Women of the HamasGestern Abend lief in der ARD um 22.45 Uhr eine höchst aufschlussreiche Dokumentation über die Hass-Propaganda, die die „Frauen der Hamas“ wie Gift im palästinensischen Volk verbreiten. Die Regisseurin und Feministin Suha Arraf hat hierzu zwei Jahre lang im Gaza-Streifen gedreht.

Focus online schrieb gestern dazu einen Programmtipp:

Etwa 1,5 Millionen Menschen auf 378 Quadratkilometern – das ist der übervölkerte und unterversorgte Gazastreifen mit Grenzen zu Israel und Ägypten. Das palästinensische Autonomiegebiet ist eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt. Hier herrscht seit drei Jahren die Hamas. Sie ist Partei, soziales Netzwerk und Terrororganisation in einem.

Wie bei allen radikal ideologisierten Gemeinschaften sind auch bei der Hamas viele Frauen involviert, nachfolgende Generationen zu indoktrinieren. Studentinnen, Lehrerinnen und Mütter vermitteln das sogenannte ideologische Rüstzeug. In den Kindergärten bereiten sie schon Vierjährige auf das „Märtyrertum“ vor, das ihnen als höchste Form des Kampfes gegen Israel gilt. Der etwa 70-minütige ARD-Film bietet Einblicke in eine geschlossene Gesellschaft und untersucht unter anderem den Kult des Märtyrertums.

Hier der Film:

(Text: byzanz / Video:antivirus)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

86 KOMMENTARE

  1. Es war ein unheimlich sehenswerter Film. Aber unsere faktenresistenten Linken beeindruckt dies wieder nicht.

  2. Habe den Bericht gestern gesehen. Düster, erschreckend. Am besten das ganze Gelände einebnen.

  3. Boah wenn man nicht ein vollkommender verblödeter Gutmensch ist erkennt man doch das die Frauen genau das gesagt haben was die Hamas von ihnen wollte. Der ganze FIlm wirkte teilweise so als ob im Hintergrung jemand mit einer Knarre steht und diese an den Kopf der Frauen hält.

    Der Film war in seiner art und Weise mal wieder entlarvend. Aber hat das jemand zu der Zeit gesehen? Sollche Berichte laufen doch nur dann wenn es niemand der Zielpublikums sieht.

  4. Denen braucht keiner eine Knarre vor den Kopf halten, die werden schon als Kleinkinder so erzogen. War doch hier im 3. Reich auch nicht anders!

    War doch ein schöner Werbefilm für die Hamas. Die Gutmenschen haben gejubelt….

  5. #2lorbas
    Wahrscheinlich wurden die Millionengrenzen überschritten, und der Zähler fasst nur sechsstellige Zahlen.

  6. Ich habe mir den Film angesehen und bin erschrocken.
    Ein ehemals blühendes und liebenswertes Land wurde nach der Machtergreifung der Hamas zu einem heruntergekommenen Land, in dem das Leben keinen Spaß mehr zu machen scheint.
    Frauen dürfen nur noch vermummt herumlaufen und das schönste für sie ist, ihre minderbemittelten Söhne als Märtyrer zu opfern.
    Warum sprengen sie oder die Imame sich nicht selbst in die Luft. Das wäre doch wie eine Beförderung direkt zum „Chef“ ins Paradies?

    Dumm und feige – und die Männer sind noch geil wie Nachbars Lumpi, weshalb sich die Frauen lieber verhüllen…

  7. #8 Dichter (04. Aug 2010 23:26)

    #2lorbas
    Wahrscheinlich wurden die Millionengrenzen überschritten, und der Zähler fasst nur sechsstellige Zahlen.

    Ich hoffe inständig, dass das bald der Fall ist 😉

  8. Darauf habe ich gewartet.

    Das ist Islam, wie er gelebt wird, fanatisch bis zum Tod.

    Habt Ihr gehört wie sie Tod Amerika geschrieen haben, die fetten Müllsäcke, Tod Israel ist ja klar, aber Israel ist nur der erste Teil von dem, was sie erreichen wollen.

    Wie Sie Obama zärtlich Abu Hussein nannten? Was ist das für eine Religion, die das Leben so verabscheut? Die von den Frauen verlangt, Kinder in die Welt setzen, damit sie als Kanonenfutter gebraucht werden können.

    Israel kann noch so viel Gutes tun, Europa kann noch so viel Geld da reinstecken, Amerika noch so tolerant sein, sie werden immer nur hassen, diese Ausgeburten des Teufels.

    Wenn ich schon diese pockennarbige, alte Schachtel gesehen habe, die den Frauen eintrichterte, stolz auf ihre lebenden Bomben zu sein. Das ist Islam, wie er leibt und lebt……

  9. 1683 waren es 5OOO muslimische Mineure, die Wien in die Luft zu sprengen suchten. Es schlug fehl.

    Heute sind es zehntausende „Mütter“, die es als Allahs Soldatinnen schaffen werden.

  10. … alter schwede… wenn man das so sieht wird einem richtig schlecht…aber immer schon um 04:00 nachts zeigen, damit das deutsche kartoffelvolk nichts davon sieht und schoen weiter fresse haelt, waehrend es gemolken wird.

  11. Einfach nur abartig, diese Weiber. Das sind Tiere!
    (Wobei ich vielleicht den Tieren Unrecht tue – Verzeihung!)

  12. Lernt eure Geschichte, Religion und Philosophie kennen.

    Ich empfehle wirklich sich um die alten Schriften zu kümmern. Es tut gut und ist lehrreich.

    Vor allem bekommt man im inneren einen besseren Halt weil man mehr weiss über die Menschen vor einem.

    Templer

  13. wie kann man als Mutter seine eigenen Kinder in den Tod schicken.Das ist echt krank und pervers!

  14. Alle wohlgenährt, sauber gekleidet…
    von einer Küche in dieser Größe kann ich nur träumen!
    11 Kinder bekommen und ernähren? Geht in Deutschland nur mit Migrationshintergrund. Ansonsten gilt man als asozial.
    In Palestina zahlt Deutschland genauso wie hier an Ort und Stelle.

    Die „Märtyrermutter“ hält das Hemd ihres toten Sohnes in der Hand und riecht sein „Rasierwasser“! Zeigt noch die Flasche.
    Armes Palestina, kein Wasser, kein Strom, keine Nahrung, aber Rasierwasser!

  15. War ne harte Doku.

    Habe für die Frauen und Männer die dort Leben und diese Ideale verfolgen kein bißchen Mitleid übrig.
    Was einem Leid tut sind die armen Kinder die mit so einem Scheiss großgezogen und gedrillt werden.

    Die Hamas ist ein Haufen von kranken verrückten Nazionalistischen Heuchlern.
    Da wurde ein Videoabend gemacht wo Frauen und Kinder sich ein Märtyrervideo anschauten. Es wurde erzählt das man Israel und Amerika vernichten will.Was mich dabei sehr gestört hat das dieses Video auf einem Beamer gelaufen ist das sicher im Westen hergestellt worden ist, lief über ein Laptop das ganz sicher nicht in Palästina gebaut worden ist und lief auf einem MS Betriebsystem abgespielt mit dem WindowsMediaPlayer.

    DAS sagt doch alles.

  16. @17 templarii

    Richtig, Templer. Du gibst den besten Rat, den man geben kann.

    pepe.

  17. Es ist wirklich rührend, wenn man all das Leid der armen unterdrückten Flüchtlinge mitansehen muss, die doch eigentlich nur in Frieden leben wollen.

    Tja, aber das wollen die Israelis eben auch. Wer Wind sät, der erntet halt eben meistens Sturm ! Kein Mitleid mit Palästina und seiner verfluchten, vor Selbsthaß zerfressenden Brut.

    @Mario Alesi: Das selbe denke ich mir auch immer. Fahren westliche Autos, haben westliche Computer, westliche Fernseher, westliche Handys, aber verdammen uns im selben Atemzug. Verschissene Doppelmoral.

  18. Ich habe gestern seit langer Zeit mal wieder zufällig durch die MSM geschaltet und konnte es kaum fassen eine solch gute Dokumentation in einem Öffentlich Rechtlichen Sender zu sehen. Allerdings dachte ich Anfangs als ich reinschaltete das ist bestimmt wieder Guti-Propaganda. War dann allerdings positiv überrascht.

  19. Faszinierende Dokumentation, ging wirklich an die Nieren. In den Gaza-Konflikt kommt wieder etwas Bewegung: Es wird eine internationale Untersuchungskommission geben, den Vorsitz führt ein ehemaliger neuseeländischer Premier, Israel und die Türkei entsenden jeweils Vertreter. Mal sehen, ob das die Wogen etwas glätten wird; in Jerusalem hofft man jedenfalls auf eine Normalisierung des Verhältnisses zu Ankara:

    http://www.haaretz.com/print-edition/news/netanyahu-tells-un-israel-will-cooperate-with-flotilla-probe-1.305625

    Der Anschlag auf Ahmadinedschad soll lediglich ein Feuerwerkskörper gewesen sein, den ein Junge vor lauter Begeisterung über den hohen Besuch geworfen hat ^.^:

    http://enduringamerica.com/2010/08/04/iran-breaking-grenade-attack-on-ahmadinejad/

    Und ein neuer Blog zum Nahen Osten widmet sich der feministischen Bewegung im Iran. Durchaus lesenswert, bei den Protesten gegen das Regime standen die Frauen ja in forderster Front:

    http://muftah.org/?p=221

  20. Jamila-al-Shanti, dieses fette häßliche schwarzgekleidete alte Müllsackweib,und die Hamas-verbrecher ehren 613 kleine Mädchen das sie den Kloran
    (Das Buch des Bösen)auswendiggelernt haben.

    Diese wahnsinnigen ziehen eine weitere Generation herbei, um zu hassen,zu morden und als Freiheitskämpfer zu sterben.
    Wie soll da jemals Frieden und Vertrauen entstehen?

    Der Märthrertod kennt keine Schmerzen und hat bei Allah einen hohen Stellenwert.
    Schon beim ersten Tropfen Blut spürt der Märthrer keine Schmerzen mehr.

    Wenn der Märthrertod bei Allah so einen hohen Stellenwert hat, warum wollen dann nicht die Hamas oder Hisbollah selbst in den Genuß dieser Auszeichnung kommen?

    Wie kann man nur so verblendet sein?

    (Die kleinen sind süß und unschuldig so wie alle Kinder)

  21. #13 Zahal (04. Aug 2010 23:36)

    Das ist Islam, wie er leibt und lebt
    —————————————–
    genau so ist es und nicht anders.

  22. sorry, ich fand den film gar nicht so toll! viel geweine am grab ihrer „helden“, nur bissige kommentare über böse, böse israel, dazu „blutige schlachtbilder“, die von dem böse, böse israelischen militär verübt wurden… –
    der gutmensch unserer tage sieht den film mit ganz anderen augen…
    ne, ne, fitna gefällt mir da besser!
    Shalom Israel!

  23. Die Kinder sind süß und unschuldig!

    Leider sind diese Kinder die „Soldatinnen Gottes“ von morgen!

    So wird Hass,Gewalt,und Mord im Namen des Islams von einer Genaration auf die nächste weitergegeben.

    Der Islam ist das absolut Böse, und er wird uns, und besonders unseren Kindern noch viel Unglück bringen.

    Politiker wacht auf bevor es ganz zu spät ist!!!

  24. Das ist Islam – Das verstörende Titelbild des «Time Magazine»

    Auf dem Titel ihrer aktuellen Ausgabe zeigt die amerikanische Zeitschrift das Bild einer verstümmelten Frau aus Afghanistan – und druckt dazu ein klares Bekenntnis ab. Vom Titelbild des aktuellen «Time Magazine» blickt eine junge Frau, eine Afghanin mit dunklen Augen und vollen Lippen. Wo ihre Nase sein sollte, klafft ein Loch. Talibankämpfer haben die 18-Jährige verstümmelt, weil sie die Familie ihres Mannes verlassen hat. Diese Lebensgeschichte in zwei Sätzen steht unter dem Bild, dazu die Schlagzeile: «Was passiert, wenn wir Afghanistan verlassen.»

    Anschauen, dann wißt ihr, warum auch Deutsche in Afghanistan sind.

    http://castollux.blogspot.com/2010/07/was-passiert-wenn-wir-afghanistan.html

  25. ich habe mir gestern diesen Beitrag im öffentlich rechtlichen GEZ gefördeten TV auch angeschaut und kam für mich zu der Feststellung, niemand braucht solche Frauen!!!

  26. #13 Zahal (04. Aug 2010 23:36)

    Genau das habe ich auch gedacht. Warum tragen solche Weiber ein Kopftuch, nach denen dreht sich doch sowieso kein zivilisierter Mann um. Ich weiss wirklich nicht, was die sich einbilden. Die Soldaten der IDF vergewaltigen auch nie. Danach steht ihnen nicht der Sinn.

    Die Anhänger des Islam haben nichts als Zerstörung im Sinn. qed

  27. Jeden Tag neues Schauerliches vom faschistischen Islam. Man kann garnicht so viel lesen was da so Täglich an Grausamkeiten passiert.
    Das sollte es mal bei den Juden oder Christen geben. Dann währen Politiker und die MSM’S aber empört.
    Wann wachen die Politiker ( Knallköpfe ) endlich auf??????

  28. Gute Frage..Paxi.. wann wachen die Politiker auf.. ich gehe davon aus, daß wenn das Volk klar und deutlich feststellt, daß kein Geld mehr in der Kasse ist, daß dann auch Politiker aufwachen!
    Ich hoffe es zumindestens.. lol
    Manchmal denke ich daran, daß jeder noch fleißige Steuerzahler die Arbeit verweigern sollte und einfach die Segnungen unseres Sozialsystemes genießen sollte. Ich bin davon überzeugt, daß unsere türkischen Dönerverkäufer und arabische Mohnanbauer unser Land schnell verlassen werden, wenn es keine Käufer mehr gibt, die ihre Produkte kaufen. Ironie off.

  29. Natürlich finden Gutmenschen und die wahren Gläubigen immer Ausreden. Aber die jüngere Mutter, die nur um ihren Sohn weinte und ihn zurückhaben wollte und die auch nicht seine grandiose Märtyrerschaft gewollt hatte und die nachher noch von den perfiden Weibstücken um sie herum mit deren Fanatismus bearbeitet wurde, war eine vernichtende Anklage gegen die Genannten. Das war nur zum Heulen – und Schweigen. 🙁

  30. CDU will Bündnis gegen Rechts

    Leimbach sprach sich zudem für einen Schulterschluss „aller Demokraten im Wahlkampf“ aus. Man brauche ein Bündnis gegen Rechts. Dabei grenze die CDU niemanden aus, auch nicht die Linken. Leimbach sagte, wenn sich die Linke in die demokratische Werteordnung einreihe, sei das in Ordnung. Die CDU habe sich bei ihrem Papier bewusst auf den Rechtsradikalismus konzentriert. Leimbach plädierte auch für eine Zusammenarbeit mit dem Verein „Miteinander“, der sich seit 1999 gegen rechte Gewalt engagiert.

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/7298997.html

    Wenn das mal nicht der Linken in die Hände spielt und selbst die CDU Stimmen kostet!

  31. #38 Realitywoman (05. Aug 2010 02:46)

    Gute Frage..Paxi.. wann wachen die Politiker auf.. ich gehe davon aus, daß wenn das Volk klar und deutlich feststellt, daß kein Geld mehr in der Kasse ist, daß dann auch Politiker aufwachen!

    Man muss sich nur an die Wirtschaftskrise, Bankenkrise, Eurokrise, Griechenlandkrise, Umweltkrise, Klimakrise usw usf. erinnern. Das „Volk“ hat kaum etwas bemerkt. „So ein Scheiß, dann zahlen wir halt“. Wenn das „Volk“ nicht aufwacht, warum sollen ausgerechnet die Politik es tun? Solange sie die Gelddruckmaschinen kontrollieren um ihre Macht temporär zu erhalten, werden sie einen Teufel tun. Das ist darüber hinaus parteiunabhängig. 😉

  32. Und für alle, die ihn (noch) nicht kennen:

    BILDUNGSLÜCKE ! Ein ECHTER Klassiker!!!

    http://tinyurl.com/3627wae

    Habe beim ersten Mal Tränen gelacht! 😉 😀
    (Gibt es eigentlich schon eine Fatwa,
    diesen Herrn betreffend…? Würde mich nicht
    wundern…)

    Viel Vergnügen,

    Bob Lee Swagger

  33. Allahgläubige und ihre infantilen Anhänger sind schon eigenartig in ihren Wesen, sie treiben sich in Foren rum und wollen verbissen und wild um sich strampelnd den Islam verteidigen, sie sehen sogar Frieden ,wo gar keiner ist.

    Der Zug ist doch abgefahren in Richtung Enstation, sie haben in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr die Chance verspielt, das der Islam hier Anerkennung bekommt.

    Vorbei , ist nun mal vorbei.

    Geht dehnen das nicht in ihr Wesen rein,niemand hatt hier die Absicht eine Mauer zu bauen hinter der sich der Islam verstecken kann, zumindest nicht wirklich.

    Das Spiel ist aus, entweder Rückkehr oder Umkehr im Wesen.

    Gruß
    :mrgreen:

  34. OT

    Zieht euch das mal rein:

    Im SPON Forum sind mal wieder die Vollidioten zum Ausleben ihrer islamophilen Komplexe unterwegs, schieben den 9/11 der CIA in die Schuhe und feiern die Ground-Zero-Moschee als etwas so herrlich Wundervolles…:
    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=18878&page=5

    Wäre interessant zu erforschen ob bei denen irgendwas im Essen ist oder ob die Kleidung aus pestizidverseuchter Baumwolle tragen, an irgendwas muss es ja liegen das die so verblödet sind.

    PI wird in diesem Thread übrigens auch indirekt erwähnt, da wird über die bösen islamkritischen Blogs gemeckert. 🙂

  35. Die Palästinenser begreifen einfach nicht, was ihr eigentliches Problem ist und was in ihnen diese Aggressionen auslöst:
    Sie verehren eine rückswärtsgewandte steinzeitliche Ideologie, mit verheerenden Folgen für ihre soziale und wirtschaftliche Entwicklung.
    Deswegen sind sie schwach und bekommen nichts selbst auf die Beine. So werden sie das westliche orientierte und wirtschaftlich starke Israel niemals besiegen.

  36. „Raketen statt Butter“
    Sich von den Feinden aushalten lassen und für den Krieg rüsten, Kinder verblöden und Haßtiraden absondern.
    Schuld sind dann natürlich die anderen.
    Die pockennarbige Hamas-Ortsvorstandseinpeitscherin kann als Aushängeschild für diese archaische Politik dienen und damit immer neue Märtyrer-Mütter suchen.

  37. Es ist schon erschreckend, wie dort bereits kleine Kinder indoktriniert werden….widerlich und menschenverachtend ist das…

  38. ich schreibe es noch einmal früher hamas terroristen heute hamas politiker heute taliban terroristen morgen?

  39. #41 Realitywoman
    Es gibt viele möglichkeiten…….
    Wir sind das Volk !!!!
    Wacht auf Verdamte dieser Erde!!!
    Gegen islamische Unterwerfung, Gewalt und Imperialismus

  40. sehr guter film, der zeigt wie die islamistischen palaestinenser ticken.

    am anfang wollen allen den krieg, maertyrertum, jihad. man spricht davon, dass die juden feige sind und jeden krieg gegen die goettliche hamas mit vielen toten verlieren werden.

    aber dann kommt der gewuenschte krieg. hamas macht sich aus dem staub. und die palaestinenser sitzen wieder vor einem scherbenhaufen. gut dass israel die blockade nicht so schnell gelockert hat. die palaestinenser sollen frieden und wohlstand zu schaetzen wissen.

    aber in paar jahren, wenn die eu und usa alles neugebaut und ersetzt haben, werden sie wahrscheinlich wieder geil auf judenmord sein.

    und dann werden die „feigen“ juden wieder kommen und die hamas wieder wie ein haufen von kaninchen aussehen lassen. und dann werden die palaestinenser wieder vor einem scherbenhaufen sitzen….

  41. Man hat im ARD nur die „Soft“ version davon
    gezeigt was Islam wirklich ist, die hätten gleich „Hardcore“ zeigen sollen, damit auch
    „gutgläubigen“ Menschen hier zulande, ein Wahres eindrück davon bekommen.

    P.S. Komisch ist dabei auch, das nachher uns
    unterstellt wird, DAS WIR TERRORISTEN SIND!!!

    zur hölle mit islam!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=OKfGGBhSIss&feature=related

  42. Und wir unterstützen diese hasserfüllten, hässlichen Gebärmaschinen wahrscheinlich noch mit Steuergelder in Form von Hilfsleistungen.

    Schande über uns!

  43. Danke, das ich hier die Doku sehen konnte, da sie in der ARD Mediathek nicht zu finden war.

    Ich war selbst in der Zeit 1998-2002 mehrfach in Israel und man konnte von Jahr zu Jahr merken, wie die palestinensische Seite immer radikaler wurde. Haben sie Anfangs noch gut von Israel profitiert (so wie Frau auch sagt, von wegen Strandcafes in Gaza), so hat die Hamas und der Islam dieses recht friedliche Verhältnis zerstört und Israel hat lieber asiaten für Arbeiten ins Land geholt als Palestinenser.

    Ich hoffe das einige Gutmenschen diese Doku gesehen haben. Sie zeigt schön wie die Mütter/Lehrer etc Gehirnwäsche an den Kindern durchführen und mit zu Kriegsschauplätzen nehmen. Hier sieht man dann immer nur die Skandalmeldung „Israelische Soldaten erschiessen Kinder“.

  44. Wie sagte Obama in dem Beitrag sinngemäß?

    Die Franzosen und die Deutschen behandeln die Moslems nicht gut.

    Mister President, wie hätte Sie es denn gerne?

  45. #29 Regimekritiker (05. Aug 2010 00:58)

    (Die kleinen sind süß und unschuldig so wie alle Kinder)/blockquote>

    Da vertue Dich mal nicht. Wenn denen eine Bombe umgeschnallt wird und man schickt sie zu Dir um ins Paradies zu kommen, dann weißt Du, wie unschuldig und süß die sind. Sie werden von kleinst auf geistig vergiftet.

    #34 Zahal (05. Aug 2010 01:53)

    Das ist Islam – Das verstörende Titelbild des «Time Magazine»
    «Was passiert, wenn wir Afghanistan verlassen.»/blockquote>

    Das sind zwar alles bedauerliche Einzelfälle™, aber dennoch nicht unsere Sache. Vergessen? Deutschland ist bereits das zweite Mal dort, alles was mit deutschen Geldern, deutscher Mühe aufgebaut wurde, haben die Ziegenhirten wieder plattgewalzt. Ist halt ihr Naturell.

    Sieht Helmut Schmidt übrigens ebenso.

    Schmidt beklagt Niveaulosigkeit deutscher Politik, Welt Online v. 19.03.2010

    … Ebenso kritisiert Schmidt humanitäre Interventionen. „Wir sollten uns nicht einbilden, daß alle Probleme irgendwo auf der Welt unsere Ausfgabe sind. Wenn andere Leute sich gegenseitig umbringen wollen, dann ist das nicht notwendigerweise unsere Sache, das zu verhindern. Es ist auch nicht unsere Sache, das Leben der eigenen Soldaten aufs Spiel zu setzen.“

    Irgendwann muß man sie in die Eigenverantwort entlassen. Jeder dort sinnlos verheizte westliche Soldat ist einziger Sohn seiner Mutter. Auf der anderen Seite werden Geburtenüberschüsse verheizt. Anders ausgedrückt: Mit jedem im afghanischen Geröll verheizten Soldaten verlieren wir einen Facharbeiter oder Ingenieur, für den man uns dann aus solchen Ländern neue „Facharbeiter“ und Ingenieure aufschwatzen will.

    Karzai hatte es sich doch in Absurdistan gemütlich gemacht. Sollen ihm seine Landsleute folgen, schließlich ist es doch ihr Land. Unsere Eltern haben Deutschland schließlich auch weitestgehend allein aufgebaut, warum sollen das andere nicht schaffen?

    Hier ein – zugegeben langer aber sehr lesenswerter – Artikel über eine Frau mit viel, viel Weitblick:

    Was diesem Werk an epischem Zauber abgeht, gewinnt es an Katastrophenthrill hinzu. Europa ist längst zur Volksrepublik geworden, die Raubbau an den Resten der Privatwirtschaft treibt. In den Vereinigten Staaten sorgt derweil ein von Lobbyisten, Interessengruppen und linken Intellektuellen ersonnenes Dekret für lückenlose Verstaatlichung, Einführung der Planwirtschaft, Ausschaltung des Wettbewerbs und strenge Zensur. Das Mittelalter ist zurückgekehrt, plündernde Horden ziehen durchs Land, die Provinz verödet, und in den großen Städten tobt der Bürgerkrieg. Bevor die Rohstoffe versiegen und die Verkehrswege darnieder liegen, sind es die Ingenieure, Tüftler und alltäglichen Problemlöser, die ihren Dienst aufkündigen. So entschärft Ayn Rand, eine Schülerin Nietzsches, den wachsenden Verdacht, es sei ihr nur um eine Handvoll von Übermenschen zu tun.

    Hammerhart: Der behandelte Film stammt aus den 60ern!

    http://www.faz.net/s/Rub5C2BFD49230B472BA96E0B2CF9FAB88C/Doc~E78666A6D46954AF2833E1672BCCB42A0~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  46. Zwischendurch was zum Lachen:
    Umweltschützer schießen sich selbst ins Knie:
    Seit 1988 …

    …zünden die Urheber der Alpen-Initiative jeweils am zweiten August-Wochenende ein Höhenfeuer an – um zum Schutz der Alpen vor Verkehr und Luftverschmutzung zu mahnen. Das Urner Umweltamt hat nun aber solche Feuer verboten: Diese würden dem Klima schaden und die Luft mit Feinstaub verschmutzen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/neuer_karikaturenstreit/

    jemand [fragt] den Bademeister: “Warum sind die türkischen Jugendlichen heute so friedlich?”—“Wir haben Baldrian ins Badewasser gegeben.” Na, wenn da nicht ein paar Leserinnen ein Stück weit weinen, weil das ja wohl dermaßen beleidigend und diskriminierend ist.

  47. Lustigste Szene:

    Die Musel-Eule ist im Krankenhaus und bringt Musel-Bibeln ans Bett. Eine Patientin wurde noch nicht operiert und die Musel-Eule fragt, warum sie noch nicht operiert wurde. Darauf die Antwort: Heute ist Feiertag!

  48. Palis haben bislang alle Kriege verloren. Ebenso wie den nächsten verlieren werden. Die islamische Hassreligion ist unkreativ und antiprogressiv.

    P.S. In Hong Kong & Singapur ist noch grössere Bevölkerungsdichte. Dortige Nichtmoslem schaffen Werte, die Gaza Muzzlixxe schaffen Hass. Hass kann man nicht essen.

  49. Sehr beeindruckend im Film ist auch ihr Friedhof (Steinwüste), auf dem die traurige Märtyrer-Mutti wie auf Knopfdruck anfängt zu heulen!

  50. Habe ich gesehen. Überraschenderwerise sah der Freizeitpark Gaza, gar nicht aus wie ein übliches KZ.

  51. Ihre Häuser liegen noch immer in Schutt & Asche. Da fragt man sich, ob das für die Kameras so gelassen wurde oder ob sie zu faul zum Steinklopfen sind…

    Die sollten sich mal ein Beispiel an den „Trümmertürken“ nehmen, die nach 1945 Steine geklopft haben, um Deutscheland wieder aufzubauen 🙂

  52. Hallo PI´ler; in meinem Browser funktioniert
    obiger Link zum Film nicht.
    Wem es genauso geht,ist auf YT noch verfügbar in 8(7) Teilen
    Stichwort :“Soldatinnen Gottes“
    oder hier :

    http://www.youtube.com/watch?v=aYMG92m2_Fw&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=2QyIcFpmDjY&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=umSmFAHF9iw&feature=related

    Soldatinnen Gottes 4/8 ?? fehlt zur Zeit

    http://www.youtube.com/watch?v=O1dE4rcvsVQ

    http://www.youtube.com/watch?v=2pw7I8p_lXQ

    http://www.youtube.com/watch?v=4S98CVGpDnM

    http://www.youtube.com/watch?v=omlz5Lmru4Y

    STRELA

  53. Die können noch so schick gekleidet sein und noch so gut versorgt werden, den Dreck in ihren Hirnen wird alle Zivilisation der Welt nicht aus ihnen raus bekommen. Das ist das Resultat von 1400 Jahren Inzucht, Kinderschändung, Vergewaltigungen und Hass.

  54. Eine Ideologie, die sich der Gewalt verschreibt, ist keine Religion und muss von den Religionen der Welt bekämpft werden.

    „Übertragen wir den Koran in die heutige Zeit, erkennt man keinen Interpretationsunterschied. Wie zu Lebzeiten Mohammeds verstanden und gelebt, wird der Koran auch heute noch so interpretiert. Kein Heil und kein Paradies ohne Gewalt; wohl gemerkt, nicht „ohne Leid“, sondern ohne Gewalt. Höhepunkt und Manifestation manipulativer und progressiver Koranauslegung ist das islamische Märtyrertum“

    http://www.clubderdenker.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=153:du-sollst-nicht-toeten&catid=39:religion&Itemid=57

    Ich möchte nicht den gesamten Text kopieren. Ein Dialog mit dem Islam ist nicht möglich, wenn Begriffe nicht von beiden Seiten gleich verstanden werden!

  55. Noch einmal zum Libanon und wie Medien, besonders Reuters arbeiten:

    Eine Fallstudie der Reuters-Fotographien, die wieder um die Welt gingen:

    Die Bilder werfen einige sehr störende Fragen auf.

    1. Fünf Fotografen waren anwesend, (zusätzlich zu einer unbekannten Anzahl von Helfern) für einen Informationsdienst, der routinemäßig sein sollte.

    Die Reuters-Fotografen identifizierten ihre Fotos als Ali Hashisho, Hamad Almakt, Kamel Jaber, Baz Ratner und Karamallah Daher (darf nicht mit AP-Fotografin Ronith Daher verwechselt werden, die auch am Rande dabei war und später als Zeugin die Israelis beschuldigte).

    Ratner und Almakt arbeiteten an der israelischen Seite des Grenzzaunes. Der Rest der Bilder stammt von der libanesischen Seite.

    2. Reuters hohe personelle Abdeckung und der Zugang zu so vielen Positionen entlang des Grenzzaunes verwundert im höchsten Masse, daß einige oder all diese Fotografen „nur“ zur Beobachtung der IDF Forstabeiten arbeitenden abgestellt wurden oder erwarteten sie den Anfang eines folgenden Libanon-Krieg?

    Reuters Fotos übertrumpften alle anderen Nachrichtenagenturen. Wurde das Geplänkel entwickelt und gut – ausbalanciert/positioniert, um blutige Bilder der toten und verletzten libanesischen Soldaten und der Zivilisten zu produzieren?

    3. Anzunehmen ist möglicherweise und angemessen, dass Reuters Foto- und Bildschreibtischpersonal und -Herausgeber wussten, was los war. Es gibt keine andere Erklärung, da dieses Personal mit Bildern überschwemmt wurde, daß sie sich hätten zumindest wundern müssen, warum so viele Fotografen in der Lage waren, die gleiche Situation zu dokumentieren und zu fotografieren.

    4. Einige Bilder der israelischen Soldaten, die von der libanesischen Seite des Grenzzaunes aufgenommen worden sind, also ganz nah am Schauplatz, lässt es als ein Wunder erscheinen, dass nicht noch mehr Journalisten durch das IDF-Feuer getötet oder verletzt wurden. In der Hitze eines Kampfes, ist es sehr einfach, große Kameraausrüstung, wie ein Zoomobjektiv, mit einer Waffe zu verwechseln.

    So wie es möglich war, daß Assaf Abu Rahhal von der Pro-Syrischen Zeitung „Al-Akhbar“ getötet und Ali Chouaib von der Hezbollahs Senders Al-Manar verletzt wurden.

    5. Sieben der 25 Abbildungen (28 Prozent) haben eine nicht identifizierte „Tragbalken“ Fotogutschrift; dieses lässt sehr misstrauisch machen und läßt viele unbeantwortete Fragen hinsichtlich, wer die Fotografen sind, offen.

    6. Ein Fotograf, der genauere Untersuchungen verdient, ist Ali Hashisho. Urteilend auf verschiedene Kriterien, besonders Abschluss und Untertiteln, ist es wert zu fragen, ob Hashisho auch in der libanesischen Armee, bei UNIFIL oder in irgendeiner anderer Position dient, die ein Interessenkonflikt mit seiner Arbeit für Reuters sein konnte.

    Punkt 7 bitte selbst lesen.

    8. HonestReporting erhielt sechs unveröffentlichte grafische Fotos, die sie in diesem Post mit veröffenlichen., um zu zeigen, wie weit sie uneingeschränkten Zugang zeigen, den die Reuters-Fotografen genossen. Alle Fotos sind versehen mit dem eingebrannten Reuters-Wasserzeichen.

    9. Es sollte angemerkt werden, dass Reuters nicht die einzige Agentur mit Fotografen auf Szene war. AP z.B. hatte seine eigenen fotographischen Ausgaben, die wir Dienstag-Nacht schon gebloggt haben. Jedoch aus den obengenannten Gründen, haben wir Reuters zur besonderen Aufmerksamkeit aussortiert.

    Übersetzung auf die Schnelle und sicherlich nicht ganz fehlerfrei, leider gibt es den Bericht nur in englisch, wäre aber ein Beitrag bei PI wert.

    http://backspin.typepad.com/backspin/2010/08/over-the-top-with-reuters-photographers.html

  56. #39 epistemology (05. Aug 2010 02:27)
    Genau das habe ich auch gedacht. Warum tragen solche Weiber ein Kopftuch, nach denen dreht sich doch sowieso kein zivilisierter Mann um. Ich weiss wirklich nicht, was die sich einbilden. Die Soldaten der IDF vergewaltigen auch nie. Danach steht ihnen nicht der Sinn.

    Diese Vogelscheuche war wirklich zum Abgewöhnen – zum Thema Vergewaltigen mal etwas zum Lachen. Die Pallis hatten sich mal beschwert, eben weil die Soldaten niemanden vergewaltigt haben, (wenn ich den Beitrag finde, poste ich ihn noch), also wenn israelische Soldaten diese Weiber verschmähen, sind sie auch nicht zufrieden, man kann tun und lassen was man will, sie haben IMMER was zum Nörgeln, als sich Israel aus dem Gazastreifen vollkommen zurückgezogen hat, haben sie gemosert, jetzt würde niemand mehr mit ihnen sprechen, als vor kurzen die PA die Produkte der Siedler verbrannte und sie jetzt total boykottiert, haben alle mit Begeisterung mitgemacht, als dann aber ihre Arbeitsplätze bei genau diesen Siedlern auf dem Spiel standen haben sie geschrieen, sie hätten Familie zu ernähren? Schizopren? NEIN – Mentalität des ewigen Jammerns, selbst keine Gemeinheit auslassend, sich aber beschweren, wenn Israel sich wehrt.

    Die Anhänger des Islam haben nichts als Zerstörung im Sinn. qed

    Jep…..Shalom

  57. #68 Gyaur (05. Aug 2010 11:07)
    P.S. In Hong Kong & Singapur ist noch grössere Bevölkerungsdichte. Dortige Nichtmoslem schaffen Werte, die Gaza Muzzlixxe schaffen Hass. Hass kann man nicht essen.

    In der Statistik der weltweit dichtbevölkersten Regionen findet man a.) Gaza überhaupt nicht und b.) Palästina unter ferner liefen, genau deshalb ist es auch wieder verlogen und gezielt Manipulation der Medien. Es gibt da so einige Wortspiele und Manipulationen, die immer wieder in den Medien verwendet werden. Israel hat fast die gleiche Dichte wie der sogenannte noch nicht existisierende Staat „Palästina“, der aber chon bei WIKI Ostjerusalem als Hauptstadt eingetragen hat. Komisch? Neeee, auch wieder eine Wort – Manipulation.

    Die 15 bevölkerungsreichsten Staaten

    Die Angaben sind dem DSW-Datenreport 2009 der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung vom August 2009 entnommen und entsprechen der Publikation des Population Reference Bureau: 2009 World Population Data Sheet.

    1.Volksrepublik China: 1339 Millionen (etwa 19,7 % der Weltbevölkerung)
    2.Indien: 1171 Mio. (etwa 17,2 %)
    3.USA: 307 Mio. (etwa 4,5 %)
    4.Indonesien: 243 Mio. (etwa 3,6 %)
    5.Brasilien: 192 Mio. (etwa 2,8 %)
    6.Pakistan: 181 Mio. (etwa 2,7 %)
    7.Bangladesch: 162 Mio. (etwa 2,4 %)
    8.Nigeria: 153 Mio. (etwa 2,3 %)
    9.Russland: 142 Mio. (etwa 2,1 %)
    10.Japan: 128 Mio. (etwa 1,9 %)
    11.Mexiko: 110 Mio. (etwa 1,6 %)
    12.Philippinen: 92 Mio. (etwa 1,4 %)
    13.Vietnam: 87 Mio. (etwa 1,3 %)
    14.Ägypten: 83 Mio. (etwa 1,2 %)
    15.Deutschland: 82 Mio. (etwa 1,2 %)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_unabh%C3%A4ngiger_Staaten_nach_Bev%C3%B6lkerungsdichte#Umstrittene_Staaten_und_.C3.A4hnliche_Gebilde

    Dort wird die Bevölkerungsdichte von „Palästina“ aufgeführt.

  58. es gibt jede Menge Märtyrer die in Deutschland im Gefängniss sitzen, könnte man die nicht verkaufen?-…so 1000 € das Stück
    das würde 2 Probleme lösen, in die maroden Staatkassen kommt Geld und das kriminelle Gesindel sind wir auch los

  59. Ich dachte das Kopftuch steht dafür die Reize der Frauen zu verbergen, um die Männer nicht unnötig geil zumachen, aber wenn ich die fetten Muselweiber so sehe glaub ich das sie ihre Kopftücher und Burkas nur tragen um die Männer nicht zu entgeilen.
    Herrje bitte verschleiert euch weiter würg.

  60. Ich habe den Film auch gesehen, widerwärtigste, ekelerregendste Muselpropaganda, die von den weiblichen Hamas-Funktionärinnen verbreitet wird. Frauen und Mütter sollen stolz darauf sein, wenn ihre gerade mal erwachsen gewordenen Söhne Märtyrer geworden sind und ihre Trauer unterdrücken und ihre Gefühle über den verlorenen Sohn verleugnen.
    Eine diese Funktionärinnen ist sogar „neidisch“ darauf das der Sohn einer Frau Märtyrer geworden ist und wünscht sich selbst auch so einen Sohn.
    Aber so ist das eben im Islam: Von klein auf werden die Kinder zum Hass auf Israel, die USA, auf alles westliche erzogen.
    Im Gaza-Streifen bei der Hamas ist das ja ganz besonders stark extrem augeprägt, aber bei uns in Deutschland und in Europa ist diese Entwicklung ja auch schon im Gange, wie man es z.B. in der Dokumentation „Krieg im Klassenzimmer“ vor ein paar Wochen in der ARD sehen konnte.
    Das Ganze ist genau so wie früher in der Nazi-Zeit: Da waren die Jungs von der Hitler-Jugend ja auch so fantisiert gewesen, um z.B. im Endkampf um Berlin mit einer Handgranate gegen die halbe Rote Armee zu kämpfen, eben weil ihnen ja von klein auf die Nazi-Ideologie eingetrichtert worden ist und sie ja gar nichts anderes gekannt haben.

  61. Komisch: Über eine Stunde Islam pur, und nicht einmal ist das Wort Frieden gefallen-da muss ich wohl irgendetwas falsch verstanden haben ;-))

Comments are closed.