Wenn die Pakistaner nicht gerade ertrinken, an Cholera sterben oder lautstark nach Spendengeldern der Ungläubigen krakeelen müssen, bleibt ihnen immer noch etwas Zeit, ihren kulturellen Besonderheiten nach zu gehen. Das pakistanische Fernsehen zeigte jetzt Bilder eines Lynchmordes an zwei zu Unrecht als Diebe beschuldigten Jugendlichen.

Der SPIEGEL ist gewohnt ratlos angesichts der grausamen Bilder, denn deutsche Qualitätsjournalisten haben noch nie von ähnlichen Vorfällen in Afghanistan, Somalia, Iran oder Gaza gehört. Schuld muss wohl der Vertrauensverlust in die Regierung sein. Oder die zu geringen Spenden? Oder vielleicht die Kreuzzüge? Sicher ist nur: Mit dem Islam kann das alles nichts zu tun haben.

Der Mann in Weiß ist besonders gnadenlos. Immer wieder schlägt er zu, mit einem langen Holzknüppel, die umstehenden Menschen treiben ihn an. Auf einer staubigen Straße von Sialkot im Nordosten Pakistans liegen zwei Brüder, 15 und 17 Jahre alt, sie rühren sich längst nicht mehr. Doch ihre Peiniger prügeln weiter. Kinder schauen zu, manche von ihnen nicht viel größer als die Mordwaffe, und auch ein Mann in Uniform steht tatenlos ganz vorne. Ein Polizist.

Hintergrund war ein bloßer Verdacht: Der Mob hatte die Jungen für Diebe gehalten – zu Unrecht, wie sich später herausstellen sollte. Doch das interessierte in der Menge offensichtlich niemanden. Die Brüder starben unter den erbarmungslosen Schlägen ihrer Peiniger. Die Leichen hängte der Mob an den Füßen auf. Zu Tode geprügelt und zur Schau gestellt.
Doch woher kommt der Hass? Diese kaum vorstellbare Wut, die exzessive Gewalt?

PI zeigt die Fernsehbilder, die der SPIEGEL Ihnen nicht zumuten möchte:

[flash http://server355.newsnetz.tv/videos/96137m.flv]
(Hier das Video auf livingscoop.com)

Ja, woher kommt nur diese exzessive Gewalt, die man sonst niemals und nirgendwo in der friedvollen Welt des Islam findet? Besser ist es, sich da dumm zu stellen. Alles andere wäre Rassismus, wie er neuerdings definiert ist. Einige Einheimische haben inzwischen die Schuldigen gefunden: Die Polizei wars!

Einige Menschen in Sialkot wissen sich ebenfalls wieder nur mit Gewalt zu helfen: Am Sonntag, eine Woche nach der Tat, stürmte eine wütende Menschenmenge das regionale Zentrum der Sicherheitskräfte, die den Doppelmord nicht hatten verhindern können. Die Protestierenden nahmen Angestellte als Geiseln, zerstörten Autos und verbrannten Möbel, wie die englischsprachige Tageszeitung „The Nation“ berichtet.

Heute schon für Pakistan gespendet?

(Vielen Dank allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

174 KOMMENTARE

  1. Wer an Pakistan (und allgemein an Muslime) spendet, macht sich an solchen Verbrechen jetzt und in Zukunft mit seiner Spende mitschuldig. Das sollte jedem klar sein, der darüber nachdenkt zu spenden.

    Mal abgesehen davon, dass das Geld, was man spendet sowieso meist nie da an kommt, wo es am dringensten gebraucht wird.

  2. Dieses gebettelt nach Spenden hat schon fast was peinliches. Unsere Tageszeitung hat jettz zum dritten mal Pakistan auf dem Titelbild. Neulich arme kleine Kinder (nur männliche!), dann einen männlichen Turbankopf der im Wasser watet usw.

    Und immer mit dem drohenden Zeigefinder dududu Spende bloss an KTO: 123456789

    Keinen Cent bekommen die! Soll der Billiardenschwere Al Saud Clan doch helfen. Aber das? dürfen wir erledigen!

    Die feine Al Saud Mischpoke fliegt lieber in der privaten 747 in München ein und kauft die Maximilianstraße leer. Oder in Marbella, oder in Genf…. Lassen dort Millionen bei Chanel, Dior, Gucci, Versace, Harry Winston, Bulgari und Cartier aber um die eigenen Religionsbrüder dürfen sich die Kuffars kümmern. Die dann zum Dank noch umgebracht werden, wie neulich in Afghanistan.

  3. Das hat man davon, wenn man sich ein dummes Medienvolk züchtet!
    Wer sich solche Schundblätter kauft, oder die rechtswidrige GEZ am Fressen hält, der ist es selber schuld!

  4. Spenden für Pakistan ist oberste BürgerInnenpflicht, sagt der WächterInnenrat:

    http://www.claudia-roth.de/home/not_cached/inhalt/bundesregierung_voellig_konzeptlos/einzelansicht/?cHash=25b1ae21f7

    Zur Situation in Pakistan erklären Claudia Roth, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, und Ute Koczy, Entwicklungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion:

    „Die Menschen in Pakistan erleben mit der Flut eine nie dagewesene Katastrophe, und die Bundesregierung hat nichts besseres im Sinn, als einerseits von globaler Verantwortung und Partnerschaft zu sprechen, und andererseits die Mittel für humanitäre Mittel zu kürzen. Seit Jahren stagnieren die Mittel für humanitäre Not- und Übergangshilfe. Im kommenden Jahr sollen sie sogar um 20 Prozent gekürzt werden. Wie die Bundesregierung so auf die zunehmenden Bedrohungen durch den Klimawandel und Naturkatastrophen reagieren will, bleibt unklar.

    Eine Antwort auf die Frage, was die entscheidenden Kriterien zur Hilfe Pakistans sind, bleibt Niebel schuldig. Von Westerwelle ist ebenfalls nichts zu hören. Wieder betreibt er vor allem Innen- statt Außenpolitik.

    Die Verlierer sind Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen werden, wie jetzt in Pakistan. Darum ist die Bundesregierung gefordert, umgehend ein Konzept für die globalen Klimabedrohungen vorzulegen und die Haushaltsmittel für humanitäre Maßnahmen aufzustocken. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, für die Menschen in Pakistan zu spenden, die um das Überleben kämpfen und auf Unterstützung von Außen angewiesen sind.“

  5. Sicher standen gerade keine Ungläubigen zum lynchen zur Verfügung.
    Und irgendwo muß der temperamentvolle Mohammedander doch Dampf ablassen.

  6. Wenn diese Moslems den gleichen Eifer bei der Arbeit und der Bildung an den Tag legen würden wie beim Totprügeln von harmlosen Jugendlichen, dann könnte es in solchen Ländern wirtschaftlich ein wenig bergauf gehen. Aber auf Spenden von wertlosen Ungläubigen warten ist ja viel einfacher.

    Ich werde für diese unterentwickelten Primaten in Pakistan keinen einzigen Cent spenden.

  7. Hauptsache die halten sich an den Rammeldan.
    Dann darf man totprügeln und kommt trotzdem in den Himmel.

  8. In Parkistan ist immer Katastrophe. Wenn nicht von der Natur, dann von Menschen gemacht. Es ist ja auch kein zivilisiertes, sondern ein islamisches Land. Da wird immer gemordet und getöten das die Schwarte kracht. Der Prophet will es nun einmal so. Und nun wollt ihr mein Geld? Sorry!

  9. Fernsetipp für heute Abend!!!

    Nachdem „Kampf im Klassenzimmer“ unlängst den interkulturellen Alltag an vielen deutschen Schulen dokumentiert hat, faßt der WDR schon wieder ein heißes Eisen an: „Takiye – Spur des Terrors“ (25. August, 20.15 Uhr, ARD) hat in türkischen Kinos bereits für Furore gesorgt und ist nun zur besten Sendezeit im Ersten zu sehen.

    Der auf wahren Begebenheiten beruhende Film beginnt und endet als türkisches Familienidyll in Köln; dazwischen ist er Wirtschaftskrimi und Agententhriller und spielt virtuos auf einer Klischee-Klaviatur von treuherzigen Kleinanlegern und skrupellosen Geschäftemachern, korrupten Politikern und fundamentalistischen Dunkelmännern, biedersinnigen (nicht ganz durchblickenden) Verfassungsschützern und gnadenlosen (aber die Falschen erwischenden) Auftragsmördern und nicht zuletzt von einsamen Helden und starken Frauen.

  10. Seht die Dinge, wie sie sind:
    Wenn Allah, der Allerbarmer, der Barmherzige etc.etc. in Pakistan 3 oder 4 Mio Moslems ersaufen, verhungern oder sich zu Tode sch… läßt, wo liegt das Problem? Wir Europäer könnten allein aus D jederzeit Ersatz liefern.
    Und ein paar Mio weniger Mohammedaner in Pakistan würden weltweit nicht weiter unangenehm auffallen.

    LRGen: auf mich!

  11. Dank Frau Maria Böhmer, Anwältin der muslimischen Migranten,werden solche Szenen in naher Zukunft auch auf unseren Straßen zu sehen sein.

    Freuen wir uns, wenn am Anfang, erst nur in einigen bestimmten Region Deutschlands, die Scharia eingeführt wird.

    Ja, der Islam ist schon toll, eine Religion des Friedens.

  12. Es gibt Situationen, in denen weiß man nicht, um man mit Verachtung oder mit Mitgefühl reagieren soll. Pakistan ist für mich so ein Fall.
    Im Endergebnis bleibt man dann untätig…

    Ohne die Tatsache, dass Pakistian Vorreiter ist, wenn es darum geht, westliche Flaggen zu verbrennen, irgendwelche religösen Minderheiten zu verfolgen etc., wäre mein Verhalten möglicherweise ein anderes gewesen.

  13. Ich spende lieber hier für PI als für irgendetwas anderes. So kann ich mir sicher sein das meine Spende in die Zukunft Deutschlands investiert wird.

    Man kann nur hoffen das Seiten wie diese grossen Zuwachs bekommen so das sich daraus auch Demos, Kundgebungen etcetc entwickeln.

  14. Kann man eigentlich auch noch bei einem gemeinschaftlichen Doppelmord, den alle Anwesenden unterstützt haben,noch vom einem „Einzelfall“ reden?
    Mit diesem Totschlagargument werden die „Islam ist Frieden“-Spinner wahrscheinlich gleich um die Ecke kommen.

  15. Wie kann man für pakistanische Ungläubige spenden? (Egal ob Christen, Hindus, …) Kennt da jemand einen zuverlässigen Weg?

  16. #18 AsiTurk
    doch, scheint der gleiche fall zu sein, nur aus einem anderen handy gefilmt und unzensiert „lol“

  17. Ich habe noch einen alten Seifenspender auf dem Dachboden gefunden.
    Wohin kann ich den schicken, damit er in Pakistan ankommt?
    Ich werde ihn vorher noch mit Unschuld füllen, damit das „Deutsche Tote Kreuz“ sich die Hände darin waschen kann.
    Es ist einfach alles zum Brechen. Langsam werden die schlimmsten Alpträume zur Realität … tät ? … Täter ?

  18. Und die ARD lässt in keiner Dokumentation den Hinweis aus, dass die europäische und dort besonders die deutsche Kultur die barbarischte ist -nicht war, sonder ist!

    Übrigens hat das meiner Meinung nach wirlich wenig mit dem Islam zu tun. Auf Youtube gibt es einen ähnlich grausamen Bericht der ARD über die ausufernder Selbstjustiz und Lynchmorde in der friedlichen Kultur der Indios.

  19. Boah so viel Gutmenschgeschwurbel. Von wegen Super integriert. Der Koch isn Törke, die Band is türkisch, kaum ein meter entgegenkommen auf die deutschen Sitten. NDR so ein Dreckssender. Die verschweigen auch, dass Türken zu 90 % Türken heiraten und das meist dafür gefügige Frauen aus der Türkei importiert werden. BÄH

  20. Unfassbar! Zu Tode Geprügelt wegen nichts und alle schauen zu. In der Tat, niedriger als Tiere.

  21. Verteidigen wir die Freihet am Hindukush?

    Wahrscheinlich ja, aber nicht so wie Peter Struck es damals meinte:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Hindu_Kush

    In Persian, Hindu Kush means Hindu Slaughter [5]. Persian-English dictionary indicates that the word ‚Kush‘ is derived from the verb Kushtar – to slaughter or carnage. Kush is probably also related to the verb Koshtan meaning to kill. This implies that the Muslim invaders that attempted to invade India from appx 750 CE-1250CE and successfully invaded 1250CE-1750CE, and killed millions of Hindus during those years.

  22. Wer in guten Zeiten spart, hat in der Not oder Sarrazin würde sagen, wer Bücher liest stirbt nicht hungrig und dumm!

  23. Klingt nicht sehr human, weder dieser Lynchmord, noch die Kommentare. Was hat das eine mit dem anderen zu tun. In Pakistan sterben täglich Hunderte Kinder an Magenentzündungen, weil sie kein Wasser haben und das Dreckswasser des Indus trinken.

    BTW: ich habe das komplette Rohmaterial zu diesem Lynchmord zusammen geschnitten und auf 5 Minuten gekürzt. Link gelöscht

  24. #24 HomerJaySimpson

    NDR ist ein übler typischer Rotfunk-Sender, dies ist mir schon seit meiner Jugend bewusst, und es hat sich seitdem nichts geändert. Die einzige Frage ist, ist die political-correctness Umerziehung beim WDR oder beim NDR schlimmer.

  25. Ich frage mich was plapperstorch auf PI will, bis auf billige Werbung für seine Homepage zu machen, die sowieso keiner lesen will.

    Weiß das jemand? Vielleicht wird er ja bezahlt, um hier proislamischen Gedankenmüll zu verbreiten.

  26. Mohammedaner sind weder Menschen noch Tiere.
    Es sind Unmenschen!

    Plapperstorchs Video ist der Beweis.
    Nicht einmal ein wenig Respekt vor den Toten wird gezeigt. Sie werden vom Trecker geworfen wie Säcke.

    Hoffentlich saufen noch viele Mohammedaner ab!

  27. #32 RamboJambo

    Reden Sie doch keinen Unfug. Lesen Sie doch mal was ich über den Islam schreibe, dann werden sie nicht mehr von „proislamischen Gedankenmüll“ sprechen.

  28. Sind doch alles nur EINZELFÄLLE wie bei uns in Deutschland die täglichen Übergriffe durch Kulturbereicherer, würden die Damen Böhmer und Roth sagen!

  29. Was hat denn Pakistan mit den Geldern für Entwicklungshilfe gemacht? Pakistan hat immer wieder große Überschwemmungen. Nur, sie treffen keinerlei Vorkehrungen dagegen. Wenn es dann wieder soweit ist, wird nach Hilfe aus dem Westen geschrien.

    Es ist mehr als peinlich, dass deutsche Politiker uns auffordern, für Pakistan zu spenden. Sollen sie doch erstmal selbst ihre üppigen Pensionen für Pakistan opfern.

    Und nun lese ich, dass der Ober-Pakistani in der Regierung mit den Spenden, vor allem aus dem Westen, zufrieden ist.
    Na, da bin ich aber froh. Nicht auszudenken, wäre er unzufrieden 😉

  30. @32 RamboJambo

    Ich bin oft mit Plapperstorch aneinandergeraten.
    Wir haben oft sehr unterschiedliche Meinungen.

    Ich respektiere Papperstorch aber und seine Intelligenz.
    Seine Homepage lese ich gerne auch wenn ich manchmal anderer Meinung bin.

    Das er Pro-Islamisch ist, ist quatsch.

  31. Wie kann man nur dermaßen brutal vorgehen, ich finde keine Worte. Von mir gibt es keinen Cent!!!!!!!!!!!!

  32. Wer Islamkritiker und eventuell auch noch überzeugter Christ ist und trotzdem für hilfsbedürftige gewaltlose Pakistani spenden möchte, dem kann ich http://www.hoffnungszeichen.de nahelegen.

    Diese Organisation setzt sich gleichzeitig für verfolgte Christen in aller Welt ein. Was die Menschenrechtslage in islamischen Ländern angeht, ist „Hoffnungszeichen“ bestens informiert. Die Gefahr dass die Spenden den Falschen zufließen, dürfte also gering sein.

  33. Lasst uns alle für Indien spenden! Damit die sich einen Raketenabwehrschirm leisten können, und alle beiden Probleme (Pakistan + Afghanistan) mit einem atomaren Erstschlag lösen 😉

  34. @ #32 RamboJambo :

    Hast Du „Kopfschmerzen“ oder kannst Du tatsächlich nicht lesen und läßt dir INet-Seiten vielmehr vom Neffen oder Enkel vorlesen…?

    Was soll der plumpe Angriff auf „plapperstorch“ – er tut allemal mehr als DU !!

    …oder leistest du dir auch eine eigene ANTI-teppichflieger webseite und füllst die mit Inhalt ?

    Und nur zur Sicherheit :
    Ich habe mit „plapperstorch“ persönlich null zu tun, kenne ihn nicht und seine Seite bis eben auch nicht !

    Schönen Tach noch… 😛

    Alter Jäger

  35. @#36 Medea

    Das ganze Geld geht immer für die vielen ausländischen Flaggen drauf, die sie kaufen müssen, um sie zu verbrennen, wenn sie wieder wie eine Meute tollwütiger Affen durch die „Straßen“ ihrer Müllhalden, die sie Städte nennen ziehen!

  36. Lieber Plapperstorch, danke für den Link.
    Habe mir erlaubt, den Text hier reinzusetzen.

    Pakistan, du bist ein gescheiterter Staat. Nicht wegen Zardari (Anm.: Präsident Pakistans). Nicht, wegen Amerika. Sondern weil wir ein gescheitertes Volk sind, niemand von uns verdient Sympathie.

    Wir sind krank, verrottet bis in jede Hirnzelle, bitte Welt, zieh einem undurchdringlichen Zaun um uns herum, sperrt uns alle ein, damit wir uns nicht auf andere Menschen, andere Länder ausbreiten können.

    Das waren die Worte, die ich auf einer Social Networking-Website veröffentlicht habe. Ich habe in diesen Tagen eine ungewöhnlich negative Haltung. Es geschah, nachdem ich das Video der beiden Teenager-Brüdern sah, die von einer rasenden, blutdürstigen Menschenmenge in Sialkot brutal zu Tode geprügelt wurden. Die Polizei guckte vergnügt zu. Teile des Videos wurden unkenntlich gemacht [Anmerkung: darauf habe ich verzichtet – man soll alles sehen], aber selbst diese Rücksichtnahme kann nicht verhindern, dass man blutigen Sprühregen aus den enthäuteten Köpfen der Teenager treten sieht, während sie gnadenlos und unerbittlich geschlagen werden, wieder und immer wieder.

    Das mörderische Publikum war wirklich repräsentativ für Pakistans Reichtum. Manche tragen Jeans, andere Salwar Kamiz, einige bärtig, andere glatt rasiert. Pakistanis haben sich zusammengerottet, um etwas Spaß zu haben.

    Seien Sie nicht schockiert. Das war kein Einzelfall, denn die Menge wollte nur sicherstellen, dass ihr orgastischer Moment zur Freude für künftige Zuschauer festgehalten werden kann.

    Wir beschuldigen unsere ungebildeten Brüder (Anm: im Sinne von Glaubensbrüder) der Barbarei, der wir Zeuge geworden sind, aber das ist eine Schutzbehauptung.

    Die Mittel-und Oberschicht ist gegen Bildung immun, wie es scheint. Sie befürworten die alltägliche Gewalt, auch wenn sie ihre Hand nie gegen jemanden erhoben hat. Wenn Sie glauben, Juden sind der Abschaum der Erde, alle Ahmadis verdienen es zu sterben oder die Hindus sind minderwertig, warum nicht auch zwei halbwüchsige Jungen?

    Ich möchte, dass sich Pakistanis schämen und ein erheblicher Verlust an Selbstwertgefühl wäre wirklich toll. Dies ist der einzige Weg für uns, damit zu beginnen, an uns selbst und unseren unaufhörlichen Ausreden zu zweifeln. Ja, die Welt hat recht, wenn sie uns nur beschränkt Visas erteilt und uns als gefährlich einstuft. Wenn wir uns auch nur für eine Weile wie die Kakerlaken des Menschengeschlechts fühlen würden, kämen wir vielleicht an den Punkt, an dem wir aufhören uns selbst zu belügen und dies andauern zu lassen.

    Tatsache ist, dass wenn wir eine wirkliche Demokratie hätten, dann gäbe es kein Internet in Pakistan, Frauen düften ihre Wohnungen nicht verlassen, Bildung würde zum Stillstand kommen, und wir würden mit einem Programm zur Vernichtung jeder Minderheit beginnen.

    Vielen Dank, ihr korrupten Generäle und Politiker, dass ihr diese Nische erhält mit etwas Verantwortungsgefühl der Welt gegenüber, die noch etwas Menschlichkeit hat, auch wenn ihr sie nicht habt.

    Und bitte keine Entschuldigungen, keine Entschuldigungen. Und kommt uns nicht mit “wenn es nur der wahre Islam wäre, dann wären sie besser.” Ich meine, tausend Jahre wären genug, wir können nicht länger warten. Und mit America hat das garnichts zu tun und erst recht nicht mit westlichem Kolonialismus.

    Sie wollen wissen, was für Soziopathen wir sind? Als Reaktion auf diese Morde bedanken sich einige für Erdbeben und Überschwemmungen, denn wir verdienten es. Typisch. Bloß nicht sich selbst ändern, alles auf die nicht unterscheidenden und unmenschlichen Kräfte der Natur abschieben. Die Überschwemmungen sind eine Tragödie, ein Grauen und dürfen niemals zum Argument für etwas ausgestopft werden, das in Wahrheit nur Nachdenken erfordert.

    Und beschimpfen Sie uns in Ihren Überlegungen nicht als Tiere, denn die meisten von uns sind gutartige Vegetarier. Es ist auch nicht die Schuld der Einwohner von Sialkot, denn sie haben einfach Pech gehabt, weil sie beobachtet wurden. Von solchen gibt es hier viel mehr.

    Es gibt so ein widerliches Gefühl der moralischen Überlegenheit in den Pakistanis, das richtig gestellt werden muss. Wir kümmern uns nur um die Außenpolitik, begierig auf die Heuchelei der Welt zu zeigen, aber wir sind ganz still, wenn es um das Leben in unserem Land und erst recht in unserem Ort geht.

    Warum sollte die Welt ernst nehmen, was wir sagen, warum sollen wir eine Regionalmacht sein, oder führend im Kreis der islamischen Völker?

    Wahr ist, es gibt nur einen Weg, um Veränderungen zu erzielen, und der ist nicht die Menschen zu hängen, die diese Jungen getötet haben. Es ist der Weg eure Stimme zu erheben, um den Leute zu widersprechen, die Tod mit Tod vergelten wollen, egal um was es geht. Zu verinnerlichen, dass jeder Mord ein Mord ist, gleich welcher Art, und für jeden falsch.

    Klingt einfach, oder? Ok, versuchen wir es.

    Link gelöscht

  37. wie oft müssen sie ihren brutalität beweisen,
    damit endlich die europäer und amerikaner
    verstehen das der islam hass und gewalt ist.
    sowas im ramadan-monat(friedens-monat).ich spendiere kein cent mehr für islamgewalt.

  38. Es heisst „Pakistanis“….

    Eigentlich egal was man hier jetzt schreibt. Keine Worte können meine Verachtung gegenüber diesen Menschen beschreiben. Ein, zwei kranke Menschen gibt es immer und überall..auch bei uns.. aber ein ganzes Dorf das zuschaut und anfeuert? das ist einfach pervers…

    zum Glück bin ab nächstem Jahr in Argentinen..
    ..haha mucha suerte alemanocos

  39. ICH SPENDE !

    1. Ein Spanferkel
    2. 72 gebrauchte Schwimmflügel
    3. Das gelbe Quietscheentchen von Ernie

    Maschaallah !

  40. @ #41 DerBoeseWolf

    Der Zentralrat der Juden empfahl Sarrazin am Mittwoch den Eintritt in die rechtsextreme NPD. „Das macht die Gefechtslage wenigstens klarer und befreit die SPD“, sagte der Generalsekretär des Zentralrats, Stephan Kramer, Handelsblatt Online. Er forderte eine ernsthafte Debatte über Defizite bei der Integrations- und Zuwanderungspolitik.

    Bitte liebe Mossadagenten, tut doch mal was gegen eure Blindgänger in Deutschland! Keiner schadet Israel mehr, als diese ganzen Paolo Pinkels.

  41. #16 Antivirus (25. Aug 2010 16:13) Aber sicher OHNE meine sauer verdiente Kohle..

    Aha verdiente Kohle ???

    beim FBI ?

    Warum verlinkst du deinen blauen Kommentar-Namen mit der nicht funktionierenden Adresse http:// fbi.gov/ ??

    HMMMM doch ein U-Boot ???

  42. Jetzt schließt sich auch Merkel ohne Not dem Kampf gegen das eigene Volk an. Die verspielen so viel Restansehen und ziehen so viel Zorn auf sich in diesen Tagen, dieses Verräterpack, diese Drecksjunta. Jede Menge Leute verlieren gerade jede Menge Illusionen über den Zustand unserer „Demokratie“. Fragt sich, wann und wie wir anfangen, uns unser Recht auf Selbstbestimmung zurückzuholen. Ich hoffe Sarazzin gründet eine Partei.

  43. #5 Eurabier (25. Aug 2010 15:57) Spenden für Pakistan ist oberste BürgerInnenpflicht, sagt der WächterInnenrat:

    Ein Grund mehr nicht für Pakistan zu spenden.

  44. #48 Mexikaner

    Das ist kein Dorf, sondern eine Großstadt, mit Flughafen etc. Adidas lässt dort die Fußbälle produzieren, auch beim Vater der beiden toten Jungs. Und auf dem Video sieht man die Polizeistation, keine 50 Meter entfernt von dem Platz, wo die Jungs ermordet werden.

  45. Medieninformation
    Internationale Gesellschaft für Menschenrechte
    IGFM – Deutsche Sektion e.V.
    Borsigallee 9, 60388 Frankfurt/Main

    Frankfurt am Main (23. August 2010)
    Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) weist die Feststellung von Aiman Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime, wonach die islamfeindliche Stimmung Ursache für geringe Spenden für Pakistan sei, als haltlos und Stimmungsmache zurück. Die Spendenbereitschaft für die Opfer der Flutkatastrophe in Indonesien und insbesondere die von den Empfängern ausgehende Dankbarkeit für jegliche Hilfe sprächen eine deutlich andere Sprache. Herr Mazyek stünde es zu, gerade jetzt mit der muslimischen Führung in Pakistan das Gespräch zu suchen, damit Wege zur Achtung der Religionsfreiheit, zu einem toleranteren Umgang mit den Nichtmuslimen und gegen die Korruption auf allen Ebenen wirksam beschritten werden. Alleine die Ankündigung, dass als Anerkennung für die außerordentliche Hilfe Europas und der USA die Christen, die derzeit wegen angeblicher Blasphemie eine ungewisse Zeit in Ha ft gehalten oder langjährige Haftstrafen ertragen müssten, am Ende des Ramadan freigelassen werden, würde die Hilfsbereitschaft deutlich steigern. Die IGFM ermunterte angesichts des unerträglichen Leids ausdrücklich, für die Flutopfer zu spenden und verweist dabei auch auf die Möglichkeiten der christlichen Hilfswerke vor Ort.
    Die IGFM erinnerte daran, dass nahezu keine Woche vergehe, in der es nicht zu Übergriffen von fundamentalistischen Muslimen auf Christen komme. Das in der pakistanischen Verfassung verankerte höhere Recht für Muslime gegenüber Nichtmuslimen gebe den Muslimen zum Beispiel mit dem Vorwurf der Gotteslästerung eine Waffe zum Erreichen jeglichen Vorhabens privater Natur gegen Nichtmuslime in die Hände. Polizei und Justiz seien angesichts des von Moscheevorbetern aufgestachelten Mobs oftmals nur noch in der Lage, Beschuldigte zum eigenen Schutz vor der Ermordung in Schutzhaft zu nehmen, die bis zu einem rechtskräftigen Urteil Jahre andauern könne. So waren z.B. im März 2010 das Ehepaar Ruqqiya Bibi und Munir Masih zu 25 Jahren Gefängnis wegen Verunglimpfung des Korans verurteilt worden. Ihnen wurde vorgeworfen, im Dezember 2008 den Koran ohne vorherige rituelle Waschung berührt zu haben. Die Christen Kingri Masih und Anwar Kenneth sitzen seit 2002 wegen angeblicher Blas phemie in der Todeszelle, so die IGFM.

  46. #52 Beeltejeuce (25. Aug 2010 16:53) War doch gar nix zu sehen, Weicheier.

    Sollten mal auf http://www.truthtube.tv schauen, da wird nix gepixelt oder gebalkt, da sieht man alles in echtzeit und in Nahaufnahme.

    Ich würde Leute die sich gegen Barbarismus stellen nicht wirklich als Weicheier bezeichnen.

    Die Mitläufer, die nur tatenlos zu schauen oder sich vielleicht sogar noch an Gewaltszenen aufgeilen und sich dabei toll fühlen, sind in Wirklichkeit die Weicheier.

  47. Es gibt da diverse Theorien von Sigmund Freud über den Zusammenhang zwischen sexueller Frustration und mörderischer Gewalttätigkeit.

    Die islamischen Länder sind das beste Beispiel dafür.

    Eines der widerlichsten Multikulti-Blätter Deutschlands ist die Münchener Abendzeitung. Muselchen jammern über ihre schlechten und dreckigen und verschimmelten Unterkünfte – aber auf die Idee, ihre dreckigen Ställe zu putzen, kommen sie nicht. Dafür haben sie ja UNS. Tücher sind für Mohammedaner nur da, um Frauen zuzuhängen.

    http://www.abendzeitung.de/muenchen/28688

  48. #57 RamboJambo (25. Aug 2010 16:58)

    Das war ein scherzhafter Scherz, weil da groß die wahren Bilder angekündigt wurden, die Spiegel nicht zeigen wollte.
    Ich wollte auf keinen Fall die Leute angreifen, die sowas verurteilen, ich verurteile solch barbarisches Verhalten ebenso.

  49. Aber in der Welt von euch Gewalt-Süchtigen gibt es halt nur Zwei Arten von Männern.

    Weicheier (die gegen Gewalt sind)

    und diejenigen die Gewalt toll finden, bzw. ausüben oder sich daran aufgeilen.

  50. #59 Beeltejeuce (25. Aug 2010 17:03) #57 RamboJambo (25. Aug 2010 16:58)

    Das war ein scherzhafter Scherz, weil da groß die wahren Bilder angekündigt wurden, die Spiegel nicht zeigen wollte.
    Ich wollte auf keinen Fall die Leute angreifen, die sowas verurteilen, ich verurteile solch barbarisches Verhalten ebenso.

    Ist mir schon klar. Die Antwort sollte auch nicht direkt an dich gerichtet sein, sondern an die Kandidaten die sowas gut finden.

  51. Nach der wohlverdienten Sintflut dürfte das Land jetzt schön eben zu sein, um einen großen Parkplatz für das aufstrebende Indien zu bauen: PARKISTAN…

  52. #60 RamboJambo

    Wer gegen Gewalt ist, ist ein Weichei? Ok, bin ich eben gern ein Weichei. Lieber weiche Eier, als ne weiche Birne!

  53. @63
    Das ist keine Behauptung von mir.

    Nur gibt es leider viele die so denken.

    Alles klar? 😉

  54. CFR kann ja „gute Böreks“ machen und die auf der Straße verkaufen und den Erlös spenden. Und dass es sich auch lohnt: noch ein paar Monatsgehälter draufsatteln.

  55. #38 plapperstorch (25. Aug 2010 16:42)

    Das sieht Fasi Zaka auch so. Was er, ein Pakistani, über seine Landsleute schreibt, dagegen ist PI harmlos. Ich habs mal übersetzt:

    danke für den beeindruckenden Artikel!
    Auf so viel Selbsterkenntnis und vor allem Selbstkritik trifft man in dem „Kulturkreis“ nur ausgesprochen selten!

    Eine Perle im Sch…haufen

  56. #56 Gabriele (25. Aug 2010 16:58)

    Das zu lesen bestätigt mich in meiner Untätigkeit in Sachen Spende.

  57. @#60 Eurabier (25. Aug 2010 17:02)

    Keinen VW Phaeton besteigen und sich von Bäumen fernhalten…

    Treffer und versenkt.

    🙂

    Bloggy

  58. Frage: ist eigentlich irgend etwas darüber bekannt, ob schon jemand einen Spendentopf zur Beseitigung „unserer“ Zivilisationszerstörer eingerichtet hat?

    Wenn ja dann brauch ich die KtoNr 😉

  59. Obwohl ich sonst immer bei Katastrophen spende, war mir von vornherein klar, daß Pakistan von mir keinen Cent bekommt. Ein Land, daß sich eine der größten Armeen der Welt, Atombomben und protzigen Bau von Moscheen leisten kann und beim Hass auf „Ungläubige“ immer an vorderster Front steht, hat keine Hilfe nötig. Von mir aus verreckt das ganze Pack elendiglich. Je eher Länder wie Pakistan von der Landkarte verschwinden, desto besser. Im Fall Pakistan kann ich nur sagen: „Ein Hoch auf den Klimawandel!“

  60. Ich habe das unzensierte Video gesehen.

    Link gelöscht

    (nichts für die normale Hausfrau, höchtens was für Intensivaraber)

    Zwischendurch kloppt ein etwa zehnjähriger Junge mit… Echt krank!

  61. #72 Nikephoros II. (25. Aug 2010 17:24)

    Im Fall Pakistan kann ich nur sagen: “Ein Hoch auf den Klimawandel!”

    Was soll der Ökoquatsch? Hochwasser gibt es in Pakistan seit 700 Millionen Jahren.

  62. #72 Nikephoros II.

    Versuchen Sie es einmal anders zu sehen. Die Armee Pakistans verteilt die Hilfsgüter. Dadurch steigt das Ansehen der Armee bei den Betroffenen. Die Armee ist das letzte Bollwerk gegen die Taliban und die Madress. Verteilt nicht die Armee, dann verteilen die Taliban und deren Ansehen steigt. Wenn die Armee in Pakistan versagt, dann fällt Atomtechnik in die Hände der Taliban. Und der CIA hat keine Codes für diese A-Waffen, denn die Technik kommt aus China.

  63. #74 Intensivaraber: Das war kein Hochwasser – Gott hat einfach nur mal die Spülung gedrückt!

  64. #72 Nikephoros II.

    Dat hat nix mit Klimawandel zu tun. Die besondere Form des Monsum kommt immer wieder vor, eine Folge von Nina, einer östlich gerichteten Wind- und Meeresströmung, nicht zu verwechseln mit Nino. Schuld ist der Himalaja.

  65. Was haben die verbrochen? Diebstahl?
    Heißt es da nicht: Hand ab?
    Warum totschlagen? War wohl keine Axt zur Hand.

    Bin übrigens für öffentliches Auspeitschen von Ladendieben hierzulande. Würde mich sehr interessieren, wer davon am meisten betroffen ist.

  66. #56 Gabriele

    Dass ein Paar eine Gefängnisstrafe von gleich 25 Jahren bekommt, nur weil diese den Koran ohne „vorherige rituelle Waschung“ berührt haben, überrascht mich jetzt aber doch, obwohl ich dachte, dass mich beim Thema Islam nichts mehr (negativ) überraschen kann. Ich kommentiere das jetzt aber besser nicht weiter.

    #72 Nikephoros II.

    Vorsicht, wenn Pakistan wegen dem Klimawandel (falls es ihn überhaupt gibt) untergeht, werden die Einwohner natürlich rechtzeitig fliehen – z.B nach Deutschland. Die Briten können jedenfalls schon lange ein Lied davon singen.

  67. Looooooooooooooooooooool

    Schüler erklären SPD-Chef Gabriel die Wirklichkeit 🙂

    „Sachte, Sachte“ – Gabriel diskutiert mit Zehntklässlern

    Die Tücken zeigen sich auch, als er mit rund 40 Schülern einer Mainzer Realschule diskutiert, die vor kurzem mit einer Hauptschule zusammengelegt wurde. Für „kompletten Schwachsinn“ hält eine Zehntklässlerin das eigene Kombi-Schulmodell: „Der Hauptschüler ist am Ende überfordert, der Realschüler unterfordert.“ Naja, kontert Gabriel leicht irritiert, so leicht sei die Sache ja nicht. Gerade die Kinder von Einwanderern, die die Hauptschule oft ohne Abschluss verließen, hätten im Kombi-Modell doch bessere Chancen.

    Naja, sagt die Zehntklässlerin, sie behaupte jetzt mal „ganz dreist“, dass die hohe Zahl der Abbrecher unter Einwanderer-Kindern damit zu tun habe, dass sie sich nicht richtig integrierten.

    „Sachte, sachte“, sagt Gabriel.

    Aber Ruhe bringt das nicht. Als eine andere Schülerin sich beklagt, die Hauptschüler würden das Leistungsniveau drücken, wirft Gabriel ihr ein „entsetzliches“ Menschenbild vor. Die Schüler blicken ein wenig verdutzt drein.

    Aber Gabriel bleibt dabei. Solche Thesen hört er schon genug. Von Thilo Sarrazin zum Beispiel.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,713759,00.html

  68. Das passiert öfters in Pakistan, dass Unschuldige grausam getötet werden. Wenn dann heraus kommt, dass der gerade hingerichtete unschuldig war, heißt es lapidar: „Dann ist er jetzt eben im Paradies, ist doch schön !“

  69. Gerade im Radio gehört:
    Taliban verübte Anschlag auf SChulmädchen in Kabul. Etwa 20 Mädchen wurden durch Giftgas vergiftet. Die Taliban ist gegen die Bidung von Mädchen.
    Warum das so ist, wurde nicht mitgeteilt.

    Ein Blick in andere moslemische Länder oder gar in den Koran hätte genügt. Erstens sind Frauen nur, sagen wir mal, höchstens zur Hälfte Mensch, zweitens ist Bildung eh Teufelszeug. Schießen, Schächten, Totschlagen kann man auch ohne ein Wort lesen zu können.

    Außerdem: Das übliche, so wie beinah jeden Tag: http://www.focus.de/politik/ausland/konflikte-ueber-50-tote-bei-anschlagserie-im-irak_aid_545007.html

  70. OT:
    In Warschau wurde ein riesiges illegales Dönerlager entdeckt: Im Zuge der Umbauten des Hauptbahnhofs von Warschau wurde auch das zeite Kellergeschoss geöffnet, dass seit Jahren nicht mehr in Benutzung war. Hier entdeckte man das illegal betriebene Fleischlager eines Warschauer Türken.
    Damit war auch der Grund für die seit Jahren wiederkehrenden andauernden Verstopfung des Abwassersystems des Bahnhofs geklärt.

    hier die googleübersetzung aus dem polnischen:
    „(Kebab“ ist hier falsch als „Naan“ übersetzt)

    http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=pl&u=http://www.zw.com.pl/artykul/505509_Dworzec_Centralny_stal_na_bombie_z_kebaba.html&ei=Ozd1TKwwicazBqbZxY8G&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=1&ved=0CB4Q7gEwAA&prev=/search%3Fq%3DDworzec%2BCentralny%2Bsta%25C5%2582%2Bna%2Bbombie%2Bz%2Bkebaba%26hl%3Dde

  71. #33 RamboJambo (25. Aug 2010 16:34)

    Ich frage mich was plapperstorch auf PI will, bis auf billige Werbung für seine Homepage zu machen, die sowieso keiner lesen will.

    Weiß das jemand? Vielleicht wird er ja bezahlt, um hier proislamischen Gedankenmüll zu verbreiten.

    Plapperstorch ist ein Spinner. Mal hat er geschrieben, er sei Arzt, dann wieder Rechtsanwalt oder sonstwas.
    Nichts anderes als ein Spinner, ich klicke keine Links von dem an.

  72. #96 li.berte

    Klar bin ich Spinner. Wär ich sonst hier :mrgreen:

    Aber ich bin nicht schizo. Der Arzt war lobotomium, oder wie der User hieß. Es gab nur ein paar, die meinten wir wären ein und dieselbe Person … egal.

    #89 karl.koch

    Nix ham die verbrochen. Opfer einer Verwechselung.

  73. Schwester Hatune: „Es geht ums Überleben.“

    Die syrisch-orthodoxe Ordensschwester kämpft im nahen Osten für die verfolgten Christen. Für ihren Einsatz erhält sie in den nächsten Tagen das Bundesverdienstkreuz. Jetzt hat sie ihr erstes Buch veröffentlicht. „Es geht ums Überleben, mein Einsatz für die Christen im Irak“, lautet der Titel. Schwester Hatune wird aus Ihrem Buch lesen, begleitet von Bilddokumenten die Sie auf ihrer Reise gemacht hat. Im Anschluss wird es die Möglichkeit einer Diskussion geben.

    Einen Bericht über Schwester Hatunes Arbeit findet sich auch in dieser Reportage des WDR:
    http://www.youtube.com/watch?v=IaaRA8WQ9yE

    Die BPE, Landesverband Rheinland-Pfalz lädt Sie zu diesem Abend herzlich ein.

    Wann: Freitag, den 27. August 2010, 19:00
    Wo: Mainz, Liebfrauenplatz 8 (Haus am Dom)

  74. #30 plapperstorch (25. Aug 2010 16:27)

    In Pakistan sterben täglich Hunderte Kinder an Magenentzündungen, weil sie kein Wasser haben und das Dreckswasser des Indus trinken.

    Wenn man die erschreckend hohe Überbevölkerung und diese enorm starke Geburtenrate in diesen islamistischen Ländern betrachtet,sollte man darin eigentlich etwas positives sehen.

  75. Haben diese lausigen Ratten nichts besseres zu tun, als den ganzen Tag auf der Straße zu gammeln und von Zeit zu Zeit Leute totzuschlagen, während in ihrem Land gerade die schlimmste Flutkatastrophe seit Menschengedenken stattfindet?! Was für ein nutzloses Lumpengesindel! „Danke“ für das Video von Plapperstorch, mir reichts für heute.

  76. @100

    Könnte man diese Barbaren als „Menschen“ bezeichnen wäre es tatsächlich die schlimmste Flutkatastrophe seit Menschengedenken.

    SO aber ist es nur ne Überschwemmung im Affengehege.

  77. @ 101

    Wohl wahr, aber „Unmenschen“ triffts vielleicht besser als „Affen“. Hab noch nie davon gehört, dass Affen so agieren.

  78. Menschenverachtend

    Einige Kommentare hier sind nicht besser als der Lynchmob.

    Zu den Kindern, die Opfer der Flut werden. Die hat keiner gefragt, ob sie geboren werden. Nun sind sie da und leiden. Sollen sie doch? Ich dachte, alle sind Kinder Gottes. Nöö, muss doch Allah lauten. Aber das ist doch der falsche Gott. Ergo sind diese Kinder Kinder Gottes, auch wenn sie es nicht wissen. Jetzt verwirre ich mich selbst.

  79. @105

    Zu deiner Information, es gibt weder Gott noch Allah. Das haben sich die Gründer des Christentum/Islam nur ausgedacht. Also das Gott-Argument kannste schonmal knicken. Zum Thema Menschlichkeit: Man muss prioritäten setzen, zuerst mal muss man an Deutschland denken, denn diese islamischen Länder sind eh schon verloren. Mit denen brauch man sich gar nicht mehr zu beschäftigen. Die Kinder sterben, das stimmt, daran ist aber nicht der Westen schuld, sondern daran ist der Islam schuld, denn der Islam verhindert dass sich diese Menschen weiterentwickeln und sowas wie Humanität entwickeln könnten.

  80. @105

    ich weiß nicht ob du schonmal mit heranwachsenden Türken/Arabern in Kontakt gekommen bist, wenn doch würdest du den Affenvergleich sicherlich nicht mehr abstreiten.

  81. @#91 klausklever (25. Aug 2010 17:32)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,713759,00.html

    Naja, sagt die Zehntklässlerin, sie behaupte jetzt mal “ganz dreist”, dass die hohe Zahl der Abbrecher unter Einwanderer-Kindern damit zu tun habe, dass sie sich nicht richtig integrierten.

    “Sachte, sachte”, sagt Gabriel.

    Aber Ruhe bringt das nicht. Als eine andere Schülerin sich beklagt, die Hauptschüler würden das Leistungsniveau drücken, wirft Gabriel ihr ein “entsetzliches” Menschenbild vor. Die Schüler blicken ein wenig verdutzt drein.

    Aber Gabriel bleibt dabei. Solche Thesen hört er schon genug. Von Thilo Sarrazin zum Beispiel.

    Und nicht nur Herr Gabriel hat solche Thesen gehört.

    Solche Denkweisen finden sich nicht erst seit gestern gerade unter jungen Menschen die mit dem deutschen Schulsystem nicht mehr zufrieden sind.

    Habe da eindeutige Parallelen bei Kindern aus dem Gebiet nördliches Hessen aufgrund diverser Angehöriger und Bekannter aus dem Gebiet.

    Ehemals gute Strukturen sinken schon seit langem unter den Stand der ehemals in Deutschland üblich war.

    Und das entgeht auch Kindern nicht.

    Gerade wenn es deren eigene Schule betrifft.

    Tja es tut weh wenn die Realität einen Politiker aus seinem Wolkenkuckuksheim wirft.

    Genau solche jungen Menschen wollte Deutschland doch nach 1945 nicht wieder haben…alles falsch gemacht ?

    Immer diese Nazis.

    Na dann volle Fahrt voraus…Kampf gegen rechts.

    Bis der letzte es verstanden hat.

    So ändert eine dumme Elite in Deutschland die Mehrheiten.

    Und auch für Herrn Gabriel ist später sicher noch ein „Zimmer frei“.

    Denn die junge Generation wird kein Verständnis für derart dümmliche Vorurteilsverteiler wie Herrn Gabriel haben.

    Denn das wird bald das einzige sein was es noch zu verteilen gibt….Vorurteile und Schuldzuteilungen.

    Und junge Menschen denen das SCH..ß egal ist.

    Herr Gabriel.

    Mein Mittleid haben sie nicht…aber meinen Argwohn.

    Und der dürfte nicht nur Ihnen sondern vielen Ihrer Zunft sicher sein.

    Polit-scum.

    MfG Bloggy

  82. Wer mit Spendengeldern gefördert wird, zeigt ein kurzer Clip bei Youtube: „Mitleidsindustrie“.

    Was in Pakistan geschieht, ist ein Bild unserer Zukunft. Unsere zukünftigen türkischen Polizisten werden zusehen, wenn ihre Volks- und Glaubensgenossen uns zur allgemeinen Unterhaltung totschlagen.

  83. #110 wolaufensie (25. Aug 2010 18:30) die Totschläger, das waren doch nur Pakistanisten, die mit dem richtigen Pakistan nichts zu tun haben.

    Der war gut. 🙂

  84. Ich werde nicht müde, es zu wiederholen: Für solches Pack spendet man nicht, das überlässt man seinem Schicksal. Es reicht völlig aus, wenn sich einige hierher verirren, die Folgen haben wir alle zu tragen. Kein Geld für Muslime, nicht mal Essensreste hat das perverse Gesindel verdient.

  85. OT

    25.08.2010 

    Leiche in der Spree

    Ende einer Ehe voller Gewalt

    Gülsen M. galt fast zwei Monate lang als vermisst. Dann zog die Wasserschutzpolizei ihren Leichnam aus der Spree. Wenige Stunden später wurde der Ehemann der Deutsch-Türkin festgenommen. Ihrer Familie zufolge wollte sich die 28-Jährige von dem Türken scheiden lassen.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,713798,00.html

  86. @ SaekulareWelt #113

    So hart das auch klingen mag: Lieber eine Gülsen als eine Simone. Muslimische Frauen müssen sich selbst von diesem Joch befreien, so lange ein Großteil von ihnen mitmacht, ist jeglicher Beistand von außen zwecklos.

  87. Menschenverachtend

    Einige Kommentare hier sind nicht besser als der Lynchmob.

    Zu den Kindern, die Opfer der Flut werden. Die hat keiner gefragt, ob sie geboren werden. Nun sind sie da und leiden. Sollen sie doch? Ich dachte, alle sind Kinder Gottes. Nöö, muss doch Allah lauten. Aber das ist doch der falsche Gott. Ergo sind diese Kinder Kinder Gottes, auch wenn sie es nicht wissen. Jetzt verwirre ich mich selbst.

    Das Thema Indien und „Wiedervereinigung“ mit Pak-Istan hat schon was.

    🙂

    Bloggy

  88. #77 Rechtspopulist (25. Aug 2010 17:13) #56 Gabriele (25. Aug 2010 16:58)

    Das zu lesen bestätigt mich in meiner Untätigkeit in Sachen Spende.

    Richtig so. Die reichen Golfstaaten, die Saudis und alle anderen islamischen Staaten können für Pakistan spenden. Damit wäre ihnen schon sehr geholfen, sollte auch die Pflicht der Ummah sein. Ich spende ohnehin genug, zumal auch mein Budget angesichts der deutschen Steuerpolitik begrenzt ist.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Herr Mazyek die christlichen Hilfswerke dort vor Ort unterstützen sollte (hier tritt er doch auch gern in den Dialog mit Christen) – vor allem dahingehnd, dass den Nichtmuslimen Pakistans Religionsfreiheit gewährt werden sollte. Das könnte auch die „islamfeindliche Stimmung“ mindern, dessen Ursache er wahrscheinlich noch nicht abgeklärt hat.

    Theoretisch wäre sein Einsatz ein Leichtes, dann spende ich auch für muslimische Pakistani, wenngleich Kinder in z.B. Lateinamerika auch von Krankheiten, Seuchen, Hunger, Gewalt/Missbrauch sowie Ausbeutung betroffen sind… und sicher spenden dann auch viele andere Deutsche. Die Pakistani haben es selbst in der Hand. Übrigens bin ich gar nicht islamfeindlich (und die restlichen deutschen Steuerzahler auch nicht), ich spende genug für in Deutschland lebende (arme, arbeitslose) Muslime (wenn ich so meine Gehaltsabrechnung betrachte). Es soll ihnen doch gut gehen, und es geht ihnen doch gut, sie sind gern hier. Wir tun doch alles für sie. Und den Christen Pakistans hilft man nicht allein und am wenigsten durch Spenden.

  89. Diese Gewalt ist einfach nur krank und pervers. Warum sollten jetzt die Ungläubigen Geld an Menschen spenden, die die „Ungläubigen“ verachten ?

  90. deutschland spendet pak istan 26 millonen euro.

    da sind von uns allen steuergelder drin, den die regierung hat kein eingenes geld.

    wir spenden indirekt, ob wir wollen oder nicht…leider.

    darüber hinaus, bekommen die pak istani und andere ähnliche kultivierte länder, keinen cent von mir.

    ein land, dass atomwaffen bauen, und terrorcamps unterhalten kann, kann auch sicherlich seine bevölkerug ernähren.

  91. @ #106 plapperstorch

    „Menschenverachtend

    Einige Kommentare hier sind nicht besser als der Lynchmob.“

    Bullshit, Worte können niemand verletzen. Da ist er wieder, der widerliche oberlehrerhafte Zeigefinger.
    Ich finde es ekelhaft, Kommentare im Internet mit solch abscheulichen Taten gleichzusetzen.
    Du siehst den Splitter im Auge deines Bruders, aber das Brett vor deinem eigenen Schädel siehst du nicht (frei nach der Bibel).

  92. es muss 25 millonen heißen…sorry, sind meine vom schweren arbeiten kräftigen finger, die
    für die tasten fast zu groß sind

  93. #36 plapperstorch (25. Aug 2010 16:27)

    BTW: ich habe das komplette Rohmaterial zu diesem Lynchmord zusammen geschnitten und auf 5 Minuten gekürzt. Link gelöscht

    Warum denn das? Naja macht nix, ich habe ihn noch erwischt und lade das Video gerade runter. Und schicke den Link nach DE. Einen habe ich bei XING eingestellt, Diskussion über „kulturelle Kompetenz“. Die habe ich ohnehin schon geschockt, indem ich ihnen mitteilte, daß diese „Wissenschaft“ in wenigen Jahren eine brotlose Kunst sein wird.

    Zu den Angriffen auf Plapperstorch:

    Auch ich habe schon manchen Strauß mit ihm gefochten. Dafür sind wir hier, wir brauchen keine Sonne, Mond und Sterne.

    Ihn so anzugehen, wie das Einige hier tun, ist völlig daneben. Wie hier schon jemand sagte: Allein daß er eine einschlägige Seite betreibt, hebt ihn schon deutlich vom hiesigen Schnitt ab.

    Plapperstorch: Weiter so. Hast es nicht nötig, Dich so anmachen zu lassen. Auf unseren nächsten Strauß! 😉

  94. @119 Libertina Grimm

    plapperstorch merkt nichtmal, dass er sich mit solchen Kommentaren auf die Seite dieses „lynchmobs“ stellt und diese abscheulichen verbrechen verharmlosen will.

    Wer ist jetzt „Menschenverachtend“?!

  95. Sehe gerade infolge des postings von #120 Ausgewanderter, dass der Link zu meiner Version des Videos gelöscht wurde. Schade, denn nur durch Verlinkung werden solche Meldungen publik. Ausser dem Spiegel hat das doch keiner gebracht. Und ich meine auch, dass die ungeschminkte Fassung zu sehen sein sollte, nicht die geblurrte. Außerdem bin ich auf meine Fassung stolz, denn im Internet kursieren zwar eine Reihe von Versionen, aber keine in der richtigen Reihenfolge. Die ist nämlich totschlagen – hängen – wegfahren – vom LKW werfen.

    Und #120 Ausgewanderter bitte nicht meine Version direkt einbetten. Das sind MB und den Traffic muss ich bezahlen. Danke!

  96. #122 plapperstorch (25. Aug 2010 19:22) Sehe gerade infolge des postings von #120 Ausgewanderter, dass der Link zu meiner Version des Videos gelöscht wurde. Schade, denn nur durch Verlinkung werden solche Meldungen publik. Ausser dem Spiegel hat das doch keiner gebracht. Und ich meine auch, dass die ungeschminkte Fassung zu sehen sein sollte, nicht die geblurrte. Außerdem bin ich auf meine Fassung stolz, denn im Internet kursieren zwar eine Reihe von Versionen, aber keine in der richtigen Reihenfolge. Die ist nämlich totschlagen – hängen – wegfahren – vom LKW werfen.

    Und #120 Ausgewanderter bitte nicht meine Version direkt einbetten. Das sind MB und den Traffic muss ich bezahlen. Danke!

    Bist ja n toller hecht, dass du irgendson lächerliches Video zusammenschneidest und dann SOGAR NOCH IN DER RICHTIGEN ZEITFOLGE, bin ernsthaft richtig stolz auf dich. Du bist der deutsche Geert Wilders, weiter so!

    Du Super-Hecht, du!!! Bist doch wirklich der beste Mensch hier auf PI, wirklich. Was du alles für die Aufklärung tust is sehr erstaunlich. Wirklich ey!

  97. Du meine Güte, dieses öffentlich, islamisches Totschlagen von Wehrlosen, erinnert an Zustände wie in Paris, Berlin oder London…

  98. Guter Beitrag,

    perfekt Zynischer Schlußsatz…hmmm….

    …..wenn es alles nichts mit dem Islam zu tun hat, warum dachte ich bei den Bildern zuerst sie wären aus dem Irak, nein, Iran, neinnein: Jordanien, oder war es Jemen, ach Herrje….

  99. #124 RamboJambo (25. Aug 2010 19:29)

    Du Super-Hecht, du!!! Bist doch wirklich der beste Mensch hier auf PI, wirklich. Was du alles für die Aufklärung tust is sehr erstaunlich. Wirklich ey!

    Dann sag du toller Hecht doch mal, was du machst!

    Und: Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Er betreibt nebenbei eine Seite, die er bestückt – übrigens wie PI. Und von denen findest du das doch toll. Zweierlei Maß etwa?

  100. Wer brauch plapperstorchs seite??? niemand

    Also plapperstorch, hör auf hier für deine Seite werbung zu machen.

    Was ich mache? nichts so wie der großteil hier auch, und jetzt? Jetzt fühlste dich bestimmt besser.

    Hier wird geschrieben geschrieben geschrieben, aber an den Zuständen dadraußen ändert so gut wie keiner hier etwas, und bestimmt nicht irgendson Spinner namens Plapperstorch, der gerne Gewalt-Videos zerschnibbelt und seine minderbemittelte Meinung kundtut bei PI.

  101. #128 RamboJambo

    Habe ich Ihnen was getan? Ignorieren Sie mich einfach und gut ist. Ich gehöre nicht zum Thema. Und Werbung mache ich nicht für meinen Blog, sonst hätte ich die URL mit meinem Nich verlinkt, wie das einige tun.

  102. Pakistan hat 3 Kriege mit und gegen Indien geführt. Pakistan hat für zig Milliarden USD Atombomben gebaut, eigene Raketen entwickelt, mit die größte Armee in der Region, unterstützt die Taliban, läßt die unterschlüpfen und von pakistanischen Territorium Angriffe auf Deutsche und Amis führen!

    Keinen Cent für diese Dumm-Dödel, kein Mitleid. Die hatten zig Jahre Zeit und genügend Geld richtige Dämme zu bauen. Binnen 30 Jahren wurde die Bevölkerung vervierfacht!! Die haben nichts anderes zu tun als zu pimpern!! Und wir sollen dafür zahlen?? Spinne ich?? Nein!!

  103. Woher kommt der Hass?? Diese Dumm-Dödel haben alle ein Wut-Gen. Das wird von Generation zu Generation immer weiter gegeben. Von Cousin zu Cousine, von Tante zu Onkel…von Onkel zu Cousine…immer im Kreis herum!

    Die Folgen sehe ich jeden Tag hier in Nürnberg-Südstadt vor meiner Türe. Und wir zahlen noch dafür!!

  104. So PI. Jetzt habt Ihr es geschafft. Ich bin kein Spender, ich bin ein Freund von Leistung, denn ich bekomme auch keine Spenden. Aber nach diesem Artikel mache ich eine Ausnahme.

    Ich werde Euch nachher 50 € schicken. Ihr habt es verdient. Ihr bringt insgesamt, auch wenn mir hier nicht alles passt, eine gute Leistung und arbeitet viel. Das Ergebnis gefällt mir. Außerdem werde ich mich nachher gut dabei fühlen, wenn ich unter andauerndem Gutigewinsel die Spende an Euch schicken werde und nicht an die Talibanzuchtstation. Ich kann es mir leisten und das werde ich tun.

    Schönen Abend noch.

  105. Ich hab mich gefragt „Wenn ich Moslem wäre, wo könnte ich wohl spenden für Pakistan?“. Ziemlich schnell stiess über Deutsche Islam-Seiten auf die „Islamic Relief“ Organisation. Leider gibt es dort keine Zahlen wie viel die „Brüder und (nur halb soviel werten) Schwestern der Religion des Friedens“ schon gespendet haben.

    Aber der Geschäftsbericht 2008 dieser Organisation bringt überraschendes zutage:

    27% des Geldes (13’022’857£) kamen von Grossbritanien (vom Staat)
    18% des Geldes (8’765’256£) kamen von verschiedenen Institutionen, vorallem von der Europäischen Kommission (4’927’916£) und dem UN Entwicklungsprogramm (1’960’622£).
    Etwa 11% (5’392’155£) des Geldes stammen von „Mittlerer Osten und andere Geographische Orte“. Nur 33% (15’633’602) Kommen von den verschiedenen Islamic-Relief Niederlassungen, der grösste Teil aus den USA, der Schweiz und Deutschland.

    Quellen:
    http://www.islamic-relief.com/annualreport/Where-money-came-from.aspx
    http://www.islamic-relief.com/annualreport/Income-by-institution.aspx

  106. #138 ratio2010 (26. Aug 2010 06:32)
    Moment mal *Alarmglocken angehen* Das ist doch nicht etwa dieser Schmuddelverein, der die Großkotz-Moschee am Ground Zero bauen will???

  107. Mir fehlen die Worte. Anstatt mal was Produktives zu machen (z.B. ihr zerstörtes Land aufbauen) haben die nichts Besseres zu tun, als im charakteristischen „wütenden Mob“ wieder Leute zu Tode zu prügeln.

    Und solch einen Frieden2.0 wollen die auch zu uns bringen. – Danke, liebe Scheuklappenpolitiker!

  108. Welche hohe Kultur, das ist Kulturbereicherung pur, ich habe und werde nichts für Pakis spenden.

  109. Es gibt Millionen notleidenende Menschen !

    Soviel kann man gar nicht spenden …
    sollte man dann nicht sein Geld dahin spenden ,wo es kein Gefahr für die eigenen Leute und die eigene Haut darstellt ?

    http://www.portesouvertes.ch/index.php/de/weltverfolgungsindex.html

    http://www.portesouvertes.ch/index.php/de/wwl_card.html

    Weltverfolgungskarte
    Foto : Weltverfolgungskarte

    Unser jährlicher Weltverfolgungsindex listet Länder nach Stärke der Verfolgung auf, elche Christen für das Ausüben Ihres Glaubens erleiden.

    Die 50 Länder mit der stärksten Verfolgung sind auf nebenstehender Karte nach Farbton eingeordnet. Sie können die neuste Weltverfolgungskarte im PDF-Format (843ko) herunterladen.

    Unser jährlicher Weltverfolgungsindex listet Länder nach Stärke der Verfolgung auf, elche Christen für das Ausüben Ihres Glaubens erleiden.

    Die 50 Länder mit der stärksten Verfolgung sind auf nebenstehender Karte nach Farbton eingeordnet. Sie können die neuste Weltverfolgungskarte im PDF-Format (843ko) herunterladen.

    Ausgabe: Januar 2010

    http://www.portesouvertes.ch/index.php/de/wwl_card.html

    Wenn man jetzt sieht ,daß in allen deutschen
    Kirchen am 4. und 5. September für
    Pakistan , mit dem „stolzen“ Platz 14 auf dem Weltverfolgungs-/Christenverfdolgungsindex , gesammelt wird ,

    http://www.kirche-im-bistum-aachen.de/web/leitportale/sonderstart?p_p_id=dcms_news_WAR_DirectCMS_INSTANCE_Mwbl&p_p_action=0&p_p_state=maximized&p_p_mode=view&p_p_col_id=column-2&p_p_col_pos=1&p_p_col_count=4&_dcms_news_WAR_DirectCMS_INSTANCE_Mwbl_f_action=show&_dcms_news_WAR_DirectCMS_INSTANCE_Mwbl_f_newsitem_id=21989

    http://downloads.kirche-im-bistum-aachen.de/8/766/1/36875672924057680080.pdf

    …sollte man vielleicht doch alle Kirchgänger im Bekanntenkreis jetzt schon mal warnen ,sich zu beteiligen !

    Wie sagte Bert Brecht so treffend :

    DIE DÜMMSTEN KÄLBER ,MÄSTEN (wählen)IHRE METZGER SELBER !

  110. Heute schon für Pakistan gespendet?

    Ja, habe ich! An „Ärzte ohne Grenzen“, die das Geld hoffentlich auch in Pakistan gut gebrauchen können.
    Die Menschen können doch nichts dafür, dass sie in einem islamischen Land aufgewachsen und so erzogen worden sind. Seid froh darüber, dass ihr euch jeden Abend in Europa auf der Couch einen Rotwein geniessen könnt und nicht in Pakistan Fäkalienwasser schlürfen müsst, weil nichts anderes zu trinken gibt.
    Ich finde es beschämend, wie sich einige hier äussern. In Ordnung, ihr habt keine Lust zu spenden, weil das Geld vielleicht bei den Taliban ankommt. Damit habe ich keine Probleme. Aber den Sarkasmus mit „Seifenspendern“ und „Spanferkeln“ könnt ihr euch sparen.

    PI: Leider bieten auch die Ärzte ohne Grenzen nicht die Gewähr, dass die Hilfe nach Bedürftigkeit verteilt wird. Wir hatten berichtet: http://www.pi-news.net/2010/08/aerzte-ohne-gewissen/

  111. die Kinder haben nicht nur zugeschaut !

    Link gelöscht

    bei Minute 0:49 schlägt auch ein Kind mit einem
    Knüppel auf den Leblosen Körper ein !

    Traurig diese Gehirnwäsche der Moslems……..

  112. #145 derzurechtweiser

    Was hier geschrieben wird, müssen Sie schon den Schreibern überlassen.

    Schon klar, aber man kann doch mal die Schreiber darauf aufmerksam machen.

  113. #144 rheinhessie (26. Aug 2010 10:03)
    In Ordnung, ihr habt keine Lust zu spenden, weil das Geld vielleicht bei den Taliban ankommt.

    Wenn Dir das egal ist, ob das Geld bei den Taliban ankommt, ist das Deine Sache.
    Daß überhaupt die Möglichkeit besteht, dass es so ist, wird nicht nur mich von einer Spende abhalten.
    Schicks doch gleich an die Taliban. Dann biste auf der sicheren Seite.

  114. Geldspenden:

    Wenn ich richtig informiert bin, wegen Spenden, nicht nur für Pakistan, sondern allgemein, nicht als Geldspenden in das Empfängerland transferiert, sondern damit werden Sachspenden und Kosten für Hilfsmassnahmen finanziert. Die Bezahlung von Hilfsgütern erfolgt dabei über Drittländer, meist die Schweiz. Bezahlt werden Flugkosten, eingesetzte Maschinen, wie zur Wasseraufbereitung, Stromerzeugung etc. Es ist also nicht so, dass man Zardari oder den Taliban die Dollars in die Hand drückt. Dass dabei trotzdem immer was abgezweigt wird, ist klar, aber eben nicht nur in Pakistan.

  115. @#149 freitag
    Wie ich ja schon geschrieben habe: Mein Geld ging an „Ärzte ohne Grenzen“ – und zwar als nicht zweckgebundene Spende. Selbst wenn sie das Geld zu 100% für Pakistan verwenden, habe ich immerhin noch das Vertrauen in die Organisation, dass Medikamente, Spritzen und Co. auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden.
    Wenn es dir aber nur darum geht, dass Gelder generell in falsche Hände geraten könnten, bräuchte man für gar nichts mehr zu spenden.

    Übringens, laut Herrn Scholl-Latour sind die Taliban auch sehr human, auch wenn sie es meist nur zu Moslems sind. Aber sie lassen ihre Landsleute nicht im Stich. Die christliche Kirche war vor einigen Jahrhunderten ja auch nicht besser. Nächstenliebe galt erst einmal für Pfaffen und Bischöfe, dann für die christlichen Landsleute und zu allerletzt wurden die Heiden (Juden, Nicht-Gläubige) versorgt.

  116. Hab gelesen, daß bereits Hilfskonvois in Pakistan angegriffen wurden. Und in Somalia werden gespendete Reissäcke vernichtet.

    Hallo? Wo sind wir denn!

  117. #152 freitag

    Das ist leider wahr, aber ein ähnliches Phänomen ist auch in Haiti aufgetreten, als die Hilfstruppen angegriffen wurden, die für Ordnung sorgen sollten.

  118. #151 rheinhessie (26. Aug 2010 11:58)

    Es ist ja nicht so, daß ich nicht spende. Damit kein Irrtum entsteht. Ich schau mir halt die betreffende Organisation genau an.

    Daß die Taliban lt. Scholl-Latour human sein sollen, kann ja wohl nicht sein, das müßte er doch besser wissen.
    Ich erinnere an die vielen Steinigungen, Händeabhacken, Verbot von Musik, Schulverbot für die PakistanInnen u.v.m.
    Daran kann ich leider, trotz äußerster Anstrengung, nichts humanes erkennen!

  119. Erst in meinem nächsten Leben, in der Zeit, in der Pakistan sich von den Taliban-Fritzen befreit und die Steinzeitkultur Islam über Bord gewoirfen hat, spende ich etwas für Pakistan.
    (Fantasie muss sein…)

  120. Spenden? Nein, das wäre politisch unkorrekt weil es ja eine Einmischung in ihre Kultur wäre…und „Bereichern“ geht ja nur in eine Richtung (Islam->Rest der Welt).

    Allah hat ihnen diese Strafe nun mal aufgebrummt, also müssen sie das mit dem werten Herrn bitteschön auch alleine ausmachen…zur Not können sie ja ihre Atomraketen fressen.

  121. Das hochwasser war noch im steigen begriffen, da meldete http://www.eiz-niedersachsen.de/19.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=10264&cHash=d08f59f65f5e117f29c17646d15752cf am 9. August 2010 schon:
    [B]Hochwasser in Polen: EU-Kommission genehmigt Entschädigungen [/B]
    [QUOTE]Brüssel. Nach den verheerenden Überschwemmungen in Polen hat die Europäische Kommission staatliche Entschädigungen für die Betroffenen genehmigt. Die Überflutungen und Erdrutsche vom Mai und Juni 2010 sind als Naturkatastrophe einzustufen, wie die EU-Kommission in Brüssel am Montag entschied. Daher seien die geplanten Beihilfen der polnischen Behörden mit dem EU-Recht vereinbar.[/QUOTE]

    Im gegensatz dazu werden die Sachsen mit Darlehen von 100 Millionen für Flutopfer abgespeist.

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1594166/Sachsen-kuendigt-Darlehen-von-100-Millionen-fuer-Flutopfer-an.html ebenfalls am 9. August 2010

    Das deutschte geld fliegt in die besetzten gebiete, auch das der sächsischen opfer, die sachsen und auch die brandenburger können nun vor lauter entreicherung an den nägeln kauen.

    Und nun sollen auch noch unsere steuern bis nach pakistan geschoben werden.

    Wer da noch spendet, ist reif für das irrenhaus!

  122. Würde ich für diesen bis obenhin mit Nuklear-Waffen gerüsteten Schurkenstaat spenden, wollte ich mich morgens nicht mehr im Spiegel sehen wollen.
    Genügend finanzielle Mittel sind also vorhanden – sie müssen lediglich umverteilt werden – eine gute Gelegenheit dazu und um die ‚moralische Überlegenheit‘ des Islam endlich einmal unter Beweis zu stellen!

  123. Wenn Allah Pakistan wieder straft wird es schon einen Grund geben- die derzeitge massive Unterstützung Pakistans durch muslimische Länder wird dann bald auch schon zu einem Sturz der Regierung führen mit darauffolgendem Krieg gegen Indien -und natürlich mit Atomwaffen für alle muslimischen Helferstaaten -Entwicklungszeitraum ca 2 Jahre -immerhin werden dadurch die in Deutschland stattfindenden Prozesse in Bezug auf den Islam eine frühzeitige Wende möglich machen …Indien rüstet zur Zeit massiv auf und sollte unterstützt werden dabei.

  124. #156 verbalsniper

    Spenden? Nein, das wäre politisch unkorrekt weil es ja eine Einmischung in ihre Kultur wäre…und “Bereichern” geht ja nur in eine Richtung (Islam->Rest der Welt).

    Verstehe ich dich richtig: Du findest es politisch korrekt die Menschen dort ihrem eigenen Schicksal zu überlassen? Na dann hoffe ich, dass du niemals Hilfe von Fremden benötigst in deinem Leben.

  125. Korrektur/Nachtrag
    .
    .
    .

    Es gibt Millionen notleidende Menschen !
    .
    Also mehr als genug !
    Es gibt viel zu tun ,packen wir es an !
    .
    Aber…Soviel kann man gar nicht spenden …
    sollte man dann nicht sein mühsam verdientes Geld dahin spenden ,wo es kein Gefahr für die eigenen Leute und die eigene Haut darstellt ?
    .
    Jesus sagte zwar „Liebt Eure Feinde“ aber er sagte NICHT ! “ LIEBT EURE FEINDE MEHR WIE EUCH SELBST UND MEHR WIE EURE FREUNDE UND ANGEHÖRIGEN “ !
    .
    Jesus sagte zwar die Nächstenliebe ist genau so wichtig wie die Gottesliebe , er sagte aber ! nicht ! ,die Fernstenliebe sei wichtiger !

    Auch dem „Barmherziger Samariter“ ,der dem
    .
    http://de.wikipedia.org/wiki/Barmherziger_Samariter
    .
    Juden half , welcher unter die Räuber gefallen war , hatten die Juden nicht den Tod geschworen , auch wenn sie nicht gut aufeinander zu sprechen waren , im Gegensatz zu den Muslimen ,die dies , wenn sie nach dem Koran handelten ,dem Rest der Menschheit tun ;

    Oder steht im alten Testament irgendwo : „Tötet die Samariter“ …
    analog zum Koran , wo steht :
    „Tötet die Ungläubigen !“
    .
    Wie sagte Ehsan Jami in seinem Cicero-Interview so treffend :
    .
    http://www.cicero.de/97.php?ress_id=9&item=2563
    .
    „Der Islam ist eine untolerante Religion. Es heißt im Koran unter anderem: „Tötet die Ungläubigen“. In dieser Aussage steckt nicht viel Interpretationsspielraum.“

    .
    http://zoelibat.blogspot.com/2008/07/islam-2.html
    .
    .
    .

    http://www.portesouvertes.ch/index.php/de/weltverfolgungsindex.html

    http://www.portesouvertes.ch/index.php/de/wwl_card.html

    Weltverfolgungskarte
    Foto : Weltverfolgungskarte

    Unser jährlicher Weltverfolgungsindex listet Länder nach Stärke der Verfolgung auf, elche Christen für das Ausüben Ihres Glaubens erleiden.

    Die 50 Länder mit der stärksten Verfolgung sind auf nebenstehender Karte nach Farbton eingeordnet. Sie können die neuste Weltverfolgungskarte im PDF-Format (843ko) herunterladen.

    Unser jährlicher Weltverfolgungsindex listet Länder nach Stärke der Verfolgung auf, elche Christen für das Ausüben Ihres Glaubens erleiden.

    Die 50 Länder mit der stärksten Verfolgung sind auf nebenstehender Karte nach Farbton eingeordnet. Sie können die neuste Weltverfolgungskarte im PDF-Format (843ko) herunterladen.

    Ausgabe: Januar 2010

    http://www.portesouvertes.ch/index.php/de/wwl_card.html

    Wenn man jetzt sieht ,daß in allen katholischen deutschen
    Kirchen am 4. und 5. September für
    Pakistan , mit dem “stolzen” Platz 14 auf dem Weltverfolgungs-/Christenverfdolgungsindex ,mit !! steigender Tendenz !! gesammelt wird ,

    http://www.kirche-im-bistum-aachen.de/web/leitportale/sonderstart?p_p_id=dcms_news_WAR_DirectCMS_INSTANCE_Mwbl&p_p_action=0&p_p_state=maximized&p_p_mode=view&p_p_col_id=column-2&p_p_col_pos=1&p_p_col_count=4&_dcms_news_WAR_DirectCMS_INSTANCE_Mwbl_f_action=show&_dcms_news_WAR_DirectCMS_INSTANCE_Mwbl_f_newsitem_id=21989

    http://downloads.kirche-im-bistum-aachen.de/8/766/1/36875672924057680080.pdf
    .

    …sollte man nicht vielleicht doch alle Kirchgänger im Bekanntenkreis jetzt schon mal davor warnen ,sich im Eigeninteresse und im vitalen Interesse seiner Liebsten ,sich dort daran zu beteiligen !
    .
    Wie sagte Bert Brecht so treffend :
    .
    DIE DÜMMSTEN KÄLBER ,MÄSTEN (wählen)IHRE METZGER SELBER !
    .

  126. @ rheinhessie #144

    „Ich finde es beschämend, wie sich einige hier äussern.“

    Dein Betroffenheitsgetue kannst du dir schenken. Angesichts der Vielzahl von Greueltaten, die weltweit durch gläubige Muslime verübt werden, ist dieses wegen ein paar grenzwertiger Bemerkungen einfach nur lächerlich und wird bei den meisten ohnehin abprallen. Wer sein Geld diesen nichtsnutzigen Pakistanis, die ihre Hintern nur zum Beten hochbekommen, hinterherwirft, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen. Von der Dummheit solcher Weltretter wie dir lebt eine ganze Industrie!

  127. Ich bin sehr sehr froh, dass ich keinen Cent für dieses Land gespendet habe. Obwohl ich aus meinem Umfeld viele Prügel dafür bezog.
    Dieses Video wird meine Argumentation gegen Spenden in Zukunft unterstützen.
    Für die Ausbreitung der satanischen Scharia spende ich nicht. Oder doch, unfreiwillig, als Steuerzahler. Erschlagen der wenigen Christen des Landes, Diebe, der Ehebrecher, Homosexuellen, Vermülltütung und Zwangsbeschneidung der Frauen, Verheiratung kleiner Mädchen an 50-jährige geile Böcke, nicht mit mir!!!!

  128. „Die Menschen können doch nichts dafür, dass sie in einem islamischen Land aufgewachsen und so erzogen worden sind.“
    Doch Rheinhesse, sie können etwas dafür!
    Wenn die Bevölkerung keine Scharia will, bekommt sie auch keine Scharia.
    Guck dir das Video noch mal an: jeder, der zuschlägt, kann sehr wohl selber etwas dafür. Wer den Mob anfeurert, tut dies nach eigener Überlegung, kann etwas dafür. Wer seine Frau schlägt, kann etwas dafür. Man hat immer die Freiheit, sich anders zu entscheiden. In jeder noch so schwierigen Situation. Allerdings ist es immer bequemer, mit dem Strom zu schwimmen (das ist jetzt wirklich nicht sarkastisch gemeint), statt sich menschlich zu verhalten. Das ist der Grund, warum sich viele Diktaturen so lange halten, bzw. der Islam sich so lange hält.
    Ich habe nichts gegen Leute, die spenden- jeder soll sein Geld so ausgeben oder verplempern, wie er möchte, es ist mir egal. Gleichwohl erwarte ich dann aber auch, dass meine Haltung, nichts zu spenden, akzeptiert wird. Jedenfalls nicht für Pakistan, wo z.B. christliche Mitmenschen systematisch von der Hilfe ausgegrenzt werden, wenn Angehörige der Friedensreligion die Spenden verwalten. Auch ich bin ein Mensch, der sehr gerne spendet und hilft, aber nur an von mir wohl ausgesuchte Projekte in bestimmten Regionen der Erde.

  129. habe mal eben 5000 bibel gespendet.
    damit die primitiven barbaren vielleicht das leben
    schätzen lernen.
    man soll die hoffnung ja nicht aufgeben.

  130. Heute schon für Pakistan gespendet?

    Ja, aber nur Verachtung für diese Steinzeitmenschen und -kultur.

  131. #163 Wintersonne

    Angesichts der Vielzahl von Greueltaten, die weltweit durch gläubige Muslime verübt werden, ist dieses wegen ein paar grenzwertiger Bemerkungen einfach nur lächerlich und wird bei den meisten ohnehin abprallen. Wer sein Geld diesen nichtsnutzigen Pakistanis, die ihre Hintern nur zum Beten hochbekommen, hinterherwirft, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen. Von der Dummheit solcher Weltretter wie dir lebt eine ganze Industrie!

    Muslimischer Fundamentalismus ist zum Kotzen. Deswegen sind muslimische Pakistanis aber nicht automatisch Menschen zweiter Klasse, die eher verhungern dürfen als Europäer, Christen, Atheisten oder Hindus (das wäre ja auch Rassismus). Christliche Nächstenliebe oder Humanismus, aber bitte nur für Unsergleichen, nicht für Moslems? Vielleicht solltest du einfach mal akzeptieren, dass es Menschen wie mich gibt, die unabhängig irgendwelcher Gruppenzugehörigkeiten anderen Menschen helfen wollen und den NGOs vor Ort vertrauen.
    Und natürlich lebt eine ganze Industrie von Spenden. Du sagst das so vorwurfsvoll. Wärst du nicht auch froh, wenn dir bei einer Katastrophe Caritas, THW und andere Hilfsorganisationen zur Seite stehen würden? Denk mal darüber nach.

    @ #166 Rimini-Renate
    Hast du dir etwa deine Eltern ausgesucht, das Land, in dem du auwächst, deine Schule und den Schulstoff, den dir jedes Jahr eingetrichtert wurde? Die Scharia wird den Menschen doch genau so eingeflösst wie mir zu meiner Kindheit die Nächstenliebe von Jesus und das Grundgesetz. Aber im Grunde hast du recht, man hat auch die Freiheit, sich dagegen zu entscheiden (allerdings ist der Mythos der freien Willens auch schon lange entzaubert – es gibt ihn nicht wirklich)

  132. Die Menschen können doch nichts dafür, dass sie in einem islamischen Land aufgewachsen und so erzogen worden sind. Seid froh darüber, dass ihr euch jeden Abend in Europa auf der Couch einen Rotwein geniessen könnt und nicht in Pakistan Fäkalienwasser schlürfen müsst, weil nichts anderes zu trinken gibt.

    Das stimmt zwar, aber man muss auch fragen dürfen, WARUM die Pakistanis Dreckwasser saufen müssen und WARUM wir nicht.

    Als unsere Vorfahren den, wie Tacitus schrieb, „dunklen Wald von Germaniae“ rodeten, gabs auch keinerlei Entwicklungshilfe oder geschenkte Kläranlagen.
    Nur „primitive Barbaren“, die allerdings mit Arbeit ihr Land gestalteten.

    Für die Römer galt dasselbe, die Aquädukte, Thermen, Strassen und Steinhäuser warf kein Allah vom Himmel.

    Auch die alten Ägypter hatten eine Kanalisation, um kein Dreckwasser saufen zu müssen.

    Jede Kultur kann ihr Land umgestalten, bis es passt.
    Den Pakistanis hat es niemand verboten, dass sie Kanäle graben um die seit jahrhunderten regelmässigen Überschwemmungen zu verhindern.
    Man muss es aber selber tun, anstatt drauf zu warten, dass „Allah es richtet“.
    Genug Geld ist bereits geflossen aber die Pakistanis haben anscheinend lieber Bomben statt Dämme.

    Mit der gezeigten Mentalität kann man in dieses Land nach und nach alles Geld der Welt pumpen, ohne dass sich etwas ändert.

  133. #161 rheinhessie
    Ich überlasse sie nur dem Schicksal welches Allah für sie vorgesehen hat, und genau das wünschen sie sich ja auch, nicht wahr?
    Das werden die doch sicher gaaaanz easy alleine managen, sie werden doch sonst nicht müde zu betonen wie überlegen sie uns niederem Vieh doch sind. Ihnen zu unterstellen, sie, als islamische Herrenmenschen, würden nicht mal mit ein bisschen Wasser alleine fertig wäre doch schwer rassistisch meinerseits.
    Gutmenschen-Logik kann manchmal sogar ganz knorke sein.

  134. #169 rheinhessie

    Deswegen sind muslimische Pakistanis aber nicht automatisch Menschen zweiter Klasse

    Anders herum wird ein Schuh darus. WIR sind die Menschen zweiter Klasse in DEREN Augen. Oder ist ihnen etwa eine Moslem-Spendenaktion für ein einziges nicht-islamisches Land bekannt? Verachtung geben aber Geld wollen…kommt mir irgendwie bekannt vor, wie im Grossen so im Kleinen.

  135. @ rheinhessie #169

    „Vielleicht solltest du einfach mal akzeptieren, dass es Menschen wie mich gibt, die unabhängig irgendwelcher Gruppenzugehörigkeiten anderen Menschen helfen wollen und den NGOs vor Ort vertrauen.“

    Was du mit deinem Geld machst, ist mir völlig Wurst, ich habe mit keiner Silbe erwähnt, dass ich das nicht akzeptiere. Wenn ich dich und andere für eure Dummheit jedoch verachte, ist das wiederum meine Sache. Die von dir erwähnte Nächstenliebe empfinde ich in der Tat nur bei meinesgleichen und befinde mích damit in guter Gesellschaft, denn Muslime unterstützen in der Regel auch nur Muslime. Solltest du mir jetzt Rassismus vorwerfen, kann ich damit gut leben. Und ja, natürlich wäre ich froh, wenn mir bei einer Katastrophe Hilfe zuteil werden würde, allerdings bin ich mir jetzt schon sicher, dass diese durch meinesgleichen und nicht die hier lebenden Muslime, geschweige denn die aus anderen Ländern, erfolgen würde.

Comments are closed.