Wer das Unglück hat, in der Nachbarschaft von Gesindel zu leben, schützt sich traditionell mit einem Zaun vor unerwünschten Besuchen. Im Großen tun das das auch Staaten, um ihr Territorium zu schützen: Die USA an der Grenze zu Mexiko, oder, auf unserem Foto zu sehen, die europäische Union bei der spanischen Afrika-Enklave Ceuta. Niemand, nicht einmal EU-Politiker oder deutsche Bischöfe, käme auf die Idee, darin Menschenrechtsverletzungen zu sehen, denn ein Menschenrecht, ein fremdes Land ohne Erlaubnis zu betreten, ist unbekannt.

Auch im Nahen Osten kennt man das Problem. Das Gesindel, vor dem die Nachbarn sich schützen müssen, nennt sich dort „Palästinenser“ und macht allein durch diese Namensgebung den Anspruch deutlich, sich alles unter den Nagel zu reißen, was in seiner Reichweite ist. Ägypten schützt sich vor dem Gesindel durch einen bewachten Grenzzaun nach Vorbild der EU, und niemand findet das kritikwürdig. Israel tut dasselbe, und alle Welt erhebt mahnend den Zeigefinger, und bemängelt, dass die Juden die Lehre, die man ihnen mit dem Holocaust erteilt hat, immer noch nicht verstanden hätten.

Beide Nachbarn sehen sich jetzt gezwungen, ihre Grenzsicherungen nachzubessern: Ägypten durch einen unterirdischen Schutzwall gegen die Schmuggeltunnel der Hamas, Israel mit einem Raketenabwehrschirm gegen deren Raketenangriffe auf die Zivilbevölkerung, die die Palästinenser seit Jahren tausendfach als dank für die Räumung und Übergabe des Gazastreifens unternommen haben.

Der FOCUS berichtet:

Eine „Eiserne Kuppel“ hier und eine stählerne Wand dort: Die radikalislamische Hamas im Gazastreifen wird von zwei Seiten in die Zange genommen. Die „Kuppel“ bezeichnet ein israelisches Raketenabwehrsystem, das dem Vernehmen nach von Mai an grenznahe Gebiete vor Beschuss aus dem Gazastreifen schützen soll und damit das stärkste Druckmittel der Hamas zunichte machen würde. Zugleich ist Ägypten dabei, die Schmugglertunnel mit einer unterirdische Sperranlage aus Stahlträgern abzuriegeln mit dem Ziel, ihr den Nachschub an Waffen und Geld abzuschneiden.

Die Zangenbewegung könnte ihre Optionen empfindlich einschränken und die Situation im Grenzgebiet des abgeriegelten palästinensischen Territoriums entscheidend ändern. Doch noch ist die Position der Hamas im Gazastreifen, den sie seit 2007 beherrscht, ungebrochen. Sie versucht bereits, wegen der Tunnelsperre die öffentliche Meinung gegen Ägypten aufzubringen. Experten warnen überdies davor, dass sie es wieder mit Selbstmordattentaten in Israel versuchen könnte, wenn ihre Raketen abgefangen werden. Die Hamas „kann sich allen neuen Umständen anpassen“, erklärte der Funktionär Ahmed Jussef. Unter Druck gesetzt, werde die Bewegung nur noch populärer werden.

Neue Strategie erwartet

Die Lage ist seit Jahren festgefahren. Israel und Ägypten haben den Gazastreifen seit 2006 weitgehend abgeriegelt; die militanten Palästinenser versuchen im Gegenzug, mit Raketenbeschuss die Grenzöffnung zu erzwingen. Darauf antwortet Israel wiederum mit Vergeltungsangriffen. Nach der großen Offensive vor einem Jahr hat der Beschuss aus dem Gazastreifen stark nachgelassen, wenn auch nicht ganz aufgehört. Neben den begrenzten Hilfslieferungen, die Israel passieren lässt, werden Waren des täglichen Bedarfs durch die Schmugglertunnel aus Ägypten herangeschafft – ebenso aber auch Waffen und Bargeld.

Durch die „Eiserne Kuppel“ und die Stahlwand könnte sich die Lage ändern. „Das schwächt die Position der Hamas im Gazastreifen und stellt sie an der ägyptischen und der israelischen Front vor ein Problem“, erwartet der ehemalige Mossad-Chef Ephraim Halevy. „Jetzt werden sie sich eine Strategie überlegen müssen, wie sie sich den neuen Entwicklungen stellen wollen.“

Teure Abwehr

Israel hatte am Mittwoch den erfolgreichen Test des „Kuppel“-Systems bekanntgegeben. Es wurde für mehr als 200 Millionen Dollar entwickelt und soll Kurzstreckenraketen der Art abfangen, wie sie aus dem Gazastreifen und aus dem Libanon abgefeuert werden. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums werden sie binnen Sekunden nach dem Start abgeschossen. Das System soll so ausgeklügelt sein, dass es fast augenblicklich den Einschlagsort vorhersagen und dabei veränderliche Bedingungen wie Wind oder Sonnenstand in Sekundenbruchteilen neu berechnen kann.

Israelische Sicherheitskreise räumen ein, dass das System teuer ist und wohl auch nicht jede Rakete wird abfangen können. Dennoch halten sie es für einen wichtigen Fortschritt zum Schutz der Israelis und erwarten, dass es der Hamas psychologisch einen empfindlichen Schlag versetzt. Die erste Abwehrbatterie soll dem Fernsehsender Kanal 10 zufolge im Mai zum Schutz der Stadt Sderot nahe Gaza aufgestellt werden.

Die palästinensischen Terroristen setzen nun auf den wirtschaftlichen Schaden, den sie Israel mit weiteren Raketenangriffen zufügen können. Denn sie selbst kostet eine Rakete nur 200 Dollar, bezahlt mit humanitär umgeleiteten EU-Steuergeldgeschenken, während die Abwehr eines solchen Angriffes das kleine Israel jedesmal bis zu 100.000 Dollar kosten könnte. Wie man´s dreht, es ist ein großes Unglück, in der Nachbarschaft von Gesindel zu leben.

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. Wir erinnern uns noch gut daran als Israel den Schutzwall baute und Menschenrechtler aufheulten, weil dieser Schutzwall es Attentätern unmöglich machte Israelis zu ermorden.

  2. Sind diese Palästinenser nicht eh schon alle in Europa???
    Anscheinend müssen wir noch mehr aufnehmen…dann können sie bei uns auch sogar Christen töten.

  3. Katholische Mexikaner, die nichts wollen als Geld für ihre eigene Familie verdienen, mit der palästinensischen Terrorbrut gleichzusetzen und als Gesindel zu diffamieren – das ist ziemlich fragwürdig.

  4. Es gibt nur ein paar wenige Möglichkeiten mit Gesindel in der Nachbarschaft fertig zu werden.
    a- Gesindel auslöschen (moralisch verwerflich)
    b- Gesindel isolieren (Zaun und Kuppel ist zu teuer)
    c- sich mit dem Gesindel arrangieren und selbst zu Gesindel werden (wie die EU-Führung das gerade macht)

    Was überhaupt nicht funktioniert: Gesindel umerziehen

  5. Warum nehmen die Saudis ihre Pali Brüder eigentlich nicht auf?

    Geld und Land haben die doch genug.

  6. Da bin ich aber froh, dass ich in Deutschland lebe, weit und breit kein „Gesindel“ in Sicht.
    😉 🙂 🙂 🙂

  7. Passt vielleicht auch zum Thema:

    Hisbollah soll am Kokainhandel in Europa verdienen

    Die schiitische Hisbollah finanziert ihren Terror gegen Israel womöglich mit Drogengeschäften aus Europa. Für diesen Verdacht haben nach Informationen des SPIEGEL deutsche Fahnder jüngst bei Ermittlungen in der libanesischen Hauptstadt Beirut weitere Hinweise erhalten.

    (…) Der Verdacht war erstmals aufgetaucht, als Zöllner im Mai 2008 am Frankfurter Flughafen im Gepäck von vier Libanesen rund 8,7 Millionen Euro Bargeld und eine weitere halbe Million Euro in der Wohnung eines Verdächtigen im rheinland-pfälzischen Speyer fanden.

    Rauschgift korrumpiert ein Volk und Drogenhandel stärkt die organisierte Kriminalität, die ideale Taktik um ein Land zu schwächen und irgendwann zu übernehmen. Damit schlagen sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe …

  8. Da habe ich mir vor 10 Jahen eine Eigentumswohnung zugelegt. Gegenüber von dieser Wohnung war lediglich ein Restaurant. Seit zwei Jahren ist dort eine Türkenkneipe von der übelsten Sorte. Einige meiner Freunde sind Polizisten. Die bestätigten mir unter vorgehaltener Hand, dass man in diese Kneipe nicht mit vier Beamte sich traut, rein zu gehen. Mehrere Razzien waren schon die Folge, gebracht hatte es allerdings nichts. Abgesehen, dass regelmäßig Garageneinfahrten zugeparkt werden, muss man auch mit nächtlichen Lärmbelästigungen leben.
    Die Polizei macht dort übrigens nichts.
    Bei einer letzten Razzia waren 40 Türken dort anwesend gewesen. Alle wurden ADV-mäßig kontrolliert. Es gab nicht ein einzigen Türken, der keine Straftat hinter sich hatte. Da war auch ein Türke im Rollstuhl. Sogar dieser hatte eine lose Blatt…

  9. #1 Axel_Bavaria

    Richtig! Denn die Isrealis haben sicherlich schon eine Atombombe entwickelt deren Auswirkungen direkt am Grenzzaun halt machen.
    Der nukleare Fallout geht direkt am Zaun nieder und die Strahlung wird eh überbewertet.

    Weitere Kommentierung nicht nötig oder?

  10. Ich verstehe nur nicht, warum man jede Art Mensch automatisch als „Gesindel“ bezeichnet, nur weil sie von einem ins andere Land möchten. Gesindel werden Menschen erst dann, wenn sie sich so benehmen!

  11. In absehbarer Zeit wird genau solches Gesindel in Europa demographisch das Zepter in die Hand nehmen und uns zeigen was Islam heisst.

    Aber der Himmel wird es nicht zulassen. Der Himmel wird den Menschen das Leben derart zur Hoelle machen dass sie von ihrem sinistren Wahnwitz erwachen und wieder zu sich kommen.

  12. #1 Axel_Bavaria

    Weil zB der Gazastreifen nur ein paar Kilometer von Tel Aviv und Jerusalem entfernt ist.

    Wenn die Israelis schon in der Lage sind in Sekundenbruchteilen den Abschußpunkt einer Rakete oder Mörsergranate zu berechnen, wäre doch das automatischen Richten und Abfeuern einer Batterie 155 Howitzern doch der nächste logische Schritt. Eine 155mm Granate kostet auch nur ca. 500 US$. Wenn die Hamas meint aus bewohntem Gebiet ihre terroristischen Angriffe ausführen zu müssen, soll mir der automatische israelische Gegenschlag mit möglicherweise dutzenden Toten Palis auch recht sein. Kümmert mich wenig.

  13. @11 SidFK

    Deine Eigentumswohnung kannst du leider nicht einmal mehr geschenkt loswerden.
    Ich bin vor kurzer Zeit in eine Musel-freie-Gegend gezogen.

  14. @weizenbier: weil dann die islamischen Welteroberer keinen Grund mehr hätten, die Welt gegen Israel aufzuhetzen. Die Frage könnte man auch so stellen: warum leben die „palästinensischen“ Flüchtlinge im Libanon und Jordanien seit 1967 immer noch in bewachten Flüchtlingslagern?
    Wollen ihre Glaubensbrüder diese wertvollen Mitgieder zur Bereicherung ihrer Gesellschaft etwa nicht haben?

  15. EINSPRUCH: Ich protestiere dagegen, Lateinamerikaner bzw. Mexikaner als „Gesindel“ abzuqualifizieren und mit den palästinensischen Terroristen gleichzusetzen!!

  16. …zunächst einmal erwarte ich eine Delegation Deutsch-bischöflicher KässmännInnen, JepsInnen und AckermännInnen in Begleitung von Heidemarie Wieczorek-Zeul und der Brigitte-Redaktion (erstmals ohne Models) auf der Israelseite, die lautstark den Abbau des Antiraketenschutzschirmes verlangten,….
    weil: die Palis sonst ihre Menschenrechte auf freie Raketenbeschiessung von unschuldigen jüdischen Familien, Frauen und Kindern, in Sderot verlören. Und das wäre doch unmenschlich.

  17. Alle raus aufs Meer treiben damit der Spuk endlich mal ein Ende findet. Wenn die arabischen Nachbarn die Palästinenser nicht haben wollen warum meint dann die ganze Welt Israel müsste sich mit ihnen abfinden?

  18. @ all & PI:

    Gleich ( 16:30 Uhr ) kommt auf ARTE der Film: Shahida – Allahs Bräute.

    Doku über Selbstmordattentäterinnen
    Im Hasharon-Gefängnis in Israel sitzen zumeist Palästinenserinnen ein, die in gescheiterte Selbst­mord­attentate verwickelt waren. Die israelisch-jüdische Filmautorin Anatalie Assouline befragt die Frauen zu den unfass­baren Anschlägen. Unter ihnen sind Mütter und sogar eine Schwangere. Assoulines Porträt ringt um Verstehen und weckt Anteilnahme, zugleich aber auch Wut und Abscheu.

    Eine israelische Doku, von daher wahrscheinlich ohne gutmenschliche Verklitterung.

    Allen ein frohes neues Jahr! 😉

  19. @17 r2d2:
    Die muselfreien Zonen sind aber sehr rar geworden. Schau mal in Neubaugebiete, dort ist fast jedes dritte Haus mit einem Muselmann besetzt.
    Aber Recht hast du, meine Wohnung ist seit 2 Jahren kein Pfifferling mehr wert.

  20. Schlimm ist, dass in unserer ARD-ZDF-Berichterstattung immer nur die Gaza-Seite positiv darstellt wird, siehe Weltspiegel ARD-Mediathek.

    Erst Raketen abschiessen und Menschen toeten und danach in den europ. Weicheierstaaten rumheulen und nach Spenden betteln.

    Israel hat keine andere Wahl, als sich zu verteidigen.
    Mehr ist dazu nicht zu sagen.

    Man sollte den ganzen Gaza-Streifen wegblitzen.
    Fertig.

    Hamas=Al Quaida.

  21. Teilweise sind die Kommentare hier
    bei PI m. E. nicht hilfreich! 🙁

    Obwohl zu den Grundthemen eine große Übereinstimmung bei den PI-Kommentatoren vorliegt dürfen wir nicht vergessen, daß wir z. Zt. leider noch eine Minderheit sind.

    Mit schlechten Kommentaren – von den MSM zerrissen – verlangsamen wir den notwendigen Prozeß zur Aufklärung beim deutschen Michel.
    Den brauchen wir aber unbedingt, weil nur er mit seinen Wahlstimmen die Voraussetzungen für die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen erwirken kann.

  22. #7 weizenbier (09. Jan 2010 13:47)

    Warum nehmen die Saudis ihre Pali Brüder eigentlich nicht auf?

    Geld und Land haben die doch genug.

    Weil das selbsterzeugte „Elend“ dieser Brüder sich besser macht im islamischen Propagandakrieg gegen Israel.

  23. Prima Israel endlich.
    Jetzt muss jemand Israel noch einen 2. Rechner spendieren, der gleich die Abschusskoordinaten an den Feuerleitstand weitergibt und automatisch eine Rakete abfeuert. Da muss nicht mal einer auf einen Knopf drücken. Das geht doch ruck zuck heutzutage.
    Herrschaftszeiten, die Juden sind doch Firm im alten Testament… Auge um Auge.
    Für uns wäre es dann zwar sehr schlecht. Wir Deppen dürfen dann mehr Flüchtlinge aufnehmen.

  24. #1 Axel_Bavaria (09. Jan 2010 13:38)

    Ich werde nie verstehen, warum sich Israel das ganze Gesindel von Gaza nicht mithilfe einer wohlplazierten Atombombe vom Hals schafft.

    Weil erstens Israel, auch wenn es sich wehren muß, sich nach wie vor menschlichen Werten verpflichtet sieht?

    Weil zweitens nach einem Atomschlag neben einem verseuchten Gazastreifen sich ein ebenso verseuchtes Land Israel befände?

    Was ich nie verstehen werden, ist die Sinnfreiheit solcher Kommentare. So eine Denkweise ist völlig kontraproduktiv, weil schädlich für das Anliegen dieses Blogs; sie würde wohl auch der Hamas alle Ehre machen.

  25. #29 Tom62 (09. Jan 2010 14:51)
    Was ich nie verstehen werde, ist die Sinnfreiheit solcher Kommentare. So eine Denkweise ist völlig kontraproduktiv, weil schädlich für das Anliegen dieses Blogs; sie würde wohl auch der Hamas alle Ehre machen.

    Ich glaube, wir verstehen uns! 🙂

  26. „.. bemängelt, dass die Juden die Lehre, die man ihnen mit dem Holocaust erteilt hat, immer noch nicht verstanden hätten.“

    Ist schon Pradox, eben WEIL sie aus der Geschichte gelernt haben, wurde der Zaun hingestellt.
    Noch ein Genozid wollen sie sich ersparen.

  27. Heplev hat einen guten Bericht:

    Gestern übernahmen die Volkwiderstandskomitees (PRC) die Verantwortung für ca. 12 verschossene Mörsergranaten (Israel bestätigte etwa 7 davon). Das ist seit dem Ende von Gegossenes Blei die bei weitem die größte Zahl an Geschossen, die an einem einzelnen Tag aus dem Gazastreifen abgeschossen wurde.

    Warum gibt es ein plötzliches Ansteigen der Mörser- und Raketenangriffe auf Israel?

    Die Antwort könnte bei der Wahl der Ziele gefunden werden. Zum, so weit ich mich erinnern kann, ersten Mal seit vielen Monaten wurden, einige der Mörser auf den Übergang Kerem Shalom an der ägyptischen Grenze geschossen. Vor Gegossenes Blei war der Übergang regelmäßig Ziel solchen Beschusses. Israel schloss ihn Sicherheitsgründen immer nach diesen Vorfällen.

    Und natürlich wurde Kerem Shalom als Antwort auf diese Angriffe von der IDF geschlossen.

    Wem fügte das den meisten Schaden zu?

    Weiterlesen:

    http://heplev.wordpress.com/2010/01/09/versuchen-terroristen-die-exporte-aus-dem-gazastreifen-zu-verhindern/

    Sie versuchen ALLES, egal wer und was dabei draufgeht, um Israel zu schaden.

    Übrigens ist der Intimfreund Saddam Husseins (Spendengelder erhalten) und Terroristenunterstützer (hat seine Gage von BigBrothers über Umwengen der Hamas zugeleitet) George Galloway mal so richtig abgewatcht worden.

    Ägypten hat den britischen Labour-Abgeordneten George Galloway, einen der Leiter des Hilfskonvois für den Gazastreifen, zur unerwünschten Person erklärt.

    http://de.news.yahoo.com/2/20100108/tpl-aegypten-erklaert-gaza-helfer-gallow-ee974b3.html

  28. #34 Kay Altermann (09. Jan 2010 15:02)
    Im Gegensatz zu den USA baut Israel seine Grenzanlagen auf vökerechtswidrig besetztem palästinensischen Gebiet.
    Diese Tatsache ist sehr wohl kritikwürdig.
    ________________________________________

    Wie heißt der Staat, auf dem Israel baut? Seine Hauptstadt bitte, seine Geschichte. Wo kein Staat besteht, kann auch nichts widerrechtlich errichtet werden, fallen sie doch bitte nicht auf die Pallipropaganda herein.

  29. #33 Anti-Islamisierung (09. Jan 2010 15:02)
    Israel wird es sowieso nicht mehr so lange geben..
    ___________________________

    Europa mag schon lange zu Eurabien geworden sein, dann wird es immer noch Israel geben, vergessen, daß dieses Volk über 2000 Jahre überstanden hat, ohne gänzlich ausgerottet zu werden, trotz vielfältiger Versuche……..

    Am Israel Chai

  30. Auch noch lesenswert:

    Die Fünfte Kolonne Israels: Israel hat – unter vielen anderen, die sich loyal und anständig verhalten – arabische Personen in Dienst gestellt, die sich jetzt als Hetzer gegen den Staat erweisen. So lehrt ein Lehrer in einem („arabischen“) Viertel Westjerusalems (hoppla, das gibt’s? Ich denke Ostjerusalem ist arabisch?) seine Schüler, dass der Lehrplan nur für die Klassenarbeiten ist, ansonsten sollten die Inhalte nicht als Information betrachtet werden. Die Wahrheit – das sind die Geschichtsverdrehungen der „Palästinenser“. Und wer die David-Zitadelle am Jaffa-Tor in Jerusalem besucht und auf Arabisch geführt wird, bekommt zu hören, dass das alles Lügen sind und die Juden die Geschichte fälschen, um einen Anspruch zu konstruieren. Der Tempel ist natürlich auch nur ein angeblicher gewesen. Warum lässt der Staat sich das gefallen?

    Diese Fünfte Kolonne besteht natürlich schon lange auch aus arabischen Knesset-Abgeordneten. Einer von diesen machte erst Donnerstagabend klar, dass Tel Aviv „besetztes Land“ ist und eigentlich das arabische Dorf Scheik Munis sei. (Tel Aviv wurde auf unbebautem Land gegründet.) Arutz-7 hat ein Transkript der Sendung.

    http://heplev.wordpress.com/2010/01/08/schaschlik-92/

  31. …und alle Welt erhebt mahnend den Zeigefinger, und bemängelt, dass die Juden die Lehre, die man ihnen mit dem Holocaust erteilt hat, immer noch nicht verstanden hätten.

    „Ausschwitz ist kein Erzeihungslager“
    Broder

  32. Die Kommentare hier sind teilweise unter aller Sau. Ich werde wohl weiterhin PI wenn überhaupt nur zuhause besuchen können.

    Wieso wird ein Kommentar wie von :

    #1 Axel_Bavaria (09. Jan 2010 13:38) nicht gelöscht? Womöglich weil ihm die meisten zustimmen.

    Sorry dann sind Anschuldigungen wie „PI ist eine Hetz-Seite“ berechtigt.

  33. man! was glaubt ihr israel hat keine linken?
    die sind mit linken islamverstehern gesegnet nicht weniger als europa. die können nicht mal die illegalen moslemischen einwanderer ausweisen. oder illegale arabischen landraub durch siedlungsbau stoppen. diese vorstellung der „israelischen rambos“ ist zum kotzen. die idf ist eine kleine nicht sehr reiche armee mit wehrpflichtigen. frisöre und schuverkaufer sind da genauso vertreten wie lehrer und ärzte.
    #1 – atombombe? habt ihr nen knall?

  34. #41 isochor (09. Jan 2010 15:20)
    Wieso wird ein Kommentar wie von :
    #1 Axel_Bavaria (09. Jan 2010 13:38) nicht gelöscht? Womöglich weil ihm die meisten zustimmen.
    Sorry dann sind Anschuldigungen wie “PI ist eine Hetz-Seite” berechtigt.
    ____________________________________

    So sehe ich das auch!

  35. Der blog heisst politically incorrect, da müssen auch politisch inkorrekte Kommentare erlaubt sein.

    Es ist ausserdem ein Unterschied zwischen dem was in Beiträgen steht und der persönlichen Meinung einzelner Leser. Dieses reflexartige alle in einen Topf werfen, das ist die undifferenzierte Reaktion wie man sie sonst von argumentationsarmen Linken kennt.

    Ich bin für eine friedliche und zivilisierte Lösung des Moslemproblems in Europe.

    Man darf sich aber auch keinen Illusionen hingeben und meinen, dass nach Jahrzehnten des Redens die Palästinenser oder andere muslimische Völker plötzlich zur Besinnung kommen und sich irgendwann alles in Wohlgefallen auflöst. An bestimmten Brennpunkten in der Welt könnten nur radikale Lösungen für einen dauerhaften Frieden sorgen.

    Insofern ist es bemerkens- und auch bewundernswert wie geduldig und behutsam Israel bislang mit seinen Feinden umgegangen ist. Ich persönlich hätte diesen Gleichmut nicht wenn neben mir nur Feinde im selben Haus wohnen würden und mir über jahrzehnte versuchen würden das Leben zur Hölle zu machen.

  36. #34 Kay Altermann

    Die Araber haben seit der Staatsgründung mehrmals Israel angegriffen und jedes mal eine auf den Deckel bekommen. Gebiet das man in einem Krieg erobert ist niemals widerrechtlich besetzt. Die palis haben ihren Staat schon, er nennt sich Jordanien. Die Palis sollen sich dorthin schleichen wenn ihnen etwas nicht passt. und dir emfpehle ich dich wieder in dein linksextremes Loch zu verkriechen …

  37. #34 Kay Altermann (09. Jan 2010 15:02)

    Im Gegensatz zu den USA baut Israel seine Grenzanlagen auf vökerechtswidrig besetztem palästinensischen Gebiet. Diese Tatsache ist sehr wohl kritikwürdig.

    Wohl nicht die einzige „kritikwürdige“ Tatsache in der Region.

  38. #4 Nordisches_Licht (09. Jan 2010 13:44)

    Das ist die Wissenschaftlichkeit der Grünen. Selbst eine uralte A-Bombe macht das nicht, von modernen, auf geringen Fallout getrimmten, reden wir mal nicht.

    Wenn sie die Region tatsächlich verseuchen wollen, dann geben sie den Terroristen schmutzige Bomben, um diese gegen Israel einzusetzen. Oder sie zünden eine A-Bombe auf- oder unter Bodenniveau, dabei werden großen Massen an Erdreich verstrahlt, dauerhaft. Zünden sie die A-Bombe in der Luft, dann siedeln da bald wieder Leute und bauen Hiroshima/Nagasaki wieder auf. Oder braucht wer ein besseres Beispiel, daß der Fallout einer Luftdetonation nicht so arg massiv ist?

  39. #44 Zack1 (09. Jan 2010 15:56)

    Ja warum ziehen die Juden nicht einfach in den sicheren Rotweingürtel, zu den Bessermenschen und erfreuen sich an der Bereicherung durch den Islam?

  40. Was ist ein Palästinenser?
    Was ist Palästina?

    Die sogenannten Palästinenser gehören zu Jordanien.
    Schickt man sie über den Jordan(rein geographisch) sind sie Zuhause.

  41. Gut schaffen wir die Palästinenser ab. Die Anlagen dafür hat Deutschland ja schonmal erbaut und soweit ich weiß stehen die meisten ja noch.

    Ihr habt echt gute ideen. Wenn ich groß bin will ich genauso toll sein.

  42. #9 Columbin (09. Jan 2010 13:49)

    Hisbollah soll am Kokainhandel in Europa verdienen

    Ich habe den Artikel in SpOn zweimal gelesen und frage mich nach wie vor, was daran ist neu? Dass sich die Hisbollah durch Drogenhandel finanziert (wie in der Region übrigens auch die PKK), ist ein uralter Hut. Ungefähr so aktuell wie die Feststellung, dass es in Berlin kriminelle Araber gibt.

  43. #46 Wienerblut

    Volle Zustimmung. Man muss sich auch vor Augen halten, dass es „die Palästinenser“ erst seit der Propaganda der 70’er Jahren gibt. Es sind schlichtweg Araber und diese haben mehr als genug Lebensraum im Nahen und Mittleren Osten.

    Der ganze Israel/Palästina-Konflikt ist eine künstlich herbeigeführte Farce.

    Welche Militärmacht würde sich soviel bieten lassen wie Israel? Gäbe es nicht diese unsägliche von Linksfaschisten unterwanderte „Weltgemeinschaft“ könnte Israel schlichtweg den Gazastreifen räumen, die Araber in Nachbarländer ausweisen und der Konflikt wäre Geschichte. Beide Parteien könnten wieder in Frieden leben.

    Es gäbe auch nicht diese sinnlose Diskussion darüber wer nun schuld ist. Es war stets Israel welches zuerst von den Arabern angegriffen wurde. Dass diese ihren verlorenen Gebieten nachheulen ist auf persönlicher Ebene nachvollziehbar, es ist aber nichts anderes wie die Gebiete die Deutschland verloren hat. Man stelle sich vor von Görlitz aus flögen jedes Jahr hunderte Raketen auf polnisches Gebiet!

    Würde auch nur irgendeiner von den Volltrotteln die mit den Paqlästinensern sympatisieren in dem Fall auch mit Deutschland sympatisieren?

  44. Europa mag schon lange zu Eurabien geworden sein, dann wird es immer noch Israel geben, vergessen, daß dieses Volk über 2000 Jahre überstanden hat, ohne gänzlich ausgerottet zu werden, trotz vielfältiger Versuche……..

    Am Israel Chai

    —–

    In den 2000 Jahren gab es aber noch keine Massenvernichtungswaffen wie die Atombombe…

  45. Ich stimme PI-User „isochor“ zu; das Posting von Axel_Bavaria schießt weit über das Ziel hinaus.
    Das mache ich zwar auch ab und zu, wenn mir der Kragen platzt, aber dann sollte PI es wenigstens löschen…und ihn damit die Gelegenheit geben seine Aussage noch einmal zu überdenken.

    @Axel_Bavaria
    Ist nicht persönlich gemeint. Sonst mag ich deine Postings.

    Ich mach mal ein paar Tage Pause von PI.

  46. #7 weizenbier (09. Jan 2010 13:47)

    Warum nehmen die Saudis ihre Pali Brüder eigentlich nicht auf?
    ———————————————
    Du solltest wissen das diese Beduinen und Nomaden ihre Heimat in Jordanien haben. Sich „Palestinenser „zu nennen ist ihre eigene Anmaßung. Eine Briefmarke von 1920 (UK)macht aus denen noch lange keinen Staat.

    Wenn die Araber nach Allah’s Befehl es nicht mit dem Schwert schaffen Territorium zu besetzen, bleibt ihnen nur die Konfliktschaffung-und Erhaltung. Die Züchtung sind hier wie dort,“ die an Alles Gläubigen“

    Verleich mal bitte letztgenannte mit den GEZ Gläubigen in Allahmany.
    Beide Gruppen sind bedauernswürdig Fehlgeleitete, zwei Tragödien
    ============================================

  47. gestern waren die Juden das Problem, heute sind es die Palästinenser/Araber und wer ist morgen das Problem?

    Natürlich die Chinesen die unsere Firmen abkaufen und uns Arbeitslos machen..

    Die Chinesen kaufen Volvo sie werden in ein paar Jahren mir ihren Billig Autos die ganze Deutsche Wirtschaft lahmlegen. Wer kauft den Deutsche Autos wenn man auch gute günstige Autos aus China bekommt?

    So wie sich PI HEUTE mit dem ehemaligen Feind verbündet(die Juden) so werden es andere Blogs in 50 Jahren mit den Arabern machen um sich gegen die Gefahr aus fernost zu verteidigen.

    Dann wird es heißen: Europa und die Arabischen Länder haben soviel gemeinsam. Uns vereint 2000 Jahre alte Geschichte blabla wir glauben beide an einen Gott usw.

    Heute die Palästinenser zu hassen, macht genauso wenig Sinn wie damals die Juden zu verfolgen.

    Je mehr ich darüber nachdenke desto mehr macht dieser Konflikt Moslems/Europa kein Sinn mehr.

  48. @isochor

    So wie sich PI HEUTE mit dem ehemaligen Feind verbündet(die Juden) so werden es andere Blogs in 50 Jahren mit den Arabern machen um sich gegen die Gefahr aus fernost zu verteidigen.

    —-

    deinen Worten entnehme ich, dass PI (was auch die leser mit einschließt) früher Antisemiten waren, was bist du denn für ein Spinner! sag das mal zu den jüdischen Mitbürgern die hier mitlesen, dass sie mal Antisemiten waren.

  49. Ne das meinte ich natürlich nicht. Schade das es keine edit gibt. Ich meinte damit das die Westliche Welt früher die Juden gehasst hat. Und heute ist Europa ein Freund von Israel. Wie ihr aus den meisten Umfragen sehen könnt haben immer 70-80& der Leser etwas gegen den Islam bzw den Moslems allgemein.

    Und das meinte ich wird sich ändern.

  50. Mit dem klitzekleinen Unterschied, dass es nur sehr sehr wenige Juden gibt, von Muslimen gibt es weltweit 1,3 Milliarden (vermutlich noch mehr), und, dass diese Menschen sich in unseren westlichen Ländern breit machen, und anstatt dankbar zu sein hier leben zu dürfen, beleidigen sie uns noch als Scheiß Deutscher und vergewaltigen unsere Töchter. Wieso gibt es also keinen Grund als Europäer gegen den Islam zu sein?

  51. @#37 Anti-Islamisierung (09. Jan 2010 15:02)
    Du machst die Rechnung ohne den HERRN. Denn der HERR segnet und schützt Israel. Daraus folgt – Israel bleibt für immer und ewig 🙂
    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAELL!

  52. jetzt auf “ arte “ :

    ,, Allahs Bräute “ !

    Dieses teuflische Terroristen/Islamistenpack !

    Türken -_Louis

  53. Es gab niemals einen Palistaat im Laufe der Geschichte, ob mit oder ohne König, ob muslimisch oder sekular, was ich jetzt auch richtig weiß. So können die Pali-Herrschaften sich ihren Wohnsitz innerhalb der arabischen Welt aussuchen. Es ist mehr als genug Platz in den arabischen Ländern für diese Typen vorhanden.

  54. @#37 Anti-Islamisierung (09. Jan 2010 15:02)
    Du machst die Rechnung ohne den HERRN. Denn der HERR segnet und schützt Israel. Daraus folgt – Israel bleibt für immer und ewig
    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAELL!

    einen Gott gibt es nur solange, wie Menschen an ihn Glauben, d.h. wenn es keine Christen/Juden mehr gibt, wird somit auch ihr Gott (der HERR) aussterben.

    Und dieser HERR eben bekommt seine Kraft erst durch, diejenigen, die an ihn Glauben. Gott ist somit Teil jedes Christen und jedes Juden.

  55. Eines sollte nicht vergessen werden:

    Die bauen ihre Raketen aus Rohren, Dünger und Diesel. D.h., wer derartiges liefert, gibt denen Munition.

    Deshalb läßt mich das Geschrei, die hätten nichts zu essen, keinen Sprit, kein Wasser, auch absolut kalt.

    Die investieren soviel Zeit in nutzlosen Raketenbau, benötigen keinen Dünger und kein Wasser für die Landwirtschaft und offensichtlich auch keinen Sprit für Verkehr und Kraftwerke – die wollen es so!

    Die Israelis machen einen großen Fehler – sie sind inkonsequent.

    Wenn die Raketen eine Recihweite von 5km haben, dann würde ich den 5km-Streifen plattmachen und auf alles schiessen, was sich dort bewegt. Und falls dann die Reichweite erhöht wird, geht das auch mit 10km und 15km. Irgendwann bekommen die nasse Füße und haben „echte“ Probleme.

    Die Konfrontation wird sich nicht mit liberalen Mitteln beseitigen lassen. Einen gnadenlosen Feind, der einem nach Vernichtung trachtet, kann man nicht anders entgegen treten, als selbst gnadenlos zu sein.

    Daran wird Europa scheitern. Und wenn Israel nicht bald seine Moslems rauswirft, ebenfalls.

  56. wenn israel aus der westlichen welt mehr unterstützung bei ihren kriegen erhalten würde/n die das ruder inne hand nehmen und den ganzen islami typen den gar ausmachen da jedes mal wenn sie einen krieg anfangen um sich zu verteidigen meist nur schlechtes und verachtung kommt werden die sich mit der zeit garantiert auch überlegen wie sie das in zukunft machen und ob es auf friedlichem wege gehen wird werden wir wohl hoffentlich nicht schmerzlich sehen

  57. @isochor:

    Ich kann ihrer darstellung nicht zustimmen. Sie unterstellen, dass die PI Leser zu früherer Zeit Antisemiten gewesen wären. Das sehe ich garnicht so. Die überwiegende Mehrheit der Leser schätze ich so ein, dass sie gegen die Nazis gewesen wären. Gerade aus dieser Geisteshaltung resultiert heute bei vielen die Ablehnung gegenüber dem Islam.

    Ich glaube auch nicht, dass ich irgendwann mal etwas auf menschlicher oder persönlicher Ebene gegen die chinesichen Menschen haben werde. Ich komme mit meinen chinesischen Nachbarn, sehr sehr gut zurecht! ja ich muss sogar sagen sie sind mir fast noch lieber wie deutrsche Hausnachbarn sind, da sie sehr ruhig und enorm freundlich sind.

    Ich stimme auch nicht mit ihrer Darstellung überein, dass Europa heute der Freund von Israel ist. Pro-Israel-Meinungen wie man sie hier liesst sind sehr selten zu finden. Antisemetismus ist nach wie vor enorm verbreitet sowohl bei rechtsextremen aber und vor allem auch bei linksextremen.

  58. oh je isochor,
    neu reingekommen,…?
    … von nichts eine Ahnung ?
    …und sich sofort über Texte anderer echauffieren ?!
    Ja ich weiss, es ist Wochenende. Und da trudeln dann eben die Ahnunglsosen mit feinem Sinn für gutmenschliche Geräusch hier ein.

    „gestern waren die Juden das Problem, heute sind es die Palästinenser/Araber und wer ist morgen das Problem?“

    Was regst du dich über andere auf, wenn du selber solch einen himmelschreienden Stuss von dir gibst. D
    du bist das Problem damit.

    Die Verfolgung und Ermordung der Juden unter Deutschland war sicher einer der grössten Fehler der Weltgeschichte, unsererseits . Die Juden waren damals schon lange im Land, sie sind/waren Deutsche, die im 1. Weltkrieg für Deutschland kämpften und starben. Mit Einstein war sogar der grösste Deutsche aus ihren Reihen.
    Die Musels haben/hatten KEINEN Einstein.
    Sie schreiben keine Bücher und versagen aus eigenem Willen in den Ausbildungen.
    Sie machen nur auf Sozialhilfe Kinder ohne Ende und lassen sie verwahrlosen.

    Die Juden damals wie heute sind kultiviert und gebildet.
    Wenn du´s nicht glaubst, sieh mal nach, wer die Nobelpreise bekam/bekommt.

    Dein Vergleich ist so unglaublich dämlich, dass es einen schüttelt.

  59. Wer das Unglück hat, in der Nachbarschaft von Gesindel zu leben, schützt sich traditionell mit einem Zaun vor unerwünschten Besuchen. Im Großen tun das das auch Staaten, um ihr Territorium zu schützen: Die USA an der Grenze zu Mexiko

    Mexikaner mit „Gesindel“ gleichzusetzen, ist unpassend. Selbst die illegal in die USA eingedrungenen Mexikaner arbeiten dort in aller Regel hart in unattraktiven Berufen, statt die Einheimischen durch Kriminalität oder durch das Absahnen von Sozialhilfe zu bereichern.
    Das unterscheidet die USA von Europa und die Mexikaner von den Türken, Arabern, etc.

    Experten warnen überdies davor, dass [die Hamas] es wieder mit Selbstmordattentaten in Israel versuchen könnte, wenn ihre Raketen abgefangen werden.

    Wenn ich schon von diesen immer wieder angeführten sog. „Experten“ höre! Heb nicht die Arme vor’s Gesicht, wenn dich einer verprügelt, block die Schläge nicht ab, denn damit zwingst du den Angreifer nur, das Messer zu ziehen …
    Aber wehe, du änderst diese Bedingungen, in dem du selbst das Messer benutzt, eines mit längerer Klinge …

    die militanten Palästinenser versuchen im Gegenzug, mit Raketenbeschuss die Grenzöffnung zu erzwingen.

    Genau. Das ist der einzige, legitime Zweck der Raketenangriffe. Und wenn die Grenze endlich offen ist, gibt die Hamas Ruh und es herrscht endlich eitel Friede.

  60. #6 Kilroy-was-here (09. Jan 2010 13:46)

    Deine Mexikaner verfolgen ein ähnliches Ziel wie die Türken in Europa: Okkupation über Einwanderung. Den Mexikanern geht es primär um Neumexiko (sic!), Texas und Kalifornien.

    und „christlich“: Die Polen sind auch katholisch, klauen die deshalb keine Autos?! 😉

  61. #72 wolaufensie (09. Jan 2010 17:31)

    Ja du hast Recht die Juden damals haben für euch gekämpft und sie sind auch für ihr Land gestorben. Umso schlimmer war der hass den man ihnen gegenüber zum dank entgegengebracht hat.

    Aber worauf willst du hinaus? willst du mir weißmachen das aufgrund der Tatsache dass die Palästinenser kein Einstein hervorgebracht haben und dass sie nicht für Deutschland gestorben sind, man sie einfach so töten und vertreiben darf wie es einige hier gesagt haben?

    Leute wie du regen mich einfach nur auf. Eure scheiß Kommentare sind wie gefundenes fressen für Pi-Hasser. Eure Beiträge landen auf youtube und Pi wegen euch spinnern als rechte Seite abgestempelt.

    Denkt mal drüber nach ob ihr Islamkritisch seid oder einfach nur rassisten. Letztere kann PI nicht gebrauchen, sonst hätten die Moderatoren die Beiträge auf die ich mich bezogen hab nicht gelöscht.

  62. #50
    JETZT WERDEN HIER WOHL SCHON ISRAELFREUNDLICHE BEITRÄGE GELÖSCHT ODER WAS?

    DARF MAN JETZT NICHT MAL MEHR AUF PI NEWS ETWAS GEGEN DIE PALÄSTINENSER-NAZIS SAGEN, OHNE VON DER POLITICAL CORRECTNESS-KEULE ERSCHLAGEN ZU WERDEN?

  63. Kann dem auch nicht zustimmen, daß wir uns mit dem Islam verbünden werden. Die Vergleiche zud en Juden vor 45 sind absolut untauglich. Die Juden waren eine kleine Minderheit, die nicht versuchten Europa zu übernehmen und den Christen eine andere Religion aufzudrücken. Allein daran scheitert ihr Vergleich.

    Weiterhin propagieren sie, daß die Masse der Leute vor 45 Judenfeinde waren, auch dies ist so nicht richtig.
    „Nie mehr zurück in dieses Land. Augenzeugen berichten über die Novemberprogrome 1938“ Propyläen Berlin 2009

  64. #62 isochor (09. Jan 2010 16:38)

    Versuchen wir einen Dialog, einen ehrlichen, einen aufrichtigen ok ?

    gestern waren die Juden das Problem, heute sind es die Palästinenser/Araber und wer ist morgen das Problem?

    Die Juden waren in Europa ein „Problem“ zu Unrecht, wie sich nicht erst seit heute herausgestellt hat, die Araber ein Problem? Ja leben die denn in Deutschland? In Europa? Nein, sie leben in einem Landstrich, den sie gerne den Juden abspenstig machen würden, wenn sie könnten, also geographisch nichts verwechseln, was wir hier in Deutschland sicherlich nicht haben wollen, dass deren Hass auf die Juden wieder in unsere Gesellschaft getragen wird, nein, das wollen wir nicht, auf keinem Fall.

    Natürlich die Chinesen die unsere Firmen abkaufen und uns Arbeitslos machen..

    Hääääää ?

    Die Chinesen kaufen Volvo sie werden in ein paar Jahren mir ihren Billig Autos die ganze Deutsche Wirtschaft lahmlegen. Wer kauft den Deutsche Autos wenn man auch gute günstige Autos aus China bekommt?

    Was willst du uns damit sagen? Die Chinesen sind schuld?

    So wie sich PI HEUTE mit dem ehemaligen Feind verbündet(die Juden) so werden es andere Blogs in 50 Jahren mit den Arabern machen um sich gegen die Gefahr aus fernost zu verteidigen.

    So jetzt kommt es, es waren Feinde? Geschichtskenntisse liegen dir wohl nicht vor oder? Zu Deiner Kenntniss, es waren Deutsche, die mit ihrer Bereitschaft, ihrem Geist, ihrem Intellekt wesentlich zu dem geführt haben, WAS Deutschland überhaupt war, ein Volk der Dichter und Denker, daß dann ein Irrer gerade diesen Menschen den Garaus machen wollte, liegt in der Ironie der Geschichte, so wie sich der Islam selbst kastriert, weil er kein Hinterfragen zulässt, so hat sich Deutschland selbst kastriert, als es sich entschloss, gegen ihren jüdischen Mitbürgern vorzugehen.

    Dann wird es heißen: Europa und die Arabischen Länder haben soviel gemeinsam. Uns vereint 2000 Jahre alte Geschichte blabla wir glauben beide an einen Gott usw.

    Ich denke mal, trotz aller Geschichtsrelativierung hat Europa KEINE gemeinsame Geschichte mit dem Islam – oh warte – eine doch, es wurde der Balkan und Spanien grausamst unterdrückt – durch den islam.

    Heute die Palästinenser zu hassen, macht genauso wenig Sinn wie damals die Juden zu verfolgen.

    Niemand hasst sie, sie sollten nur sehen, daß sie endlich in die Puschen kommen und merken, daß Israel besteht, daß sie ihre Forderungen mässigen müssen, aber vor ALLEN Dingen, daß sie ihren Hass gegen Israel aufgeben müssen, dann stehen auch Wege offen, zu einem Frieden, den man auch so nennen kann.

    Je mehr ich darüber nachdenke desto mehr macht dieser Konflikt Moslems/Europa kein Sinn mehr.

    Selbstreflektion hilft manchmal, quo vadis? perchè, warum, wieso.

  65. einfach bei der nächsten Demo die ungewaschenen „keiner ist illegal-nirgendwo“ -kräher mal dezent fragen, ob sie daheim an ihren Wohnungen schon daueroffene drehtüren eingebaut haben….

  66. Die FOCUS Berichterstattung liest sich gerade so als ob man der Hamas mit dem Aufbau eines Raketenabwehrsystems unrecht täte.

  67. ist es ja auch, denn jetzt kann die „arme Hamas“ ihre Drohung wegwerfen und die europäische Presse ihre Legimitierung zur Blockade, zu eigentlich allen Themen, die Gaza betreffen, einfach über den Haufen werfen.

    Ich freue mich auf die nächsten verleumderischen Berichte, es wird sich sicherlich etwas finden.

    Aber ich freue mich auch darauf, sie ad absurdum zu stellen, wenn es nur um Gerüchte oder weiss der Geier geht……

    Auf an, deutsche Presse, es macht so langsam Spaß.

  68. #79 Zahal Deutschland selbst kastriert, als es sich entschloss, gegen ihren jüdischen Mitbürgern vorzugehen.

    Sicher ist es einfach zu pauschalisieren . Ich weiß aber aus Erzählungen meiner Eltern das die Leute Schlichtwegs Angst hatten , die Nazis waren bekannt und man meidetete und hasste Sie , eine differnzierte Sichteweise täte ihrer Sache besser dienen .
    Glauben Sie wirklich das alle Deutschen mit Freuden in den Krieg gezogen sind , das ist wohl nur ein Märchen der Linken .
    Das der Nazis die Juden und nur die Juden als Opfer ausgesucht hat , lag wohl auch daran das der Neid auf diese Deutschen die durch ihren Fleiß und ihre Bildung die absolute Elite der Gesellschaft stellten , was zuviel war für diese Linksfaschisten . Und wenn hier jemand die Juden mit den Moslems vergleicht . Wo waren und sind die Juden jemals eine Gefahr für den Staat oder seine Bürger . Das ist absolut beleidigend für friedliebende Menschen mit Angehörigen dieser Todes Ideologie verglichen zu werden . Ich sehe aber noch viel Arbeit durch das linke Medien Monopol sind viele gerade linke gegen Israel und die Juden aufgehetzt worden . Gerade heute Morgen hat der Moderator des DLF es wieder vortrefflich verstanden gegen Israel zu hetzen indem er die legitime Abwehr des Terror als eine Art des Wild West Spiel darstellte .

  69. Seit Israel sich durch eine Mauer vor dem faschistoiden Abschaum der Palis schützt, ist die Zeit vorbei in denen Schulbusse und Cafés mit Bombenanschlägen beglückt wurden.

    Ich kann mich noch gut erinnern, wie manchmal zwei Mal in der Woche ein Bus mit Schulkindern von diesem Dreck in die Luft gesprengt wurde. Damit ist jetzt schluß. Mit anderen Worten, die Mauer ist Effektiv und Effizient. Was will man mehr.

    Billiger wäre es allerdings gewesen, das ganze Gelumpe über die Grenzen zu ihren faschischtischen Brüdern nach Ägypten oder Jordanien zu treiben. Die hätten sicherlich gewußt, was zu tun ist.

    Ich wundere mich immer wieder, wie die Bevölkerung Israels das alles so ruhig hin nimmt. Mir wird schon schlecht, wenn ich das Pack im Fernsehen sehe.

  70. #83 zweitonklang (09. Jan 2010 19:45)

    Sicher ist es einfach zu pauschalisieren./i>

    Nein, es liegt nicht in meiner Absicht zu pauschalieren. Es geht um Anerkennung, es geht um die Zukunft.

    Ich weiß aber aus Erzählungen meiner Eltern das die Leute Schlichtwegs Angst hatten , die Nazis waren bekannt und man meidetete und hasste Sie , eine differnzierte Sichteweise täte ihrer Sache besser dienen .
    Glauben Sie wirklich das alle Deutschen mit Freuden in den Krieg gezogen sind , das ist wohl nur ein Märchen der Linken .

    Nein, das glaube ich sicherlich nicht, aber ich weiss, sorry – das sind Tatsachen, das genügend, und leider viel zu viele dem Ideal gefrönt haben, lesen sie einfach einma Viktot Klemperers Tagebücher – ichwill nichts verschweigen.

    Das der Nazis die Juden und nur die Juden als Opfer ausgesucht hat , lag wohl auch daran das der Neid auf diese Deutschen die durch ihren Fleiß und ihre Bildung die absolute Elite der Gesellschaft stellten , was zuviel war für diese Linksfaschisten.

    Ach ja, jetzt heule ich einfach, also Neid und Missgunst, obwohl die jüdische Religion eigentlich das Heil aller Völker beinhaltet, Tatsache, Deutschland hat sich selbst kastriert

    Und wenn hier jemand die Juden mit den Moslems vergleicht. Wo waren und sind die Juden jemals eine Gefahr für den Staat oder seine Bürger. Das ist absolut beleidigend für friedliebende Menschen mit Angehörigen dieser Todes Ideologie verglichen zu werden. Ich sehe aber noch viel Arbeit durch das linke Medien Monopol sind viele gerade linke gegen Israel und die Juden aufgehetzt worden.

    Gerade heute Morgen hat der Moderator des DLF es wieder vortrefflich verstanden gegen Israel zu hetzen indem er die legitime Abwehr des Terror als eine Art des Wild West Spiel darstellte.

    Letztendlich kann man sagen, man kann ein Volk jahrelang verarschen, die Wahrheit aber wird immer gewinnen.

    Gib mal eine Adresse des DLF, ich freue mich darauf, so hat der ARD Berichterstatter Richard C. Schneider es nicht für nötig befunden, auf meine erneute Mail zu antworten, die ihn der Lüge und schlechter Berichterstattung bezichtigt hat…..her damit…. 🙂

  71. President Georg W. Bush hat nur einen Fehler gemacht. Er hat vergessen mit dem Caterpillar über alle islamischen Staaten drüber zu fahren um sie einzuebnen. Das wäre die Befreiung der Welt gewesen.
    666666teuflischislamisch66666666

  72. „dass die Juden die Lehre, die man ihnen mit dem Holocaust erteilt hat, immer noch nicht verstanden hätten.“ weiß eigentlich jemand, was Linke, Antifa und Co. zum Holocaust sagen??

  73. Die Palästinenser wollen keinen Frieden und deshalb sind sie selber Schuld.

    Wie es so schön heisst:
    Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben. Wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

    Auffällig ist doch auch das die Palästinenser selbst bei ihren moslemischen Glaubensbrüdern und Nachbarstaaten extrem unbeliebt sind. Das will ja wohl was heissen und kommt nicht von ungefähr. Ausserdem habe ich immer noch einen Rochus darauf das sie Deutschland die Olympischen Spiele in München – die so schön hätten sein können – kaputt gemacht haben.

  74. Palästinenser gegen Israel
    „Erst schlägst du uns, dann heulst du“ (altes arabische Sprichwort)
    Zitiert der einzige IDF-Sprecher, der fließend arabisch kann und deswegen immer zu al-Djazeera geht – schöner Artikel in der Welt vor ein paar Tagen

    http://www.welt.de/politik/ausland/article5754663/Der-Israeli-der-die-Hamas-mit-dem-Koran-provoziert.html

    (Überschrift natürlich nicht gelungen; was „provoziert“ er sie mit dem Koran, er redet nur ihre Sprache)

  75. #62 isochor

    Logisch ist das sinnlos,aber es müsste es nicht geben wenn es z.B denn Islam nicht gäbe.
    Wahrscheinlich gäbe es dann wohl etwas anderes das uns zu „Feinden“ macht aber das wissen Wir nicht.

    Ich meine damit übrigens nicht „alle sind Feinde/feindlich“ sondern eher diese Fundamentalisten/Radikalen usw, sind ja wohl Feinde

  76. Tatsache, Deutschland hat sich selbst kastriert. Diese Tatsache bestreitet niemand der die Fakten kennt .

    Letztendlich kann man sagen, man kann ein Volk jahrelang verarschen, die Wahrheit aber wird immer gewinnen.

    Das glauben auch nur Sie , Tatsache ist , wenn ich vom linken Medien Monopol schreibe ist das nicht nur Geschwätz . Die SPD hat ein riesiges Geflecht an Zeitungen Radio und TV Verflechtungen dazu konnte sie noch zahllose Posten bei allen möglichen Medien besetzten . Und all diese Leute lügen 24 Stunden am Stück . Tag für Tag prügeln sie den Leuten die Ideologien und Tagträume der SPD ein . Und dazu gehört neben vielen anderen auch ihr subtiler Hass auf Israel .
    Erst durch das WEB 2.0 konnte man diesen Lügen Geflecht entrinnen und ich bekenne das ich mich früher immer darüber empört habe das die bösen Israeli , wieder einmal die armen Palis angriffen . Die Ursachen dafür wurden im roten Propaganda-TV nicht erwähnt .

    Sicher ist es einfach zu pauschalisieren.

    Sie helfen sich doch nur selbst wenn Sie von den Nazis reden und nicht von den Deutschen . Die deutschen Juden waren und sind ein wertvoller Bestahndteil der Deutschen , wir sollten alle mithelfen PI auszubauen , damit wird dann automatisch die Israel und Judenfeindliche Propaganda der ÖRMedien zurückgedrängt .

    Links zu : Linke Medien vor dessen Größe und politischer Gleichschaltung auch ein Silvio Berlusconi vor Neid erblaßt
    http://www.kosmos-discothek.de/index2.php?option=c…&id=39
    http://www.buerger-in-wut.de/cms/?d=blog&s=20

  77. #44 isochor 09. Jan 2010 15:20)

    Wieso wird ein Kommentar wie von :

    #1 Axel_Bavaria (09. Jan 2010 13:38) nicht gelöscht? Womöglich weil ihm die meisten zustimmen.

    Sie werden sicher auch den Nachweis darüber führen können, weshalb „die meisten“ hier solchen Plattheiten zustimmen, wie Sie behaupten. Unterdessen wird auch Ihrem geschätzten Blick sicher nicht entgangen sein, daß das Posting entfernt wurde.

    Sorry dann sind Anschuldigungen wie “PI ist eine Hetz-Seite” berechtigt.

    Sorry, aber es vermag sich mir nicht zu erschließen, weshalb die „kommentarischen Ergüsse“ eines einzelnen Users gleich einen ganzen Blog zu zu einer „Hetz-Seite“ werden lassen sollen.

    #56 isochor (09. Jan 2010 16:09)

    Gut schaffen wir die Palästinenser ab. Die Anlagen dafür hat Deutschland ja schonmal erbaut und soweit ich weiß stehen die meisten ja noch.

    Ihr habt echt gute ideen. Wenn ich groß bin will ich genauso toll sein.

    Versuchen Sie’s doch mal mit selbständigem Denken und Geschichtsunterricht, statt solche unverantwortlichen Plattheiten von Sich zu geben. Niemand hat hier von einer „Abschaffung“ von Menschen das Wort geredet, nur weil – historisch völlig berechtigt – darauf verwiesen wird, daß es ein selbständiges arabisches „Volk“ oder „Land“ namens „Palästina“ niemals gegeben hat.

    Was würden einige nur tun, wenn sie ihre „Hetzer“, „Nazis“ und dergleichen (für die sie die ihrer „Weltsicht“ widersprechenden Zeitgenossen halten) nicht hätten…

Comments are closed.