Das irische „Friedensschiff“ Rachel Corrie (benannt, nach einer radikal pro-palästinensischen „Friedensaktivistin“) ist vor der israelischen Küste angelangt und wollte sich mit Friedensnobelpreisträgerin Mairead Maguire an Bord – trotz eines Abkommens Irlands mit Israel – Einlass nach Gaza erzwingen (PI berichtete). Doch der irische Frachter wurde am Samstagmorgen etwa 35 Seemeilen vor der Küste des Gaza-Streifens von den „bösen“ Israelis unblutig abgefangen. Mittlerweile ist auch bekannt, welche antisemitischen Funksprüche von der Mavi Marmara aus an die Adresse Israels gerichtet wurden.

Bei der Pressekonferenz des Marinechefs nach dem Zwischenfall mit der Marmara hat wurde dieser aufgefordert, über den Funkkontakt mit dem „Friedensschiff“ zu berichten. Damals antwortete er, die Reaktion wäre „negativ“ gewesen und mit von Ausdrücken begleitet, die er hier nicht gerne wiederholen möchte. Jetzt wissen wir warum …

Zusammenschnitt von Funksprüchen zischen der IDF und der Mavi Marmara: „Geht zurück nach Auschwitz“ – „erinnert euch an 9/11“.

Trotzdem werden die Israelis immer weiter dämonisiert, obwohl dazu keinerlei Anlass besteht und die IDF als „Armee des Bösen“ hingestellt.

SpOn schreibt:

Die „Rachel Corrie“ sei von mehreren israelischen Schiffen eingekreist worden, so der Sprecher des palästinensischen Empfangskomitees für die Hilfslieferung, Amdschad al Schawa. „Nach unseren Informationen gab es keine Gewalt und keine Schüsse.“

Die Besatzung des unter irischer Flagge fahrenden Frachters sei dann mehrfach aufgefordert worden, den israelischen Hafen von Aschdod anzulaufen, teilte ein Armeesprecher am Samstag mit. Dort sollten die rund 1200 Tonnen Hilfsgüter gelöscht werden. Doch die rund 20 pro-palästinensischen Aktivisten widersetzten sich den Anweisungen der Armee und hielten weiter Kurs auf Gaza.
Inzwischen hat die israelische Armee der Besatzung eine letzte Warnung gegeben. „Unsere Soldaten werden bei Ihnen an Bord gehen, wenn Sie sich weigern abzudrehen“, sagte Armeesprecherin Avital Leibovitsch am Samstagmorgen in einer Funkbotschaft an die „Rachel Corrie“. Die Armee sei „bereit, unsere Waffen zu benutzen, um uns zu verteidigen, wenn die Notwendigkeit zu spüren ist“.

An Bord der „Rachel Corrie“ befinden sich auch die irische Friedensnobelpreisträgerin Mairead Maguire und der ehemalige hohe Uno-Vertreter Denis Halliday. „Wir wollen die Blockade des Gaza-Streifens durchbrechen. Wir haben keine Angst“, so Maguire.

Die Ladung sollte mit Sicherheit in Ashdod nicht „gelöscht“, sondern abgeladen und nach Gaza weitergeleitet werden. Dorthin versuchte man schon die letzte Ladung mehr oder weniger erfolgreich loszuwerden. Wer medizinisch von Israel versorgt wird, ist nicht unbedingt wild auf abgelaufene Arzneien aus Europa.

Hier die Bilder von des „humanitären“ Teils der Ladung der Free Gaza Flottille – nutzlose Medikamente mit abgelaufenem Verfallsdatum:

0010020040050060070080090100110120130140150160170180190233

Auch die Ladung der Rachel Corrie wird gegenwärtig in Ashdod untersucht.

Was SpOn nicht erwähnt, ist, dass Ägypten den Gaza-Streifen ebenfalls blockiert und dass Israel gemäß den Oslo-Verträgen mit der PLO die Hoheit über Gaza innehat. Ein interessanter Zeuge dafür ist der ägyptische „Geistliche“ Scheich Wagdi Ghoneim der auf Al Dschasira erklärte, warum Ägypten eigentlich Schuld am „Elend Gazas“ ist.

(Mit Dank an Daniel Katz, Nockerl, Antivirus und alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. Ist doch klar, dass Terroristen nichts an humanitärer Hilfe liegt. Die Medikamentenattrappen dienen einzig und allein der obligatorischen Gutmenschenbeschwichtigung.

  2. Die Eindringlinge wollen provozieren und die Israelis sind cool geblieben. Was wäre denn, wenn die Juden nach Auschwitz gehen? Dort ist eine Gedenkstätte, die auch von Juden aufgesucht wird. Auschwitz ist Geschichte und hoffentlich des Islam irgendwann auch.

  3. gibt es diesen „zusammenschnitt“ auch in voller länge ? könnte ja fast eine paliwood produktion sein und warum sollten die israelis „erinnert euch an 9/11“ nicht nutzen!?! whatever, einen zirkus habe ich ja vor meiner eigenen haustüre

  4. Die Israelis können sich glaube ich immer noch nicht die Ausmaße der Bösartigkeit der linken Mainstreammedien vorstellen. Sie sind viel zu gutmütig. Solche Funksprüche oder die Videos, in denen die israelischen Soldaten wie auf der Robbenjagd mit Eisenstangen verprügelt werden oder ihnen mit Messern in den Rücken gestochen wird, müssen umgehend veröffentlicht werden, bevor die antisemitische Hetze sich wie immer verselbstständigen kann. Prantl & Co. müssen im Keim erstickt werden!

  5. Schaut mal auf tagesschau.de zu dem Thema. Die Kommentare zu den ARD-Beiträgen lassen einen vermuten, man befindet sich inzwischen direkt in GAZA. Wenn diese Leute die Zukunft Deutschlands sind, dann hat unser Ende begonnen. Gaza – wir kommen.

    Widersprüche gegen die Vergazaisierung Deutschlands sind bitte bei der nächsten Wahlurne abzugeben.

    Und eines ist auch sicher: Laßt in diesem Land nichmals soviel „Friedens“-Gläubige sein wie heute: Dann ist dieses Land nicht mehr beherrschbar.

    Schuldig sind Leute wie Kohl, Merkel, Schröder, Trittin, Fischer und wie die ganze Meineidbande heißt, die dreckig und verlogen den Nutzen zu mehren, den Schaden abzuwenden bezüglich des DEUTSCHEN VOLKES schwört.

    An die Juristen hier im Forum: Diese Meineid-Ableger müßte man doch anzeigen können. Warum geschieht das nicht? So schwammig „den Nutzen mehren“ und „Schaden von ihm abzuwenden“ ist, so gravierend eindeutig sind doch die schreienden Verletzungen, die pausenlos betrieben werden und wurden.

  6. @ PI:
    „Die Ladung sollte mit Sicherheit in Ashdod nicht “gelöscht”, sondern abgeladen und nach Gaza weitergeleitet werden.“

    „Löschen“ ist der Seemännische Fachausdruck für „Im Hafen die Ladung abladen“

    Ansonsten: Top!

  7. Abgelaufene Medikamente?

    Geile Geschäftsidee! Statt kostenpflichtiger Entsorgung wird daraus eine Friedensladung.

    Israel sollte jedes dieser Schiffe beschlagnahmen und abwracken!

  8. Kolla (05. Jun 2010 13:13)

    Abgelaufene Medikamente?

    Geile Geschäftsidee! Statt kostenpflichtiger Entsorgung wird daraus eine Friedensladung.

    Israel sollte jedes dieser Schiffe beschlagnahmen und abwracken!

    Vor allem die Verantwortlichen für diesen illegalen Versuch einer Entsorgung von Medikamenten vor ein internationales Gericht stellen und aburteilen lassen.

  9. Es ist wirklich unglaublich, wie in der „Augsburger Allgemeinen“ dem Schwäbischen Toilettenpapier allerletzter Güte wieder gegen Juden und Israel gehetzt wird! Julius Streicher wäre so stolz gewesen, hätte er dies noch erleben dürfen! (Originalkommentare sind kursiv)

    Kommentar

    Sie wollen hier also ernsthaft die Blokadepolitik Israels verteidigen? Da faellt einem wirklich nichts mehr zu ein.
    Das ist wie im finsteren Mittelalter, da hat man auch Staedte belagert und die Menschen darin elendiglich verrecken lassen.

    Wenn man sich die Versorgungslage in Palestina so besieht, dann muss man zugeben, dass noch nie ein Volk auf so hohem Niveau „verreckt“ ist, wie es die Palestinenser derzeit angeblich tun!

    Dass im 21. Jahrhundert fuer solche Art der Kriegsfuehrung aber noch jemand irgend ein Verstaendnis aufbringt ist echt nicht mehr zu glauben.

    Dann lass Deine Kinder auf dem Schulhof mal mit Raketen beschießen, dann glaubst Du es vielleicht!

    Israel hat auch uebe4rhaupt kein Recht dazu hier irgend etwas zu blokieren. Wo kaemen wir denn hin wenn sich jeder so aufspielen wuerde. Das ist Herrenmenschendenklen primitivster Art. Man will das Volk der Israeliten systeamtsich ausrotttern, denn um niemand anderen handelt es sich bei den Palaestinensern.

    Wie gut, dass es „Herrenmenschen“ bei der „Augsburger Allgemeine“ gibt, die genau wissen, was Juden dürfen und was nicht in Israel!

    Kommentar

    Was auch immer Israel will, so gilt doch:
    Ein Angriff in internationalen Gewässern ist ein Akt der Piraterie und völlig indiskutabel.

    Wer wurde angegriffen?

    Raketen aus dem Gazastreifen sind ebenso inhuman wie die Verweigerung der Einfuhr von medizinischen Hilftsgütern oder die gerade erst erfolgte Bombardierung von Wohnhäusern und öffentlichen Gebäuden (auch Krankenhäusern).

    Wer hat angefangen?

    Ein Land, dass das Prinzip „Auge um Auge“, „Zahn um Zahn“ lebt, ist im 21.Jahrhundert, in einer humanen Welt noch nicht angekommen und sollte von niemandem unterstützt werden, insbesondere solange es gleichartige Vorgehensweisen geschichtlich mit unterschiedlichen Maßstäben zu messen verlangt.

    Und gleichzeitig für Leute eintreten, die noch nicht einmal im 14. Jhdt angekommen sind und dies auch noch mit Arroganz und Stolz nach außen zelebrieren!

    Wer meinen, Vorgarten besetzt und mein Lebensrecht bestreitet, den werfe ich hinaus, nichts anderes versuchen die „HAMAS-Terroristen“ mit den aus mangelnder englischer Verantwortung dort Eingedrungenen und da sie keine Bomben und Panzer haben kämpfen sie mit der Waffe des „kleinen“ Mannes, der Dynamit-Stange oder der Katjuscha-Rakete.

    Wie verhält es sich dann mit den in deutsche Städte eingedrungenen Muslimen? War dies ein Tipp? Dynamit-Stange oder der Katjuscha-Rakete – „Waffe des kleinen Mannes“? Hier erübrigt sich jeglicher Kommentar!

    Das Israel den Krieg, trotz aller amerikanischen Unterstützung, bereits ethnisch verloren hat, will kaum einer sehen.

    Es wird Zeit international dem sinnlosen Morden auf allen Seiten Einhalt zu gebieten und spürbare Sanktionen umzusetzen.

    Der Link zu diesem unglaublichen Hetzblatt, in dem zwar Kritik am Islam strikt untersagt ist, jedoch jederzeit nach Herzenslust gegen Juden geschossen werden darf, lautet:

    http://www.community.augsburger-allgemeine.de/forum/thema-des-tages/37564-nach-angriff-auf-hilfsgueterkonvoi-abschiebung-aus-israel-deutsche-noch-haft.html

  10. HUT AB vor Israel,

    trotz Arschkriecherei der westlichen Welt zeigt Israel Flagge und wahrlich nicht die falsche!

    Gut gemacht, weiterso !

  11. Also das mit dem KURSIV ist in die Shorts gegangen! Ich versuch es nochmal

  12. ich bin nur mal gespannt, wie dieses Schauspiel weitergeht….
    Erdowahn und seine Haar-Gel-Truppen, haben sich schon selbst disqualifiziert.

    *hallalie… *Walküre auf Beobachtungsposten

  13. Es gibt auch gute Meldungen. Diese hier ist brandneu und wirklich ermutigend:

    Zum 62. Unabhängigkeitstag Israels hat Elias Issa die « Palestinian Zionist Organization » gegründet!

    http://www.palestinianzionistorganization.com/

    Wie Mark Gabriel hat er sich einen neuen Namen zulegen und nach Amerika auwandern müssen.
    Wir sind Gott dankbar, dass auch Palästinenser von ihrem Hass auf Israel und die Juden frei werden können und dann sogar den Mut aufbringen, dies öffentlich zu bekunden! Aufklärung und Information sind eben immer noch die besten Waffen.

    Shalom al Israel!

  14. Auf der Seite es israelischen Außenministeriums ist die Tonbandaufnahme genauso verkürzt und zusammengeschnitten wie hier.

    Man hätte, auf jeden Fall, mehr Kontext stehen lassen sollen, um die Echtheit besser beweisen zu können.

    Diese Aufnahme taugt leider überhaupt nichts!

  15. War ja klar dass die Medien in diesem Zusammenhang nicht „abladen“ sondern löschen benutzen, da kaum einer wirklich weiß was das ist, und sicher irgendetwas mit „vernichten“ oder „zerstören“ assoziiert.

  16. Durch solche Aktionen haben die hießigen Moslemgruppen mal wieder mächtig Gelegenheit, zu großen Israelhass-Demonstrationen aufzurufen, welche dann durch das dort erlebte Zusammenhaltgefühl gegen einen gemeinsames Feindbild zu weiterer Fanatisierung der jungen Moslems beiträgt.

    Heute vormittag wurde auf dem historischen Römerberg in Frankfurt eine solche Israelhasspropagandashow vorbereitet, mit Bühne und Palästinapropaganda, vielen Kopftuchmädchen etc.

    Ich möchte die Christen und Juden unter uns bitten, dafür zu beten, dass Gott den Hass und die Finsternis aus unseren Städten vertreibt und stattdessen uns Wahrheit, Freiheit und Frieden schenkt – die Gläubigen unter uns wissen schon, was ich meine.

  17. Umsicht, Langmut und Zurückhaltung der israelischen Kommandeure sind bewundernswert.

    Beim Barte des Propheten — ich hätte der „Rachel Corrie“, dem Gangsterschiff der Gewohnheitsverbrecher, ein Stopsignal nicht vor, sondern in den Bug gesetzt.

    Das ist sicher.

  18. OT: XXX Warnung für Frankfurtbesucher XXX

    Zur Zeit in Frankfurt auf dem Römer eine antisemitische Versanstaltung statt.

    Tip: Die Gegend weiträumig meiden. Vor allem die Starbuckskaffee meiden.

  19. #12 Gottfried von Bouillon

    Was dieses Augsburger Käseblatt für Kommentare zulässt ist absolut widerwärtig. Nur zu dem Satz

    Das ist wie im finsteren Mittelalter, da hat man auch Staedte belagert und die Menschen darin elendiglich verrecken lassen.

    So sehen also die ausgehungerten, halbverreckten Palästinenser aus: http://www.paltoday.ps/arabic/News-64161.html .
    Da kann man schon mal Mitleid bekommen und auf die Idee kommen, den armen Geschöpfen was zu spenden 😉

    Dass die schöne Stadt Augsburg (warum sprichst du eigentlich von „schwäbisch“ – ich dachte Augsburg ligt mitten in Bayern?) so ein Schmierenblatt hat, ist gar nicht mal überraschend, denn schließlich kommt unsere Freundin Claudia Roth auch von dort.

  20. Folter auf dem Schiff der „Friedensaktivisten“ !!!

    Zitat:
    An Bord des Schiffes war Augenzeuge André Abu Halil. Der Mann ist Kameramann des arabischen Senders Al Dschsirah. Er hat alles gefilmt. Der libanesische Kameramann berichtete jetzt gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass die ersten vom israelischen Hubschrauber aufs Deck gelassenen und nicht mit scharfen Waffen ausgerüsteten israelischen Soldaten sofort von den »Friedensaktivisten« gefangen genommen, zusammen geschlagen und unter Deck gebracht worden seien. Dort habe man sie nackt ausgezogen und ihnen die Knochen gebrochen. Viele der auf dem gecharterten Schiff versammelte »Friedensaktivisten« hätten sich dazu gesellt und mit ihren Mobiltelefonen gefilmt, wie die nackten wehrlosen israelischen Soldaten gefoltert worden seien.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/kopp-exklusiv-aufruf-tuerkischer-friedensaktivisten-juden-in-die-gaskammern-geht-zurueck-nach-a.html

  21. @ 26 sotolep (05. Jun 2010 13:59)

    Jugendliche aus muslimischen Zuwanderer-Familien sind deutlich gewaltbereiter als Migranten anderer Konfessionen. Der Kriminalexperte Pfeiffer warnt angesichts der Ergebnisse der Studie vor einer pauschalen Verurteilung des Islam.

    Christen weniger gewaltbereit

    Bei evangelischen und katholischen Jugendlichen zeigte sich eine gegenläufige Tendenz: Wer seinen Glauben lebt, begeht seltener jugendtypische Straftaten. Dies gilt gerade auch für christliche Zuwanderer, die meist aus Polen oder der ehemaligen Sowjetunion stammen.

    Ich kann es nicht glauben. Ist es wirklich so oder hat sich da jemand in der Redaktion beim Verfassen des Textes nur vertippt? 😉

    P.S.
    Vielleicht liegt es daran, dass in den katholischen Familien weiterhin die alten guten Sitten herrschen und manch ein Knabe ab und zu mal aus erzieherischen Gründen geohrfeigt wird? 🙂

  22. #26 sotolep

    Das geben die Eliten doch nur zu, weil es nicht mehr zu leugnen ist. In den Städten kennt wahscheinlich jeder Deutsche mittlerweile mehrere, die von unseren „Schätzen“ verprügelt, abgezogen oder blöd angemacht wurde.

  23. Ein Funkspruch genügt von Israel an Erdowahn:
    Denk bitte an Nagasaki !!!
    Danach ist Ruhe

  24. Volle Unterstützung für Israels Kommandoaktionen gegen die Moslems. Das ist die einzige Sprache, die die verstehen. Weiter so,Israel. Unsere Politiker sind allesamt Schlapp-Heinis.

  25. #32 BePe

    Wenn das so kommt, hat Claudia Roth aber ganze Arbeit in ihrem Wahlkreis gemacht und kann endlich ihre Burka anlegen …

  26. #19 McMurphy   (05. Jun 2010 13:41)

    Diese Untersuchung bestätigt, was einige von uns schon wissen (auf PI mehrmals von mir erwähnt), nämlich die im Februar 2009 von einem dänischen Psychologen veröffentlichte Studie über junge, muslimische Kriminelle:

    http://europenews.dk/de/node/21875

    Sein Fazit ist eindeutig: « Die Integration von Muslimen in europäischen Gesellschaften ist nicht möglich. »

  27. Ob Tobrex nach Ablauf noch gut für die Augen sind, ist zu bezweifeln.

    Wie wirkt das Mittel?

    Das Mittel deckt ein breites Spektrum bakterieller Augeninfektionen ab. Bakterien werden abgetötet, da Tobramycin jene Eiweißbildung hemmt, die für die Informationsübertragung in der Bakterienzelle notwendig ist. Es werden falsche Eiweiße gebildet, durch die der Stoffwechsel in den Bakterien gestört wird. Durch die Weitergabe falscher Informationen können sich die Bakterien nicht weiter vermehren.

    In welchen Anwendungsgebieten wird das Mittel eingesetzt?

    * Bei:
    * Bakteriellen Infektionen des vorderen Augenabschnitts, die auf Tobramycin ansprechen (Bindehautentzündung, Lidrandentzündung und Hornhautentzündung)
    * Resistenz gegen Gentamicin

  28. Die Hetze gegen Israel ist natürlich schlimm aber ich habe den Eindruck das die Medien sich auch langsam wieder beruhigen.

    Heute vormittag im Fitnesstudio bei McFit im Hauschannel liefen auch Newsmeldungen in denen z.b. darauf hingewiesen wurde das die Israelis eindeutig versuchten die Schiffe OHNE WAFFENGEWALT zu betreten. Die durchgeknallten Moslemschläger sorgten jedoch dafür das die Sache eskalierte.

    Was erwartet man von den israelischen Soldaten? Sollen sie sich totschlagen lassen? Wenn mich jemand mit einem Messer und einer Eisenstange angreift, und ich hätte eine Schußwaffe dabei, dann wüsste ich auch was ich zu tun habe. Allerdings glaube ich nicht das ich so eine starke Disziplin hätte wie die israelischen Sicherheitskräfte und so lange zögern würde. Bei mir würde es schon viel früher knallen.

    Wisst ihr noch wie die GSG9 die Geiseln von Mogadischu befreite? Damals wurden die Befreier nach ihrer Heimkehr nach Deutschland als Helden gefeiert – völlig zu Recht. Und heute? Die Medien würden Dreck über sie auskippen und man würde sie vor Gericht zerren und ihnen den Prozeß machen. So verkommen ist Deutschland mittlerweile.

    Immer dran denken, Israel ist das Byzanz der Neuzeit. Das Bollwerk gegen die Mosleminvasion. Wenn Israel fällt, wird nichts mehr den Größenwahn der Mohammedaner stoppen können. Israel ist das „kleine gallische Dorf“ welches der Mohammedanischen Invasion erfolgreich trotzt.

  29. #35 1. Advent 2009

    was der Pfeiffer da rausgefunden hat, ist mir schon seit Mitte der 90er klar!

  30. „…Zusammenschnitt von Funksprüchen zischen der IDF und der Mavi Marmara: “Geht zurück nach Auschwitz”…“
    ____________________________________________________________________

    Ekelhaft !

    Aber ähnliche Töne sind sogar aus dem Weissen Haus in Washington zu vernehmen.
    Guckt euch mal das Video mit der alten Schabracke Helen Thomas an.
    Sie ist eine LieblingIn von Hussein Barack O. und Pressekorrespondentin im Weissen Haus.

    „Tell them (the Jews) to get the Hell out of Palestine…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/06/obamas-white-house-correspondent-jews-should-go-back-to-the-ovens.html

  31. benannt, nach einer radikal pro-palästinensischen “Friedensaktivistin”)

    Bitte da ohne Anfphrungszeichen. Die hat in guter Absicht ihr Leben verloren.

  32. Das linksreaktionäre Pack und die hormonüberdrossenen Muselfaschisten entlarven sich mit ihren Sprüchen und Aktionen selbst.

    Auf Israel kann man stolz sein. Man merkt daß Bibi wieder im Lande ist und jetzt das Kommando hat. Dann kann Barak seine linken Träume nicht dem Militär aufdrücken. Kudos to Bibi, best Premier ever.

  33. Bzgl. der Medikamente sei zu sagen, dass solche in abgelaufenem Status enorm gesundheitschädlich sein können. Die „Friedens“-Volldeppen und die arabischen testosteronverklärten Lyncher sollten ganz schnell vor ein Gericht gestellt werden!

  34. #8 RadikalDemokrat; Was hat Kohl damit zu tun, der hat schon seit nem Dutzend Jahren, nix mehr zu sagen. Und ob er vorher recht viel mehr zu vermelden hatte, ich weiss nicht so recht.

    #11 Kolla; Bei Medikamenten, die seit 5 Wochen abgelaufen sind, besteht keinerlei Gefahr. Die wirken auch genauso wie offiziell noch verwendbare. Nur für was brauchen die Schmerztabletten und Pflaster.

    Welch eine Neuigkeit! Da könnte man genauso einen Artikel schreiben, dass das Polarmeer kälter ist als das Mittelmeer.

    Mit dem vielbeschworenen Klimawandel(schwindel) kann man da nicht mehr sicher sein.

    #37 Heinz; wie schon geschrieben, wenn Medikamente ordnungsgemäss gelagert werden, sind die auch längere Zeit nach offiziellem Ablauf noch zu gebrauchen. Dieses längere Zeit sollte allerdings nicht unbedingt gleich mehrere Jahre betragen.

  35. Was sagen eigentlich die Bundestagsabgeordneten Inge Höger und Annette Groth und die Parteiführung der Linken dazu? Wollen sie behaupten, sie hätten von alledem nichts mitgekommen? Das käme dem Autor aus der deutschen Geschichte dann irgendwie bekannt vor. Immerhin waren ja auch die Linken in der früheren DDR darin geübt, bei schwersten Menschenrechtsverletzungen nichts mitzubekommen und einseitige Propaganda zugunsten des DDR-Regimes zu betreiben.

    Rest hier.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/kopp-exklusiv-aufruf-tuerkischer-friedensaktivisten-juden-in-die-gaskammern-geht-zurueck-nach-a.html

  36. Schalom, liebes Israel.
    Zeig den Damen und Herren sogenannten „Friedensaktivisten“, wo der Hammer hängt! Du bist im Recht.

  37. Einen größeren Schwachsinn als diesen Hilfsterror kann man sich doch gar nicht vorstellen: Gaza als Müllhalde religiöser Fanatiker, die ihre „Brüder und Schwestern“ mit verfallene Waren beglücken, Juden nach auschwitz zurück wünschen und nun kommen auch noch zu spät gekommen nützliche Idioten hinterher geschippert…

    …wie in einem schlechten Film.

    Wie dämlich sind unsere Medien, dass sie sich haben von den Moslem-Fanatikern derart haben an der Nase herumführen lassen, wo doch jeder, der Internet hat, sich sofort von den Fakten überzugen lassen konnte?

    Was man hier schon von anfang an weiß, haben unsere Qualitäts-Journalisten dann auch vereinzelt langsam mal festgestellt – wirklich genial diese Leistung!

  38. nutzlose Medikamente mit abgelaufenem Verfallsdatum

    Vielleicht ist der Giftmüll ja waffenfähig und wird für die selbstgebastelten Kassam-Raketen gebraucht…….

  39. Nach diesen Funksprüchen hätte die nächste Ansprache unter Wasser stattfinden müssen.

  40. #45 uli12us (05. Jun 2010 15:53)

    „…Nur für was brauchen die Schmerztabletten und Pflaster…“
    _____________________________________________________________________

    Na ja, weisst du wenn der „Gläubige“ sein Eigentum ab und an „züchtigt“ („… meidet sie, entfernt euch aus ihren Gemächern und schlagt sie.“), verwendet er traditionsgemäss dafür einen Zweig des „Zahnbrotbaums“. Und je nach dem wie groß der Ast ist, kann ein Pflaster und auch so ne Schmerztablette sehr hilfreich sein.

  41. Abgelaufene Medikamente!

    Für die Gesinnungsgenossen und Glaubensbrüder und -schwestern ist selbst Müll gut genug!

    Die edlen Spender konnten endlich die Läger räumen; sonst wären ja unermeßlich hohe Müllgebühren für Sondermüll angefallen!

    Sonst landet das Zeug in sog. Entwicklungsländern!

    Aber Hauptsache Spende! Und keine Demo dagegen?

  42. #45 uli12us (05. Jun 2010 15:53)
    #8 RadikalDemokrat; Was hat Kohl damit zu tun, der hat schon seit nem Dutzend Jahren, nix mehr zu sagen. Und ob er vorher recht viel mehr zu vermelden hatte, ich weiss nicht so recht.

    Kohl war ab 82 Kanzler. Davor in den Siebzigern haben sich wohl alle Gastarbeiter sich auch als Gäste verhalten. Sprich die haben zwar ihre eigene Kultur beibehalten, aber sie wären nie auf die Idee gekommen, hier in Deutschland tausende Moscheen bauen zu können, zu fordern, einzuklagen. Sie haben damals das Land nicht prägen wollen. Unter Kohl ist der Zuzug von Moslems weitergegangen. Und unter Kohl hat ein verhängnisvolles Prinzip seinen Anfang gefunden: Die Selbstaufgabe. Es war em Ende der Achtziger, als die Einigung Deutschlands eindeutig und nicht verkennbar mit einer Kompetenzabgabe deutscher Befugnisse nach Brüssel. Ich habe die Zeit noch ganz genau in Erinnerung. Herr Kohl hätte gar nicht öfters betonen und garantieren können, daß durch die „Entmündigung“ Deutschlands in Form der Kompetenzverlagerung nach Brüssel deutschland jetzt zwar wiedervereint und groß sei, aber durch die Selbstaufgabe harmlos. Meine Worte sind etwas übertrieben, aber im Kern wahr. Und Herr Kohl war bis 1998 Kanzler. 1998 hat man als Verantwortlicher Politiker sicher die Zeichen einer Islamisierung erkennen müssen. Praktisch hat Kohl null und nichts gemacht, daß unsere kulturellen Wurzeln und Werte hier in irgendeiner Form Vorrang vor anderen Kulturen haben müssen. Das ganze Desaster war schon damals eingefädelt. Kohl ist also garantiert mit schuldig. Er wollte sicher im deutschen Interesse handeln – das gestehe ich ihm zu – aber er war „zu weich“. In diesem Kontext sind die Brüsseler Auswüchse wie Antidiskriminierungsgesetze, Gleichstellungsgesetze und ähnliche Perversitäten nicht zuletzt als von Kohl eingeleitet zu betrachten. Von dem Ausrufer des Anständigenaufstandes – Herr Schröder – und Konsorten wie Fischer und der Generalmenschenimpoteur Herr Ludger Volmer, der hemmungslos allen ein Visum ausstellte, wo es auch nur irgendwie herbeigedichtet werden konnte – ganz zu schweigen. Das sind in meinen Augen Verbrecher, die keine Hemmung haben auf das Wohl des deutschen Volkes Schwüre abzulegen, aber in einer Niedertracht ohnesgleichen genau das Gegenteil zu tun.
    Aber wie gesagt – Kohl hat sein Schärflein zum Desaster durchaus miteingebracht.

  43. Friedensnobelpreisträgerin, “Friedensschiff”, „Religion des Friedens™“, das paßt ja zusammen beim Angriff gegen Israel, um Israel zu schwächen und mehr.
    Als B. Hussein Obama den Friedensnobelpreis erhalten hat, haben wohl die meisten von uns sich gefragt, wofür und wozu? Seit einiger Zeit lesen wir, wie auch der mit dem Friedensnobelpreis überraschte B. Hussein Obama Israel unter Druck setzt, damit Israel Teile seines winzigen Landes für einen noch nie dagewesenen Staat abtritt. Was auffällt, alle schmücken sich mit dem Wort Frieden, um Israel anzugreifen, um Israel stufenweise in mehreren Phasen mit Hilfe des Friedens in äußerste Not zu bringen. Da kommen „friedliche „ Zeiten auf uns, ich habe die schlimmsten Befürchtungen.

    MfGrüßen

  44. Also, das abgebildete Peha-haft würde ich auch in abgelaufenem Zustand nehmen. Das ist ein sehr nützlicher adhäsiver Verband und in der Apotheke sauteuer. Dass der überhaupt ein Verfallsdatum hat, war mir unbekannt. Vielleicht haftet das Zeug nicht mehr so gut, wenn es „überfällig“ ist.
    Den Rest würde ich allerdings nicht anrühren (auch dann nicht, wenn ich dieser Medikamente bedürftig wäre).

  45. “Geht zurück nach Auschwitz” – “erinnert euch an 9/11?.

    und davon haben der Paech-Vogel&Co natürlich nichts gewusst und Puppenspieler Gysi will davon auch nichts wissen. Alle Linksfaschisten wollen von allem nichts wissen, was ihrer Scheissideologie widerspricht. Das war schon immer so, bei Marx, Lenin, Stalin, Ulbricht, Honecker und natürlich im dritten Reich, das islamischerseits nicht erst neuerdings wieder bejubelt wird, wovon der Paech-Vogel&Co und Puppenspieler Gysi natürlich auch nichts wissen wollen.

  46. #8 RadikalDemokrat

    Ist doch hanebluecherner Unsinn das man immer noch so tut als haette da irgendwer einen Amtseid geleistet.

    Schroeder, Trittin und Fischer haben das eben nicht getan und die MSM hatten das damals gefeiert.
    Sie wissen genau was sie tun und wenn es schief geht koennen sie sagen das sie eben nicht vereidigt wurden. Das hat Voelkerrechtliche konzequenzen sollte man mal angeklagt werden.

    Es hat kein Schwein in Deutschland interessiert, das Politiker Aemter innehalten oder uebernehmen und den AMTSEID VERWEIGERN.

    Und immer wieder wird geschrieben sie haetten den Eid geleistet.

  47. Hier die Bilder von des “humanitären” Teils der Ladung der Free Gaza Flottille – nutzlose Medikamente mit abgelaufenem Verfallsdatum:

    Erste Ansätze professioneller PR-Arbeit. Ich rate der IDF zu einer eigenen Webseite, wo diese und andere Infos blitzschnell und ausführlich veröffentlicht werden. Und Electronic Warfare bzw. altmodisches flizen, damit die Terrorhelfer und die westlichen Deppen ihre bilder nicht in die Medien bekommen.

  48. #8 RadikalDemokrat

    An die Juristen hier im Forum: Diese Meineid-Ableger müßte man doch anzeigen können. Warum geschieht das nicht? So schwammig “den Nutzen mehren” und “Schaden von ihm abzuwenden” ist…

    In einem Juristenforum wurde genau diese Frage einmal diskutiert. Jemand, der sich in diesem Bereich wohl auskannte, meinte, dass diese keine Eide im juristischen Sinne, sondern nur symbolischer Art seien. Daher würde eine Strafanzeige wegen Meineids wahrscheinlich erfolglos bleiben. Nicht umsonst sind unsere Berliner Schätze nur ihrem Gewissen verantwortlich. Dann natürlich stellt sich die Frage, was ist, wenn unsere Volkszertreter wie z.B. Ströbele, Joschka, Claudi Roth und Konsorten kein Gewissen bezüglich des eigenen Lands und Volkes haben?
    Uns bleibt irgendwann nur noch Nürnberg II!

  49. In Frankreich marschiert heute auf den Straßen ein antisemitischer Mob unter der Losung „Israel! Mörder“. (http://tempsreel.nouvelobs.com/actualite/societe/20100605.OBS5059/entre-17-000-et-70-000-manifestants-pro-palestiniens-ont-defile-en-france.html).

    Die französische Linke, die sich ansonsten den Republikanismus, den Laizismus und die Aufklärung auf die Fahnen geschrieben hat, tritt ihre eigenen Ideale mit den Füßen, indem sie sich mit der Hamas solidarisiert.

    Die Hamas ist eine Organisation, die sich diametral gegen die Werte der französischen Revolution richtet. Die Hamas ist antidemokratisch, antilaizistisch und rassistisch bis auf die Knochen, sie ist erzrechts und will die Menschheit auf Steinzeitniveau zurückbomben.

    Die französische Linke sollte sich lieber solidarisch mit Israel zeigen. Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten, das einzige Land, in dem Menschen- und Bürgerrechte geachtet werden, das einzige Land, das sich dem Fortschritt verschrieben hat und die einzige und letzte Hoffnung für die Menschen im Nahen Osten auf ein menschenwürdiges und der Zukunft zugewandtes Leben.

    Die Franzosen sollten lieber gegen Faschismus, Rassismus, Antisemitismus und Islamismus auf die Straßen gehen, anstatt die Juden als Mörder zu brandmarken.

  50. #52 Gilgenbach

    Aber Hauptsache Spende! Und keine Demo dagegen?

    Man stelle sich die Raserei westlicher Gutmenschen vor, wenn Israel den Palis abgelaufene Medikamente gegeben hätte…
    Die LRG sind ein verlogenes, heuchlerisches Pack!
    In bester sozialistischer Propagandamanier wird in den GEZ-Systemsendern auch nur der Euphemismus Friedensaktivisten schwadroniert. Überall, was auch nur nach Palis riecht, wird dort mit irgendwelchen Friedensfloskeln verbrämt. Warum nur muss ich immer, wenn ich aus der deutschen Journaille etwas wie …aktivistIn höre, an gewalttätige, intolerante Linksextremisten denken?

  51. #59 Pro_D (05. Jun 2010 20:12)

    #8 RadikalDemokrat

    An die Juristen hier im Forum: Diese Meineid-Ableger müßte man doch anzeigen können. Warum geschieht das nicht? So schwammig “den Nutzen mehren” und “Schaden von ihm abzuwenden” ist…

    In einem Juristenforum wurde genau diese Frage einmal diskutiert. Jemand, der sich in diesem Bereich wohl auskannte, meinte, dass diese keine Eide im juristischen Sinne, sondern nur symbolischer Art seien. Daher würde eine Strafanzeige wegen Meineids wahrscheinlich erfolglos bleiben.

    Das wäre ja die allergrößte Unverfrohrenheit und eine schallende Ohrfeige – nein, eher ein Tiefschlag – für jeden Bürger. Das hieße ja, daß ein Meineid vor Gericht, wo es z.B. um Geld oder weiß ich was geht, schwerer wiegt, als wenn es ums ganze Volk gienge. Was für ein Hohn, wenn das tatsächlich so ist. Aber klar, das hört sich schon so unscharf formuliert an, daß die Umvolker und Islamisierer ungestraft davonkommen, weil die nötige Schärfe fehlt. Unfaßbar, wenn die das deutsche Volk verbrennen, dann ist es nicht greifbar. Wenn ich meine Steuererklärung um ein paar tausend Euro frisiere, dann droht mir der Knast. Da will man nur noch reinhauen.

    Schröder, Fischer, Roth: Sie richten das Volk zugrunde, aber kommen ungestraft davon. Das darf nicht so bleiben!

  52. #57 Pollog (05. Jun 2010 19:21)
    #8 RadikalDemokrat

    Ist doch hanebluecherner Unsinn das man immer noch so tut als haette da irgendwer einen Amtseid geleistet.

    Schroeder, Trittin und Fischer haben das eben nicht getan und die MSM hatten das damals gefeiert.

    Ich glaube da irrst Du. Ein Amtseid muß meines Wissens geleistet werden. Die Herren Schröder und Trittin haben das „So wahr mir Gott helfe“ weggelassen. Der Eid „seinen Nutzen zu mehren …“ wurde aber geleistet

  53. Über diesen Satz bin ich auch gestolpert:

    Die Ladung sollte mit Sicherheit in Ashdod nicht “gelöscht”, sondern abgeladen und nach Gaza weitergeleitet werden.

    Ich dachte immer ,,Ladung löschen“ bedeutet ,,Schiff entladen“ bzw ,,Ladung an Land bringen“

  54. @konfuzius

    israel hatte volles recht die schiffe zu entern

    1. ein staat kann der definition nach keine perataerie begehen, auch wenn er eine illegal handlung an einem schiff vornimmt.

    2. helsinki prinzipien:

    The relevant clauses in the Helsinki Principles read as follows:

    5.1.1 Neutral ships in belligerent ports

    A neutral ship in a belligerent port enjoys the same protection against attacks as civilian objects in land warfare… Neutral warships in belligerent ports retain their right of self-defense.

    5.1.2 Protection against attacks

    (3) Merchant ships flying the flag of a neutral State may be attacked if they are believed on reasonable grounds to be carrying contraband or breaching a blockade, and after prior warning they intentionally and clearly refuse to stop, or intentionally and clearly resist visit, search, capture or diversion.

    (4) Merchant ships flying the flag of a neutral State may be attacked if they

    (a) engage in belligerent acts on behalf of the enemy;

    (b) act as auxiliaries to the enemy’s armed forces;

    (c) are incorporated into or assist the enemy’s intelligence system;

    (d) sail under convoy of enemy warships or military aircraft; or

    (e) otherwise make an effective contribution to the enemy’s military action, e.g., by carrying military materials, and it is not feasible for the attacking forces to first place passengers and crew in a place of safety. Unless circumstances do not permit, they are to be given a warning, so that they can re-route, off-load, or take other precautions.

    5.2.1 Visit and search

    … [B]elligerent warships have a right to visit and search vis-à-vis neutral commercial ships in order to ascertain the character and destination of their cargo. If a ship tries to evade this control or offers resistance, measures of coercion necessary to exercise this right are permissible. This includes the right to divert a ship where visit and search at the place where the ship is encountered are not practical.

    5.2.10 Blockade

    Blockade, i.e. the interdiction of all or certain maritime traffic coming from or going to a port or coast of a belligerent, is a legitimate method of naval warfare. In order to be valid, the blockade must be declared, notified to belligerent and neutral States, effective and applied impartially to ships of all States. A blockade may not bar access to neutral ports or coasts. Neutral vessels believed on reasonable and probable grounds to be breaching a blockade may be stopped and captured. If they, after prior warning, clearly resist capture, they may be attacked.

  55. Der Weiße Hai mit der Israelflagge gefällt mir genauso gut, wie die Abzeichen der israelischen Spezialeinheit Serpant.

    So will ich die Zahal sehen, nicht als Opferlamm!

  56. @david

    was ist serpant??? so eine einheit kenne ich nicht. die israelischen eliteinheiten heissen:

    matkal
    shayetet 13
    shaldag
    egoz
    669
    duvdevan
    okez
    maglan
    jaalom
    (jamam – swat)

  57. Nur der Vollständigkeithalber: Die Packung Peha Soft zeigt das Herstellungsdatum und nicht den Verfall an.

Comments are closed.