BV Brambauer IIIAls Konsequenz für die Massenschlägerei im Spiel der zweiten Mannschaft des FC Lünen gegen den BV Brambauer III (Foto) hat der Vorstand des BV Brambauer seine komplette dritte Seniorenmannschaft rausgeworfen und wird die Saison mit Junioren zu Ende spielen. So schön kann Multikulti sein! Interessanter Grund: Eigene Schmerzen.

Die führen nämlich dazu, dass man sie mit anderen teilen will.

Reviersport berichtet:

Christian Quast (Trainer FC Lünen 74 II):

Im Prinzip fing schon alles mit der Gelb-Roten Karte in der 30. Minute an. Danach ging es mit Beleidigungen, Provokationen und Anspucken los. In der 80. Minute gab es dann einen normalen Zweikampf bei dem Stefan Denz den BVB-Spieler (Ümit Yavuzhan, d. Red.) foult. Der Schiedsrichter hat auch Freistoß gepfiffen und plötzlich rastet der BVB-Spieler aus und schlägt Stefan Denz mit der Faust ins Gesicht. Dann sind sofort ein paar andere gekommen und haben auch noch auf ihn eingeschlagen. Als ein Zuschauer schlichten wollte, haben sie diesen auch verprügelt. Er ist dann weggelaufen und die sind ihm mit drei Mann hinterher gerannt. Einer ist sogar auf unser Klubhaus gestürmt, so dass sich die Frauen und Kinder darin einschließen mussten. Die haben auch die Polizei verständigt, die die Sache letztlich entschärft hat und uns solange geschützt hat, bis der Gegner abgereist war.

Dieter Rogmann (2. Vorsitzender BV Brambauer):

Ich habe bis auf zwei Spiele alle Partien der dritten Mannschaft gesehen und es lief auch wieder super. Wir hatten ja schon einmal aufgeräumt und ein paar Spielerpässe einkassiert. Gegen Lünen 74 ging es schon kräftig zu Sache, aber es deutete nichts darauf hin, dass es so schlimm werden würde. Der Lünener Spieler hat dann den Ümit (Yavuzahn, d. Red.) rüde gefoult. Er hat mir nachher gesagt, er habe große Schmerzen gehabt. Deswegen hat er seinem Gegenspieler in den Nacken gehauen. Ein paar Zuschauer von Lünen 74, die schon ein paar Bier getrunken hatten, sind dann auf den Platz gestürmt und einer hat unsere mit einer Pulle in der Hand bedroht. Das haben sie sich nicht gefallen lassen. Unsere Spieler sind dann aber sehr schnell in die Kabine gegangen und alles war ruhig.

Wenn die Spieler so besonnen waren, ist die Reaktion des Vorstandes nur schwer nachzuvollziehen:

„Alle derzeit zum Kader der 3. Seniorenmannschaft gehörenden Akteure werden mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb des BVB ausgeschlossen“, teilte der Verein in einer Erklärung mit. Eine Entscheidung, die Dieter Rogmann schon unmittelbar nach dem Spiel getroffen hatte. „Ich bin sofort in die Kabine gegangen und habe den Jungs klipp und klar gesagt, dass jetzt Schluss ist. Sie waren ruhig und haben es akzeptiert.“
(…)
Zudem entschuldigte sich der BVB in seiner Mitteilung für das „ungebührliche Betragen“ der Spieler: „Wir verurteilen die Vorkommnisse auf das Schärfste und entschuldigen uns bei den dem Spiel zugeordneten Unparteiischen, den handelnden Personen im Fußballkreis wie auch dem Staffelleiter, den gegnerischen Mannschaften, mit denen wir in einen rein sportlichen Wettstreit treten wollten und allen Zuschauern, die dem besagten Spiel beigewohnt haben.

Eine Maßnahme, die beim FC Lünen auf große Zustimmung stößt: „Es ist endlich mal ein Verein der, um es auf den Punkt zu bringen, Eier in der Hose hat und sich etwas traut“, erklärte Quast und fügt hinzu: „Es ist ja nicht der erste Vorfall. Schon gegen BV Lünen II haben sie einen Polizeieinsatz verursacht und einem Gegenspieler das Jochbein gebrochen. Provokationen sind bei denen Standard gewesen.

Dabei kann Sport so schön sein. Jedenfalls war er es früher, bevor die Bereicherung stattfand…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

51 KOMMENTARE

  1. Spielen dort nur Ur-Deutsche Nazis oder was soll der Artikel hier im Blog?

    😯 😯 😯

  2. habe große Schmerzen gehabt. Deswegen hat er seinem Gegenspieler in den Nacken gehauen.

    Das muss ich mir mal merken, wenn ich große Schmerzen habe. Dann haue ich jemanden in den Nacken und dann geht’s mir besser. Türkenlogik halt! Was sagt denn da der Schamane in Istanbul dazu? Anerkanntes Heilverfahren?

  3. Ich habe es schon mal vorgeschlagen: Für unsere Bereicherer sollte man wieder römische Gladiatorenkämpfe einführen. Aber bitte ohne die Löwen- wegen dem Tierschutz. Und selbstverständlich auch ohne die Christen. Dann können sie sich wenigstens am Gegner austoben und lassen die Dhimmies in Ruhe. 😉

  4. Auf den Fotos schauen die immer so brav drein, wie kleine Schäfchen. Wenn`s dann auf dem Rasen mal eine ungebührliche Entscheidung vom Schiri gibt, klickt irgendein Schalter im Hirn und dann gehts los.
    Ich selbst bin öfter bei kleineren Fussballspielen, z.B. auch in Magdeburg, oder auch mal Rostock, wenn ich Freunde besuche, MD hat haufenweise kleine Vereine, die auch teils ziemlich verfeindet sind, wenn sich da mal welche fetzen, dann wird ein paar Sekunden laut rumgeschrien, bis die Ohren bluten, es wird sich kurz geschubst und nachher keines Blickes gewürdigt, das wars, Schläge oder Beleidigungen unter der Gürtellinie gibt es in den seltensten Fällen. Muss wohl an dem Temperament der Südländer liegen, dass müssen wir aushalten und als Bereicherung einer hochehrbaren Kultur verstehen.

  5. #2 .45ACP (16. Apr 2010 15:25)

    „habe große Schmerzen gehabt. Deswegen hat er seinem Gegenspieler in den Nacken gehauen.“

    Das muss ich mir mal merken, wenn ich große Schmerzen habe. Dann haue ich jemanden in den Nacken und dann geht’s mir besser. Türkenlogik halt!

    Die Türkenmasche funktioniert eher umgekehrt: Ich habe mal wieder Lust, jemanden zu hauen (oder zu messern). Also tu ich’s einfach und behaupte später, große Schmerzen hätten mich dazu getrieben.

  6. Schlagen, Treten, Spucken, Kratzen, Bedrohen…das ist was der Musel so treibt auf dem Fussballplatz. Hat natürlich alles nix mit dem Islam und seiner Herrenmenschenideologie zu tun.

    Dass irgendein Musel je aussergewöhnliche fussballerische Qualitäten gezeigt hätte ist nicht bekannt.

    Moslem zu sein ist gleichbedetend mit Taugenichts sein.

  7. Das Problem gibt es einfach in allen Klassen. Selber wie die Wilden in die Zweikämpfe gehen, aber wehe ein Gegenspieler dreht den Spieß mal um dann werden gleich die Fäuste ausgepackt…
    Manchmal könnte man glauben unsere Bereicherer sind in der letzten Stufe der Evolution hängen geblieben…

  8. Stinkt mir sowieso, dass wir hier Millionen Ausländer haben, die uns den Lebensraum wegnehmen, weil sie es im eigenen Land nicht gebacken kriegen, uns viele Stangen Geld kosten und dann noch verhaltensauffällig sind. Wurde das deutsche Volk bezüglich des Reinlassens (geholt wurden sie nicht!!!) und des Alimentierens von Millionen Ausländern eigentlich jemals gefragt???

  9. #9 Rheo Tetisch
    Wie war das?
    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“ CFR

    Mir dämmerts jetzt langsam, warum soviele Türken/Araber in Boxvereinen sind, weil sie dort besser um Hilfe rufen konnen 😀

  10. #7 HomerJaySimpson (16. Apr 2010 15:33)

    Auf den Fotos schauen die immer so brav drein, wie kleine Schäfchen. Wenn`s dann auf dem Rasen mal eine ungebührliche Entscheidung vom Schiri gibt, klickt irgendein Schalter im Hirn und dann gehts los.

    Das ist nicht „irgendein Schalter“, der klickt, sondern der Schalter mit der Aufschrift „Muslimmodus ein“.

  11. #10 knoedelmann (16. Apr 2010 15:47)

    Sie sind da hängengeblieben… Problem ist aber, dass sich unsere Jugendlichen und Kinder auch dahin (zurück) entwicklen… fahren Sie gelegentlich mit dem ÖPNV und beobachten die Genannten? Machen Sie mal, dann wird Ihnen ob der Zukunft Angst und Bange…so ein verblödetes, asoziales Jugendvolk habe ich noch nirgends gesehen..und die fetten Weiber, die mit 5 Schwimmringen und kiloweise Nierenspeck trotzdem Hüfthosen tragen—würg

  12. #11 Civis
    Nicht wirklich, um genau zu sein wurde es einfach getan, dann wurden die Medien und Parteien so weit links geschaltet, dass die Schäfchen glauben es gibt kein Problem und letztendlich vor vollendete tatsachen gestellt werden. Man siehe z.B. die Punker in Peine, aber noch ist es nicht schlimm genug.
    „Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.“
    In diesem Fall ist die BRD der Eimer.

  13. # 12 Homer Jay Simpson

    Ja, die Musel-Gewalt ist möglicherweise tatsächlich ein Hilfeschrei.

    Also müssen wir als Sozialstaat mit Fürsorgeprinzip diesen Leuten zu Hilfe heilen und sie schleunigst aus dem Land entfernen, in das sie nicht passen.

  14. Sind das alles Nazis auf dem Bild? Die Namen im Artikel klingen mir so deutsch. Ümit ist doch ein deutscher Name, oder?

  15. Die haben auch die Polizei verständigt, die die Sache letztlich entschärft hat und uns solange geschützt hat, bis der Gegner abgereist war.

    Was macht ihr wenn sie eure Frauen ficken? Verstecken, Polizei rufen und warten bis der Gegner abgereist ist?

  16. Mir ist es lieber, wenn sich das Pack auf dem Fußballplatz austobt.

    Die Gegner sind nämlich meistens auch Kulturbereicherer oder linke Unterschichtler.

    Ist jedenfalls besser als wenn diese roten Faschisten Polizisten anzünden oder Schüler vergewaltigen.

  17. OT:
    Türkische Rechtsextreme schleichen sich in CDU

    Die CDU will sich für Migranten öffnen. Dabei stoßen sie nicht nur auf integrationspolitische Erfolgsgeschichten, sondern auch auf türkische Rechtsradikale – die Grauen Wölfe. Einige CDU-Politiker sehen den Kontakt zu Rechtsextremen als integrativen Dialog, doch er birgt Konfliktpotenzial.

  18. @23 meinemeinung

    Sollte PI zum eigenen Thema machen.

    Interessant auch für die Pro-Partei, der immer wieder vorgeworfen wird ex NPDler aufgenommen zu haben.

  19. Warum gehen die nicht in eine Boxbude und lassen sich da die Schnauze voll hauen, wenn sie sich prügeln wollen. Wenn die solch ein Verhalten in der Türkei an den Tag legen, setzt es Dresche ohne Ende.

    Aber leider versagt auch mal wieder der DFB, denn der könnte alle Schläger bis zum Lebensende sperren, dann kommen die gerade mal in eine Thekenmannschaft rein.

    Aber das wäre dann wieder ausländerfeindlich.

    In diesem Sinne

  20. ach das geht doch schon in der F-Jugend los…kein Scheiss, mein Sohn spielt mittlerweile E-Jugend und was man da bei den Kids erleben kann wenn es gegen eine Musel-Truppe im Alter von ca. 8 Jahren geht ist unglaublich. Da wird nachgetreten, gehauen, provoziert, geschimpft und gespuckt. Wir haben schon bei ein paar Spielen kurz davor gestanden das Spiel einfach abzubrechen und eine 0:3 Niederlage zu akzeptieren alleine um die Knochen unserer Kids zu schonen.
    Kann man dem Gesockse nicht ne eigene Türken-Liga aufzwingen ?
    So vergeht jedem fairen Sportsmann die Lust am Fussball wenns nur noch mit Gewalt und Gerangel abgeht. Aber wehe ein deutscher Kicker foult mal zurück, da rollen sich die Musels über den Platz bis zur Eckfahne und wieder zurück … und als ob das das Angriffssignal gewsen ist, wird ab dem Moment nur noch auf die Knochen gegangen….macht echt keinen Spass gegen Türken zu kicken

  21. ich würde vorschlagen, die türken sollen unter sich bleiben und eigene meisterschaften austragen, als schiedrichter stellen wir ihnen die pädophilen pfaffen zur verfügung

  22. wenn man auf den netz gegen nazi liest, muß der fußball weiterhin schon in den schülerklassen mit migranten gepflegt werden, so als kulturbereicherung.

  23. Der hat nur in Ausübung der Religionsfreiheit die koranische vorschrift umgesetzt:
    „Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken;“

  24. #10 Rheo Tetisch (16. Apr 2010 15:44)

    „Dass irgendein Musel je aussergewöhnliche fussballerische Qualitäten gezeigt hätte ist nicht bekannt.“

    Fußball scheint nicht Ihr Fachgebiet zu sein 😉

    Die Altintop Brüder oder auch der (türkischstämmige) dt.Nationalspieler von Bremen. (Name fällt mir mom nicht ein)

  25. ach das geht doch schon in der F-Jugend los…

    Egal in welcher Altersklasse. Spielen Türken mit, dann geht es nicht friedlich! Türken und Araber passen einfach nicht auf diesen Planeten (bis auf wenige Ausnahmen, die leider unter den Idioten leiden müssen).

    Von uns spielt schon seit Jahren niemand mehr gegen eine Türkenmannschaft. Die sind zu schlecht und dumm.

  26. #12 Civis (16. Apr 2010 15:48)

    Stinkt mir sowieso, dass wir hier Millionen Ausländer haben, die uns den Lebensraum wegnehmen, weil sie es im eigenen Land nicht gebacken kriegen, uns viele Stangen Geld kosten und dann noch verhaltensauffällig sind.

    deshalb bin ich auch aus deutschland wieder weggegangen. um euch nicht den lebensraum wegzunehmen. jetzt lebe ich wieder im entwicklungsland norwegen. wir bekommen zwar nichts auf die reihe wie du dem hdi (human development index) entnehmen kannst, versuche aber mich durchzuschlagen 😉
    Du hast vøllig recht mit deiner aussage
    so ein verblödetes, asoziales Jugendvolk habe ich noch nirgends gesehen..und die fetten Weiber, die mit 5 Schwimmringen und kiloweise Nierenspeck trotzdem Hüfthosen tragen—würg
    darauf verzichte ich gerne.

  27. Hehe das ist Spielbereicherung. Das haben die blöden Kartoffelfresser nur noch nicht begriffen.

    Aber in zehn Jahren wird das ganz normal sein. Abgesehen davon das dann Christen das Fussball spielen untersagt ist.

    Nur wahrhaft Gläubige dürfen dann Sport ausüben!

  28. #10 Rheo Tetisch (16. Apr 2010 15:44)
    Dass irgendein Musel je aussergewöhnliche fussballerische Qualitäten gezeigt hätte ist nicht bekannt.

    Moslem zu sein ist gleichbedetend mit Taugenichts sein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zin%C3%A9dine_Zidane

    # Weltfußballer des Jahres: 1998, 2000, 2003
    # Europas Fußballer des Jahres: 1998
    # Frankreichs Fußballer des Jahres: 1998, 2002
    # Weltsportler des Jahres: 1998

    ?

  29. Aufstellung BV Brambauer:
    Ibrahim Abut – Recep Abut, Tuncay Biyikli, Emre Besok 40. Mehmet Tosun, Ali Kaya 20. Serhat Kaplan, Mehmet Köse, Wolfram Plötscher, Mohammed Cag, Bashkim Gavazi, Ümit Yavuzhan, Tuncay Tiryaki
    Trainer: Tuncay Tiryaki

    tja: unsere „Schätze“ sind schon ein paar „Hitzköpfe“….*lol

  30. @#38 myotis
    Aber ausgebildet haben die französischen Fußballschulen, sonst würde er wohl heute noch als No-man am algerischen Strand kicken.
    Ribery ist auch Moslem.
    Es geht nicht darum , welcher Religion jemand angehört, sondern wie er sich benimmt.
    Von einen Profi , dürfte man dies als ein „Muß „voraussetzen, schon gegenüber der eigenen Jugend. Das positive Beispiele bei den Moslems im Profibereich keine Vorbildfunktion besitzen, beweist ja der og Artikel.

  31. Immer wieder lese ich, auch bei erfahrenen PI-nauten, etwas vom Ausrasten oder „Schalter im Kopf“ oder Kontrollverlust bei Moslems. DAS ist Gutmenschenlogik – sie ist nämlich dazu gedacht, den Täter zu entlasten, ja sie ist sogar nachweislich falsch, denn diese Dinge passieren nie, wenn der moslemische Migrant Probleme mit Rockern, Kraftsportlern oder sonstwem Ärger haben, bei dem sie den kürzeren ziehen könnten!! Also, These widerlegt.
    Sie rasten nicht aus, sondern berechnen ganz genau zu Ihrem Vorteil.

  32. #12 Civis
    Wow ihre Wortwahl find ich aber Leicht heftig, eigentlich sollte das Niveau von PI Höher liegen als ihre Hasstiraden gegen die „Ausländer“ die dem an Einwohner sinkenden „Deutschen Volk“ „Lebensraum“ stehlen. Das ist ausgemachter schwachsinn, wenn diese Leute sich an unsere Gesetze Halten, die Verfassung nicht mit Schuhen treten und hier etwas reißen wollen find ich es legitim ja sogar fördernd das sie der schrumpfenden Deutschen Bevölkerung unter die Arme greifen. Einzig und allein solche dämmlichen Penner die sich nicht an Gesetze halten und andauernd nur „Rassismus“ schreien kann und will ich nicht verstehen, das ist mein eigentliches Problem.

    Leute wie sie machen es PI unmöglich diese völlig legitime Diskussion auch in breiten teilen der Bevölkerung zu etablieren und die Politische Maulsperre zu brechen,
    schämen sie sich.

  33. Wikipedia hat eine großartige Definition von „Fairplay“:

    Fair Play (oder „Fairplay“) ist ein Begriff, der ein bestimmtes sportliches Verhalten kennzeichnet, das über die bloße Einhaltung von Regeln hinausgeht. Es beschreibt eine Haltung des Sportlers: die Achtung und der Respekt vor dem sportlichen Gegner und die Wahrung seiner physischen und psychischen Unversehrtheit. Der sportliche Gegner wird als Partner gesehen oder zumindest als Gegner, dessen Würde es zu achten gilt, selbst im härtesten Kampf.

    Hier der Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fair_Play

    Dazu muss man aber eine gewisse Persönlichkeit haben. Von primitivem Gesochse kann man sowas nicht erwarten.

  34. #11 knoedelmann (16. Apr 2010 15:47)

    „Manchmal könnte man glauben unsere Bereicherer sind in der letzten Stufe der Evolution hängen geblieben…“

    Nein, leider sind sie dort noch gar nicht angekommen!

  35. /Fair_Play ist für die Moslems ein Fremdwort.
    Auf einen am Boden liegenden einzutreten das hat auch mit Fair_Play nichts zu tun.
    Das Agressive verhalten (Rudelbildung) auch nicht. Überall tolles Fair_Play bei den Islam ist Frieden vetreten, in Bussen-Bahnhöfen-Strassenbahen. Man sieht sie überall Rentner über die Strasse helfen….
    Besonders gegenüber den deutschen „Schlampen “
    Sie sind an Herzlichkeit und Güte von keiner Religion zu übertreffen. Die Nächstenliebe ist einzigartig. wo sie täglich sich und andere Mitmenschen mit ins Paradies nehmen.

    Wie geht der Spruch von der Böhmer…?

  36. #42 MatzeMarco (16. Apr 2010 18:48)

    Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil..

    Die gewählte Ausdrucksweise überlasse ich Ihnen und den Gutmenschen.

    Hasstiraden gegen Ausländer? Wo haben Sie die rausgelesen?

    Vielleicht hätte man die Bedingungen für die autochthonen Deutschen in Bezug auf Familie resp. deren Gründung verbessern sollen und immer noch sollen, als dass man Millionen Kulturfremder nach Deutschland verfachtet? Es gehört zu den gängigen Unverschämtheiten, den Deutschen Kinderfeindlichkeit oder Egoismus vorzuwerfen, wenn man ihnen die finanziellen Mittel für die Familienbildung nimmt, um sie ausländischen (Groß-) Familien in den Rachen zu werfen.

    Desweiteren braucht ein Land wie Deutschland keine Zuwanderung, weder arbeitsmarktpolitisch, noch rentenpolitisch und geschweige denn in Bezug aus Gründen Bevölkerungsganges. 169 Einwohner/ km² sind viel zu viel und es wäre wünschenswert, wenn wir nicht schrumpfen würden, damit Kulturfremde den zurückgewonnenen Platz besetzen. Das hat nicht mit Fremdenfeindlichkeit zu tun, sondern mit Wunsch nach Platz, Raum, Identität. Darf ich als deutscher Staatsbürger diesen Wunsch nicht mehr haben?

  37. @ #9 Israel_Hands

    Die Türkenmasche funktioniert eher umgekehrt: Ich habe mal wieder Lust, jemanden zu hauen (oder zu messern). Also tu ich’s einfach und behaupte später, große Schmerzen hätten mich dazu getrieben.

    Die Türken sind im wohl auch nicht die großen Helden im Schmerzen aushalten. Und dann ist nicht mal eine Mama auf dem Platz, die dem kleinen Pascha von dem großen osmanischen Weltreich erzählt, in dem er einmal ein großer Mann sein wird.

  38. MORGEN (Samstag, den 17. April 2010) um 14 Uhr:

    DEMO für Geert Wilders in Berlin !

    „Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht – Solidarität mit Geert Wilders”

    Kommt zur niederländischen Botschaft in Berlin !!!

    Klosterstr. 50, 10179 Berlin-Mitte

    Ich werde da sein !!

    Gruß
    Thomas Lachetta

  39. #32 Wotan47 (16. Apr 2010 17:01)
    Fußball scheint nicht Ihr Fachgebiet zu sein

    Die Altintop Brüder oder auch der (türkischstämmige) dt.Nationalspieler von Bremen. (Name fällt mir mom nicht ein)

    und # 38 Myotis (Zidane-Thematik)

    Die zählen nicht als Musel im Sinne eines Menschen mit ausgesprägter Gefahrerkennungsfähigkeit, dass wissen Sie genauso gut wie ich.

    Und jetzt kusch kusch, brav Kufar spielen.

  40. #46 Civis
    In ihrem ersten Text klangen die Argumente sehr nach NPD und konsorten und ich finde Beide Seiten sowie Links und Rechts verrachtenswert.
    „Stinkt mir sowieso, dass wir hier Millionen Ausländer haben, die uns den Lebensraum wegnehmen“
    bezieht sich zu sehr auf die Allgemeinheit denn so wie ich hier die Sache mitbekomme ist PI nicht gegen Ausländer im allgemeinen sondern nur gegen die die sich nicht Integrieren wollen und auf das Gesetz scheißen. Und ihre aussage ist in dieser Wortwahl kontraproduktiv und bitte Kritikern wie den Heile-Multi-Kulti-Welt Erbsenzählern beste Munition um mal wieder Kritiker mit der Nazi-Keule mundtot zu machen, was PI ja nicht wirklich stört aber doch wieder am image kratzt. Ansonsten haben sie mit ihrer aussage weitesgehens recht.

    MFG MatzeMania

  41. Matze ich muss schon sagen, sie hören sich sehr stark nach Gutmenschtroll an.

    Ich kann Civis situation absolut nachvollziehen und wüsste auch nicht wo er einen fehler gemacht hat !

    Von daher frage ich mich, wer von ihnen beiden auf PI falsch ist.

Comments are closed.