Im Vorfeld zu seinem Prozess am 20. Januar in Amsterdam (PI berichtete) hat der Vorsitzende der Partij voor de Vrijheid, Geert Wilders (Foto), die Justiz in den Niederlanden scharf attackiert: „Das Rechtssystem in Nordkorea ist besser“ sowie seine Anhörung sei „schlimmer als im Archipel Gulag“ ließ der erfolgreiche Politiker öffentlich verlauten.

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet:

Aus Ärger über sein Verfahren wegen Volksverhetzung sowie Beleidigung von Muslimen hat der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders der Justiz vorgeworfen, einen politischen Schauprozess gegen ihn zu inszenieren. Selbst «das Rechtssystem in Nordkorea ist besser als das der Niederlande», schimpfte Wilders nach Medienberichten vom Donnerstag.

Die Rahmenbedingungen bei der Anhörung zu seinem bevorstehenden Prozess in Amsterdam nannte Wilders «schlimmer als im Archipel Gulag», berichtete die Zeitung «de Volkskrant». «Archipel Gulag» ist der Titel eines erschütternden Romans von Alexander Solschenizyn über die Zustände in sowjetischen Zwangsarbeitslagern für Regimegegner.

Wilders ist empört, weil Richter seine Beschwerde gegen den Volksverhetzungsprozess zurückwiesen hatten. Er soll am 20. Januar zunächst mit einer Beratung zu Verfahrensfragen beginnen. Das Hauptverfahren zu den inhaltlichen Punkten der Anklage soll erst nach den niederländischen Kommunalwahlen vom 3. März eröffnet werden, an denen Wilders sich mit seiner Partei für die Freiheit (PVV) beteiligt.

Wilders Anwalt Bram Moszkowicz hatte bei der Einreichung der Beschwerde vergeblich argumentiert, die Islamkritik seines Mandanten sei keine Beleidigung einer Bevölkerungsgruppe und durch das Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt.

Auf nach Amsterdam

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

189 KOMMENTARE

  1. Außerdem besitzt er nicht als Abgeordneter politische Immunität?
    Desweiteren, wenn er schon nichts sagen darf als Politker, wer denn dann?

  2. Der gute Geert weiß anscheinend nicht mehr, was er da spricht. Damit verhöhnt er die Opfer sozialistischen Terrors. Ich kann mich auch nicht erinnern, ob Nordkorea überhaupt ein Rechtssystem im Sinne von Wider- oder Einspruch hat und Verteidigern, er muß da was verwechseln.

  3. Klar doch, der Eindruck des potentiellen Straftäters muss bis nach der Wahl aufrecht erhalten werden.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob eine Verurteilung von Wilders nicht sogar für die anstehende Wahl gut für ihn sein könnte. Die Holländer haben nämlich die Schnauze gestrichen voll.

    Also, abwarten, wie die Büttel der EU entscheiden werden.

  4. immunität kann aufgehoben werden!
    aber mit der meinungsfreiheit ist es in den niederlanden nicht so toll wenn man niederländer ist,da muss man schon irgendwie mit nem muslim bekannt sein , dann gehts!

  5. Sicher eine extreme polemische Übertreibung. Aber das erinnert mich an den „Briten“, der neulich in China wg. Heroinschmuggels hingerichtet wurde. Aufschrei der Zeitungen: Die chinesische Gerichtsbarkeit hatte den verwirrten Geisteszustand des „Briten“ nicht gewürdigt!
    Tja, die deutsche Gerichtsbarkeit hatte das bei Alex W. in Dresden auch nicht getan.
    Wo bitte ist hier ein nennenswerter Unterschied zwischen China und Deutschland?

  6. Klare Worte, allein kontraproduktiv. Kein Gericht der Welt läßt sich schon im Vorfeld mit Nord-Korea und dem Archipel Gulag vergleichen. So wie ich die Juristen kenne, und die niederländischen dürften den deutschen ähnlich sein, führt das nur zur Verhärtung der Lage. Ausserdem diskreditiert er sich und seine Thesen mit solch überzogenen Vergleichen selbst.
    Mir scheint, eher, Herr Wilders verliert (leider) schon im Vorfeld die Nerven. Er weiß doch, daß die Mehrheit auf seiner Seite steht. Auch hat er alle Trümphe und alle Argumente in der Hand. Wird er freigesprochen ist eine neue Stufe erreicht, wird er verurteilt heben ihn die Niederländer bei der nächsten Wahl direkt ins Amt des MPs. Also schön locker bleiben, Geert, die Zeit läuft für uns.

  7. Man kann Wilders nur die Daumen drücken, denn im Falle einer Verurteilung könnte die Justiz in der gesamten EU auf den dummen Gedanken kommmen, Islamkritik zu kriminalisieren.

  8. Wahltechnisch kann der Prozess nur gut für ihn sein, da mache ich mir keine großen Gedanken! Die Holländer sind ja nicht blöd!

    Die Frage ist nur, gibt es irgendwelche hinterfotzige juristische Tricks, mit denen man ihn austricksen kann? Von Fehlurteilen ganz abgesehen!

    Bei Gericht und auf hoher See usw …

  9. Es ist leider immer dasselbe mit den Rechtspopulisten. Irgendwann hauen sie einen raus, der gar nicht geht. In Norkorea wird man, wenn man seine Butterbrote (wenn man denn mal welche haben sollte) in Zeitungspapier einwickelt, auf dem das dortige Führerle abgelichtet ist, lebenslang ins Arbeitslager gesteckt. Wenn man Pech hat. Wenn man Glück hat, wird man gleich erschossen.

    Warum, zum Teufel, gibt es nicht wenigstens einen Rechtspopulisten, der immer souverän bleibt, auch wenn ihm noch so sehr ans Bein gepisst wird?

  10. #6 free Germany

    Volle Zustimmung.

    Der Geert hat sich im Ton vergriffen und das sollte er besser lassen.

  11. @#9 Hausarrest (14. Jan 2010 17:04)

    Blablabla….

    Verlassen Sie Sich drauf:
    Bald werden auch SIE HIER im Bau landen, wenn Sie Ihre Stulle in die dreckige Fratze von Mohammed dem Kinderschänder einwickeln.

    Ich empfehle Ihnen Ihr Hausarrest zu verlassen und wie Wilders offen aufzutreten – Und dann machen Sie es besser… mit viel Leisetreterei…

  12. Bei allem bisherigen Wohlwollen für Geert Wilders, sollte er das wirklich so gesagt haben: Nordkorea, Archipel Gulag usw. – Was für ein dummes Zeug!

    Wie kann man solch ein gruseliges und zugleich endlos lächerliches Gebilde wie Nordkorea mit den Niederlanden oder einem anderen Staat Europas vergleichen? Völlig Null! Und Archipel Gulag in niederländischem Gericht? Dann könnte er wohl kaum noch sprechen…

    Wie schon gesagt: Sollte er wirklich solche Ansichten vertreten, hat er sich damit erledigt, leider!

  13. Wilders ist empört, weil Richter seine Beschwerde gegen den Volksverhetzungsprozess zurückwiesen hatten.

    Kann ich gut verstehen.
    Voreingenommene Richter, ob in Nordkorea, im Gulag oder Holland – es läuft aufs Selbe hinaus. Denn das bestellte Urteil steht jetzt schon fest.
    Wer mal sowas erlebt hat, der weiß, wovon ich spreche.

  14. Was ist denn mit euch los???

    Man kann gegen dieses linke Gutmenschen-System gar nicht scharf genug schiessen ! ! !

    Schaut mal, wie oft die euch mit Nazis gleichsetzen…!

    Weiter so, Geert…

  15. So sehr ich Geert Wilders auch schätze und bewundere: Der Vergleich seines Prozesses mit den Bedinungungen in kommunistischen Gulags ist eine Frechheit und negiert das Leid der Opfer der UdSSR-Terrorherrschaft. Vielleicht kommt Wilders ja auch auf die Idee, im Falle der Verhängung einer Gefängnisstrafe zu behaupten, die Bedinungenen für ihn seien schlimmer als für die Juden in Auschwitz.

  16. #12

    Bei allem bisherigen Wohlwollen für Geert Wilders,…

    Hohoho!
    Der Krampf gegen Rechts beginnt mal wieder!
    Die „wasch mir den Pelz und mach mich nicht nass“ -Fraktion ist erwacht.
    Wieder mal.

    Es ist mal wieder Zeit, sein Fähnchen zu wechseln.

  17. Gewiss muss man als denkender Mensch registrieren, dass sich das Rechtssystem (wie die Politik und die Mehrheit der Medien) in der EU immer fragwürdiger darstellt. Aber Wilders Hinweis auf das Rechtssystem der roten Faschisten in Nordkorea ist mehr als abwegig – denn es gibt dort keines.

  18. #6 free Germany

    Diese üebrzogenen Aussagen zeichnen doch gerade Geert Wilders aus, ich glaube natürlich nicht, dass er das alles ernst meint er provoziert halt nur gern da er sehr gegen politische corectness ist, genauso sehr wie auch Broder einmal meinte „ist doch sehr schön wenn Witwen gesteinigt werden, dann löst man die Hinterbliebenen-Frage“.

    Das zeichnet doch genau politische incorectness aus, wenn man vollkommen politisch correct wäre dann dürfte man nichts mit nichts vergleichen, alles relativieren und keinen Satz sagen, wenn man verallgemeinern würde.

  19. Ich denke Geert Wilders hat recht. Bestimmte linke Kreise in Europa werden alles tun um ihre muslimischen Wähler zu schützen. Dazu kommt noch, daß sie genau wissen wie die Bevölkerung unter den vielen muslimischen Verbrechen leidet. Sie genießen diese Leiden. Es ist der pure Hass auf die nichtmuslimische Bevölkerung. Der Linke braucht völlig lebensuntüchtige muslimische Schichten, die er mit dem Geld der arbeitenden Bevölkerung versorgen kann. Diese Typen sind eine Abscheulichkeit.

  20. VOLL Drauf … Wir müssen uns auch jeden Tag die Nazie-Keule die Rassismus-Keule überziehen lassen ..

    Wird Zeit das man mit gleicher Münze ÖFFENTLICh zurückschießt

    GM und Islamisten-Furien muss man genauso bloßstellen ,

  21. Wenn man Absurditäten besonders markant hervorheben möchte, dann muss man derart argumentieren.

    Der europäische Bürgerrechtler Geert Wilders ist sicher als andere als ein Nordkorea-Apologet!

  22. #9 Hausarrest (14. Jan 2010 17:04)

    Hör mal du Spinnerle, seit wann essen Koreaner Butterbrote?
    Hat dich Mama zu heiß gebügelt, oder was?

    Manche Leute lügen, daß sich die Balken biegen.

  23. und wo er Recht hat , hat er Recht

    Denkt an Österreich , wo man Frau Winter nicht erlaubte ihre Worte mit dem Koran und offizielen Fatwas zu belegen

    Ist das nicht ein Rechtsstaat wie Nordkorea ???

  24. #6 jhunyadi

    Der Unterschied? Alex W. lebt noch.

    Ansonsten redet Wilders totalen Unsinn. Ich wünsche ihm eine Woche Nordkorea, dann behauptet er solchen Unsinn vielleicht nicht mehr. Eine Verhöhnung der Opfer dieses Regimes.

  25. Das ist doch ganz klar ein religions-politischer Schau-Prozeß. Frei nach dem Motto von Mao:

    „Bestrafe einen, erziehe hundert!“

    Die europäischen Mao-Verehrer eifern ihrem großen Vorbild nach.

  26. Diese Polit-Richter-Maffia in den NL erinnert mich stark an die Zustände hier.

    Nur noch Klone in der EUdSSR,kein Wunder,daß alle ins gelobte Land, in die Schweiz flüchten wollen.

    Völker Europas,wehrt euch !

  27. was maßen sich hier die Schattenschreiber an ?
    sowie seine Anhörung sei “schlimmer als im Archipel Gulag”
    Wer war bei der Anhörung zugegen ? wer kennt das Rudel der Zuchtparagraphen und deren Lückenlosigkeit an derem Ende immer irgendein Schuldspruch steht.
    Habt ihr den Prozess von Susanne Winter schon vergessen ?

    Wilders Recht in dieser Weltknechtschaft sich mit seinen Worten zu äussern wie es diese Diktatur nur versteht.
    ============================================

  28. #20 BIODEUTSCHER (14. Jan 2010 17:20)

    Man könnte genauso das Rechtssystem von Freisler und Co. mit dem der UdSSR in den 30-40er Jahren vergleichen.
    Das Resultat für Opponenten und Witzemacher war genau dasselbe.

    Während jetzt posthum viele Unrechtsurteile in Russland kassiert werden, gelten die Urteile der Volksgerichtshöfe in D immer noch, da sie ja rechtlich einwandfrei seien.
    Ist es nicht schön, in so einem „Rechtsstaat“ zu leben? „Kopf-ab“ für einen Führerwitz. Und bis heute rechtlich nicht zu beanstanden.

    Wilders pointiert schon richtig. Er weiß was er tut.

  29. Jetzt sind wir auch schon sehr politisch correct wie sich die Beiträge entwickeln 😉

    Entweder meint man, man könne alles sagen oder nichts, aber wenn selbst wir jetzt anfangen „irgendwo muss es Grenzen geben“ verdient die Seite sich auch nicht „political incorrect“ zu nennen, da wir dann halt auch nur in die göttliche Rolle des Interpretierenden fallen, der sagt „so weit ist noch ok aber alles was dahinter ist, ist auch schon tabu“ und diese Interpretationen können sich verschieben mit jeder Person und mit jedem derzeitigen Klima, also bitte Leute lasst ihn einfach reden 😉

  30. #28 ameiner (14. Jan 2010 17:25)

    Wieso sollten Islamkritiker in Nordkorea verfolgt werden?
    Wieso sollten Leute, die gegen Masseneinwanderung von ungebildeten Arabern sind, in Nordkorea verfolgt werden?
    Hat Wilders mal was gegen den Nordkoreanischen Diktator gesagt?
    😉

    Im Übrigen schließe ich mich #33 plebiszit an.
    Niemand war bei der „Anhörung“ zugegen und sollte sich deswegen die Kommentare dazu verkneifen.

  31. Wartet erstmal das Urteil ab. Geert Wilders ist in Europa fast der einzige Politiker, der die Gefahr der Islamisierung erkannt hat und auch viele Wählerstimmen hat.
    Das passt vielen Gutmenschen nicht. Es würde mich nicht wirklich wundern, wenn er zu einer Haftstrafe verurteilt würde, damit er aus der politischen Bühne verschwindet.
    Wahrscheinlich gibt es irgendwo eine kleine Insel, wo alle Gutmenschpolitiker hinziehen, wenn es in Europa knallt – bezahlt von den Moslems.

  32. #17 mullah-milch (14. Jan 2010 17:16)

    Vielleicht kommt Wilders ja auch auf die Idee, im Falle der Verhängung einer Gefängnisstrafe zu behaupten, die Bedinungenen für ihn seien schlimmer als für die Juden in Auschwitz.

    Ööhhmm…ohne die Naziverbrechen relativieren zu wollen…glaubst Du nicht, dass es einem Häftling egal ist, ob er von ideologieverblendeten Kerkermeistern oder von ideologieverblendeten Mithäftlingen umgelegt wird?

    —————————————

    Das WIRD ein Gesinnungsprozess, soviel ist sicher.
    Unser aller Freiheit wird nicht am Hindukusch verteidigt sondern am 20.1. im Gerichtssaal.

    Mit einer Verurteilung von Herrn Wilders wird die Möglichkeit geschaffen, die Kritik unter Strafe zu stellen.
    Jetzt ist es noch die Kritik am Islam und morgen die Kritik an der Regierung und übermorgen die Kritik an der EU.

    Der Vergleich mit Diktaturen ist m.E. somit durchaus legitim.

    Wer weiss schon, wie die Befragung genau ablief?
    Tonfall und Art in einer Befragung lässt im Vorfeld schon vieles erkennen……

  33. Freegermany schätzt die Lage leider richtig ein.
    Der Vergleich zu Nordkorea ist in etwa wie die von Broder kritisierten unseligen Vergleiche des Herrn Benz und des Herrn Hohmann zu werten.
    Sicherlich sollte jemand das Recht haben, Dummheiten zu sagen, aber als politischer Führer diskreditiert er sich damit.
    Schade.
    Hoffentlich ist das noch wieder gut zu machen.

  34. #37

    So wie Wilders jetzt schon herumtönt, muß ihn die Anhörung doch sehr mitgenommen haben.
    Höchstwahrscheinlich haben die dem Vorwürfe gemacht und seine Ausführungen dazu gar nicht wahrgenommen. Die Anhörung war pro forma.
    Und das Urteil dürfte sowieso schon feststehen.
    Schuldig im Sinne der Anklage.

    Die kleine Insel, die gibts doch schon „The Palms“ in Dubai. Da wohnen doch schon lauter abgedrehte Gestalten, oder haben ein Häusle gekauft. 😉

  35. Wilders pointiert schon richtig. Er weiß was er tut.

    Er hat einfach nur recht !

    Denn bei Nordkorea weiss wirklich ein jeder,daß es Hardcore-Kommunisten sind.Da weiss man,was man hat,auch wenns einem nicht gefällt und es gefällt ja auch niemanden,der einigermaßen klar im Kopf ist.

    Wilders setzt aber noch einen drauf und macht deutlich,daß diejenigen,die sich hier Demokraten nennen,noch viel schlimmer sind als die Nordkoreaner,weil sie ihre wahre Gesinnung verbergen und sich erst jetzt als das outen,was sie in Wirklichkeit sind :Nämlich auch Kommunisten.

    Insofern sind die Nordkoreaner absolut ehrlicher und deshalb nicht ganz so schlimm,denn sie belügen dich nicht über ihr eigentliches Wesen.

    Es ist die chamäleonhafte Tarnung der Kommunisten als Demokraten,die er hier anspricht,die aber schon Karl Marx glänzend verstand,als er im „Organ der Demokratie“ (Neue rheinische Zeitung“) publizierte.

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bb/Neue_Rheinische_Zeitung_N.jpg

    Wir müssen alle davon ausgehen,daß es auch hier in Deutschland unter den sogenannten Demokraten getarnte stramme Kommunisten gibt.

  36. #33 Plebiszit (14. Jan 2010 17:29)

    was maßen sich hier die Schattenschreiber an ?
    sowie seine Anhörung sei “schlimmer als im Archipel Gulag”
    Wer war bei der Anhörung zugegen ? wer kennt das Rudel der Zuchtparagraphen und deren Lückenlosigkeit an derem Ende immer irgendein Schuldspruch steht.

    Obgleich selbst ein „Schattenschreiber“, erlaube ich mir, Dir zu antworten, der Du doch wohl selbst im Schatten zu stehen scheinst und dir manche Freiheit erlaubst:

    Warst Du je im Gulag? Weißt Du überhaupt, was das ist? Oder weißt Du, wie man mit Dissidenten und Menschen, die frei sein wollen, in Nord-Korea zu verfahren pflegt? — Man stellt sie an die Wand.

    Wilders hat das Recht, seine Meinung zu äußern. Darüber muss nicht gestritten werden. Aber was er hier gesagt hat, stellt eine verachtenswerte Relativierung der Verbrechen der Kommunisten dar – ebenso wie eine unerträgliche Verharmlosung der Untaten von Kim Il-sung und seinem nicht minder despotischen Sohn Kim Jong-iI und deren Helfern und Helfershelfern!

    Anders wäre es, wenn Wilders nun selbst im Gulag schmachtete oder wenn er vor ein Erschießungskommando geführt worden wäre; ihm wird aber Gelegenheit gegeben, sich unter den Augen der Welt vor einem Gericht zu verteidigen. Und wie der Prozess enden wird, das werden wir noch sehen…

  37. Da hat Wilders nun mal recht:
    Nordkorea verurteilt jedenfalls Staatsfeinde.

    In den Niederlanden stehen dagegen die vor Gericht, die das Land um jeden Preis erhalten wollen.

  38. Was sind denn heute für Trolle im Forum unterwegs ?

    Der Vergleich mit Nordkorea oder von mir aus auch der DDR ist berechtigt. Hier geht es darum den politischen Gegner mit Mitteln der politischen Justiz mundtot zu machen.

    Schon mal was von Bautzen gehört ? Der DDR – Knast für die politischen Gefangenen, für so schwerwiegenden Vergehen wie z.B. § 220 „Öffentliche Herabwürdigung der staatlichen Ordnung“ .

    http://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Haft_(DDR)

    Das es im freien Europa nach der Überwindung des Kommunismus vor 20 Jahren es jetzt wieder zu einer politischen Justiz kommt ist entsetzlich !

  39. Jetzt übertreibt aber der gute Wilders. Er muss schon sehr wütend sein; anders sind seine Aussagen nicht zu verstehen. Ich glaube nicht, dass er kühl kalkulierend provozierte.

  40. Wilders fordert gerne, politische Akteure müssten Heldenqualitäten aufweisen.
    Dazu gehört an erster Stelle, gegenüber einem Angreifer die Nerven zu bewahren.
    Ein Rundumschlag gegen die Justiz bringt nichts und verletzt auch die demokratischen Spielregeln.
    Gerade wenn man selbst betroffen ist, muss man sich als Politiker ganz eisern an diese Spielregeln halten.
    Die Empörung und die Rundumschläge muss man, sofern sie statt finden, seinen Unterstützern überlassen.
    Von denen hat Wilders nicht wenige, und sie fühlen sich wahrscheinlich von solchen vorlauten Rundumschlägen ebenfalls übergangen.
    Wenn eine Bewegung das Gefühl bekommt, dass ihre Leitfigur solche Spielregeln nicht versteht, zerfällt sie sehr schnell.
    Oder aber sie gleitet in die Ecke ab, in der sie sehr leicht als Extremistenhaufen dargestellt und isoliert werden kann.

  41. OT:
    So wie der linksgerichte Express Verbrecher sucht, so scheint es auch, wenn wir mal unterstellen, dass Robert N. ein Deutscher sei, die Quote zu passen. 75 % aller Täter sind eine kulturelle Bereicherung.
    http://www.express.de/regional/bonn/diese-schwerverbrecher-sind-spurlos-verschwunden/-/2860/1156046/-/index.html
    Diese Täter übrigens sind auch Türken oder Araber. Wäre aber für den Express doch ein Tick zu viel, wenn er dies schreiben würde, weil der Express sich nachher selbst nicht mehr glauben kann:
    http://www.express.de/regional/duesseldorf/wer-kennt-diese-pistolen-gangster-/-/2858/1156406/-/index.html

  42. #36 Rudi Ratlos

    In Nordkorea hast Du gar keine Meinung zu haben, die dem Regime nicht passt, sonst bist Du schneller tot gefoltert als Du schauen kannst.

    Hört doch auf mit dem Dummgeschwätz und der Relativierung von Verbrechen in der UDSSR und Nordkorea!

  43. #42 joghurt (14. Jan 2010 17:42)

    Insofern sind die Nordkoreaner absolut ehrlicher und deshalb nicht ganz so schlimm,denn sie belügen dich nicht über ihr eigentliches Wesen.

    Du bist ein Narr. Möchtest Du denn nach Nord-Korea umsiedeln, um die Freiheiten zu genießen, die jener Staat den dort Lebenden gewährt, namentlich die Freiheit des Schusses in den Hinterkopf oder die Freiheit des Hungerleidens? Weißt Du denn überhaupt, dass sich die Kommunisten in Nord-Korea, die gar keine Kommunisten sind, sondern nur willige Plünderer, selbst stets „demokratisch“ schimpfen?

    So heißt es denn auch: Demokratische Volksrepublik Korea!

    Sag mir, möchtest Du nur gerne dem „lieben Führer“ Kim Jong-iI huldigen?

  44. #44 cruzader

    blockquote>Nordkorea verurteilt jedenfalls Staatsfeinde.

    Ja, „Staatsfeinde“, die nicht mitansehen wollen, wie das Volk zu Tode gehundert wird, damit Kim Jong-iI seine Pornosammlung ausbauen und den Widerpart der USA geben kann! Ist es also diese Ordnung, die dir behagt?

  45. Wenn Wilders meint, das nordkoreanische System sei „besser“, dann sagt das nichts über das nordkoreanische, sondern mehr über das holländisch aus.

  46. Mannesmut vor Robenzipfeln…äh Richterstühlen.

    Wilders sol ruhig noch nachlegen,immer feste druff.

    Oder wollt ihr,daß er sich von Rotfront-Fascho-Richtern niederreden lässt ?

    Er darf auf keinem Fall sich so vorführen lassen wie diese Opfer hier.
    Er darf nicht als demütiger Sünder rüberkommen,das wäre fatal und würde ihm als Schuldeingeständnis ausgelegt,als schlechtes Gewissen,das nun zum Vorschein kommt.

    http://www.youtube.com/watch?v=pXwiZM74n_Q

  47. Nun, auch ich weis, welche Sauereien vor Gericht ablaufen können.

    Trotzdem wird es schwer fallen, ihn zu verurteilen.

    Es gibt schon noch einen Unterschied zwischen dem Aussprechen von Tatsachen und dem Hinweis auf mögliche Folgen und dem Hinweis auf eigene Ängste UND einer Diskriminierung im Sinne eines § 130 StGB.

    Auch ist Herr Wilders extrem intelligent (ich erinnere nur an die Rede, die mit dem Beispiel des führerlosen Autos begann, und dann die Zustände in den Gefängnissen mit jenen der Altersheime verglich).

    Ich vermute, dass die Richter in nicht zu Wort kommen liesen, weil sie ihm nicht gewachsen sind.

    Ist die Anklageschrift in deutsch vorhanden ?

    Zum Gulag und zu Nordkorea: die Übertreibung erst macht das Beispiel sichtbar !

    #39 nicht die mama (14. Jan 2010 17:39)

    Mit einer Verurteilung von Herrn Wilders wird die Möglichkeit geschaffen, die Kritik unter Strafe zu stellen.
    Jetzt ist es noch die Kritik am Islam und morgen die Kritik an der Regierung und übermorgen die Kritik an der EU.

    Das ist richtig. Sehr gefährliche Entwicklung !

  48. #54 cruzader (14. Jan 2010 17:56)
    Wenn Wilders meint, das nordkoreanische System sei “besser”, dann sagt das nichts über das nordkoreanische, sondern mehr über das holländisch aus.

    GENAU SO IST ES !

  49. #50 Utnapischtim

    Nein du bist ein NARR,denn du kannst nicht lesen.

    Ich habe in keinster Weise die Nordkoreaner verteidigt.

  50. @ #6 jhunyadi (14. Jan 2010 16:57)

    Tja, die deutsche Gerichtsbarkeit hatte das bei Alex W. in Dresden auch nicht getan.
    Wo bitte ist hier ein nennenswerter Unterschied zwischen China und Deutschland?

    Die chinesische Justiz, die die sehr viel strenger am Zügel der Staatsmacht gehalten wird als diejenige der BRD, hat nach chinesischem Recht geurteilt und sich dabei nicht von anderen Staaten beeinflussen lassen.
    Die deutsche Justiz, formal „unabhängiger“, aber eben nur formal, hat sich bei der Urteilsfindung sehr wohl von anderen Staaten – namentlich Ägypten, einem Muster an justiziabler Unabhängigkeit – beeinflussen lassen.
    Das ist ein Unterschied.

    Don Andres

  51. #57 joghurt (14. Jan 2010 18:01)

    So, dann hast Du dies also nicht geschrieben?

    <blockquoteInsofern sind die Nordkoreaner absolut ehrlicher und deshalb nicht ganz so schlimm,denn sie belügen dich nicht über ihr eigentliches Wesen.

  52. @Enkidu:
    In Nordkorea kannst du einen Schauprozess erwarten, nicht? Weil es typisch ist für dieses Regime.
    Darf man einen Schauprozess auch in Holland erwarten? Nein?
    Welches System ist damit „ehrlicher“?

  53. Ich habe in keinster Weise die Nordkoreaner verteidigt

    Nein, „die Nordkoreaner“ hast Du selbstverständlich nicht „verteidigt“. Du hast nur die Verbrechen der dort Herrschenden relativiert und dabei das Leid der Opfer negiert und gering geachtet. Die vielen Nordkoreaner dagegen, die hungern und erschossen werden, wenn sie aufbegehren, und die, wollen sie lieber langsam sterben als schnell, ihrem „lieben Führer“ zu huldigen haben, die hast Du verspottet!

  54. Offensichtlich will das niederländische Gericht mit dem Urteil bis nach den NL-Wahlen warten, um herauszufinden, wie sich Wilders Zustimmung beim Wahlvolk darstellt.

    Sollte diese Vermutung zutreffen, wäre der Vergleich mit Nordkorea gar nicht einmal so verkehrt: Denn das hieße, dass Wilders die volle Härte des Gerichtes zu spüren bekäme, sollten sich seine Wahlaussichten unter „ferner liefen“ ergeben!

    Und das hätte dann mit Rechtsstaatlichkeit in der Tat überhaupt nichts mehr zu tun, wenn dann ein politischer Schauprozess eröffnet würde (der allerdings enorme Auswirkungen auf das Verhalten gegenüber unseren Rechtgläubigen nach sich ziehen würde)!

  55. Das läuft dann sogar in Richtung Wahlbeeinflussung:
    Wer wählt schon Politiker, die ein Prozess erwartet?

  56. #61 Utnapischtim

    Mir ist immer noch lieber ein Verbrecher sagt mir, er ist ein Verbrecher,einer ist mir lieber der mir glasklar sagt, er ist Kommunist.Ich weiss also,mit wem ich es zu tun habe.

    Als einer der sagt er ist kein Verbrecher und ist doch einer.
    Als einer ,der Kommunist ist,der sich aber als Demokrat tarnt.

    Der ehrliche Verbrecher ist mir da lieber,als der Verbrecher,der mich über sein wahres Wesen anlügt.

    Der ist viel gefährlicher .

  57. #63 Utnapischtim

    EINEN Scheissdreck habe ich relativiert.

    Schieb mir nicht was unter,was ich nicht gesagt habe.

  58. #62 cruzader (14. Jan 2010 18:09)

    Wo soll die „Ehrlichkeit“ dieses Staates sein, die ihr lobt? Ist es nun ein Zeugnis von hoher Moral, Menschen zu unterjochen und zu schlachten?

    Ihr habt keinen Beweis für einen „Schauprozess“. Nicht einmal Wilders scheint daran zu glauben; er will diesen Prozess zu seinem Prozess machen. Und selbst wenn sie ihn verurteilen, dann werden sie von ihm eine Geldbuße verlangen. Sie werden ihn aber nicht erschießen oder ins Arbeitslager stecken. Glaubst du, in Nord-Korea ließe man einen solchen Mann im Parlament aufbegehren und die Regierung beleidigen?

    Ihr seid es, die vorverurteilt und euch, ohne Richter zu sein, in einer „Gesinnungsjustiz“ ergeht, die nicht einmal Halt davor macht, Diktatoren das Wort zu reden. Das verdient Verachtung.

  59. Recht auf freie Meinungsäußerung

    Freie Meinungsäußerung wird von der Gedankenpolizei nicht gestattet! Muslime sind unsere Freunde und Islam bedeutet Frieden.

  60. wilders vergleich mit NK ist pure ironie. für so deppert muß man ihn nicht halten, als das man seine worte ernst nehmen müßte.

  61. Dass Wilders so hart spricht, wird seine Gründe haben. Ich nehme auch stark an, das Gericht ist auf einen Schauprozess aus.

    Wir werden sehen.

  62. Man kann dem Utnapischtim nicht mal richtig böse sein. Er verurteilt ein kommunistisches Regime, das wir an anderer Stelle ebenso entrüstet kritisieren, zu Recht.
    Nur schießt du diesmal übers Ziel hinaus. Niemand will hier ensthaft Nordkorea verharmlosen! Dieses Land dient hier einzig und allein zum Vergleich mit der holländischen Justiz, ob übertrieben oder nicht. Und dass Wilders hier übertreibt, ist gar nicht so schlecht:
    Es passt schon, dass Begriffe wie „Gulag“, „Nordkorea“, „Schauprozess“ hier Einzug halten. Denn Letzteres ist durchaus zu erwarten, und da sollte man gleich schweres Geschütz auffahren. Oder erwartet ihr holde Gerechtigkeit von diesem Gericht?
    Gönnt Wilders seine Worte.

  63. #63 Utnapischtim

    So die Kommunisten sind also gar keine echten Kommunisten in Nordkorea ?

    Auch die Kommunisten in der „Deutschen DEMOKRATISCHEN Republik“ waren dann wohl auch keine,wie ?

    Die haben sich doch dort auch Demokraten genannt,jeder der schon mal Don Camillo Filme angesehen hat,weiß dass Kommunist Pepone den Leuten seinen Kommunismus als SIEG DER DEMOKRATIE verkauft hat !

    Er hats seinem „Musterdemokraten“ Karl Marx einfach nur nachgemacht,der sich ebenfalls ein demokratisches Mäntelchen umgehängt hat.

  64. #39 nicht die mama:

    Ööhhmm…ohne die Naziverbrechen relativieren zu wollen…glaubst Du nicht, dass es einem Häftling egal ist, ob er von ideologieverblendeten Kerkermeistern oder von ideologieverblendeten Mithäftlingen umgelegt wird?
    Das WIRD ein Gesinnungsprozess, soviel ist sicher.

    Dass der Prozess gegen Wilders reine Gesinnungsjustiz ist, bestreite ich garnicht. Wahrscheinlich wird er- so erschreckend dasd auch klingen mag- niemals einen fairen Prozess bekommen. Die Tatsache, dass er in einem vermeintlich freien Land für eine Gesinnungstat überhaput angeklagt werden kann, ist ein Skandal. Aber glaubst du denn wirklich die Bedinungen im Falle einer Gefängnisstrafe seien dieselben wir die der 6 mio. Juden, die unter menschenunwürdigen Bedingungen interniert und dann ermordet wurden?!
    Das was Geert da macht, ist Nazikeule, nur unter umgekehrten Vorzeichen. Damit lässt er sich genau auf dasselbe Niveau wie seine politischen Gegner herab.

  65. Wilders hat doch nur gemeint, daß es vielleicht nach dem Prozess so sein könnte und schon mal sicherheitshalber vorgebeut. Nachher kann er es vielleicht nicht mehr sagen.

  66. #59 joghurt

    Den Schuss in den Hinterkopf kannst du in der EUdSSR auch bekommen,falls dir das etwa entgangen sein sollte !

    So, dann nenn mir doch einmal einen solchen Fall, wo dies geschehen sein soll?

    Was Du nachplapperst, ohne es je selbst gelesen zu haben, das verstehst Du doch gar nicht: Oder hast Du je vom 13. Zusatzprotokoll zur Europäischen Menschenrechtskonvention gehört? Schlag es nach, dann bist Du schlauer.

    Im Übrigen bist Du ein Lügner, denn nun schreibst Du:

    <blockquoteEINEN Scheissdreck habe ich relativiert.

    Schieb mir nicht was unter,was ich nicht gesagt habe.

    Wo Du zuvor das zu sagen wusstest:

    Insofern sind die Nordkoreaner absolut ehrlicher und deshalb nicht ganz so schlimm,denn sie belügen dich nicht über ihr eigentliches Wesen.

    Mir ist immer noch lieber ein Verbrecher sagt mir, er ist ein Verbrecher,einer ist mir lieber der mir glasklar sagt, er ist Kommunist.Ich weiss also,mit wem ich es zu tun habe.

    Nur sind es keine Kommunisten. Nur tritt auch eben jener Despot nicht vor die Menschen hin und sagt: „Ich bin ein Verbrecher, der euch beraubt, und spurt ihr nicht, so bringe ich euch um.“ Er lässt sich stattdessen feiern als der „liebe Führer“, der „demokratisch“ über das Volk herrscht, und lässt die Menschen darben.

  67. “ Damit lässt er sich genau auf dasselbe Niveau wie seine politischen Gegner herab“

    Da die politischen Gegner nicht auf sein Niveau raufkommen, muss er sich halt herabbegeben…

  68. „Was sind denn heute für Trolle im Forum unterwegs ?“

    Ich wundere mich auch schon.
    Die die jetzt schon wieder nach dem „Rechtsstaat“ und besonderen „richtigen“ Formulierungen schreien sind versteckte Trolle und heimliche CDU Wähler.
    Mit rechtstaatlichen Mitteln kann man keine
    Terroristen bekämpfen.
    Hier gilt nur „Auge um Auge…..“

  69. Wilders mag ja ein paar interessante Ideen vertreten, aber er hat ne Macke. Das mit Nord Korea hat er wirklich gesagt, steht auch auf der Website der PVV, aber für den Gulag gibt es jedenfalls in der holländischen Presse keinen Beleg. Wie dem auch sei: Ich glaube die Holländer haben auch nur mit Nord Korea verstanden, mit wem sie es zu tun haben. Übrigens ging es in der Anhörung nur um Verfahrensfragen. Zur Sache soll erst später in einem weiteren Termin verhandelt werden. Vielleicht war Wilders sauer, weil er eben nix zur Sache sagen durfte.

  70. #50 Utnapischtim (14. Jan 2010 17:52)

    Weißt Du denn überhaupt, dass sich die Kommunisten in Nord-Korea, die gar keine Kommunisten sind,…

    Weisst du eigentlich,wie sehr du dich damit entblödet hast ?

    Die Kommunisten sind also gar keine,der Islam hat nix mit dem Islam zu tun…

    DU verharmlost hier,nicht ich.

    Kommunisten sind Teufel,in Nordkorea genauso wie die hier im Westen als Demokraten getarnte.

    Die sind NOCH gefährlicher !

  71. #38 Tizian (14. Jan 2010 17:37)

    Wow. Die Schweizer sind wirklich zu bewundern

    In 20 Jahren sitzten die Schweizer wieder, als Insel der Seligen, in der Mitte.

    Alle außenrum, besonders die Deutschen und Franzosen, sitzen wieder in ihrer hausgemachten Sch..ße. Es soll mir noch einer erzählen, daß die Europäer aus ihrer Geschichte lernen.

  72. #73 cruzader

    Gönnt Wilders seine Worte.

    Wenn das die Worte sind, die er von Herzen sprechen möchte, weil sie sein Innerstes hervorbringen, dann sollte er lieber schweigen: Es sind leider die Worte eines großen Narren.

    Niemand will hier ensthaft Nordkorea verharmlosen!

    Das tut ihr aber: Lies Dir durch, was ihr über dieses Regime geschrieben habt. IHR schießt über das Ziel hinaus: Die Niederlande sind nicht perfekt, aber gewiss kein Gulag- und Diktatoren-Staat nordkoreanischer Prägung.

    Oder erwartet ihr holde Gerechtigkeit von diesem Gericht?

    Das bleibt abzuwarten. Erwartungen können trügen. Die Unschuldsvermutung sollte auch für dieses Gericht gelten, bis seine Schuld bewiesen ist.

  73. Falls die PVV in Holland die Mehrheitspartei werden sollte, wird selbst dieses in unseren Qualitätsmedien verschwiegen. Wetten?

  74. #77 Utnapischtim

    Dass du hier Scheisse redest,versteht ein jeder.

    Die Kommunisten haben nichts mit den Kommunisten zu tun.

    Wahrscheinlich biste selber einer.

  75. Natürlich ist es ganz daneben, „Nordkorea“ und „Recht“ überhaupt in Verbindung zu bringen.

    Aber wenn man sich schon über sowas aufregt:
    was soll man dann zu denen sagen, die jemandem einen Prozess anhängen, der im freien Europa die von Muslimen höchstpersönlich verursachten Fernsehnachrichten sichtet und einfach bloß zusammenschnippelt (denn hauptsächlich das ist „Fitna“) ?

    Und: so was auf den Weg zu bringen, ist nicht neu. Früher besorgte das die Fa. Freisler. Der Vergleich würde also keinesfalls hinken – das ist Geert bloß in dem Moment nicht eingefallen.

    Dafür verdient er aber kein solches Bashing, Leute! Ich würde unter solchem Streß noch viel mehr Blödsinn verzapfen -garantiert.

  76. „Das bleibt abzuwarten. Erwartungen können trügen. Die Unschuldsvermutung sollte auch für dieses Gericht gelten, bis seine Schuld bewiesen ist.“

    Okay. Aber kommt es dir nicht auch komisch vor, wegen „Volksverhetzung“ erst vor dieses Gericht gezerrt zu werden??
    Mir gibt das zu denken.

  77. #77 Utnapischtim (14. Jan 2010 18:32)

    Nur sind es keine Kommunisten…

    Tut mir leid,….der Islam hat wieder mal nix mit dem Islam zu tun.

    Du spinnst hochgradig.

  78. Eins sei gesagt:

    Du darfst als Europäischer Politiker alles was das Diktatorenherz begehrt, gegen das eigene Volk hetzen, jeden unterstellen er sei ein Nazi, die Bürger mit Sinnlosen Steuern belegen, das Geld der Arbeiterklasse zu Fenster hinaus werfen, sich unangemessene Diäten bewilligen, die Arrogante Sau rau hängen lassen… nur eins darfst du nicht : Den friedlichen Islam beleidigen !

    Schöne neue Weltordnung in der wir zwischenzeitlich leben müssen !

  79. Sie werden ihn aber nicht erschießen oder ins Arbeitslager stecken

    Er sollte zumindest keinen Phäton fahren und möglichst nicht Fallschirmspringen.

    Ein Unfall kann schnell mal passieren,es muss nicht immer eine ordentliche Hinrichtung sein.

  80. #82 cruzader (14. Jan 2010 18:41)

    Okay. Aber kommt es dir nicht auch komisch vor, wegen “Volksverhetzung” erst vor dieses Gericht gezerrt zu werden??
    Mir gibt das zu denken.

    Warum sollte mir das komisch vorkommen? Es gibt diese Gesetze nun einmal. Uns allen wäre lieber, es gäbe sie nicht. Weißt Du denn, aus welchen Gründen in Deutschland schon Prozesse wegen Verleumdung und Beleidigung geführt wurden? Das Amtsgericht Tiergarten verbat sich jüngst, dass ein Stadtrat den anderen „Dummschwätzer“ nenne. Letztlich war es erst das Bundesverfassungsgericht, das der angeblichen „Beleidigung“ (die im Rahmen einer Debatte fiel) als höherrangiges Gut der Meinungsfreiheit entgegenstellte.

    Wilders ist ein harter Hund. Schon das, was er gewöhnlich sagt, berührt die Grenzen dessen, woran wir uns gewöhnt haben. Nicht wenige verteufeln ihn deshalb. Dass man ihn nun anklagt, kommt darum nicht überraschend. Ob sie ihn auch schuldig sprechen werden, ist damit aber nicht gesagt. Dieser Prozess ist auch eine Chance — wenn Wilders nur nicht so töricht wäre, die Richter und die Menschen durch solche Vergleiche zu empören!

  81. Es ist nämlich so,daß sich auch Kommunisten inzwischen vom Kommunismus distanzieren (wegen Stalin u.a Verbrechern),um dann getarnt als Demokrat weitermachen zu können.

    Der Persilschein für die Roten,so mogeln sie sich durch und steigen wieder in höchste Staatsämter auf.

  82. #76 Utnapischtim

    Jeztz beruhig dich doch mal, ist echt nicht schön anzusehen wie du hier mit der moralischen Keule einen nach dem anderen umhaust, ich meine sowas hat man doch schon zu Haufe und Geert Wilders hat sich was bei seinen Worten gedacht, er wollte ganz bestimmt nicht die Nordkoreaner relativeren, sondern die Niederländische Justiz und auf die Richtung in die diese hinabgleitet brüskieren, also bitte lass ihm doch einfach seine Wortwahl, auch wenn sie nicht politisch correct war 🙂

  83. Das kommt dir nicht komisch vor??
    Es geht um Volksverhetzung, nicht um Beleidigung (die haben die Musels für sich gepachtet). Das ist eindeutig politisch motiviert.
    Außerdem verstehe ich nicht, wieso du dich grad bei Geerd so aufregst. Hat grade er es so nötig? Wenn du öfters PI liest, solltest du etwas mehr Augenmaß aufbringen und deine Energie für diejenigen aufheben, die es mehr verdienen.

  84. Na, vielleicht wird er sicherheitshalber zum Kriegsgericht nach Den Haag überstellt wegen potentieller Gefährdung der Ölversorgung Europas. Die Scheichs sind verärgert, liefern kein Öl mehr und Millionen müssen frieren!

  85. #84 Alchemistz123

    ist echt nicht schön anzusehen wie du hier mit der moralischen Keule einen nach dem anderen umhaust

    Es gehört hier leider zu einer seit langem verbreiteten Unsitte, anderen Usern vorzuwerfen, sie rekurrierten auf eine angebliche „moralische Keule“ oder aber „Nazi-Keule“, wenn sie sich über tatsächlich Empörendes empören und den anderen nichts mehr einfällt, um das Empörende zu rechtfertigen. Wilders kann sich hierbei nichts gedacht, und wenn er sich doch etwas gedacht hat, umso schlimmer!

    Es hat nichts mit politisch korrekt oder inkorrekt sein zu tun, die Verbrechen von Diktatoren zu verharmlosen oder ihnen gar nachzusagen, sie zeichneten sich wenigstens durch ihre Ehrlichkeit aus, wie manche dies hier getan haben. Solches Denken und solche Aussagen sind immer abzulehnen.

  86. „Weißt Du denn überhaupt, dass sich die Kommunisten in Nord-Korea,…..

    JETZT KOMMT DER HAMMER :

    …..die gar keine Kommunisten sind, !!!!!!“

    Damit hast du dich so was von verraten Junge.
    Versuchs mal bei einem Laien.

  87. @Utnapischtim

    Hier war doch schon mal ein Nick aus dem Gilgamesch-Epos … wer war das nochmal?

  88. #85 cruzader

    Und die Verfolgung von angeblichen Beleidigungen und Verleumdungen soll also nicht „politisch motiviert“ sein? Alles Strafrecht ist „politisch motiviert“, weil irgendwer es für richtig halten muss, das unter Strafe zu stellen! Es gibt diese Gesetze wegen Volksverhetzungen nun einmal. Und nun werden wir sehen, was dabei herauskommt.

    Wer Wilders ist, interessiert mich bei dieser Frage kein bisschen. Ich würde diese Worte aus dem Mund von jedem anderen Menschen veurteilen. Und ich werde für Wilders keine Ausnahme machen. Bei so etwas gibt es keine Ausnahmen.

  89. Lieber Geert,
    im ersten Punkt kann ich dir leider nicht zustimmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Rechtssystem in Nordkorea (wenn so etwas überhaupt existiert) besser sein soll als in den Niederlanden. Verliere bitte jetzt nicht die Nerven, du hast nicht nur das gesamte europäische Volk (außer den Gutmenschen) an deiner Seite sondern auch das moralische und (hoffentlich) niederländische Recht.

  90. Abschieben von Kriminellen , egal was ihnen zu Hause droht , das will die „Ausschaffungs-Initiative

    Sicherheit vor „sogenannten“ Menschenrechten

    Damit wird immer wahrscheinlicher, dass Volkswille und Menschenrechte nach der Minarett-Initiative erneut kollidieren. Deshalb will die Staatspolitische Kommission nun einen Europarats-konformen direkten Gegenvorschlag ausarbeiten (siehe Box). Davon hält SVP-Präsident Toni Brunner gar nichts: «Das wäre eine Verwässerung unserer Initiative. Mit der Begründung, es sei für einen Täter nicht zumutbar, in sein Heimatland zurückgeschafft zu werden, würden mit dem Gegenvorschlag selbst Mörder und Vergewaltiger geschützt.»

    JA SO LOBE ICH ES MIR !!!

  91. #100 Utnapischtim

    Wer ist denn nun echter Kommunist,wenns die Plünderer aus Norkorea nach deinen Worten NICHT sind ?

  92. #99 joghurt

    Damit hast du dich so was von verraten Junge.
    Versuchs mal bei einem Laien.

    Was habe ich denn nun verraten?

    Du bist im Übrigen ein Laie — in jeder Hinsicht. Nordkorea ist nichts weiter als eine Kleptokratie, angeführt von einem Geisteskranken.

  93. „Ich würde diese Worte aus dem Mund von jedem anderen Menschen veurteilen. Und ich werde für Wilders keine Ausnahme machen. Bei so etwas gibt es keine Ausnahmen.“

    Na fein! Dann verurteile mal fleißig die Leute, gegen die Wilders sein Land verteidigt. Die sagen nämlich noch ganz andere Sachen, von wegen Köpfen, Töten, Schlachten und so. Da kommt auch kein nordkoreanisches Regime mehr mit. Danach kannst du dich wieder gegen Geerd entrüsten!

  94. #104 Utnapischtim

    Aha.

    Kleptokratie nennt man das jetzt bei den Kommunisten.

    Nur leider haben Geisteskranke wie Karl Marx (Teufelsanbeter),Lenin(Massenmörder) und Stalin (Obermassenmörder) den Kommunismus erst zu dem gemacht,als was er dann die ganze Welt heimgesucht hat.

  95. „Wilders Anwalt Bram Moszkowicz hatte bei der Einreichung der Beschwerde vergeblich argumentiert, die Islamkritik seines Mandanten sei keine Beleidigung einer Bevölkerungsgruppe und durch das Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt.“

    Ja hat Wilders denn ernsthaft geglaubt, in einem Land der EUDSSR könnte jeder mal eben seine Ansichten äußern, schon gar nicht zum Islam.

    Wo kommen wir denn da hin, wenn sich jeder eine kritische Meinung leistet?

    Wäre ja noch schöner.

  96. #105 cruzader

    Die sagen nämlich noch ganz andere Sachen, von wegen Köpfen, Töten, Schlachten und so.

    Und Du würdest dich dann also erbieten, auch diese Leute zu verteidigen? Würdest du sie gern in offiziellem Amt und Würden sehen?

  97. #87 Utnapischtim

    Du sagst es ist in Ordnung sich über etwas „Empörendes zu empören“, jedoch ist das sehr plump formuliert, da jeder sowas von sich behaupten kann und jeden empört etwas anderes du kannst nicht jedem deine Interpretation aufdrücken und verallgemeinern dass dies nun die „wahre und richtige Empörung“ sei.

    Desweiteren betrachte ich genau so die politische Korrekheit, die politische Korrektheit ist eine von Eliten erschaffene und von denselben interpretierte „Pufferzone“ oder „Mittelzone“ zwischen den Extremen in der Diskussionen erlaubt sind, wenn wir jetzt auch damit anfangen wie du (bei Nordkorea hört der Spaß auf) dann kommen wir nur in teufels Küche, also jeden das Reden lassen was er will, weil sonst vertieft sich nur der Status den wir gerade haben, dass wir nur über die Kritik am Poster posten und gar nicht mehr über das eigentliche Thema.

  98. #104 joghurt

    Noch einmal: Nord-Korea ist eine Kleptokratie, die nicht einmal mehr versucht, den Anschein zu erwecken, kommunistisch zu sein.

    Nett finde ich aber, dass Du nun Folgendes einräumst, was Du vorhin noch bestritten hast, um eben dieses Nord-Korea für seine „Ehrlichkeit“ zu loben:

    Die haben sich doch dort auch Demokraten genannt,jeder der schon mal Don Camillo Filme angesehen hat,weiß dass Kommunist Pepone den Leuten seinen Kommunismus als SIEG DER DEMOKRATIE verkauft hat !

    Er hats seinem “Musterdemokraten” Karl Marx einfach nur nachgemacht,der sich ebenfalls ein demokratisches Mäntelchen umgehängt hat.

    Dann sind es ja doch Lügner, die das Volk betrügen! Wer hätte das gedacht?

  99. Was habe ich denn nun verraten?

    #50 Utnapischtim (14. Jan 2010 17:52)

    “Weißt Du denn überhaupt, dass sich die Kommunisten in Nord-Korea,

    …..die gar keine Kommunisten sind,…

    Soso sind also nur Plünderer,diese Kommunisten..hahaha…das sind die u.a IMMER !

    Kommunisten sind IMMER Plüderer und Enteigner,schon geschnallt,Laie ?

    Damit hast du schon bestätigt,daß es Kommunisten sind,Kommunisten erwirtschaften nichts,sondern sind nur Parasiten und Vampiere,die alle anderen aussaugen,genauso wie der Parasit Karl Marx der nie ehrliche Arbeit geleistet hat und allen möglichen Leuten auf der Tasche lag.Der seine Familie hat verrecken lassen und nur 3 Leute waren an seiner Beerdigung.

  100. #110 Alchemistz123

    Du findest das also „plump formuliert“? Was bedeutet es denn dann für Dich, die Taten von Mördern und Diktatoren zu verharmlosen, ja z.T. sogar aufzuwerten, wie es hier geschieht, damit sie für das eigene ideologische Muster dienlich gemacht werden können?

    Du spielst auch nur den „politisch Inkorrekten“, doch die Fratze, die sich dahinter verbirgt, ist eine andere.

    Im Übrigen scheinst Du das Gut der Meinungsfreiheit, auf das Du dich berufen willst, auch nicht recht verstanden zu haben: Ich lasse Wilders sagen, was er sagen will, aber widersprechen darf ich ihm jederzeit. Ich darf das, was er hier gesagt hat, auch ohne weiteres verächtlich nennen.

    Du merkst gar nicht, dass Du für eine Gesellschaft ohne Werte plädierst.

  101. #83 Utnapischtim (14. Jan 2010 18:38)

    …..Wenn das die Worte sind, die er von Herzen sprechen möchte, weil sie sein Innerstes hervorbringen, dann sollte er lieber schweigen: Es sind leider die Worte eines großen Narren.
    .
    .
    würde er schweigen, hättest du ihm doch nichts mehr zu entgegnen.
    vom held zum narren. wie sich die ansichten ändern!!

  102. #109 cruzader

    Das frage ich mich bei Dir seit geraumer Zeit. Ich frage mich aber vor allem, wie Wilders so dumm sein kann, so etwas zu sagen: Will er denn so viel wert sein wie seine Gegner?

  103. #112 Utnapischtim (14. Jan 2010 19:21)
    #104 joghurt

    Noch einmal: Nord-Korea ist eine Kleptokratie, die nicht einmal mehr versucht, den Anschein zu erwecken, kommunistisch zu sein.

    Du kannst uns sicherlich genau erklären,was denn nun korrekt der Kommunismus ist,wenn der nordkoreanische Kommunismus gar kein echter Kommunismus ist.

    Da bin ich mir ganz sicher 🙂

  104. #113 Dum spiro spero

    würde er schweigen, hättest du ihm doch nichts mehr zu entgegnen.
    vom held zum narren. wie sich die ansichten ändern!!

    Das stimmt zwar, aber welches Interesse habe ich daran, dies über ihn sagen zu müssen? Welches Interesse habe ich daran, dass er zum Narren wird? Es gibt genug, denen zu widersprächen wäre. Einen Wilders, dem ich zu widersprechen habe — den hätte ich nicht auch noch gebraucht.

  105. #100 plapperstorch

    Hier war doch schon mal ein Nick aus dem Gilgamesch-Epos … wer war das nochmal?

    Das kann ich Dir nicht sagen, plapperstorch. Ich war es jedenfalls nicht.

  106. Utnapischtim:
    Kann es sein, dass du hier im falschen Forum gelandet bist? Die Wilders-Basher sind eigentlich woanders zu finden. Und die Nordkorea-Verteidiger auch.

  107. #115 cruzader (14. Jan 2010 19:30)

    Ein Mann, der Nord-Korea für gerechter hält als die Niederlande, soll also ein „Mitstreiter“ sein, ein Mann, der die Menschen verspottet, die im Gulag starben? Das gibt mir zu denken.

    Hier wehren sich doch außerdem sehr viele. Warum also der Vorwurf?

  108. Jawoll Geert, Du sprichst mir aus dem Herzen. Besser kann man dieser Diktatur nicht den Spiegel vor’s Gesicht halten.
    Viel Erfolg, für die Freiheit.

  109. Es ist nicht zu fassen.
    Da kampft der Mann jahrelang für sein Land.
    Und mit einem Satz zählt das alles nichts mehr, und er ist nur mehr ein Diktaturenversteher.
    Da komm ich echt nicht mehr mit.

  110. #118 cruzader

    Kann sein, dass ich hier im falschen Forum gelandet bin — falls es so etwas wie „falsches Foren“ überhaupt gibt. (Du wirst doch die Meinungsfreiheit nicht selbst unterminieren wollen?). Falls es das falsche Forum sein sollte, so hat das aber nicht das Geringste mit angeblickem Wilders-Bashing zu tun. Vielleichst liest Du meine Kommentare noch einmal: Womöglich wird sich dir dann erschließen, warum ich das hier zu schreiben hatte…

    Aber sag mir: Ist hier nicht Nord-Korea verteidigt worden, das u.a. „ehrlich genannt“ wurde, aus dem einen Grund, dass es diesmal eben ins ideologische Muster passte?

  111. #112 Utnapischtim

    Wir können uns noch die ganze Nacht lang den Ball zuspielen…

    -Wenn du ihn kritisierst darf ich auch dich kritisieren, wenn du dich wieder äußerst hab ich auch das gute Recht mich zu äußern und du kennst ebenfalls keine Werte…

    Du spielst auch nur den “politisch Inkorrekten”, doch die Fratze, die sich dahinter verbirgt, ist eine andere.

    Irgendwelche Unterstellungen verbiete ich mir und mit solchen dauernden Unterstellungen kommen wir auch nicht weiter.

    Wie gesagt du unterstellst sehr viel und meinst deine Meinung sei die einzig wahre, ich kann nur oft genug wiederholen, dass es nicht alle es so sehen, dass er Diktatoren und Mörder verharmlosen wollte, sondern nur übertrieben hat um niederländische Justiz zu verurteilen.

    Wenn es nach solchen wie dir gehen würde könnte man gar keine Diskussionen mehr führen und ich werde dieses ad aburdum Gespräche jetzt auch nicht mehr fortsetzen, dass einzige was ich dir empfehlen kann, wenn es dir lediglich um Islamkritik geht, ist nicht eine Seite zu besuchen die sich noch dazu „politisch inkorrekt“ nennt.

  112. Nordkorea, das zählte doch zu Bushies Achse des Bösen. Zählt Holland jetzt auch dazu. Nordkorea ist ein Gefängnis. Wenn Wilders dort leben müsste, dann hätte er sein Problem nicht, denn dort könnte er wohl kaum eine Ei-Mann-Partei gründen … die gibts nämlich schon, die von Kim Suff Ill.

  113. #121 cruzader

    blockquote>Da komm ich echt nicht mehr mit.

    Wenn Wilders zugeben würde, einen Fehler gemacht zu haben, und wenn er sich vielleicht sogar dafür entschuldigen würde, dann bliebe nichts weiter als ein kleiner Nachgeschmack. Denn so etwas kann ein Mann bei Vernunft nicht sagen. Was Du nicht begreifen willst, ist, dass Wilders sich seinen Feinden bereits zu weit angenähert hat — und leider nicht nur er.

  114. #121 cruzader

    Utnapischtim redet Stuss.

    Ich habe nicht „gerechter“ gesagt,sondern EHRLICHER in Bezug auf das,was sie tun :

    Sie sind Kommunisten,also v.a auch Plünderer und Enteigner.

    Das ist es, was echte Kommunisten als eines ihrer Hauptmerkmale auszeichnet :sie sind Wegelagerer,Räuber und Plünderer.
    Passt voll auf die Burschen in Nordkorea.

    Oft versuchen sie sogar deine Kinder zu enteignen,damit sie sie in ihren Hirnwaschungszentren (Schulen,Kitas u.a) bearbeiten können,während DU für sie schuftest.

  115. #123 Alchemistz123

    Wer von uns beiden ergeht sich in Unterstellungen?

    Genannt sei dies von Dir:

    <blockquoteJeztz beruhig dich doch mal, ist echt nicht schön anzusehen wie du hier mit der moralischen Keule einen nach dem anderen umhaust, ich meine sowas hat man doch schon zu Haufe

    du kannst nicht jedem deine Interpretation aufdrücken und verallgemeinern dass dies nun die “wahre und richtige Empörung” sei.

    Wenn es nach solchen wie dir gehen würde könnte man gar keine Diskussionen mehr führen und ich werde dieses ad aburdum Gespräche jetzt auch nicht mehr fortsetzen, dass einzige was ich dir empfehlen kann, wenn es dir lediglich um Islamkritik geht, ist nicht eine Seite zu besuchen die sich noch dazu “politisch inkorrekt” nennt.

    Den letzten Satz von Dir verstehe ich im Übrigen nicht: Hat sich PI nicht der „Islamkritik“ verschrieben? Ist es nun notwendig, Verbrechen von Diktatoren zu verharmlosen und zu relativieren, um „politisch inkorrekt“ zu sein?

  116. Lasst mal Onkel srg drüber reden:

    Das Problem ist doch einfach, zu definieren, was Kommunismus nun wirklich ist.

    Und in Wirklichkeit kann ein Kommunismus nur so existieren, wie er es in der „DDR“, UdSSR, im Ostblock, auf Kuba, Nordkorea usw. getan hat und tut.
    Kommunismus kann nicht existieren, und muss nach kürzester Zeit die Menschen unterdrücken und einsperren, weil sie sonst abhauen und dieses Experiment nicht mitmachen wollen.

    Es ist schlichtweg eine Utopie, wenn heute jemand sagt, der eigentliche und ursprüngliche Kommunismus wäre gaaanz anders geplant gewesen, man hätte ihn falsch ausgeführt, und der wahre Kommunismus wäre der Himmel auf Erden !
    Würde man heute ein gesellschaftliches experiment starten, und vorgeben, nun den wahren kommunismus gestalten zu wollen, würde trotzdem wieder der selbe Mist herauskommen.

    Im übrigen sind sich Kommunismus und Faschismus sehr nahe.
    Die Worte von den rot lackierten Faschisten stimmen.

    Was auch folgende wahre Begebenheit beweist: mein ehemaliger Chef ist 1930 rum in Hamburg zur Straßenbahnhaltestelle gelaufen. Dort standen Kommunisten und Faschisten friedlich zusammen. Die einen haben sich mit „Heil Hitler“ und die anderen mit „Rot Front“ gegrüßt – gemeinsam sind sie dann zum Versammlungssaal der Sozialdemokraten gefahren, und haben deren Versammlung „aufgemischt“.

    Zum Schluss: islamische Länder zeigen ähnliche Symptome wie Fasch. und Komm.

  117. der mann steht mit dem rücken zur wand. ich bin einmal gespannt, wieviele seiner landsleute ihm den rücken stärken werden. ich bin da nicht so optimistisch.man muß ihm zugestehen, dass er mit seinem zynismus übers ziel hinausgeschossen ist. er vertritt unser aller interesse, dafür sollten wir ihn nicht als dumm und verächtlich als narr titulieren.
    wenn er feige wäre, könnte er das land verlassen. er ist werder dumm noch feige. wie wäre es mit einer selbsthinterfragung der mutigen „mitstreiter“ hier im blog?!

  118. #127 Utnapischtim

    Was sind jetzt echte Kommunisten,wenns die Nordkoreaner NICHT sind ?

    Das möcht ich jetzt mal wissen,bevor du dich hier trollst.

  119. Alle,die sich hier so über Wilders mockieren,haben auch nicht nur annähernd so viel Arsch in der Hose wie er.

  120. Geert Wilders hat m.E. nur an gezeigt, was uns demnächst bevorsteht. Die Richtung, in die er weist, ist korrekt. Mit Rechtsstaat hat das nichts mehr zu tun.

    Wo sind die Stimmen, die zugeben, dass wir in der EUdSSR leben? Lissabonvertrag vergessen?
    Verharmlosen sollten wir das Ganze nicht, sondern es sehr ernst nehmen.

  121. Ob der Vergleich dusselig war oder nicht, werden wir ja erst richtig erkennen wenn wir die Hintergründe enauer wissen. Es dar hier nicht vergessen werden wobei es hier überhaupt geht, nämlich um die Islam-Verbrecherbanden die dabei sind Holland anzugreifen! Sollte dies gelingen, stellt sich der Vergleich schon wieder ganz anders dar. Sharia lqw ist auch nichts anderes als NordKorea. Also abwarten und holländischen Tee trinken.

  122. Echt unglaublich manche Leser hier.

    Jeden Tag hört man hier User jammern: „Ja, wo bleibt denn unser Geert Wilders? Warum rettet uns denn keiner? Wo sind Menschen mit Charisma?“

    Jetzt sagt Geert Wilders mal einen Satz, mit dem man mal nicht 100% übereinstimmt, schon geht es los:

    „Rechtspopulist“ „…übertrieben“ „davon muss ich mich distanzieren“ „blablabla“

    Ja, die islamisierung bekämpfen ist schon in Ordnung. Aber wehe man verstösst dabei gegen Gesetze. Und die Justiz ist ja auch so gerecht, gell?
    Revolution in Deutschland? Ja klar, bin dabei. Aber dabei bitte nicht den Rasen betreten.

    Und zur Sache: Wilders hat auch dieses Mal uneingeschränkt Recht.

    Wenn schon ein POLITIKER, der 24Stunden Personenschutz wegen seiner Äußerungen zum islam benötigt, von seinen EIGENEN Richtern angezeigt wird, um ihn einzusperren, zu verurteilen und so „unschädlich“ zu machen, dann ist dieses verdammte System wirklich nicht besser als in Nordkorea.

    Wenn ich mir so manchen Kommentar anschaue, dann ist es vielleicht gut, dass Deutschland mitsamt seinen Bürgern vor die Hunde geht. Verräter allerorten, die bei der erstbesten Gelegenheit den Leuten, die ihnen helfen wollen, den Dolch in den Rücken stossen.

    Widerlich.

  123. Man kann in diese Aussage offenbar eine Menge hinein interpretieren – wenn man nur verdreht genug denkt.
    Ich sehe es einfach so: Es steht ein politischer Schauprozess an, der sich aber das Mäntelchen von demokratischer Justiz umgehängt hat. Und obwohl jeder weiß, daß dieser Prozess bereits entschieden ist, tun wir trotzdem alle so, als sei die niederländische Justiz (stellvertretend für die europäische) noch immer ein Teil des demokratischen Rechtstaatsystems. De facto ist die europäische Justiz längst Teil der EU-Diktatur und setzt Stück für Stück die Bürgerrechte außer Kraft. Das hatten wir bei den Nazis, das hatten wir bei den Stasis und jetzt haben wir es bei den Unterstützern der Islamofaschisten und EU-Diktatoren. Der Fall Winter hat es gezeigt, und der Fall Wilders wird es bestätigen.

  124. Da kommt endlich ein Mann wie Wilders und bewegt politisch eine Menge in unserem Sinne. Und wegen einer überspitzten Formulierung von ihm führen nun einige Korinthenkacker endlose Diskussionen.
    Wer nicht so aktiv wie Wilders in deser Sache ist und nur gross in net tönt, möge sich zurückhalten. Kritisieren ist leicht, besser machen aber schon viel schwerer.

  125. “Das Rechtssystem in Nordkorea ist besser” sowie seine Anhörung sei “schlimmer als im Archipel Gulag” .

    Warum sollte er diesen scharfen Worte nicht wählen , jeder weiß doch das es sich um Spitzen handelt , oder glaubt einer der Erbsenzähler hier etwas anderes . Es ist doch eine Ungeheuerlichkeit sondergleichen das man für das aussprechen der Wahrheit vor Gericht kommt . Wem das nicht an Kommunistische Länder erinnert , dem ist nicht zu helfen . Uneingeschränkte Solidarität mit Wilders . Trollt auch ihr linken Faschisten .

  126. Wilders hat sich im Ton vergriffen und Unsinn von sich gegeben. Kann ich aber gut nachempfinden. SCHAUPROZESSMÄSSIG VORGEFÜHRT WERDEN WEGEN AUSSPRECHENS DER WAHRHEIT !!!

    Was wäre denn die Reaktion, wenn ein Kritiker der Neo-Nazis für das Benennen von rechtsextremen Vergehen vor den Kadi müßte ? Auch noch als Abgeordneter ???

    FREISPRUCH SIEG UND TRIUMPF für Geert Wilders !!!

  127. # 144 Winnipeg
    Ich kann die Situation von Wilders besser als die meisten hier nachvollziehen, war ich doch selbst schon vor Gericht gestanden wegen Beledigung des Islam.
    Kein Jurist kann dir genau sagen, wo die erlaubte Kritik endet und die sog. Volksverhetzung beginnt. Eine richterliche Entscheidung ist deshalb immer auch eine politische. Dass man in einem Staat, der sich säkular nennt, überhaupt eine Religion beleidigen kann, verwundert ohnehin.

  128. @145

    Ganz ehrlich:

    Ich bin gegen einen Freispruch Wilders. Ich bin dafür, dass er zu einer langen Gefängnisstrafe veurteilt wird.

    Dann wachen die Menschen auf. Dann stehen sie auf. Und dann wird dieses verdammte, korrupte System von unten umgekrempelt und die Bastarde von Richtern und Rechtsverdreher sollen sich verantworten und dann für lange Zeit bei Wasser und Brot ihr armseliges Dasein fristen.

  129. #147 killerbee

    Das ist hoffendlich nicht Dein Ernst.
    Dafür würdest Du Wilders OPFERN ?
    🙁

  130. Sharia-Einführungs-Taktik
    Ich bin sicher, dass die Sharia-Einführung nach folgendem Muster abläuft.
    Deutsche Polizei wird verkleinert, Geldmangel, Mord und Totschlagrate steigt draßtig an, alles schreit auf, etc… dann kommt völlig unerwartet ein großzügiges Angebot der Moslem-Seite sich um die Verbrecher zu kümmern, dazu muß man aber die Sharia einführen – Antrag wird gestellt, die ROR-GRÜN-ISLAMISTEN jubeln eine Woche lang ohne Ende – danach wird Antrag nach intensivster Begutachtung genehmigt. Verbrechensrate sinkt um 1 % und alle jubeln und sind happy!!!
    Klinkt dies nicht wie aus 1001 Nacht

  131. Wilders, ein Mann, der dieses Praedikat verdient, mit Anstand und Eiern in den Hosen.

    Wo gibt es so eine edle Kombination sonst schon in der Politik.

    Den schleimigen Aparatschicks ist ein Politiker mit Anstand, Prinzipien und Profil natuerlich unertraeglich.

    „Sie verbeugen sich vor dem Buchstaben des Gesetzes aber verletzen das Herz des Gesetzes“ Jesus Christus unser Herr hat sie schon von 2000 Jahren durchschaut diese SINISTRE SAUBANDE !!!

  132. #146 fraktur (14. Jan 2010 20:16)

    Genau dies ist ja der Zweck dieses Volksverhetzungsparagraphen, alles so schwammig machen, daß sich möglichst wenige trauen was zu sagen.
    Außerdem, wie kann man das Volk des Islam verhetzen? Oder sind schwarze Sudanesen vom gleichem Volke wie die Iraner? Sag das mal einem aufgepumpten Steroidbullen, er gehöre dem gleichen Volke an wie der Schwarze da hinten. Die Antwort mag schmerzlich ausfallen, dürfte aber der Wahrheit entsprechen.

  133. wenn ich hier einige beiträge lese, bekomme ich richtig angst. 60 jahre bundesdeutsche massenverblödung und gehirnwäsche haben bei einigen offensichtlich ihre spuren hinterlassen. in diesem land kann jeder polit-trottel den größten müll zum besten geben und alle wackeln dazu bedächtig den kopf. kaum rückt einem konservativen-freiheitlichen politiker mal ein nicht ganz ausgefeilter und korrekter satz raus drehen alle durch.
    ihr habt eben noch nicht genug sorgen und probleme. aber das wird sich in den nächsten jahren bestimmt ändern, wenn ihr euch weiter mit solchen lappalien beschäftigt.

  134. #151 ostbrandenburg
    Ihc habe dazugelernt. Im Ramen der Kunst ist noch alles möglich, in dieser Umverpackung besteht Narrenfreiheit. Das lässt sich nutzen.

  135. „Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden,
    als wenn man ihr den Nationalcharakter,
    die Eigenart ihres Geistes und ihrer Sprache nimmt.“

    Immanuel Kant ( 1724-1804)

  136. Guten abend,werte Mitstreiter und
    Gesinnungs- „GENOSSEN“ ! hehehe… 😉
    Hatte leider noch keine Zeit,die anderen Kommentare zu lesen,aber meiner bescheidenen Meinung nach ist der „Fahrplan“ für Geert Wilders und in weiterer Folge möglicherweise andere prominente Protagonisten europaweit ganz klar erkennbar und in einem Satz zusammen zu fassen:
    Aburteilung immer kurz nach Wahlen mittels DER ultimativen POLITJUSTIZWAFFE, der
    „Freien Beweiswürdigung“ !
    Ende
    PS.: Brauch ich doch nen zweiten Satz: Wahlweise natürlich mit der beliebten BLUTRICHTERWAFFE „Prozessordnung“,was de facto Nichtladung von Entlastungszeugen und grundsätzlich GROSSZÜGIGSTE Auslegung der Gesetze bedeutet,um überhaupt eine Anklage auf die Beine stellen zu können!
    Steht zu befürchten,ist zu antizipieren !
    mfg

  137. Dort wo Islam herrscht gibt es keine Freiheit mehr!
    *
    Die Demokratischen Staaten Europas sind dabei von Linksradikalen sowie Islamradikalen zerstört zu werden, und die Regierungen reichen dazu noch ihre Hände – das beste System was wir je in unserer Geschichte hatten zu zerstören.
    In der amerikanischen Verfassung ist dies ein Grundrecht der Bürger zur Waffe zu greien!
    *
    Hier geht es um nichts anderes als unsere Freiheitlich demokratische Grundordung.
    Wir sind dabei diese hart erkämpften Werte einfach einer Multikulti-Religions-Diktatur Preis zu geben.

  138. #155 backinblack2 (14. Jan 2010 20:47)

    Dann haben die Niederlande eben einen vorbestraften MP!

    Da gibt es noch einen in der Türkei, der kann erzählen wie er jahrelang von der bösen Justiz verfolgt wurde, heute ist er MP und Gesprächspartner von Ratten aus aller Welt.

  139. Erstaunlich, wie gut die pavlowschen Reflexe hier funktionieren. Sag zu Konservatien Nordkorea und sie sind tagelang außer Gefecht gesetzt 😉

    Wilders Vergleich ist genauso daneben wie die üblichen Vergleiche hier, wo zwischen Türkei und Saudi Arabien kein Unterschied gemacht wird und ähnliches, oder eben von den MSM, die Nazis und PI gleichsetzen. Es ist ein Stilmittel der Auseinandersetzung, nicht das beste, aber oft wirkungsvoll.

    Soweit ich das sehe, gibts hier keinen Link zum O-Ton von Wilders, nur Fragmente. Insofern wissen wir nicht genau, wie und was gesagt wurde.

  140. Leute, glaubt ihr wirklich, dass das Justizsystem in Nordkorea schlechter ist, als das hießige? Schon die Zustände in Bremen und Berlin vergessen? Dort diktieren die arabischen Clans, was Recht und Unrecht ist….. Kriminelle Banden bestimmen das gesellschaftliche Leben… ob das wohl in Holland anders ist????

    Ihr glaubt immer noch, dass unabhängige Richter nach „Recht und Gesetz“ entscheiden … habt ihr wirklich kein Gedächtnis?

  141. #153 fraktur (14. Jan 2010 20:43)
    Freut mich die zu lesen 🙂

    #152 freewilly (14. Jan 2010 20:39)

    Ganz richtig, wenn die Linken mal wieder einen als Nazi und damit zum Freiwild erklären, dann freut sich der Blätterwald, wenn Wilders in gleicher Art übertreibt, dann freut sich der Blätterwald auch, nur diesmal aus anderem Grunde. Warum aber PI’ler, die eigentlich zu Wilders stehen sollten und diese Masche mit dem übertreiben kennen sollten, dann gegen Wilders vorgehen, unverständlich.
    Außerdem glaube ich nicht, das Wilders da „unvorsichtig“ Formulierte. Dies ist eine bewußte Provokation, um Aufmerksamkeit, auch im Ausland zu erlangen. Denn wer noch einen „Rechtsstaat“ oder die Gleichheit vor dem Recht glaubt, der muß in einer anderen Welt leben.

    Zum „Rechtsstaatlichem Verfahren“, ab 0:35min bis zum Ende. Insbesondere in der 6. / 7. Minute wird es dann besonders gut.
    http://www.youtube.com/watch?v=0T2n-UXqziQ&feature=related
    Lohnt sich aber alle 9 Teile anzuhören.

  142. #157 Koltschak (14. Jan 2010 20:54)

    #155 backinblack2 (14. Jan 2010 20:47)

    Dann haben die Niederlande eben einen vorbestraften MP!

    Da gibt es noch einen in der Türkei, der kann erzählen wie er jahrelang von der bösen Justiz verfolgt wurde, heute ist er MP und Gesprächspartner von Ratten aus aller Welt.
    **********
    Das wäre dann der moralische RITTERSCHLAG durch das Gutmenschentum !
    Als Märtyrer einsperren lassen,wär auch noch ne Option in Richtung der nachfolgenden Wahlen!
    DAS wär ein Erdrutschsieg,so wie ich die Holländer aus meiner aktiven Sportzeit doch kennen lernen durfte.
    Sehr angenehme Menschen,aber wenns reicht,dann reichts!
    Österreicher an der Nordsee halt! 🙂

  143. Übrigends, der „Rechtsstaat“ hat erst gestern wieder zugeschlagen, PI berichtete:
    „Bundesgerichtshof lässt Vergewaltiger frei“
    Der Bundesgerichtshof hat die Entscheidung zur nachträglich angeordneten Sicherungsverwahrung für einen dreifachen Vergewaltiger abgelehnt. Aufgrund der in Deutschland geltenden Rechtslage, nach der die Opfer nichts, die Täter aber alles zählen, konnte der BGH nicht anders. Die Anwohner des Ortes, in dem Karl D. lebt, waren den Tränen nahe.
    [mehr]

    Sicher nur ein „Einzelfall“, ODER?

  144. Unser Justizsystem geht immer den Weg des geringsten Widerstandes. Wenn die Richter Morddrohungen von Islamisten bekommen wird Wilders verurteilt. Wenn vor dem Gebäude 1000 Niederländer demonstrieren & das Gebäude stürmen wird Wilders freigesprochen & ‚darf‘ vor Gericht lang & breit über den Koran referieren. Die Richter interessiert nur ihre Karriere & ihr persönliches Wohlergehen. Sie interessiert nicht richtig oder falsch. Ehrlich gesagt sollten wir tatsächlich dort demonstrieren. & die Scheiben des Gerichtsgebäudes einschlagen.

    Grüsse,

    Arent

  145. @ #12 toetethans % #26 Rudi Ratlos

    Theoretisch, Freunde (oder auch nicht) stehen wir auf derselben Seite. Mich betrübt, dass euere werten Gehirnwindungen offenbar von eueren (nicht minder) werten Darmwinden benebelt sind. Neben einer Tüte Deutsch zu kaufen solltet ihr – immer lohnend – auch mal versuchen, euere Gehirne einzuschalten, bevor ihr dämliche, unangebrachte, brüskierende (ein wenig gelungener Antiklimax, aber mehr seid ihr leider nicht wert) absondert.

  146. Wenn ich manche Kommentare lese kommt mir das kotzen. Hier wird wegen einem scheiß übereinander hergefallen als wenn es zur Zeit keine anderen Sorgen gibt. Ist doch klar das PI keiner ernst nimmt. Zieht an einem Strang, dann ist gut. Schmeißt die stänkerer raus.

  147. @ #12 toetethans % #26 Rudi Ratlos

    auch nicht gerade die Krone der deutschen Sprache meine obige Antwort, zugegeben. Aber ihr solltet sie dennoch verstehen können.

  148. #164 uriel65

    Recht haste. Sag das mal denen, die sofort über einen herfallen. KUschen deswegen? Wir kuschen schon viel zu lange.

  149. Kommunisten sind Plünderer und Enteigner.

    Insofern war auch die Plünderung des Vermögens der Menschen durch die ungezügelte Finanzwirtschaft Kommunismus reinsten Wassers:
    Das Geld ist nicht weg,es hat nur jetzt wer anders.

  150. #161 Ostbrandenburg (14. Jan 2010 21:29)

    „…Bundesgerichtshof lässt Vergewaltiger frei”
    Die Anwohner des Ortes, in dem Karl D. lebt, waren den Tränen nahe….“
    **********
    Die Menschen protestieren seit beinahe 1 Jahr TÄGLICH 2 Stunden vor dem Wohnhaus des Dreifach-Kleine Mädchen-Brutalst-Vergewaltigers.
    Ich verstehe Sie gut!
    Aber mal von ner anderen Seite: In Dänemark ist oder war es üblich schwere Sexualstraftäter chemisch zu „kastrieren“.
    Tritt der Deliquent nicht wöchentlich zur Spritze UND SOMIT auch ärztlicher,AMTLICHER Nachschau an,droht PHYSISCHE Kastration,sprich: schnipp-schnapp!
    Jetzt meine Idee:
    Könnte man den sicher schon zumindest frustriert im Haus seines Bruders festsitzenden Kindervergewaltiger nicht fragen,ob er sich einer FREIWILLIGEN chemischen Kastration unterzieht und mit Fussfessel leben möchte.
    Irgendwie schaut mir das nämlich ein wenig nach Pattsituation aus und die Menschen werden nicht ewig durchhalten.
    Einen Vorschlag hätte ich noch für die zu Recht besorgten Eltern:
    Ihr könntet doch allabendlich weiter präsent sein,ABER abwechselnd,z.Bsp.zu zweit ,als OBSERVATOREN,die ihn jedesmal „begleiten“,wenn er das Haus verläßt!
    Führerschein und Pass hat man ihm ja HOFFENTLICH keinen ausgehändigt!
    Fährt er mit Taxi,folge ich ihm im Auto,bis er einlenkt!Drei zerstörte Kinder und noch viel mehr Traumatisierte sind genug!
    Derlei Massnahmen scheinen im Vergleich zur Todesstrafe MEHR als angemessen,wie ich meine!
    mfg

  151. @148

    Wenn Wilders tatsächlich zu einer Gefängnisstrafe verknackt würde, so würde das holländische Volk ihn binnen Wochenfrist aus dem Gefängnis holen und stattdessen die Richter, Staatsanwälte und Politiker dort reinschmeissen.

    Das wäre der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Und dieser Tropfen fehlt.

    Es kocht und brodelt immer und überall, aber es gibt noch kein Startsignal, keinen Funken.

    Wilders im Gefängnis wäre der Funken, der zum befreienden Gewitter über Europa führen würde.

  152. Hmm…bisschen zu krasser Vergleich meiner Meinung nach, möchte nicht wissen was er für ein „Rechtssystem“ am liebsten installieren würde.

    Der Tatbestand der Beleidigung wird hier im Kommentarbereich leider viel zu häufig erfüllt. Das bringt niemandem was, dem Wilders am wenigsten.

  153. #131 joghurt (14. Jan 2010 19:45)

    Ich habe nicht “gerechter” gesagt,sondern EHRLICHER in Bezug auf das,was sie tun :

    Das stimmt zur Abwechslung sogar, aber der Satz, in dem das Wort „gerechter“ auftauchte, bezog sich auch erkenntlich NICHT auf Dich!

    Was nun den Kommunismus angeht: Der ist eine Utopie, die nicht zu erreichen ist und die ich auch nicht für erstrebenswert halte, um das zu ergänzen. Nun wird man davon ausgehen können, dass sich Staaten wie die UdSSR, die DDR sowie die anderen Satellitenstaaten jedenfalls zu bestimmten Zeiten tatsächlich anschickten, das kommunistische „Ideal“ zu verwirklichen; die Herrschenden strebten es also an, kommunistische Staaten zu verwirklichen, eine solche Gesellschaftsordnung zu schaffen, sie schrieben sich die kommunistische Agenda also nicht nur als vorzuschiebende Rechtfertigung auf die Fahnen, sondern als tatsächliches Ziel. Das hat auch zu abscheulichen Verbrechen geführt, und oft gab es Phasen, in denen der Kommunismus auch in diesen Ländern als „Ideal“ (im Sinne einer Zielsetzung) hinter dem Kult eines brutalen Diktators zurückzutreten hatte. Von Nord-Korea kann man aber nicht behaupten, dass sich die Herrschenden dort auch nur irgendwann einmal angeschickt hätte das kommunistische „Ideal“ zu verwirklichen. Nord-Korea war vielmehr schon immer und ausschließliche eine Kleptokratie, an deren Spitze ein einzelner Mann stand umgeben von einer willfährigem Kamarilla. Insofern gleicht es in gewisser Weise anderen angeblich „sozialistischen“ Staaten, die selbstverständlich immer Diktaturen waren; Nord-Korea selbst war aber niemals auch nur im Ansatz „kommunistisch“ (oder „sozialistisch“), was seine tatsächliche ideologische Ausrichtung oder Zielsetzung angeht.

    Übrigens haben selbst die Regierenden und Herrschenden in Nord-Korea stets bestritten, dass sie „Kommunisten“ seien; aber ich verzichte nun darauf, Dir das im Einzelnen zu erklären.

  154. 163 Hausarrest
    Sie sind ein ganz primitiver. Was sie hier geschrieben haben ist genau die Ausdrucksweise eines Ex Bürgermeisters aus Köln.

  155. Z#167 Hausarrest (14. Jan 2010 21:46)

    @ #12 toetethans % #26 Rudi Ratlos

    auch nicht gerade die Krone der deutschen Sprache meine obige Antwort, zugegeben. Aber ihr solltet sie dennoch verstehen können.

    Na klar ist das zu verstehen…… dafür brauche ich keinen weiteren Erguss Ihrerseits.
    Ich habe auch so gewusst, dass es mit Ihren geistigen Fähigkeiten nicht weit her ist…..

    Geschenkt!

  156. #175 Manga

    Bin ich hier im Irrenhaus gelandet? Auch Ihnen sei erstens eine kleine Portion Duden empfohlen. Zweitens bin ich es satt, mich von denen zerfleischen zu lassen, die ich eigentlich gern an meine Tafel bitten möchte.
    Wir stehen auf einer Seite, also geht mich gefälligst nicht an, wenn ich mir Wilders‘ Ausdrucksweise vornehme. Denn die war nicht besser als die der Gutmenschenknallköppe.
    Nochmal zum begreifen: Wo der Geert Recht hat, hat er recht. Aber Nordkorea ins Spiel zu bringen, ist einfach unter aller Sau.
    KAPIERT?

  157. war ne Zeit außer Haus,…habe mal die Kommentare überflogen.
    Fazit: wie kann man nur auf die drei Tretminen trampeln die nur den Strang aufmischen wollen und es auch geschafft haben. Habt ihr kein Gespür mehr, wenn Störfeuer angesagt ist ?
    Na ja, spät hat der ein und andere es gemerkt.
    Sehr anstrengend euch hier zu lesen.
    ____________________________________________

  158. # 179 Plebiszit
    Du hast natürlich recht. Da zerfleischen sich einige an Nebenkriegsschauplätzen, ohne Sinn und Verstand.
    Früher, als im Bundestag noch tatsächlich Politik gemacht wurde, sind ganz andere Brocken geflogen, Franz-Josef Strauss gegen Wehner und ähnliches.
    “ Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil “ – in diesem Sinne ist Wilders auf der richtigen Spur.

  159. #177 toetethans

    Danke, werter Herr. Sie erblöden sich, meine geistigen Fähigkeiten anzuzweifeln. Herzlichen Glückwunsch! Dank Affen wie Ihnen werde ich mich nun nicht mehr auf pi sehen lassen. Sie können offenbar auf mich verzichten, und das ist auch gut so, denn Mitsreiter wie Sie würde ich tatsächlich eher zu meinen Feinden zählen als so manchen Migranten, um den es noch nicht zu spät ist. Gut gemacht. Ich hoffe, sie sind der Hans in Ihrem Namen. Die Botschaft ist gehört. Fuck you!

    @ PI: Löscht solche Arschlöcher wie den, oder noch mehr werden abspringen wie ich.

  160. Das mag auf den ersten Augenblick abstrus klingen, aber im Hinblick darauf, dass er noch nicht einmal 1000 % erwiesene geschichtliche Fakten sagen darf, stimmt es.
    Nicht anders ist es leider in Österreich, dort klagte man Susanne Winter an, weil sie im Parlament sagte, das Mohammed aus heutiger Sicht ein Kinderschänder wäre.

  161. . Nun wird man davon ausgehen können, dass sich Staaten wie die UdSSR, die DDR sowie die anderen Satellitenstaaten jedenfalls zu bestimmten Zeiten tatsächlich anschickten, das kommunistische “Ideal” zu verwirklichen; die Herrschenden strebten es also an, kommunistische Staaten zu verwirklichen, eine solche Gesellschaftsordnung zu schaffen, sie schrieben sich die kommunistische Agenda also nicht nur als vorzuschiebende Rechtfertigung auf die Fahnen, sondern als tatsächliches Ziel.

    Es hat NIE ein echtes humanes kommunistisches Ideal gegeben,das ist reine Propaganda.

    Kommunismus ist reiner Satanismus,Zerstörung aller Ordnung,genauso wie der Faschismus,Erniedrigung des Menschen durch den Menschen.Da gibts keinerlei Ideale,sondern nur Zerstörung, Mord und Totschalg,also Fanatismus.

    Das kommunistische Ideal ist der mörderische Fanatismus.
    Das ist aber auch sein einziges.

    Alle idealistischen Idioten,die zu Fanatikern werden,glauben an ihre gute Sache,sonst könnten sie nicht vor sich selber bestehen,bei all den Verbrechen,die sie dabei verüben.

  162. Die Sowjetunion hatte ein strategisches Interesse daran, einen ihr wohlgesinnten koreanischen Staat aufzubauen. Dieser sollte als Puffer gegenüber Japan dienen. Die koreanische Halbinsel wurde als mögliche Operationsbasis für einen Angriff auf die Sowjetunion gesehen.

    Im Folgenden wurde in Nordkorea eine Wirtschafts- und Staatsform nach marxistisch-leninistischen Vorstellungen aufgebaut.

    Am 13. Oktober 1945 wurde das „Nordkoreanische Büro der KP Koreas“ als Sektion der gesamtkoreanischen KP (mit Sitz in Seoul) gebildet, zu dessen Vorsitzenden im Dezember Kim Il-sung bestimmt wurde.

  163. Die Gutmenschen-Presse war offensichtlich sehr erfolgreich mit dem herausstellen von Geert Wilders Vergleich „Norkorea“.

    Es ist immer die gleiche Taktik der fragmentierten Wahrheit und des „aus dem Kontext reißen“, um die sich in die Öffentlichkeit trauenden Islamkritiker zu dikreditieren.

    „Nun hat er sich aber selbst diskreditiert! Welch unseliger Vergleich! Empörend, denn ihr wißt doch, letzendlich leben wir in einem Rechtsstaat! Etc, etc.!“

    Und selbst in diesem Strang lassen sich Islamkritiker durch Trolle aus der Spur bringen ! Nebenschauplätze allemal !
    Und zu guter Letzt beschimpft man sich in den eigenen Reihen. Na dann, gute Nacht Einigkeit, wenn es so einfach ist, Unfrieden unter Gleichgesinnte zu erzeugen.

    Irgendwie sind die Gutmenschen offensichtlich schlauer !

    Geert Wilders braucht keine Feinde, wenn er solche Freunde hat !

    Ich wünsche Geert Wilders standhaftere Unterstützer, die auch mal verstehen, daß solch ein Mann tagtäglich unter Einsatz seines Lebens unsere Kultur verteidigt.

    Denn ermordet wurden derer schon zu viele !!

  164. @16 renitent (14. Jan 2010 17:16)
    Man kann gegen dieses linke Gutmenschen-System gar nicht scharf genug schiessen ! ! !

    Sehr richtig! Leisetreterei ist die Hoffnung, als Letzter gehenkt zu werden.

  165. Und zu guter Letzt beschimpft man sich in den eigenen Reihen

    Das sind nicht die eigenen Reihen,sondern eingeschleuste Provokateure,die nur so tun,als gehörten sie zu uns, erschwindeln unser Vertrauen.

    Im Moment,den sie für richtig halten,fallen sie dann aber über uns her.

  166. #123 Utnapischtim (14. Jan 2010 19:34)

    Ein Mann, der Nord-Korea für gerechter hält als die Niederlande, soll also ein “Mitstreiter” sein, ein Mann, der die Menschen verspottet, die im Gulag starben? Das gibt mir zu denken.

    U-Boot, wie primitiv bist du eigentlich, daß du die Metapher Wilders für ernst nimmst?

    Aber schön, daß du deine eigenen kranken Gedanken uns mitgeteilt hast, wie du denkst. Nicht Wilders.

    Wilders, der in ungerechtfertigter Weise mit dem Rücken zur Wand gestellt wird, wählt ironscherweise nur die Sprache seiner Inquisitoren. Er weiß daß die heutigen Medien genau auf solche Schlagworte als Schlüsselreize reagieren. Es ist menschlich, daß er so reagiert. Deswegen ist er mit Sicherheit noch lange kein „Pol-Pot-Verehrer“.

    Du Assifant, hast nur mal wieder den dumpfen Anhänger gefunden, um aufrechte Menschen denunzieren zu können!!

  167. #188 Islamophober (15. Jan 2010 14:37)

    U-Boot, wie primitiv bist du eigentlich, daß du die Metapher Wilders für ernst nimmst?

    Aber schön, daß du deine eigenen kranken Gedanken uns mitgeteilt hast, wie du denkst.

    Deine hier vorgebrachten Beleidigungen, die jeden Bezug zum diskutieren Thema vermissen lassen, sprechen für Dich und Deinen Geisteszustand. Vielleicht solltest Du einmal in einem Wörterbuch nachschlagen, was das Wort „denunzieren“ bedeutet; mit Denunziation hat das Verurteilen von dümmlichen und moralisch verwerflichen Vergleichen wie jenem von Wilders jedenfalls nichts zu tun. Das Wort „Meinungsfreiheit“ kannst Du in demselben Wörterbuch auch einmal naschlagen.

    Deine Primitivität, angetrieben von Dummheit, Wahnsinn und ideologischer Verblendung, ist in jedem Fall beschämend. Vielleicht erklärst Du mir auch einmal, wo hier etwas von einem angeblichen „Pol-Pot-Verehrer“ stehen soll?
    Was Nord-Korea für ein Staat ist und was er den Menschen dort antut, ist aber auch Dir offenkundig völlig egal: Du steigerst Dich nur in einen Hexenverbrenner-Wahn. Gut, dass zumindest das geklärt ist.

  168. Wilders Vergleich ist natürlich völlig indiskutabel, weil er das Leid der Opfer in den genannten Staaten drastisch relativiert. Der Vergleich ist aber auch für Wilders eigene Sache kontraproduktiv: Es ist schlicht unangemessen, derartige Vorwürfe zu erheben, und mögen sie auch bewusst überspitzt gewesen sein. Leider liefert Wilders damit wieder einmal all seinen Kritikern Munition. Er muss sich nun aber auch von seinen Unterstützern äußerst kritische Fragen gefallen lassen. Wilders Äußerungen lassen sich demgegenüber natürlich auch mit dem Einwand nicht rechtfertigen oder vollumfänglich entschuldigen, er befinde sich gerade in einer schwierigen Situation oder stehe unter großem Stress.

    Noch viel indiskutabler als die Äußerungen von Wilders sind allerdings die Reaktionen von einigen Usern hier, die in völliger Verkennung der Umstände und zudem ganz überwiegend in schlechtestem Deutsch (!) auf andere User einprügeln, die, durchaus begründet und qualifiziert, ihre Ablehnung artikulieren. Es stellt ine für PI iunsgesamt äußerst unangenehme Peinlichkeit dar, wenn sich Leute hier dazu hinreißen lassen, Wilders Äußerungen zu verteidigen, indem sie unter anderem darauf beharren, Nordkorea oder andere diktatorisch regierte Länder seien wenigstens „ehrlicher“.

    Diese Leute sollten bedenken: In Nordkorea könnte Wilders sicherlich nicht mit seiner Ein-Mann-Partei zu Wahlen antreten und Siege für sich verbuchen. Er hätte dort auch nicht die Gelegenheit, die Regierung öffentlich zu beleidigen und sich über sie lustig zu machen, wie er das wiederholt in seinen Reden getan hat. Und schon gar nicht würde ihn der nordkoreanische Geheimdienst vor seinen Feinden schützt, so wie der niederländische Geheimdienst Wilders seit Jahren vor dem Zugriff von radikalen Islamisten bewahrt, die ihn töten wollen.

    Wie das Verfahren gegen Wilders ausgehen wird, bleibt abzuwarten. Dass Wilders angesichts seiner Lebensumstände dazu neigt, gelegentlich zu drastischen Worten zu greifen, umso mehr, wenn er verdrossen ist oder unter Stress steht, ist zwar nicht überraschend: So sieht Wilders seine Frau z.B. kaum jemals und muss jede Nacht an einem anderen Ort schlafen. Allerdings muss man von einem Mann mit so großen politischen Ambitionen erwarten, dass er sich zurückhält. Für den unsäglichen Vergleich, den er nun getätigt hat, sollte er sich in jedem Fall entschuldigen — nicht nur aus Gründen der politischen Räson.

    Am Rande anmerken möchte ich noch, dass die Vorwürfe, die hier ständig vorgebracht werden, wonach andere User, die eine abweichende Meinung vertreten, „U-Boote“ seien, den Diskussionen auf PI schweren Schaden zufügen und wohl auch am Ruf von PI kratzen. Solche Vorwürfe wären aber nicht zuletzt auch gänzlich überflüssig, wenn denjenigen, die sie erheben, gute Argumente einfallen würden. Dass das „U-Boot-Argument“ hier so beliebt ist, stellt demgemäß auch eine Art von Peinlichkeit dar.

    Ein wenig Verständnis sollte man für Wilders Ausfall dann allerdings doch aufbringen; goutieren aber muss das selbstverständlich keiner, und Sachliche Kritik hat noch nie geschadet.

  169. Wer Wilders in den Rücken fällt, kann auch pi, Winter, Sarazin, Broder, Ulfkotte, Giordano usw. gleich mit ins linke KZ stecken.

    In der Tat: Wunderbar, dass wenigstens pi noch Gedankenfreiheit gibt.

    Das sollte hier ein jeder respektieren, sofern das GG oder die Menschenrechtscharta nicht verletzt wird.

    Worte hin, Worte her:

    Glaubt jemand, dass Wilders ein unbelastetes Leben führt?
    Haltet Euch an das Bibelwort (auch deutsches Sprichwort):
    An ihren Taten sollt ihr sie messen.

    Kann man Euch an Euren Taten messen?

Comments are closed.