(Karikatur: Israel_Hands)

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Ja, so manche Lektüre hat Risiken und Nebenwirkungungen!

    Unsere linksgrünen IslamfreundInnen hingegen lesen nie in diesem Buch, was die moderne Migrationssoziologie als „Bredehorst-Effekt“ bezeichnet.

    Die WELT ist mal wieder sehr kryptisch, kann es sein, dass die Eltern dieser „Jugendlichen“ auch in besagtem Buch gelesen haben?

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article8561596/Vergewaltigungs-Opfer-krallten-sich-an-Betten-fest.html

    Vergewaltigungs-Opfer krallten sich an Betten fest

    Eine Gruppe Jugendliche soll 13-Jährige während eines Sommerlagers missbraucht haben. Die Betreuer schritten angeblich nicht ein.

    Zu schweren sexuellen Übergriffen zwischen Jugendlichen und Kindern soll es bei einem Sommerlager auf der niederländischen Insel Ameland gekommen sein. Bei den Übergriffen sei den Opfern Gewalt angetan worden, sagte der Sprecher der Osnabrücker Polizei. Der Stadtsportbund Osnabrück hatte das Feriencamp ausgerichtet.

    Die Ermittlungen richteten sich die derzeit gegen sechs bis acht Tatverdächtige, sagte Polizeisprecher Georg Linke und bestätigte einen Bericht der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Zu den Missbrauchsfällen sei es in einer Jugendgruppe mit etwa 40 Kindern im Alter von 13 bis 16 Jahren gekommen. Details zu den Übergriffen wollte er nicht nennen. „Einerseits müssen wir die Opfer schützen“, sagte Linke. Andererseits sollten die Ermittlungen nicht gefährdet werden.

    Es werden also mal wieder die TäterInnen geschützt, um die Opfer zu schützen, das klingt sehr nach koranischer Gewalt mitten in Europa!

  2. Kemal Atatürk hat es seiner Zeit bereits richtig formuliert:

    „Der Koran, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver der unser Leben vergiftet!“

  3. Auch er hatte viel im Koran gelesen.
    Mörder von Theo van Gogh bereut nichts…

    Mohammed Bouyeri ist jener Anhänger der „Religion des Friedens“, der vor sechs Jahren in den Niederlanden den Filmemacher Theo van Gogh ermordet hat. Herr Mohammed Bouyeri, ein Marokkaner, versuchte van Gogh auf der Straße den Kopf abzuschneiden und steckte ihm auch sein Messer tief in den Rücken, flehte dabei immer seinen Allah an, dieser möge ihm beim feigen Mord doch beistehen und helfen. Jetzt hat Herr Bouyeri im Gefängnis, wo er nach seiner Auffassung völlig zu Unrecht eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüßt, einen langen Brief geschrieben. Und in dem bekundet er, er habe in den sechs Jahren seiner Inhaftierung nicht eine Sekunde den Mord an Theo van Gogh bereut (Quelle: http://www.dutchnews.nl/news/archives/2010/07/van_gogh_killer_has_no_regrets.php )

  4. Die Kriminalaußenstelle Ettlingen bittet um ihre Mithilfe:

    Ettlingen: Yussuf und seine südländischen Freunde berauben einen „Scheiß Deutschen“

    Mitbürger Yussuf hat in Ettlingen einen 16 Jahre alten Deutschen auf der Straße einen „Scheiß Deutschen“ genannt und ihm unter Androhung von Schlägen Wertgegenstände in Höhe von 200 Euro abgenommen. Südländische Freunde verstärkten den inzwischen in vielen ehemals deutschen Wohngebieten normal gewordenen Völkerverständigungswunsch mit einem Basballschläger. Helfen Sie der Polizei, die südländischen Lumpen zu finden, hier die Täterbeschreibung: „Der Wortführer der Gruppe mit möglichem Namen „Yussuf“ war etwa 16 bis 17 Jahre alt, 1,70 Meter groß, mit schwarzem Haar und auffälliger Frisur. Er trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen, schwarz-grün-lila-farbene Jacke und schwarze Turnschuhe. Ein weiterer Täter war ebenfalls 16 Jahre alt, 1,65 Meter groß, mit sehr kurzem, schwarzem Haar. Er trug eine schwarze Jeans mit schwarzen Schuhen und eine weiße Jacke mit schwarzen und roten Streifen. Von den weiteren Beteiligten ist nur bekannt, dass diese ebenfalls jugendliche „Südländer“ mit dunklen Haaren und dunkler Kleidung gewesen seien. Die Kriminalpolizeiaußenstelle Ettlingen bittet unter 0721/939-5555 um Zeugenhinweise.“ (Quelle: http://www.ka-news.de/region/ettlingen/Jugendlicher-nach-WM-Spiel-beraubt;art6012,419236 )

  5. @ Israel_Hands

    Eine schöne Karikatur. Da kannst du ja direkt einem Wiedenroth Konkurrenz machen.

    #1 Eurabier

    Diese Meldung kam auch in den Radionachrichten – selbstverständlich ohne was über die Herkunft der Täter auszusagen – außer eben das übliche „Jugendliche“. Dieser Ausdruck ist aber mittlerweile fast so eindeutig wie „Südländer“. Daher gehe ich eine Wette ein, dass es Moslems waren und biete als Wetteinsatz an, todesmutig einen Döner zu essen 😉

  6. Hey Israel Hands,

    Gratulation treffend!!!!

    Aber der Jolly Roger gehört zu Edward Teach und Israel Hands in R.L.Stevensons Schatzinsel^^!

    Sy wollte nicht Klugscheissern, in gewisser Weise haben wir alle hier bald ein Outlaw-Status, darum paßt es dann auch sonst wieder!

  7. #8 Jambalaya (21. Jul 2010 16:18)

    Aber sowohl Robinson Crueso als auch die MohammedanerInnen warten immer sehnsüchitg auf Freitag!

  8. Israel: Gericht verurteilt Mann, der einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit einer jüdischen Frau hatte

    Die Frau wusste nicht, dass er Araber und verheiratet war

    Ein israelisches Gericht hat einen palästinensischen Mann wegen Täuschung und Vergewaltigung verurteilt, der vorgab Jude zu sein. Die Frau hatte einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit dem Mann, zeigte ihn jedoch an, als sie herausfand, dass er kein Jude war. Der 30 Jahre alte Mann hatte der Frau erklärt, er sei ein alleinstehender Jude und auf der Suche nach einer Freundin. In Wirklichkeit war er verheiratet. Das Bezirksgericht in Jerusalem verurteilte den Vater von zwei Kindern zu 18 Monaten Freiheitsstrafe und umgerechnet 2000 Euro Schmerzensgeld.

    Der in der Sache befasste Richter Zvi Segal hat sein Urteil damit begründet, dass das Gericht die öffentlichen Interessen gegen „raffinierte Kriminelle verteidigen müsse, die mit Schmeichelei und Süßholzraspeln unschuldige Opfer auf Abwege führen und einen unerträglichen Preis für Körper und Seele zahlen lassen“. Der Verteidiger des Verurteilten wird dagegen mit der Frage zitiert: „Warum wird eigentlich nur der Mann verurteilt, wenn zwei Erwachsene Vorspiel und Sex haben und ein paar Lügen erzählen, damit sie zusammenkommen können?“ Auch die Frau sei seinem Mandanten gegenüber nicht ehrlich gewesen.
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,707600,00.html#ref=rss
    http://ef-magazin.de/

  9. Die Karikatur hat was.
    1. Das politisch Inkorrekte lachen ha ha ha
    2. Das politisch Korrekte lachen. Lesen und lernen. Ho Ho Ho. Achtet einmal darauf, wenn politisch Korrekte über einen politisch inkorrekten Witz lachen geht ihre Stimmlage tiefer. Selbst beim Humor sind sie verklemmt und möchten mit der tieferen Tonlage zum Ausdruck bringen. Es ist zwar witzig aber nicht politisch korrekt…mein Lachen ist ein fröhliches Ha Ha Ha!

    —–
    #1 Eurabier ich setze einen drauf

    Das klingt nach Nazi-Logik (totalitäres Denken). Die nannten ihre ideologische Perversion Schutzhaft.

  10. #10 Eurabier (21. Jul 2010 16:19)

    Ich biete als Wetteinsatz alkoholfreies Halal-Bier! 🙂

    Alkoholfreies Bier darf bis zu 0,5 % Alkohol enthalten, ohne dass es auf dem Etikett erwähnt werden muss; Traubensaft bis 0,8 %.
    Nur nebenbei: ein Bekannter war zu einer türkischen Hochzeit eingeladen; Muslime allerorten, alkoholfreie Getränke auf den Tischen, Raki u.a. unter den Tischen.

    Allah-verdammte Heuchler!

  11. #9 Jambalaya (21. Jul 2010 16:18)

    Hey Israel Hands,

    Gratulation treffend!!!!

    Aber der Jolly Roger gehört zu Edward Teach und Israel Hands in R.L.Stevensons Schatzinsel^^!

    Danke für das Lob!

    Und wie erfreulich, hier einen Piratenfan anzutreffen …! Die von mir als Signatur benutzte Flagge gehört aber zu Blackbeard, falls ich mich nicht täusche, und zu dessen Crew wiederum gehörte ein Pirat namens Israel Hands (nachzulesen in Captain Charles Johnsons alias Daniel Defoes Geschichte der karibischen Piraterie – womit dann auch wieder der Bogen zu „Robinson Crusoe“ geschlagen wäre). Den Namen von Hands entlieh R. L. Stevenson sich später für eine Figur aus seinem Roman „Die Schatzinsel“.
    (Siehe auch den Wiki-Hyperlink in meinem obigen Nickname.)

  12. OT: Jetzt (17:00) auf RTL Schulermittler:
    Rechtsradikale mobben Türken…ohne Worte

  13. Gericht hält Verfassungsschutz-Beobachtung Ramelows für rechtmäßig

    Die Beobachtung des Linke-Politikers Bodo Ramelow durch den Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht am Mittwoch in Leipzig. Diese Maßnahme verletze nicht den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Der Verfassungsschutz hatte mehr als zehn Jahre lang Informationen über Ramelow gesammelt, der seit vergangenen Jahr die Linke-Fraktion im Thüringer Landtag anführt. Dabei habe es sich ausschließlich um frei zugängliche Quellen wie Zeitungsberichte, Internet-Einträge oder Pressemitteilungen gehandelt. Die Behörde rechtfertigte die Beobachtung damit, dass Ramelow ein Spitzenvertreter einer Partei mit verfassungsfeindlichen Bestrebungen sei.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=13381626.html

  14. Die Grünen, der Sex und die Kinder
    eNABC

    Die Grünen, der Sex und die Kinder

    Es ist schon erstaunlich angesichts des grossen Missbrauchsskandals der röm. kath. Kirche zu sehen wie ausgerechnet die MIT-VERURSACHER solcher Missbrauchsskandale am lautetesten nach Skandal schreien.

    Hier ein sehr lesenswerter und interessanter Artikel aus dem Spiegel:

    http://www.enabc.de/?path=news

  15. #24 Dionysos (21. Jul 2010 17:20) Tolle Karikatur! Mehr davon.

    Schließe mich dem Lob an! Eine der besten Karikaturen zum Thema Terror und Islam.

  16. Klasse…dem Bart nach ist es noch nicht so lange her das der Wurm konvertiert ist…

  17. Bewusst hier dieser OT, weil es den Meisten sowieso egal sein wird!

    Lena ruft in ihrem Video „Touch A New Day“ zu Autoklau und Zerstörung fremden Eigentums auf! (Den Rest der Botschaft des Videos spar ich mir)

    Schon nach dem Grandprix-Gewinn habe ich geschrieben, wie die Musikindustrie nach und nach aus der „Kleinen Lieben“ eine „genderische okkulte Hure“ machen wird! Mag übertrieben sein aber wir werden sehen! 😉

    Musikvideos sind nicht wegen der Musik interessant sondern wegen den unterschwelligen Botschafts-Bilder!

    Lena – Touch A New Day – Offizielles Video
    http://tinyurl.com/388tkr3

    Okkulte Musikindustrie Trailer & Einleitung 1
    http://tinyurl.com/27wh9tz

    Ich kann zwar mit Verschwörungen nicht viel anfangen, dennoch empfehle ich sich alle Teile anzusehen, wirklich sehr interessante Aspekte der Musikindustrie und des Okkultismus heraus gearbeitet! Ob nun sich die Musikindustrie dem Okkultismus bedient oder umgekehrt ist dabei egal, da es sich auf die Kinder und besonders Jugendlichen, wegen entstehenden neuer Synapsenverbindung gefährlich manifestieren kann.

  18. #15 Kruzitürken
    Allah ist zwar allwissend, allmächtig, gütig, verzeihend und was sonst noch, aber er hat eine Sehschwäche. Er kann nicht durch Tischplatten hindurchschauen. 🙂

  19. Da kritisier ich andere, das sie vor ihrem ersten OT, wenigstens etwas winziges zum Artikel sagen sollen und bin selber nicht besser! 🙁

    „Hass und Tod dem ungläubigen Gewürm!“

    Lieber Israel_Hands vielen Dank für eine Islamkritische Karikatur, an der man sich auch ohne schlechtem Gewissen herzhaft erfreuen kann! Mag es auch gutmenschlich anerzogen sein oder einfach Respekt vor den Mitmenschen sein!

  20. Israel_Hands, danke für die geniale Karikatur 😉 gibt es die auch als Aufkleber?
    ———————————————

    Ich habe da noch eine Frage:
    Brauchen arabische Prinzen in Deutschland einen Führerschein?

    Ein 33 Jahre alter arabischer Prinz bestreitet, mehr als 185 Tage im Jahr in Düsseldorf zu leben. Dann nämlich bräuchte er einen deutschen Führerschein. Er war aber ohne in seinem Porsche unterwegs, sollte 6000 Euro Strafe zahlen. Ab wann hat man feste Bindungen an einen Ort? Mit einer Wohnung, einer Firma, einer Freundin? Dass das für arabische Prinzen nicht so gilt, erfuhr jetzt eine Richterin am Amtsgericht. Vor sie musste ein solcher treten, weil er ohne korrekten Führerschein gefahren sein soll. Als der Moslem vor einem Jahr in seinem Porsche Cayenne kontrolliert wurde, konnte er nur einen internationalen Führerschein vorweisen. Der reicht aber nicht, wenn man in Deutschland einen festen Wohnsitz hat, sich mehr als 185 Tage im Jahr hier aufhält oder feste Bindungen hier hat. Für all das glaubten die Behörden diverse Anzeichen gefunden zu haben, daher sollte der 33-Jährige 6.000 Euro Geldstrafe wegen Fahrens ohne Führerschein zahlen. Er legte Einspruch ein, so kam es zum Prozess vor dem Amtsgericht. Der junge Mann in Jeans und weißem Hemd ließ seinen Verteidiger sprechen. Der erklärte, sein Mandant habe die Rechtslage verkannt, weil er falsch beraten worden sei. Dann widerlegte er alle Argumente dafür, dass der Araber dauerhaft in Düsseldorf lebe. Ja, dieser sei öfter hier, weil Angehörige sich hier ärztlich behandeln ließen. Er habe auch eine Wohnung in der Stadt, aber das sei nur eine von mehreren in Europa. Und die Freundin? „Der Mann ist ein Prinz, er kann in seiner Heimat tausend Frauen haben!“ Was zähle da eine Freundin in Düsseldorf? Er könne auch nie 185 Tage pro Jahr in Deutschland verbringen, da er in Kairo studiere. Der Anwalt regte an, das Verfahren einzustellen. Dafür will das Gericht aber Belege sehen, dass der 33-Jährige nicht nur eingeschrieben ist, sondern auch Lehrveranstaltungen besucht. Entsprechende Unterlagen muss der Prinz nun einreichen. (Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/Prinz-ohne-Fuehrerschein-und-ohne-Bindung-id3239006.html ).

  21. @Israel_Hands
    Das ist eine der besten, wenn nicht gar die beste Islamkarikatur, die ich bis dato gesehen habe.
    Unglaublich Aussagekräftig! Meine Hochachtung.

    Btw. haste Dir schon einen Panikraum eingerichtet? 😀

  22. Wenn wir alle (und ich besonders) nur halb so gut schreiben könnten und reden könnten, wie Israel_Hands (und ungern reduzier ich dich jetzt auf diese Karikatur) zeichnen kann und es auf den Punkt bringt, dann wäre die Welt befreit!

    Am besten gefallen mir die verängstigten Würmer, versteckt hinter Büchern, die sich wundern und doch die Mehrheit sind!

  23. #21 Israel_Hands

    Klaro Piratenfan! Die ersten Minidemokratien mit Sozialversicherung!!!

    Edward Teach war doch Schwarzbart^^! Aber Hands auch real war wußte ich noch nicht!

    Na dann mal Grüße an Kaptitän Joshua Flint und die rstliche Crew der Walrus!

Comments are closed.