert werden. Mal sehen, ob sich in deren Einstellung dann vielleicht mal etwas ändert. Als erster wäre der Ströbele für eine Abreibung fällig.
    ___________________________________________

    So ist es!
    Außerdem wünsche ich mir, daß Dienstfahrzeuge – bevorzugt von rot/links/grünen Politikern – abgefackelt werden. Sozusagend als linksradikales Erlebnisspektrum von der Basis.

    Man kann übrigens feststellen, daß die Hartz 4 Sätze offensichtlich viel zu hoch sind.
    Da bleibt außer zur Beschaffung von Fastfood und Alkohol immer noch genug Geld zum Kauf von Brandbeschleunigern übrig.

  201. War uns doch schon lange klar, das die erst reagieren wenn sie selbst drann sind.
    Nun ja, mit Volker Kauder hat jetzt mal ein politisches Schwergewicht was gesagt!
    Ihm muss nur noch klar werden das Migranten gerade mal gar nichts müssen! Ausser neue Forderungen stellen.

    PS:

    Ferzlichen Dank allen Spürnasen

    Was ist denn ein Ferzlicher Dank? 🙂

  202. #237 BerndLoessl

    Da kannst du aber lange warten. Das würde ja Zeit und somit Geld kosten. Die stecken das lieber in die Arbeit für noch mehr Kulturbereicherer.

  203. #217 johannwi
    BESSER FÜR BEIDE – DIE TÜRKEI GEHÖRT IN DIE EU
    Unter diesen Titel hat Ruprecht Polenz (CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses) ein Buch geschrieben.

    Das Auswärtige Amt mal wieder.

    Von Heike Knortz „Diplomatische Tauschgeschäfte“ wird erklärt: Die weitläufige Annahme, dass die Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte durch die Bundesregierungen von 1955 bis zum Anwerbestopp 1973 sei ausschließlich den Bedürfnissen der westdeutschen Industrie folgende Arbeitsmarktpolitik gewesen, nur eine Lüge ist, sondern infolge außenpolitischer Belange zustande gekommen sind. Das Bundeswirtschaftministerium war nur ein Werkzeug in der Hand des Hauptakteurs, des Auswärtigen Amtes. In den Fünfzigern waren auch das Ministerium für Arbeit und die Gewerkschaften, ebenso grosse Teile der Industrie noch dagegen, wurden aber durch systematische Einflussnahme des Auswärtigen abgedrängt.
    Die Unterschiede zwischen veröffentlichter Politik und gefahrener Politik kann man aus diesem Buch allemal herauslesen.

  204. Tja, die Einsicht erfolgt bei denen immer erst, wenn die Einschläge bis vor die eigenen Füße gekommen sind.

    Und deshalb müssten auch die Migranten selber einsehen: „So geht es nicht.“

    Das ist keine Frage der Einsicht, bei hirnlosen, testosterongesteuerten Neigungstätern. Das ist eher eine Frage den Einbläuens.

  205. ups

    Gerade habe ich mich beim Gefallen an die Vorstellung ertappt, es hätte nicht Kauders Mitarbeiterin, sondern eine aus dem Dunstkreis Roths oder Böhmers bereichernd erwischt.

    was bin ich doch für ein gehässiger Mensch ts ts ts .

    😉

  206. Soll ich jetzt Mitleid haben?

    Nein, nein, nein, immer schön druff, hämmert es diesen Verbrechern ein, was sie unserem Land angetan haben.
    Ich empfinde nur noch blanken Hass für die Volkszertreter in Berlin und Brüssel. Aber eins ist klar: Das Ende ist nah! Das Volk kocht vor Wut!

  207. Junge Dänin landet einen Hit mit einer Liebeserklärung an Kurt Westergaard.
    Motiviert wurde sie, weil ein Dhimmi-Auktionshaus eine Zeichnung Kurt Westergaards zugunsten der Haiti-Opfer nicht veröffentlichen wollte.
    Die Zahl der Unterstützer (Facebook) steigt stetig. Sie erhält aber auch Morddrohungen, die sie immer an die Polizei weitermeldet.
    Sie wollte für die Meinungsfreiheit eintreten und bereut nichts.
    Westergaard hat sich bedankt und will sie treffen.
    Etwas runterscrollen zum Video der süßen Wilder-Frau
    „Gefährliche Romanze mit Kurt Westergaard“:

    http://infidelsunite.typepad.com/counter_jihad/2010/01/nikoline-for-prime-minister.html

  208. Kauder hat eine E-Mail von mir bekommen. Dieser Politabschaum ist mir fast genauso zuwider wie diese primitiven Islamfaschisten.

  209. Hat denn irgendeiner der hier schreibenden Foristen eine entsprechende E-mail an V. Kauder geschickt ?

    @ Killerbee

    Wenn Pro-NRW in den Landtag zieht, bin ich mehr als gespannt auf deren politische Arbeit.
    (Ist nicht mein Bundesland, aber im Falle der Möglichkeit würde ich schon aus Neugier PRO-NRW wählen)

    Bisher haben ALLE rechten Alternativen (DVU, REPS etc.) immer nur populistisches Blendwerk geschmissen. Im realen politischen Alltag aber mußten sie versagen, denn es fehlt an Könnern !

    Und Ihre hier betriebene Zurücksetzung andersdenkender Islamkritiker ist ein größerer Angiff auf einen Erfolg der Islamkritik, als Sie vermutlich wahrhaben wollen !

  210. #246 lobo1965 (23. Jan 2010 13:52)

    _______________________

    Es ist einfach nicht mehr zu glauben!

  211. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse.

    Warten noch länger, bis sich dieser „Zorn“ wie ein Blitz entlädt. Dann könnt ihr wie vor 65 Jahren der Bevölkerung wieder die Schuld in die Schuhe schieben und Generationen bluten und büßen lassen. Und das linke sozialistische, wandelt zum rechten und fein raus sind die feinen Herren und Damen, die uns immer und immer wieder diese Chaos einbrocken, weil sie ein wenig mit der Macht spielen wollten, wie Kinder mit Schippe und Förmchen im Sandkasten. Diesmal geht es anderes aus, dessen bin ich mir sicher.

  212. #89 killerbee (23. Jan 2010 11:35)

    ———————–

    hervorragende analyse. und genauso schauts in eurem südlichen nachbarland aus. nein. nicht südland 😉

  213. @#247 johannwi (23. Jan 2010 13:52)

    Sorry mein Lieber,

    aber ich habe mit dem von Ihnen erwähnten PC-Kommentator nichts zu tun.

    Das kann schon mal passieren, dass jemand im Internet den gleichen Nick benutzt. Ist so wie im richtigen Leben bei Meyer, Schulze, Müller……

  214. #104 koranreader (23. Jan 2010 11:36) #85 Zenta (23. Jan 2010 11:33)

    Zum x-ten mal. Von den Bereicherern wird keiner rausgeschmissen. Die EU will aus wirtschaftlichen Interessen den Bürgerkrieg. Die EU ist der verlängerte Arm von Industrie und den Banken. Und die profitieren von dem Mist.
    ————————–

    das ist auch meine meinung.

  215. #105 SouthPark (23. Jan 2010 11:37)

    ———————-

    das mit nero stimmt leider nicht. er hat sein goldenes haus dorthin gebaut, wo jetzt das kolosseum steht, das dorthin gestellt wurde, als man das goldene haus abriss.

    aber ich verstehe schon ihren vergleich.

  216. Gehandelt wird doch eh erst, wenn ein Bundestagsabgeordneter von moslemischen Migranten bereichert wird. Bis dahin werden noch viele Mitarbeiter des Bundestages die kulturelle Bereicherung am eigenen Leibe zu spüren bekommen.

  217. Sorry für OT:
    #266 mogberlin

    Überschneidungen des gewählten Pseudonym, wenn man viele Blogs ließt, begegnen einen immer wieder. Das muss erst einmal nichts heißen.

  218. #262 Ritter 1
    was erzählen sie denn für einen Unsinn?
    Wann waren die REPs denn mal irgendwo in der Regierungsverantwortung in den letzten 10 Jahern? Haben Sie sich mal mit der Partei überhaupt auseinandergestzt oder warum behaupten sie sowas?

  219. DIE SOZIALISTEN DER CDU SIND UNWÄHLBAR.
    Wer es dennoch tut macht sich der Islamisierung unserer Heimat mitschuldig.

  220. Ich bin begeistert :

    Endlich zeigt ein CDU – Politiker wieder offen erste Parallen zur Katholischen Kirche !

    Wie heißt es immer so schön bei uns Katholiken :

    Die Mühlen unserer katholischen Kirchen malen sehr ,sehr langsam……aber immerhin SIE MALEN !

    Hurra …auch wenn der Groschen bei Volker Kauder äußerst langsam fällt ,aber es scheint immerhin so ..daß er langsam zu fallen beginnt!

    Hurra ! !

    Hurra ! Das „C“ gibt es endlich wieder in der CDU !

  221. #266 mogberlin (23. Jan 2010 14:56)
    Dann nehme ich alles zurück!
    Wer auch nur mal ganz kurz die Leserkommentare im Tagesspiegel streift, wird unweigerlich auf mogberlin stoßen. Daher meine falsche Vermutung.
    Es wird dich darum noch öfter treffen….. Oder du ergänzst deinen nick irgendwie.

  222. #262 Ritter 1

    Bisher haben ALLE rechten Alternativen (DVU, REPS etc.

    Sie werfen REPS mit DVU in einem Topf? Da kann ich mich „#272 Justinianus“ nur anschließen. Uns seit wann ist die DVU eine „rechte“ Alternative?

  223. Wenn Pro-NRW in den Landtag zieht, bin ich mehr als gespannt auf deren politische Arbeit.

    Richtig. Ich glaube ebenfalls nicht, dass Pro NRW viel Zustande bringen wird, wenn sie an die Regierung kommen sollten (was natürich sowieso nie der Fall sein wird).

    Aber darum geht es auch gar nicht. Es geht darum, die anderen Parteien zum Umdenken zu bringen. Und das ist nur durch das Erstarken einer rechten Partei möglich. Wie das geht, haben die Erfolge der Republikaner als Folge der Asylantenschwemme anfang der 90er Jahre gezeigt. Da ging es dann ganz fix mit der Asylrechtsänderung. Genau so würde es auch wieder laufen, wenn eine rechte Partei wieder ähnliche Ergebnisse würde.

  224. #275 PeterD

    Ich dachte wir müssen das aushalten?

    Im goldenen Käfig findet eine andere Wahrnehmung statt, als auf der Straße. Darum wurde für die Empörung gleich die Bildzeitung benutzt um sich Luft zu verschaffen. Nicht das der falsche Eindruck erweckt wird, ich finde das gut und ich habe mich gerade noch mit meiner Familie darüber unterhalten, dass es traurig ist, dass man es gut finden muss, das eine 61-Jährige Frau aus der Politik niedergeschlagen werden muss, damit man überhaupt noch etwas merkt und anfängt, nachzudenken.

  225. @ #164 John Nada

    Warnung:: Gar nichts „dreht“ sich in der CDU, nichts.

    Als Bürger von Frankfurt-Hausen verzweifelt im Angesicht des nächsten Moscheebaus bei der CDU-Stadtregierung um Gehör baten, wurde abglehnt. Stattdessen gab es eine offizielle „Informationsveranstaltung“ in der die Bürger von der CDU-Bürgermeisterin Roth als „fremdenfeindlich“ bezeichnet wurden.

    Tage später und gleichzeitig Tage vor der damaligen Hessenwahl, begab sich ein ehemaliger CDU-Justizminister und Intimus von Roland Koch in unseren Stadtteil und erklärte, daß wenn die CDU die Wahl gewinnt alles getan werden wird um einen weiteren Moscheebau zu verhindern und zwar im O-Ton „für Volk und Vaterland“.

    Die Woche drauf, nachdem die CDU die Hessenwahl für sich entscheiden konnte, wurde am darauffolgenden Montag die Baugenehmigung für die dritte Moschee in unserem Stadtteil erteilt und die Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt.

    CDU, CSU und der ganze etablierte Parteienrest sind antideutsche Volksverräter, denen es der Mammon wert ist, ihre eigenen Landsleute zu verraten und zu verkaufen sowie die Zukunft unserer Kinder zu zerstören.

    Für diese Politwendehälse und auch die extremistischen Grünlinken kann der Tod der deutschen Kultur, der deutschen Sprache und der deutschen Lebensart nicht früh genug eintreten.

  226. Apropos :

    Wie heißt es immer so schön bei uns Katholiken :
    „Die Mühlen unserer katholischen Kirchen malen sehr ,sehr langsam……aber immerhin SIE MALEN !“

    hierzu eine
    ABSOLUT SENSATIONELLE MELDUNG VON DOMRADIO :

    22.1.2010
    Der Papst und die Frauen

    ANHEBUNG DER RAUENQUOTE IM VATIKAN UM 100 % !!!

    Eine Anhebung der Frauenquote um 100 Prozent: In der Leitungsebene des Vatikan ist das mit einem Federstrich von Papst Benedikt XVI. geschehen.

    ANHEBUNG DER RAUENQUOTE IM VATIKAN UM 100 % !!!

    hier näheres ! :

    http://www.domradio.de/aktuell/60619/der-papst-und-die-frauen+.html

  227. Der Zorn der Bevölkerung wächst
    JA –
    und er hat ein ehrbares Gesicht im Gegensatz zur verlogenen linken Multikulti-Union

    http://www.pro-deutschland.net

    Nicht meckern, sondern PRO-NRW im Mai 2010 wählen,
    PRO-BERLIN im Herbst 2011

    Gestern Nachmittag und heute früh habe ich hunderte von Postkarten ausgetragen von Pro-Deutschland
    „Nein- zum EU-Beitritt der Türkei“.
    Den Rest mache ich morgen, mir brennen die Socken aber das ist für mich
    AKTIVE UND GELEBTE DEMOKRATIE
    Mein Motto: „HANDELN STATT JAMMERN“.

  228. Der Zorn der Bevökerung muss gut sichtbar sein. Daher meine BITTE UND FORDERUNG an alle:

    Auf nach NRW:
    Details nachlesen bei
    http://www.pro-NRW.net – Veranstaltung:

    Am Freitag, den 26.März bis Palmsonntag, den 28.März kommen die Anhänger der Geert-Wilders-Partei, Jörg-Haider-Partei und zahlreichen anderen Nachbarländern zu Mahnwachen und Märschen – Mitmachen und für unsere Freiheit, Demokratie… kämpfen

    Nicht meckern, sondern
    PRO-NRW im Mai 2010 wählen,
    PRO-BERLIN im Herbst 2011

    Gestern Nachmittag und heute früh habe ich hunderte von Postkarten ausgetragen von Pro-Deutschland
    “Nein- zum EU-Beitritt der Türkei”.
    Den Rest mache ich morgen, mir brennen die Socken aber das ist für mich
    AKTIVE UND GELEBTE DEMOKRATIE
    Mein Motto: “HANDELN STATT JAMMERN”.

  229. Immerwieder werden die Migranten alle in einen Topf geworfen! Die Politiker sind immernoch zu feige das Problem beim Namen zu nennen: Mohammedaner!

    Naja, aber dass sie jetzt selbst bereichtert werden und die eigene Medizin zu schmecken bekommen, ist schon ironisch. Leider hat es die Sekräterin erwischt, verdient es hätten stattdessen die verantwortlichen Politiker.

  230. So, E Mail an Kauderer ist auch unterwegs!
    Vielleicht hat mein E Mail etwas mehr Gewicht als andere, da ich selbst Migrant bin!???
    Zumindest kann man keinen Rassismus vorwerfen!
    Wenn???? ich Antwort erhalte, werde ich berichten!

  231. #276 johannwi (23. Jan 2010 15:27)

    Mache ich. Ich ändere meinen Nick, der sich übrigens aus den Anfangsbuchstaben meiner beiden Vornamen, meines Nachnamens und dem kompletten Geburtsort zusammensetzte.

    Also ab sofort keine Kommentare von mir mehr unter diesem für Irritationen sorgenden Nick.

  232. Meine Meinung die ich Ihm geschrieben habe und hoffentlich bin ich nicht der einzige der seinen Unmut hinunterschluckt.

    Als erstes möchte ich mein Mitgefühl für ihre Mitarbeiterin aussprechen die grundlos von „Migranten“ zusammengeschlagen wurde. Aber warum Migranten? Wahren es etwa Vietnamesen oder Inder? Nein Araber oder Türken die einen deutschen Bürger eben auch auf islamische art und weise bereichern haben. Nennen Sie bitte in der Öffentlichkeit das Übel beim Namen und denunzieren Sie nicht die anständigen Einwanderer mit der verallgemeinerung Terminus des Migranten. Ich hoffe das Sie mittlerweile von der forderung abgekommen sind mehr türkische Lehrer an DEUTSCHEN Schulen anzustellen um deren Werte und Gedankengut nicht auch noch zu unterstützen. Natürlich würde ich mich um eine Stellungsnahme Ihrer Position freuen aber nur wenn Sie eine eindeutige unmissverstäntliche Meinung vertreten.

    mfg: ein besorgter Mitbürger

  233. Wie heißt es unter Soldaten, wenn die Lage brenzlig wird ?

    Kamerad, die Einschläge kommen näher.
    .

  234. #284 Verfassungstreu
    Genau das isses: HANDELN STATT JAMMERN. Das sage ich seit Jahren. Hier gibt es leider viel zu viele Schwätzer (auch wenn es gut gemeint ist und in unsere Richtung geht).

  235. #47 elmacho (23. Jan 2010 10:54)

    Ich als Migrant fühle mich diskriminiert von den pauschalisierten Äüßerungen Kauders. Ich bin Christ, pro-westlich… fühle ich mich als Deutscher. Trotzdem bin ich Migrant. Daher bitte ich Herrn Kauder, seine Äußerungen auf die wirklichen Täter – islamische Einwanderer – zu begrenzen.

    Diese Strategie hat keine Chance.

    Türken, die nie eine Straftat begangen haben, könnten sich ähnlich äußern.

  236. Kauder muss vielmehr einsehen:

    Die Auländerpolitik der Granden ist komplett gescheitert, sie belastet mittlerweile die ganze westliche Welt oberhalb der Schmerzgrenze. Die oftmals muslimisch geprägte Gewalt liegt mittlerweile wie Mehltau auf unserer Zivilisation.

    Kauder & Co. muss daher einsehen:

    Wir kümmern uns jetzt selber drum – in NRW machen wir im Mai den Anfang!

    Mal schauen, ob die CDU auf den fahrenden Zug aufspringen wird..

  237. Ich finde solche freigelassenen geistigen Blähungen der Hofschranzen der Staatsratsvorsitzenden zwar berichtenswert, aber per effectum ohne Bedeutung.

    Ein CDU-Hofschranze und Verräter an den Wählern hat mal wieder einen in unsere Richtung gelassen.

    Gleich morgen, noch vor den ersten Nachrichten, hat er schon wieder drei in die andere Richtung gelassen.

    Diese Partei und ihre Elite -ausgesucht von einer FDJ-Bezirkssekretärin- ist unglaubwürdig und richtungslos.

    Also, warten wir auf den nächsten CDU-Furz, der in unsere Richtung geht.

    Ich warte auf den Tag, wenn keiner mehr den CDU-Furz beachtet, weil diese -dann SDU-heißende Partei- es nicht mehr notwendig hat, in der Öffentlichkeit in die „falsche Richtung“ zu furzen, da die Diktatur des (geistigen) Proletariats dann endgültig vollendet ist.

  238. http://www.garbsener-buergerschaft.de/erinnern.htm hatte mal zusammengetragen, was die volksverräter der sogenannten volksparteien uns vorgelogen haben in sachen ausländer:

    Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU), 1965
    „Die Heranziehung von noch mehr ausländischen Arbeitskräften stößt auf Grenzen. Nicht zuletzt führt sie zu weiteren Kostensteigerungen und zusätzlicher Belastung unserer Zahlungsbilanz.“
    Regierungserklärung vom 10.11.1965)
    1965 gab es bei uns 1,172 Millionen Ausländer.
    ____________________________________
    Bundeskanzler Willy Brandt (SPD), 1973
    „Es ist aber notwendig geworden, daß wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft Halt gebieten.“
    Regierungserklärung vom Januar 1973)
    1972 gab es bei uns 3,526 Millionen Ausländer.
    _______________________________________
    Heinz Kühn (SPD) Ausländerbeauftragter
    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Strömungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern… Allzuviel Humanität ermordet Humanität.“
    Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980
    1980 gab es bei uns 4,453 Millionen Ausländer.
    ______________________________________
    „Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft. Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn.Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“
    Quick, 15.1.1981

    1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.
    _________________________________________
    Richard von Weizäcker, 1981
    „Nur wenn es gelingt, wirksame Maßnahmen gegen einen weiteren Ausländerzuzug zu ergreifen, nur dann werden wir mit denen, die hier verbleiben, zu einer menschenwürdigen Mitbürgerschaft kommen.“
    Regierungserklärung als Regierender Bürgermeister von Berlin, 2.7.81.
    1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.
    _______________________________________
    Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1981
    „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.“
    DGB Veranstaltung, Hamburg, Nov. 1981
    1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.
    ________________________________________
    Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1982
    „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.“
    Die Zeit, 5.2.1982
    1982 gab es bei uns 4,666 Millionen Ausländer.
    ________________________________________
    Herbert Bath (SPD) Landesschulrat Berlin
    „Wir müssen dafür Sorge tragen, daß unsere Kinder und Kindeskinder als Deutsche in ihrem Vaterland friedlich und unangefochten leben können, und wir dürfen ihnen nicht ein Land mit unlösbaren Problemen hinterlassen.““
    Berliner Morgenpost, 28.11. 1982
    ________________________________________
    Alfred Dregger (CDU), 1982
    „Die Rückkehr der Ausländer in ihre Heimat darf nicht die Ausnahme, sondern muß die Regel sein. Es ist nicht unmoralisch zu fordern, daß der uns verbliebene Rest Deutschlands in erster Linie den Deutschen vorbehalten bleibt.“
    Ausländertagung der CDU in Bonn, 21.10.1982
    ________________________________________
    Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), 1983
    „Der Bundeskanzler hat darauf hingewiesen, daß der Zuzugsstop für ausländische Arbeitnehmer nicht genüge. Darüber hinaus müsse ein erheblicher Teil der rund zwei Millionen in der BRD lebenden Türken in ihre Heimat zurückkehren.“
    AP-Meldung vom 26.1.1983
    ________________________________________
    Kohl und Strauß waren sich darin einig, daß der Ausländeranteil in den nächsten zehn Jahren halbiert werden soll… und daß es keine Ausländerghettos und keine Subkultur geben dürfe.
    Die Welt 17.3.1983
    1983 gab es bei uns 4,534 Millionen Ausländer.
    ________________________________________
    Merke: Es gibt zwar ein Menschenrecht auf Heimat, aber kein Menschenrecht auf Einwanderung. In Artikel 3 der UN-Resolution 2312 (XXII) vom 14.12. 67 heißt es dazu: Der Schutz der Identität – das Recht auf Heimat – geht dem Asylanspruch vor.

    Hat die Bibel doch keinesfalls nur
    Theo Retisch
    recht?
    „Nimmst Du einen Fremden zu dir, so wird er dir Unruhe machen und dich aus deinem Eigentum treiben. – Buch Sirach, Kapitel 11, Vers 35“

  239. Es ist so, als stünde ein voll ausgestatteter Notarztwagen neben einem schwer Verletzten und der Notarzt rennt jetzt von Haus zu Haus und schreit:”Es muss etwas getan werden! So helft doch dem Opfer!!”, während er selber sich weigert das zu tun, wofür er ausgebildet und bezahlt wird.

    Schönes Beispiel, killerbee. Aber Du irrst Dich. Weder ist er dafür ausgebildet, noch wird er DAFÜR bezahlt. Und der Notarztwagen ist eine Attrappe.

  240. #297 Theo Retisch (23. Jan 2010 19:37)

    Einfach klasse, dieser Beitrag!
    Allerdings haben sich die Multiplikatoren seit dieser Aufzählung um den Faktor EU enorm geändert.

    Jetzt, da nationales Denken und Patriotismus auf den Scheiterhaufen verbannt wird, gibt es in Sachen Kulturrelativismus keine Schranken mehr.

    Unsere Souveränität haben wir in Lissabon abgegeben. Dort wird künftig bestimmt, wieviel Analphabeten aus dem Atlasgebirge -nicht nur aus der künftigen Mitgliedsprovinz Anatolien- in das deutschen Sozialsicherungssystem einwandern.

    Es hat noch gar nicht richtig angefangen!

  241. Hurra ! !

    Hurra ! Das “C” gibt es endlich wieder in der CDU !

    #274 Kölschdoc (23. Jan 2010 15:23)

    Leider nein,
    das „C“e ist immer noch der Halbmond.
    C*DU

  242. Wieso müssen (islamische) Migranten plötzlich einsehen, dass sie sich nun nicht mehr islamgetreu verhalten dürfen, z. B., keine Ungläubige mehr verprügeln dürfen?

    Bisher konnten sie es doch immer tun. Und wenn sie es taten, bekamen sie ein freundliches Augenzwinkern von der Justiz. Sie mussten dies doch so interpretieren, als ob die Justiz wüsste, dass sie sich ja nur ihrem „Glauben“ konform verhalten.

    Diese armen jungen Mohameds und Ahmeds sind jetzt sicherlich ganz verwirrt.
    Nunja. Sie haben ja eine klare Richtschnur: den Koran. Also: Schwamm drüber. Weitermachen – äääh -schlagen!

  243. Der Polit-Maschine Kauderwelsch ist die Sekretärin völlig gleichgültig, wenn se kaputt is, gibt’s eben ne neue, wa ?

    Aber – die Maschine erkennt sofort – darauf wurde sie abgerichtet – wenn sich ein Vorgang im Wahlkampf gebrauchen läßt.

    Um dem dummen Lümmel Volk vorzugaukeln, daß die CDU nunmehr härter gegen sog. „Migrantengewalt“ (tatsächlich: täglicher, korankonformer Kleinterror mohammedanischer Landnehmer)vorzugehen gewillt ist, zieht der Automat Kauder eine billige Empörung-Show ab.

    In volksverhetzender Weise behauptet der Polit-Robot Kauder entgegen besserem Wissen, es ginge um „die“ Migranten, also ALLE Nichtdeutschen. In Wahrheit sind aber die Anhänger einer menschenfeindlichen Sekte, deren Fetisch Gewalt & Folter ist, als EINZIGE das Problem. Aber da beißt der Profi-Lügner Kauderwelsch sich lieber einen Finger ab, bevor er solche Tatsachen verkündet.

  244. Frohe Zukunft ? Ich bin die liebe Angela ,wünsch dem „deutschen Michel „ein frohe Zukunft mit viel Krieg und Gewalt , damit es richtig knalle .Ich will ja nicht bestreiten , für Dich werden es schlimme Zeiten ,doch mach Dir keine Sorgen , es wird noch schlimmer morgen .Wichtig ist , dass noch was bleibt für meine Gleichen und für die Superreichen .Ja,Du „deutscher Michel“ ich verlass mich auf Dich ,gemeinsam werden wir es schaffen , Deutschland total kapput zu machen .

  245. #196 pentium (23. Jan 2010 12:55)

    Wann wird endlich Klaudia Roth vergewaltigt ? Und was sagt sie nach der Zigarette danach ?

    Ich liebe diese Kommentare, sowas wird ja mit Vorliebe beim politischen Gegner zitiert.

    Allerdings denke ich nicht, daß Claudia Roth in Gefahr ist, Orang-Utans gibt es weder in Deutschland noch ihrem Lieblingsland Türkei in freier Wildbahn.

    So jetzt war ich mal PI -:)

  246. Kaum ist einer dieser republikruinierenden Polit-Clowns mal indirekt und aus weiter Entfernung betroffen, schon reagiert so ’ne Type halbwegs vernünftig! Grandiose Leistung und herzlichen Glückwunsch, Herr Kauder!
    Das drängt allerdings zu einer Frage:
    Wo haben Sie und Ihresgleichen eigentlich die letzten 20 Jahre verpennt? Erster KLasse unter Sonne, Mond und Sternen bei den so herrlich konfliktfreudigen Türk-Musels?

  247. @#302 Hobbes (23. Jan 2010 21:00)

    Sie haben völlig Recht.

    Dauernd werden von der Politkaste alle gut integrierten Migranten beleidigt, indem man, wenn man überhaupt einmal die Probleme, die Mohamedaner in unserem Lande erzeugen, anspricht, immer allgemein von Migranten spricht.

    Obwohl jeder weiss, dass es Moslems sind, die die Probleme bereiten.

  248. @ #270 LeKarcher (23. Jan 2010 15:13)

    Gehandelt wird doch eh erst, wenn ein Bundestagsabgeordneter von moslemischen Migranten bereichert wird. Bis dahin werden noch viele Mitarbeiter des Bundestages die kulturelle Bereicherung am eigenen Leibe zu spüren bekommen.

    Haben wir nicht neulich hier bei PI gelesen, daß in Brüssel eine deutsche EU-Parlamentsabgeordnete in der Nähe des Parlaments „bereichert“ und um Handy und Portemonnaie erleichtert wurde?.
    Folgen? Konsequenzen? Keine bekannt.

  249. # 297

    So viele Rechtsradikale hatten in der BRD mal was zu sagen. Unglaublich, schon wegen ihrer Vergangenheit in den 70/80ern sind m. E. CDU & SPD damit unwählbar!

    Die Zitate sollte man den heutigen Wahlkämpfern der Volksparteien um die Ohren hauen und darauf verweisen, dass sie aufgrund ihrer Altvorderen für die linke Mitte unwählbar sind.

  250. Wer soll dem Kauder bitte auch nur ein Wort glauben? Bei der nächsten Abstimmung wird der Verräter wieder brav für die Übertragung von noch mehr Rechten an die EU stimmen, für die Aufnahme der Türkei, für mehr Asyl, schnellere Einbrügerung, … .

  251. Das muss man aushalten.
    Das sind multikulturelle Reibungen.

    Sie haben eben eine andere Form der Kommunikation.

    Lassen wir uns einfach auf diese uns fremde Kultur mehr ein.
    Unsere Politiker haben sie doch aufgefordert, in unserem Lande ihre Kultur zu leben. Nun tun sie es eben.

    Welch eine Bereicherung. Endlich gibt es mal etwas Neues zu berichten. Wann gab es denn schon mal den Fall, dass eine 61-jährige von Jugendlichen verprügelt wurde.
    Seien wir alle dankbar, dass unser Leben nun auch durch diese Facette islamisch bereichert wurde.
    (Aber zurückhaun ist verboten!!! – Dann gibt’s Knast!))

  252. #308 weizengelb

    Früher sagten CDU und SPD auch solche Sätze wie: Ostdeutschland heim holen, Verzicht ist Verrat. Und heute? Kein Wort mehr.

  253. Tut einem etwas leid um die Mitarbeiterin, aber es ist zwingend notwendig, dass Politiker und ihre Verwandten und Mitarbeiter und sie selbst bereichert werden. Nur dann bekommen sie die repräsentative Wirklichkeit hautnah mit. Insofern kann man nur wünschen, wenn schon ein Opfer, dann bitte eines in diesem Umfeld, damit den Entscheidern ein Licht aufgeht.

  254. Tur mir sehr leid für die Frau. Ändern wird sich erst was, wenn Kauder und Konsorten höchstpersönlich was von Ali auf die Fresse kriegen.

  255. #76 Antieselficker (23. Jan 2010 11:16)

    Wir haben eine hohe und weiter steigende Kriminalität in unserem Lande, die meist durch muslimische Personen importiert ist.

    Die Fakten sollte man kennen.

    Laut BKA „2008 besaßen 20,9 % (2007: 21,4 %) der von der Polizei ermittelten Tatverdächtigen nicht die deutsche Staatsangehörigkeit“.

    D.h. 2008 besaßen 79,1 % (2007: 78,6 %) der von der Polizei ermittelten Tatverdächtigen die deutsche Staatsangehörigkeit.

  256. Armer Kauder.

    Die Migrantenjungs haben den Sack geprügelt und meinten den Esel, so nehme ich an.

    Achtung Personenschutz, vermutlich werden sie es noch mal versuchen….

  257. Grundsätzliche Frage:
    Sind unsere nicht viel zu vordergründig?

    Wir sollten erkennen, Kauder und 99,5% aller Politfutzies sind Marionetten mit roten, schwarzen, gelben und grünen Jäckchen die uns im Namen des täglichen Puppentheaters jeden beliebigen Scheixx erzählen dürfen und sollen.

    Es ist H4-TV mit anderem Bühnenbild als Kulisse.

    Unser Thema muß sein: Was ist hinter der Kulisse? Wer zieht die Fäden? Nach welchem Drehbuch wird gespielt?
    VOR ALLEM ABER: Was ist das ZIEL ??

    Der Islam ist (sicherlich) nicht das Ziel, sondern ein Mittel

    Islam ist wie das rote Tuch beim Stierkampf nur ein Mittel, um uns zu beschäftigen, zu reizen insbes. aber abzulenken von der eigentlichen Gefahr.

    Die wirkliche Gefahr ist für den Stier der Degen hinter dem Tuch, wir sollten uns auf Totalitarismus und Sklaverei einstellen.

  258. Sind unsere nicht viel zu vordergründig?

    richtig:

    Sind unsere Überlegungen nicht viel zu vordergründig?

  259. Hallo,
    dieser „Herr“ Kauder gehört auch zu der Kaste der verlogenen Schaumschläger. Der lehnt sich immer dann aus dem Fenster wenn ihm kein „Niedrschlag“ aus dem Umfeld droht.
    Die verlogene Politikerbande sollte ohne Ausnahme alle an einem Strick in dei Höhe gezogen werden bis das der Tot eintritt.

  260. @#314 Maverick 1 (23. Jan 2010 23:09)

    Sie lassen sich aber leicht von Gesamtzahlen vernebeln.

    Schauen Sie sich doch bitte einmal diese BKA-Statistik genauer an.
    Insbesondere die Aufschlüsselung nach Herkunft der Straftäter. Da stellen die Personen aus islamischen Ländern den Löwenanteil unter den sogenannten Nichtdeutschen Straftätern.

    Weiterhin sollten sie noch die Passdeutschen hineinrechnen. Sie können die Anteile leicht aus den Daten des statistischen Bundesamtes unter dem Thema Bevölkerung finden.

    Dann verschiebt sich das bild immens.

    Jedoch der wichtigste Fakt ist und bleibt, das ein relativ kleiner Bevölkerungsanteil einen mehr als überproportionalen Anteil an der Kriminalität hat.

    Und nun kommt die Krux der politisch korrekten. Diese müssen Annehmen, dass Kriminaltätsbereitschaft gleichverteilt ist. Eine simple Rechnung führt dann aber unter dieser Annahmen (können Sie noch folgen?), dass ein unglaublich groser Anteil der islamischen Bevölkerung kriminell sein müsste.

    Also. Lernen sie erst einmal, Statistiken zu verstehen, bevor sie andere zum Lesen von Statistiken auffordern.

  261. Sie müssen erst auf die Fresse bekommen! Kann man einen Teil der PI Spenden nicht dafür verwenden, um einige türkische Schläger für solche Taten zu gewinnen?

  262. #319 Apophis Akbar (23. Jan 2010 23:58)

    @#314 Maverick 1 (23. Jan 2010 23:09)

    Lernen sie erst einmal, Statistiken zu verstehen, bevor sie andere zum Lesen von Statistiken auffordern.

    Ob ich lernen muss oder nicht, macht die Kenntnisse von relevanten Fakten nicht weniger wichtig.

    Der Ausgangspunkt der Debatte war die Aussage von Antieselficker (#76): „Wir haben eine hohe und weiter steigende Kriminalität in unserem Lande, die meist durch muslimische Personen importiert ist“.

    Ich glaube, es ist mir gelungen zu zeigen, dass „meist“ nicht stimmt. 20,9% ist nicht „meist“ und ist weit davon entfernt.

    Mehr habe ich nicht gesagt.

  263. #47 elmacho (23. Jan 2010 10:54) Ich als Migrant fühle mich diskriminiert von den pauschalisierten Äüßerungen Kauders. Ich bin Christ, pro-westlich, pro-amerikanisch, unterstütze unser Wertesystem vollkommen. Im Gegensatz zu den Türken oder Arabern, fühle ich mich als Deutscher. Trotzdem bin ich Migrant. Daher bitte ich Herrn Kauder, seine Äußerungen auf die wirklichen Täter – islamische Einwanderer – zu begrenzen. Ich glaube, ich spreche jetzt für viele Polen, Russlanddeutsche, Vietnamesen, Spanier, Portuguisen und andere guten Migranten in diesem Lande…
    @
    Elmacho , das ist hinglänglich bekannt und Niemanden stört es so schnell wie mir, was dich bedrückt.
    Diese Nichtunterscheidung ärgert mich bis dorthinaus,aber es ist sehr, sehr schwer in die Köpfe von Linken und Grünen Wählern dies so reinzubringen, so müssen auch solche erwünschten Personen wie du hier genauso leiden wie wir hier.

    Wir müssen gemeinsam eine harte Front gegen diese Umtriebe der verblendeten Art vorantreiben.
    Nimm mal , wie ich mir vorstellen kann harten ausdruck (Front) so hin, aber es ist an der Zeit zusammenzuhalten, es geht um Europa im Gesamten.

    Gruß

  264. Mein Mitgefühl gilt der Mitarbeiterin von Herrn Kauder. Ich freue mich das diese Dame nicht erleben mußte wie es ist eine heilige Klinge zwischen den Rippen zu spüren. Irritieren tut mich allerdings der Gefühlsausbruch von Herrn Kauder selbst. Haben nicht gerade einsichtige Kollegen von ihm vorgeschlagen in Afghanistan die Taliban mit Schmiergeld zum kuscheln zu bringen? Also Herr Kauder, nehmen Sie die „schweren“ Jungs im Arm und schieben Sie ihnen unser Michelgeld in den Allerwertesten, dann werden die bestimmt ganz lieb zu Ihnen und bleiben immer artig. Wie wärs denn mit einer Kuschelsteuer? Natürlich nur für dir uneinsichtigen Deutschen! Schließlich haben die Schuld daran, das die Integration voll in die Hose geht, gell?

  265. #314 Maverick 1 (23. Jan 2010 23:09)

    71% der Berufsverbrecher in Berliner Gefängnissen sind Orientalen (mit oder ohne deutschem Paß). In anderen Städten sieht es ähnlich aus. Hast du sonst noch Fragen?

  266. Vergesst die Prozentzahlen dieser hier aufgeführten Statistiken.Jeder Polizist wird
    aussagen,daß,bis auf sehr wenige Ausnahmen,der Ärger (Straftaten)von schlecht
    deutsch sprechenden,südländisch aussehenden,
    hirnlosen Idioten fabriziert wird.

  267. Die schwedische Integrationsministerin hat erkannt, daß die von uns ohne Gegenleistung (wie Deutschlernen, arbeiten) mit Hartz gepflegten, in Kampfsportschulen trainierten herumlungernden gewaltbereiten jungen Moslems eine „tickende Zeitbombe“ sind.

    Vor dem Eingeständnis dieser Tatsache, welche unsere Gefängnisstatistik vielfältig belegt, scheut unsere „korrekte“ Medien- und Politikerkaste wie der Teufel vor dem Weihwasser zurück.

    Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht!

  268. #328 Hans Stein (24. Jan 2010 10:34)

    Die schwedische Integrationsministerin hat erkannt, daß die von uns ohne Gegenleistung (wie Deutschlernen, arbeiten) mit Hartz gepflegten, in Kampfsportschulen trainierten herumlungernden gewaltbereiten jungen Moslems eine “tickende Zeitbombe” sind.

    Deutsch lernen ist noch keine Gegenleistung. Oder haben wir irgend einen Nutzen davon, daß diese Neandertaler ein rudimentäres Deutsch beherrschen? Davon kommen genau 0,00 EUR in die Kassen.

Comments are closed.