Mönchengladbach: Protest gegen SalafistenschuleIn Mönchengladbach-Eicken folgten ca. 30 Bürger einem Internetaufruf, sich spontan zu einer „Unmutsbekundung“ gegen den geplanten Umzug einer strenggläubigen (=extremistischen) Islamschule der Salafisten zu versammeln. Unterstützt wurde die Meinungsäußerung von Aktivisten der Bürgerbewegung Pax Europa.

(Von Alexander P.)

Die drei Hauptakteure des saudisch bzw. wahhabitisch beeinflussten deutschen Ablegers der Salafiyya-Bewegung sind spätestens seit der Beschlagnahmung ihrer Schriften im Januar 2010 keine Unbekannten mehr. Es sind die Prediger Mohammed Ciftci (Braunschweig), Pierre Vogel (Köln) und Sven Lau (Mönchengladbach). Ihr regelmäßig verwendeter Kampagnen- oder Vereinsname lautet „Einladung zum Paradies“ (as-Sunnah-Moschee, Masjid as-Sunnah, Eickener Straße).

Die Rheinische Post berichtete im Vorfeld relativ ausführlich in verschiedenen Artikeln (s.u.) und erreichte über die Kommentarbereiche einige Bürger. Ein kleiner Erfolg im Vorfeld war die Absage des am Samstag geplanten Infotisches der Salafisten.

Zum Ablauf: um 19 Uhr fanden sich besorgte Bürger aus Mönchengladbach und dem Umfeld ein, sowie BPE-Aktivisten. Eine halbe Stunde vorher war, wie sich später herausstellte, der Staatsschutz bereits vor Ort. Natürlich nur um die Bürger vor den Strenggläubigen zu schützen. Ruhe und Ordnung (=Staatsräson) sind halt ein kostbares Gut. Dennoch, wir erinnern uns: Pierre Vogel war es, der Necla Kelek die Vernichtung wünschte, nicht die anwesenden Bürger.

Kaum waren die Plakate ausgepackt, kamen drei Vertreter des Stadtfernsehens CityVision und der Rheinischen Post und interviewten mehrere Anwesende. Immerhin.

Keine 5 Minuten später erschienen jedoch auch zwei Vertreter von Recht und Ordnung und untersagten mit Unterstützung der zwei Beamten des Staatsschutzes die „Demonstration“, da sie nicht angemeldet sei. Die Plakate wurden daraufhin sofort entfernt, jedoch wollten die Bürger noch nicht nach Hause gehen. Die nachfolgenden Diskussionen dauerten dann noch ca. 2 Stunden. Die nette Runde anschließend im Brauhaus ging noch bis 22 Uhr.

Aufgrund der starken Resonanz werden die Diskussionen nächsten Montag in einer geschlossenen Räumlichkeit fortgesetzt. Der genaue Ort wird den Bürgern noch per Flyer bekannt gegeben.

Das Video zur Aktion:

» RP: Warnung vor Islamschule in Eicken
» RP: Islamschule: Verein sagt Infostand ab
» RP: Islamschule: Stadt stoppt Bau
» RP: Islamschule: Bauantrag und Demonstration
» Hannoversche Zeitung: Umstrittene Islamschule in Braunschweig plant Umzug nach NRW

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Rotzgrünes NRW:

    http://www.im.nrw.de/sch/775.htm#

    Polizei in Nordrhein-Westfalen

    Der Staat hat die Aufgabe, die Innere Sicherheit zu gewährleisten. Dafür ist in erster Linie die Polizei verantwortlich. Innere Sicherheit ist darüber hinaus eine Aufgabe, die nur in einer gemeinsam getragenen Verantwortung zusammen mit der Politik, den gesellschaftlich relevanten Gruppen und Institutionen sowie den Bürgerinnen und Bürgern erfolgreich gestaltet werden kann. Das setzt voraus:

    * ein gesellschaftliches Klima, das die Verantwortung aller für den Inneren Frieden bewusster macht und stärker fördert,
    * eine leistungsfähige, motivierte und gut ausgerüstete Polizei,
    * eine Politik, die an den Wurzeln von Kriminalität und Gewalt ansetzt und nicht nur Polizei und Justiz, sondern auch die Schul-, Familien-, Sozial-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik aktiv einbindet.

    Die Arbeit der nordrhein-westfälischen Polizei ist sehr vielseitig. Die Polizeibeamtinnen und die Polizeibeamten treffen auf unterschiedlichste Gruppen unserer Gesellschaft und stehen immer auch im Blickpunkt von Öffentlichkeit und Medien.

    Gewaltbereitschaft, fehlende soziale Bindungen und Arbeitslosigkeit verändern die Gesellschaft ebenso wie die rasante technische Weiterentwicklung. Die Polizei als Organisation sieht sich daher neuen Konfliktthemen und höheren Anforderungen an ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten gegenüber gestellt. Den Entwicklungen begegnet sie mit gut ausgebildeten und motiviertem Personal und einer modernen technischen Ausstattung.

    Das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) setzt für die Arbeit der nordrhein-westfälischen Polizei Schwerpunkte in den Bereichen konsequente Kriminalitätsbekämpfung, Vorbeugung und Gefahrenabwehr, Opferschutz und Opferhilfe.

    Dafür erarbeiten 47 Kreispolizeibehörden vor Ort Konzepte für die lokale Sicherheit. Hierbei helfen die Ergebnisse aus Bürgerbefragungen, die das polizeiliche Instrumentarium zur Entwicklung örtlicher Sicherheitskonzepte ergänzen. Die tatsächlichen Sicherheitsbedürfnisse können so ermittelt und in die polizeiliche Arbeit einbezogen werden. Polizei und Kommunen bringen zudem in den Städten und Gemeinden die zuständigen Behörden, Verbände, Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürger an einen Tisch. Initiativen wie „Ordnungspartnerschaften für mehr Sicherheit in Städten und Gemeinden“ und „Kriminalpräventive Räte“ tragen diesem Gedanken der Kooperation Rechnung.

  2. Ich weiß ich sage das oft, aber auch in Mönchengladbach habe ich mal gewohnt.

    Eicken ist der Stadtteil der nördlich vom MG-Hbf liegt.

    Habe mich in der Stadt nie richtig wohl gefühlt. Am Bahnhof selbst tummeln sich ab Abends immer ein Haufen Jugendliche/Besoffene/Ausländer/Rechte ständig gibts da krach, die Polizei hat zwar ihr Häuschen ganz in der Nähe ist aber kaum da zu sehen.

    Ich glaube der Stadt gehts auch ganz allgemein nicht besonders gut. Hohe Arbeitslosigkeit.
    Schade dass es schon so weit ist in Deutschland.

    Thomas Lachetta

  3. OT

    Mädchen vom „Time“-Titel

    Taliban verhöhnen verstümmelte Afghanin

    10.08.2010 – 20:53 UHR

    Die Taliban schnitten ihr Nase und Ohren ab. Weil sie ihren Ehemann verließ. Aisha aus Afghanistan bezahlte den Mut mit ihrem Körper.

    Als ob das nicht bestialisch genug ist, überziehen die Terroristen die 18-Jährige jetzt mit Hohn. Die Taliban bezeichnen den Titel des Time-Magazins, der das Foto der jungen, verstümmelten Aisha zeigt, als reine „Propaganda“.

    Das auf Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte Institut SITE teilte jetzt mit, dass die Taliban die Verantwortung für die Verstümmelung von sich weisen. Der „verzweifelte Propagandaakt” zeige, zu welchen „Exzessen” die Medien bereit seien, um die USA zufriedenzustellen. Die USA würden diese „Lügen” veröffentlichen, um von ihrer „klaren Niederlage” in Afghanistan abzulenken.

    Doch Aisha kann diese schamlosen Beschuldigungen hinter sich lassen! Für sie gibt es Hoffnung. Sie wird in den USA operiert – kostenlos.

    Die Operation ist ein Geschenk des Chirurgieprofessors Peter Grossman und der Belegschaft des Grossman-Burn-Centers, sagte die Vorsitzende der Stiftung, Rebecca J. Grossman. Wann der Eingriff stattfinden soll, teilte sie nicht mit.

    Die Stiftung setzt sich für misshandelte Frauen und Kinder ein. In ihrer Erklärung verwies sie darauf, dass laut UN-Angaben fast 90 Prozent der afghanischen Frauen unter häuslicher Gewalt zu leiden hätten.

    „Aischa ist nur ein Beispiel von Tausenden jungen Mädchen und Frauen in Afghanistan und in der Welt“, hieß es in der Erklärung.

    HINTERGRUND

    Anfang des Monats hatte das „Time“-Magazin auf seinem Titelblatt das Bild der verstümmelten Aisha abgedruckt, dazu die Frage: „Was geschieht, wenn wir Afghanistan verlassen?“ In dem Heft wurde das Martyrium der jungen Afghanin geschildert, die mit einem Taliban in der südafghanischen Provinz Urusgan verheiratet war.

    Die mutige Aisha – hoffentlich kann sie die körperlichen und seelischen Schmerzen bald vergessen…

    Quelle:
    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/08/10/taliban-verhoehnen-verstuemmelte-afghanin/aisha-vom-time-cover.html

  4. Immerhin 30 Leute.

    Organisiert euch bei BPE Pax Europa!

    In Hessen wird nach der Sommerpause der Regionalverband Wiesbaden gegründet.

    Wer Informationen möchte (auch Bundesweit und Schweiz) schreibe an bpeosthessen@ymail.com

  5. Der politisch verantwortliche RechtsbrecherIn:

    http://www.im.nrw.de/hom/9.htm

    Minister Ralf Jäger
    geboren am 25. März 1961 in Duisburg,
    verheiratet,
    drei Kinder

    1981
    Abitur

    1983 – 1985
    Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann

    1995 – 2000
    Studium der Pädagogik

    1985 – 2000
    Tätigkeit als Fachreferent

    1989 – 2000
    Mitglied des Rates der Stadt Duisburg, dort stellv. Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.

    seit 2000
    Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen

    seit April 2004
    Kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

    seit Nov. 2004
    stellvertretender Fraktionsvorsitzender, in dieser Funktion zuständig für die Bereiche Innen-, Rechts- und Kommunalpolitik.

  6. Keine 5 Minuten später erschienen jedoch auch zwei Vertreter von Recht und Ordnung und untersagten mit Unterstützung der zwei Beamten des Staatsschutzes die “Demonstration”, da sie nicht angemeldet sei.

    Undenkbar, wenn es sich um eine Zusammenrottung von „Südländern“ gehandelt hätte statt um eine Versammlung braver deutscher Bürger – dann wäre ein „Einschreiten der Staatsmacht“ viel zu provokativ, viel zu eskalierend, viel zu gefährlich.

  7. Wer weis wie viele Frauen unter einer Burka stecken und die Nasen fehlen? Das und die vielen Schläge die diese Frauen bekommen kann man sehr gut unter diesen Fetzen verstecken. Ihre Verletzungen wie blau geschlagene Augen sieht man dann nicht darum ist es ihre Pflicht sich zu vermummen

  8. Habe den Artikel über die Salafistenschule in MG-Eicken in der Rheinischen Post schon am Samstag gelesen. Wir müßen diese bärtigen,wahnsinnigen Islamisten stoppen,die Frauen unterdrücken und Hass ,Gewalt und Intoleranz in unsere Gesellschaft etablieren wollen! Das ist der pure Islamofaschismus .

  9. Ich will garnicht wissen, wie viele Mitarbeiter des Verfassungsschutzes abgestellt sind, um hier mit zu lesen.

    In diesem Sinne. Seien sie gegrüßt 😉

  10. #12 Bonn (10. Aug 2010 22:23)

    Klugscheißer! PRO braucht ja auch immer eine Hundertschaft zum Schutz und da würde ich mich auch nicht trauen eine Spontandemo zu machen!

    Rumstänkern und sich gleichzeitig anbiedern, das sind mir die Liebsten…

  11. @ WahrerSozialDemokrat

    Ich habe ganz offensichtlich etwas mehr Wissen über Versammlungen als manche BPE-Leute. Wenn Ihr Euch von GutmenschInnen mit schlagenden Argumenten kulturell bereichern lassen wollt, macht ruhig weiter so!

  12. Mir ist kürzlich die Idee gekommen, daß man doch im Internet auch eine Datenbank anlegen könnte, in der alle südländischen Gewalttäter mit Foto und Adresse (sofern ermittelbar) gesammelt und öffentlich gemacht werden könnten. So könnte man den Spieß, dieser latenten Bedrohung, die gegenüber kritischen Ungläubigen aufgebaut, wird rumdrehen.

  13. #14 MrJuhu (10. Aug 2010 22:31)

    Ich will garnicht wissen, wie viele Mitarbeiter des Verfassungsschutzes abgestellt sind, um hier mit zu lesen.

    Ich hoffe es, es gibt wertvolle Infos für die hier! Und ab und zu auch mal was zum Lachen!

    Also wenn ich im VS tätig wäre, würde ich mich freiwillig für PI melden! 😉

    Bier-Vogel ! Bier-Ernst ?
    http://tinyurl.com/yd99364

    Zwar ein alter Link aber für die Neuen und passt auch irgendwie zum Thema!

  14. Danke an die 30 Unentwegten – es haetten 3000 sein sollen. Der arabische Faschismus wird nach wie vor von den meisten nicht als Gefahr wahrgenommen.

  15. In dem Video wurde Artikel 8 Absatz 2 nicht zitiert:

    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    Und das tut § 14 Absatz 1 Versammlungsgesetz:

    (1) Wer die Absicht hat, eine öffentliche Versammlung unter freiem Himmel oder einen Aufzug zu veranstalten, hat dies spätestens 48 Stunden vor der Bekanntgabe der zuständigen Behörde unter Angabe des Gegenstandes der Versammlung oder des Aufzuges anzumelden.

    Hat also alles seine Richtigkeit gehabt.

  16. @ WahrerSozialDemokrat

    Ich nicht, daß mein Name in Verbindung mit dem Biervogel genannt wird. Nur einmal habe ich den Bonn-Beuel gesehen, mehr nicht.

  17. Um den bereits erreichten Zustand unserer Demokratie zu begreifen, muß man sich dann immer nur den Ablauf des ersten (und auch zweiten) Anti-Islamisierungskongresses vor Augen halten.
    Obwohl „angemeldet“, wurden schon im Vorfeld und dann während der Veranstaltung von der Polizei „augenzwinkernd“ alle Antifa-Gewalt-und-Verhinderungsaktionen zugelassen. Als Krönung dann das Fazit von Frangenberg u. Co., das die „erfreulich“ geringe Resonanz bei den AIK-Teilnehmern bejubelte.

    Und jetzt wird in M`Gladbach von zwei Polizisten, die nebenbei merkwürdig unzuständig aussehen und auftreten, eine kleine Ansammlung von Bürgern aufgelöst……

  18. Na mein lieber #18 WahrerSozialDemokrat

    Gestern gabs es noch leichte Differenzen, heute versöhnt uns eines meiner Videos wieder.

    In diesem Sinne Kölle Allah!

  19. Ich bin eben auch an so einem Rauschebart vorbeigelaufen, der Gesichtsfarbe nach zu urteilen ein Biodeutscher.

    Für mich sind die Islamisten die neuen Nazis. Immer mehr Bürger sehen die Katastrophe, die sich in unserem Land bald abspielen wird. Nur die Politik verschließt weiterhin die Augen. Die Polizei ist machtlos und greift nur da ein, wo keine Gegengewalt zu erwarten ist, also bei den friedlichen Demonstranten …

  20. #17 Bonn (10. Aug 2010 22:37)

    Wir haben Argumente und keine dämlichen Schilder ohne Inhalt und Verstand! Die Einzige die bei euch Ahnung über den Islam haben, sind doch nur der Jörg Uckermann und Barinos Vater (+Mr. XY Unbekannt), der Rest trötet doch nur Widerkauende Parolen hervor!

    Wir werden wohl keine Freunde werden! Deswegen: Kack uns nicht auf den Tisch, dann kacken wir euch nicht auf den Tisch! Der Rest ergibt sich…

    P.S. Meine derzeitige Erregtheit gegenüber PRO basiert vorwiegend über den unredlichen PRO-NRW Artikel bzgl. 02.10. und die unlautere Unterwanderung von PI-Bonn!

    P.P.S. Das ist nur meine persönliche Meinung!

  21. Wers glaubt … BTO:

    Was stimmt hier nicht ?….

    DIENSTAG, 10. AUGUST 2010, 18:49 UHR
    14-Jährige muss wegen Sex ins Gefängnis

    Dubai (dpa) – Eine 14-jährige Brasilianerin ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil sie Sex mit einem erwachsenen Mann hatte. Ihr Gefährte, ein 28-jähriger Schulbusfahrer aus Pakistan, muss ein Jahr hinter Gitter. Das berichtete das Internet-Portal thenational.ae aus den Emiraten. Das Gericht ging davon aus, dass die beiden einvernehmlichen Sex miteinander hatten. Die Minderjährige hatte erst behauptet, vergewaltigt worden zu sein. Nach den strengen Vorschriften der Scharia, des islamischen Rechts ist Sex außerhalb der Ehe verboten.

    Orwell lässt grüssen:

    Der Mann 28 ist SCHULBUSFAHRER und die 14 Jährige ist bitte was ? etwa Lehrerin ?

    Klar hat der die vergewaltigt keine Frage aber unter dem Kana…ähh Terroristengötzen Allah ist sowas ja machbar.

  22. #23 johannwi (10. Aug 2010 22:46)

    Um den bereits erreichten Zustand unserer Demokratie zu begreifen, muß man sich dann immer nur den Ablauf des ersten (und auch zweiten) Anti-Islamisierungskongresses vor Augen halten.
    Obwohl “angemeldet”, wurden schon im Vorfeld und dann während der Veranstaltung von der Polizei “augenzwinkernd” alle Antifa-Gewalt-und-Verhinderungsaktionen zugelassen.

    Das Ganze nennt sich „Deeskalation“. Empfehle zudem, „Antifa“ immer in Anführungsstrichen zu schreiben. Sonst könnte am Ende noch jemand auf die Idee kommen, bei diesen kriminellen Linksfaschisten handele es sich tatsächlich Antifaschisten …

  23. @ WahrerSozialDemokrat

    unlautere Unterwanderung von PI-Bonn

    Was meinst Du? Ich war nur einmal bei einem PI-Bonn-Treffen anwesend und jeder wußte, wer ich bin. Ist jetzt auch BPE unterwandert, weil ich ein Doppelmitglied pro NRW und BPE kenne?

    Außer Uckermann haben bei pro NRW viele Personen eine sehr genaue Ahnung, wovon sie sprechen.

  24. #32 Bonn

    Meines Wissens können Pro Mitglieder nicht bei BPE Pax Europa sein. Werde mich da mal genauer Informieren.

  25. Halte den Terminus „islamische Extremisten“ für besser als den Begriff „Islamisten“. Letztgenanntes Wort suggeriert nämlich, das Ganze habe mit dem Islam nichts zu tun. Und schon Franz-Josef Strauß wusste, dass der Kampf um die Sprache in der Politik gar nicht hoch genug bewertet werden kann.

  26. #31 LJSilver (10. Aug 2010 22:56)

    Auch nicht schlecht! Hut ab!

    Und QuranSchlampe ist auper gemacht mir schon wieder ein wenig zu derb, bin halt ein Feigeist! 😉 Hab es aber bei meiner Playlist Isnogod abgespeichert!

    Hast du irgendwo ne Sammlung deiner Videos? Wär ja schlimm wenn ich eins verpasse…

  27. Bei 30 Deutschen Ureinwohnern da kommt die Polizei und kontrolliert da kann man es sich
    Trauen.

    Wenn ein MOB von Kulturbereicher kommt dann sehe ich keine Polizei.

  28. @ 20.Juli 1944

    Potzblitz! Ich habe sogar zu seinen Lebzeiten Dr. Rainer Glagow kennenlernen dürfen. Offenbar lauern überall versteckte pro-Aktivisten.

  29. @Thomas Lachetta (also an mich selbst^^)

    Ich bin mir ziemlich sicher dass da vor ca ner halben Stunde noch der Kommentarenbereich geöffnet war.

    Jetzt ist der Kommentarenbereich ganz weg =(
    Wollte mir da grad die Kommentare durchlesen aber BILD hat den Kommentaren-Bereich entfernt.
    Warum wohl? ^^

    TL

  30. #35 20.Juli 1944 (10. Aug 2010 23:05)

    #32 Bonn

    Meines Wissens können Pro Mitglieder nicht bei BPE Pax Europa sein. Werde mich da mal genauer Informieren.

    Auf dem Internetauftritt von „Pro NRW“ war mal zu lesen, dass mehrere Mitglieder Pax Europa mit Doppelmitgliedschaften „unterstützen“ würden …

  31. Eine Kirche steht für alle offen. Warum bedarf es einen „Tag der offenen Moschee“? Bitte klären Sie mich auf.

  32. #2 Thomas Lachetta (10. Aug 2010 22:14)

    Ja und absteigen tun sie dieses Jahr auch noch, zusammen mit Freiburg und Nürnberg….

  33. #40 WahrerSozialDemokrat (10. Aug 2010 23:10)

    Mir ist Pax Europa schon a weng lieber als PRO ^^

    Finde es aber schade dass die Republikaner hier auf PI nur ganz selten erwähnt werden 🙁

    Thomas Lachetta

  34. Gute Aktion. Antifa war keine vor Ort um die rassistisch unterdrückte Minderheit zu schützen? Wahrscheinlich konnte so spontan kein Bus organisiert werden, um die Antifanten aus ganz Deutschland anzukarren…

  35. #44 Thomas Lachetta (10. Aug 2010 23:13)

    Was soll man über die REP denn auch schreiben? Da passiert doch nichts. Ich hab ja letztes Jahr tatsächlich über einen Parteibeitritt nachgedacht, hab auch zur BTW Werbung verteilt, aber diese Partei ist platt… die sollen sich einfach endgültig mit Pro zusammenschließen. Annäherungen gibt es ja…

  36. @ Thomas Lachetta

    Da die Republikaner es in den letzten Jahren versäumt haben, mit einem aktivistischen Konzept hervorzustechen, finden sie auch wenig Erwähnung. Die sollten langsam unseren Plan von pro NRW übernehmen, wenn sie im politischen Leben wieder sichtbar sein wollen.

  37. @ Westfale

    Es war wohl gerade eben zu wenig Geld in der Portokasse von ver.di vorhanden, um die Antifanten mit kostenloser Bustour, Lebensmitteln und Drogen zu versorgen.

  38. #44 Thomas Lachetta (10. Aug 2010 23:13)

    Mir ist Pax Europa schon a weng lieber als PRO ^^
    Finde es aber schade dass die Republikaner hier auf PI nur ganz selten erwähnt werden 🙁

    BPE ist überparteilich und legt darauf auch großen Wert und das ist auch gut so!

    Deswegen wäre ein Vergleich mit REP gegenüber PRO angebrachter! Und da schneiden für mich die PRO´s auch eher schlecht ab, REP´s haben sich aber irgendwie selbst enthebelt…

    Wie war das noch mal mit PRO und REP? Da hat PRO auch einfach mal ne Meldung in den Raum geworfen, bzgl. Kooperation ohne abzustimmen und nix draus geworden. Man kann halt nicht ständig alle in den Arsch treten und sich selbst bemitleiden…

  39. Toll, ist nicht weit von mir. Ich wäre gerne dabei gewesen, aber leider berichtet PI immer so spät von solchen Aktionen.
    Auch Filmberichte, die im Fernsehen angekündigt werden, berichtet PI erst in allerletzte Minute.
    Ich hatte am Sonntag schon vom Bericht im VOX angekündigt, aber heute um 19:30 wird davon erst berichtet. Finde ich nicht gut im Zwecke der Aufklärung…

  40. Danke an die 30 mutigen Bürger, die mal wieder tausende Tastaturhengste alt aussehen lassen.

    Die Polizisten die sich gegen die Bürger stellen sollte man mal etwas besser anschauen. Auch die sind irgendwo im Verein oder in der Kneipe. Ausgrenzung ist angesagt.

  41. Der Verein „Einladung zum Paradies“, der in Mönchengladbach eine Islamschule eröffnen will, hat jetzt auf seiner Web-Site eine Heiratsagentur eröffnet. Zu diesem Zweck hat er auch eine Fatwa veröffentlicht, die die Regeln genau festlegt, die im Islam für eine Partnervermittlung gelten. So darf der Mann kein Bild und keine Beschreibung einer Frau erhalten, bevor feststeht, dass er diese heiratet. Es ist auch kein Schriftverkehr zwischen den Kandidaten erlaubt, stattdessen muss der Partnervermittler den Mann überprüfen und sich dann mit dem Vormund der Frau in Verbindung setzen. Und die Frau benötigt zur Heirat die Zustimmung dieses Vormunds.

    Das Urteil über heiratsvermittelnde Webseiten im Internet
    (. . . . . .)
    Erstens:

    Wenn diese heiratsvermittelnden Webseiten im Internet nach islamischen Richtlinien geführt werden, dann ist nichts Schlimmes daran sie zu besuchen und sie zu benutzen. Diese Richtlinien beinhalten folgendes:

    Sie sollten keine Bilder von Frauen zeigen, denn Frauen anzuschauen, die man anfragen will, ist dem Bewerber nur erlaubt, wenn er beschlossen hat sie zu heiraten und es ist keinem anderen erlaubt sie anzuschauen und es ist nicht erlaubt jemand anderen damit zu beauftragen es zu tun.

    Die Webseite sollte keine Beschreibungen der Frau freigeben, sodass man sie sich vorstellen kann, weil der Prophet (Frieden und Segen seien auf ihn) sagte: ’’Keine Frau sollte ihrem Ehemann eine andere Frau beschreiben, sodass er sie sich vorstellen kann.’’ Überliefert durch al Buchari (5240)

    Sie sollte keinen Schriftverkehr zwischen den beiden Geschlechtern erlauben, wegen dem Bösen was sich daraus ergibt, einschließlich der Teilnahme von männlichen als auch weiblichen Unheilstiftern, deren Absicht es ist böses zu tun und Spaß zu haben. Vielmehr sollten die Verwalter der Webseiten die Identität des Bewerbers kontrollieren und ihn dann erst mit dem Vormund (Wali) der Frau in Verbindung setzten.
    (. . . . . .)
    Drittens:

    Um eine Heirat gültig zu machen, ist es essential die Zustimmung des Vormunds (Wali) der Frau zu haben, weil der Prophet (Frieden und Segen seien auf ihn) sagte: ’’Es gibt keine Heirat ohne einen Wali.’’
    (. . . . . .)

    Damit die vermittelten Ehen glücklich werden, findet man auf der Web-Site des Vereins „Einladung zum Paradies“ zusätzlich noch „10 Tipps für die erfolgreiche Ehefrau“.

    blockquote>
    10 Tipps für die erfolgreiche Ehefrau
    (. . . . . .)
    8. Bemühe Dich immer, Deinem Mann zu gefallen, da er Dein Schlüssel zumParadies ist.

    Der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) lehrte uns, dass jede Frau, die in einem Zustand stirbt, wo ihr Mann mit ihr zufrieden ist, ins Paradies eingehen wird. Daher: erfreue ihn.

    9. Höre und gehorche!

    Das Gehorchen Deines Ehemannes ist Fard (Pflicht)! Dein Mann ist der Amîr des Haushalts. Gib ihm dieses Recht und bringe ihm den nötigen Respekt entgegen.
    (. . . . . .)

  42. Zur Strategie Infos

    Bei uns in Stuttgart saßen wir kürzlich mit der Polizei zusammen wegen Sicherheitsfragen für einen Infostand/Demo. Dabei tauchte auch die Frage auf ab wann gilt es rechtlich als Demonstration. Antwort war ab zwei bis drei Leute. Dann war eure Aktion also eine unangemeldete Demonstration. Wie könnt ihr das umgehen? Einer hält das Schild als Demonstrant, der nächste mit einem Schild ist 150 Meter weit weg, und kennt den/die Anderen gar nicht. Natürlich bilden sich dann Menschentrauben um den einen Demonstranten, welche sich informieren möchten, aber mit der Demo überhaupt gar nichts zu tun haben. Jedenfalls ein Versuch wäre es wert. Und Unterkante ist lediglich einer mit einem Plakat, darauf würde ich pochen, notfalls würde ich dann rechtlich klären lassen. Als der deutsch-arabische Verein in der Stuttgarter Königsstraße gegen Israel hetzte, habe ich auch ein falsches Plakat hochgehalten. Die Polizei hat mich dann 100 Meter davon entfernt plaziert, mir ihre Telefonnummer gegeben und sich sehr um meine Sicherheit gekümmert. Auch als Kinder mit Plakaten „Kindermörder Israel“ neben mich standen, haben die denen einen Platzverweis gegeben, obwohl mir es sogar recht war das die mit ihrem dämlichen Plakat neben mir waren, da dann umso mehr Leute mich beglückwünschten.
    http://www.pi-news.net/2009/01/israel-hassdemo-in-stuttgart-schuss-ins-knie

  43. Hier lesen so viele und schaffen es einfach nicht den Weg auf die Stasse zu finden.

    Engagiert Euch beim BPE und/ oder den PI-Gruppen vor Ort.

    Das Vernetzen untereinander ist wichtig !

  44. Einzelne Parteien wollen weiter eine Verbrecherkultur installieren. Das darf die Bevölkerung niemals zulassen. Meinen Segen haben sie das Vorhaben zu verhindern. Egal mit welchen Mitteln. Das meine ich so wie ich es geschrieben habe. Der Staatsschutz hat die Aufgabe solche Vorhaben zu verhindern und nicht die Bürgern zu verscheuchen, die zurecht aufgebracht sind und keine andere Wahl mehr haben, als auch Spontan auf die Straße zu gehen. In Hamburg hat die Polizei von den „Bärtigen“ bei der Stilllegung einer Moschee den Stinkefinger gezeigt bekomme und 15 Minuten verstreichen lassen, um Beweise zu sichern, bis sie sich Einlass verschaffen konnten. Diese Wetzfiguren der Legislative.

  45. „[Gemäß Versammlungsgesetz] müssen Versammlungen unter freiem Himmel vom Veranstalter 48 Stunden vor Bekanntgabe angemeldet werden, es ist ferner für eine ausreichende Zahl von Ordnern zu sorgen. Eine Ausnahme hiervon gilt nach Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts für sogenannte „Spontan-Demonstrationen“. Unter Spontanversammlungen versteht man Versammlungen, die sich aus aktuellem Anlass ohne vorherige Organisation bilden. In verfassungskonformer Auslegung des § 14 Abs. 1 VersG besteht für diese Versammlungen keine Anmeldepflicht, da es zum einen keinen „Leiter“ iSv. § 14 Abs. 2 VersG gibt, zum anderen das Grundrecht aus Art. 8 Abs. 1 GG für Spontanversammlungen sonst leerliefe (BVerfGE 69, 315, 350 f. – Brokdorf). Daher ist auch eine Versammlungsauflösung wegen fehlender Anmeldung (§ 15 Abs. 2 VersG) bei Spontanversammlungen ermessensfehlerhaft.“

    Bei den „Piraten“ geklaut!

  46. Wenn die Moslem-Dödel „spontan“ demonstrieren, sagt die Staatsmacht nichts. Selbst wenns direkt vor der Polizeiwache und gegen die Polizei ist….

    Es darf nicht wahr sein!

  47. #61 WahrerSozialDemokrat (10. Aug 2010 23:57)

    Anmerkung dazu:

    Spontan muss Einer sagen ich meld eine Spontandemo an und kenn die Anderen nicht oder nur spontan bzw. sporadisch!

    BPE-Plakate weisen auf Organisation hin!

  48. Demnächst einfach 3-4 Jungs in schwarzen Kapuzenpullis und Lederhandschuhen drumherum stellen, dann guckt die Policia sich das nur aus der Ferne an und ruft erstmal Verstärkung. Und selbst dann trauen sie sich nicht wirklich die Demo aufzulösen… wie bei Antifa-Demos, die lassen sie ja auch immer machen.

  49. Ein Untersuchung zeigte, dass auch in Deutschland 80% der Muslimas unter häuslicher Gewalt zu leiden haben! Afghanistan ist mit 90% nicht weit daneben…

    Wo Moslem draufsteht ist Gewalt drin!!

  50. #52 Westfale (10. Aug 2010 23:16)

    Was soll man über die REP denn auch schreiben? Da passiert doch nichts. Ich hab ja letztes Jahr tatsächlich über einen Parteibeitritt nachgedacht, hab auch zur BTW Werbung verteilt, aber diese Partei ist platt… die sollen sich einfach endgültig mit Pro zusammenschließen. Annäherungen gibt es ja…

    ———-

    Sollten sich die REPs tatsächlich mit den PROs zusammenschliessen, dann käme das den REPs aber auch wiederum nicht gut, da PRO vom Verfassungsschutz beobahtet wird und als Rechtsextrem eingestuft wird. Die REPs hingegen gelten als Rechtskonservative Partei und werden NICHT vom Verfassungsschutz beobachtet.
    Über die Reps gibts sogar neutrale Berichte von diversenen Zeitungen, was man nicht von de PROs behaupten kann^^

    =/

  51. Ich kann jedem nur dringend raten der PI-Gruppe oder BPE-Gruppe in seiner Region beinzutreten (am besten beiden) und aktiv gegen die Islamisierung unserer Heimat anzukämpfen.

    Hat eure Stadt noch keine PI-Gruppe? Kein Problem – einfach selber gründen.

    Ohne Vernetzung und Zusammenschluss bewirken wir nichts. Also bringt auch eure Freunde und Bekannte mit.

  52. #74 Thomas Lachetta (11. Aug 2010 00:47)

    dann käme das den REPs aber auch wiederum nicht gut, da PRO vom Verfassungsschutz beobahtet wird und als Rechtsextrem eingestuft wird.

    Mal abgesehen davon, dass ich von so einer Fusion persönlich nichts halte, wo steht denn geschrieben, das Pro durch den VS beobachtet wird? Das ist doch ein lanciertes Gerücht.

  53. Wenn man Art. 8 Absatz 1 des GG zitiert, sollte man Absatz 2 nicht vergessen:

    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    Sonst wäre es doch ein wenig verblödend.

    Im übrigen: Hochachtung und Dank an die Bürger von Pax Europa. So sehen also richtige Nazis aus 🙂

  54. Ein Danke an diese Bürger !

    Und was jenen Polizisten betrifft – nun, Mann lernt eben sein Lebtag hinzu und welch Glück wenn einem die Gelegenheit geboten wird was Sinnvolles zu lernen.

    Das nächste Mal hoffentlich dann auch auf Seiten der Bürger und Bürgerinnen, deren Beschützer sie sein sollen.

  55. Respekt den MG’er Protestbuergern! Das „Ende der Geduld“ rueckt erneut ein Stueck naeher. Auch in der Wahrnehmung von Provinz-Bereicherten.

    Nur, diese duemmlichen Abstufungen zwischen „salafistischen Extremmuslimen“, „Islamisten“, „konservative Muslime“, etc.pp., dieser ganze, krude, grammatik-verballhornende Differenzierungsquark, ist doch nur „Wahrheitsministeriumskreationismus“, resp. „Gutmenschsprech“.

    Ein „Muslim“ ist ein „Muslim“ ist ein „Muslim“, und damit fertig.
    Befolgt einer, der „Muslim“ sein will, den irrwitzigen Schmarren aus den div. islamischem Schundbuechern, ist er, egal ob -gefuehlt- zu einem fuenftel, einem viertel, einem halb oder ganz-und-gar, Angehoeriger DER Ideologie des Islamfaschismus.

    Wo liegt denn das Problem, dieses Faschismusproblem, egal welcher Intercouleur oder Aufmachungsverkleidung, so klar und einfach zu vergegenwaertigen?

  56. Von Faschismus zu Faschismus. Nachtrag:

    „… Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialimus und dem Islam. …“

    Aus: http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

    Die Faschomachos verstehen sich -bis heute- ganz prima!
    Das die Links-&Linksgruenfaschos auch dazu neigen prima-tolle Islamverstehfreunde sein zu wollen, liegt teils daran, dass diese nicht lesen, woran sie glauben wollen, resp. wohl daran, dass Marx&Engels so intellektuell abgehoben schrieben, und der Stil nicht in deren -stets- zugedroehnten Rumsmurmeln eingang finden kann.

  57. Die Aktion ist gut aber sie wird nichts nützen. Bisher sind alle Moscheen in Deutschland gegen den Willen des Volkes durchgepeitscht worden. Nur eine Wende wie 1989 kann uns vor der totalen Islamisierung noch retten. Wir müssen mehr werden. Viel, viel mehr.

  58. Ich finde 30 Leute spontan auch nicht so schlecht. Wenn es dann nächste Woche ein weiteres Treffen mit den interessierten gibt kann das ein Anfang sein. Stellt euch vor das würde in jedem Stadtteil passieren!

  59. Schön der Artikel ist schon hier,kann ich mir meine Mail an PI sparen:)

    Ich komme aus Mönchengladbach und kenne bzw kannte ( als er noch ein normaler Feuerwehr man bei der Stadt war) Sven Lau persönlich.

    Habe in die Tage nochmal auf der Straße getroffen und wollte mich direkt in seine Popoheber Bude locken…,Ne danke alter ex Kumpel. Dank Youtube wusste ich schon lange was ihr da treibt..

    Ich bin erstmal sehr erschrocken das die ganzen verrückten nun sich ganz hier ansiedeln andererseits verwundert und auch erfreut das sich widerstand regt und vorallem Rp-Online gut und sachlich berichtet,ausnahmsweise.

    Die Lokalpolitik ist hier seit Tagen abgetaucht,alle Fraktionen,keine Stellungsnahme,Telefonhöhrer wird mittlerweile teilweise aufgelegt..
    Doch eine Aussage gab es vom Stadtspreche:
    Davon haben wir nichts gewusst,huch wie zu erwarten war,und hatten wir das nicht schon einmal?

    Nunja,vielen Dank an BPE für die Spontane Unterstützung und unsere „Wurstparade“:) wird nun jeden Montag um 19:00 auf dem Eickener Marktplatz in Sichtweite der Talibanbude stattfinden.

    Denke mal und hoffe es das die 30 Leute diesen Montag schon gesprengt werden.

  60. #76 mjansens (11. Aug 2010 00:50)

    Mal abgesehen davon, dass ich von so einer Fusion persönlich nichts halte, wo steht denn geschrieben, das Pro durch den VS beobachtet wird? Das ist doch ein lanciertes Gerücht.

    —————–

    Leider wird Pro NRW vom Verfassungsschutz beobachtet. Lese selbst:

    Die Bürgerbewegung pro Nordrhein-Westfalen (Kurzname pro NRW) ist eine extrem rechte[2][3] deutsche Kleinpartei, die aus der Bürgerbewegung pro Köln hervorgegangen ist.[4] Sie wird seit 2009 unter dem Verdacht einer rechtsextremistischen Bestrebung im NRW-Verfassungsschutzbericht aufgeführt und beobachtet.

    Quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerbewegung_pro_NRW

    ODER aber auch z.B. in der Ahlener Zeitung wird davon gesprochen dass PRO NRW vom Verfassungsschutz beobachtret wird:

    Der Verfassungsschutz beobachtet mit Sorge, dass „Pro NRW“ und „Pro Köln“ im Mai mit einem Anti-Islamisierungskongress Stimmung gegen Muslime machen wollen.

    Quelle:
    http://www.ahlener-zeitung.de/aktuelles/nrw/1011230_Verfassungsschutz_Rechtsextreme_Szene_koedert_vor_allem_Jugendliche.html

    Bedenkliche Grüße
    Thomas Lachetta

  61. noch was anderes zu PRO.

    Mich stört es an dieser Partei, dass diese Partei ausser den Forderungen „Stopp vor neuen Großmoschee-Bauten“ oder „Intensiv-Straftäter abschieben“ oder „Korruption abschaffen“ kaum noch was anderes bringt.
    Während die Republikaner dagegen ein richtiges Programm haben. Da is auf jedenfall Nachberreungsbedarf bei den PROs fällig. Wenn sich PRO etablieren möchte brauchen sie aufjedenfall ein echtes Parteienprogramm mit ausführlichen Standpunkten zu diversen Themen. Sonst wird diese Partei es nie in den deutschen Bundestag schaffen.
    Ich würde es zumindest den REPs gönnen, dass sie es bald schaffen werden 🙂

    Thomas Lachetta

  62. Hallo,
    ich war bei der „spontanen“ Demo dabei. War zwar blöd, dass nach 1-2 Minuten die Bullen aufgetaucht sind, aber dadurch haben sich erst Recht noch mehr Leute für die Aktion interessiert und sind dazu gekommen. Die BPE konnte viele, viele Flyer verteilen. Es war also ein Erfolg.

    Ich kann nur sagen, die Leute dort haben „Die Schnauze gestrichen voll“ und fühlen sich – zurecht – von der Politik alleingelassen. Wie der ältere Mann im Film sagt, es müssen noch mehr werden, die auf die Straße gehen. VIEL mehr!

  63. Heinrich Himmler über den Islam:

    „Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser [muselmanisch-bosniakischen SS-] Division seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion! ….“

    Quelle: http://www.zmo.de/biblio/nachlass/hoepp/1_10_48.pdf
    Militärisches Zwischenarchiv, Potsdam, Himmler-Rede auf der Tagung der RPA-Leiter am 28. 01. 1944

  64. 67 hundertsechzigmilliarden

    Die Musels haben doch von Staat Narrenfreiheit bekommen. Das nutzen sie aus.

  65. Salafist CIFTCI und die IGMG

    Salafist Ciftci, hanafitische Rechtsschüle also gefährlich deutschtürkenkompatibel, ist nach eigener Aussage Sohn eines Milli-Görüs-Funktionärs der Sechziger Jahre. Herr Ciftci war in Bosnien im Bürgerkriegsgebiet für das ‚Sozialwerk‘ IHH aktiv, anschließend begann seine ‚wahhabitisch-salafistische Phase‘:

    „Kurzbiographie von Muhammed Seyfudin Ciftci Abu Anas

    Muhammed Seyfudin Ciftci Abu Anas … bemüht sich in Deutschland und europaweit die Botschaft Allahs und seinem Gesandten Frieden und Segen auf ihm, nach der Tradition der Sahaba und Tabiin zu vermitteln.

    Sheikh Abu Anas wurde am … 27.08.1973 in Braunschweig geboren. Der deutsche türkischer Abstammung … ist der Sohn von Ahmed Ciftci, einer der ersten 10 Gründer in den 60`er Jahren des islamischen Vereins IGMG.

    Im Jahre 1413-1415 n.H. (1992-1994) war er aktiv im Bosnischen Kriegsgebiet als Sozialarbeiter der internationalen humanitären Hilfsorganisation tätig. Ab 1415 n.H (1994) begann er den Islam nach der Glaubenslehre der Salaf ul`Umma zu praktizieren. Bis zum Jahre 1419 n.H. (1998) suchte er europaweit verschiedene Imame auf, um von ihnen die Grundlagen der Aqida zu lernen.

    1419 1427 n.H. (1998 2006) verwirklichte sich endlich sein Wunsch an der Islam Universität Medina in Saudi Arabien Islamische Rechtswissenschaft zu studieren. Er lernte bei vielen namenhaften Sheikhs. Zu seinen Lehrern zählten unter anderem Sheikh Abdul Muhsin al Abbad lernte er Tauhid, Hadith und Mustalah. Sheikh Muhammad ibn Muhammad ibn Al-Mukhtar Al-Shanqiti lehrte ihm die Fächer Hadith und Fiqh. Bei Sheikh Yahya ibn Ibrahim al-Yahya studierte er Sira, Ahlaq und Tarbiat. Er bekam von vielen dieser großen Gelehrten ein Taskiat darunter auch von Schaikh Ibn Jibreen.

    Im Rahmen seines Studiums fertigte er in Arabischer Sprache Ausarbeitungen in den Fächern Fiqh nach der Madhab Hanafia, in Usul Fiqh al Qiyas sowie in Qada, dem islamischen Rechtssystem an.“

    http://abuanes.de/index.php/biographie.html

    Internationale Humanitäre Hilfsorganisation (IHH), wurde am 12. Juli 2010 verboten; der Hamburger Arzt und IGMG-Funktionär Mustafa Yoldas organisierte die IHH, die der palästinensischen HAMÂS nahe stand.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Humanit%C3%A4re_Hilfsorganisation_%28Deutschland%29

  66. # Alexander P.
    #94 marcus arminicus

    „top Aktion, top Video“-,
    dem schließe ich mich an,
    Respekt & Grüße aus Köln.

  67. Liebes PI-Team,
    bereits vor einer Woche seid ihr auf dieses Thema aufmerksam gemacht worden. Warum kommt erst jetzt ein Artikel? Die Demo hätte um einiges größer sein können.

  68. SEELENRETTENDES FRAUENPRÜGELN ist keine grundgesetzlich zugelassene ‚Religionspraxis‘

    „Paradiesverein“, der Frauenprügel billigt, zieht nach NRW. Islamschule in Braunschweig vor Umzug nach NRW

    HANNOVER NRW Eine vom Verfassungsschutz beobachtete Islamschule in Braunschweig steht vor dem Umzug nach Nordrhein-Westfalen.

    Diese Strömung des Islam ist laut Sicherheitsbehörden ein geistiger Nährboden für Terroristen.

    Der bekannte Salafist Mohammed Ciftci wolle seinen Verein „Einladung zum Paradies“ und seine in Braunschweig angesiedelte Islamschule nach Mönchengladbach verlagern, teilt der niedersächsische Verfassungsschutz auf seiner Internet-Seite mit.

    In einem … Video … werde die Unterzeichnung eines Kaufvertrags für ein Gebäude in der Mönchengladbach gezeigt. Auch der zum Islam konvertierte Prediger Pierre Vogel soll dabei gewesen sein.

    http://forum.ksta.de/showthread.php?t=8412

    Im März 2010 im schweizerischen Disentis meinte der ‚gottesfürchtige‘ Herr Ciftci meint zur Tötung des Ex-Muslims: „Hier geht es um die Strafe für einen murtadd, einen Abtrünnigen vom Islam. Die fuqaha (islamischen Rechtsgelehrten), Koran, Sunna und die Zeitgenossen des Propheten, stimmen darin überein, dass ein Abtrünniger vom Islam mit dem Schwert geköpft werden muss (dass ihm sein Nacken abgeschnitten werden muss). Das ist die Strafe für einen murtadd in dieser Welt. … Es gibt keinen Zweifel, dass nur der islamische Staat das Recht hat, solche Hinrichtungen durchzuführen.“

    http://zoelibat.blogspot.com/2010/04/austritt-islam.html

  69. Der engagierte Freund von Kalifat, Wahhabiten, Milli Görüs und HAMÂS, Herr Mohamed Ciftci genannt Scheich Abu Anas (Abu Anes, Ebu Enes), war vom Islamischen Zentralrat Schweiz (IZRS) nach Disentis eingeladen worden.

    IZRS: „Wie kann ich als praktizierender Muslim hier leben? Was kann ich für die Bewahrung meiner Religion und meiner religiösen Identität tun? Nicolas Blancho, Mohammed Ciftci (Abu Anas) und Abu Jibril, werden sich mit verschiedenen Vorträgen zu diesen Themenfeldern äussern. …

    Es sollte durch das Seminar klar werden, dass der Muslim für die Umsetzung seiner Religion nichts zu befürchten hat und er stolz, kräftig und selbstbewusst sagen soll: ‚Sag: Dies ist mein Weg!'“

    „Familien, Kinder und Singles sind herzlich willkommen. Die Geschlechtertrennung ist während der ganzen Veranstaltung garantiert.“

    http://www.izrs.ch/index.php/de/veranstaltungen/26032010-it-disentis.html

    „Prediger befürwortet Züchtigung der Frau“

    „Muhamed Ciftci hat in der Vergangenheit wiederholt geäußert, dass das Schlagen zu den grundsätzlich zulässigen Züchtigungsmaßnahmen des Mannes gegenüber seiner Ehefrau gehört.“ Das sagt der Präsident des Niedersächsischen Verfassungsschutzes, Hans-Werner Wargel.

    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/472005/artid/11671658

  70. Volle Frauenrechte? Nun, Allah denkt da etwas differenzierter.

    Ciftci warnt pflichtvergessene Muslime und wertevergessene Abendländer vor dem Übel namens „Vermännlichung der Frau“

    http://www.ezpmuslimtube.de/index.php?option=com_hwdvideoshare&task=viewvideo&Itemid=56&video_id=807&lang=de

    Deutscher Hassprediger wütet gegen BLICK
    BERN – Der Deutsche Muhamed Ciftci wettert in Bern gegen die «Islam-Hetze» und gegen den BLICK. Und zu Hause predigt er einen radikalen Islam.

    Cifti ist den Behörden nicht geheuer

    «Pierre Vogel ist kein Hassprediger», regt sich Ciftci auf. Weshalb lässt ihn dann das Bundesamt für Migration (BfM) nicht in die Schweiz?

    Im Zentrum werde «ein strenger Islam gelehrt und gepredigt, der das Ziel hat, die Gesellschaft von allen unislamischen Elementen zu reinigen», sagt Schünemann. Andersgläubige würden als minderwertig dargestellt. «Hier wird eine Parallelgesellschaft errichtet.»

    Muhamed Ciftci, auch als Sheikh Abu Anes bekannt, leitet ferner die islamschule.de. Sie «richtet sich inhaltlich sehr genau nach der Universität in Medina», steht auf der Website. Für 90 Euro im Monat erhalten Willige den Islam aus Saudiarabien online vermittelt.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/deutscher-hassprediger-wuetet-gegen-blick-135693

  71. Norbert Bude als Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach kann sich schon mal auf den Heranzug der paradiesischen ‚Islamschule‘ vorbereiten:

    «Schweiz aktuell» liegt nun ein Video von einem Anlass in Deutschland vor, in dem Ciftci verkündet, ungläubige Muslime müssten enthauptet werden.

    Laut Ciftci müssen vom Islam Abtrünnige mit dem Schwert geköpft werden. Der Prediger betont in dem Video, dass die Enthauptung jedoch nicht von privaten Personen vorgenommen werden dürfe, sondern ausschliesslich vom islamischen Staat. Weiter rechtfertigt Ciftci in seiner Rede Gewalt gegen Frauen.

    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/03/10/Schweiz/Islamisten-in-Disentis-Video-mit-radikalen-Aussagen-aufgetaucht

    Bundesweite Polizei-Razzien in Moscheen
    20.01.2010

    Bei der Durchsuchung islamischer Gotteshäuser hat die Polizei am Mittwoch Datenträger, Computer und verbotene Bücher sichergestellt.

    In den Schriften werde zur Gewalt gegen Frauen aufgerufen, teilte die Polizei mit. Es handle sich um die deutsche Übersetzung eines in Saudi-Arabien erschienenen Werkes mit dem Titel „Frauen im Schutz des Islam“.

    Der ehemalige Profiboxer Vogel ist zum Islam konvertiert und predigt vor allem vor jüngeren Leuten, die er ebenfalls zum Übertritt auffordert. Er tritt unter anderem für das islamische Recht, die Scharia, ein.

    Die beiden anderen Prediger heißen Sven Lau („Abu Adam“) und Muhammed Ciftci („Abu Anas“) von der Islamschule in Braunschweig. Der Verfassungsschutz hat das sogenannte „Islamische Bildungs- und Kulturzentrum Braunschweig e.V.“ seit Jahren im Visier.

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/01/20/razzien-in-moscheen/bundesweite-durchsuchungen.html

Comments are closed.