BurkaverbotDie französische Nationalversammlung hat heute mit nur einer einzigen Gegenstimme entschieden, dass die Ganzkörperverhüllung von Frauen in Frankreich und seinen Hoheitsgebieten in Zukunft nicht mehr zulässig sein soll.

Bestraft werden bei Zuwiderhandeln nicht nur die Verschleierten Frauen, sondern noch stärker die Männer, die ihre Frauen zur Komplettverhüllung zwingen: „Frauen, die gegen das Verbot verstoßen, sollen zur Zahlung von 150 Euro oder zu einem Kurs in Staatsbürgerkunde gezwungen werden. Männern, die ihre Frauen zur Verschleierung zwingen, drohen eine Geldstrafe von bis 30.000 Euro und ein Jahr Gefängnis.“

(Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

153 KOMMENTARE

  1. Gut so! Wer war der Abweichler??? Gibts in Frankreich nen Moslem im Parlament 🙂 Spanien rückt auch bald noch und ich hoffe Wilders bekommt das auch in den Niederlanden durchgesetzt. Was ist eigentlich mit Wilders, sehr ruhigt geworden um Gert! Hoffe er startet bald mal die von ihm angekündigten europaweiten Volksbegehren-/abstimmungen!!! Von Deutschland geht ja bis heute weiterhin nichts uas 🙁

  2. Ein guter Vorsatz.

    Aber ein Land, das gegen die „Jugendkrawalle“ nicht ankommt, wird auch ein Burkaverbot nicht durchsetzen können.

    Dazu müsste wohl in beiden Fällen Militär eingesetzt werden.

    Auch wird die EU das Verbot kippen. Eindeutig ein Verstoß gegen die Religionsfreiheit.

    Es wird Zeit, das den Muslimen die in Europa verbriefte Religionsfreiheit zugestanden wird. Inklusive Scharia, der daraus resultierenden Strafen und Todesstrafen, sowie das Recht Ungläubige zu versklaven und straffrei zu töten.

  3. es bewegt sich was in europa.
    Was ist eigendlich mit wilders?
    lange nichts mehr von ihm gehört

  4. Burkaverbot?! Und was ist mit den Kopfwindeln?
    Die sind schon integraler Bestandteil unserer Gesellschaft. Die normative Kraft des Faktischen. Mit maximalen Forderungen Standards setzen. Willkommen in der schönen neuen Welt der Musels.

  5. OT

    Am Samstag (17.07.) findet um 12 Uhr in Dortmund Hoerde eine Demonstration gegen das geplante Moscheebauprojekt statt. Zu der Moschee kommen noch Wohnhäuser, die zur Ghettobildung dieses Stadtteils beitragen werden.

    Die Anreise zur Demo wird ohne Komplikationen sein. Es braucht niemand Angst zu haben, dass ihm etwas passiert. Mit der Polizei ist ein sicheres Konzept ausgearbeitet worden.
    Pro NRW hat verschiedene Treffpunkte für Teilnehmer eingerichtet. Die Anreise zur Veranstaltung wird in einer Gruppe durchgeführt. Alle Teilnehmer werden somit gleichzeitig am geplanten Veranstaltungsort eintreffen.

    In linken Foren wurde bekannt, dass die sich am Bahnhof Hoerde treffen. Es ist kein bundesweiter Aufruf, sondern eher regional. Ich kann demnach niemanden Empfehlen über den Bahnhof Hoerde anzureisen.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Polizei nicht jeden Interessenten, der auf eigene Faust hinkommt, zur Veranstaltung durchlässt. Es wird beispielsweise behauptet, dass an der Demo nur Mitglieder teilnehmen dürfen, oder man wird als Gegendemonstrant eingestuft.

    Wer sicher an der Demo teilnehmen möchte, der soll sich vertrauensvoll via Mail an mich wenden. Mir sind die Treffpunkte bekannt und auch die Abfahrtszeiten.
    Eventuelle Störenfriede werden aussortiert.

    Um eine gewisse Planungssicherheit zu ermöglichen, muss die Zahl der Teilnehmer bis zum 14.07. 2010 um 16 Uhr angemeldet werden. Darum bitte möglichst schnell bei mir anmelden. Das ist nötig, um die richtige Anzahl der Busse zu ordern. Eine schnellstmögliche Anmeldung ist demnach wünschenswert.

    Die Demo in Hoerde ist zudem eine sehr gute Gelegenheit, damit sich PIler aus ganz NRW kennen lernen können. Solche Chancen wird es nicht allzu oft geben. Ihr könnt also nächsten Samstag inoffiziell zum Treffen von PI aus NRW machen!

    Es besteht kein Grund schüchtern zu sein. Meldet euch bei mir.

    dortmund-hoerde@web.de

  6. Sehr schön.

    Die Schweiz, Frankreich, die Niederlande…Europa erwacht! Wann erwachen wir?

    Noch eine Frage in eigener Sache: Exisitiert bereits eine Art Chronik in Fällen in denen das Opfer deutsch war und der Täter einen Migrationshintergrund hatte(vorzüglich mit genauer Herkunft bzw. ungefährer Determinierung des Kulturraums oder Religionszugehörigkeit)?

  7. Endlich! Vive la France!
    Dass man bei uns in Europa über ein Burka-Verbot überhaupt diskutieren muss, bleibt mir schon ein Rätsel. Wenn man Fotos von verschleierten Frauen aus Afghanistan sieht, stellt sich doch bei jedem normalen Betrachter ein Reflex ein: Dass es so etwas überhaupt gibt! Tauchen diese mumienhaften Wesen aber in unseren Städten auf, gibt es doch tatsächlich Leute, die von Religionsfreiheit und von kulturellen Werten schwafeln… Wessen « Verstand » ist eigentlich mehr vernebelt: Derjenige der bärtigen Rechtgläubigen oder derjenige der hirnverbrannten Dhimmi-Kultur-Apostel?

    Morgen ist der 14 Juillet… Ziemlich heiss, der Sommer…

  8. Immerhin etwas! Bei uns im multikulturellen Deutschland sagen sogar „konservative“ Politiker, dass ein Burka-Verbot verfassungswidrig sei.
    Vielleicht wird uns die EU eines Tages dazu zwingen 😀
    Das wär doch mal was …

  9. Jetzt Deutschland, bitte.
    Die Moslemverbände haben bereits erklärt, dass die Burka im Islam nicht vorgeschrieben ist. Also keine Narrenfreiheit im Namen der Religionsfreiheit.
    http://www.uoif-online.com/v2/spip.php?article557

    “ Se basant sur l’avis de la grande majorité des théologiens musulmans, le CFCM considère que le port du voile intégral n’est pas une prescription religieuse.“

  10. Ein hoffnungsvolles Zeichen.

    Super finde ich auch, dass es zeigt, die Unterdrücker sind die Bestien im Hintergrund. Aber die werden schon merken, ob eine Frau gezwungen wird, hoffe, die Polizei wird da gute Arbeit machen.

    Danke Frankreich für diese Entscheidung für Toleranz, Freiheit und Gerechtigkeit.

  11. Na bitte. So ein Gesetz war schon lange überfällig. Bleibt zu hoffen, dass andere Länder nachziehen. Das Burkaverbot muss europaweit Schule machen.

  12. Ps.: Toleranz gegenüber uns. Denn diese muss ja genauso eingehalten werden. Das nenn ich Gerechtigkeit. 😉

  13. Hier glaubt doch keiner, dass dieser „rassistische“ Beschluß irgendwann Rechtskraft erlangt.
    Bis zum Frühjahr ist noch reichlich Zeit das juristisch anzufechten.
    Genau für soetwas wurde der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ins Leben gerufen.
    So können sich die nationalen Politiker schön aus der Verantwortung schummeln.
    Nach dem Motto: „wir habens ja versucht, aber geht leider nicht“.

  14. Das wurde auch langsam Zeit, wer macht sich mal die Mühe eine Umfrage in Deutschland zu starten, wie es mit einem Burkaverbot bei uns wäre.

  15. Endlich ein Schritt in die Richtige Richtung!

    Frankreich ist ja auch einer Tradition Verpflichtet geboren aus der Revolution!
    Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit!

    und Einigkeit und Recht und Freiheit sind ja auch ein Glaubensbekenntnis

  16. Das NAZI-Land schlechthin,

    ich habe es immer gewusst !

    Jetzt werden die BurkaträgerInnen massenhaft Asyl in Schland beantragen.

    Oder -falls es mal ein Gesetz wird – wird die EU das kippen.

    Denn EU(Diktatur)Recht bricht das Recht der Bundesstaaten der EU-Nationen.

  17. Über einen „Kurs in Staatsbürgerkunde“ werden die sich köstlich amüsieren! – Es scheint den Franzosen also doch nicht ganz so ernst mit dieser Frage zu sein.

  18. Vive la France!
    Aber leider können die deutschen Gutmenschen nur das Opfer geben. Lieber gehen sie noch selber in Burka einschließlich der Männer.

  19. Würde die EU Diktatur mal in die richtigen Hände geraten dann streiche ich mein Zimmer blau und gelb.

  20. Würde die EU Diktatur mal in die richtigen Hände geraten dann streiche ich meine Wohnung blau und gelb.

  21. Gute Sache, zumal die Abstimmung so eindeutig ausfiel.

    Dennoch: den Demographischen Selbstmord Europas wird diese Maßnahme sicher nicht aufhalten…

  22. das wird die eu zu verhindern suchen, wg. „religionsfreiheit“ und „rassismus“ und so…

    aber selbst wenn das gültiges gesetz werden sollte- wer soll es denn durchsetzen?
    welcher polizist spricht die damen denn an, fordert ihren identitätsnachweis und riskiert seine gesundheit durch den herbeigerufenen clan?

    ich tippe eh auf eine scheinbeschluss- wenn er kassiert wird, zucken die politiker die achseln und sagen „was wollt ihr, wir haben es versucht…“

  23. In dem Kurs über Staatsbürgerkunde werden sie dann lernen, dass das Burkaverbot gegen die Religionsfreiheit verstößt und verfassungsfeindlich ist, oder doch nicht?

    Vielleicht lernen sie aber auch, bei einer Volksabstimmung über ein Minarettverbot das Kreuz an der richtigen Stelle zu setzen.

  24. herrlich, da werden sich sicher welche ärgern drüber 🙂 hoffen wir mal das es auch durchgezogen wird

  25. #27 National-Liberaler-Patriot (13. Jul 2010 20:13)

    Das NAZI-Land schlechthin,

    ich habe es immer gewusst !

    Jetzt werden die BurkaträgerInnen massenhaft Asyl in Schland beantragen.

    … und nicht bekommen. Frankreich ist sicheres Drittland 🙂

  26. In den Radionachrichten in NRW ist das Burka-Verbot in Frankreich Topthema, alle Achtung! Der Nachrichtensprecher sagte, dass es zwei Ausnahmen vom Burkaverbot gibt: als Karnevalskostüm und für Motorradfahrer.

  27. @4 20.Juli1944

    „Auch wird die EU das Verbot kippen. Eindeutig ein Verstoß gegen die Religionsfreiheit.“

    Meine Meinung. Ausserdem bitte ich, meinen Beitrag zu streichen, denn ich bin im Begriff, zu beschreiben, was man mit der EU-Kommission anstellen sollte…

  28. Empfinde ich als gutes Zeichen in die richtige Richtung!
    Gerade Frankreich leidet wesentlich stärker unter den Ausmaßen als Deutschland. Wenn die Regierungen in Europa alle so reagieren würden, gäbe es keine unnötige „Wut“ auf die Intoleranz der Moslems.
    In Sinne der Integration wird Viel zu Viel in unserer Heimat geduldet. Wir reden immerhin nicht von „den Ausländern“, sondern lediglich von einer residenten Gruppe von Chaoten.

  29. Frankreich, Belgien, Spanien…
    Wohin weichen wohl die Vollschleier jetzt aus? Alle Burkas zurück nach Afghanistan, und alle Niquabs heim nach Saudi Arabien? Eher nicht. In Europa geht ein Schwarzpeter-Spiel los.

    Bei Giften hilft es manchmal, die Dosis zu erhöhen, um die Wirkung zu verdeutlichen.
    Oder mit Gorbatchow gesprochen: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

  30. Weiterhin: Wenn die Frau die Shari’a als Grundlage nimmt, in der durchaus diese Kleidungsvorschriften festgelegt sind, ist das Verbot eine Einschränkung ihrer Religionsfreiheit.

    So argumentiert ein Linker in einem anderen Forum… schön, nicht wahr?

  31. Das ist doch nur ein Trostpflaster, um im Hintergrund mit wichtigen Sachen vollendete Tatsachen zu schaffen…

  32. Vive la France – die Voraussetzung aller menschlichen Kommunikation und somit jeglicher Zivilisation ist der Blick in das offene Anlitz des Gegenübers, ganz egal ob Frau oder Mann.
    Alles andere ist steinzeitliche Hirtenkultur.

  33. Na und? Was bringt das? Dann zieht wieder einer vor das Eurogericht und schon hat sich das alles wieder erledigt..

  34. Schwache Fußballmannschaft, aber eine Regierung, die was taugt! Bei uns ist es leider genau umgekehrt…

  35. Frankreich beschließt Burkaverbot

    Auf die Reaktion der „Guten“ und ihrer islamistischen Zweckfreunde bin ich gespannt.

  36. Endlich
    Dieses SCHEIß Islamtrikot ab auf den Müll
    Als nächstes den scheiß Koran ab auf den Müll!!

  37. MOHAMMEDANERTUM IN ALL SEINEN FACETTEN VERBIETEN!!!

    Der Nationalsozialismus ist schließlich auch in jeder nur möglichen Erscheinungsform in Europa zu Recht verboten. Warum sollte das nicht für den Mohammedanismus mit seiner blutrünstigen gesellschaftlichen Agenda gelten, die die Demokratie als Werk bezeichnet, dass ihren Allah zugegen läuft, also in mohammedanischen Augen häretisch ist?

  38. #27 National-Liberaler-Patriot:
    >> [Frankreich] Das NAZI-Land schlechthin, … ich habe es immer gewusst! <<

    Vive la collaboration! 😉

  39. Hätte nie gedacht dass ich sowas jemals schreibe, aber: DANKE FRANKREICH!

    Vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung.

    Nationalisten vereint euch und fegt die Vaterlandsverräter für immer aus unseren Augen.

    PS: Als Rheinländer schäme ich mich jetzt schon wenn ich an die Furunkel Kraft und den Güllehaufen Löhrmann denke. Es gibt auch Patrioten in NRW!!!

  40. Die ungewählen EU Bürokraten haben doch schon längst dagegen gestimmt!
    Solche Meldungen sollen uns nur beschwichtigen.

    Laut deren Aussage ist es „Menschenrecht“ sein Gesicht zu verhüllen und es dient der Emanzipation der Frauen und der Religionsfreiheit.

    Geht weiter wählen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  41. „Menschenrechtsorganisationen“ wie Amnesty International lehnen das Verbot ab und sprechen von Rassismus.
    ———————————————-
    Diese Idioten haben anscheinend noch nicht begriffen das die ganze Islamische Welt auf „religiösen Rassismus“ aufgebaut ist.

  42. Öhem … Räusper … Ich wollte sagen/schreiben:

    [MOHAMMEDANERTUM IN ALL SEINEN FACETTEN VERBIETEN!!!]

    Der Nationalsozialismus ist schließlich auch in jeder nur möglichen Erscheinungsform in Europa zu Recht verboten. Warum sollte das nicht für den Mohammedanismus mit seiner blutrünstigen gesellschaftlichen Agenda gelten, die die Demokratie als Werk bezeichnet, das ihrem Allah zugegen läuft, also in mohammedanischen Augen häretisch ist?
    .
    .
    Nur als Ergänzung 😉

  43. Ich komme mir veralbert vor.
    Für mich ist es ein nebensächliches Problem.
    Sie sollten auch verbieten:
    – Kopfwindeln zu tragen
    – Beten auf öffentlichen Plätzen mit Arsch in die Höhe
    – Kopfwindel bei Autofahrten
    – Moscheen in Europa

  44. Eines fehlt noch

    das Verbot der totalitären

    Nazi-Ideologie, der Islam.

    dann wäre die Welt gerettet!

  45. schön, das dieses ekelhafte Symbol reaktionärer Fortschrittsfeindlichkeit wenigstens in Frankreich verboten wurde.

  46. #61 li.berte:
    >> Ich komme mir veralbert vor. <<

    Ich mir auch!:

    MOHAMMEDANERTUM IN ALL SEINEN FACETTEN VERBIETEN!!!

    Der Nationalsozialismus ist schließlich auch in jeder nur möglichen Erscheinungsform in Europa zu Recht verboten. Warum sollte das nicht für den Mohammedanismus mit seiner blutrünstigen gesellschaftlichen Agenda gelten, die die Demokratie als Werk bezeichnet, das ihrem Allah zugegen läuft, also in mohammedanischen Augen häretisch (ketzerisch) ist?

  47. Die Burka hat mit der Religion gar nichts zu tun.Es ist ein Gebot impotenter Greise, die Angst hatten ihre 5.14 järige Frau an einen Jüngeren zu verlieren.Irgendwann hat so ein senieler Imam dieses Gebot erlassen und es wurde freudig von den anderen Versagern übernommen. Minderwaardigheitscomplexe spielen eine grosse Rolle. Das ist kein Wunder bei der Inzucht.An der Burka und anderen Vogelscheuchen erkennt ihr den männlichen Versager.

  48. Das mit dem Burkaverbot in Frankreich ist echt mal eine gute Nachricht. Ich frage mich aber, wie die das in den dortigen No-Go-Areas durchsetzen wollen. Dazu brauchen die schon Polizei in Kompaniestärke.Zu zweit trauen sich jedenfalls keine Polzisten gegen BurkaträgerInnen vorzugehen.

    Aber wenigstens haben die Franzosen was gemacht. Bei uns hat Wolfgang Bosbach gesagt “So eine Vorlage kommt nicht mal am Pförtner des Bundestags vorbei”. Und der Mann gilt als “Konservativer” in der C*DU…

  49. Alle EUropäer sind gegen die Burka. Alle? Nein. Ein Häuflein aufrechter Gutmenschen weht sich wacker.

    13 July 2010

    Amnesty International has condemned an overwhelming vote by the lower house of the French parliament to ban the wearing of full-face veils in public.

    „A complete ban on the covering of the face would violate the rights to freedom of expression and religion of those women who wear the burqa or the niqab as an expression of their identity or beliefs,“ said John Dalhuisen, Amnesty International’s expert on discrimination in Europe.

  50. Lasst euch nicht blenden. An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

    Das Warnsignal Burka faellt weg. Die Infiltration beginnt erst im grossen Stile.

    Bald werden die auch anfangen sich andere Namen zu geben, um sich besser zu verhuehlen!!!!

    Da waren mir die Burkas lieber!

  51. #64 irene:
    >> Die Burka hat mit der Religion gar nichts zu tun. <<

    Nee, iss klar! — Denn in Sure 33,53 steht ja auch nur: „Und wenn ihr (Muslime) sie (Muhammads Frauen) um irgend etwas zu bitten habt, so bittet sie hinter einem Vorhang (ohne sie, bzw. ihr Gesicht, sehen zu können)“
    .
    Der Islam hat wie üblich mit dem Islam gaaaar nichts zu tun! — Das Geseier kennen wir nun schon lange, allerdings zieht hier nicht mehr!

    Troll Dich!

  52. Die Burka ist also verboten.
    Und?

    In Frankreich wie in allen anderen europäischen Ländern sind randalierende Mohammedaner Jugendbanden verboten.
    Messerstecher und Schandmörder sind verboten.
    Religiöse, weil im Koran verankerte, Apartheid sowie Gewaltaufrufe gegen Andersdenkende sind verboten.
    Allahu-Akbar-Attentäter sind verboten.

    Und?
    Interessiert es diejenigen, die Verboten sind etwa?
    Nein.
    Weil die Regierungen die Verbote weder durchsetzen können noch wirklich durchsetzen wollen.
    Und weil Verstössen gegen diese Verbote keine Konsequenzen folgen, die diese Menschen beeindrucken.

    Vielmehr werden die, die dieses Verbot betrifft, nun schnurstracks zum Europäischen Gerichtshof für Mohammedanerrechte Menschenrechte pilgern und klagen, klagen, klagen.
    Bis über die Klage entschieden ist, ist das Verbot wahrscheinlich auszusetzen.
    Und wenn, wider erwarten, das Verbot mit sofortiger Wirkung in Kraft treten sollte, werden die Burkas bis zur endgültigen Entscheidung hierher ins Weltsozialamt nach Deutschland kommen.
    Die EUdSSR-Freizügigkeitsgesetze erlauben das schreiben vor, dass wir die auch alimentieren müssen so.
    Spätestens, wenn dieses Burkaverbot trotz allem von Frankreich durchgesetzt wird, bekommen wir die Burkas auf alle Fälle.
    Und alle anderen Europaburkas gleich noch dazu, weil unsere? Regierung so ein Verbot nie verabschieden wird.

  53. #65 Graue Eminenz (13. Jul 2010 21:51)

    Diese Forderung ist die einzige Lösung für das Problem.
    Die Begründung hält sämtlichen Gegenargumenten stand.

    Nur gehts nicht mit Regierungen, die Multikulti als Ersatzreligion angenommen haben.

  54. Richtig! Bravo! Ganz Europa muss diesem Entscheid folgen! Islam, raus aus Europa!
    Wann hört dieser Irrsinn endlich auf?

  55. Burkas gehören nicht nach Europa! Wir haben hier nicht regelmässig Sandstürme, die uns aus rein praktischen Gründen zwingen würden, das Gesicht zu schützen! Die Verhüllungspraktiken haben eh einen ehrer kulturellen als religiösen Hintergrund.
    Um das Recht auf religiöse Selbstbestimmung kann es also in dieser Debatte nicht
    gehen. Wer das glaubt, geht den Fundamentalisten auf den Leim!
    Eine Vollverschleierung ist an islamischen Hochschulen nicht gefordert, oft wird sie sogar abgelehnt. Staatliche Reglementierung wie nach der Islamischen Revolution im Iran oder in Afghanistan unter den Taliban sind jüngeren Datums. Und haben eh keinen Einfluss auf unsere Gesetzgebung, oder!

    Zudem erachte ich diese Art der Kleidung hier bei uns als einen ‚Angriff auf die Würde der Frau‘. Die Vollverschleierung signalisiert Entwürdigung (Unterdrückung) der Frau (second class citizen). Diese entwürdigende Bekleidung ist mit unserem Menschenbild, mit der Würde der Person (Frau) und mit der Vorstellung vom Zusammenleben in unserer Gesellschaft nicht zu vereinbaren.

  56. Der Ganzkörperschleier wird seit fast 500 Jahren getragen
    Ist die westliche Staatengemeinschaft nicht im Namen von Demokratie und Menschenrechten in Afghanistan präsent? Feierte sie es nicht als einen ihrer größten Erfolge, das Taliban-Regime gestürzt zu haben? Waren es nicht diese Taliban, welche die afghanischen Frauen zum Tragen der Burka gezwungen hatten? Und hatten wir nicht die Aufhebung dieses Zwangs als Errungenschaft für die Gleichberechtigung der Frauen in Afghanistan gewertet?
    ….

    Der oberste ägyptische islamische Gelehrte, Scheich Muhammad Tantawi, rief daher im vergangenen Oktober dazu auf, den vorislamischen Nijab durch das islamische Kopftuch zu ersetzen. Zudem zweifeln liberale islamische Theologen daran, dass der im Koran vorgesehene Schutz der Frau heutzutage noch durch eine bestimmte Bekleidungsform gewährleistet werden muss, und stellen die Frage, ob nicht zum Beispiel eine gute Bildung einen viel besseren Schutz darstellen könnte.

    All das zeigt: Um das Recht auf religiöse Selbstbestimmung kann es also in dieser Debatte nicht gehen. Wer das glaubt, geht den Fundamentalisten auf den Leim. Den Kern stellen vielmehr das Recht der Frau auf Selbstbestimmung und der Laizismus des Staates dar. Darauf weist auch der bisherige Leiter des Deutschen Instituts für Menschenrechte, Heiner Bielefeldt, hin. Er sagt, dass es mit Religionsfreiheit nicht zu rechtfertigen ist, wenn eine Frau daran gehindert wird, ihr Gesicht zu zeigen. Deshalb spreche ich mich für ein Burka-Verbot aus.

    Wir sollten aber das Maß wahren und Populisten nicht Tür und Tor öffnen. Eine Lösung, wie sie in Frankreich und Kanada gefunden wurde und die das Tragen von Burkas in öffentlichen Gebäuden wie Ämtern und Schulen sowie in sicherheitsrelevanten Einrichtungen wie Flughäfen verbietet, halte ich für adäquat.
    Zu lesen hier: http://www.theeuropean.de/lale-akguen/2 … ka-debatte

  57. Schon schade, dass es bei uns wegen dem GG nicht möglich ist.

    Laut C*DU Bosbach.

    Jetzt werden die französischen und belgischen Mohammedaner zu uns auswandern und von unseren Eliten mit offenen Armen empfangen werden.

  58. Was soll das bringen? Frankreich ist schon lange ein islamischer Staat. Schließlich haben die Franzosen Europa -und hauptsächlich uns- dies ja auch eingebrockt!

    Das ist genauso, wie wenn einer mit Pusten ein Feuer in einer Möbelfabrik eindämmen will. Lächerliche Maßname!

    Ich bin mal gespannt, wie die Helden der französischen Polizei dieses Gesetz in den Trabantenstädten durchsetzen.

    Ich lache mich kaputt!!!

  59. #75 nicht die mama:
    >> Nur gehts nicht mit Regierungen, die Multikulti als Ersatzreligion angenommen haben. <<

    Regierungen??? — Und wie steht es mit der Mehrheit des Wahlvolkes, das gerade in NRW Rot-Rot-Grün zu über 50% gewählt hat?
    .
    Wie steht es mit Ersatzreligionen wie Nichtraucherschutz (Hilfe, meine Klamotten stinken!) oder der Irrationalität gegenüber Gen oder Atom, wo diesbezüglich eine pseudoökologische Glaubensrichtung von der Mehrheit dieses Landes offensichtlich Besitz ergriffen hat? — Wie wär’s mit der Klimareligion oder der Anti-USA-Religion?
    .
    Das wohl gepriesene Zeitalter der Aufklärung ist in Deutschland nach wie vor nicht angekommen; und trotz aller Parolen, man hätte aus dem Nationalsozialismus auch Gott doch so viel gelernt, hat man dabei offensichtlich das Wesentliche ausgelassen.
    .
    VOX POPULI VOX Rindvieh!
    .
    Klar, dass jetzt auch noch Internet-professional-blogger unbedingt und gerade im hysterischen Deutschland nach einer total direkten Demokratie schreien , wo über die Hälfte der deutschen Bevölkerung am Hexerei Homöopathie glaubt, aber behauptet atheistisch zu sein. … GRÖHL!
    .
    Solch ein verlorener Haufen muss ja für den Mohammedanismus wie ein offenes Scheunentor wirken!

  60. #70 wolfi (13. Jul 2010 22:00)

    Westerwelle ist ein Opportunist, der den antisemitischen Ruf seiner kriminellen Vereinigung namens FDP für Schmutzgeschäfte mit Arabern ausnutzt.

    Möllemann hat sich nicht selbst produziert, er war ein Produkt einer Schweinepartei, die normalerweise vom Grundgesetzschutz beobachtet werden müsste.

    Grund genug gibt es bei den Beziehungen zur terroristischen Halbwelt in Allahs Reich!

  61. #87 Graue Eminenz (13. Jul 2010 22:55)

    Natürlich die Regierungen.

    Wie ich in einem anderen Strang letztens erst erwähnte: Das Volk in seiner Masse glaubt das, was die Politik durch die Medien als Wahrheit verlautbaren lässt.

    Erzählt die Politik dem Volk, der Islam wäre Frieden, glaubt dies die breite Masse.

    Erzählt die Politik dem Volk, dass man ohne Einwanderung zugrunde geht, glaubt die breite Masse auch das.

    Und die breite Masse glaubt auch, dass das Vertreten von deutschen Interessen „Nazi“ ist, wenn die Politik das so verlautbaren lässt.

    Wir paar Querdenker hier könnens nie im Alleingang rausreissen, die breite Masse muss zuerst schonungslose und ehrliche Information bekommen.

  62. #90 David08:
    >> Westerwelle ist ein Opportunist, der den antisemitischen Ruf seiner kriminellen Vereinigung namens FDP für Schmutzgeschäfte mit Arabern ausnutzt. <<

    Ohne Dir widersprechen zu wollen, so musst Du doch; wie die arabischen Mohammedaner, die Kröte schlucken, dass er sowohl schwul und hier und da auch konservativ ist: — Für Mohammedaner ganz bestimmt ein unüberbrückbarer Widerspruch! 😉
    .
    Den Gegner zu verwirren kann nie schaden. 😎 — :mrgreen:

  63. #91 nicht die mama (13. Jul 2010 23:05)
    Ergänzung:

    Oder die Wahrheit am eigenen Leib erfahren.

    Das dann aber unter Schmerzen.

  64. #91 nicht die mama:
    >> Wir paar Querdenker hier könnens nie im Alleingang rausreissen, die breite Masse muss zuerst schonungslose und ehrliche Information bekommen. <<

    Sehe ich Ähnlich. PI spielt hierbei als Dreh- und Angelpunkt einer neuen Entwicklung eine außerordentliche Rolle!
    .
    Trotzdem bleibe ich dabei: VOX POPULI VOX Rind… … Du weißt schon 😉
    .
    Churchill sagte einst dazu:

    Die wirklich grauenhafte und abstoßende Fratze der Demokratie bekommt man zu spüren, wenn man sich nur mal zwei Minuten mit einem durchschnittlichen Wähler unterhält.

    … So macht es eben auch Sinn, wenn man sagt, die Demokratie sei eben die schlechteste aller Staatsformen; … mit Ausnahme aller anderen.

    😐

  65. #87 Graue Eminenz
    #91 nicht die mama

    Wer sind denn die Idioten? Das Volk oder die Regierungen die vom Volk gewählt werden. Wer sich unabhängig informieren will, hat heute weitaus mehr Möglichkeiten als das früher der Fall war. Früher gab es nur die öffentlich-unrechtlichen Regierungssender und ein paar Druckmedien. Vor allem der linke Spiegel war das Informationsmedium überhaupt. Doch die Menschen haben sich nicht geändert, obwohl die Möglichkeiten der Information wesentlich breiter sind. Deshalb: Jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient (bzw. wählt). Und wie schlau die Wähler bei uns sind, hat ja die NRW-Wahl gezeigt. Insofern kann ich „Graue Eminzenz“ nur zustimmen. Leider kann man keine Informationspflicht verordnen.

  66. vive la france, oder so. feiert man das mit einem strassenfest? mit schweinefleisch und bier?

  67. Hosenverbot für Frauen abschaffen Burkaverbot einführen ich bezweifle nur dass das irgendetwas im Straßenbild ändert.

  68. #97 Nikephoros II.:
    >> Wer sind denn die Idioten? Das Volk oder die Regierungen die vom Volk gewählt werden. <<

    Die Plebs braucht immer Sündenböcke für’s eigene Vergalten: So hat für Jahrzehnte z.B. die tumbe Masse für immer mehr Soziales auf Pump gestimmt, und nun ist sie plötzlich ganz empört darüber, dass die da Oben so viele Schulden gemacht haben. — Ein Possenspiel sondergleichen!
    .
    Wenn jetzt aber der Staatsbankrott droht, sind natürlich pitterpöse Spekulanten (des internationalen Finanzjudentums, gell?) daran Schuld und nicht etwa die vom Wähler stets eingeforderten Ausgaben. Nö, es sind immer die Anderen Schuld! Man selbst hat ja in seiner allwissenden Stammtischklugheit eigentlich schon immer alles gewusst … zumindest hinterher. 80 Millionen Fußballbundestrainer und 80 Millionen Bundeskanzler in einer zunehmend unbeschreiblichen Bramsigkeit und Selbstüberhöhung des Pöbels!
    .
    Jetzt wäre eine Politikerkaste an allem Schuld, als ob wir in einem Kastenwesen hinduistischer Form aus dem 16. Jahrhundert lebten! … Dieses Gemotze und stetig ansteigende Gepöbel unterster Bildungsgrade bereitet unserer Demokratie weit mehr den Untergang als das Mohammedanertum, denn es hat dieses ja auch erst gefördert mit dem Ungeist der 68iger!
    .
    Wie das hier weitergehen soll, wenn in wenigen Jahren über 50% der Wähler Rentner sind, die Ihre Interessen durchgesetzt sehen wollen und die Mohammedaner die Sozialkassen leer geplündert haben, weiß ich nicht zu beurteilen. Ich sehe da auch ganz optimistisch ein wenig schwarz. 😉
    .
    Wer hier überhaupt jemals Renten zahlen könnte, verlässt doch das Land; wobei ich mich selbst dazu zähle.

  69. #96 Graue Eminenz (13. Jul 2010 23:18)

    Mit den Churchill-Zitaten ist das so ne Sache.
    Ich kenn da eins von Sir Winston über Deutsche, Füsse und Kehlen.
    (ich erspar mirs zitieren, bevor ich wieder eins mit der Keule bekomme 😉 )

    VOX Rindviech stimmt schon soweit. 😉

    Aber eben nur, bis Rindviech merkt, dass es verarscht wird.
    Das geht jetzt auch an #97 Nikephoros II.

    Klar wählt das vertrauensseelige (Dumm)Volk weiterhin die, die von den (parteibeauftragten) Medien als die einzig Wählbaren vermittelt werden.
    Oder was glaubt Ihr, wozu der „Kampf gegen Rächtz“ dient??
    Vom Vierten Reich und marodierenden Nazihorden seh ich weit und breit nichts….

    Aber überlegt Euch bitte auch mal, wer der Nichtwähler sein könnte.

    Ist das wirklich der dauerbreite, vorm Fernseher festgewachsene Hartzer?

    Oder ist der Nichtwähler vielmehr das wachwerdende Rindviech, der zwar kapiert hat, dass er verarscht wird, aber einfach noch nicht wütend genug oder noch nicht informiert genug ist, wer hier in Deutschland ausser den Einheitsparteien noch wählbar ist?

    Laut den einheitsparteibeauftragten Medienvertretern ist alles ausser den Einheitsparteien unwählbar „Rächtz“.

  70. Ich denke, dass man ein Vermummungsverbot im öffentlichen Raum OHNE AUSNAHMEN sehr wohl auch in Deutschland durchsetzen könnte. Eben nicht als Burka-Verbot, sondern schlicht als Vermummungsverbot.

  71. Nur eine Stimme gegen das Burkaverbot

    Für ein Verbot der „Burka“ oder des „Nikab“ stimmten schließlich 336 Abgeordnete, darunter die Mitglieder der Regierungsmehrheit und 20 Abgeordnete der Linken. Es gab eine Gegenstimme.

    Sozialisten, Kommunisten und Grüne hatten sich zu großen Teilen enthalten, obwohl die meisten Abgeordneten der Opposition ebenfalls gegen die Vollverschleierung sind. Die PS begründet ihre Enthaltung mit der Befürchtung, der Verfassungsrat könnte das Gesetz noch kippen. Dies, so ein PS-Sprecher, wäre „ein unschätzbares Geschenk für die Islamisten, die wir alle bekämpfen.“

    klingt im bereits für zwei Diktaturen verantwortlichen Deutschland wie ein Bereicht aus einer anderen Welt. Man kann es kaum glauben, dass auch noch mit so einer überwältigenden Mehrheit das Symbol reaktionärer Fortschrittsverweigerer abgeschafft wurde.

  72. #103 nicht die mama
    „Oder ist der Nichtwähler vielmehr das wachwerdende Rindviech, der zwar kapiert hat, dass er verarscht wird, aber einfach noch nicht wütend genug oder noch nicht informiert genug ist, wer hier in Deutschland ausser den Einheitsparteien noch wählbar ist?“

    Ich hoffe, daß es so ist, daß die Mehrheit der Nichtwähler tatsächlich Menschen sind, die begonnen haben nachzudenken. Dann besteht noch Hoffnung. Sollte die Mehrheit der Nichtwähler allerdings sich überhaupt nicht mehr damit beschäftigen, was bei uns passiert (könnte ich bei den Zuständen in unserem Land sogar nachvollziehen), sieht es finster für die Zukunft aus.

  73. #103 nicht die mama:
    >> Mit den Churchill-Zitaten ist das so ne Sache. <<

    Stimmt! Alles Mögliche wird ihm angedichtet und nur 10% davon hat er wirklich gesagt. Das angebliche Zitat über Deutsche, Füsse und Kehlen ist z.B. ebensowenig von Churchill, wie der sinnlose 68ger Spruch, dass man mit Herz und 16 Jahren ja angeblich Kommunist sein müsste, usw.. — Bei mir gibt’s allerdings nur die bitterschönen Originale! 🙂
    ______________

    >> Aber überlegt Euch bitte auch mal, wer der Nichtwähler sein könnte. <<

    Jede politische Partei oder Gruppierung glaubt und ist sicher, dass die Nichtwähler eigentlich sie wählen wollten. Das sind sinnlose Phantasien! Wer nicht zur Wahl geht, gibt keine Stimme ab; und nur Stimmen werden gezählt: Wer stumm bleibt hat auch für die folgende Legislaturperiode die Fresse zu halten. So einfach ist das meiner Ansicht nach und da muss man meiner Meinung nach auch keine abenteuerlichen Theorien d’rum herum kreieren.

  74. #106 Graue Eminenz (14. Jul 2010 00:03)

    Wer nicht zur Wahl geht, gibt keine Stimme ab; und nur Stimmen werden gezählt: Wer stumm bleibt hat auch für die folgende Legislaturperiode die Fresse zu halten.

    Seh ich genauso und reib ich auch jedem so unter die Nase.

    da muss man meiner Meinung nach auch keine abenteuerlichen Theorien d’rum herum kreieren.

    Meinungsaustausch hat noch nie geschadet, meine ich.
    Und da ich aus Vox Rindviech-Kreisen stamme und in Vox-Rindviech-Kreisen verkehre, ist meine Meinung disbezüglich fundiert untermauert. 😆

    Das Normalvolk informiert sich noch zuwenig, die wenige Freizeit, die Normalvolk nach der Arbeit zur Verfügung hat, verbringt man lieber mit Freunden, Familie und anderen angenehmen Dingen.
    Bis es einem auffällt, weil man plötzlich selbst betroffen ist, dann ändert man ein paar Gewohnheiten und wird neugierig.

  75. #94 Graue Eminenz (13. Jul 2010 23:10)

    Ohne Dir widersprechen zu wollen, so musst Du doch; wie die arabischen Mohammedaner, die Kröte schlucken, dass er sowohl schwul und hier und da auch konservativ ist: — Für Mohammedaner ganz bestimmt ein unüberbrückbarer Widerspruch!

    Das er schwul ist, davon muss man ausgehen. Aber, ich widerspreche Dir, dass der Taugenichts und Gammelstudent irgendetwas ist. Die FDP ist alles andere als konservativ. Die FDP ist nichts anderes, als die Eintrittskarte zum Futtertrog für einige Standesgesellschaften, denen die Republik am A… vorbeigeht!

    Die FDP ist die Partei der inneren Unsicherheit, der Einwanderung, und des klassischen Lobbyismus.

    Was ist daran konservativ?

  76. #106 Graue Eminenz (14. Jul 2010 00:03)

    Bei mir gibt’s allerdings nur die bitterschönen Originale!

    Gibts da irgendeine seriöse Quelle, was wirklich von Churchill stammt und was ihm nur angehängt wurde?

  77. FAKE!

    Wenn das stimmt, dann hätten ja auch die ganzen Linken und Kommunisten dafür stimmen müssen.

    Wers glaubt wird seelig.

  78. #108 David08:
    >> Das er [Westerwelle] schwul ist, davon muss man ausgehen. <<

    Lass uns nicht schwadronieren: Er ist schwul und daraus zwar keine Wahlkampfkampagne wie Wowereit gemacht allerdings auch kein Geheimnis. Wiewohl ich selbst männlicher Homosexualität mit großen persönlichen Fragezeichen gegenüberstehe, finde ich die Art des Umgangs damit, wie sie Westerwelle gezeigt hat, dann doch alle mal besser als die des Wowereits, der in die Mikrophone brüllte, dass er schwul sei und das auch ganz toll wäre. Nun ja, vielleicht eine Geschmacksfrage; oder eben die eines guten. … Über Geschmack lässt sich zwar nicht streiten, dennoch bleibt er auch eine Bildungsfrage, oder? 😉
    _________________

    >> Aber, ich widerspreche Dir, dass der Taugenichts und Gammelstudent irgendetwas ist. <<

    Ich will nicht Westerwelle in Schutz nehmen oder mich für ihn in irgendeiner anderen Form verausgaben: Allerdings wäre es mir neu, dass er ein Taugenichts und Gammelstudent gewesen wäre. Hast Du dazu eine paar verlässliche Quellen?
    _____________

    >> Die FDP ist alles andere als konservativ. Die FDP ist nichts anderes, als die Eintrittskarte zum Futtertrog für einige Standesgesellschaften, denen die Republik am A… vorbeigeht! Die FDP ist die Partei der inneren Unsicherheit, der Einwanderung, und des klassischen Lobbyismus. <<

    Meinst Du das wirklich ernst? … Vielleicht solltest Du einfach mal zur nächsten FDP-Veranstaltung in Deinem Wahlkreis gehen und Dir ein eigenes Bild machen und diesen Vorwurf dort nochmal in persönlichen Gesprächen aufbringen und begründen. … Ich selbst habe übrigens noch nie die FDP gewählt!
    _______________

    >> Was ist daran konservativ? <<

    Mittlerweile ist es doch wohl schon extrem böse konservativ in diesem Lande, wenn man nur sagt, dass jeder normale Steuerzahler hier zusammengerechnet über 60% seines Verdienstes an einen völlig überschuldeten Staat zu entrichten hat, der überwiegend Geld für Soziale Gerechtigkeit und andern Mumpitz mit vollen Händen zum Fenster hinaus wirft.

  79. #69 TWT (13. Jul 2010 21:57)

    Alle EUropäer sind gegen die Burka. Alle? Nein. Ein Häuflein aufrechter Gutmenschen weht sich wacker.

    13 July 2010

    Amnesty International has condemned an overwhelming vote by the lower house of the French parliament to ban the wearing of full-face veils in public.

    —————————–

    http://img4.immage.de/edit_14071ecd6dfai.png.jpg

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  80. #109 nicht die mama:
    >> Gibts da irgendeine seriöse Quelle, was wirklich von Churchill stammt und was ihm nur angehängt wurde? <<

    Sie schreibt Dir gerade diese Antwort. 😉

  81. #109 nicht die mama:
    >> Gibts da irgendeine seriöse Quelle, was wirklich von Churchill stammt und was ihm nur angehängt wurde? <<

    Sie schreibt Dir gerade diese Antwort. 😉

  82. Habe heute viele Kommentare in verschiedenen Onlinezeitungen dazu gelesen.
    In fast allen wurde von den Guten Kräften diese Entscheidung hart angegriffen. Die Bösen Kräfte argumentierten ebenso hart dagegen.
    Einer stellte eine einfache Frage, ob auf Zeit, Welt oder wo weis ich leider nicht mehr aber die ganze „Gute Meute“ ist fast gekippt und bekam ein Problem das sofort zum ausweichen auf die Nazikeule führte.
    Die Frage lautetedem Sinn entsprechend:
    Wenn der Westen in Afganistan angetreten ist um bewaffnet das Volk zu befreien, die Frauen zu befreien! Wenn der Westen die muslimischen Nationen zu einem modernen Leben „ermutigen“ will. Wenn der Westen Frauen in muslimischen Ländern unterstützt sich zu befreien und selbstbestimmt zu leben. Warum zum Geier soll er das nicht auch bei sich selbst als höchstes Ziel durchsetzen?
    Hyperventilieren bis an den Rand des Wahnsinns ist milde ausgedrückt was da als Reaktion kam.
    Getroffene Hunde bellen.
    Fordere von den „guten Gutmenschen“ das sie ihre eigenen Forderungen vor der eigenen Haustür durchsetzen und sie drehen durch.
    Jedesmal. So sind sie eben.

  83. #117 EinSuchender:
    >> Habe heute viele Kommentare in verschiedenen Onlinezeitungen dazu gelesen. In fast allen wurde von den Guten Kräften diese Entscheidung hart angegriffen. Die Bösen Kräfte argumentierten ebenso hart dagegen. <<

    Ah ja; die guten und die bösen Kräfte eben: Verstehe.
    .
    Wie wär’s mit etwas mehr Umarmung durch Morpheus (= Ausnüchterungsschlaf)?
    — Ganz bestimmt sieht die Welt morgen früh dann noch sowohl greller als auch dunkler aus, aber das gibt sich dann, wenn der Kater nachlässt. 😉
    ____________________

    >> So sind sie eben. <<

    Yepp; eine Schande ist das!

    Gute Nacht, mon amie!

  84. 🙂
    Sorry, ist etwas schlecht geschrieben.
    Aber wer sich für die tolle multigute Seite hält und alle anderen zu den bösen Rechten zählt, dürfte hier bekannt sein.
    Zugegeben, um die Uhrzeit ist mein Satzbau ab und zu Grottenschlecht.
    Hoffe aber meine Meinung ist inzwischen so weit bekannt das die meisten merken wenn ich was verdrehe.
    Blöde Spätschicht 🙂 sollte vielleicht mal vormittags schreiben 🙂

  85. #107 nicht die mama:
    >> Das Normalvolk informiert sich noch zuwenig, die wenige Freizeit, die Normalvolk nach der Arbeit zur Verfügung hat, verbringt man lieber mit Freunden, Familie und anderen angenehmen Dingen. — Bis es einem auffällt, weil man plötzlich selbst betroffen ist, dann ändert man ein paar Gewohnheiten und wird neugierig. <<

    In der Phase seiner größten Erfolge hat der Führer mit Sicherheit eine große Mehrheit hinter sich gehabt. Und trotz und auch wegen dieser Erfolge gab es da auch einen anderen typisch Deutschen Aspekt, den der große Mainesachverständige und größter aller Schlachtenlenker Führer Hitler mit seinem Volk teilte: Nämlich die Tumbheit, es wirklich bis fünf nach Zwölf kommen zu lassen, bis dann doch eine (auch innere) Einkehr eintreten konnte.

    Das ist wahrlich kein Einzelereignis in der deutschen Geschichte sondern quasi schon eine Norm. Auch diesmal wird die deutsche Gesellschaft (so fürchte ich) wiedermal aus ihrem Dornröschen Schlaf und Pseudokämpfen gegen den ja ach so bösen (US-)Kapitalismus aufwachen, wenn es wieder zu spät ist.

    Mit den mohammedanischen Horden bereits inlandig, wage ich zudem aber heutzutage und manchmal zu bezweifeln, ob es wieder eine echte Stunde Null; einen wirklichen Neunfang; geben kann … soviel Scheiss haben Deutschland und die Deutschen nun schon aggressiv veranstaltet, weil sie sich nicht haben unterkriegen lassen wollen oder sich in diesem Sinne motiviert fühlten; … und nun gehen sie zu Grunde, weil sie dieser Aggressivität in grotesk peinlicher Weise abgeschworen haben.
    .
    Manchmal weiß ich nicht mehr, wovor ich mich als Deutscher mehr schämen müsste: Vor Auschwitz oder dieser täglichen und für jeden sichtbaren Erniedrigung und Eroberung durch den Mohammedanismus!

  86. Whar, Frankreich kann das Burkaverbot nicht durchsetzten?
    Bei der Armee?
    Ähm das ist Bullfug, wenn die es wollen können sie es nebst der regulären und SecOps die äußerst schlagkräftig sind gibt es zusätzlich noch die Legion und wer sich mit denen anlegt, ist gelegt Punkt aus Ende. Na da bin ich ja mal gespannt ob sich alle dran halten.

  87. #119 EinSuchender:
    >> Sorry, ist etwas schlecht geschrieben.
    Aber wer sich für die tolle multigute Seite hält und alle anderen zu den bösen Rechten zählt, dürfte hier bekannt sein.
    <<

    Sorry bitte, für meine etwa blöd herablassenden Worte! Sie waren eher scherzhaft denn bösartig gemeint! — Und zugegeben: Ich gehörte besser ins Bett (muss noch auf eine Anruf aus British Columbia warten) und habe dämlich auf Dich reagiert, Sorry!!!

  88. #112 Graue Eminenz (14. Jul 2010 00:43)

    >> Aber, ich widerspreche Dir, dass der Taugenichts und Gammelstudent irgendetwas ist. <<..Hast Du dazu eine paar verlässliche Quellen?

    Schau doch ganz einfach mal in seinem jämmerlichen Lebenslauf nach und rechne es Dir zusammen. Der Mann hat in seinem Leben noch keine Vorleistung gebracht.

    Auszug WIKIPEDIA:

    „Westerwelle besuchte zunächst das Gymnasium, wechselte nach dem ersten Jahr jedoch zur Realschule Oberdollendorf, Königswinter, da seine schulischen Leistungen am Gymnasium als nicht ausreichend erachtet wurden. Die Realschule schloss er mit der mittleren Reife ab.[2][3] Nach der Realschulzeit wechselte er auf das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bonn, wo er 1980 sein Abitur machte. Danach begann er ein Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bonn, welches er 1987 mit dem ersten und 1991 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen beendete.“

    Vierzehn (!) Semester für das erste Staatsexamen und dann noch einmal acht Semester für das zweite Staatsexamen. Das macht insgesamt 22 (!) Semester!!!

    Mittlerweile ist es doch wohl schon extrem böse konservativ in diesem Lande, wenn man nur sagt, dass jeder normale Steuerzahler hier zusammengerechnet über 60% seines Verdienstes an einen völlig überschuldeten Staat zu entrichten hat, der überwiegend Geld für Soziale Gerechtigkeit und andern Mumpitz mit vollen Händen zum Fenster hinaus wirft

    Wie kann man es übereinbringen, dass einen Beitritt der Türkei -abgesehen davon, dass es sich hier mittlerweile um einen Islamistenstaat handelt- von der FDP befürwortet wird oder, dass man auch noch den letzten Ureinwohner aus dem Hochland Anatoliens auf Kosten des Steuerzahlers hierher holen will, aber dann propagiert, die Steuern senken zu wollen?

    Nochmal:
    Die FDP ist eine kriminelle populistische „Partei“, die immer mehr Probleme hat, das Volk zu täuschen.

  89. #123 David08:
    >> Schau doch ganz einfach mal in seinem jämmerlichen Lebenslauf nach und rechne es Dir zusammen. (…) Vierzehn (!) Semester für das erste Staatsexamen und dann noch einmal acht Semester für das zweite Staatsexamen. Das macht insgesamt 22 (!) Semester!!! (…) <<

    Du hast mich hier wahrlich belehrt: Das ist ja wirklich eine studentische Katastrophalleistung!!!
    .
    Das habe ich nicht gewusst und ehrlicher Weise eben auch nie gegoogelt.
    .
    Vielen Dank, für die Info!!!!

  90. War ja mal wieder klar! Die Rotgrünen Terroristen-Versteher und Despoten-Freunde haben sich schmollend vom Acker gemacht und sind zum Anwalt gerannt um gegen jeden demokratischen Willen die Toleranz für die Rechte der Taliban einzufordern, Frauen unterdrücken zu dürfen. Sind eben linksreaktionäre Spießbürger, gescheiterte Trotzkisten, Feinde der Aufklärung und Anhänger der islamischen Inquisition. Mich würde interessieren was der zwischen Frankreich und Deutschland hin und her hopsende Daniel Cohn-Bendit sich dazu zu sagen beeilte, der spielt ja sonst auch immer den Großmufti der Meinungsführer und erklärt uns wie der Hase zu laufen hat.

  91. #123 David08:
    >> Nochmal: Die FDP ist eine kriminelle populistische “Partei”, die immer mehr Probleme hat, das Volk zu täuschen. <<

    Das unterschreibe ich nun dann doch aber nicht! Besonders nicht das Wort kriminell. Das geht mir einfach zu weit und wäre in meinen Augen besser bei der LinksPartei angebracht.
    .
    Mit Leuten wie z.B. Walter Scheel, Genscher oder Graf Lambsdorf hat sich die FDP insgesamt für dieses Land sehr verdient gemacht und es wäre geradezu grotesk, sie als kriminelle Vereinigung abzutun, nur weil Westerwelle ein schlechter Student war.
    .
    Bleib also bitte mal bei den relevanten Tatsachen, bevor Du Dich hier selbst dadurch desavouierst, indem Du zweifelsfrei demokratischen Parteien (trotz mancher Unregelmäßigkeiten) hier grundsätzlich kriminelles oder verfassungsfeindliches Gebaren unterstellst. Das ist bullshit!

  92. @ David08
    Das hat wahrscheinlich damit zu tun das die Türkei inzwischen israelfeindlich ist und den Terroristen in Gaza Schiffe mit Kunstdünger für Raketentreibstoff schickt, da wird sie der FDP mit ihrem versteckten Judenkomplex automatisch sympathisch. Man sehe nur an was Dirk Niebel (der Minister mit der Landser-Mütze http://www.bild.de/BILD/politik/fotos/2010/04/05/afghanistan-trauerreise/1-niebel-15675611-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg ) mit seiner Hetze gegen Israel in letzter Zeit so getrieben hat, den sollte Ahmadinedschad am besten den revolutionären Verdienst-Halbond verleihen und eine Ehrenmitgliedschaft in der AKP bekommen.

    Und die antisemitischen Hasstiraden von Möllemann haben wir alle noch im Ohr (Was haben dem Wüterich die Juden eigentlich so schlimmes getan?) und wie er dafür von seiner Partei gefeiert wurde auch.

  93. Geht mir ebenso: Ich stelle mir immer vor, wie sich Bundeswehrsoldaten fühlen müssen, wenn ihnen hier so Vollverschleierten/Burka-Babies über den Weg laufen, nachdem sie sich für die Befreiung der Frauen in Afghanistan (fast) haben abknallen lassen. Aber wen interessiert das schon von unseren ai-Truppen. 😐

  94. Nicht auf halbem Wege stehen bleiben, Frankreich. Jetzt muß das Kopftuch runter.

    Denn es ist ein Schandtuch. Es ist eine stets präsente ärgerliche öffentliche Aufforderung zur Unzucht. Es signalisiert:

    „Gläubiger, nimm mich. Ich bin ein sadomasochistisches Drecksstück und stehe Dir immer und überall zur Verfügung.“

  95. @ #127 Theseus:

    Ich bin wahrlich ein Israelfreund und trage in den Tropen (oder auch Sub-Tropen!) immer diese „Landser-Mütze“.
    .
    Darauf sind sogar Insignien wie das Einzelkämpferabzeichen, das Jägeremblem und das Freifaller-Abzeichen ebenso aufgenäht, wie eine Miniaturausgabe des Abzeichens für Wüstenkampf, das ich mir unter unvorstellbaren Bedingungen einst in einem Lehrgang mit der Fremdenlegion in Dschibuti erworben habe, was damals (im Kalten Krieg) quasi noch zur Standartausbildung für junge Offiziere in den Jagdkommandos der Bundeswehr bzw. NATO gehörte.
    .
    Ich will doch wohl hoffen, dass diese meine sog. „Landser-Mütze“ (damals hieß das Feldmütze mit Schirm) mir nicht als judenfeindliches NS-Symbol aufgefasst würde, oder?
    .
    Klar; als Kommandojäger trüge ich in Uniform auch heute noch ein grünes Barett mit goldenem Emblem und da passen auch keine der genannten Aufnäher rauf. Allerdings würde ich es mir verbitten, dass man mich wegen meiner Feldmütze oder meines Baretts in Israel oder sonst wo scheel ansähe.

  96. Trotzdem.. es gibt in Frankreich ca. 2500 Moscheen und es sollen noch einmal ca. 2500 gebaut werden. Wenn das keine Islamisirung Frankreich ist ??? In anderen Ländern Europas sieht es ähnlich aus.!!!
    Europanistan..

  97. Das Burka-Verbot ist ein netter Anfang, geht aber nicht weit genug. Schlimmstenfalls verbieten fanatische Musel-Männer ihren Frauen jetzt gänzlich, das Haus zu verlassen, wer will das denn kontrollieren? Die Burkas mögen aus dem Straßenbild verschwinden, an der Unterdrückung der Frauen ändert sich nichts.

  98. #135 hypnosebegleiter

    Der ZeitautorIn vergleicht allen Ernstes das Tragen einer Burka mit dem Tragen von Stöckelschuhen oder Piercings. Also ein religiöses Macht- und Unterdrückungssymbol mit einer Modeerscheinung.

    Ich bin dafür, dass jeder, der die Burka verteidigt, dazu verurteilt wird, einen Monat bei Temperaturen wie sie derzeit herrschen mit einer Burka rumlaufen zu müssen …

  99. Die werden sich gewiss einen ueblen Trick einfallen lassen, um die Kartoffelsaecke wieder tragen zu koennen. Diese Art von Menschen waren schon immer sehr ideenreich, leider. Jedes Gesetz wird umgangen, irgendwie funktioniert das ja immer.

  100. Ausgerechnet am 14. Juli ist *das* endlich eine gute Nachricht, die vielleicht doch noch auf eine aufgeklärte Zukunft in Europa hoffen läßt!!!

    Der Burkaverbot wurde bei uns vorderrangig dadurch möglich gemacht, weil sich Frankreich als eine laizistische Republik versteht (Art., §1, S.1 der franz. Verfassung).

    Wie wäre er denn aber bei Euch zu realisieren? Diversen Umfragen nach sollen sich zwar ca. 70% der deutschen Bürgern einen solchen Verbot wünschen, aber die BRD ist bekanntlich keine konstitutionell laizistische Republik und steht sich damit selber im Weg.

    Dennoch könnte meines Erachtens eine legitime Argumentation daran anknüpfen, daß die Burka eben *keine* traditionelle mohammedanische Bekleidung darstellt, vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Burka oder den viel detaillierteren, französischen Wiki-Eintrag hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Burka .

    Im Rahmen der franz. Debatte hat übrigens auch der CFCM (Conseil français du culte musulman, der franz. Muslimenrats also) diese Auffassung ausdrücklich vertreten.

    Insofern wäre es meines Erachtens äußerst interessant zu wissen, wie denn der deutsche Muslimenrat zu dieser Frage steht.

    Denn würde er die Meinung seines franz. Pendants widersprechen, so wäre ich auf seine Argumentationslinie sehr gespannt.

    Würde er sie allerdings teilen, dann stünde meines Erachtens nichts mehr gegen eine Auffassung der Burka als eine reine Vermummung –und einen Vermummungsverbot habt Ihr ja schon (§ 17a VersG).

    Weiß jemand Näheres über die Position des deutschen Muslimenrats diese Frage betreffend?

  101. Wie wohltuend! Erst Belgien, nun auch Frankreich, das Land des Fussballweltmeister im Anmarsch, das Land der WM-Vizeweltmeister auf richtigem Kurs.
    Oh, sollte da im kulturellen Kerneuropa, und auf dem Gebiet, etwas zusammenwachsen was zusammengehoert? Darf man noch hoffen, darf man evtl. soga rnoch auf Mehr hoffen?
    Lieb Kartoffelkoeppeland, hoer die suessen Signale der Moderne!

    Die Nachricht jedenfalls war schon mal Balsam fuer’s Gemuet. Oder wie eine angenehm frische Brise aus dem Frankenreich, bei ansonsten unertraeglich werdender Hitze im Laendle. –
    Und die zu erleidende Hitz, hat mit dem derzeitigen Wetter nichts zu tun!

  102. #139 Dingo (14. Jul 2010 09:05)

    „Die werden sich gewiss einen ueblen Trick einfallen lassen, um die Kartoffelsaecke wieder tragen zu koennen.“

    Zeit genug zum Überlegen haben sie jedenfalls. Die Burkafans stehen der Erwerbsarbeit meist nicht gerade aufgeschlossen gegenüber.

  103. In Frankreich hat ein Bürger Strafanzeige (!) gegen Premierminister François Fillon eingereicht, weil dieser in Missachtung des Gesetzes über die Trennung von Staat und Kirche an der Einweihung einer Moschee teilgenommen hat:

    http://www.ripostelaique.com/Inauguration-de-la-mosquee-d.html

    Auch hagelte es Protestschreiben an Präsident Sarkozy und andere Politiker, die u.a. auf “Riposte Laïque” veröffentlicht werden.

    Wenn das in Frankreich möglich ist, sollte man in anderen europäischen Ländern ebenfalls Rechtsmittel einsetzen! Und dann unter die Leute damit!

  104. In Frankreich hat Christine Tasin eine Bewegung gegründet, die sich « Résistance Républicaine » nennt. Nach dem Apéro vom 18. Juni in Paris, der landesweit einen gewaltigen Sturm in den Medien verursacht hat, wird nun am 4. September in Paris, Bordeaux und Toulouse (weitere Städte werden bestimmt folgen) – in Erinnerung an die vor 140 Jahren erfolgte Gründung der 3. Republik – ein nächster Grossanlass geplant. Dabei wird nicht um den heissen Brei herumgeredet: « Das koranische Gesetz (die Scharia) ist der Feind der Republik ».

    http://www.ripostelaique.com/Aperitif-republicain-le-4.html

    Das Parlament hat das Burka-Verbot angenommen Heute wird der 14 Juillet gefeiert… Nach den Feiern und den schönen Reden geht es an die Arbeit: Nicolas S. wollte doch mal mit dem Kärcher ein bisschen saubermachen: Da gibt es ja einiges zu tun…

    Schön heiss, der Sommer…

  105. In dem Spiegel von dieser Woche gibt es erstaunlich viele Artikel, die über die Gefahr Islam berichten. Es bewegt sich was. Einer wagt es sogar zu behaupten, man sollte Moscheen ganz verbieten. Ich hoffe PI berichtet über diesen Artikel.

  106. Nichts ist sichtbarer, als perverse und abartige islamische Bekleidungsregeln. In denen wird der ganze Hass, die klerikale Verblödung und die ganze Verachtung, der sexuelle Chauvinismus, sowie Versklavung der Frauen, in dem die bigotten, durch Qu’ran verklärte und retardierte Männer, ihre schweinerische Herrschaft aufrecht erhalten wollen. Mit allen Mitteln.
    Burka, Tschador oder Hijab zu tragen, ist Stigmatisierung, Zwang und Ausgrenzung. Man muss diese widerliche Bekleidungsstücke verbrennen, zusammen mit den dafür erdachten Regeln, sowie denen, die andere Hälfte der Erdbevölkerung so verknechten wollen.

  107. in dieser Witterung bei über 30° Celsius ist es noch mal und besonders erkennbar, wie menschenverachtend diese Ganzkörperverschleierung für Frauen sichtbar wird. Unwürdiger geht es nicht mehr. Wann gehen die Frauen zur Mahnwache und demonstrieren?

  108. ….und noch ein Land mehr aufgewacht.
    Wann gehen uns endlich die Augen auf, in dieser bunten, bunten Bundesrepublik ? 🙁

Comments are closed.