Die designierte Sozialministerin von Niedersachsen, Aygül Özkan, hat sich für ein Verbot aller religiösen Symbole, also auch von Kruzifixen an öffentlichen Schulen ausgesprochen. Kinder sollten selbst entscheiden können, ob und wenn ja in welcher Religion sie leben wollen. Auf kirchliche Schulen will sie das Verbot freundlicherweise nicht ausdehen. In der CDU regt sich Widerstand.

Auch Kopftücher will die künftige Ministerin an öffentlichen Schulen nicht sehen. Der Focus berichtet:

Im FOCUS-Interview sagte die muslimische CDU-Politikerin: „Christliche Symbole gehören nicht an staatliche Schulen.“ Für Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft gelte das nicht. „Die Schule sollte ein neutraler Ort sein“, sagte Özkan. Ein Kind müsse selbst entscheiden können, wie es sich religiös orientiere. Darum hätten auch Kopftücher „in Klassenzimmern nichts zu suchen“.

Traurig finden wir Folgendes:

Nach FOCUS-Informationen begleiten seit Donnerstag Personenschützer der Hamburger Polizei und des Landeskriminalamtes Niedersachsen (LKA) die erste muslimische Ministerin in Deutschland. Nach mehreren Drohungen hatte das LKA in Hannover ein „abgestuftes Sicherheitskonzept“ erstellt, das unter anderem Leibwächter vorsieht. In mehreren E-Mails und Foren drohten Unbekannte nach der Berufung der Ministerin, „es passiert etwas“, wenn sie den Ministerposten annehme.

Wir sind der Meinung, dass man argumentativ gegen den Islam vorgehen und nicht wüste Drohungen gegen seine Vertrter ausstoßen sollte. Was unterscheidet den Islamkritiker sonst von denen, die er kritisiert?

Herbe Kritik an ihrem Kruzifix-Vorstoß gab es insbesondere aus Reihen der CSU. Der Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, bezeichnete die Äußerungen der 38-Jährigen zum Kruzifixverbot als „abwegig und erschreckend“. „Politiker, die Kreuze aus Schulen verbannen wollen, sollten sich überlegen, ob sie in einer christlichen Partei an der richtigen Stelle sind“, sagte Müller. Das Kreuz stehe in der Union für das Fundament „unserer Identität, unserer Kultur und unserer Werte“, fügte er hinzu.

Na hoffentlich!

Ferner sprach sich die künftige Ministerin für ergebnisoffene Verhandlungen der EU mit der Türkei aus und stellte sich auch damit gegen die offizielle Parteilinie:

i provozierte Özkan Widerspruch. Dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ sagte die türkischstämmige Hamburgerin, dass die Beitrittsverhandlungen weiter ergebnisoffen betrieben werden. Sie sollten „nicht durch Diskussionen gestört werden, die versuchen, das Ergebnis vorwegzunehmen“. Deswegen sei sie „dagegen, der Türkei nur eine privilegierte Partnerschaft anzubieten“.

Müller hingegen lehnte eine Vollmitgliedschaft der Türkei am Samstag erneut kategorisch ab. „Auch nach noch so langen Verhandlungen wird die Türkei nie zu einem europäischen Staat“, sagte er. Auch die CDU-Vorsitzende Angela Merkel lehnt eine Vollmitgliedschaft der Türkei ab. Als Kanzlerin wurde sie bisher von den Koalitionspartnern SPD und FDP gedrängt, die Verhandlungen „als Prozess mit offenem Ende“ zu führen.

(Spürnasen: Civis, BePe und Michael)

image_pdfimage_print

 

286 KOMMENTARE

  1. Ein verbindlicher Verzicht der Islam-Gemeinden auf islamischen Religionsunterricht wäre mir wichtiger.

  2. Ich denke, in wenigen Monaten erfahren wir in irgendeinem 3-Zeiler, dass die Dame in multikriminelle Strukturen verwickelt ist und von all ihren Ämtern zurückgetreten ist…

  3. Der Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, bezeichnete die Äußerungen der 38-Jährigen zum Kruzifixverbot als „abwegig und erschreckend“. „Politiker, die Kreuze aus Schulen verbannen wollen, sollten sich überlegen, ob sie in einer christlichen Partei an der richtigen Stelle sind“, sagte Müller. Das Kreuz stehe in der Union für das Fundament „unserer Identität, unserer Kultur und unserer Werte“, fügte er hinzu.

    Okay!…Aber dann darf man sich auch keine muslimische Ministerin ins Boot holen!

  4. Immerhin ist sie konsequent und will auch Kopftücher verbannen. DAFÜR bekommt sie von mir einen Schulterklopfer.
    Vermute nur, dass die Waage bzgl ihrer zukünftigen Taten dennoch deutlich zum Negativen tendieren wird.

  5. Wenn Frau Ö. Front gegen Kreuze in der Schule macht mach ich ein Kreuz gegen Frau Ö. von der CDU.

  6. #7 Ruhrwelle

    Von mir nicht! Das Christentum ist Teil unser Kultur. Diese dumme F… soll wieder in die Türkei gehen.

    Muslims go home! We don’t want you and we don’t need you!

  7. @ LinksLiegenLassen

    Das ist eine Sache, die gerade in Niedersachsen stattfindet, doch hier in NRW hätte ein Armin Laschet ebenso wenig Skrupel, einem Türken zum Posten eines Landesministers zu verhelfen. Wer den Linksruck der CDU bestrafen möchte, muß zwischen Maas und Weser am 9. Mai pro NRW wählen.

  8. Der europäische Erfolg, von dem die orientalischen Ananphabeten sich nähren begründet sich nun mal auf christlichen Wurzeln und nicht auf islamischen Aberglauben.
    Das scheinen die Politiker zu vergessen.

  9. Sorry Leute, aber ich find mal echt, dass die da recht hat. Religion hat in staatlichen Einrichtungen nix verloren. Das ist jedermanns Privatvergnügen. Wer jedem Schüler ein Kreuz in Klassenzimmer hängen will, sollte sich mal fragen was ihn von den Musels unterscheidet. Die schreiben auch anderen Menschen vor was und wie sie zu glauben haben.

  10. Na toll mit dieser Frau hat sich Deutschland was eingebrockt.

    War zu erwarten; alles Taktik und Kalkül. Die Islamisierung ist bewusst geplant, dahinter steckt eine Taktik, es geht um viel Geld und es würde mich nicht wundern, wenn unsere EUROKRATEN in Brüssel dafür bezahlt werden, das die Muslime hier nach und nach alles übernehmen.

  11. #9 Jaime I El Conquistador

    Ob die Dame vereisen soll, ist hier nicht Thema. Ich bin für ein Kopftuchverbot. Und wer das anstößt ist mir dabei völlig wurst.

  12. Von mir aus können sie alle religiösen Symbole aus den Schulen verbannen. Verbunden mit der Pflicht, dass auch Kopftücher und weitere religiöse Symbole des Islam keinen Einzug in deutsche Schulen finden und gefordert werden!!!

    Das ist nämlich der Pferdefuß an dere ganze Sache: zuerst wird gefordert christliche Symbole aus den Schulen zu verbannen. Wenn das aus Rücksicht auf die Schüler mit Migrantenhintergrund akzeptiert, toleriert und umgesetzt wird, folgt der nächste Schritt islamische Symbole einzuführen.

  13. Diee Frau ist brandgefährlich und ist Häuptlings-Squaw „Gespaltene Zunge“ !!!
    Email an CDU
    Da Ihre Partei sich seit Jahrren erfolgreich als Judas Iskariot verdingt und täglich CRISTLICH Werte für Wahlstimmen verkauft , sollten Sie Rückgrat zeigen und sich in IDU umbenenenen

    Wohin Muslime in den Regierungen führt sieht am am Besten an Frau Özkan die nach ihrer Ernennung SCHAMLOS ihre Musel-Fratze fallen ließ , und ihr wahren Pläne offebbarte
    :

    Frau Özkan, wann wird eine Muslimin Kanzlerin?

    http://www.morgenpost.de/politik/article1296680/Frau-Oezkan-wann-wird-eine-Muslimin-Kanzlerin.html

    Im Morgenpost-Interview erklärt sie:

    Wir brauchen an unseren Gerichten dringend mehr Richter mit Migrationshintergrund. Damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.

    Komisch: Spanier, Italiener, Polen erkennen die “fremde Macht” an, wenn sie sich danebenbenehmen. Nur Moslems wollen eigene Richter! Wenn sie der “fremden Macht” den Schädel einschlagen können, warum soll dann nicht die “fremde Macht” auch zu Gericht sitzen? Warum brauchts denn ihresgleichen?

    Deutsche Behörden sind für “Migranten” also eine “fremde Autorität.”

    Was ist der DITIB denn für Deutschland ?

    Bei Aktiengesellschaften nennt man das “Feindliche Übernahme”.

    Was in diesem Land geschieht, kann man als “Freundliche Übergabe” bezeichnen.

    Diese „Dame“ hätte sagen sollen : wir brauchen weniger Straftäter mit Migrationshintergrund.

    Unglaublich. Das ist schon mehr als Katze aus dem Sack, das ist ein Affront.

    Deutschlands erste türkischstämmige Ministerin, und Schwupps hat die CDU wieder ein paar tausend Wählerstimmen weniger.

    MFg

    PS Ein Vorschlag für ihr neues Parteiabzeichen :

    http://www.bilder-hochladen.net/files/b8yx-x-gif.html

  14. Ich krieg schon wieder sooooo einen Hals. Noch nicht mal im Amt und schon solche Forderungen stellen. Dem Amtseid, den sie am Dienstag leisten wird, können wir gleich in die „Tonne kloppen“. Das „Deutsche Volk“ ist für sie eine „fremde Macht“. Vielen Dank Herr Wulff!

  15. Wenn Sie Kreuze in christlichen Schulen gnädigerweise erlaubt, dann……

    …… dann sind natürlich eines Tages auch LehrerInnen mit Kopftuch in „türkischen Gymnasien“ (ein Oxymoron) erlaubt, daher weht wohl der Wind!

    Ob Andenpaktler Wulff inzwischen noch glücklich über sein trojanisches Pferd ist?

  16. Was sind denn bitte die Werte der CDU/CSU?
    Da muss man schon mit der Lupe suchen.
    Wenn man muslimische Minister beruft, dann weiß man offenbar nicht einmal, wofür das C (ursprünglich) steht. Auch das persönliche Verhalten vieler C-Politiker lässt vermuten, dass die Herrschaften keinerlei Werte haben.

  17. #16 Ruhrwelle

    Und was persönlich hast du gegen ein Kopftuch? Schlagen Kopftücher dich ins Krankenhaus oder Menschen? Ich bitte dich, ich möchte diesen Menschen aus dem Lande haben und nicht nur die Kopftücher, viele meiner weiblichen Familienmitglieder tragen auch Kopftuch, wo ist das Problem?

  18. Kreuze abhängen, während sich muslimische Schülter Gebetsräume erklagen.

    So nicht.

    Aber wie die Veranstaltung für Wilders in Berlin zeigte: Die Mehrheit kümmert es einen Dreck das unsere Kultur untergeht, unsere Demokratie zerstört wird.

    Solange man DSDS noch auf Deutsch empfangen kann, gibt es keinen Handlungsbedarf.

  19. Die Frau ist kaum im Amt, da macht sie sich gleich richtig unbeliebt, so wie sie halt sind, „unsere“ Türken. Da hätte Mutti Merkel sie aber vorher noch informieren sollen, daß derartige Forderungen, selbst von der Herrenrasse kommende, erst nach dem 09. Mai angebracht sind. Danach werden diese aber von der sozialistischen Parteiführung bedingungslos unterstützt und schleunigst umgesetzt.

  20. Die CDU ist nicht mehr tragbar.
    Das muss jetzt wirklich jeder hier in seiner Familie, im Freundes-und Bekanntenkreis, im Büro, im Sportverein usw. thematisieren und klar machen, dass es sich bei der NRW-Wahl verbietet, eine der Altparteien zu wählen und dass man ganz unbedingt ein Zeichen setzen muss.

  21. An öffentlichen/ staatlichen Institutionen auf religiöse Symbole aller Art zu verzichten, da kann dafür oder dagegen sein!

    Doch hat das Kreuz am Bauwerk mit Kopftuch auf Mädchen nichts gemeinsam!

    1. Ist das Kopftuch nun ein religiöses oder politisches Symbol?

    Falls politisch, hätte es mit dem Kruzifix an der Wand nichts zu tun und kann ohne Gegenleistung verboten werden!

    Falls religiös, würde ein Kopftuchverbot auch automatisch das Trageverbot eines Kreuzes, Davidstern oder sonstiger religiöser Symbole als Schmuck oder Aufdruck nach sich ziehen!

    Da sollten wir uns nicht drauf einlassen und sollten das Kopftuch als politisch betrachten und es nicht mit Kreuze in einen Topf werfen!

    2. Solange der Gottesbezug in der Präambel des Grundgesetzes ist: „Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen […] hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.“ (und es ist der christliche Gottesbezug gemeint), ist gegen ein Kreuz an staatlichen Schulen nichts einzuwenden! Aber auch nicht zwingend notwendig!

    3. An staatlichen Schulen etc. wäre mir eine Deutschlandfahne und/ oder der Adler an der Wand eines jeden Klassenzimmers sowieso lieber! Mir reicht mein Kreuz zu Hause, in der Kirche und um den Hals!

  22. Sie erhielt auch Glueckwunschtelefonate aus Kuwait.

    Klar, dass sich die Moslembrueder freuen, dass ihnen die CDU behilflich war, ein Erdo-U-Boot zu installieren.

    Die Tuerkei und Kuwait werden es schon schaffen, Deutschland bis 2030 zu uebernehmen.

  23. Ich finde es traurig, dass sie bedroht wird. Allerdings muss sich die Politik fragen, ob sie mit ihrer bisherigen Linie nicht genau das verursacht hat:

    Wenn die Türken uns ständig drohen und fordern und fordern und damit Erfolg haben, soll sich die Politik nicht beschweren, dass nun auch die Deutschen mit dem Drohen beginnen. Um diesen Teufelskreis aus Gewalt und Gegengewalt zu durchbrechen, sollte man mal etwas tollkühnes, verwegenes machen:

    Einfach mal auf das Volk hören und demokratisch, rechtsstaatlich agieren! Dann hört das mit dem Drohen auch schlagartig auf! Klingt komisch, ist aber so!

    Artikel 20 des GG sagt uns das Recht auf Widerstand zu- wobei ich diesen Widerstand ausdrücklich nicht als Aufruf zur Gewalt, sondern lediglich zum geordneten Ungehorsam verstehe: Der Sekretär von Özkan geht nicht mehr zur Arbeit, der Pförtner lässt sie nicht mehr rein und auch sonst machen wir solchen Leuten deutlich, dass sie unerwünscht sind und uns nichts, aber auch gar nichts, zu sagen haben.

    Keine Gewalt!

    Was das Kreuz und die Einmischungsversuche von Özkan angeht, sollte man einfach mal wieder die Verhältnisse umdrehen, damit einem die bodenlose Unverschämtheit klar wird:

    In der Türkei wird die Deutsche Susanne Mayer nach 8 jähriger Mitgliedschaft in einer Partei zur Ministerin einer türkischen Provinz ernannt. Ihre ersten Amtshandlungen bestehen darin, weniger türkische und mehr deutsche Richter zu fordern, weil die Deutschen nicht von einer „fremden Autorität“ beurteilt werden sollen. Ausserdem möchte sie gerne den Islamunterricht an staatlichen türkischen Schulen verbieten, weil die Kinder in einem neutralen Umfeld aufwachsen sollen.

    Ich glaube wenn Susanne Mayer das in der Türkei bringen würde, könnten sie auch 100 Personenschützer nicht davor bewahren, hüfttief in Erde eingegraben zu werden um danach von einem wütenden Mob gesteinigt zu werden.

  24. Darum hätten auch Kopftücher in Klassenzimmern nichts zu suchen.

    Nur bei den Lehrkräften, oder auch bei den Schülerinnen, Frau Özkan?

  25. Die Türken werden Deutschlands Untergang sein. Kann Wulff nicht verstehen, der hat doch auch zwei Kinder- sind die ihm egal?

  26. Herrlich, ein VertreterInn der CDU (das C steht im Parteinamen im für christlich) macht Front gegen Kreuze in der Kirche. Ich freu mich auf die Zukunft, dann werden die GrünInnen ihre Gutkinder im Offshore-Stormgenerator verheizen!

  27. Na das ging ja zügig.
    Nicht mal innerparteilich kann die Politik Migranten zügeln. Auch eine Frau Özkan hat zu akzeptieren, dass dies hier das christlich geprägte Abendland ist.

  28. Mal schaun, wie lange diese Frau ohne Kopftuch zur Arbeit trippelt.

    Ich wünsche ihr nicht, daß der Gebieter ihr das Kopftuch mit dem Messer aufsetzt….

  29. Frau Özkan, Sie sind für das Amt eine untragbare Person. Wie dreist muß man sein, als Muslima einer christlichen Partei beizutreten?

    UND! – Die CDU ist wirklich am Ende, wenn sie MohamedanIn aufnehmen und denen noch hohe Landesregierungsämter anvertrauen. PFUIDEIFEL!

  30. Diese angebliche Bedrohung schafft mit 75%iger Sicherheit 😉 der Verfassungsschutz selbst.

    Da kann man wieder gegen „die bösen Nazis“ in Felde ziehen und sitzt selbst sogleich in moralisch unanfechtbarer Position. Als Opfer.

    Türkische Ministerin ist Opfer ausländerfeindlicher Morddrohung.

    Schöner gehts doch nicht, oder? So blöde sind nichtmal die Nazis.

  31. Killerbee, mir ist es wurscht, ob sie bedroht wird. Ich bin auch bedroht, meine Kinder sind bedroht- uns wird doch die Heimat, Kultur, die Identität genommen. Ich fühle mich in meiner Stadt absolut fremd. In meinem Wohngebiet leben exorbitant viele Ausländer. Ich weiß, dass von den 8 Mio. Hartz IV Empfängern 40% Ausländer sind. 140 Milliarden des Bundeshaushaltes werden in Arbeit u. Soziales gesteckt, 14 Milliarden in die Bildung. Ich bin mehr bedroht, als diese Türkin. Meinen Kindern und mir nimmt man alles!!

  32. Lese ich das richtig?
    (muslimische) Kinder sollen selbst entscheiden können, ob und wenn ja in welcher Religion sie leben wollen.
    In welcher Welt lebt die gute Frau?
    Da wünsche ich den muslimischen Kindern viel Vergnügen, wenn sie, innerhalb der archaisch-
    patriarchischen Strukturen der Familie, selbstbestimmte Entscheidungen treffen wollen.

    Also, alter Wein in neuen Schläuchen. Aber nett verpackt. Wir sollen wieder auf etwas verzichten. Das die muslimischen Kinder dadurch mehr Wahlfreiheit haben, glaubt diese gute Frau doch selbst nicht.

  33. Auch eine Frau Özkan hat zu akzeptieren, dass dies hier das christlich geprägte Abendland ist.

    Wieso sollte Frau Özkan so etwas akzeptieren?

    Die Herrschenden können die Sharia gar nicht schnell genug implementieren, die Ossis arbeiten Vollzeit und brauchen trotzdem Geld vom Amt, um auf HartzIV-Niveau zu kommen und die deutsche Jugend organisiert eine bundesweite Demo für (oder gegen, keine Ahnung) eine DSDS Teilnehmer.

    Weniger Widerstand als die Deutschen kann ein zu kolonialisierendes Volk nun wirklich nicht leisten! Ein Land gehört dem, der es sich nimmt.

  34. heute in den schulen kreuze weg morgen die kirchen weg, übermorgen heißt cdu nicht mehr christlich demokratische union sondern islamisch undemokratische union

  35. @killerbee

    Ich glaube wenn Susanne Mayer das in der Türkei bringen würde, könnten sie auch 100 Personenschützer nicht davor bewahren, hüfttief in Erde eingegraben zu werden um danach von einem wütenden Mob gesteinigt zu werden.

    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wenn Susanne Mayer das fordern könnte, gäb’s kein Problem mit dem Islam.

  36. Wenn man nur ueber authentische Religionen sprechen wuerde, wie Christentum, Buddhismus, Hindusimus etc, waere das Ansinnen eine gesunde philosophische Diskussion wert. Da wir aber unter den „Religionen“ oder das was man so bezeichnet auch eine totalitaere Ideologie haben, die auf Luege und Falschheit {Taqiyya] und auf Herrenmenschentum, d.h. im Lueg Betrug und Populismus wurzelt kommt das Unterfangen der Relativierung unter Einschluss der Lehre des pedophilen Barbaren einem Todesurteil der WAHRHAFIGEN Religionen im Umkehrschluss dem Siegesurteil der Verlogenheit in Kleide der TAQIYYA-Ideologie Islam gleich.

    WER kann davon profitieren ???
    WER WOHL wenn nicht die Verlogenen ?
    Ist es wirklich DAS WAS WIR WOLLEN ???

  37. Verflixt…!
    Was hat dieses sexistische Kopftuch mit dem christlichen Kreuz gemein?
    Nichts!
    Diese permanente Wiederholung dieses absurden Vergleiches weicht den Menschen langsam die Birne auf!

  38. #13 Horstino

    In NDS-Schulen gibt es überhaupt keine Kreuze! Schau dir die anderen Forderungen der Türkin an, und du weißt wessen Interessen sie vertritt.

  39. Wie wärs, wenn man sie ermuntern würde diesen Weg konsequent weiter zu gehen, wenn sie zu der Einsicht käme, dass Kopftücher auch bei Schülerinnen in der Schule nix zu suchen haben. Vielleicht kann man sie dort hin loben. Sie ist noch jung, erst sechs Jahre in der Politik, Knetmasse, beinflußbar. Ich glaube gute Ansätze zu erkennen. Sie ist doch keine Kopftuch-Tussi. Sie kann was bewegen. Ich würde ihr gern dabei helfen, die Richtung zu finden.

  40. Zusatz:

    Man muss Frau Özkan aber zugute halten, dass sich sowohl gegen Verschleierung als auch gegen Zwang zum Glauben ausspricht.

  41. Jetzt haltet mal schön den Ball flach !!

    Auch das Bundesverfassungsgericht hat geurteilt, dass religiöse Symbole ( hier Kruzifix) in einem Klassenzimmer nichts zu suchen haben. Auch in Gerichtssälen haben religiöse Symble nichts verloren. Diese Institutionen haben wertneutral zu sein !!
    Wenn sie auch gegen die Kopftücher in Klassenzimmern ist, hat sie doch mehr Hirn im Kopf, als die ganze CDU !!
    Die Verhandlungen mit der Türkei ergebnisoffen zu führen, was gibt es da zu wettern ? Lass sie doch die nächsten 150 Jahre diskutieren. Nach dem Griechenlanddebakel wird es keinen Beitritt der Türkei geben.

    Hier sollten sich mal einige überlegen, was sie überhaupt wollen ? Gegen die Islamisierung Europas sein und gleichzeitig fundamentale Christen, hier klemmts doch irgendwo.

    Wir leben in einer rechtstaatlichen Demokratie und haben die strikte Trennung von Staat und Kirche.

    Diese Himmelskomiker sollen unter sich bleiben und frohlocken so lange sie wollen.

    Die christlichen Kirchen sollen sich ersteinmal selbst einigen, wer den goldenen Schlüssel zum Paradies hat.

    Religion raus aus der Politik, wir wollen keinen Gottestaat, egal aus welcher Richtung !!!

  42. @Civis

    Ja, wir sollten auch Drohen, denn das ist die einzige Sprache, die die Politiker noch verstehen.

    Glücklicherweise sind wir noch 85% der Bevölkerung und so haben wir gewaltlose Möglichkeiten Druck auszuüben und müssen nicht auf primitive körperliche Gewalt zurückgreifen.

    Wie gesagt: Alle, die mit Özkan zu tun haben, legen ihren Job nieder. Leute streiken. Oder, weniger risikoreich aber dennoch äußerst effektiv: Wir boykottieren alle Aral-Tankstellen in Niedersachsen.

    Natürlich hat Aral-Niedersachsen nichts mit Özkan zu tun, darum geht es auch gar nicht. Es geht einfach darum, dass der Bürger nur 3 ernstzunehmende Optionen hat, Druck zu machen: Wahlen, Boykott, Streik. Und damit die letzten beiden Optionen wirkungsvoll sind, muss man sie bündeln. Die Lobbyisten der Ölbranchen würden dann schon sehr zügig dafür sorgen, dass Özkan Geschichte ist, wenn die Umsätze von Aral in Niedersachsen (oder bundesweit) um 10% einbrechen.

    Man muss Leute beim Geld treffen, sonst regt sich gar nichts. Dauerdemos vor dem Niedersächsischen Parlament oder jeden Tag einen Brief mit einem Teebeutel oder dem Emblem der „grauen Wölfe“ an Özkan geschickt wären auch sinnvolle Maßnahmen (Stichwort „Tea Party“).

    Ohne Druck nichts los.

  43. #39 Civis

    Die machen doch nur ein Faß auf um auf der Mitleids- und Gegen-Rechts-Welle zu surfen. Ein normaler Deutscher der in einer süd-west-deutschen Großstadt mit der U-Bahn fährt, oder sich ins Nachtleben stürzt, ist wesentlich gefährdeter als die.

  44. #47 Fuerchtet Euch nicht (24. Apr 2010 19:59)

    Zusatz:

    Man muss Frau Özkan aber zugute halten, dass sich sowohl gegen Verschleierung als auch gegen Zwang zum Glauben ausspricht.

    Mein Gott!
    Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr…

    Warum muss ich dauernd jemanden Selbstverständlichkeiten zugute halten????

  45. #48 nixmurat (24. Apr 2010 19:59)

    Das ist nicht korrekt. Wir sind keine laizistische Republik. Im Grundgesetz steht etwas von „christlichem Sittengesetz“.

    und ich kann mit Evangelikalen sehr gut leben, auch wenn ich ihre strenge Glaubensausübung nicht teile.

    Sie wollen nicht die Republik durch ein Kalifat ersetzen.

    Der Islam ist keine Religion. Er ist Gesetz!

  46. Alle Politiker, die sich kontrovers in der Öffentlichkeit äussern, werden beschimpft und bedroht. Dieser Mist kommt immer anonym daher in Form von Briefen und Mails. Es ist Konvention, dass man nicht öffentlich darüber spricht, aber die Staatsschutzorgane auf dem Laufenden hält. Nur eitle Wichtigtuer unter den Politikern brüsten sich mit einer Drohung und möglichst grossem Begleitschutz.

  47. @ #47 Fuerchtet Euch nicht (24. Apr 2010 19:59)

    Falsch , sie hat gesagt, dass sie vorerst gegen kopftuecher ist, was das bei moslems bedeutet ist ja wohl klar, ich sage nur muezzinruf…

  48. Ein weitere Etappensieg für die Islamisten.

    Denn selbstverständlich werden Kopftücher weiterhin gestattet sein. Ergebnis: Der Islam wird die einzige sichtbare Religion an unseren Schulen. In den Köpfen der Schüler wird der Islam zur Religion der Moderne, während das Christentum zur Religion des Gesterns verkommt. Folge: Mehr Übertritte zum Islam.

  49. Ob sie will oder nicht, Kopftuchverbote sind gegen die Menschenrechte! Für linke ist das so und linke regieren in Deutschland. Das wir zu Verboten von Kreuzen führen, mehr nicht.

  50. “Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen … hat sich das Deutsche Volk … dieses Grundgesetz gegeben”. So beginnt die Präambel, der Vorspruch zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949;

  51. @nixmurat

    Nunja, es macht meiner Meinung nach einen riesengroßen Unterschied, ob man einen „Gottesstaat“ mit den christlichen Werten „Vergebung, Nächstenliebe“ hat, oder einen Gottesstaat mit den Werten „Christen sind Ungläubige und Ungläubige sind niedriger als das Vieh“.

    Dein Argument ist das typische Argument des Kulturrelativierers: „Wenn ein Gottesstaat schlecht ist, sind alle Staaten schlecht, die Werte aus der Religion übernehmen.“

    Das ist absolut nicht so, weil verschiedene Religionen nämlich verschiedene Lehren haben. Ich sehe keinen Grund, mich der christlichen Lehre zu schämen- gleichwohl es viele Christen gibt, derer ich mich schäme. Aber diese Christen haben nicht nach den christlichen Lehren gehandelt, somit ist die Ideologie per se an den Verfehlungen schuldlos.

    Den einzigen Vorwurf, den man der christlichen Lehre machen kann, ist die Erziehung zur Passivität. Moralisch jedoch ist sie tadellos.

  52. @#49 killerbee (24. Apr 2010 20:02)
    Die meisten Deutschen schaffen es ja nicht mal einen Doenerstand zu boykottieren oder anstelle in die Tuerkei woandershin zu reisen.

  53. schade. unser politiker wollen nicht hören,nicht sehen,nichts sagen.in 100 jahren heisst deutschland (islamische republik …Land)

  54. Freunde ich glaube das war der Startschuß für die Spaltung der CDU. Es brodelt schon lange an der Basis.Zwischen Stadtkewitz und Merz gibt es noch viele Hochkaräter die die Schnauze voll haben.

  55. @BePe 50

    Das sehe ich übrigens genauso. „Dann passiert etwas“ kann vieles bedeuten; im einfachsten und wahrscheinlichsten Fall nämlich, dass ein Stammwähler der CDU einfach sein Kreuz woanders macht. Welcher Gewalttäter wäre denn so dämlich, eine email mit einer Morddrohung zu schicken… als könne man das nicht zurückverfolgen.

    Erst über die Köpfe der Menschen hinweg so ein moslem-U-Boot in einen Ministerposten zu hieven und danach die verzweifelten Reaktionen der Verratenen als Indiz für „Rechtsextremismus“ zu deuten, was sofort mehr Geld im „Kampf gegen RÄÄCHTZZ“ zur Konsequenz haben muss, ist ein alter Hut.

    Und in der Tat ist die Bedrohungslage für einen nächtlichen U-Bahn-Benutzer in Frankfurt bei weitem realer, als für eine Ministerin. Wie viele Personenschützer gibts eigentlich in der U-Bahn für biodeutsche-Pfanni-Quetschkartoffeln? Achso, keine?

  56. „Ja, wir sollten auch Drohen, denn das ist die einzige Sprache, die die Politiker noch verstehen.“

    Wir sollten nicht nur drohen, sondern handeln:

    NRW-Bürger am 9. Mai einer rechtskonservativen Partei (am besten pro NRW) die Stimme geben!

    Solange sich der Unmut mit der herrschenden Poltik nicht im Wahlverhalten niederschlägt, existiert dieser Unmut für die Politiker nicht.

  57. Der Islamische Zentralrat will für die Schweiz islamische Schulen und einen Fatwa-Rat, der nach der Scharia Recht sprechen soll. Die Gruppe rund um die konvertierten Schweizer Muslime Nicolas Blancho und Qaasim Illi hat grossen Zulauf und beunruhigt Staatsschützer und Politiker. Welche Ziele verfolgen die jungen Muslime? Entsteht hier eine gefährliche, fundamentalistische Parallelgesellschaft? Muss der Islamische Zentralrat verboten werden?

    http://www.podcast.de/episode/1578229/Arena_vom_23.04.2010

    Di Islamisten halten sich natürlich an unsere Gesetzte. Aber mit ihrer zuhnemenden politischen Macht werden sie unsere Gesetze bald ändern.

  58. #57 BePe

    Wenn es keine Kreuze in Niedersachsens Schulen gibt, wie erklärt sich dann diese Reaktion von Wulff?

    Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff distanzierte sich von der Aussage der 38-Jährigen: „“In Niedersachsen werden christliche Symbole, insbesondere Kreuze in den Schulen, seitens der Landesregierung im Sinne einer toleranten Erziehung auf Grundlage christlicher Werte begrüßt“, sagte Wulff.

  59. Gott, ist das wieder völkisch hier, unglaublich!

    Man kann ja auch Kritik üben, so ist es nicht, aber so ein Geplärre a la „scheiß Musel…“ ist nicht nur dumm, es ist der Grund wieso PI einen so schlechten Ruf hat. Man kann doch wenigstens eine halbe Sekunde lang denken, bevor man so einen Blödsinn im Internet der Öffentlichkeit zugänglich macht.

    Schämt Euch! Wo bleibt denn bitte die Gute Erziehung?? Ich meine, Jesus hat auch nicht zurück geknurrt, wenn ihm jemand dumm gekommen ist.

  60. Der Trick bei Özkan besteht darin, dass eine moslemfrau in Deutschland fordern kann, was sie will und es erfüllt bekommen wird.

    Aus einem einfachen Grund:

    Özkan = türkischer moslem

    Widerstand gegen Özkan= islamophob, rassistisch, ausländerfeindlich

    Nie war es einfacher, Diskussionen über den Kern einer Sache abzuwürgen. Wenn man nicht dieselbe Meinung hat wie ein moslem, ist man ein islamophober Rassist. Per definition. Ende.

  61. wie ich bereits bei der letzten Besorechung schrieb, schadet Özkan nur, insbesondere der CDU. Sie ist wirklich unklug, sich überhaupt für so etwas einspannen zu lassen und die dümmsten von allen sind die Verantwortungsträger der CDU. Weiter so Merkel-CDU, die 20% Schallmauer ist bald durchbrochen.

  62. #69 Det0k (24. Apr 2010 20:21)

    „Schämt Euch! Wo bleibt denn bitte die Gute Erziehung?? Ich meine, Jesus hat auch nicht zurück geknurrt, wenn ihm jemand dumm gekommen ist.“

    Tut mir leid, aber ich will am Ende nicht ans Kreuz genagelt werden! 😉

  63. #60 killerbee (24. Apr 2010 20:09)

    Hier nix Kulturrelativierer

    Ich lebe als Deutscher in Deutschland und so wird es bleiben.

    Jede Religion die einen Machtanspruch auf eine Gesellhaft hat, gehört bekämpft und verboten.

    Die meisten Kommentare hier sind doch nur hohles Geschwätz, nach dem Motto jetzt werden auch die Kirchen verboten ?

    Soll man mit solchen politischen Dünnbrettbohrern die von ihrer Paranoia leben, eine politische Front bilden ?

    Das einzige, was diese Frau bis jetzt gesagt hat und vorallem sehr wichtig ist, dass sie gegen Kopftücher in Schulen ist. Alles andere wurde entweder bereits von den höchsten Gerichten bestätigt oder von Anderen gesagt.
    Warten wir doch mal ab, ob sie ein Kopftuchverbot durchbringt, und dann ???

    Möchte mal wissen, wieviele von den tapferen Kämpfern an der Tastatur sich gemütlich einen Döner reinziehen und anschließend hier abkotzen.

  64. Dürfen etwa die türkischen Mädchen selbst entscheiden, ob sie eine Kopfwindel tragen möchten oder nicht?

  65. Schämt Euch! Wo bleibt denn bitte die Gute Erziehung?? Ich meine, Jesus hat auch nicht zurück geknurrt, wenn ihm jemand dumm gekommen ist.

    Ah, der moslem, der uns durch die Blume sagt:“Hört auf euch zu wehren, das verstösst gegen die gute Erziehung. Lasst euch gefälligst alles gefallen und leistet keinen Widerstand.“

    Nur soviel: Jesus hat die Händler aus dem Tempel vertrieben. Und was er mit Teufelsanbetern wie euch machen würde, wage ich mir gar nicht vorzustellen.

    Des weiteren kann man die Lehre „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“ auch als Handlungsaufforderung sehen:

    Wenn Dein Nachbar Opfer einer Gewalttat wurde, kämpfe für seine Rechte so, als wäre an Dir die Gewalt verübt worden.

    Würden wir tatsächlich die Nächstenliebe praktizieren, die die Grundlage für Solidarität und Zusammenhalt ist, hätte der Islam keine Chance. Der islam siegt nur dort, wo die Menschen selbstsüchtig sind und sich eben nicht mehr um ihre Mitmenschen kümmern. Wäre ich richtig gläubig, würde ich den islam als eine Prüfung Gottes sehen. Nur Völker, die bedingungslos zusammen stehen, werden der islamisierung trotzen können.

  66. FOCUS: Verschleierter Autofahrerin droht Ausweisung aus Frankreich

    Das Innenministerium schaltete sich ein – und ermittelte, dass der in Nantes lebende Ehemann der 31-Jährigen nicht nur in Polygamie mit insgesamt vier Frauen lebt, sondern auch der radikalen Tablighi-Jamaat-Bewegung (Gemeinschaft der Verkündigung und Mission) angehört. Die vier Frauen [mit denen er 12 sozialhilfeberechtigte Kinder zeugte] sollen zudem alle unberechtigt Unterstützung für Alleinerziehende und andere Sozialleistungen beziehen.

  67. Merkt ihr nichts, die Frau redet nur über Migranten. In allen ihren Interviews vor ihrem Stellenantritt geht es nicht um alle Kinder dieses Landes, sondern nur um (türkische) Migrantenkinder,
    nicht um die Probleme von Alleinerziehenden,
    sondern um die Integrationsverweigerung der Türken.
    Es geht ihr nicht um die Bekämpfung zunehmender Armut in der Gesamtbevölkerung, sondern um das Wohl der türkischen Zuwanderer.
    Die Forderung, das Kreuz (das übrigens auch in vielen Krankenzimmern der Krankenhäuser hängt) wegzunehmen, ist an Unverfrorenheit nicht mehr zu überbieten. Das ist die absolute Provokation!

  68. #66 Frietz (24. Apr 2010 20:16)

    “Ja, wir sollten auch Drohen, denn das ist die einzige Sprache, die die Politiker noch verstehen.”

    Wir sollten nicht nur drohen, sondern handeln:

    NRW-Bürger am 9. Mai einer rechtskonservativen Partei (am besten pro NRW) die Stimme geben!
    ————————–
    Genau. Was wollt Ihr eigentlich? Wählt einfach keine CDU/SPD/Grünen/FDP mehr und fertisch is die Laube.
    Die Frau sieht ja fast so schnucklig aus wie meine Schwester. Zu schade, dass mein liebes Schwesterlein nicht in die Politik ging.

  69. Grundsätzlich ist es eine gute Idee, das Kopftuch nicht an Schulen zu dulden. Allerdings lassen sich Kopftuch und Kruzifix nicht gleichsetzen. Das Kopftuch ist weit mehr als ein Symbol eines bestimmten religiösen Bekenntnisses, sondern ein Zeichen der sozialen und ethischen Abgrenzung der Trägerin.
    Auch wenn Özkans Vorschlag auf den ersten Blick vernünftig scheint, lässt er doch diese Dimension völlig aussen vor. Denn der Umkehrschluss lautet: wenn das Kruzifix nicht aus den Klassenzimmern entfernt wird, können wir auch das Kopftuch nicht verbieten. Die konservativen Islamverbände werden sich dieser Logik ausgiebig bedienen.
    Inwieweit Kruzifixe durch ihre bloße Anwesenheit Kinder in ihrer Freiheit der „religiösen Orientierung“ beeinträchtigen sollen ist ein weiterer Punkt, der der Klärung bedarf.

  70. #81 Sauron

    Nicht nur lesen, auch verstehen lernen. Vom Kreuz im Krankenhaus war nicht die Rede. Sie antwortet auf die Fragen, die ihr gestellt werden. Dass sie Presse jetzt Fragen zu Türken stellen, ist doch nicht ihre Schuld. Sie ist künftig für Integration zuständig, da liegen die Fragen unf die Antworten auf der Hand. BTW: mir ist ein Politiker, der frei Schnauze redet lieber, als einer, der sich einen abschwurbelt.

  71. Man hätte auch Titeln können:
    Özkan macht Front gegen Kopftücher in Schulen.

    Obwohl ihre Formulierung „in Klassenzimmern“ schon der Nachfrage bedarf. Da scheint sie sich eine Hintertür offen gelassen zu haben.

  72. Ohne stinken (durch Eigenlob) zu wollen, kann ich aber nur noch mal wiederholen, was ich schon im letzten Beitrag hier auf PI zu dieser Frau Özkan geschrieben hatte:
    Kein Mohammedaner in die etablierten Parteien; keine Mohammedaner in öffentliche Ämter!

    Da der Mohammedanismus nachweislich in seinem Kern; dem Koran, der Hadith und Sunna; eine Religionsfreiheit prinzipiell ablehnt, kann er für sich nicht das Recht im Sinne der Religionsfreiheit einfordern. Weder im alten Testament, im Neuen, noch in den Lehren Buddhas oder der Hindus wird denn dazu aufgefordert, Andersgläubige zu unterwerfen, zu versklaven oder gar zu ermorden. Hier ist der Mohammedanismus einzigartig. So einzigartig er hierin ist, so einzigartig muss er deswegen auch behandelt werden: Er darf vor unserem Gesetz nicht länger als Religion gelten, sondern ALLEIN als gesellschaftspolitische Ideologie. Damit hätte sich sein vermeintliches Recht auf Gleichstellung durch Religionsfreiheit erledigt: Was nicht gleich ist, kann auch nicht gleich gemacht werden!

    Diese Frau Özkan hat nun in aller Öffentlichkeit kundgetan, dass sie Anhängerin dieser gesellschaftspolitischen Ideologie ist, die mit unserem Grundgesetz nicht in Einklang zu bringen ist, und darf daher meiner Meinung nach daher weder in einer demokratischen Partei Mitglied sein, noch kann sie gar ein politisches Amt innehaben!

  73. Das Muselweib spricht sich gegen Kreuze in den deutschen Schulen aus, weil es „keinen Religionszwang“ geben muss. Erstens hat Kreuze in deutschen Schulen nichts mit „Religionszwang“ zu tun. Und zweitens sollte sie ja eigentlich selbst als gutes Vorbild gegen den Religionszwang vorgehen und zum Christentum konvertieren. Dann werden wir ja sehen wie lange die Schönrede der Dame über Religionsfreiheit reichen wird.

    Ob sie ihr Mann, Brüder, … usw. davon lebending entkommen lassen?

  74. >Berichtigung<

    Ohne stinken (durch Eigenlob) zu wollen, kann ich aber nur noch mal wiederholen, was ich schon im ersten Beitrag hier auf PI zu dieser Frau Özkan geschrieben hatte: (…)

  75. Ich persönlich kenne auch keine Schule in denen Kreuze in den Klassenzimmern hängen. Scheint mir ein rein bayrisches Problem zu sein.
    Ich würde sie natürlich hängen lassen. Aus Tradition und um die Linksfaschisten und sonstige Extremisten zu ärgern. :mrgreen:

  76. #84 Maethor (24. Apr 2010 20:39)
    Denn der Umkehrschluss lautet: wenn das Kruzifix nicht aus den Klassenzimmern entfernt wird, können wir auch das Kopftuch nicht verbieten.
    ———————–
    Das ist die Krux. Nun müssen wir uns schon unsere Symbole/Kultur verbieten lassen für ne Minderheit. Das ist ja auch der Grund, warum die Kirchen sich an den Islam so anschleimen.
    Dabei sind wir doch die Mehrheit und könnten sagen: Bei uns hängen Kruzifixe, wenn Euch das nicht passt, trollt Euch.
    Aber schon ne Minderheit von nur 5% kann dies ändern wie man sieht.

  77. #61 robz (24. Apr 2010 20:09)

    Zu meiner Überraschung habe ich erlebt, daß in meinem Bekanntenpreis jemand mit seinem TürkeiUrlaub prahlen wollte und prompt Spott auf sein Haupt lud. Dieser Mann war ganz verwirrt und seine Frau verstört.

    Und als ich eine eMail, in der mir verkündet wurde, daß ich eine Türkeireise gewonnen habe – alles was die Reise bietet, wurde eine halbe Seite lang aufgelistet – weiterleiten wollte, hat der Begünstigte mich angepöbelt, ich solle das unterlassen. Erstens nehme er solch ein Angebot nie an und zweitens reise er nie in den Nahen Osten. Dazu gehöre für ihn auch die Türkei.

    Ehrlich gesagt, ich war angenehm überrascht.

  78. #50 nixmurat (24. Apr 2010 19:59)

    „Jetzt haltet mal schön den Ball flach !!

    Auch das Bundesverfassungsgericht hat geurteilt, dass religiöse Symbole ( hier Kruzifix) in einem Klassenzimmer nichts zu suchen haben. Auch in Gerichtssälen haben religiöse Symble nichts verloren. Diese Institutionen haben wertneutral zu sein !!“

    Warum verlangt sie dann aber als Muslimin das
    Entfernen des Kruzifix? Warum tut sie dies taktloserweise, noch bevor sie ihr Amt angetreten hat, so als ob dies für sie eine der wichtigsten Angelegenheiten in ihrem Amt ist?
    Es gibt doch tausende anderer Themen für ein derartiges Ministeramt, warum spricht sie nicht von dem aktuellen großen Thema, dem Missbrauch an Kindern? Weil dies nicht nur Migrantenkinder angeht. In ihrem Kopf geistert nur, dass sie für die Angelegenheit der Türken arbeiten soll
    und das ist ein Skandal.

  79. #13 Horstino (24. Apr 2010 19:29)

    Lieber trotziger Kampfatheist. Ein Kreuz schreibt dir nicht vor was du zu glauben hast sondern erinnert an das Leiden Jesu.

    Ein Halbmond mit Säbel schreibt dir vor was du zu glauben und zu tragen hast und auch gleich was geschieht wenn du es nicht tust.

    Probiere es mal mit Banane oder Stacheldraht damit du Unterschiede wieder wahrnimmst:-)

  80. @Maethor

    Das grundlegende Problem ist der Kulturrelativismus; also die Annahme, dass alle Religionen „gleich“ sind.

    Das ist absoluter Schwachsinn, und solange das nicht durchgedrungen ist, können wir die islamisierung nicht bekämpfen.

    Das Kreuz ist unproblematisch, weil die Lehren Jesu unproblematisch sind.

    Das Kopftuch ist problematisch, weil die Lehren des Koran problematisch sind.

    Es wäre so, als würde man sagen:

    „Wenn wir den Pazifismus an Schulen dulden, müssen wir auch den Rassismus dulden: sind ja beides Ideologien!“

    Wir müssen selbstbewußter werden. Die ganze Argumentiererei „Kopftuch-Kreuz“ bringt uns nicht weiter, wenn wir von falschen Voraussetzungen ausgehen.

    Am besten ist zu sagen:

    „Ich bin gegen das Kopftuch, weil es das Symbol einer faschistischen, menschenverachtenden Ideologie ist.“ und

    „Ich habe nichts gegen das Kreuz, weil das Christentum eine ungefährliche Ideologie ist und unsere Gesellschaft auf ihren Werten aufbaut“

    Aus die Maus. Ja, das Christentum ist besser als der islam. Und darauf sollten wir endlich stolz sein!

  81. #56 Arabtimes

    In den Köpfen der Schüler wird der Islam zur Religion der Moderne

    Ich weiß, wie du das meinst, finde den Satz an sich aber bemerkenswert. Es ist nämlich völlig paradox, wenn der Islam zur Religion der Moderne wird. Dieser steht für Mittelalter und heftigen Rückschritt. Bleibt zu hoffen, dass „Vorwärts, zurück ins Mittelalter“ niemals „modern“ wird.

  82. #82 Sauron (24. Apr 2010 20:36)
    Die Forderung, das Kreuz (das übrigens auch in vielen Krankenzimmern der Krankenhäuser hängt) wegzunehmen, ist an Unverfrorenheit nicht mehr zu überbieten. Das ist die absolute Provokation!
    ================================================

    Bevor du solche Äußerungen machst, würde ich mal googln, vielleicht findest du das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, bezüglich
    religiöser Symbole in Klassenzimmern.
    Das ganze ging als „Kruzifixurteil“ in die Geschichte ein.

    Noch leben wir in einer Demokratie, anscheinend müssen wir diese nicht nur gegen eine schleichende Islamisierung verteidigen sondern auch gegen die Dummheit der eigenen Bevölkerung.

  83. #86 Graue Eminenz

    Ich sehe es nicht ganz so drastisch: Wenn ein Moslem tatsächlich nur sowas wie das moslemische Pendant zu einem Taufchrist (ich bin auch so einer) ist, dann kann er durchaus öffentliche Ämter annehmen. Der Autor von Felidae, Pirin, ist auch so einer, dem ich voll vertrauen würde. Aber wie prüft man das?

  84. #80 killerbee:
    >> Würden wir tatsächlich die Nächstenliebe praktizieren, die die Grundlage für Solidarität und Zusammenhalt ist, hätte der Islam keine Chance. Der islam siegt nur dort, wo die Menschen selbstsüchtig sind und sich eben nicht mehr um ihre Mitmenschen kümmern. Wäre ich richtig gläubig, würde ich den islam als eine Prüfung Gottes sehen. Nur Völker, die bedingungslos zusammen stehen, werden der islamisierung trotzen können. <<

    Super geschrieben, perfekt formuliert!!! Ganz meine Meinung.

    Wir; killerbee; kämpfen, trotz hier und da unterschiedlicher Ansichten, an der gleichen Front und unsere geliebten Kampfatheisten in 68iger Manier (also im Wesentlichen Pseudo-Atheisten als nützliche Idioten (Lenin) zur Zerstörung der bürgerlichen Werte- und Gesellschaftsordnung) nur allzu oft eben nicht. Vielmehr wirken sie (wohl mehrheitlich unwissend) als 5. Kolonne nicht nur der Mohammedaner sondern auch der im Sinne der Weltrevolution zur Errichtung des kommunistischen Paradieses auf Erden.

  85. Was um alles in der Welt stellt mittlerweile das „Bundesverfassungsgericht“ dar?

    Ein Konglomerat politisch gewählter Juristen, die eine Verfassung interpretieren, die nie bestanden hat und heute -da darüber abgestimmt werden müsste- auch nach der Wiedervereinigung nie angestrebt wurde!

    Das muss aber nicht wirklich ernst nehmen, oder?

  86. „Politiker, die Kreuze aus Schulen verbannen wollen, sollten sich überlegen, ob sie in einer christlichen Partei an der richtigen Stelle sind“,

    Glaubt denn Herr Wulf allen Ernstes, dass Frau Özkan sich in seiner Partei zu Hause fühlt…………
    Ich denke, das die Dame die CDU ausschließlich als Sprungbrett für ihre weitere potitische Karriere benutzt, um dann
    später sich einer muslimischen Partei anzuschließen.

  87. Das ausgerechnet eine Muselmanin hier an ihrem ersten Arbeitstag aufräumen will, ist schon stark.
    Und da spielen alle die selbst erhöhten Christen der CDU mit?
    Es ist schon erstaunlich!

  88. Noch leben wir in einer Demokratie, anscheinend müssen wir diese nicht nur gegen eine schleichende Islamisierung verteidigen sondern auch gegen die Dummheit der eigenen Bevölkerung.

    Da hast du leider Recht nixmurat. 90% der Bürger sind gegen den Beitritt der Türkei zur EU, aber eine absolute Mehrheit der Wähler (SPD, Grüne, Linke, FDP) hat sich bei der letzten BTW dafür ausgesprochen.

    Die Menschen sind also entweder tatsächlich zu dumm, sich die Wahlprogramme durchzulesen oder aber hochgradig schizophren („Ich wollte ja die Reps wählen, aber Napoleon war dagegen“).

  89. #97 nixmurat
    Das Kruzifixurteil ist mir klar.
    Weniger klar ist mir, warum sie dieses Urteil noch einmal wiederholt. Da sie selbst Muslimin ist, ist es eine große Taktlosigkeit, das Symbol von Andersgläubigen anzuzweifeln. Die Muslime selbst sind doch äußerst empfindlich, wenn man sie nur etwas kritisiert. Außerdem gäbe es tausende von sinnvolleren Themen, die eine Sozialministerin zu bearbeiten hat. Aber sie bringt nur Themen, die für die türkischen Zuwanderer relevant sind, so etwas hat es noch nie gegeben und das lässt Schlimmes befürchten. Sie scheint der verlängerte Arm Erdogans zu sein.

  90. Die Jugend spricht:

    „Mir Reichts echt ich hab wirklich nichts gegen Ausländer aber die Türken wollen Deutschland zu ihren Land machen so hab ich langsam das Gefühl“

    „unser westliches wertesyste ist durch das christentum entscheidend mitgeprägt. wer sich also gegen christliche symbole und damit auch gegen christliche normen entscheidet, entscheidet sich auch gegen unser westliches menschenbild und somit gegen die deutsche verfassung.
    von daher würde ich sagen: schlechter vorschlag!“

    „so weit sind wir also schon dass eine Türkin uns sagen will wie wir unsere klassenzimmer zu gestalten haben…“

    „Langsam reichts echt ..
    sollte mal ein Deutscher in die Türkei gehen und da sowas veranstallten wie die hier abziehen!
    Ich meine ,meine Einstellung ist nicht wirklich „christlich“ oder religiös ,aber das kann ja auch nicht sein.
    Können sie gerne bei sich zu Hause machen ,aber nicht bei uns !
    In diesem Sinne: „Gute Reise !“

    „meinetwegen hängen sie das Kreuz ab und dafür dann aber eine Deutschlandfahne auf.

    War klar, dass wieder ein Moslem auf sowas kommt. Die Hand die einen fütter beißt man nicht.“

    „DIE kapiert auch nich das Deutschland zum grössten Teil christluch ist … NUr weil es immer mehr Türken hier gibt hat die noch lanbg nix dagegen zu kamellen…“

    „also wenn ich mir angucke wie christen in der türkei behandelt werden (Kirchen werden niedergebrannt und christen gelyncht), dann ist das eine reine Frechheit, grade als Türkin, zu sagen, dass so etwas verboten gehört!!!“

    „Ich finde es allerdings auch langsam als eine echte Frechheit, das wir unser Land scheinbar mehr dem Ausland anpassen sollen.

    Wenn die hier wohnen wollen, dann haben die sich an unsere Sitten und Bräuche anzupassen und nicht umgekehrt.

    Klar wir müssen sie genauso behandeln, wie wir auch Einheimische behandeln, aber tendenziel sollten wir von der Kultur her eben „deutsch“ bleiben.“

    http://www.newspoint.cc/artikel/Weltweit/Oezkan_gegen_Kruzifixe_in_Schulen_56592.html

  91. wenn es erfolg bringt , sollten wir „ALLE “
    ARAL meiden . ab montag 2 wochen nicht mehr bei ARAL tanken .
    aber ich glaube das ist nur heisse luft weil sich keiner dran hällt .nicht mal bei so einer kleinigkeit hällt der deutsche zusammen.
    ich wäre direkt dabei , obwohl bei mir Aral gegenüber ist .

  92. #100 Graue Eminenz

    Dein Kommentar ist ein Volltreffer. Ich möchte noch eins hinzufügen: Die Kirchenaustritte sind genau das, was die Islamisten wollen. Bald wird es auch keine katholischen Schulen mehr geben sondern zu 80% Türken-Klassen. Wo wollt Ihr eure Kinder bitte hinschicken?. Wer kann sich eine Privatschule sonst leisten?

  93. #99 KDL:
    >> Ich sehe es nicht ganz so drastisch: Wenn ein Moslem tatsächlich nur sowas wie das moslemische Pendant zu einem Taufchrist (ich bin auch so einer) ist, dann kann er durchaus öffentliche Ämter annehmen. (…) <<

    Mohammedaner werden nicht getauft, man wird als solcher geboren.
    (Nebenbei: Nach mohammedanischen Vorstellungen wird übrigens jedes Baby als Mohammedaner; wie alle Tiere; geboren und dann nur durch seine Eltern, etc. zum Unglauben erzogen.)

    Diese Frau Özkan allerdings hat, wie ich bereits erwähnte, öffentlich erklärt, sie sei jetzt und heute als erwachsene Dame eine gläubige Mohammedanerin. Wer immer solches herumposaunt, ist doch nun wirklich nicht mehr auch nur halbwegs demokratiegeignet oder gar fähig in unserem säkularen Rechtsstaat ein politisches Amt auszuführen, nein?

  94. Die Muslima tut nur ihre Pflicht.
    Sie bekämpft die Christen auf ihre Weise.

    Wetten, dass dies nicht die einzige Maßnahme war – Allah ist schließlich der größte Listenschmied…

  95. „#100 Graue Eminenz (24. Apr 2010 20:55) #80 killerbee:
    >> Würden wir tatsächlich die Nächstenliebe praktizieren, die die Grundlage für Solidarität und Zusammenhalt ist, hätte der Islam keine Chance. Der islam siegt nur dort, wo die Menschen selbstsüchtig sind und sich eben nicht mehr um ihre Mitmenschen kümmern. Wäre ich richtig gläubig, würde ich den islam als eine Prüfung Gottes sehen. Nur Völker, die bedingungslos zusammen stehen, werden der islamisierung trotzen können. << "

    Ob man hier eine "Prüfung Gottes" oder nur eine Quittung für deutsche Dummheit sehen will, ist wohl tatsächlich eine Sache des Glaubens. Natürlich helfen hier auch andere nach. Aber auch die sitzen schon im Dreck, vielleicht inzwischen noch mehr als die Deutschen. Man hätte schon vor hundert Jahren bestimmte Fehler in Europa vermeiden müssen.
    Ich sehe in unserem Problem nur ein Ergebnis europäischen Größenwahns und eigener Ignoranz.
    Aber wo Killerbee recht hat, hat sie recht.
    Letzendlich sind wir selbst schuld an unserem Elend. Das ist wahr!

  96. #101 David08:
    >> Was um alles in der Welt stellt mittlerweile das “Bundesverfassungsgericht” dar? <<

    Das BVerfG kann von sich aus niemals Klage erheben. Es kann nur über ihm dargereichte Klagen entscheiden. Ansonsten macht dieses oberste Gericht den gewählten Politikern per Urteilsfindung nachweislich immer wieder gewaltige Striche durch die Rechnung.
    Schon deshalb finde ich Deine verschwörerisch klingende Theorie wenig stichhaltig.

  97. #101 David08 (24. Apr 2010 20:56)

    Dein Kommentar ist doch typisches NPD Palaver.

    Dem Bundesverfassungsgericht darfst du verdanken, dass du hier schreiben darfst. Wenn du unsere Demokratie abschaffen willst, dann schließe dich der Dönerfraktion an.

    Europa hat urbane Probleme und diese müssen geregelt werden. Geert Wilders anzuhimmeln, der alles andere als deutschfreundlich ist, ist doch lächerlich.

    Wenn Deutschland nicht in der Lage ist, eigene Politiker an die Macht zu bringen und auf Politiker mit Migrationshintergrund zurückgreifen muß, ist das doch traurig.

    Woran liegt es aber, die meisten hier sind doch gegen alles. Der Eine hat seinen Jesus, der andere seine Geert und man trifft sich beim Döner oder fährt in die Türkei,Ägypten oder Tunesien in Urlaub.

  98. Jetzt wollte die junge Dame der Öffentlichkeit zeigen, wohin der Weg mit ihr in Zukunft lang geht.

    Das sie dabei voll ins Fettnäpfchen getreten ist, damit hat sie wohl nicht gerechnet …

    Das Problem der meißten der hier Ansässigen Muslime ist, dass sie ihr Leben in unserer Gesellschaft, mit dem Leben in ihrem Kulturkreis vergleichen.

    Ist aber leider oder Gott sei dank nicht so!

    Zur information an alle Muslime:
    das Land wo ihr lebt heißt Deutschland: Unsere Kultur wurde geprägt vom Hummanismus der christlich abendländlich geprägt ist.Der hat nicht im geringsten etwas mit der Kultur zu tuen, aus den Ländern wo der Ursprung Eurer Väter ist.

    Das heißt:
    wenn Ihr schon bei uns Leben möchtet, ist es an der Zeit, sich mit unserem Kultur und Wertekreis auseinander zu setzen.

    Ansonsten wird es immer zwischen der Mehrheitsgesellschaft und Eurer Minderheit Probleme geben …

    Außerdem wäre es an der Zeit, gegenüber der gastgebende Gesellschaft mehr Dankbarkeit und Demut entgegen zu bringen und nicht immer durch Euer Fehlverhalten neue Forderungen an diese zu stellen.

    Ihr werdet sehen dann klappt das auch mit der Integration oder Eingliederung in eine Gesellschaft!

    Fast 4Millionen andere Migranten in unserem Land haben das auch geschafft …

    Warum solltet Ihr das nicht schaffen!?

  99. 111 Graue Eminenz
    „öffentlich erklärt, sie sei jetzt und heute als erwachsene Dame eine gläubige Mohammedanerin.“

    Wer die Gläubigkeit betont, eine sehr gute Bildung hat und schon längere Zeit in Deutschland wohnt, der tendiert zum Fundamentalismus. Sehr gut gebildete moslemische Zuwanderer legen in Deutschland ihren ursprünglichen Glauben meistens auf Eis und erwähnen keineswegs, dass sie gläubig sind.

  100. #72 Det0k (24. Apr 2010 20:21)

    Gott, ist das wieder völkisch hier, unglaublich!

    Man kann ja auch Kritik üben, so ist es nicht, aber so ein Geplärre a la “scheiß Musel…” ist nicht nur dumm, es ist der Grund wieso PI einen so schlechten Ruf hat. Man kann doch wenigstens eine halbe Sekunde lang denken, bevor man so einen Blödsinn im Internet der Öffentlichkeit zugänglich macht.

    Schämt Euch! Wo bleibt denn bitte die Gute Erziehung?? Ich meine, Jesus hat auch nicht zurück geknurrt, wenn ihm jemand dumm gekommen ist.

    Unglaublich!
    Dann fange doch selbst mal damit an.
    Kommt hier mit „Völkisch“ als Überbau seiner Kritik..

  101. Was für ein „Volk“ sind denn die Musels genau? Würde mich ja schon mal interessieren…

  102. #78 nixmurat (24. Apr 2010 20:30)

    Ich habe in meinem Leben einen einzigen Döner gekauft. Der hat derart gestunken, daß ich ihn in die nächste Tonne entsorgte. Seitdem hat mich kein türkischer Laden mehr gesehen.

  103. Eine Muslima ohne Kopftuch ist immer noch bei der Sekte der Zeugen Mohammeds. Ich trete für die Rechte dieser Sekte ein Ihr Parteiabzeichen offen tragen zu dürfen.
    Zum Schutz der Aborigines.

    Das vermeidet friendly fire.

  104. #8 Ruhrwelle (24. Apr 2010 19:24)

    Und an alle, die sich durch den Zusatz ebenfalls Kopftücher verbannen zu wollen, beruhigt fühlen.

    Ich unterstelle hier eine raffinierte Strategie.

    Ein Kreuzverbot mit dem Hinweis auf Neutralität an Schulen kriegt man durch, mit Hilfe der ganzen Werterelativierer, der Linken, der aufgeklärten multikulti Toleranzmenschen und wem auch immer.

    Ein Kopftuchverbot hingegen ist absolut unrealistisch, es greift in Persönlichkeitsrechte ein, ist diskriminierend, verletzt § 4 GG, bzw. die Würde/Menschenrechte und was denen noch so alles einfällt.

    Strategie verstanden?

  105. @Rene 2010

    wenn Ihr schon bei uns Leben möchtet, ist es an der Zeit, sich mit unserem Kultur und Wertekreis auseinander zu setzen.
    Ansonsten wird es immer zwischen der Mehrheitsgesellschaft und Eurer Minderheit Probleme geben …

    Wenn du dir die Namen in Nordrhein-Westfälischen Kindergärten, Grundschulen und auf der Entbindungsstation anschaust, weißt du, dass die Mehrheitsgesellschaft schon sehr bald nicht mehr deutsch ist. Von daher besteht auch kein Grund für die Türken, sich anzupassen- viel eher sollten die Deutschen türkisch lernen. Zumindest in NRW. In Thüringen siehts da natürlich ganz anders aus, und das ist eine Hoffnung.

    Fast 4Millionen andere Migranten in unserem Land haben das auch geschafft …
    Warum solltet Ihr das nicht schaffen!?

    „O die ihr glaubt, nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden vor den Gläubigen. Wollt ihr wohl Allah einen offenkundigen Beweis gegen euch selbst geben?“ und

    „Ihr Ungläubigen! Ich verehre nicht, was ihr verehrt (…) Ihr habt eure Religion, und ich die meine.“

    Die 4 Millionen, die sich integriert haben, sind keine moslems ;-). Ein echter gläubiger moslem kann und darf sich nicht integrieren, weil seine Religion diesbezüglich eindeutige Vorschriften hat.

  106. Hallo,
    PI- Autoren- wer sagt denn, dass die Drohungen gegen die Wullfsche Vorzeige- Türkin von Islam- Gegnern kommt und nicht von ihresgleichen?????
    Gruss

  107. Also ich hab früher immer gerne Döner gegessen. Würde ich auch heute noch McDonalds-Fraß vorziehen. Hab aber trotzdem schon Jahre keinen mehr gegessen, koche lieber selber. Aber wenn dann würde ich mir den Laden vorher genau angucken. Ich hatte immer einen Stammladen und da kannte ich den Besitzer. Ansonsten immer dahingehen wo viele Musels reingehen und darauf achten ob sie vom Verkäufer namentlich begrüßt werden. Dann ist der Döner meist genießbar. Der Preis ist auch wichtig. Der billigste Laden am Ort ist immer verdächtig.

  108. Für alle hier, die der Meinung sind, diese Frau will auch noch den Schnee in Deutschland abschaffen, weil es in der Türkei wärmer ist, sei mal folgendes gesagt.

    Wulff ist ein kühler Rechner und ein guter Stratege. Er will Bundeskanzler werden, aber zuerst krallt er sich mal den Parteivorsitz der CDU.

    Er würde sich keine Laus in den Pelz setzen, mit einer Muslima. Sie wird sich für Frauenrechte einsetzen, damit die CDU Stimmen von den Grünen abgreifen kann.

    Gabriel ist für einen EU-Beitritt der Türkei, sie vertritt die CDU-Meinung, ergebnisoffen verhandeln, sprich nein zum EU-Beitritt.
    Das gibt Stimmen von der SPD.

    Das Kopftuchverbot an Schulen wird Stimmen vom rechten Rand bringen.

    Wulff hat einen klaren und guten Schachzug gemacht. Sie wird auch noch Stimmen aus dem gemäßigten Türkenlager einbringen.

    Die Drohungen die ihr zu Teil wurden, aus welcher Ecke kamen die ?? Wurde auch nicht gesagt. Wollen wir wetten, dass sie aus der fundamentalistischen Islamecke kamen ??

    Sie gilt in deren Augen nämlich als Verräterin.

    Denkt einfach mal drüber nach !

  109. #110 Martin Schmitt:
    >> Die Kirchenaustritte sind genau das, was die Islamisten wollen. Bald wird es auch keine katholischen Schulen mehr geben sondern zu 80% Türken-Klassen. Wo wollt Ihr eure Kinder bitte hinschicken?. Wer kann sich eine Privatschule sonst leisten? <<

    Du bringst es ebenso auf den Punkt! … Ich selbst war weder Katholik noch bin ich es, aber ich war mal auf einem sehr guten Gymnasium (altsprachlich), das mittlerweile durch die links-grüne Schulpolitik zu einem Saustall von Missbildung verkommen ist. Meine Kinder (es sind jetzt 3) werden dereinst in Kanada zur Schule gehen (Eines tut es schon und übrigens ist meine Ehefrau Kanadierin) und selbst wenn es noch so viel Trennung und Schmerz bedeutet. Ich könnte es mir nie verzeihen, die Kleinen in diese deutsche FDJ-Propaganda-Staats-Schulen zu schicken, wo sie mit sinnlosem pseudonaturwissenschaftlichen Gedöns (anthropogene Erderwärmung, etc.) vollgestopft, ihnen sozialpolitisch des Gehirn gewaschen werden soll und wo sie HJ-mäßig zu kleinen Dummköpfen und Marschieren im Geiste Joschka Fischers oder C. Roth erzogen werden.
    .
    Auf der anderen Seite kann ich mir mit der Kinderschar keine teuren Privatschulen leisten. Katholische Schulen wären eine Alternative, die es jetzt aber wohl bald auch nicht mehr gibt.

  110. Aber ‚mal ’ne ganz andere Frage, wieso trägt Frau Özkan keine Burka, wenn das so „normal“ ist. Oder hat sie ‚was gegen Burka?
    Was sagt eigentlich ihr Chef dazu, der christliche Christian Wulf?
    Ist es christlich, sein Heimatland so an fremde Kulturen zu vergeben?
    Unsere Vorfahren sahen das anders.

  111. #116 Graue Eminenz (24. Apr 2010 21:10)

    Was willst Du denn damit jetzt mitteilen?

    Das das „Verfassungsgericht“ keine Klage erhebt, weiß ich wegen meines Bildungshibntergrundes sehr genau. Das wurde auch von mir nie in Frage gestellt.

    Was um alles in der Welt ist daran „verschwörerisch“, wenn ich behaupte, dass diese Richter gemäß ihrer politischen Ausrichtung gewählt wurden und nicht wegen ihrer fachlichen Fähigkeiten?

    Was ist daran „verschwörerisch“, wenn ich behaupte, dass diese Richter eine Verfassung vertreten, die es gar nicht gibt, aber nach der Wiedervereinigung eigentlich hätte erschaffen werden sollen?

    Willst Du noch was werden hier in dieser Republik, weil Du Dich so empörst?

    Du hast meine „Verschwörungen“ in keinem Punkt sachlich widerlegt!

  112. Diese Frau Özkan allerdings hat, wie ich bereits erwähnte, öffentlich erklärt, sie sei jetzt und heute als erwachsene Dame eine gläubige Mohammedanerin. Wer immer solches herumposaunt, ist doch nun wirklich nicht mehr auch nur halbwegs demokratiegeignet oder gar fähig in unserem säkularen Rechtsstaat ein politisches Amt auszuführen, nein?

    Siehst du was ich meine? die Dame wäre mir unter einer Burka lieber oder mit Fettem Kopftuch sonst glaubt man noch sie wäre ein Mensch wie du und ich.

  113. #129 nixmurat (24. Apr 2010 21:30)

    Nixmurat ich kann nur jedem raten in Deutschland, bei der nächsten Wahl Nixlandesverrat, also keine CDU, zu wählen.

    Bist Du hier um das kleiner Übel, die Grauen Wölfe im Schafspelz, den Deutschen zu verkaufen?

  114. @lfroggi 109

    War natürlich nur ein Beispiel, das ich gebracht habe, keinesfalls eine Aufforderung. 30.000 PI-ler, verstreut über Deutschland, Österreich und die Schweiz können durch Boykott keinen Druck erzeugen, das ist Unfug.

    Ich glaube ich werde Frau Özkan ab sofort einmal pro Woche einen Brief mit einem Teebeutel (Tea Party), der Flagge der grauen Wölfe, ein Paar Koranzitaten und dem Satz: „Ich möchte, dass sie zurücktreten“ schicken.

    Die 55 Cent pro Woche ist es mir Wert, und wenn jeden Freitag 20.000 Briefe bei Frau Özkan eingehen, hat die Post gut was zu tun.

    Wenn es um direkten Protest geht, ist ein echter Brief nämlich bei weitem wirkungsvoller als eine email. Die email ist auf Knopfdruck gelöscht, Briefe müssen transportiert werden und landen bei ihr im Büro. Und es kostet Zeit, den ganzen Müll wegzuschmeissen.

    Im Mobbing sind die 68er gut. Warum die Leute nicht mit ihren eigenen Waffen schlagen? Oder ist es neuerdings illegal, Frau Özkan Post zu schicken? 😉

  115. #110 Martin Schmitt:
    Auf der anderen Seite kann ich mir mit der Kinderschar keine teuren Privatschulen leisten. Katholische Schulen wären eine Alternative, die es jetzt aber wohl bald auch nicht mehr gibt.
    ================================================
    Das sind doch wohl die übelsten Kaderschmieden für Gehirnwäsche. Warten wir mal ab, was noch alles hoch kommt. 1000facher sexueller Mißbrauch reicht ja wohl nicht.

    Kinder sollten wertneutral erzogen werden und nicht religiös manipuliert.

  116. „Kinder sollten selbst entscheiden können, ob und wenn ja in welcher Religion sie leben wollen.“

    AHA! Und warum setzt sie sich dann nicht endlich für ein Beschneideverbot bei Babys und Kleinkindern ein. Das ist schließlich Körperverletzung!

  117. Ich bin mir nicht sicher, ob ihr ihre Aussage richtig verstanden habt.

    Sie hat gegen die Kreuze, die in Klassenzimmern hängen, gewettert.
    Und gegen Kopftücher von Lehrerinnen.
    Nicht von Schülerinnen.

    Für Lehrerinnen ist es doch ohnehin verboten.
    Das findet sie wohl richtig.

    Kein Wort zu den Schülerinnen. DAS müsste dringendst verboten werden.

  118. Warum die Aufregung, das wird onehin nicht passieren. Es wird aber nicht daran scheitern, dass es Widerstand gegen das Abhängen der Kreuze gibt, sondern eher daran, dass muslimische Mädchen das Kopftuch abziehen sollen.

  119. #118 rene2010:
    >> Zur information an alle Muslime: das Land wo ihr lebt heißt Deutschland: Unsere Kultur wurde geprägt vom Hummanismus der christlich abendländlich geprägt ist. <<

    Sehr richtig! … Und ich möchte es ergänzen: Unsere abendländische Kultur ist auch immer kriegerisch und sehr wehrhaft gewesen. Dazu seinen die 300 Spartaner am Thermopylenpass erwähnt, die römischen Legionen, der Germanensturm, Poitiers 732, die Flotten Venedigs, die Kreuzzüge, die Reconquista, etc.; um nur mal ein paar Beispiele zu nennen. — Das muss nicht unbedingt alles Vergangenheit sein. Die zweifelsohne überragenden Leistungen der Wehrmacht; auch für einen riesigen Scheiß und zum Teil im Bewusstsein darüber; waren geschichtlich gesehen gerade erst gestern.

    Noch wenige Schritte weiter; so hoffe ich; müssen die Mohammedaner gehen, bis das Maß voll ist. Und dann können sie noch zu sehr zu Allah den Hintern hinaus strecken, vergeben kann ihnen dann nur noch der jüdisch-chritliche Gott im Jenseits, denn dahin werden sie mit Sack und Pack befördert werden, sollten sie es wirklich wagen, das Abendland in seiner Existenz herauszufordern! … Solches haben sie nun schon sooft versucht und sich stets eine blutige Nase dabei geholt; es wird diesmal nicht anders sein.

  120. #133 David08 (24. Apr 2010 21:34) #116 Graue Eminenz (24. Apr 2010 21:10)

    Diese Republik ist doch schon lange gleichgeschaltet, mit allen Konsequenzen.
    Was bewirken Schachtschneiders Klagen?
    Auch wenn er recht bekommt, wird er politisch ausgebremst.
    Nun haben wir die „Lissabon-Diktatur“.
    Prost Mahlzeit.
    Vielleicht hilft es noch, wenn die Menschen massenweise auf die Straße gehen. Aber da gibt es ja noch die Euro-Eingreiftruppe.
    Wie die mit den Menschen umgehen, wissen wir noch nicht. Aber zart wird es nicht sein!

  121. #135 David08 (24. Apr 2010 21:38)
    Bist Du hier um das kleiner Übel, die Grauen Wölfe im Schafspelz, den Deutschen zu verkaufen?
    =================================================
    Ich staune nur über den blinden Hass hier, der jegliche Logik entbehrt.

    Laß die Frau doch mal machen, mal sehen was sie bringt !

    Von den Grünen geht wahrlich eine weitaus größere Gefahr für unser Land aus. Ich frage mich immer, wie diese Jubeltruppe über 12% der Wählerstimmen bekommen kann.

    Das Einzige was sie bisher gebracht haben, war der Flaschenpfand.

    Das Döner-Elvis zum Parteivorsitzenden gemacht wurde, obwohl er in seinem eigenen Wahlkreis nicht mal gewählt wurde, darüber würde ich mir mal Gedanken machen.

    Es besteht nämlich die große Gefahr, dass dieser Typ bei der nächsten BTW Koalitionspartner wird. Dann ist er mächtiger als Erdogan !

    Aufgewacht ???

  122. „…sollten sie es wirklich wagen, das Abendland in seiner Existenz herauszufordern! … Solches haben sie nun schon sooft versucht und sich stets eine blutige Nase dabei geholt; es wird diesmal nicht anders sein.“

    Naja, damals standen die moslems vor einem geschlossenen Widerstand und den Christen war klar, um was es ging: Entweder sie hielten zusammen oder sie würden erbarmungslos abgemetzelt, ihre Frauen und Kinder versklavt- wie so viele vor ihnen.

    Heutzutagen wohnen die Feinde 100 Meter neben dir, sind in der eigenen Stadt in der Überzahl und der deutsche Richter schmeisst im Zweifelsfall dich in den Knast- wegen Notwehr. Dazu finden die deutschen Schl*mpen die Türken mit ihren gegelten Haaren und den Mustern im 3-Tage-Bart toll, den islam supermodern und auch die deutsche Jugend kann gar nicht türkisch genug sein- weil das cool ist. „Ey Bruda, hass ma Siggarette? Isch hab keine mea, isch schwöa auf Koran, Alda!“

  123. #112 Graue Eminenz

    Ja ich weiß, dass Mohammedaner nicht getauft, sondern als Moslem geboren werden. Ich habe ja auch nur einen Vergleich zu den Taufchristen wählen wollen. OK, nennen wir die Leute, die als Moslem geboren sind, aber diesen ablehnen und keinerlei moslemische Riten durchführen der Einfachheit halber „Papier-Moslems“.

    Und in dem Punkt sind wir uns auch einig: Wenn diese Dame als gläubige Mohammedanerin kokettiert, dann ist sie für jedes Amt in Deutschland disqualifiziert. Aber am Erschreckendsten ist, dass diese Frau in einer Partei ist, die „christlich“ im Namen hat. C*DU wäre treffender….

  124. #137 nixmurat (24. Apr 2010 21:41)

    Das sind doch wohl die übelsten Kaderschmieden für Gehirnwäsche.

    Macht mich neugierig…ich will auch mein Hirn waschen.

    Kinder sollten wertneutral erzogen werden und nicht religiös manipuliert.

    Die neutralen Werte die da wären???
    Manipulation zu was? zu ihrer Persönlichen Vorstellung von Christlichen Glauben? Jungfrauengeburt…hihihi…alter Mann mit Bart…haha…Scheiß Pfaffe am Kreuz.

    Zu Was? wie lautet die manipulierte Gehirnwäsche?…Sagen sie es mir bitte in ihren eigenen Worten……Danke.

  125. #129 nixmurat (24. Apr 2010 21:30)
    Ja netter Plan, der bei der Bundestagwahl funktioniert haben mag. Aber da auch nur weil die unzufriedenen CDU-Wähler zur FDP abgewandert sind. Ich denke diesmal läuft es anders: Die linken, unzufriedenen CDU-Wähler wählen lieber ihre Originale (die Auswahl ist groß) und die rechten Unzufriedenen überlegen sich die Pro-Partei. So ist es jedenfalls bei mir. Und am Ende kommt dann Rot-Grün raus. LOL

  126. #101 David08 (24. Apr 2010 20:56)

    Dein Kommentar ist doch typisches NPD Palaver.

    Dem Bundesverfassungsgericht darfst du verdanken, dass du hier schreiben darfst. Wenn du unsere Demokratie abschaffen willst, dann schließe dich der Dönerfraktion an.

    Europa hat urbane Probleme und diese müssen geregelt werden. Geert Wilders anzuhimmeln, der alles andere als deutschfreundlich ist, ist doch lächerlich.
    Wenn Deutschland nicht in der Lage ist, eigene Politiker an die Macht zu bringen und auf Politiker mit Migrationshintergrund zurückgreifen muß, ist das doch traurig.

    Woran liegt es aber, die meisten hier sind doch gegen alles. Der Eine hat seinen Jesus, der andere seine Geert und man trifft sich beim Döner oder fährt in die Türkei,Ägypten oder Tunesien in Urlaub.

    Pass mal auf: Mit Deinen abgekupferten Johannes-B.-Kerner Mainstream-Brechblasen kannst Du hier keinen Hund vom Ofen weglocken. Wenn Du denkst, dass Du hier Leute mit Deiner lächerlichen Nazikeule bedrohen kannst, hast Du Dich getäuscht, mein kleines Graues CDU-Wölfchen.

    Widerlege mir, was ich sage, und lasse Deine NPD-Kacke hier weg. Deine Partei hat sich mittlerweile schon zum ersten Fackelzug formiert. Dein angepasstes Roland Koch-Geschwätz braucht niemand.

    Hier sind keine Idioten zu zu Gange. Wenn Du so etwas suchst, musst Du bei der Zielgruppe Deiner Partei antreten.

    Kleine Orientierungshilfe am Abend:

    http://www.muslim-markt.de/

  127. „In der CDU regt sich Widerstand“.

    Welche CDU?????

    Die, die Moscheen mit einweiht, die den ISLAM den Arsch leckt, die sich unter den Muslimen eine neue Wählerklientel sucht, die das Volk nach Strich und Faden verarscht, die noch mehr türkischsprechene Schulen verlangt etc. etc.

    Das glaubt doch kein Mensch!!!!!!!!!!
    Die kann man doch nicht mehr ernst nehmen!!!!

  128. Wer sagt denn das es Islamkritiker sind die die Frau bedrohen?

    Vielleicht sind es ja auch Muslime. Die Frau fordert schließlich ein Kopftuchverbot in der Schule.

    Was kommt als nächstes?

    Klassenfahrt, Biologie und Sexualkunde Unterricht oder das schlimmste Szenario für Muselmanen „der Holocaust“ wird im Unterricht besprochen!!!

  129. #137 nixmurat

    Ich war auf einer kath. Schule und mein Gehirn hat nicht gelitten. Die Lehrer haben auf die Schüler in Pausen aufgepasst und ggf. geschlichtet. Man konnte auch ungestört lernen.
    Die staatlichen Schulen hatten schon damals keinen guten Ruf, auch wegen der lernresistenten Türken. Eine Lehrerin von uns hat mal erzählt wie es dort zugegangen ist.
    Du solltest Dich freuen, dass Du leben kannst wie du willst. In 20-30 Jahren sieht es vielleicht anders aus.

  130. #143 nixmurat (24. Apr 2010 21:56)

    Von den Grünen geht wahrlich eine weitaus größere Gefahr für unser Land aus. Ich frage mich immer, wie diese Jubeltruppe über 12% der Wählerstimmen bekommen kann.

    Dem muss ich zustimmen. Für Westdeutschland gilt das ganz sicher. Die Entwicklung der Grünen geht seit ihrer Gründung praktisch nur steil nach oben. Es gibt schon Bundesländer da kratzen sie an den 20%. Oder sie regieren ganze Städte. Als nächstes könnte z.B. Stuttgart fallen.

  131. #117 nixmurat (24. Apr 2010 21:10)

    #101 David08 (24. Apr 2010 20:56)

    Dein Kommentar ist doch typisches NPD Palaver.

    Dem Bundesverfassungsgericht darfst du verdanken, dass du hier schreiben darfst. Wenn du unsere Demokratie abschaffen willst, dann schließe dich der Dönerfraktion an.

    Europa hat urbane Probleme und diese müssen geregelt werden. Geert Wilders anzuhimmeln, der alles andere als deutschfreundlich ist, ist doch lächerlich.
    Wenn Deutschland nicht in der Lage ist, eigene Politiker an die Macht zu bringen und auf Politiker mit Migrationshintergrund zurückgreifen muß, ist das doch traurig.

    Woran liegt es aber, die meisten hier sind doch gegen alles. Der Eine hat seinen Jesus, der andere seine Geert und man trifft sich beim Döner oder fährt in die Türkei,Ägypten oder Tunesien in Urlaub.

    Pass mal auf: Mit Deinen abgekupferten Johannes-B.-Kerner Mainstream-Brechblasen kannst Du hier keinen Hund vom Ofen weglocken. Wenn Du denkst, dass Du hier Leute mit Deiner lächerlichen Nazikeule bedrohen kannst, hast Du Dich getäuscht, mein kleines Graues CDU-Wölfchen.

    Widerlege mir, was ich sage, und lasse Deine NPD-Kacke hier weg. Deine Partei hat sich mittlerweile schon zum ersten Fackelzug formiert. Dein angepasstes Roland Koch-Geschwätz braucht niemand.

    Hier sind keine Idioten zu zu Gange. Wenn Du so etwas suchst, musst Du bei der Zielgruppe Deiner Partei antreten.

    Kleine Orientierungshilfe am Abend:

    http://www.muslim-markt.de/

  132. #146 Capt. (24. Apr 2010 21:58)

    Wollen wir nicht erstmal über den 1000fachen sexuellen Mißbrauch durch den Klerus und die Klöster mit aidskranken Priestern reden ?

    Ist das die Einstellung von Nächstenliebe durch die Katholische Kirche ?

  133. Egal welche Partei es ist.
    Wenn es um Forderungen geht liest od. hört man nur noch Özkan,Özgür,Yildirim,Kotzgür,Übelkübel.

    Wem Deutschland nicht passt soll gehen,Schnell.
    Sämtliche Familienangehörige gleich mit samt Läuse, Flöhe, Noro Virus.Alles raus.

  134. #137 nixmurat:
    >> Das [katholische Schulen] sind doch wohl die übelsten Kaderschmieden für Gehirnwäsche. Warten wir mal ab, was noch alles hoch kommt. 1000facher sexueller Mißbrauch reicht ja wohl nicht. <<

    Als Nichtkatholik kann ich dazu nur sagen/schreiben, dass Du vorurteilsbehaftet wenn nicht einer 68iger Meinungsmache erlegen bist: In katholischen Schulen wurde in der Bundesrepublik niemals und zu keiner Zeit nachweislich irgendeine Gehirnwäsche betrieben, sondern grundsolides Wissen vermittelt und das auch völlig religionsunabhängig.
    Zudem scheinst Du ebenfalls der 68iger Propaganda erlegen zu sein, wenn Du glaubst, dass in katholischen Jugendeinrichtungen grundsätzlich ein pädophiler Geist herrschte. Das Gegenteil ist schon rein statistisch der Fall. Statistisch gesehen dürftest Du Deine Kinder nämlich nicht in einen Sportverein schicken, wenn du um Gottes Willen vermeiden möchtest, dass sie minderjährig sexuell missbraucht werden. Nach dem Motto: No sports, no sexual abuse 😉
    ________________________________

    >> Kinder sollten wertneutral erzogen werden und nicht religiös manipuliert. <<

    Da gebe ich Dir 100%ig Recht! Allerdings dürfen meiner Meinung nach auch Kinder nicht ideologisch erzogen werden. Weißt Du eigentlich, dass die sozialdemokratisch kontrollierten Kultusministerien der deutschen Bundesländer Al Gores Lügenpropagandafilm über die angeblich anthropogene Erderwärmung für Millionen an Steuergeldern eingekauft haben, um diese als Lehrfilm an Schulen zu zeigen? Um die Kleinsten schon in DDR-Manier auf den richtigen Kurs zu bringen?

    Nee, iss klar: An katholischen Schulen wird Gehirnwäsche betrieben! … 😆

  135. #151 Martin Schmitt (24. Apr 2010 22:02)

    Obwohl ich in einem katholisch geprägten Internat war, bin ich weder mißbraucht worden, noch hat mein Gehirn gelitten. Im Gegenteil: Was das Letztere anbetrifft, war ich den Anderen oftmals -gerade wegen der (kath.) Schule- voraus.

    Bei Nixmurat scheint aber mehr die eher für die geistig nicht so Fitten geschaffene Gesamtschule das Lebensmodell gewesen zu sein.

    Zumindest plappert er pefekt das nach, was man so in den Medien an Wahrheiten und Erwartungshaltung veröffentlicht.

  136. David08 hat schon recht was er über das Bundesverfassungsgericht und unsere Verfassung sagt. Es soll ja Nationen geben, die haben ihr Recht auf eine Verfassung erkämpft, die Verfasser gewählt und dann nochmal über die Verfassung selber abgestimmt. :mrgreen:

  137. #143 nixmurat (24. Apr 2010 21:56)

    Aufgewacht??? Bin ich schon lange!

    Ich weiß z.B. dass die CDU nach Schmidt, also unter Kohl, den Anteil an Bereicherern verdoppelt hatte, obwohl schon bekannt war, dass diese Leute den deutschen Staat enorm schädigen. Jetzt willst Du hier Leuten, die weit über dem Intelligenzdurchnitt Deiner parteilichen Volksgenossen liegen, etwas vom Pferd erzählen?

    Mach Dich hier nicht lächerlich! Ihr habt bei Gott genug kaputt gemacht. Das würde -wie ein Mitposter hier immer propagiert- in der Tat für ein Nürnberg 2.0 reichen.

  138. Wollen wir nicht erstmal über den 1000fachen sexuellen Mißbrauch durch den Klerus und die Klöster mit aidskranken Priestern reden ?

    Ist das die Einstellung von Nächstenliebe durch die Katholische Kirche ?

    Inwieweit kann man sexuellen Missbrauch mit den Lehren oder Handlungen Jesu legitimieren? Beim Koran siehts da schon ganz anders aus, gell …

    Deine Argumentation ist verlogen. Du gibst die Schuld für Kindesmissbrauch jemandem, der weder Kindesmissbrauch gebilligt noch selber betrieben hat, einfach um eine Grundlage für den Werterelativismus zu haben: „Christen betreiben Kindesmissbrauch, darum ist die christliche Lehre auch schlecht“. Schwachsinn.

    Das wäre so als würde ein Vater, der sein Kind zur Gewaltlosigkeit erzieht und ermahnt, von der Polizei festgenommen, weil sein Kind entgegen seiner Anweisungen doch Gewalt angewendet hat. Als ob Jesus etwas dafür kann, dass Menschen sich nicht an seine Gebote halten. Dafür hat der Mensch ja den freien Willen.

    Oder, um den Unterschied ganz klar zu machen:

    Hast Du jemals vernommen, dass ein überführter Priester sich mit der Bibel oder Jesus verteidigt hat?

    Hast du im Gegensatz dazu schon einmal gehört, dass sich pädophile moslems auf den Koran, die Hadithen oder das Beispiel ihres Propheten berufen haben?

    Echt, bei dieser moslem-Argumentation bekomm ich Plaque.

  139. Habe ich da etwas verpasst?
    Die „gute“ Frau ist bei der CDU – Christlich Demokratische Union und mag keine christlichen Symbole?

    Und da wundert man sich in der CDU über die Aktion „Linkstrend stoppen“?

    Ob Wulff oder andere Ordensträger, merkt ihr die Zeit noch?

    Besser doch eine Einheitspartei ala DUPD (siehe http://pruzzen.blogspot.com/2010/04/haun-se-sich-die-kopfe-ein.html ) gründen.

    (PS: leider ist mir unbekannt, wie man Bilder einfügen kann, sonst hätte ich meine Grafik hier eingestellt – mit dem obligatorischen gelb grün Text)

  140. Damit wären wir wieder beim reichlichen Verteilen „islamisch inspirierter“ Nebelkerzen:

    Kinder sollten selbst entscheiden können, ob und wenn ja in welcher Religion sie leben wollen.

    Diese Möglichkeit einer freien Entscheidung, die diese Frau hier anmahnt, wird in Mohammedaner-Familien – gerade dort, wo es um die Töchter geht (Kopftuch!) – wohl kaum gegeben sein. Das verbirgt uns die gute Frau wohlweislich.

    Im FOCUS-Interview sagte die muslimische CDU-Politikerin: „Christliche Symbole gehören nicht an staatliche Schulen.“

    Ich könnte mir dies auch als Christ durchaus annehmen, wenn da nicht ausgerechnet eine Islamvertreterin wäre, die dieses forderte. Zumal das Aufhängen von Kruzifixen im mehrheitlich protestantischen Niedersachsen meinem Wissen nach ohnehin nicht oder kaum praktiziert wird.

    Nach FOCUS-Informationen begleiten seit Donnerstag Personenschützer der Hamburger Polizei und des Landeskriminalamtes Niedersachsen (LKA) die erste muslimische Ministerin in Deutschland. Nach mehreren Drohungen hatte das LKA in Hannover ein „abgestuftes Sicherheitskonzept“ erstellt, das unter anderem Leibwächter vorsieht. In mehreren E-Mails und Foren drohten Unbekannte nach der Berufung der Ministerin, „es passiert etwas“, wenn sie den Ministerposten annehme.

    Ich bin mit PI der ohnehin selbstverständlichen Meinung, daß eine Bedrohung Andersdenkender dem Menschenrecht widerspricht und daher nicht zu den Gepflogenheiten seriöser Islamkritik gehört, unter anderem deswegen, weil der, der solche Drohungen ausspricht, sich mit dem Gegner auf dieselbe Stufe stellt. Das Problem ist hier jedoch ein anderes: Indem die Kandidatin als „bedroht“ und damit – das ist uns bekannt – schon im Vorfeld der Debatte als „typisches Opfer“ dargestellt wird, deklariert man sie als unantastbar, so daß jeder, der ihr zu widersprechen wagt, sofort in die Ecke der „Bedroher“ gestellt werden darf. Es wird also ein quasi „unausgesprochener“ Maulkorb verhängt. Geschickt, aber nicht undurchschaubar.

    Dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ sagte die türkischstämmige Hamburgerin, dass die Beitrittsverhandlungen weiter ergebnisoffen betrieben werden. Sie sollten „nicht durch Diskussionen gestört werden, die versuchen, das Ergebnis vorwegzunehmen“. Deswegen sei sie „dagegen, der Türkei nur eine privilegierte Partnerschaft anzubieten“.

    Da ist er wieder, der bei solchen Leuten immer wieder auftauchende, schön verklausulierte Nachsatz, der das zuvor Gesagte widerruft. Denn mit diesem Nachsatz nimmt sie genau das vor, was sie der anderen Seite gerade verbieten wollte.

    Vorgeben, verbieten, fordern: Nichts Neues unter der (türkischen) Sonne.

  141. Wir sind ein christliches Land und unsere Werte sind christlich begründet. Deshalb müssen Kreuze in den Klassenzimmern hängen dürfen.

    Eine Muslimin darf gegen das Tragen von Kopftüchern in den Schulen sein, muss sich aber zurückhalten, wenn es um christliche Symbole geht.

    Ein christlicher Minister in der Türkei,(ist das überhaupt vorstellbar?) würde sich niemals anmassen, islamische Symbole aus Klassenzimmern zu entfernen.

    Die Dame sollte sich mal in die Lage eines christlichen Ministers in der Türkei versetzen. Vielleicht wüsste sie dann, was sie besser nicht sagen sollte.

  142. Wir hängen Kreuze auf und beten vor ihnen.
    Musels hängen Menschen an Autokränen auf und jubeln.
    Egal was am Autokran hängt.Falschparker,Regimekritiker,Widerspenstige 11 jährige Ehefrau,Schuhputzer etc.

  143. @ #141 Graue Eminenz (24. Apr 2010 21:47)

    Ich sehe es genauso. Alles wird anders kommen, als sich die rot-grünen vorstellen.

    Am Ende werden wir – wie 1683 – siegen.

    Der Druck im Kessel wird immer größer und alles ist bloß eie Frage der Zeit. Der grosse Knall kommt. Ich tippe auf Herbst 2011 da ab Januar 2011 die drakonischen Sparmassen der Regierung eingeführt werden sollten.

  144. In der Türkei ein christlicher Minister? LOL. Vorher fallen Ostern und Weihnachten auf den gleichen Tag, und der Weihnachtsmann schnackelt mit Mohammed im Bärenpelz.

  145. „Am Ende werden wir – wie 1683 – siegen.“

    Damals standen die Türken aber VOR Wien. Und nicht IN Wien. Geschweige denn in Köln, Berlin und ganz Westdeutschland…

  146. @ #170 Hayek (24. Apr 2010 22:35)

    … Damals standen die Türken aber VOR Wien. Und nicht IN Wien. Geschweige denn in Köln, Berlin und ganz Westdeutschland…

    Du wirst doch wohl den Kampf um Freiheit und Demokratie nicht deshalb aufgegeben haben, weil die Türken bereits in Europa sind?

    Das Datum 1683 ist von mir bloß als Wendepunkt gemeint gewesen! Danach werden wir die Einfluss vom Kommunismus und Islam aus Europa zurück drängen. Somit werden auch unsere Kinder und Enkelkinder genug zu tun haben – Arbeitslosigkeit droht unseren Nachkommen sicherlich nicht! 😉

  147. Indem die Kandidatin als “bedroht” und damit – das ist uns bekannt – schon im Vorfeld der Debatte als “typisches Opfer” dargestellt wird, deklariert man sie als unantastbar, so daß jeder, der ihr zu widersprechen wagt, sofort in die Ecke der “Bedroher” gestellt werden darf. Es wird also ein quasi “unausgesprochener” Maulkorb verhängt. Geschickt, aber nicht undurchschaubar.

    Ganz genau. Wer nicht einer Meinung mit ihr ist, ist ein Rassist, islamophob und ausländerfeindlich. So kann man Kritik an der Sache geschickt umschiffen, denn wenn man sie kritisiert, ist man erstmal damit beschäftigt, Angriffe gegen seine eigene Person abzuwehren.

    Ablauf einer Talkrunde:

    „Was Frau Özkan sagt, ist nicht korrekt.“

    „Waaas? Sie sind wohl auch so ein islamophober PI-Nazi, der diese Frau am liebsten umbringen möchte, weil sie nicht ihre Meinung hat! Zerbrechen Sie an ihrer Schuld?? OB SIE DARUNTER ZERBRECHEN WILL ICH WISSEN !!!“

  148. #8 Ruhrwelle (24. Apr 2010 19:24)
    „Immerhin ist sie konsequent und will auch Kopftücher verbannen. DAFÜR bekommt sie von mir einen Schulterklopfer.“

    Sie trägt ja selbst auch keins und kann darauf auch gut verzichten. das ist eine westlich orientierte Frau, allerdings eine türkin und entsprechend wird auch immer ihre Interessenlage sein.

  149. Habe diesen Kommentar bei focus-online gefunden:

    John FFM (24.04.2010 17:42)
    Interessant
    In Berlin werden Gebetsräume für muslimische Schüler eingerichtet – was natürlich keinesfalls mit der Trennung von Staat und Religion zu tun hat… wenn es aber um die Entfernung von Kruzifixen geht, gibt es kein Pardon.

    Ist das wahr, dass in Berlin Muselgranten-Gebetsräume in Schulen eingerichtet werden ??

    Das wäre ja echt der Wahnsinn !

  150. #144 killerbee:
    >> Heutzutagen wohnen die Feinde 100 Meter neben dir, sind in der eigenen Stadt in der Überzahl und der deutsche Richter schmeisst im Zweifelsfall dich in den Knast- wegen Notwehr. <<

    Ja, der Feind sitzt auch nebenan. Und grundsätzlich hast du Recht, dass das Mohammedanertum auch nur ein Teil des Problems ist, unter dem unsere Gesellschaft, unser Staat leidet. Trotzdem bitte ich dich zwischen zwei Dingen zu unterscheiden: Der Feind nebenan ist stets mit demokratischen Mitteln zu bekämpfen und das auch letztendlich erfolgreich, wenn man es dann will und es mehrheitsfähig macht. Daran gilt es zu arbeiten, zu überzeugen und Propaganda zu machen. PI ist hier ein Leuchtturm in der Finsternis, wird aber vielen anderen den Weg leuchten. Daran gilt es meiner Meinung nach mitzuarbeiten. Nicht aber können wir diesen Prozess dadurch desavouieren wollen, indem wir das, was wir verteidigen, selbst verraten.

    Auf der ganz anderen Seite sitzen da dann die stets gewaltbereiten Mohammedaner, die diesen Staat zu Gunsten des Satans umwandeln wollen. … Glaube mir: Kein Einsatz von Gewalt würde ich dagegen ablehnen; und das sage/schreibe ich Dir als im Kalten Krieg ausgebildeter Kommandojäger, dem per Drill die Tötungshemmung abtrainiert wurde, der später auch andere Soldaten darin ausgebildet hat und zum Offizier wurde indem er z.B. auch mal mit der Fremdenlegion in Djibuti oder mit den Scotts Guards in British Guinea trainierte und heute einfach nur ein Hauptmann der Reserve ist: Aber eben kein Zivilunk!

    Als alter Soldat gebe ich Dir den Rat, Dich nicht zu sehr auf vermeintliche Ziele einzuschießen, sondern besser direkt den Gegner anzugehen: Wenn Du Richter und Politiker treffen willst, hast du das Problem nicht erkannt: Das Problem ist der (Un)Geist, der hierzulande herrscht. … Willst Du Morgen einen Richter umbringen? … O.K. Ich zeige Dir, wie man das macht, von der Drahtschlinge bis zum Scharfschützen-Gewehr und dessen Gebrauch, welcher Bauart auch immer. Und was wäre damit erreicht? Willst Du denn alle Richter ermorden? … Und was wäre dann erreicht?

    Willst Du den bewaffneten Aufstand? Mit wem zusammen? … Du stehst mit dieser Idee alleine oder mit einer winzigen Minderheit da. Und das auch nicht ganz zu Unrecht, denn; wie schon andernorts erklärt; ist der Politikwechsel in einer Demokratie allein durch Mehrheiten zu machen. Andernfalls werden Einheiten auf Dich schießen, mit denen ich es allein mit Dir bestimmt auch nicht aufnehmen kann und vor Allem nicht möchte oder gar will. Diese Einheiten würden übrigens auch völlig zu Recht auf Dich schießen und wohlmöglich würde ich mich daran sogar beteiligen.

    Aber genauso wie ich stets bereit bin, auf Feinde der Demokratie aus Deiner Richtung zu schießen, bin ich natürlich auch noch mehr bereit, das Feuer auf eine wilde Horde von Mohammedanern zu richten, die glauben, kraft Gewalt und Theater hier irgendetwas grundsätzlich ändern zu können, zu eröffnen. Es würde mir bei aller Menschlichkeit (als Familienvater) sogar eine gewisse Genugtuung bereiten … könnte ich mir vorstellen.

  151. Kinder sollten wertneutral erzogen werden und nicht religiös manipuliert.

    Wertneutral

    Schon das Wort ist purer Schwachsinn !

    ALLES IM LEBEN IST EINE WERTFRAGE !

  152. #171 elohi_23 (24. Apr 2010 22:42)
    Nein aufgegeben habe ich nicht, aber ich seh die Sache doch etwas skeptisch, um nicht zu sagen realistisch. killerbee hat schon recht mit seiner Nazikeule. Jede Kritik an dieser Entwicklung wird so von vorneherein klein gehalten. Und das schon seit Jahrzehnten. Ich denke wir sind mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem es nahezu unmöglich ist, diese Entwicklung wieder rückgängig zu machen.
    Aber ich lasse mich immer gerne positiv überraschen 😛

  153. Der Frau muss unheimlich langweilig sein. Hat die nichts besseres zu tun? Zm Beispiel ihre Arbeit machen?

    Und sie beweist mal wieder was ichimmer sage: wer nichts kann und nichts leisten will, der wird PolitikerIn.

  154. Nachtrag: meine Mutter nennt solche „Aktionen“, wie diese von der offensichtlich extrem unterbeschäftigten Frau Özkan, immer „typische Weiberwirtschaft, da geht vorne und hinten nichts weiter und nach einiger Zeit ist’s schlimmer als vorher.“

    Meine Mutter, wohlgemerkt. Kein Mann.

  155. #155 nixmurat (24. Apr 2010 22:04)

    …1000fachen sexuellen Mißbrauch durch den Klerus und die Klöster mit aidskranken Priestern reden ?

    Und Murat…hats dir gefallen?
    Du kennst doch sicherlich etliche Andre auch noch. Schreib mir doch mal genau was da vorgefallen ist…1000 fach und überall ….wirklich ich bin interessiert und höre still zu.

  156. @Graue Eminenz

    Der Widerstand gegen den islam ist bereits mehrheitsfähig. Würdest du in einer Volksbefragung die Ausschaffung krimineller Ausländer oder einen sofortigen Immigrationsstop thematisieren, hättest du locker eine 2/3 Mehrheit.

    Trotzdem wird das nicht umgesetzt, weil die Herrschenden Strukturen geschaffen haben, die die Mitsprache der Bürger darauf reduzieren, alle 4-5 Jahre diejenigen Gesichter zu wählen, die ihnen von nun an die Entscheidungen präsentieren. Wohlgemerkt: Präsentieren, entscheiden tun die Politiker nichts.

    Meine eigentliche Frage ist immer: Wie wehrt man sich in einem System, das das Wehren unter Strafe stellt? Wieso sollte man sich „demokratisch“ verhalten, wenn die Demokratie abgeschafft ist? Ist dann nicht auch Gewalt (in Form von geordnetem Ungehorsam/Befehlsverweigerung/Streik) legitim bzw. die einzige Möglichkeit?

    Kein Mensch hat die Zeit oder das Geld oder den Elan, soundsoviel Tausend Unterschriften für ein Referendum zu sammeln. Bekäme ich sie dennoch nach wochenlangem Laufen zusammen, bekommt man lapidar die Antwort: „Tja, darüber sind Abstimmungen aber nicht vorgesehen“, und die Sache ist gelaufen.

    Du glaubst immer noch, wir hätten eine Demokratie und könnten die Verhältnisse demokratisch ändern.

    Ich weiß, dass wir zwar Wahlen haben, aber das ist keinesfalls das ultimative Kennzeichen für eine Demokratie. Wahlen gab es auch in der DDR, der Sowjetunion oder im Iran. In Wirklichkeit haben wir eine Herrschaftsform, in der wenige gegen alle Vernunft und den Willen des Volkes Klientelpolitik machen. Und diese wenigen haben den Staat in der Hand, können die Exekutive auf dich hetzen, der Jurisdiktion Weisungen erteilen und zugleich als Gesetzgeber bestimmen, was erlaubt und was kriminell ist.

    Und noch einmal: Widerstand muss nicht bewaffnet erfolgen. Wenn es gar nicht mehr anders geht, dann bleibt nur die Gewalt. Aber mit 85% Bevölkerungsanteil haben wir viel effektivere gewaltlose Möglichkeiten.

    Vor vielen Jahren gab es in den USA eine Fernsehsendung, in der der Moderator die Fernsehzuschauer aufforderte, einen bestimmten Satz mit einer Forderung an die Regierung zu senden. Die Zuschauer machten mit und haben so sehr sehr viel Druck ausüben können, weil sie ein klares Ziel hatten und eine klare Forderung hatten. Was soll ich sagen: Die Sendung wurde nach kurzer Zeit abgesetzt…

    Weil dieser Moderator eben das „Divide et impera“ der Herrscher unterlaufen hat. Anstatt in den Sendungen „rechts“ gegen „links“ oder Arbeitnehmer gegen Arbeitgeber aufzuhetzen und sie zu spalten, hat er sich einfach auf eine einzige simple Forderung beschränkt. Und siehe da, auf einmal bekam das Volk Macht und war sich dessen bewußt.

    Welchen Druck würden wir wohl erzeugen, wenn 30 Millionen Menschen jeden Freitag einen Brief mit der Forderung „Wir wollen die Ausschaffung krimineller Ausländer“ an das Bundeskanzleramt schicken?

    Der Schlüssel heißt: Bündelung der Menschen und ein klares Ziel, eine klare umsetzbare Forderung.

    Nicht das übliche Gegacker kopfloser Hühner, die wollen, „dass sich was ändert“ und wenn man fragt „Was denn?“ „ja….ääähhh… keine Ahnung“.

  157. #155 nixmurat (24. Apr 2010 22:04)

    Wollen wir nicht erstmal über den 1000fachen sexuellen Mißbrauch durch den Klerus und die Klöster mit aidskranken Priestern reden ?

    Ist das die Einstellung von Nächstenliebe durch die Katholische Kirche ?

    Gerne. Ich zweifle nämlich, dass hier irgendjemand diese Verbrechen gutheisst.

    Aber dann reden wir auch über den Missbrauch von Kindern an Linken Kaderschmieden und kleine Mädchen die in Ländern, in denen die „Religion des Friedens ™“ herrscht, zu Tode vergewaltigt werden.

    Wie wär’s damit?

    Don’t have the balls for it, right?

  158. @ 175 Hayek (24. Apr 2010 23:01)

    Auch ich bin – genauso wie DU, killerbee und andere PI-Kommentatoren – realistisch genug, um den Ernst der momentanen Lage in Deutschland und Europa zu begreifen.
    Aber auch dieser Entwicklung (Verschlechterung der Lage) kann man etwas Positives abgewinnen, nämlich, der baldige Knall wird heftiger werden und er wird alles bis jetzt Dagewesenes in Schatten stellen.

    Ich persönlich wünsche mir noch mehr Druck im Kessel. 😉

  159. Eine Zensur findet nicht statt“. Diese schönen Worte stehen in Artikel 5 des deutschen Grundgesetzes. Er garantiert angeblich in Deutschland die freie Meinungsäußerung.Doch in Absatz 2 des gleichen Artikels heißt es:„Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.Die „Vorschriften der allgemeinen Gesetze“ bieten der jeweiligen Mehrheit im deutschen Bundestag die Möglichkeit, die freie Meinungsäußerung zu kriminalisieren.Außerdem haben auch Kriminelle eine „persönliche Ehre“. Diese schränkt in Deutschland die freie Meinungsäußerung derer ein, die kriminelle Handlungen verabscheuen.Folglich gilt das Grundrecht der freien Meinungsäußerung nur für die Meinungen der jeweils Herrschenden und für jene abweichenden Meinungen, deren Äußerung die Herrscher tolerieren.Dieser begrenzte Meinungspluralismus ist in gewisser Hinsicht gefährlicher als gar kein Pluralismus.Denn so bleibt verborgen, daß es eine Zensur gibt.Dadurch werden nicht nur Meinungen unterdrückt, sondern auch Tatsachen und Sachargumente.

  160. #102 David08
    Wissen auf hohem Niveau, chapeau.

    #101 Graue Eminenz,
    koppel mich an, #Killerbee hat Biss wie Paula, mehr noch sie hinterfragt nicht nur, sondern bietet Denkanstöße zu Lösungen, sehr selten hier.
    Zwei echte PI Amazonen, das als Kompliment gedacht,schließe ich natürlich auch alle anderen Kommentatorinnen davon nicht aus. Sollte dennoch Unmut entstehen bitte ich um Nachsicht.

    Ansonsten eine lebhafter Strang, mein Orakel stimmt, die Eskalation ist eingetroffen, allerdings sehr frühzeitig.
    ———————————————

  161. Ich schätze, wenn das Verbot sämtlicher religiösen Symbole erst mal gilt, wird sich früher oder später der erste Mohammedaner darüber aufregen und sich beschweren und dann ist es vermutlich auch nicht mehr weit bis zur ersten Ausnahme von der Regel zugunsten der „religiösen Gefühle“ der Moslems.

  162. Die Özkan muss raus.
    Sofort.
    Wie kann man nur so blöd eine Moslemin als Ministerin einzusetzen??

    Unverantwortlich, ich bin entsetzt.

  163. #179 killerbee (24. Apr 2010 23:16)

    Wohlgemerkt: Präsentieren, entscheiden tun die Politiker nichts.

    Totaler Quatsch…schon 38 vergessen? Kosovo? letland sogar Irak… Wenn die Sektenpartei hier 20% Prozent hat wird auch umgebaut.
    Das Problem: Die Können das In Einigkeit(noch)
    wir schaffen gerade unsere Fahne und Kirche ab.
    Um WAS sollen wir uns scharen?

  164. An alle die es immer noch nicht geschnallt haben: seit dem 11. September 2001 gibt es einen globalen Kulturkampf zwischen der islamischen-arabischen Welt und der freien, demokratischen ,westlichen Welt.
    Die Grenzen sind verwischt und die Fronten sind unklar, aber nach der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts in einer globalen Welt(un)ordnung gibt es echte, ernsthafte Bestrebungen der Ideologie der Niederwerfung, das ursprünglich christliche Abendland durch den „Gang der Institutionen“ zu unterwandern und aus einer Minderheit eine Mehrheit zu machen.

    Ich will keine Ideologie der Unterwerfung und Unfreiheit in Europa tolerieren.

    Die Reformation,Aufklärung und Meinungsfreiheit des alten Kontinents Europa sind hohe Güter und hart erstrittene Freiheiten , wofür einige ihr Leben im Kampf gegen eine dogmatische Religion des Zwanges ließen.
    Die Kritik der reinen Vernuft eines Immanuel Kants lehrt mich, Widerstand zu leisten gegen eine geistige Unterdrückung.

    Abendland in Christenhand.
    Viva la Vida.
    Terra christiana est.

  165. Wenn hier behauptet wird, das Bundesverfassungsgericht hätte verlangt, dass Kreuze aus den Klassenzimmern verschwinden müssten, dann stimmt das einfach nicht. Wenn das damaligen Urteil so lauten würde, dann müsste ja Wulffs Kämpferin gegen unser christliches Wertefundament nicht die Forderung stellen, dass Kreuze aus den Klassenzimmern verschwinden sollten.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,572180,00.html

  166. #167 elohi_23:
    >> Alles wird anders kommen, als sich die rot-grünen vorstellen. Am Ende werden wir – wie 1683 – siegen. <<

    Dafür kämpfe ich zumindest; mit Worten und mit Taten. Allerdings braucht es zum blutigen Gefecht neben göttlichem Segen auch dazu bereite Kämpfer. Der Mohammedanismus hat mit seinem versprochenem Paradies von 72 Jungfrauen (deren Jungfernhaut nach jedem Geschlechtsverkehr sogar nach einer aktuellen Fatwa stets und sofort wieder zuwächst) für geistlose Sinnlosattentäter und gewissermaßen Kamikaze-Typen ein weites Spektrum der Kriegsführung geschaffen. … Das ist allerdings militärisch gesehen völlig sinnlos, wenn man denn die abendländische Militärmaschinerie wirklich mal von der Leine ließe. … Die militärische Macht dahinter dürften nur die wenigsten mohammedanischen Einpeitscher auch nur erahnen.

    Wiewohl er es auf ein anders Szenario gemünzt hatte, gilt nach wie vor der Schock-Effekt des Panzertaktik-Generals Heinz Guderian, den er einst so formulierte:

    Nicht kleckern sondern klotzen

    Und das natürlich indem Moment an einem Ort und zu einer Zeit, an der es der Gegner nie erwarten würde. … Ach ja: Der Gegner könnte genauso unerwartet zuschlagen oder uns bereits infiltrieren. … Militärisch gesehen, läuten meine persönlichen Alarmglocken schon lange auf Hochtouren. Allerdings als ein Szenario und nicht Ist-Zustand. Es schreit gewissermaßen nach einem gesellschaftlichen Präventivkrieg, um Schlimmeres zu verhindern.

  167. @ killerbee
    Deine Idden sind recht interessant. Ich frage mich immer, warum die grosse Volksmasse schweigt?
    Am Anfang eines Gesprächs mit Bekannten, Kollegen, Geschäftspartner wird das Thema Islam neutral, evtl sogar positiv dargestellt. Wenn ich mich allerdings etwas aus Deckung wage, bin ich überrascht über die grundlegend negative Haltung des Grsprächspartners dem Islam gegenüber.
    Killerbee, die Frage ist: Was ist zu tun, um im Land etwas zu erreichen?
    Gibt es Ansätze??

  168. wir brauchen mehr fußwaschbecken in allen öffentlichen einrichtungen in deutschland, vor allen in gerichtsgebäuden.

    😯

  169. (…) Darum hätten auch Kopftücher „in Klassenzimmern nichts zu suchen“

    Wenn sie damit auch Kopftücher oder Ersatzsymbolik von Schülerinnen meint, ist sie wenigstens konsequent.
    Ich fürchte aber, dass Özkan islamisch/türkische Klientelpolitikerin ist und sie jetzt ihre neue Macht in Deutschland gegen die verratenen Werte der „C“DU einsetzt.
    Dann werden wir bald Klassen voller Kopftuchmädchen haben, die in der Pause islamgerechtes Essen bekommen werden (das direkt für alle Schüler pragmatisch eingeführt wurde) und sich danach im schuleigenen islamischen Gebetsraum niederwerfen können. Die Kreuze rotten derweil im Schulkeller vor sich hin.

    Schönes neues Türkschland – mit einer „C“DU, die wohl bald über eine Namensänderung nachdenken muß.

    SAPERE AUDE!

  170. Schade, dass die CDU keinen Wolfgang Clement hat, der die Wähler aufgefordert hat, seine Partei nicht zu wählen.

  171. wir brauchen nazi-mohammedanische fußwaschbecken in allen schulen und weg mit den kreuzen in klassenzimmern

    😯 😆 😯

  172. Immerhin hat die CDU-Niedersachsen schnell reagiert. Im folgenden ist die Antwort auf meine heutige kritische Anfrage an mehrere MdLs, die mir umgehend folgende mail schickten:

    From: CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
    Date: Sat, 24 Apr 2010
    To: CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
    Subject: dpa-Meldung zur Info

    (Zusammenfassung 1815)
    Streit um Kreuze: Wulff widerspricht Özkan =

    Hannover (dpa/lni) – Noch vor ihrem Amtsantritt hat die neue
    niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) politischen
    Streit ausgelöst. Die 38 Jahre alte CDU-Politikerin sprach sich gegen
    Kreuze in öffentlichen Schulen aus. Niedersachsens Ministerpräsident
    Christian Wulff (CDU) distanzierte sich am Samstag von Özkans
    Haltung.

    Der Regierungschef sagte der Nachrichtenagentur dpa in Hannover:
    «In Niedersachsen werden christliche Symbole, insbesondere Kreuze in
    den Schulen, seitens der Landesregierung im Sinne einer toleranten
    Erziehung auf Grundlage christlicher Werte begrüßt.»

    Christliche Symbole gehörten nicht an staatliche Schulen, sagte
    Özkan dem Nachrichtenmagazin «Focus». Für Einrichtungen in
    kirchlicher Trägerschaft gelte das allerdings nicht. Generell sollten
    Schulen ein neutraler Ort sein. Deshalb hätten auch Kopftücher in
    Klassenzimmern nichts zu suchen, meinte Özkan.

    Ministerpräsident Wulff stellte jedoch klar, dass aus Gründen der
    Religionsfreiheit auch Kopftücher bei Schülerinnen toleriert würden,
    nicht aber bei Lehrkräften, was Özkan auch gemeint habe. «Frau Özkan
    hat ihre persönliche Meinung zur weltanschaulichen Neutralität
    geäußert, aber sie stellt die niedersächsische Praxis nicht infrage.»

    Özkan ist die erste türkischstämmige Ministerin in Deutschland.
    Die Muslimin wird am Dienstag in ihr Amt eingeführt.

  173. #188 pebo;
    >> @ killerbee: Deine Idden sind recht interessant. Ich frage mich immer, warum die grosse Volksmasse schweigt? (…) <<

    Die große Volksmasse ist eben vom 68iger (Un)Geist mehrheitlich infiziert; dem entsprechend sehen die Wahlen auch aus und dem entsprechend wird die Wahl in NRW auch ausgehen. Alles Andere ist Hokuspokus und selbstverliebte Träumerei.

    Es müssen nicht beständig gebrüllte Parolen à la Umsturz mit Maulheldentum fabriziert werden, sondern ein anderer Geist Einzug halten, der dem 68iger-Dünnschiss eine entgegen gerichtete Meinung und mit sachlicher Ausdrucksform aber vor Allem argumentativ so in die Fresse boxt, dass er nicht mehr mehrheitsfähig ist.

    Bei allem Respekt finde ich nebenbei bemerkt bei Pro-NRW nun gar keine Boxer dieses dafür notwendigen Kalibers. Ich sehe da nur einen mehr oder weniger hilflosen Haufen von Omas und Opas, die hilflos mit den Armen rudern, während ihnen die gleichgeschaltete öffentlich-rechtliche Presse ihnen einen K.O.-Schlag nach dem andern verpasst, ohne dass sie sie wirklich in der Lage sind, sich dagegen zu wehren. —- Eine ganz erbärmliche Veranstaltung, die sich dann auch noch zu Recht zum Vorwurf machen lassen muss, dass sie sich offensichtlich von wirklich demokratiefeindlichen Kräften hatten unterwandern lassen, als das sie z.B. eine slowenische Politikerin haben auftreten lassen, die eine Endlösung der Zigeunerfrage öffentlich propagierte.
    .
    Wer solche Wahlkampfauftritte nicht auf die Reihe kriegt, soll dann bitteschön was für Koryphäen aus eigenen Reihen als Abgeordnete in ein gesetzgebendes Parlament schicken??? Und wen davon sollte ich (angenommen ich wäre wahlberechtigt in NRW) denn persönlich wählen?
    .
    … diese hier auf PI stets und immer wieder abgelassenen Aufrufe, die oder diese Partei zu wählen, sind hier in meinen Augen unangebracht und nachweislich destruktiv. Ich persönlich würde mich freuen, wenn auf diesem Blog in Zukunft Wahlwerbung für welche Partei auch immer unterbliebe.

  174. #173 elc (24. Apr 2010 22:45)
    In Berlin erging ein Urteil, dass einem Schüler auf Wunsch eine zur Ausübung der Religion ausreichende Örtlichkeit bereitstellen soll. Das muß nicht unbedingt ein eigener Raum sein.
    M. W. klagt die Behörde dagegen, weil damit unübersehbare Folgen ausgelöst würden (wenn z. B. alle möglichen Religionsangehörigen an den Schulen dies einfordern würden).

  175. #193 Graue Eminenz (25. Apr 2010 00:35)
    Die Einschätzung zu Pro Köln teile ich nicht ganz und sie ist auch ungerecht. Natürlich kann man wegen gewisser Dinge diese Partei skeptisch beurteilen. Z. B. war die Einladungspolitik zu diversen Veranstaltungen falsch und kontraproduktiv.
    Andererseits würde schon ein bißchen von der zivilcourage der Pro Köln Leute etwa bei CDU-Politikern ausreichen, um der CDU mal gehörig den Marsch zu blasen. Stattdessen ist weit und breit keiner mehr da, der irgendwie mal den Mut zur Wahrheit aufbringt.

  176. Bei allem Respekt finde ich nebenbei bemerkt bei Pro-NRW nun gar keine Boxer dieses dafür notwendigen Kalibers.

    Da muss ich dir ausnahmsweise mal zustimmen. Ist auch deutlich besser als das was du kürzlich zum Thema Spermien abgeliefert hast ;D.

    slowenische Politikerin haben auftreten lassen, die eine Endlösung der Zigeunerfrage öffentlich propagierte

    Da muss man natürlich wie immer erstmal die Quelle genau untersuchen. Vor ein paar Tagen kam auf Pi auch ein Bericht als irgendein Verband die Ausweisung von Zigeunern aus dem Kosovo mit der Naziverfolgung gleichgesetzt hat.

  177. @ Graue Emminenz

    .. ein anderer Geist Einzug halten, der dem 68iger-Dünnschiss eine entgegen gerichtete Meinung und mit sachlicher Ausdrucksform aber vor Allem argumentativ so in die Fresse boxt, dass er nicht mehr mehrheitsfähig ist.

    Dieser andere Geist existiert ja schon, wenn man den Umfragen (bspw. zum Minarettverbot) glauben schenken darf. Nur gibt es keine Partei, in der sich dieser andere Geist überzeugend artikuliert. Also muss man m. M. n. den etablierten Parteien die Stimmen entziehen und die ungeheuer revolutionäre Tat vollbringen, sein Kreuzchen mal woanders zu machen als bisher:

    Fremdwählen ist die Devise, sei es pro NRW oder eine andere Partei aus dem rechtkonservativen Spektrum. Hauptsache, es tut den etablierten Parteien wie der CDU weh, denn diese paar Prozent Fremdwähler können sie die Regierungsbeteiligung kosten.

  178. #51 nixmurat (24. Apr 2010 19:59) Wir leben in einer rechtstaatlichen Demokratie und haben die strikte Trennung von Staat und Kirche.

    das stimmt leider definitv nicht. Der Staat zieht z.B. die Kirchensteuer ein, bei kirchlichen Institutionen, wie Krankenhäusern, Kindergärten, zahlt die Kirche grad mal 5 % der Kosten , beansprucht aber das volle Sagen usw….

    Und das will diese komische Quotentürkin auch. Eine Museltante als Ministerin in einer angeblichen C-Partei……wie schon wiederholt geschrieben… Franz-Josef-Strauß rotiert bestimmt mittlerweile so schnell im Grab, dass sich die Erderwärmung erstmals messbar erhöht ………

    Abgesehen davon , braucht kein (deutscher) Mensch ein „Integrationsministerium“, besser wäre Rückführungsministerium für unerwünschte Ausländer.

    Und rechtstaatliche Demokratie ist heutzutage wohl nur eine Wunschvorstellung. Es herrscht Meinungsdiktatur von LRG + Konsorten. Und dies zum Schaden des deutschen Volkes…..

  179. Omnipotenz einer Minderheit beherrscht de.
    Ein erfolgreicher,- nachweislich brandgefährlich,- Wort-und Deutungsstratege hier im Zitat:
    „In Wahlen geht es nicht mehr darum, möglichst Mehrheiten
    innerhalb der Bevölkerung zu organisieren. Es geht vielmehr darum,
    dominante Minderheiten und die Meinungsführerschaft für sich zu
    gewinnen … „

    http://newsgroups.derkeiler.com/Archive/De/de.soc.politik.texte/2005-09/msg00009.html
    Das konzept wäre eine Lösung, heißt aber Verdrängungswettbewerb. Im de. und EU Diktat rein unmöglich, allein ein industrielles Netzwerk wie KgL, also das Pendant „Kampf gegen Rechts“ aufzubauen, -vergessen wir es. Die einzige und auch erfolgreiche Gegenöffentlichkeit ist nur mittels eines sich wirtschaftlich selbsttragenden TV Senders machbar. Damit erreicht man
    den „DDR Dresdener“ von Garmisch bis Flensburg. Quasi PI&JF-TV gegen das PC Kartell. Deswegen kritisiere ich auch jeden hier der Wählerbeschimpfung betreibt. Der deutsche Wähler hat doch die selben Alternativen wie die bescholtenen Moslems, nämlich keine.
    —————————————–
    gute N8 allen Patrioten und sed nett zueinander,-luego

  180. #198 Bruce24:
    >> Der Staat zieht z.B. die Kirchensteuer ein, bei kirchlichen Institutionen, wie Krankenhäusern, Kindergärten, zahlt die Kirche grad mal 5 % der Kosten , beansprucht aber das volle Sagen usw…. <<

    Der deutsche Staat zieht zunächsteinmal grundsätzlich keine allgemeine Kirchensteuer ein. Wer immer davon also betroffen sein sollte und das nicht will, hat stets die Möglichkeit, sich der der sog. Kirchensteuer zu entziehen, indem er eben simpel und einfach kein Kirchenmitglied mehr ist. Wer darüber hinaus noch über die Kirchensteuer herum meckern wollte, möge sich mit allerlei historischen Tatsachen sowie juristischen vertrat machen und das kostet in der Regel nicht bis gar nichts. — (nur mein Geld für öffentliche Büchereien)

  181. In einem Rechtsstaat herrscht Gleicheit vor dem Gesetz. Wenn Christen in öffentlichen Schulen Kreuze aufhängen dürfen, so muss es aus Gleichbehandlungsgründen Buddisten, Juden, Schamanen, Hindus, Moslems, Shintoisten, Scientologen, usw., usf. ebenfalls erlaubt sein ihre religiösen an die Wand nageln, was ich, ehrlich gesagt, überhaupt nicht gut finde. Daher sollte die bewusste weltanschauliche(sowohl politisch als auch religiös) Neutralität auch die oberste Priorität innerhalb staatlicher Lehranstalten haben.

  182. Korrektur:

    In einem Rechtsstaat herrscht Gleicheit vor dem Gesetz. Wenn Christen in öffentlichen Schulen Kreuze aufhängen dürfen, so muss es aus Gleichbehandlungsgründen Buddisten, Juden, Schamanen, Hindus, Moslems, Shintoisten, Scientologen, usw., usf. ebenfalls erlaubt sein ihre religiösen Symbole an die Wand zu nageln, was ich, ehrlich gesagt, überhaupt nicht gut finde. Daher sollte die bewusste weltanschauliche(sowohl politisch als auch religiös) Neutralität auch die oberste Priorität innerhalb staatlicher Lehranstalten haben.

  183. 136 killerbee (24. Apr 2010 21:40)

    Ich glaube ich werde Frau Özkan ab sofort einmal pro Woche einen Brief mit einem Teebeutel (Tea Party), der Flagge der grauen Wölfe, ein Paar Koranzitaten und dem Satz: “Ich möchte, dass sie zurücktreten” schicken.

    Guter Vorschlag. Ich werde mich Ihrer Idee anschließen.

  184. #202 Medley

    Meine Zustimmung, religiöse Sinnzeichen können provozieren und dann wird nicht länger gelernt, sondern gemobbt & missioniert.

    Aber … warum redet Özkan über kleine dekorative vierarmige Messingobjekte?

    Scharia?! Die Ministerin weiß nicht, was das Islamische Recht ist?

    Gibt es die außerhalb von Bayern überhaupt noch Wandkreuze? In meinen einstigen Schulen in NRW sind die letzten, ihrerseits seit 20 Jahren schlicht vergessenen und übersehenen Kreuze vor 15 Jahren abgehängt worden.

    Das Wandkreuz ist kein Integrationshemmnis.

    Das Menschenbild und Gesellschaftsbild des orthodoxen Islam segregiert und diskriminiert, nicht das Kreuzzeichen.

  185. Stoppt den 68iger Kirchenhass!

    #197 Frietz:
    >> Dieser andere Geist existiert ja schon, wenn man den Umfragen (bspw. zum Minarettverbot) glauben schenken darf. Nur gibt es keine Partei, in der sich dieser andere Geist überzeugend artikuliert. Also muss man m. M. n. den etablierten Parteien die Stimmen entziehen und die ungeheuer revolutionäre Tat vollbringen, sein Kreuzchen mal woanders zu machen als bisher: <<

    Nee, denn mit Kreuzchen machen ist es denn nun schon lange nicht mehr getan: Die Mohammedaner unterwndern so ziemliche jede etablierte Partei und bestimmen zunehmend den Kurs darin. Diese Mohammedaner machen es geradezu vor, wie man etwas erreichen will! … Und was ist die Gegenwehr? Aufrufe zu pseudo-revolutionärem Hornberger Schießen und kopflosen Aktionismus-Geschrei.
    .
    Will meinen: Ihr müsst Euren Dampf nicht am PC ablassen, sondern politisch aktiv werden! … Geht in die etablierten Parteien, werdet Mitglieder und geht in die christlichen Gemeinden und sagt, was Sache ist dort! … Beständig werden hier Krokodilstränen darüber vergossen, wie ungerecht und einseitig die Presse doch wäre. Ja, schreibt Leserbriefe (nicht online Kommentare) und macht euch wirklich mal breit! Studiert Journalistik. Hier wird immer wider verbreitete, dass doch ach 90% der Bevölkerung hinter uns ständen …. natürlich sind das Traumtänzereien; es sind doch real betrachtet vielleicht mal gerade ein paar Hundert, die PI täglich lesen und noch weniger, die auch mal geistvoll kommentieren. … Oder irre ich mich?

    … Ach kommt; real betrachtet sind wir immer noch eine winzige Minderheit. … Muss das aber so bleiben? Immerhin sind wir ganz gewiss eine ganz schlagkräftige Truppe im Internet, wenn es um die Entlarvung des Islams geht. — Ist das aber jetzt schon Alles?

    Wie steht es z.B. darüber hinaus mit den selbsternannten Atheisten hier im Blog?

    Hierzu ein Zitat:

    Jeder, der meint, den Mohammedanismus dadurch bekämpfen zu können, indem er alle Religionen bekämpft (oder doch nur die monotheistischen?), ist letztendlich in meinen Augen nichteinmal ein Atheist, sondern ein widerliches Insekt, das sich klettengleich als 68iger Kampfatheist wie ein Parasit hier Blut abzuschöpfen sucht. Tolerante Atheisten (gibt es sie?)

    … Wie auch immer, ich behaupte, dass wir zusammen keine schlagkräftige Truppe werden bilden können, wenn z.B. die stets aggressivern Atheisten anstatt das Hauptaugenmerk auf den Mohammedanismus zu richten, lieber den kommunistischen sowie nationalsozialistischen Kampf z.B. gegen die katholische Kirche fortführen. Wohlmöglich eine Ansichtssache.

  186. #1 fortune_teller

    Gutes Stichwort, danke. Wenn die Ministerin Mut hätte, würde sie sich gegen den Islamischen Religionsunterricht äußern.

    Kommt vielleicht noch …

    … ich gebe ihr hundert Tage ab Amtseinführung, dann kritisiere ich rücksichtslos.

    Gerade bei der theokratischen Konkurrenz gelesen, haha, die Wahhabiten haben Sinnkrise:

    ‚Ministerin für was und welches System? Etwa für ein System was entgegen der sharia steht?
    wenn ja ist sie eine Kafira oder murtad.
    Heute nennt sich fast alles Muslim was nicht bei 3 auf dem Baum ist, ohne ne richtige Ahnung von Aquida und tauhid zu haben. Ist mode geworden, glaub ich.‘

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/29536-Muslimische-Ministerin

    Da beschleicht mich ein Gedanke … was, wenn die Ministerin in zwei oder drei Wochen ihren TSCHADOR oder ihre BURKA auspackt und, ein schwarzbetuchtes Schlossgespenst, durch unsere Ministerien flattert?

    Wie auch immer – drei Monate lang darf sie üben, dann wird ihre Arbeit analysiert.

  187. SCHIITIN

    ‚In die CDU trat die gläubige, schiitische Muslimin und Mutter gerade auch wegen des „C“ ein.‘

    http://religionswissenschaft.twoday.net/stories/5166818/

    http://www.tagesspiegel.de/politik/ayguel-oezkan-karriere-vor-migrationshintergrund/1805210.html

    ‚Özkan ist schiitische Muslimin, aber nach ihren eigenen Worten wegen des „C“ im Parteinamen zur CDU gekommen – weil ihr die christlichen Werte wichtig sind. Vom Hamburger Bürgermeister Ole von Beust wurde sie für die Politik entdeckt‘

    http://www.tagesspiegel.de/politik/ayguel-oezkan-karriere-vor-migrationshintergrund/1805210.html

  188. #201 Medley

    In einem Rechtsstaat herrscht Gleicheit vor dem Gesetz. Wenn Christen in öffentlichen Schulen Kreuze aufhängen dürfen, so muss es aus Gleichbehandlungsgründen Buddisten, Juden, Schamanen, Hindus, Moslems, Shintoisten, Scientologen, usw., usf.

    Der Ansatz ist schon der Falsche.Der Islam ist eine totalitäre Eroberungsideologie-keine Religion.

  189. Graue Eminenz…gut gebrüllt Löve. Ich mag auch meine Kirchen und Kapellen, die Marterln am Wegesrand, Don Camillo wenn er durchs Dorf schreitet. ich vertraue ihm, beim Wein und wenn die Angst das Herz in die Hose rutschen lässt.

    Ich bin überzeugt das der Großteil der Anschuldigungen übertrieben erlogen oder von Profitgier geleitet sind. Die Kirchenaustritte haben auch meist mit Geiz zu tun, mit der Überheblichkeit von Sex-Koxern die ohnehin glauben das leben ist ein Pornofilm. Schwul ist Cool…außer ein Schwarzer Kittel ist in Sicht.
    Soll mir einer in die Augen Schauen und sagen das vor 30 Jahren sein Leben zerstört wurde von einer Kopfnuss oder Blow job.
    Verlogenes geiferndes Pack.
    Meine konsequenz: Eintreten in die Katholische Kirche, wieder Steuer zahlen um die Statistik aufzupolstern und die hervoragende Infrastruktur der Kirche für den wahren Kampf gegen Satan zu nutzen.
    Aus strategischen Gründen. In jedem noch so kleinen Kaff steht eine Kirche, mit direkter Verdrahtung, Schweigepflicht und sogar Geheimsprache.
    das sie aus einer Untergrund Organisation von Freiheitskämpfern hervorgegangen ist schadet auch nicht. Wenn Kopten unter direkten Beschuss so lange Zeit aushalten können, muss was dran sein……….Capt.

  190. @ #10 Jaime I El Conquistador

    Die verstehen Dich nicht, wenn Du englisch sprichst. Dir können nur grunzen…

    😉

  191. Darüber würde ich mir mal Gedanken machen.

    Der zukünftige Vizekanzler und Außenminister meldet sich mal wieder zu Wort:

    Man beachte „wir Deutsche“

    Özdemir will Obama Hilfe bei Guantánamo-Schließung anbieten.

    Hamburg. Grünen-Chef Cem Özdemir will US-Präsident Barack Obama deutsche Hilfe bei der Schließung des Gefangenenlagers Guantánamo anbieten. Vor seiner Reise nach Washington kündigte Özdemir im Hamburger Abendblatt (Sonnabend) an, das persönliche Gespräch mit Obama suchen zu wollen. „Ich würde Obama gerne sagen: Wir Deutsche wollen Ihnen dabei helfen, Guantánamo so schnell wie möglich zu schließen“, sagte Özdemir. „Wir können einen kleinen symbolischen Beitrag dazu leisten, indem wir Gefangene aufnehmen.“

    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1470794/Oezdemir-will-Obama-Hilfe-bei-Guantanamo-Schliessung-anbieten.html

  192. Ich find auch die „Türken“ sind unser Untergang.
    Entweder wir machen sofort einen Schnitt,der vielleich weh tut…
    Oder liebes Vaterland magst ruhig sein.
    Ich versteh immer noch nicht was die hier eigentlich zu suchen haben.
    Ausser -Sozialschmarozzen-

  193. Ich frage mich immer, warum die grosse Volksmasse schweigt?

    Das ist einfach so.

    Das ist immer so.

    Deshalb sind „wir auch nicht selber schuld“. Ein „Selberschuld“ kann man nur bei ungewöhnlichem (falschem) Benehmen diagnostizieren.

    Wenn die große Volksmasse etwas macht, dann ist das normal. Denn so ist der Begriff „normal“ definiert.

    Die große Volksmasse nimmt die Haltung an, die von der aggressivsten, lautesten und medial am meisten vertretenen Minigruppierung propagiert wird.

    Der 68-er Ungeist, den Du, Graue Eminenz im Volk wahrnimmst, wäre innerhalb von einer Woche weg, wenn die Medien ihn in einer konzertierten Aktion attackieren würden. Das tun sie nicht, sie variieren ihn höchsten (und wahrscheinlich nicht zum Besseren), deshalb geht er auch nicht weg.

    Die meisten PI-Kommentatoren hängen übrigens leider einer variierten Form des 68-er-Ungeistes an.

  194. Wir brauchen keine Armenier- und Kopten-Mörder in unserer Regierung!!! Verpisst Euch Sch… Moslems!

  195. Eine „Verbindungsfrau“ ganz oben sitzen haben heißt:

    „PERFEKTER SCHUTZ FÜR KINDERFICKER !“

    Die werden sich sagen, warum noch nach Thailand und zur Strafe dort womöglich vor die Maschinengewehre gestellt werden ?

    Die kommen jetzt alle nach Niedersachsen….

  196. @ #204 Graue Eminenz (25. Apr 2010 02:36)
    … Wie steht es z.B. darüber hinaus mit den selbsternannten Atheisten hier im Blog? …

    Ich stimme Dir völlig zu! Durch PI bin ich zur der Einsicht gekommen, dass die Atheisten die größere Bedrohung für uns Christen darstellen als die Mohammedaner. In der Tat benimmt sich manch Atheist hier, „wie ein widerliches Insekt, das sich klettengleich als 68iger Kampfatheist wie ein Parasit hier Blut abzuschöpfen sucht“. Tolerante Atheisten gibt es hier auch einige – die meisten schweigen bei den heiklen Themen und betreiben kein Christen-Bashing. Vielleicht ist das auch ein kleines Funkchen Hoffnung?

    … Wie auch immer, ich behaupte, dass wir zusammen keine schlagkräftige Truppe werden bilden können …

    Das habe ich auch vor einigem Monaten geschrieben. Auch ich persönlich habe das Vertrauen in eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den Atheisten bei der Bekämpfung des Islam verloren. Dafür sind die Unterschiede einfach zu groß. Wir Christen müssen in erster Linie auf eigene Kräfte zählen und die sind ja doch enorm. Noch vor einem Jahr haben mich viele Katholiken aus meinem Freundeskreis als einen äußerst „Rechtsextremen Mann“ bezeichnet und meine Kritik an Rot-Grünen und den Moslems als „bodenlose Frechheit“ abgetan. Einige meine Freunde wählten bis jetzt wie immer CDU und SPD. Doch nach vielen Gesprächen und ein bisschen PI-Schock-Lektüre haben viele ihre Einsichten zum Beispiel über Kreuzzüge und unseren gerechten Kampf in der Geschichte gegen die moslemische Unterwerfung revidiert. Das Gleiche gilt für die Einschätzung des Konflikts im Nahen Osten – Israel wird als Bastion gegen die Barbaren angesehen und nicht mehr – wie es uns die Moslems und die Linken glauben machen wollen – als Aggressor. Es tut sich etwas Positiven auf der katholischen Basis-Ebene.

    Manche werden noch rechtzeitig erfahren, wo der Hammer hängt! 😉

  197. @Tetz

    AHA! Und warum setzt sie sich dann nicht endlich für ein Beschneideverbot bei Babys und Kleinkindern ein. Das ist schließlich Körperverletzung!

    Blödsinn! Nenn mir irgendeinen Nachteil, den ein Mann durch fehlende Vorhaut hat (wir reden hier von der Beschneidung am 8. Tag nach der Geburt).

    Wenn jemand sich anmasst, den Bund zwischen meiner Familie und dem Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs verhindern zu wollen, werde ich ziemlich wehrhaft – und 13 Millionen jüdischer Freunde mit mir.

  198. Niemand ist fremder als Türken in Deutschland,
    und sie werden es so lange bleiben, bis sie in
    der Mehrzahl sind, und dann sind wir die Fremden, weil wir ihnen unser Land freiwillig
    überlassen haben.

  199. #223 Osimandias (25. Apr 2010 08:40)

    Ich frage mich immer, warum die grosse Volksmasse schweigt?

    1.Gehirnwäsche durch Meinungsmache der Medien
    2. Gehirnwäsche durch Meinungsmache von Seiten der Politik (vor allem unter der rot-grünen Regierung wurden Zuwanderungsgegner regelrecht bedroht!)
    3. Gehirnwäsche und Meinungsmache in den Schulen, schon seit Jahrzehnte und davon sind wir fast alle betroffen.

  200. @Thomas A. (#228): Warum so bescheiden?

    Es sind zwischenzeitlich 1,5 Milliarden Freunde, die diesen Bund mit dem Gott Abrahams geschlossen haben.

  201. Das Kruzifix: das Symbol der christlichen Religion, will eine gläubige Muslimin nicht mehr in deutschen Schulen sehen. Diese Auffassung betont sie, obwohl die Angelegenheit schon längst gerichtlich entschieden und abgeharkt wurde.
    Stattdessen eine raffinierte Täuschung: Das Kopftuch, das kein moslemischen Symbol ist und deshalb auch nicht im mindesten die Bedeutung des Kruzifixes hat, will sie angeblich ebenfalls aus deutschen Schulen entfernen. Das Kopftuchverbot ist nicht juristisch abgesegnet, hinter dem islamischen Kopftuch stehen mächtige durchsetzungsfähige Islamverbände, das weiß die Dame.
    Sie vergleicht ganz offiziell und in vollem Bewusstsein Äpfel mit Birnen und viele Dimmies werden trotzdem darauf hereinfallen.

  202. Ja, Sauron, es ist Gehirnwäsche.

    und davon sind wir fast alle betroffen.

    Und das ist ein sehr wahrer Satz. Dass man glaubt, man wäre nicht betroffen, hat keine Aussagekraft, denn das glaubt jeder.

    Man muss nur einen fanatischen Gutmenschen fragen – er wird Stein und Bein schwören, dass er sich seine Meinung selber gebildet hat. Und das ist keine Lüge!

    Gehirnwäsche funktioniert so, dass man denkt, sie wäre das Ergebnis eigener Meinungsbildung.

    Auch wir sind gehirngewaschen. Man darf das nie vergessen. Islamkritik ist nur die Ablehnung eines ganz winzigen Teils der Agenda.

    Das einzige, was meiner Meinung nach hilft – wenn man das überhaupt möchte – ist vorübergehende totale Medienabstinenz, sogar einschießlich PI, das sich selbstverständlch auch an Medien orientiert. Man kann ja nach ein paar Wochen oder Monaten wieder zurückkommen.

  203. #233 Osimandias
    Wenn ich die Missbrauchsdebatte der letzen Wochen verfolge, die eigentlich schon seit Jahrzehnten fällig gewesen wäre, denke ich, dass wir Deutschen ein Autoritätsproblem haben, das häufig schon in der Kindheit in uns hineingeprügelt wurde.
    Wir akzeptieren, im wahrsten Sinne des Wortes Grenzverletzungen, weil sehr viele von uns sich in unserer Kindheit nicht dagegen wehren durften. Wir sind an Grenzverletzungen und an die Verletzung unserer Integrität gewöhnt und das nicht erst seit Hitler.
    Deshalb glauben die deutschen Michels auch denen da „Oben“, ganz gleich, was sie erzählen und was sie an Unverschämtheiten und Unzumutbarkeiten dem Volk aufzwingen.
    Wir müssen bei unseren eigenen Kindern anfangen, sie zu selbstbewussten und stolzen Menschen erziehen, die ihren eigenen (!) Gefühlen vertrauen.

  204. #13 Horstino
    sorrx aber da irrst du Dich ganz stark!
    Wir sind hier ein Christliches Land und wir fordern ja auch nicht „keine Koptücher in der Türkei!“
    Was die dort machen ist mir Wurscht aber hier keine Koptücher!Und das ist Methode,die Christliche Kriche schwächen um den Islam immer mehr zu etabliren!Immer ein kleiner weiterer Schritt mehr in Richtung Islam….

  205. Hey, ich dachte die soll Sozialministerin werden! Sie mischt sich in Dinge ein, die sie gar nichts angehen. Sie ist keine Aussenministerin, keine Integrationsministerin.

  206. Wir müssen bei unseren eigenen Kindern anfangen, sie zu selbstbewussten und stolzen Menschen erziehen, die ihren eigenen (!) Gefühlen vertrauen.

    Das ist zweifellos richtig, aber es ist nicht einfach. Im Grunde haben ja die 68-er damit angefangen, das zu propagieren. Geschaffen haben sie Generationen, die wütend alles attackieren, was von ihren Altvorderen (Eltern konkret sowie traditionelle Werte allgemein) kam und unter dem Etikett „das ist meine EIGENE Meinung“ alles nachplapperten, was ihnen vorgegeben wurde.

    Ich glaube aber nicht, dass das ein deutsches Problem ist. Man neigt nur stets dazu, zu denken: „Überall ist es schlimm, nur bei uns ist es am schlimmsten“. Wenn man in ausländischen Foren liest, tun es die „Aufgewachten“ anderer Länder auch, sogar Amerikaner!

    Objektiv betrachtet haben wir hier mit dieser Özkanin die erste Ministerin der Sorte in einem Regionalparlament. In den Nachbarstaaten hockt solches Volk bereits in Ministerposten der nationalen Regierungen, ohne dass es groß Ärger deswegen gibt.

    Es gibt keine deutsche Stadt, die so katastrophal „bereichert“ ist wie Paris, Brüssel oder London.

    Es ist eher eine menschliche Eigenschaft als eine spezifisch deutsche. Die Gehirnwäscher kennen die menschliche Psyche leider genau und stimmen ihre Indoktrintion darauf ab.

    Es liegt nicht an unsere Schwäche, dass das Gift wirkt. Es ist einfach in wirksames Gift, das auf uns abgestimmt ist.

  207. #223 Osimandias (25. Apr 2010 08:40)

    „… wenn die Medien ihn in einer konzertierten Aktion attackieren würden. Das tun sie nicht, sie variieren ihn höchstens (und wahrscheinlich nicht zum Besseren), deshalb geht er auch nicht weg.“

    sieh dir bitte mal den folgenden artikel an: http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/art4319,454396

    wir alle, auch das „dumme“ volk sowie die „manipulierenden“ medien benötigen zur meinungsbildung doch möglichst „unverfälschte“ daten, statistiken und informationen.

    könnte man nach der lektüre dieses artikels nicht zum schluss kommen, dass die „eliten“ (in diesem fall das politikerpack) dem „dummen“ volk die informationen ganz bewusst vorenthalten ? wie will man eine bewusste entscheidung treffen ohne „verlässliche“ informationen zu haben ?

    der grauen eminenz (als altem soldaten) muss man wahrscheinlich nicht erläutern, dass aufklärung beim militär das wichtigste ist, bevor man losschlägt.

  208. Seit wann hat eine ALLAH Satanistin in einem christlich abendländischen geprägten Land, über so etwas zu entscheiden ?

    In dem Fall tut es mir fast schon leid das die Inqusition nicht mehr die Macht wie früher hat, denn eines ist klar, die alte will keine Entscheidungsfreiheit die will die Wege für Allah planieren.

    Es wird Zeit für Widerstand.

  209. könnte man nach der lektüre dieses artikels nicht zum schluss kommen, dass die “eliten” (in diesem fall das politikerpack) dem “dummen” volk die informationen ganz bewusst vorenthalten ?

    Ja, zu dem Schluss könnte man sehr wohl kommen.

    Das Blöde ist: Die Sachen, die sie erfolgreich (!)vor uns geheimhalten, wissen wir ja gar nicht.

    Dass Schulen mit hohem Migratenanteil nichts taugen, ist hingegen ein offenes Geheimnis. Das wissen auch Gutmenschen. Insofern geht es bei diesem Rechtsstreit vor allem darum, dass das, was ohnehin jeder weiß, nicht auch noch mit Statisken untermauert werden soll.

    Ich glaube aber, die Gehirnwäsche geht über Informationsvorenthaltung hinaus. Das Volk weiß, dass „die speziellen Migranten“ überdurchschnittlich kriminell und sozialhilfeabhängig und unterdurchschnittlich gebildet sind. Aber es gilt als „böse“, daraus zu schließen, dass es besser wäre, man würde diese Menschen nicht mehr importieren und sogar zu einem beträchtlichen Teil wieder dahin exportieren, wo sie hergekommen sind.

    Irgendwie wird dreimal um die Ecke rum erklärt, warum sie irgendwie doch unverzichtbar sind (für die Zununft). Alle Erklärungen sind hochgradisch unlogisch, aber dennoch irgendwie überzeugend.

    Inzwischen gehen sie aber schon zu der Taktik über, das gar nicht mehr zu erklären, sondern zu postulieren, dass es sich bei der Masseneinwanderung um eine Art Naturereignis handelt, gegen das man „machtlos“ ist.

    Japan ist komischerweise nicht machtlos dagegen. Moslems wissen, dass sie dorthin nicht einwandern dürfen und tun es daher auch nicht. Sie heulen nicht mal rum, dass sie es nicht dürfen, sie nehmen es hin. Sie haben das auch bei europäischen Ländern klaglos hingenommen – es war auch im 19. Jahrhundert schon bei uns schöner als in der islamischen Welt. Und keiner kam.

    Es ist kein Naturereignis. Es ist gewollt.

  210. Kaum ist die „gläubige schiitische Muslimin“ in Amt und Würden macht sie uns Vorschriften.

    Ich mache jede Wette das dieser Schleiervogel keinen Sommer lang zwitschert und dann ist sie weg vom Fenster.
    So einen Islamvogel braucht in Deutschland kein Mensch!
    Kann sich ja bei Dieter Bohlen im Migrantenstadl bewerben. 🙂

  211. Die 5. Kolonne der Migranten, so wie auch die CDU (die SFDGrünPLinke natürlich sowieso) es überall und auf allen Ebenen will: Politik, Polizei, öffentlicher Dienst, Rundfunk & Fernsehen, Sport usw. Das Volk wird komplett gegen eine MigrantInnen-Bevölkerung ausgetauscht und im eigenen Lande gezielt entmachtet.

  212. Wenn es jemanden stört, dass z.T. in Deutschland, Schweiz und in Östereich, in den Klassenzimmern Kreuze hängen, der hat jederzeit das Recht und die Möglichkeit dahin zu fahren, wo keine Kreuze hängen.
    Das ist Europäische Kultur und Tradition, ich bitte als „Eingeborener“ 😉 um etwas mehr Respekt.

  213. Diese ausgefuchste Museltante redet dem Mainstream schön nach dem Munde: Kreuze entfernen angesichts der Welle an Anti-Rom Stimmung ohnehin ein sicheres Plus dann das geheuchelte Eintreten gegen Verschleierung bringt ihr auch Punkte bei Ahnungslosen. Diesem gefährlichen U-Boot Teherans ist wie jedem Mohammedanerjünger kein Wort zu glauben.

  214. wer achtet denn auf ein kreuz was in der klasse irgendwo an der wand hängt.keiner,man konzentriert sich überwiegend auf den lehrer/lehrerin oder die tafel.wenn was verboten werden sollte,dann die kopflumpen,weil die schüler so etwas gegenüber ausgeliefert
    sind.

  215. Wer glaubt, dass Özkan ein Kopftuchverbot an Schulen durchsetzt oder auch überhaupt nur daran interessiert ist, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Denn erstens hätte sie dafür gar nicht die Macht und zweitens habe ich in einem anderen Interview gelesen, dass sie sich nur für das Kopftuchverbot bei Lehrerinnen einsetzt. Von einem Kopftuchverbot für Schülerinnen (so wie in Frankreich, wo man es mit den Bürgerrechten noch ernst nimmt) war überhaupt nicht die Rede.

    Nein, das läuft alles taqiyyamäßig wie am Schnürchen. Sie ist obendrein ein Erdogan-Fan und freut sich schon auf das Treffen demnächst, wo er ihr voraussichtlich die nötigen Handlungsanweisungen für ihr Amt mitteilen wird.

    Der Wulff hätte besser Güner Balci auf diesen Posten berufen, denn erstens ist die nicht ganz fachfremd (im Gegensatz zu Özkan, die mit diesem Beruf bisher ja nun wirklich nicht mal ansatzweise was zu tun hatte und lediglich über ihren Ahnenpass an den Job gekommen ist – ein Phänomen, das wir hier in Deutschland offenbar hier wieder neu etabliert sehen: der Ahnenpass als entscheidendes Kriterium für politische Posten. Das ist so krank, dass es schon weh tut).

    Ok, die Balci ist nicht in der CDU, aber man kann ja auch mal kreativ sein. Warum nicht auch mal intelligente Quereinsteiger mit ins Boot holen. Das ist immer noch besser als diese schluffigen Puff- und Likor-Heinis oder Kopftuchfrauen bloß ohne Kopftuch.

    Die Özkan erweist sich jetzt schon als fulminante Fehlbesetzung. Dabei ist sie noch nicht mal im Amt. Dass es mit ihrer Intelligenz nicht weit her ist, sieht man schon daran, dass sie nicht mal bis zur ihrem Amtsantritt gewartet hat, sondern sich gleich dicke aus dem Fenster gehängt hat. Ich habe auch von ihr noch nichts vernommen, was NICHT mit Migranteninteressen zu tun hätte. Das ist eben das Problem – leider – von de facto allen türkischstämmigen Politikern: es werden AUSSCHLIESSLICH Migrantenthemen bearbeitet und Migrantenthemen thematisiert. Dabei heißt es doch immer, die Probleme seien eher sozialer Natur. Dann sollte man die Probleme von Kevin und Jacqueline mit irehn Alki-Eltern auf HartzIV aber vielleicht auch mal mitbeachten – zumal diese ohnehin schon schwerst belasteten Kinder die Hauptlast der Integrationsscheiße auf ihren Schultern tragen müssen, da sie von ihren Eltern nicht einfach umgeschult werden können bzw. von denen wenig Rückhalt zu erwarten haben.

    Das sieht nach schwerem Fehlgriff von Herrn Wullf aus. Gut gemeint, aber schlecht gemacht.

  216. Der Wulff hätte besser Güner Balci auf diesen Posten berufen

    Warum denn das?

    Haben wir schon verinnerlicht, dass wir unbedingt eine Migrantenschnalle in der Politik brauchen?

    Man möge sich nur einmal vorstellen – so zeitreisemäßig – was (nur als drei herausragende Beispiele) Friedrich der Große, Bismarck und Wilhelm II gesagt hätten, wenn man ihnen das Foto und den Namen dieser Schnalle gezeigt hätte und gesagt hätte: So etwas hat im Deutschland der Zukunft einen Ministerposten.

    Sie wären vor Entsetzen umgefallen. Vermutlich wären das auch noch die meisten unserer Eltern bzw. Großeltern aus den 50er- und 60er-Jahren.

    Aber das sind ja ewiggestrige Vollidioten gewesen, von deren engstirnigem Denkschablonen wir uns befreien müssen.

    Gut gemeint, aber schlecht gemacht.

    Was in aller Welt ist daran gut gemeint?

  217. #41 killerbee (24. Apr 2010 19:54)

    —————-

    liebe killerbee, das geht aber nur, weil es von allen sog. eliten gewünscht und gewollt ist. ohne deren steigbügelhalterei hätte die scharia nicht in 100 jahren erfolg. es kann denen doch nicht schnell genug gehen, als wollten sie es noch zu ihren lebzeiten geniessen.

    glauben sie nicht auch, dass die keinerlei hemmung haben, so schnell wie möglich zu konvertieren?

  218. Die Frau gefällt mir sehr gut. Kreuze und Kopftücher gleichermaßen entfernen ist nur fair und richtig.

    Genau solche integrierten Menschen brauchen wir in Deutschland 🙂

  219. PS: In Nidersachsen gibt es kaum Kreuze in den Schulen, dafür umso mehr Kopftücher. Das ganze könnte ein geschikcter Schachzug sein, um diese Dinger zu entfernen.

    Ist ja aber mal wieder typisch, dass die hardcore-Christen hier Gift und Galle spucken…

  220. @252 ach ja ???

    Mal sehen wann SIE sich wünschen das es von denen noch welchen gegeben hätte nachdem die M´s alle „Hardcore Christen“ ausgerottet haben um sich dann Atheisten etc. vorzunehmen.

    Aber relativieren sich ruhig weiter und „Glauben“ Sie den offensichtlichen Takiyas einer Türkin mit ilamischem Hintergrund – Sie werden schon noch sehen, was Sie davon haben.

    MFG
    „hardcore“-Christ
    ComebAck

  221. Aufgeklärte Muslime- also sprich EXMUSLIME- sind mir willkommen! Diese Frau wird auf Islam- Internetseiten zur Ungläubigen erklärt, weil sie Ihren Kindern auch Respekt vor Andersgläubigen beibringt und z.B. die Bedeutung von Weihnachten erklärt! Ihre Haltung zum Türkei- EU Beitritt lehne ich selbstverständlich ab!

  222. leute passt auf, was da auf uns zukommt. das
    sind doch alles wahltaktische züge von parteien um sich ein paar stimmen von türken türken etc. zu holen. dann werden halt auch von ehem. konservativen parteien diesen leuten köder vorgeworfen.
    auch deswegen: solche infos unter die leute bringen und ständig für unsere sache werben.

  223. Ich möchte mal sehen, wie ernst es einige von euch mit dem “Widerstand” meinen. Ich finde es ein Unding, was diese Frau Özkan sich rausnimmt und verlange daher, dass sie als Ministerin abgesetzt wird.

    Ich schreibe ab jetzt jeden Freitag einen Brief an Herrn Wulf, in dem nur ein Satz stehen wird:

    “Ich verlange, dass Frau Özkan als Ministerin abgesetzt wird.”

    Das mache ich solange, bis sie abgesetzt ist. Wenn nur ein Viertel der PI-Leser mitmacht, werden jeden Montag 10.000 Briefe bei Herrn Wulff ankommen. Wisst ihr, wie es ist, 10.000 Briefe im Briefkasten zu haben? Die ganze Aktion kostet 2,20 Euro im Monat, der Aufwand beträgt 5 Minuten. Und sie ist völlig legal.

    Mal sehen, wie viele Leute mitmachen. Wer dabei nicht mitmacht, sollte sich aber dann bitte nie mehr beschweren und behaupten, “die Deutschen” würden irgendwann aufstehen. Wem 5 Minuten und 2,20€ im Monat zu viel Aufwand sind, der wird nie aufstehen und sollte in Zukunft besser den Sabbel halten.

  224. #237 Osimandias
    Sie schreiben, dass die 68er alles Autoritäre abschaffen wollten. Ja, sie wollten es, aber sie haben es nicht geschafft, sie mutierten zu willigen Dienern des Großkapitals, das ein Heer von willigen und austauschbaren Lohnarbeitern schaffen will. Als sie faul und fett und in Schlüsselpositionen der Gesellschaft kamen, wurden sie teilweise schlimmer als ihre Eltern. Dass wir heute eine nahezu vollständig gleichgeschaltete Medienlandschaft haben und der Missbrauch von Kindern jahrzehntelang zur Normalität wurde, das ist das Werk der 68er!
    Dass eine designierte Sozialministerin türkischer Abstammung, dreist und frech türkische Migrantenpolitik, statt Sozialpolitik für alle
    Bürger ankündigen darf, das ist das Resultat davon, dass die deutsche Bevölkerung jahrzehntelang von den 68er-Volksverrätern in Politik und Wirtschaft weichgeklopft und ihres Stolzes beraubt wurde.

  225. #252 Felicitas (25. Apr 2010 15:44)
    Ist ja aber mal wieder typisch, dass die hardcore-Christen hier Gift und Galle spucken…

    Die Türken pflastern Deutschland voll mit ihren Islamsymbolen (Erdogan: Die Minarette sind unsere Bajonette) und wir Einheimischen sollen das letzte Kreuz von der Wand nehmen.
    Das geht alles nach Erdogans Wunsch! Der (islamistische) Wolf im Schafspelz lässt seine Marionette tanzen.

  226. #251 Felicitas (25. Apr 2010 15:42) Die Frau gefällt mir sehr gut. Kreuze und Kopftücher gleichermaßen entfernen ist nur fair und richtig.

    Genau solche integrierten Menschen brauchen wir in Deutschland
    —————–

    felicitas? wohl eher fatima, gell.

  227. #253 ComebAck

    Offensichtlich sind für Sie alle Muslime gleich und wollen uns Deutsche/Christen/Atheisten ausrotten. Genau diese Einstellung finde ich bei vielen Muslimen auch vor. Blinder Hass führt zu nichts, merken Sie sich das.

    Die Frau ist integriert, trägt kein Kopftuch, arbeitet, hat eine gute Ausbildung, etc. Genau solche Migranten will ich hier in Deutschland.

    Leute wie Sie führen dazu, dass PI für die Öffentlichkeit den Charakter einer Sekte hat…

    @259 Sauron

    Differenzieren können Sie aber, oder? Hier will eine muslimische Ministerin genau das Gegenteil von Islamisierung machen – nämlich Kopftücher an Schulen verbieten – und hier regt man sich darüber auf. WTF?

    @260 wien1529

    Ich soll eine Fatima sein, weil ich Kopftücher verbieten will? Sinn? Logik? Ihnen anscheinend abhanden gekommen.

  228. #41 killerbee
    Um die türkischen Unterschichten alimentieren zu können, wird den Deutschen 500 € monatlich mehr vom Lohn abgezogen, als anderen Europäern. Deshalb kann man in Deutschland mit einem normalen Gehalt keine Familie mehr ernähren. Dazu passt, dass Deutschland die höchste Zuwanderungsquote von Europa hat, immerhin noch doppelt so hoch wie die Niederlande, die schon seit Jahren Multi-Kulti als riesiges Verlustgeschäft bezeichnen.

  229. Frau Kraft holt nun auch eine Deutschtürkin als Quotenmohammedanerin in ihr sogenanntes »Zukunftsteam« für NRW, und der Ärger ist bereits vorprogrammiert:

    Der «Spiegel» berichtete am Sonntag in seiner Online-Ausgabe, Kraft habe Zülfiye Kaykin als Integrationsexpertin in ihr Zukunftsteam berufen und sie als hauptamtliche Geschäftsführerin der DITIB-Moschee in Duisburg-Marxloh vorgestellt. Dabei habe die Deutsch-Türkin ihre Stelle bereits gekündigt und sei nur noch bis zum 30. April im Amt. Dies sei bislang aber verschwiegen worden.

    […]

    Auch für Hannelore Kraft spielt es offenbar keine Rolle, dass sie Kaykin in einer Funktion vorgestellt hat, die sie nicht mehr lange innehatte. «Dies hat für die Berufung von Zülfiye Kaykin in mein NRW-Zukunftsteam keine Relevanz. Ich habe sie wegen ihrer bundesweit anerkannten Arbeit in der Integrationspolitik berufen», zitiert «Spiegel Online» die SPD-Politikerin.

    http://tinyurl.com/2wbkvkc
    Möchten sich Kraft und Wulff beim Dhimmispielen gegenseitig links überholen? Dieses Eindrucks kann man sich leider nicht erwehren.

  230. Die Frau ist integriert, trägt kein Kopftuch, arbeitet, hat eine gute Ausbildung, etc. Genau solche Migranten will ich hier in Deutschland.

    Wozu?

    Wir haben Jahrtausende ohne sowas wie die gelebt. Warum können wir das nicht weiterhin?

  231. Dem Magazin „Focus“ sagte Özkan, christliche Symbole gehörten nicht an staatliche Schulen, weil sie ein neutraler Ort sein sollten.
    —-
    Frau Özkan sollte sich überlegen, ob sie nicht zu den Kabarettisten wechseln will.

    Wie sollen öffentliche Schulen in Deutschland künftig noch ein neutraler Ort sein, wenn oft schon 80-90 % der Schüler Migranten sind, davon die meisten Moslems, die Mädchen mit Kopftuch.
    Zumindest die oberen Schulklassen werden in Zukunft immer mehr durch Kopftücher muslimisch geprägt sein, und Frau Özkan weiß das.
    Aber die Kreuze sollen verschwinden.

  232. Eigentlich hätten die beiden christlichen Konfessionen ja wissen müssen, auf was sie sich mit ihrer Anbiederung an den Islam einlassen.

    Aber offensichtlich erkennen sie die Zeichen der Zeit immer noch nicht. Jetzt zieht man ihnen Stück für Stück den Boden unter den Füßen weg und all‘ die toleranten Pfarrer und Pastoren werden gewiß keinen Hodacha oder Mullah finden, der sich für sie und ihre Kirche ins Zeug legt.

  233. #266 Osimandias

    So ein Blödsinn. Deutschland wurde schon immer von unzähligen Völkern „durchmischt“. Auch von zahlreichen asiatischen Völkern.

  234. # 261 Felicitas

    Die Frau ist integriert, trägt kein Kopftuch, arbeitet, hat eine gute Ausbildung, etc. Genau solche Migranten will ich hier in Deutschland.

    Sagen sie.
    noch nocht Vereidigt und schon die christlichen Symbole abschaffen!!!

    So ein Blödsinn. Deutschland wurde schon immer von unzähligen Völkern “durchmischt”. Auch von zahlreichen asiatischen Völkern.

    Stimmt aber die haben mit dem Heiligen Römischen Reich die christlichen Werte anerkannt! einzige Ausnahme die Osmanen sind bis Wien gekommen und da war Feierabend!
    Also wenn da was durchmischt wurde dann höchstens Temporär

    mfg

  235. #261 Felicitas (25. Apr 2010 17:40) #253 ComebAck

    Die Frau ist integriert, trägt kein Kopftuch, arbeitet, hat eine gute Ausbildung, etc. Genau solche Migranten will ich hier in Deutschland.


    Korrigiere: N o c h trägt Frau Ö. kein Kopftuch, noch nicht. Sie wäre nicht die erste Mohammedanerin, die plötzlich entdeckt, dass sie sich nur mit KT wohlfühlt.

    Ich jedenfalls will keine MigrantInnen in Deutschland, die Taqyyia betreiben und sich erfolgreich solange tarnen (z.B. durch Verzicht auf das Kopftuch), bis sie ihre Ziele erreicht haben oder ihnen zumindest näher gekommen sind.
    Und davon haben wir eine ganze Menge.

    „Sie arbeitet“:

    Frau Ö. ist für mich eine Sonderbeauftragte Erdogans. Man kann schon vor ihrem Amtsantritt erkennen, dass sie dieselben Ziele verfolgt.
    Was Özdemir bei den Grünen ist, wird Frau Ö. bei der CDU sein. Falls man sie lässt.

  236. Für mich hat der Wulff eine Macke… entweder ist Ihm nicht Bewusst das er das Land in Gefahr bringt oder er tut dies in vollbesitz seiner geistigen Kräfte.

    Herr Wulff ich erinnere sie an Ihren Amtseid.
    Besonders den Satz, „Schaden von ihm abwenden“

    Herr Wulff sie sollten dieser Frau kein Ministeramt geben und sich beim Deutschen Volk für diese Aktion entschuldigen.
    Danach sollten sie sofort Zurücktreten und eine Neue Partei Gründen.
    Einen Namen hätte ich schon.
    MDD
    Muslimische Dhimmipartei Deutschlands

  237. Man unterliegt einem gefährlichen Trugschluß wenn man meint eine Mohammedanerin, die auf Verschleierung verzichtet, sei „aufgeklärt“, „liberal“ und „integriert“. Gewiefte Ideologinnen wie Özkan sind weit gefährlicher als die herkömmlichen Kopftuchschwadronen mit Lidl-Tüte, die durch die Strassen schlendern.

  238. „Danke“ Aygül Özkan !

    Einen besseren Zeitpunkt für Ihr Statement gegen die Kreuze hätten sie sich nicht auswählen können , als 2 Wochen vor der NRW Landtgswahl !
    So macht man auch dem letzten christlichen CDU/CSU Wähler klar ,daß er als Christ mit seinen Werten bei der Union nicht mehr richtig aufgehoben ist und treibt auch noch den letzten schwankenden Wähler zu den PRO-Parteien ,hier Pro-NRW !

    …..
    Vielleicht erinnert sich jetzt so mancher der CDU Oberen , der über Frau Aygül Özkan`s politische Zukunft mitentscheiden soll ,vielleicht endlich mal an seine klassische europäische Bildung , wo er seinerzeit mühseelig Homer`s Ilias und Odyssee übersetzen durfte !
    Das Kapitel mit dem trojanischen Pferd ganz vergessen ???
    Da war doch mal was ? !!!

  239. #269 DeutscherWedding

    Kein Mensch will christliche Symbole abschaffen, sondern nur die Trennung von Staat und Kirche durchsetzen. Will ich als Nicht-Migrant auch. WTF?

    Gegen eine Leitkultur habe ich übrigens nichts, im Gegenteil.

    #270 NoDhimmi

    Das sind aber alles Spekulationen. Wieso nicht einfach den wahrscheinlichsten Fall annehmen: Frau Özkan ist eine gemäßigt gläubige Muslimin, welche mit den Grundwerten der CDU übereinstimmt.

  240. #261 Felicitas (25. Apr 2010 17:40)
    „Die Frau ist integriert, trägt kein Kopftuch, arbeitet, hat eine gute Ausbildung, etc. Genau solche Migranten will ich hier in Deutschland.“

    Türkische Migranten, die nur Forderungen stellen und ausschließlich „Klientelpolitik“ betreiben, wie es der Koran verlangt, haben wir in Hülle und Fülle.
    Für Moslems gelten wir als minderwertige Untermenschen bzw. als Ungläubige. Sie selbst
    bezeichnen sich als Herrenmenschen, denen Privilegien gebührt. Diese Privilegien sind nach Ansicht vieler Türken in den vergangenen Jahrzehnten zu kurz gekommen, sodass sich jetzt der verlängerte Arm Erdogans einschaltet. Erdogan wird mit Sicherheit nächsten Dienstag ein Freudenfest feiern, wenn seine Ministerin für das zukünftige türkische Kalifat ihren Dienst antritt – für die Gemeinschaft der Gläubigen in Deutschland und für den Großen Führer.

  241. #275 Felicitas (25. Apr 2010 19:27)
    „Das sind aber alles Spekulationen. Wieso nicht einfach den wahrscheinlichsten Fall annehmen: Frau Özkan ist eine gemäßigt gläubige Muslimin, welche mit den Grundwerten der CDU übereinstimmt.“

    Es gibt entweder Moslems in Deutschland, denen ihr Glaube völlig gleichgültig ist, sie sind meistens hochgebildet und in qualifizierten Berufen tätig.
    Es gibt außerdem jene Moslems, die sich als gläubig bezeichnen und nach dem Koran leben bzw. die islamische Lebensweise befolgen. Ein bisschen Islam gibt es nicht. Die Grundwerte des Islams stimmen nicht mit den Grundwerten eines demokratischen Landes und einer christlichen Religion überein. Wenn dies nicht so wäre, hätten wir keine Probleme mit moslemischen Migranten.

  242. #275

    Es gibt die Trennung von Staat und Kirche in der BRD!
    und es hat nichts mit Religionsfreiheit zu tun ob ein Kreuz sonstwo Hängt oder eben nicht.
    90% nehmen daran keinen Anstoß.
    Hier in Berlin gibt es schulen die aus Rücksicht auf die Muslimischen Schüler kein Schweinefleisch mehr in der Mittagsverpflegung anbieten.
    (trennung von Staat und Kirche? 😉 )
    Außerdem geht es mir nicht darum…
    wir haben Tausende fähige Personen deutscher Herkunft die den Posten einer Niedersächsischen Sozialministerin ausüben könnten.
    Es ist einfach so das hier wieder eine Grenze überschritten wird!
    Solange die Muslimischen Migranten in der Mehrzahl (und nicht als Einzelfall) unsere Verfassung anerkennen und nach Ihr Leben, brauchen wir keine Muslimischen Minister in der BRD.
    Man kann Ihr ja nicht mal den Amtseid glauben!!!

  243. Deutschland wurde schon immer von unzähligen Völkern “durchmischt”.

    Nein. Es gab lediglich einen gewissen Austausch mit benachbarten, ethnisch fast identischen europäischen Völkern, der aber auch wesentlich geringer war als das, was derzeit abläuft.

    Auch von zahlreichen asiatischen Völkern.

    Wann?

    Name der Völker?

    Zahl der durchmischenden Individuen?

  244. Frau Özkan ist eine gemäßigt gläubige Muslimin, welche mit den Grundwerten der CDU übereinstimmt.”

    Das allerdings könnte stimmen.

    Nur: Während sich die Özkanin um das Wohlergehen der eigenen Brut kümmert, verhält sich die CDU wie ein Singvogel, der sich um Kuckucksbrut kümmert.

  245. Außerdem ist Niedersachsen meine Heimat, und ich versuche ja auch nicht die Kulturellen eigenheiten Nidersachsens den Berlinern aufzuzwingen.
    Man stelle sich einmal vor das wäre so, dann gäbe es 16 Glaubens und Kulturkriege allein in unserem Land.
    Für michbleibt es dabei.
    Solange es Al Kaida und andere Idioten gibt, solange nur ein Immam Hass predigt, sollange klein Mädchen mit Kopftüchern (oder schlimmer) herumlaufen hat diese Frau an der Spitze eines Deutschen Ministeriums nichts aber auch ÜBERHAPT nichts zu Suchen!!!

  246. ——
    Deutschland wurde schon immer von unzähligen Völkern “durchmischt”.
    ——

    Über diese Frage habe ich auch schon mal nachgedacht.

    In den 30’ern des letzten Jahrhunderts hatten wir das Ziel „rassisch rein“ zu sein. Das war übertrieben. Heute soll das diametrale Gegenteil stattfinden – das ist m.E. auch nicht gut !

    Heute wollen uns die Politkommissare der Bundestagsparteien und ihre gleichgeschalteten Medienhuren einreden, dass die schnellstmögliche Auflösung der Völker in einem ethnischen Multikulti-Einheitsbrei und die Auflösung der Nationen zugunsten eines totalitären Weltstaates das Beste für die Menschheit sei.

    Man kann nur hoffen, dass der jetzige Finanzcrash diesem satanischen Faschistenspiel ein jähes ENDE setzt !

    Ich persönlich wäre für eine Zuwandererquote von maximal 10% pro Generation. 10% Neubürger kann man INTEGRIEREN. Wir haben mittlerweile deutlich über 20% – die kann man eben NICHT mehr „integrieren“.

    Natürlich auch diese 10% NUR, falls „Bedarf“ besteht. In einem Land wie Deutschland, in dem seit langem Massenarbeitslosigkeit herrscht, braucht man definitiv KEINE weitere Zuwanderung !

  247. Was dazu wohl die Erzkatholen an der Hochschule Vechta sagen? Da hängt nämlich och nen Kruzifix.

  248. #261 Felicitas (25. Apr 2010 17:40)

    #253 ComebAck

    Offensichtlich sind für Sie alle Muslime gleich und wollen uns Deutsche/Christen/Atheisten ausrotten. Genau diese Einstellung finde ich bei vielen Muslimen auch vor. Blinder Hass führt zu nichts, merken Sie sich das.

    Die Frau ist integriert, trägt kein Kopftuch, arbeitet, hat eine gute Ausbildung, etc. Genau solche Migranten will ich hier in Deutschland.

    Leute wie Sie führen dazu, dass PI für die Öffentlichkeit den Charakter einer Sekte hat…

    @#261 Felicitas (25. Apr 2010 17:40)
    ja, ja Felicitas genau mit so einer Antwort habe ich gerechnet, was kommt als nächstes Femenismus im Koran ?? Die Burka als Zeichen der Freiheit ??? ….typisch für das wassertragende Gutmenschentum linker Realitätsverweigerer.
    Träumen Sie weiter Ihre Alt 68 träume und „integrieren“ Sie weiter. Was ich mir merke entscheide ich immer noch selber.

    Und wenn ich blind hassen würde wäre ich nicht bei PI, was ich tatsächlich hasse sind Lügen und Tatsachenverdreher Uboote Opportunisten usw.-

    Und was PI mit mir „zu krosen hat oder hätte“ ist Sache von PI und mir.
    Den rest zu kommentieren schenke ich mir denn wenn es eine Sekle gibt dann die des Islam

    Rest siehe:

    #239 ComebAck (25. Apr 2010 11:21)

    Seit wann hat eine ALLAH Satanistin in einem christlich abendländischen geprägten Land, über so etwas zu entscheiden ?

    In dem Fall tut es mir fast schon leid das die Inqusition nicht mehr die Macht wie früher hat, denn eines ist klar, die alte will keine Entscheidungsfreiheit die will die Wege für Allah planieren.

    Es wird Zeit für Widerstand.

    case closed denn Ich habe für Sie eine Schublade gefunden …

Comments are closed.