Auch US-Präsident Obama ist es bisher nicht gelungen, den theatralisch tobenden Türkenführer Erdogan zur Räson zu bringen, der mit antisemitischer Hetze wohl auch versucht, für seine Wiederwahl zu punkten. Jetzt droht eine diplomatische Krise mit Israel, das aufgrund der gewalttätigen Demonstrationen aufgehetzter Türken bereits begonnen haben soll, Botschaftspersonal zu evakuieren.

Die israelische Nachrichtenseite DEBKA-Files berichtet:

Am frühen Mittwoch, dem 2. Juni, griff US-Präsident Barack Obama ein, um die Krise nicht außer Kontrolle geraten zu lassen. In geheimen Telefongesprächen forderte er den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu auf, ohne Verzögerung alle Passagiere und Schiffe freizulassen. Dann versuchte er, mit dem tobenden türkischen Premier Minister Recep Erdogan vernünftig zu reden, der das israelische Vorgehen als “blutiges Massaker” bezeichnet hatte.

Nachdem er sein tiefes Mitgefühl für den Verlust von Menschenleben an Bord der Flottille ausgesprochen hatte, sagte der US-Präsident, dass bessere Wege für die Sendung humanitärer Hilfe nach Gaza gefunden werden müssten, ohne dass Israels Sicherheit dabei unterminiert würde. Er unterstützte den Aufruf des UN Sicherheitsrates nach einer “glaubwürdigen, unparteiischen und transparenten Untersuchung” des Ereignisses, weigerte sich aber, Israel zu verurteilen, oder die Durchführung der Untersuchung Israel aus der Hand zu nehmen.

DEBKAfile berichtete aus Ankara, dass Erdogan sich geweigert habe, sich zu beruhigen und erklärt habe, dass wenn Amerika Israel nicht bestrafen würde, das in beleidigender Weise “auf menschlicher Ehre” herumgetrampelt sei, die Türkei dies tun würde. Über Nacht begann Israel damit, Diplomatenfamilien aus der Türkei zu evakuieren. Die Mitarbeiter der Botschaft und der Konsulate sowie der Sicherheitsfirmen, die in Ankara und Istanbul zurückblieben, wurden aufgefordert, für die Abreise bereit zu sein.

Netanjahu berief das Kabinett zur zweiten Sicherheitssitzung innerhalb von zwei Tagen ein, nachdem die erste Sitzung am Dienstag die Fortdauer der Gaza Seeblockade bejaht hatte.

Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad drohte Israel zum wiederholten Mal die Zerstörung an; und den westlichen Unterstützern Israels drohte er die internationale Verurteilung als Kriegsverbrecher an.

Israel bereitet sich nun auf Ankaras nächste Schritte vor, sollte Ankara sich Präsident Obamas Vorschlag, die Krise auf friedlichen Weg zu beenden, verweigern.

In Jerusalem werden Erdogans Anschuldigungen als unbegründeter und ungerechtfertigter Angriff gesehen. Dies vor allem angesichts der Beweise, dass Erdogan sich mit Terroristen, einschließlich eines Zweigs von Al Kaida, verbunden hat.

Denn die IDF (israelische Verteidigungsstreitkräfte) haben am Montagnachmittag, den 1. Juni, dazu Beweise veröffentlicht: die türkische Marmara, das Leitschiff der Flottille, wurde von Terroristen befehligt, die indirekt durch Gelder der türkischen Regierung finanziert wurden. Die Gelder liefen über die türkische Insani Yardim Vafki – IHH, die vom amerikanischen CIA als eine mit Al Kaida verbundene islamische Terrororganisation aufgelistet wird, die ihre Niederlassungen in der Türkei, Bosnien und Bulgarien hat.

Über hundert Passagiere an Bord gehörten Terrororganisationen an. Sie verhielten sich wie eine militärische Gruppierung mit einer Kommando Hierarchie. Ihre Führer befahlen den anderen vier- oder fünfhundert Passagieren, sich ihnen unterzuordnen. Die Gruppe unterteilte sich in Unterabteilungen, jede kontrollierte einen Teil des Schiffes bevor und nachdem das Schiff von Istanbul abgefahren war. Die Mitglieder der Truppe waren allesamt mit eisernen Schlagstöcken, Ketten, Messern, sowie mit Nachtsichtbrillen und Gasmasken bewaffnet. Obwohl sie von verschiedenen Terrororganisationen stammten, hatten sie alle den Befehl erhalten zu sagen, dass sie zur IHH gehörten.

Als das Schiff in den Hafen von Ashdod gebracht worden war, und die Passagiere am frühen Dienstag von Bord gebracht wurden, stellte sich heraus, dass die IHH-Mitglieder ohne Identifikationspapiere waren. Entweder waren den türkischen Behörden in Istanbul befohlen worden, sie ohne Papiere an Bord zu lassen, oder sie hatten ihre Papiere später über Bord geworfen. Jeder hatte einen Umschlag bei sich, der mit tausenden von Dollars voll gestopft war.

DEBKAfiles Geheimdienstquellen haben enthüllt, dass die türkischen Terror Aktivisten sich zuerst weigerten, Fragen zu beantworten. Gegen Dienstagabend begannen einige, zu sprechen. Sie gaben die Mitgliedschaft in der IHH und die Verbindung mit dem Balkan-Zweig von Al Kaida zu.

(Spürnase und Übersetzung: Renate)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

120 KOMMENTARE

  1. Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

    Moslemfreund Wulff wird Nachfolger von Bundespräsident Köhler.

    Laut Merke hat er die besten Eigenschaften als Bundspräsidenten.

    Er unterschreibt alles was man ihm vorlegt.

    Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

  2. Gestern war eine der beiden wieder frei gelassenen PDS-Kühe im Radiointerview und erzählte dort in einem Nebensatz, dass sie und andere Frauen auf einem Unterdeck von der Besatzung des türkischen Terrorschiffs eingeschlossen wurden. Was wäre denn gewesen, wenn das Schiff im Zuge der von den Terroristen losgetretenen Kampfhandlungen Schaden genommen hätte und gesunken wär? Soweit denkt die doofe Nuss nicht! Die Frauen wären alle ersoffen und Israel hätte die Schuld dafür zugewiesen bekommen. Vielleicht haben die Terroristen das ja so gewollt! Aber die blöden Kühe von der PDS merken das natürlich nicht. Sie sind der Meinung, dass das Wegschließen zu ihrer Sicherheit geschah. Als ob ein Türschloss für die israelischen Sicherheitskräfte ein großes Hindernis sei. Einfach nur noch blöd diese DeppInnen, die sich den Terroristen als menschliche Schutzschilder auslieferten.

  3. Türkei löst, s. Überschrift, dipomatische Krise aus. So, so, wer hätte das gedacht. Dort herrscht doch der Islam und das heißt doch Frieden, also geht das doch gar nicht, daß der Frieden, personifiziert in Herrn Erdo Khan, eine Krise auslöst.

    Nun, Herr Obama wird sich ( hoffentlich ) nicht erpressen lassen und der Chef der Ziegenbeglücker soll endlich Aufhören, zu Lügen. Aber da alle MSM auf den „brutalen“ Überfall-Zug aufgesprungen sind, ist natürlich die weltweite Meinung schön zurecht gelogen. Zum Glück lassen sich die Israelis von so etwas nicht in die Knie zwingen.

    Terroristen, Dschihadisten und diese ganzen Feinde unserer westlichen Ordnung müssen weg und zwar dringend.

    Ich war in Berlin, wo ich nur seltenst hinkomme und es war widerlich. Der Geburtendjihad ist in vollem Gange. Das Pack schiebt Kinderwagen vor sich her und ist schon wieder tragend.
    Noch ist Ruhe vor dem Sturm, aber sie werden uns, korangemäß, töten. Wenn die Nachrichten bringen, daß der muslimische Mob jeden Deutschen für immer bereichert, den er erwischen kann, dann hänge ich mich auf. Kein Halbaffe soll sich rühmen, mich gemessert zu haben.

  4. Und diese möchtegern Adolf Hitler will das Uran von seinem iranischen Freund in der Türkei anreichern?

    Ja will den der kleine Türke Erdogan selber eine Atombombe bauen?

  5. Erdogan ist einer der gefährlichsten Brandstifter neben dem Iraner.
    Solche Wahnsinnigen sind noch in der Lage den nächsten Weltkrieg zu beginnen.
    Es beruhigt mich aber, dass diesen aber NIEMAND überleben wird. Selbst die Brandstifter nicht in ihren unterirdischen Höhlen.

    ISLAM ist eben FRIEDEN.

  6. Nix neues – die Türkei unter den Islamisten rückt schon lange und immer schneller von den Israelis ab, mit denen man mal recht eng verbündet war. Davon haben beide Seiten profitiert, die jetzigen Entwicklung dürfte
    der Türkei aber mehr schaden (der Technologietransfer kam mehr von israelischer Seite).
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2009-10/tuerkei-israel-spannungen
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,655839,00.html

    Den USA haben die Türken ja in den letzten Jahren auch kräftig auf der Nase rumgetanzt, kennt man von den Amis gar nicht, dass die sich das so geduldig gefallen lassen.

  7. Dieser Hohlkopf Erdogan ist das Dusseligste, was der Türkei passieren konnte…

  8. Hab gerade gelesen, dass die Hamas die Einfuhr der beschlagnahmten Hilfsgüter der Terrorschiffe verweigert. Da werden die Israelis doch Recht gehabt haben, als sie verlauten ließen, dass es sich größtenteils um verdorbenes und abgelaufenes Zeug handelt, was auf den Schiffen der „Free-Gaza“-Terrorschiffe gefunden wurde.
    Außerdem interessiert sich die Hamas keinen Deut für das Leben der Menschen im Gazastreifen. Nur Propaganda gegen Israel interessiert sie und dessen Vernichtung.

    http://www.tagesschau.de/ausland/gazaflotille106.html

  9. Zumindest wissen die Israelis jetzt auf welcher Seite die Türkei, im Fall eines israelischen Angriff auf den Iran, steht.
    Ich vermute dass es schon bald kein Israel mehr geben wird.

  10. Sorry für das OT – aber dies geht euch alle an, auch wenn ihr Israel gleichgültig gegenübersteht, aber hier habt ihr die Chance, den Linken eins auszuwischen…….es geht um Demokratie in Deutschland, lasst den Linken Kommunisten keinen Raum mehr.

    Und deshalb, bei den Linken müssen wir anfangen….

    BITTE UNTERSCHREIBEN – WICHTIG, WICHTIG, WICHTIG…

    Petitionsausschuss des deutschen Bundestages!!!!

    Wir fordern den Ausschluss der Bundestagsabgeordneten Groth und Höger aus dem Bundestag!

    Die Bundestagsabgeordneten (Partei Die Linke) Frau Annette Groth und Frau Inge Höger beteiligten sich aktiv an der Aktion „Free Gaza“! Die gesamte Aktion wurde zur Solidaritätsbekundung für die Hamas, einer terroristischen Vereinigung, die sich auf der „Liste von Personen, Vereinigungen und Körperschaften, zur Bekämpfung des Terrorismus nach Ansicht des EU-Ministerrates“ befindet. Sinn und Zweck der Aktion war nicht etwa ein armes Land mit Hilfsgütern zu versorgen. Es sollte ein Korridor für den Nachschub für eine Terrororganisation geöffnet werden.

    Diese Aktion ist eine bewusste Provokation Israels. So war von Anfang an von “Dschihad gegen Israel” die Rede und eine Frau erklärte: „Entweder wir erlangen die Schahada (den Märtyrertod) oder den Durchbruch nach Gaza!“.

    Die sich auf dem Schiff befindenden Personen inklusive die beiden dt. Bundestagsabgeordneten nahmen somit wissentlich in Kauf, bei einer eventuellen Aufbringung des Schiffes durch die IDF aktiv gegen diese vorzugehen. Die an Bord gefundenen Waffen wie Messer und Stahlrohre zeugen von der Bereitschaft im Fall einer militärischen Auseinandersetzung zu töten.

    Unsere Demokratie bietet genügend Möglichkeiten, sich politisch zu artikulieren, zu protestieren und zu demonstrieren. Aber explizit die vom deutschen Volk gewählten Bundestagsabgeordneten – ganz gleich welcher Partei diese angehören – haben die Pflicht, in der Öffentlichkeit für die Interessen der Bundesrepublik Deutschland einzustehen und müssen sich ihrer Vorbildwirkung bewusst sein.
    Bei dieser Aktion jedoch haben sie Deutschland in Misskredit gebracht und dem Ansehen geschadet.

    Sincerely,

    http://www.petitiononline.com/gaza10/petition.html

    Übrigens bezeichnend für die Intelligenz des linken und muslimischen Terrorversteher und Demokratiefeinde…

    Nr. 631.Zionazis verpißt euch – Ihr seid Unterstützer von Verbrechern – geht doch nach Israel….

  11. Wie oft haben Mitglieder der Bundesregierung Erdogan schon die Hand geschüttelt und wie oft ist es ihnen warm geworden ums Herz, vereint sie doch der Judenhass!

  12. „Gruppen von etwa 40 bis 100 Türken mit keramischen schusssicheren Jacken, Gasmasken und Nachtsichtgeräten über Deck verteilt waren, jeweils mit einem Befehlshaber und bewaffnet, um die Soldaten anzugreifen.

    Ein zurückkehrender israelischer Tourist erzählte: „Als wir auf den Taxis Sticker mit der Aufschrift ‚Tod den Israelis‘ sahen, war für uns die Zeit gekommen, so schnell wie möglich heimzukehren.“
    (Quelle: http://kath.net/detail.php?id=26919)

  13. Und so ein Dreckland will in die EU? Da könnten wir ja vorher Ost-Timor aufnehmen. Da hätten wir eine bessere kutlurelle Bereicherung.

    Eigentlich sollte Frau Mekel die dipolmatischen Beziehungen zu diesem moslemsichen Dreckland sofort abrechen!

    Oder gleich dem Islamist Erdo-Khan den Krieg erkären!

  14. #1 Total meschugge

    Der Judenhasser vom Bosporus ist bereits brandgefährlich. Der Erdogan will den Laizismus in der Türkei komplett besiegen. Dazu braucht er diese Deppen die

    „Top Israel rufen“

    Bei der anstehenden Wahl hatte er ohne diese Aktionen nicht die notwendige Mehrheit (unter Umständen)Außenpolitisch ist das Projekt EU aufgegeben und wird das „Osmanische Reich“ angestrebt.

    Wir werden noch erleben, dass die Türkei zum Islamischen Staat erklärt wird.

    Zu uns brauchen Sie dann gar nicht mehr kommen. Es sind schon genug da um die Macht zu übernehmen. Wir Deutschen verstecken uns dann mal hinter unserem Schuldenberg und taufen Ihn „Soziale Gerechtigkeit“. Was anderes haben wir dann nicht mehr. Jede Wette!!!!

  15. Heizt die Tuerkei die Lage bis zum Aessersten an?

    CNN-IBN (Indien):

    “Ankara warned that further supply vessels will be sent to Gaza, escorted by the Turkish Navy, a development with unpredictable consequences.“

    “Ankara warnte dass weitere Versorgungsschiffe nach Gasa entsandt werden, eskortiert von der tuerkischen Marine – eine Entwicklung mit unvorhersehbaren Folgen.“

    Debka berichet, dass das zusaetzliche irische ‘Hilfsschiff’, dessen kleine Besatzung eigentlich schon bekannt gegeben hatte, dass man sich pazifistisch verhalten wolle, wenn israelische Soldaten dieses entern sollten, hat in der Nacht den Kurs in Richtung Tuerkei geaendert. Man vermutet, dass neue islamistische Militante auf das Schiff plaziert werden sollen um einen aehnlichen Kampf gegen Israel zu produzieren.

    Besonders ekelhaft dabei: Israel hatte gerade gegen seine Interessen und die Mehrheit der Minister (eigentlich ziemlich einmalig in Israels Geschichte) Terroristen, die versuchten israelische Soldaten umzubringen und diese schwer verletzten, ohne Gerichtsprozess laufen lassen. Das allein zeigt, wie militant die tuerkischen Drohungen und Erpressung seien muessen. Es koennte sein, das Erdogan jetzt – fuer sein Ego und seine Komplexe – dafuer sorgen wird, dass Teile dieser freigelassenen Terroristen auf die Rachel Corrie gehen werden (sie sind schon wieder per Flugzeug in der Tuerkei), um nocheinmal gegen Israel zu kaempfen und der Welt zu beweisen, dass er, der grosse Erdi, es schafft, die Blockade zu brechen und seine Terrortrupps nach Gasa zu bringen.

    Der schwerste Verdacht jetzt: Die Tuerkei koennte das Schiff mit Marine und Luftwaffeneinheiten eskortieren und es auf einen bewaffneten Konflikt mit Israel anlegen. Herzlichen Glueckwunsch Mr. Friedensaktivist.

    (Die Tuerkei gilt als 10. groesste Militaermacht der Welt…)

    NOCHMALS, ALLE TERRORISTEN SIND FREI UND AUF DEM WEG IN IE TÜRKEI…..

    http://aro1.com/zwischenmeldung-bericht-die-rachel-corrie-habe-den-kurs-geaendert-und-fahre-jetzt-in-die-tuerkei-vermutungen-dass-die-tuerkische-marine-das-schiff-gegen-israel-begleiten-wird/#comments

  16. Und jetzt kommen sicher wieder Schröder, Verheugen und Pohlenz und erklären dem verdutzten Publikum, warum die Türkei als Brücke zur islamischen Welt unbedingt in die EU muß.

  17. #4 Apsera (03. Jun 2010 12:10)

    Wieso wird Edogan eigentlich der kleine Adolf Hitler vom Bosporus genannt?
    ———————————————-
    Schau mal auf`s Bärtchen.

  18. Die Amerikaner haben die Zeichen der Zeit noch nicht erkennt. Sie bilden sich ein, die Türkei sei ein westliches Land und ein zuverlässiger NATO-Partner (was das Land während des kalten Krieges tatsächlich einmal war).

    Dabei sind die Türken den Amerikanern im Golf-Krieg in den Rücken gefallen (man verweigerte den US-Truppen, die den Irak von Norden angreifen sollten, den Durchmarsch).

    Die Realität ist natürliches anders: Türken-Führer Erdogan betreibt innenpolitisch eine aggressive Islamisierung und sucht außenpolitisch den Anschluss an andere Terror-Regime wie Iran und Syrien.

  19. Danke Israel.

    Aber ihr habt einen großen Fehler gemacht. Ihr hättet warten sollen bis die Moslem-Terror-Flotte die 12-Meilen-Zone überfahren hätte und dann mit Torpedos die Terrorschiffe versenken sollen.

    Aber ihr könnt das in ein paar Tagen nachholen. Die nächste moslemsiche Terror-Flotte ist schon unterwegs.

  20. Es ist für mich unverständlich wie die deutschen und europäischen Medien die Spielchen der Türkei nicht sehen wollen.

    Der Fehler Israels war es, dass man voll in die gestellte Falle getappt ist. Man hätte den Schiffen Metallkabel in die Antriebswellen werfen sollen. Dann wären die manövrierunfähig gewesen.

  21. Die islamistische Hilfsterrororganisation „IHH“ kündigt neue Konvois gegen die Seeblockade an:

    http://www.n-tv.de/politik/IHH-schickt-weitere-Gaza-Konvois-article903463.html

    „Wir machen weiter“

    IHH schickt weitere Gaza-Konvois

    Die Hilfsorganisation IHH hat neue Konvois gegen die israelische Seeblockade angekündigt. „Wir machen weiter, bis das Embargo aufgehoben ist“, sagte IHH-Vorsitzender Bülent Yildrim nach seiner Abschiebung aus Israel in Istanbul. Seine Organisation wolle die ganze Welt an noch größeren Konvois beteiligen, die von Land und See aus geplant seien.

    Die Staaten der Arabischen Liga hatten zuvor angekündigt, die Blockade des Gazastreifens durch Israel „mit allen Mitteln“ zu durchbrechen“. Dies sagte der Generalsekretär der Liga, Amr Mussa, nach einer Sondersitzung der Außenminister.

  22. Wenn dieser Erdo-Khan Kriegschiffe gegen Israel schickt, sollten die Israelis ein paar Wasserstoffbomben Richtung Türkei schicken und dieser Erdo-Khan könnte wieder in einer Steinzeit-Höhle wohnen.

    Und wir müssten die Dreck-Türkei nicht mehr in die EU aufnehmen und 90 Millionen moslemsiche Kulturbereicherer durchfüttern und warten bis sie Deutschland übernehmen.

  23. #12 Kartoffelpuffer (03. Jun 2010 12:18)
    Zumindest wissen die Israelis jetzt auf welcher Seite die Türkei, im Fall eines israelischen Angriff auf den Iran, steht.
    Ich vermute dass es schon bald kein Israel mehr geben wird.

    Die Geschichte wird anders geschrieben, Kartoffelpuffer……

    Die ganze Welt ist sich einig: Israel ist böse. Als Verfechter Israels müssen Sie sich ziemlich einsam fühlen.

    Nein. Hier in den USA sind die Medien pluralistischer als in Europa, da hört man mehr verschiedene Stimmen.

    In Europa ist das Verständnis für das israelische Vorgehen gering. Weshalb?

    Es war wieder einmal sehr faszinierend: Als letzten Freitag bei Anschlägen von Islamisten in zwei Moscheen in Lahore (Pakistan) 93 Menschen getötet wurden, schwieg die ganze Welt. Als dann bei einer von türkischen Extremisten provozierten Aktion vor Israel 10 Personen ums Leben kamen, schrien die Weltmedien auf. Die 93 frommen Menschen in den Moscheen sind scheinbar völlig unwichtig. Aber es geht da nicht um die Opfer, die sind alle gleichwertig. Es geht um die Täter.

    Woher diese Ungleichheit bei der Verurteilung solcher Taten?

    Das hat verschiedene Ursprünge. In Europa hat es aber sicherlich damit zu tun, dass man einen Schlussstrich unter den Zweiten Weltkrieg ziehen möchte. Viele Leute haben das Gefühl, dass sie sich von der Vergangenheit lösen können, wenn sie die Juden als Täter verurteilen.

    Zurück zu der Flotte mit den Hilfsgütern. Was sind die wahren Hintergründe dieser Aktion?
    Die grosse Frage ist: Was wollte die Türkei mit dieser Flotte bezwecken? Ohne die Türkei wäre das Unterfangen nicht möglich gewesen. Vor zwei Wochen war die Konferenz, bei der sich der türkische Ministerpräsident Erdogan hervorragend mit dem iranischen Präsidenten Ahmedinejad verstand. Da konnte man erkennen: Hier bildet sich eine neue Achse zwischen Ankara und Teheran.

    Und was hat das mit der Schiffsflotte zu tun?

    Die Türkei kommt der Hamas zu Hilfe, um Macht zu demonstrieren. Die Hilfsflotte hat einen hohen symbolischen Charakter: Die Türkei ist das neue Zentrum der sunnitischen Welt geworden. Das ist eine schreckliche Erniedrigung für die anderen sunnitischen Länder, vor allem für Ägypten. Die herrschenden Klassen in Kairo haben seit Montag nicht mehr geschlafen, schliesslich ist die Hamas der grosse Feind Ägyptens. Die erstarkte Türkei in Kooperation mit dem Iran bedeutet eine gewaltige geopolitische Verschiebung, die auch für Saudi Arabien eine Bedrohung ist. Es ist eine gefährliche Situation entstanden. Um die armen Palästinenser geht es in Wirklichkeit nicht, im Gegenteil. Am Ende werden sie wieder die Opfer sein.

    Sie können doch nicht sagen, Henning Mankell und all die Europäer an Bord handelten im Dienste der Türkei?

    Das sind alles nützliche Idioten wie es sie zu Tausenden gibt! Die merken nicht, dass sie Teil eines grossen strategischen Spiels der Türkei und des Irans sind. Die Türkei hatte früher nie auch nur das geringste Interesse am Schicksal der Palästinenser gezeigt!

    Früher hat die Türkei noch mit Israel kooperiert…

    Das ist mit der neuen religiösen Regierung längst vorbei. Die Regierung Erdogan will die Türkei in einen islamistischen Staat umwandeln. Der Schulterschluss mit der Hamas soll nun helfen, die säkulare türkische Armee herumzukriegen. Die neue Stärke der Türkei ist ein Albtraum für die arabischen Länder, auch wenn sie das nicht offen sagen. Die Türken streben wieder nach einem grossen Reich. Zusammen mit dem Iran werden sie ihre Interessen im gesamten arabischen Raum geltend machen können – erst recht, wenn Iran einmal Atomwaffen besitzt. Seit letztem Montag hat sich die geopolitische Lage völlig verändert. Dass da noch zehn Leute auf dem Schiff gestorben sind, wird in Zukunft nur noch eine Fussnote sein.

    Schon jetzt gibt es einen intensiven Kontakt zwischen Israel, Kairo und Riad wegen der Bedrohung aus Teheran. Jetzt muss man noch die türkische Bedrohung mit einbeziehen.

    Es wird nichts so heiss gegessen, wie es gekocht wird, der Schuss wird nach hinten losgehen. Geschichte schreiben andere.

    http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/Bei-der-Abfahrt-des-Schiffes-wurde–gesungen-Tod-den-Juden/story/18368521?dossier_id=608

  24. OT aber im Rahmen der Islamischen Tagesschau – CDU-IDU-Ökzan-Wulff offenbar jetzt Anwärter zum Grüßaugust:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article7893993/Von-der-Leyen-raus-Wulff-bringt-sich-ins-Spiel.html

    Von der Leyen raus, Wulff bringt sich ins Spiel

    Bei der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Bundespräsidenten Horst Köhler deutet sich nach einem Bericht der ARD eine überraschende Wende an. Die bislang als Favoritin gehandelte Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sei als Kandidatin aus dem Rennen, berichtete das ARD-Hauptstadtstudio sowie mehrere Nachrichtenagenturen am Donnerstag mit Hinweis auf Unionskreise.

  25. Die Kommentare erreichen langsam das Niveau der BILD-Zeitung. Mal auf dem Teppich bleiben, Israel sitzt auch in einem Glashaus, in dem man nicht mit Steinen werfen sollte.

  26. Die Türkei reit sich ein in die Achse des Bösens und wird ein Terror-Staat wie Iran, Nord-Korea, Lybien, usw.

    Und unsere Bundeskanzlerin kriecht dem Erdo-Khan noch in den Hintern.

    Mein Gott, wieso haben wir so eine Bundeskanzlerin verdient?

  27. #2 Apsera (03. Jun 2010 12:09)

    Wer wird denn dann MinsterpräsidentIn von Niedersachsen?

    Etwa Frau Özkan-Quote?

  28. #16 schmibrn (03. Jun 2010 12:19)
    Ein zurückkehrender israelischer Tourist erzählte: “Als wir auf den Taxis Sticker mit der Aufschrift ‘Tod den Israelis’ sahen, war für uns die Zeit gekommen, so schnell wie möglich heimzukehren.”

    Hier gibt es mehr:

    In altbekannter Manier werden nach den Todesfällen auf der Mavi Marmara die braven Dhimmi-Juden im Jemen und Iran gezwungen, sich ihre Sicherheit mit verdammenden Worten gegen Israel zu erkaufen.

    Geht es den türkischen Juden bald genauso? In der Vergangenheit wurden dort die Juden stark unter Druck gesetzt, damit sie zur politischen Linie der Türkei bzgl. des Genozids an den Armeniern schwiegen. Bis heute hat Premierminister Erdogan bekräftigt, dass er die türkischen Juden vor dem Zorn des Pöbels zu schützen gedenke. Aber sein hetzerischer pro-islamistischer Kurs hat bereits so viel Unsicherheit erzeugt, dass jetzt schon 600 Juden bereit waren, das Land zu verlassen, bevor die Übergriffe begannen.

    http://backsp.wordpress.com/2010/06/02/live-blogging-vom-medienkrieg-zu-free-gaza-2-juni/

  29. Israel geht es, wie allen Biodeutschen: Wehren sie sich gegen Terroristen sind sie Nazis und die Terroristen verwandeln sich in arme Opfer.

    Wehren sie sich nicht, werden sie totgeschlagen, und die Terroristen sind immer noch die lieben und guten Menschen.

    Ich ziehe vor, mich bis zur letzten Kosequenz mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln zu wehren und kann dies Israel und allen anderen nur empfehlen.

    Was wir hier mitbekommen ist die veröffentlichte Meinung, nicht die öffentliche Meinung.

    Mylordbiker43

  30. Wie sich die Türkei hier echauffiert ist doch ein schlechter Witz.
    In Sachen Menschenrechte gäb es noch genug Dreck vor der eigenen Tür zu kehren.

  31. #4 Apsera (03. Jun 2010 12:10)

    Wieso wird Edogan eigentlich der kleine Adolf Hitler vom Bosporus genannt?

    War das jetzt Rhetorisch gemeint oder
    ernsthaft ?

    Allein schon seine „Heim ins Reich“ Politik oder auch der türkische Rassenwahn.

    Und natürlich die ganzen anderen türkischen Spezialitäten 😉

  32. #32 gnef (03. Jun 2010 12:35)
    Die Kommentare erreichen langsam das Niveau der BILD-Zeitung. Mal auf dem Teppich bleiben, Israel sitzt auch in einem Glashaus, in dem man nicht mit Steinen werfen sollte.

    Das Israel im Glashaus sitzt, ist nicht erst seit heute bekannt, was aber jetzt geschieht, ist eine andere Dimension, das ist wie der Überfall auf den Sender Gleiwitz – und wir wehren uns gegen neue Kriegstreiberei, denn davon wird auch Deutschland nicht verschont bleiben, also wenn dich das nicht interessiert, kannst du gerne woanders schreiben und lesen…..

  33. Wacht endlich auf !

    Die Türkei. und vor allem die 6 bis 8 Mio. Türken hier in UNSEREM wunderschönen Deutschland und die Mio. anderswo in Europa sind in ihrer Dummheit, Aggressivität, und Faulheit (andere sollen arbeiten, die wollen kassieren) durchaus in der Lage, einen neuen furchtbaren Krieg über Europa zu bringen.

    Zur USA: die Geister die man rief !

    Auch wenn es nicht ganz zur pro-amerikanischen Stellung von PI passt: die USA haben bisher Polen und die Türkei unterstützt, mit dem Ziel, dass diese eine gewisse Instabilität in Europa erzeugen. Genau deshalb haben sich die beiden Länder bisher so großmäulig verhalten.

    Die polnischen Großmäuler sind nun erstmal abgestürzt. Die türkischen Großmäuler überzihen in der den Moslems eigenen dummen Überheblichkeit natürlich maßlos; können trotzdem aber brandgefährlich werden !

    Im Ernstfall ziehen hier freitags nachts vom Imam angestachelte Türken der „3. Generation“ brandschatzend durch die Innenstädte !

    Und da hab ich noch nichtmal Herrn Ulkottes „Vorsicht Bürgerkrieg“ gelesen !

    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_c_1_20?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=vorsicht+b%FCrgerkrieg&sprefix=vorsicht+b%FCrgerkrieg

  34. Als Hitler und der Tenno Hirohito den USA, Großbritannien, Rußland und Frankreich auf der Nase herumtanzten, da konnten sie eine hochentwickelte Industrie und modernste Waffen vorweisen, aber was um alles in der Welt hat Erdogan mit seinem rückstänidgen Entwicklungsland zu bieten, dass selbst Obama ihn nicht zur Räson bringen kann?

    Die Türkei war im kalten Krieg wichtig, um die Südflanke der Nato zu sichern und kemalistisch-laizistsich.

    Aber heute?

  35. Erdogan will Nägel mit Köpfen machen – wie seinerzeit Hitler mit seinem fingierten Selbstüberfall auf den Sender Gleiwitz. Erdogan muss man ganz klar auf die gleiche Stufe wie Irans Ahmadinejad setzen…

    Wenn die Welt noch normal wäre, würden sich die Massenmedien, welche die gezielte türkische Provokation genau kennen, entsprechend prosemitisch äussern. Leider sind unsere führenden und regierenden Abtreibungsbefürworter ebenso faschistisch wie Hitler, welcher mit Führerbefehl vom 1.9.1939 die Tötung der behinderten Deutschen in Auftgrag gab. Solche Leute heulen mit dem Scheitan und ziehen dann – wie vorausgesagt – gegen Jerusalem (Sacharaj 12,2.3 –> siehe auch Sacharja 14, besonders Vers 4).

    Beispiel einer politischen linken Verbeugung vor Holocautleugnern und Islamnazis:
    http://www.aaronedition.ch/Calmy-Rey.htm

  36. #17 Apsera; Wieso sollte sie, meiner Ansicht nach ist die Kriegserklärung der Türkei gegen Deutschland aus 1945 noch immer gültig. Zumindest hab ich noch nirgendwo was gegenteiliges gelesen. Allerdings ist die Suche da wirklich schwierig, weil wohl fast alles in türkisch vorliegt.

  37. #40 Eurabier

    Die Türkei ein „rückständiges Entwicklungsland“ ?

    Na dann ist ja alles in Ordnung.

  38. Wenn Erdogan will, brennen in Deutschland die Straßen.
    Noch hält er sie an der Leine, aber wehe wenn sie losgelassen …
    Dann werden seine türkischen Truppen ihre Dönerbuden im Stich lassen und gemeinsam mit den rotlackierten Nazis losrennen.
    Ihr Schlachtruf wird lauten. Deutschland verrecke und die Türken werden brüllen, ab mit den Juden ins Gas.
    Nicht umsonst ist in der islamischen Welt Hitler ein guter Mann und sein Kampf ein Hit.

  39. Als Hitler und der Tenno Hirohito den USA, Großbritannien, Rußland und Frankreich auf der Nase herumtanzten, da konnten sie eine hochentwickelte Industrie und modernste Waffen vorweisen, aber was um alles in der Welt hat Erdogan mit seinem rückstänidgen Entwicklungsland zu bieten, dass selbst Obama ihn nicht zur Räson bringen kann?

    geschätzter Eurabier, die Türkei ist seit Jahren schon Waffenimporteur Nr. 1 von Deutschland.

    Ich seh schon seit Jahren die Gefahr, dass wir:

    – über Gelder, die wir erarbeiten, und bei uns besser aufgehoben wären, über die EU den Waffenkauf der Türkei finanzieren

    – bald schon gegen diese von „uns“ gelieferten Waffen kämpfen müssen, während

    – der dicke, feiste Waffenfabrikant sicher im Tessin hockt und seine Brut sicher in den USA weit weg „studiert“ !

    Guck Dir mal diese Bild ganz genau an (bitte):

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.artknowledgenews.com/files2007a/JohnHeartfieldWarAndCorpses.jpg&imgrefurl=http://www.artknowledgenews.com/John_Heartfield_German_born_Helmut_Herzfeld.html&usg=__fY5tubS4DWw1mUTR1obpjcgtnTg=&h=418&w=556&sz=70&hl=de&start=27&itbs=1&tbnid=9z8JYeJ1dBppMM:&tbnh=100&tbnw=133&prev=/images%3Fq%3Djohn%2Bheartfield%26start%3D20%26hl%3Dde%26sa%3DN%26gbv%3D2%26ndsp%3D20%26tbs%3Disch:1

  40. Mich würde mal interessieren, weshalb es in der Türkei so einen 180 Grad-Schwenk gegenüber Israel gibt?
    Bis vor kurzem bestand doch enge Zusammenarbeit?

  41. #4 Apsera (03. Jun 2010 12:10)
    Wieso wird Edogan eigentlich der kleine Adolf Hitler vom Bosporus genannt?

    Nun, wenn er wirklich so dumm ist, sich im nächsten großen Nahostkrieg (gegen den Iran)sich
    auf die Seite der Mohammedaner zustellen, dann wird es den Türken und Ihm ( „Heil Erdogan“ ) genauso ergehen wie uns 1945.

  42. #42 uli12us (03. Jun 2010 12:50)

    Die „mutige“ Türkei hat Hitler erst im Februar 1945 den Krieg erklärt, man wollte auch auf Nummer sicher gehen, zu den SiegerInnen zu gehören! 🙂

    Wie heute beim gewöhnlichen Straßenraub auf deutschen Straßen!

    Welcher Türke startet schon einen Handy-Raub, wenn er nicht mindestens in 5facher Übermacht ist!

  43. IHH und Erdogan sind Islamo-Faschisten !

    Wegblasen die Scheisse ! Nachfolger des irren Mohammed sind nichts anderes als proletenhafte Affen mit Hirn im Schwanz !

    Entsorgen per Gasdusche ! Danach können diese Antisemiten und Völkermörder (siehe Armenien) dann jammern !

  44. #44 Steinhauer (03. Jun 2010 12:52)

    Sie haben recht:

    IBM, Boeing, Siemens, Microsoft, BMW, Toyota, Samsung, Bayer, BASF, Peugeot, EADS, Fiat, Mercedes, DuPont, 3M, Thyssen-Krupp, alles türkische Global Player! 🙂

  45. Ich denke, dieser „Großmufti“ Erdogan wird es auf die Spitze treiben und alle Welt läßt sich schön ablenken:
    Im Iran bastelt man derweil munter weiter seine Atommacht zusammen!!!
    Wenn ein NATO-Land Türkei einen Waffengang mit solchen Mitteln gg. Israel provoziert, ist dann für die anderen NATO-Mitglieder der Bündnisfall eingetreten? Kämpft die Bundeswehr dann auf dem Golan?
    # Zahal- Deine Ausführungen sind wie immer Klasse! Danke dafür!!

  46. #46 Eine_Kleine_Machtmusik

    Ich denke, das liegt daran, daß früher das Militär ganz genau darauf geachtet hat, daß der Islam in der Politik keine Rolle spielt. Hat sich ein Politiker nicht daran gehalten, hat das Militär eingegriffen. Erdogan aber hat Stück für Stück das Militär mit „seinen Leuten“ unterwandert, so daß ja heute sogar ehemalige Generale vor Gericht stehen. Dies wiederum ist auch nur möglich, da er auch die Justiz auf seine Linie gebracht hat. Die Türkei ist nun dem Islam ausgeliefert und dadurch ist Israel natürlich wie bei anderen islamischen Ländern zum Feind Nummer Eins geworden.

  47. „#1 Total meschugge (03. Jun 2010 12:04) Der Nazi vom Bosporus könnt noch brandgefährlich werden.“

    Jetzt folgt Teil2 der blutigen Show. ie Masken fallen.
    Die Türkei will sich als muslimischer Führungsstaat profilieren, schließlich ist Erdogan Führer einer religiösen Partei. Nun macht er Druck. Zuerst gegen Israel aber sicher auch in Deutschland, was er ja schon in der Kölnarena tat.
    Wir können sicher noch einiges erwarten.
    Jetzt kommt die Katze nun aus dem Sack…

  48. Der totale Untergang rückt näher. Wir sehen nur noch den oberflächlichen Schein. Unsere GEsellschaft ist mit Minen unterminiert und fällt bald darunter ein! Vae victis!

  49. Es ist mir ein bisschen ein Rätsel, warum sich der Erdogan so wie die Sau auf dem Sofa aufführt. Wahrscheinlich hat er die türkische Schlägerbande gegen Israel selber finanziert.

  50. #4 Apsera Wieso wird Edogan eigentlich der kleine Adolf Hitler vom Bosporus genannt?

    Weil Adolf Erdokan Krieg bedeutet……

    Erdokans Aktion erinnert mich an die Aktion des GröFaZ vom 1.September 1939 als der „Radiosender Gleiwitz“ im damaligen Oberschlesien von deutschen SS-Schergen in polnischer Uniform überfallen wurde und den Vorwand lieferte, Polen zu überfallen.

    Nochmals…Adolf Erdokan bedeutet Krieg:
    Erst sucht er Gründe, um über Israel herzufallen und anschließend sind wir dran.
    Der „Führer“ aller Türken träumt nicht nur von einem Groß-Osmanischen Reich, sondern er ist auch mit Hilfe von Bundestagsabgeordneten der Linken schon ein Stück vorangeschritten….

    Es ist nun einmal so: Israel und die Alteinwohner von Europa sitzen im selben Boot, also lasst uns enger zusammenstehen!

  51. Die Türkei ist wirklich zu lächerlich. Immer, wenn man sich dagegen wehrt ermordet zu werden, ist es ein Massaker. Wie verlogen… Die Alternative war umgebracht werden oder sich wehren. Gut, dass Israel die richtige Entscheidung getroffen hat!

  52. #51 Eurabier

    Sie haben recht:

    IBM, Boeing, Siemens, Microsoft, BMW, Toyota, Samsung, Bayer, BASF, Peugeot, EADS, Fiat, Mercedes, DuPont, 3M, Thyssen-Krupp,

    Erdogan hat aber bei denen eingekauft. Die Rechnungen hat Europa bezahlt.

    Er besitzt die besten Dinge die man braucht zum Krieg machen.

    Für uns ist das sehr gefährlich. Die Freunde Israels werden irgend wann man „Farbe bekennen“ müssen. Mal sehne wann das der Fall ist

    Der Feind sitzt immer mitten unter uns. Der Mob kann schnell zur Aktion aufgerufen werden. Wir werden dann keine Freunde mehr haben und die Juden, die hier im Lande wohnen übrigens noch weniger. Sie die Moslems und die vereinigte Linke werden den Juden und uns ( den nicht Linken) versuchen den Garaus zu machen. Sie brauchen dann nicht mal mehr zu wissen „wo Dein Haus“ wohnt.

  53. #60 Steinhauer (03. Jun 2010 13:09)

    Akzeptiert, sagen wir Schwellenland mit hohen Investitionen aus dem Ausland!

    Gruß,

    Eurabier

  54. Immer daran denken, die Türkei ist reif für die EU-Mitgleidschaft, mondestens aber eine priviligierte Partnerschaft. Wir brauchen die Türkei, sie ist ein fester Bestandteil Europas und verankert im Wertefundament der Europas.

    Also fleißig Rot/Grün/Schwarz/Gelb wählen.

  55. #4 Apsera (03. Jun 2010 12:10)
    “ Wieso wird Edogan eigentlich der kleine Adolf Hitler vom Bosporus genannt? “

    Ich kann Dich beruhigen, er wird nicht „eigentlich“ so genannt, er wird so genannt.

    Frage beantwortet?
    Gern geschehen 😉

  56. „#55 Wir tun was (03. Jun 2010 13:05) #46 Eine_Kleine_Machtmusik

    Ich denke, das liegt daran, daß früher das Militär ganz …“

    Und die „klugen“ europäischen Politiker haben das türkische Militär immer wieder ermahnt, die Hände von der Politik zu lassen…
    Die verstanden mit Sicherheit mehr davon als unsere Dilettanten.

    Nun haben wir die Bescherung.

  57. Was Hitler nicht gelungen ist möchten heute übriggebliebene Judenhasser zusammen mit Islamischen Judenhassern zu Ende bringen.

    Aus Angst um Profit und wirtschaftliche Schäden
    schauen immer mehr Politiker diesen treiben tatenlos zu.

    Die meisten Medien Lügen und vertuschen die Wahrheit so gut es geht.

    Zitat:

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man sie fortwälzt, je größer wird sie.

    Martin Luther

  58. Die Situation in der Türkei erinnert an die ersten Hitlerjahre- provozieren bis zum Anschlag, Säuberung im Inneren , aufgehetzter Pöbel aus dem untersten Prekariat und ausspielen der nationalistischen Karte.. wie es weitergeht, steht in jedem besseren Geschichtsbuch

  59. @ #62 alberto

    Er besitzt die besten Dinge die man braucht zum Krieg machen.

    Und jetzt müssen diese Idioten nur noch lernen
    richtig mit diesem ganzen Zeugs umzugehen. Genau da seh ich aber schwarz.Diese Leute
    werden generell von ihren Waffen beherrscht anstatt daß sie ihre Waffen beherrschen.

  60. Juhuuuuuu, nicht die ganze Welt ist verblödet….

    Tschechische Republik stützt Israel….

    Wacht die Welt auf? Nach US – Vizepräsidenten Joe Biden und andere, sagt der Präsident des tschechischen Senats, Dr. Piemysl Sobotka, dass die türkische Flotille eine geplante Provokation war, die dazu diente, Israel in eine Falle zu locken.

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/137860

  61. GRÖSSEN WAHN UND HOCHMUT, KOMMT VOR DEM FALL!

    Adolf Erdogan braucht Nachhilfe in Sachen Realitätsbewußtsewin.

    Wer selber Menschenrechte mit Füssen tritt, sollte den Dreck vor seiner eigenen Türe erst einmal weg Kehren.

  62. Erdokhan ist so ein übler Antisemit… Der hat die Völkermörder im Sudan in Schutz genommen und behauptet, „ein Muslim kann keinen Völkermord begehen“. Er spuckt quasi auf die Gräber von 1,5 Millionen Armeniern, indem er den Genozid leugnet. Unfassbar, dass unsere Politiker nicht imstande sind, diesem „Bulldozer vom Bosporus“ mal einen Schuss vor den Bug zu verpassen.

    Nein, sie machen sich alle ins Hemd, den einzigen Bündnispartner in der Region zu verprellen, wenn man ihn kritisiert. Diese feigen westlichen Politiker übersehen aber, dass die Türkei auch auf seine Westbindung angewiesen ist. Wenn Erdogan mit seiner Politik alle westlichen Bündnispartner zu verprellen droht, dann kriegt er innenpolitisch gewaltig Probleme mit laizistischen Strömungen, mit den modernen Türken, mit dem Militär.

    Daher sollten wir Erdogan seinen irrsinnigen, fordernden Islamismus nicht einfach durchgehen lassen, sondern im Sinne unserer Selbstachtung eine kleine diplomatische Konfrontation riskieren. Nur so merken die Islamisten in der Türkei, dass sie keine Narrenfreiheit haben.

  63. Ohne Israel wären die Palis eine NULL!

    Israel versorgt die Palästinenser mit allem, was ein zivilisierter Mensch braucht.

    Israel hat den Palästinenser schon hunderte Friedensangebote angeboten. Die alle abgelehnt wurden.

    Was wollen die Palis:
    sie wollen keinen Frieden sondern Terror,Mord und Krieg und Israel aus ihrem Land vetreiben.

    Dann sollen sie ihr Chaos haben und deren Fanatiker und Ideologen.

    Aber dann nicht herum heulen und Frauen und Kinder als Schutzschilde benutzen.

    Ekelhaftes Pack!

  64. Erdowahn verfolgt seinen Wahn von einem Groß-Osmanischen-Reich islamischer Ordnung weiter….

    Es ist nur eine Frage von Monaten, wann es
    richtig losgeht. Was für uns hier in Europa allerdings auch bedeutet, dass wir noch mehr Übergriffe durch unsere Kulturbereicherer
    hinnehmen müssen….

    Evtl. sagt doch mal jemand unseren Politikern Bescheid, dass wir uns in einem Bürgerkrieg befinden…

    hallalie… Walküre im Einsatz!

  65. Wenn Erdogan meint:
    in Deutschland seine größenwahnsinnigen Ideen zu verbreiten und umsetzen zu wollen, kann er der Deutschen Bevölkerung keinen größeren Gefallen erweisen.

    Dann werden die Deutschen Schläfer endlich wach und dann Gnade euch Gott Türken Mob.

  66. Erdogan möchte endlich den Initialfunken zur Eröffnung des Kampfes der Kulturen, oder wie Hendyk M. Broder sagt, Kampf der Zivilisationen geben. Dies gelingt ihm (noch) nicht, da mit erheblicher Gutmenschlichkeit dagegen gehalten wird.
    Ein Entgegenkommen in Sachen Antisemitismus in Presse und internationalen Empörungsbekundungen gehört natürlich auch dazu.

  67. Wenn der Türkennazi an Israel gerät, beisst er auf Granit. Das sind andere Kaliber, als dem Multikultiwahn verfallene deutsche Gutmenschen.

  68. Die Amerikaner sollten nicht gegen den Iran, sondern die Türkei vorgehen.

    Ich kann gar nicht verstehen, warum diese Radikal-Islamisten vom “Kampf gegen den Terror” ausgeschlossen werden.

    Es ist dringend geboten, die Samthandschuhe auszuziehen.

  69. Welcher Normaldenkende nimmt den diesen Türken-Adolf für voll? Der reiht sich gleich nach MachmirdenDschihad ein!

  70. Und was ist mir der Blockade der christlichen Kirchen in der Türkei?? Sollten wir nicht da mal einen Blockadedurchbruch versuchen??

  71. #74 Insolvenzverwalter

    Und jetzt müssen diese Idioten nur noch lernen richtig mit diesem ganzen Zeugs umzugehen

    Das ist wohl wahr, aber man darf nicht vergessen: Egal was Sie alles falsch machen. Mit den modernsten Waffen kann man eines nicht:

    Den Fanatismus besiegen!!

    Wir glauben nicht an die Jungfrauen im Himmel, die jungen Männer des Islam dort aber schon.
    Damit gewinnen die vielleicht nicht, aber verlieren tun sie auch nicht. Die potenziellen Selbstmordattentäter sitzen mitten unter uns.

  72. #75 Zahal

    Ich hab dieses kleine mutige Volk der Tschechen schon immer gemocht. Da können sich unsere verblödeten Politiker eine Scheibe davon abschneiden.

  73. Hallo,
    möchte noch auf folgenden englisch sprachigen Artikel hinweisen den ein Kommentator in der Welt-Online schon so richtig im Kern zusammen fasste:

    13:49 Uhr
    (3)(0) ErnstStarhemberg sagt:
    Was wirklich geschah:

    die türkische Marmara, das Leitschiff der Flottille, wurde von Terroristen befehligt, die indirekt durch Gelder der türkischen Regierung finanziert wurden. Die Gelder liefen über die türkische Insani Yardim Vafki – IHH, die vom amerikanischen CIA als eine mit Al Kaida verbundene islamische Terrororganisation aufgelistet wird, die ihre Niederlassungen in der Türkei, Bosnien und Bulgarien hat.

    Als das Schiff in den Hafen von Ashdod gebracht worden war, stellte sich heraus, dass die IHH-Mitglieder ohne Identifikationspapiere waren. Jeder hatte einen Umschlag bei sich, der mit tausenden von Dollars voll gestopft war.

    In Verhören gaben die türkischen Aktivisten die Mitgliedschaft in der IHH und die Verbindung mit dem Balkan-Zweig von Al Kaida zu. Quelle: google debka article 8827

    Hieraus folgt: Erdogan sucht die direkte Konfrontation mit Israel

    Hier der Link:
    http://www.debka.com/article/8827/

  74. Na, da reiht der Erdogan die Türkei aber nahtlos in die Reihe der islamischen Schurkenstaaten ein.
    So, wie sich das Rumpelstilzchen vom Bosporus aufführt, will er mit aller Macht Achmadinedschad vom ersten Platz auf der Liste der Unruhestifter verdrängen, Erdogan bettelt geradezu nach einem Urlaub auf Kuba.

    Das wird auch in Europa noch für Bombenstimmung sorgen.
    In erster Linie nicht wegen der militärischen Möglichkeiten der Türkei sondern wegen der ganzen kleinen Möchtegern-Erdogans in Europa.

  75. Petitionsausschuss des deutschen Bundestages!!!!

    Wir fordern den Ausschluss der Bundestagsabgeordneten Groth und Höger aus dem Bundestag!

    http://www.petitiononline.com/gaza10/petition.html

    Knapp 800 Unterzeichner.

    Kommt schon, Leute, da geht noch was.
    Volkes Stimme gegen Terrorunterstützer im deutschen Bundestag.
    Also, ICH möchte keinen mit meinem erarbeitetem Geld am Fressen halten, der mit HamaSS-Unterstützern gemeinsame Sache macht.
    Ihr etwa?

    Ohne Adressangabe, Mail wird nicht veröffentlicht.
    NOCH dürfen wir.
    Und das muss auch so bleiben.

  76. Wer hat sich denn je für die vielen Toten interessiert, die es jedes mal gibt, wenn Erdogan die Kurdendörfer von der türkischen Armee bombardieren lässt?

    Der Mann ist ein unerträglicher Volksverhetzer und ein Heuchler wie er im Buche steht.top

  77. Hier erklärt sich einer zum Märtyrer (Shadid)

    http://idfspokesperson.com/2010/06/03/video-flotilla-passenger-i-want-to-be-a-shahid-marytyr-3-june-2010/

    “I Want to Be a Shahid (Martyr)”, 3 June 2010

    In footage captured on the Gaza flotilla, a passenger describes how he has attempted in previous convoys to become a martyr and that “with god’s luck” he will succeed on this flotilla. While the Gaza flotilla passengers had presented themselves as peace activists who would not act violently towards Israeli forces, this provides further evidence to the contrary.

  78. In der Tat hat Erdogan hier eine neue Partie eröffnet. Hier tut sich wirklich etwas Interessantes!

    Die Strategie ist (Hitlers) Provozieren. Was soll Israel bei einer neuen Flotte machen? Das hat hier noch niemand diskutiert.

    – Versenken? Kommt nicht gut, wenn Frauen und Kinder propagandawirksam mit“geliefert“ werden.
    – Passieren lassen? Dann ist die Blockade gebrochen worden, ebenfalls schlechteste Propaganda und ein Teilsieg von Erdogan.

    Ich bitte um kreative Ideen!

  79. Noch etwas Positives….

    Der britische Marine-Experte Peter Cook in einem Interview mit dem ITN Channel. Die Rechte für das Video liegen bei ITN Channel 4 News.

    „Was hält dieser Mann [israelischer Soldat; Anmerkung] ? Es sieht nicht aus wie irgendeine israelische Waffe, die ich kenne. Es sieht aus wie ein Paintball-Gewehr. Das könnte sein, weil sie den Menschen an Bord einen Schrecken einjagen und sie bewegungsunfähig machen wollten.

    Sie enthällt Farbkugeln. Das ist ziemlich sicher schmerzhaft, aber die Person wäre geschockt. Es würde sie nicht dauerhaft verletzen und man könnte so die Oberhand gewinnen und die Kontrolle über das Schiff erlangen.“

    -“Wie kann es sein, dass zehn Menschen gestorben sind?“

    „Das ist nach so kurzer Zeit schwer zu sagen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die vorrangige Waffe eine Art Gewehr war, das sie eher benutzt haben, um jemanden außer Gefecht zu setzten oder abzulenken als zu töten, aber dass sie eine zweite Waffe hatten, wie eine Pistole. Und als sie überwältigt wurden und dachten, dass sie ihr Leben in Gefahr ist, könnten sie diese Waffe benutzt haben, um sich zu schützen.“

    Mit Video:

    http://botschaftisrael.wordpress.com/2010/06/02/britischer-marine-experte-analysiert-die-vorgange-auf-der-mavi-marmara/

  80. #92 bush (03. Jun 2010 14:41)
    In der Tat hat Erdogan hier eine neue Partie eröffnet. Hier tut sich wirklich etwas Interessantes!

    Die Strategie ist (Hitlers) Provozieren. Was soll Israel bei einer neuen Flotte machen? Das hat hier noch niemand diskutiert.

    – Versenken? Kommt nicht gut, wenn Frauen und Kinder propagandawirksam mit”geliefert” werden.
    – Passieren lassen? Dann ist die Blockade gebrochen worden, ebenfalls schlechteste Propaganda und ein Teilsieg von Erdogan.

    Ich bitte um kreative Ideen!

    Zunächst ist die Rachel Corrie in Richtung Türkei abgedampft.

    http://aro1.com/zwischenmeldung-bericht-die-rachel-corrie-habe-den-kurs-geaendert-und-fahre-jetzt-in-die-tuerkei-vermutungen-dass-die-tuerkische-marine-das-schiff-gegen-israel-begleiten-wird/#comment-6725

    Man wird abwarten müssen, ob sie mit türkischen Kriegsschiffbegleitung noch einmal aufbricht.

    Sollte das geschehen, wird Israel vorbereitet sein. Die Türkei ist ein NATO-Mitglied, die DARF nicht so einfach und selbstständig den Krieg erklären.

    Auf Atlantic Council gibt’s wissenswertes zur Beziehung NATO – Turkei

    Auszüge:
    Article V, NATO’s famously effective defense clause, still protects Turkey should any serious external threat arise, say from Iran.

    Today, for Turkey, NATO’s significance continues to evolve. NATO itself has shifted from being an all-embracing alliance against a known threat to a forum for multilateral decision making on security questions affecting the Eurasian land mass – and perhaps one day, even the Middle East. NATO, along with the UN, is a legal authority for the deployment of forces outside Turkey’s borders, and only an overriding national interest is likely to change that approach. There are limits to Turkish commitment to international decision making, but the record reveals that those exceptions are rare.

    In conclusion, Turkey is in a new relationship with NATO, and there are important opportunities for Ankara and for the U.S. in the current environment. There is an opportunity for Turkey and the U.S. to better use NATO’s framework and avenues of communication to improve relations between their militaries and to help secure the political commitments necessary to put U.S. Turkey relations on a better footing. U.S. Turkey relations today are weaker than at any time since the Cyprus Crisis of 1974. NATO can play a part in restoring those ties; the question is whether the parties will recognize and take advantage of the opportunities while there is time.

    Quelle: http://www.acus.org/publication/us-turkey-relations-require-new-focus/pearson

  81. Und noch ne Analyse von Susan Frazer, die, lt. Fussnote, das Geschehen in der Türkei seit 1996 verfolgt:

    http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5jk4bbg2rpS7dmxqXUsBi7DorANuwD9G3A10G0

    DIESEN TEXT HABE ICH NUR ÜBERNOMMEN; STIMME IHM ABER IN DER EINSCHÄTZUNG ZU…..

    Ich mache mir weniger Sorgen um die Reaktion der NATO in Bezug darauf, dass die NATO den Verteidigungsfall beschließen könnte.
    Dazu würde wohl kein Grund bestehen, weil die Türkei von sich aus schon ein aggressives Verhalten an den Tag gelegt hätte, wenn es zu einer bewaffneten Konfrontation mit der Türkei und Israel wirklich kommen sollte.

    Sorgen macht mir eher die neue Achse der Türkei in Richtung Syrien und Iran.
    Diese beiden Staaten warten doch nur darauf Israel unter einem Vorwand angreifen zu können.

    Eine Konfrontation Israel vs Türkei könnte eine willkommene Gelegenheit bieten dem neuen Partner beizustehen, um Verbundenheit zu demonstrieren und mit Israel ab zu rechnen.

    Israel ist bekannterweise nicht Mitglied der NATO. Also is auch hier nix mit NATO Verteidigungsfall beschließen. Würden, wenn nicht die NATO, so denn wenigstens europäische Staaten Israel in einem etwaigen Krieg zur Seite stehen, um die Demokratie zu verteidigen?

    Das sähe ich als eine Möglichkeit – es wäre schließlich so etwas wie eine “Selbstverteidigung der Demokratien”.
    Rational betrachtet sehe ich da aber auch eher schwarz, wenn man die aktuellen europäischen Beziehungen zu Israel betrachtet.
    Sieht ziemlich heftig aus, finde ich.

    Die Türkei scheint austesten zu wollen, wie weit der Westen bzw. NATO noch bereit sind an deren Seite zu stehen.

    Vielleicht ist das aktuelle türkische Gebahren aber auch nur der nächste Schritt sich von Europa ganz zu lösen (sozusagen: is schon alles klar gemacht), um die eigenen Hegemonialansprüche im Nahen Osten klar zu untermauern.

    Traditionell folgt die türkische Armee allerdings eigentlich einer streng kemalistischen ausgerichteten Doktrin.
    Allerdings weiß ich nicht wie geschwächt sie nach der sich immer noch hinziehenden Ergenekon Affaire ist.

    Hier hat Erdogan einen großen Teil von Offizieren bereits entfernen lassen und unter Anklage stellen lassen.

    Auch er weiß, dass die türkische Armee in der Vergangenheit geputscht hat, wenn Attatürk’s vorgegebener Weg eines laizistischen Staates verlassen wurde.

    Hier noch ein Artikel zu Ergenekon, erschienen im Tagesspiegel, 26 Feb 2010 – also noch recht aktuell und informativ:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/international/festnahmewelle-gegen-tuerkische-generaele-vertieft-graeben/1692380.html

    Nachtrag kommt gleich.

  82. Nachtrag……

    Wie sieht’s denn nun mit dem islamistischen Potential in der Türkei aktuell aus?
    Gibt es hier genügend Scharfmacher, die nur zu willig sind die großtürkische Stärke unter Beweis zu stellen und im Namen des Islam in den Krieg zu ziehen?

    Israel weiß am besten, wie unberechenbar Islamisten sind (der Rest der Welt appeased ja lieber)

    JCPA hat nen sehr guten Artikel darüber:

    http://www.jcpa.org/JCPA/Templates/ShowPage.asp?DBID=1&LNGID=1&TMID=111&FID=442&PID=0&IID=3845

    Was bleibt also als Resumé?
    Ich würd sagen, dass die westliche Welt verschlafen hat die Zeichen der Zeit zu erkennen.

    Hatte ich bisher immer geschrieben, dass es Zeit ist für die westlichen Demokratien aufzuwachsen und sich endlich dem politisch militanten Islam entschlossen entgegen zustellen bin ich mir jetzt nicht mehr sicher ob es dazu nicht vielleicht schon zu spät ist.

    Was ich mir eben so alles durch las deutet ein weiteres Mal darauf hin, dass der Zug schon längst fährt – aber die Geschwindigkeit bereits enorm erhöht hat.

  83. Meines wissens kontrolliert Ägypten eine Seite von Gaza.

    Warum öffnen die nicht einfach die Grenze und lassen Hilfgüter durch?

  84. „… DEBKAfile berichtete aus Ankara, dass Erdogan sich geweigert habe, sich zu beruhigen und erklärt habe, dass wenn Amerika Israel nicht bestrafen würde, das in beleidigender Weise “auf menschlicher Ehre” herumgetrampelt sei, die Türkei dies tun würde…“

    _________________________________________________________

    Die Türkei hat die Nato in der letzten Zeit des öfteren brüskiert.

    ZEIT FÜR EINEN RAUSSCHMISS AUS DER NATO !!

  85. #75 Zahal (03. Jun 2010 13:31)
    Juhuuuuuu, nicht die ganze Welt ist verblödet….

    Tschechische Republik stützt Israel….

    Wacht die Welt auf? Nach US – Vizepräsidenten Joe Biden und andere, sagt der Präsident des tschechischen Senats, Dr. Piemysl Sobotka, dass die türkische Flotille eine geplante Provokation war, die dazu diente, Israel in eine Falle zu locken.

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/137860

    _______________________________________________________________________

    Na also geht doch. Guten Morgen Liebe Welt !

    Nasdar Ceski !
    Dzienkui Pan Sobotka.
    (Hoffentlich ist es richtig geschrieben.)

    Am Israel Chai und mazal tov !

  86. #4 Apsera (03. Jun 2010 12:10)

    Wieso wird Edogan eigentlich der kleine Adolf Hitler vom Bosporus genannt?

    Weils zum Großen nicht reicht? 😉

  87. Dann versuchte er, mit dem tobenden türkischen Premier Minister Recep Erdogan vernünftig zu reden, der das israelische Vorgehen als “blutiges Massaker” bezeichnet hatte.

    Nachdem er sein tiefes Mitgefühl für den Verlust von Menschenleben an Bord der Flottille ausgesprochen hatte, sagte der US-Präsident [bla bla]

    Ich verstehe dabei Folgendes nicht:

    a) Moslems sind überzeugt, dass wer „auf den Wegen Allahs“ stirbt, Bonuspunkte im Paradies erwirbt.

    b) Die Typen sind im Kampf gegen Israels Soldaten, also auf den Wegen Allahs gestorben.

    c) Erdogan ist zutiefst Gläubiger und kennt diese „Spielregeln“ also in- und auswendig.

    Schluss: Darum freut der sich doch über den direkten Paradies-Trip der bei Kampfhandlungen mit ISraels Soldaten getöteten „IslamistFriedens“-Aktivisten.

    Schluss 2: ist Obama doch nicht so gut in Islam, dass er das nicht weiß?

    „Nachdem er sein tiefes Mitgefühl für den Verlust von Menschenleben an Bord der Flottille ausgesprochen hatte, sagte der US-Präsident [bla bla]“

  88. #107 7berjer (03. Jun 2010 16:18)
    JA!

    Wenn Europäer unter UNS sind, ohne die Diktatoren aus Brüssel, dann sind wir wirklich ein Europa.

  89. Erdogan hat vor allem eine große Klappe. Er will austesten, wie weit er gehen kann. Auf eine militärische Konfrontation wird er es gewiss nicht ankommen lassen, schon aus Furcht, von seinen Generälen eins auf den Deckel zu bekommen.

    Zahal meinte, Erdogan habe eine Reihe kemalistischer Generäle entfernen lassen. In der Tat bleibt die Frage, wie weit die Machtergreifung Erdogans in der Türkei schon fortgeschritten ist.

    Politisch läuft es, wie Zahal schon schrieb, auf eine Achse Teheran/Istanbul hinaus, zum Unwillen der Araber. Da wird man noch gespannt sein dürfen, wie sich diese Komplikationen entwickeln. Sicher ist jedoch, dass sich immer mehr abzeichnet, dass die Türkei eine neue Hegemonie im Nahen Osten anstrebt. Die zaghaft-ängstlichen Reaktionen aus Europa, insbesonsere der Kanzlerin, bestärken ihn darin, denn offenbar muss er noch nicht einmal fürchten, dass er mit dieser Politik seine EU-Option verspielt.

    Zumindest hat bislang kein europäischer Spitzenpolitiker einen derartigen Zusammenhang artikuliert.

    Obama bleibt bei seinem weichen Kurs. Auch ein Bush hat sich ja sehr diplomatisch gegenüber der Türkei verhalten, aber der hätte gewusst, wo die Grenze ist. Bei Obama wird man abwarten müssen, wie deutlich er bereit ist, den Türken die rote Karte zu zeigen. Allerdings wird in Washington erheblich unter Druck geraten, wenn er auch nur ansatzweise in den Verdacht gerät, Israel fallen zu lassen.

  90. Barrack Obama „griff ein“?

    Barrack Obama hat Israel bereits verurteilt. Obama zeigt sein wahres Gesicht, zum x-ten Mal, und der rotfaschistischen, islamo-faschismus-liebenden Presse ist es egal.

  91. @ 41 srg (03. Jun 2010 12:44)

    … Die polnischen Großmäuler sind nun erstmal abgestürzt …

    Du hast keine Ahnung von Polen du Großmaul! Wer jetzt abstürzt ist Westeuropa inkl. Deutschland! Polen und Russen nähern sich einander wie nie zuvor in der Geschichte der beiden Nationen. Immer mehr konservative Polen sehen in den USA von Hussein Nobama keinen zuverlässigen Partner mehr. Immer mehr wollen raus aus der EU und andere Wege gehen. Putin hat bereits im September 2009 in Danzig angekündigt in so einem Fall die wirtschaftliche und militärische Zusammenarbeit zu vertiefen. Der Westen muss aufpassen, dass er bald nicht schutzlos den Muslimen ausgeliefert wird.

    Ehrlich gesagt: der Westen hat fertig. Die Musik spielt im Osten!

  92. mein erster Gedanke bei Anblick des Fotos:

    Heil Erdogan, du Wulff … – äh: Wolf im Schafspelz!

  93. Faule Kartoffel mit in die Kartoffelkiste?

    NEIN zur Aufnahme der Türkei in der EU!!!

  94. Mir wird ganz schlecht bei dem Gedanken, dass in Bosnien Al-Kaida Trainingscamps und Stützpunkte installiert wurden und dass die EU ab Herbst den Bosniern den VISAFREIEN ZUGANG IN DEN SCHENGEN-RAUM erlauben wird……

    Es kann sich jeder „normaldenkender Mensch (= also kein EU-Beamter“)vorstellen, was das für Mitteleuropa bedeutet.

    Ich will hier weg……..

  95. Dies sind doch die besten Referenzen ür einen EU- Beitritt! Ein minderbemittelter, Islamfanatiker, der Israel mit Kriegsschiffen droht!

  96. Das mit den Botschaften erinnert mich ein bischen an den Iran und den dümmlich authistischen Erdnussfarmer Carter.

    Erdogan ist ein islamistischer Drecksack, der sich international genauso asozial verhält, wie viele seiner Landsleute in Deutschland. Und so etwas wird von unseren Volkszertretern umworben.

    Erdogan ist ein Islamo-Faschist, der die Regeln des Kinderschänders bis ins Detail befolgt. Deshalb ist er ein Antisemit.

    Genau das brauchen wir nach Addi hier überhaupt nicht mehr!

  97. vielleicht passt den türken nicht das die fussball wm ohne sie stattfindet.
    soll das größte sportereigniss kaputt gemacht werden ??
    sicher ist, israel hat atombomben und ich bin mir auch sicher das sie die einsetzen wenn es eng wird .
    dann gute nacht du schöne welt !!!

Comments are closed.