Die Polizei rät: Von Linken fernhalten
Angesichts der am kommenden Wochenende bevorstehenden Demonstrationen von PRO-NRW und NPD und zahlreicher Gegendemonstrationen im Ruhrgebiet, stellt die Polizei sich auf arbeitsreiche Tage ein. Im Vorfeld besuchen Beamte auch Schulen, um linken Lehrern den dringend benötigten Nachhilfeunterricht in Sachen Rechtsstaat zu erteilen, verbunden mit der Bitte, das Grundwissen über demokratische Spielregeln an die Schüler weiter zu geben. Dem Lehrkörper scheint das nicht immer zu schmecken.

Der WESTEN berichtet über die Polizeiaktion mit der irreführenden Überschrift „Was bei Demonstrationen gegen Rechts erlaubt ist„, gerade so, als ob es da ein Sonderrecht gäbe. Noch aber gelten die Gesetze für alle, egal ob sie gegen Rechts oder gegen Links demonstrieren. Manche Lehrer hören die Botschaft nicht gern und knallen Türen, angesichts des verhassten Rechtsstaates:

Selbst Demonstrieren will ge­lernt sein. Das mussten Lehrer und Jugendbetreuer jetzt beim ersten von insgesamt drei Treffen mit so ge­nannten Multiplikatoren in der Gesamtschule Walsum er­fahren. Damit informiert die Polizei im Vorfeld der rechtsextremen Protestveranstaltungen gegen die Mo­schee in Marx­loh am 27. und 28. März über Bedenkliches und Unbedenkliches bei Gegendemons­trationen. Die sind am gleichen Wochenende auf breiter Front angekündigt.

Einige Jugendbetreuer freilich reagierten auf den Vortrag von Polizeidirektor Rainer Blaudzun ungehalten, versprachen sich davon auch pä­dagogische Hilfestellungen, gar eine Aufarbeitung des Rechts­extremismus. Dabei hat­­te Blaudzun, der die Polizeieinsätze Ende März ruhrgebietsweit leitet, gleich zu Be­ginn mit einem Irrtum aufgeräumt: Es sei nicht, wie von Oberbürgermeister Sauerland ge­wünscht, Aufgabe der Polizei, die rechtsextremen Aufmärsche zu verhindern. „Wir können nur Auflagen erteilen und in en­gen Grenzen Verbote aussprechen.“ Das Bundesverfassungsgericht schreibe sogar vor, dass die Polizei mit den Veranstaltern über Einzelheiten verhandeln müsse. Da zwölf verschiedene Veranstaltungen an­­ge­meldet seien, seien die Gespräche noch nicht abgeschlossen. Über­dies würden erfahrungsgemäß alle po­lizeilichen Auflagen sofort per Eilverfahren den Verwaltungsgerichten vor­ge­legt, so dass man vermutlich erst am Veranstaltungstag selbst wisse, wie das Bundesverfassungsgericht als letzte Eilinstanz entschieden habe.

Das grundsätzliche Problem sei, dass die Rechtsextremen wie bei einem Schachspiel als Erstanmelder den Gegnern immer einen Zug voraus seien. Und: „Das rechte Lager verhält sich erfahrungsgemäß sehr gesetzestreu“, ebenso das „bürgerliche Lager“, die Bündnisse von CDU bis Linkspartei. Die eigentliche Gefahr gehe von reisenden links­radikalen Störtrupps aus, die in solchen Situationen Krawall inszenierten.

Schon wer in unfriedlicher Absicht an einer solchen Veranstaltung teilnehme, so Blaud­zun, stehe nicht mehr unter dem Schutz des Grundgesetzes. Beispiel: Jemand führt auf dem Weg zur Demo einen Baseballschläger mit. Der würde als Waffe gelten und sein Besitzer sich da­mit strafbar machen. Und wer sich nach Ende der Demo nicht sofort entferne, schränke wo­möglich den Straßenverkehr und damit das Grundrecht auf Be­wegungsfreiheit ein. Das müsse die Polizei verhindern. Verboten sei auch, sich das Gesicht mit Schal und Mütze bis auf einen Sehschlitz zuzuziehen.

Auch Ordner dürften nicht be­waffnet sein, ihre Zahl nicht zu hoch sein (ein Ordner je 50 Teilnehmer). Sitzblockaden dürften behindern, etwa, in­dem sie eine Gasse bildeten, jedoch nicht verhindern.

Lehrern riet Blaudzun, ih­ren Schülern einzuschärfen, sich unbedingt den Aktionen des bürgerlichen La­gers anzuschließen. Deren Gegen-Demo ist vor dem Schwelgernstadion angemeldet. Ansonsten be­stehe die Ge­fahr, versehentlich zwischen die Linksradikalen zu geraten. „Wenn Ihr mitkriegt, dass irgendwo Steine aufgetragen werden, macht Euch vom Acker.“

Einem Lehrer platzte beim Vortrag des Polizeidirektors der Kragen: „Das ist ja ein Rechtsseminar. Ich will aber wissen, wie ich meine Schüler schützen kann. Wie soll ich das hier vermitteln?“, empörte er sich und verließ den Raum. Die Polizei erwiderte, sie könne nur Impulse geben. Entscheidend sei der Unterricht.

Dass einem linken Lehrer bei den Ratschlägen der Polizei der Kragen platzt, kann man verstehen. Die Aufforderung an Schüler, sich von Linksextremisten fernzuhalten, muss an vielen Schulen in NRW geradezu als Anstiftung zum Schule schwänzen verstanden werden.

image_pdfimage_print

 

115 KOMMENTARE

  1. Hallo, ich suche Gleichgesinnte, die mit mir in den nächsten Tagen Aushänge und Flyer für die Demo am 17.04. in Berlin verteilen. Je mehr das wissen, desto größer der Erfolg ! ! Möchte nicht allein losziehen und suche 1 bis 2 Personen, die mitmachen.
    Interessenten kurze Mail an klein_Jasmin@yahoo.de

  2. In NRW ist sowieso alles zu spät. Nach jahrzehntelanger SPD und Ökofaschisten-Regierung haben sich auch die Bürgerlichen soweit nach links bewegt, daß zum Machterhalt mit jeder Kraft, sofern sie links steht gemeinsame Sache gemacht wird. Ganze Stadtviertel sind von Inländern gesäubert und jeder Kritiker dieses Mainstreams wird als Rechtsextremer beschimpft. Dazwischen steht die Polizei, die immer wieder den Kopf für verfehlte Politik hinhalten soll und bei der Durchsetzung von Recht und Gesetz dann auch noch in die Kritik derer gerät, die diese unhaltbaren Zustände herbeigeführt haben.

  3. „Verboten sei auch, sich das Gesicht mit Schal und Mütze bis auf einen Sehschlitz zuzuziehen.“

    Ich glaube das die NIE IM LEBEN die Türkinnen im Vollschleier Niqab einsacken werden aber schon erzählt^^.

  4. Die Aufforderung an Schüler, sich von Linksextremisten fernzuhalten, muss man an vielen Schulen in NRW geradezu als Anstiftung zum Schule schwänzen verstanden werden.

    Na, na, na! ^^

  5. Gibt es in Duisburg auch einen Demonstrationsleitfaden für die türkischen MitbürgerInnen in deren Sprache?

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Handbuch-soll-tuerkischen-Buergern-den-Alltag-erleichtern-id2762965.html

    Duisburg. Ein Sprach- und Integrationsbuch soll den Alltag für türkische Bürger erleichtern. Mit Unterstützung der Stadtwerke und des Referats für Integration hat Autor Ethem Yilmaz einen Weg gefunden, den Einsatz von Sprache zu verbessern.

    Sprache ist unverzichtbar. Sie lässt uns unsere Gedanken in Worte fassen und ermöglicht uns die Kommunikation mit unseren Mitmenschen – zumindest im Idealfall. Manchmal kann Sprache auch zur Barriere werden. Denn in Duisburg hat etwa ein Drittel der Bevölkerung einen Zuwanderungshintergrund. Der größte Teil dieser Gruppe, die knapp 60 000 Menschen umfasst, hat türkische Wurzeln. Für einige ist die deutsche Sprache ein Mysterium.

    Mit Unterstützung der Stadtwerke und des Referats für Integration hat Autor Ethem Yilmaz einen Weg gefunden, den Einsatz von Sprache zu erleichtern. Sein „Sprach- und Integrationshandbuch“ (Konusma ve uyum kitab?) soll Mitmenschen, mit türkischem Migrationshintergrund, die Probleme mit der deutschen Sprache haben, den Alltag lebenswerter gestalten. „Die Leute brauchen etwas für unterwegs, das Buch soll ein Sprachbegleiter sein, zum Beispiel für den Arztbesuch. Ich habe versucht, Dialoge für jede Situation anzufertigen“, so Yilmaz.

    Bei den Stadtwerken rief die Idee, ein Integrationsbuch herauszugeben, von Anfang an Begeisterung hervor. „Wir sind nicht nur ein Energielieferant, wir haben auch eine soziale Verantwortung. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Buch erfolgreiche Integrationsarbeit leisten können“, sagt David Karpathy, Personalgeschäftsführer der DVV.

    Das Buch gibt nicht nur Formulierungssvorschläge für viele Lebenssituationen, sondern berücksichtigt zudem die Besonderheit, dass deutsche Worte gänzlich anders ausgesprochen und betont werden, als die gleiche Buchstabenfolge in türkischer Sprache. Nebenbei ist die deutsch-türkische Kommunikationshilfe auch Fachwörterbuch. Typisch deutsche Wortschöpfungen wie „Lohnsteuerjahresausgleich“ oder „Kinderfreibeträge“ werden fachgerecht ins Türkische übersetzt.

    Erhältlich ist das Buch beim Stadtwerke-Kunden Service Center an der Friedrich-Wilhelm-Straße oder beim Referat für Integration.

  6. Und was darf ich, wenn der linke Störer zu mir kommt, um mir meine Meinung zu verbieten?

  7. Natürlich sind die meisten Lehrer links eingestellt und bilden sich sogar noch was drauf ein.

    Es ist aber sehr bezeichnend, daß vorranig in solchen „Berufen“ Linke zu finden sind, die weder besonderen Ehrgeiz, eine penible Ausbildung, Fleiß und unmittelbare Verantwortung einfordern.

    Aber leider üben sie in solchen Berufen einen unerhörten Einfluss auf die Gesellschaft aus.

  8. Hallo liebes PolizeiNRW-Präventionsteam!

    Bitte mal in Pulheim am „sogenannten“ Geschwister-Scholl-Gymnasium vorbeischauen,
    die könnten so eine Lehrstunde gebrauchen.
    Dort werden in dieser Hinsicht nur Leerstunden erteilt!

    😯 😯 😯

  9. „Das ist ja ein Rechtsseminar. Ich will aber wissen, wie ich meine Schüler schützen kann. Wie soll ich das hier vermitteln?“, empörte er sich und verließ den Raum.

    Wahrscheinlich ist das selbst ein A-Faschist, oder zumindest ein Symphatisant. Deswegen fühlt er sich auch von der Grundgesetzkonformen Haltung der Polizei provoziert. Das wäre gleich einmal ein Fall, den die Polizei näher betrachten sollte.

  10. Solche Lehrer müssten sofort aus dem Schuldienst entfernt werden.

    Es darf doch nicht angehen, das dieses Abhängigkeitsverhältnis zwischen Lehrern und Schülern ausgenutzt wird.
    Es sollte neutral gelehrt werden und die Kinder sollten sich wie es immer schon gewesen ist, Ihr eigenes Urteil und Meinung bilden.

    Weg mit diesen Lehrern von den Schulen. Schützt unsere Kinder vor solchen Menschen.

  11. Das ist ja ein Rechtsseminar. Ich will aber wissen, wie ich meine Schüler schützen kann. Wie soll ich das hier vermitteln?

    Willkommen in der Realität.
    Wenn er kein Rechtsseminar will, was dann?
    Ein Kung-Fu-Training?
    Oder lieber ein Linksseminar?
    Oder vielleicht ein Menschenrechtsseminar?
    Das wäre zwar immer noch ein Rechtsseminar, aber man könnte es anders sagen: „Auch Gegner haben ein Recht auf Meinungsfreiheit“, „Menschen nicht verletzten“, „also auch nicht Steine werfen“ usw.
    Oder wird der Kampf gegen Rechts (und immer schon von Rechtsextremismus auf Rechts rüberschlittern…) inzwischen zum Kampf gegen Recht?
    Rechtsextremismus als „extreme“ (weil von der Polizei geschützen) Rechtanwendung?
    Also der Kampf gegen die Nutzung seiner Rechte durch böswillige Verwechslung von Recht mit Rechtsextremismus?
    Beim heutigen Bildungsstand der Leute würde mich gar nichts mehr wundern.

  12. „Das rechte Lager verhält sich erfahrungsgemäß sehr gesetzestreu“, ebenso das „bürgerliche Lager“, die Bündnisse von CDU bis Linkspartei.

    Soso, die linksextreme in „Die Linke“ umbenannte SED gehört nun also schon zum „bürgerlichen Lager“. Überdosis Gummibärchen?

  13. Aktives Schulschwänzen, um ahnungslose Kinder und Jugendliche mit sozialistischen Hohlphrasen zu indoktrinieren, gab es auch hier in NRW zuletzt bei den „Schülerstreiks“. Die kommunistischen „Bezirksschülervertretungen“ stellten damals formal gültige „Entschuldigungen“ aus!

  14. Verboten sei auch, sich das Gesicht mit Schal und Mütze bis auf einen Sehschlitz zuzuziehen.

    Schal und Mütze sind verboten!

    Sehschlitz – Burka nicht, wäre ja sonst auch Rassismus

  15. „ebenso das „bürgerliche Lager“, die Bündnisse von CDU bis Linkspartei.“

    Merke: DIE LINKE = bürgerlich

    PRO NRW = rechtsextrem.

    Merken unsere Mitmenschen, die ‚was mit Medien machen‘, überhaupt noch, was sie da so loslassen?

  16. #5 Eurabier
    Typisch deutsche Wortschöpfungen wie „Lohnsteuerjahresausgleich“ oder „Kinderfreibeträge“ werden fachgerecht ins Türkische übersetzt.
    Diese Worte werden unsere Kulturbereicherer sowieso nicht brauchen. „HARTZ IV“, Kindergeld, Wohngeld, Sozialamt, Kartoffelklatschen, Handy-Abziehen, Opfer etc.“ schon eher.

  17. eine NPD Demo aber gutzuheissen, finde ich aber auch nicht in Ordnung – aber lassen wir das, sie sind eh stigmatisiert und obsolet.

    Noch einmal zu Erinnerung:

    Gerade jetzt, nachdem die Medien international Israel dämonisieren, delegitimieren und zerlegen wollen, ist es außerordentlich wichtig, das wir unsere Solidarität mit dem israelischen Volk bekunden. Deshalb haben wir folgende Petition ins Netz gestellt:

    Solidarity with the state of Israel:

    http://www.petitiononline.com/Isra2010/petition.html

    Bitte unterschreibt zahlreich und gebt diesen Link an so viele Leute wie möglich weiter.

    Hier auch noch einmal die Petition gegen die Kölner Schandmauer:

    http://www.ipetitions.com/petition/against_antisemitism_in_cologne/signatures?page=15

    Shalom und toda raba

    Ich wundere mich immer wieder, wenn hier täglich über 30 000 User auftauchen, sich angeblich israelfreundlich gerieren, dann aber bei Petitionen verschwindend wenige Unterschriften auftauchen – ???????

  18. Vortrag von Professor Bernhard Uhde aus Freiburg im Rahmen der Vortragsreihe “Über den Kirchturm hinaus”: “Christentum und Islam – eine problematische Beziehung?”, Mittwoch 24. März, Offenburg, Gemeindesaal der Auferstehungsgemeinde, Hölderlinstraße 6, 20 Uhr, Eintritt frei (Spende erbeten).

  19. Der links-versiffte deutsche Gutmensch kennt von Haus aus keine eigene Schuld.
    Schuld sind immer die anderen:
    Die Nazis,die Ewig-Gestrigen,die Konservativen,die katholische Kirche,der Papst,die Juden usw.

    Das sind die Dauerschuldigen,die Sündenböcke,an denen sich der „Volkszorn“ entlädt.

    Nur er ist rein und unfehlbar,eben der anständige Gutmensch,der immer auf der Seite des Guten kämpft und eine tadellose Saubermann-Fassade vor sich wie eine Monstranz herträgt.
    Der linksverseuchte Gutmensch ist die Geisteskrankheit, unter der Deutschland leidet.Leute ohne jegliches Schuldbewusstsein.
    Maximal fühlt man sich schuldig für die Vergangenheit,aber doch nicht in der Gegenwart und schon gar nicht auf die Zukunft hin,man meint es doch immer nur gut.

    Wie weit kann Selbstbetrug gehen ?

  20. „Ich will aber wissen, wie ich meine Schüler schützen kann. Wie soll ich das hier vermitteln?“

    … organisiert er selbst noch den Ausflug zum Randale Event?

    Ich erspar mir jeden weitern Kommentar.

  21. @ alle Lehrer (nicht Leerer!)

    Ihr könnt ja ruhig „gegen rechts“ 😆 sein. Denkt (so Ihr es denn noch könnt) immer daran nicht gegen das RECHT zu sein. Macht Euch und dann Euren Schülern diese Fakten immer wieder klar, dann klappt´s auch mit dem freundlichen Herrn von der Polizei. 😯 😆 😯

  22. OT OT dennoch wichtig – das kommt als nächstes auf Israel zu:

    Arabische Staaten drängen auf Verurteilung Israels.

    Israel kann dem langen Schatten des Gaza-Krieges vor über einem Jahr nicht entkommen – der blutige Waffengang wird zum Dauerthema bei den Vereinten Nationen.

    Die Gruppe der arabischen Staaten, die Organisation der islamischen Konferenz (OIC) und die Palästinenser drängen im UN-Menschenrechtsrat auf eine scharfe Verurteilung der Israelis wegen des Gaza-Krieges. Das höchste Gremium der Weltgemeinschaft zum Schutz der Menschenrechte will an diesem Montag den Konflikt Israels mit den Palästinensern debattieren. Dabei wird die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, die Palästinenser-Politik der Israelis frontal angreifen. Pillays gravierendster Vorwurf: Die Israelis hätten einen „Mangel an Respekt vor dem Recht auf Leben“.

    Die Anti-Israel-Koalition wird auch den sogenannten Goldstone-Bericht der Vereinten Nationen heranziehen.

    Das dieser Bericht von Seiten Israel mehr als kritisiert und widerlegt wurde, stört die OIC und die Israelhasserin Pillary erst recht nicht……

    http://www.tagesspiegel.de/politik/international/Israel-Gaza-Krieg;art123,3063162#formular

    http://www.israelaktuell.de/docs/uploads/Goldstone_Bericht_Zusammenstellung.pdf

  23. Lehrer verwchseln häufig was:

    z.B. Bordell und Bordeaux
    und Nivea mit Niveau

    😯 😆 😯

  24. Eine gute Nachricht aus Österreich!

    Kommunisten erleiden Wahlniederlage!

    Im freien Fall

    Die SPÖ stürzt bei der Kommunalwahl in der Steiermark ab. Das ist schon die 14. Schlappe in Folge. Ein Grund ist, dass der Partei ihre Stammklientel wegläuft.

    http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/im-freien-fall-1/

    Wer will denn eine Partei wählen, die von Ankara aus ferngesteuert wird und in blindem Kadavergehorsam die Befehle der islamischen Machthaber exekutiert? Wer will von den Handlangern Erdogans regiert werden?

    Wer mit den islamischen Aggressoren paktiert, der muß aus den Parlamenten herausgeworfen werden!

    Islamisierung stoppen!
    Für ein freies Europa!

  25. @16 Lieber Anonym

    Pro demonstriert NICHT zusammen mit der NPD.
    Pro distanziert sich von der NPD.

    Es geht im Artikel um Demos von NPD und Pro im Ruhrgebiet.
    Diese Demos werden aber nicht gemeinsam verantstaltet.

  26. Auf der Informationsseite der Polizei tut diese kund:

    Wir haben Verständnis für alle diejenigen, denen rechtspopulistische Demonstrationen ein Dorn im Auge sind.

    Sollte die Polizei sich nicht neutral verhalten? Folgendes schießt den Vogel jedoch ab:

    Solche Gewalttäterinnen und Gewalttäter haben in der Vergangenheit oftmals mit einer enormen Brutalität die Polizei angegriffen und sie mit Steinen beworfen, Barrikaden errichtet und Brände gelegt. Sie nahmen die Gefährdung Anderer billigend in kauf.

    Hat sich da jemand einen Scherz erlaubt oder meinen sie das wirklich ernst? Die Tatsache, dass in Duisburg Rolf Cebin Polizeipräsident ist, lässt Letzteres befürchten …

  27. #16 Lieber Anonym

    Die NPD besteht in der Führung zu 90 Prozent aus Mitgliedern des „Verfassungsschutzes“.

    Deshalb konnte die NPD auch nicht verboten werden.

    Also „Lieber Anonym“ immer weiter den Popanz NPD im Umlauf halten.

  28. Extrem OT:
    Der allerseits bekannte Wetterfrosch Kachelmann sitzt wegen angeblicher Mißhandlung/Vergewaltigung(?)seiner Lebensgefährtin in U-Haft!

    Und nun kommts:
    Angeblich wegen Fluchtgefahr!

    …..wie jeder weiß, kommen muselmanische Todschläger nach kurzer „Anhörung“ auf´m Kommissariat meißt sofort wieder frei!

    Dazu noch was in eigener Sache…hab letztes Jahr 10 Öcken an Steuern hinterzogen…wo ist ein Erdloch??!!!;)

  29. Nur mal so ne Frage:
    JDL link auf der rechten Seite, den Sozialisten keine Chance Banner auf der linken Seite…

    wie kommt ihr eigentlich dazu, gemeinsame Sache mit den Freunden des Hakenkreuzes zu machen, wenn ihr doch angeblich so pro-Israelisch seid. Als Mitgleid einer Familie mit jüdischen Wurzeln dessen Großeltern im KZ gesessen haben, muss ich mich doch sehr wundern, wenn die Leute von pro-NRW eine Querfront mit Nationalen Sozialisten, Holocaustleugnern und Antisemithen eingehen.

    Es schockiert mich, dass ihr euch über über Linke Lehrer zerreisst, während pro-NRW diesen Leuten die Möglichkeit gibt, mit ihrem Gedankengut in die Bürgerliche Mitte zu kommen. Wenn ihr sonst von Hoteliers eine Stellungnahme einfordert, weil sie die Freiheitskämpfer in Europa keinen Eintlass gewähren wollen, dann seid doch jetzt so gut und fordert pro-NRW dazu auf nicht mit diesen Nationalen Sozialisten zusammen zu arbeiten. Bekennt euch gefälligst zu dem Banner auf der linken Seite dieses Blogs und sorgt dafür, dass der Nationale Sozialismus keine Chance in den Reihen von pro-NRW hat.

  30. @ 23 r2d2

    Dumm, ganz dumm von Pro NRW, amgleichen Tag wie die NPD zu demonstrieren.
    Eine Bekannte aus Duisburg erzählte mir von der geplanten Gegen-Demo: „gegen die NPD“. Ich habe es nicht geschafft, sie davon zu überzeugen, dass Pro-Parteien und NPD zwei unterschiedliche Parteien mit unterschiedlichen Programmen sind.
    Die Gehirnwäsche im Ruhrgebiet, organisiert von den etablierten Parteien, von den Medien (WAZ!), auch von den Kirchen funktioniert so gut, dass der normale Bürger alles, was rechts von der CDU ist, als Nazis ansieht – ich bin fest davon überzeugt, dass die Teilnehmer der Gegen-Demo gar nicht wissen, gegen wen sie demonstrieren und warum.

    Deshalb kann ich nicht verstehen, warum Pro NRW sich nicht deutlich von der NPD abgrenzt!

  31. Die NPD distanziert sich von pro-NRW, pro-NRW von der NPD, die DVU von Pax Europa, die Reps von pro-NRW, die NPD von den Bürgern in Wut, …..

    Und bei den Wahlen treten wieder alle gemeinsam an, damit es wieder heißt:

    NPD 2,3
    DVU 1,2
    pro 4,2
    Reps 3,1

    Herrlich, dieses Affentheater. Dass die NPD natürlich vom Verfassungsschutz gelenkt ist und daher den anderen Parteien möglichst viele Stimmen entziehen will, ist mir klar.

    Aber warum die restlichen 3-4 Parteien sich nicht einigen können, ist mir rätselhaft. Achso, ich weiß: Weil einer einen kennt, der einen weiß, der von jemandem gehört hat, dass da einer was gesagt hat. Und natürlich, weil jeder Deutschland im Alleingang retten möchte und daher auf keinen Fall mit anderen zusammenarbeiten will.

    Sogar wenn die ersten rituellen Dhimmi-Schächtungen schon laufen, werden sich die 4 anti-islamisierungsparteien immer noch in „Distanzierungen“ überbieten. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es zum Lachen.

  32. Scheiss NPD….

    Durch die NPD will man erreichen, dass die Pro Bewegung in die Rechtsextreme Ecke gedrückt wird.
    Ich versteh das nicht. Warum demonstriert die Pro Bewegung nicht an einem anderen Tag? Warum muss es genau derselbe Tag sein, wo die NPD auch dort demonstrieren will?

    Damit verschafft man den Medien nur wieder das Klitscheehafte Bild von den “Nazis“ und schon sondern sich welche ab…

  33. Pro und NPD in einen Topf zu werfen hat Methode und ist garantiert von höherer Stelle so gewollt.

    Beide haben Demos angemeldet. Wahrscheinlich zeitlich nacheinander. Zuerst pro und dann der Verfassungsschu… äh die NPD. 😆 😯

  34. @r2d2:
    es mag ja sein, dass sie die Demos nicht gemeinsam Abgesprochen haben, aber eine klare Distanzierung fehlt mir, sowohl von den Kommentatoren hier, als auch von pro-NRW selber.

    So kann die NPD den Hype um pro-NRW für sich nutzen, denn das ganze wird wie ein gemeinsamer Aktionstag aussehen. Also tut euch selbst den gefallen, wenn ihr auf die pro-NRW Demo geht und bekkent auch klar Farbe, dass ihr NICHTS mit der NPD am Hut habt. Gegenüber der Presse, auf Plakaten und auf T-Shirts.

    Ausserdem ist es schon Interessant, dass die Demonstrationen zum selben Zeitpunkt stattfinden, wenn die Aktionen eigentlich erstmal im geheimen geplant und angemeldet werden. Sowas lässt auf ne Absprache schließen.

    Ich fordere ein paar klare Worte von pro-NRW zu dem Thema!

  35. @biggy29

    Wenn Du berücksichtigst, dass die NPD tatsächlich aus lauter V-Leuten besteht, ist es natürlich wieder verständlich, dass NPD und pro-NRW Demo am selben Tag laufen.

    Nichts kann eine Demo im Land der Heuchler schneller zerstören als 3-4 Nazis, die mitlaufen. Von denen muss man sich ja distanzieren (ich kann das Wort nimmer hören). Wenn irgendwann eine Mutter gegen einen Ausländer, der ihre Tochter geschändet und ihr die Kehle aufgeschlitzt hat, demonstrieren will und ein Skinhead ihr eine Beileidsbekundung ausspricht, würde sie die Demo sofort absagen.

    Ich habe selten ein so selbsthassendes und heuchlerisches Volk erlebt wie die Deutschen.

    Wenn ein Opfer von Migrantengewalt von Skinheads unterstützt würde, die die Angreifer verjagen, aber das Opfer dennoch seinen Verletzungen erliegt, wird sein letzter Satz nicht sein : „Danke für die Hilfe“ sondern : „Ich distanziere mich von meinen Rettern“

  36. @killerbee:
    NPD und DVU sind keine Antiislamisierungsparteien!

    zwischen REPS und Pro-NRW mag es klare übereinstimmungen geben. Eine Querfront mit den DVU/NPD sollte sich hier keiner Wünschen! Sieht man ja was bei der Anti SPD/Centrums Querfront zwischen KPD und NSDAP raudgekommen ist, am Ende waren alle im KZ, auch die KPDler.

  37. „Sorge im Amateurfußball“

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2425552_0_9223_-sorge-im-amateurfussball-diese-rohheit-ist-beklemmend-.html

    lange Rede, kurzer Sinn: das Lumpenprekariat aus Bereicherungistan™ fällt natürlich auch auf dem Fussballplatz asozial auf…

    …Gewalt habe zwar nicht mit der ethnischen Herkunft der Spieler zu tun, sagten die Verbandsfunktionäre. Nach den Worten von WFV- Abteilungsleiter Recht, Frank Thumm, bergen jedoch die Begegnungen sogenannter „monoethnischer Vereine“ ein höheres Konfliktpotenzial. Besonders sei dies zwischen Kurden und Türken oder Serben und Kroaten der Fall. „Das hat politische Hintergründe“, erklärte Thumm.

    BFV-Präsident Ronny Zimmermann betonte, dass es bei den Amateuren im Unterschied zur Fan-Randale im Profifußball keine bestimmte Struktur der Gewalt gebe. Einmal würden die Eltern von E-Jugendlichen aggressiv, dann komme es zu Schlägereien bei den Aktiven. Er und Rösch forderten die Clubs deshalb auf, mehr für die Prävention zu tun und dabei häufiger mit der Polizei zusammenarbeiten.

  38. #31 Patriot 002 (22. Mrz 2010 17:35)
    (…)
    Ich versteh das nicht. Warum demonstriert die Pro Bewegung nicht an einem anderen Tag? Warum muss es genau derselbe Tag sein, wo die NPD auch dort demonstrieren will?

    Die NPD hat nach Bekanntwerden der Pro-Demonstration ebenfalls eine eigenständige Versammlung angemeldet, um etwas von der medialen Aufmerksamkeit abzubekommen …

  39. #18 Zahal (22. Mrz 2010 17:12)
    Ich wundere mich immer wieder, wenn hier täglich über 30 000 User auftauchen, sich angeblich israelfreundlich gerieren, dann aber bei Petitionen verschwindend wenige Unterschriften auftauchen – ???????

    Angst vor Repressalien. In der BRD werden Menschen, die sich zur Solidarität mit Israel bekennen, vom Staat nicht beschützt, sondern wie Schwerverbrecher behandelt.

    Ein Beispiel:

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/gericht/Pro-israelische-Demonstrantin-verurteilt-id88562.html

    Was soll man von einem Staat erwarten, der mit den Freunden Israels so umspringt?

    Die BRD-Heuchler, die an Gedenktagen schöne Reden halten, die sind nur Fassade. Dahinter lauert immer noch der gleiche dreckige Antisemitismus wie früher.

  40. Hier ein Lehrer-Aufmarsch
    vom Typ :

    „Dies ist KEIN Rechtsseminar“

    , bei dem die Pädagogen mit ihrem PH-Uni-Wissen ihren Schülern vermitteln , wie sie sie wirklich schützen können.

    Sage noch einer, Lehrerwissen sei zu verklugt und verkopft… 😀

  41. #34 killerbee
    Ich habe selten ein so selbsthassendes und heuchlerisches Volk erlebt wie die Deutschen.
    ——————————————–
    Tja, man(wir) wurde(n) leider so erzogen, trotzdem würde ich nicht ganz so
    pauschalisieren….
    Das Potiental zum Widerstand is vorhanden, aber leider schläft es anscheinend nch tief und fest.

  42. @32 Lieber Anonym

    Dachte ich mir. Die Presse manipuliert.

    @29 biggy

    Finde ich auch sehr dumm von Pro am selben Tag wie die NPD zu demonstrieren.
    Ich persönlich würde die Demo absagen und an einen anderen Tag demonstrieren.

    @Killerbee

    Reps, Pro und BiW könnten eine gemeinsame Linie finden.
    Aber jeder kocht sein eigenes Süppchen.

  43. Ich habe selten ein so selbsthassendes und heuchlerisches Volk erlebt wie die Deutschen.

    Die letzten Worte eines Deutschen bevor er ins Gras beisst :

    Nicht schuldig.
    Nicht schuldig.
    Nicht schuldig.
    Die anderen waren es.

  44. Nachtrag:

    Achja, diese zwanghafte Distanzierung führt natürlich auch dazu, dass das Wahlverhalten sich nicht danach richtet „Wer vertritt meine Interessen“, sondern

    „Was darf ich wählen, ohne etwas falsch zu machen“

    Und weil Nazis ja auch pro-NRW wählen, muss man ja was anderes wählen. Sonst ist man ja auch Nazi.

    Meine Güte, sollen die Nazis die Grünen wählen, damit ihr euch besser fühlt und auf eurem moralinsauren hohen Ross bleiben könnt? Ehrlich gesagt haben Skinheads, die pro-NRW wählen einen höheren IQ als PI-ler, die zwar gegen die islamisierung sind, jedoch ihr Kreuz bei CDU/FDP machen und sich dann darüber aufregen, dass es immer schlimmer wird. Das konnte ja auch gaaar keiner ahnen, dass die CDU und die FDP Deutschland verschachern wollen, wo sie doch in letzter Zeit sooo vehement unsere Interessen vertreten haben und den moslems Paroli geboten haben….

    Wählt halt weiter die SPD (für doppelte Staatsbürgerschaft), die CDU (mehr Migranten wegen Arbeitskräftemangel), FDP (Türkei in die EU) oder die Grünen (Gewalt ist ein Hilferuf), aber dann jammert nicht rum, wenn ihr abends nicht mehr in die City gehen könnt, eure Kinder in der Schule von Türken erpresst werden und ihr selber irgendwann das Messer am Hals habt. Ihr habt es so gewollt.

  45. #18 Zahal:
    >> Ich wundere mich immer wieder, wenn hier täglich über 30 000 User auftauchen, sich angeblich israelfreundlich gerieren, dann aber bei Petitionen verschwindend wenige Unterschriften auftauchen – ??????? <<
    ________________________________________

    Das wundert mich auch! An mir liegt’s übrigens nicht. 🙂

    http://www.petitiononline.com/Isra2010/petition.html

  46. …Oops…!
    Jetzt aber richtig … hoffendlich 😀
    Hier ein Lehrer-Aufmarsch
    vom Typ :

    „Dies ist KEIN Rechtsseminar“

    , bei dem die Pädagogen mit ihrem PH-Uni-Wissen ihren Schülern vermitteln , wie sie sie wirklich schützen können.

    Sage noch einer, Lehrerwissen sei zu verklugt und verkopft…

  47. @ #1 terminator (22. Mrz 2010 16:55)

    Linke und Demokratie(verständnis) – ein ewiges Oxymoron.

    In dem Themenfeld gibt es schöne Oxymorone.

    Türkischer Kulturverein

    offene Moschee

    ……………….

  48. #26 Andreasson:
    >> Extrem OT:
    Der allerseits bekannte Wetterfrosch Kachelmann sitzt wegen angeblicher Mißhandlung/Vergewaltigung(?)seiner Lebensgefährtin in U-Haft!
    <<
    ________________________________________

    Warum wundert mich das bei diesem stets gutmenschelnden Klimakatastrophenhysteriker eigentlich nicht? —- Das erinnert mich schon wieder an den Kremlflieger Matthias Rust, des es zwar mit seinem Gewissen nicht vereinbaren konnte, eine Waffe zu tragen und deshalb den Wehrdienst verweigerte; aber dann während seines Ersatzdienstes mit einem Messer wie irre auf eine Krankenschwester einstach, weil sie ihn nicht küssen wollte.

  49. #5 Eurabier (22. Mrz 2010 16:58)

    Das dies alles Taktiererei ist, zeigt sich an diesen Stellen immer besonders gut. Was gäbe es für einen Aufschrei, sagte jemand zu den betroffenen Türken: „Ihr seid behindert!“ So eine Broschüre sagt, vor dem Hintergrund anderer Zuwanderer, die keine derartigen Probleme haben die deutsche Sprache zu erlernen, genau das. Zumindest dann, wenn andere Ursachen wie beabsichtigte Landnahme und Hass gegen unsere freiheitlichen Werte als Hinderungsgründe ebenfalls ausgeschlossen werden. Wieso nur hat eine Frau Kelek keine Probleme mit der deutschen Sprache?.

    Weil hier aber das Wachstum des in solchen Aktionen zum Ausdruck kommenden Dhimmitums der Deutschen negativ beeinflusst werden könnte, bleiben die üblichen Proteste aus.

    Die Heuchelei ist eine der größten Tugenden – in der Hölle.

  50. Es ist schon in mehrfacher Hinsicht unglaublich:

    – zum einen ist von „Rechtsextremen“ die Rede – klar. Jeder der Gegen ein Terrorcamp, ähh eine Großmoschee ist, ist natürlich hierzulande rechtsextrem.

    – „“bürgerliche Lager“, die Bündnisse von CDU bis Linkspartei“ – wohl ein SCHERZ, die Linkspartei zum bürgerlichen Lager zählen zu wollen. Dann können wir die NPD gleich mit dazu nehmen. Und gerade die Linkspartei hält sich eben NICHT an die Gesetze, sondern stiftet zu Straftaten geradezu an. (Nicht zuletzt zum Autos anzünden durch Clanmitglieder wie jüngst in Berlin..)

    – „Das ist ja ein Rechtsseminar. Ich will aber wissen, wie ich meine Schüler schützen kann. Wie soll ich das hier vermitteln?“ – äh Herr Pädagoge mit Sonderschulabschluß und zugekifftem Hirn: WAS gibts es daran nicht zu verstehen??
    Ist es nicht schon traurig genug, daß die Polizei die indoktrinierten Schüler quasi anflehen muß, ‚bitte keine Steine zu werfen‘?? Was bitte ist daran nicht zu vermitteln, daß man sich an paar einfache Regeln zu halten hat, die ansich auch schon mit gesundem Menschenverstand ersichtlich sind, wie z.B. andere Menschen ihrer Versammlungsfreiheit nachgehen lassen oder eben niemanden zu verletzen.

    Die sog. „Pädagogen“ (wenn man es nach dem Abi zu nichts bringt stupiert man ja bekanntlich Pädagogik) sind diejenigen, die unsere Jugend vergiften! Dumm nur, daß viele bereits die Früchte ihrer eigenen Saat hautnah ernten, z.B. an der Rütli-Schule …..

  51. #34 killerbee (22. Mrz 2010 17:42)

    Ich habe selten ein so selbsthassendes und heuchlerisches Volk erlebt wie die Deutschen.

    Das trifft auf viele leider zu,aber nicht auf alle(ich einbezogen)!!!

    #41 Andreasson (22. Mrz 2010 17:54)

    Das Potiental zum Widerstand is vorhanden, aber leider schläft es anscheinend nch tief und fest.

    Na…wenn das man nicht total verschlafen wird!!!

  52. 0Danke das ich für diesen Link unter Moderation stehe.Werde zukünftig vermeiden mich zu äussern.

  53. Die NPD ist widerlich und neofaschistisch. Solange sie nicht verboten ist, hat sie aber das Recht, Kundgebungen abzuhalten, ohne mit Pflastersteinen und Bierflaschen beworfen zu werden.

  54. “Die NPD hat nach Bekanntwerden der Pro-Demonstration ebenfalls eine eigenständige Versammlung angemeldet, um etwas von der medialen Aufmerksamkeit abzubekommen “

    Dann versteh ich aber eins nicht: Warum bricht die Pro Bewegung dann die geplante Demonstration nicht ab? Durch das Abrechen der Demonstration wären die Medien und Politiker sowas von blamiert. Weil sie eben die Pro Bewegung immer mit der NPD auf einer Stufe schieben wollen. So wäre aber die Distanz zur NPD klar und deutlich bewiesen. Dagegen könnten nicht einmal die Medien mehr was sagen.

    Aber nö, da wird gar nicht mal so weit von der NPD auch eine Demonstration veranstaltet. Das ist ein gefundens Fresschen für die Medien. Und leider gibt es noch Bürger, die auf den Quatsch reinfallen, die die Medien von sich geben.

  55. Wenn das Gesocks aus konsumverblödeten Kids ohne Bildung Marxisten und sonstigem gesumpfe meint, eine demokratische Wahl im Vorfeld so zu beinflussen zu wollen, wie die Taliban in Afghanistan oder Al Kaida im Ira,k werden sich vielleicht einige der Schlafmichels doch noch dazu entschliessen ihr Kreuz mal ausserhalb der Blockparteien zu machen.

    Und wer behauptet es gäbe KEIN ISLAMPROBLEM in NRW der belügt sich und andere.

  56. Ich finde es beschämend, dass Pro mit der NDP demonstriert.
    Von Demos und Aktionen bei denen die Nazis dabei sind sollten wir uns distanzieren.
    Pro muss erst noch sein Verhältnis zu den Nazis klären (zuviele Ex-NPDler dabei)bevor es für Demokraten wählbar wird.

    Leute geht in die CDU, Gewerkschaften, Kirchengemeinderäte…, betreibt dort Basisarbeit, um die Leute für die Gefahr durch die Islamisierung zu sensibilisieren.

    Ich wundere mich immer wieder, wenn hier täglich über 30 000 User auftauchen, sich angeblich israelfreundlich gerieren, dann aber bei Petitionen verschwindend wenige Unterschriften auftauchen – ???????</i<

    Die meisten hier sind leider nur anonym an der Tastatur stark.

  57. Nachtrag:

    Es gibt rund 14 Mio Wahlberechtigte in NRW laut „ksta“* (war das* erste was Google auswirft)

    Dann wären bei einer zu erwartenden Quote von vielleicht 55% bis 60% abgegebener Stimmen, 5% der Stimmen etwa 350.000 Stimmen.

    Das ist das Ziel nicht irgendwelche Tagträumererein das Ziel ist 5% + X.

    Sollte pro NRW nicht im Landtag sitzen KÖNNEN UND WERDEN die in Düsseldorf alles aber auch alles durchwinken, um NRW bis 2013 ERDOGAN vor die Füsse zu legen.

  58. @#58 ComebAck: Dann wären bei einer zu erwartenden Quote von vielleicht 55% bis 60% abgegebener Stimmen, 5% der Stimmen etwa 350.000 Stimmen.

    Wenn es jetzt nicht klappt, dann nie.

  59. #55 Patriot 002 (22. Mrz 2010 18:40)
    Dann versteh ich aber eins nicht: Warum bricht die Pro Bewegung dann die geplante Demonstration nicht ab?

    Das Spiel liese sich doch so ewig weiterspielen: Pro sagt Demo ab und verlegt sie auf die nächste Woche –> NPD macht das selbige um eben die „mediale Aufmerksamkeit“ zu bekommen!

    Die Medien werden es IMMER schaffen PRO in ein schlechtes Licht zu rücken! Immer!
    Beispiel:
    Letztes Jahr im Mai hat man ja gesehen was passiert, wenn sich Pro-Offizielle von zwei medienwirksam in Szene gesetzten Neonazis distanzieren wollen: Es wurde nicht etwa berichtet: Pro distanziert sich von NPD. Nein: Es wurde stattdessen ein Foto von der Situation präsentiert und darunter behauptet, die beiden würden zusammen arbeiten!
    http://www.pi-news.net/2009/05/koellewood-kooperierte-wdr-mit-klischeenazis/

    Überlegen Sie doch mal, Patriot002! Das ist doch wirklich einfach zu verstehen!

    Abgesehen davon:
    Die von Pro werden da schon ne Menge organisiert haben, sich frei genommen haben usw..
    Vielleicht ist es ja gar nicht so leicht, die Demo einfach auf einen anderen Tag zu legen!
    Und wer sagt denn, das Pro das nicht sogar versucht hat und die Stadt es ihnen aber verwehrt hat, weil es ihr aus bekannten Gründen so ganz gut passt wenn die NPD am gleichen Tag aufläuft.

  60. @#60 ralf2008 (22. Mrz 2010 18:55)

    erfasst genau das ist das was ich damit sagen will.
    Denn wenn es „nie“ wird/werden sollte – ist NRW das Kalifat „schlechthin“

    Ohne Pro NRW gäbe keine Opposition in der dann zu erwartenden/nennenden Volkskammer am Platz des Landtags in D-Dorf.
    Ausserdem wäre das dann das Signa,l für die Visa Freigabe für türkisch stämmige oder warum sagt Erika nix zu den geklauten Pässen in Berlin ?

    WEIL ES EVTL. EH „SCHEISS“ EGAL SEIN WIRD IN EIN PAAR MONATEN ??

    Warum werden denn schon im März alle wichtigen Entscheidungen im Bund auf den Herbst verlegt ? sei es H4, Steuern, oder oder oder ?

    Ist vom 10.05 bis zum 30.09 eine Sommerpause ?

    Oder haben die den BK schon auf dem Radar ??

    Der Knall kommt blitzarttig wie am 09.11.89 um 19.16h oder hätte jemand am 08.11.89 gewettet auf das was am 09.11.89 passiert ?

    Die Gesammtsituation in Europa ist ähnlich (von der Stimmung ) wie 89 nur diesesmal wird es wohl kaum friedlich bleiben.

  61. #30 killerbee (22. Mrz 2010 17:34)

    Du hast ja so was von recht.

    Wie ich früher schon mal kommentierte, differenziert sich die Mehrzahl NOCH von rechts, von links, von rot über grün, braun und schwarz.
    Anstatt die Gemeinsamkeiten zu suchen und sich zu schnellstens zu organisieren.

    Wir haben nämlich nicht mehr viel Zeit.
    Jede Stunde, jeder Tag an dem NICHTS gegen die Islamisierung passiert, macht den Islam stärker.

    Die Nachrichten der letzten Wochen deuten immer mehr auf einen (gewollten?)globalen wirtschaftlichen Kollaps hin.

    Es wird höchste Zeit, näher zusammenzurücken!

  62. @ #68 Patriot 002 (22. Mrz 2010 18:40)

    Was soll das denn bringen? Die Reps fahren doch schon seit vielen Jahren diese Schiene, distanzieren sich sogar von den Pros (die praktisch identische Positionen vertreten, nur glücklicherweise diese auch offensiv an die Öffentlichkeit bringen, im Gegensatz zu den im Wachkoma befindlichen Reps) und werden trotzdem von allen als Nazis wahrgenommen.

    Wenn die Pros jetzt ihre Demo absagen würden, nur weil die NPD am selben Tag demonstrieren will, wäre das praktisch eine bedingungslose Kapitulation vor der lächerlichen Nazikeule der Gutmenschen.
    Pro NRW grenzt sich inhaltlich klar von der NPD ab, mehr müssen sie nicht tun, ohne sich selbst zu verleugnen. Mal ganz davon abgesehen müssen wir endlich aufhören, die etablierten Parteien und Medien als moralische Instanzen zu akzeptieren (unterschwellig scheint das bei den meisten hier ja noch zu sein). Diese Landes- und Hochverräter haben jegliche Glaubwürdigkeit verspielt.

    @ #71 ComebAck (22. Mrz 2010 18:48)

    350.000 Stimmen sollten bei der katastrophalen Lage im Lande eigentlich kein Problem sein. Wenn die Deutschen nicht schon so unglaublich gehirngewaschen wären, müssten die eigentlich alleine schon in Köln zu holen sein.
    Aber letztendlich sollte man sich keine allzu großen Hoffnungen machen. Bei den Kommunalwahlen letztes Jahr haben wir auf PI ja auch teilweise mit einem doppelt so guten Ergebnis (zumindest für Pro Köln) gerechnet, wie es letztendlich ausgefallen ist.

  63. Ich erinnere mich noch voll Hohn an meinen ultralinken Musiklehrer. Er hat mich mal als Nazi beschimpft, weil ich „Negerkuß“ statt dem politisch korrekten Begriff gebrauchte. Der sah genauso aus wie die Herren Hampe und Wimmer. Muss irgendwo eine geheime Ausbildungsstätte für aufklärungsresistente Gutmenschen geben.

  64. @#78 Agent Provocateur (22. Mrz 2010 19:16)

    sehense deswegen auch mal die „nackte Zahl“ und das mit der Gehirnwäsche stimmt deswegen ja auch der Film auf Sat 1 die Grenze bis zur Wahl haben die meisten Gehirngewaschenen den Film zwar vergessen – das subtile für das Unterbewusste aber bleibt –

    Wahlkampf findet schon längst nicht mehr statt nur mit Plakaten und bunten Ballons …..

    Es ist gleichzeitig ganz ganz dunkele Psychologie und Massensteuerung die da stattfindet.

  65. #39 killerbee

    Lesen Sie mal das NPD-Parteiprogramm. Die haben eine g a n z andere Agenda und stehen nicht zu westlichen Werten…

  66. Im nächsten Schritt wäre es m.E. wichtig auch mal das „Wahlprogramm“ der linken in NRW auf s Trapez zu bringen.

    Warum ?
    na lest euch deren Müll mal durch.

  67. #82 Heribert (22. Mrz 2010 19:20)
    Ich erinnere mich noch voll Hohn an meinen ultralinken Musiklehrer. Er hat mich mal als Nazi beschimpft, weil ich “Negerkuß” statt dem politisch korrekten Begriff gebrauchte. Der sah genauso aus wie die Herren Hampe und Wimmer. Muss irgendwo eine geheime Ausbildungsstätte für aufklärungsresistente Gutmenschen geben.
    .
    .
    .
    a propos „gutmenschen“. da fällt mir die gestrige sendung AnneWill ein. als Otto Solms (FDP) das wort „gutmenschen“ in seiner meinung einfließen lies, wurde er von der runde getadelt.

  68. Ist es eigentlich tatsächlich so, dass PRO-NRW mit der NPD die Demo in Duisburg zusammen macht?

  69. @ #84 phpeter (22. Mrz 2010 19:24)

    Das stimmt natürlich. Aber ich glaube kaum, dass User killerbee darauf hinaus wollte, dass die NPD mit Parteien wie Pro, BIW und Reps auf einer Linie liegt.

    Doch alle diese Parteien sind rein theoretisch eine Option für Menschen, die die Schnauze gestrichen voll haben von der Meinungsdiktatur der linksgrünen Gutmenschen, und von Migrantengewalt und Islamisierung. Die NPD ist hierbei die schlechteste Alternative, da sie abgesehen von wenigen (aber sehr wichtigen) Schnittmengen z.B. zu den eben von mir genannten Punkten, haarsträubende Positionen vertreten, z.B. wirtschafts- und außenpolitisch, oder im Bezug auf Juden/Israel.
    Deswegen sollte man aber nicht gleich alle ihre Wähler abschreiben, da einige von ihnen das gleiche Weltbild wie der durchschnittliche PI-Leser haben. Viele dürften sich aus purem Frust für die NPD als radikalste Alternative entscheiden (Patrik Brinkmann ist doch ein gutes Beispiel, dass es manchmal selbst in der Führungsetage so sein kann). Wir sollten versuchen, sie für das rechtsdemokratische Lager zu gewinnen.

  70. Verboten sei auch, sich das Gesicht mit Schal und Mütze bis auf einen Sehschlitz zuzuziehen.

    Gab’s da nicht mal so ein „Vermummungsverbot“ ?

  71. #89 Eduard
    Genau, das bezeichnete man mal als Vermummungsverbot, aber das wird wohl nicht mehr benutzt, weil bei diesem Wort die Linksfaschisten ausrasten!(kenn ich von einigen Bekannten aus diesem Milieu). Die Polizei will wohl auf keinen Fall die empfindlichen Seelen dieser Idioten verletzen!

  72. Wenn das man gut geht : Pro NRW und NPD demonstrieren am gleichen Tag.

    Dagegen gibt es nur eins :
    ISRAEL-FLAGGEN mitnehmen, und zwar jede Menge !!

    Kein Neo-Nazi wird sich dann mehr blicken lassen,diese Leute verschwinden im Handumdrehen.
    Positiver Nebeneffekt : Presse und Fernsehen können ihre Berichte über die „Nazis“ von Pro-NRW nicht mehr „türken“.

  73. #22 Lieber Anonym (22. Mrz 2010 17:10)

    „Wenn Pro mit der NPD aufmarschiert
    sind sie in meinen Augen auch nicht wählbar.“

    So ein Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. PRO hat die Demo im Dezember 09 angekündigt. Die Verfassungschutz gesteuerte NPD im Januar 10. Dieses dient dazu PRO zu diskreditieren. Über Leute wie Dich können sich die etablierten Parteien nur freuen. Motto: Ziel erreicht und immer noch an der Macht.

  74. #94 mel gibs ihm (22. Mrz 2010 21:11)

    #22 Lieber Anonym (22. Mrz 2010 17:10)

    “Wenn Pro mit der NPD aufmarschiert
    sind sie in meinen Augen auch nicht wählbar.”

    So ein Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. PRO hat die Demo im Dezember 09 angekündigt. Die Verfassungschutz gesteuerte NPD im Januar 10. Dieses dient dazu PRO zu diskreditieren. Über Leute wie Dich können sich die etablierten Parteien nur freuen. Motto: Ziel erreicht und immer noch an der Macht.

    Wenn es nur einer ist,damit kann man dann leben!Aber ich vermute,es lassen sich noch andere davon blenden!

  75. Es ist kein „Privileg“ der Nazis, den Holocaust zu verharmlosen, sondern die NRW-Linke macht es ganz öffentlich durch ihre Funktionäre:

    Holocaust-Relativierung und deutscher Opfermythos von links

    http://www.haolam.de/?site=artikeldetail&id=1387

    Man beachte auch das Video am Ende mit einer Hassrede des Duisburger Linken-Führers.

  76. nur mal anbei, ich war auf dieser schule. und die lehrer als links abzustempeln ist falsch. klar warn die mir auch ein wenig zu „pro-islamisch“, aber des wegen gleich links zu sein o_O

  77. @lieber anonym

    Pro NRW distanziert sich entschieden von der NPD und wird garantiert nicht mit denen zusammen demonstrieren.
    Wer so was verbreitet, lügt das Blaue vom Himmel, was ja wohl im Sinne der etablierten ist. Manchmal frage ich mich, wozu die Menschen einen Gehirn haben? Nur damit der Schädel nicht so hohl ist. Da merken einige noch nicht mal, dass sie zu einer dummen sozialistisch-komunistischen linken Masse verbogen werden. Werdet ihr das ganz linke Pack samt Antifa auch dann noch lieb haben, wenn ihr nichts mehr zu Beißen habt!
    Reiche Kommunisten sind die modernen Lehnsherrn.

  78. #38 ruhrmaniac (22. Mrz 2010 17:33)

    ….dann seid doch jetzt so gut und fordert pro-NRW dazu auf nicht mit diesen Nationalen Sozialisten zusammen zu arbeiten…..

    ————————————————————————————

    Die NPD ist erklärter Gegner aller PRO- Parteien.
    Die PRO- Partei hat sich des öfteren von der NPD distanziert.

    Erst nach dem bekannt wurde, daß PRO- NRW vor hat, eine Demonstration zu organisieren, hat ihrerseits auch die NPD eine Kundgebung angemeldet.
    PRO- NRW wurde im Nachhinein von sämtlichen MSM in einem Atemzug, mit der vom VS gesteuerte Skandaltruppe namens NPD genannt. Pro- NRW hat mehrere gerichtliche Abmahnungen gegen Zeitungen erwirkt, die etwas anderes behaupten.

    Es ist bedauerlich, daß auch der Autor dieses Artikels, trotz besseren Wissens, PRO- NRW und NPD in einem Zuge nennt. Auch hier entsteht der Eindruck als ob PRO- NRW zusammen mit der NPD auf einer Kundgebung auftreten.
    Sollen die Kampf gegen Rechts- Sozialisten und die NPD- Sozialisten sich doch gegenseitig die Nasen einhauen.
    Die PRO’s werden ihre Kundgebung abhalten und wieder friedlich abziehen.
    Meines Wissens sind die PRO- Parteien vor allem eines nicht: Sozialistisch. Und zwar weder national- noch international- sozialistisch orientiert.

    Shalom und toda raba !

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT

  79. @ 88 Rascasse10
    „Ist es eigentlich tatsächlich so, dass PRO-NRW mit der NPD die Demo in Duisburg zusammen macht?“

    NEIN!!!! zum Kuckuck!!!
    Pro hat im Dez.09 angemeldet
    NPD 2010 nachgezogen

    Pro NRW hat seitdem daran getüftelt, wie man nicht mit der NPD in Berührung kommt – Capito?

    Absagen? Ich glaub`s nicht!
    Abgesehen davon, dass ausländische Gäste eingeladen sind, kneift pro nicht.
    Das wird doch spannend, wie die (Anti)Faschisten und sonstigen linken Dhimmis sich nun zerteilen müssen.
    Am Ende blockieren die NPD und (Anti) Faschisten mit Sigmar Gabriel zusammen sich gegenseitig?

  80. Zu dem erbärmlichen Zustand an unseren Schulen kann man nur sagen, daß sie ihrem Auftrag nicht nachkommen. Ihr Beitrag sollte einer demokratischen Meinungsbildung dienen und nicht einer einseitigen politischen Indoktrination.
    Wie lächerlich ist das denn ? Da muß doch tatsächlich die Polizei anrücken um den ElevInnen gutes Benehmen beizubringen.
    Seit wann ist es denn die Aufgabe der Polizei, Versäumnisse von Elternhaus, Schule und Kirche nachzuholen ?

    Armes Deutschland !

    WIR WÄHLEN DIE FREIHEIT !!

  81. „Die eigentliche Gefahr gehe von reisenden links­radikalen Störtrupps aus, die in solchen Situationen Krawall inszenierten.“

    Empfindet es der Hosenanzug noch für zu früh den Menschen den Mund zu verbieten, dass sie solchen Selbstkasteiungen in ihr Herrschaftsgebiet zulässt?

  82. @ 97 7berjer
    „Shalom und toda raba !“

    Ich habe meine Israelfahne schon eingepackt.
    Weite Reise.
    Führe auch einen braunen Niqab mit.
    Kennt Ihr noch den linken Kölner Spruch: „Bunt statt braun“ ?

  83. #101 Alster (22. Mrz 2010 23:27)
    @ 97 7berjer
    “Shalom und toda raba !”

    Ich habe meine Israelfahne schon eingepackt.
    ————————————————————————————-

    Dann sehen wir uns bestimmt auch wieder, habe meine auch wie immer dabei. Letztes Jahr konnte ich noch mit kleinen Israelfähnchen aushelfen. Mache ich auch dieses mal gerne wieder.

    Apropos Sozialismus, dazu möchte ich noch mal an den zutreffenden Artikel von Jan Fleischhauer auf der Achse erinnern:

    Sozialismus, 1920 – 2010
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/sozialismus_1920_2010/

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT

  84. Nebenbei…

    In diesen Schulen wird man keine muslimischen Kulturbereicherer antreffen !
    MADE IN ISRAEL – taktische Selbstverteidigung für Jedermann, Krav Maga… YOU CAN FIGHT !,

  85. So ein Lehrer hätte bei uns und zu meiner Zeit keine Chance gehabt….! Die sollen die LINKE wählen und gut ists!

  86. Ach die immer häufiger werdenden Verbindungen von Pro zu extrem Rechten sind alles nur reine Zufälle.

    – Dass führende Pro Funktionäre,führende NPD Funktionäre (mit denen sie auch früher schon zusammen auf Kundgebungen waren) juristisch vertreten haben,..

    – dass Pro Köln Extreme,wie Le Pen,oder bestimmte FPÖ Leute,(die den Islam in vielen Sachen,auch gegen PI) in Schutz genommen haben,etc später auf ihren Kundgebungen eingeladen haben,….

    – und Pro jetzt so „ganz nebenbei“ zeitgleich wie die NPD demonstriert ist „alles ein ungewollter Zufall“.

    Erinnert mich irgendwie vom Prinzip an so Märchen,wie „Islam ist Friede“.

    Wacht mal mit BEIDEN Augen auf.

  87. Hey Leute!

    Ihr habt es nicht kapiert! Pro NRW tappt in die Falle der Gutmenschen. Die herrschende Clique der Gutmenschen lässt über den Verfassungsschutz die NPD aufmarschieren.

    Und dann werden in den Systemmedien bei der Berichterstattung die NPD und Pro NRW immer in einem Namen genannt. Zweck ist den normalen Bürger zu suggestiveren, dass NPD und Pro NRW gemeinsam gegen den Islam, der Religion des Friedens und der kulturellen Bereicherung, demonstrieren.

    Und die Gutmenschen suggestiveren der Bevölkerung dass Pro NRW eine rechtsradikale Partei sei. Die Gutmenschen würden auch ihre Oma, bzw. ihr Volk verkaufen, nur um an den Trögen der Macht zu bleiben!

  88. Die NPD kann als Antisemiten Verein gar nicht gegen den Islam sein.

    Wer das tatsächlich glaubt das die NPD „antiislamisch“ bzw. gegen die islamisierung D-Landes ist der hat es immer noch nicht kapiert.

    Von daher keine Blockpartei wählen sprich:
    (von rinks nach lechts)
    linke/Grüne/SPD/FDP/CDU/NPD

    Es geht um 350.000 Stimmen in NRW entweder es haut hin oder aber das war´s dann denn die nächsten NRW Wahlen wären 2015 bei der jetzigen Geschwindigkeit steht die Sharia dann über dem STGB und zwar für alle.
    Außerdem gibt es Kopftuchzwang etc etc. christliche Feiertage wurden abgeschafft (zugunsten von Ramadan und Zuckerfest ) (gibt´s nicht ?? wetten doch ??
    ich sage nur Buß und Bettag )
    Und der Muhezin bestimmt den Tagesablauf.

  89. Es ist ein fataler Fehler am selben Tag, wie die NPD zu demonstrieren.

    Pro NRW muss sich klar positionieren und distanzieren von den wirklichen Faschisten und Rassisten- der NPD und anderen netten Gruppen, die Juden immer noch lieber Tod sehen. (Die gibt es leider immer noch neben den Linksfaschisten!)
    Wenn ich in NRW wohnen würde, könnte ich als Jüdin an einem solchen Tag gar nicht auf die Pro NRW Demonstration gehen- ich hätte wirklich Angst.

    Ich hoffe inständig, dass der Tag kommen wird, an dem es in Deutschland auch einen beherzten und mutigen Geert Wilders geben wird, der diese strategischen Fehler einfach nicht macht.

  90. #107 widerstand
    #110 singsing

    Ihr seid informationsresistent!

    Wenn es nach Euch gehen würde, könnte pro NRW zu keiner Zeit seine Rechte wahrnehmen, denn ihnen wird vom Verfassungsschutz, den Medien, Politikern, so manchen Kirchenvertretern und Leuten wie Euch immer Knüppel zwischen die Beine geworfen werden.

  91. Liebe Pi Freunde,

    das demonstrieren am selbigen Tag wie die NPD finde auch ich nicht vorteilhaft, da werden die MSM sich wieder einen geeigneten Bericht daraus stricken. ABER: Seht bitte nicht so schwarz für die Zukunft, denn WIR werden von Tag zu Tag mehr, 2009 war ein sehr wichtiges Jahr, in dem bereits erste Meinungsbarrikaden gebrochen wurden und die Bürger sich, wenn auch anonym zu der Südländerproblematik 😉 äußern. Wenn ich mich heute im Internet umschaue und die Kommentare in diversen Foren oder unter youtube videos lese,habe ich Hoffnung, dass noch lange nicht alles verloren ist, überzeugt eure Mitmenschen und macht sie auf pi oder ähnliches aufmerksam und erinnert sie daran dass man auch als deutscher nationalbewusstsein haben kann und darf! ICH GLAUBE DARAN DAS SICH ETWAS ÄNDERT!

    Erfolg durch Optimismus und Motivation!

  92. Pro NRW ist die einzige bürgerliche Alternative in NRW.

    Das nun der Verfassungsschutz, in Gestalt der NPD, am gleichen Tage ein Demo veranstaltet zeigt nur die Angst von Herrn Wolf (FDP) und seines Zeichens Innenminister von NRW aus.

    Interessant wird die Veranstaltung tatsächlich werden, weil dort auch die Reste der BRD Demokratie zur Prüfung anstehen.

    Wie werden sich Polizei, der Block der Bolschewisten und Medien auf der Gulag-Seite und Pro auf der bürgerlichen Seite verhalten?

    Wir dürfen gespannt sein!

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass wir dringend eine PI Partei brauchen, eine Partei für die Freiheit unter dem Einschluß bestehender Organisationen des bürgerlichen Lagers.

    Wer hilft dabei?

  93. Neues vom Bundesinnendhimmi:

    „Zahl linksextremer Gewalttaten stark gestiegen
    Artikel

    Berlin. Die Zahl der politisch motivierten Straftaten in Deutschland hat im vergangenen Jahr einen Rekordstand erreicht. Es wurden insgesamt 33 917 Delikte gemeldet, teilte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Dienstag in Berlin mit. Im Vergleich zum Jahr 2008 ist das ein Plus von 6,7 Prozent.“

    „Werden allein die politisch motivierten Gewalttaten – hierunter fallen Körperverletzungen und Tötungsdelikte – genauer betrachtet, ergibt sich ein unterschiedliches Bild: Aus dem rechten Spektrum weist die Statistik 959 solcher Taten aus. Das ist ein Rückgang um 13,8 Prozent. Aus dem linken Spektrum wurden dagegen 1822 Delikte gezählt. Hier gab es einen Anstieg um mehr als 50 Prozent. De Maizière sagte, es seien erstmals mehr Körperverletzungen aus politisch linker als aus politisch rechter Motivation begangen worden. Vor allem Polizisten seien das Ziel linker Gewaltausbrüche gewesen.“

    „Ein Mensch starb infolge politisch motivierter Gewalt: die Ägypterin Marwa El-Sherbini, die am 1. Juli im Dresdner Gerichtssaal von einem Russlanddeutschen mit einem Messer angegriffen und getötet wurde.“

    http://www.swp.de/ehingen/nachrichten/politik/art1157828,415123

    Aha. Man entblödet sich also nicht, die Mordtat eines verrückten Wodka-Russen als „politisch motivierte Gewalt“ von Rechts zu vermarkten.

    Irgendwo habe ich gelesen, dass in Deutschland seit 1990 ca. 40 Menschen von „Rechtsextremen“ ermordet bzw. totgeschlagen wurden. Ich denke das kann in etwa hinkommen. Natürlich ist jeder dieser Morde in höchstem Maße verabscheuungswürdig.

    Allerdings muss die Frage erlaubt sein:

    Wie viele Menschen sind in diesem Zeitraum tödlicher, oftmals auch antideutsch-rassistisch motivierter Immigrantengewalt zum Opfer gefallen ?? Insbesondere von Mohammedanern ??

    Führt der Bundesinnendhimmi darüber KEINE Statistik ??

    Das nützt ihm nichts mehr !
    Denn mittlerweile gibt es Webseiten wie PI-news, die einem eine Ahnung davon verschaffen, wie dominierend die tagtägliche Mohammedanergewalt auf Deutschland’s Strassen ist!

  94. #114 elc (23. Mrz 2010 13:04)

    Denn mittlerweile gibt es Webseiten wie PI-news, die einem eine Ahnung davon verschaffen, wie dominierend die tagtägliche Mohammedanergewalt auf Deutschland’s Strassen ist!

    Tja,bleibt nur zur hoffen,daß sich am besten so schnell wie möglich,und das nicht nur in Deutschland,sondern auch auf Seiten unserer Nachbarländer Europas,was ändert!Man kann es gar nicht oft genug betonen,daß nicht nur die Einheimischen,sondern auch die Ausländer die sich prima hier integriert haben unter diesen katastrophalen Zuständen leiden!

Comments are closed.