Die linke Lehrergewerkschaft GEW kommt in ihrer Berliner Mitgliederzeitschrift zu erstaunlichen Erkenntnissen – jedenfalls gemessen an der Realitätsverweigerung anderer linker bis linksradikaler Gruppen: Ja, es gibt Deutschenfeindlichkeit auf Schulhöfen, die Aggression geht von muslimischen Immigranten aus und ist begründet im rückwärtsgewandten Weltbild des Islam. Willkommen in der Wirklichkeit!

Die BLZ, Mitgliederzeitung der GEW Berlin berichtet:

Mit der zunehmenden Segregation der SchülerInnenschaft, insbesondere in den Schulen, die in sozialen Brennpunkten liegen, verstärkt sich eine Art von Deutschenfeindlichkeit unter vielen SchülerInnen mit Migrationshintergrund. Es kommt zu einer wechselseitigen Abschottung.

Viele deutsche SchülerInnen empfinden sich als eine abgelehnte, provozierte, diskriminierte Minderheit, meist ohne nicht-deutsche Freunde. In den Klassen komme es, äußern deutsche SchülerInnen, immer wieder zu Beschimpfungen und Konflikten: Namen werden verballhornt, Schüler bedroht und gemobbt. Bei Konflikten erhielten die nicht-deutschen Schüler meist rasch Hilfe von Verwandten oder Freunden. Bei der Gruppe der deutschen SchülerInnen sei das oft nicht der Fall. Vor allem der Aufenthalt auf dem Schulhof wird zuweilen als ein Spießrutenlaufen mit diversen Beschimpfungen erlebt.

Vielfach wurden deutsche SchülerIn-nen auch provozierend gefragt, was sie »hier« wollten, das sei doch nicht ihre Schule. Auch hätten die deutschen SchülerInnen zuweilen das Gefühl, dass sie aus der Schule gedrängt werden sollten. Sehr oft gingen sie mit Wut im Bauch nach Hause und fühlten sich unterwegs bedroht. Auch Richter und Polizisten berichten über eine deutlich zunehmende Deutschenfeindlichkeit vor allem unter türkisch- und arabischstämmigen Jugendlichen. (…)

Diese nichtdeutschen Jugendlichen wohnen in sozialen Brennpunkten, sind oft dem Prekariat zugehörig und leben isoliert. Sie entstammen häufig äußerst konservativen Familien. Auffällig ist dabei ein oft problematisches Deutschenbild. Vielfach werden Deutsche verachtet und Deutschland nur als Beutegesellschaft betrachtet, eine Integration abgelehnt. Als positiv emotional besetzte Heimat hingegen wird oft Kreuzberg angesehen. Die Jugendlichen sind stolz in Kreuzberg zu leben. Der Stadtteil wird zu einem mystifizierten Getto, dem sie sich zugehörig fühlen. Umgekehrt scheinen sich die deutschen SchülerInnen nun stärker zu einer Art Notgemeinschaft zusammenzuschließen, sich durch die Fremddefinition zusammengehörig zu fühlen, stärker zu einer Gruppe zu werden. (…)

Eine der Ursachen für diese Entwicklungen scheint ein Kulturkonflikt zwischen westlichen und aus dem traditionellen Islam herrührenden Vorstellungen zu sein. Viele der jungen ImmigrantInnen erleben in ihren Familien eine verzweifelte Abwehr aller Veränderungen, insbesondere der Individualisierung. Der heutige Mehrheitsislam hat eine rückwärtsgewandte Grundhaltung, denn sein gesellschaftliches Ideal ist die Zeit in Medina vor 1.400 Jahren. Die Veränderungsfeindlichkeit bezieht sich zwar auf die gesamte Gesellschaft, vor allem aber auf das Geschlechterverhältnis und die väterliche Autorität. Die Fähigkeit, Angst zu erzeugen, verschafft Achtung und Respekt und gilt als Tugend von Autorität. Von daher spielt innerhalb der Kulturkonflikte die Gewalt-erfahrung anscheinend eine besondere Rolle. Viele Untersuchungen belegen, dass die jungen ImmigrantInnen durchschnittlich höhere familiäre Gewalterfahrungen machen mussten. (…)

Die GEW wäre keine linke Gewerkschaft, wenn sie den richtigen Erkenntnissen nicht doch noch einen Dämpfer verpassen würde: Selbstverständlich habe das geschilderte Problem nichts mit dem Islam zu tun, denn „wer Menschen nicht individuell bewertet, bildet rasch vorurteilsvolle Pauschalurteile über ganze Menschengruppierungen“.

Was also ist zu tun, um der wortreich beklagten Deutschenfeindlichkeit zu begegnen? Sie ahnen richtig: Man muss Rassismus bekämpfen, und zwar pädagogosch und juristisch – mit dem Volksverhetzungsparagraphen, der Nichtdeutsche vor pauschalisierender Kritik durch Deutsche schützt. Und so kann sich die GEW ruhigen Gewissens heute in Berlin an Stasi-Aufmärschen gegen die freie Meinungsäußerung von Islamkritikern beteiligen. Noch bleibt die Welt der Linken in Ordnung.

image_pdfimage_print

 

161 KOMMENTARE

  1. Die Erkenntnis des Tages:

    „Ja, es gibt Deutschenfeindlichkeit auf Schulhöfen, die Aggression geht von muslimischen Immigranten aus und ist begründet im rückwärtsgewandten Weltbild des Islam.“

    Endlich wachen die Deutschen auf.

  2. OT OT OT

    Krawalle in Brüssel nach Demonstration

    02.10.2010 09:11 Uhr

    Brüssel (dpa) – Nach einer Demonstration gegen die Ausweisung von Ausländern ist es in Brüssel zu Ausschreitungen gekommen. Die Behörden hatten zuvor die Kundgebung verboten. Mehrere Personen griffen in der Nacht mit Eisenstangen eine Polizeidienststelle in der Innenstadt an und zerschlugen Fensterscheiben. Die Polizei nahm am Rande der Demonstration 200 Menschen fest,

    http://www.wormser-zeitung.de/nachrichten/politik/ausland/9474014.htm

  3. Also wenn die Lehrer es nicht merken, wer sonst?! Schließlich sind die ja an forderster Front. Soviele rosa Gutmenschenpillen kann man gar nicht einwerfen, um sich das schön zu reden.

  4. Der erste Satz ist ja schon gelogen:

    Es kommt zu einer wechselseitigen Abschottung.

    Der ganze nachfolgende Artikel beschreibt dann aber die Abschottung der Türken- und Araberschüler von den deutschen Schülern.
    Das ist auch die Beobachtung, die jeder seit über 25 Jahren machen kann.
    Aber schön, dass es jetzt auch mal in der GEW-Zeitschrift steht.

  5. Vader Abraham und die Schläger: Wenn man sich die Fressen auf dem Foto anschaut, möchte man eigentlich sofort die Leute verklagen, die diese Freaks ins Land gelassen haben.

  6. Was für Nazis, diese GEW.

    Wir sollten das Bündnis „Rechtspopulismus-Stoppen“ bei der GEW vorbei schicken!

  7. In Vor-Sarrazin-Zeiten wäre ein solcher Text schlicht unmöglich gewesen.

    Schön, wenn jetzt diese linksverblödeten Sozialpädagogen von ihren Schätzen das ernten, was sie gesäät haben.

    Aber was soll ich sagen, nun bin ich aber betroffen und ein Stück weit traurig… 🙂

    Um nicht zu sagen 🙂 🙂 🙂 !

  8. Ist das ein Gruppenbild aus einem kurdischen Dorf 😉

    Also Herrschaften. Wenn auf dem Bild auch nur ein Türke ist bin ich selbst keine mehr.

  9. Das bild sagt:

    Wir, eine Gruppe von 6 symphatischen Südländer_Innen suchen nette
    deutsche Kartoffel-Opfer_Innen zum „abziehen“ und „messern“ !

    Weisse Europär mit EC-Karte und Dispo bevorzugt !

    Chiffre: 678443

  10. Aus dem weiteren Originaltext:

    „…Jüngst hat Baden-Württembergs Bundesratsminister Wolfgang Reinhart (CDU) einen Vorstoß seines Bundeslandes angekündigt, wonach deutschenfeindliche Parolen künftig als Volksverhetzung bestraft werden sollen. …“

    Na, das ist doch mal ein guter Vorschlag.

  11. Das Bild ist super. Vater Abraham mit seinen Schlümpfen und gleich kommt von rechts der böse Gagamel( Sarrazin ) und will die armen kleinen Kreaturen ausrotten.

  12. @ Pi, ich weiss nicht ob das Bild hier passend ist. Arthur Abraham gehört nicht dem Islam an. Er selber ist Armenier, und so wie ich ihn aus seinen Auftritten gesehen habe, scheint er ziemlich vernünftig zu sein. Die leute rund um ihn herum sprechen für sich. Aber bitte lässt Abraham in ruhe 😀
    Auch wenns um Ausländergewalt jetzt hier geht, ist er hier der Falsche auf dem Bild.

  13. #9 punctum (02. Okt 2010 09:47)

    Etwa dieses Camp in Hessen ?

    Dieses sozialpäda. Bootcamp ?

  14. Es ist unglaublich, dass Lehrer gegen die freie Meinungsäußerung (von Islamkritikern)demonstrieren. Und das soll dann helfen gegen die Mobbing auswüchse in der Berliner Schule? Die sind wohl ganz durchgedreht. Es tut mir leid, aber irgendwie verstehe ich die Welt nicht mehr. Jetzt werden unsere Werte auf den Kopf gestellt. Die Lehrer, die dort bei der demo teilnehmen, müssten alle ihre Lehrbefugnis entzogen bekommen. Ich fasse es nicht.

  15. @PI: Habs verstanden. Ich werde keine Links mehr zu vom Verfassungsschutz beobachteten Organisationen posten.

  16. Schaut man PI am Morgen,hat es eim den Tag verdorben.

    Ein Foto mit dem Boxsack Vogel hätte wohl besser gepasst.

  17. Hab mal gegoogelt, der Abraham ist ein guter !

    P.S

    Der Name (Abraham) ist Programm !

  18. Mitte der 90er Jahre war es an der Ibbenbürener Aaseeschule Gang und Gäbe, jeden neuen deutschen Schüler erstmal zu verprügeln und in den Müllcontainer zu werfen. Es war egal, welche Herkunft oder Religion man hatte, Hauptsache man war kein Deutscher. Das führte sogar so weit, dass einzelne Kinder einen Migrationshintergrund erfanden!, um in Ruhe gelassen zu werden.
    Als deutsche Kartoffel hatte man nur zwei Möglichkeiten: sich durch besondere Brutalität hervorzutun und sich somit Respekt zu verschaffen oder Beschützer zu finden.
    Auch den Lehrern ging es dort an den Kragen. Diese Zustände werden von der Presse nicht thematisiert. Wenn doch, dann in stark abgewandelter Form, die am eigentlichen Problem vorbeigeht (siehe oben). Wir Deutschen müssen lernen, wieder mehr zusammenzuhalten. Das ist die einzige Chance, die wir haben.

  19. Und was ist die Reaktion unserer Eliten?
    Einheitschulen, damit wirklich jeder deutsche Schüler in diesen „Genuß“ kommt!
    Von innen ausdünnen, so wollen es die Grünen!

  20. Die Oben genannte Generation,zur der auch meine Kinder gehören bekommen jenseits aller Beschwichtigung,Schönfärberei,Sozialromantik und Multi Kulti Geseire am eigenen Leib zu spüren,wo der FEIND sitzt.
    Diese Generation hat es längst aufgegeben an irgend einen Integrations Firlefanz zu glauben.
    Dennoch werden diese Menschen es sein ,die diesem Zauber ein Ende bereiten werden.
    Denn sie stellen nicht die Minderheit,sondern die zukünftige Mehrheit.
    Je mehr das Moslem Pack glaubt ,die autochone Gesellschaft mit ihrer Blödheit im Sack zu haben,desto wärmer werden die sich in Zukunft anziehen können.
    MOSLEMS,DAS KÖNNT IHR NICHT GEWINNEN.

  21. So unpassend ist das Bild nun auch nicht: Gutmensch der es besser wissen sollte inmitten seiner „Schützlinge“. Ob der Gutmensch christlicher Armenier oder atheistisches GEW-Mitglied ist, macht da doch keinen Unterschied. Unseren migrantischen „Talenten“ dürfte es ziemlich egal sein, wer für sie den Hansel macht.

  22. Der Artikel zeigt den Durchbruch für unsere Sache. Wenn selbst die GEW schon sarraziniert ist, ird auch der Hosenanzug bald umschalten müssen.

  23. Man, was hatte ich die Nacht für einen Traum !!!
    Es war Mai 2019. Die Rückführung der Türken aus allen EU-Staaten eskalierte zu einem Bürgerkrieg der Türken gegen die jeweilige einheimische Bevölkerung, die von den Armeen der EU-Staaten niedergeschlagen wurde. Daraufhin erklärte Erdogan Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, Holland und Frankreich den Krieg. Doch noch in der selben Nacht griffen Griechenland und Armenien die Türkei mit Mittelstreckenraketen und einer gigantischen Artilleriewalze an. Am folgenden Tag folgte Verstärkung aus fast ganz Europa: Luftwaffengeschwader, Gefechtspanzer, Großraumtransporter, LKWs, Medizin und Ärzte.
    In nur 6 Tagen war die Türkei besetzt, Erdogan war in den Libanon geflohen. In den folgenden Monaten beschlossen alle beteiligten Staaten die Aufteilung des ehem. türkischen Staatsgebietes zwischen Griechenland und Armenien. Der Islam wurde sofort nach Kriegsende verboten. Der Wikipedia-Artikel über die Türkei beginnt mit den Worten „Die Türkei war ein Staat …“
    Geht nur bis hierher, dann bin ich aufgewacht. War zwar nur ein Traum, aber dann habe ich mir erstmal ganz lecker Kaffee gemacht und mir im Internet eine topographische Karte der Türkei angeschaut. Und ich wette, genau das haben die Griechen auf jeden Fall schon gemacht. 🙂

  24. #19 fundichrist (02. Okt 2010 09:56)

    Genau das höre ich auch immer von Bekannten und Freunden deren Kinder im Schulpflichtigen Alter sind.
    Dieser Generation braucht niemand mehr mit Multikulti kommen, die sind alle min. einmal „kulturelle Bereichert“ worden.
    An Integration u.ä. Blabla glauben sie schon längst nicht mehr. Die tägliche Realität prägt diese jungen Menschen.

  25. #16 Eleni (02. Okt 2010 09:55)

    Ich habe „Fachkraft für Lagerwirtschaft“ auf der G7 auf St.pauli gelernt, die Gesichten die ich erzählen könnte würden Bücher füllen.

    Ein Beispiel: Jeden Montag kam die KriPo mit einen roten Zettel (Haftbefehl) in die Scule.

  26. Wenn sich solches Pack mit Kreuzberg identifiziert, kann ich nur sagen: Klasse ! Super !
    Kreuzberg ist günstig gelegen. Auf der Ostseite die Mauer wider hochziehen und um den Rest, nen hohen Zaun……..

  27. Ooooh, der Rechtspopulismus hat die links-exzentrische Mitte der Bessergesellschaft erreicht.
    Langsam fange ich an mir Sorgen zu machen.

  28. Es geht noch nichtmal um den Islam.
    Es geht um Namen, Aussehen, Nahrung(Kartoffel).
    Es geht darum ob man verwandt ist oder nicht.
    Und es hat auch nichts mit Perspektivlosigkeit zu tun.
    Es ist ganz normaler Rassismus, bzw. normal nicht denn Türken werden nicht so behandelt wenn sie an einer deutschen Schule in der Minderheit sind.

  29. Ehrlich gesagt, verstehe ich die Eltern der betroffenen deutschen Schüler nicht. Wenn mein Kind derart gequält und drangsaliert wird und Lehrer, Polizei sowie zuständige Behörden resigniert haben, bleibe ich doch nicht in einer solchen Gegend. Ich habe noch die Antwort der Mutter eines solchen deutschen Schülers im Ohr, als sie von einem Reporter gefragt wurde, warum sie denn nicht wegzieht: „Ick bin hier jeboren.“ Hallo? Was ist denn hier wichtiger, die Unversehrtheit meines Kindes oder eine sentimentale Anhänglichkeit an Berlin Kreuzberg? Solche Stadtteile sind verloren, Deutsche in der Minderheit, da gibt es nichts mehr zu retten, also nichts wie weg und sich am neuen Wohnort dafür engagieren, dass solche Zustände nicht auch dort einreißen.

  30. Ihr müsst mal auf die Strasse gehen und „andere“ Ausländer wie Spanier, Engländer, Griechen usw. fragen was sie von diesen Kulturbereicherern halten.

  31. „Die Fähigkeit, Angst zu erzeugen, verschafft Achtung und Respekt und gilt als Tugend von Autorität“.
    Angst zu verbreiten ist ein Mittel der Machtausübung, um die Leute still zu halten. Ob Schüler, Lehrer, Polizisten, Richter oder Politiker, es betrifft uns alle. Die DDR-Bürger konnten 1989 ihre Angst überwinden, das gelang aber erst, als es zur Massenbewegung kam.
    Das wird auch bei uns so kommen!

  32. Zwei Welten prallen aufeinander. So ähnlich wird es auch zwischen Neandertaler und Homo Sapiens gewesen sein. Muckis gegen Hirn, wie es ausging weiß man ja. Wir können die Evolution bei der Arbeit beobachten.

  33. @ #31 Wintersonne

    So einfach ist das Wegziehen für Menschen mit niedrigem Einkommen oder sogar auf Hartz garantiert nicht, auch ohne persönliche Bindung an das Quartier.

    Und die Aussage „Ick bin hier jeboren” finde ich sehr berechtigt und fundamental. Es sind schliesslich keine Zigeuner.

    Wo „preiswerte“ Wohnungen vielleicht zu haben sind, hausen auch schon Bereicherer.

    Ausser der Anschrift wird sich meistens nichts ändern.

  34. Das hat im übrigem nichts mit dem Islam zu tun!

    Und das ist mein voller Ernst, denn weisse Minderheiten an überwiegend Schwarzen Schulen in den USA oder Südafrika haben genau die gleichen Probleme, ohne Islam.
    Es ist einfach Rassimus.

  35. OT OT OT

    bitte-überschuettet dieses dumme kind mit kommentaren-da bleibt einem die spucke weg wenn ich den scheiß lesen muss.

    Geert Wilders: Höchste Alarmstufe in Berlin für Besuch des Islamkritikers
    Verfasst von Verena Stoermer am 2. Oktober 2010

    Und wieder kommen auf den Steuerzahler unkalkulierbar hohe Kosten zu. Sie entstehen beim Besuch des niederländischen Islamkritikers Geert Wilders am Samstag in Berlin.

    Von der Regierung wurde die höchste Sicherheitsstufe angeordnet, ein riesiges Polizeiaufgebot wird auf den Straßen neben Gegendemonstrationen zu sehen sein. René Stadtkewitz (ehemalig CDU), der eine eigene Partei gründen und zur Berliner Abgeordnetenwahl 2011 antreten will, hatte im Juli als er in Den Haag war, den äußerst umstrittenen niederländischen Politiker nach Berlin eingeladen. Da wusste man noch nicht, dass er jetzt mit seiner „Partei für die Freiheit“ zum starken Politiker geworden ist, der die jetzige Minderheitenregierung im Land stützen soll.

    Ein übriges tat dann noch Thilo Sarrazin in der Öffentlichkeit mit seinen umstrittenen Integrationsthesen und seinem Buch. Wo Geert Wilders in Berlin zu sehen sein soll ist ein wahrlich gut gehütetes Geheimnis, das sicherheitshalber erst kurz vor seinem Auftritt gelüftet werden soll.

    Warum wird solch ein Aufwand für einen Rechtspopulisten betrieben, der auch noch in Sparzeiten von ganz oben den Steuerzahler wieder mit einer finanziellen Beteiligung durch die entstehenden immensen Kosten einer höchsten Sicherheitsstufe belastet.? Warum sprach man vor seiner Einreise nicht einfach ein eindeutiges NEIN?

    http://www.finanzzeug.de/geert-wilders-hoechste-alarmstufe-in-berlin-fuer-besuch-des-islamkritikers-19038

  36. Tut mir leid, dass ich meinen Kommentar hier schreibe aber ich muss ihn loswerden.

    bei welt gelesen :

    Osama ben Laden ruft zu Ackerbau und Viehzucht auf !

    Und die weltonline gestörten Journalisten glauben das !

    Für mich ist das eine getarnte Botschaft für Terroranschläge. Nicht mehr und nicht weniger.

  37. Auf dem Foto zeigen die Jungs was sie im Kopf haben: Gehirn findet man dort nicht, aber eine Faust.

  38. „#46 Simbo (02. Okt 2010 10:35)

    bei welt gelesen :

    Osama ben Laden ruft zu Ackerbau und Viehzucht auf !“

    Ja, wo denn wohl?
    N a t ü r l i c h i n E u r o p a !

  39. interssant finde ich auch folgende Passage in dem zitierten Beitrag:

    „Was kann getan werden?

    Es gibt verschiedene Varianten des Rassismus:

    * Inländer, die Ausländer hassen,
    * Ausländer, die Inländer hassen,
    * Inländer, die andere Inländer hassen,
    * Ausländer, die andere Ausländer hassen.“

    Sind (SED)Linke, SPD-Sozialisten und Grüne Rote also auch Rassisten, weil sie Braune Hassen und alle zu Braunen stempeln, die ihnen nicht genehm sind?

    Oder sind die Braunen und die, die von den linken Bessermenschen dazu erklärt werden, einfach nur keine Menschen und somit auch keine Inländer ???

    Sind alle, die von Moslems und Linken gehasst werden überhaupt Menschen ??? – dann sind die Linken und die Moslems ja zum größten Teil Rassisten !!!!

    Tja, früher erklärten Inquisitoren jemandem zum Ketzer
    Früher erklärten braune Diktatoren jemanden zum Untermenschen
    Heute erklären Moslems jemanden zum Ungläubigen
    Heute erklären Linke (= SED,SPD,Grüne, Teile der CDU u. FDP) jemanden zum Rechten (= einfach jeder der sich dem Diktat der Linken nicht beugen will)

  40. #46 Simbo (02. Okt 2010 10:35)

    Osama ben Laden ruft zu Ackerbau und Viehzucht auf !

    Für mich ist das eine getarnte Botschaft für Terroranschläge. Nicht mehr und nicht weniger.

    BLUT & BODEN 😉

  41. Mörderische Intolleranz

    Mohammmed war wütend über die Poeten Asma Bint Marwan (Journalist in Zeiten von Muhammed), die kritische Texte über ihn verfasst hatte.

    Muhammed schickte seine Handlanger, sie und ihre fünf Kinder zu töten. Sie rissen das Kind aus ihrer Brust und hackten sie in Stücke vor ihren Augen.

    Sie mußte den Mord an ihrem anderen vier Kinder beobachten, bevor Vergewaltigung und Stichwaffen sie töteten.

    Nach dem Gemetzel Mohammed sagte seinen Handlanger, „Sie haben einen Dienst an Allah und Sein Gesandter getan.“

    http://sheikyermami.com/2010/10/02/demoting-islam%E2%80%99s-religion-status/
    Murderous Intolerance

    …in 623 A.D. Mohammed was infuriated with the female poet Asma Bint Marwan for criticizing him, and sent his henchman to kill her and her five children. They ripped the infant from her breast and hacked it to pieces before her very eyes. They then made her watch the murder of her other four children, before raping and stabbing her repeatedly to death. After the butchery Mohammed told his henchman, “You have done a service to Allah and his Messenger.”….

  42. Eine herannahende Katastrophe ist die Voraussetzung der Wende :mrgreen:

    Soziologen haben herausgefunden, wie eine politische Bewegung entsteht. Dazu müssen vier Elemente zusammentreffen:
    Erstes Element ist eine herannahende Katastrophe.
    Das zweite Element sind Ereignisse, die sich auf dieses Szenario zubewegen.
    Das dritte Element ist ein politischer Mainstream, der diese Entwicklung bewusst unterdrückt.
    Und zuletzt muss die Bewegung selbst eine Lösung für das Problem anbieten

    Das ist der Tag, heute mit Geert Wilders in Berlin :-p :-p :-p

  43. Ein sehr aufschlußreiches Interview, direkt aus der Praxis dänischer Gefängnisse mit zwei Dritteln jugendlicher Moslems.
    Jeder, der hier zum Thema „Südländerkriminalität“ auf auf europäischen Straßen Fälle sammelt, sollte das lesen. Dann dürften die Hintergründe klar werden und auch die Frage, was das mit dem Islam zu tun hat, wird sich ganz schnell von selbst beantworten:

    Auszüge:
    Zitat:
    ..
    Sennels: Nun, eine wichtige Schlussfolgerung war, dass wenn man in einer muslimischen Umgebung aufwächst – mit muslimischen Eltern und Traditionen – dies das Risiko beinhaltet, bestimmte antisoziale Verhaltensmuster zu entwickeln.

    Etwa Zweidrittel aller Teenager, die wegen krimineller Vergehen angeklagt werden in Kopenhagen haben einen muslimischen Hintergrund. Seit Jahren ist die Erklärung für dieses Phänomen gewesen, dass Muslime gegenüber dänischen Angestellten diskriminiert würden und daher nicht in der Lage wären, eine Arbeit zu finden. Als Konsequenz davon sind Muslime arm – und diese Armut wird als Grund für die hohe Kriminalitätsrate unter jungen muslimischen Männern angesehen.
    ..
    Zunächst einmal werden alle unsere Handlungen von unserem freien Willen und der Motivation entschieden – die zuallererst beeinflusst werden von dem emotionalen, kulturellen und in manchen Fällen religiösen Rahmen in dem wir aufwachsen.

    Es ist leicht eine statistische Beziehung herzustellen zwischen Armut und kriminellem Verhalten – aber was war zuerst da? Ich habe eine Menge junger Teenager gesehen, die die Saat ihrer eigenen zukünftigen Arbeitslosigkeit bereits einsäten, indem sie nicht zur Schule gingen, ihre Kriminalakten immer länger werden ließen und unattraktive soziale Angewohnheiten entwickelten wie zum Beispiel Aggressivität, Unsicherheit und fehlender Respekt vor Autoritäten.
    ..
    FP: Fanden Sie irgendwelche wirklichen Unterschiede zwischen Msulimen, die aus verschiedenen Teilen der muslimischen Welt stammten?
    Sennels: Meine Erfahrung bei der Arbeit mit Muslimen ist, dass die Kultur, die unter islamischem Einfluss entwickelt wurde, die Entwicklung bestimmter psychologischer Charakteristika begünstigte
    ..
    Die weitaus meisten meiner 150 muslimischen Klienten drückten eine starke Loyalität zu ihrem Gott, Allah aus und ihrem Propheten, aber weniger als die Hälfte praktizierten den Islam indem sie beteten, den Koran studierten etc. Aber es schien keinen Unterschied zu geben zwischen der aktiv betenden Gruppe und der Gruppe, die man loyal aber als passiv Gläubige bezeichnen kann. ..

    Wenn man die Wut betrachtet, dann wird schnell klar, dass Muslime im Allgemeinen eine andere Sichtweise auf Aggressionen, Wut und drohendes Verhalten haben als Dänen und wahrscheinlich die meisten Menschen, die in der westlichen Welt leben.
    ..
    In der muslimischen Kultur erwartet man, dass man ein wütendes oder bedrohendes Verhalten zeigt, wenn man kritisiert oder geneckt wird. Wenn ein Muslim nicht aggressiv reagiert wenn er kritisiert wird, wird er als schwach angesehen, nicht wert dass man ihm vertraut, und so verliert er sofort seinen sozialen Status.
    ..
    Dieser Cocktail aus sozialen Unterschieden hat eine andauernde Debatte über die Redefreiheit auf der ganzen Welt entfacht. Der Kritik der freien Welt und die Witze über den Islam werden mit Wut und Terrordrohungen beantwortet. Als ein dänischer Karikaturist den muslimischen Propheten mit einer Bombe in seinem Turban darstellte, um die Tatsache zu illustrieren, dass Mohammed Dutzende von Massakern durchgeführt hat und zum globalen gewaltsamen Dschihad gegen Nicht-Muslime aufgerufen hat, war die Reaktion der muslimischen Führer und ihrer Anhänger exakt das, was Westergaards Zeichnung aussagte: Sie antworteten mit Dschihad auf allen möglichen Ebenen – Drohungen mit Völkermord, Terror, einem ökonomischem Boykott, Prozessen und sie gebrauchten unsere demokratischen Systeme in unseren Ländern, die EU und die UN, um unsere Gesetze über Redefreiheit infrage zu stellen und zu zerstören.
    ..
    Die aggressive Antwort auf alles das einen verunsichern kann, wird als Ausdruck eines ehrenhaften Verhaltens angesehen. Aber was ist daran ehrenhaft? Welche Art der Ehre muss mit allen notwendigen Mitteln verteidigt werden – inklusive der Abschaffung der Menschenrechte für die Frauen. Wie zum Beispiel das Recht sich ihren eigenen Sexualpartner zu wählen, die Kleidung, den Ehemann oder den Lebensstil? Was ist ehrenhaft an Zorn und dem Fehlen der Fähigkeit Provokationen zu ignorieren und Kritik konstruktiv abzuhandeln?
    ..

    Unglücklicherweise verwandelt das muslimische Konzept der Ehre ihre Männer in zerbrechliche, Glas-ähnliche Persönlichkeiten, die sich selbst schützen müssen, indem sie ihre Umgebung mit ihrer aggressiven Art und Weise in Angst und Schrecken versetzen. Das Zeigen der sogenannten narzisstischen Wut ist unter Muslimen sehr verbreitet. Ihre Angst vor Kritik liegt in vielen Fällen nicht weit entfernt von Paranoia. Es geschieht nicht ohne Grund, dass Selbstironie und Selbstkritik in muslimischen Gesellschaften komplett fehlt. Aus der psychologischen Perspektive betrachtet – deren Ziel es ist, selbstbewuste, glückliche, freie, liebende und produkive Individuen zu erzeugen, und nicht einem hasserfüllten Gott oder kulturellen Tarditionen zu gefallen – ist die muslimische Kultur in vielerlei Hinsicht psychologisch ungesund als Ungebung zum Aufwachsen.
    ..
    Zunächst müssen wir uns selbst fragen: warum sollten sich muslimische Immigranten integrieren wollen? Sie können ihre Kultur leben, sie erhalten genug Geld, und haben ein voll funktionierendes Leben mit ihren muslimischen Freunden sogar ohne unsere Sprache zu erlernen – oder sogar zu arbeiten. Es gibt eigentlich keine Notwendigkeit sich zu integrieren. Natürlich gibt es muslimische Immigranten die den Lebensstil und die Mentalität ihres neuen Landes annehmen wollen, aber das sind nur sehr wenige. In Frankreich sind es nur 14 Prozent der Millionen muslimischer Immigranten, die sich selbst als „mehr Franzose als Muslim“ bezeichnen. In Deutschland sind es nur 12 Prozent der Muslime, die sich mehr als Deutsche denn als Muslime sehen.
    ..
    Aus diesem Grund bin ich total davon überzeugt, dass die Integration der Muslime niemals in dem nötigen Maße passieren wird.
    ..
    Sennels: Wir sind in der historisch unbefriedigenden Situation, dass wir Millionen Menschen zu unserem Kontinent eingeladen haben, die sich nicht integrieren wollen und auch nicht dazu in der Lage sind. Da die Integration der Muslime niemals passieren wird – eine Tatsache, die wie ich denke schon seit Jahren bewiesen wurde – werden wir mit einem signifikanten Teil unserer Bevölkerung enden, die aktiv daran arbeitet unsere Gesellschaft zu islamisieren. Es gibt zwei existierende Gruppen, Muslime und Nicht-Muslime, die die Islamisierung als islamischen Dschihad ansehen – aber es ist mehr als das: es ist die menschliche Natur. Menschen, die sich nicht zu Hause fühlen dort wo sie wohnen, werden natürlich danach streben ihre Umgebeung zu verändern. Der muslimische Versuch unsere Gesellschaften zu islamisieren hat gerade erst begonnen – weil sie sich auch zahlenmäßig immer stärker fühlen. Dieser Prozess wird von muslimischen Führern vorangetrieben innerhalb und außerhalb Europas und wird auf seinem Weg unterstützt von einer Art kollektiver Feigheit, die sich Political Correctness nennt.
    ..
    Ich sehe es so, dass die größte Gefahr diejenige ist, dass der Europäer im Allgemeinen starke negative Gefühe entwickeln wird, und dass die Bevölkerung und unsere Behörden sich gezwungen fühlen Kompromisse zu schließen bei unseren humanistischen Werten, um die Katastrophe zu überstehen. Je früher wir damit beginnen die Probleme anzupacken, desto größer ist die Chance, dass wir unsere wichtigen und einzigartigen humanistischen Werte behalten können.
    ..
    Nebenbei, meine Vorschläge, die ich oben äußerte, der Westen muss die muslimische Immigration komplett verhindern, sowie nicht-westliche Immigranten, die noch keine Staatsbügerschaft erhalten haben. Sie sollten entweder eine große Menge Kriterien erfüllen hinsichtlich der Integration, oder das Land verlassen. Permanentes Aufenthaltsrecht für muslimische Flüchtlinge sollte nicht möglich sein. Ich würde gerne erwähnen, dass der durchschnitliche Preis eines Asylsuchenden, der in Dänemark lebt € 33.000 ($ 45.000 Dollar) pro Jahr ist. Nach der UNHCR liegt der Preis, wenn man einem Flüchtling in einem Flüchtlingscamp in der Nähe seines eigenen Landes helfen will, bei € 33.- ($ 45.- Dollar).
    ..
    Wir sollten es generell so unangenehm wie möglich und den ökonomischen Nachteil so groß machen, dass die Konsequenzen einer Nicht-Immigration die hier lebenden Muslime dazu bewegen könnte zu emigrieren – vorzugsweise in ein muslimisches Land, wo sie ihre Kultur leben können und wo sie auch schon die Sprache kennen, die Kultur und die Religion und nicht unter dem Integrationsdruck leben müssen und sich auch nicht stigmatisiert fühlen müssen von anti-islamischen Organisationen und Islamkritikern.
    ..
    Menschen, die unsere westliche Kultur verantwortlich lieben und beschützen, sollten einen Versuch unternehmen, Briefe an Herausgeber von Zeitungen zu schreiben und Internetblogger müssen sicherstellen, dass die Informationen, die unsere MSM wissentlich verschweigen, öffentlich gemacht werden. Wir müssen eine UN erschaffen, ausschließlich für demokratische Länder und die Macht der EU nutzen, um die aufgezwungene Immigration ihrer Mitgliedsstaaten abzuschaffen. Öl sollte nur noch zum Transport benutzt werden, während das Heizen durch grüne Energie und Atomenergie ersetzt werden sollte – um eine Abhängigkeit von arabischem Öl zu vermeiden.
    Wem das nicht die Augen öffnet, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

    http://europenews.dk/de/node/32035

  44. #52 Irish_boy_with_german_Father (02. Okt 2010 10:43)

    Das sind die „Talente“ und die „kulturelle Bereicherung“ auf die wie keinesfalls Verzichten können.

  45. Hatte grad eine Mail an DIE FREIHEIT geschickt,
    und bekam folgende Antwortmail: „Sehr geehrte Interessenten der FREIHEIT,

    derzeit erfährt unsere neue Bürgerrechtspartei einen sehr großen Zuspruch. Wir bemühen uns Ihre Anfragen so schnell wie möglich zu beantworten. Bitte haben Sie einige Tage Geduld.

    Herzliche Grüße,
    Ihr Team der FREIHEIT“

    Alle anderen Parteien sind allerdings Problemlos zu erreichen 😉

  46. ISLAM = Mittelalter!
    Schaut euch doch die Milchbubis an, wenn du jeden einzeln erwischt rennen die weg aber in der Gruppe sind sie stark, mal wieder typisch.
    Schade das meine Mitmenschen sich nicht so wehren können wie ich, dann hätten wir wohl paar Probleme weniger.
    Doch eins ist sicher wir müssen denn ISLAM und seine Anhänger stoppen, die wollen doch nur unser Geld sonst sind wir für die doch nur ungläubige!

  47. Dann schicken wir also die Sprösslingen des linken Kaders in diesen Schulen um die Situation durch Deeskalation und Beschwichtigung in Ordnung zu bringen!

  48. #55 Irish_boy_with_german_Father (02. Okt 2010 10:48)

    Danke, gleich gespeichert.

    Hatte der sich auch als Pausenaufsicht beworben? 😉

  49. Wer für den Islam Partei ergreift, oder für die Menschen die ihn vertreten, kennt den Kern dieser menschenverachtenden Religion nicht, weil er vermutlich seine eigene christl. Religion nicht kennt und darum keine wertenden Vergleiche anstellen kann. Traurig aber wahr. Lieb sein zu einem „bösen Wolf“ macht den Wolf noch lange nicht lieb! – Das sollte man allen Gutmenschen verständlich machen können.

  50. Ackerbau und Viehzucht klingt verdammt nach „zurück in die Bronzezeit“. Da wo die schon immer waren, sollen wir wohl auch wieder hin.

  51. OT
    Scheich Abu Anas (Ciftci) / EZP

    Der radikalislamische Verein „Einladung zum Paradies“ hält an seinem Umzug von Niedersachsen nach Mönchengladbach fest. „Wir gehen fest davon aus, dass wir die Nutzungs- und Baugenehmigung in Mönchengladbach bekommen“, sagte der Vize-Vorsitzende Sven Lau alias Abu Adam gestern. Sowohl der Verein, als auch die Islamschule wollen Lau zufolge nach Mönchengladbach ziehen.

    http://www.welt.de/die-welt/regionales/article9996027/Radikale-Islamschule-haelt-an-Umzug-nach-NRW-fest.html

  52. Ich glaube, die Zeit um dem Islam friedlich Einhalt zu gebieten, ist bereits abgelaufen. Einsicht und Verständnis der nach dem Islam „besseren Menschen“ können wir nicht erwarten. Was also bleibt? – Auch in gewalttätigen Auseinandersetzungen ist uns der Gegner schon lange überlegen. – Kapitulation und unsere Multikulties ausliefern?

  53. ZUR.

    Ja, es gibt Deutschenfeindlichkeit auf Schulhöfen, die Aggression geht von muslimischen Immigranten aus und ist begründet im rückwärtsgewandten Weltbild des Islam. Willkommen in der Wirklichkeit!

    Ja das stimmt ,aber was verschwiegen wird nur in West-deutschland.also USA Sektor.

    Warum gibt es keine Deutschfeindlichkeit in Ost-Deutschland (DDR). Russischer Sektor.

    Wenn die Linken für denn Islam sind ,dann müsste es mehr Moslems geben in der DDR .ist aber nicht so ,im gegenteil , West-DEU hat mehr Moslems .Über all in WEST -EUROPA .Ghettos wie in Amerika.oder wie in Russland HAHA das war nur spaß .Aber PI wird es löschen,die Wahrheit .

  54. Das alles ist doch ganz im Sinne unserer GRÜFAZE unserer grünsten Führer aller Zeiten die sagten doch z.B.

    Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”?JÜRGEN TRITTIN??„??

    Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden. ”?„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“?JOSCHKA FISCHER??“??

    Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”?CLAUDIA ROTH????

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen.?Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”?DANIEL-COHN-BENDIT

    ????Im Grunde verfassungsfeindliche undemokratische, geradezu faschistoide Äußerungen.
    Und das von Politikern die geschworen haben, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.

  55. #56 zoomator (02. Okt 2010 10:49)
    danke für den link zu dem wertvollen intview!

    #71 froschy (02. Okt 2010 11:15)
    wieso, was war denn los?

  56. @ baden44 #41

    Gerade Menschen mit einem geringen Einkommen oder ganz und gar Hartz IV sollten ein Interesse daran haben, in eine andere Gegend zu verziehen, wo sie eventuell Arbeit bzw. bessere Lebensumstände vorfinden, da empfinde ich eine gutbezahlte Stelle oder beispielsweise Wohneigentum oder ein Häuschen schon eher hinderlich. Hartz IV kann man auch in anderen Regionen der Republik beziehen, sollte mir die ARGE Schwierigkeiten bereiten, würde ich notfalls Bescheinigungen vom Arzt über den Zustand meines Kindes vorlegen, es gibt einiges, was man machen kann, aber aus seiner jahrelangen Lethargie und Duldsamkeit muss sich der Einzelne schon selbst befreien, das nimmt einem niemand ab. Ob die besagte Aussage berechtigt ist oder nicht, verliert in dem Moment an Bedeutung, wo ich keine akzeptable Änderung herbeiführen kann. Recht haben und Recht bekommen sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe, natürlich hat man das Recht, an seinem Wohnort zu verbleiben, aber wenn die Konsequenz unnötiges Leid für mein Kind ist, muss ich meine Entscheidung eben überdenken oder, und ich bitte das nicht als Zynismus auszulegen, man muss diese Zustände eben aushalten.

  57. Liebe linksgrünen Tagträumer/Weltretter/Klimaretter/Multikrimi-Fans/“Menschenrechte für alle in Deutschland, bloß nicht für Deutsche“-Fans,

    entweder Ihr seht heute oder in den nächsten Wochen ein, dass ihr -wieder mal (neben Sozialismus und Kommunismus (1. Irrglaube)) – einer vollkommen untauglichen menschenverachtenden Ideologie aufgesessen seid (ergo: wer FÜR Mulitkulti (2. Irrglaube) ist, ist wohl oder übel für die Ausrottung der Deutschen und Deutschlands, oder wie soll das gehen??!),

    oder:
    Es wird richtig krachen!
    Es wird Bürgerkrieg geben.

    Denn Eure jahrelange Blindheit habt ihr trotz aller Mühen nicht auch jedem anderen Landsmann angedeihen lassen können.

    Selbst 10-13 Jahre Schule und 5 Jahre Uni haben nicht gereicht, um diese riesige Diskrepanz zwischen eurem Weltbild und der Realität „nachhaltig“(eure Lieblingsvokabel,hahaha!) zu verwischen.

    Wir sagen es euch jetzt im Guten:

    Entweder jetzt mit Tränen, oder in ein paar Jahren mit Krieg. Bürgerkrieg über Jahre.

    Das sollte selbst euren zarten pazifistischen (3. Irrglaube) Seelchen zu denken geben.

  58. Das Foto ist klasse. Man sehe dies die Visagen dieser Typen an. Die Messa-Kultur-Bereicherer, die Rentenzahler von Morgen. Düster, düster. Was mich am allermeisten deprimiert: Wir bezahlen für unseren eigenen Untergang. Importierte Halbdebile, ist das die Zukunft?

  59. #80 Wintersonne (02. Okt 2010 11:27)

    Zustimmung:
    Außerdem: Was für eine Persönlichkeit kann sich wohl in diesem Klima als Dhimmi (Deutscher in der Minderheit unter Moslems) bilden und entfalten??!

    Wie soll ein Kind sich unter solchen Umständen positiv entwickeln?

    Gran Torino ist auch nur ein Sehnsuchtsfilm…

    Unbedingt wegziehen und mit vollem Einsatz den Kampf mit Aktionen und Aufklärung gegen diese Entwicklung aufnehmen!

  60. Mohammed der geile Bock hatte 12 – 14 Girls

    http://de.wikipedia.org/wiki/Familie_Mohammeds

    darunter war auch auch eine Koptische Christin Namens Maria (die arme Frau)

    Auch vor Kindern(Aischa) machte dieser abscheuliche Kinderschänder nicht halt.

    Das sich der große unverfehlbare Allah genau einen Kinderschänder aussuchte um den Menschen den „heiligen Koran“ zu überbringen kann ich nicht glauben.

    Aber wer weiß,vielleicht hat sich Erzengel Gabriel einfach nur verflogen, und ist beim falschen Propheten gelandet.

  61. Bin auch froh dass froschy wieder Kommentare schreibt. Ja froschy, genau so ist das wie in #74 beschrieben. Und es graut mir davor falls die Grünen die Wahlen gewinnen. (Umfrageergebnisse zeigen ca. 24%)
    Dann geht es aber mit Deutschland bald den Bach runter, schneller als man zusehen kann.

  62. P.S.: Ich kann nur immer die Schlußfolgerungen der GEW, dieses Gutmenschengesülze nicht mehr ertragen. Es ist nichts mehr zu machen mit Verständis und Toelranz. Es hat sich austherapiert. Unsere Bemühungen sind gescheitert. Die gesamte Integartionsindustrie ist gescheitert. Es muss endlich gehandelt werden. Eine normale Reaktion ist es, wenn der Wirtskörper versucht, die Parasiten abzustoßen.

  63. Irgendwann mal kommt der Tag der Abrechnung und dann kriegen die Mohammedaner alles zurück was sie uns geschenkt haben. Mit Zins und Zinseszins.

    Gilt auch für die Kräfte der Political Correctness. Noch mehr sogar, denn das sind die wahren Schuldigen.

  64. Also ich bin über diese Zustände mehr als überrascht, dass hat nun wirklich keiner kommen sehen können. Wirklich überzeugt bin ich natürlich immer noch nicht, da muss man erst noch ein paar Gutachten einholen.

    Ironieaus.

  65. Habe vergessen zu #74 froschy noch etwas hinzuzufügen !

    Wir brauchen eine bunte Republik (WUFF, sorry WULFF)
    Wir werden uns in Deutschland an mehr Moscheen gewöhnen müssen (Merkel)
    Irgendwas labberte auch die Böhm über eine Bereicherung durch andere Kulturen.
    Gäbe sicher noch mehr aufzulisten.
    Also die Grünen/SPD nicht wählbar, die LINKE schon gar nicht und die C*DU ist auch nicht wählbar.
    Also was brauchen wir ? Richtig eine neue Partei „die Freiheit“.

  66. Merkel spricht bei Geert wilders von einem fremdenfeindlichen Rechtspopulisten. Sind die Muslime nicht viel fremdenfeindlicher, wenn in ihrem Koran steht: Keine Freundschaft mit Ungläubigen und tötet sie. (verkürzt) Merkel soll doch endlich mal den Koran lesen mit den fremdenfeindlichen Suren. Und man hört nie ein Wort der Verurteilung der Mobbing-Zustände in den Schulen und auf den Straßen. Und auch keine Verurteilung der linken Demos, zumal sie gegen die Meinungsfreiheit demonstrieren, und dem Steuerzahler immenses Geld kosten.

  67. @ 72, Gyaur

    „Warum gibts keine Moslems in Kuba oder Nordkorea?
    Das ist die Quizfrage des Quartals.“

    Sehr einfach! Dort gibts nix!

  68. Pfui Teufel, ist das ein Geisterbahn-Foto. Kann man dem M.usel-Pack nicht endlich mal die Ehe unter Verwandten verbieten.
    Solche Esel wie die auf dem Bild kann man nur in den Steinbruch oder zum Grasen auf die Weide schicken…

  69. unsere stolzen edlen Herrenmenschen sind nunmal nicht allzuhäufig Mitglied in einer Gewerkschaft.

  70. Auch blinde GEW-Hühner finden mal ein Korn, aber wie passt das Foto von Arthur Abraham zu dem Artikel? Der ist meines Wissens Armenier und Christ!

  71. die deutschstämmigen kinder sollten sich etwas besser anstrengen, dann kommen sie wenigstens nicht auf so’ner idiotenschule voller eingewanderten hinterwäldler-muselgören mit nem IQ von 70. toi toi toi

  72. Das Foto oben ist etwas verwirrend und ziemlich unpassend.

    Artur Abraham ist ein christlicher Armenier. Er ist einer der wenigen, mutigen Menschen, die offen den Aghet, also den Völkermord an den Armeniern, begangen durch das osmanische Reich, ansprechen und sich für eine Aufklärung der Geschehnisse von damals einsetzen.
    U. a. in der der ARD Doku „Aghet“, wo er sich durch Gedenkminuten vor seinen Kämpfen mit den ermordeten Armeniern solidarisch zeigt.

    etwas OT aus dem schwerst bereicherten Kassel

    Raub am Rondell: Junger Mann verletzt
    Kassel. Zwei unbekannte Täter haben am Freitagabend Fußgänger in der Nähe des Rondells an der Fulda überfallen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatten die Täter gegen 21.10 Uhr am Renthof/Karl-Branner-Brücke einen jungen Mann und seine Begleiterin mit Gewalt zur Herausgabe von Geld aufgefordert.

    Dabei verletzten sie den jungen Mann mit einem Schlagring oder einer anderen Waffe. Er wurde im Kasseler Klinikum behandelt. Wie viel die Räuber erbeuteten, konnte die Polizei gestern Abend noch nicht sagen.
    Die Täter, vermutlich zwei junge Männer, flüchteten nach dem Überfall. Sie werden wie folgt beschrieben: Der eine etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß, dunkelhäutig, kurze dunkle Haare, bekleidet mit schwarzer Adidas-Jacke mit Goldemblem und rotem Pullover. Der andere etwa 17 bis 20 Jahre, 1,75 Meter groß, südländisches Aussehen

    http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/raub-rondell-junger-mann-verletzt-943582.html

  73. StephanieM # 53

    Und hier ist das Gedicht, das Asma zum Verhängnis wurde (so gefunden in „Gabriels Einflüsterungen“, einem 470-seitigen Geschichtsbuch über Mohammeds Religion von Yaya Gopal):

    Ihr ar…gefi..ten Männer
    von Malik, Nabit, Aus,
    welch hergelaufnen Burschen
    macht ihr zum Herrn im Haus?
    Auch Kazradsch hat er ar..gefi..t,
    auch dort ist jeder Mut erstickt.
    Wenn er doch nur von Murad käme,
    von Madhihidsch seinen Ursprung nähme!
    Gewürgt von ihm ist euer Adel:
    im Sklavenhals steckt euer Tadel!
    Ihr allerdümmsten Demutströpfe,
    ihr glotzt und schaut noch zu ihm auf,
    gleich Bettlern um des Herrschers Töpfe –
    statt Mahlzeit kriegt ihr nur eins drauf!
    Ach, wär doch unter euch ein Ritter:
    er suchte die Gelegenheit
    und ab den Kopf dem Fremden schnitt‘ er.

    Mohammed hatte – wie man sieht – schon zu Lebzeiten Kritiker_innen 🙂 . Leider hat keiner der angesprochenen Männer auf dieses Gedicht gehört und Mohammed beseitigt. Dafür hat es die Dichterin (über Qualität des Gedichts lässt sich streiten) mit dem Leben bezahlen müssen.

  74. Zwar nicht ganz aber dennoch treffend, passt zur linksgrünen Wirklichkeitsverweigerung die Meldung der RTL-Nachrichten gestern.

    Da wurde hoch gelobt, dass eine etwas seltsame ‚Dame‘ den ‚Mut‘ aufbrachte, sog. ‚rassistische Parolen‘ (was immer das sein soll) brüllende sog. Neonazis (wahrscheinlich ziemliche Dummköpfe) anzeigte, nachdem sie deren vermeintliche Autokennzeichen aufschrieb. Sie bekam dafür vom Bundesinnenminister 10.000,- € Lohn für ihre Gestapo- bzw. Stasitätigeit. Das Geld hätte sie als Hartz4-Empfängerin aber nicht behalten dürfen. Doch die Verwendung des zuständigen Bürgermeisters für sie beim Arbeitsamt bewirkte, dass sie nun doch wenigstens 7.000,- € Silberlinge behält.

    Judaslohn? – Nun, man kann von solch stramm rechten Lauthälsen halten, was man will (auch unsereins hält von denen wenig bis nichts). Trotzdem muss notwendig gesagt werden, dass es hier um eine Gesinnungsstraftat geht, die es im angrenzenden Ausland nirgends gibt, allenfalls in Diktaturen aller Art. Also eine künstlich erzeugte ‚Kriminalität‘! Meinungsverbot!

    Ferner stellt sich die Frage, woher RTL von dieser Sache wusste? – Nach deren Angabe berichteten sie schon länger vorher von dieser ‚weiblichen‘ Heldentat und ergänzten nun gegnüsslich den beklagenswerten Umstand, dass allein schon eine dumme bis blöde Meinung strafbar ist und deren ‚Denunziation‘ Belohnungen (10.000,- €) nach sich zieht, die meist nicht mal für die Aufklärung eines noch so widerlichen Mordes ausgelobt wird.

    Aber dummdreiste Krönung waren die dazu gezeigten Bilder blökender angeblicher Neonazis mit Hitlergruß. – Woher hatte RTL diese Filmaufnahmen? Unmöglich konnten sie dabei gewesen sein, denn das war vorgeblich nur jene seltsame ‚Hartz4-Dame‘ aus der Nachbarschaft. Ergebnis: Bilder/Filme getürkt, gelogen, gefälscht! Brachte sich jene ach so mutige Weibsperson etwa selber ins Spiel? Eine Wichtigtuerin, die nichts besseres zu tun hatte? Immerhin Hartz4…

  75. # 81 froschy

    Ich wette, die Tatsache, dass Du zu eifrig für Flyer geworben hast, hat damit zu tun.

    Aber ich hab Dich auch vermisst.

  76. An alle deutschen Schüler:
    Lernt KRAV MAGA und haut den Deppen, die euch anpöbeln ein paar aufs Maul. Das gibt einen Lerneffekt und ihr werdet respektiert.
    Schade, aber die verstehen keine andere Sprache!!!!

  77. „“Wichtig bleibt festzuhalten, dass »Deutschenfeindlichkeit« keine Wesenseigenschaft von Muslimen, Türken oder Arabern ist.““

    Oh doch, genau das ist sie…

  78. „Vielfach werden Deutsche verachtet und Deutschland nur als Beutegesellschaft betrachtet, eine Integration abgelehnt.“

    Genau das ist das Problem. Und die Typen, die sich Pädagogen nennen und schlauer sein wollen oder sollten, verstehen den Inhalt des Gesagten nicht? Nein – sie wollen es nicht verstehen. Und das ist Vorsatz! Und Vorsatz ist im Zusammenhang mit Gesetzesverstössen doch immer ein strafverschärfendes Merkmal.

  79. Die Invasion der Türken in Deutschland muss gestoppt werden.
    Diese türkischen Siedler müssen endlich wieder heimfahren.
    Aber zuerst müssen wir die Volkssverräter in Berlin entsorgen.

  80. Es ist immer wieder bemerkenswert, wie die Ablehnung des Islams und der Migranten von einigen gehandhabt wird. In meinem erweiterten Bekanntenkreis befinden sich lautstarke Ablehner von Migranten, gehen aber regelmässig Döner essen. Nachdem man ihnen einmal gesteckt hat, ob sie sich sicher sind, dass in ihren Döner nicht reingespuckt oder reingesp..mt wurde, ist ihnen der Appetit auf das Kulturessen für immer vergangen. Ich habe es in den 80er-Jahren in Berlin-Spandau selbst erlebt, dass in einem türkischen Imbiss (in dem vermutlich mehr Libanesen waren als Türken) in das Dönerbrot gespuckt wurde.
    Ausser hier bei PI den Dampf abzulassen und immer nur davon schreiben….man müsste…man sollte….usw. wäre ein Boykott dieser Läden ein kleiner Anfangsschritt in die richtige Richtung.

  81. Deutschland nur als Beutegesellschaft

    So prägnant wie diese linke GEW hat das m. E. noch keiner formuliert.

    Raus aus Deutschland mit den türkisch-arabischen Beutegeiern!

  82. #28 enidblytonfan (02. Okt 2010 09:59)

    Selbst wenn der Hosenanzug zur Einsicht kommt, ist seine Zeit abgelaufen. Zu sehr hat sich offenbart, daß er das SED-Regime mit der Muttermilch aufgesogen hat.
    Daß mit ihm die Union untergeht, hat sich die Union selbst zuzuschreiben. Wenn da keiner Eier hat, hat sie eben nicht das richtige Personal.

    Die Lehrerfunktionäre ziehen falsche Schlüsse. Ein Mathematiker oder Naturwissenschaftler tut sich einen Funktionärsjob nicht an. Weil er „richtige Schlüsse“ zu ziehen durch die Mathematik gelernt hat. Denn, wenn in der Mathematik nicht die „richtigen Schlüsse“ gezogen werden, kommt unweigerlich sichtbar und hart das falsche Ergebnis heraus.

    Und diese Erfahrung machen eben Geistes-und/oder Sozial-Wissenschaftler, wenn sie sich nicht realitätsbezogen mit der Statistik befassen, kaum oder gar nicht. Und das sind diejenigen, denen ein Funktionärsjob willkommen ist.

    Nun, der Hosenanzug ist Füsiker – ich schreibe Physiker mit Absicht so, weil ich damit ausdrücken will, daß er Physik, insbesondere die Thermodynamik, nicht intus hat, oder die Hypothesen bewusst ignoriert -. Nach 20 Jahren hat man von der DDR soviel Wissen, daß Politik dort über den physikalischen Gesetzen stand.

    Nun kann der Bundestag so oft er will beschliessen, daß CO2 sich in der Stratosphäre befinden soll, in der Physik ist CO2 schwerer als Luft und befindet sich deshalb unmittelbar über dem Boden. Das ist der Unterschied zwischen Politik und Naturwissenschaften(Realität).

    Und die Realität ist eben der Todfeind aller sozialistischen Experimente.

  83. # Blondi
    ich lehne aus Prinzip Einkaufsmöglichkeiten bei Mohammedanern ab…es reicht wenn ich sie mit meinen Zwangssteuern unterstützen muss!

  84. @ AtticusFinch

    Da magst du Recht haben.

    Aber mal ehrlich, es bringt doch mehr, wenn wir unsere zig tausend nutzen, das ist ein riiiiiesen Multiplikator, um mehr Menschen ins Boot zu holen, gerade jetzt mit Sarrazin und Wilders usw.
    Als dass wir uns dauernd gegenseitig schreiben wie sehr wir die mittelalterliche Unterdrückungsideologie ablehnen.

    Danke fürs vermissen da freut man sich.

    @ pi Marburg ich melde mich

  85. #107 cyron (02. Okt 2010 12:49)

    “”Wichtig bleibt festzuhalten, dass »Deutschenfeindlichkeit« keine Wesenseigenschaft von Muslimen, Türken oder Arabern ist.”“

    Oh doch, genau das ist sie…

    In muslimisch-arabischen Ländern sind Deutsche Hitlers wegen durchaus beliebt. Was allerdings auch nicht glücklich macht.

    Eine Wesenseigenschaft von Muslimen, Türken oder Arabern ist die feindliche Einstellung gegenüber dem Westen, gegenüber Modernität und Aufgeklärtheit.

  86. @ AtticusFinch
    @ all
    @ PI

    Nachtrag

    An den Tagen an denen ich auf meine (Grins) FLYER verlinkt habe, hatte ich bei Photobucket bis zu 1500! Zugriffe auf meine Flyer.
    Das war zwar das höchste, aber unter 300 – 500 sank es nie, so ca 800 im Mittel.
    Stellt euch mal vor, wie sehr wir uns „vermehren“ würden, wenn das mehr von uns machen würden!!!

  87. Schon wieder neue Storry heute

    komme kaum noch nach

    @ AtticusFinch

    Da magst du Recht haben.

    Aber mal ehrlich, es bringt doch mehr, wenn wir unsere zig tausend nutzen, das ist ein riiiiiesen Multiplikator, um mehr Menschen ins Boot zu holen, gerade jetzt mit Sarrazin und Wilders usw.?

    Als dass wir uns dauernd gegenseitig schreiben wie sehr wir die mittelalterliche Unterdrückungsideologie ablehnen.

    Danke fürs vermissen da freut man sich.

    @ pi Marburg ich melde mich

    @ AtticusFinch?
    @ all
    ?@ PI

    Nachtrag

    An den Tagen an denen ich auf meine (Grins) FLYER verlinkt habe, hatte ich bei Photobucket bis zu 1500! Zugriffe auf meine Flyer.?
    Das war zwar das höchste, aber unter 300 – 500 sank es nie, so ca 800 im Mittel.?

    Stellt euch mal vor, wie sehr wir uns “vermehren” würden, wenn das mehr von uns machen würden!!!

  88. Ist es jetzt nicht-deutschen ausländerfeindlich, solche rassistischen Inländerfeinde abschieben zu wollen?

    Könnte es nicht doch mit dem Islam zu tun haben?
    Schliesslich wird denen in jeder Moschee beim Koranlesen beigebracht, dass:

    1. Moslems die besten Menschen sind.

    2. Ungläubige geschlagen, gedemütigt, zwangskonvertiert und ggfs. geschächtet werden müssen.

    3. Die Mohammedaner von Allah zu Erben über die Häuser und Länder der Ungläubigen erhoben wurden.

    4. Der Islam die Ideologie der Weltherrschaft darstellt.

    Ich mein ja nur….
    Schliesslich ist das erst so richtig zu Tage gekommen, nachdem hier in Deutschland massenhaft Moscheen gebaut, mehr Islam vermittelt und mehr sprechende Kopftücher dieses vermehrte zum-Islam-bekennen beweisen?

    Und was passiert, wenn in einer völkisch-dumpfen streng abgeschotteten Gesellschaft den Kindern von Klein auf solche rassistischen Überwertigkeits- und Herrschaftsansprüche vermittelt werden, wissen wir:
    Der Schritt von mündlicher Diffamierung durch Propaganda hin zu tätlichen Übergriffen auf unwertes Leben die Diffamierten nicht mehr sehr gross.

    Also?
    Sollen wir Deutschen uns das im eigenen Land von Ausländern ohne nachvollziehbarem Bleiberecht Staatsbürgerschaft gefallen lassen?

    ———————

    #46 Simbo (02. Okt 2010 10:35)

    Osama ben Laden ruft zu Ackerbau und Viehzucht auf !

    Hm…gut, ich nehm alles zurück; Der Islam beginnt, in der Neuzeit anzukommen.
    In Europa btreiben wir seit über 10.000 Jahren Ackerbau und Viehzucht.
    Wenn die islamische Kultur jetzt damit anfängt, können wir also in 10.000 Jahren zivilisiert und auf Augenhöhe diskutieren.
    😆

  89. Endlich! Der Durchbruch! Generationen von Genies brachen sich daran die Zähne aus, für die GEW ein Leichtes: die Quadratur des Kreises.

    Ringelnatz hat es so formuliert:

    Also schloß er messerscharf,
    daß nicht sein kann, was nicht sein darf!

  90. Was soll aus den armen deutschen kindern werden, die jeden tag über viele jahre mit angst in die schule gehen. Sie sind für ihr ganzes leben schwer geschädigt, kein wunder, wenn sie lebensuntüchtig werden und der pharmaindustrie samt seelenklempnern neue abzockermöglichkeiten eröffnen.

    Was waren das noch für zeiten, als wir mit schiefertafel und fibel im ranzen ungestört das lesen und das kleine einmaleins lernten – im „schrecklichen“ frontalunterricht.

    Warum lassen sich die deutschen eltern das gefallen und gehen nicht auf die barrikaden?
    Feigheit, dummheit oder desinteresse?

  91. @ PI
    Das Bild ist schlecht gewählt , da Arthur Abraham oft genug mit goldenem Kreuz in den Ring stieg und sich auch Heute noch für Armenier einsetzt !

  92. Die linke Lehrergewerkschaft GEW ist vor kurzem schon einmal positiv aufgefallen, indem sie die vom Berliner Senat veröffentlichte Broschüre „Islam und Schule“ hart kritisiert hat. Dieser Ratgeber ist ausschließlich nach den Vorstellungen islamischer Fundamentalisten gestaltet worden und wird auch von säkularen Muslimen abgelehnt.

    Senatsbroschüre zu Islam sorgt für Wirbel
    Lehrer wollen nicht keusch sein

    Das Heft „Islam und Schule“ will Lehrern helfen im Umgang mit muslimischen Schülern. Gewerkschaften und Migrantenvereine nennen die Senatsbroschüre rückständig.
    (. . . . . .)
    Eigentlich sollte „Islam und Schule“ Lehrern den Dialog mit diesen Schülern erleichtern. Stattdessen hagelt es nun Kritik von Verbänden und Gewerkschaften: „Einige der angebotenen Lösungswege sind sehr fraglich“, sagte Rose-Marie Seggelke, Landesvorsitzende der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW), der taz. Besonders negativ aufgefallen seien ihr die Vorschläge zum Schwimmunterricht. In der Broschüre heiß es dazu: „Wenn möglich sollte der Schwimm- und Sportunterricht geschlechtergetrennt abgehalten werden. Auch das Lehrpersonal sollte gleichgeschlechtlich sein.“ Zudem sollte während des Mädchensports möglichst kein männliches Lehrpersonal, Hausmeister oder Badeaufsicht die einsehbaren Räumlichkeiten betreten. „Das ist praktisch nicht umzusetzen“, meint Seggelke. Auch die Empfehlung, im Sexualkundeunterricht auf schematische Darstellungen zu verzichten, finde sie „reichlich weltfremd“.
    (. . . . . .)

  93. Arthur Abraham ist Armenier und deshalb finde ich sollte man das Bild ersetzen.Wer ihn schonmal in einer Sendung erlebt hat,weiß das er ein feiner Kerl ist und nicht mit mit den Leuten in einen Hut geworfen werden sollte,die wir verurteilen.

  94. Morgen am 3.10 zum Tag der deutschen Einheit und als Antwort zum Tag der offenen Moschee hängen wir die Flaggen raus.Seid ihr dabei?

  95. Bei aller verständlichen Abneigung gegen den Islam sollten wir alle doch Niveau bewahren und nicht in den gleichen Jargon verfallen den unsre Gegner benutzen. Wir sind sonst nicht besser. Teilweise werden schon Kommentare abgegeben, die unter der Gürtellinie sind! Das schadet diesem Forum.
    Ich bitte daher um Mäßigung! – Gegen Intelligenz ist nichts einzuwenden!

  96. Erzwungene Toleranz und Political Correctness in einem Umfeld krasser Realitätserfahrungen schaffen eine Art Double Bind Situation und sind somit schizophrenogen.

  97. Hier lügt PI! Die GEW fordert:

    Jeder Rassismus muss bekämpft werden. Uns scheint, dass es nicht reicht, allen Formen des Rassismus pädagogisch entgegenzutreten, man muss den SchülerInnen auch juristisch den Tatbestand der Volksverhetzung verdeutlichen. Jüngst hat Baden-Württembergs Bundesratsminister Wolfgang Reinhart (CDU) einen Vorstoß seines Bundeslandes angekündigt, wonach deutschenfeindliche Parolen künftig als Volksverhetzung bestraft werden sollen.

    Mit anderen Worten, die GEW fordert genau das Gegenteil vom dem, was PI ihr unterstellt!

  98. Der heutige Mehrheitsislam hat eine rückwärtsgewandte Grundhaltung,…

    Das ist ja ein hochinteressanter Satz! Es heißt doch immer, die Mehrheit der Muslime sei tolerant und offen. Oder habe ich da was falsch verstanden? Würde ein nichtlinker Lehrer sowas sagen, bekäme er sicher Ärger mit seinen linken Schülern und linken Kollegen.

  99. Etwas unpassendes Foto.
    Der Glatzkopf in der Mitte ist der Box-Star Arthur Abraham, der meins Wissens christlicher Armenier ist.

  100. #40 Ragnaroegg (02. Okt 2010 10:28) Zwei Welten prallen aufeinander. So ähnlich wird es auch zwischen Neandertaler und Homo Sapiens gewesen sein. Muckis gegen Hirn, wie es ausging weiß man ja. Wir können die Evolution bei der Arbeit beobachten.
    ——————-

    das ist ein völlig veraltetes geschichtsbild.

    historiker sind sich einig, dass es mehrere theorien über das aussterben von homo neandertalensis gibt, aber eben nur theorien.

  101. Noch …

    Das Wort vom „Kulturkonflikt“ weist in die richtige Richtung. Die salvatorische Klausel zum Schluss scheint dieser Erkenntnis zu widersprechen.

  102. #89
    #95
    Genau
    Wer hat diese Ideologien denn jahrzehntelang bis in die antifaschistischen Krabbelgruppen durchgepeitscht?
    Ich erinnere mich an einen Lehrer,der mir as Antwort auf eine von mir gestellte Frage sagte:Junge,wir Deutschen sind das schlimmste Volk der Welt.Das war seine feste Überzeugung.

  103. Raus mit dem deutschenfeindlichen Lumpenpack samt ihren Erzeugern – Onkels, Brüders, Tanten.

  104. Die Lehrer sind nicht alle so blauäugig, wie manchmal angenommen wird. Sie stehen unter enormen Druck und können sich nicht erlauben, auch nur im entferntesten als ausländerfeindlich zu gelten. Ich kann mich an einen Fall vor ein paar Jahren erinnern, da wurde es einem Schulleiter zu bunt und er ordnete an, dass in der Schule und auf dem gesamten Schulgelände nur deutsch gesprochen werden sollte. Was folgte, war eine beispiellose Hetzkampagne nicht nur von Seiten der angesprochenen Türken, sondern auch von Zeitungen, Lokalsendern, usw. Was der Hintergrund der Anordnung war, wurde perfiderweise nicht erwähnt: Die Schüler machten sich auf türkisch über Lehrer und Mitschüler lustig und benutzten wohl üble Schimpfwörter.

  105. Was also ist zu tun, um der wortreich beklagten Deutschenfeindlichkeit zu begegnen? Sie ahnen richtig: Man muss Rassismus bekämpfen, und zwar pädagogosch und juristisch – mit dem Volksverhetzungsparagraphen, der Nichtdeutsche vor pauschalisierender Kritik durch Deutsche schützt.

    Temporäre Lösungen beseitigen keine Probleme, denn das Gesamtproblem bleibt weiterhin bestehen. Veränderungswillen ist Einstellungssache, die beschriebene Ausländergruppe will sich doch gar ändern, sie wollen den gewaltätigen Konflikt, notfalls bis in den Tod.
    Nur Abschiebung löst dieses Problem dauerhaft, alles andere eben nicht. Mit Krebs läßt sich schlecht leben, die vielen Chemotherapien raffen den Körper mittelfristig dahin. Erst wenn er erfolgreich wegoperiert wurde, kann sich der Organismus(Deutschland) lamgsam erholen.

    Mich verwundern solche Aussagen wie oben immer wieder, besonders, weil es sich hier um einen Kenner handeln sollte, der sich mit dieser Materie nicht erst seit Tagen beschäftigt.

  106. Danke Herr Dr. Sarrazin,

    ohne Sie wäre es immer noch nicht möglich das die Opfer auch nur Anklage erheben!

    Ohne Sie müssten die gedemütigten, geschlagenen, braubten, beleidigten, vergewaltigten und unterdrückten Deutschen immer noch schweigen.

    DANKE!

  107. „…wer Menschen nicht individuell bewertet, bildet rasch vorurteilsvolle Pauschalurteile über ganze Menschengruppierungen“.

    Mal wieder nichts als Einzelfälle…

  108. #125 Elisa38

    zu deiner frage: wer kann zieht weg oder gibt sein kind in eine privatschule. wer beides nicht kann /will, hat auch angst vor der gewalt der moslems, „ich weiß wo dein haus wohnt“, ist eine „schon geflügelte drohung“.
    unsere elite und natürlich fast die gesamte schule in deutschland gehört ausgetauscht, schule hat sich auch seeeehr schuldig gemacht in meinen augen.

  109. #126 Wowbagger (02. Okt 2010 14:46)
    @#121 joghurt

    was soll dieser Schwachsinn?

    Vielleicht bist du mir noch eines Tages dankbar dafür.
    Könnt ja möglich sein,fallst du auf der Strasse mal bereichert wirst

  110. Übrigens, wenn man Harz IV bekommt, darf man ohne Zustimmung vom Jobcenter nicht umziehen! Macht man es doch, bekommt man den Mietzuschuß gestrichen.
    Und Inländerfeindlichkeit und Deutschenhaß sind im Amt noch lange keine Gründe zum wegziehen.

  111. Lach, die Schlussfolgerungen Rassismus (gegen Ausländer) zu bekämpfen und noch mehr Geld in die Töpfe im Kampf gegen Rechts zu verpulvern ist so saudämlich und kennzeichnend für die verwöhnte bourgeoise Linke.

  112. @ # 10 Blondi
    Trinkst Du Kaffee?
    @ #29 Chemikus
    Dir ist schon bewußt, daß der Kaffee ursprünglich aus (dem damals schon islamischen) Arabien stammt und Wien deshalb das Einfallstor (Wiener Cafehäuser) dieses „Türkentrankes“ nach Europa wurde weil die abziehende osmanische Armee nach der zweiten (2.) Wiener Belagerung Säcke mit Kaffeebohnen zurückließ!?
    Findige Leute verkauften anschließend den daraus gebrühten Kaffee (wahrscheinlich Mokka) an die Wiener!

  113. Eine Forderung hätte ich da.
    Schwerkriminelle Ausländer sollten unser Land verlassen.
    Ich möchte deren Hartz4-Leben und deren Anwaltskosten nicht mit meinen Steuergeldern finanzieren.

  114. An #154 Bully Deutschland

    Wer keine besseren Argumente hat, sollte lieber schweigen. Im Ton vergriffen – Das ist der Stil derer über die man sich erheben will.

  115. Schön das es einige Lehrer endlich gemerkt haben. Als ich noch zur Schule gegangen bin, hatte ich noch das Volle Programm erlebt.. Da wurden die Kreuze auf der Klassenfahrt abgehängt, und es wurde über Christen gehetzt. Täglich gemobbt worden und kein Lehrer hat sich drum gescherrt.

  116. Was hat Arthur Abraham mit
    „Deutschenfeindlichkeit durch Islam“ zu tun?

    Er ist Armenier und Christ.

    Das Photo ist fehl am Platz.

  117. wer in den islamischen Stadtteilen in Deutschland lebt(leben muß) spürt seit langem die Feindlichkeit gegen Deutsche bisher hauptsächlich in den Blicken der Muslime.besonders in den Blicken der extrem „traditionell“ gekleideten.Ich befürchte wenn die Zahl weiter wächst wird es nicht bei abwertenden und bösen Blicken bleiben…Es ist auch nicht so,dass man dies nicht nachvollziehn kann..man stelle sich vor komplett verschleierte Frauen und die Männer in den Wollkleidern und den Mützen,die nach Scharia leben,diese „müssen“ hier mitansehen,
    wie westliche Menschen unverschleiert rumlaufen und zusammen schwimmen gehen etc etc
    ich meine die denken doch wir sind hier alle des Teufels und so sind halt deren Blicke dann auf uns.

  118. Islam ist eine Steinzeitkultur. Diese Erkenntnis muss überall kommen, auch in den linkesten Reihen!

Comments are closed.