Damit die Welt erfahre, dass vom berüchtigten Volk der Denker und Dichter keine intellektuelle Gefahr mehr droht, wird die deutsche Nationalmannschaft sich zum Gestammel der beiden Gewohnheitsverbrecher Bushido und Kay One (Foto) in schlechte Stimmung bringen. Laut Text glauben die zwei, fürs ganze Land zu sprechen. Oje oje oje Oje oje oje Oje oje oje Oje oje oje Oje oje oje.

BILD-online berichtet:

Beim Sommermärchen 2006 stimmte sich die Nationalelf mit dem Soul-Hit „Dieser Weg“ von Xavier Naidoo ein.

Nun soll ein Rap-Song das neue Kabinen-Lied für unsere WM-Stars in Südafrika werden.
Stuttgarts Sami Khedira (23) legte vor dem Training in Südafrika den neuen WM-Song von Skandal-Rapper Bushido (31) und Rap-Kollege Kay One (25) in der Kabine auf. Titel: „Fackeln im Wind“.
Unter anderem heißt es in dem Sprechgesang: „Wir hol‘n uns den Pokal. Und das zum vierten Mal.“
Khedira: „Das Lied kam bei den Jungs hier richtig gut an. Das ist der Song, der nicht nur die Nationalmannschaft, sondern auch mich und ganz Deutschland unterstützen und nach vorne bringen soll.“

Vor wenigen Monaten lernte Khedira den Sänger nach einem Konzert kennen.
Khedira nennt Bushido sogar „Bruder“.

Und so klingt Musik in der multikriminellen Gesellschaft:

Etwas altmodisch dagegen präsentiert sich das Land des Minarettverbots. Die Schweiz kommt wieder einmal ganz ohne Quotenkriminelle aus:

Hier noch einmal der komplette Bushidotext zum Auswendig lernen. Achtung: Wird an den türkisch-arabischen Checkpoints auf deutschen Straßen abgefragt. Wer´s nicht kann, verliert mangels Nationalstolz die deutsche Staatsbürgerschaft und wird umgehend ausgewiesen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

194 KOMMENTARE

  1. Nicht dass wir wegen des Zusammentretens von Ballack die Ehre wieder herstellen müssen …

    ich muss gar nicht mehr essen, um zu kotzen

  2. Meinten die „Fackeln im Sturm“?

    Wie stehen Fackeln im Wind? Sie flackern, sie stehen nicht. Zumindest die Flamme. Also geht raus und flackert!

  3. Hoffentlich gewinnen diese Kicker kein Spiel. Die haben es nicht verdient. Das soll eine Deutsche National Mannschaft sein ? Da kann man nur das Heulen bekommen.

  4. „Fackeln“ erinnert mich an „Fackelzug“ und Nazis. Mich würde mal interessieren, wie die Linken heulen würden, wenn der Song von Mia oder einer anderen deutschen Hüpfdole wäre.

  5. Die Schweizer haben wenigstens einen Rhytmus drinnen der gefällig und hörbar ist, aber WAS soll das andere sein????

  6. „Quotenkriminelle“
    oder wie man noch sagt: Talente :mrgreen:

    „Wir Deutschen sind grad so stolz” !

    Genau das hasse ich, diesen Hobby-Patriotismus !

    Die nächsten 4 Jahre ist Volk und Vaterland wieder scheiß egal, ausser natürlich es findes sich zwischenzeitlich ein Grund zum Saufen.

  7. Ich weiß gar nicht was ihr habt. Das passt doch. Pseudodeutsche Musik für pseudodeutsche Spieler…

  8. @ Bundespope

    Eigentlich schade, dass Bushido hier nicht im Duett mit unserem National-Poeten und ehemaligen Sangespartner von Frank-Walter Steinmeier, dem Rapper Muhabbet im Duett auftritt. Mit poetischen Glanzlicht-Zeilen wie „Bei uns im Westen fliegen die Fotzen in Fetzen“ hat sich Muhabbet mit an die Spitze der deutschen Poeten hochgarbeitet und hätte damit ein Duett mit unserer guten Freundin Bushido mehr als verdient.

    Auch die deutsche National-Zeitung TAZ würde heulen vor Glück, wenn ihr Protegé und van-Gogh-Mörder-Fan Muhabbet endlich mal wieder die mediale Beachtung bekomme, die er verdient. Ideal wäre thematisch ein Lied zum Thema Gaza, das könnte man dann anstelle der deutschen National-Hymne jedes Mal auf dem Rasen spielen und singen – sozuagen als Zeichen, dass wir Deutsche aus dem Dritten Reich dazugelernt haben. Danach könnte dann direkt ein Auftritt auf dem Gartenfest des Bundespräsidenten.

    ZynModOff

  9. Beiträge die die Welt nicht braucht. Schlecht geschlafen oder einfach nur Langeweile?

  10. Deutsche Nationalmannschaft?
    Was ist da dran national? Die paar Deutschen muß man suchen. Ich kann mich mit dieser Mannschaft nicht identifizieren.

  11. #11 National-Liberaler-Patriot (09. Jun 2010 14:57)

    Was ich vergessen habe:

    Wenn Volkstrauertag ist, setzt keiner dieser Hobby-Patrioten die Flagge auf Halbmaßt !

    Ist zwar schön das unsere FLagge geschwungen wird, aber meistens sind das eh besoffene.

  12. Bushidos Song: „Taliban“ Refrain

    wenn ich will seid ihr alle tot
    ich bin ein taliban
    ihr missgeburten habt nur kugeln aus marzipan
    es war harz4 heute ist es carlo cokxxx nutten 2
    drive by diese beiden spucken blei
    wenn ich will seid ihr alle tot
    ich bin ein taliban
    ihr missgeburten habt nur kugeln aus marzipan
    es war harz4 heute ist es carlo cokxxx nutten 2
    drive by diese beiden spucken blei
    wenn ich will seid ihr alle tot
    ich bin ein taliban

    Ein klares Bekenntnis zu den dt. Soldaten in Afghanistan.

    Eine bemerkenswerte Passage aus dem Song „Fickdeinemutterslang“:

    Ich bin einer dieser Typen die nicht gerne teilen, einer dieser Typen die dich ficken und nicht fair bleiben.
    Ich beleidige dein ganzes Land, ich hab gehört die fette Kartoffel ist angespannt.

    Deutschland ist ein schönes Land, das weiß auch Bushido.

  13. Hab’s zwar gerade im Stockholm-Thread gepostet aber hier passt es irgendwie besser, weil es um Südafrika geht:

    Die ersten “Schlag”zeilen aus Uwe Carsten Heyes (WM-Deutschland ist eine NoGo-Area) sicherem, multikulturellen Regenbogenland erreichen uns:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1275903502470.shtml

    Johannesburg-Potsdam
    Überfall auf Hotel mit Journalisten

    Erstellt 09.06.10, 11:17h, aktualisiert 09.06.10, 11:19h

    Portugiesische Journalisten sind Opfer eines Raubes in Johannesburg-Potsdam geworden. Mehrere Täter haben ihr Hotel überfallen und Wertgegenstände entwendet. Ein Fotograf soll mit einer Pistole bedroht worden sein. Die Diskussion um die Sicherheit der WM ist neu entfacht.

  14. Diese ganze WM, ausgehend von diesem staatgewordenen Witz BRD, ist eine Monty-Python-Nummer. Absurder kann es auch nicht durch einen Grundschul-Abbrecher auf dem 4. Bildungsweg, wie Bushido werden.

  15. @17: Meine Rede!

    Aber das Video der Schweiz ist cool. Höre es zum 7. Mal und versuche alles zu verstehen. Aber rein gefühlt bindet es mich richtig, könnte direkt mitfiebern. Würde mich sogar riesig freuen, wenn Schweiz den Titel holen würde 🙂

  16. Musik und Bushido in einem Satz das passt ja eh nicht zusammen, und wenn dann zu denn WM Partys Dsds Gewinner Muskatnuss und sein kleinkrimineller Kumpel Muckefuck oder wie die heisen auftauchen dann ist die WM Stimmung eh im Eimer .-)

    Und da wundern Wir uns noch das die alle so aggresiv sind, hört euch doch denn Mist mal an mit dem die gezwungen sind zu leben da würde Ich auch zum Amokläufer werden bei dem Gejammer 🙂

  17. Das ist nicht MEIN WM Song. Es ist auch nicht MEINE Nationalmannschaft und es ist auch nicht mehr MEIN Land.

    Das wird es erst wieder nach erfolgter Reconquista sein.

    Wenn mir Bushido oder der andere Vollpfosten vors Auto läuft, werde ich nicht bremsen.
    Das gilt inzwischen aber auch für die meisten deutschen Politiker, deren Anblick ich jeden Tag in den Medien ertragen muss.

  18. Für die neuen PI-Leser:

    http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/musik/2010/01/18/bushido/soll-fuer-horst-seehofer-csu-hymne-schreiben.html

    10.01.2010
    So etwas nennt man wohl „Große Koalition“: Rüpel-Rapper Bushido (31) und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (60, C*SU) wollen gemeinsam Wahlkampf machen.

    Am Wochenende trafen sich die beiden beim Münchner Filmball. Danach schwärmte Seehofer: „Ich kenne seine Musik von meinen Kindern. Er ist ein sehr höflicher junger Mann.“

    Seehofer verriet BILD: „Ich würde mir wünschen, dass Bushido einen Wahlkampfsong für uns macht.“ Krass! Eine CSU-Hymne von Bushido!

    Was sagt der Musiker dazu? Bushido zu BILD: „Na klar mach ich das, ich muss nur noch in die CSU eintreten.“

    Seehofer und Bushido. Der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft?

  19. Guten deutschen Rap gibt es seit 2003 nicht mehr, „zufälligerweise“ genau dann, als Aggro Berlin kam, diese „Südländer“-Proletentruppe. Sehr merkwürdig wa? Und diese beiden Typen da oben sind mal wieder der beste Beweis dafür, wie hirntot Deutschland mittlerweile ist.

    Kurz OT: Erinnert ihr euch noch an diese miese Hochverräterin Tali Fachimah? Tja, was hat sie nun wieder angestellt? Seht selbst, denn irgendwie war das so klar, das das so kommt.

    http://lebeninjerusalem.blogspot.com/2010/06/tali-fachimah-konvertiert-zum-islam.html

  20. Besonders unerträglich ist dieses Jahr die Hackfresse von Özil. Selbst als Deutschland-Fan wünsch ich mir ein Vorrunden-Aus für diese Söldner-Truppe.

  21. Der Song hat zwar eine nette Melodie, aber die Stimmen und der musikalische Klang der beiden Hackf******* ist unter aller Sau.

    Klanglisch würde ich mal ausgehen, dass die mit einem 90 Euro Keyboard vom Aldi „gearbeitet“ haben.

    Hab mich auf die WM gefreut, aber zuzeit kann ich mich nicht mit Migrantenspielern und deren dumme Musik anfreunden.

  22. Da sieht man mal wieder. Diese Schweizer-Nazis! Kein Kulturbereicherer beim WM-Song dabei. Und wieso kein Gangsta-Rap? Wie kann man nur so rassistisch sein! Schämt euch, ihr bösen Schweizer! 😉

  23. Darf Ich erinnern, PI ist ein politscher Blog und nicht amazon. Musik ist Geschmackssache, abgesehen davon, geht von diesem Song bzw. dem Inhalt des Textes keine Gefahr aus. Was andere Aktionen der beiden Herren betrifft mag das sein, aber dieser Beitrag ist unnötig.

  24. Passdeutsche Musik für Passdeutsche Spieler, passt doch?

    Ich drücke Italien die Daumen, dort spielen nur Italiener, so wie sich das gehört.

  25. „Fackeln im Wind“ passt du dem anderen PI Artikel zur abgebrannten Schule.

  26. oje oje oje dieser arme affen rap tut weh,
    ich pinkel den namen bushido in den schnee.
    von so nem geldmacher braucht ich nix,
    für khedira und bushido ein kruzifix.
    wer erwaret was anderes beim jogi löw,
    der wird auch vom özil von hinten geprüft.
    wo ist sie hin meine identität?
    migranten kinder wissen die antwort konkret!

  27. „Hey yo, Brüder,
    schmeißt die Deutschen raus.
    Sie häng’n vom Balkon
    am Gartenhaus, an 1000 Fenster,
    linke Gespenster mit Intelligenz begrenzter,
    Kartoffel, du Penner,
    deutsches Opfer du Flenner,
    Und ja wir Moslems sind
    grad so stolz in diesem Land,
    außer Rand und Band,
    und ich glaub‘ ich sprech für den Islamverband,
    wenn ich sage „Geht raus und gewinnt diesen Kampf!“
    Wir hol’n uns das Land
    Und das zum vierten Mal,
    Deutschland wir kommen,
    denn hier gibt’s was umsonst
    […]

    BULLSHITO – der Soundtrack zur Gegengesellschaft

  28. @ 17 Titanic

    Die kommenden Weltmeisterschaften werden bunter und bunter. Dann sind die Eingeborenen respektive Indigenos nur noch Balljungs….

    Unter 5-jährige mit „Migrationshintergrund“:

    Nürnberg 67,0 %
    Frankfurt 64,6 %
    Düsseldf 63,9 %
    Stuttgart 63,6 %
    Wuppertal 62,0 %
    Augsburg 60,2 %

    http://www.fact-fiction.net/?p=4388

    Und nun nicht verschlucken bei Kaffee und Kuchen, lieber Freund.

    Gruß und Segen,
    pepe.


  29. @ PI Spürnasentipp auf direktem Weg

    (da meine Tipps irgendwie nie zu euch durchdringen)

    Wie wir ja wissen weigern sich einige Spieler der deutschen Elf die Nationalhymne zu singen.

    Nun haben mal wider einige unverbesserliche Ewiggestrige ihren Rassismus zum Ausdurck gebracht.

    (Sorry für den Sarkasmus aber das wurmt mich schon sehr, dass Nationalspieler bei einer WM nichtmal unsere Hymne singen wollen)

    http://www.np-coburg.de/nachrichten/lokal/coburg/coburg/art2394,1165994

    COBURGER LAND
    Junge Union will einen „Hymnen-Zwang“
    Von Wolfgang Braunschmidt

    […]In Deutschland tobt zwar kein Polit-Skandal, aber nichtsdestotrotz ein Hymnen-Streit. Angefacht hat ihn Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer wenige Tage vor Beginn der Fußball-WM. Die Lichtgestalt erhält vielerlei Unterstützung, und das jetzt auch vom Kreisverband Coburg-Land der Jungen Union (JU). Dessen Vorsitzender Matthias Korn steht in Treue fest zu Beckenbauer, der jüngst gefordert hatte, dass alle Spieler der Nationalmannschaft die dritte Strophe des Deutschlandliedes vor dem Anpfiff mitsingen sollten. Mesut Özil, Lukas Podolski, Piotr Trochowski, Sami Khedira, Jerome Boateng und Dennis Aogo hatten das abgelehnt. Und die wissen Bundestrainer Joachim Löw auf ihrer Seite.[…]

    Was meint Ihr, ist die deutsche Nationalhymne nicht sowieso eine Diskriminierung gegenüber der multikulturellen Gesellschaft?

    Sollten wir uns ein Herz fassen und nicht doch ein beliebiges Lied von Bushido zur Hymne erklären, wäre doch nur fair, den neuen Herren gegenüber.

  30. Welt Zeitung online beruft sich auf PI

    Ob dieser Rahmen geeignet ist, die nach ihren umstrittenen Äußerungen zur Familienpolitik im Dritten Reich entlassene Nachrichtensprecherin zu rehabilitieren, darf bezweifelt werden. Schon wird in einem Forum des Internetportals „Politically incorrect“ darüber spekuliert, ob die Autorin eigentlich weiß, von wem sie sich da hat vor den Karren spannen lassen.

    http://www.welt.de/fernsehen/article7955104/Eva-Herman-und-die-Verschwoerungstheoretiker.html

    ++

  31. Diese Schätze gehören zum gewöhnlichen Bild der Gesellschaft aus Politik, Medien, Banker, Intellektueller und träumender Gutmenschen. Sie dürften doch in dieser illustren Gesellschaft gar nicht sonderlich auffallen. Die sind den oben genannten viel ähnlicher und ihnen eher im Geiste verbunden als die meisten Kommentatoren hier selbst. Vielleicht sind auch nur die deutschen Künstler ausgestorben oder man hat es hier mit Migranten-Quote zu tun, die Nationalmannschaft muss mehr bereichert werden, notfalls auch durch Gewohnheitsverbrecher. Man hat doch immer so darauf geachtet, die Nationalmannschaft sauber zu halten.

  32. Plagiat? Der Hintergrund hört sich extrem ähnlich zu diesem WM Song und Song Contest Kandidaten an:

    Jessy Matador – Allez! Ola! Olé!
    youtube.com/watch?v=C0VPH7hHpGY

  33. Wo ist da „Deutschland“ ?

    Eine Nationalmannschaft die sich dank ihrer hohen Migrationsquote teilweise dagegen weigert, „das Lied der Deutschen“ zu singen.
    Und dann machen noch zwei weitere Paß-Deutsche ein Lied, wo sie für ganz Deutschland sprechen wollen………..

  34. Who the Fuck is Bushido?
    Khedira: „Das Lied kam bei den Jungs hier richtig gut an. Das ist der Song, der nicht nur die Nationalmannschaft, sondern auch mich und ganz Deutschland unterstützen und nach vorne bringen soll.“ Ach so, die meinten der „Song“ kommt bei der Multi-Kulti-International-Mannschaft gut an! Na, dann ist ja alles klar….

  35. #38 Le Saint Thomas

    Auffällig ist auch, daß PI das erste Mal, zumindest seit ich das beobachte, ohne Hähme, ohne den Zusatz „rechtspopulistisch“, „islamophob“ o. ä. erwähnt wurde. Einfach ganz neutral.

    PI wirkt … 😀

  36. Na ja, auch in der Vergangenheit waren die Fußballer nicht nur besonders gute Abiturienten. Will sagen: Fußball und Bildung kommt halt auch nicht überall so gut zusammen. Es ist auch Musik der jungen Leute und so schlimm finde ich das nun auch wieder nicht. Wenn man die Txte von so manchem Welthit übersetzt, dann glänzen die auch nicht durch einen besonderen literarischen Wert.

    Mein Vater, damals, hat die Beatles auch als Weltuntergang betrachtet. Alles in Englisch und der bekifft John Lennon auf den Bildern hat auch nicht gerade dazu bei getragen, dass die Alten positiv wagen. Die Texte habe Sie ja Gott sei Dank auch nicht verstanden Also Leute lasst das doch einfach…… Fußball ist in der Zwischenzeit so Global und ein Geschäft wie Film, Musik, Fernsehen usw. Es ist einfach ein Teil der Unterhaltungsindustrie.

    Der Sami Khedira kann im übrigen nichts dafür, dass sein Vater aus Tunesien kommt. Die Eltern haben sich ganz schön viel engagiert, damit der Sohn erfolgreich wird. Ich muss sagen, mancher deutsche Vater hätte das nicht gemacht und mancher junge deutsche Spieler hat nicht den Ehrgeiz den alle brauchen um in dem Geschäft nach oben zu kommen. Das ist durchaus erfolgreiche Integration.

    Ok wir haben es gelesen und ansonsten: Kirche im Dorf lassen.

    Aber eines muss man sagen: Dem Steinmeier und dem Seehofer wird das ganz gut gefallen.

  37. @ #38 Le Saint Thomas (09. Jun 2010 15:16)

    Nach ein paar Stunden ist der Kommentarbereich schon dicht. Wenn man sich diese mal anschaut, weiß man auch warum… Die Autorin kommt da echt nicht gut bei weg 🙂

    Kommentare bewerten kann man noch. Also los…

  38. Najaaa, ob oje oje oder oho oho ohoo, klingt beides scheiße!
    Aber in der Tat schade, dass sich kein deutscher Sänger findet (Grönemeyer)um fürs Spiel einzuheizen.

  39. Ich hoffe sehr, dass das eine Ente ist!
    Das kann doch nicht im Sinne des deutschen Volkes sein..
    Spinnen die!?

  40. Fast so schlimm wie die Hardrock Variante von Einigkeit und Recht und Freiheit, die ich gestern hören mußte.

    Schlechtes Lied. Hoffentlich ist die Leistung unserer Jungsbesser als dieses Gestammel!

  41. @ #28 Cliff179

    der özil ist ein inzucht-kind.die bekommen solche glubschaugen wie der mohammed özil. igitt özil!

  42. @ 44 alberto

    Na ja, die Einbrecher haben den ganzen Kühlschrank leer gefressen.

    Aber — macht nichts. Wir haben ja noch das Hundefutter…

    Du verstehst, Alberto?

    und immer schön „happi happi happi schappi“,

    Gruß
    pepe.

  43. Auf welcher Sprache unterhält sich die Verfassungs-Mannschaft denn in der Kabine?

    Bushideutschtürk?

    Ich glaub ich bestell ne Schweizer Flagge! Singen die wenigstens ihre Nationalhymne?

    Mal schauen:

    http://tinyurl.com/38otmex

    Ich hätte es mir denken können, die üblichen verdächtigen! Den Rest spar ich mir…

  44. Naja, über Musikgeschmäcker lässt sich streiten, Opa (Volksmusik, Schlager) hört was anderes als ich (RAC, MEtal) und mein Vater (Country, Schlager) und Bruder (Techno, Hip-Hop) wiederum was anderes, darum halte ich das Thema nicht für gelungen! Würde mir den Vergleich zwischen der deutschen und inoffiziellen!!!!! schweizer Hymne sparen und lediglich bemängelt, dass solche Vollspacken unsere Hymne singen, aber nicht das Lied an sich bemängeln!!!

  45. „Wir Deutschen sind grad so stolz“

    Wie soll man auch stolz auf ein Volk sein, dass sich wie die Lemminge kollektiv in den Abgrund stürzt?

  46. #50 BUNDESPOPE

    Nein tut mir leid. Aber ich versteh nicht. Vielleicht noch einen Tipp?

  47. Ich werde ab heute
    – mit der Schweizer Nationalmannschaft mitfiebern

    – beim Erscheinen von Mesut Özil auf dem Bildschirm das Alte Testament rezitieren

    – bei jedem „“deutschen““ Tor buhen, bei jedem Gegentreffer jubeln

    – „“deutsche““ WM-Fähnchen lena-like verkehrt herum befestigen oder wahlweise mit einem weißen Halbmond + Stern aktualisieren

  48. @ Mexikaner

    Die Meldung ist insofern interessant, als dass es schon seit längerem eine Verbindung von Bushidos „Beschützern“ in die deutsche Politik gibt, und zwar bis hoch hinauf in die Spitze. Das Lied wurde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht deswegen ausgewählt, weil es irgendwem GEFIELE, sondern weil einige Leute in Bushidos Umfeld, was ein EXTREM kriminelles ist, bemerkenswert gute Connections zu einigen Politikern und anderen Promis haben. Da geht es natürlich um viel Geld und Einfluss. Der Bushido selbst ist nur so eine Art Statist in der ganzen Operette, der darf öffentlich den Bad Boy abgeben, behält aber nur relativ wenig vom Geld und sitzt ziemlich zwischen den Stühlen, weil er gezwungen wird, eine Kack-Platte nach der anderen rauszudrücken.

  49. 60 WahrerSozialDemokrat

    Zur Sängerin der Schweizer National-Hymne:

    Sarah Jane – Einmal hin Einmal her

    http://tinyurl.com/3yegj78

    Ich hätt auch nicht gedacht, das mir das irgendwann mal gefällt:
    ————————–

    na ja, also so ganz das gelbe von Ei ist das ja auch nicht. Zur Jugend passt es halt auch nicht……….

  50. Sowohl die Nationalmannschaft von Anus ähh Anis Bushido als auch die von diesem Kay one , also die von Marocco und der Philipinen sind doch gar nicht dabei in Südafrika.

    Also wat wollen die denn dann ?

    http://de.fifa.com/mm/document/tournament/competition/64/42/24/2010fwc_matchschedule_3004_de.pdf

    Auserdem he he
    laut einiger „Experten“ wäre ein Endspiel Deutschland – England denbar he he he

    TRÄUM:
    4:2 (denn das 3te Tor England´s in der Verlängerung wurde nicht gewertet he he he )

    ja in Sachen Fussball bin ich ein Revanchist dazu stehe ich.

  51. „der komplette Bushidotext zum Auswendig lernen.“

    🙂
    Ich lach‘ mich kaputt!
    wer soll sich denn damit identifizieren, bitte ?

    Escht gail ej!

  52. Tut mir Leid aber ich finde den Text einfach nur prima!

    Und das Bushidobashing könnte auch mal langsam aufhören.

    Der macht jetzt ganz andere Musik als früher..

  53. #63 alberto (09. Jun 2010 15:43)

    „na ja, also so ganz das gelbe von Ei ist das ja auch nicht. Zur Jugend passt es halt auch nicht……….“

    Ich gehör ja auch nicht mehr zur Jugend 🙂

  54. #56 National-Liberaler-Patriot (09. Jun 2010 15:34)

    #27 Linkenklatscher (09. Jun 2010 15:07)

    http://alturl.com/nq7f

    Tausend Dank, genau das meine ich, das war noch guter Rap 🙂 🙂 🙂

  55. Bushido macht einfach nur Musik für die Sonderschüler. Aufgrund der Migranten gibt es eine große Nachfrage dafür.

  56. Xavier… bitte übernehmen *fleh an….

    dieses Bushido Gestammel kann man sich doch wirklich nicht anhören…

    bitte, bitte lieber Xavier… als guter Musiker hab ein wenig Mitleid mit all den Ohren…
    ich mag gute Musik, aber bitte nicht so ein Bushido Gestammel!

  57. Na toll, Analrapper Anus-Bushido-Mohammed Ferchichi, soll das Neue, Multikulturelle Deutschland repräsentieren.

    Na, zumindest sieht man bei solchen Protagonisten sofort, WIE qualitativ minderwertig Multikulti wirklich ist:
    Mit Fick-und Anal-Texten an die Spitze und an die Seite von qualitativ ebenso anspruchslosen Politikern wie Seehofer oder Steinmeier

    Immer wenn man meint, „dümmer gehts nimmer“, kommt irgendein Qualitätsitegrationsbeauftragter aus seinem Loch gekrochen und beweist das Gegenteil.

  58. Ist ganz o.k., wenn fast die Hälfte der Nationalmannschaft die Hymne nicht singen will:

    Ist auch o.k., wenn sie in der Vorrunde rausfliegen,geht mir persönlich am A… vorbei.

    Keinen Cent für diese Truppe!

  59. #48 PallMall (09. Jun 2010 15:27)

    Ich mag aber garkein Hip Hop,
    und diesen Bushido genauso!
    ———————————————–

    keine Sorgen diesesmal scheidet Deutschland
    in der ersten Runde aus und das Problem ist gelöst!

  60. #55 National-Liberaler-Patriot (09. Jun 2010 15:34)

    #27 Linkenklatscher (09. Jun 2010 15:07)

    Guten deutschen Rap gibt es seit 2003 !

    Aah, Moment, nichts aus dem Zusammenhang reißen ;), ich habe geschrieben, das es guten deutschen Rap seit 2003 NICHT mehr gibt! Genau dann, als diese „Südländer“-Proletentruppe Aggro Berlin auf der Bildfläche erschien.

  61. #61 Hammelpilaw (09. Jun 2010 15:38)

    beim Erscheinen von Mesut Özil auf dem Bildschirm das Alte Testament rezitieren

    Man man man, lasst doch mal den Özil in Ruhe. Er ist mehr angekommen als man glaubt. Als Randnotiz erwähnt, er ist mit Anna Maria, der Schwester von Sahra Connor liiert. Nix Kopftuchsoldatin. Ein blondchen. Und was jemand im Moment der Stille vor dem Spiel herunter betet, das ist Privatsache. Dem Franz ging es nur ums Singen, man könnte auch Hännschen klein singen. Kinder die eine Nachtwanderung machen singen auch um die Furcht zu vertreiben und oder man singt um sich einzuschwören. Schlachtgesänge haben eine sehr lange Tradition. Das ist ein Fußballschlacht, kein Krieg der Religionen. Und was soll das eigentlich? Ich freue mich auf das Fußballfest oder gar Fiasko in Südafrika, ob mit Özils oder Müllers. Die Mannschaft steht und hat jetzt auch in dieser Formation Unterstützung verdient.

  62. @ 58 alberto

    Beati pauperes spiritu, quia ipsorumn est regnum coelorum.

    Matth. 5.3

  63. Gefangenenchor aus Stammheim. Die zwei
    sehen nicht nur aus wie Schwerverbrecher.
    Das sind die auch. Mit der Schei..e was
    die singen.
    Mit wieviel Frechheit und Dummheit man
    heute in Deutschland bekannt werden kann.

  64. @Koltschak

    Tut mir Leid aber ich finde den Text einfach nur prima!

    Und das Bushidobashing könnte auch mal langsam aufhören.

    Der macht jetzt ganz andere Musik als früher..

    Ich bin echt überrascht, dass auch Leute aus bildungsfernen Schichten auf diese Seite finden.

  65. #78 Sozialkritiker

    Özil der Schrumpfosmane ist nicht angekommen. Er singt die Nationalhymne nicht, er betet Koranverse während der Hymne. Der gehört abgeschoben, aber nicht auf das Spielfeld.

  66. #56 National-Liberaler-Patriot

    Wenn es um deutschen Hip Hop geht da war ich früher ein großer Fan von den Massiven Tönen, nicht asozial, eine Message gab es auch noch obendrauf. Kein Fäkalrap, der Kriminalität und Gewalt verherrlicht.

    Chartbreaker
    http://tiny.cc/alx44

    Wer auch noch OK ist, Prinz PI , das PI war damals nur ein P, er hat es dann in PI umbenannt weil es nicht für Prinz Porno stehen soll und er sich von diesem Image distanzieren will. Sein Zeichen ist auch das mathematische PI.

    Er kommt aus reichem deutschem Elternhaus und verarscht in vielen Liedern unterschwellig diese asozialen Fäkalrapper. (hat zwar auch mal nen Lied mit Frauenarzt gemacht, aber echt nicht sein Stil)

    Reinhören lohnt 😉

    Prinz Pi – Instinkt Video
    http://tiny.cc/sxzph

    Der sieht nun wirklich nicht aus wie ein Intensivtäter 😀

  67. #67 WahrerSozialDemokrat

    na ich auch nicht. Bushito ist nicht mein Ding aber so dann auch wieder nicht so.

    Soll ja auch nur so ein Spaß sein. Ich nehme Fussball nicht ganz so ernst. Es ist mir ein bischen zu viel Geschäft geworden. Ich bin immer wieder erstaut, wie das alles so hingenommen wird mit der vielen Kohle die da bezahlt wird. Aber so ist das……

  68. khedira nennt bushido bruder.
    stimmt! so behaart wie die beiden affen sind,können das ja nur affen-brüder sein!

  69. #84 alberto (09. Jun 2010 16:08)

    Kann ich nachvollziehen!!!

    Ich vermies auch den Anderen hin und wieder den Spaß, wenn ich erzähle, wie viele Krankenschwestern man einstellen könnte, für das Gehalt von einem durchschnittlichen Profi! Und die Krankenschwester hilft einem beim Herzinfarkt und die sorgen dafür 😉

    Aber wenn ein Tor für Deutschland fällt, spring ich trotzdem auf und freu mich, auch wenn es nur eine Verfassungs-Mannschaft ist, da braucht auch keiner dann die Nationalhymne mitsingen und die können dann auch in der Kabine das singen, was zu ihnen passt…. und danach kann ich sie dann auch bewerten…

  70. #81 Germania23 (09. Jun 2010 16:00)

    Özil der Schrumpfosmane ist nicht angekommen. Er singt die Nationalhymne nicht, er betet Koranverse während der Hymne. Der gehört abgeschoben, aber nicht auf das Spielfeld.

    Andere Spieler bekreuzigen sich wenn sie den Platz betreten. Andere beten bestimmt in der stillen Minute: Vater, gib mir Kraft, um das Spiel heil zu überstehen und einen Sieg davon zu tragen. Andere schweigen einfach nur. Sollen die auch abgeschoben werden (was in beiden Fällen unmöglich ist) oder sollen die einfach nur aus der Nationalmannschaft geworfen werden?

    Auch wenn der Koran voll von Gewaltsuren ist, gibt es auch andere Suren, die dem oben christlich genannten ähnlich sind. Man sollte, wenn auch oft verständlich, nicht immer alles über einen Kamm scheren. Dieses Gezeter um die Hymne ist mir eine Spur zu „platt“. Entweder man stellt von Anfang an die Rahmenbedingen zur Teilnahme in der Nationalmannschaft, für alle gleich, oder man lässt diese unrühmliche Diskussion einfach sein.

  71. # 78 Sozialkritiker

    Als Randnotiz erwähnt, er ist mit Anna Maria, der Schwester von Sahra Connor liiert. Nix Kopftuchsoldatin. Ein blondchen.

    …und damit schließt sich der Kreis:
    „…brüh im Lichte dieses Glückes…“. 🙂

  72. Die sind vermutlich nur für Deutschland, weil ihre Heimatländer Muluckistan und Kanackien nicht qualifiziert sind.

  73. Dieses Niveau wird so schnell niemand unterschreiten.
    Gott, wie entsetzlich!

  74. Als Randnotiz erwähnt, er ist mit Anna Maria, der Schwester von Sahra Connor liiert. Nix Kopftuchsoldatin. Ein blondchen.

    Warte ab, bis es ans Heiraten geht. Dann wird eventuell Cousine Ayse oder Fatima eingeflogen. Dass türkischstämmige Jungs vor der Ehe blonde Freundinnen haben, ist doch nichts Ungewöhnliches. Das steigert oft auch deren Prestige unter ihren Kumpels. Bis zur Heirat eben. Dass auch prominente türkische Fußballer sich diesem Druck der arrangierten Ehe nicht immer entziehen können, hat man erst vor wenigen Wochen an einem anderen Fall gesehen.

    Özils Mutter zumindest scheint eine „Kopftuchsoldatin“ zu sein, ich glaube, dass ich die neulich im TV gesehen habe und von der Optik her sieht die so aus als ob sie Duisburg-Marxloh oder Neukölln-Nord noch nie verlassen hätte und immer drei Meter hinter ihrem Mann hertrotten muss. Also nix mit modern und so.

    Man kann natürlich nicht in die Köpfe reingucken, ich habe auch schon mal so eine Frau getroffen, die mir offen gestanden hat, dass das alles Scheiße ist und türkische Mädchen auf keinen Fall heiraten sollten. Die hat geredet als säße da Alice Schwarzer persönlich. Also es gibt schon auch Überraschungen unter den Kopftuch-Matronen. Aber meist funktionieren sie eben als Multiplikatorinnen des Systems.

    Kurz: über Özil kann man eigentlich nicht viel Sicheres sagen. Mir ist allerdings jeder suspekt, der meint, er müsse auf dem Fußballplatz erst mal eine Runde Allah-Eurythmie aufführen. Und das natürlich bevorzugt dann, wenn gerade die Kameras draufhalten.

  75. #73 BUNDESPOPE

    Um ehrlich zu sein: DER LINK GEFÄLLT MIR ÜBERHAUPT NICHT!!!!

    Es stimmt schon, dass sich bei PI ein „lustiges“ Völkchen herumtreibt.

  76. Fußballer sind 80% Proleten, da ist es egal ob sie nun ethnisch deutsch sind oder Migranten. Und diese Prolls hören heutzutage nun einmal am liebsten hirntoten Hiphop und wenn es nicht Bushido wäre, dann wären es halt 50 Cent oder Soulja Boy und deren Texte sind der selbe Müll nur auf Englisch.

    Ich glaube die grundsätzliche Frage hier ist, ob man in dieser Gesellschaft was erreichen will oder ob man sich komplett gegen diese Gesellschaft stellen will. Wer sich Erfolge in der Mitte der Gesellschaft erhofft muß auch damit umgehen können, daß es heute Deutsche gibt die ethnisch gesehen aus dem Mittleren Osten bzw. Afrika stammen und das diese Deutschen auch von der großen Mehrzahl der Bevölkerung anerkannt werden. Der Zug ist abgefahren.

    Die Frage der kulturellen Assimilation ist sicherlich eine aktuellere und auch angehbare Problemlage – aber jetzt mal ehrlich Bushido hat nicht viel mit der Kultur von Istanbul, Damaskus und Kairo zu tun. Bushido ist eine billige hiesige Kopie der afro-amerikanischen Unterschichtenkultur an die sich viele junge Leute in Deutschland, ob sie Türken, Tunesier, Italiener oder Deutsche sind, anpassen. Das ist nicht schön, hat aber nur begrenzt mit der Islamisierung und Anpassung von Migranten zu tun. Ich wohne in einem Teil Berlins wo vielleicht 2-3% der Bevölkerung Ausländer sind und hier rennen die deutschen Kids auch in der selben „Ghetto“-Kluft rum.

  77. @Stresemann

    Und diese Prolls hören heutzutage nun einmal am liebsten hirntoten Hiphop und wenn es nicht Bushido wäre, dann wären es halt 50 Cent oder Soulja Boy und deren Texte sind der selbe Müll nur auf Englisch.

    Das wäre auch nicht weiter Schlimm, weil die von Ihnen angesprochene Klientel diese Sprache nicht beherrscht.

  78. Das ist doch keine Mannschaft mehr, auf die man stolz sein kann und mit der man sich identifizieren kann. Warum bloß immer diese Quotenmoslems? Khedira bestimmt, dass der Schrott von seinem Moslem Bruder Bushido gehört werden soll, und alle anderen finden das offiziell toll. Wir werden den Unterschied bemerken: Bei der letzten WM wurde Musik vom christlichen und kultivierten Xavier Naidoo gespielt und jetzt vom muslimischen Hinterwäldler Bushido. 2006 wurden wir Dritter.

  79. Das Khedeira als Musel einen Muselverbrecher Bruder nennt wundert mich nicht. Aber warum rappt Bushido, dass wir den 4. Stern holen? Ich wußte gar nicht, dass seine Heimat schon 3 mal Weltmeister war.

  80. An dem Video der Schweizer stimmt doch alles, der Rhythmus, sympathische junge Leute, nette Hintergrundbilder.

  81. So ein Scheiß. Deutschlandflagge auf der Motorhaube….. Wohl eher Türkenflagge aufm BMW. Beziehungsweise in Pussydos Fall, die Tunesien Flagge.

  82. „Wird an den türkisch-arabischen Checkpoints auf deutschen Straßen abgefragt.“

    ———————————————-

    Hahaha, zu geiler Satz.
    Nur traurig, dass es schon so weit gekommen ist. 🙁

  83. hahahaha
    wie peinlich, jetzt greift ihr PI-ler auch schon eure eigene Nationalmannschaft an.

  84. #90 Hochdruckreiniger (09. Jun 2010 16:30)

    Die sind vermutlich nur für Deutschland, weil ihre Heimatländer Muluckistan und Kanackien nicht qualifiziert sind.
    ————————

    oh Mann die spielen hier, weil Sie hier aufgewachsen sind. Gäbe es bessere, die einen deutschen vater haben, würden die kicken. Es gibt aber keine besseren Deutschen. Wo ist der Unterschied zwischen Gomez und Khedira:
    Vater Spanier
    Vater Tunesier
    Mutter deutsch. Das ist alles!!!

    Das was hier teilweise geschrieben wird ist einfach Schwachsinn man kann schon sagen, dass es grenzwertig ist. Diese Deutsch – Tümmelei gefällt mir überhaupt nicht.

    Nirgendwo sonst, wird Leistung so im Vordergrund gestellt als im Profisport. Wer da nicht sehr gut und sehr ehrgeizig ist, der hat schon in der Jugend keine Chance.

    Und wo sind die viel gelobten Deutschen jungen Männer. Wahrscheinlich müssen Sie gerade eine rauchen(kiffen) so…. ist das besser???

  85. WO IST DAS PROBLEM?

    Das Lied ist doch auch nicht schlechter als was sonst so an Musik produziert wird heutzutage. Warum ist es so schlimm, dass ein Migrant es geschrieben hat?

    Manchmal übertreibt PI es echt.

  86. Der Schweizer Text ist genauso geistreich wie der Deutsche.
    Ich bin für 54,74,90,2010.
    Sollen die Sportfreunde Stiller nochmal absahnen. Das Lied zieht wenigstens mit. Den Mist oben wird eh keine singen.

  87. frage …gibt es schon neues aus holland…wahlbeteiligung…vermutungen….
    google und finde nix..

  88. #101 BUNDESPOPE

    Wem nicht zu raten ist, ist nicht zu helfen.

    Diese Spruchweisheit kannte schon OMMA. Ende gut, alles gut.
    ——————

    Das ist wohl wahr.

  89. „Wir Deutschen sind grad so stolz“ – RICHTIG stolz bin ich erst dann, wenn Bushido im Abschiebeflieger sitzt…

  90. @ alberto

    Halte auch nix von Deutschtümelei, aber Fakt ist, dass Bierhoff gesagt hat, dass zumindest bei der U21 nicht allein die Leistung ausschlaggebend ist, um in den Kader aufgenommen zu werden, sondern dass man bei der Auswahl auch den Multi-Kulti-Gedanken wiederspiegeln will.

    Das heißt übersetzt: gute deutsche Nachwuchskicker hatten bei der Auswahl das Nachsehen. Und eine Reihe der Spieler der jetzigen Nationalmannschaft kommt aus der U21.

    Das zweite was nervt, das sind diese muselmanischen Gebetsshows, die Özil und besonders Tasci jedes Mal auf dem grünen Rasen zum besten geben. Das hat auf dem Platz nun wirklich überhaupt nüscht zu suchen.

    Mit Cacao z. B. habe ich überhaupt kein Problem, weil bei dem das Verhalten bisher gestimmt hat und er eine gewisse Loyalität an den Tag legt. Was ganz anderes ist dieser penetrante gymnastische Allah-Spam, den Tasci und Co. da regelmäßig vorturnen.

  91. #105 zch (09. Jun 2010 16:57)

    WO IST DAS PROBLEM?

    Das Lied ist doch auch nicht schlechter als was sonst so an Musik produziert wird heutzutage. Warum ist es so schlimm, dass ein Migrant es geschrieben hat?

    Manchmal übertreibt PI es echt.

    Das ein Migrant ein Lied schreibt, ist nicht schlimm. Schlimm ist, das es ausgerechnet von einem Migranten geschrieben worden ist, deren Landsleute so dreist sind, in Deutschland auf die echten Deutschen zu sch…en. Es ist von einem Migranten geschrieben, dessen Volk Deutschland einnehmen möchte. Xavier Naidoo ist auch ein Migrant, aber ein Deutscher, alle haben seinen Song gemocht. Bushido, sowie fast alle Türken, sind Besatzer, die wir Idioten ohne Krieg ins Land gelassen haben. Ohne Krieg? Nein, schuld ist der 2.WK und die Strategie der Amis, Deutschland langfristig zu schwächen.

  92. #87 Sozialkritiker
    ihre Analogie zum „bekreuzigen“ kann ich ehrlich geasgt nicht nachvollziehen. Das ist dieser Äpfel-Birnen-Vergleich.

    Wenn ein Türke (und Özil ist ein Türke mit Deutschem Pass) Koranverse stammelt während unsere Hymne gespielt wird finde ich das genauso merkwürdig als wenn ein anderer Spieler das Ave Maria singt – mit dem Unterschied das Deutschland eine Christliche Vergangenheit hat und hoffentlich auch eine christliche Zukunft besitzt. Ich möchte jedenfalls nicht das Europa islamisch wird. Und ein Spieler der Koranverse brabbelt mag für sie ja im ersten Moment nicht schlimm sein, für mich ist es ein weiterer Baustein zur Islamisierung Europas.

  93. na und ? ist doch alles Multi-Kulti hier ! Das Team der Song die Bevölkerung, um es mal ganz platt und einfach, Bushido-Style-mässig, zu sagen.
    Das muss man eben aushalten. In ein paar Jahren werden wir vermutlich mit ähnlichem Gestammel seitens der neuen moslemisch-türkischen Politikerkaste konfrontiert sein.
    Man muss diesem Bushido,trotz aller textlichen und intellektuellen Unzulänglichkeiten, immerhin zugute halten, dass er die deutsche Sprache in mehr als nur den Grundzügen begriffen hat und sogar vergleichsweise akzentfrei spricht – im Gegensatz zum deutschen Nationalspieler und Koranfan Özil und Millionen anderen türkischstämmigen „Deutschen“….
    Gaga-Sprache gehört hierzulande auf jeden Fall die Zukunft. Olé olé olé.

  94. #120 Anti-EU

    der bushido hat kein hirn und keine eier!aus dem kannst du noch nicht einmal ein würstchen machen. aus seinen haaren kann man vielleicht ein kopfkissen stopfen.

  95. ich dachte der bushido ist pleite,weil er strafen wegen geklauten songs bezahlen musste. wer WILL den jetzt schon wieder von der brücke wegholen.@ bushido,hässlicher homo!

  96. #125 Paula (09. Jun 2010 17:10)

    das ist ja in Ordnung.

    Aber: Das kann ja noch sein, dass der Bierhoff so was gesagt hat. Nur: Der Tasci spielt in Stuttgart und der Khedira auch. In der Bundesliga gibt es das nicht. Den Trainern ist das egal. Schau einfach mal, was der Trainer in Münchem mit dem Gomez macht. 30 Mio Tranfer: Nicht mein Problem.

    Er spielt nicht, weil der andere (in dem Fall Olic) einfach besser ist. Das wars dann. Müller Badstuber wer hat die vor einem Jahr gekannt? Hitzelsberger?

    Mir gefällt nicht, was in den Medien gemacht wird mit dem Tasci. Der Junge kann sich doch dem Mist gar nicht entziehen. Der Cacao ja auf seine Art auch nicht. Immer wird er nach Religion und beten gefragt. Soll er lügen?

    Nochmals: So macher Kommentar hier ist absolut grenzwertig und das gefällt mir überhaupt nicht. Wir tun mit socher Deutschtümelei uns allen und der Sache keinen Gefallen!!!

  97. # 38

    Man merkt in der Tat schnell, dass Eva Herman nicht mehr für ein Mainstreamformat wie die „Tagesschau“ spricht.

    Bei den Mainstreammedien müsste sie wesentlich mehr an israelfeindlichen Plattitüden verlesen.

  98. #122 zch
    Das Problem liegt darin, dass Bushido ein Arxxxloch ist, der Sein Geld damit verdient über Drogen, Gewalt und Sex zu singen. (Auch wenn er meint er hat sein Bösewichtimage abgelegt)

    Desweiteren hat dieser Typ auch noch koplette Liedmelodien bei einer Norwegischen Band geklaut (glatte 13 Stück glaub ich), er beleidigt Journalisten und scheißt auf unsere Justiz.
    Schau selbst !

    Bushido bedroht Akte09 Reporter

    http://tinyurl.com/35bx4tg

    Bushido: Nach dem Gericht erst mal Frühstück!
    28.05.2010
    http://www.tikonline.de/video/detail.php?nr=78943&rubric=Videosection

    So ein Subjekt will uns moralische Unterstützung sein? Nee dann lieber gar keine Unterstützung als diesen asozialen Schlumpf.

  99. #104 persia_68 (09. Jun 2010 16:55

    hahahaha
    wie peinlich, jetzt greift ihr PI-ler auch schon eure eigene Nationalmannschaft an.

    Ach was? PI hat eine eigene Nationalmannschaft? Cool.

    Auch wenn soziale/demographische Verwerfungen, die Zusammenstellung der Nationalmannschaft und der dazugehörige WM- LatrinenKabinensong in diesem Fall durchaus kohärent sind – müssen jetzt alle deswegen Jubelperser sein?

  100. An dieser Stelle noch einmal der offene Brief von Alice Schwarzer, an Deutschlands Rap Mozart und zukünftigen Bürgermeistern von Berlin:

    Antwort an den deutschen
    Rapper Nr. 1!

    Hey Bushido,

    als ich dich vor drei Jahren in meine Talkshow einlud, um mit dir über deine kruden und menschenverachtenden Songs zu reden, da hast du gekniffen. Jetzt sehe ich im Internet, dass du davon träumst, mit mir zu sprechen. Und in deiner Phantasie stellst du dir vor, dass ich zu dir sage: „Hey, Bushido, wie waren denn die Titten damals von deiner Mutter? Als du als kleiner Junge daran gesaugt hast.“ Und du würdest mir antworten: „Ey, Fotze! Fick dich ins Knie!“

    Hallo?

    Seit wann habe ich pornografische Phantasien mit stillenden Müttern? Die hast du! Und genau das ist dein Problem.

    Das Fass mit mir machst du jetzt auf, weil dein Film läuft. Und da kannst du jede Werbung gebrauchen. Was läge da näher, als ein öffentlicher Fight mit Alice Schwarzer?

    Ich tu dir den Gefallen aber nicht. Denn, ganz ehrlich: Ich kann dich nicht ernst nehmen. Du redest viel von Ehre und Respekt, aber du redest davon, wie der Blinde von der Farbe.

    Und jetzt ist es dir noch nicht einmal zu blöd, für deinen PR-Gag auch noch obszön über deine eigene Mutter zu labern. Dabei liebst du sie doch angeblich so. Nicht zuletzt, weil sie ein Leben lang bedingungslos – zu bedingungslos? – zu dir gehalten hat.

    Ja, schon klar, Bushido: Du bist irgendwie zerrissen. Zwischen dieser deutschen, ergebenen Mutter und diesem tunesischen, abwesenden Vater. Der war schwach – aber stark genug, deine Mutter regelmäßig zu verprügeln.

    Und welche Lehren hast du Muttersohn daraus gezogen? Die, gewalttätige Männer zu verachten? Nein, im Gegenteil: Du identifizierst dich mit dem Täter! Auch du verachtest die Frauen. Wir sind für dich nur Fotzen, die man von hinten fickt.
    Deine Idole sind gewalttätige, „echte“ Männer. Männer, wie Arafat Abou Chaker, nach deiner eigenen Aussage „einer der mächtigsten und berüchtigtsten Männer Berlins“. Das sieht die Polizei genauso.

    Dieser libanesische Clanchef hat dich vor sechs Jahren auf deine Bitte hin aus dem Knebel-Vertrag mit deiner alten Plattenfirma Aggro rausgehauen. Vermutlich auf seine Art. Jetzt bist du in seinem Label ersguterjunge GmbH sein Goldesel. Humor scheint er zu haben, dein Arafat.

    Mit ihm bewohnst du jetzt samt Mama und vielen, vielen stiernackigen Bodyguards anscheinend eine Villa im biederen Lichterfelde. So heißt es in den Medien. Da grillst du, schneidest die Hecken und hörst Depeche Mode. Okay. Ich gönn es dir. Nur erzähl uns nichts vom Ghetto, von Verzweiflung und Ehre.

    Dein Leben war, abgesehen von ein paar Ausrutschern, immer eines auf dem Sofa. Du bist als Anis Mohamed Youssef Ferchichi im kleinbürgerlichen Berlin-Tempelhof aufgewachsen und hast das Gymnasium kurz vor dem Abi geschmissen. Es folgten Drogen, Heim und eine Lehre als Anstreicher (mit Bestnote abgeschlossen). Nicht so aufregend, klar.

    Da bist du auf den Trichter mit dem Gangsta-Rap gekommen. Aber der Punkt ist: Du siehst nur so aus. Du spielst nur. Der einzige echte Gangsta in deiner Nähe ist vermutlich dein Beschützer Arafat.

    Du aber tust dir nur selber leid und bist von Mutters Rockzipfel nie weggekommen. Ganz wie die verunsicherten Jungs und Mädels, denen du deinen 80.000-Euro-Stundenlohn beim Konzert verdankst.

    Jetzt gehst du also Mainstream in Berliner Salons, trägst steingraue Edeljackets und dinierst mit deiner Filmmutti Hannelore Elsner im Borchardt oder machst Smalltalk mit CSU-Seehofer. Der hält dich vermutlich, ganz wie dein midlifekrisender Filmproduzent Eichinger, für ein Sesam-öffne-dich zur rebellischen Jugend.

    Du bist aber nur ein kleinbürgerlicher Spießer, der die echt Verzweifelten abzapft. Also ganz ehrlich, Bushido: Respekt kann ich davor nicht haben.

    Es grüßt dich und vor allem deine Mutter

  101. @ alberto

    Kein Mensch zwingt den Tasci dazu, auf dem Rasen, wenn das rote Kamera-Lämpchen leuchtet, seine Arme Richtung Himmel zu recken und Allah anzubeten. Niemand. Er könnte genauso gut vorher in der Kabine beten. Nein, er will aber die Show haben. DARUM geht’s.

    Das Wort „Deutschtümelei“ finde ich etwas unangebracht, wenn man bloß Verhaltensweisen kritisiert. Ich muss ja nicht alles toll finden, nur weil der keinen deutschen Ahnennachweis hat bis anno dunnemals.

    Prinzipiell finde ich allerdings schon, dass man zumindest sehr gut integriert sein sollte, um bei der Nationalmannschaft mitzuspielen, weil sonst die Idee der Nationalmannschaften konterkariert wird. Sonst könnte man es ja bei der Champions League belassen.

    Der Witz bei Nationalmannschaften ist ja gerade, dass verschiedene Nationen und verschiedene Mentalitäten gegeneinander antreten. Der zweite Punkt bei Nationalmannschaften ist, dass sich die Zuschauer irgendwie identifizieren wollen und sollen.

    Wenn Oberposemuckel gegen Unterposemuckel antritt, dann macht es auch wenig Sinn, wenn eines der Dörfer Leute aus Hinterposemuckel mitspielen lässt, zumindest dann nicht, wenn sie sich mit Oberposemuckel nicht identifizieren können und bei jeder Gelegenheit raushängen lassen, dass sie eigentlich mit den Oberposemuckelanern nüscht zu tun haben wollen.

    Es soll ein Spiel sein und keine multi-kulti-mäßige volkspädagogische Maßnahme. Was soll so schlimm daran sein, wenn man sich mit seiner Peer-Group identifizieren will? Das ist doch eine völlig natürliche Sache, egal ob in der Familie, der Schulklasse, eines Vereins, eines Dorfs, einer Stadt oder was auch immer. Solange das keinen Krieg gibt, ist das doch in Ordnung. Aber nein, es kommen dann wieder Leute, die anderen erzählen, dass das so alles nicht sein darf, weil der ideologische Gutmenschen-Katechismus nun mal vorschreibt blablabla. Mit der gleichen Begründung könnte man eine Frauen- oder Schwulenquote beim FC Bayern einführen.

    Diese ideologischen Überregulierungen – einfach krank.

  102. Die zwei aussehen wie Gewohnheitsverbrecher. Rap ist keine Musik oder Kunst, sondern verbale Fäkalien mit rhythmisierten Darmgasen als Hintergrund.
    Ansonsten sind Soccer WM 2010 kein Thema bei mir.

  103. Ich hätte jetzt eher damit gerechnet, dass so etwa wie: „Wir ficken euch, ihr scheiss Hurensöhne, wir (Papier-)Deutscharaber sind die besten lalalaaaaa Arschfickeeeeheeeen“

    Ich finde beide Sings ziemlich schlecht, aber von den beiden ist unser Schweizerliedchen immernoch besser 😉

  104. Ich hätte jetzt eher damit gerechnet, dass so etwa wie: „Wir ficken euch, ihr scheiss Hurensöhne, wir (Papier-)Deutscharaber sind die besten lalalaaaaa Arschfickeeeeheeeen“

    Ich finde beide Songs ziemlich schlecht, aber von den Beiden ist unser Schweizerliedchen immernoch besser 😉

  105. Entsetzlich dieser Mist. Warum sollen wir so was respektieren?

    Der DFB meint es doch nur gut. Und da ist man politisch nicht so weitblickend wie hier.

    Aber trotzdem: lassen wir uns den Spaß nicht verderben und drücken unserer Mannschaft die Daumen.

  106. Ich kann mich mit dieser Multi-Kulti-National-Mussel-Mannschaft die Deutschland darstellen soll auch nicht mehr identifizieren.

    Und dann noch dieser erbärmliche Bushido, das sind ja die richtigen Vorbilder für unsere Jugend.
    Armes Deutschland, was ist aus dir geworden.
    Das ist der Untergang der Zivilisation!

    Da meine Frau Italienerin ist werde ich für die Squadra Azzurra und für ITALIA die Daumen drücken.

    In diesem Sinne FORZA ITALIA!!!

  107. Da gibt es doch gar nicht viel zu reden.
    Der Bushido braucht Geld.
    Und die Deutschen mucken nicht auf.
    Wir brauchen einen Parallelsong, der lustig, positiv und sportlich ist.
    Nicht so ein -30 IQ Song, der überhaupt nicht überzeugend ist.

  108. #121 alberto (09. Jun 2010 16:57)

    #90 Hochdruckreiniger (09. Jun 2010 16:30)

    Die sind vermutlich nur für Deutschland, weil ihre Heimatländer Muluckistan und Kanackien nicht qualifiziert sind.
    ————————

    oh Mann die spielen hier, weil Sie hier aufgewachsen sind. Gäbe es bessere, die einen deutschen vater haben, würden die kicken. Es gibt aber keine besseren Deutschen. Wo ist der Unterschied zwischen Gomez und Khedira:
    Vater Spanier
    Vater Tunesier
    Mutter deutsch. Das ist alles!!!

    Das was hier teilweise geschrieben wird ist einfach Schwachsinn man kann schon sagen, dass es grenzwertig ist. Diese Deutsch – Tümmelei gefällt mir überhaupt nicht.

    Nirgendwo sonst, wird Leistung so im Vordergrund gestellt als im Profisport. Wer da nicht sehr gut und sehr ehrgeizig ist, der hat schon in der Jugend keine Chance.

    Und wo sind die viel gelobten Deutschen jungen Männer. Wahrscheinlich müssen Sie gerade eine rauchen(kiffen) so…. ist das besser???
    ————————

    Ich rede nicht von den Fussballspielern, sondern von Bushido und Kay One. Das wird aus meinem Satz eigentlich deutlich, Alberto! Es sei denn, man ist der Deutschen Sprache nicht mächtig und fühlt sich migrantentypisch mal wieder gleich angegriffen.

  109. Wer sind denn diese Psycho-Trapper auf dem Bild? Die sehen ja grässlich nach Islam aus.
    Wenn das Deutsche sind, bleibt uns nur noch die Flucht in die Vergangenheit.

    Der eine soll Bushido heissen? Ist das türkich-deutsch und soll bush i do = hier im Busch bin ich heissen? So langsam reicht es mit der Migrationsdummheit. Da es keine Imnpfung gegen die tödliche Geisteskrankheit Islam gibt, müssen wir uns von dem Virus trennen … und zwar mit allenb Mitteln.

  110. Und wenn Bushido ein Lied für Tuniesen gemacht hätte, würde man sich hier über die mangelnde Identifikation der Passdeutschen mit Deutschland aufregen.

    Kay One ist übrigens Christ. Und Bushido hat ihm noch nicht die Kehle durchgeschnitten.

  111. es gibt bei weiterem schlimmere lieder als diese.
    Und ich bin weiß gott kein Bushidofan aber diese gegen alles mentalität kann ich nicht ab.

  112. Der W****r Ist kein Deutscher, wird nie einer sein, der kann stolz auf seine Arschhaare sein, aber ich verbitte mir das ein Herr Ferchichi Stolz auf mein Land ist.
    Es kotzt mich an das so ein Sonderschüler, der sich in seinen Liedtexten mit Islamistischen Terroristen vergleicht, das Wort Deutschland überhaupt in den Mund nehmen darf.
    der Soll sich von seinem Arafat (der Witzfigur) beglücken lassen.
    Am besten verpisst sich dieser Stricher mitsamt seiner Fucking Family schnell aus diesem Land oder Begeht Rituellen Selbstmord!!!!

    WUT OFF!!!

  113. Natürlich. Wenn mehr als die Hälfte dieser Fußballmillionäre sich weigern unsere Nationalhymne zu spielen, finden die den Fäkalrapper Bushido ganz klasse. Das entspricht deren Kultur und Niveau.

    ich schäme mich für unsere Nationalmannschaft und werde daher die WM nicht verfolgen. Ich wünsche dieser Bande die Pest an den Hals!

  114. Was den ‚Bushido-Dreck‘ betrifft:

    geboren in den 1960ern bin ich froh:

    daß ich mein Abitur an einem ’normalem‘ Gymnasium machen durfte;
    daß mir meine Eltern Anstand und Respekt vermittelt haben;
    daß ich meinen Wehrdienst geleistet habe (als Deutscher hat man nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten).
    daß ich ein Studium der Natur-Wissenschaft absolvieren durfte;
    daß ich einen Job habe, der mich erfüllt; finanziell, wie ideell.

    Glück auf…

    PS: dem Bodensatz der deutschen Gesellschaft (Bushido und Konsorten sind gemeint) sollte man die Existenzberechtigung entziehen…

  115. #151 inga (09. Jun 2010 18:29)

    Da gibt es doch gar nicht viel zu reden.
    Der Bushido braucht Geld.

    Genau so ist es. Und warum braucht er Geld? Weil er alles bei seinem Zuhäl…öh…ich meine: bei seinem Beschützer Abou Chaker abliefern muss.

    Guter Text übrigens von der Schwarzer über Bushido. Wusste gar nicht, dass die sich da so gut auskennt. Allerdings muss ich in einem Punkt widersprechen: Bushidos Verzweiflung ist echt.

    Der hockt ja da mit den Abou Chakers auch noch zusammen in einem Haus. Bushido kann genau genommen unüberwacht nicht mal bis zur Mülltonne kommen. Der ist so eine Art Luxus-Nutte für die Familie Abou Chaker, der das Geld ranschafft, aber nix zu melden hat.

    Stattdessen wird er ausgequetscht wie eine Zitrone und muss dauernd neue Platten abliefern. Vermutlich sind deswegen auch die Lieder geklaut worden, weil so schnell kein eigener Nachschub produziert werden konnte.

    Ein Teil der Abou Chakers gehört m. W. auch zu den Leuten, die mit einem „Security-Dienst“ deutsche Politiker „beschützen“. Beziehungen wollen halt gepflegt werden.

  116. Angeblich heißt der Mann ja Buchido, kann aber seinen eigenen Namen nicht aussprechen („Isch f..disch..“)

  117. Dieses Jahr kommt keine D Flagge an mein Auto,wenn der Kader mit Spielern aufgestellt wird die sich weigern die Nationalhymne zu singen,weil ihre Wurzeln woanders her kommen. Nur weil denen Deutsches Geld lieb ist, aber die Deutschland nicht im Herzen tragen,da kann ich nur Verachtung empfinden,das man diese Spieler in die NATIONALMANNSCHAFT integriert.
    Integration geht heute wohl leider über den Stolz einer Nation hinaus und dann steht man plötzlich am Abgrund und keiner wusste es.
    Hoffentlich scheidet diese multi-kulti Manschaft in der ersten Runde aus,das diese Proleten nicht auch noch dicke absahnen,die eh nichts von Deutschland halten.

  118. Wenn Deutschland auf so`n Drecksgestammel stolz ist, dann weiß man auch wie niedrig das Selbstbewußtsein der Bewohner dieses Landes gesunken ist. Das Land, was keine Schamgrenze (Niedrighalten seiner Qualität/eigenen höherwertigen Kultur im Pfandflaschenumtausch mit : Hauptsache alles ist irgendwie „migrantisch“)mehr kennt. Verkennung der eigenen Kultur und die ist nicht HipHop. Wenn ich also was darstellen will und das deutsche Image pflegen will, dann präsentiere man nach Außen hin auch was Stattliches & Prunkvolles, was typisch Deutsches, was im Ausland gut ankommt. Aber HipHop-Dummsprech ist Ghettoslang, den es überall auf der Welt gibt. Also nichts, was eine deutsche Nationalmannschaft qualitätsmäßig repräsentieren würde. Armselig, passt aber zum geistigen Gesamtabstieg Deutschlands und zum Sozialistenmotto „Quantität statt Qualität“!

  119. Wieso hören die vorm Spiel nicht den Walkürenritt? Das hilft vielleicht mehr als dieser Müll. Ich habe ein ganz schlechtes Gefühl für diese Weltmeisterschaft.

  120. OT – aber intressirt u.u. einen.
    yahoo und appel teilen jerusalem das seit nun 43 jahren vereinigt ist. die wettervorhersagesysteme z.b. werden zwischen
    ost und west jerusalem geteilt.

    Yahoo! and Apple Divide Jerusalem on iPhone by Hana Levi Julian Follow Israel news on Twitter and Facebook. Internet giant Yahoo! and the Apple computer firm have apparently decided to pre-empt those pesky Israel-Palestinian Authority negotiations and divide the holy city of Jerusalem on their own. Yahoo! — which runs the weather software application for the slick Apple iPhone — last month removed Israel’s capital city from its list of international locations from which to view weather conditions. Instead, one must now choose between East Jerusalem or West Jerusalem in order to figure out what the weather is going to be in the city. The latitude and longitude coordinates for both locations are the same, as is the temperature and other weather details. On the Yahoo! weather page, which is linked to The Weather Channel, one is offered two Middle East options when requesting weather information for Jerusalem – Jerusalem, Yerushalayim (IL), Jerusalem, and Palestinian Occupied Territories > West Bank, Jerusalem (PS). Clearly Yahoo! and Apple executives have decided to recognize the Palestinian State long before direct negotiations have even been contemplated by the parties themselves, let alone conducted to determine actual borders. Israel’s Ambassador to the United States, Michael Oren, expressed his disappointment with the fact that “Jerusalem, which has been united for 43 years, has been divided by the computer giant and the popular search engine.” Oren sent a letter of protest to both Yahoo! CEO Carol Bartz and Apple CEO Steve Jobbs. He added that he and the rest of the Israel Embassy staff use the iPhone. Readers may write to both to protest as well at the following emails: to Yahoo!’s Carol Bartz, care of: cc-advoc@yahoo-inc.com and to Apple’s Steve Jobbs through filling out the customer feedback form by clicking here. (IsraelNationalNews.com)
    😕

  121. Das ist schon lange nicht mehr mein Land und deshalb kann dieser Arsch singen oder es sein lassen. Interessiert mich nicht die Bohne.
    Ich habe viel Publikumsverkehr und kann euch sagen, dass hier sowieso nix mehr zu reißen ist. Deutschland hat ferig und ist mit diesem bekloppten Nachwuchs auch nicht mehr zu retten. Verabschiedet euch von euren Träumen. Es ist vorbei.

  122. NA toll jetzt habe ich nen Ohrwurm von dem Schwyz Song. IRgendwie find ich den cool.

  123. #143 Gyaur (09. Jun 2010 18:12)

    Die zwei aussehen wie Gewohnheitsverbrecher. Rap ist keine Musik oder Kunst
    Doch, das war es einmal. Vor Aggro-Berlin- und Bushido-Zeiten.

  124. So ein Anspruchsvoller- und Geistreicher Text, Hüstel, Räusper, Klar aus dem Land der Dichter und Denker ist man nichts anderes gewöhnt 🙁

  125. #160 Paula
    Paula, ich finde das was Sie sagen völlig korrekt.

    Es gehört sich nicht als auf dem Platz irgendwas gen Mekka zu beten oder irgendwelche Koranverse zu brabbeln. Solche Leute sind eben keine Deutschen.
    Da bin ich natürlich etwas „Deutschtümmelig“ – aber vielleicht habe ich deshalb auch meine Frau in China beriflich kennengelernt. Die fand es einfach gut das die Deutschen in Deutschland so partiotisch sind, fleißig, pünktlich, ehrlich etc etc…

    Heute sagt mir meine Frau immer öfters das sie es überhaupt nicht verstehen kann das wir das alles mit uns machen lassen was hier in unserem Land abgeht.

    Ich glaube uns ist die Deutschtümmelei etwas verloren gegangen. Das ist auch der Grund weshalb man mit dem Land hier nix mehr anfangen kann.

    Solange ein Koranversen-Freund ein Tor schießt – schießt er es eben NICHT für mich.

  126. #166 Civis
    ich sage ja: man müsste mit den ganzen Gleichgesinnten irgendwo neu anfangen. Südamerika, Insel usw.

    Und dann aber aus reiner Provokation die selbe Nationalfahne einführen, die selbe Hymne, grün uniformierte Polizisten UND (ganz wichtig) Visumspflicht wie vor 25 Jahren in der Schweiz.

  127. #162 germanianer (09. Jun 2010 19:23) Sehr geehrter Schreiber , stimme Ihrem Beitrag vollkommen zu, denn uns wird hiermit noch die letzte Freude zum Fussball genommen, wo die sogenannte Deutsche Mannschaft ja nur noch aus Multi-Kulti besteht, da ist doch Nichts , aber auch Garnichts mehr Deutsch. Mein fiebern für Deutschland hat sich im Gegenteil umgeschlagen, die sollen als Erste rausfliegen, Basta

  128. Hoffentlich gewinnen diese Kicker kein Spiel. Die haben es nicht verdient. Das soll eine Deutsche National Mannschaft sein ? Da kann man nur das Heulen bekommen.

    Bin mit dir einer Meinung Junin, ich wünsche den WM titel einer „National“mannschafft, die noch für ihre eigene Kultur spielt und die sich nicht von kleinen moslemischen Ganoven ohne jegliches musikalisches Talent repräsentieren lässt.

  129. 2006 War ich noch mit Leib und Seele dabei.Ich denke das es das letzte Mal war.Was meint ihr können wir uns anhören wenn einer von den moslems deutschland zum Sieg schiesst..

  130. Was habt ihr denn alle nur???

    Frankreich ist dank Zidane Welt- u. Europameister geworden, und der nicht nur Algerier, sondern auch noch Moslem.
    Während der Hymne hat Zizou für sich im stillen auch Koranverse rezitiert, und nach geschossenen Toren hat er oft das Frankreich Logo auf seinem T-shirt geküsst….er war sehr loyal, gegenüber Frankreich aber auch gegenüber dem was er von seinen Eltern mitbekommen hat.
    http://www.youtube.com/watch?v=GI3EAYuwbHU

  131. bushido (jap. der Weg des Kriegers)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bushid%C5%8D

    ist ein ehemals mündlich überlieferter Verhaltenskodex ehrenvoller Samurei. Ein Ferchichi ist das genaue Gegenteil davon, wenn er rappt:

    „Ich bin einer dieser Typen, die nicht gerne teilen, einer dieser Typen, die dich ficken und nicht fair bleiben.“

    Kampfsportleute interessieren sich für bushido, populär wurde es durch ein Buch von Inazo Nitobe: The Soul Of Japan.
    Ein engl. ebook ist im Gutenbergprojekt erhältlich. Wer das ebook auf deutsch findet, bitte mitteilen.

    http://www.gutenberg.org/files/12096/12096-h/12096-h.htm

    Gerade in einer Zeit des Wertezerfalls ist ein Blick zurück ganz hilfreich.

  132. #130 Justinianus (09. Jun 2010 17:17)

    Wenn ein Türke (und Özil ist ein Türke mit Deutschem Pass) Koranverse stammelt während unsere Hymne gespielt wird finde ich das genauso merkwürdig als wenn ein anderer Spieler das Ave Maria singt – mit dem Unterschied das Deutschland eine Christliche Vergangenheit hat und hoffentlich auch eine christliche Zukunft besitzt.

    Was machen mit den deutschen Spielern, die auch nicht singen wollen und irgend etwas vor sich hin murmeln? Alle raus werfen? Die Rahmenbedingungen hätten vorher diktiert werden müssen, wer nicht singt, fährt nicht mit. Außerdem, die Aufstellung der Nationalmannschaft ist doch gar nicht so dramatisch, wie man es zur Zeit gerne darstellt.
    http://www.cynamite.de/FIFA-Fussball-Weltmeisterschaft-Suedafrika-2010-PS3-233889/News/FIFA-WM-2010-vs-Loews-Nominierungen-UPDATE-Der-WM-Kader-steht-fest-747068/

    Aber nun der Bushido, das ist wirklich das allerletzte.

  133. Wer angemessenen und vor allem den ersten Fußballrap hören will, der hört mal in das Album „Deutschland ist Weltmeister“ von Manny Marc, Corus 86 und Dj Reckless rein. Ist zwar auch nur inhaltsloses Rumgegröhle, aber dennoch unterhaltsam und die Interpreten sind keine muslimischen Kleinkriminelle.

  134. #107 Paula (09. Jun 2010 16:36)

    Schlachtet man nicht das falsche Schwein? Es ist die Politik, die politische Korrektheit, die das verursacht, nicht die Spieler, welcher Herkunft auch immer, die natürlich ja sagen. Die Parteien, die Politik, die die Medien wie Klopapier für ihre perfiden Zwecke benutzen und alles durchdringen, auch den DFB verursachen das alles. Mal was anderes, wann ist ein Türke Deutsch? Wenn er die Nationalhymne trällert und seine „Religion“ ablegt und seine Mutter verleugnet die Kopftuch trägt? Ich meine, Özil ist in Deutschland geboren worden. Und er ist doch gar nicht mit dem ganzen Migranten-Pack in einem Atemzug zu nennen, was hier jeden Tag zurecht thematisiert wird. Ein bisschen Fairness wäre angebracht. 😉

  135. #180 Sozialkritiker (09. Jun 2010 23:23)
    Mal ganz ehrlich: Welcher Deutscher (und zwar Urdeutscher) fühlt sich durch einen Mullahvorbeter vertreten in Seele, Herz und Mitgefühl? Wir Europäer sind ganz anders geprägt. Und wer möchte so einen Gottesanbeter etwas auf dem Spielfeld sehen? Ich möchte auch keinen Pfaffen auf dem Spielfeld beten sehen. Es wäre dann aber immerhin noch Abendlandkultur. Aber Morgenlandbeter, wie der Name schon sagt, gehören in eine Moschee in ein islamisches Land.

  136. Das muss mir nicht gefallen, oder?

    Der Schweizer Song gefällt mir besser, allerdings kann ich kaum was verstehen.

  137. #181 Islamophober (09. Jun 2010 23:40)

    Ich kann ja jeden Einwand verstehen. Nur verbiege ich mich aufgrund dessen nicht. Ich kenne auch andere Seiten, nur überwiegen sie nicht die Kritik, die zurecht angewandt wird. Das ist mein Nachteil und damit bin ich oft auf verlorenen Posten. Das macht mich zu keinen Verräter oder Fürsprecher. Ohne Kritik in beiden Richtungen gibt es aber kein Korrektiv. Blinder Aktionismus ist meines Erachtens nicht förderlich. Über den Spacken Bushido muss man ja nicht diskutieren. Der ist ein totaler Witz, das Vorzeigeobjekt gewisser Politiker.

  138. #184 Sozialkritiker (10. Jun 2010 00:16)
    Doch du verbiegst dich, wenn du es jedem recht machen willst. Und wenn falls du Deutscher/Europäer bist verbiegst du dich vor den islamischen Unsitten. Stell dir mal vor 3 Bayern jodeln bei der türkischen Nationalmannschaft. Was glaubst wäre das Echo in der Türkei (und zwar vom türkischen Zuschauer, Medien bis hin zum Staatsoberhaupt)? Das gäbe es in der Türkei gar nicht, weil sie sich nicht verbiegen lassen. Nun importieren sie genau das, um dich zu verbiegen. Sie selbst haben sich ja für die Integration noch nie verbogen. Warum sollten sie es auch tun, wenn Europa seine eigene Identität von selbst aufgibt. Irgendwo gibt es eine Grenze, die nicht überschritten werden darf. Wenn ich sie überschreite dann gebe ich damit mein eigenes Dasein (eigene Kultur mit meinen persönlichen Interessen & Wertekultur) für Jemand anderen (Fremdkultur mit anderen Interessen & Wertvorstellungen)auf. Und das ist Sklaventum = Dhimmitude.

    Ohne Kritik in beiden Richtungen gibt es aber kein Korrektiv. Blinder Aktionismus ist meines Erachtens nicht förderlich.

    Von was redest du? Was für ein Korrektiv? Es geht um ein Fußballspiel, um die Identität, Sinn und Zweck einer Nationalmannschaft. Welcher Aktionismus. Wir reden hier von Herzblut und Gefühlen in Bezug auf eine Nationalmannschaft. Deine Aussagen ergeben irgendwie keinen rechten Sinn.

    Bushido ist nur ein kleiner Buhmann in dem Spiel. Er vertritt mich in keinster Weise und ein vorbetender Mullah-Lemming, der den Gottesstaat verkörpert brauch ich am „ALLAHWENIGSTEN“ bei einem Fußballspiel der „DEUTSCHEN NATIONALMANNSCHAFT“!!!

  139. #186 Islamophober (10. Jun 2010 01:10)

    Es geht um ein Fußballspiel, um die Identität, Sinn und Zweck einer Nationalmannschaft.

    Das dachte ich auch mal.

  140. #Sozialkritiker
    Ein Korrektiv kann es nicht zwischen zwei grundsätzlich verschiedenen Gesellschaftsmodellen/Wertesystemen (Demokratie/Theokratie) geben, sonst kommt dabei nur Kuddelschmuddel & Chaos heraus. Und der Islam mit seienr Scharia ist ein völlig anderes Gesellschaftsmodell, was unserem freien Europa entgegen steht. In allem.
    Und manchmal muß man sich eben im Leben für eine ersnthafte Sache entscheiden, auch der noch so größte Harmoniesüchtige.
    ———
    #187 Sozialkritiker
    Und was denkst du jetzt?

  141. Das Bruder Bushido mehr als harmlos ist und er sicher auch lieber nicht mit verhüllten dicken Weibern durch die Gegend zieht mag uns davor täuschen das wenn es hart auf hart kommt er ein Muslim sein wird -und wir Ungläubige oder Vieh

    Man hätte auch die Bürger Sarajewos fragen können wir sich der Islam ausbreitet -hat man aber nicht …wir werden uns dafür noch bedanken müssen bei den Verantwortlichen in den Medien …die sicher noch viel schlimmer sind als ungebildete Wirtschaftsflüchtlinge mit wirren Ideen…

  142. #187 Sozialkritiker (10. Jun 2010 01:18)
    Sinn und Zweck einer Nationalmannschaft ist seine Nation, welche ihre Eigenart/Identität (weshalb sie von den Ureinwohnern ja auch so verehrt und gefeiert wird)aus den Sitten Gebräuchen eines Landes, sprich ihrem Kulturkreis vertritt. Und dazu gehört kein Allah! Und wenn wir das als Europäer alles aufgeben wollen, dann brauchen wir auch keine Nationalmannschaften mehr die zu einer WM fahren, sondern können gleich blutleere Zombies für das höchste Geld spielen lassen, ähnlich der Championsleag.

  143. na, da haben die PassDeutschen ihre Deutschen Teamkollegen wohl überstimmt, traurig. Und das Boateng1 Ballack weggeruppt hat, und dieser jetzt mit Boateng2 ersetzt wird, traurig traurig und macht wütend.

  144. #Sozialkritiker
    Noch was: Wenn einem alles egal ist, ob Jemand beim Fußballspiel einer Nationalmannschaft betet, meditiert, Koranverse summt, neben bei sein Schwein auf dem Rasen grillt, dem es egal ist, ob seine Ehefrau weiße, rote, grüne oder blonde Haare hat; wenn es egal ist ob Berlin Berlün, Dhimmitown oder Klein-Istanbul heißt und du dich geschlechtlich nicht festlegen willst, ob du nun Männchen, Weibchen oder Zwitter für die Außenwelt sein willst, was bist du dann?

    Ein Nichts. Ohne jedweden Selbstwert. Völlige Wertelosigkeit.

    Und was meinst du was starke Menschen von so Jemanden halten? Oder auch schwache Menschen, die sich gewalttätig stark fühlen?

    Was meinst du, warum die deutsche Kartoffel so oft Opfer wird und Musel genau auf solche einschlagen? Das kommt nicht von ungefähr. Das ist Tiefenpsychologie.

    Aber jetzt N8cht!

  145. #179 Sozialkritiker

    Was machen mit den deutschen Spielern, die auch nicht singen wollen und irgend etwas vor sich hin murmeln? Alle raus werfen?

    Ja, alle rausschmeißen.
    Wenn es nach mir ginge – einem Deutschtümmeligen – wäre nur der dabei der mit HERZBLUT für seine NATION sich den Allerwertesten aufreißt. Da ist es auch völlig egal welche Hautfarbe oder Religionszugehörigkeit jemand hat.

    Aber wenn ich die einen Spieler (zumindest einer) Koranverse brabbeln, der andere gegen sein Heimatland Polen „ungerne“ spielt, wiederrum ein anderer die Hymne nicht mitsingt weil er sich in seiner hohlen Rübe den Text nicht merken kann – dann hat das mit einer NATIONALMANNSCHAFT nix zu tun. Und für mich ist da Null Komma Null Identifikationswert vorhanden.

    Das ist nicht der Geist und Spirit den die Deutsche Mannschaft noch in den 90ern hatte.
    Die WM vor 4 Jahren war schön, verfälscht aber das Bild da sie im eigenen Land ausgetragen wurde und der Manschaftsbus täglich von 200.000 Menschen begleitet wurde.

    @#191 Islamophober
    besser kann man es nicht schreiben.
    Unterschreibe ich!

  146. @verschiedene Deppen:

    Was schreiben hier manche für einen Dreck z.B. über den Özil? Glaubt ihr, der wäre eines eurer „U-Boote“, das die große Verschwörung in die Nationalmannschaft einschleppt, so a la Alibi-Türke? Der kriegt bestimmt verdammt wenig nette Kommentare, gerade von seinen kranken, türkentümelnden Landsmännern, die einen so schaudern lassen.

    Da mitzuspielen gehört mehr Mumm, als hier anonym und tatsächlich absolut „bushido“-asi-mäßig so einen Dreck herumzugrunzen. Schämt euch, ihr versaut den Ruf von PI.

    es gilt wie immer: Rassistenpenner sind hier an der falschen Adresse

  147. Dieser Bullshito ist ein ganz toller Hecht!

    Seine Töne reizen schier zum Nachahmen. So wie ich das sehe, braucht frau dazu einen Hammer und ein Stück Schiene, wobei Gesangeskunst echter Prägung die Inspiration stört; sie ist daher zu vermeiden.

    Ich würde gern einmal einen bullshitophoben Ratt-Text schreiben, kann diesen aber leider nicht vertonen. Muss man dazu Noten lesen und schreiben können? Wer kann hier helfen?

  148. Selten sone Kaxxe gehört und gelesen.
    Genosse Frank Walter muß ja hyperventilieren vor Begeisterung!

  149. #193 Justinianus
    So ist es.
    ————-
    Noch ein Zusatz:
    Es gibt kein Korrektiv in Sachen, wie Lebenseinstellung, Glauben, zwischen Theokratie – und Demokratie? Zwischen einem heidnisch—jüdisch-christlich geprägten Abend- und einem mohammedanisch geprägten Morgenland. Was sollte das Korrektiv auch sein? Es gibt keine Schnittmenge, weil die Interessen grundsätzlich zu verschieden sind. Entweder bin ich das eine und vertrete auch das eine oder eben das andere.

    Und wenn ich Deutschland gut präsentieren will, dann nehme ich dafür von mir aus einen Stefan Raab, der mit „Schirm, Charme und Melone“ Deutschland vertritt oder eine weibliche attraktive Prinzessin, wie Lena, die „kühles Nordisch“ vertritt (wenn es das Beste ist was Deutschland zu bieten hat? Vielleicht ist es aber auch nur das, was der linke Mainstream für das Beste hält?), wie auch immer. Eine Band, wie Rammstein hat dagegen echten Weltstatus und noch Hirnwitz dazu. Tausend Mal besser, als ein Bushido, der geklaute Songtexte zum Schlechtesten gibt. Alle anderen Länder präsentieren das Beste aus ihrem Land (wie jahrhunderte alte traditionelle Riten, Tänze und Gebräuche) und Deutschland präsentiert seine Unterschicht, den abgefuckten Migrantenstadl aus der Gosse. PEINLICH! Kein Wunder, wenn man nach Nicole (Ein Bisschen Frieden) nie wieder beim Eurovision Songcontest siegt. Die Außenwirkung von Deutschland sich zu Präsentieren (nach linker verstaubter und verrosteter Mainstreamart) ist schon lange nur noch beschämend. Und wenn überall die Stasi in den Aufsichtsräten sitzen, um zu bekunden, was der „Partei“ (dem Großen Bruder)genehm ist, sprich politisch korrekt ist, dann erinnert sich der ein oder andere noch daran, wie verkrustet die Stasileute im Kopf und unfreiem Geist schon immer gewesen sind.

    Ist auch klar, warum die ideologische Linke unbedingt Migranten zum Vorzeigen braucht. Erstens, um damit besser ihre Fehlpolitik der Desintegration zu übertünchen und zweitens ist ihr Denken „so können wir die Migranten ziehen“. Das Denken ist bei ideologischen Linken aber wie immer kurzsichtig, dumm und schon Jahre im voraus vorhersehbar, was eintreffen wird. Es ist brandgefährlich und verheerend, was unsere Möchtegerndenkelite da wieder ausbrütet. Wenn ich unbedingt Migranten zum „Ziehen“ brauche, nur damit irgendwie die Migranten uns Deutsche gut und Deutschland gut finden, dann entbehrt das jeder normalen Menschenvernunft. Ausländerfreundlichkeit kann man nicht erkaufen. Ebenso wenig die Liebe (von Migranten und Einheimischen). Wenn ich dafür fremde Exoten brauche, die Deutschland vertreten, nur um damit weitere Exoten für Deutschland zu begeistern, dann geht die Schlittenfahrt ins Unermessliche weiter. Klar das sich immer weniger Migranten mit Deutschland identifizieren, wenn es nichts mehr gibt zum identifizieren bzw. woran man das typische Deutschland noch erkennen kann. Dieses Multikultigewurstel ist NICHTS!
    Genau so, bringt diese linke Möchtegernelite Migranten dazu sich eben nicht mit Land & Leuten zu identifizieren. Und ebenso sich auch nicht mit dieser „Demokratie“ zu identifizieren, weil wer von diesen Antideutschen nur immer lernt, daß er sich an nichts zu gewöhnen hat (außer an die totale Wertelosigkeit Jugendliche brauchen aber unbedingt Orientierung), der gewöhnt sich auch nicht an demokratische Verhältnisse, wenn man ihm beibringt ständig beibringt, daß sei gleich phöse Deutschtümmelei, sich an die Sitten und Gebräuche seines Gastlandes zu integrieren. Und wenn es immer nur nach seinem Willen geht, wie soll ein Migrant da Demokratie und „allgemeine Geschäftsbedingungen“ (Verhaltenskodex der hiesigen Urbevölkerung) lernen. Ebenso antidemokratisch verseucht ist das Verhalten der Linksgrünjugend, wie unsere „Denkelite“ sie dazu erzogen hat.

    Das hat auch nichts mit Deutschtümmellei (linkssozialistsicher Dummsprech) zu tun, sondern mit klarem Menschenverstand und – empfinden.
    Es wäre also tausendmal besser eine urdeutsche Band oder Vertreter unserer Nation aufzustellen, um daran das Exempel zu statuieren, um zu sehen, wer sich mit Deutschland wegen seiner Urdeutschen wirklich identifizieren kann und wer nicht. Und nur so lässt sich die Spreu vom Weizen trennen: wer sich zu Deutschland bekennt, weil er gerne hier ist und Deutschland vom Herzen liebt, der braucht dazu auch keine Extrawurst & Migrantenstadl. Und wer damit nicht klar kommt, daran erkennt man schnell den deutschenhassenden Antidemokraten, dem beizukommen wäre bzw. gleich abzuschieben ist! Auch ein Ströbele wäre besser in der Türkei mit lauter Türkeifähnchen aufgehoben, wenn auch nur in seiner grünideologischen Utopie. Nach türkischen Maßstäben wäre der Penner längst totgeschlagen worden oder säße als Terrorist lebenslang hinter Gittern. Wer die allgemeingültigen Normen, Traditionen, usw. eines Landes nicht als allgemeine Wertigkeit achtet, der ist auch nicht an seiner Demokratie & Kultur interessiert. Jeder Türke und Mohammedaner, der Europa betritt hat sich das gefallen zu lassen. Die Türkei, Afghanistan, Tunesien möchten ja auch nicht zu einer deutschen Kolonie werden. Und die Deutschen haben verdammt noch mal die gleichen Rechte in der Welt!

    Aber im neusten Thread wird uns ja erklärt, daß wir als Deutsche keine Rechte mehr haben.

  150. #192 Islamophober (10. Jun 2010 02:05)

    Noch was: Wenn einem alles egal ist, ob Jemand beim Fußballspiel einer Nationalmannschaft betet, meditiert, Koranverse summt, neben bei sein Schwein auf dem Rasen grillt, dem es egal ist, ob seine Ehefrau weiße, rote, grüne oder blonde Haare hat; wenn es egal ist ob Berlin Berlün, Dhimmitown oder Klein-Istanbul heißt und du dich geschlechtlich nicht festlegen willst, ob du nun Männchen, Weibchen oder Zwitter für die Außenwelt sein willst, was bist du dann?

    Frei von zwängen. 😉

    Und ja, du hast recht, es ist mir alles egal, Hautfarbe, Haarfarbe, Religion (z.b. bei meiner Freundin) und die Gesinnungen, ja sogar die Namen der Städte sind für mich nur Schall und Rauch. Solange die Gesellschaft Werte hat und Lebenswert ist. Und das alles geht zunehmend verloren. Das alles hat aber mit dem Singen der Nationalhymne und den Özils nichts zu tun. Daran liegt es gewiss nicht, da ist man meiner Meinung auf dem Holzweg. Da säumt man das Pferd von hinten auf und lässt die wahren Verantwortlichen dafür außen vor. Dieses Land bekommt das, was es gewählt hat. Meine Stimme hat nichts ausrichten können.

  151. #198 Sozialkritiker (10. Jun 2010 15:14)
    Frei von Zwängen ist gut. Aber manche Zwänge müssen um des Selbstwillen eben sein. 😉
    Warum schaffen die „Experten“ & Verantwortlichen dieser Gesellschaft nicht die Bürokratie ab, wie sie groß getönt haben. Aber Migranten lassen sie alles durchgehen? Nee, nee das ist schon etwas anderes, als sich nur von Zwängen zu befreien. Und wenn Integration Zwang ist, dann ist Sklaverei ja auch Freiheit nicht wahr?

    Doch das hat auch was mit dem Singen der Nationalhymne und dem Auftreten der Nationalmannschaft zu tun. Alles färbt ab. Du hast aber in sofern recht, daß die Verantwortlichen beim DFB zu finden sind, was das „Durchgehen lassen“ der Koranverse angeht.

Comments are closed.