Ein gerade frisch eröffneter Internet-Sex-Shop für Rechtgläubige (Sexshop halal) in den Niederlanden musste wegen des hohen Ansturms gleich wieder vom Netz genommen werden. Der bereitgestellte Server konnte dem abgerufenen Traffic nicht gerecht werden und stürzte ab. mehr

image_pdfimage_print

 

100 KOMMENTARE

  1. Der Inhaber… will mit dem Angebot zu einem harmonischen Eheleben beitragen.

    Wie Beate Uhse in ihren Anfangszeiten.

  2. Ich lach mich schlapp, nen Musel-Pornoladen!
    Haben die wirklich nichts anderes als Poppen im Hirn? 72 Jungfrauen und was weis ich nicht noch alles fürn Scheiss…..*Kopfschüttel*
    Alles Porno oder Was?! 😉

  3. #4 ichauch (18. Apr 2010 17:10)

    Zum Aufblasen?

    Man stelle sich vor, es gäbe einen katholischen Sex Shop, die LinksgrünInnen würden hyperventilieren!

  4. #2 Zeus84 (18. Apr 2010 17:08)

    Und jetzt ?
    Sollen wir uns darüber echauffieren dass Musels es auch miteinander treiben ?

    Nein, aber wir wissen doch alle wie verklemmt die Imane immer daherreden mit Sex und Alkohol und Co und die jungen Muslime saufen mehr als wir und huren mehr rum als wir, wenn das die Sittenwächter im Iran und die Taliban wüssten 🙂

    Auf jeden Fall gibt as dort das „Lieselchen Fun Schaf“ 🙂 🙂 🙂

  5. „Jeder spricht negativ über den Islam“, sagt der Jungunternehmer. „Ich will dem etwas entgegensetzen.“

    Ob das Positiv ist…
    🙂

  6. Mensch, die werden aber auch verarscht. Nichts, was es nicht auch im Drogeriemarkt ihres Vertrauens gibt. 😆

  7. Da werden einige Rechtgläubige, die den Koran besser verstanden haben, mal kurz bei dem Herrn angerufen haben. Und der hat keinen (Ziegen-)Bock, jetzt schon zu seinen 72 Jungfrauen zu kommen

  8. OT
    18.04.2010

    Basel, ganze Schweiz: „Alle Menschen, die nicht an Allah glauben niedriger als ein Tier“ – Erlaubte Iman-Äußerung, kein Straftatbestand gemäß Antirassimusgesetz und kein Verstoß gegen irgendwelche CH-Gesetze

    http://www.polizeibericht.ch/ger_details_26222/Basel_ganze_Schweiz_Alle_Menschen_die_nicht_an_Allah_glauben_niedriger_als_ein_Tier_-_Erlaubte_Iman-Aeusserung_kein_Straftatbestand_gemaess_Antirassimusgesetz_u.html

    Hatten wir glaube ich noch nicht…

  9. War auch nötig , kann mir gut vorstellen das es ganz besonders „leistungsfähige“ Gleitmittel braucht um über die abgekauf…. angeheiratete 9 Jährige drüber her zu fallen. Gab erst kürzlich einen Bericht das , das böse schief gehen kann. Auch ist im allgemeinen Reizwäsche in Kindergrössen doch nur schwer erhältlich.

  10. Außer Spesen, nichts gewesen.

    Die bieten nur Glide-Gül und Spürminator-Dragees an, damit sie mit ihrem „Geköpften“ überhaupt etwas spüren! 🙂 🙂 🙂

  11. Der aufblasbare Esel ‚Mohammed‘ mit 6 Penetrierstoepseln und Gebetsteppich am Hintern soll der totale Renner sein.

  12. Die brauchen echt für jeden Scheiße eine dreifache Extrawurat. Ich brech ab!

    Halal Gleitgel für die kleine Importbraut (12 Jahre) damit flutscht es! Geil!

    Sexpuppe Güllem mit Kopftuch und wiederverschließbarer Knatterversiegelung. Beim entjungfern schreit sie und rote Farbe spritz raus. GEIL!!

    Viagra in Islam grün! Voll Halal poppen bis der Iman brüllt. Scharf!

    Dildo „Hassim“ 12,5cm !! Dürfen aber nur Männer bestellen. Power dicker !!

    Liebeskugeln „Taliban“ – Eine ist mit einer Mini Sprengladung versehen. Voll Haram! Weltklasse !!

    Burka mit Reißzwecken innen drin. Für die rechtgläubige Sadistin. Astrein
    !

    Der Typ ist nächstes Jahr Multi Millionär!

  13. Schüler fragen Frank Bsirske

    Sind Gewerkschaften denn nicht längst out?

    Ver.di-Chef Frank Bsirske steht Gymnasiasten Rede und Antwort bei dem Treffen in ihrer Schule für „Kinderleicht“. Die Jugendlichen löchern ihn mit Fragen über unmotivierte, verbeamtete Lehrer und unmoderne Gewerkschaften. Und sie wollen sein Gehalt und das seiner Sekretärin erfahren

    http://www.welt.de/wirtschaft/kinderleicht/arbeit/article7195766/Sind-Gewerkschaften-denn-nicht-laengst-out.html

  14. @ #3 Zeus84

    Ich sehe es auch so!!
    Ein bisschen „haram“ Gleitmittel zu verkaufen ist nichts Kritikwürdiges. Es ist nicht mehr als eine lustige Posse, und hat nichts damit zu tun, dass alte Männer, damit ihre 11 Jahre oder sonstwiejunge „Gattin“ „geschmeidiger“ machen.

    Diese Ausgeburten des unmenschlichen, tierischen, virischen (viralen) Expansionismuses, sind es immernoch warum ich hier lese.

    Peace!
    (Pat Condell hat ein neues Video aufgelegt.)

  15. #5 ichauch:
    >> Gab es da auch Esel und Ziegen? <<

    😆 😆 😆

    Yepp, zum aufblasen. 🙂

  16. Islamische Bauernregeln:

    Ist der Server heute gar nicht flott-
    waren wieder zuviel Musels im Pornoshop

    Kommt das Paket von DHL
    schiebt der Ali Nummern schnell

    Allah sein dank der Pierre Vogel mit langen Bart
    hat sogar Portokosten eingespart

    Und zu guter letzt
    warum ist jetzt immer nur das Klo besetzt?

  17. Und noch eine islamische Bauernregel:

    Fummelt Schaf und Bock im Stroh
    ruft der Muezzin Pornoshow

  18. #31 Allahu Nacktbar (18. Apr 2010 17:47)

    Ein Pornoshop ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, vielleicht entwickelt sich ja irgendwann noch eine Zivilisation.

    *LMAO*

    Nebenbei, über die Eröffnung wurde in den Zeitungen und hier auf PI berichtet.

  19. Berichte über den Shop gab es schon vor einer ganzen Weile. Aufrufen konnte man den schon damals nicht. Theoretisch müsste das Problem bereits lange behoben sein. Für mich ist die Shoperöffnungsgeschichte einfach eine Verarschungsmeldung.

  20. Kein Wunder, daß Moslems überproportional häufig sexuelle Perversionen entwickeln und z.B. wie besessen über Tiere (z.B. Schafe und Kühe) herfallen oder als geisteskranke Serien-Vergewaltiger in der Irrenanstalt landen.

    Wenn die von der Natur vorgegebene Liebe zwischen Mann und Frau derartig verteufelt und erschwert wird wie im Islam, dann bleiben oftmals nur noch perverse Ausweichstrategien, die verständlicherweise zu psychischen Erkrankungen führen.

    Moslem-Sexshop wegen Ansturms geschlossen

    Dieser Ansturm belegt nur erneut, welch krankhaft gestörtes Verhältnis der Moslem zu seinem Körper hat. Was hier im Westen Selbstverständlichkeit ist, gilt beim Musel als unerhört und kann nur unter strengsten, restriktiven Auflagen ermöglicht werden.

    Mit seinem Online-Sexshop will Aouragh nicht nur muslimischen Ehepaaren helfen. Auch das Ansehen seiner Religion in Europa soll davon profitieren. „Jeder spricht negativ über den Islam“, sagt der Jungunternehmer. „Ich will dem etwas entgegensetzen.“

    Der Islam ist ein Geisteskrankheit. Und ich will nicht geisteskrank werden. Deshalb lehne ich den Islam ab.
    Nur psychisch gestörte Personen werden freiwillig Moslem.

  21. Endlich kann die emanzipierte 4. Frau beim Einkaufen mit den 7 Kindern eine vibrierendes Höschen unter Burka tragen! Vlt können dann auch solche rechtgeleitete Ehesklaven ihre Pflichten besser erfüllen: Friedens-Sex. Der Sexshop sollte natürlich Mohammed-getreu ab 9 Jahren zugänglich sein.

  22. Wenn durch die in dem virtuellen Schweinkramladen sicher auch erhältlichen Verhütungsmittel weniger kleine Kopftuchmädchen und Minnipaschas erzeugt werden, kann man den Laden durchaus begrüßen 😆

  23. #25 red cross knight (18. Apr 2010 17:26)

    Oh, da macht sich jemand über Juden lustig und merkt es nicht einmal…

    Zum Thema: Was soll an dem Shop muslimisch sein? Was ist der Unterschied zu anderen Shops. Da hat wohl einer eine schlechte Geschäftsidee. Der geht in spätestens zwei Wochen pleite.

  24. besucht pornomüllers kongoshop:

    ziegen, schafe, esel, maultiere, murmel- und museltiere:
    alle jungfräulich im 72er-pack, 720 viagras inklusive.
    als beschälungshelferinnen werden blonde sozialpädagoginnen(deutsch, gendermaingestreamt, i.q. max.45,) garantiert mit doppelnamen gestellt.
    die schärfsten g.i.l.f.(goats, i`d like to fu*k)videos diesseits von mekka.

    sonderangot: kondome mit kartoffelgeschmack(härter und ausdauernder als arab. datteltütchen), getestet an mindestens 72 garantiert türkischen halal-ziegen.
    hijab ablegen und jetzt schlucken, ähm zupacken, liebe muselmaninnen!
    wenns euer muselbeschäler nicht mehr bringt: http://www.parship.de

    grüße aus dem kongo

  25. #50 Sevenday (18. Apr 2010 18:36)

    Die Produkte sind getestet und wurden als Halal befunden.

    ———————————
    Domain
    Name el-asira
    Status REGISTERED (What this means)
    How to dispute this registration
    Registered April 2, 2010
    Last update April 2, 2010, 9:53 pm
    Registrant
    Name stefan delsink
    Organisation delsinkmedia
    Language English
    Address

  26. Mensch, gerade wollte ich die Bestellung abschicken:

    1 Drei-Loch-Burka
    Afghan-Style,gefühls-
    echt, behaart

    1 Rohrstock-Set
    Ausführung „Hausherr“
    12-teilig

    1 Gleitgel „trockene Ackerfurche“
    halal

    1 Fußfessel „K.K.K.“
    elektronisch, 220 Volt

    1 Sack-Implantat „Osmane“
    Checker-Style

    Hab mich schon gefreut wie Bolle, aber leider ging der Server down, bevor ich auf „Bestellst Du hier“
    klicken konnte.

    Schade!

  27. #53 Deutscher_Ritterorden (18. Apr 2010 18:43)

    Name stefan delsink

    Sie meinen der hier. :)) Also kein Moslem, sondern Holländer mit einer schlechten Geschäftsidee. *Kopfschüttel*

  28. Wenn sich das Sortiment im Mohammedaner-Sexshop am Vorbild des „Propheten“ orientiert, dann drüfte das Sortiment selbst in den Niederlanden einige weltliche Gesetze verletzen:

    1) aufblasbare Kamele
    2) Kinderhandschellen, um unwillige minderjährige Bräute für die Hochzeitsnacht „vorzubereiten“
    3) 1001 Sexspiele mit Ziegen

    *Kotz*

  29. Schwarze Ganzkörpergummianzüge mit kleinen Sehschlitzen finden dort bestimmt reissenden Absatz. 🙂

  30. Ist doch mal wieder typisch Mohammedaner.

    Wegen jedem Stückchen nackter Haut im Tv, auf Plakaten etc. regen die sich auf, ihre Frauen verhüllen sie in Stoff (und beten mit Kalaschnikoff)wie Darth Vader, kurz gesagt sie verhalten sich wie die Prüdesten, Frömmsten und Enthaltsamsten Menschen der Welt- aber bei genauerem hinsehen wirdk lar dass es kaum eine „Kultur“ (?) auf dieser Erde gibt die so schwanzgesteuert, sexuell primitiv, frauenverachtend, pervers und notgeil ist wie der verdammte Islam.

    Die haben nix anderes als „Es“ im Kopf, mit ihren verschleierten schnellen Brütern zur Fortpflanzung, ansonsten mit unseren Mädels oder allem anderen was auch nur entfernt an eine Frau erinnert, ist weder noch zur Hand tun es auch kleine Kinder oder arme Nutztiere.

    Sieht man schon an den Jungmuseln auf den Straßen, gerade eben war wieder ein ganzes Rudel von denen vor meiner Haustür und lungerte dort stupide die Gegend vollrotzend rum, mich hasserfüllt musternd als ich mit dem Hundchen raus bin- aber jeder von denen mindestens eine deutsche Sch*lmpe in den Griffeln und am Fummeln, jede mindestens 5 Jahre jünger als sie selber, von den mit Handys bewaffneten Perversen Rütli-Borats (der Begriff stirbt hier langsam aus, dabei ist er so genial!) die man an jedem Bahnhof antrifft ganz zu schweigen.

    Auch die Internetstatistiken der Rechtgläubigen Länder sprechen Bände.

    Und dass sich unsere angeblichen FrauenrechtlerInnen und auch viele normale Frauen ausgerechnet auf die Seite dieser sexsüchtigen Barbaren stellen zeigt nur mal wieder, wie verblödet die „Innen“ eigentlich sind. Nur die dümmsten Kälber wählen den eigenen Metzger.

    Was wird man in diesem Shop kaufen können? Ehrlich gesagt will ich es um keinen Preis wissen, um keinen Preis, aber ich kann´s mir schon denken…

  31. #3 Zeus84 (18. Apr 2010 17:08)

    Und jetzt ?
    Sollen wir uns darüber echauffieren dass Musels es auch miteinander treiben ?

    Ja, das frage ich mich auch. Aber das muß nach unten ja zu toppen sein:

    Besucher gestern: 35.654
    Max. Besucher pro Tag: 70.996

    Es gab hier mal gute Gastschreiber. Alle weg. Jetzt wird oft Bild unterboten.

  32. Auweis!

    Korangerechte Erotik?

    Sa bekommt „sadomaso“ eine völlig andere Bedeutung…
    Es gibt im Islam doch eigene Anweisungen, wie die Frau geprügelt werden soll, oder? 😛

  33. Wir regen uns gewiß nicht auf dass es die Rechtgläubigen auch treiben. Sind ja auch nur Menschen, die fallen ja nicht vom Himmel.

    Nur WIE sie es treiben und dass sie es nicht so machen können wie jeder normale Mensch sondern die Doppelmoral in Person sind, DA liegt der Hase im Pfeffer.

  34. Die machen nur, was der Ayatollah Ihnen rät: 🙂

    “Einer der höchsten Führer des Islam, der verstorbene Ayatollah Khomeni, der die islamische Revolution im Iran im Jahre 1979 anführte und der, bis zu seinem Tod im Jahre 1989 die höchste Autorität seines Landes war, und zwar sowohl in politischer als auch in religiöser Funktion, schrieb auch das Buch Tahrirolvasyleh, das eine Zusammenstellung von islamischen Verhaltensregeln für Muslime darstellt. Hier ein Auszug daraus:

    Ein Mann kann seinen sexuellen Durst stillen, indem er ein Baby nimmt. Die einzige Bedingung ist, dass er nicht die Vagina penetriert, aber Analsex geht in Ordnung.

    Khomeni denkt auch, dass der Analsex eines Ehemannes mit seinem eigenen Sohn keinen ausreichendn Grund für eine Scheidung darstellt:

    Wenn ein Mann mit seinem Sohn. Bruder oder Vater Analsex hat nachdem er verheiratet ist, muss die Ehe weiter bestehen.

    http://www.korrektheiten.com/2010/04/15/kindesmissbrauch-im-islam/

  35. #60 Um_lei_Tung (18. Apr 2010 19:00)

    Max. Besucher pro Tag: 70.996

    Es gab hier mal gute Gastschreiber. Alle weg. Jetzt wird oft Bild unterboten.
    _______________________________

    Diesen Besucherrecord hat es EINMAL gegeben, 30 bis 40 Tausend sind aber ganz normal, es gab und gibt gute Beiträge und es gab und gibt weniger Gute.

    Pro Tag vier bis fünf neue Beiträge einzustellen ist schon eine Leistung, da kann man nicht immer mit höchster Qualität aufwarten.

  36. #3 Zeus84 (18. Apr 2010 17:08)

    Und jetzt ?
    Sollen wir uns darüber echauffieren dass Musels es auch miteinander treiben ?

    Nein. Aber wie amüsieren uns über die Heuchelei der Museln, die dem Westen gerade wegen der sexuellen Freizügigkeit Dekadenz und Sittenverderbnis unterstellen. Wären zahleiche Museln nicht die verklemmten Heuchler, die sie sind, hätte der Halal-Sexshop wegen mangelnder Nachfrage und nicht wegen des gewaltigen Ansturms dichtgemacht.

  37. #50 Sevenday (18. Apr 2010 18:36)
    #25 red cross knight (18. Apr 2010 17:26)

    Oh, da macht sich jemand über Juden lustig und merkt es nicht einmal…
    _________________________________

    Nööööööö, Juden können das ab, machen ja selbst Witze darüber im Gegensatz zu den Ewig Beleidigten.

    Warum die Juden beschnitten werden… 🙂

    Graf Kazimir Badeni, österreichischer Ministerpräsident, Statthalter von Galizien und Herr auf Radzichow, pflegte gerne zu jüdeln und hatte eine besondere Vorliebe, sich mit seinen jüdischen Pächtern und Maklern in ihrer Sprache zu unterhalten; oft und oft pflegte er mit ihnen Scherze zu treiben, sie zu necken und mit Fragen in religiösen Dingen zu bedrängen. Siegte er, hatte er Freude; unterlag er, vergnügte er sich umsomehr, weil „seine Juden“ so gescheit waren.

    Einst wurde einem Pächter ein Knäblein geboren. Er kam zum Grafen, um ihn zum Beschneidungsfest einzuladen. Badeni hatte wieder Gelegenheit zu einer Hänselei.

    „Eine feine Religion, die jüdische!“ sagte der Graf. „Sie trug euch auf, das neugeborene Knäblein zu beschneiden, ihm ein Organ zu verstümmeln. Ist es nicht dumm und böse, ein wehrloses Geschöpf in seinen frühesten Tagen zu verunstalten? Leben nicht Hunderte Millionen Menschen, ohne daß sie beschnitten wären?“

    „Exzellenz!“, rief der diesmal gut gelaunte Jude, „erlauben Sie mir, eine Geschichte zu erzählen?“
    Das wollte doch Badeni. „Erzähle!“ rief er.
    Und der Jude erzählte.

    „Im Garten des Kaisers in Wien war der Hofgärtner im Frühjahr, wie gewöhnlich, mit der Reinigung der Bäume und Pflanzen beschäftigt. Ein Bauer fuhr vorbei und sah verwundert, wie ein Mann Baum für Baum, Pflanze für Pflanze beschnitt. Er warf dem Gärtner einen verachtenden Blick zu und rief: „Dummer, böser Mann, warum verdirbst du die schönen Bäume? Begreifst du nicht, dass du sie durch das Abhauen der unteren Zweige ihrer Früchte beraubst?“

    „Ich will es dir sagen“, erwiderte der Gärtner, „wenn man eine Pflanze unten beschneidet und reinigt, dann wächst sie oben umso herrlicher. Ob das aber ein dummer Bauer verstehen wird!“ „0h!, rief der einfältige Mann, „auch ich habe in meinem Garten viele Bäume. Nie kam ein Schneidemesser über sie und dennoch gedeihen sie und bringen Jahr für Jahr ihre Früchte.“

    In leichtem Plauderton antwortete der Gärtner, seine Arbeit nicht unterbrechend: „Deine Bäume bedürfen keiner Reinigung, aber die des Kaisers doch…“.

    „Schon genug, schon genug“, rief Badeni und brach in helles Gelächter aus. Am folgenden Tag erzählte er seinen Freunden die „Geschichte“ seines Juden; sie zog von Schloß zu Schloß.

  38. #66 Zahal (18. Apr 2010 19:10)

    #60 Um_lei_Tung (18. Apr 2010 19:00)

    „Max. Besucher pro Tag: 70.996“

    Diesen Besucherrecord hat es EINMAL gegeben, 30 bis 40 Tausend sind aber ganz normal,

    Die fast 80.000 Besucher hatte PI an einem Tag, als (so schrieb ein Kommentator) eine Türkenzeitung über PI berichtete. Die zweithöchste Besucherzahl – über 60.000 – hatte PI am Tag der Schweizer „Minarettabstimmung“.

    Die Diskrepanz zu den gegenwärtig 40-45.000 täglichen Besuchern ist also mitnichten auf kontinuierlichen Besucherschwund zurückzuführen. Tatsächlich ist die Besucherzahl von PI seit der PI-Gründung stetig gestiegen.

  39. Off topic:
    TV-Tipp – Staatsfernsehen legt nach: Nach dem Terra X-Dreiteiler „Morgenland“ (2009, Stammlesern und Kommentatoren sicher noch in „bester“ Erinnerung) legt das ZDF ab heute nach: „Imperium – Das Weltreich der Kalifen“, Teil 1/3, heute ab 19:40 Uhr!
    Taqiyya und die Vermeidung jedweder konkreten Information sind zu erwarten:

    Am Ufer des Tigris pulsierte vor 1000 Jahren eine Stadt, die als Weltmetropole galt: Bagdad – der „Big Apple“ des Orients. Alte Chroniken berichten von der prachtvollen Stadt – und von den Konkubinen des Kalifen, die als schönste Frauen des Orients galten. Es ist das goldene Zeitalter eines Imperiums, an dessen Anfang eine neue Religion steht: der Islam.

    http://terra-x.zdf.de/ZDFde/inhalt/12/0,1872,1021580_idDispatch:9537790,00.html?dr=1
    Vor Einschalten des Fernsehgeräts Familienpackung Baldrian und Brechkübel bereithalten!
    Oder doch lieber mit einem kühlen Bier auf den Balkon?

  40. #60 Um_lei_Tung (18. Apr 2010 19:00)

    … das muß nach unten ja zu toppen sein:

    Besucher gestern: 35.654
    Max. Besucher pro Tag: 70.996?

    Am Wochenende – wie gestern – ist die Tages-Besucherzahl immer um etwa 5.000 niedriger. Aus verständlichen Gründen.

  41. Gibt es da auch Burkas oder Kopflappen aus Lack und Leder, und die halal Gleitcreme ist doch nur gut für die armen Ziegen, Esel etc. dann werden die nicht so wund.

    Auch ist es nur eine Frage der Zeit bis islamkonform Kinderpornographie oder kinder selbst dort angeboten werden

    „IIIGGGIIITTTHHH“ alleine bei der Vorstellung wird mir schon übel

  42. Bin mal gespannt wann das erste von ihr selbst entworfene aufblasbare Fatima Roth Püppchen über die Theke geht.

    Und vor lauter Blödheit und Unterwürfigkeit lacht das Vieh auch noch dazu und findet das „tolerant“
    und wenn die ihre „islamkonforme“ Kinderpornographie und Tierpornos da verkaufen, werden bestimmt auch viele bekannte Grüne dort zu Stammkunden

  43. Jetzt kaufen die schon im eigenen Sexshop ein. Immer mehr Parallelgesellschaft. Eigener Gemüseladen, eigener Dönerimbiss, eigener Import-Technikladen. Die hiesige Wirtschaft profitiert gar nicht von diesen Zuwandern. Und Beate Uhse und Co gehen dann pleite, weil die Kunden ausbleiben. Skandal! 🙂

  44. Demnächst im Angebot eine aufblasbare Fatima Roth Puppe mit grüner Latex Burka

    IIIGGGIIITTTHHH Was für eine grauenhafte Vorstellung

  45. #87 Stolze Kartoffel

    Aber nur aus biologisch abbaubarem „Naturkautschuk“

    wenn schon denn schon

  46. Verkauf auch an Lebensunwürdige(KAFIRE)?

    Oder nur an Hirnlose?Vielleicht sollte man das bei der nächsten Islamkonferenz zum Thema machen.
    Und dann Viagra für Alle,lasst Taten sprechen !

    Kondom statt Koran.
    Erektion,statt Exekution.

  47. Mal ehrlich,

    der Betreiber des Shops ist vielleicht sowas wie ein kleiner „Held“, oder jedenfalls nützlich in linderner Hinsicht.

    Wie auch immer seine eigene Mentalität bezüglich dieser Dinge aussehen mag, ist ihm wohl bewusst, dass im Islam herkömmlicherweise Frauen nichts zu sagen haben, nichtmal darüber, wann sie Sex haben, oder nicht…
    Und so ehelicher „Pflichtsex“ mangels Lust (manch böse Zunge würde es Vergewaltigung nennen, Allah bewahre) tut immerhin mit halal Gleitmittel nicht so weh wie ohne!
    Was es letztendlich sein wird, was da *HUST* mehr „Harmonie“ in die Ehe bringt…

    Den Musels Vergewaltigungen ihres „Besitzes“ als moralisch inakzeptabel ausreden wird man angesichts des Vorlebens durch den Scharlatan Propheten (piss be upon him) so leicht nicht können, also ist halal Gleitmittel besser als nichts…

  48. Da gibts bestimmt auch diese astringierende Vaginalseife, die Muselfrauen angeblich wieder zur Jungfrau zusammenklebt.
    Und die blutähnlich gefüllten Kapseln für den Jungfrauenbeweisantritt.
    Frauen in binationalen Beziehungen berichteten mir wie folgt, von daher wird in den Pornos folgendes zu sehen sein:
    Mann behält beim Sex Socken und Schuhe an, Muselfüße sind schließlich unrein.Danach rennt er schnurstracks unter die Dusche, um alles harame halal zu waschen.

Comments are closed.