Sie ist eines der prominentesten Opfer der „Politial Correctness“ der letzten Jahre. Von ganz oben nach ganz unten in mehr als rasanter Geschwindigkeit. Das Ausbrechen aus der politisch korrekten Meinungsmaschinerie hat sie nicht nur den Job beim NDR gekostet. Der schon legendäre Rauswurf bei Kerner sowie das vernichtende Medienecho haben sie zur „Persona non grata“ erklärt und ihre Berufschancen in Gänze ruiniert. Über diese „nette Geschichte“ berichtet Eva Herman jetzt in ihrem neuen Buch. mehr

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. OT:

    Bewusste Falschmeldung in WDR 5, 10:00 Uhr Nachrichten!

    „Morgen demonstriert die NPD gemeinsam mit pro NRW in Duisburg gegen Moscheen!“

    Volksverarschung! Die NPD demonstriert gemeinsam mit den Linken gegen pro NRW! So wäre es richtig! Alle Antisemiten sind pro Islam! Ich versteh gar nicht warum sich die Linken so gegen die NPD sträubt? Sind ihre Parteiprogramme doch inhaltlich gleich! Die einen begründen es nur National und die anderen Global.

    Wir haben es wohl nicht besser verdient?

    So, jetzt bügle ich mein Hemd und dann geht es zum Kongress! Hoffe den ein oder anderen von euch zu sehen!

  2. Was mir in den letzten Monaten aufgefallen ist:

    1. Die Tagesschausprecherin Eva Herman schreibt ein Buch über Familie als Wert und prompt wird ihr ein niemals getätigter Vergleich mit dem Nationalsozialismus in den Mund gelegt. Ergebnis: Schauprozess bei Johannes B. Kerner-Freisler und Berufsverbot bei der NDRessur!

    2.
    In Thüringen soll der CDU-Politiker Dr. Peter Krause Justizminister werden. Allerdings hatte er vor Jahren für die konservative Zeitung Junge Freiheit geschrieben. Astrid Rothe-Peinlich (1888 Braugold) und die kinderlose StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth fahren eine Diffamierungskampagne (Rechter Zündler) und verhindern ihn als Minister.

    3. Der Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch stellt öffentlich fest, dass die Mehrzahl der Berliner Berufskriminellen (IntensivtäterInnen) mohammdanische MigrantInnen sind, während die Mehrzahl deren Opfer autochthone Deutsche mit Steuerzahlerhintergrund sind. Die SED/SPD-Senatorin bewirkt seine Strafversetzung.

    4. Dr. Thilo Sarrazin gibt in der Zeitung Lettre International ein Interview, das dem linksgrünen Mainstream mißfällt, eine Kampagne eskaliert, er wird angezeigt und der Bundesbank-Chef Axel Weber will Dr. Sarrazin seines Amtes entheben.

    5. Der weltweit renommierte Bremer Demographieforscher Prof. Gunnar Heinsohn schreibt einen Artikel in der WELT und ein linksfaschistischer SED-PolitikerIn will ihn dafür wegen Volksverhetzung anzeigen.

    Was ist nun all diesen Fällen gemein?

    Im Mittelalter wurden mißliebige Geister auf dem Scheiterhaufen verbrannt, im WASG/PDS-Paradies “DDR” sperrten die LinksfaschistInnen Oppositionelle ins Gefängnis, in der Sowjetunion gar wurden die Opfer ins Arbeitslager dem Tod durch Arbeit ausgeliefert. Bei den rechtssozialistischen Nazi-VerbrecherInnen wartete das Konzentrationslager auf aufmüpfige Stimmen.

    Die WASG/PDS-LinksfaschistInnen haben heute noch nicht die Möglichkeit eines Bautzen 2.0, wobei die LinksgrünIn Renate Künast bereits wieder von “republikflüchtigem Geld” spricht.

    Auch sind Scheiterhaufen momentan politisch schwer dursetzbar, aber LinkslinkInnen und LinksgrünInnen beherrschen die Klaviatur der Verleumdung und des Prangers, wollen mit Berufsverboten Demokraten in ihrer beruflichen Existenz vernichten!

    In Demokratien sitzen Kommunisten im Parlament, im linksfaschistischen Kommunismus sitzen Demokraten im Gefängnis!

  3. #1 WahrerSozialDemokrat (27. Mrz 2010 10:11)

    bist du heute in Horst?

    wann geht der kongress los?

  4. Martin Luther wurde damals für „vogelfrei“ erklärt von der Katholischen Kirche.

    Ghallileo der nicht die Erde im Mittlpunkt des Universums sah, wurde durch den Papst mit dem Tode bedroht, wenn er seine Aussage nich widerrufen würde.

    Wer die (volle) Wahrheit unverblümt ausspricht, wird fertiggemacht (mainstream medien, politker)

    http://www.islamreview.com/articles/tokill.shtml
    Jihad in the „Quran“

    Allah orders Muslims in the Quran to terrorize non-Muslims on His behalf:

    * „Strike terror (into the hearts of) the enemies of Allah and your enemies“ Surah 8:60
    * „Fight (kill) them (non-Muslims), and Allah will punish (torment) them by your hands, cover them with shame“ Surah 9:14
    * „I will instil terror into the hearts of the unbelievers, smite ye above their necks and smite all their finger-tips off them It is not ye who slew them; it was Allah“ Surah 8:12, 17

  5. Spätestens jetzt müsste jedem auffallen, warum es keine „saubere“ konservative Partei gibt, die als „wählbar“ wahrgenommen wird.

    1. Man stochert im Dreck. Findet man keinen (z.B. 1985 für 3 Tage Mitglied bei der DVU gewesen), kann man die Leute immer noch als „mutmasslich“ rechtsextrem bezeichnen.

    2. Man bezahlt ein Paar Nazi Schauspieler mit bepinkelten Unterhosen und Schlangentattoo, die auf dem Parteitag „Sieg Heil“ rufen und bringt ein Foto davon in der Bild Zeitung. Fall erledigt.

    3. Amtsrichter Schulz in Wanne-Eickel verurteilt einen Parteigründer wegen des Gummiparagraphen Volksverhetzung. Ab dann kann wahrheitsgemäss davon berichtet werden, dass der Gründer „vorbestraft“ ist.

    4. Macht die Partei keine Aktionen, sind die Wähler unzufrieden. Macht die Partei Aktionen, werden Demos zu „Nazi-Aufmärschen“ und das genaue Gegenteil wird erreicht.

    5. Nachdem die Parteigründer irgendwann ihre finanziellen Reserven aufgebraucht haben, sind sie finanziell und gesellschaftlich völlig ruiniert. Jeder distanziert sich von ihnen, um nicht dasselbe Schicksal zu erleiden.

    6. Man lässt die Partei vom Verfassungsschutz beobachten.

    Die Medienmaschinerie würde all das nicht durchziehen können, wenn die Deutschen zueinander stünden und sich solidarisierten. Aber dafür bräuchte man leider wieder Mut…

    Und genau darum gibt es hier keinen Wilders. Leute wie er werden nur durch seine Unterstützer groß. Gibt es keine Unterstützer, gäbe es auch keinen Wilders.

  6. OT

    Es ist ein Skandal, wenn die Konstanzer Polizei Berichte mit drastischen Kulturbereicherungen aus ihrem Archiv löscht. So geschehen mit dem Polizeibericht vom 3.3. Gott sei Dank habe ich noch den Link zu diesem Polizeibericht:

    http://www.polizei-konstanz.de/PDKonstanz/Presse/Seiten/03032010.aspx

    wenn man jedoch über die Konstanzer Polizeiseite geht, findet man dort diesen Polizeibericht nicht mehr, dort gibt es nur noch die vom 1. 3. und 5. 3.:

    http://www.polizei-konstanz.de/PDKONSTANZ/PRESSE/Seiten/default.aspx

    Der Polizeibericht vom 3. 3. muss unbedingt wieder in das Archiv, vor allem damit die Kulturbereicherung aus der Bodanstraße in Konstanz aufgeklärt werden kann. Wenn die Polizei einen solchen Bericht aus ihrem Archiv löscht, ergibt sich der Verdacht der Strafvereitelung im Amt.

  7. Und genau darum gibt es hier keinen Wilders. Leute wie er werden nur durch seine Unterstützer groß. Gibt es keine Unterstützer, gäbe es auch keinen Wilders.

    Wir distanzieren uns lieber zu Tode.

  8. Von ganz oben nach ganz unten in mehr als rasanter Geschwindigkeit.

    Das wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Denn wer zuletzt lacht, lacht bekanntlich am besten.

  9. Wieso ist der 1000%-Kommerzsender RTL so extrem linksgrün? Vermutlich gibt es ein unausgesprochenes Agreement zwischen den Grünlinken und RTL. RTL darf sein kapitalistisches Fernsehen senden, ohne von den Linksgrünen belästigt zu werden, solange Fatima Roth ihren fette Arsch in die Polster jeder belanglosen 50-Cent-Show pressen darf und RTL linke Meinungsmache betreibt.

  10. In der kommunistischen Mediendiktatur der DDR 2 herrscht ein Klima der Angst.

    Der wahre Feind Deutschlands sitzt in den Medien.
    Wer ein freies Deutschland will,muss die zu aller erst bekämpfen.

    Wie macht man das ?

    Schmeisst euren Fernseher raus und meldet eurer Radio ab.

    Dem Internet gehört die Zukunft,ihr könnt SELBER bestimmen WELCHE Nachrichten ihr wollt und müsst euch nicht von kommunistischen Meinungsführern mit vorgekauter und vorzensierter linker Propaganda zutexten und dummschwallen lassen.Ihr müsst euch geistig von diesen linksextremen Dummschwaflern emanzipieren,euch lösen von eurer selbstverschuldeten Abhängigkeit und Bequemlichkeit.

    Lernt wenigstens Englisch !

    Wer nur Deutsch kann,bleibt auf ewig ein im deutschen Mediensystem Gefangener !

  11. Geiler Kommentar

    Liebe Moslems,

    Ihr und wir – wir sind Feinde. Wir finden es an der Zeit, dass wir das offen aussprechen. Viele ehrliche Menschen auf Eurer Seite haben das bereits getan, es wird Zeit, dass wir es euch gleichtun.

    Wir sind dem Rat, den Ihr uns so oft gegeben habt, uns doch bitte mit dem Islam zu befassen, inzwischen gefolgt. Wir haben Obsession gesehen, wir haben Bat Ye’Or und Robert Spencer gelesen, wir haben die Videobotschaften Osama Bin Ladens sowie die Aussagen der Islam-Gelehrten aus aller Welt – insbesondere derer von der Al Azar Universität in Kairo – und Herrn Achmedinedschads zur Kenntnis genommen. Wir haben insbesondere während der so genannten Karikaturen-Affäre auch auf die sehr eindrucksvolle Stimme des einfachen islamischen Volkes gehört. Wir haben uns auch mit unserer gemeinsamen Geschichte befasst und unsere gottgegebene Vernunft benutzt, Parallelen zur Gegenwart zu ziehen.

    Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir uns für unser Verhalten, das wir an den Tag legten, als wir das alles noch nicht wussten, entschuldigen müssen. Es war unser Fehler, nicht eurer, dass wir so lange interesselos und unwissend gegenüber euch blieben. Wir entschuldigen uns auch dafür, dass wir euch über lange Zeit hinweg mit einem „Dialog“ belästigt haben, in dem Ihr über die Unwissenheit eurer Dialogpartner gewiss zu Recht verärgert wart und in dem wir darauf beharrten, euch zu etwas Christen-Ähnlichem „erziehen“ zu wollen. Insbesondere entschuldigen wir uns für diejenigen unter uns, die den fürchterlich beleidigenden Begriff „Islamismus“ geprägt haben, um die besonders Rechtgläubigen und Korantreuen unter euch zu verunglimpfen. Der Versuch, euch schulmeisterlich eure eigenen Religion erklären zu wollen („Islam heißt Frieden“) war ein unglaublicher Fauxpas, und wir verstehen daher, dass Ihr euch häufig an unserer Arroganz gestört habt. Es ist in der Tat arrogant, sich die Religion anderer Menschen einfach so hinzubiegen, wie man sie gerne hätte. Dass Ihr euch die Formulierung „Islam heißt Frieden“ ebenfalls zu eigen gemacht habt, tragen wir Euch nicht nach – wissen wir doch, dass euch euer Prophet Mohammed höchstpersönlich empfohlen hat, zum Kunstgriff der Lüge ( Taqiyya) zu greifen, wenn Ungläubige zu stark sind, um militärisch unterworfen zu werden. Wer sind wir, euch zu raten, euch gegen euren Propheten zu stellen!

    Wir anerkennen vorbehaltlos, dass Ihr während der vergangenen Jahrzehnte uns und unsere Kultur ausgiebiger studiert und besser verstanden habt als wir die eure. Wir anerkennen auch, dass euer Vorgehen – aus der Rückschau, wo wir euer Ziel und eure von Mohammed empfohlenen Methoden zur Erreichung dieses Ziels kennen – fast immer geradlinig war, während das unsere häufig einem wirren Trampelpfad glich.

    Nun, wir wissen inzwischen, was Ihr wollt. Ihr wollt das Dar al-Islam auf Kosten des Dar al-Harb ausbreiten und langfristig die Herrschaft des Islam über die ganze Welt installieren. Wir wissen auch, dass die Methode dazu Djihad heißt und wir sind nicht so dumm, zu glauben, Djihad bedeute ausschließlich Gewalt. Nein, so primitiv seid Ihr keineswegs. Der Djihad umfasst auch demographische Bemühungen, Migration, Da’Wa (Missionierung), Taqiyya (geschickte Lüge), den Djihad der Feder (Propaganda) und den Einsatz ökonomischer Mächt (Petrodollars). Wir glauben euch sogar, dass es darüberhinaus auch noch einen inneren Djihad gibt, die individuellen Bemühungen, ein Allah-gefälliges Leben zu führen. Das ist eure Privatsache, sie hat in unserem Dialog nichts verloren. Wir behelligen euch auch nicht mit dem Inhalt unserer Gebete. Wir glauben aber natürlich nicht, dass das die einzige Bedeutung von Djihad ist. Wir sind nicht blind und dankenswerterweise stehen uns eure heiligen Schriften zur Lektüre offen.

    Wir erkennen auch, dass es innerhalb eurer Gemeinschaft unterschiedliche Ansichten darüber gibt, ob terroristische Gewalt derzeit ein probates oder eher kontraproduktives Mittel zur Erreichung eurer Ziele ist. Wir möchten uns diesbezüglich nicht einmischen, strategische und taktische Fragen müsst Ihr untereinander ausmachen. Vielleicht beruhigt es euch, dass wir unsererseits auch dazu übergehen, die Djihad-Abwehr unter rein strategisch-taktischen Gesichtspunkten untereinander zu erörtern und sie nicht mehr darauf ausrichten, welche Methode für Euch angenehmer ist, sondern nur darauf, welche für uns angenehmer und erfolgversprechender ist.

    Wir hoffen übrigens sehr, dass Ihr mit Hilfe des Verstandes, den Gott euch gegeben hat, erkennt, dass uns euer Ziel der weltweiten Islamisierung oder auch nur der Islamisierung Israels und Europas nicht zusagt. Wir müssen euch leider mitteilen, dass wir dieses Ziel mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindern wollen und werden. Wohlgemerkt: Wir wollen euch nicht von diesem Ziel abbringen – es steht uns nicht zu, euch religiös umzupolen und wir wissen auch, dass wir das auch dann nicht könnten, wenn wir es wollten. Wir wissen, dass Ihr stark im Glauben und gehorsame Diener Allahs seid. Wir werden euch nicht weiter in eure Zielsetzung reinreden, wir werden nur verhindern, dass Ihr das Ziel erreicht.

    Ihr wisst, das Ungläubige sich gegen euch wehren. Islamische Kriegsherren der Vergangenheit wussten sehr wohl, dass die Ungläubigen nicht den Wunsch hegen, unter islamische Herrschaft zu geraten. Hätten sie das nicht gewusst, hätte sie ja keine bewaffneten Soldaten geschickt, sondern freundliche Missionare. Ihr wisst es auch heute noch. Wenn Ihr davon ausgingt, dass die Juden Israels eine Islamisierung Ihres Landes im Sinne eines islamisch beherrschten „Palästina“ mit eventuell geduldeter reduzierter jüdischer Dhimmi-Bevölkerung wünschten, dann müsset Ihr sie nicht in die Luft sprengen oder mit Raketenangriffen und nuklearen Drohungen aus Teheran zermürben. Dann müsstet Ihr Ihnen einfach nur den Vorschlag machen und darauf warten, dass sie begeistert zustimmen.

    Aufgrund unseres unverzeihlichen Unwissens über eure religiösen Pflichten, haben wir in Europa in der Vergangenheit nicht zur Kenntnis genommen, dass Ihr auch unsere Länder islamisieren wollt. Deshalb war euch das Fortschreiten bei diesem Ziel bisher – vergleichbar zu euren Anstrengungen bezüglich Israel – fast ohne terroristische Gewalt möglich. Wer sich freiwillig auf die Matratze legt, wird nicht vergewaltigt. Wer sich freiwillig erobern lässt, zwingt die Eroberer nicht, Waffengewalt anzuwenden. Wir müssen euch leider mitteilen, dass wir uns nicht weiter freiwillig erobern lassen.

    Unglücklicherweise befinden sich bereits eine große Anzahl eurer Kolonisten in unseren Ländern. Wir sind uns bewusst, dass viele davon nicht wissen, dass sie als Kolonisten fungieren und – sicher zum Ärger der Rechtgläubigen unter euch – auch einfach nur ein bequemes Leben haben wollen und kein Interesse am Djihad haben. Das ist aber Euer Problem. Wir sehen keinen Grund, einen Dialog mit unwissenden Privatpersonen zu führen, die nicht merken, dass sie Schachfiguren bei unserer Eroberung sind. Leider ist es uns – aufgrund Eurer Pflicht zur Taqiyya – nicht möglich, die wirklich Friedfertigen von den frommen Lügnern zu unterscheiden, da wir nicht über die erforderlichen Gedankenlesefähigkeiten verfügen. Außerdem seht Ihr sicher auch ein, dass ein Dialog zwischen zwei großen Gruppierungen wie der Umma und dem Westen nicht geführt werden kann, in dem man Millionen von Einzelgesprächen mit verstreuten Individuen führt. Wir müssen diesen Dialog auf der Grundlage Eurer und unserer ideologischen Ausrichtung führen – mit denjenigen, die sie ernst nehmen und nicht mit laxen nicht organisierten Einzelpersonen.

    Was also sollen wir tun?

    Wir entnehmen aus den Äußerungen islamischer Organisationen und auch islamischer Einzelpersonen (und deren feindseligem Verhalten) in unserern Ländern, dass Moslems im Westen sich nicht wohlfühlen und uns nicht mögen. Das ist in Ordnung. Wir mögen sie auch nicht. Wir werden weiterhin das tun, was diese Personen als „Diskriminierung, Rassismus und Islamophobie“ an uns kritisieren, z.B. werden wir unsere Marotten beibehalten, Arbeitsplätze nach Qualifikation und nicht nach Religionsquote zu vergeben und darauf zu bestehen, dass unsere Gesetze eingehalten werden. Wir wissen, dass unsere Gesetze in euren Augen falsch sind, da sie der Scharia widersprechen – aber wir möchten sie dennoch behalten.

    Wir würden das sehr gerne friedlich lösen, aber notfalls können wir auch gemein werden. Wir sind nicht so nett, wie euch unsere so genannten „Gutmenschen“ leider lange vorgelogen haben. Wir gehören der gleichen Spezies wie Ihr an und wir können auch sehr hässliche Seiten an den Tag legen. Wir hoffen, dass Ihr diese Ehrlichkeit, die Ihr von uns leider bisher nicht gewohnt ward, zu schätzen wisst.

    Ebenfalls finden wir es nicht so gut, dass unsere Wirtschaften einerseits teuer für das Öl aus islamischen Ländern bezahlen und andererseits mit zunehmend drückenderen Steuern islamische Migranten, die wir für gar nichts brauchen, mittels Sozialleistungen durchfüttern. Unser Angebot: Wir zahlen weiterhin für das Öl, werfen aber die islamischen Sozialfälle sowie die kriminellen Moslems raus und stellen unsere Hilfszahlungen komplett ein. Wir sehen ein, dass die Anwesenheit vieler Moslems in Europa eurem Ziel (Ausbreitung des Islam) dienlich ist – aber sicher seht Ihr auch ein, dass es unserem Ziel (Verhinderung der Ausbreitung des Islam) nicht dienlich ist, sondern sich mehr und mehr als höchst kontraproduktiv dafür erweist.

    Wir würden vorschlagen, dass Ihr unsere Ausweisungen akzeptiert und dass wir uns im Gegenzug verpflichten, nicht zu versuchen, unsere lästigen Unterschichten – insbesondere unsere Neonazis – in die reichen Ölländer zu exportieren. Wir verpflichten uns ebenfalls, das Christentum nicht „mit dem Schwert“ bzw. moderner Hochtechnologie-Kriegsführung in euren Ländern zu verbreiten. Wir könnten das prinzipiell – wir haben es in Lateinamerika getan (und es war sehr hässlich). Wir möchten es aber heutzutage nicht mehr tun. Dass wir – wann immer wir den Eindruck gewinnen, Eure militärische Entwicklung könnte uns (einschließlich Israel) gefährlich werden – militärisch eingreifen, behalten wir uns davon unabhängig ausdrücklich vor.

    Des weiteren möchten wir keineswegs anfangen, einen „Schwanzvergleich“ eurer und unserer militärischen Möglichkeiten anzustellen. Wir empfinden es als unfein, derartiges auszusprechen oder gar mit Überlegenheit zu prahlen, das ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Dennoch werdet Ihr verstehen, dass wir diesbezüglich – selbstverständlich diskret – eine Bestandsaufnahme vornehmen und wir bitten euch, das eurerseits auch zu tun.

    Wir würden das alles sehr gerne ohne Krieg und Gewalt lösen und schlagen daher vor, dass Ihr euch eure Chancen, euer Ziel, das dem unseren diametral entgegengesetzt ist und über das wir nicht weiter diskutieren werden, militärisch/terroristisch oder durch Migration zu erreichen, genau ausrechnet. Wir erwarten eine klare Antwort, wie Ihr euch entschieden habt. Dann könnten wir das leidige Thema Islamisierung Europas um einige Jahrhunderte in die Zukunft verschieben, uns weitgehend aus dem Weg gehen ( da wir uns ja gegenseitig nicht mögen ) und uns um das Nötigste kümmern: Unseren Wunsch nach Öl und euren Wunsch nach unseren medizinischen und anderen reizvollen Errungenschaften zivilier Natur.

    Wir würden uns über eine ehrliche Antwort sehr freuen.

    Solltet Ihr es wider Erwarten bevorzugen, die Sache mit Gewalt gegen Personen zu lösen – das beinhaltet auch Israel, das Teil des Westens ist – sehen wir uns leider gezwungen, ebenfalls gewalttätig zu werden. Diesbezügliche jammernde Beschwerden eurerseits, Ihr wärd unsere Opfer, werden wir zur Kenntnis nehmen, aber weder glauben noch berücksichtigen. Wir sind auch bereit, Gewalt gegen bestimmte Sachen (Flaggen unserer Länder, Puppen unserer Regierungschefs und religiösen Autoritäten) hinzunehmen, da wir euch gerne ein Ventil für therapeutischen Aggressionsabbau lassen möchten. Wir sind keine Unmenschen. Beschädigte Botschaften und jegliche Gewalt gegen Menschen fassen wir in Zukunft als Kriegserklärung auf.

    herzlichst
    Euer Feind, der „Westen“

  12. #13 Valentino (27. Mrz 2010 10:33)

    RTL ist Bertelsmann und Bertelsmann ist LIZ MOHN. LIZ MOHN ist Busenfreundin unserer FDJ-Kanzlerin. Daß Merkel schwarz-grün favorisiert ist ja kein Geheimnis mehr.

  13. @1 -Thema WDR

    Dies bestätigt schon wieder das von Eva Herman Gesagte: Wie die Medien Stimmung und Meinung machen. Der WDR wird von pro NRW eine Abmahnung erhalten für diese Meldung „demonstriert die NPD gemeinsam mit pro NRW“. Sie wissen genau, daß das nicht zutrifft und schreiben es trotzdem. Die paar Euro, die sie für die Abmahnung zahlen müssen, sind für den WDR peanuts, dafür kann man gern und billig das Volk verhetzen.

  14. Da die meisten Kommentatoren hier vom eigentlichen Thema ablenken :
    Mein ganzer Respekt gehört Eva Herman.
    Eine ganz tolle Frau.
    Intelligent, attraktiv, mutig.

  15. #2 Eurabier (27. Mrz 2010 10:12)

    Nun sehen Sie doch endlich ein, dass das Mittelalter gegen unsere Zeit ein Paradies der Meinungsfreiheit war.

    Es gab in jener lichtvollen Epoche keine Scheiterhaufen für Meinungsdelikte, sondern nur für Verletzungen von Gebrauchsmusterschutz und geistiges Eigentum.

    Wer im Mittelalter eine antikatholische Position vertreten wollte, musste dies nur dazu sagen und durfte eben nicht so tun, als wäre er katholischer als der Papst. Dann konnte er jeden Unsinn vertreten. Das war keine Einschränkung der Meinungsfreiheit, sondern nur eine Verteidigung des Labels „katholisch“.

  16. Was ich nie so ganz verstanden hab. Wer hat eigentlich den Kerner angewiesen, die Herman aus der Sendung zu werfen? Und warum haben da Senta Berger und die Schreinemakers so bereitwillig mitgemacht?
    Oder ist das allein auf Kerners Mist gewachsen?
    Weiß das jemand?

  17. @#21 Exported_Biokartoffel

    Die zwei TV-Wracks Schreinemaker und Berger brauchen in ihrer danieder liegenden Karriere jede Form von Aufmerksamkeit. Kerner ist ein Stiefel lecker und bei Barth streiten sich die Gehirnzellen ums blanke überleben. Was hast Du erwartet?

  18. #13 Valentino; Vielleicht oder ganz bestimmt sogar, weil RTL Bertelsmann gehört und was die poltisch sind, dürfte bekannt sein.

    Und Bertelsmann ist ja einer dieser, wie es auf deutsch übersetzt heisst Denkpanzer.
    Alle diejenigen die Sowas betreiben sind links, meistens auch noch grün.
    Da kam heute in der Früh auch wieder was über Al Gore, der hält Amerikaweit Vorträge, die an Blödheit nicht zu überbieten sind und kassiert dafür vermutlich Millionen.

  19. Mit dem Tribunal an Eva Herman haben die Journalisten sich einen Bärendienst erwiesen.
    Vielleicht wird in 50 Jahren in den Büchern stehen: Durch die Schrecken des 3. Reichs, entwickelte sich eine Volkspsychose, die sich u. a. daran manifestierte, durch übergroße Angst und unreflektierter Moralvorstellungen, die dem Mainstream abweichende Ansichten als faschistoid zu diskredidieren. Andersdenkende wurden somit öffentlich zu Personen non grata stigamtisiert und dadurch in ihrer weiteren beruflichen Tätigkeit und ihrem sozialen Ansehen vernichtet.

    Vielleicht erkennt man dies erst nach einem größeren Abstand zu den Dingen.

    Wir müssen lernen, Tatsachen zu benennen. Das ist die Voraussetzung, vernünftig zu handeln.

    Arthur Schnitzler hat ganz richtig erkannt:

    Die reinigende Kraft der Wahrheit ist so groß, daß schon das Streben nach ihr ringsum eine bessere Luft verbreitet, die zerstörende Kraft der Lüge so furchtbar, daß schon die Neigung zu ihr die Atmosphäre vergiftet.

  20. Nachtrag zu OT 24#
    Wir haben eine Bitte an die Leser hier:
    Wenn jemand noch andere Beispiel weiß, von ÖR-Sendern in Europa
    dann Video-Links posten, dann können wir sie miteinfügen.
    Wir wären dafür sehr dankbar.

  21. #22 spoony69 (27. Mrz 2010 11:01)

    @#21 Exported_Biokartoffel

    Die zwei TV-Wracks Schreinemaker und Berger brauchen in ihrer danieder liegenden Karriere jede Form von Aufmerksamkeit. Kerner ist ein Stiefel lecker und bei Barth streiten sich die Gehirnzellen ums blanke überleben. Was hast Du erwartet?
    ————————–
    Aber wer hat die Anweisung gegeben, Herman so fertig zu machen?
    Gab es da überhaupt eine oder wollte sich nur dieser Kerner profilieren?
    So, wie das ablief, war das ja wohl alles vorher abgesprochen mit der Berger und der Schreinemakers und dem Barth.
    Schreinemakers könnte ja glatt Zwillingsschwester von der Roth sein, sie wurde ja durch ihre „Betroffenheitssendungen“ berühmt – ich konnte diese Sendungen + Schreinemakers daher nie ausstehen. Da hab ich mich immer mit ner Bekannten drüber gestritten, die diese so klasse fand. LOL
    Aber seit dieser Kerner-Sendung mit der Herman, hab ich auch nie wieder Kerner geschaut. Der war mir vorher zwar auch immer schon zu schleimig. Aber die Sendung war wirklich das Letzte, haben sich da aufgespielt wie das Jüngste Gericht über die Herman. Erst einladen und dann öffentlich hinrichten, also so was Hinterfotziges.
    Eva Herman hatte mir immer gut gefallen als Tagesschau-Sprecherin und in dieser Talk-Show, die sie zusammen mit Bettina Tiedjen gemacht hatte.

  22. Aus der Stiftung Bertelsmann kommen auch Süssmuth, Laschet und Co.

    Ausserdem, wissen viele auch nicht, war Bertelsmann für die Feldpost der Wehrmacht im 2. Weltkrieg zuständig und hat gut Geld verdient.

    War auch Bertelsmann am Holocaust beteiligt?

    So ähnlich ist das auch mit dem Hause Reemtsma,wo der Philip R., Veranstalter der unseligen Wehrmachtsausstellung, das auch feste mit den Nazis verbandelt waren.

    So schließt sich der Kreis. Unsere Sozialisten/Kommunisten/Bolschewisten haben ihr Handwerk gelernt und Geschichte wiederholt sich doch.

    War es seinerzeit der (national) SOZIALIST Hitler, so sind es heute die die National-Bolschewisten der 68er, die sich hauptsächlich in den Medien und Parteien austoben.

    Es sind Schwestern und Brüder im Geiste.

    Wir brauchen dringend eine neue bürgerlich-freiheitliche Partei, denn heute ist März 1933.

  23. Irgend etwas funtz nicht, jetzt hat sich die Nummerierung wieder verschoben in der Zwischenzeit. Also nochmals , wer Links weiß, wo ÖR-Sender in Europa linke Hetzte betreiben, bitte um Video-Link

  24. Kopp-Verlag…kein anderer Verlag würde Bücher von Frau Herman, Herrn Ulfkotte , usw. drucken.

    Dazu ist die politische Korrektheit und Feigheit hier in Deutschland einfach zu groß.

  25. #16 Wanderer   (27. Mrz 2010 10:42)  
    #13 Valentino (27. Mrz 2010 10:33)

    #13 Valentino (27. Mrz 2010 10:33)
    RTL ist Bertelsmann und Bertelsmann ist LIZ MOHN. LIZ MOHN ist Busenfreundin unserer FDJ-Kanzlerin. Daß Merkel schwarz-grün favorisiert ist ja kein Geheimnis mehr.

    Und Liz Mohn ist hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mitglieder_des_Club_of_Rome
    Mitglied

    Und mit diesem
    http://asjournal.zusas.uni-halle.de/attachment/d54eae1f853712e37717eea9dabdbfe1/f175d275463a083f36f40adbcebc29c7/bertelsmann+organigramm.gif
    Netzwerk werden wir ferngesteuert.

  26. Unabhängig davon, was man von Hermans Thesen halten mag – was sich damals abgespielt hat war ein Medienskandal ersten Ranges und lässt die Journaille in diesem Land in einem verdammt schlechten Licht erscheinen.
    Ich werde das Buch kaufen.
    Ja, es stimmt, was Herman schreibt, zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung tut sich ein Abgrund auf. An den Äußerungen eines Thilo Sarrazin z.B. nimmt außerhalb der Redaktionsstuben kaum jemand Anstoß. Die „vierte Gewalt“ schwingt sich zum Vormund der Bürger auf.

  27. Eva Hermann ist eine der Menschen ,die Rückgrad genug haben für ihre Überzeugung und Einstellung,die größten Unanehmlichkeiten,bis hin zu ihrer „Hinrichtung der Persönlichkeit“durch Regiemtreue,in´diesem Fall Politisch korrekte Halsabschneider,hinehmen.
    Sie steht damit auf einer Ebene,mit einer Sophie Scholl.
    Der Fehler Eva Hermanns ist, das es zu wenige von ihr gibt.

  28. #33 r2d2

    Solange die Medien merken,daß ihre Einschaltquoten hoch genug sind und sie noch genügend mit ihrem Dreck verdienen,werden sie von ihrer kommunistischen Arroganz nicht lassen.

    WIR hätten die Macht über sie,würden wir sie nur konsequent boykottieren,mit dem Internet wären die Möglichkeiten enorm,würde man sie nur ausschöpfen.

    Aber zu wenig Menschen in der DDR 2 können offenbar noch klar denken und handeln,zu lange schon dauert die linke Gehirnwäsche.
    Ein übler Trick ist es,den Menschen ständig Angst zu machen,vor dem bösen,bösen Netz,wo hinter jeder Ecke die Viren und Trojaner lauern,die Gauner und die „Unprofessionellen“,die „Populisten“ lauern.

    Es ist also kein Wunder,wenn sich viele Deutsche eher vor dem Netz fürchten und sich lieber weiter an ihre geistigen Sklavenhalter halten,an ihre Meinungs-FÜHRER !

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5837601b687.0.html

  29. #4 PI_GE_RE
    14uhr gehts los im Schloss Horst
    ich muss gleich auch los möchte noch ein wenig durch die Gegendemo schlendern

  30. Und die linke Kuh, Senta Berger, die sich bei dem Rauswurf von Eva Hermann so widerlich in Szene setzte, erhielt gestern am 26.03.2010 in Marl den Adolf-Grimme- Preis verliehen.

  31. #7 killerbee (27. Mrz 2010 10:24)

    2. Man bezahlt ein Paar Nazi Schauspieler mit bepinkelten Unterhosen und Schlangentattoo, die auf dem Parteitag “Sieg Heil” rufen und bringt ein Foto davon in der Bild Zeitung. Fall erledigt.

    Gelingt dies nicht, sucht man im Archiv nach einem beliebigen Bild mit Neonazis drauf und garniert den Bericht damit. Hatten wir ja schon in der „Bild“ und in der türkischen Presse.

  32. @#23 Du musst dich verabschieden vom Gedanken das es kluge Köpfe im TV gibt. Weder die Moderatoren noch die Gäste (Schauspieler, Musiker, Entertainer etc.) haben wirklich was in der Birne.
    Erschreckend ist das wenn du diese Leute mal privat triffst oder eine nicht abgesprochene Frage kommt. Da wird nur gestottert und nach ausflüchten gesucht. Oder es passiert mal etwas aussergewöhnliches, z.B. Randalierer vor einer Talkshow in der Jutta Speidel sich fast in die Hose machte!
    Als schönes Beispiel ist mir da auch Günther Pfitzmann in Erinnerung geblieben. Seine Rollen waren großartig gespielt, doch ohne seine auswendig gelernten Texte brachte der Mann keine zwei Sätze zusammen und das auch nur mit großen Pausen und laaaaangem nachdenken.

  33. #17 Wanderer (27. Mrz 2010 10:42)

    RTL ist Bertelsmann und Bertelsmann ist LIZ MOHN. LIZ MOHN ist Busenfreundin unserer FDJ-Kanzlerin. Daß Merkel schwarz-grün favorisiert ist ja kein Geheimnis mehr.

    Selbst dem dämlichen Spiegel ist mittlerweile aufgegangen, dass RTL Proletenfernsehen ist.
    Allerdings wehrt sich RTL dagegen, weil kein renommiertes Unternehmen in einem Proletensender Werbung machen will.

  34. Frau Hermans konservatives Menschenbild hat nichts mit Küche-Kinder-Koran zu tun.

    Sie hat genau das gemacht, was Frauen heute als Lebensideal präsentiert wird: Sie hat gut frisiert und gekleidet vor Fernsehkameras gestanden, sich mit Promis unterhalten und dabei viel Geld verdient.

    Wenn ausgerechnet so jemand sich hinstellt und erzählt, das ist alles hohler Mist, das Wertvollste im Leben sind stabile menschliche Beziehungen, Familie, Kinder, so ist das PR-mäßig ein Supergau.

    Die Frau von heute hat sich gefälligst zu „emanzipieren“, d.h. möglichst viel Geld zu verdienen und zu konsumieren. Das Menschenmachen ist was für Loser.

    Das ist eine „linke“ UND „rechte“ Forderung,

    Möglichst große, einheitliche Märkte, möglichst große Mobilität, möglichst großer Konkurrenzdruck … Was auch immer die ökonomischen Traumvorstellungen sind, es gibt immer „linke“ Forderungen, die schließlich genau auf dieses Ziel hinauslaufen. Siehe das Billionengeschäft mit dem Klima. Zufall? Wohl eher nicht.

    Ganz schwierige Frage:

    Wird die Welt von macht- und geldgierigen Milliardären beherrscht oder von bigotten Spießbürgern, Blockwarten, Bürokraten?

    Ganz einfach Antwort: Die Linken sind schuld. (Und schon diese Frage ist sowas von links!)

    Wer glaubt, Deutschland wäre ein sozialistischer Staat,
    aus Selbsthaß könnte jemand die Kraft für einen erfolgreichen politischen Kampf gewinnen,
    die „linken“ Bigotten wären weltweit die Strippenzieher hinter der Islamisierung,
    daß es eine islamartige Zweiteilung der Welt in gut und böse gibt, in einen gottgegebenen, reinen Kapitalismus und einen teuflischen Sozialismus,
    wer solche Ansichten vertritt, macht sich nur noch lächerlich.

  35. Frau Hermann war ja seinerzeit erstmal Opfer der „Emanzen“, da sie es gewagt hatte, Kritik an der Alt68er Vorstellung der Auflösung der Familien zu üben. Da war Alice Schwarzer an vorderster Front aktiv. Und wenn man sich in Deutschland als Deutsche/r (bei Kulturbereicherern ist das natürlich anders!)an den heiligen Kühen der 68er vergreift, zerreißt einen die versammelte Linksfaschisten-Schmierenjournaille in der Luft. Und schnell wird auch noch die Nazi-Keule rausgeholt. Wenn dann jemand wie Frau Hermann erledigt ist, fühlen sich Schwachköpfe, wie z.B. Herr Kerner sehr, sehr, sehr gut, da sie ja bewiesen haben welch mutige Menschen sie sind, da sie der bösen „Nazifrau“ Hermann die Meinung gesagt haben. Und alle, die öffentlich Frau Hermann verteufeln, sehen sich als mutige „Antifaschisten“ und merken gar nicht, daß sie faschistisch sind!

  36. Alice Schwarzer, Deutschlands Cheffeministin, organisierte eine heimliche Kampagne per E-Mail-Newsletter, in der sie ihre Emma-Abonnenten aufforderte, an die Tagesschau zu schreiben und meine Entlassung zu fordern.

    Mit den gleichen Methoden hat Alice Schwarzer in den 80ern gegen Männer gehetzt und agitiert, die sich gegen die Schwarzersche Emanzipation der Frau stellten.

    Ich habe die Schwarzer immer für eine fanatische Ideologin gehalten und dieser Vorfall um Eva Hermann bestätigt mich in meiner Annahme.

  37. In der Sendung, in der dieser Kerner es schaffte, Frau Hermann hinauszuwerfen, waren noch andere „Experten“. Wir erinnern uns an einen sog. Komiker (von eigenen Gnaden), dessen Humor man nur versteht, wenn man der Verblödung entgegengeht; an eine ewig grinsende Schauspielerin aus Bayern, die sich über etwas empörte, daß man ihr wohl vorher parat gelegt hatte, und die Steuerflüchtige aus Belgien! Den Staat beschei..n, aber über andere richten!
    Eine wahrhaft illustre Runde hochqualifizierter Moralisten!

  38. #40 deja-vu (27. Mrz 2010 12:20)
    Vertritt die Frau nicht genau die Standpunkte (Frauen an den Herd usw.), die wir im Islam kritisieren?

    Oh nein, weil Herman erlaubt den Frauen sich hinter den Herd zu stellen, wenn diese das freiwillig tun. Nur sind Hausfrauentum und die Mutterschaft geächtet. Heutzutage ist eine staatliche Erziehung der Kinder erwünscht. Deswegen reicht ja auch so selten das Gehalt, wenn nur einer in der Familie arbeitet.

  39. Habe gerade heute vom Kopp-Verlag den langen Werbebrief Eva Hermans für ihr Buch erhalten und interessiert gelesen. Leider ist der Kopp-Verlag etwas suspekt. Neben Herman und Ulfkotte verlegt Kopp Bücher mit aberwitzigen Verschwörungstheorien und allerlei Spökenkiekereien. Im Infoservice für „Eingeweihte“, dem Blättchen „Kopp aktuell“, schreibt u. a. Jürgen Elsässer (jener linksextreme Islamfreund, der u. a. begrüßte, dass „Ahmadinedschads Leute aufpassten“ und Teheraner Demonstranten in „Darkooms“ beförderten). Das Programm des Kopp-Verlags ist auch sehr antiamerikanisch.
    Obwohl Ulfkotte dort große Freiheiten zu genießen scheint, wirkt dieses Umfeld doch abfärbend unseriös.

  40. Mag ja sein das eine Eva Hermann Rückgrat besitzt, nur was hilft so etwas, wenn wie in ihrem Falle alle Leute die ansonsten „Ja richtig Frau Hermann, genauso ist es, weiter so! Sie haben meine vollste Zustimmung…“ skandieren, in den Moment wo sie als böse NaziDeutsche an den Pranger gestellt wird, den Mund nicht mehr aufbekommen und ihr Rückendeckung geben?

    Wäre es nicht endlich an der Zeit die Leichen der Anpranger in deren Keller zu suchen und Medienwirksam zu verbreiten?

    Ein J. B. Kerner hat da auch noch so einiges, es braucht eben nur den Mut der Veröffentlichung.

    Auch eine Senta Berger ist gar nicht so frei von dem, was sie immer so gerne in theatralischer Weise in die Kamera verkündet.

    Eine Alice Schwarzer greift auch mal zu „politisch unkorrekten“ Methoden um sich von nicht gleichdenkenden „Weibsvolk“ politisch zu entledigen.

    Alles in allen sind genau diese Leute die echten Faschisten mit ihren Stasi-/Nazihandeln und nicht unbedingt die Menschen, die sie in der Öffentlichkeit Gesellschaftlich hinrichten.

  41. #6 StephanieM (27. Mrz 2010 10:19) Martin Luther wurde damals für “vogelfrei” erklärt von der Katholischen Kirche….

    Wer die (volle) Wahrheit unverblümt ausspricht, wird fertiggemacht (mainstream medien, politker)

    Das ist die Konstante in der Weltgeschichte…

  42. Gläubige haben i.d.R kein fortpflanzungsschädliches Verhalten.

    Es reicht eben nicht,gegen die Massen von Kopftuchmädchen anzureden,man muss schon selber dagegenhalten,sonst nützt das ganze Geschrei nichts.Abtreibung,Egomanie.Scheidung-all das begünstigt diejenigen,die nicht der „Kultur des Todes“ (Papst Johannes Paul 2) verfallen sind.Wenn die Politiker/Wirtschaft euch zwingen, eure Kinder in sozialistische Kinderdeponien abzugeben,dann müsst ihr ihnen alle die rote Karte zeigen.Wählt sie ab und macht Druck,daß Leute an die Macht kommen,die den Menschen Wahlfreiheit in diesen Dingen lässt.Die Frauen,die sich ausschliesslich um ihre Kinder kümmern WOLLEN,nicht hinterfotzig benachteiligt werden.

    Weder könnnen sie aber die Leute sterilisieren,vertreiben oder ihnen die Lebensgrundlage streichen,wollen sie sie nicht alle auf der Strasse bei Massen-Demos oder als kriminelle Bettlerbanden haben.
    Die Deutschen müssen sich dieser Tatsache STELLEN,sie haben da KEINE Wahl mehr.Sie müssen den eigenen Geburtendschihad gegen sich selber beenden,sonst unterliegen sie dem muslimischen Geburtendschihad.Das ist alles ganz logisch,aber Logik ist ja bei Ideologen eher nicht zu erwarten.

  43. @38 joghurt

    Die Lügen wie Islam heißt Frieden, alles Fremde ist gut, Multikulti ist gut, alles was nicht Links ist ist Rechts usw., sind uns seit den 68ern mit der Mutterlich eingetrichtert worden.

    Die meinsten reagieren nur noch wie Automaten. Kommt irgend eine Meinung entgegen der Mainstreammeinung, läuft sofort das Notprogramm.
    Irgendwie muß das Weltbild korrigiert werden, wenn Moslems mal wieder eine Bombe haben hochgehen lassen. Dann wird von falschen Koranübersetzungen und Islamisten(die nix mit dem Islam zu tuen haben sollen) geredet.

    PI und seine Leserschaft sind Spiegel, die alles spiegeln egal ob hässlich oder schön.

    Deshalb liest Herr Edathy z.B. hier so aufmerksam mit. Er und seine Genossen haben sich so viel Mühe gegeben mit ihren Lügengeschichten. Das Kartenhaus droht zusammenzubrechen.
    Die Öffentlichkeit darf nicht informiert werden.
    Am besten das Internet verbieten lassen.

    In Deutschland ist die Todesstrafe -zum Glück- abgeschafft.
    Was bedeutet ein Todesurteil?
    Es bedeutet das deine Person und die Dinge für die du stehst aus der Welt geschafft wird.
    Die „Todesstrafe“ wird aber immer noch von Politikern angewendet mit dem Volksverhetzungsparagraphen und Rassismusvorwürf.
    Deine Person, die Meinung für die du stehst wird systemmatisch ausgelöscht.
    Du wirst gesellschaftlich und beruflich so geächtet, dass man dich für Tot erklären kann.

  44. @ HarryM & StephanieM

    Ja richtig: Im Mittelalter legte die katholische Kirche fest, was politisch korrekt war, heute machen es die Medien. Der einzige Unterschied zu damals ist, dass Abweichler verbrannt wurden, heute verlieren sie „nur“ ihre bürgerliche Existenz.

  45. #55 r2d2

    Weisst du warum ich kein Automat geworden bin ?

    Weil meine Eltern mich wirklich zu selbstständigem Denken erzogen haben.Weder haben sie sich geistig vom System vereinnahmen lassen,noch mich dazu aufgefordert mich diesbezüglich diesem bedingungslos auszuliefern.Du kannst als funktionierendes Teil des Systems nicht auch sein glaubwürdiger Kritiker sein.Du musst dir deine geistige Unabhängigkeit bewahren.

    Das System will Systemlinge,damit das System möglichst gut läuft.
    Begehren zu viele Systemlinge auf,ist das eine Gefahr für das System.Das System kann also gar kein Interesse haben,daß es zu viele Kritiker und wirklich selbstständig Denkende gibt.Gleichschaltung ist sehr viel günstiger für ein stabiles System.
    Darum ist ja der Sturz eines Systems von Innen her auch so schwierig.Das sieht man z.B am Iran.

  46. Ich finde wir sollten alle einmal kurz in die NPD, FPD, SED (heute: Linke) und was weiss ich noch alles, eintreten und dann wieder austreten.

    Vielleicht beendet das die Reflexartige Gegenkläfferei gegen Meinungsäusserungen von Mensche mit gesunden Menschenverstand. Die linksfaschistische Meinungsdiktatur unserer „Regierungselite und veröffentlichte Meinung“ ist doch unfähig zu argumentieren. Sie sucht Ihr Heil immer nur im diskreditieren desjenigen der seine Meinung äussert. Sei es nun ein Geert Wilders oder ein Sarazin oder so ein schon etwas militanter PI Kommentator.

    Und ich stelle mal die Behauptung auf: Würde Martin Luther erst heute leben, um seine Thesen an die Kirchenpforte zu nageln, dann würde es keine Reformation geben! (ist jetzt von Politik auf Religion etwas abgewichen, aber da sind wir doch ganz im islamischen Denken 🙂 )

  47. #30 Exported_Biokartoffel (27. Mrz 2010 11:28)

    Gebe ihnen da völlig Recht!Das war für mich ein Riesenskandal!Da wurde jemand gezielt fertig gemacht!Aber richtig verwundert hat mich das ganze nicht!

  48. @57 joghurt

    Richtig. Ich sehe gerade über livestream 100.000 Demonstranten vor dem Regierungsgebäude in Thailand.
    Die jetzige Regierung ist nicht per Wahlen an die Macht gekommen.
    Das Volk fordert Neuwahlen. Die jetzige Regierung weiß aber, dass sie Neuwahlen haushoch verlieren würde.
    Deshalb wird die Stimme des Volkes nicht gehört und weiter gemacht wie bisher.
    Das nennt sich Demokratie wie Edathy sie sich vorstellt.

  49. #52 Zuppler
    „Wäre es nicht endlich an der Zeit die Leichen der Anpranger in deren Keller zu suchen und Medienwirksam zu verbreiten?
    Ein J. B. Kerner hat da auch noch so einiges, es braucht eben nur den Mut der Veröffentlichung.“
    Genau so ist es. Als Gutmensch Kerner damals Frau Hermann zerlegt hat, hat er zum
    Beispiel ganz vergessen zu erwähnen, daß auch seine Ehefrau „nur“ Hausfrau ist und sich den ganzen Tag um die Kinder kümmert.
    Doch wer hatte damals Interesse daran Frau Hermann zu helfen? Auch diejenigen Journalisten, die vermeintlich zu Frau Hermann standen, haben fleißig mitgestrickt an dem Skandal nur Hermann in den Mittelpunkt zu stellen und nicht etwa die Herrschaften Reichsführer SS Kerner, Sturmbannführer Barth, Senta Eva Braun-Berger und Magda Goebbels-Schreinemakers.

  50. Ich unterstütze Eva Hermans Ansichten voll und ganz!
    Ich selbst bin auch der Meinung, dass Frauen sich wieder mehr und mehr auf die Familienrolle konzentrieren sollten.
    Die Zeiten wo Männer das Geld nach Hause brachten und Frauen sich um den Haushalt und den Nachwuchs kümmerten sind bei weitem „besser“ als das heutige linksbeeinflusste Gutmenschenleben dass viele Karierefrauen heute führen.

  51. Die christliche Gesellschaftslehre so wie sie in der Studienausgabe von Joseph Kardinal Höffner dargestellt wurde, behandelt ausser Ehe und Familie auch die Themen Arbeit und Beruf sowie Wirtschaft aus einer genuin katholischen Sicht.
    Würden diese Grundzüge beherzigt, dann hätten wir „nachhaltige“ Lebensverhältnisse statt eines langsamen Zerfalls unserer Gesellschaft (Wirtschaft, Familien,….).

    Kein Wunder, dass der in dieser Hinsicht intakte Islam sich anstellt Europa mit den Gebärmüttern zu erobern.

    WIR STOSSEN INZWISCHEN AN DIE GRENZEN DER FREIHEIT!

  52. #41 deja-vu (27. Mrz 2010 12:20)

    Vertritt die Frau nicht genau die Standpunkte (Frauen an den Herd usw.), die wir im Islam kritisieren?

    Genau das Gegenteil ist der Fall. deja-vu ist der Beweis für die Gehirnwäsche.

    Eva hat gesagt, daß eine Frau, welche Kinder erzieht und hinter dem Herd steht, geselschaftlich genauso angesehen sein sollte, wie die sog. Karrierefrau.

    Das ist aber nicht der Fall. Die sog. Emanzipation hat Frauen dauerhaft erniedrigt. Anstatt Befreiung hat sie ihr Arbeit gebracht. Anstatt Macht wurde sie machtlos usw.

    Heutzutage ist es für einen Mann leichter eine Frau zu verarschen, als früher. Für frauenverachtende Männer hat sich vieles „gebessert“. Für Frauen achtende Männer hat sich vieles verschlechtert.

    Für Kinder hat sich vieles verschlechtert, da Kinder vorrangig eine Familie brauchen, was wichtiger ist als Spielzeug.

  53. „#56 KDL (27. Mrz 2010 13:14) @ HarryM & StephanieM

    Ja richtig: Im Mittelalter legte die katholische Kirche fest, was politisch korrekt war, heute machen es die Medien. Der einzige Unterschied zu damals ist, dass Abweichler verbrannt wurden, heute verlieren sie “nur” ihre bürgerliche Existenz.“

    Was hier zählt, ist die Effizienz. Es geht darum, den Gegner auszuschalten. Früher war dazu sein physisches Auslöschen notwendig. Heute reicht es, ihm den Zugang zu den Massenmedien zu versperren, den die allermeisten von uns so wie so nicht haben. Da ist gut Meinungsfreiheit gewähren…
    Ansonsten brummt man dem Aufmüpfigen so viel Strafen per Gericht auf, bis er schweigt oder sich z.B. das Leben nimmt…
    Heute kann man einfach aufgrund der technischen Entwicklung (Waffen) großzügiger sein. Wenn das nicht funktioniert, gibt es noch andere Mittel.

  54. ich habe nach dem ich die sendung damals gesehen habe frau hermanns gleich geschrieben. eigentlich ist egal was sie angeblich gesagt oder geschrieben hat. denn in dieser sendung haben alle gesagt sie haben weder das buch gelesen noch waren sie auf der pressekonferenz! sie haben sich einfach alle nur dem pc wahn angebiedert, um die hexe zu steinigen.
    gerade ein herr kerner oder barth oder die bergerdie intellektuell total unterlegen sind schlagen blind mit der pc keule- das war einfach nur krank!

  55. #46 Keats (27. Mrz 2010 12:31)

    Frau Hermans konservatives Menschenbild hat nichts mit Küche-Kinder-Koran zu tun.

    Konservatives Menschenbild? Vor oder nach der dritten Ehe? Ne Marktlücke hat sie entdeckt. Nicht mehr und nicht weniger.

  56. 1. #2 Eurabier schreibt:
    „Im Mittelalter wurden mißliebige Geister auf dem Scheiterhaufen verbrannt, im WASG/PDS-Paradies “DDR” sperrten die LinksfaschistInnen Oppositionelle ins Gefängnis, in der Sowjetunion gar wurden die Opfer ins Arbeitslager dem Tod durch Arbeit ausgeliefert. Bei den rechtssozialistischen Nazi-VerbrecherInnen wartete das Konzentrationslager auf aufmüpfige Stimmen.“

    Die lösung heißt Sozialer Verachtungstod!
    „Da wir in einem zivilisierten Land leben, das keine Todesstrafe kennt, können wir sie nicht in Gaskammern führen, in die zu gehen sie ja freiwillig sich stets anbieten, weil sie angeblich ja nicht funktionieren sollen, wir können nur ihren sozialen Tod herbeiführen, den sozialen Verachtungstod bereiten, sie ächten, jeden erzählen was für „Menschen“ es sind. Jedes Posting von Taten der Deutschen hat die symbolische Funktion, ihnen ins Gesicht zu spucken.“
    Das hat uns martin blumentritt hervorragend beschrieben – und es wurde schon gegen viele, besondern nichtprominente angewendet.
    Man wendet hierbei die stasi-methoder der zersetzung an – und derjenige bekommt nie wieder eine beschäftigung und ist leider nicht etwa nur
    Theo Retisch
    erledigt!

    Auszüge aus der „RL 1/76″ des MfS der DDR:
    „Bewährte anzuwendende Formen der Zersetzung sind:
    -systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben; – die Verwendung anonymer oder pseudonymer Briefe, Telegramme, Telefonanrufe usw.; kompromittierender Fotos, z.B. von stattgefundenen oder vorgetäuschten Begegnungen;
    -systematischer Organisierung beruflicher und gesellschaftlicher Misserfolge zur Untergrabung des Selbstvertrauens einzelner Personen; – zielstrebige Untergrabung von Überzeugungen im Zusammenhang mit bestimmten Idealen, Vorbildern usw. und die Erzeugung von Zweifeln an der persönlichen Perspektive;
    – Erzeugung von Misstrauen und gegenseitigen Verdächtigungen innerhalb von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen; – Erzeugen bzw. Ausnutzen und Verstärken von Rivalitäten innerhalb von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen durch zielgerichtete Ausnutzung persönlicher Schwächen einzelner Mitglieder;
    – Beschäftigung von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen mit ihren internen Problemen mit dem Ziel der Einschränkung ihrer feindlich-negativen Handlungen.“

  57. #57 joghurt (27. Mrz 2010 13:14)

    Das System will Systemlinge,damit das System möglichst gut läuft.
    Begehren zu viele Systemlinge auf,ist das eine Gefahr für das System.Das System kann also gar kein Interesse haben,daß es zu viele Kritiker und wirklich selbstständig Denkende gibt.Gleichschaltung ist sehr viel günstiger für ein stabiles System.
    Darum ist ja der Sturz eines Systems von Innen her auch so schwierig.Das sieht man z.B am Iran.

    Hi…den Nagel aber voll auf den Kopf getroffen! 🙂

  58. Frohe Botschaft aus dem Iran !

    Während laue Taufscheinchristen in der DDR 2 Jesus den Rücken zukehren,weil sie mehr an die Medien glauben als an Ihn,geschieht das hier im Iran :

    In der iranischen Hauptstadt Teheran sind in den letzten Monaten einige Tausend Muslime Christen geworden. Sie versammeln sich illegal in Hauskirchengemeinden. Das teilte die im Exil in Frankfurt am Main lebende iranische Pastorin Mahim Mousapour am Rand der Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) am 26. März in Bonn idea mit.

    http://www.kath.net/detail.php?id=26151

  59. #63 Chi-Rho

    WIR STOSSEN INZWISCHEN AN DIE GRENZEN DER FREIHEIT!

    Es zeigt sich,daß eine völlig entfesselte Narrenfreiheit äusserst destruktiv ist für diejenigen,die ihr anhängen.

    Konstruktiv kann Freiheit jedoch nur sein,wenn sie sich NICHT GEGEN DAS LEBEN SELBER RICHTET.

    Wenn die Deutschen ausreichend dezimiert ,-sich selber dezimiert haben-,nützen ihnen ihre eigenen „Freiheiten“ auch nichts mehr.Denn dann werden andere kommen,die sich nicht selber dezimiert haben,sie dominieren und sich als neue Mehrheit die Freiheit nehmen,ihnen ihre bisherigen „Freiheiten“ weg zu nehmen.Dann ist aber Schluss mit dem Heidenspass.

    Das Problem ist,daß der Sinn wahrer Freiheit von den LINKEN pervertiert worden ist.

    Sie erzählen euch nämlich im Grunde nur,daß der eigene Suizid/Abtreibung/Volkstod (Deutschland verrecke) erlaubt sei,da er ja auch „frei“ von euch gewählt sei.Das ist auch der Grund,warum Linksfaschisten die härtesten Verfechter der Abtreibungsgewalt sind und Lebensschützer massiv beleidigen und sogar angreifen.Sie wollen nämlich,daß Deutschland verreckt,daß dieses Deutschland stirbt.
    Sie sagen euch,daß der deutsche Volkstod also im Grunde nichts weiter sei als ein FREI-williger FREI-Tod.Sie zählen als darauf daß ihr auf ihre perverse Freiheitslüge hereinfallt,die euch allen den Tod bringt und früher oder später euer Land kosten wird.

  60. Naja der Witz ist ja auch, man braucht sich nur die aktuellen Werbungen mit J.B. Kerner und K. Pilawa anschauen – reinste Nazipropagandawerbung. Es geht dabei nicht so sehr um das Produkt, sondern wie die Werbung aufgebaut ist und die Kunden erreichen soll.

    „Wir sind die Herrenmenschen mit einer Mission, mit einen Statement und seht, alle machen nun mit, da wir ihrer Führer sind. Selbst unsere Familie ist uns hörig!“ – ja ja – Werbung sagt schon viel über den psychologischen Zustand seiner Darsteller aus XD.

  61. Ich gönne es ihr, wenn sie es schafft mit dem Buch ihre weitere Existenz zu sichern. Ein Kauf entspricht somit auch einer Spende für freie Meinungsäußerung und scheinbarer politischer Inkorrektheit.

  62. Die Wahrheit ist echte Freiheit.

    Die Wahrheit wird euch frei machen.

    Schöne Worte sind nicht wahr,wahre Worte nicht schön.

    Deshalb sage ich euch : Ich,ihr,wir alle haben Schuld und müssen das Ruder jetzt herumreissen.Wir haben uns vom gutmenschlichen Konsensgequatsche einlullen lassen : Alles wird gut.Hört auf die Menschen,die euch konstruktiv kritisieren WEIL sie es gut mit euch meinen.Im Gegensatz zu destruktiver Kritik,die dich vernichten will, fördert konstruktive Kritik einen selber.

    Wir wissen,daß dieses einschläfernde „Alles wird gut“ Gequatsche tödlich ist.

    Nichts wird gut werden,wenn wir uns nicht SELBER darum kümmern,daß es das wirklich wird.

  63. #17 Wanderer (27. Mrz 2010 10:42)

    Der Sender „RTL“ hatte schon eine interne SPD Mafia, als er noch zur luxemburgischen CLT gehörte. Diese ist betriebsintern gewachsen- Namen werde ich keine nennen, persönlich kenne ich das Trüppchen allerdings!!
    Dass die „Privaten“ von Rundfunkrat und ähnlichen linken Institutionen gegängelt werden steht allerdings ausser Frage!!
    Deutschen Zipfelmützen steht dank Josef Goebbels nun mal kein freier Rundfunk zu (sie könnten auch garnichts damit anfangen).
    Rundfunk ist halt als Propagandainstrument von Goebbels geschaffen worden, und dabei blieb es bis heute.
    Gruss

  64. #20 cafe-racer (27. Mrz 2010 10:46)
    >#20 cafe-racer (27. Mrz 2010 10:46)
    Da die meisten Kommentatoren hier vom eigentlichen Thema ablenken :
    Mein ganzer Respekt gehört Eva Herman.
    Eine ganz tolle Frau.
    Intelligent, attraktiv, mutig.<
    ………..

    Zu Deinem Post meine volle Zustimmung!!!
    Phantastische Ex- Kollegin, hätte das Öffentlich Unrechtliche bloss mehr davon,
    aber das würde ja das System sprengen..(siehe Goebbels)
    Gruss

  65. #42 karlmartell (27. Mrz 2010 12:22)

    >Und die linke Kuh, Senta Berger, die sich bei dem Rauswurf von Eva Hermann so widerlich in Szene setzte, erhielt gestern am 26.03.2010 in Marl den Adolf-Grimme- Preis verliehen.<
    ………….
    @ Hallo,
    der Grimme- Preis ist eine "interne"
    Veranstaltung der GEZ- Reichsrundfunkanstalten!
    Adolf(!) Grimme war der erste Intendant des nordwestdeutschen Rundfunks. Also nichts anderes als eine lächerliche Selbstbeweihräucherung der Erben des Dr. Josef Goebbels (man sieht den Wert derselben auch an der neuen Preisträgerin S. Berger)
    Gruss
    PS:
    und die verblödete deutsche Zipfelmütze bezahlt den Schwachsinn- mit ihren Zwangsgebühren
    Gruss

  66. Es wird langsam Zeit, mal die wirkliche Wahrheit unters Volk zu bringen.
    Warum wird jemand für eine völlig harmlose Meinung derart niedergemacht? Man sollte also darüber nachdenken, welches Interesse dahinterstecken könnte, diese Meinung zu unterdrücken. Wer hat also ein Interesse daran, daß möglichst viele Frauen einen Beruf erlernen und sich auf Stellen bewerben?
    Es ist ganz einfach das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Wenn sich viele Leute auf Stellen bewerben, können Löhne und Gehälter gedrückt werden. Und die sind in den letzten Jahrzehnten drastisch gesunken. Früher war es mal eine Selbstverständlichkeit, daß der Mann genug verdient, um seine Familie zu ernähren. Heute arbeiten zwei für den Lohn von einem!
    Wenn sich also genug Frauen dazu entschließen, keinen Beruf zu lernen, sondern sich um Haushalt und Kinder zu kümmern, wäre die Industrie gezwungen, wieder höhere Löhne zu zahlen.
    Wer in den letzten Jahrzehnten die Politik beherrscht, braucht hier wohl nicht erwähnt zu werden.

  67. Gratulation zur Aufdeckung der politischen Machenschaften der sog.“Korrekten“ im Fall „Eva Herman“.
    Eine ähnliche Affaire war diejenige von Martin Hohmann, dem es ebenfalls wenig half, daß die langsam arbeitende Justiz an seinem Verhalten nichts auszusetzen hatte.
    Hohmans „Kollateralschaden“ Johannes Rogalla von Bieberstein hat für die überarbeitete Neuausgabe seines inkriminierten Buches „‚Jüdischer Bolschewismus‘. Mythos und Realität“ (Graz: Ares Verlag 2010, 24,90) ein Vorwort geschrieben. Es belegt, daß die linksradikale Antifa als teilweise bezahlte „linke SA“ den „Korrekten“ bei der Verfolgung von Dissidenten beispringt.

  68. Seit jeher ist die Wahrheit ein besonderes Gut. Vor Jahrhunderten wurden die Ketzer verbrannt. Heute nun werden sie verbannt.

    Fragt sich nur, was menschlicher ist, Verbrennung oder Verbannung. Verbrennung war ein damals schnelles Ende. Ich bin einer der Verbannten. Ich faende es humanere, wenn sie mich verbrannt haetten.

  69. Wo immer man hinschaut, die Wahrheit ist dem Geld verfallen.
    Dort wo Geld nicht ausreicht, um die Wahrheit zu beerdigen, erledigt Ignoranz, Propaganda und ein kurzes Gedächtnis die Arbeit.

  70. #74 joghurt (27. Mrz 2010 16:50)

    >#72 Zuppler

    Kerner taugt maximal für einen Müsli-Riegel.
    Das wars aber dann auch schon.

    Wer nix wird,wird Journalist.

    http://www.horizont.net/kreation/tv/pages/protected/show.php?id=2473&lt;
    …………

    Hä????????????????

    Gruss vom
    Yogi.Baer

    PS: Es soll auch derer Gute (Journalisten)geben.
    Zum Beispiel die Dame, die das hier diskutierte Buch schrieb. (und der man bewusst so übel mitspielte, nachdem man feststellte, dass sie diesem System gefährlich werden konnte)

  71. #1 WahrerSozialDemokrat (27. Mrz 2010 10:11)

    Wir wissen beide, wer der Vater der jetzigen Berichterstattung in Deutschland ist: Joseph Goebbels. Nicht unsere Naturwissentschaftler haben nach dem Krieg Diktaturen, wie die Sowjetunion, gefestigt. Es war die Übernahme des Systems des Propagandaministeriums unter Goebbels.

    Gib einem Deutschen einen Volksempfänger und du brauchst keine Waffe mehr, um Aufstände nieder zu schlagen. Du kannst die verblödete Masse sogar als Waffe gegen andere nutzen.

    Kleine schmierige Büttel, wie Johannes B. Kerner, gibt es in unserer Goebbels 2.0-Landschaft genug.

    Übrigens der Link zu Deinem Namen gefällt mir.

  72. Ich bin nicht sicher ob Eva Herman folgendes übersehen oder lange vorher gewusst hat:

    Wer sich bei uns auf den Marktplatz stellt und lauthals verkündet
    „Ich bin schwul und das ist gut so!“
    Der wird mindestens OB , und dies nicht nur in der Provinz.

    Wer aber nicht bereit und in der Lage ist mit derlei „Vorzügen“ in der Öffentlichkeit aufzuwarten, der kann nur das werden und bleiben, was er ohnedies schon ist, nämlich ehrlich und anständig!

  73. Ich interpretiere mal
    #70 joghurt ein wenig anders:

    „Während laue Taufscheinchristen in der DDR 2 Jesus den Rücken zukehren,weil sie mehr an die Medien glauben als an Ihn…..setzen sie sich nicht für ihre glaubensbrüder ein, sondern führen einen kampf gegen rechts:

    Gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremem haben im brandenburgischen Neuruppin rund 2000 Menschen demonstriert. Unter den Teilnehmern waren auch Brandenburgs Landtagspräsident Gunter Fritsch (SPD), Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) und der Berliner Landesbischof Markus Dröge.

    , schrieb die berliner mopo.
    Nicht mal
    Theo Retisch
    würde so ein schwarzkittel auch nur einen demo-schritt gegen die christenverfolgung tun.

  74. Heiner Geissler “ Was Jesus heute sagen würde“!

    Bestimmt nicht das, was Heiner dort schrieb.

    Dem Bischof Dröge würde er eine braune Sosse über den schwarzen Talar schütten.

    Wie war das denn mit dem Suizid des Enke?

    Margot Kässmann gestaltete den „Event“ im Stadion. Die Beerdigung feierte ein gewöhnlicher katholischer Geistlicher.

    Das ist für mich der wesentliche Unterschied zwischen evangelisch-lutherisch und katholisch.

    Ich war vier Jahre in einer katholischen Heimschule von Brüdern eines französischen Ordens. Dort wurde der Glaube „praktiziert“.

    Danach war ich drei Jahre auf einer evangelischen Internatsschule. Dort wurde der Glaube „gelehrt“.

    Was ist mein Fazit? Suche die „Wahrheit“ und verhelfe ihr zu ihrem Recht! Praktiziere Liebe!

    Davon sind Leute wie Heiner Geissler, Küng, Kässmann und viele derer Gleichgesinnte weit entfernt. Was die treibt, ist Politik.

  75. Zitat: (aus dem Buch/Buchbeschreibung)

    Der Höhepunkt der konzertierten Medienaktion war am 9. Oktober 2007 erreicht, als der ZDF-Moderator Johannes B. Kerner mich in seine Talksendung einlud und sich in den Reigen derjenigen einreihte, die mich öffentlich mit ständigen Vorhaltungen angeblicher nationalsozialistischer Bezüge in meinen Äußerungen diskreditierte.

    Man setzte mir prominente Gäste wie Margarethe Schreinemakers, Senta Berger und Mario Barth an die Seite, aber – wie sich zeigen sollte – eigentlich in Opposition. Viele Details, die unmittelbar vor der Sendung geschahen, hätten mich warnen müssen. Aber meine Vorstellungskraft reichte damals nicht aus, mir einen in der Fernsehgeschichte bislang nicht erreichten, öffentlichen Hinrichtungsprozess vorzustellen, der mit einem Eklat endete, als ich von »Bruder Johannes« vor laufenden Kameras aus der Sendung geworfen wurde.

    Diese weitere Verunglimpfung ging vielen Zuschauern dann aber offensichtlich doch deutlich zu weit. Auch wenn die meisten Medien sich politisch korrekt hinter Kerner stellten, reagierten die Menschen im Lande jetzt empört. Hunderttausende beschwerten sich, Millionen haben inzwischen vor dem Fernseher oder im Internet** die Kerner-Sendung angesehen und sind nach über zweieinhalb Jahren immer noch wütend. Fazit: Der mündige Bürger steht auf!

    Dazu** ein Hinweis in eigener Sache.
    Noch in der Nacht vom 09. auf den 10 Oktober 2007 habe ich die entscheidenen Teile der Kerner Sendung ins web gestellt. (in 2 technisch unterschiedlichen, aber inhaltlich gleichen Versionen)

    aktuelle Abrufe:

    Eva Herman bei Kerner – Teil 2 bis zum „Rauswurf“
    385.367 Aufrufe

    Eva Herman bei Kerner – Die Einleitung zum „Rauswurf“
    226.247 Aufrufe
    beide am 09.10.2007

    und als mpg:
    beide am 10.10.2007
    MPG VERSION Eva Herman bei Kerner – Teil 1 „Vorlauf“
    122.994 Aufrufe

    MPG VERSION Eva Herman bei Kerner – Teil 2 „Rauswurf“
    96.210 Aufrufe

    Am 11.10.2007 war meine Tube Seite WELTWEIT auf Platz 8 gewesen, in Sachen Nachrichten und Politik. Und das mit nur 2 Hinweisen hier auf PI und bei Kewil.Es waren mehrere 10.000 Abrufe alleine am 10/11.10.2007

    Gutr das es das www gibt denn sonst hätten die MSM*** bereits die völlige Kontrolle der Hirne.
    Und das ist dann die besagte Gleichschaltung***.

  76. Ich war gestern zu einer Tagung. Dort ging es um die Folgen von Energieausfällen. Es war auch ein Vertreter eines Energielieferanten dabei. Dieser hatte eine große Werbekampagne angelegt. Einem linksgrünen Journalisten war das wohl zu viel. Hier könnt ihr sehen, was dieser Schmierfink daraus machte:

    http://www.lach-mal.net/von-lueneburg-nach-auschwitz/

  77. Die Leidenszeit unseres Herrn beginnt,Palmsonntag.

    Die Welt beginnt sich zu verdunkeln und der Teufel erhebt sich, um den entscheidenden Schlag gegen die Liebe,die Gott ist, zu führen.
    Bald schon wird er die Herzen verfinstert haben und die Gedanken der Menschen verblenden,auf dass sie blind werden und hasserfüllt ins Unglück stürzen,denn das will er,den Menschen als Ebenbild Gottes ins Unglück stürzen,Gott damit selber im Innersten treffen.Er greift Gott selbst über dessen Geschöpfe an,verursacht damit Leid,Tod und Sünde.An diesen Dingen soll der Mensch irre werden an Gott selbst.

    http://farm4.static.flickr.com/3096/2535834389_2e9a3005a0.jpg

  78. Heiner Geissler ” Was Jesus heute sagen würde”!

    Schon der Buchtitel ist eine an Größenwahn heranreichende Aussage.

    Was Jesus heute sagen würde,weiss auch ein Herr Geissler nicht.

  79. Es ist lange an der Zeit die von den Zeitungs
    und Medienkonzernen verdummten Leser wieder
    zu eigenständig demokratischen Lesern zu
    machen.

    Eine höhere Mehrwertsteuer auf Pressedruckerzeugnisse würde dem Staat und auch der Demokratie helfen Pressemonopole zu brechen .

    Im Zeitalter des Internet sollten die Weichen
    endlich umgestellt werden eine einseitige
    propagandistische Meinungsbildung in Deutschland zu erschweren .

  80. #14 joghurt (27. Mrz 2010 10:35)

    Das war richtig gut, was da die Wut rausgelassen hat.

    Ich kann jedem Punkt der Aussage nur zustimmen!

  81. #17 Wanderer (27. Mrz 2010 10:42)

    Eine wirklich interessante Information, die ich für sehr wesentlich halte. Wenn man in Wikipedia des Lebenslauf der gelernten Zahnarzthelferin liest, muss man zu dem Schluss kommen, dass sie sich gnadenlos hoch —elt hat.

    Wir haben auch in der deutschen Politik ehemalige Zahnarzthelferinnen.

Comments are closed.