Drei verfeindete libanesische Großfamilien, die wahrscheinlich vom Staat durchgefüttert werden und sicher „Asyl“ genießen, lieferten sich gestern eine 20 stündige Straßenschlacht mit Baseballschlägern und Macheten. Offenbar ging es um die Vormachtstellung bei kriminellen Geschäften. Ein Autofahrer wurde gestoppt, aus dem Wagen gezerrt und zusammengeschlagen.

Die BZ schreibt:

Dutzende Mitglieder dreier verfeindeter, kurdisch-libanesischer Großfamilien lieferten sich von Donnerstag- bis Freitagmorgen erbitterte und zum Teil blutige Auseinandersetzungen. Es begann mit einem Schuss vor der Diskothek „Matrix“ in Friedrichshain am Donnerstag um 6.30 Uhr. Ein 22-Jähriger wurde bei dem Streit ins Bein getroffen, die Kugel blieb im Oberschenkel stecken. Das Opfer wurde nur ambulant im Krankenhaus behandelt. Worum es ging? Kein Beteiligter redet. Die Polizei vermutet Auseinandersetzungen innerhalb der kriminellen Türsteherszene.

In der Emser Straße in Neukölln geriet um 22 Uhr ein 39-Jähriger mit einem Unbekannten in Streit. Wenig später schlugen etwa 15 Männer aufeinander ein, ein 38-Jähriger wurde mit dem Messer in den Arm gestochen. Um 23.15 Uhr ging der vorangegangene Streit in der Thomasstraße weiter. 15 Männer stoppten einen Golf. Schlugen mit Baseballschlägern auf das Auto ein, zerrten den Fahrer auf die Straße und verprügelten ihn. Das 31-jährige Opfer kam verletzt ins Krankenhaus. Hintergründe sind auch hier unklar, alle Vernommenen schweigen. Um 2.20 Uhr am Freitag kamen Polizisten dazu, als etwa 30 Männer zweier Großfamilien mit Baseballschlägern und Macheten aufeinander losgingen. Nur ein Mann (30) wurde verletzt. Die Polizei nahm zwei Schläger (18 und 30) fest. Später auch noch den Vater des 18-Jährigen, der seinen Sohn befreien wollte.

Erst nach 20 Stunden kehrte wieder Ruhe ein im Neuköllner Kiez.

„Wir können auf kein Talent verzichten.“ (Angela Merkel)

„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

„Das muessen wir aushalten“ (Marie-Luiese Beck, Gruene)

image_pdfimage_print

 

145 KOMMENTARE

  1. So einfach ist das mit der Politik!

    Der Sohn fragt:

    „Papi, was ist eigentlich Politik?“

    Erklärt der Vater:

    „Das ist ganz einfach … sieh mal … Ich bringe das Geld nach Hause,…also bin ich der KAPITALISMUS. Deine Mutter verwaltet das Geld…., also ist sie die REGIERUNG. Der Opa passt auf, dass hier alles seine Ordnung hat…, also ist er die GEWERKSCHAFT.
    Unser Dienstmädchen ist die ARBEITERKLASSE. Wir alle haben nur eines im Sinn…, nämlich dein Wohlergehen. Folglich bist Du das VOLK. Und Dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die ZUKUNFT.
    Hast du das verstanden, mein Sohn?“

    Der Kleine überlegt und bittet seinen Vater, dass er erst noch eine Nacht darüber schlafen möchte …Nachts wird der Junge wach, weil sein kleiner Bruder in die Windel gemacht hat und furchtbar brüllt. Da er nicht weiß, was er machen soll geht er ins Schlafzimmer der Eltern. Da liegt aber nur seine Mutter und die schläft so fest dass er sie nicht wecken kann. So geht er in das Zimmer des Dienstmädchens, wo der Vater sich gerade mit derselben vergnügt, während der Opa durch das Fenster unauffällig zuschaut. Alle sind so beschäftigt, dass sie nicht mitbekommen dass der Junge vor ihrem Bett steht. Also beschließt der Junge, wieder schlafen zu gehen.

    Am nächsten Morgen fragt der Vater seinen Sohn ob er nun mit eigenen Worten erklären kann, was Politik ist:

    „Ja“, antwortet der Sohn….,“der KAPITALISMUS missbraucht die ARBEITERKLASSE und die GEWERKSCHAFT schaut zu, während die REGIERUNG schläft. Das VOLK wird vollkommen ignoriert und die ZUKUNFT liegt in der Scheiße.

    DAS IST POLITIK!“

    NOCH FRAGEN?

  2. Och wie nett, gleich um die Ecke. Und dann doch tatsächlich drei Festnahmen… ich hoffe, die wurden gleich wieder per Polizei-Kuschel-Taxi nach Hause kutschiert, nachher gibt´s noch Ärger.

  3. Ich denke mal die Krankenkasse fragt die Patienten nach dem Grund der Verletzungen und versucht sich die Behandlungskosten vom Verursacher zurück zu holen.

    Jedenfalls wird das bei Kartoffeln immer so gemacht….

  4. Die eigentliche Schuld liegt aber beim Autofahrer. Er hätte aus Respekt diese Gegend meiden müssen.

  5. Deutschland wird mit kriminellem, orientalischem Pack überfrachtet. Dagegen darfst Du als deutsche Nazikartoffel aus Gutmenschensicht nichts sagen, denn Hitler hat Deine Extistenzberechtigung verwirkt. Selbst wenn Du zusammengeschlagen wirst, in krimineller Umgebung versinkst, orientalische Kultur hier sich wie ein Flächenbrand ausbreitet – Du deutscher Nazi hast die Fresse zu halten. Das ist Deine Erbschuld von Hitler.

  6. @ #1 meinemeinung

    MUHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!

    selten so gelacht in letzter Zeit, der ist wirklich gut (und ich auch, dass ich über soviel Wahrheit noch herzlich lachen kann)

  7. Welch ein Irrsinn !

    3 junge deutsche Soldaten müüsen ihr Leben lassen,weil „unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt werden muß“.
    Gleichzeitig können in Berlin,der Hauptstadt der DDR (Deutsche Dekadente Republik) hochkriminelle arabisch-kurdische Großfamilien ihre Fehden auf offener Straße austragen,können schalten und walten,wie sie wollen und die Polizei ist „machtlos“.

    Wann fangen wir endlich an, unsere eigene Freiheit hier in Deutschland zu verteidigen ?

  8. Was macht denn Gennaro Gattuso in Berlin oder wo habt ihr das Bild her?

    PI: Schon mal was von Symbolbildern gehört?

  9. Von mir aus kann sich dieses Gesocks zehn mal täglich gegenseitig mit dem Knüppel auf die Birne hauen…

    Trifft ja keine Falschen.

    Gruss

    Lindener

  10. Das Asylgesetz gehört abgeschafft. Den massenhaften Missbrauch sieht man täglich auf unseren Straßen. So genannte politisch Verfolgte haben nichts besseres zu tun als uns mit Kriminalität zu beglücken, weil sie genau wissen, dass Deutschland sie nicht abschiebt und bei Verbrechen immer ein Auge zugedrückt wird, weil die Gefängnisse voll sind. Und wer immer noch meint die etablierten Parteien wählen zu müssen hat im Falle der kulturellen Bereicherung mittels Baseballschlägern und Messer auch kein Mitleid verdient. Erst eine starke demokratische Rechte kann für Veränderungen sorgen. Selbst dann ,wenn sie erst noch erwachsen werden muss. Aber vielleicht treten bei erfolgreichen Wahlkämpfen der Rechten auch Politiker aus den großen Parteien über.

  11. Dieser Talentpool ist für die Zukunft dieses Landes unabdingbar. Ja es ist sinnvoll, millionen der eigenen Kinder und damit die eigene Kultur abzuschlachten, um statt dessen millionen der islamischen Friedensaktivisten und ihren liebenswürdigen Großfamilien ein Leben und Zukunftsaussichten in unvergleichlichen und von anderen finanzierten Luxus sowie gewalttätigen Machtausübung und -Ausbau zu ermöglichen.

  12. Solange sie sich gegenseitig massakrieren, würde ich Ihnen sogar noch die Waffen vom Hartz 4 bezahlen!

  13. Zur selben Zeit wird am Hindukusch eine Bundeswehreinheit 8 Stunden in ein Gefecht mit mohammedanischen TerroristInnen verwickelt, die Politik schaut feige weg!

    Für die Soldaten ist kein Geld da, rot-grün hat sie mit mangelnder Ausrüstung in den Tod geschickt und die Berliner Rütli-Borats kosten natürlich auch Hartz IV und Krankenasse und und und!

    Lasst uns würdevoll in den bakrott gehen, kein illegaler Mensch ist schließlich illegal!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  14. “Wir können auf kein Talent verzichten.”

    Leute, regt euch nicht auf… klar, es ist die ein oder andere Niete unter den Bereicherern dabei, aber dafür werden wir alle 50 Jahre reichlich mit wenigstens einem Talent beschenkt!

    Gülcan Urul hat als erste türkischstämmige Optikerin NordrheinWestfalens ihre Meisterprüfung abgelegt und einige Zeit später ihre eigene Firma in einem Dortmunder multi-kulti-Stadtteil gegründet… Alleinstellungsmerkmal „Interkulturelle Kompetenz“

    http://www.wdr.de/tv/cosmotv/sendungsbeitraege/2010/0321/21_optikerin.jsp

    das Warten hat sich gelohnt…

  15. Ein christlicher Feiertag in Deutschland…

    Immer noch besser, als eine türkische Hochzeitsgesellschaft, die am Ostersonntag hupend und grölend durch eine Kleinstadt „fährt“ uns alle an diesem Glück „teilhaben“ lässt!
    Gab es bei uns letztes Jahr.

  16. #7 RadikalDemokrat (03. Apr 2010 13:17)

    Das Du das nur auf Hitlerdeutschland beziehst ist sachlich falsch. Oder was meinst Du was Hitlerdeutschland mit anderen europäischen Staaten zu tun hat? Da sind die Zustände z.T. noch schlimmer. Schaue mal nach Holland, Belgien, Frankreich und nach England. Der verlorenen Weltkrieg hat mit der Islamisierung Europas nichts zu tun. Es ist die EU Diktatur in Brüssel die Eurabia plant. Wir sind nur die Schachfiguren für die Bonzen aus Politik, Gewerkschaften und raffgieriger Großkonzerne.

  17. Und bei der nächsten Wahl wählen die Berliner den Rot/Rot und Wowereit wird Bürgermeister. Die Berliner haben es nicht besser verdient.

  18. Wird ArbeiterführerIn Jürgen Rüttgers an Arbeitern oder an orientalischen TransferleistungsempfängerInnen sparen, sollte er im Mai das Kalifat Al-Laschet (1945 – 2008 NRW) weiter regieren?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,687161,00.html

    Schluss mit der Schuldenmacherei: Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Rüttgers hat für den Fall seiner Wiederwahl harte Einsparungen angekündigt. In zehn Jahren soll es keine Neuverschuldung mehr geben. Herausforderin Kraft erklärt die NRW-Wahl zur Abstimmung über Schwarz-Gelb.

    Hamburg – Knapp einen Monat vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen verspricht Jürgen Rüttgers einen harten Sparkurs – falls er Landeschef bleibt. „Alle Subventionen müssen auf den Prüfstand“, sagte der CDU-Politiker in einem Gespräch mit der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ laut Vorabmeldung. Eine ganze Reihe von Programmen und Fördermaßnahmen müssten eingefroren werden, für Bildung und Forschung solle allerdings weiterhin viel Geld ausgeben werden.

    Mit den Einsparungen wolle er innerhalb von zehn Jahren das Ziel erreichen, der nächsten Generation keine neuen Schulden mehr zu hinterlassen, so Rüttgers weiter. Einzelheiten nannte er nicht.

    Seine Herausforderin, die stellvertretende SPD-Vorsitzende Hannelore Kraft, macht die Wahl zur Abstimmung über die großen Reformprogramme der Bundesregierung in den Bereichen Gesundheit und Steuern. „Wir sagen den Bürgern: Ihr könnt mit eurer Wahlentscheidung in NRW die Umsetzung des unsozialen Koalitionsvertrags von Schwarz-Gelb verhindern. Wenn künftig wieder die SPD in NRW regiert, wird es weder die Steuersenkungen für Top-Verdiener noch die unsolidarische Kopfpauschale im Gesundheitssystem geben“, sagte die SPD-Spitzenkandidatin der „Bild am Sonntag“.

    Zugleich übte sie heftige Kritik an Amtsinhaber Rüttgers: „Wie viele Menschen in diesem Land weiß ich nicht, was er wirklich will und wer er ist. Herr Rüttgers nimmt immer Rollen ein. Das macht es schwierig.“

    Am 9. Mai wird in NRW der Landtag gewählt. Die Koalition aus CDU und FDP muss Umfragen zufolge um ihre Mehrheit bangen. Bei einem Regierungswechsel in dem Bundesland hin zur SPD würde Schwarz-Gelb die Mehrheit in der Länderkammer verlieren.

  19. Schon am 25.4.03 schrieb die WELT:

    „Großfamilien beherrschen kriminelle Szene
    Polizei fahndet mit mehreren Ermittlungsgruppen nach den Straftätern – Viele kommen aus der Türkei
    Seit Jahren beherrschen einige arabische Großfamilien den Drogen- und Waffenhandel, die Zuhälterei und die Schutzgelderpressung in Berlin. Ein Streit zwischen zwei dieser Sippen wurde nun auch einem 37-jährigen Beamten des Spezialeinsatzkommandos zum Verhängnis, als er ein Mitglied eines solchen Clans verhaften wollte und ein Schuss ihn dabei tödlich traf.“

    Was ist passiert?
    Nichts!

    In einer DDP-meldung vom 22.03.10 heisst es:

    „Polizeigewerkschaft: Familienclans bilden eine massive Bedrohung in Berlin
    In der Hauptstadt gebe es 15 ausländische Familienbanden, die ihr «Einkommen ausschließlich über Sozialleistungen oder kriminelle Machenschaften beziehen». Am Pokerraub auf das Berliner Grand Hyatt Hotel am 6. März waren nach Pfalzgrafs Worten Angehörige von zwei dieser Großfamilien beteiligt.
    In Berlin seien die 13 arabischen und zwei türkischen Großfamilien unter anderem durch Schutzgelderpressung, Drogenhandel oder Prostitution aufgefallen. Teils hätten die betroffenen Familien in Neukölln, Wedding und Spandau »ganze Straßenzüge“ unter sich aufgeteilt.
    Den Großteil der bis zu 300 Mitglieder einer Familie zählt Pfalzgraf zu «stadtbekannten Intensivtätern».
    …. sprach sich der DPolG-Landesvorsitzende für drastische Strafen bis hin zur Abschiebung aus.
    Bei dem Überfall auf ein Pokerturnier hatten vier Maskierte vor gut zwei Wochen mehr als 240 000 Euro erbeutet. Die Tatverdächtigen, die mittlerweile in Untersuchungshaft sitzen, sollen aus Zuwandererfamilien stammen.“

    Nicht etwa
    Theo Retisch
    ist dieses verbrechertum bekannt, aber aber praktisch duldet = fördert die politik die abschaffung der sicherheit des dt. volkes.

  20. So ähnlich gestaltete sich wohl das aufeinander Treffen der verschiedenen Menschen(Rassen)Gattungen Homo sapiens neandertalensis – Homo sapiens sapiens.
    Wobei auch bei Primaten, die ebenfalls sprachlich eingeschränkt sind, eine solche non-verbale Verhaltensweise festzustellen ist.

    „Arma in armatos sumere iura sinunt.“ (Ovid)

  21. #22 Eurabier (03. Apr 2010 13:32)

    Meint Rüttgers mit dem Subventionsprüfstand auch die Subventionierung von ausländischen Faulpelzen und ihren Kriminellen?

  22. Berlins Obermultikultischwuchtel findet sicher, dass dies den Charme von Berlin ausmache. Dagegen vorzugehen wäre antimodernistisch und reaktionär.

  23. Gut, daß wir unsere Soldaten ins Feuer nach Afghanistan schicken, damit sie dort die Rückzugsmöglichkeiten von Talibans ausräuchern.

    Wir sollten aber erst einmal die Rückzugsmöglichkeiten von asozialen Migranten inklusive Hartz-IV-Hängematte und kuscheligen Gefängnissen in unserem eigenen Land abschaffen.

  24. Lea Sophie und Charlotte-Berenike waren leichtsinnig ohne Kopftuch im Kalifat NRW unterwegs und haben einem rechtgläubigen Hartz IV-Herrenmenschen nicht den rechten Respekt gezeigt:

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/19-Jaehriger-stiess-zwei-Maedchen-aus-fahrender-Stadtbahn-id2813575.html

    Düsseldorf. Wohl weil er mit seiner Anmache nicht bei ihnen landen konnte, stieß ein 19-Jähriger zwei 14 und 16 Jahre alte Mädchen aus der fahrenden Stadtbahn. Ein Opfer verletzte sich am Fuß. Das Gericht verurteilte den jungen Mann jetzt zu eineinhalb Jahren Gefängnis.

    Erst konnte er mit seiner Anmache nicht bei den Mädchen landen, dann rächte er sich und warf die Teenager aus der fahrenden Stadtbahn. Das Amtsgericht schickte den 19-Jährigen jetzt für anderthalb Jahren Gefängnis.

    In der Nacht auf den 8. Juli 2009 traf der Angeklagte auf die beiden Mädchen, 14 und 16 Jahre alt, die mit der U?70 unterwegs waren. Laut Anklage soll der 19-Jährige sie nach ihren Telefonnummern gefragt haben. Sie rückten sie aber nicht heraus, da soll er sie als Huren und Schlampen beschimpft haben. Als er dafür eine Ohrfeige kassierte, soll er zurückgeschlagen haben und auf sie zugegangen sein, bis ihn sein Freund zurückhielt.

    Als die Mädchen aussteigen wollten, habe er ihnen den Weg versperrt. Erst als die Bahn schon angefahren war, habe er die Tür aufgerissen und sie herausgestoßen. Zum Glück ist nicht viel passiert, nur eines der Mädchen verknackste sich den Fuß. „Sie können froh sein, dass Sie nicht vor einem ganz anderen Gericht stehen!“, mahnte der Staatsanwalt mit Blick darauf, dass sich die Mädchen viel schwerer hätten verletzen können.

  25. #27 Eisblock (03. Apr 2010 13:37)

    Wir sollten sovieles tun. Vor allem erst mal rechtsdemokratisch wählen. Sonst können wir uns sämtliche Vorschläge sparen und uns unserem Schicksal gleich ergeben.

  26. Bremen das gleiche.

    Seit fast 2 Jahrzehnten bekommt man die Lage nicht in den Griff.

  27. #25 mel gibs ihm (03. Apr 2010 13:36)

    Nein, es werden wohl nur die ungläubigen Pfanni-Quteschkartoffeln mit Steuerzahlerhintergrund „bluten“!

  28. OT
    Dem PI-Team wünsche ich ein frohes Osterfest.

    Als kleines „Dankeschön“ liefere ich ihnen zwei Hinweise.
    a) einen Graph auf das Verhältnis Euro/Australischer Dollar über nunmehr ein Jahr. Sieht der Vertrauensverlust des Euro im Graphen nicht richtig „schön“ aus ?
    http://www.finanzen.net/devisen/euro-australischer_dollar-kurs/chart
    b) Für Interessierte gibt es wieder einen lesenswerten Marktkommentar von Walter Eichelburg auf ef-online.de.

    Eine Änderung der Verhältnisse wird nicht durch die Revolte einer ohnehin überalteten Bevölkerung erfolgen, sondern durch das Diktat der leeren Kassen . Es läuft alles in diese Richtung.
    MfG.

  29. #23
    Den Großteil der bis zu 300 Mitglieder einer Familie zählt Pfalzgraf zu «stadtbekannten Intensivtätern».
    …. sprach sich der DPolG-Landesvorsitzende für drastische Strafen bis hin zur Abschiebung aus.

    In einem halbwegs NORMALEN Staat steht Ausweisung an erster Stelle als geringstes Strafmaß für kriminelle Ausländer. Offenbar hat auch die DPolG Angst, dass ohne die Bereicherer langeweile aufkommt.
    Nicht nur theoretisch! 😉

  30. #1 meinemeinung

    absolut super!

    Mehr davon bitteschön!

    So und jetzt druck ich es aus und lese es meine Frau vor, damit die auch mal was zu lachen hat.

    Beste Grüsse!

  31. Wahrscheinlich werden sie nicht nur vom Deutschen Steuerzahler durchgefüttert, sondern haben auch schon als Integrationsfördernde Massnahme Deutsche Pässe bekommen.

  32. Es gibt keinerlei Grund, die moslems für die Schlägerei verantwortlich zu machen. Das ist mein Ernst.

    Es ist die Aufgabe der Polizei bzw. spezieller Sondereinsatzkommandos, diese Verbrecher festzunehmen, abzuschieben oder ansonsten lebenslang oder für mindestens 10 Jahre im Knast (in einer Einzelzelle) zu behalten, um uns zu schützen.

    Jeder, der die Verbrecher direkt dafür verantwortlich macht, verkennt die Tatsachen. Ein Türke nimmt nicht mal eben eine Machete und Pistolen und schießt wild um sich, wenn der Staat noch funktioniert. Oder hat irgendjemand davon gehört, dass so etwas in Japan, Korea, China oder Saudi-Arabien vorkommt? Natürlich nicht…
    Da wird durchgegriffen und die Leute würden nicht mal auf die Idee kommen, so etwas zu wagen. Hier jedoch haben die Exekutive etc. seit Jahrzehnten versagt, so dass die Verbrecher erkannt haben, dass ihnen keinerlei Gefahr droht.

    Wir können die Zustände nur dann ändern, wenn wir die Ursache kennen.

    Und die Ursache sind unsere Richter, unsere Politiker, unsere Polizisten (zumindest teilweise), unsere Medien. Solange wir nicht an unseren Ursachen arbeiten, wird das immer wieder passieren.

    Anders wählen wäre ein Anfang.

  33. #31 Eurabier (03. Apr 2010 13:40)

    Ach so. Ja dann muss ich ja zwangsläufig PRO NRW wählen. Hätte ich aber auch so getan. Was die etablierten korrupten Vollpfosten versprechen, glaube ich schon lange nicht mehr.

  34. Dieses Pack, was niemals etwas gibtund nur Kosten verursacht ist eine BEreicherung für uns alle. Diese Asozialen, mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude sind Diamanten unter Glasscherben (wir sind die Glasscherben). Dieses kaputte Gesochse bar jeder Moral und Ethik ist eine….

    ach ihr wisst was ich meine

    **Kotzwürgbrech*** NEWS aus Bananistan 2010

  35. Die MSM sorgen sich um die Toten des gestrigen Gefechts!

    Allerdings nicht um Bundeswehrsoldaten, nein, die Bundeswehr hat das nächste „Kriegsverbrechen“ begangen:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article7035117/Bundeswehr-toetet-sechs-afghanische-Soldaten.html

    Bundeswehr tötet sechs afghanische Soldaten
    (84)

    3. April 2010, 08:41 Uhr

    Die Bundeswehr hat kurz nach heftigen Gefechten mit den Taliban sechs afghanische Soldaten getötet. Zwei zivile Fahrzeuge hätten nicht zur Überprüfung angehalten, berichtete die Bundeswehr. Daraufhin sei das Feuer eröffnet worden. Später stellte sich heraus, dass es sich um Fahrzeuge der afghanischen Armee handelte.

  36. Und Leute? Habt Ihr was gemerkt? Nicht? Nun, ich auch nicht. Da kann kommen was will, unsere Medien schweigen eisern. Man stelle sich vor ein paar „Nazis“, oder solche, die dafür gehalten werden könnten, hätten sich ähnlich verhalten, am besten noch im Kampf gegen ein paar Ausländer, dann wäre hier aber schon längst die Betroffenheitsbombe geplatzt. Eine Empörungssalve nach der anderen wäre auf den Otto-Normal-Medienkonsument abgefeuert worden, so dass er selbst Ostern verdrängt hätte. Aber hier waren es ja nur ein paar benachteiligte Kulturbereicherer, die vor lauter Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung gar nicht anders können.

  37. #20 mel gibs ihm (03. Apr 2010 13:30)

    #7 RadikalDemokrat (03. Apr 2010 13:17)

    Das Du das nur auf Hitlerdeutschland beziehst ist sachlich falsch. Oder was meinst Du was Hitlerdeutschland mit anderen europäischen Staaten zu tun hat? Da sind die Zustände z.T. noch schlimmer. Schaue mal nach Holland, Belgien, Frankreich und nach England. Der verlorenen Weltkrieg hat mit der Islamisierung Europas nichts zu tun. Es ist die EU Diktatur in Brüssel die Eurabia plant. Wir sind nur die Schachfiguren für die Bonzen aus Politik, Gewerkschaften und raffgieriger Großkonzerne.
    _________________________________________________
    Genau das ist es! Wir HABEN bereits die Euro-med. Union! Googeln hilft weiter.

  38. Auf solche Talente kann Deutschland wahrlich nicht verzichten, laut unseren Politikern …

    Die sorgen zumindestens für unser friedliches Zusammenleben und sind außerdem hoch talentiert.

  39. Gestern habe ich im Afghanistanthread folgendes geschrieben:

    „… Es ist doch so, dass deutsche Soldaten in Afghanistan nicht die Freiheit Deutschlands verteidigen, sondern unseren Untergang. Sie Verteidigen nämlich eine Politikerkaste in der BRD, die uns zwingt diese von dir erwähnten kriminellen Familien-Clane die in fast jeder deutschen Stadt ihr Unwesen treiben, als Bereicherung zu akzeptieren. Für Deutsche macht es keinen Sinn dieses Parteiensystem zu verteidigen, Deutsche haben nichts davon. Wenn, dann sollen doch die Politiker die Söhne dieser Familien-Clane nach Afghanistan schicken, denn diese Clane sind ja die wahren Nutznießer unseres Polit-Systems.“

    Ich habe dem nichts hinzuzufügen!

  40. Ihr Nazis! Das war in Wirklichkeit nur ein schönes religiös-kültürelles Zeremonienschauspiel, dei einen Bereicherer stellten die Shitten dar und die anderen SunnTitten, wie sie sich gegenseitig massakrieren, ganz im Stile des gütigen Proleten MullahMAD

    Mann, nicht mal untereinander kann sich dieses Müllpack benehmen. Könnte aber unser Vorteil sein, denn daran könnte die Islamisierung noch mal scheitern und sich selbst ins Bein schiessen.

  41. Wir sind mitten im Bürgerkrieg und fast keiner merkt es oder möchte es wahr haben.
    Der letzte von Sozialisten verursachte Krieg auf deutschem Boden hat ja bekanntlich mehrere millionen Menschen das Leben gekostet, wie vielen wird dieser neue Krieg das Leben kosten?

  42. Warum muß die Polizei in solchen Fällen immer einschreiten?. Solange sie keinen „Ungläubigen“ in Gefahr bringen, sollen sie sich doch gegenseitig auf die Rübe hauen. Aber bitte hinterher nicht im Krankenhaus behandeln! Solche Großfamilien können sich doch selber helfen. Es werden Kosten gespart und Verletzungen der Polizisten vermieden. Außerdem entfällt ja dadurch auch mal die eine oder andere Hartz4-Zahlung…

  43. #41 karim (03. Apr 2010 13:47)

    Tja, andere sind noch nicht soweit um zu merken, dass dieses ein europäisches Problem ist. Haben wohl noch nichts von der euromediterranen Mittelmeerunion gehört wo der Zuzug von weiterern 50 Millionen afrikanischer Musels nach Europa geplant ist. Und der Normalo der sich in der Dhimmipresse informiert, weiß davon schon mal gar nix. Frage mal fremde Leute nach Euromed oder Gender Mainstreaming. Frage mal über deren Wissen über den Koran und den Islam. Da gibt es nur Achselzucken.

  44. Danke Ihr Politnasen und Richterweicheier, dass ihr dieses Dreckspak in unser Land holt, von unseren Steuergeldern durchfüttert und dann vor Gericht mit Samthandschuhen anfaßt.

    Zu Ostern würde ich sagen, dem ganzen Gesindel die Eier abschneiden.

  45. Ich fordere strenge Strafen für alle Beteiligten. Nur die volle Härte des Gesetzes vermag hier noch etwas zu bewirken.
    Mindestens 3 Wochen „Erziehungsreise“ im Mittelmeer. Oh, und für die gaanz Schlimmen noch 20 Sozialstunden dazu. Und für die wirklich, WIRKLICH schweren Jungs natürlich ein Anti-Aggressionstraining. Hart aber gerecht.

  46. Gab wohl offensichtlich keine Toten unter dem Pack. Schade, wieder nix gespart! Nächstes Mal.

  47. Wer rot wählt hat das alles auch verdient! Ich bin sehr froh über das vereinte Deutschland…aber bei Berlin bin ich mir da echt nicht mehr so sicher…

  48. Bundeswehr tötet sechs afghanische Soldaten
    (84)

    3. April 2010, 08:41 Uhr

    Die Bundeswehr hat kurz nach heftigen Gefechten mit den Taliban sechs afghanische Soldaten getötet. Zwei zivile Fahrzeuge hätten nicht zur Überprüfung angehalten, berichtete die Bundeswehr. Daraufhin sei das Feuer eröffnet worden. Später stellte sich heraus, dass es sich um Fahrzeuge der afghanischen Armee handelte.

    Liebe Welt,

    wie soll der Posten ein Zivilfahrzeug als „Fahrzeug der afghanischen Armee“ erkennen?

    Zivilfahrzeuge sind eben Zivilfahrzeuge und von einem Militärfahrzeug eifach durch äußerliche Kennzeichen, wie ein Emblem oder Beschriftung leicht zu unterscheiden.!

    Wenn die Bestzungsmacht Dich anhält , dann hast Du gefälligst anzuhalten; egal ob Du mit einem Mercedes, Panzer oder Riksha untewegs bist!!

  49. Tja, gäbe es „türkische Gymanasien“ (sind ja türkische Araber, als Libanon-Flüchtlinge einreist), dann hätten wir solche Probleme nicht……………..
    Oder habe ich da was falsch verstanden?

  50. #53 Lucilla (03. Apr 2010 13:57)

    Da unsere etablierte Politelite nichts unternehmen wird, solange wir (das Stimmvieh) uns nicht einig werden rechts zu wählen, müssen wir diese Zustände hinnehmen, oder uns selber zur Wehr setzen. Und selbst das ist ein Problem. Ich kenne Fußballhooligans die sich gegenseitig auf die Maulfresse hauen, aber nicht in der Lage sind mal abends auf der Strasse in 5er Gruppen Streife zu laufen. Da kannst Du Dir den Mund fusselig reden. Die prügeln sich lieber beim Fußball.

  51. Eine politische Klasse, die solche Zustände nicht nur duldet, sondern sogar fördert gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!!!

  52. „Sie können froh sein, dass Sie nicht vor einem ganz anderen Gericht stehen!“, mahnte der Staatsanwalt mit Blick darauf, dass sich die Mädchen viel schwerer hätten verletzen können. (aus dem oben geposteten link)
    Was der Richter wohl meinte, ein Scharia-Gericht? Da hätten sie aber nichts zu befürchten, schließlich hatten die Mädchen keine Burka.

  53. Nun, hier könnte man jetzt einwenden sie schlagen sich wenigstens nur gegenseitig tot. Probleme entstehen wenn diese Gewalt endemisch wird und auch auf Deutsche übergeht. Ansätze gibt es genug.

    Anzumerken ist noch dass man heute fast schon positiv überrascht ist (!) wenn mal über einen deutschen Kriminellen berichtet wird. Man könnte fast glauben es gäbe keine mehr.

  54. #60 johannwi (03. Apr 2010 14:03)

    Hoffentlich hat der Richter bei der Urteilsverkündung gegenüber dem Herrenmensch den Blick gesenkt. Sonst wird der irgendwann kulturell bereichert.

  55. Da haben uns die libanesischen Großfamilien wohl nur demonstriert, was sie unter „Frieden“ verstehen.
    Wir sollten sie in ein entsprechendes „Friedensgebiet“ abschieben. Dann haben sie ihren „Frieden“, und wir auch.

  56. #62 potato (03. Apr 2010 14:07)

    Gute Idee mit der Abschiebung. Nur wer soll das machen?

  57. #16 Total meschugge (03. Apr 2010 13:25)
    Solange sie sich gegenseitig massakrieren, würde ich Ihnen sogar noch die Waffen vom Hartz 4 bezahlen!
    ______________________________________________

    Daß die sich meistens gegeseitig massakrieren ist wirklich zu loben.

    Allerdings verurachen sie dabei auch Kosten u. a. für die Justiz, was weniger schön ist. Außerdem steht zu befürchten, daß kollaterale Sachbeschädigungen am Eigentum Unbeteiligter erfolgen.

    Die Waffen sind sicherlich gestohlen. Dafür brauchen die ihre Stütze nicht.

    Besser wäre es, gemäß Grundgesetz die nicht Asylberechtigten in ihre Heimat abzuschieben.

    Die Folgekosten für die nachgeworfene Deutsche Staatsbürgerschaft für solche Typen sollte man den Verursachern aus der Politik von ihren Diäten abziehen.

  58. ich würde aus dieser Gegend ausziehen.
    Sie haben ein Getto gebildet also braucht man lediglich das Gebiet abzusperren.
    Vor Kurzem las ich über EU-Abgeordnete, die regelmäßig vor dem EU-Gebäude in Brüssel von Marokkanern verprügelt und ausgeraubt werden.

  59. Man muss doch diese armen Familien verstehen.

    Wer von Hartz4 lebt und nebenbei mit ein paar krimminellen Deals auskommen muss, der muss doch seinen Frust auch einmal ablassen dürfen.

    Die Deutsche Justiz hat dafür vollstes Verständnis!

    Und dann erst der kulturelle Hintergrund …
    Denen dürfen wir nicht böse sein, wir müssen sie verstehen.

  60. #63 mel gibs ihm

    Den Typen einfach deutsche Zwangs-Päße geben, zur Bundeswehr einziehen und nach Afghanistan abkommandieren. Schließlich sind ihre Familienclane die Nutznießer dieses Systems, also sollen auch ihre Söhnchen das BRD-System am Hindukusch verteidigen.

    Schöner Nebeneffekt, ich wette dass die Söhnchen keinen deutschen Paß mehr wollen, und sich dann lieber aus dem Staub machen Richtung Heimat. Problem gelöst. 😉

  61. #65 Captain Chaos (03. Apr 2010 14:12)

    Die Herrenmenschen können kein „Deutsch“. Deshalb wussten die nicht was die Bundeswehrsoldaten von ihnen wollten. Vielleicht sollte man dort ein deutsches Gymnasium hinbauen, damit die Afghanen umgehend unsere Sprache lernen.

  62. # 35 Killerbee

    da kann ich schon zustimmen, denn Schuld ist, wer den Feind bewußt gewähren läßt.

    Der Feind auf Eroberungszug benimmt sich ganz natürlich so wie sich ein Feind auf Eroberungszug eben benimmt. Wer unterdrücken, beherrschen, demütigen und ausbeuten will, geht nun einmal mit der entsprechenden Logik vor. Ob Muslim, Nationalsozialist, Rotsozialist, Mafia, Camorra oder früher irgendwelche Feudalherrscher usw. spielt da nicht unbedingt eine Rolle.

    Aber der ehrlose Verräter, der Kollaborateur ist und bleibt derjenige, der es diesem Feind erst ermöglicht, so zu handeln!

    Die deutsche und die europäischen Polizeien und Streitkräfte verfügen über genügend Bewaffnung, Ausrüstung und Personal um dieses Feindes binnen 4 Wochen ein für allemal Herr zu werden und sogar in deren Heimatländern Denkzettel für Jahrzehnte zu hinterlassen.

    Wären diese schändlichen Verräter und Kollaborateure nicht, so hätte der Feind nie auch nur eine Fußbreit an Land bekommen.

    Daher: Wehe den Verrätern !!

    Aber den Dhimmis darf ich genüßlich an ihr Kotherz legen: Geliebt wird der Verrat, aber niemals der Verräter!

  63. Auch auf die Gefahr hin, mich ziemlich unbeliebt zu machen, aber es ist schon erschreckend, wie sich linker und rechter Rand außerhalb der bürgerlichen Gesellschaft hier zumindest auf den ersten Blick die Hände reichen:

    (…) der KAPITALISMUS missbraucht die ARBEITERKLASSE

    dazu dann:

    soviel Wahrheit

    und:

    meinemeinung

    sowie:

    absolut super! Mehr davon bitteschön!

    Und es geht fröhlich weiter:

    Wir sind nur die Schachfiguren für die Bonzen (…) raffgieriger Großkonzerne.

    was sogleich Zuspruch erhält:

    Genau das ist es!

    Antikapitalistische Phrasendrescherei brauner wie roter Couleur vermengt mit berechtigter Kritik an unseren mohammedanischen Beglückern? — Nichts gegen ein breites Meinungsspektrum, aber der Begriffe à la Kapitalismus und Bonzen werden in der Regel nur von Leuten benutzt, die die bürgerliche Gesellschaft zerstören wollen und letztendlich damit von denen, die doch mit ihrer Moral- und Wertezerstörerei sowie Pseudorevoluzzer-Haltung dem Mohammedanismus gesellschaftlich hier erst den Nährboden zum Gedeihen bereitet haben.

    Frohe Ostern, übrigens! Auch an unsere antikapitalistischen Klassenkämpfer.
    😉

  64. #48 Deutscher in der Scweiz (03. Apr 2010 13:51)

    sorry aber die meisten hir sehen nicht das wir mitten in WW3 stecken und nicht im bürgerkrieg!

  65. #20 mel gibs ihm (03. Apr 2010 13:30)
    #7 RadikalDemokrat (03. Apr 2010 13:17)

    Das Du das nur auf Hitlerdeutschland beziehst ist sachlich falsch. Oder was meinst Du was Hitlerdeutschland mit anderen europäischen Staaten zu tun hat? Da sind die Zustände z.T. noch schlimmer. Schaue mal nach Holland, Belgien, Frankreich und nach England. Der verlorenen Weltkrieg hat mit der Islamisierung Europas nichts zu tun.

    Das muß von Fall zu Fall – Land zu Land – differenziert werden. In Deutschland nehmen die LinksGrünen bei ihrer Argumentation immer das 3. Reich zur Hilfe: Man darf nichts gegen fremde Kulturen sagen, das ist rassistisch und wir wissen, wo das bei Hitler hinführte. Man darf nichts gegen einen erstickenden Islam sagen, denn das ist rassistisch und man weiß sehr wohl, wo das bei Hitler hinführte. Man darf nichts gegen orientalische, nichtbenötigte, kriminelle Unterschichten sagen (Bremen – Familie M!!!), denn das ist rassistisch und man weiß, wo das bei Hitler hingeführt hat.

    Nach dem Prinzip läuft in Deutschland die ganze Argumentationskette von LinksGrün, Antifa, SPD, und sonstigen Wirrköpfen. Deren Grundregel heißt: Wir hatten schon einmal ein Regime, das seine Werte über andere stellte, dabei Millionen Juden vergaste und unmenschlich war. Und deshalb darf man aus LinksGrüner Sicht nichts gegen unsere Umvolkung, sinnlose Einwanderung usw. sagen. Es wird von Alternativen, Linken erwartet, das man auf eigene kulturelle, „spießbürgerliche“ Kulturregeln verzichtet, weil dieses andere „Kulturen“ unterdrückt. Diese Regel gilt selbst dann, wenn unseren Werten das Messer an die Kehle gehalten wird. Man darf nach linksgrüner Ideologie NIE „unsere Werte sind besser“ sagen. Man muß lieber Zustände wie in Gaza hier in Deutschland akzeptieren.

    Also – Sämtliche LinksGrünen kommen in ihrer Argumentation direkt, oder indirekt auf Hitlerdeutschland zurück.

    Anders bei Frankreich und England: Die haben auch Ihre „LinksGrünen“, die eher durch die Zeit der Kolonialisierung ihre Argumentationen zusammenkratzen. Ich vermute das zumindest. Zudem muß ein Umstand berücksichtigt werden, der alle „linken“ Parteien in Europa betrifft. Auch unsere vollpopulistische „dieLinke“, Grüne und SPD: Wie in England bekanntgeworden, wollen diese Parteien ihre Wahlchancen optimieren, indem sie die Unterschicht vergrößern wollen. das gelingt wunderbar durch unnötige Einwanderung Ungebildeter, die dann sofort Sozialfälle werde, in diesem Milieu Nachkommen produzieren, die auch eher in dieser Sozialen Schicht verweilen und wenn diese dann die Staatsbürgerschaft des Gastlandes annehmen, haben die Linken Verräter ihre Wahlbrut zur Verfügung. Das ist meiner Meinung nach ein hauptgrund für diese Entwicklung.

    Es ist die EU Diktatur in Brüssel die Eurabia plant. Wir sind nur die Schachfiguren für die Bonzen aus Politik, Gewerkschaften und raffgieriger Großkonzerne.

  66. Alle einsammeln, in einen großen Raum stecken, sich kaputt schlagen lassen und die übribgebliebenen abschieben.

  67. Wie ging die Katastrophe einst los? Die gutmenschlichen Demokraten überließen den Verbrechern die Straßen, bis es zu spät war und es gab keine Demokraten und keine Freiheit mehr!

  68. Es ist die EU Diktatur in Brüssel die Eurabia plant. Wir sind nur die Schachfiguren für die Bonzen aus Politik, Gewerkschaften und raffgieriger Großkonzerne.
    Zitat

    Das gehörte nicht mehr dazu

  69. An: 73 mike hammer

    Ob WWW3 oder Bürgerkrieg oder wie man es auch noch nennen will, mir ging es nicht um die Begriffe sondern darum das es Krieg ist und dieser wird noch vielen millionen Menschen das Leben kosten!

  70. Nachtrag

    Eben auf web.de gelesen: „Betrunkene lösen SEK-Einsatz aus.“

    Das ist Deutschland. Wenn die Großfamilien sich dort mit Macheten und Pistolen mitten in der Stadt 20 Stunden lang bekriegen: Keine Polizei, keine Präsenz, kein Eingreifen, später sporadische Festnahmen.

    Aber wenn ein Kachelmann verhaftet werden soll, da wird dann eine Sonderkommission gebildet.

    Alles schöne Reden, Diskutieren, Vorschlagen nutzt nichts, wenn es am Ende am Mut fehlt, das Problem anzupacken- und dabei auch Opfer zu bringen.
    Solange Feiglinge das Sagen haben, wir in Deutschland eher in vorauseilendem Gehorsam die Sharia eingeführt, als dass ein Massenmörder mit türkischer Herkunft bestraft würde.

  71. #80 killerbee

    Solange die Macht der marxistischen Medien (90%+x der Medien) in Deutschland nicht gebrochen ist, solange wird es in Deutschland weiter bergab gehen!

  72. Hoffe, daß es wie 1918 wird als unsere Soldaten aus dem Felde kamen und erstmal im Lande aufräumen mussten (Freicorps).
    Wenn unser Soldaten aus Afghanistan zurück kommen haben sie die eigentliche Aufgabe noch vor sich…
    Deutschlands Sicherheit wird in unseren Stadtvierteln verteidigt und nicht in Asien.

  73. #72 Graue Eminenz (03. Apr 2010 14:19)

    Danke für die Blumen, dass ich Antikapitalist sein soll. Du hast anscheinend nich kapiert, das die Großkonzerne die Politik mitgestalten. Oder was soll die Empfehlung der Industrie an unsere Staatsratsvorsitzende die Türkei umgehend in die EU aufzunehmen. Die Gewerkschaften sind übrigens auch nicht besser. Die sind Handlanger der Industrie und betreiben mit denen zusammen Lohndumping.

    Ich verweise auch mal an den Trigema Boss Wolfgang Grupp, der gesagt hat, dass deutsche Konzerne absolut verantwortungslos sind. Kein deutscher Unternehmer wird dadurch reicher wenn er Arbeitsplätze ins Ausland verlagert. Wolfgang Grupp ist auch ein s.g. Kapitalist. Ich mag ihn aber trotzdem. Mir ist es egal wieviel Millionen ein alleinhaftender Unternehmer privat verdient. Er sorgt für seine Mitarbeiter und das ist auschlaggebend. Die Großkonzerne interessiert nur der kurzfristige Aktiengewinn und sonst überhaupt nichts. Soziale Verantwortung: Fehlanzeige.

    Wie wäre es wenn die global denkenden Großkonzerne die Hartz4 Kosten für die gewollte Masseneinwanderung übernehmen inkl. aller Nebenkosten für Kriminalität, Gerichtskosten, Gefängnisaufenhalte usw.
    Das würde den Aktiengewinn etwas schmälern. Ob die Aktionäre begeistert wären? Wer noch mehr Migration fördert, sollte auch die Kosten tragen.

  74. @16 Total meschugge (03. Apr 2010 13:25)

    Solange sie sich gegenseitig massakrieren, würde ich Ihnen sogar noch die Waffen vom Hartz 4 bezahlen!

    Waffen und Entsorgung gingen zu Lasten deutscher Kartoffeln. Optimal wäre, sie verließen Deutschland wie weiland Pommern, Ostpreußen und Schlesier.

  75. irgendwie missfällt mir die kulturelle bereicherung von der politiker immerzu in den höchsten tönen schwadronieren.

  76. ich fände das alles weitaus weniger bedenklich, wenn dieser abschaum seine eigenen krankenhäuser hätte und dafür auch selebr bezahlen würde, wenn die sich halt schon die ganze zeit abstechen und verprügeln müssen. sollen sie selber dafür zahlen. oder noch besser, das ganze pack ausweisen. leider werden aber in deustchland nur vietnamesen mit top integrierten kindern, die in der schule einsen schreiben abgeschoben, oder mazedonische christen, die versuchen sich in deutschland eine existenz aufzubauen.
    und bei diesen leuten, tritt der feige deutsche „rechtsstaat“ dann doppelt martialisch auf (morgens um 5 uhr die wohnung stürmen, ganze familie zum flughafen) weil sie sich bei den kurdischen mafiaclans nicht rantrauen. was für ein ehrloses, feiges drecksland deustchland geworden ist. naja.

  77. @ killerbee

    entscheidend in der ganzen Diskussion ist für mich die das unbedingte Beharren und die Verteidigung der Freiheitlichkeit im Sinne einer möglichst weitgehenden Freiheit des Individuums zur Entfaltung seiner Persönlichkeit ohne anderen Angehörigen des Gemeinwesens zu schaden oder diese zu unterdrücken.
    Dieses bezieht sich in meinem Verständnis auf die individuelle Freiheit des spirituellen Bekenntnisses, der sexuellen Beziehungen zwischen Erwachsenen bei gegenseitigem Einverständnis und die Freiheit der Weltanschauung. Diese Grundfreiheiten dürfen niemals auch nur im Ansatz verhandelbar sein und niemals darf aus einer individuellen oder kollektiven Anschauung heraus die Rechtfertigung abgeleitet werden, anderen eine solche aufzuzwingen.

    Individuelles Menschenrecht muß nach meiner Überzeugung stets unbedingten Vorrang vor ethnisch-religiösem Gruppenrecht haben.

    Im festen Wissen um das, WOFÜR ich stehe, definiere ich das, WOGEGEN ich mich richte.

    Da ich den Gedanken der Freiheitlich Demokratische Grundordnung, die Idee der universellen Menschenrechte, das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland so lese und verstehe, daß ich dort meine eingangs beschriebene Grundhaltung wiedergespiegelt sehe, leite ich daraus den Anspruch und die Pflicht der entsprechenden Staatsgewalten auf Verteidigung ebendieser Freiheitlichkeit ab und bezeichne das bewusste und fortgesetzte Unterlassen dies zu tun als Verrat.

    Und es ist mir im Prinzip egal, ob nun Nazis, Linke, Muslime, Chauvinisten jedweder Couleur, Feudalisten, Miafiosi usw. der Freiheitlichkeit den Gar ausmachen wollen.
    Bekämpft werden müssen sie alle, solange diese von ihrem Tun nicht ablassen.

  78. #83 mel gibs ihm

    „Wie wäre es wenn die global denkenden Großkonzerne die Hartz4 Kosten für die gewollte Masseneinwanderung übernehmen inkl. aller Nebenkosten für Kriminalität, Gerichtskosten, Gefängnisaufenhalte usw.
    Das würde den Aktiengewinn etwas schmälern. Ob die Aktionäre begeistert wären? Wer noch mehr Migration fördert, sollte auch die Kosten tragen.“

    so und zwar genau so sieht es aus.

  79. GSG 9, SEK, KSK… wir haben doch genug Elitesoldaten für solche Fälle.

    Brauchts halt nur einen mit Eiern, der sich auch traut, die einzusetzen ud nicht „appeasement“ zu betreiben.

  80. #18 unrein (03. Apr 2010 13:29)

    Gülcan Urul hat als erste türkischstämmige Optikerin NordrheinWestfalens ihre Meisterprüfung abgelegt und einige Zeit später ihre eigene Firma in einem Dortmunder multi-kulti-Stadtteil gegründet…

    Absolut belanglos das Ganze. In Nordrhein Westfalen gibt es Optiker wie Sand am Meer. Die gute Frau Gülcan Urul sollte ihren Beruf besser in der Türkei ausüben.

  81. Besser wäre es die Bundeswehr aus Afghanistan abzuziehen und gegen die Moslems hier einzusetzen.
    Aber mit einem „robusten Mandat“. Kriegsrecht über bereicherte Bezirke und Ausgangssperre und bei dem kleinsten Anzeichen von Ärger FEUER FREI!
    Keine Gefangenen machen! Und die Übrigggebliebenen per Non-stop Luftbrücke abschieben.

  82. @ #1 meinemeinung
    ….lol—-;o…..hahahahahahaha
    Klasse Witz,trifft den Nagel auf den Kopf!
    Super, hier gibt´s auch witzige Blogs.

    Die drei kurdisch-libanesischen Großfamilien sofort einbunkern und alle in eine Gemeinschaftszelle stecken. Den Rest, der da noch übrig bleibt, abschieben.
    Die arabischen Kulturbereicherer kennen doch nur die Kultur der Gewalt, diese faule, asoziale nichtsnutzige Pack.

  83. Wer glaubt, dass unsere Politiker den Islam nicht genau kennen würden, irrt gewaltig. Diese Zustände sind von den Eurokraten gewollt. Wir steuern auf einen gewaltigen Bürgerkrieg zu. Wenn alles kurz und klein gekloppt worden ist, gibt es zur Belohnung die Eurodiktatur. Wahlrecht und Mitbestimmung werden abgeschafft. Der Islam dient dabei nur als Handlanger. Wenn die Eurodiktatur erst mal an der Macht ist, wird auch mit dem Islam rasch Feierabend sein. Übrigens: Die USA ist dabei nicht unbeteiligt. Da wo es was zu holen gibt, sind die immer mit ganz vorne dabei. Und wer jetzt fragt was das alles soll: Alle westlichen Staaten sind praktisch pleite. Nach dem Zusammenbruch folgt der Neuanfang. Mit einer neuen politischen Zentraldiktatur und weniger Bevölkerung. Ob man diese Entwicklung noch stoppen kann, wage ich zu bezweifeln.

  84. das gemeinste Pack sind die Politdrohnen, die uns das Kroppzeug eingebrockt haben und uns noch das Maul verbieten wollen wenn wir deshalb aufmucken. Der Augiasstall Bananistan muß sofort ausgemistet werden, die politischen Triebtäter zur Verantwortung gezogen und vor allem zur Kasse gebeten werden.

  85. Wenn Gäste, die sich seit Jahren hier durchfüttern lassen und seit dieser Zeit das Gastrecht mißachten, obwohl sie der Gastgeber nie eingeladen hat, gehören ganz einfach rausgeschmissen.
    Es sei denn, der Gastgeber ist oberdoof!

  86. #84 mel gibs ihm:
    >> Wie wäre es wenn die global denkenden Großkonzerne die Hartz4 Kosten für die gewollte Masseneinwanderung übernehmen inkl. aller Nebenkosten für Kriminalität, Gerichtskosten, Gefängnisaufenhalte usw.
    Das würde den Aktiengewinn etwas schmälern. Ob die Aktionäre begeistert wären? Wer noch mehr Migration fördert, sollte auch die Kosten tragen.
    <<

    Wohlstand und Wirtschaftswachstum sind in den 1950er-Jahren die Eckpfeiler der Sozialpolitik. Bis zum Jahr 1959 sinkt die Arbeitslosenquote auf unter ein Prozent, die Vollbeschäftigung ist damit nicht nur erreicht, es fehlt sogar immer mehr an Arbeitskräften. Allein der fortsetzende wirtschaftliche Aufschwung ermöglicht den weiteren Ausbau zahlreicher sozialer Sicherungsleistungen und kontinuierlicher Lohnsteigerungen. In den 1960er-Jahren werden jedoch zunehmend die Grenzen des Sozialstaats hinterfragt und Warnungen vor einem „Versorgungsstaat“ laut. Der Ausbau geht dennoch weiter. „Sozialinvestitionen“ ist ein Schlagwort dieser Zeit. Ohne Gastarbeiter ist dies jedoch nicht definitiv nicht mehr zu bewerkstelligen.

    Im Jahr 1975 erreicht der Sozialstaat seine Grenzen: Ölpreisschock und Strukturwandel reduzieren das Wirtschaftswachstum und lösen eine Rezession (wirtschaftlicher Abschwung) aus. Die Arbeitslosigkeit nimmt zu, die Zahl der Rentner wächst, die rechtlichen Ansprüche sind durch die Rentereform erhöht. Als Folge dessen steigen die Sozialausgaben, während die Einnahmen sinken. Die Wirtschaft (!!!) fordert Einhellig die weitere Aufnahme von Gastarbeitern sofort zu stoppen zumalda sich herausstellt, dass insbesondere die türkischen nicht wie geplant das Land wieder verlassen. Die Regierungen Brand/Schmidt wollen die Belastbarkeit der Wirtschaft prüfen und jedes Jahr können in den 70iger Jahren die Gewerkschaften mit politischer Rückendeckung gewaltige Lohnerhöhungen im zweistelligen Bereich durchdrücken.

    Die bösen Aktionäre haben also eben nicht die Schuld an der dann folgenden Masseneinwanderung sondern allein die politischen Vertreter und insbesondere die Linken und Gutmenschen, die sogar noch eine Verdünnisierung der deutschen (bürgerliche) Gesellschaft fordern.

    Alles andere ist rot-braune Kampfpropaganda gegen die pitterpösen Kapitalisten. Es ist eben nicht so, dass z.B. bei Daimler durch die Gastarbeiter die Löhne gedrückt wurden! Heute kann eh kein Unternehmen in der Regel mehr unsere Kulturbereicherer einstellen. Such doch dann nicht die Schuld bei irgendwelchen Feindbildern, die daran nun die geringste Schuld tragen! Einmal abgesehen davon, dass Aktionäre auch nichts dafür können, dass man in der Bundesrepublik dass Wort Leitkultur nichteinmal aussprechen durfte, dass man sich nur Schämen muss, Deutscher zu sein und damit den einwandernden Mohammedanern eine Subkultur präsentiert haben, die sie als so abschreckend empfinden mussten, dass sie sich ihr bestimmt nicht anpassen wollten!

  87. Gibt es tatsächlich noch Schulen, wo Gewalttätern die Grenzen aufgezeigt werden???

    Könnte man fast meinen, wenn man den Bericht des schweizer Fernsehsenders Telebärn sieht:

    http://www.kyte.tv/ch/telebaern/besim-k-von-schule-verwiesen/c=84713&s=857404

    Ein Schüler albanischer Herkunft (Moslem) hatte einen anderen Schüler (offensichtlich italienischer Herkunft) am Kopf verletzt, so daß dieser zur Behandlung ins Krankenhaus mußte.

    Der Täter wurde anschließend der Schule verwiesen – was in Fällen brutaler Gewaltanwendung ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte, um die Opfer zu schützen und den Tätern zu zeigen, daß ein solches Verhalten nicht geduldet wird.

    Das Verrückte an der Sache ist: Das Opfer meint doch tatsächlich, daß die Strafe für den Täter -der Schulverweis- übertrieben hart sei. Obwohl das Opfer als Folge des Schlages auf den Kopf immer noch unter Kopf- und Nackenschmerzen leidet.

    Die linksgrüne Gehirnwäsche scheint also erfolgreich zu sein: Schuldgefühle bei den Opfern, Uneinsichtigkeit bei den Tätern.

  88. Die bösen Aktionäre haben also eben nicht die Schuld an der dann folgenden Masseneinwanderung sondern allein die politischen Vertreter und insbesondere die Linken und Gutmenschen, die sogar noch eine Verdünnisierung der deutschen (bürgerliche) Gesellschaft fordern.

    Alles andere ist rot-braune Kampfpropaganda gegen die pitterpösen Kapitalisten.

    ähm, nein ist es nicht. und „pitterpöse“, ich bitte dich, lass dir mal was neues einfallen.
    um beim thema zu bleiben, es redet doch niemand von aktionären oder? hat hier jemand etwas von aktionären geschrieben? weißt du überhaupt was ein aktionär ist? es geht um multinationale konzerne, die politiker bestechen, keine oder kaum steuern zahlen und kaum noch angreifbar sind. und diese konzerne prägen natürlich auch in deustchland die politik und sprechen sich für eine einwanderung aus, damit hier mehr konsumiert wird. nur darum geht es. wir werden die ausländer kaum loswerden, wenn nicht mal simpelste wahrheiten ausgesprochen werden können, ohne das irghendso ein selbsternannter kapitalistenfreund angeraant kommt und uns als rotbraune kommunisten beschimpft. die ausländer, die masseneinwandeung, das sind alles nur sympthome, die gründe hierfür liegen vielmehr darin, das wir in unserem eigenen land von einer autokratischen polit-mafia regiert werden und es für normalen menschen keine möglcihkleit der einfliußnahme in poltiische vorgänge gibt. demnokratie ist nur die vordergründige lüge, die uns suggerieren soll, wir könnten noch mitbestimmen.
    ich bezweifele jedenfalls, das soviel ausländer hierwären, wenn das deutsche volk die politik in seinem land selber bestimmen könnte.

  89. dumme polizei,
    warum warten die nicht bis die sich gegenseitig abgeschlachtet habe und räumen dann den rest weg?????
    wenn wir glück haben bekommen einige von den islamistenkriminellen ja soger hinterher noch 70 ( ach mist die inflation durch die einzelfälle ) 40 jungfrauen!!!!

  90. #1 meinemeinung (03. Apr 2010 13:12)

    🙂 🙂 🙂

    #42 karim (03. Apr 2010 13:47)

    Der verlorenen Weltkrieg hat mit der Islamisierung Europas nichts zu tun. Es ist die EU Diktatur in Brüssel die Eurabia plant. Wir sind nur die Schachfiguren für die Bonzen aus Politik, Gewerkschaften und raffgieriger Großkonzerne.

    Das ist richtig!Das scheint aber bei vielen noch nicht angekommen zu sein!Diese ausufernde Gewalt,und das europaweit,ist gewollt!

  91. Unser Übel ist nicht das kriminelle Zuwanderer-Prekariat.

    Unser Übel sind die Unterstützer, Dulder, Beschwichtiger. Satansjünger allemal.

    Wetten, dass über 50 % sie in NRW wählen?

    Ohne die gäbe es diese Zustände nicht, die wir in den kommenden Jahren flächendeckend genießen dürfen.

    Zuwandererschätze.

    Wappnet euch. Bewappnet euch.

    Es hilft euch keiner.

    Abschieben wird die Mischpoke auch keiner.
    Die vermehren sich wie .. na, darf man auch nicht sagen.

    Noch was. Wären die Allierten wirklich noch bei Verstand, würden sie Liebesgrüße auf die vermuteten Aufenthaltsorte Bin Ladens, Hekmatyars und Mullah Omars mit ein Paar Neutronenbomben abladen, alle Mohnfelder ausräuchern und .. die Mädchenschänder- und Knabenfickerrasse in ihrer eigenen Scheiße krepieren lassen.

  92. Wer multikulturelle Straßenschlachten nicht mag ist ein Nazi. So etwas habt ihr gefälligst zu mögen! Verstanden Nazipack?

  93. #102 Mastro Cecco

    Diese Seuche heißt Marxismus, und wir sind auf den Weg in eine marxistische Gesellschaft.

  94. großräumig absperren und warten bis keiner mehr steht. Danach Die Strassenreinigung durchschicken.

  95. *LACH* Das Bild ist große klasse.

    „EY, ALIIII, gibsu scheiße Mütze zurügg!“ :mrgreen:

  96. Wir sollten unsere Jungs aus Afghanistan zurückholen. Sie werden an der Heimatfront gebraucht.

  97. #1 meinemeinung (03. Apr 2010 13:12)

    “Ja”, antwortet der Sohn….,”der KAPITALISMUS missbraucht die ARBEITERKLASSE und die GEWERKSCHAFT schaut zu, während die REGIERUNG schläft. Das VOLK wird vollkommen ignoriert und die ZUKUNFT liegt in der Scheiße.”

    Linkspopulistisches Stammtischgelaber.

  98. „Moslems sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.“

    – Dr. Wolfgang Schäuble, CDU

  99. #104 real_meyersfelder:
    >> ähm, nein ist es nicht. und “pitterpöse”, ich bitte dich, lass dir mal was neues einfallen. um beim thema zu bleiben, es redet doch niemand von aktionären oder? hat hier jemand etwas von aktionären geschrieben? weißt du überhaupt was ein aktionär ist? <<

    LOL; ich bin Aktionär!
    Aber guggst Du hier –> #86 mel gibs ihm:

    Wie wäre es wenn die global denkenden Großkonzerne die Hartz4 Kosten für die gewollte Masseneinwanderung übernehmen inkl. aller Nebenkosten für Kriminalität, Gerichtskosten, Gefängnisaufenhalte usw.
    Das würde den Aktiengewinn etwas schmälern. Ob die Aktionäre begeistert wären? Wer noch mehr Migration fördert, sollte auch die Kosten tragen.

    Sollte ich Dich jetzt fragen, ob Du überhaupt lesen kannst? Ich tue es nicht!!!
    ________________________________

    >> die ausländer, die masseneinwandeung, das sind alles nur sympthome, die gründe hierfür liegen vielmehr darin, das wir in unserem eigenen land von einer autokratischen polit-mafia regiert werden und es für normalen menschen keine möglcihkleit der einfliußnahme in poltiische vorgänge gibt. demnokratie ist nur die vordergründige lüge, die uns suggerieren soll, wir könnten noch mitbestimmen. <<

    So leid es mir tut, aber diese finstere Verschwörungstheorie halte ich für eine Ausrede dafür, an der Tastatur oder sonst wo kühne Reden zu schwingen aber letztendlich zu faul zu sein, sich selbst mal zu engagieren. Die links-grünen haben diesen Staat auseinandergenommen u.A. weil sie nicht zu faul dazu waren. Die Mohammedaner tun es jetzt genauso, indem sie Parteien und Verbände unterwandern. Man kann sich wohl kaum dagegen wehren, wenn man zu Hause rum sitzt und sich darüber beklagt, wie ungerecht diese Welt doch ist und in welchem schrecklichen Staat wir hier eigentlich lebten. Erzähl den Unsinn von diesem Unrechtsstaat, denn Du hier verzapft mal der Generation, die noch durch
    den II. Weltkrieg marschiert sind: Die wissen unsere (noch)Freiheit wenigstens noch richtig ineinzuschätzen!

  100. Zitat: „Die Regierungen Brand/Schmidt wollen die Belastbarkeit der Wirtschaft prüfen und jedes Jahr können in den 70iger Jahren die Gewerkschaften mit politischer Rückendeckung gewaltige Lohnerhöhungen im zweistelligen Bereich durchdrücken“.
    Es waren wohl weniger die Regierungen, jedenfalls nicht die von Helmut Schmidt. Dafür gab es die Gewerkschaftsführer, deren Name gleichzeitig Programm war. Stichworte: Vetter und Klunker. Es gab den Nachwuchs der SPD, also die Jungsozialisten angeführt von ihrem Vorsitzenden namens Gerhard Schröder, dann die abgedrehte „Stamokap-Fraktion“ und es gab sogar die indiskutable „RAF“. Damals gewannen die Phantasten, wahrscheinlich gefördert durch Politkader der DDR, zunehmend an Einfluss und massvolle Leute wie Helmut Schmidt, Hans Apel usw. wurden innerhalb ihrer Partei an den Rand gedrängt.
    Es war eine interessante, aber auch verrückte Zeit, wie man besonders aus der Rückschau erkennt.
    Die Grundlage für die heutige Sackgasse wurde Mitte der siebziger Jahre geschaffen. Danach kam jemand,der mit pathetischen Worten die „geistig-moralische Wende“ in „diesem unserem Lande“ ankündigte und doch nichts anderes war, als ein phantasieloser Verwalter mit dem Hang zum Aussitzen von Problemen. Auch die föderale Struktur mit vielen Landtagen, ebensovielen Wahlkämpfen und den Kompetenzstreitigkeiten zwischen Bund und Ländern dient eher der Beibehaltung des Ist-Zustandes. Frau Merkel hat das sehr gut verstanden. Wer nichts ändert, wird auch kaum eine Gruppe verärgern können.
    Also bleibt alles so, wie es ist.
    Bis demnächst.

  101. # 36 killerbee: 100% RICHTIG!
    Inclusive Nachtrag.

    Wir (das Volk) haben dem Staat das Gewaltmonopol überlassen, damit der Staat es ausübt. AUSÜBEN bedeutet aber nicht die Opfer im Stich zu lassen, den Apparat mit falschen Anweisungen abzustumpfen und Täter zu verhätscheln.

    Wenn der Staat das Gewaltmonopol zurückerobern will, dann muß er auch für eine Situation sorgen in der es allgemein aktzeptiert ist. Ist in B.-Neukölln wohl nicht mehr der Fall, oder in der Hafenstrasse (HH) usw….

  102. #94 oldie (03. Apr 2010 15:01)

    In Nordrhein Westfalen gibt es Optiker wie Sand am Meer. Die gute Frau Gülcan Urul sollte ihren Beruf besser in der Türkei ausüben.

    Für das Optikerhandwerk ist die Türkei jetzt nicht unbedingt goldener Boden, aufgrund der enorm hohen Analphabetenquote wissen viele Mio. garnicht dass sie ein Brille benötigen… 😉

  103. Ich habe für eine Noteinlieferung ins Krankenhaus (sitzend) vor vier Wochen dreihundertsechzig Euronen berappt.

    Nun gut, letztlich zahlt die Versicherung und ihre Mitglieder, also auch ich.

    Was zahlen diese Kuffnucken?

  104. ja, okay. Dann sind also deiner Meinung nach nur die Grüne Partei und ein paar 68er Schuld, sowie die zugewanderten Moslems. Wer was anderes sagt ist also einer dieser Verschwörungstheoretiker.

    ich habe da eine andere Ansicht und ich bin damit auch nicht alleine. und zwar sind die Grünen viel zu dumm um allein ein Land wie Deutschland runterzuwirtschaften, und die zugewanderten Moslems wären überhaupt keine Gefahr für unser Land, wenn dieses Land moralisch nicht schon so runtergewirtschaftet wäre. die grünen Politiker von heute, genauso wie die SPD könnten in einem intakten Staat niemals diese hohene Positionen erreichen die sie innehaben. Man muss sich nur mal Claudia Roth anschauen. Die frau ist Alkoholikerin, komplett naiv, sozial völlig inkompetent und ich würde sagen ein Stück weit wahnsinnig. und jetzt kommen sie, graue Eminenz und sagen das so ein verrückte und ihre mittäter es allein schafften unser Land zu zerstören, ohne die unterstützung von mächtigen lobbyvereinen, alles klar. aber ich kenne das, verschwörungstheoretiker, so nennt man die leute, die von dingen sprechen, von denen man selbst keine ahnung hat. also lass es gut sein, graue „eminenz“ du schwimmst eh nur an der oberfläche, haust ab und zu mal ein sprüchlein raus, „pitterpöse“ kommunisten usw und das war es. bringt die debatte nur leider nicht so wirklich weiter.

  105. #122 real_meyersfelder

    Laß es mich so sagen, Reichskanzler Bismarck hätte die meisten der heutigen Bundes-/Landtagsabgeordneten, Minister etc. nicht einmal damit betraut seine Aktentasche zu tragen! Und schon gar nicht, hätte er sie mit wichtigen Staatsämtern bedacht. Unter Bismarck wären die höchstens Saaldiener geworden, aber selbst dazu dürften die meisten zu blöd sein.

  106. Meine Diagnose:

    Das hat was mit dem Pokerturnier-Überfall zu tun, weil da Angehörige der einen Familie Angehörige der anderen Familie verpfiffen haben. Und jetzt wird „der Tisch abgeräumt“. Die mitmischende dritte Familie solidarisiert sich in dieser für sie günstigen Familie mit der anderen, weil sie sich davon eine strategische Stärkung verspricht.

    Die Strategie des Senates scheint eher drauf hinauszulaufen, dass man zusieht, wie die Familien sich gegenseitig ans Hemd gehen, bis eine der unterlegenen Familien zur eigenen Sicherheit das Land oder die Stadt verlässt.

    Das ist so diese typische Waschlappen-Politik: nix tun und warten bis sich das Problem mehr oder weniger „von selbst“ eines Tages erledigt. Der Kollateralschaden auf der Strecke wird dabei billigend in Kauf genommen. Sprich: Tote (auch Unschuldige). Bei der CDU würden die Medien das „Aussitzen“ nennen, bei Rotrotgrün nennt man das „Deeskalation“, wovon im wahren Sinn eigentlich keine Rede sein kann, wenn man zusieht, wie sich ganze Großfamilien mit Macheten etc. an die Gurgel gehen und dabei auch schon mal der ein oder andere Kollateralschaden auf der Strecke bleibt.

    „Deeskalation“ heißt hier einfach nur, dass Politiker keinen Finger krumm machen – sei es aus blankem Schiss und weil es viel leichter ist, eine Oma wegen Schwarzfahrens zu verhaften. Oder aber auch weil sie das bezahlte „Taxi“ für die al-Zeins etc. abgeben – und das sind meiner Einschätzung nach eine Menge, ja ich würde sogar sagen, dass jeder Politiker, der ständig irgendwelche Lichterketten oder Aufenthaltsrechte für diese Leute fordert, unter massivem Verdacht der Korruption steht. Außer bei den Grünen. Wie heißt es in türkischen Kreisen schon mal: „Die Claudi ist so doof, die macht es sogar für ohne Geld“. Na denn.

    Wäre übrigens interessant zu wissen, ob die eingesetzte Machete dieselbe war, die beim Überfall auf das Pokerturnier zum Einsatz kam, aber andererseits sind von den Dingern ja Dutzende im Umlauf. Das gehört bei denen sozusagen zur „Grundausstattung“. Eine Schusswaffe oder dergleichen ist denen nicht theatralisch genug. Bei Orientalen spielt die Neigung zu theatralischen Auftritten auch immer eine große Rolle, auch bei Kriminalität. Die Machete beim Pokerturnier hat Russen aus dem Kreis der Verdächtigen schon mal gleich von Anfang an mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen. Wenn Russen Theater haben wollen, gehen die ins Theater. Für Orientalen ist das irgendwie anders. Die wollen beim Überfall auch eine Show abliefern, auch wenn sie am Ende damit baden gehen.

    Die Massenschlägerei vorgestern war noch lange nicht das Ende der Geschichte. Übrigens soll es vor ein paar Tagen eine ähnliche Auseinandersetzung im Wedding gegeben haben, das hat die BZ anscheinend versäumt zu erwähnen.

  107. #124 Paula

    Bingo! 😉

    Es geht im Kern um die Aufteilung des besetzten Berlins!

    Und wer welche Besatzungszone ausnehmen darf, und wie groß die jeweilige Besatzungszone ist.

  108. Wieso mischt sich die Polizei da überhaupt ein ?
    Das wird nach der Scharia geregelt.

  109. „Niemand in Deutschland strebt eine Assimilation an.“

    „Ich bin dagegen, das deutsche Volk ist dagegen und auch die türkischstämmigen Menschen lehnen die Assimilation ab“

    Zitat von Dr. Angela Merkel,

    ( “Bundeskanzlerin” und karrierebewußte Sekretärin für Agitation und Propaganda im totalitären DDR-Unrechtsstaat )

  110. Sooo viele Schläger.
    Die Polizei nimmt 2 Personen fest.
    Bestimmt 2 deutsche Falschparker die nicht wußten wohin mit dem Auto.

  111. #123 BePe
    man stelle sich vor, in welcher Position Deutschland/Preußen heute wäre, wenn Bismarck damals nicht abgesetzt worden wäre. Ist natürlich nur Theorie, aber er hätte Deutschland sicher nicht so unkoordiniert in den Krieg geführt.

  112. Die Polizei hat stolze 4 Stunden und 20 Minuten benötigt um einzuschreiten. Sie hat zwei Schläger (von 3 Großfamilien) verhaftet. Eine vorbildliche Arbeit! Da ist man absolut sprachlos.

  113. Wir verstehen das alles falsch.
    Die Brenneman’sche hat doch gesagt das die alle total nett sind und das man mit denen super
    zusammenarbeiten kann.

    Hallo Frau Brenneman.Bitte um Info!

  114. #13 mel gibs ihm hat recht:
    „Das Asylgesetz gehört abgeschafft. Den massenhaften Missbrauch sieht man täglich auf unseren Straßen“
    Die landnahme durch millionen ausländer ist nichts anderes als ein
    krieg mit anderen mitteln
    gegen uns – gefördert durch unsere volkszertreter in berlin.
    Sie zielen auf die sog. weichen ziele der zivilisation, auf kinder, jugendliche, frauen – und die deutschen männer trainieren das komasaufen, während keinesfalls
    Theo Retisch
    unsere todfeinde jeden tag in der muckibude die muskeln stählen und die gegen uns gerichtete motivation in der moschee erhalten.

    Nachtrag: Soeben meldet die rbb-berliner abendschau, dass es sich bei der strassenschlacht um pack aus einer der grossfamilie handelt, dass die pokerrunde überfallen hat.

  115. Bei den zugewanderten herrscht, aber untereinander Solidarität. Ich kenne Fälle, wo sich Landsleute Geld zinslos gegeneinander leihen.

    Unter Deutschen existiert keine Solidarität mehr. Früher auch Nachbarschafthilfe genannt.
    Ein Deutscher verkauft lieber an einen „Ausländer“, wenn der mehr als ein Deutscher zahlt. Dies würden orientalische Völker nie machen.

    Die Habgier hat Besitz von den Menschen ergriffen. Die Lüge ist für viele das Mittel um immer mehr Geld zu scheffeln.

    Die Ehrlichkeit, Nächstenliebe, Höflichkeit, Offenheit, Solidarität, wie sie noch früher vorhanden war, ist in diesem Land am sterben. Sie ist ein wichtiger bestandteil der „Leit“kultur.

  116. Toll !

    Der Verlierer ist wieder der deutsche Michel, der 1x im Jahr zum Arzt geht und gleich mal 10 Euro abrüsten kann.
    Mohammed und Ali hauen sich dann wieder mit dem Wissen, für umme die beste ärztliche Versorgung zu bekommen, mit Baseballschlägern die Köpfe ein.

    Armes Deutschland !!!!!

  117. Frohe Ostern nach Berlin!
    Es handelt sich hier um Kreuzberger Passionsspiele mit echten Darstellern aus dem Morgenland. Nur dazu sind sie in unser Land gekommen, um mit uns die Karfreitagsprozession mit Baseballschlägern und Macheten zu begehen.

  118. #134 magpitdererste (03. Apr 2010 19:06)

    Wir verstehen das alles falsch.
    Die Brenneman’sche hat doch gesagt das die alle total nett sind und das man mit denen super
    zusammenarbeiten kann.

    Das stimmmt ja auch.

    Wenn man unter „Arbeit“ versteht,

    -Drogen zu schmuggeln
    -Drogen zu vertreiben
    -zu stehlen
    -zu rauben
    -zu morden
    -zu vergewaltigen
    -zu erpressen

    dann kann man sicher mit den Jungs suuper zusammenarbeiten.

  119. Wäre doch nen prima Käfig-Kampf geworden, einfach alle 3 Familien einsacken und dann Hieb + Stichwaffen in den Käfig werfen, RTL2 überträgt Live und das Geld geht für die Übertragungsrechte geht in einen Sondertopf „Schnelle Ausweisung“.

    PS: Behandlungskosten werden nicht übernommen, auch nicht von irgendwelchen Sozialkassen.

  120. Nun ja. Wenigstens kann man daran mal wieder sehen, wie dämlich diese Kameltreiber sind. Wenn sie sich zusammen tun würden und gemeinsam ihren kriminellen Machenschaften nachgehen würden, könnten sie vielleicht halb Berlin kontrollieren. Da wäre viel mehr für alle drin. Aber so weit können diese Primaten gottseidank nicht denken.

  121. „Hintergründe sind auch hier unklar, alle Vernommenen schweigen.“

    Diese Art der Verschwiegenheit sollte man ihnen schnellstens wieder abgewöhnen!
    Am besten gleich raus aus Deutschland damit.

  122. Da ist mein „Abschiebe Fond“ keine so schlechte Idee. Der Staat beklagt, dass die Prozedur so teuer ist. Mit dem Fond können wir so einiges beschleunigen. Die Politiker verkaufen sich soger für ein Döner (siehe Frau Roth).

  123. Immer wieder schön was die linksgrünen Multikultifantasten in unserem Land ermöglichen =( Wer will sowas in Deutschland?

Comments are closed.