Nun gut, wenn man sich typische Linke – wie den Linke-Fraktionschef im sächsischen Landtag, André Hahn (Foto) – kann man schon nachvollziehen, dass man neidvoll auf typische Geschlechtsvertreter blickt. Schon in Orwell’s „1984“ ist vom „käferartigen“ neuen Menschen die Rede. Jedenfalls sollen geschlechtsspezifische Unterschiede ausradiert und ein Wesen geschaffen werden, dass Mann und Frau gleichzeitig ist oder eben weder noch.

BILD schreibt:

Sachsens Linke blasen zum Angriff gegen den „echten Mann“: selbst- und machtbewusst, gepaart mit einer Prise Aggressivität.

Geht es nach Linke-Fraktionschef André Hahn, gibt es demnächst ein „Sächsisches Kompetenzzentrum für Gender Mainstreaming“.
(…)
In manchen Kindergärten würden Jungs schon gedrängt, mit Kosmetikkoffern statt mit Bauklötzern zu spielen. Mädchen lernten rumbrüllen und „Wehrhaftigkeit“.

Rund 200 000 Euro soll dieses Kompetenzzentrum jährlich kosten. Heiderose Gläß (58, Linke), Sprecherin für Gleichstellungspolitik: „So lange der Sächsische Verdienstorden an 20 Männer und nur eine Frau verliehen wird, besteht Handlungsbedarf.“

Heißt das, dass der Steuerzahler für dieses Projekt zahlen soll?

Bei Wissenschaftlern ist „Gender Mainstreaming“ umstritten. Die Soziologin Gabriele Kuby (65): „Gender-Perspektive erkennt keinerlei wesenhafte oder angeborene Unterschiede zwischen Mann und Frau an. Sie ignoriert und unterdrückt Ergebnisse der Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Soziologie.“ Bei Wissenschaftlern ist „Gender Mainstreaming“ umstritten. Die Soziologin Gabriele Kuby (65): „Gender-Perspektive erkennt keinerlei wesenhafte oder angeborene Unterschiede zwischen Mann und Frau an. Sie ignoriert und unterdrückt Ergebnisse der Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Soziologie.“ Bei Wissenschaftlern ist „Gender Mainstreaming“ umstritten. Die Soziologin Gabriele Kuby (65): „Gender-Perspektive erkennt keinerlei wesenhafte oder angeborene Unterschiede zwischen Mann und Frau an. Sie ignoriert und unterdrückt Ergebnisse der Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Soziologie.

Um Unterschiede zwischen Mann und Frau zu sehen, brauchen wir keine Wissenschaftler…

(Spürnasen: Weizenbier und Johnnie T.)

image_pdfimage_print

 

233 KOMMENTARE

  1. Ich finde es ist absolut sexistisch und mittelalterlich, dass es noch Männer gibt. Wieso treiben wir nicht ganz einfach alle Jungen ab und die Frauen gebären nur noch Mädchen?

  2. Verdammtes linksextremes Pack !

    MENSCHEN SIND INDIVIDUELL ! ALLE LEBEWESEN SIND INDIVIDUEN !

    Lebewesen = Mensch = 2 Geschlechter = Mann und Frau = Testosteron und Östrogen = Sperma und Gebärmutter = Vater und Mutter !!!

    Zu was wollt ihr uns machen ? Zu seelenlosen Zombies ? Zu einem matschigen Einheitsbrei ohne eigene Meinung und Farbe ?

    Es ist nurnoch traurig,… vorallem wenn man bedenkt, dass solche Leute vom Steuerzahler bezahlt werden.

  3. Krankes, dummes, perverses Deutschland.
    Na klar, es gibt demnächst auch keinen Unterschied zwischen einem türkischen Frauenvergewaltiger und einem braven Deutschen Bäcker, Arzt, Rechtsanwalt, Polizist. Es gibt auch keine Unterschiede zwischen arm und reich, zwischen schwarz und weiß, zwischen alt und jung …
    Leute, das reicht für heute.

  4. das gibt dann ein neues geschlecht: DER FRAUER!!

    nix für ungut,

    @all,

    nur zur info,

    ich selbst bin transsexuell, bin leider im männlichen körper und fühle als frau. ich kann aber aufgrund meiner schweren krankheit (nierenversagen) keine operation machen, sondern nur meine papiere umschreiben lassen.
    dieser umstand ist für mich alles andere als einfach, aber dieser dämlichen idee der linken kann ich abslout nix abgewinnen.

  5. @ #1

    DU SAGST ES !

    Die Absichten der Linksextremen sind in meinen augen nicht besser als die Verbrechen von dem sozialistischen Nazi Mengele.

    Sie unterscheiden sich nur in der Geschwindigkeit der Ergebnisse.

    Widerwärtig.

  6. Wieso ein buntes Bild malen, wenn man auch das ganze Bild grau einfärben kann ?

    Arme arme Köpfe…die sich sowas ausdenken

  7. #2 Bismarck (13. Jan 2010 18:28)

    Ich finde es ist absolut sexistisch und mittelalterlich, dass es noch Männer gibt. Wieso treiben wir nicht ganz einfach alle Jungen ab und die Frauen gebären nur noch Mädchen?

    China und Indien machen das doch so, nur anders herum !

  8. ergänzung:

    ich lebe trotzdem völlig unauffällig, und bin im meinem umfeld sehr beliebt. es liegt halt an jedem selbst, was man draus macht.

  9. Nicht von mir; schrieb jemand bei der JF zum Thema „Gender“ vor einiger Zeit:

    Gender ist eine Ideologie, die bereits klassische Merkmale totalitären Gedankenguts und Symptome eines religiösen Wahns aufweist: Eine intellektualisierte und pseudohumane Doktrin zum Glückmenschentum, ein genormtes Feindbild, das zur Durchsetzung und Aufrechterhaltung derselben dient, ein von Sendungsbewusstsein getragener Indoktrinierungszwang, der selbst vor der natürlichen Entwicklung kleiner Kindern nicht haltmacht und die exklusive Vereinnahmung der „Grundwerte unserer Demokratie“ für dieses „Leitziel“.
    Diese „Bedarfslage“ darf in einem Rechtsstaat eigentlich keinen Bestand haben und mit Steuergeldern gefördert werden. Die Förderer dieser Ideologie sind geistig weit weg von alledem, was Demokratie und Humanität ausmacht.

  10. wo ist mein Kommentar?!

    PI: Alle Kommentare, die einen Link zu Youtube enthalten, gehen in Moderation.

  11. Na, dann könne wir ja froh sein, dass es unsere Bereicherer gibt, die noch alte männliche Tugenden wie Faustkampf (auch mit Hilfsmitteln) und den Messerkampf beherrschen.

    Wenn wir bei PI (ich denke ich kann da für alle sprechen) mit den Moslems was gemeinsam haben, dann ist es die Verachtung des Gender Mainstreaming. Lasst mal nur 1 Woche die Moslems bei uns an die Macht – und der Spuk ist ein für allemal vorbei. Mit Leute wie diesem André Hahn (besser Henne) wird zuallererst abgerechnet. Dummerweise gäbe es danach den Spuk Islam – und den kann man wohl nicht nach 1 Woche wieder loswerden.

  12. Bedenkt bitte bei der Nachricht:

    Die Linken haben in Sachsen nix zu melden, dort regieren CDU und FDP. Und für die sächs. CDU würde ich glatt meine Hand ins Feuer legen, die Jungs sind echt in Ordnung.

    Keine Faxen, Für Sachsen!

  13. Was ist Gender Mainstreaming und wieso man dagegen sein muß

    Mathias v. Gersdorff

    Gender Mainstreaming ist zu einem der Modeworte der Gesellschaftspolitiker und Gesellschaftsingenieure geworden, doch wenige wissen, worum es eigentlich geht:

    In Folge der 68er Bewegung haben Gruppen von Feministinnen den Klassenkampf für sich entdeckt. Sie postulierten, daß die Frau ein unterdrücktes Wesen sei, das sich von dem Despotismus des Mannes befreien müßte. Dieses Konzept wurde aber immer mehr in Frage gestellt, denn, anstatt die Unterschiede zwischen Mann und Frau zu beseitigen, um eine egalitäre Gesellschaft aufzubauen, wurden die Unterschiede unwillkürlich betont, denn ansonsten gab es ja keinen Grund für einen Klassenkampf. Hauptvertreterin dieser Kritik war und ist die Sprachphilosophin Judith Butler aus Berkeley/Kalifornien.

    Um die angestrebte Gleichheit zu erreichen schlug sie stattdessen vor, „Verwirrung zwischen den Geschlechtern“ zu stiften. Was ist damit gemeint?

    In so gut wie allen Kulturen haben die Geschlechter, also Mann und Frau, unterschiedliche kulturelle Merkmale angenommen. So tragen Frauen Röcke, Männer aber nicht. Dieser Unterschied stammt nicht von den biologischen Unterschieden, sondern eben aus einer Gewohnheit. Beispiele solcher Unterschiede lassen sich leicht finden.

    Für Butler sind aber diese kulturell entstandenen Unterschiede die Quelle der Unterwerfung der Frau unter den Mann. Dagegen soll man aber nicht mit einer Art Klassenkampf vorgehen, sondern indem man in diesen kulturell geprägten Unterschieden „Verwirrung“ stiftet, beispielsweise indem sich Männer als Frauen verkleiden, wie das Homosexuelle in den sog. Christopher Street Day Paraden tun. Die Homosexuellenverbände sind vielleicht die radikalsten Anwender dieser „Verwirrungsstrategie“, denn sie möchten auch die Grenzen zwischen den Geschlechtern aufheben und sich irgendwo dazwischen positionieren.

    Natürlich sind die Theorien von Judith Butler sehr umstritten, auch in linken Kreisen. Dennoch haben sie Eingang in der sog. Gender Mainstream Bewegung gefunden, die unter anderem von der EU gefördert wird, aber auch seit der Rotgrünen Koalition von der Bundesregierung.

    Obwohl es sich beim Gender Mainstreaming klar um eine linke Denkweise handelt, wird sie von der gegenwärtigen Bundesfamilienministerin mit Nachdruck gefördert, allerdings in einer vergleichsweise moderaten Art und Weise im Gegensatz zu stramm roten Bundesländern wie beispielsweise Berlin.

    Beim Gender Mainstreaming geht es darum, die kulturell geprägten Rollenunterschiede zwischen den beiden Geschlechtern aufzudecken und gegebenenfalls abzubauen bzw. zu „dekonstruieren“.

    Das letztere wird auch in Schulen getan, teils mit Materialien der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und der Bundeszentrale für politische Bildung, was zu erheblicher Kritik geführt hat. Am meisten wird kritisiert, daß bei Kindern und Jugendlichen die eigene Identität in Frage gestellt wird, wodurch die Schule ihre Befugnisse überschreitet, aber auch erhebliche psychologische Traumata verursacht, was bei einer Demontage der subjektiv empfundenen Identität leicht passieren kann. Massive Kritik äußerte beispielsweise in einem viel beachteten SpiegelArtikel der Soziologe Günther Amendt.

    Aus christlicher Sicht ist das sog. Gender Mainstreaming scharf abzulehnen. Es ist nicht die Rolle des Staates oder der Schulen einen neuen Menschen auf der Grundlage von egalitären Theorien zu basteln. Wenn man Menschen überhaupt irgendwie in eine Richtung orientieren will, muß das nach dem christlichen Menschenbild geschehen und nicht nach dem Muster von postfeministischen Denkern wie Judith Butler. Und das christliche Menschenbild fordert zwar Gerechtigkeit zwischen den Geschlechter, jedoch keine Gleichheit, was schließlich das Hauptziel des Gender Mainstreaming ist.

    Gender Mainstreaming soll aber keineswegs Theorie bleiben, sondern in den Schulen entscheidenden Einfluß auf die Erziehung der Schüler haben und damit auf ihre Mentalität.

    Um nur ein kleines Beispiel zu geben, zitiere ich einen Ausschnitt aus der Broschüre der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW aus dem Jahr 2007 „Eine Schule für Mädchen und Jungen. Praxishilfe mit Unterrichtsentwürfen für eine geschlechtergerechte Bildung“. Beachten Sie bitte, mit welcher Selbstverständlichkeit behauptet wird, daß die Kinder „inkorrekte“ Vorstellungen von Geschlechterverhalten von der Familie übernehmen: „Die Kinder bringen, geprägt durch die Familie, unterschiedliche Vorstellungen von ‚richtigem‘ Geschlechterverhalten in die Schule mit. Im Praxisbeispiel werden diese heterogenen Erfahrungen für eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema konstruktiv genutzt. Horst-Dieter Gerold betont, dass die Komplexität des Themas es erforderlich macht, einzelne Inhalte immer wieder aufzugreifen und methodisch fächerverbindend zu arbeiten, um „offene Handlungssituationen“ zu schaffen, die es den Kindern „als Teilnehmende am Kommunikations- und Interaktionsprozess ermöglichen, flexibel zu reagieren.“ Diese Vorgehensweise sollte, so Gerold weiter, als „durchgängiges Prinzip eines Erziehungs- und Bildungsprozesses“ in der Schule etabliert werden, „mit dem Ziel, Geschlechtsrollenkonflikte abzubauen und zu bewältigen.“ So deutet sich an, dass Geschlechtergerechtigkeit als feste Struktur in der Schule verankert werden kann (S. 35).“

    Hier wird folgendes klar:

    Gender Mainstreaming wird nicht nur benutzt, um die Mentalitäten der Schüler zu verändern, sondern ist auch ein Angriff auf das Erziehungsrecht der Eltern. Eine solche ideologische Schulerziehung ist nicht im Einklang zu bringen mit dem naturgegebenen Recht der Eltern auf die Erziehung ihrer Kinder.

    Aus diesem Grund unternimmt die Aktion „Kinder in Gefahr“ zur Zeit eine Unterschriftensammlung gegen diese Politik.

  14. Manchen Leuten gehts zu gut, keine Ahnung vom normalen Leben und sie haben nichts besseres zu tun als sich so eine schwachsinnige Trottelei auszudenken.

    Und für sowas bekommen die auch noch Geld???
    Es ist ein Verbrechen was hier auf Kosten der Steuerzahler die sich nicht wehren können durchgezogen wird.

    Herr vernichte diese Erde das wär besser als das solche Wahnsinnige diese Welt führen (oder wollen).

  15. Ich denke,die Evolution hat die LINKEN als nützliche Idioten auserkoren,um die degenerierten Europäer als Fehlentwicklung aus dem Entwicklungsprogramm der Menschheitsgeschichte heraus zu nehmen.

  16. aaaa wie kann man nur auf die Idee kommen sein Schwanz abschneiden zu lassen??? dagegen ist ja der Islam eine wundervolle Sache…

  17. Da werden sich aber die islamischen Freunde nicht freuen bei solchen Äußerungen. Hoffentlich gibt es keine Tumulte…

    @Masu: Die sächs. CDU ist wie die gesamte FDP einfache ganz große Scheiße…sowas braucht dieses Land nicht!

  18. Also, wer die Linke jetzt noch wählt, der gehört wirklich in eine geschlossene Anstalt.
    Linke sind die Verkörperung des Faschismus.
    Sie wollen alle Völker, alle Nationen, alle Geschlechter – alle Individualität und auch alle Identifikationskriterien der Menschheit zerstören.
    Deshalb sollte die PI Gruppe in Fulda sich dazu bequemen, auf meine Anfrage bzgl. einer Zusammenarbeit zu reagieren…
    Wir müssen zusammenhalten gegen den Linkspöbel und die Dhschihadistenbrut!

    Greetings,
    Dragan

  19. Fragt sich wohl nur, inwieweit das mit der Verbrüderung der Linken mit dem Islam kompatibel ist. Ob die Linke mit der Ent-Mannung muselmanische Stimmen für sich erobern können?–Man kann gespannt sein.

  20. #12 Nordisches_Licht (13. Jan 2010 18:33) #6 mellitirol (13. Jan 2010 18:29)

    Aber möchtest Du, dass alle Kinder in den Kindergärten so erzogen werden; ZU FRAUEERN ?!
    ______________________________________________

    @nordisches licht

    NEIN, NIEMALS!!! das ist solch ein links-emanzen-alle-männer-sind-scheiße-mainstream Sch..ß, das es zum himmel schreit.

    allerdings gibt es tatsächlich relativ viele fälle, dass sich kinder gegengeschlechtlich verhalten. mann soll solche kinder einfach beobachten, und auch gegenarbeiten. Mit hilfe von psychotherapeuten. hat das ganze keinen zweck, sollte man auch kindern und jugendlichen eine gegengeschlechtliche therapie einleiten, am besten vor eintritt der pubertät.

    danach ist es oft zu spät, wie eine glaubwürdige frau auszusehen. denn echter transsexualismus ist angeboren (hormonstörung während der schwangerschaft kann eine ursache sein).
    seit einigen jahren werden auch kinder in deutschland erfolgreich behandelt, aber nur mit allerstrengsten richtlinien. und das ist auch gut so.

  21. So kennt man die Bolschewisten. Sie hetzen Frauen gegen ihre Männer auf und die Kinder gegen die Eltern. Es ist pure Bösartigkeit, die sie dann vom Leiden, daß sie angerichtet haben, genießen läßt. So sind sie.

  22. Was die BLÖD-Zeitung uns verschweigt: Unter der Führung der Blockpartei CDU hat das Bundesministerium für Familie ein solches „Kompentenzzentrum“ längst Wirklichkeit werden lassen.

    Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend begleitet die Anwendung des Leitprinzips Geschlechtergerechtigkeit innerhalb der Bundesregierung und gibt als federführendes Ressort wichtige Impulse. Das vom Bundesministerium geförderte GenderKompetenzZentrum, ein anwendungsorientiertes Forschungsinstitut an der Humboldt-Universität zu Berlin, unterstützt die Umsetzung des Gender Mainstreaming in der Bundesregierung.

    http://www.gender-mainstreaming.net/
    http://www.genderkompetenz.info/

    Da weden sich die MenschInnen der SED sicherlich ganz stolz auf ihre Blockflöten sein.

  23. Gender-Mainstreaming ist völliger Unsinn, da die Unterschiede zwischen Männern und Frauen im wesentlichen angeboren sind, von teilweise durch die Umwelt geprägten Merkmalen abgesehen, welche aber für diese Diskussion hier keine Rolle spielen.
    Das alles ändert aber nichts daran, daß Gabriele Kuby eine menschenverachtende Frau ist, die eben ihr moralinsaures Süppchen kocht, und dabei ebenso die Natur des Menschen nicht anerkennt.
    Was nämlich nicht in ihr Weltbild passen darf, ist die Tatsache, daß es auch intersexuelle Menschen gibt. Es gibt männliche und weibliche Gehirne, und sicherlich auch androgyne Gehirne. Es gibt auch männliche und weibliche Gehirne, die jeweils im gegengeschlechtlichen Körper geboren sind.
    Diese Menschen werden von Gabirle Kuby verachtet und unterliegen angeblich der Mode des Gendermainstreamings.
    In Wirklichkeit sind die Gehirneigenschaften dieser Menschen auch angeboren. Dieser Aspekt gehört also zur Kategorie der Natur, des Angeborenen, und nicht zur Kategorie der Moral.
    Das gleiche gilt auch für die natürliche, angeborene Tatsache der Homosexualität. Auch eine angeborene Form der Intersexualität. (Auch wenn Mediziner diesen Sachverhalt bestreiten in ihrer mittelalterlichen Temrinologie)
    Gabriele Kuby heuchelt also, wenn sie anderseits auf dem Primat des Angeborenen besteht (was ja auch korrekt ist), und anderseits dieses anderen Menschen, die aus dem statistisch mehrheitlichen herausfallen, nicht zugesteht. Sie macht sich einer Kategoriensverwechslung schuldig, indem sie das natürliche Angeborene als umoralisch diskredidiert.
    Solche Leute wie Gabriele Kuby hier auf PI als Kronzeugin für einen Sachverhalt zu nehmen, ist keine gute Idee.

  24. #35 Klabuster (13. Jan 2010 18:45)

    Das erinnert mich an der „von der Layen“, mit ihrer Kingergartenbroschüre:

    Körper, Liebe und Doktorspiele !

    Das Bundesfamilienministerium hat die Broschüre „Körper, Liebe, Doktorspiele“ aus seinem Repertoire entfernt. Bei der Kölner Staatsanwaltschaft war zuvor eine Anzeige eingegangen – die Klägerin findet die Ratschläge zweideutig und zweifelhaft.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,497527,00.html

  25. Hallo Amis helft uns! Bitte werft 10 Atombomben auf Deutschland – hier laufen nur noch Moslems und Vollidioten rum – erbarmet euch uns, Amen!

    Hier die Orte:
    München, Nürnberg, Ofenbach, Frankfurt, Köln, Hannover, Hamburg und 3 auf Berlin – sicherheitshalber!

  26. Gabriele Kuby hält HARRY POTTER für ein…

    „„globales Langzeitprojekt zur Veränderung der Kultur“ und Teil einer „Massenverblendung und Meinungsdiktatur“, mit der „das Unterscheidungsvermögen zwischen Gut und Böse“ zerstört werden solle, indem „im Leser und in der Gesellschaft“ die „Hemmschwelle zur Magie“ eingerissen werde.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gabriele_Kuby

    Sowas könnte auch von irgendeinem debilen Mullah oder Imam kommen.

  27. Gabriel Kuby als Kronzeugin für PI zunehmen, eine interligente Sache. Schließe heißt PI nicht umsonst PI. Gabriel Kuby spricht eben von wissenschaftlichen Tatsachen, die die Gutmenschen gerne leugnen. Menschen wie Gabriel Kuby brauchen wir!

  28. Beim Gender Mainstreaming geht es darum, die kulturell geprägten Rollenunterschiede zwischen den beiden Geschlechtern aufzudecken und gegebenenfalls abzubauen bzw. zu „dekonstruieren“

    Und immer experimentieren diese Verbrecher mit Menschen herum.
    Dahinter steckt aber noch Tieferes.Es ist der Versuch einen neuen Menschen zu züchten,so wie man einen Baum veredelt,damit er bessere Früchte bringt.Letztlich ist dieser Frankenstein-Versuch der verzweifelte Versuch Gottes Schöpfung ins Handwerk zu pfuschen,selbst Gott zu spielen und ihn damit abzuschaffen.

    Es ist der Glaube an die grenzenlose Formbarkeit des Menschen,der vom Tavistock Institute gefördert wird.

    http://www.educate-yourself.org/nwo/nwotavistockbestkeptsecret.shtml

  29. der Aufreissertyp ist ne echte Granate. Frauen laufen ihm bestimmt in Massen zu. So sind sie, unsere linken Politiker, gebildet, gut aussehend, ehrlich !

  30. Am besten man konvertiert zum Islam. Dann hat man mit solchen Idioten mit sicherheit nichts mehr zu tun.

  31. Der wird doch wegen seinem unbedeutenden Pimmel vom Penisneid zu solchen lächerlichen Aussagen getrieben.

  32. Dass es solche Idioten wie diesen Hahn gibt, ist wenig ärgerlich, etwas Schwund ist in jeder Gesellschaft.
    Das Ärgerliche ist, dass solche Idioten von unseren Steuergeldern leben.
    Ein Politiker benötigt für seinen Job keinen Nachweis einesr Mindestqualifikation. Nur so ist zu erklären, dass dieser Gockel im Landtag sitzt.

  33. Ein Glück, daß man als linker Bessermensch und Sozialexperimentaor nichts mit der Wirklich zu tun hat. Sonst könnte er glatt nachlesen, daß Jungen und Mädchen schon so verschieden sind, daß in einigen Fächern dringend eine Geschlechtertrennung nötig wäre, um optimale Leistungen zu erreichen. So z.B. in Physik. Dann könnte er wissen, daß die tolle Verweiblichung der Erziehung, schlecht ist für die Jungen, diese brauchen männliche Vorbilder, ob nun im Kindergarten oder in der Schule. Aber davon läßt man sich ja das Gender Mainstreaming nicht kaputt machen, nicht, Frau von der Leyen?

  34. #36 Allan Bloom

    Ich setze voraus sie haben Bücher und Statements von Gabiele Kuby gelesen!

    Vieles ist angeboren, z.B. Zwitter, was offensichtlich nicht bestritten werden kann, doch wer hier und bei Jungen und Mädchen frühzeitlich durch medizinische Eingriffe und/ oder sozial pädagogische Erziehung eingreift, ohne die natürliche Entwicklung in der Pubertät abzuwarten, trägt nur zur Vergewaltigung des Geistes bei. Doch gerade die Pubertät führt zu einer neuronalen Neuverknüpfung und ist auch prägend für die zukünftige sexuelle Präferenz!

    Jetzt bleibt die Frage was trägt die Gesellschaft zur Sexuellen Orientierung bei, wenn ich die Pubertät anerkenne und nicht nur eine genetische Veranlagung voraussetze und eine epigentische Komponente akzeptiere.

    Ich behaupte einfach, das es in Deutschland, seit den letzten Generation, mehr Schwule gibt als Homosexuelle tatsächlich vorhanden sind.

    Ihre Meinung würde mich interessieren!

  35. Ein Mutiertes Arsc….

    Esel würde die Tiere aufs Höchste beleidigen !!!

    man kann solche Typen nicht mehr zur Menschenklasse zählen …

    Eine vollidiotische Rasse aus dem Sternbild Alpha-Xyz%§“ ?

  36. #41 PortaVoz

    Amis helft uns? Dieser ganze Scheiss kommt aus Amerika. Soll jetzt nicht gegen den normalen Ami sein, dafür kann er genausowenig wie wir.

  37. man könnte im frühen alter mit hormontherapien beginnen. dann klappts auch mit dem gendern 😉

  38. es geht nur noch um posten schaffen und die mit
    freunden zu besetzen.
    diesen mist haben wir nie gebraucht also was wollen uns die studierten idioten da erzählen ?

  39. Ne 20m hohe Mauer um Berlin ohne Tore .. N Dach drüber und fertig ist die grösste Irrenstalt der Welt

  40. Ich behaupte einfach, das es in Deutschland, seit den letzten Generation, mehr Schwule gibt als Homosexuelle tatsächlich vorhanden sind.

    Ihre Meinung würde mich interessieren!
    ______________________________________________

    @wahrersozialdemokrat,

    da könnten sie recht haben. da ich selbst auch mal in der szene war, kam ich zum schluss, dass schwul sein einfach nur „HIPP“ ist, ein reiner modegag.

  41. Himmler wollte die Deutschen „aufnorden“, Fischer sie „ausdünnen“, nun also das Menschenzüchtungsexperiment des Genossen Hahn. Da werden ja dann die Hähne bald Eier legen.
    Ich selbst finde die Unterschiede zwischen Mann und Frau höchst erfreulich.
    (Am Rande: „ein Wesen, das…“ nicht: „daß“ oder „dass“)

  42. Nordisches_Licht
    Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    bin ich um den Schlaf gebracht!

    Dies trifft mittlerweile aber auch am Tage zu!

    Einzige Möglichkeit: Auswanderung!

  43. geh bitte, sagt es doch, was ihr in wirklichkeit wollt: die abschaffung des europäischen menschen.

    manchmal fragt man sich, ob es noch ab und zu politiker mit sowas wie gehirn gibt oder ob alle unter drogen stehen.

  44. #58 Odem (13. Jan 2010 19:07)

    „Leute, wieso regt ihr euch so auf? Meint ihr wirklich diese Gnomfratze nimmt jemand ernst?“

    Das ist Teil der Agenda und läuft bereits!

    Genau wie die Sexuelisierung der Kinder !

  45. #6 mellitirol (13. Jan 2010 18:29)

    ———————-

    ihre sexuelle orientierung interessiert hier genau niemanden. suchen sie sich ein forum mit gleichgesinnten.

  46. Ich hab‘ mal den satz ein bisschen korrigiert, ok?
    Nun gut, wenn man sich typische Linke – wie den Linke-Fraktionschef im sächsischen Landtag, André Hahn (Foto) – ansieht/anschaut, kann man schon nachvollziehen, dass man neidvoll auf typische Geschlechtsvertreter blickt.
    _____________________________________________
    Au Mann, scheiße…wenn man so aussieht, wär‘ ich auch dafür!
    Kriegt der seinen Schwanz überhaupt hoch?

    Und: welchen Schwanz? Vielleicht ist der schon ein Eunuche oder Amputierter oder sowas.
    Derlei verleitet natürlich dazu, anderen Gleiches zu wünschen.
    Der Typ ist ja zum Abgewöhnen…da kriegt ja selbst ’ne Nymphomanin keine feuchten Schamleippen mehr…au mann, scheiße aber auch!!!!!!

  47. Hat schonmal jemand von euch die Ayla-Bücher gelesen? Eine Steinzeit-Geschichte um eine junge Frau. Im 4. Buch gibt es einen Stamm, der die Männer abschaffen wollte. Das endete katastrophal. Irgendwie kommt mir das jetzt in den Kopf. Zumal hier (heute) sogar die Männer dabei mithelfen. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen vom Islam fasziniert werden. Der ist jedenfalls in der Geschlechterrolle originaler, als der Westen, oder? Zwar im anderen Extrem, aber irgendwie dennoch normaler als das, was uns die Grünlinken da aufzwingen wollen. Echt widerlich, mir vorzustellen, meinen Mann zu kastrieren.

  48. #58 Odem

    „Leute, wieso regt ihr euch so auf? Meint ihr wirklich diese Gnomfratze nimmt jemand ernst?“

    Leider ja und er sagt nur das, was gängige Praxis werden soll! Da sind sich auch SPD, Grüne, CDU, FDP (CSU?) einig! Das ist schon Gesetz und wird in Kindergärten und Schulen in Anfängen umgesetzt!

    Du brauchst einen Lehrgang?
    http://www.isp-dortmund.de/angebote-sexualpaedagogik/offene-seminare/koerper-liebe-doktorspiele-43.html

    Gibt auch Kurse, falls Eltern ein Problem mit deiner „Gender-Erziehung“ haben sollten!

    Die 6 Säulen des Genderismus
    http://tinyurl.com/yjgoa5r

  49. „So lange der Sächsische Verdienstorden an 20 Männer und nur eine Frau verliehen wird, besteht Handlungsbedarf.“

    Genau, einfach eine Frauenquote einführen und die Dinger an 19 weitere Frauen verteilen – am Besten an Kämpfer_Innen gegen „rechts“, notfalls reicht aber auch eine Parteimitgliedschaft bei der Mauermörderpartei …

    #1 Patriot100 (13. Jan 2010 18:28) Ist die “Spinner” verheiratet,wenn ja mit wem?

    Unglaublich, dass so etwas Ausgrenzendes noch nicht gelöscht wurde. In politisch korrektem Gendersprech heißt das nämlich jetzt „Spinner_In“, man weiß ja nie! Nun kommt aber gerade in den Sinn, dass man ihn besser „Spinner_Innen“ nennen sollte, weil er schizophren sein und mehrere Identitäten haben könnte, da wäre es doch diskriminierend, wenn man eine andere Bezeichnung verwendet …

    Beim Duden gibt es hier jetzt auch endlich diskriminierungsfreie Sprache für TerroristInnen!

  50. Der „neue Mensch“ war schon immer das Lieblingsprojekt der Sozialisten, ob von links oder von rechts.

    Nicht auszuschließen, dass ja tatsächlich mal ein Teil der „typisch männlichen“ Eigenschaften überflüssig wird. Derzeit sieht es aber gar nicht danach aus. Und warum bringt man den Mädchen bei, was man den Jungen austreiben will?

  51. Irgendwie sieht man diesem Linkspack die Mentalität schon an…muss wohl in den Genen stecken…werden die so geboren..? Schon seltsam.
    Muss an der linken Rasse liegen.

    Vielleicht sind die deswegen gegen Rassenunterschiede 😉

  52. Man könnte sowohl Männer als auch Frauen in Deutschland unter eine Burka stecken und somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

  53. Gender-Mainstreaming, das nächste sozialistische Verbrechen (Gesellschafftsexperiment) an der Menschheit.

  54. #72 Frietz

    Und warum bringt man den Mädchen bei, was man den Jungen austreiben will?“

    Weil sie spinnen, Mutter-/Vaterkomplexe haben, Penisneid was weiß ich. Auf jedenfall sollte man den psychischen Gesundheitszustand von Gender-Mainstreaming-Anhängern mal untersuchen. 😉

  55. Bei Wissenschaftlern ist „Gender Mainstreaming“ umstritten. Die Soziologin Gabriele Kuby (65): „Gender-Perspektive erkennt keinerlei wesenhafte oder angeborene Unterschiede zwischen Mann und Frau an. Sie ignoriert und unterdrückt Ergebnisse der Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Soziologie.“ Bei Wissenschaftlern ist „Gender Mainstreaming“ umstritten. Die Soziologin Gabriele Kuby (65): „Gender-Perspektive erkennt keinerlei wesenhafte oder angeborene Unterschiede zwischen Mann und Frau an. Sie ignoriert und unterdrückt Ergebnisse der Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Soziologie.“ Bei Wissenschaftlern ist „Gender Mainstreaming“ umstritten. Die Soziologin Gabriele Kuby (65): „Gender-Perspektive erkennt keinerlei wesenhafte oder angeborene Unterschiede zwischen Mann und Frau an. Sie ignoriert und unterdrückt Ergebnisse der Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Soziologie.

    Stimmt. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen.

    In manchen Kindergärten würden Jungs schon gedrängt, mit Kosmetikkoffern statt mit Bauklötzern zu spielen. Mädchen lernten rumbrüllen und „Wehrhaftigkeit“.

    Klingt ganz danach, als würden die Jungs hier gezielt gedemütigt und unterdrückt. Und als würden sowohl Buben wie Mädels zu Psychopathen gedrillt.

  56. Ich frage mich, warum dieser Typ da oben auf dem Foto nicht in eine unserer haupsächlich von Museln besuchten Muckibuden geht und den Leuten dort seine Theorien erläutert.
    Man sollte Mohammeds Jünger auf ihn und seine Gesinnungsgenossen hetzen.

  57. Der Islam ist schon viel gleichberechtigter.
    Auf nach Syrien-da gibt es jetzt eine Fatwa, wo ich als Frau vier Männer heiraten darf.
    Also einen für die Küche, einen für den Garten,einen für den Spaß und einen für noch mehr Spaß.
    Langweilig wird denen nicht, denn sie bekommen von mir einen Fernseher.
    Wer nicht spurt, denn sperr ich in die Küche
    und ansonsten gibts korangemäße Schläge jeden Tag und sie haben mir gefällig zu sein, wann und wie immer ich es wünsche.Und tschüss.
    Ich will die totale Burka!!!

  58. naja!
    Als ich das Photo von André Hahn sah, dachte ich gleich, die Geschlechter sind tatsächlich abgeschafft.

  59. #81 Israel_Hands

    „Klingt ganz danach, als würden die Jungs hier gezielt gedemütigt und unterdrückt. Und als würden sowohl Buben wie Mädels zu Psychopathen gedrillt.“

    Und genau hier stellt sich die Fragen der Fragen!
    Cui bono? ( Wem zum Vorteil?)

  60. Gender Mainstreaming heißt im Klartext kompletter Umbau der Gesellschaft und Neuerfindung der Menschheit.

    Gender Mainstreaming ist eine Art totalitärer Kommunismus in Sachen Sex und Geschlechterbeziehung.

    Die real existierende Welt wird unterschwellig das (zu eliminierende) Patriarchat genannt,
    und die Frau und auch die Gesellschaft sollen zu ihrem Glück in Gestalt eines Matriarchats auf leisen Sohlen gezwungen werden:

    Frauen in den Beruf und an die Macht,

    sprich in die Führungspositionen in Politik,

    Wirtschaft und Kultur. Männer an den Herd und in die traditionell zu 100 % von Männern besetzten Schwerstarbeiten,
    wie Untertagebau, Kampftauchen, Firefighter (die ausdrücklich von der Frauenministerin nicht genannt werden). Kinder in die Krippen,

    Mädchen in die GM- Förderprogramme,
    Jungs in die Gender Mainstream-Umerziehungsschule,
    wo sie die historischen Verbrechen der Männer an den Frauen büffeln.

    http://www.cicero.de/97.php?item=581&ress_id=7

  61. Cui bono? Eine jährliche Schenkung von 200000 Steuer-Euro für esoterischen Genderhokuspokus werden die Leute im „Kompetenzzentrum“ sicher gern nehmen. Mit den Abschlüssen und Titeln, die solche Leute in der Regel haben, würde man in der freien Wirtschaft ja auch ziemlich schnell verhungern.

    Heiderose Gläß (58, Linke), Sprecherin für Gleichstellungspolitik: „So lange der Sächsische Verdienstorden an 20 Männer und nur eine Frau verliehen wird, besteht Handlungsbedarf.“

    Also wenn es zwei Frauen sind, werden die 200000 Euro wieder gestrichen. Oder vielleicht weiß sie selber nicht genau, was das eine mit dem anderen zu tun hat.

  62. Sag mal. Gibt es nichts wichtigeres bei uns
    in Deutschland. Damit wieder malbewiesen ist,
    dass die Linken Penner nichts als Stroh im
    Kopf haben.
    Die Leute sind überbezahlt. Sonst würden die
    nicht so viel Mist ausbrüten.
    Ab nach Venezela. Dort ist genau so ein
    halbverblödeter am Werk.

  63. Dass denen auch NICHTS NEUES einfällt!

    Also ich bin ja teils sogar froh drüber, aber dass die nun auch nach weltweit 100.000.000 Toten im Sozialismus/Kommunismus immernoch nicht genug von Menschenexperimenten haben, die sie während der „Anti-kulturbildenden 12 Jahre“ immer konsequent verdammen, finde ich schizophren!
    Kein Mensch hindert sie daran, ein Neutrum zu sein oder von mir aus das Gegenteil von dem, was sie gerade sind.
    Aber dass sie das für andere Menschen (Kinder!!!!) bestimmen wollen, ist 100% echte Nazitechnik!!!

  64. Komisch, ein Mann der Hahn heißt, möchte ein Kompetenzzentrum für Gender Mainstreaming. Ich schätze mal, er kennt auch ein paar verdiente Genossinnen, die in diesem „Kompetenzzentrum“ auf Steuerzahlerkosten untergebracht werden sollen.
    Seine linksextreme Fraktionskollegin im sächsischen Landtag, Julia Bonk, dürfte übrigens nicht ganz seiner Meinung auf. Sie lebt doch eigentlich nur von ihrer Weiblichkeit und ihren erotischen Outfits: Knallrot angemalte Lippen, enge T-Shirts… (http://a.relaunch.focus.de/img/gen/H/H/HBHHAzPaO8I_Pxgen_r_400xA.jpg).

  65. #66 wien1529 (13. Jan 2010 19:13) #6 mellitirol (13. Jan 2010 18:29)

    ———————-

    ihre sexuelle orientierung interessiert hier genau niemanden. suchen sie sich ein forum mit gleichgesinnten.
    ______________________________________________
    @wien1529

    steht da irgendwas von einer sexuellen orietierung??? meine sexuelle orientierung wäre eigentlich heterosexuell, hätte ich die möglichkeit gehabt, eine geschlechtsangleichende op durführen zu können.
    trans (lat)= wechseln,ändern,
    sexus(lat.)= körperliches geschlecht
    transsexuell= medizinische angleichung (annäherung) an das wunschgeschlecht,das vom gehirn gesteuert wird. hat mehr mit identität zu tun.
    @obwohl ich transsexuell bin, darf ich trotzdem politisch unkorrekt sein und hier weiter schreiben? oder wird mir das untersagt??
    diese frage ging speziell an wien1529???

    manche verstehens halt nie!!!

  66. Und für alle, die es noch nicht wahrhaben wollen, wie weit wir schon sind:
    Die letzten 30 Jahre wurden Jungen in Westdeutschland in Erziehung und Ausbildung systematisch benachteiligt!
    Es gibt deutliche Zahlen:
    Mehr Mädchen haben bessere Abschlüsse.
    Jungen führen alle Problemstatistiken an.

    Aber das reicht diesen Frankenstein-Linken natürlich alles nicht!

  67. Dieser Gender sucht nur nach freier Lieber, wie dieser hier:

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestrei- chelt.»“

    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

  68. Die haben unseren Männern schon die Eier genommen plus den Arsch in der Hose.
    Bitte nicht böse sein, ihr lieben Männer, aber holt euch eure Eier (von den linken Eiern) zurück.

    Du, Uschi mach kein‘ Quatsch…du, Uschi komm sei lieb zu mir..
    Du, Uschi mach kein Quatsch, weil ich sonst noch den Kopf (und die Eier) verlier.

    Planiert dieses Pack!!!!

  69. Was dort geschaffen wird sind entweder

    ein 200.000 € Pöstchen
    zwei 100.000 € Pöstchen
    vier 50.000 € Pöstchen
    oder
    fünf 40.000€ Pöstchen

    Das ist alles. Möglichst besetzbar mit Nichtskönnern, Studienabbrechern und anderem linken Gesocks, dass es nicht in den Landtag geschafft hat.

  70. Ich seh mich schon als Flintenweib und Domina ,die sich regierungstreu die Beine nicht mehr rasieren darf.
    Ich werde dann im SchießerFeinripp auf dem Sofa sitzen, mein Mann bringt mir ein Bier und dann schauen wir uns gemütlich meine Ordenssammlung an.

  71. #101 RobertOelbermann (13. Jan 2010 19:37) Und für alle, die es noch nicht wahrhaben wollen, wie weit wir schon sind:
    Die letzten 30 Jahre wurden Jungen in Westdeutschland in Erziehung und Ausbildung systematisch benachteiligt!
    Es gibt deutliche Zahlen:
    Mehr Mädchen haben bessere Abschlüsse.
    Jungen führen alle Problemstatistiken an.

    Aber das reicht diesen Frankenstein-Linken natürlich alles nicht!
    _____________________________________________

    volle zustimung. deshalb wurde auch von den 68ern die g’sunde watschen abgeschafft und die antiautoritäre erziehung gefördert, in der irrigen hoffnung, dies würde jeglichen Krieg in zukunft verhindern helfen. Das unsägliche PC von heute (biep biep biep – wir haben uns alle lieb TOLERANTISMUS) ist nur der gipfel dieser entwicklung.

    aberleider haben sich die linksgrüninnen total geirrt. es wird erst recht wieder zu einem krieg kommen.

  72. Womit wir hier auf PI wieder mal zusammen führen,was zusammen gehört!
    Man vergißt das gerne,aber es waren die vermeintlich unterdrückten EMANZEN der frühen 1970er,die sich mit den vermeintlich diskriminierten, nicht rückreisewilligen und neuen „Migranten“ zusammentaten, um mit dem gemeinsamen „Druck der Strasse“ ihre Ziele zu erreichen!
    Im Kampf gegen die sexistischen Patriarchen in Europa hat man von Seiten der „Damen“ gerne mal übersehen,daß die Geschlechtsgenossinen des Verbündeten wie VIEH behandelt werden.
    Ich erkläre den Unterschied immer so:
    Macht ein deutscher Mann nach 10 Stunden-Job nicht AUCH noch die Hälfte der Hausarbeit,wird er von der „liebenden“ Gattin schuldig geschieden und bringt hernach keinen Fuss mehr auf den Boden.
    Erlaubt sich die liebende Gattin eines Moslems,auch nur das Wort „Hausarbeit“ in den Munds zu nehmen,wird sie „Ehren“-MORD Opfer!
    Aber solche Kleinigkeiten subsummieren unsere Genderdamen unter „kulturelle Vielfalt“ und schon ist die kleine IdiotInnenwelt wieder in Ordnung!
    So wie unsere heutigen „GenderdamInnen“ überhaupt federführend an JEDER Widernatürlichkeit in Politik und Gesellschaft der letzten Jahrzehnte waren !
    SIE sind es,die URSÄCHLICH mithalfen,mit „Humanität“,“Menschlichkeit“ und „Multikulti“ die Welt schöner zu machen!
    Schöne neue Welt,meine DamInnen,oder etwa nicht? 😉
    Manche meinen,erst wenn ihr allesamt Opfer von Massenvergewaltigungen wart,werdet ihr aufwachen.
    Ich persönlich glaube,nicht einmal DANN,
    IM GEGENTEIL !

  73. ergänzung:

    @all,

    wer 0rf2 empfangen kann, den empfehle ich heute einzuschalten. thema: Steigt die kriminalität und muss man sich selber bewaffnen?“
    kann spannend werden.

  74. Ist „Die Linke“ mehr als ist eine spät-faschistische Vereinigung zum Zweck der Ruinierung der BRD?
    Und Faschisten konnten doch seit jeher nicht mal Braun von Rot unterscheiden. Wie sollten sie also ausgerechnet bei „Geschlechtern“ differenzieren können?
    Die abgebildete Gestalt spricht „gender“-mäßig ohnehin für sich. Selbst als „Kampflesbe“ (wunderbarer Ausdruck!) oder Eunuch völlig ungeeignet! Maximal reicht’s für Fleischwurst-Werbung.

  75. Ich kann mir bildlich vorstellen, wie so ein linkes Gender-Mainstream-Produkt aussieht.

    Schaut euch das Bild oben an. Stellt euch die grüne Allzweckwaffe Bärbel Höhn vor. Na, alles klar? Jetzt nur bisschen „Morphing“ und irgendwo in der Mitte muss es sein.Deutschlands linke Zukunftsmenschen. Wenn die wiederum von Ziegenhirten aus Kleinasien und Nordafrika besamt werden….
    😉
    …fertig ist die neue eurasisch-negroide Zukunftsrasse*, die bereits 1925 Coudenhove Kalergi in PRAKTISCHER IDEALISMUS* prophezeite.

    *(Copyright 1925 by Pan-Europa-Verlag)

  76. Ach, wollen die Linken mal wieder die Menschheit verändern? Ist bis jetzt immer schief gegangen und hat ungezählte Menschenleben gekostet.

  77. Bei den Linken ist die linke Gehirnhälfte ausgeschaltet, die denken nur noch mit rechts!!

    Ich bin froh, dass es zwischen Mann und Frau noch die kleinen Unterschiede gibt. Aber es kann sein, dass ich einer aussterbenden Spezies angehöre….:-)

  78. #111 backinblack2
    „Im Kampf gegen die sexistischen Patriarchen in Europa hat man von Seiten der “Damen” gerne mal übersehen,daß die Geschlechtsgenossinen des Verbündeten wie VIEH behandelt werden.“

    Alles logisch aus islamischer Sicht zu erklären!

    Sure 4:34 unter Konditionallogik betrachtet! Häeh?
    http://tinyurl.com/ya8troj

  79. Sachsens Linke blasen zum Angriff gegen den „echten Mann“: selbst- und machtbewusst, gepaart mit einer Prise Aggressivität.</i<

    Was wollen die schaffen, Eunuchen für die zukünftige muslimische Herrenrasse?
    Das ist doch genauso krank, wie die Menschenexperimente der Nazis!

  80. #82 Israel_Hands

    Mein Neffe wurde im Kindergarten gezwungen sich zu schminken und meine kleine Cousine musste draußen im Matsch Fussball spielen. Wir haben die Kinder da rausgeholt und Bekannte und Freunde ihre Kinder ebenfalls. Dem Pfleger haben wir noch ein blaues Auge dagelassen. Es ist einfach nur noch krank was in diesem Land passiert.

  81. #109 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2010 19:42) Dieser Gender sucht nur nach freier Lieber, wie dieser hier:

    “Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: “Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?” Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestrei- chelt.»”

    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm
    ______________________________________________

    und dieser unsagbar dämliche und perverse kinderschänder Daniel C.-B. ist auch noch abgeordneter einer europapartei, verdient sich eine goldene nase und lacht sich eins.
    und solchen typen werden durch immunität auch noch geschützt. es ist eine schande. der kann doch was vom pferd erzählen, von wegen die kinder damals im heim hätten ihn aktiv angemacht, wers glaubt wird selig. PERVERSE SAU!!!

  82. der hahn (sieht eher aus wie eine alte henne) will ja nur erreichen, dass andere maenner im kampf um die schnecken auf dem gleichen level sind wie er selbst. so wie der aussieht hat der ausser mit sich selbst keinen sex…

  83. Ä Säggssches Gombedenssendrum für Gänder-Mähnstrieming? Hää? Wad is Mähnstrieming? Is dat für de Lewe im Leibsscher Zoo, word da seene Mähne gestriemd? Un wofür brochen Gänder dat? Meene Gänder gähn gärne innen Zoo un gucken ooch gärne de Lewen an awer Gänder de Mähne von de Lewe andatschen lassen das gäht doch nich dat is doch gefährlich Oder is dat für de Gänder van de Lewe, awer die ham doch gar geene Mähne?

  84. Menschenexperimente verbinden Nazis und Kommunisten.

    Da schenken sich diese beiden zutiefst ideologischen Freunde nichts.

  85. Dieser Schwachsinn ist das BSE der modernen Politik; ALLE etablierten Parteien machen da freudig mit, nicht eine entzieht sich oder leistet ernsthaften Widerstand.

    Bald gibt es nur noch MenschInnen, die in lila Latzhosen und mit gefärbten Haaren ergeben den politisch korrekten Worten der geliebten Führung lauschen.

    http://www.youtube.com/watch?v=OYecfV3ubP8

  86. Tektonische Verschiebungen der europäisch atlantischen Festlandplatte führte zum Erdbeben in Thaiti, wir bitten um Spenden.

    Tenor der Disziplinierung der Zuchtmedien ARD
    _______________________________________________
    …nein, ich bin nicht überkanditelt, bewahre!

  87. OK, habe vollstes Verständnis für „Die Linke“
    Das Ding auf dem Foto will sich nun mal nicht mehr weiter diskriminiert sehen.
    Könnt ihr Banausen das nicht verstehen? 😉

  88. Könnt ihr Banausen das nicht verstehen?

    Ja schon.

    Aber mit dem Gesicht wollt ich auch keine Frau sein wollen.

  89. Für so einen Schwachsinn sollte man den Fettsack physisch Gender-Mainstreamen!
    Aber ihn wird’s wahrscheinlich nicht mal stören, so wie der aussieht benutzt er sein Ding sowieso nur zum durchpinkeln…

  90. Die sächsische Linke kann ja schonmal damit beginnen, die eigenen Geschlechtsorgane entfernen zu lassen. Erst wenn der Penis entfernt ist, kann sich der linke Mann wirklich frei fühlen.

  91. Ich bin männlich, deutsch, weiß, heterosexuell, christlich geprägt, nicht behindert und trenne keinen Müll.

    Ich wollte dies einfach nur noch einmal mitteilen, denn in ein paar Jahren darf und kann ich das nicht mehr. Ich bin ein Täter per Definition, verantwortlich für all das Schlechte auf dieser Welt. Die letzten von uns wird man jagen, ein paar für das Museum ausstopfen. Jetzt könnt Ihr mich holen…

  92. Leute, was erwartet ihr von einer Partei die mit dem Slogan

    Reichtum für alle!

    warb, und drei Meter weiter dann

    Reichtum besteuern

    wollte

    GAGA !!!!

  93. Den Fettkloß könnte man auf eine Atomanlage im Iran werfen.
    Seine Fettmaßen würden außerdem verhindern dass Radioaktivität austritt.

  94. Lustiger Weise wollen die meisten Frauen den Müll nicht, der da grad mal wieder propagiert wird. Ist wohl so ne Minderheitenmeinung wie so Zeugs von der NPD.

  95. Ihr müsst es als großes Selbstregulierungs-Programm sehen, wer mit macht, ist Sozialist und stirbt aus! Keine Nachkommen!

    Wir müssen nur unsere Kinder beschützen und vernünftig erziehen! Sie warnen vor der Schule und der „Bildungselite“ ohne sie verdummen zu lassen, der Islam warnt berechtigter Weise vor Gender, nur lässt er seine Zukunft weiter verdummen (das ist halt Islam)!

    Manche Regulierungen brauchen halt mehr als eine Generation, wir müssen nur Standhaft bleiben! Wir überleben und die sterben aus! Auch eine Form von Krieg. Mit wesentlich mehr Opfern als WK II.

    Verrat an unseren Vorfahren!
    http://tinyurl.com/yztoczx

  96. #111 remembervienna
    „holt euch die Eier zurück“
    Du hast gut reden, beschimpf nicht den verbogenen Nachwuchs seit 1968.Erziehung ist Prägung für’s Leben. Den Eltern wurde doch eingeredet die Schule übernimmt die Erziehung,- ab da an ging’s bergab.
    Meine und die Generation davor haben sie noch Alle(die Eier)
    Nur auf die alten Knacker hört ja keiner.
    Na ja, einer meiner Söhne hört wenigstens zu und argumentiert auch.
    Aber schau die die Schulabgänger mal genau an, einfach verkorkst. Torsion im Kopf.
    _____________________________________________
    nix für ungut , ich weiß was du meinst.Ein freies TV Forum braucht die Bewegung, Aufklärung aller Bereich 40 Jahre Internazis

  97. Weis jemand ob die Gendertanten das auch bei den türkisch und arabischstämmigen Kindern anwenden?

  98. Du trennst keinen Müll ?

    Wer sagt das ?

    Ich unterscheide sehr wohl das Volk von seinen Eliten.

  99. Entweder wurde der unvorteilhaft fotographiert oder er ist unvorteilhaft gebaut.
    Hat der keinen Hals? Da ist ja nur ein fließender Übergang zum Torso…
    Auch ´ne Möglichkeit, Halsabschneidern die Arbeitsgrundlage zu entziehen! 😉
    Darum nähern die sich, scheinbar gefahrlos den Kulturbereicherern an…

    Nee, nee, nee…

  100. #144 uriel65

    Nein! Die dürfen …..

    Und du zahlst!

    Und wenn du selber Kinder hast?

    Du zahlst!

    Wir retten die:
    – Welt
    – Klima
    – Ungerechtigkeit
    – Ausbeutung
    – ALLES

    und du zahlst!

    Sorry, hab keine Belege dafür, ist nur mein Bauchgefühl!

  101. Tut mir leid, aber ein Mann sollte seine Agressivität kontrollieren um somit ein Mensch zu sein.

  102. #147 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2010 20:46)
    Meinst nicht auch, daß eine kleine Überarbeitung notwendig wäre?
    Ich frag nur…

  103. Och Mensch Leute, lasst doch mal sein Aussehen außen vor, so hat Gott ihn geschaffen!

    Und das, hat meiner Meinung nach Niemand zu kritisieren, er/ sie/ es könnte mehr daraus machen, doch dafür braucht er mehr Selbstbewusstsein und nicht noch einen drauf!

    Seine Aussagen sind Scheiße und ein Resultat aus Erziehung und da solltet ihr euch mal selber Hinterfragen, ob nicht genau so oberflächliche Beleidigung ein Grund dafür sind!

    Gruß WSD

  104. #148 anorionil (13. Jan 2010 20:52)
    Definition Mensch? Was ist „Mensch“
    Stellen Sie sich vor, ich bin ein Alien und Sie erklären „Mensch“.
    Aber kurz und knapp, ohne zu verkürzen und ohne Links, ich bin nur auf Durchreise…

  105. #151 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2010 20:55)
    Klein, groß, dick, dünn, hart und weich, nicht zu vergessen hässlich und schön…
    liegt alles im Auge des Betrachters… 😉

  106. #68 wien1529 (13. Jan 2010 19:13)
    #6 mellitirol (13. Jan 2010 18:29)

    hallo, warum soll sich mellitirol ein anderes Forum suchen? Ich finde es positiv, sich so darzustellen und empfinde es als ein Akt der Freundschaft und des Vertrauens zu „unserem“ Blog. Auch er hat ein Recht auf Verständnis und Akzeptanz- und das glaubt er, bei uns gefunden zu haben. Wir sollten ihn nicht enttäuschen!!!
    Alles Gute, mellitirol
    und allen Mitbloggern
    wünscht Yogi

  107. #154 Yogi.Baer (13. Jan 2010 21:05)
    Richtig. So ist gelebte Meinungsfreiheit, obwohl dies hier ein politischer Blog ist. Und meiner Meinung nach, spielt da die sexuelle Ausrichtung, keine Rolle. Ich weiß nicht, was „mellitirol“ damit bezweckt, so explizit darauf hinzuweisen, aber ich geh mal von entwaffnender Offenheit aus. Und nicht von Provokation und wenn doch, auch schön! Kommt leben in die Bude!

  108. #154 Yogi.Baer

    Dem stimme ich zu!

    Wir müssen uns sehen, wie wir sind und da gibt es vieles zwischen Himmel und Erde. Aber es gibt nicht Himmel oder Erde!

    Ich hasse Beliebigkeit und liebe Unterschiede!

    Und wer Beliebigkeit zur Ideologie erhebt negiert Unterschiede!

    Und wer, auch nur einen, Unterschied zur Ideologie erhebt negiert die Freiheit!
    Ein Dilemma!

  109. #157 Arno S. (13. Jan 2010 21:18)
    Vergiss nicht, der alte „Fritz“ hat sich damals am Sachsenhof seine „Giesskanne“ verbogen…

  110. #22 Patriot100 (13. Jan 2010 18:37)

    Aus diesem Grund unternimmt die Aktion “Kinder in Gefahr” zur Zeit eine Unterschriftensammlung gegen diese Politik.
    *********
    Danke!
    Ich habe mir die Seite zu „Kinder in Gefahr“ gesucht und bin zutiefst erschüttert,
    mehr aber noch DARÜBER:
    http://aktion-kig.de/nachrichten/EU-Grundrechteagentur.html

    NUR für starke Nerven.
    Aber danach müsste jedem alles klar sein!

  111. #68 wien1529 (13. Jan 2010 19:13)

    #6 mellitirol (13. Jan 2010 18:29)

    ———————-ihre sexuelle orientierung interessiert hier genau niemanden. suchen sie sich ein forum mit gleichgesinnten.
    ——————————————-
    Vielleicht liest du mal seinen zweiten Beitrag, der gehört schon zum Thema.
    Da ich dich hier schon lange kenne weiß ich aber auch das du ihn nicht diskriminieren wolltest. Vielleicht bist du das nächste mal versöhnlicher.
    ___________________________________________

  112. erkennt keinerlei …an. Sie ignoriert und unterdrückt Ergebnisse

    weil hinter den „Forderungen“ der Sächsischen SED natürlich die alte marxistische Scheisse quillt, aufgequirlt und mit neumodischer Terminologie und verlockendem Parfüm versetzt, damit Gysi&Co wieder „anknüpfen“ an andere „Linkskräfte können, von wegen Sammelbecken aller Linken, was in Wahrheit nur der alte totalitäre kommunistische Führungsanspruch im neuen Frack ist.

    Anscheinend ist die alte marxistische Scheisse unzerstörbar, weil sich immer ein Bodensatz von Low IQ’lern findet, deren Spatzenhirne gerade noch fähig sind die übersimplifizierten Gedanken des Spatzenhirns Marx und seiner grenzdebilen Nachfolger nachvollziehen zu können.

    Und natürlich soll der Staat das Wunder der Geschlechtsneuregelung im Interesse „Der Partei“ vollbringen. Bei der Gelegenheit kann er auch gleich das Missachten, Ignorieren und Unterdrücken von der marxistischen Religion der SED widersprechenden Erkenntnissen überwachen und mit Gefängnis, Lager und Genickschuss bestrafen. Der Staat, der im Verlauf der kommunistischen Entwicklung auf mysteriöse Weise „absterben“ soll, nachdem er zuvor von den staatsgläubigen Marxisten zu einem Leviathan gigantischen Ausmasses aufgebläht wurde, das ist nichts anderes als eine Immunisiserungsstrategie des Staatsfetischisten Marx, die sein Kontrahent, der russische Anachist Bakunin sofort als zutiefst autoritäre Konzeption entlarvte, die bereits den Keim einer neuen unfreien Gesellschaft in sich trägt.

    Und so ist es auch gekommen. Die messianische Erlösung von allen Übeln durch den Kommunismus entpuppte sich nach nur kurzer Zeit als absolute Verknechtung durch den totalitären Staat. Dabei wurde auch mit den Geschlechterrollen experimentiert, so wie insgesamt der Mensch zur reinen Knetmasse einer absolut menschenverachtenden „Avantgarde“ von Low IQ’lern und Paranoikern wurde.

    Auch das Experiment mit den Geschlechterrollen schlug fehl, weil dessen Grundlagen falsch und übervereinfacht sind, so wie alles falsch und alles ist reine Lüge ist, was aus der Ecke Gysi&Co kommt: Jedes Buch, jedes Kapitel, jeder Absatz, jeder Satz, jedes Wort, jeder Buchstabe, jede Interpunktion und selbst jeder Fettflecken. 20 Jahre lang hat man den noch von Kohl eingebrockten, von der SPD vertieften und von Ypsilanti/Platzek auf die Spitze getriebenen Schmusekurs in Hoffnung auf freiwillige Integration des linksreaktionären SED und Blockflötenpacks gefahren. Das macht längst keinen Sinn mehr.

  113. André Hahn, Pierre Vogel…

    Merke: Gebe deinem Kind niemals einen französischen Vornamen, wenn es ein Federvieh ist.

  114. Ist denn heute schon der erste April?
    Immer wenn man denkt dümmer geht`s nimmer, kommt einer und setzt noch einen drauf.
    Ob die auch etwas gegen die „Macho-kultur“ unserer Kulturbereicherer tun?

  115. #159 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2010 21:24)
    Es gibt immer 2 Seiten der Medaille, so ist das.
    Beliebigkeit ist den Niederländern auf die Füsse gefallen. Beliebigkeit ist nicht Toleranz!
    Beliebigkeit ist egal.
    Unterschiede sind wichtig, man wächst nicht nur an Aufgaben, sondern auch an Sachen die man neu kennenlernt, durch Auslandsreisen oder, oder…
    Auch der tägliche Umgang mit Menschen bildet, wie gesagt, hässlich oder schön, liegt im Auge des Betrachters…

  116. Was die Linken und die Anhaenger des pedophilen Barbaren vereint:

    Beide tun am liebsten alles nur nicht arbeiten.
    Deshalb verbringen die Linken ihre Zeit am liebsten mit Goetter spielen und das nennen sie „Politik“, wofuer sie sich natuerlich gerne grosszuegig bezahlen lassen.

  117. #74 Frietz (13. Jan 2010 19:16)

    „… Und warum bringt man den Mädchen bei, was man den Jungen austreiben will?…“
    *************
    Wieso?
    Weil eben nicht die Gleichstellung,sondern die VORMACHTSTELLUNG der Frau erklärtes Ziel ist!
    Ein Matriarchat ist das Ziel,denn dann,so die „Genderelite“,gibts keine Unterdrückung,keine Ungerechtigkeit,ja selbst keinen Krieg mehr!
    Ja und wenn wir uns doch geirrt haben,werden einige GenderInnen fragen?
    Antwort: DANN haben wir ja noch die Männersklaven,um sie an die Front zu schicken.
    So,wie es IMMER war,meine Damen!

  118. @all,

    nein liebe leutz, provozieren will ich nicht und werde ich auch nicht. nicht auf diesem blog. provokation ist überhaupt nicht meine sache. ich bin froh, dass ich unauffällig leben kann. ich bin höflich, nett, loyal, zuverlässig und auch tolerant (aber ich toleriere nicht die intoleranz vor allem der muselvölker – und ich nehme auch nicht alles kritiklos zur kenntnis). abgesehen davon, erwarte ich auch nicht, dass meine situation jeder verstehen kann, muss oder soll. ich bin ja nicht everybodys darling, d.h. es muss mich nicht jeder mögen.
    ich bin auch in 2 transsexuell-foren drin, und setze mich mit meiner konträren meinung oft in die nesseln, weil meine meinung abslout nicht transgender-mainstream ist. viele dieser schreiber wünschen ein 3., 4. oder 5. geschlecht, am besten gar keins. eine schöne neue welt wäre das (kotz).

    im übrigen war ich früher auch total PC. schließlich brachte es auch mir vorteile, als transsexuell in der gesellschaft einigermaßen unbehelligt leben zu können, und auch noch chronisch krank sein zu müssen.
    aber diese PC nahm wie soft, wenn ein neuer trend in der gesellschaft herrscht, eine ungesunde, weil extreme form an.

    alles, wirklich alles wird, ohne nachzudenken kritiklos hingenommen, zum schaden der eigenen bevölkerung. deshalb habe ich mich vom herkömmlichen PC bald verabschiedet.
    um in der gesellschaft anzukommen, liegt es nur an einem selbst. andere zu mögen kann doch nicht von oben diktiert werden.
    genauso verhält es sich mit den einwanderern.
    wenn ich möchte, dass man mich als ausländer mag, dann werde ich alles tun, um MICH SELBST zu integrieren. dazu braucht es keine Toleranz-diktatur von oben. integration und anerkennung ist immer eine bringschuld.

    just my 2 cents

    Ps: eine bitte hätte ich an alle. bitte nicht das „er“ als dritte person verwenden, sondern „sie“. ich lebe schon seit vielen jahren als frau. vielen dank und auf weitere gute zusammenarbeit hier auf PI.
    der beste blog von allen.

    lg melli

  119. #168 backinblack2 (13. Jan 2010 21:51)
    Kann es sein, daß Du Schmerzen hast?

    (T´schuldigung, hat ich geklaut)

    Aber ist doch wahr…

  120. #21 Masu

    Und für die sächs. CDU würde ich glatt meine Hand ins Feuer legen, die Jungs sind echt in Ordnung.

    Na, dann verbrenn Dir mal nicht die Finger!

  121. „Ich wollt, ich wär ein Huhn,
    da hätt’ch nicht viel zu tun.
    Jeden Tag leg‘ ich ein Ei….“

    *träller*

    😀

  122. @ #37 Klabuster (13. Jan 2010 18:45)

    Nicht nur die Humboldt-Uni wird mit einem „Gender-Institut“ diskreditiert. Selbst im ehemals heiligen Bayern hat es diese perverse und unmenschliche (das ist wörtlich zu verstehen!) Pest geschafft, sich akademischer Weihen zu bemächtigen. Zum Beispiel hier…

    Don Andres

  123. #179 Rudi Ratlos (13. Jan 2010 22:04)
    JA, bei solch wirklich merkwürdig linken Typen, passt das Lied…
    und Sonntags sogar 2… 🙂

  124. #104 RobertOelbermann (13. Jan 2010 19:37)

    Und für alle, die es noch nicht wahrhaben wollen, wie weit wir schon sind:
    Die letzten 30 Jahre wurden Jungen in Westdeutschland in Erziehung und Ausbildung systematisch benachteiligt!
    Es gibt deutliche Zahlen:
    Mehr Mädchen haben bessere Abschlüsse.
    Jungen führen alle Problemstatistiken an.

    Aber das reicht diesen Frankenstein-Linken natürlich alles nicht!
    *************
    Hast Du bitte irgendeinen Link in die Richtung? Oder was zum Weitersuchen?
    Danke,mfg

  125. Es ist schon so, Linksgrüninnen leben ihren Hirndefekt aggressiv aus und verteidigen ihn auch verbissen gegen jede Offenlegung.

  126. Menschenexperimente, Soziale Utopie, Umerziehung, radikaler Bruch mit Tradition, moralisch-soziologische Umschichtungen in ganz großem Stil, Kindererziehung nach Staatsideal eines neuen Menschen mit Steuergeld finanziert und gegen Unwillige und Andersdenkende zunehmend drängender durchgesetzt.

    Haben wir das schon mal irgendwo gesehen? Wenn ja wo und mit welchem Ergebnis?

  127. „Jungs auf der Kippe“

    Wers nicht gesehen hat :

    Ist im Netz zu finden.

    Einfach nur schlimm,Leute passt auf,was sie mit euren Kindern anstellen !

  128. #174 mellitirol

    Hi,

    Find ich Klasse deine Einstellung,eine Ablehnung von den falschen Leuten ist nämlich immer auch als eine Art besonderer Auszeichnung zu verstehen.
    Ich muss mich nicht mit allen Deppen gemein machen,nur um anzukommen,im Gegenteil,die ständige Bettellei um Anerkennung stösst eher ab.Sei einfach Du und die richtigen Leute stellen sich von ganz allein ein.

  129. Zieht euch das mal rein,da lebt eine ihre Miderwertigkeitskomplexe in vollen Zügen aus :

    Rekrutierung von weiblichen Eliten

    Hildegard Macha

    Es ist eher ungewöhnlich, das Thema Eliten mit dem Fokus auf das weibliche Geschlecht zu behandeln. Wir sind es gewohnt, Eliten als männlich anzusehen – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Tatsächlich sind Frauen innerhalb der Eliten immer noch unterrepräsentiert: So ist nach 25 Jahren Frauenförderung in Deutschland keine wesentliche Erhöhung der Anteile von Frauen in Spitzenpositionen in Wissenschaft und Wirtschaft zu verzeichnen

    Rekrutierung weiblicher Eliten durch Gender Mainstreaming

    Maßnahmen zur Rekrutierung weiblicher Eliten durch Gender Mainstreaming werden heute in allen Organisationen in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung durchgeführt. Damit wird an die Stelle der Entmutigung von Frauen eine Kultur der Ermutigung gestellt. Gender Mainstreaming ist ein Konzept der Gleichstellungspolitik und ein Steuerungsinstrument für Organisationen, um Qualität durch Gleichstellung von Männern und Frauen zu fördern.

    http://www1.bpb.de/publikationen/DOEVX3,0,Rekrutierung_von_weiblichen_Eliten.html

  130. So,so die Linke möchte also die Unterschiede zwischen den Geschlechtern wegerziehen.

    Was macht die Linke denn dann mit dem unterschiedlichen Hormonhaushalt der Geschlechter?

    Der Hormonhaushalt ist dafür verantwortlich, dass sich äussere Geschlechtsmerkmale ausbilden und sorgen für unterschiedliche Abläufe im Gehirn.

    Bei männlichen Kindern am besten gleich nach der Geburt den Penis und Hoden entfernen und bei weiblichem Nachwuchs weg mit den Eierstöcken und die Vagina zugenäht.
    Für Nachwuchs sorgen wir dann künstlich in der Retorte.
    Wer mit wem gekreuzt wird und wer überhaupt zuchtwürdig ist, bestimmt dann die Linke.
    So gibts dann den genormten, braven, entrechteten Einheitssklaven.

    Der Braunsozialist Mengele hatte auch soetwas im perversen Hinterköpfchen.
    Soze bleibt eben Soze. :kotz:

    Diese Zukunftsvision ist zu krass?
    Wenn die ersten Anfänge einen „Neuerung“ erstmal die Tabus gebrochen haben, wird die Entwicklung Stück für Stück weitergehen, das zeigt die Geschichte.

    Jules Verne, Huxley und Orwell galten auch als Fantasten.
    Wobei Orwells Visionen schon in erschreckendem Ausmass zur Realität geworden sind.

  131. #111 remembervienna (13. Jan 2010 19:44)

    Die haben unseren Männern schon die Eier genommen plus den Arsch in der Hose.
    Bitte nicht böse sein, ihr lieben Männer, aber holt euch eure Eier (von den linken Eiern) zurück.
    *****
    Höchste Zeit dafür !
    Ich persönlich kann nämlich diese Waschlappen nicht mehr sehen,die hinter ihren GRUNDLOS frustriert dreinblickenden Weibern hinterherlaufen wie die HUNDE und noch DANKE sagen,wenn sie Ihn in aller Öffentlichkeit anschnauzt!
    WAS seid ihr für Vorbilder für eure Kinder? Schon mal überlegt?
    Sollen eure Söhne MASOCHISTEN und eure Töchter Schlägerinnen oder Lesben werden? Wollt ihr das?
    Nein? Dann sagt euren Weibern ab HEUTE,was Sache ist!
    Das traut ihr euch nicht wegen Scheidung und so?
    Dann bereitet euch mit nem guten,gewitzten MÄNNER-Anwalt darauf vor!
    Alles besser als als HUND zu leben und vielleicht noch die Kinder zusehen zu lassen,was ihr VATER für ein Waschlappen ist!
    Echt zum Kotzen,was sich viel zu viele bieten lassen!
    Wehret den Anfängen !
    Soll heißen,wie man sich bettet so liegt Mann!
    Wenn ihr wieder ein Leben,das diese Bezeichnung auch verdient,haben wollt,müsst ihr halt gegebenenfalls bei der nächsten „Gattin in spe“ 😉
    von ANFANG an versuchen,die Oberhand zu gewinnen,denn da gehts noch leicht.
    Hat die Dame erstmal die „Rangordnung“ und diverse Verhaltensregeln akzeptiert,klappts auch mit ner schönen Beziehung! 😉
    Oder mehr,denn auf solch einer Basis kann Mann auch Familie in Betracht ziehen!
    mfg @ alle Männer

    PS.: Stehe für detaillierte,professionelle Ratschläge auf diskreter emailBasis GERNE zur Verfügung!

  132. Was für ein Glück, daß alle anderen Parteien die Jungen und Mädchen zu echten Männern und Frauen erziehen wollen.

    Tun sie gar nicht?

    Ach so, dann gehts hier also nur ums tägliche LINKE-Bashing. Dachte ich mir.

  133. Anscheinend ist die alte marxistische Scheisse unzerstörbar

    Richtig.

    Und CDU,SPD und das andere Grünzeug haben mit der Duldung der SED/Linke auch dafür gesorgt,daß diese ideologische Scheisse fröhlich im unserem Lande weiterhin erblüht das sind die blühenden Landschaften Kohls.

    Daß man die SED nicht verboten hat,wie einst die NSDAP,diese Scheisse fällt uns nun allen auf die Füße.

    Aber OFFENSICHTLICH war das so gewollt !

  134. Die geschlechtslosen Wesen sollten einfach BEO – bewegliches europäisches Objekt -genannt werden. Wartet nur auf eine entsprechende Richtlinie der EU!

  135. An
    #94 Rechtspopulist: „Unfassbar! – Aber immerhin: Im ISLAM gibt’s solchen Quatsch nicht“

    Doch auch dort gibt’s das. Als die Amerikaner nach 9/11 nach Afghanistan sind, wurden dort haufenweise Photos entdeckt, von sehr jungen geschminkten Talibankämpfern; irgendjemand hat ein Buch davon veröffentlicht; was es im Islam wohl nicht gibt, ist dass das Gender Mainstreaming theoretisch-soziologisch begründet und gefordert wird.

    Warum erinnern mich diese Gender Mainstreaming Experimente bloß an den Nazi-Dr Mengele? Hier wird genauso experimentiert auf Teufel komm raus. Mengeles Opfer wurden physisch verkrüppelt und ermordet, die Gender Mainstreaming Opfer werden seelisch verkrüppelt. Die Täter sind doch immer die gleichen Typen.

  136. Was macht die Linke denn dann mit dem unterschiedlichen Hormonhaushalt der Geschlechter?

    Sei gewiss.
    Auch für dieses „Problem“ werden sie dir eine passende Endlösung anbieten.
    Auch mit Zwang,wenns nicht anders geht.

  137. #52 WahrerSozialDemokrat

    Ich glaube, daß die Sexualität und die sexuelle Präferenz die stärksten Kräfte sind, die in einem Menschen wirken.
    Und die Annahme, daß man die sexuelle Präferenz durch Erziehung beinflußen könne, halte ich für Unsinn. Die Natur ist stärker als diese Erziehungsversuche.
    Ich bin der Meinung, daß man Jungen als Jungen und Mädchen als Mädchen erziehen soll. Jungen und Mädchen verhalten sich auch gar nicht anders als geschlechtsspezifisch, was jeder bestätigen kann, der mit Erziehung beruflich zu tun hat.
    Aber daraus zu folgern, es gäbe nur „reine“ Jungen und Mädchen ist ebenso Unsinn, und das Festhalten an dieser Doktrin hat unermeßliches Leid verursacht. Es gibt intersexuelle und androgyne Menschen – von Natur aus, sowohl, was die Geschlechtsidentität als auch die sexuelle Präferenz anbelangt.
    Und vor diesem Aspekt gesehen ist Gabriele Kuby keinen Deut besser als die Linken mit ihrer pseudodemokratischen Doktrin, so wie es Konrad Lorenz einmal formuliert hat.
    Ich persönlich glaube nicht, daß es heute mehr homosexuelle Menschen als früher gibt; ich glaube nur, daß man von diesen früher nichts gehört hat, weil sie selbstverständlich in einer heterosexuellen Ehe gelebt haben, unter der sie auch sehr verwirrt waren und sehr gelitten haben.
    Was Leute in der „Szene“ alles aus modischen Gründen treiben, weiß ich nicht.
    Ich persönlich beschäftige mich nicht mit solchen Dingen.
    Ich bin ein konservativer Mensch, aber ich halte es für abscheulich, wie die meisten Konservativen die Natur diskreditieren, indem sie körperlich und cerebral intersexuelle Menschen verachten. Da kann man die Grenzen des Konservatismus sehen und sehen, wie intolerant er teilweise ist, wider die Vernunft.
    Ein Mensch, der philosophisch und logisch gebildet ist, tut so etwas nicht.
    Das Gesagt gilt natürlich nicht nur für den Konservatismus, sondern ebenso für die katholische Kirche.
    Mir wird unheimlich zumute, wenn ich sehe, wie Menschen, die ansonsten die Vernunft vertreten, auf anderen Gebieten völlig versagen und ihre eigentliche Unbildung zeigen, ihren eigenen irrationalen Haß nicht kontrollieren können.

  138. Gendermainstreaming alla Afgahnistan.

    Dort tanzen als Frauen verkleidete Schwule auf den Saufgelagen der War-Lords.

    Echten Frauen ist die Teilnahme an solchen „Festivitäten“ nämlich verboten,trotzdem will man wenigstens den schönen Schein holder Weiblichkeit wahren.

    Unglaubliche Narretei gibts also auch anderswo.

  139. Diese dummen 68iger versuchen ja e schon immer alles Männliche aus Jungs zu entfernen. Ich bin Mitte der 80iger Jahre Volksschule (in Österreich sind das die ersten 4 Jahre Schule)gegangen und ich habe im Werkunterricht nur Stricken und Häckeln gelernt. Kann mich echt nicht erinnern dass wir mal was jungenspezifisches gebastelt hätten.

  140. Spart euch den Ärger mit linken deutschen Weibern :

    http://singles-polen.de/

    Das geht runter wie Öl:

    Polnische Frauen sind sehr begehrt und das nicht nur weil sie meist aussergewöhnlich hübsch sind, sondern auch die natürliche und ideale Mutter und Frau in Europa am besten verkörpern. Es ist statistisch belegt dass die deutsch-polnischen Beziehungen viel, viel besser halten als die rein Deutsch-Deutschen. Es gibt nur einen verhältnismäßigen geringen Anteil Scheidungen was wohl in erster Linie der Mentalität der polnischen Frau zu verdanken ist. Auch als Mütter sind die Polinnen kaum schlagbar. Die Kinder werden schon frühzeitig von ihr auf ein traditionelles Familienleben vorbereitet, wobei den Töchtern und Söhnen hierbei unterschiedliche Rollen schon ab dem ersten Lebensjahr zugeteilt werden.

  141. #203 Tommmy

    Genau.

    Mich haben sie auch dazu genötigt.
    Laubsägen war so das männlichste,was wir in Werken betrieben haben.Heute würde ich diesen linken Arschlöchern am liebsten in ihr Müsli pinkeln.

  142. Die spinnen doch die Linken! Wer den Gender-Quatsch vertritt, dem hat kein Spatz und kein Geier, nein dem hat ein Ungeheur in der Größe mindestens eines A380 ins Hirn ge…pinkelt.

  143. #122 WahrerSozialDemokrat (13. Jan 2010 19:54)

    Sure 4:34 unter Konditionallogik betrachtet! Häeh?
    http://tinyurl.com/ya8troj
    ************
    Der ist ja herzig,der bärtige Frauenschläger!
    PS.: Gendervideo hab ich schon vor einiger Zeit gesehen,1A !
    lg

  144. #123 Katharina von Medici (13. Jan 2010 19:55)

    Was wollen die schaffen, Eunuchen für die zukünftige muslimische Herrenrasse?
    Das ist doch genauso krank, wie die Menschenexperimente der Nazis!
    *************
    Mit der Betonung auf MINDESTENS !

  145. #

    David Reimer, der Junge, der als Mädchen aufwuchs

    Bruce und Brian Reimer wurden als eineiige Zwillinge geboren. Im Alter von sechs Monaten stellte man bei beiden eine Vorhautverengung fest und operierte sie knapp zwei Monate später, am 27. April 1966. Die Beschneidung missglückte jedoch bei Bruce und sein Penis wurde irreparabel beschädigt. Seine Eltern entschieden sich daher auf Rat des bekannten Sexualwissenschaftlers John Money, das Kind als Mädchen aufzuziehen. Im Alter von 22 Monaten wurden Bruce die noch vorhandenen Hoden entfernt (Kastration) und aus der Haut seines Hodensacks rudimentäre Schamlippen geformt, darüber hinaus wurde das Kind mit weiblichen Hormonen behandelt. Bruce wurde ab diesem Zeitpunkt Brenda genannt.

    Money war von diesem Fall besonders begeistert, da Bruces eineiiger Zwillingsbruder Brian als Vergleich für Moneys These dienen konnte, nach welcher allein die Erziehung in den frühen Lebensjahren für die Ausprägung einer sexuellen und geschlechtsspezifischen Identität eine Rolle spielt. Brenda wurde nach dieser Zuweisung von Money als „normales, glückliches Mädchen“ beschrieben. Brenda selbst sowie Familie und Freunde jedoch beschrieben sie als ein zutiefst unglückliches Kind mit großen sozialen Problemen.

    Money propagierte den Fall John/Joan noch jahrelang als durchschlagenden Erfolg seiner Theorie, dass das Identitätsgeschlecht eines Menschen erst mit etwa drei Jahren entwickelt und vorher beliebig veränderbar sei, obwohl ihm bekannt war, dass das Experiment längst gescheitert war. Die Theorien Moneys waren immer umstritten, insbesondere Milton Diamond hat viele davon widerlegt.

    Money hörte erst damit auf, als sich David Reimer entschloss, mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen, um anderen Kindern das gleiche Schicksal zu ersparen. Seine Lebensgeschichte schilderte er, zusammen mit dem Autor John Colapinto, in Der Junge, der als Mädchen aufwuchs.

    http://de.wikipedia.org/wiki/David_Reimer

  146. #167 Verwertungsindustrie (13. Jan 2010 21:37)

    „… so wie alles falsch und alles ist reine Lüge ist, was aus der Ecke Gysi&Co kommt: Jedes Buch, jedes Kapitel, jeder Absatz, jeder Satz, jedes Wort, jeder Buchstabe, jede Interpunktion und selbst jeder Fettflecken…“
    *************
    Besser hätt ichs auch nicht zum Ausdruck bringen können!
    Mich dünkt,in Dir haben die Sozis ebenfalls einen „besonders guten Freund“ !
    Ich sag immer,einziger Parteiprogrammpunkt ALLER Roten zu ALLEN Zeiten ist MACHTERHALT,mehr nicht! Wie sollte es auch anders sein,bei den Spatzenhirnen,wie Du dich mit Recht auszudrücken pflegst?
    😉
    mfg

  147. #6 mellitirol (13. Jan 2010 18:29)

    das gibt dann ein neues geschlecht: DER FRAUER!!

    Vorsicht! „Der“ ist männlich, und dem haben sie den Kampf angesagt. Lies mal Fjordman: Der weiße Mann muß vernichtet werden. Das ist das Programm. Das kann man auch so schön bei der militanten Lesbe von der Süddeutschen lesen, mit ihrem intelektuellen bummbumm und pängäng.

  148. Schaut Euch doch den André Hahn (Foto) an – der schaut doch heute schon wie UMGEWANDELT aus, den muß man gar nicht erst manipulieren. Ansonsten würde ich mal checken lassen, ob er nicht der Pharma-Loby angehört – das würde viel erklären!

  149. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten – jeder Mensch wählt sein Geschlecht selbst

    Die Kopulation des deutschen Hausschweines ist ein ästhetischer Anblick gegen einen Linke-Fraktionschef im sächsischen Landtag.

    Wenn Gott die Linken so bestraft, dann sollte der Mensch barmherzig sein und ihnen erlauben, sich in den Kartoffelsäcken der fetten Türken-Strunzen zu verstecken.

    Den Linken geht es nicht um Gender-Mainstreaming – frisches Geld soll aus neuen Fördertöpfen in ihre Parteikassen sprudeln, nachdem die Millionen für den inszenierten Kampf-gegen-Rechts langsam versiegen.

    Hitlers Reichstag und Honeckers Volkskammer haben gezeigt, wo der Platz der Frauen ist, wenn die Sozialisten erst einmal fest im Sattel sitzen.

    Das neue Frauenbild der 68er ist ein Mix zwischen Trümmerfrau und russischem Gleisbauarbeiter, die in der U-Bahn Rentner vom Sitzplatz prügeln, im Dschungelcamp Kakerlaken fressen und ihre Kinder in der grünen Biotonne entsorgen.

    Das neue Männerbild der 68er ist ein Mix zwischen Ballerina und japanischer Geisha, die in der U-Bahn häkeln und stricken, am Stammtisch mit ihrem Taschengeld prahlen und empfangene Prügel mit einem Trinkgeld belohnen.

    Die Stasi-Mutti wird noch Generationen von Politikern als abschreckendes Beispiel dienen und Gender-Mainstreaming wird als die 68er-Schizophrenie in die Lehrbücher eingehen.

  150. Gender-Mainstreaming in der durchgeführten Praxis:

    „BBC Exklusiv: David Reimer – der Mädchenjunge“

    David und Brian Reimer kamen 1965 als Wunschkinder zur Welt. Nach der folgenschweren Verstümmelung von Davids Penis wussten die Eltern nicht, was sie tun sollten. Die plastische Chirurgie war weit entfernt von ihren heutigen Möglichkeiten. Eines Abends sahen sie in einem Fernseh-Interview ihren vermeintlichen Heilsbringer: Dr. John Money, ein brillianter Wissenschaftler, der eine begeistert aufgenommene Theorie formuliert hatte, nach der Babys in den ersten Lebensmonaten noch keine geschlechtliche Identität ausbilden würden. Jeder Säugling könnte unabhängig von den Chromosomen als Frau oder Mann erzogen werden.

    Die Reimers nahmen Kontakt auf. Und aus David wurde Brenda. Die Hoden des Kindes wurden operativ entfernt und die Reste des Penis zu einer kosmetischen Vagina geformt. Brenda entwickelte sich offensichtlich wie ein normales Mädchen. Sie spielte mit Puppen und liebte ihre Kleider. Anfang der siebziger Jahre veröffentlichte Money den Fall als Beweis seiner Theorie.

    Doch die Erziehung hatte nur scheinbar über die Natur gesiegt. Das laut Money perfekte kleine Mädchen fühlte sich von Jahr zu Jahr unglücklicher in seiner Haut. Brenda rebellierte gegen die verordnete Geschlechtsrolle. Von den Jungen ignoriert und den Mädchen verspottet, wurde der Teenager vollends zum Außenseiter. Protokolle der Therapiestunden von Money und den Reimer-Zwillingen spiegeln schon früh Brendas tiefe Verstörung wieder und lassen im Nachhinein Zweifel an den Methoden des Psychologen aufkommen.

    Als die seelische Not zu groß wurde, eröffnete Brendas Vater ihr schließlich die Wahrheit. Brenda fühlte sich zunächst befreit und entschloss sich fortan unter dem Namen David als Mann zu leben. Hormonkuren und neue Operationen folgten, doch das erhoffte Glück sollte sich nicht einstellen. David Reimer sagte einmal in einem Interview: „Ich würde fast alles dafür geben, wenn ich meine ganze Vergangenheit auslöschen könnte.“ Nach Jahren der Orientierungslosigkeit, einer gescheiterten Ehe und dem Selbstmord seines Bruders nahm sich David Reimer mit 38 Jahren das Leben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/David_Reimer

    http://www.dctp.de/main.php?&obj=report&action=detail&thread=show&index=3&id=2990

  151. Welch ein Zufall:
    In den jüngsten Ausgaben einer Frauenzeitschrift und in „family“ finden sich Berichte über Kinder mit uneindeutigen Geschlechtsmerkmalen (außen Mädchen, innen Junge oder umgekehrt) und die Probleme, die sie und ihre Eltern damit haben.
    Kommt angeblich einmal auf 5000 Geburten vor. Nennt sich DSD oder Intersexualität. Die Kinder haben X- und Y- Chromosomen.

  152. André Hahn
    Ein typischer Vertreter seines Gesclechtes 🙂
    “käferartig” eben.
    Ich bin imponiert und ein wenig neidisch,wenn ich das mal so ausdrücken darf.

  153. #200 Allan Bloom (13. Jan 2010 23:53)
    ______________________________________________

    @allan bloom

    dem ist nichts hinzuzufügen, danke für diesen kommentar.

    lg melli

  154. @4 Faust84 (13. Jan 2010 18:28)

    Verdammtes linksextremes Pack !
    MENSCHEN SIND INDIVIDUELL ! ALLE LEBEWESEN SIND INDIVIDUEN !

    Sehr richtig und nicht nur alle Lebewesen! Es ist Grundprinzip der Schöpfung, daß alles nur einmal existiert. Genau diesen Umstand haßt eine Sorte Mensch und trachtet ihn abzuschaffen. Aber warum nur? Rätselhaft!

  155. Mich wundert überhaupt nicht mehr,daß es immer mehr Amokläufe in der DDR 2 gibt.

    Bei so viel seelischer Kinderschänderrei durch grenzdebiles Lehrpersonal und Politikergesockse.

    Kinderschänder sind sie alle,sie vergehen sich an uns,vergewaltigen brutal unsere Kinder geistig und seelisch.

    Die sind nicht „emanzipiert“,die sind im Kopf umoperiert:

    Jungs dürfen keine Jungs mehr sein,Mädels keine Mädels mehr.

  156. Sollten die später im Kindergarten/Schule versuchen mein Kind zu einem Kampfweib oder vorsätzlich zu einem kriechenden Weichei zu erziehen, dann würden die weichgespülten Damen und Herren mal einen richtigen Kerl kennen lernen!!!

  157. Gestern war zu lesen, dass die Schweizer Grünen der Ansicht sind, der „Einfluss des Klimawandels auf die Geschlechter“ müssen endlich mal erforscht werden. LOL!!!!

    Das Zauberwort heißt:

    FÖÖÖÖÖÖÖÖRDERGELD!

    ———-

    Ansonsten mal ein paar Eindrücke von der Debatte hier:

    – diese Aggressivität und der pauschale Hass, der hier von einigen rausgelassen wird, ist destruktiv

    – wo waren die Jammerer, um dem Gender-Getue im Kindergarten entgegenzuwirken? Habt Ihr Euch jemals vor Ort beschwert? Ich wette, die meisten jammern zwar hier im Forum herum, aber haben im real life nie vor Ort das Problem im Kindergarten/Schule angesprochen. Das sollte sich schleunigst ändern.

    – Jungs- und mädchenspezifische Erziehung per Zwang ist genauso menschenverachtend wie umgekehrt, da es auch Jungs gibt, die gerne Kochen und auch Mädchen, die sich gerne draußen austoben. Stattdessen sollte man den Kindern Angebote machen und die Kinder selbst nach Veranlagung und Begabung auswählen lassen. Man kann nicht eine Unfreiheit durch eine andere ersetzen. Die Bevorumunderei wird nicht besser, wenn sie aus dem Nicht-linken Spektrum kommt.

    – Homosexualität, Transsexualität ist schon immer eine Laune der Natur gewesen, die es nicht erst seit 68 gibt. Man kann niemandem zum Schwulsein erziehen. Es ist genauso absurd wie andere Launen der Natur zu verdammen wie z. B. grüne Augen oder einen Klumpfuß. Man muss die Kinder so nehmen, wie sie sind.

    – Wer sich ständig über Frauen als solche auskotzt, darf sich nicht ernsthaft wundern, wenn die sich abwenden. Männer wollen ja schließlich auch nichts mit Frauen zu tun haben, die ständig irgendwelche Männerhass-Sprüche dreschen. Ist doch logisch, oder? Das ist doch keine Kampfzone. Also bei manchen hier muss man sich schon sehr wundern: einige benehmen sich hier wie Hardcore-Emanzen, nur halt umgekehrt. Ist das wirklich ein Fortschritt?

    – Kleiner Tipp am Schluss: Jammernde, selbstmitleidige Männer sind ein AB-SO-LU-TES No-Go für Frauen. Also wenn ein Mann ein Schicksalsschlag erlitten hat, ist das natürlich etwas anderes. Aber dieses Heiopei wegen irgendeines Spiels im Kindergarten: Meine Fresse, dann geht halt hin in den Kindergarten und redet dort (ZIVILISIERT!!!) mit der Leiterin des Kindergartens. Wollt ihr handlungsfähige Individuuen sein oder euch in irgeneiner sonderbaren Opferrolle festzementieren?

    Die meisten Kindergärtnerinnen bieten das an, von dem sie davon ausgehen, dass das von den Eltern so erwünscht ist. Wenn die nie eine Rückmeldung bekommen, dann wird das eben auch so weitergemacht. Das ist das alte Prinzip von Angebot und Nachfrage. Darüber kann man doch ZIVILISIERT reden. Ich betone: zivilisiert, denn wenn ich mir hier so manchen Hassausbruch anschaue, dann schwant einem, dass mancher hier sich relativ schwer tun dürfte, so ein Gespräch in einigermaßen konstruktiver Form zu führen. Man muss sich doch immer Fragen: wie kann ich wirklich was erreichen – oder geht es nur darum, Emotionen rauszukotzen und hinterher bleibt alles wie es ist oder ist sogar noch schlimmer?

    Wie auch anderswo im Leben geht es immer um Optimierung, oder?

  158. #222 Paula

    Sei lieber froh,daß es trotz der allgemein verordneten Gutmensch- Warmduscherrei in der DDR 2 offenbar noch Leute in Deutschland gibt,die agressiv sein können und noch nicht alle in selbstbezüglicher Selbstverliebtheit daherkommen,die etwas ändern wollen,und dazu braucht es Schubkraft,also auch Agressivität.

    Mir ist es relativ egal,ob hier Emotionen rausgelassen werden,Hauptsache sie sind echt und authentisch.

    Man muss verstehen daß die linken Umerzieher Ideologen sind,die man mit vernünftgen Gesprächen nicht mehr erricht,weil sie die Lebenslügen ihres verkorksten Weltbildes einfach nicht mehr loslassen können,weil sie darin schon viel zu viel verstrickt und eingebunden sind.Sie müssten zugeben,daß sie sich geirrt haben und Fehler gemacht haben.Das können aber nur sehr wenige Menschen wirklich.

  159. #222 Paula

    Sei lieber froh,daß es in dieser schicksalsergebenen PC- Warmduscherrepublik noch Agressivität bei Rest-Bio-Deutschen gibt,denn genau die wollen sie uns ja aberziehen.

    Beinharte linke Ideologen bekehrt man nicht durch „zivilisierte Gespräche“,die muss man einfach knüppelhart bekämpfen.
    Denn genau das ist es,was sie mit dir und mir auf der Strasse tun,wenn du dort den Mund aufmachst,das Antifa-SS-Gesindel als die Kettenhunde der etablierten Parteien,die sich selber die Hände nicht schmutzig machen wollen,aber mit ihnen unter derselben Decke stecken.Diese Verräterparteien greifen Dich und mich über ihre Proxies (Antifa u.a) auf der Strasse an und waschen ihre Hände dann in Unschuld.
    Dieser Realität musst du dich einfach stellen,und wenn du dann nicht wehrhaft bist und agressiv sein kannst,dann hast du schon verloren.
    Ich kann nur jedem Bio-Deutschen empfehlen eine Kampfsportart zu erlernen und ggfs auch das Pfefferspray nicht zu vergessen.

  160. Geschwätzt und ausdiskutiert worden ist jetzt lange genug.
    Das hat uns allen wertvolle Zeit gekostet und es hat nichts gebracht.
    Zeit,die wir jetzt nicht mehr haben,denn unsere Gegner spielen hauptsächlich auf Zeit.
    Jetzt gilt es zu kämpfen oder wir werden nie mehr eine Chance haben.

  161. „So lange der Sächsische Verdienstorden an 20 Männer und nur eine Frau verliehen wird, besteht Handlungsbedarf.“

    Na, dann strengt euch mal mit dem verdienstvollen Handeln an Mädels, dann klappt das auch mit den Orden und das ganz ohne Kompetenzzentrum.

  162. Zu Jungebenachteiligung im Bildungssystem:
    #183 backinblack2 (13. Jan 2010 22:44)

    Dieser link geht nicht mehr:
    http://www.welt.de/politik/bildung/article3336003/Warum-Jungen-in-der-Schule -Problemfaelle-werden.html

    Geschlechterproblematik – Welt.de
    Warum Jungen in der Schule Problemfälle werden
    (158) Von Miriam Hollstein 7. März 2009, 16:52 Uhr

    Habe damals den Text als word-Datei gespeichert, die könnte ich dir zumailen: 2,5 Seiten.
    miramar2007@gmx.de
    Schreib mir, dann schicke ich sie!

    Außerdem hatte ich eine Studie auf dieser Seite gelesen:

    http://www.MannDat.de
    Die hatte ich sogar im Freundeskreis per EMail verschickt. Finde sie aber nun nicht, lohnt aber, durch diese Seite zu stöbern!

  163. @#1 Patriot100 (13. Jan 2010 18:28)

    „Ist die “Spinner” verheiratet,wenn ja mit wem?“

    Korrekt müsste die Frage lauten. Ist das „Spinner“ verheiratet und wenn ja mit was?
    ———————————————

    Ich kann es bald nicht mehr hören und lesen, diese verdammte Gleichmacherei. Diese Wischi- Waschi-Weichspül-Sch..sse. Alle sind gleich und alle haben sich lieb.
    Wo soll das denn noch hinführen?
    Der „richtige“ Mann ist doch schon eine Seltenheit zumindest in der Politik und fähige Frauen in der Politik sogar absolute „Mangelware“.

    Über solche Gehirnfürze der Linken sollte man sich nicht zu viele Gedanken machen. Eher sollte man darüber nachdenken, wie man die Linken abschaffen kann.

  164. Es kann doch jeder machen, was er will, solange er andere nicht belästigt oder mehr. Ich habe nichts dagegen, wenn Frauen Kampfjets fliegen und wenn Männer häkeln. Das das muss eine individuelle Entscheidung bleiben. Eine durch den Staat geförderte Beeinflussung ist strikt abzulehnen. Das ist Diktatur. Die Roten und die Grünen haben ja eine tief sitzende Neigung zu Erziehungsdiktaturen. Dies ist geradezu ihr Wesen, ihr Hang zu einer besseren Welt, aber einer Welt wie sie sie verstehen. Wir müssen ihnen die rote Karte zeigen, weil uns die Freiheit wichtig ist.

  165. @ 229 pinetop

    Sehe ich auch so. Jedes Kind sollte nach seiner ureigenen Veranlagung gefördert werden. Würde man Jungs das Kochen verbieten, hätten wir heute keinen Tim Mälzer und hätte man Mädchen in ihrem Bewegungsdrang gebremst, hätten wir heute keine Britta Steffen oder Anni Friesinger, sondern einen Haufen Neurotiker mehr.

    @ joghurt
    Diese Aggressivität hier ist leider aber oft nicht konstruktiv. Es gibt eine Gruppe hier, deren aggressiver selbstmitleidiger Jammerstil völlig folgenlos bleibt, außer dass es nervt. Das sind im Grunde große Kinder, die auf eine gute Fee warten, die ihnen drei Wünsche erfüllt und sie selbst für die Erfüllung keinen Handschlag tun müssen. ANDERE sollen es für sie tun.

    Mit Auskotzen allein ist es nun mal nicht getan. Machen wir uns nichts vor: die wenigsten, die hier über Islamisierung und Gender-Getue reden, haben auch nur ein einziges Mal darüber in der Schule oder im Kindergarten gesprochen, geschweige denn etwas Konstruktives auf die Beine gestellt.

    Warum gibt es z. B. keine Eltern-Initiativ-Kindergärten von Nicht-Ökos? Man kann sich ja von den LRGs auch mal was abgucken: die haben aus Unzufriedenheit mit den üblichen Kindergärten eigene kleine Kindergärten gegründet, was jeder unter Beachtung bestimmter Auflagen (Baumaßnahmen usw.) tun kann. Davon gibt es in Deutschland zehntausende. Und? Haben die Nicht-Linken bzw. vielen Gender-Jammerer auch nur einen einzigen auf die Beine gestellt? Nein. Also wenn man selbst den Mund nicht aufkriegt und den Arsch nicht hoch, dann muss man hinterher anderen Menschen auch nicht mit dem Gejammer auf die Nerven fallen.

    Abgesehen davon wirkt diese Handlungsunfähigkeit gepaart mit Jammerei extrem UNMÄNNLICH, was ja geradezu ein Treppenwitz ist wenn man bedenkt, was das Thema des Threads ist.

    Man muss auch mal vom Jammern den Schritt hier zum Handeln tun und nicht immer darauf warten, dass eine Fee kommt, die einem drei Wünsche erfüllt und dann wie von Zauberhand irgendwo her ein Wunder geschieht und plötzlich ist alles so wie man es sich erträumt hat. So läuft es eben realistischerweise nicht.

    Und da sind die LRGs einfach fitter: wenn denen irgendas nicht gefällt, dann stellen die eben eigene Dinge auf die Beine, das muss man einfach neidlos feststellen.

  166. Die Frage ist doch nicht, warum es keinen Tim Mälzer gibt, sondern warum es so gut wie keine Starköchin gibt.

  167. Ist das abartig. Ein weiterer Beweis dafür, dass diese Linken einen unveränderten absoluten Kontrollwahn haben. Sie halten sich für die Hüter der einen Wahrheit, die es den dummen unmündigen Menschen aufzuzwingen gilt. Diese Leute schrecken vor keiner noch so perversen Vergewaltigung der Menschheit zurück. Diese Gleichheitsfanatiker hätten am liebsten eine einzige weltweite Rasse aus geklonten Menschen, weder Mann noch Frau, einander vollkommen identisch und vor allem bedingungslos gehorsam; mit einem ins Gehirn eingepflanzten Chip durch den sie augenblicklich die Befehle und den Willen des Obergenossen übermittelt bekommen. Diese Schreckensszenarien kann man sich weiter bis ins Detail hin ausmalen und es wird klar: Der Sozialismus ist ein Feind der Menschheit!!

Comments are closed.