Einen deutlich als Behinderten zu erkennenden Rollstuhlfahrer – auch noch grundlos – zu überfallen, ist so deutlich unter jeder menschlichen Verhaltensnorm, dass auch der Dümmste in der Lage ist, dies zu erkennen. Wer nicht einmal dies kann, ist eine Gefahr für die Mitmenschen und gehört erst recht weggesperrt. So weit der gesunde Menschenverstand.

Ein deutsches Gericht sieht die Sache wieder einmal ganz anders. Haolam berichtet:

Vergangenes Jahr prügelte ein 20-Jähriger brutal auf einen amerikanischen Austauschstudenten ein, nur weil er ihn für schwul gehalten hatte – bestraft wird er dafür allerdings nicht, entschied das zuständige Amtsgericht Hamburg-Harburg.

Das Gericht drohte M. als einzige eventuelle Strafe eine Strafe an, falls er innerhalb eines Jahres rückfällig wird. Es wurde nicht definiert, wie hoch diese Strafe ausfallen könnte. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor 18 Monate auf Bewährung gefordert, die Verteidigung hat sich dagegen für eine Betreuung des Täters eingesetzt und ihn als geistig behindert bezeichnet.

Die vier Täter haben vor knapp 2009 den im Rollstuhl sitzenden US-Studenten im Stadtteil St. Georg erst als „Schwuchtel“ bezeichnet und anschließend brutal zusammengeschlagen. Der 27-jährige Joshua S., der an der ist seit einer Kopfoperation vor fünf Jahren gelähmt. Er erlitt eine Platzwunde über dem rechten Auge, Schnitte an der Hand und schwere Prellungen am Oberkörper. „Vielleicht haben mir die Titanplatten, die ich seit den Operationen im Jahr 2005 im Kopf habe, das Leben gerettet“, erklärte der Student später gegenüber dem „Hamburger Abendblatt“. „Ich hatte den Eindruck, dass die Jugendlichen mich grundlos tottreten wollten. Ich verstehe nicht, wie man so etwas tun kann“.

Die Polizei hatte in der Fahndung die Täter wie folgt beschrieben: Etwa 15 bis 17 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, sehen südländisch aus und haben dunkle kurze Haare. Einer der Täter fiel durch seinen auffälligen Haarschnitt auf: Er hatte die Haare an beiden Seiten des Kopfes ausrasiert.

Wie der Bericht fortfährt, sei der Schläger auf einem Video von einer Verwandten erkannt und zum Geständnis gedrängt worden. Die Namen seiner Komplizen hat er bis heute nicht verraten. Soweit reicht die Intelligenz des Verbrechers noch.

(Spürnase: Haganah)

image_pdfimage_print

 

129 KOMMENTARE

  1. Wozu gibt es unsere Gerichte überhaupt noch? Diese verfolgen keinen für mich erkennbaren Zweck.
    Die kosten doch auch eine Menge Geld.
    Wenn sowieso das Faustrecht regiert, könnte man dieses Geld auch sparen.

  2. ja das sind Helden, welch mut. Hier ist kollektives Kotzen angebracht, auch vor dieser Justiz, wenn das Nazis gewesen wären, 30 Millionen Antifaschisten wären angereist, na nun kommen nur die Musels aus Holland bald zu uns, Asyl, denn Holland schafft die Burka ab und mehr.

  3. Solche Killer gehören an die Pharma-Industrie verkauft. Dort können sie zwischen den Affen Paltz nehmen die auf ihr Schicksal – Tod durch Folter – warten.

    Der Unterschied ist nur, dass die Affen sich nie haben irgendwas zu Schulden kommen lassen.

  4. Vielleicht hätte man auch mal versuchen können denen Täter nach dem „Gerichtsurteil“ totzutreten. Oh, ist das jetzt Anstiftung!?! Sorry, wußte ich nicht, aber ich bin ja auch plötzlich „behindert“ und kann nicht verurteilt werden.

  5. Das Konzept der Integration wird nicht aufgehen.

    Die „Erdogan-Truppen“ müssen gerade mal fünf bis zehn Jahre noch mit Integrationsverweigerung durchhalten, dann wird die heran gebumste Mehrheit sogar mit rein demokratischen Mitteln das bisherige Deutschland übernehmen können.

    Dabei spielen andere Zuwanderergruppen eine Rolle. Je mehr Nicht-Muslime nach Deutschland importiert werden, desto mehr Monate oder Jahre bleiben bis zum Abgang unserer bisherigen Leitkultur.

  6. Es wird Zeit, dass Europa entchristianisiert wird, auf dass dem Nihilismus ein Ende bereitet wird und wir nun endlich nach dieser nahezu unerträglichen Zwischenstörung zur Tat schreiten können anstatt nun auch noch die härteste Form der Tyrannei „Gottes“ am Halse zu haben, nämlich den Islam…

  7. #4 Rechtspopulist (30. Sep 2010 18:12)

    Solche Killer gehören an die Pharma-Industrie verkauft. Dort können sie zwischen den Affen Paltz nehmen die auf ihr Schicksal – Tod durch Folter – warten.

    Der Unterschied ist nur, dass die Affen sich nie haben irgendwas zu Schulden kommen lassen.

    Normal müsste ich empört sein sowas zu lesen. Empfinde aber nur Mitleid mit den Affen. Hätte die gedacht das ich mal so Menschen gegenüber eingestellt sein werde.

  8. Der Monotheimus gehört dahin, wo er herkommt: in die Wüste! Und das wird eine Lektion sein, der der Islam in Europa noch lernen muss.
    Ich hege ja keine Feindseligkeiten gegen Salafisten und andere religiöse Fanatiker – nur mögen sie doch bitte dort in Erscheinung treten, wo sie hingehören – …in die Wüste.

    Was hat Europa mit der Wüste zu tun?

  9. Ich verstehe nicht, wie man so etwas tun kann

    Wir schon, durch Aufwachsen in einem gewaltverherrlichenden islamischen Kulturkreis, dessen armselige Bestimmung es ist, andere mit Lügen und Gewalt zu vernichten.
    Richter haben auch Familie, denen man es äußerlich nicht ansehen kann, welchen beruflichen Status der Vater/Mann hat. Eines Tages werden sie genauso Opfer ihrer Fehlentscheidungen werden, wie zuvor zig andere. In sehr vielen Augen wäre das dann echte Gerechtigkeit.
    Abgesehen davon vermisse ich den Aufschrei der Linken/Gutmenschen/Medien, die ansonsten ihre Klappe bis zum Äußersten überall aufreißen müssen. All ihre an den Tag gelegte Menschlichkeit ist nichts weiter als ein verlogener Akt, der ausschließlich dazu dient, gegen das eigene Volk zu schießen.

  10. Das Urteil ist ein schlechter Witz. Der Angeklagte behauptet, seine Mitschläger nicht zu kennen und sein somit erkennbarer offensichtlicher Unwille, zur Aufklärung beizutragen bleibt unbeanstandet. Ein Fall von Hass auf (Englisch sprechende)Ausländer, Behinderte, Homosexuelle…bleibt ungestraft. Ein vergleichbarer Vorfall mit autochthon deutschen Tätern hätte zweifellos zu einem Hubschrauberfreiflug mit Sack überm Kopf zur Bundesanwaltschaft geführt.
    Der bekannte Hass auf Behinderte bei Muselmanen lässt die kuriose Vorstellung, diese Typen würden mal deutsche Senioren pflegen, noch absurder erscheinen. Wie denn? Ein rechter Muselman darf keine Ungläubigen als Vorgesetzte akzeptieren, der Schweiß von Ungläubigen ist unrein wie Hundespeichel. Also wie soll man sich die Seniorenpflege vorstellen? Handschuhe an und Schächtschnitt bei Opa Helmut, anschließend Gusl-Musl?

  11. Am Türken-Nachwuchs in meinem Stadtteil stört mich nicht die Haar- oder Augenfarbe. Japaner und Chinesen bei mir hier haben ja die gleichen Merkmale und ich ehre und respektiere sie. Was mich an den türksichen Jugendlichen ankotzt, das ist diese in der Hälfte der Fälle ins Gesicht geschriebene viehische Brutalität.

  12. ich finde wenn hier sowieso das Faustrecht regiert…. sollte mann uns das recht geben waffen zu tragen damit mann sich im ernstfall noch angemessen wehren kann

  13. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  14. #13 DeutschIsBeautiful (30. Sep 2010 18:20)

    „Normal müsste ich empört sein sowas zu lesen. Empfinde aber nur Mitleid mit den Affen.“

    Unnötiger Schmerz – man sollte da eher gefühllos sein, das ist besser für die eigene psychische Hygiene.

    „Hätte die gedacht das ich mal so Menschen gegenüber eingestellt sein werde.“

    Mein Vorschlag ist doch noch moderat. Im Alten Ägypten war man zu unvergleichlich härten Strafen in der Lage. Dagen ist so ein Affenschicksal geradezu ein Witz.

    Schau dir doch mal deren Zeichnungen an… „Ka“ und „ba“ … lies deren Totenbuch, dann weißt du ja ungefähr, über welche Seinsbereiche sich deren Wissen erstreckte und warum sie so „komische Steinhaufen“ errichtet hatten.
    Zu was man damals in der lage war, wird heute in Filmen wie „the mummie“ verkitscht dargestellt, aber das waren teilweise schon Urteile, die hatten es in sich.
    Die stammen noch aus einer Welt, in der „Gott“ noch nicht erfunden war…

  15. Wenn die Türken bei uns noch maximal zehn Jahre ohne die viel beschworene „Integration“ durchhalten, dann haben sie das Land gewonnen.

  16. Ich kotzen Seele raus!

    Ich muss wieder mal was Schönes machen, dass der Kultur, die wir verteigen wollen (ich mache jedenfalls noch nichts Vorzeigbares) entsprungen ist.

    Sonst gehts abwärts mit mir.
    Soviel Bullshit hält ja kein Mensch aus!

  17. Wenn sich genügend von ihnen einfach weiter weigern, ihr „Türkentum“ bei uns abzulegen, dann sind sie in spätestens zehn Jahren dazu in der Lage, Wahl-Entscheidungen zu treffen, die aus Deutschland dauerhaft eine AKP-Provinz machen.

  18. #28 argy110 (30. Sep 2010 18:37)

    „Sonst gehts abwärts mit mir.
    Soviel Bullshit hält ja kein Mensch aus!“</i

    Es gibt unvergleichlich Härteres…

  19. #27 Marmor (30. Sep 2010 18:37)

    Dachte man das damals nicht auch, als sie vor den Toren Wiens standen?
    Darüber bereite ich mir weniger Gedanken. Spätestens wenn wir Fürsorger ihr Lebenselixier Sozialgeld einstellen, geht deren Licht mittelfristig aus.

  20. Das Merkel/Schäuble/Böhmer-Integrations-Konzept zur Erhaltung Deutschlands kann nicht aufgehen, weil die „Dialogpartner“ bei diesem Konzept weiter ncihts als die „Dummen“ spielen müssen.

    Und dann ist in einem Jahrzehnt ALLES gelaufen.

  21. #31 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 18:42)

    Nur wird 2013 Rot-Grün gewinnen. Und DU hast über das Sozialgeld halt gar nicht zu bestimmen, du Schlafmütze.

  22. Man sollte nicht vergessen, was in Bezug auf Türken – finde ich – zu wenig zur Sprache kommt: Sie sind nicht nur durch den Islam verblödet, sondern auch durch den türkischen Rechtsradikalismus radikalisiert und entmenschlicht(siehe Türkeniro als Erkennungszeichen). Und für Nazis gilt eben stark=gut und mit einem Recht auf Leben versehen, schwach=unwertes Leben, ohne Lebensrecht. Vor allem wenn es kein türkisches ist.
    Und ein Rollstuhlfahrer ist nun mal eben „schwach“ und wehrlos, also für die türkischen Reinigungstrupps Ziel Nr. 1.
    Auch wenn hier nicht explizit von Türken die Rede war, aber es hört sich sehr danach an, auch wenn die Moslems arabischer Herkunft ähnlich ticken.
    Und uns wird erzählt „geistig behindert“. Was für eine Verarschung.

  23. Das Gericht drohte M. als einzige eventuelle Strafe eine Strafe an, falls er innerhalb eines Jahres rückfällig wird.

    Wahrscheinlich hat der Täter sich mildernde Umstände verdient, weil er sich treu und standhaft weigerte, seine Komplizen anzugeben.

    Aber wenn er nach einem Jahr und einem Tag eine ähnliche Untat begeht? Dann steht der Zähler wieder auf Null und er geht abermals straflos aus. Muslimische Migranten haben offenbar von Rechts wegen eine schwere, unmotivierte Gewalttat gegen Behinderte pro Jahr frei. Der Integration zuliebe.

  24. Was verstehen Merkel/Schäuble/Böhmer eigentlich unter Integration? Selbst wenn alle vorwiegend muslimischen Einwanderer Deutschkurse machen würden und danach perfekt Deutsch könnten, würden sie sich in ihrer Wesensart nicht verändern! Das ist doch Augenwischerei! Siehe Frankreich, all die Unruhestifter sprechen fließend Französisch.
    Und an den Bildungschancen kann’s wohl auch nicht liegen, schließlich gibt’s hier Schulpflicht, aber – stelle sich einer vor, es wäre Schulpflicht und kein Muslim ginge in die Schule. Genau so sieht’s doch aus.

  25. #36 Rettet_Europa (30. Sep 2010 18:49)

    Genau, die müssen einfach noch zehn Jahre hier einen auf doof machen, dann sind die Bevölkerungs-Mehrheiten hergestellt.

    Und ab dann geht es mit ihnen exponentiell aufwärts bei uns.

  26. #34 Marmor (30. Sep 2010 18:45)

    Ein Prophet ist hier am Werk, der uns die Bundestagswahlergebnisse drei Jahre zuvor schon verkünden will. Und da Du schon dabei bist, kannst Du uns vielleicht nicht gleich den Untergang des Abendlandes vorhersagen, am besten auf den Tag genau, du Narr.
    Das kann ich direkt nicht, aber mutmaßen, wenn der Schuldenberg in Deutschland weiter so rasant wächst.

  27. #39 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 18:54)

    Es gibt hier ZU VIELE wie Dich, die das Kommentiren als Zeitvertreib zum wolligen Sesselfurzen betreiben.

  28. #38 Marmor (30. Sep 2010 18:53)

    Du Volli. Wachstum ist fast immer exponentiell und nicht erst dann, wenn sie Mehrheiten stellen.

  29. #21 ilo
    ja es gibt die nra-europ, schützenvereine usw
    ich wundere mich das pi dieses klientel, ca 2000000 legale-waffenbesitzer nicht berücksichtigt. die sind zumeist bürgerlich und auf dem land haben sie durchaus was zu melden.
    komisch.

  30. #40 Marmor (30. Sep 2010 18:57)

    Schau Deinen geistigen Dünnschiss(#38) an, den Du hier absonderst. Man könnte beinahe den Eindruck gewinnen, im Türken-Forum zu sein.

  31. #42 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 18:57)

    „fast immer“ ?

    Ich sage mal resignativ zu Dir: Friede, Bruder!

  32. #45 Marmor (30. Sep 2010 19:01)

    Wann das nicht der Fall ist, kannst Du gerne im Netz nachlesen. Der Ton macht die Musik, mein Freund!

  33. Das Integrations-Konzept von Merkel, Schäuble und Böhmer geht nicht auf, wenn die Türken gewollt Integrationsverweigerung als Mittel einsetzen.

    Die Zeit läuft und das Bevölkerungsgemisch in zehn Jahren wird politische Wahlen entscheiden.

  34. #47 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 19:06): „Der Ton macht die Musik, mein Freund!“

    QuoVadisDeutschland: „Deinen geistigen Dünnschiss“
    QuoVadisDeutschland: „Du Volli“
    QuoVadisDeutschland: „du Narr“

    Alles KLAR!

  35. #49 Marmor (30. Sep 2010 19:12)

    Dann geht mal zum Beitrag 34 zurück und lies den Satz genau, dann kommt hoffentlich die ersehnte Einsicht und ich brauche auf Deine substanzlosen Beiträge nicht mehr antworten – danke.

  36. Muslimische Immigranten werden in 10 Jahren vielleicht einen noch größeren Einfluss auf die Politik nehmen, aber sie werden noch nicht die Mehrheit sein und auch nicht die Mehrheitsmeinung bestimmen. Zumindest nicht auf Bundesebene. Man darf nicht vergessen, das v.a. muslimische Immigranten nicht flächendeckend in Deutschland vorkommen, sondern ihre Lieblingswohnorte haben. Mit Ausnahme von Berlin, ist Ostdeutschland doch eher spärlich mit Muslimen besiedelt. Abgesehen davon gibt bis heute noch nicht mal eine offizielle islamische Partei.

  37. #51 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 19:18)

    „ich brauche auf Deine substanzlosen Beiträge nicht mehr antworten – danke.“

    Hättest du besser statt deiner ersten Antwort auf mich so gehalten. 😀

  38. #52 Rettet_Europa

    Wenn nicht zehn, dann ein paar Jahre später. Aber sollte Rot-Grün tatsächlich die Bundestagswahl gewinnen, dann dürften sie auch Weichen stellen, z.B. mit „Turbo“-Einbürgerung. Vor allen Dingen in Hinblick auf die EU-Mitgliedschaft der Türkei würde links-alternative Politik eine Forcierung anstreben. Wir können also locker „über4rannt“ werden. Dass es so kommt, das ist nicht zu behaupten. Aber dass gute Chancen bestehen.

    Ihr müsst Euch üvberlegen, was Ihr wollt.

    Genüsslich zusehen, wie andere (vielleicht!) die Kastanien aus dem Feuer holen. Oder wollt Ihr GEWISSHEIT, dass Ihr das Menschen Mögliche getan habt.

  39. Außerdem muss man sich vor Augen halten, dass es keinen Ort gibt an dem mehr gelogen wird, als im Gerichtssaal, und das können Moslems ganz hervorragend. Gemischt mit political correctness, Migrantenbonus und skrupellosen Rechtsanwälten die wirklich jeden Schwerverbrecher mit den hanebüchensten Argumenten verteidigen, ist man als Moslem praktisch unkaputtbar.

  40. #55 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 19:26)

    #53 Marmor(30. Sep 2010 19:20)

    Bin doch kein Unmensch, jeder hat eine zweite Chance verdient.

    *** ES FOLGT HOHN ***

    Ich habe die Intention deiner weiteren Kommentare in keinem Augenblick angezweifelt 😀

  41. @ #57 Marmor

    Ich gebe zu, die Situation sieht düster aus, aber es scheint sich langsam eine politische Gegenbewegung in Europa zu bilden. Dazu wächst heute ein deutsche Schulkindergeneration auf, die weiß wie es ist, gegen Moslems in der Minderheit zu sein. Die sind in zehn Jahren auch da und werden bestimmt nicht mehr rot-rot-grün wählen. Es ist noch nicht alles verloren und man sollte nicht bereits heute überzogene Schritte fordern.

  42. Wenn die deutsche Bevölkerung miterleben kann, wie sich die Nierderlande unter Wilders in den nächsten Jahren aus dem Sumpf ziehen, dann wird es eine Menge Sympathisanten hier geben.

  43. #61 Rettet_Europa (30. Sep 2010 19:38)

    @ #57 Marmor

    Ich gebe zu, die Situation sieht düster aus, aber es scheint sich langsam eine politische Gegenbewegung in Europa zu bilden. Dazu wächst heute ein deutsche Schulkindergeneration auf, die weiß wie es ist, gegen Moslems in der Minderheit zu sein.

    Hey, ich glaube kaum, dass Du als Wahlhkampfhelfer bei Geerd Wildere besonders hilfreich sein könntest.

  44. Warum, bin ich zu gemäßigt? Ich gebe zu, holländisch spreche ich nicht. Man glaubt’s kaum, ich bin nicht mal Holländer!

  45. Mit soviel subtiler und kaum in Zaum gehaltener Aggression wirst Du wahrscheinlich auch nicht allzuviele Wählerstimmen für Geerd gewinnen?!

  46. Marmor & QuoVadisDeutschland

    Meine Herren, ich muß doch schon sehr bitten 😉 🙂

    Vertragt euch wieder, trinkt einen Ayram und alles wird gut 🙂

  47. Zu seinem Tatmotiv erklärte M. im Prozess: „“Die haben Englisch gesprochen und ich wusste nicht, was. Das hat mich provoziert.“

    Damit kommt der frei?
    Da hier ja angeblich gleiches Recht für alle gelten soll heißt das ja im Klartext:
    Wenn so ein Moslem türkisch oder arabisch spricht (und ich verstehe das nicht) provoziert er mich und ich darf ihn zusammenfalten?
    Mann oh mann, wie ist diese sch…. Justiz in D verkommen!!

  48. „und alles wird gut“

    Yes Sir lorbas Sir!

    Das ist doch mal eine Antwort auf meinen sinnlos zerredeten Gedanken! Dankschön.

  49. Die Namen seiner Komplizen hat er bis heute nicht verraten.

    Gebt ihn mir. Dann singt er mir das Geständnis inklusive seiner Komplizen in wohlgesetzten Reimen auf deutsch und – wenn ich will – auch auf Suaheli vor.
    Aber was will man von einem drecksstaat, der einen Polizisten verurteilt, nur weil er einem Mörder schmerzen angedroht hat.
    Mörder müssen leben, auch wenn wir sterben müssen! ein Ruf, der offenbar von der Mehrheit der Deutschen unterstützt wird. Wohl bekomm’s!

  50. Ach übrigens, wenn ich oben schreibe, man solle heute keine überzogenen Schritte forden, dann meine ich v.a. dass man nicht zu Gewalt aufrufen oder diese gutheißen sollte. Alles andere, von Islamverbot bis hin zu Rückführung ist vollkommen akzeptabel. Bürgerwehren und so weiter sind schöne Ideen, aber wir sind hier in Deutschland und nicht den USA. Das wird niemals passieren!

  51. #60 Marmor (30. Sep 2010 19:30)

    Du hast sie wahrscheinlich nicht einmal ansatzweise verstanden und spielst nur gerne den Blog-Clown.

  52. #73 Wotan47 (30. Sep 2010 19:56)

    Man könnte sich auch wordpress auf dem eigenen Rechner installieren und die Kommentare darin vorher testen

  53. #74 Rettet_Europa (30. Sep 2010 19:57)

    „dass man nicht zu Gewalt aufrufen oder diese gutheißen sollte. Alles andere, von Islamverbot bis hin zu Rückführung ist vollkommen akzeptabel“

    Aber bitte so schnell wie möglich implementieren und nicht statt dessen nur den Grüßonkel für aktive Niederländer machen

  54. #75 QuoVadisDeutschland (30. Sep 2010 19:58)

    #60 Marmor (30. Sep 2010 19:30)

    Du hast sie wahrscheinlich nicht einmal ansatzweise verstanden und spielst nur gerne den Blog-Clown.

    diag.

    gestörtes wohliges Sesselpupsen, das in beleidigtes und anschließend beleidigendes Sesselfurzen ausartete

  55. #74 Rettet_Europa (30. Sep 2010 19:57)

    Bürgerwehren und so weiter sind schöne Ideen, aber wir sind hier in Deutschland und nicht den USA. Das wird niemals passieren!

    Italien ist nicht so weit weg, und dort gibt es inzwischen Bürgerwehren!
    Auch die Vorläufer unserer Schützenvereine wahren Bürgerwehren.
    In den USA kann jeder bewaffnet sein, da stellt sich das Thema ganz anders dar. Dort ist jeder in der Lage sich zu verteidigen!
    Zumindest in der Beziehung sind die Amis noch freie Menschen!

  56. 79 Wotan47 (30. Sep 2010 20:06)

    #74 Rettet_Europa (30. Sep 2010 19:57)

    allein mit der Schweizer Demokratie-Praxis wäre den Deutschen schon geholfen

  57. Es wird dazu kommen, aber erst wenn es hier islamische Anschläge gegeben hat, erst wenn man gesehen hat, dass das holländische Experiment funktioniert, erst wenn genug Menschen gelitten haben, erst dann wenn genügend Nichtwähler aufstehen und „Die Freiheit“ oder ähnliche Parteien wählen. Deutschland ist noch nicht aufgewacht. Jetzt schon den großen Wurf zu wagen und sich in übertriebenem Aktivismus zu üben kommt einem Kampf gegen Windmühlen gleich. Aber es dauert nicht mehr lang.

  58. „Ja, aber die Nazis haben doch auch…“

    Das war bestimmt Hintergrundgedanke des Urteilsspruches bzw. der „Verteidiger“.

  59. #83 Rettet_Europa (30. Sep 2010 20:09)

    „erst dann wenn genügend Nichtwähler aufstehen und “Die Freiheit” oder ähnliche Parteien wählen. Deutschland ist noch nicht aufgewacht. Jetzt schon den großen Wurf zu wagen und sich in übertriebenem Aktivismus “

    Was Du als übertriebenen Aktivismus bezeichnest, das wäre für mich aktive Mitarbeit bei „Die Freiheit“.

  60. #82 Marmor (30. Sep 2010 20:09)

    allein mit der Schweizer Demokratie-Praxis wäre den Deutschen schon geholfen

    stimmt!
    damit währe uns sehr geholfen!
    leider fürchten „unsere“ Politverbrecher das wie der Teufel das Weihwasser ;-(

  61. #56 Rettet_Europa (30. Sep 2010 19:27)

    „Kein vernünftiger Mensch weiss heutzutage mehr, warum Richter handeln wie sie handeln.“

    Weil das moderne Beamtentum den moralischen Kompass verloren hat und dafür nun auf grüne Hellseherei setzt?!

  62. Mal wieder ein Urteil , das einen fassungslos machen kann.
    Genau am Amtsgericht Hamburg-Harburg war ich mal einige Jahre als Schöffe, in einem Prozeß, mit dem ich zu tun gehabt hätte, wäre das garantiert nicht passiert. Darum liebe PI-Leser:
    bewerbt Euch als Schöffen bei den Gerichten in eurer Nähe!!! Wenn die Laienrichter sich einig sind, dann kann sie auch der Profirechtsverbieger nicht überstimmen.

  63. @Rechtspopulist

    Auch wenn wir manchmal unterschiedlicher Meinung sind aber da hast Du zu 100% recht. Dem Tierschutz zuliebe sollten solche Kreaturen der Pharmaindustrie zur Verfügung gestellt werden.

    Wer in Allahs Namen schlägt und tritt auf einen Rollstuhlfahrer ein? Das ist doch schon hochgradig pervers.
    Noch perverser allahdings sind die Richter, die solche belebte Zellhaufen freisprechen.

    Die Richter direkt mit zu den Bayerwerken.

  64. #92 Marmor (30. Sep 2010 20:20)

    hast du eine liste von vertretungen „der freiheit“ oder einen link. ich finde keine Stadtangaben auf der homepage.

  65. Das ekelerregende an der Geschichte sind m.E. ja nicht vorrangig die Täter – von solchem Gesocks erwarte ich inzwischen gar nichts anderes mehr.
    Ekelerregend hingegen ist die feige Verantwortungslosigkeit, mit der die verantwortlichen Richter die Bestrafung schwerer Straftaten sabotieren und verweigern und in der Folge Schwerstkriminelle auf uns alle loslassen.

    Weiss jemand, wer der urteilende Richter ist?

  66. #96 Rettet_Europa (30. Sep 2010 20:27)

    Du hast doch auch mit bekommen, dass die Rote SA Namen und Adressen sammelt.

    Nein, ich weiß nichts und ch werde mich auch entsprechend verhalten 😉

  67. Soeben berichtet mit mein WEibchen, daß sie im Krankenhaus von einem Türken als „deutsche Schlampe“ beleidigt wurde.
    Sie ging daufhin mit einem Küchenmesser auf den los.
    Die Polizei warf ihr vor, daß sie sich als Nichtdeutsche nicht hätte anbgesprochen fühlen müssen.

    Auch dieser Türke wird ohne irgendwelche Maßnamen weiterhin deutsche Schlampen verfolgen dürfen.

  68. 10 Rechtspopulist

    Es wird Zeit, dass Europa entchristianisiert wird

    Na, Sie sind ja bescheiden, Christen gibt es fast überall einzige Ausnahme, wo wir noch nicht waren. Unser Auftrag lautet, ab in die Welt, hin zu Moskitos, Prostituierte, Aidskranken, Drogesüchtige, Verbrecher der schlimmsten Art, Rebellen, Normalos, Einsame usw.Europa ist zu klein für meinen Gott.
    Nun Gott liebt Sie auch und er wird Ihren Wunsch mehr als erfüllen, denn nicht nur Europa wird entchristianisiert werden, sondern an einem einzigen Tag die ganze Welt.
    Endlich keine Christen mehr und Gott überläßt die Menschen sich selbst, so wie selbst gewählt. Nur Geduld, er wird handeln.
    Nachzulesen in der Offenbarung, ab den 3./4. Kapitel leben keine Christen mehr in dieser Welt und die restlichen Kapiteln, was noch so alles kommt..ich habe keine Angst vor meiner Zukunft.

  69. ====== Aufruf gegen die Salafisten ========
    Leute kommt bitte alle am 9.10 zur Demo gegen
    die geplante Koranschule nach Mönchengladbach

    Der Kampf gegen diese Islamschule muss weiter
    gehen, denn diese Salafisten täuschen einen
    Rückzug aus Mönchengladbach nur vor !

    Pro NRW hat am 9.10 eine Großdemo ab 11 Uhr angemeldet !
    Bitte unterstützt uns gegen diese Steinzeitislamisten !

    AB 11 bis 16 Uhr in MG-Eicken Eickener Markplatz ca.1.5 KM vom HBF MG entfernt.
    Mit Auto A52 Ausfahrt MG Nord, dann Richtung Bökelberg/Eicken Markt.
    Bitte kommt den Bürgern von Mönchengladbach zu Hilfe !

  70. Dieses viehische Verhalten des „Südländers“ kann nur von den deutschen Behörden gewollt sein, sonst hätte man ihn doch verurteilt.
    „Migrantenbonus“ – dieses Wort ist einfach zu schwach um die Wirklichkeit zu beschreiben.

  71. Zu erwähnen wichtig in diesem Fall, das im Hamburger Stadtteil St. Georg die sich selbst so bezeichnenden „Neustädter Jungs“ ihr Unwesen treiben. Eine Gang aus (überwiegend) islamischen Jugendlichen, deren Gewalttaten bereits mehrfach öffentlich geworden sind. Zu Ihren Verbrechen zählt zb. auch der Mord in der S-Bahn „Jungfernstieg“. Dort hatte einer der Gangmitglieder einen deutschen Jugenlichen ohne Grund und Anlass, außer von häuslicher und islamisch angeordneter Gewalt angetrieben. Da der Messerstecher vom „Jungfernstieg mit der Gang im Haus in dem er mit seinen Eltern eine Wohung bewohnte, bereits ständig für Bedrohung und unflätiges Verhälten gegenüber den Mitmietern sorgte, wagten es diese sich bei dem Vater des Wunderkindes zu beschweren, dies Endete damit das sie sich einen privaten Wachschutz ins Treppenhaus stellen mussten. Die MItarbeiter des Wachschutzes wurden daraufhin ebenfalls von dem Vater bedroht so wie vorher die anderen Mieter. Letzer Stand ist das der Vermieter das Mietverhältnis beendet hat, wohin die wundervolle Familie gezogen ist unbekannt, der intensivsohn ist zur Zeit inhaftiert, mit einer milden Strafe ist zu rechnen. Mir sind weitere Fälle von übergriffen auf Obdachlose oder angetrunkene Personen bekannt. Also alle die nicht in das faschistische Denken dieser Vollblutnazis passen. Ein Deutscher der sich zur Wehr setzte und dabei beinahe zu Tode kam, wurde wegen „übertriebener Notwehr“ verurteilt. Es ist zu vermuten das unser dummer kleiner Junge hier aus dem Dunstkreis dieser oder einer anderen Gang mit gleicher islamischer Ausrichtung kommt. und nun direkt and Euch: Wir kennen Euch seid auf der Hut und seid immer schön lieb ansonsten wirds eng für Euch!

  72. #101 Peter Blum (30. Sep 2010 20:46)

    Sagte ich ihr schon, zwar nicht von dir, noch nicht, aber ich sagte es ihr genau so. 😉

    Jedenfalls wurde das von der Polizei (mal wieder nicht) weiter verfolgt.

  73. Da könnt ich echt kotzen! So was feiges und asoziales! Zu viert auf einen Rollstuhlfahrer einprügeln. Bitte wieder die Todesstrafe einführen und Richter mit Courage einsetzen. Was anderes verdient das Pack nicht.

  74. Die größten Feinde unserer Zivilisation sind „unsere“ Volkszertreter in Politik, Medien und Justiz!
    Die Musels führen sich bei uns nur so auf, weil sie durch die obigen dazu ermuntert werden!

  75. #103 Mrdefcar
    finde auch das man die Kräfte gegen den Islam bündeln muss. Pro-nrw ist hier nicht sehr beliebt, doch ich finde man muss einem Ex npdler trotzdem wandlugsfähigkeit zugestehen. Eventuell hat er ja gemerkt das seine Ex Kameraden einfach nur zurückgebliebene Judenhasser sind, die gewollt oder ungewollt den islamisten vorschub leisten. Also hin da! Ob ihr nun die Freiheit von Rene Stadtkewitz wählt oder nicht.

    ====== Aufruf gegen die Salafisten ========
    Leute kommt bitte alle am 9.10 zur Demo gegen
    die geplante Koranschule nach Mönchengladbach

    Der Kampf gegen diese Islamschule muss weiter
    gehen, denn diese Salafisten täuschen einen
    Rückzug aus Mönchengladbach nur vor !

    9.10.2010 angemeldete Großdemo ab 11 Uhr!
    Bitte unterstützt uns gegen diese Steinzeitislamisten !

    AB 11 bis 16 Uhr in MG-Eicken Eickener Markplatz ca.1.5 KM vom HBF MG entfernt.
    Mit Auto A52 Ausfahrt MG Nord, dann Richtung Bökelberg/Eicken Markt.
    Bitte kommt den Bürgern von Mönchengladbach zu Hilfe !

  76. „Im Namen des Volkes“

    Dieser Ausspruch der Richter ist zur puren Floskel verkommen.

    Einst gedacht, um auf die Souveränität und die Herrschaft des Volkes und auf die Werkzeugfunktion des Richters hinzuweisen, dient diese inhaltlose Floskel nur noch dazu, das Gewissen der Richter zu beruhigen und um zu suggerieren, dass solche Nicht-Urteile NICHT im obrigkeits- und karrierehörigen Gehirn von weisungsgebundenen Richtern wachsen.

    Solche Nicht-Urteile werden niemals im Namen des Volkes gesprochen sondern im Namen der Integrationsindustrie, im Namen der Multikulti-Religionisten und im Namen der Verächter aller westlichen Kulturen ausgespuckt.

    Nicht in meinem Namen!
    Und auch nicht im Namen des deutschen Volkes!

  77. #107 Wotan47 (30. Sep 2010 21:10) Your comment is awaiting moderation.

    mal wieder das Moderationsroulette angeworfen?
    lol

  78. Schläger und Richter dem Scharia-Gericht übergeben. Es würde dann zu Recht erkannt:

    „Der Schläger hat mit der Hand gefrevelt, der Richter mit dem Kopf. Die Urteile:

    Schläger — Hand ab.

    Richter — Kopf …“

    ALLAHU AKHBHAR !

  79. Ich bin ein unbescholtener Deutscher gewesen, der 20 Jahre in USA gelebt hatte, bevor ich nach Bamberg zurückkam, um LVA-GdB abzuholen und zur Geburt meines Neffen hier zu sein.
    Mein xxx-vorbestrafter Frustschläger hatte 95-kilo, war kein Südländer, sondern hat einen rasierten Schädel.beim 4. Übergriff (innerhalb von 20 Std.) habe ich mich instinktiv und reflexartig gewehrt. Für meine Notwehr (erwiesen siehe HP) bekam ich 30 Monate. Als uneinsichtiger Häftling sollte ich in der JVA-Bamberg erschlagen werden.
    Alles vertuscht.
    Ob Rechts oder LINKS, dieser „Rechtsstaat“ hat fertig. (Ich habe zwei deutsche Eltern)

  80. In England hat einer in volltrunkenem Zustand einen Hamster in der Mikrowelle gegrillt.
    Urteil: 9 Wochen Haft.
    Vermutlich war er kein „Migrant“.

  81. #109 Wotan47 (30. Sep 2010 21:11)
    „#107 Wotan47 (30. Sep 2010 21:10) Your comment is awaiting moderation.
    mal wieder das Moderationsroulette angeworfen?
    lol“

    Mal wieder das böse M-Wort gebraucht?

  82. Es ist halt purer Darwinismus auf den Strassen. Die Schwachen werden fertig gemacht. Hier Polizeiticker Berlin – hier haben vier Jungs einen schwer krebskranken Mann überfallen und geschlagen, der am nächsten Tag gestorben ist.

    Überfall an der Heinrich-Heine-Strasse heißt ziemlich klar – türkisch-arabischer Täterhintergrund, der natürlich wieder nicht erwähnt wird, aber in 5 Monaten auf Fahndungsphotos zu sehen sein wird.

    Die Meldung der Polizei ist etwas umständlich zu lesen:

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/312670/index.html

    Eingabe: 30.09.2010 – 17:45 Uhr
    Mann beraubt und homophob beleidigt
    Mitte

    # 3031

    Ein 35-jähriger Mann wurde in den Morgenstunden des letzten Sonntags in Mitte Opfer eines Raubüberfalls. Er begab sich nach eigenen Angaben nach dem Überfall zunächst zu seiner Wohnanschrift und legte sich schlafen. Gegen 14 Uhr 40 alarmierte er die Polizei zu seiner Wohnung und zeigte den Überfall an. Nach seinen Schilderungen wurde er gegen 4 Uhr 30 am Treppenzugang des U-Bahnhofs Heinrich-Heine-Straße von vier unbekannt gebliebenen Jugendlichen angegriffen und geschlagen. Anschließend raubten die Täter ihm seine Jacke in der sich seine Geldbörse sowie sein Handy befanden. Zudem wurde er homophob beleidigt.
    Da das Opfer über starke Schmerzen klagte und sich in einem auffällig schlechten Gesundheitszustand befand, riefen die Polizeibeamten die Feuerwehr. Nach einer Begutachtung durch die Rettungskräfte wurde im Weiteren ein Bereitschaftarzt hinzugezogen. Eine weitere Vernehmung wurde auf Wunsch des 35-Jährigen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
    Beamte der ermittelnden Dienststelle nahmen am Vormittag des 27. September telefonisch Kontakt mit dem Überfallenen auf. Er gab an, sich erneut zu melden, wenn es ihm gesundheitlich besser ginge.
    Rettungskräfte der Feuerwehr wurden am darauffolgenden Tag gegen 14 Uhr 45 durch Angehörige zur Wohnanschrift des Opfers nach Schöneberg alarmiert und fanden den 35-jährigen leblos auf.
    Nach dem vorläufigen Ergebnis einer durchgeführten Obduktion litt der 35-Jährige unter einer im Endstadium befindlichen Krebserkrankung. Die ihm beim Überfall beigebrachten Schläge waren nicht ursächlich für sein Ableben. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fragt nun:

    Wer hat am 26. September gegen 4 Uhr 30 am U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße Beobachtungen gemacht und kann Angaben zu dem geschilderten Überfall machen?

    Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

  83. Diesen Richter sollte man unter Pfiffen und Buhrufen aus seinem Amt jagen, mit viel Glück kann er beim verlassen des Gebäudes den Eiern, Tomaten, Farbbeutel,Backsteinen…ups…ausweichen.
    Eine Schande das so ein Mensch ein solches Amt bekleiden darf!

  84. Körperverletzung [Bearbeiten]

    Der Grundtatbestand der Körperverletzung ist in § 223 StGB normiert:

    (1) Wer eine andere Person körperlich misshandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Der Versuch ist strafbar.

    Gefährliche Körperverletzung [Bearbeiten]

    Bei der in § 224 StGB geregelten „gefährlichen Körperverletzung“ handelt es sich um eine Qualifikation. Bei bestimmten Arten der Körperverletzung, die durch genauere Merkmale definiert sind, wird die Strafandrohung erheblich erhöht, weil diese Begehungsweisen als in hohem Maße gefährlich eingestuft werden:

    (1) Wer die Körperverletzung
    1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
    2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
    3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
    4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
    5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung
    begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
    (2) Der Versuch ist strafbar.

    Mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich [Bearbeiten]

    Mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich wird die Körperverletzung dann begangen, wenn der Täter am Tatort mit einer weiteren Person zusammenwirkt, die entweder als Mittäter, Teilnehmer oder Gehilfe fungiert. Unbedingt erforderlich ist, dass der Mittäter oder Teilnehmer beim Angriff auch tatsächlich zugegen ist; denn der Angriff ist für das Opfer gerade deswegen gefährlicher, weil es sich einer Überzahl von Angreifern gegenübersieht und damit der Attacke noch hilfloser entgegensteht. Entscheide des BGH dazu u.a.:

    Das Zusammenwirken des Täters einer Körperverletzung mit einem Gehilfen kann zur Erfüllung des Qualifikationstatbestandes der „mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich“ begangenen Körperverletzung (§ 224 Abs. 1 Nr. 4 StGB) ausreichen. Dies ist jedenfalls dann der Fall, wenn der am Tatort anwesende Gehilfe die Wirkung der Körperverletzungshandlung des Täters bewußt in einer Weise verstärkt, welche die Lage des Verletzten zu verschlechtern geeignet ist. (BGH, 3. September 2002, 5 StR 210/02)

    Vielmehr genügt es, dass eine am Tatort anwesende Person den unmittelbar Tatausführenden aktiv – physisch oder psychisch – unterstützt (BGH, 22. Dezember 2005, 4 StR 347/05)

    Selbst ein Laie kann 1+1 zusammen zählen, warum also nicht unsere Richter?

  85. wer ist der verantwortliche rechtsbeugende robenkasper, der dieses urteil gesprochen hat?
    ich haette gerne namen und adresse dieser figur!

  86. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor 18 Monate auf Bewährung gefordert, die Verteidigung hat sich dagegen für eine Betreuung des Täters eingesetzt und ihn als geistig behindert bezeichnet

    Das ist so. Es wurden massenweise geistig behinderte Menschen importiert. Die Vertreter aus Politik, Medien, Kirchen und Eliten wissen ganz genau was sie der Bevölkerung angetan haben und reden es heute noch Multikulturell schön und heilig. Die tanzen alle nur noch den letzten Walzer auf der Weltbühne.

  87. Richter sind Menschen, Staatsanwälte sind Menschen. Es soll Mneschen geben die bis auf´s Blut korrupt sind, käuflich – nicht nur mit Geld, erpressbar – nicht nur mit der Androhung roher Gewalt. Aber das hat alles nichts mit derartigen Urteilen zu tun.

    Das ist Recht nach Art eines Bonzentums das wie gasangereicherte Scheisse auf einem Faß mit Wein schwimmt. Nichts für das dumme, unwissende Volk, denn für jenes sieht es aus wie wie Rechtsbeugung und Unterstützung zu Mord,Todschlag, gemeingefährlicher Körperverletzung und Asozialität.

    Auch hier eine Entfremdung.
    Dieses Bonzenpack lebt zu isoliert. Schnittstelle scheint nur zu anderen Bonzen zu bestehen und zu Prolieferanten bestimmter Waren und Dienstleistungen aus einer gesellschaftlichen Grauzone die der Normaldoofbürgr als kriminellen Sumpf bezeichnen würde.

  88. Gibt es hier vielleicht Volljuristen, die hier mitlesen und die uns darüber aufklären könnten, ob in diesem Fall nicht womöglich bereits durch den Richter der Tatbestand der Strafvereitelung im Amt und/oder der Rechtsbeugung erfüllt ist?

  89. Immer dasselbe mit den entreicherern:

    15-Jähriger sticht seinen 22-jährigen Bruder nieder
    22-jähriger stirbt im Treppenhaus in Armen seines jüngeren Bruder – Tatwaffe sichergestellt – Reanimation erfolglos – Streitgrund offenbar Musikauswahl

    Auszüge aus http://www.nonstopnews.de/meldung/11834 am 25.9.10

    „Der 22-jährige Lübecker griechischer Herkunft wies eine Stichverletzung im Brustbereich auf. Nach bisherigen Erkenntnissen der Lübecker Bezirkskriminalinspektion ist es zwischen den beiden Brüdern zuvor zum Streit gekommen, dabei war auch ein Messer im Spiel.
    Der 15-jährige Tatverdächtige wurde mit zur Dienststelle genommen, er wurde am Morgen zu seinen Eltern gebracht.
    Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung mit Todesfolge führt nun das Kommissariat 1 der Lübecker Bezirkskriminalinspektion.“

    Ja, ja – ein brudermord ist gar kein mord für die dt. justiz…..
    Wie verkommen, aber wehe, jemand wünscht den bruder- und ehrenmördern „Gute heimreise“….

  90. Das Opfer war ein pöser Ami und daher in Deutschland vogelfrei. Das Verbrechen war vermutlich eine antiimperialistische Heldentat.

Comments are closed.