Muslimische Berufsverbrecher des schwerkriminellen libanesischen Miri-Clans haben jetzt ganz öffentlich eine als Motorradclub getarnte Verbrecherorganisation gegründet. Mit der Bandengründung will man die Stellung im internationalen Drogengeschäft ausbauen. Ein erstes Todesopfer gibt es bereits: Der „Präsident“ – früher nannte man solches Gesindel „Räuberhauptmann“ – hat sich bereits als Fahranfänger mit seiner schweren Maschine tot gefahren. Aber an Nachfolgern mangelt es nicht in dem kriminellen Clan, der in Deutschland Asyl genießt.

BILD berichtet:

In Bremen wurde im August ein Ableger der Rocker-Vereinigung mit 20 Mitglieder gegründet. Unter ihnen auch Angehörgige der Miri-Familie.

Die Miris sind in den 80er Jahren als Asylbewerber aus dem Libanon nach Bremen gekommen. Viele der 2600 Clan-Mitglieder leben von Sozialhilfe, Schutzgelderpressung und vom Drogenhandel. Allein in Bremen sollen sie jährlich 50 Millionen Euro mit dem Verkauf von Kokain umsetzen.

Eine Vereinigung mit den 1969 in Kalifornien gegründeten Mogols sollte sich für die Bremer Clan-Mitglieder lohnen. Denn über die Mongols haben sie beste Verbindungen in die USA, Mexico und Südeuropa. Die Motorradrocker sollen laut “Spiegel” dort in Drogengeschäfte verwickelt sein.

Andreas Weber (53), Chef des Bremer Landeskriminalamtes (LKA): “Wir vermuten, dass es den Clanmitgliedern darum geht, neue Struktur- und Handelswege zu erschließen.”

Bremens Club-Präsident Mustafa B. (38) hatte zur Neugründung extra seinen Motorrad-Führerschein gemacht. Doch der Fahranfänger krachte am 6. September mit seiner Honda Fireblade (178 PS, 290 Spitze) in der Ludwig Roselius-Allee gegen einen Baum, war sofort tot.

Als sein Nachfolger wird der Bremer Intensivtäter Ibrahim M. gehandelt. Auf sein Konto gehen 147 Straftaten. Von Körperverletzung bis zum illegalen Waffenbesitz. Er und sein Komplizen werben gerade unter muslimischen Zuwanderern für neue Mitglieder.

LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden gegen die Rocker hart durchgreifen. Straftäter sollen schnell verurteilt, die Clubs geschlossen werden. Wir können ihnen auch die Führerscheine abnehmen.” Dann ist Schluss mit dem aus Drogen und Verbrechen finanzierten Easy-Rider-Feeling.

Uii – den Führerschein abnehmen! Das wird die Schwerverbrecher gewaltig beeindrucken, denn Motorradfahren ist doch ihre Leidenschaft. Seit neuestem.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

150 KOMMENTARE

  1. Das LKA will gegen „Rocker“ hart durchgreifen.

    Nicht gegen Drogenhändler mit 50 Millionen jährlichem Umsatz, nicht gegen Asylbetrüger, nicht gegen Schutzgelderpresser. Und schon gar nicht gegen Libanesen.

    HOSSA. Icke hör´ Dir trappsen….

  2. WARUM?

    Mein Vorschlag für LKA-Chef Weber: solides Stück Metall ins Vorderrad!

    Aber ein Frage: „Auf sein Konto gehen 147 Straftaten. Von Körperverletzung bis zum illegalen Waffenbesitz.“ Warum ist dieses Stück Müll lebendig, auf freiem Fuß und unserem Land?

  3. Jetzt bin ich verwirrt.

    Der schwerstkriminelle Intensivtäter Ibrahim kann doch gar nicht der neue Chef werden, weil er ganz sicher im Gefängnis im Hochsicherheitstrakt in Einzelhaft sitzt.

    Oder kann man in Bremen mit 147 Straftaten im Bereich Gewaltkriminalität und Erpressung etwa frei herumlaufen? Als Moslem, welcher sich im Gegensatz zum Deutschen Falschparker noch gegen den Staat zur Wehr zu setzen weiss?

  4. OT: Der aktuelle Kopftuchmädchenbeitrag in der WELT ist gut gemeint. Tatsächlich ist er eine Bankrotterklärung:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article10321682/Diese-Muslima-haben-trotz-Kopftuch-Karriere-gemacht.html

    Ayse Uslu-Marschalkowski: 1991 hatte sie „freiwillig“ das Kopftuch angelegt. Gestaltet Wandleuchten unter dem Firmennamen „Oriently“. Ihr Mann hat deutsch-schlesische Vorfahren. Von ihm hat sie ihren zweiten Nachnamen und eine zweijährige Tochter. Kay Marschalkowski ist zum Islam konvertiert.

    Fazit: Nicht integriert. Produziert fantastische, orientalische Wandleuchten und hat einen deutschen Mann zum Mohammedaner gemacht.

    Nurhan Soykan: Ihr Vater, ein Imam aus der Nähe von Ankara, war mit der Familie immigriert, „um mehr zu verdienen (sic!) und weil er wollte, daß wir eine gute Ausbildung bekommen.“ Sie studierte Jura und arbeitet als Pressereferentin für den Zentralrat der Muslime, für den sie auch an der Deutschen Islamkonferenz teilnimmt.

    Fazit: Nicht integriert. Nutzt ihre von Deutschen bezahlte Ausbildung um das Mohammedanertum in Deutschland zu stärken.

    Yeliz Kesmen: Studierte Graphikdesign und pilgerte 2006 mit ihrem Mann und Freunden nach Mekka. Lebt vom Bedrucken von T-Schirts ihres Labels STYLEISLAM. Beispielsprüche: „I love my Prophet“, „Terrorism has no Religion“, „Make Çay Not War“. Shops der Firma gibt es in Istanbul und in der saudiarabischen Prophetenstadt Medina.

    Fazit: Nicht integriert. Nutzt ihre westeuropäische Ausbildung für Mohammedanische Propagranda.

    Rufeida Al-Mustapha: Hat Islamwissenschaften studiert und arbeitet bei einem Bonner Markt- und Sozialforschungsinstitut.

    Fazit: Nicht integriert. Nutzt ihre von Deutschen bezahlte Ausbildung um das Mohammedanertum in Deutschland zu stärken.

    Hülya Dogan: Freie Mitarbeiterin in einer Bonner HNO-Praxis. Beim Studium in Bonn lernte sie ihren Ehemann kennen: Sebastian Eichelbaum. Jetzt heißt er Sinan Sebastian Dogan. Kurz nachdem sie sich kennen gelernt hatten, konvertierte er zum Islam. Seit Jahren arbeitet sie ehrenamtlich für den Rat der Muslime sowie beim Arbeitskreis Muslime und Christen. Gemeinsam mit Freunden aus diesen Kreisen gründete sie zwei Monate vor der Wahl die Partei „Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit“, kurz BIG (Türkenpartei). Sie ist die erste Frau mit Kopftuch in einem deutschen Kommunalparlament.

    Fazit: Nicht integriert. Will das Mohammedanertum in Deutschland stärken und hat einen deutschen Mann zum Mohammedaner gemacht.

  5. Wieso Asyl?? Dieser Clan der moslemischen Schwerverbrecher stammt doch aus der Osttürkei und nicht aus dem Libanon. Die sind alle mit nachweislich falschen libanesischen Pässen eingereist……

    Dieser Clan besteht in Bremen und Berlin aus über 5000 Familienmitgliedern und bezieht jeden Monat mehrere Millionen EUR an Sozialgeldern die von der deutschen Steuerkartoffel aufgebracht werden….

    Dazu wird über Schutzgeldeintreibung, Raub, Diebstahl, Einbruch, Erpressung, Drogengeschäfte, Menschenhandel und Prostitution ein Vielfaches dazu verdient…

  6. Merke:

    – Hamburg ist die Stadt der freien Messerstecher

    – Bremen ist die Stadt der freien Intensivtäter

    Scheinbar wird man in Bremen erst nach der 500sten Straftat inhaftiert. Vorher tuns Ermahnungen….. wenn man moslemischer Immigrant und Mitglied der Familie M. ist….

  7. Die deutsch Bikerszene fällt immer tiefer.Wäre an der Zeit sämtlichen Grossclubs international die Mitgliedschaft zu kündigen.Dieser Schaden kann so schnell nicht behoben werden.

  8. #3 Mtz (19. Okt 2010 00:49)
    WARUM?

    Mein Vorschlag für LKA-Chef Weber: solides Stück Metall ins Vorderrad!

    Aber ein Frage: “Auf sein Konto gehen 147 Straftaten. Von Körperverletzung bis zum illegalen Waffenbesitz.” Warum ist dieses Stück Müll lebendig, auf freiem Fuß und unserem Land?
    ______________________________________________

    Da mußt Du den Hosenanzug, IM Erika, und den Innenminister fragen, denn sie haben doch mehrere Geheimdienste und eine lausige Justiz!

    Gruß und gute Nacht

  9. #4 Tommie (19. Okt 2010 00:49)
    In Bremen ist alles möglich…….

    Ein Biotop linken Lebens in Bremen in den 70er/80er Jahren kann man übrigens bei Sven Regeners „Neue Vahr Süd“ erlesen (der hat den „element of crime“ gegründet). Das ist wohl im Rückblick nur noch süße Nostalgie, verglichen mit Bremen heute.

  10. Nennt man sowas „Integration“ oder „Assimilation“?

    Bin gespannt, wie dieser eventuelle Rockerkrieg bei den linken Gutmenschen-Medien ankommt…

    Tapfere Migranten stellen sich dem Kampf wider den „rechtsradikalen, einheimischen Ofenbrüdern“

    oder

    Die unbarmherzige Gesellschaft treibt potentielle Facharbeiter und Rentenzahler in den Sumpf der organisierten Kriminalität in Persona der Rocker ala Hella Angels

    Aber nein, in Berlin ist es auch schon an der Tagesordnung: Hells Angels Nomads Turkey

    „Die Neuen werden aber Teil der Hells Angels Türkei sein.“ Das habe nichts damit zu tun, dass die Ex-Rivalen Szenekennern zufolge von Centro-Chef Kadir P. geleitet werden und ein Großteil der Männer nichtdeutscher Herkunft ist. „Dass die Neuen der türkischen Sektion angehören, hat interne Gründe, über die ich nicht reden möchte“, sagte T.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/ermittler-fuerchten-neuen-rockerkrieg/1676304.html

  11. Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass die Hells Angels diesen Hinterwäldlern die Strasse räumen werden?

  12. Die sollten sich nicht Mongols sondern Mongos nennen.
    Kann mir auch nicht vorstellen dass Hells Angels, Bandidos, MC Truva, usw. das einfach zulassen werden dass sich eine Truppe von Mongolen einfach ein Stück vom Kuchen abschneidet. Das wird noch ein heißer Tanz dort in Bremen. Füße hochlegen und genießen 😉

  13. Manchmal weiß ich nicht, was widerlicher ist: Berlin oder Bremen. Ich glaube aber Berlin, da groß, voll kommunistisch unterwandert und dann noch Pobereit, der mit seinen sogenannten „Senatsverwaltungen“ das sukzessive Ausbluten möglich gemacht hat (z.B. im Fall DIW, wo die StA wegen Untreue des Präsidenten Zimmermann ermittelt, während der über dringend benötigte Fachkräfte aus Mus..manien faselt).

  14. Wer erklärt mir mal, wie das alles möglich ist?

    Neidvoll blicke ich in die Schweiz mit ihrer tollen Initative zur Ausschaffung von kriminellen Elementen und Sozialschmarotzern.

    Gleichzeitig möchte ich an dieser Stelle betonen, dass die Verantwortung für die Zustände in diesem Land nicht bei den allseits beliebten Migranten (überwiegend) muslimischen Glaubens liegt.

    Verantwortlich sind ihre Speichellecker. Die Apologeten einer rücksichtslosen und deutschenfeindlichen Multikultireligion in Politik und Medien.

    Aber wo ist die Perspektive? Wie kann man kriminelle (Intensivtäter) Migranten auch in Deutschland zügig ausschaffen? Wie kann es erreicht werden, die Sozialhilfe für Migranten abzuschaffen oder zumindest so zu begrenzen, dass es in der Wirkung einer Abschaffung gleichkommt?

    Wenn Deutschland Migranten braucht, dann brauchen diese keine Sozialhilfe. Wer gebraucht wird, der hat einen Marktwert, der es ihm ermöglicht, von der eigenen Arbeit zu leben.

    Vielleicht aber braucht Deutschland die bereits anwesenden Migranten ja gar nicht. Vielleicht brauchen die Migranten ja die deutsche Sozialhilfe. Und vielleicht brauchen die linksgrünen Parteien deren Wählerstimmen, die sie über Transferleistungen vom Steuerzahler finanzieren lassen und letztlich kaufen. Vielleicht braucht auch die Migrationsindustrie die Zuschüsse.

    Was kann realistisch getan werden? Welche Gesetze müssen dafür wie und mit welchen Mehrheiten geändert werden? Welche Partei strebt solche Änderungen an? Welche Partei wird solche Änderunge anstreben? Welche Partei setzt das um, was das deutsche Volk zur Lösung der Probleme für angemessen hält?

    Analyse, Problemdefinition, Alternativensuche und -formulierung, Umsetzung, Kontrolle

    In welcher Phase befinden wir uns? Brechen in Deutschland nicht die meisten Prozesse bereits in der Phase der Analyse und Problemdefinition ab? Kennen wir diese Schemata nicht aus genügend anderen Politikfeldern?

  15. Das ist perverse Logik der deutschen Justiz. „Amateure“, die aus Unwissenheit etwas einmal im Leben verbrechen, können mit maximal erlaubten Strafen rechnen. Dafür beruflichen Schwerverbrechern mit unzähligen Straftaten und Einnahmen aus Drogengeschäft und Raub wird nicht mal die Sozialhilfe gekürzt. Ein gesunder Menschenverstand ist da überfordert. Der Vorschlag: Es kann nicht sein, dass die durchgeknallten Richter in Deutschland über dem Volk stehen. Die Urteile und die Tätigkeit der Gerichte sollen in regelmäßigen Abständen von den Komissionen geprüft werden, die aus Vertretern aller Volksschichten zusammengesetzt und von unabhängigen Juristen beraten werden.

  16. Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis die „Physikerin“ oder ein Mitglied ihres Kabinetts, diese Leute als Vertreter einer anerkannten NGO an irgendeinen, regierungsamtlich installierten und enerkannten „Runden Tisch“, als sog. „Experten/Sachverständige“ in Fragen zur Integration von Migranten einladen werden.

    Wer Motorrad fährt schafft Verschleiß. Dieser gebrauchsimplizierte Verschleiß stimuliert die Nachfrage nach einem Neukauf. Damit schafft der Motorradfahrer Arbeitsplätze, von deren Steueraufkommen Integrationsprogramme und Hartz IV-Empfänger bezahlt erden können. Das ist der Wirtschaftskreiskauf, wie ihn sich Naturwissenschaftler vorstellen. Das ist nicht einmal „Froschperspektive“, sondern die eines Quantenphysikers, der sich bei der Betrachtung eines Wassertropfens bereits im Ozean wähnt. Schade, daß die wissenschaftlichen Arbeiten dieser Naturwissenschaftlerin leidet nicht zugänglich sind – Schutz der Privatsphäre: Versteht man doch – oder?

  17. Bremens Club-Präsident Mustafa B. (38) hatte zur Neugründung extra seinen Motorrad-Führerschein gemacht. Doch der Fahranfänger krachte am 6. September mit seiner Honda Fireblade (178 PS, 290 Spitze) in der Ludwig Roselius-Allee gegen einen Baum, war sofort tot.

    Schade, dass es nur einer war. Man sollte schnellstmöglich nachhelfen, dass den restlichen 2599 humanen Sondermüll-Einheiten dieses Abschaum-Clans etwas Ähnliches widerfährt.

  18. Motorradclub ohne Motorrad?
    😆 😆

    Im Nichtverstehen sind sie ganz gross…

    Wir benutzen das Wort Schakal gegenüber diejenigen, die wir aus gutem Grund verachten.Eine Bezeichnung, die gut in diese Zusammenhänge passt und gut gewählt ist mit Hinsicht auf die wahre Natur dieses Tieres. Schakale kann man leicht erkennen an ihren feigen Handlungsmustern.Die Bezeichnung ist nicht durch Vorurteile oder engstirniges Unverständnis gegenüber ihren “schwierigen Verhältnissen” entstanden, sondern ist gut überlegt und durch unzählige Erlebnisse und ein Leben unter ihnen gewählt worden. Seit sie Wenige waren und bis heute, wo sie genug sind, um sich in Gruppen zu versammeln. Das Sjakal Manifest soll nicht als Hohn gegen Menschen mit anderer Hautfarbe oder Religion aufgefasst werden, genauso wenig soll das Tier verhöhnt werden, das den Namen gab. Gewisse gläubige Personen werden es sicher so verstehen, Friede sei mit ihnen, aber gönnt ihnen die Opferrolle. Nein, das Manifest sollte als brauchbare Anleitung zum Verständnis dafür sein, wer die Menschen sind, die mit Terror, Drohungen und Gewalt unschuldige Dänen, Kinder, Junge und Alte aller Art und Geschlechter in einen Eisengriff der Furcht halten. Nicht zuletzt soll die Bezeichnung zum Schutz gegen die geistige Verderbtheit des Rassismus benutzt werden.

    Die Propaganda der Politiker, Medien und Polizei ist bei der Ausarbeitung des Manifestes nicht verwendet worden. Das Manifest gründet auf Fakten – wirkliche Geschehnisse und Erlebnisse über eine lange Zeit mit den beschriebenen Schakalen. Es handelt sich darum zu verstehen und zu definieren, mit welcher Art Personen wir es zu tun haben. Die Bezeichnung “Perker” wäre missverständlich. “Perker” ist ein stigmatisierender rassistischer Ausdruck, so wie das Wort “Rocker” es im Verhältnis zu uns Motorradfahrern geworden ist. So wie “Rocker” mit Kriminalität in Zusammenhang gebracht wird, wird “Perker” in Zusammenhang mit “fremd” gebracht und ist damit ein gutes Beispiel dafür, wie negative Worte verkehrt benutzt werden und damit ohne Grund Angst und Hass im Volk schüren. Niemand mit ein wenig Vernunft sollte unschuldige und ordentliche Menschen verachten oder verfolgen, nur weil sie anders sind, eine andere Hautfarbe oder Kultur haben, oder weil es Mode ist! Das würde sie letztlich auf die gleiche Ebene herabsetzen, wo eben die Schakale ihr Gedankengut herhaben und wo sie Zuhause sind. Schakale findet man meist unter Leuten mit arabischer Herkunft, das ist Fakt, andere Nationalitäten kommen auch vor, sogar dumme dänische Jungs. Die Mitglieder der sogenannten Einwandererbanden sind nicht zwangsläufig Schakale; aber damit kein Zweifel darüber aufkommt, wer sie sind, ist hier ein genaues Profil vom Schakal:

    – Alleine und ohne Waffen sind sie im Großen und Ganzen ungefährlich für normale Erwachsene. In solchen Situationen treten sie meistens freundlich, eher kriecherisch und grenzwertig unsymphatisch schleimig auf. Wenn man ihre Einstellung und den Inhalt kennt und weiß was sie sagen, wenn man ihnen den Rücken zuwendet, dann wirken sie erbärmlich.

    – In Gruppen von drei und darüber ändern sie ihren Charakter, werden arrogant und mutig. Dann greifen sie ohne Vorwarnung und Ursache zumeist Junge und Alte an.

    -Sie hassen Dänen; ihre Mentalität, die Lebensweise, das Christentum und dessen Symbole. Oft geben sie Rassismus als Hauptursache für ihren Hass an, aber sie sehen nicht den Splitter im eigenen Auge und glauben, dass der Rassismus nur schwarz gegen weiß ist. Sie betrachten Dänemark als ein Hurenland, und je mehr Schmerz sie den Bürgern des Landes zufügen können, desto besser geht es ihnen.

    -Sie terrorisieren Kinder und Jugendliche wie man es noch nie in diesem Land erlebt hat. So grob und massiv, und das betrifft alle – auch die Neudänen, die in den Augen der Schakale zu gut integriert
    und damit Verräter sind. Manche Schakale behaupten, Kriegsopfer zu sein, Kinder des Krieges sind oder prahlen damit, am Krieg teilgenommen zu haben, aber ihre Kriege sind weit weg von dem Dänemark, das ihnen alle Chancen gegeben hat. Der Grund, warum sie lieber hier Krieg veranstalten anstatt zurück zu ihren “Kriegen” zu gehen, ist, dass ihre Eltern vor dem Krieg geflüchtet sind, sie selbst vor dem Krieg geflüchtet sind, oder weil sie niemals in der Nähe eines Krieges waren.

    -Sie haben keinen Respekt vor Freundlichkeit und höflichem Auftreten, es sei denn, dies kommt von ihrem Vater, älteren Onkeln oder Imame. Höfliche und freundliche Menschen sehen sie als feige und furchtsame leichte Opfer an, und sie reden schlecht über sie, sobald sie außer Hörweite sind.

    -Sie haben keinen natürlichen Respekt vor älteren Menschen – abgesehen vor den oben genannten Personen. Sie können nichts Verkehrtes darin sehen, sie zu belästigen oder zu terrorisieren oder sogar Gewalt gegen sie anzuwenden.

    -Vor der Verschärfung der Aufenthaltsgenehmigung und dem Erhalt der Staatsbürgerschaft fanden sie es lächerlich, darum anzusuchen, wenn sie es nicht automatisch bekamen oder im “Hurenland” geboren waren. Es genügte ihnen, hier zu sein, die Zuwendungen zu genießen und sich idiotisch zu benehmen.

    -Obwohl sie fast alle hier geboren und aufgewachsen sind, benutzen sie eine Loosersprache mit starkem Akzent. Diese Sprache haben sie sich zugelegt, weil sie alles Dänische hassen – auch die Sprache, und weil ihnen die Sprache der Schwarzen in den USA-Getthos imponiert. Sie wollen zeigen, dass sie außerhalb der Gesellschaft stehen und Gangster sind. So identifizieren sie sich untereinander und mit dem wirklichen Rassismus, dem die Schwarzen ausgesetzt waren. Sie übernehmen die Opferrolle – sie hat zentrale Bedeutung für ihre Lebensauffassung.

    -Sie haben alle eine frauenunterdrückende Mentalität, die sie nur dann im Zaum halten, wenn sie ein Ziel oder “Auswärtsspiel” haben. Wahrscheinlich stammt diese Mentalität aus einer Erziehung, bei der sie schon ab sechs-sieben Jahren über ihre Mutter und älteren Schwestern bestimmen durften.

    -Sie verachten die dänischen Mädchen, deren Selbständigkeit und ihren Freisinn, es sei denn, diese tun, worum sie sie bitten, wenn sie sich mit ihnen einlassen oder zum Islam konvertieren.Tun sie das nicht, werden sie frankweg als Huren betrachtet, und das nicht mit einem liebevollem Blick. Das zeigt sich oft bei zufälligen Begegnungen auf der Straße, in Diskotheken, in Verbindung mit Gruppenvergewaltigungen, wenn sich die Mädchen behaupten wollen, oder generell bei Ex-Partnerschaften.

    -Wenn sie meinen , dass ihre Schwestern, Kusinen, Mütter oder sogar Ex-Geliebte nicht richtig gekleidet in der Stadt auftreten, Alkohol verzehren oder zuviel mit Ungläubigen sprechen, bedrohen sie sie. Gehorchen sie nicht, riskieren sie Ausgestoßensein, weitere Drohungen, Gewalt oder Schlimmeres.

    – Wenn es jemand wagt, Andeutungen, Komplimente oder Witze über “ihre Frauen” zu machen, wird das immer auf die sogennnte Ehre der Schakale gemünzt werden.

    -Erleben sie Widerstand oder erwarteten sie Prügel in einer konkreten Situation, fallen sie sofort auf die Knie und heulen und jammern wie richtige Schakale.

    -Bekommen sie Prügel schreien sie, suchen schnell ihre Eigenen/Ummah und geben vor, das Gefecht gewonnen zu haben.Nur wenn sie auf der Intensivstation gelegen haben, oder wenn ihre Verletzungen äußerlich erkennbar sind, geben sie zu, dass sie die Hucke voll bekommen haben. Dann erzählen sie immer, dass sie von Vielen überfallen wurden.

    -Sind sie Viele, ertragen sie es nicht, dass man sie anschaut, ihre Mädchen, in ihre Autos oder nur in die Richtung. Wenn sie aber alleine sind oder in Unterzahl senken sie den Kopf oder weg, wahrcheinlich weil sie sich schämen und ihren eigenen Wert erkennen.

    -Wagt es Jemand Andeutungen, Komplimente oder Witze über “ihre” Frauen zu machen, so wird das niemals als Spaß oder Freundlichkeit aufgefasst, sondern als Angriff auf die sogenannte “Ehre” der Schakale.

    -Sie treten immer agressiv im Verkehr auf, und bei Verkehrsunfällen rufen sie Verstärkung von vielen Schakalen herbei, um zu versuchen, dass die Gegenpartei die Schuld auf sich nimmt oder sie sogar zu überfallen. Der Rettungsdienst wird dabei in der gemeisamen Erregtheit auch angegriffen.

    -Sie treten in Gruppen schon mit 10-bis 12- Jährigen auf, aber die meisten ziehen sich als Krachmacher und Schakale mit etwa 25 Jahre zurück, wenn sie sich verheiraten und Kinder bekommen. Das Putzige ist, dass sie dann meinen, dass alles vergeben und vergessen ist.

    -Sie gehören nicht notwendigerweise einer Bande an. Viele von ihnen verkehren täglich einzeln, aber sofort, wenn sie sich sammeln und genug werden, fühlen sie sich oben auf, und dann setzt sich die Schakalmentalität offen durch.

    -Ein deutliches Zeichen dafür, dass ein Schakal sich unsicher fühlt und einer Schlägerei lieber ausweicht, ist, wenn er laut ruft und gestikuliert. Leere Drohungen, am liebsten mit sicherem Abstand, sind eine Spezialität; den Stinkefinger vorbeifahrenden Autos zeigen, Schlagworte an Häusern oder hasserfüllte Mitteilungen in Gefängniszellen sind hierfür gute Beispiele.Solche risikofreien Handlungen halten die Schakale putzigerweise für Siege!

    -Die Angst ist ihre Waffe, und eben dieses, dass friedliche Menschen wissen, dass sie ohne Grund jederzeit angreifen können, gruppenweise und bewaffnet mit Messern, ist die Ursache für die alltägliche Angst von normalen Bürgern, wenn sie außerhalb ihres Zuhauses verkehren.

    -Im Gegensatz zu den Bikern (in den Medien Rocker), die auch in den Medien dämonisiert wurden, betrachten die Schakale “die Angst vor ihnen ” als etwas Großes. Wo Biker unnötige Angst von Fremden und normalen Menschen als Belastung empfinden, fassen die Schakale diese Angst als Ausdruck von Respekt ihnen gegenüber auf – dass sie Jemand sind!

    -Die meisten Schakale sind ausländischer Herkunft,aber es gibt einzelne “verrückte Hunde” dänischen Ursprungs. Sie sind entweder an einem falschen Ort aufgewachsen, oder sie fühlten sich angezogen von dem Respekt (der Angst), den die Schakale, aber in hohem Maße auch Polizei und Presse um das Schakaldasein geschaffen haben.

    -Fast alle Schakale sind Muslime, auf jeden Fall wenn sie zuhause beim Vater sind oder mit dem Imam sprechen. Sie geben vor, an Gott zu glauben und dem Koran zu folgen, sie rufen oft Allah an – insbesondere, wenn sie im Gefängnis sitzen und alleine und bange sind. Im Alltag hapert es damit, dem wahren Weg des Glaubens zu folgen: sie rauchen Hasch, nehmen Stoff, begehen Straftaten, trinken Alkohol, schlagen sich, bilden Banden und fluchen, **, aber sie können auf jeden Fall nicht beschuldigt werden, KEINE Sozialhilfe zu beziehen! Das Einzige, worin sie ihren Glauben folgen ist, dass sie sich von Schweinefleisch fernhalten und den Ramada, so gut sie können, einhalten, ansonsten ist Gott und die Rechtleitung des Glaubens nur ein Trost, wenn die Sicherheit der Gruppe nicht da ist. Diese Form von Glaube und Trost wird von den Gruppenführern wie ein Machtwerkzeug benutzt und um sie versammeln zu können.

    Manchmal werden die Schakale als “Ausländerrocker” bezeichnet und es ist ganz gängig geworden, dass die Polizei und Presse der Öffentlichkeit erzählen, dass die Schakale als Teil vom Bandenmillieu schlimmer sind als das “Rockermillieu”. Das ist ein gewollter Vergleich, der aber Furcht bei “Frau und Herr Dänemark” verursacht. Niemals haben sich die Biker so benommen, selbst als einige von ihnen Rocker waren!
    Der gewöhnliche Däne muss erschüttert sein, dass es Schlimmeres gibt als Rocker. Herr und Frau Dänemark haben in den letzten 20 Jahren die Ohren voll bekommen über diese sogenannten schlimmen Rocker, und jetzt heißt es, das es noch Schlimmere gibt!

    Selbst wenn diese Schakale unschuldig sind oder im hohen Maße grundlose Gewalt ausüben, so muss ihnen bescheinigt werden, dass die Polizei und Presse sie angespornt haben. Das hat sie befähigt zu einem “Mut”, den sie sonst nicht gehabt hätten. Diese Presse hat sie gefährlicher gemacht.

    Kulturbereicherer sind sie bestimmt nicht, eher muss man sie als unverfälschte Verlierer mit angenommener Opferrolle betrachten.
    Wenn viele Dänen meinen, dass sie nicht dem Islam die Hand reichen sollen,dann ist das weniger dem Terror in der Welt geschuldet. Mehr bedeuten die alltäglichen Begegenungen mit den Schakalen. Niemals im Leben sollte man sein Haupt vor so einem menschlichem Abfall beugen.

    Schackal-Manifest der HA.

  19. 147 Straftaten sind in Bremen kein Problem.
    Nur normale Bürger mit einem bestimmten Hund an der Leine werden in Bremen verfolgt.
    Ist ja auch ganz wichtig.

    Wir können ihnen auch die Führerscheine abnehmen????
    Über was redet der Mann?????
    Wenn der „Unternehmer“ unbehelligt 50 Millionen Euro Umsatz mit Rauschgift macht, scheißt er sicherlich auf einen Führerschein.

  20. Die Hell’s Angels benutzen doch die 81 als Truppen-„Kennung“ (Positionen der Buchstaben HA im Alphabet).
    Dann könnten die Mongos doch die 70 als Kennung nehmen. Nee, nicht wegen den Buchstaben, sondern wegen ihrem gefürchteten IQ. 🙂

  21. „Mongols“ – war das diese neue Bremer Türkenpartei? Die mit der Mongoquote?

    Diese Lebewesen will ich höchstens mit „AOK-Chopper“ „biken“ sehen.

    Liebe Polizei, lieber Staatsschutz: Bitte liquidieren und das dann als „Bandenrivalität“ verkaufen.

  22. Das gibt es nur in Deutschland: unsere Herren Kulturbereicher gründen ganz offiziell eine neue Verbrechertruppe und:
    der Staat schaut zu. Und nicht nur das, er (oder besser wir alle)bezahlen diesen Abschaum auch noch.
    Ich wünsche diesen Kreauren, dass ihnen das passiert, was die meisten Deutschen ihnen wünschen…und das ist, wenn auch auf lange Sicht, nur eine frage der Zeit.
    Wo ist eigentlich der Aufschrei von unseren Rot-Grünen-Vollblutidioten?

  23. In Bremen gründeten kurdische Zuwanderer einen Motorradclub und fordern Gangs wie die Hells Angels heraus. Die Polizei fürchtet einen neuen Rockerkrieg.
    […]
    Integration ist für viele ein Fremdwort

    Schon jetzt beherrscht die Sippe nach Überzeugung der Polizei den Rauschgiftmarkt in der Stadt. Der Clan zählt zu den Mhallamiye-Kurden, die in den achtziger Jahren aus dem Libanon eingewandert sind. Integration ist für viele von ihnen ein Fremdwort, sie leben vorwiegend von Sozialleistungen und Geschäften wie Drogenhandel und Prostitution. Die meisten wohnen in Bremen, Berlin und Essen. Allein in der Hansestadt rechnet die Polizei 2600 Kurden zu der Sippe, gegen jeden zweiten ermittelte sie bereits. 66 Familienmitglieder gelten als Top-Täter.
    […]

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,723704,00.html

  24. Raus mit diesem Gesindel. Die sollen Platz für echte und Ehrliche Flüchtlinge schaffen, die unsere Gastfreundschaft nicht ausnutzen, uns berauben,uns auslachen, unseren Mitbürgern Drogen verkaufen usw.

  25. „Wieso Asyl?? Dieser Clan der moslemischen Schwerverbrecher stammt doch aus der Osttürkei und nicht aus dem Libanon. Die sind alle mit nachweislich falschen libanesischen Pässen eingereist……

    Dieser Clan besteht in Bremen und Berlin aus über 5000 Familienmitgliedern und bezieht jeden Monat mehrere Millionen EUR an Sozialgeldern die von der deutschen Steuerkartoffel aufgebracht werden….

    Dazu wird über Schutzgeldeintreibung, Raub, Diebstahl, Einbruch, Erpressung, Drogengeschäfte, Menschenhandel und Prostitution ein Vielfaches dazu verdient…“

    Stimmt. Behördenmäßig macht man natürlich was man kann. Das wird aber nicht in der Zeitung stehen. Hier ist die Politik gefragt.

    http://www.blaulicht-blog.net

  26. An dem Bericht stinkt etwas!
    Wer hat diese 50 MILLIONEN EURO in den Raum gestellt??
    Das Finanzamt??
    Werden nicht auch Drogen nahe der Türkei geerntet?
    Warum der weite Weg über die USA?
    …wir werden hart durchgreifen..??
    Warum hat man noch nicht durchgegriffen??
    Auf was wartet man?????
    Auf den Mord an dem Osterhasen??

  27. Nun, wenn Baumalleen hier in Deutschland das einzige sind, das diesen Abschaum auf zwei Rädern stoppen kann, dann lässt sich doch bestimmt was drehen.
    Wie wäre es mit ein paar findigen Trickspezialisten. Die Babelsberger Filmstudios haben doch bestimmt begabtes Personal. Kann man da nicht ein paar mobile Baumalleen konstruieren die bei den vorbei rauschenden Mongos einen scheinbar plötzlichen Magnetismus hervorrufen, oder so ähnlich ?
    Wäre doch eine Herausforderung, oder ? 🙂 🙂

  28. Der erste Chef zu dumm zum Moped-fahren, der zweite ist jemand der dermassen verblödet ist sich 147-mal erwischen zu lassen? Und die wollen sich sich mit Hells Angels & Co anlegen?
    HAHA, genüßlich zurücklehnen, Cocktails bestellen und zugucken 🙂

  29. LKA-Chef Weber verspricht: Bla, bla, bla, nichts als dummes Geschwätz! Wenn die Bremer Bürger sich langsam nicht wehren, passiert garnichts!

  30. ich habe über 3 Ecken Einblich in die schwäbische Rockerszene, und weiß, das dort auch die deutschen Rocker mit den türkischen kooperieren.

  31. #36 Bullterrier (19. Okt 2010 04:46)
    In ein paar Jahren ist Familie M eine angesehene hanseatische Kaufmannsfamilie!
    ————————————–
    Köstlich! Der Brüller des Tages.

  32. #39 Iskembe (19. Okt 2010 05:38)

    ich habe über 3 Ecken Einblich in die schwäbische Rockerszene, und weiß, das dort auch die deutschen Rocker mit den türkischen kooperieren.

    Aber sicher doch, hier in Berlin auch. Alles Unterwelt das zählt Manpower und Einflussgebiet.
    Vaterlandslose Verbrecher und kein Orden deutscher Ritter! Ob nunn Hells Angels, Banditos oder Mogolen, alles das selbe Gelumpe.

  33. Ingenieure, Architekten, Ärzte, Rechtsanwälte, Richter, Astrophysiker, Chemiker, Biologen, Apotheker, Betriebswirte, Volkswirte, Computerspezialisten, Diplomaten, Geografen, Manager,Pädagogen und ProfessorInnen.

    Deutschland muß deutlich bessere finanzielle Anreize bieten. Und es muß die Bewerber deutlich mehr an der Hand und in die Mitte nehmen.

    Frau Schavan verspricht der Wirtschaft 3OO OOO Fachkräfte, wenn wenigstens die Abschlüsse der Bewerber in der Heimat ohne viele Fisimatenten anerkannt würden.

    Sonst fährt der Zug der Fachkräfte an Deutschland vorbei….

    http://deutschelobby.files.wordpress.com/2010/10/pakistan-zug-menschen-massen1.jpg

    http://deutschelobby.wordpress.com/

  34. LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden gegen die Rocker hart durchgreifen. Straftäter sollen schnell verurteilt, die Clubs geschlossen werden. Wir können ihnen auch die Führerscheine abnehmen.”

    Also das ist mir zu Law & Order, denen jetzt den Führerschein abzunehmen, nur weil sie den Sozialstaat missbrauchen, Schutzgeld erpressen, Deutsche abziehen und verprügeln, mit harten Drogen handeln und als Rocker ihr Unwesen treiben.

    Angeblich soll der Clan in Bremen ja eine Million Euro im Monat an Sozialleistungen kosten, obwohl man gleichzeitig Millionen mit illegalen unversteuerten Unterweltgeschäften macht. Warum wird der ganze Clan nicht abgeschoben? Wieso kann man nicht in dne Libanon oder kurdische Türkeigebiete abschieben? Warum bekommen die Sozialhilfe und nicht ALGII? Müssen die auch 1-Euro Jobs machen und Integrationskurse? Oder haben die Sachbearbeiter Angst vor denen?
    Kann man die nicht irgendwie ausradieren? Wir wollen die hier nicht. Nicht einen einzigen von denen. Wir wollen keine Mafia in Deutschland. Was denkt sich Bremen eigentlich dabei, die zu tolerieren? Warum macht man sich mit dem Androhung, den Führerschein abzunehmen, so lächerlich? Warum kann ein Intensivtäter mit fast 150 Straftaten frei herum laufen und sitzt nicht Lebenslänglich im Arbeitslager oder in seiner Heimat? Werden alle Politiker, Polizisten, Staatsanwälte und Amtsmitarbeiter von denen bedroht?

  35. Hallo, unbedingt einen Artikel zum islamistischen Selbstmordattentäter der nach gescheitertem Versuch der Übernahme des Flugzeugs mit Messer gesprungen war:

    http://www.bild.de/BILD/regional/muenchen/aktuell/2010/10/19/todesspringer-aus-der-cessna/stach-auf-piloten-ein-und-oeffnete-die-tuer.html

    Hatte ich gleich bei welt.de vermutet.
    Er trägt eine „Mecca“ Shirt.

    „Der Anschlag war offenbar von langer Hand geplant.“

    „Arabische Texte zieren den Internet-Auftritt. Mit dem Samurai-Schwert und in weißer Märtyrer-Kleidung posiert der junge Mann vor der iranischen Flagge.
    Seitenweise folgt wirres Geschreibsel. Anklagen gegen die westliche Welt.“

  36. Alles im Grünen Bereich:

    LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden gegen die Rocker hart durchgreifen. Straftäter sollen schnell verurteilt, die Clubs geschlossen werden. Wir können ihnen auch die Führerscheine abnehmen.” Dann ist Schluss mit dem aus Drogen und Verbrechen finanzierten Easy-Rider-Feeling.

    Auf unsere Polizei ist Verlass. Die nimmt denen einfach den Führerschein ab und dann können sie nicht mehr fahren. Glorreiche Idee! Wieso komme ich nie auf so etwas?

  37. Am besten dazu passt diese Nachricht aus Bremen:

    Bremen lockert Ausländerrecht

    Betroffen sind Kinder von Eltern, die bei ihrer Einreise nach Deutschland ein anderes als ihr Heimatland angegeben haben, um eine Abschiebung zu verhindern. Vor allem Kurden aus dem türkisch-libanesischen Grenzgebiet gaben Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre den Libanon als Heimat an, obwohl sie in der Türkei gemeldet waren. In die Türkei hätten sie zurückgeschickt werden können, in den vom Bürgerkrieg beherrschten Libanon nicht. Die Täuschung flog oft erst Jahre später auf, dann allerdings mit fatalen Folgen: Die Mütter und Väter verloren alle Chancen auf ein längerfristiges Bleiberecht – und diese Konsequenz trifft automatisch auch deren Kinder. So rutschen Minderjährige, die in Deutschland geboren sind, die Sprache beherrschen und hier zur Schule gehen, in den Status der ‚Duldung‘. Eine Art Sippenhaft – der Bremen nun als erstes Bundesland ein Ende setzt.

    …und…

    Vor allem müssen sie straffrei sein – Straftäter sind von der Begünstigung ausdrücklich ausgeschlossen. Jeder Einzelfall soll geprüft werden. Es könne sein, dass ein Mädchen bleiben kann, weil sie straffrei ist, während ihr straffälliger Bruder von Abschiebung bedroht bleibt.

    …weiter…

    Da nach Artikel 6 des Grundgesetzes, der den Schutz von Ehe und Familie regelt, die Kinder nicht von ihren Eltern getrennt werden können, erhalten auch diese ein Bleiberecht. Für Mäurer könnte das dazu beitragen, dass ausländische Bürger die Bildung und damit die Integration ihrer Kinder fördern. Auch könnte die Aussicht auf einen Aufenthaltstitel kriminelle Karrieren verhindern helfen. ‚Die Menschen, die bei ihrer Einreise gelogen haben, haben Unrecht begangen, das nicht wegdiskutiert werden kann‘, sagte Mäurer der SZ. ‚Aber dieses Unrecht kann nicht von Generation zu Generation weitergegeben werden.‘

    Quelle: http://www.sueddeutsche.de/j5F38b/3604504/Bremen-lockert-Auslaenderrecht.html

  38. OT, aber dafür ein schönes Beispiel von Zivilcourage:

    ein paar junge Leute in Marokko wagten es, das Fastenbrechen im Ramadan um ein paar Stunden eher einzuleuten und zelebrierten ein Pic-Nic im Park. Natürlich wurden sie alle angeklagt, Unruhestifter Nummer eins war der Blogger und Journalist Najib Chaouki, der Langhaarige im Vordergrund, Journalistin Zineb el Rhazoui arbeitet mit.

    http://www.frajafilm.com/wp-content/uploads/2010/08/najibchaoukijsc.jpg

    Sein bürgerrechtlicher Freundeskreis nennt sich MALI – Mouvement alternatif pour les libertés individuelles.

  39. Die Angelegenheit darf als unerfreulicher Beitrag zur fortschreitenden Orientalisierung unserer Städte von den Behörden nicht zu den Akten gelegt werden.

  40. Familie M. schafft Arbeitsplätze für diskriminierte und sozial benachteiligte Migranten.

    Sollte der Staat rabiat werden und tatsächlich Führerscheine einziehen, wovor sicherlich schon arg gezittert wird, ließe sich eine schöne Beckmann Show inszenieren, wie der Staat von Migranten geführte Unternehmen behindert.

  41. O.T.

    „Fachkraft“ Sönmez B. entkommt der Isolationsfolter und schüttelt erfolgreich aufdringliche Polizeibeamte ab….

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/flucht-auto-wartete-auf-vergewaltiger-article1009754.html
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Luzern/Schweiz

    Eine 26jährige türkische „Fachkraft“ wird durch Schüsse aus der Polizeiwaffe bei der Heimkehr in die Arme seiner Angehörigen behindert…

    http://www.polizeibericht.ch/ger_details_30266/Luzern_Nach_Nachtklub_Gewalt_kreuz_und_quer_durch_die_Stadt_gerast_-_Aggressiven_gewalttaetigen_Alk-Raser_unter_Schusswaffeneinsatz_gestoppt.html

  42. In Hamburg sind im letzten Jahr 623 notorische Schwarzfahrer in den Kanst gewandert und diese Intensivtäter läuft bei 150 Verbrechen immer noch frei rum?

  43. LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden gegen die Rocker hart durchgreifen. …“

    Ich musste doch schmunzeln, bei der Ansage des LKA-Chefs. Die Botschaft hoer ich gern und wohl, allein ….

    In Fronkreisch geht’s bekanntlich rund. Neben Streik und Blockade, wg. des -freilich richtigen Angangs- zur Erhoehung des Arbeitsaustrittsalters, gibt’s Randale und Aufruhr von den auch in F. geschaetzten, fleissigen Bruttosozialproduktverwendern.

    Guckst Du: http://www.spiegel.de/video/video-1089638.html
    „18.10.2010 – F.: Randale bei Rentenprotesten“, nennt es die SPON. – Ich nenne es Jihad.

    Wer in dem Video einen wuetenden Franzosen, bzgl. pol. umstr. Renteneintrittsbezug, und ohne Magreb-, bzw. Afrique-Bezug, zu erkennen vermag, den lade ich zu einem gepflegten „Chauteneuf du Pape“ ein.

  44. LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden gegen die Rocker hart durchgreifen.
    Soll heißen: Liebe Motorrad Fahrer, wenn ihr nach Bremen kommt kontrollieren wir euch sehr genau!
    An die Clan-Mitglieder trauen die sich eh nicht ran.
    Da sorgt schon die Politik für das die in Ruhe gelassen werden.

  45. Besser kann man die Zustände in Deutschland nicht schildern…
    Dieser kriminelle Clan schikaniert seit Jahren die deutsche Bevölkerung,bezieht Millionen an Sozialleistungen…

    #36 Bullterrier (19. Okt 2010 04:46)
    In ein paar Jahren ist Familie M eine angesehene hanseatische Kaufmannsfamilie!
    Sehe ich genauso.
    🙂
    Das Potential haben die,das sind die Fachkräfte die unsere Politiker uns angekündigt haben.

  46. Die Miris sind in den 80er Jahren als Asylbewerber aus dem Libanon nach Bremen gekommen. Viele der 2600 Clan-Mitglieder leben von Sozialhilfe, Schutzgelderpressung und vom Drogenhandel. Allein in Bremen sollen sie jährlich 50 Millionen Euro mit dem Verkauf von Kokain umsetzen.

    Aha. Danke, ihr inksrotgrünen Sozialromantiker! Diese Bande kostet den Steuerzahler bestimmt genausoviel, wie Stuttgart 21.

  47. Tja, wenn die nicht waeren, wer soll den MultikultiSozialromantikern und den Ultralinksglaubensgemeinschaften von Rotgruen bis Ex-C* den Koks, Afghan und Speed besorgen?

    Der volle Stoffkoffer von Abu Wulff, aus Birnmachweich T., ist lediglich hinreichend f.d. exzessiven Konsum im Bellevue und in der Regierungsrunde.
    Denn, so wie die dort „zum Wohle des Deutschen Volkes“ gearbeitet wird, muessen die -quod erat in demonstrandum- staendig kiffen, schniffen und schlucken. Sonst kann ich mir pers. kaum noch erklaeren, wie aus Wulffschanze und Kabinettrunden solch hanebuechner Staatsentleibungsvorsatz abgesondert werden kann.

  48. „Wulff rügt Seehofers Integrations-Schelte“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,723843,00.html

    Die in Deutschland lebenden Türken rief er dazu auf, die deutsche Sprache zu lernen und das Grundgesetz anzuerkennen.

    er fänds also irgendwo total echt dufte so, wenn die Mohammedaner_INNEN ein paar Brocken deutsch könnten und sich nen stückweit ans Grundgesetz gewöhnen würden – natürlich nur falls da einer Bock drauf hat.

  49. Doch der Fahranfänger krachte am 6. September mit seiner Honda Fireblade (178 PS, 290 Spitze) in der Ludwig Roselius-Allee gegen einen Baum, war sofort tot.
    ————————————–
    Mit einem Kamel wäre ihm der Tod sicher erspart geblieben. Es ist doch immer besser, wenn man sich zur Fortbewegung seiner Kultur entstammenden Methoden bedient! 🙂

  50. Immer wieder erstaunlich! – Obwohl wir Banditen, Schwerstverbrecher, Sozialschmarotzer usw. längst ausgemacht haben, dürfen sie ihre Untaten weiterführen. Wir sind ja soo gerecht, dass unsere Gesetze und Richter gar nicht mehr greifen. Deutschland Tummelplatz der Kriminalität! – Wie lange noch? – Vielleicht sollte man Gesetze einfach der Kriminalität anpassen und Ratzfatz umsetzen.

  51. Ein Glück das Mustafa B. mit seiner Fireblade in einen Baum knallte und nicht in das Auto einer deutschen Kartoffel.
    Sonst wäre die nämlich schuld am Ableben der dingend benötigten libanesichen Fachkraft und würde wohl ihres Lebens nicht mehr froh.

    Es ist unglaublich welches Pack sich, protegiert vom BRD Regime, auf unseren Straßen rum treibt, während der deutsche Blödmichl schon Probleme mit der Obrigkeit bekommt, wenn er mal gegen eine Vorschrift des städtischen Grünflächenamts verstößt.

  52. Seit sich mohammedanische Clans in „Rockerclubs“ umlabeln, agiert der Staat, aber nicht gegen mohammedanische Clans, sondern gegen „Rockerclubs“, und das dürfte wohl bedeuten, dass die Polizie hart gegen die Hells Angels vorgehen wird…..

  53. LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden gegen die Rocker hart durchgreifen. Straftäter sollen schnell verurteilt, die Clubs geschlossen werden. Wir können ihnen auch die Führerscheine abnehmen.”

    Hahahahaha, armer, armer Weber, web noch weiter an Deinen Märchen…

  54. #44 Stolze Kartoffel
    „arabische Texte zieren den Internetauftritt“
    Bitte mal URL bzw Link dazu veröffentlichen.

  55. Wie bescheuert ist das denn? Führerscheine abnehmen? Das ich nicht lache, dann fahren die eben ohne Führerschein. Da lachen die doch drüber.

  56. Lass sie alle den großen Klasse 1 Schein machen und sich sofort ne Vmax Hayabusa etc. holen.

    Deutschlands Baumalleen machen den Rest.

    Streckenempfehlungen können auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden.

  57. #61 unrein (19. Okt 2010 07:39)

    “Wulff rügt Seehofers Integrations-Schelte”

    Na, da haben Sie sich ja ein schönes Thema für meinen Blutdruck ausgewählt!!!! 🙂

    Heute habe ich den Fehler gemacht und die GEZ-SystemmedInnen angeschaut.

    Das ZDF-Morgenmagazin berichtete über eine vierköpfige türkische Familie mit deutschem Pass, die vor 10 Jahren wegen eines Jobangebotes in die Türkei gezogen ist.

    Auf dem Frühstückstisch Nutella und Baguette, Kaffee anstelle türkischen Tees, alle sprechen deutsch, die Töchter im Reitverein und auf der Deutschen Schule, natürlich ohne Kopftuch.

    Diese Familie beklagte dann die „schlechte Stimmung“ gegen Türken in Deutschland und dass man niemals dorthin zurückkehren werde, warum man dennoch den deutschen Pass behalten wolle, hat der Vater nicht gesagt.

    Die Töchter wollen in Deutschland studieren, weil die Universitäten dort besser seien, welch Erkenntnis!

    Hier wurde systematisch eine Vorzeigefamilie präsentiert, die mit der Realität in Marxloh-Neukölln gar nichts zu tun hat.

    Im Radio wurde dann noch von „starken Schüler- und Studentenprotesten in Frankreich berichtet“, nun glaubt der Nicht-PI-Leser, dass dort der Physikstudent Pierre l’Oiseau zusammen mit dem Biologiestudenten Gerard Leclerc und der Schülerin Natalie de la Grange Steine auf die CRS wirft und das Lyceee angezündet hat….

  58. PS
    schließlich würde das bedeuten, daß ev. kein Selbstmord sondern die geplante Durchführung eines Anschlages (wie vor 10 Jahen in den USA, nur im kleinen Maßstab)mit islamischen Hintergrund war.
    Das währe ungeheuerlich und müsste an die breite Öffentlichkeit, mit allen Beweismitteln.

  59. Ui, die Eselzüchter haben nach 1400 Jahren endlich entdeckt was Bikes sind und satteln jetzt vom 3er BMW zur Harley um.

    Werden aber wohl weiterhin dieses Doofshido- Gestammel hören – „Rocker“ sind das wohl kaum. Lächerlich.

    Warum ist das Gesicht dieser Kreatur eigentlich verpixelt?

    Aber ich böser Rechtspopulist, diese ehrlichen und freundlichen Menschen haben sich all diese Dinge bestimmt hart erarbeitet.

  60. Das sind die Talente, die Deutschland braucht…

    Während Buntespräsident Wulff sich gerade in der Türkei von seinem Volk distanziert, glänzt Buntesbildungsministerin Schavan mit unfreiwilligem Wortwitz.
    Wir bräuchten die Talente aus dem Ausland und stünden mit dem den anderen Industrieländern in einem Wettbewerb um diese Talente.

    Klar, Frau Schavan, wir müssen dringend daran arbeiten und noch mehr tun, damit wir „attraktiv sind, für Talente aus aller Welt“.

    Diejenigen „Talente“, die sich bereits bei eingenistet haben (angeblich integriert sind), stehen für organisierte Kriminalität, Bandenkriminalität, Drogenkriminalität, Jugendkriminalität, Schutzgelderpressung, Messerstechereien, Ehrenmorde, Vergewaltigungen, Scharia, Parallelgesellschaft, Abzocke, …

    Aber vielleicht sind diese Talente Frau Schavan noch nicht hochqualifiziert genug.

  61. hells angels haben doch letztens auch nen ganzen pulk türken aufgenommen-berlins wars glaub ich.

    meint ihr die seien besser?gleiches gesindel!

  62. #75 Heimat (19. Okt 2010 08:36)

    In meinem Bekanntenkreis wurden im „Krisenjahr“ 2009 reihenweise junge Ingenieure von den Personalabteilungen abgewiesen, während Mazyeks Parteifreund Brüderle gestern behauptete, 2009 wären 30.000 Ingenieursstellen 2009 mangels Bewerber nicht besetzt worden….

  63. Man könnte meinen, der „Fackräftemangel“ beträfe 50-jährige deutsche Ingenieure, die 20 Jahre lang zu dumm gewesen seien, eine CNC-Fräsmaschine zu konstruieren, so etwas können bekanntlich nur turkoarabische ZuwanderInnen.

    Immerhin ist der „Fachkräftemangel“ derart gravierend, dass:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,723747,00.html

    Deprimierendes Ergebnis einer Umfrage der IG Metall: Die ökonomische Renaissance der Republik kommt bei der jüngeren Generation nicht an. Der Dreiklang ihres Arbeitslebens lautet noch immer: Praktika, Leiharbeit und befristete Jobs.

    Frankfurt am Main – Die Wirtschaft boomt wieder. Aber nicht für alle: Junge Menschen profitieren kaum vom Aufschwung. Auch nach der Krise prägen Arbeitsverhältnisse wie Praktika, Leiharbeit und befristete Jobs die Lebens- und Arbeitssituationen junger Arbeitnehmer – und das sogar mit zunehmender Tendenz. Das ist das Ergebnis einer im September 2010 im Auftrag der IG Metall durchgeführten repräsentativen Befragung.

  64. Wozu eigentlich Rockerclubs gründen, die Übernahme geht doch auch ohne Gewalt:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/muslime-setzen-auf-wulffs-tuerkei-besuch/1960468.html;jsessionid=8DFDC5CF917A621D19F3A080FC8873F8

    Die muslimischen Verbände erhoffen sich vom Besuch des Bundespräsidenten in der Türkei Impulse für die Integration des Islams in Deutschland.

    Berlin – „So wie unser Bundespräsident während seiner Zeit als Ministerpräsident in Niedersachsen die Anerkennung des Islam gefördert hat, wünschen wir uns, dass er seinen Besuch in der Türkei zum Anlass nimmt, die Beziehungen Deutschlands mit der islamischen Welt zu erweitern und zu fördern“, sagte Bekir Alboga von der türkisch-islamischen Ditib dem Tagesspiegel. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime Aiman A. Mazyek erwartet sich von Wulffs Besuch auch Wirkung für die Frage des Beitritts der Türkei zur Europäischen Union: „So wie der Islam Teil Deutschlands ist, ist die Türkei Teil Europas“, sagte Mazyek dem Tagesspiegel. Er freue sich, „dass der Bundespräsident mit seinem Besuch die deutsch-türkische Freundschaft festigt“: Bundespräsident Wulff hatte in seiner Rede zum Tag der Einheit am 3. Oktober gesagt, auch der Islam sei inzwischen Teil Deutschlands. Dafür hatte er heftige Kritik von konservativer Seite bekommen.

  65. @#44 Stolze Kartoffel @#72 Davi55

    ich habs mir geahnt-tagelang keine berichtserstattung zu dem fall….

    mir ist vollkommen klar das diese ratte vorhatte das flugzeug zum absurz zu bringen-die frage ist nur,welches objekt er vorgesehen hatte.

    die zeitungen machen sich mal wieder mitschuldig,alles verniedlichen-die drogensucht……..

    schauts mal im google nach merdingen+sprengstoff.da hat man auch nie wieder etwas davon gehört-weder die identität des mannes,noch seine beweggründe-es herrscht schweigen im walde.

  66. Ich habe den Eindruck, daß die Strafverfolgungsbehörden noch nicht begriffen haben, was hier abgeht. Bei den muslimischen Mitgliedern der Banden, könnte man doch die Scharia anwenden. (Hand abhacken)

  67. #8 hundertsechzigmilliarden (19. Okt 2010 01:14)
    Dieser Clan besteht in Bremen und Berlin aus über 5000 Familienmitgliedern und bezieht jeden Monat mehrere Millionen EUR an Sozialgeldern die von der deutschen Steuerkartoffel aufgebracht werden….
    .
    .
    was sagte herr wulff:“ „Ich wende mich gegen jedes Pauschalurteil“

    ist wulff ein ein zyniker mit erheblichem realitätsverlust ??

  68. #79 Eurabier

    es ist so: Deutsche sind Fachkräfte™, wenn sie ein abgeschlossenes Studium haben, nicht älter als 30 sind und mind. 20 Jahre Berufserfahrung haben!

    Zugewanderte aus Talentistan sind Fachkräfte™ wenn sie sich bereit erklären, einen Integrationskurs machen zu wollen!

    so zumind. habs ich verstanden…

  69. Grmpf. Sagt mal gibt es eine Wortliste die einen automatisch auf die „awaiting moderation“ Liste setzt 🙁 Mich würde mal interessieren ob das per Zufall passiert, nach bestimmten Wörtern im Text oder anderweitig entschieden wird. Jedenfalls meine ich in meinem Text keine allzu bösen Wörter benutzt zu haben. habs zwei mal probiert, beides mal „awaiting moderation“ 🙁

  70. #84 Mason (19. Okt 2010 08:55)

    Mehr als drei Links oder die Buchstabenfolge „p“ und „k“ ohne Leerzeichen und dergleichen…

  71. @Eurabier

    Also weder „p“ und „k“ ohne Leerzeichen, noch 3 Links. Nur viel Text, kann mich so schlecht kurz fassen 🙂

  72. O.T.

    In der tschetschenischen Hauptstadt Grosny wurde das Parlament von „Aufständischen“ gestürmt. Mehrere Bomben wurden gezündet.

    Hier die russischen Fernsehnachrichten LIVE aus Moskau…

    http://rt.com/On_Air.html

  73. @ Eurabier

    Man muss die eigenen Ressourcen nutzen. Und wenn diese wirklich knapp werden, dann muss man was daran ändern, und zwar zunächst den eigenen Nachwuchs entsprechend qualifizieren, die eigenen Qualifizierten wieder in Lohn und Brot bringen, die eigenen Wenigerqualifizierten nachqualifizieren… …und wenn es am eigenen Nachwuchs mangelt, dann muss man bei der Familien- und Bildungspolitik ansetzen.

    Es kann aber nicht angehen, dass man einen Missstand, wenn er denn bestehen sollte, als Gott gegeben hinnimmt, und alles unterlässt, was tatsächlich zur Behebung einer (angeblichen) Mangelsituation beitragen könnte und stattdessen – unter Aufgabe der eigenen Souveränität – nach ausländischen Arbeits- bzw. Fachkräften ruft.

  74. Ein Grund, warum sich die Polizei nicht an die Miri-Bande herantraut:
    Die Miris sind wesentlich besser bewaffnet. Da sie nicht an gesetzliche Vorschriften gebunden sind, steht ihnen ein Arsenal sämtlicher Kriegswaffen zur Verfügung, die eingeschmuggelt werden können.

  75. 147 Vorstrafen hat diese Fachkraft? Tja, da ist er gut qualifiziert. Genau diese Fachkräfte kommen nach Deutschland, hier hat dieses Pack Narrenfreiheit. Danke, ihr scheiss Politdeppen.

  76. #44 Stolze Kartoffel (19. Okt 2010 06:23) Hallo, unbedingt einen Artikel zum islamistischen Selbstmordattentäter

    Der VOLL-Depp-Musl ist nur 400m von meinem Bienenhaus in das Bauernstübchen gesprungen ..
    Meine vielen Bienen hätten ihn den Rest gegeben

  77. Der “Präsident” – früher nannte man solches Gesindel “Räuberhauptmann” – hat sich bereits als Fahranfänger mit seiner schweren Maschine tot gefahren.

    Na, da könnte doch Wulff den frei gewordenen Posten besetzen.

  78. Es wird wieder auf Sozialstunden hinauslaufen. Und ne mündliche Verwarnung vom netten Richter;-)

  79. #81 islamistmuell
    …..oder der neonazistische Angriff auf die Website vom KZ Buchenwald.
    Erst schäumten fast alle Medien über wegen den bösen Neonazis, danach eine kleine Mitteilung, daß man den PC gefunden hat. Das war es dann aber schon. Waren wohl doch keine Neonazis.

  80. #84 Mason (19. Okt 2010 08:55)

    Sagt mal gibt es eine Wortliste die einen automatisch auf die “awaiting moderation” Liste setzt

    Das habe ich mich auch schon öfter gefragt, aber die Antwort ist wahrscheinlich nein.

    Ich werde immer wieder unter Moderation gestellt (so auch gerade jetzt), ohne daß irgendein Zusammenhang mit dem erkennbar wäre, was ich in diesem oder anderen kürzlich verfaßten Postings schrieb.

    Möglicherweise wird die Moderatin automatisch per Zufallsgenerator vergeben. Auf diese Weise kommt dann jeder von Zeit zu Zeit kurzfristig unter genauere Beobachtung. Das entspräche dann etwa der stichprobenartigen Führerscheinkontrolle der Polizei.

    Würden die Moderationen per Hand gesetzt, dann wäre es kontraproduktiv den Grund nicht mitzuteilen, weil ja dann keiner die Möglichkeit hat, das zu vermeiden, was die Administration gestört hat.

  81. #84 Mason (19. Okt 2010 08:55)

    Nachtrag:

    Mein voriges Posting hier hat keine Moderation bekommen und erschien sofort, obwohl die Moderation meines letzten Postings in einem anderen Thread noch weiterhin besteht.

    Möglicherweise beschränkt sich die Moderation grundsätzlich immer nur auf einen Thread. Wir sollten das beobachten und einander die gewonnen Informationen mittteilen.

    PS: Diesen Text habe ich irrtümlich an diesen anderen Thread geschickt, wo er ebenfalls keine Moderation bekam. Jetzt kenne ich mich überhaupt nicht mehr aus.

  82. Die wahren Kriminellen sitzen in Deutschlands Parlamenten.

    Räumt endlich auf damit,stoßt sie weg vom Futtertrog.

    Wie lange wollt ihr euch von diesem Gesindel noch demütigen lassen ?

  83. Türkische Barbarei und Primitivität

    Serbian director Emir Kusturica withdraws from Turkish film fest

    World famous Bosnia-Serbian director Emir Kusturica held a press conference at his hotel Sunday morning announcing his withdrawal from this year’s Golden Orange Film Festival jury, saying protests against his inclusion reflected “barbarism and primitiveness.”

  84. Das sind KURDENBANDEN! 2500 und mehr aus dem selben Clan (d.h. Familie)!!
    Und davon gibt es in Deutschland nicht nur einen. Wie auch in Österreich.
    Der wahre Abstieg Europas begann in den 90igern als die Kurden nach Europa kamen.
    Keiner will es hören. Viele wissen es nicht. Aber so siehts nun mal aus…

  85. #9 Integralrechner:
    Da in D Schwerstkriminelle unbehelligt ihrem Tagwerk nachgehen können, bin ich für die Gründung von Todesschwadronen.
    Die Idee hatte bereits jemand vor dir! Noch nicht kapiert? Diese Banden sind die Todesschwadronen, die von unserer Besatzungsmacht in Bonn / Berlin eingesetzt wurden und werden. „Deutschland muss von aussen eingehegt und von innen ausgedünnt werden.“ (Zitat Joschka Fischer, Die Grünen. Schon vergessen?) Und die zu schwache Zivilregierung, das sind WIR, das Volk, der Souverän!

  86. Grosny…

    Ein absolut sinnloses Unterfangen.
    Alle 4 Terroristen wurden neutralisiert und befinden sich auf dem Highway to hell.

  87. Doch der Fahranfänger krachte am 6. September mit seiner Honda Fireblade (178 PS, 290 Spitze) in der Ludwig Roselius-Allee gegen einen Baum, war sofort tot.

    Schade um den wackeren Alleebaum, der ohne eigenes Zutun diesen Verbrecher unschädlich gemacht hat und dabei den Märtyrertod starb.
    Wir sollten uns alle Schösslinge von diesem Baum pflanzen!
    ———————————————
    Der Nachfolger des Verbrechers hat unbehelligt bereits 147 Straftaten begangen.
    Ab dem 150.Mal sagt LKA-Chef Weber:
    „Na, na, na!“

  88. Die Mongols sind keine neue Verbrecherbande sondern eine Hardcore Bikergang aus Clifornien.
    Dass das Charter in Bremen jetzt von Moslems besetzt ist ist nicht verwunderlich Die Mongols nehmen jeden der ihre Drogendeals managt. Mongols sind neben Hells Angels, Outlaws, Bandidos, und ähnlichen Gangs verkleidete Zuhälter und Drogendealer die manchmal auf Motorraedern rumfahren.
    Diese Szene hat mit Motorradhobby überhaupt nichts gemeinsam, auch nicht mit Islam. Hier geht es nur um grosses Geld und Götter gibt es keine.
    Die Gangs sind organisiert wie Armeen, mit militärischem Gehorsam.
    Was mich immer wundert ist die Angabe „frei“ zu sein.
    Es wird auch bestimmt nicht lange dauern bis noch einige der grosse US Gangs in Europa auftreten wie die Vagos, Gipsy Jockers, Rockmachine, Wild Dogs und andere.
    Die Mongols sind weder Freunde der Hells Angels, noch der Bandidos, stehen aber einigermassen freundlich den Outlaws gegenüber.
    Mal sehen wann die ersten Bandenkriege losgehen und mit Islam werden die nichts auf dem Hut haben.

  89. “Doch der Fahranfänger krachte am 6. September mit seiner Honda Fireblade (178 PS, 290 Spitze) in der Ludwig Roselius-Allee gegen einen Baum, war sofort tot.”

    Was ist mit dem Baum? Hat er es unbeschadet überstanden? Standhaft war er wohl! Gibt es irgendwelche Pflegemaßnahmen?

  90. Statt Führerschein weg sollte es fahren (rasen) ohne Helm auf einer schmierigen, kurvenreichen und leeren Alleestraße geben, für alle Gangmitglieder. So werden Probleme kostengünstig beseitigt.

  91. Will man wegen der Familie M, unbedingt die Bäume am Bahnhof Stuttgart fällen?
    Vielleicht wollen die „Geschäftsleute“ aus Bremen in Stuttgart eine Filiale gründen.

  92. -> Bremens Club-Präsident Mustafa B. (38) hatte zur Neugründung extra seinen Motorrad-Führerschein gemacht. Doch der Fahranfänger krachte am 6. September mit seiner Honda Fireblade (178 PS, 290 Spitze) in der Ludwig Roselius-Allee gegen einen Baum, war sofort tot. <-

    Sollten alle den Mopedschein machen. Die Fahrschulen verdienen, die Sozialkassen verdienen und wir sind das Gesindel endlich los.:mrgreen:

    Warum sind die noch hier, wenn man deren kriminellen Hintergrund kennt und weis, daß die noch Stütze vom Steuerzahler kassieren?

  93. Habe selten etwas so Zutreffendes gelesen wie das „Schakal-Manifest“ der Hell’s Angels!

  94. #65 Rüsselkäfer
    Ich ziehe die erste Variante vor.
    1.Billiger
    2.unbürokratisch
    3.Rechtsmittel zum Zwecke des Wiederspruchs ausgeschlossen.

  95. <i<"Als sein Nachfolger wird der Bremer Intensivtäter Ibrahim M. gehandelt. Auf sein Konto gehen 147 Straftaten. Von Körperverletzung bis zum illegalen Waffenbesitz. … LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden … hart durchgreifen."

    Ja, nee, is‘ klar, ne?!?

    Gar nix wird passieren. Bei organisierter Kriminalität in einer solchen Größenordnung, wird genau NULL durchgegriffen, wie wir wissen. Schließlich geht’s hier nicht um’s Falschparken!

  96. Doch der Fahranfänger krachte am 6. September mit seiner Honda Fireblade (178 PS, 290 Spitze) in der Ludwig Roselius-Allee gegen einen Baum, war sofort tot.

    Für mich ist das:

    Der Baum des Jahres

  97. Blödes HTML… 🙁

    „Als sein Nachfolger wird der Bremer Intensivtäter Ibrahim M. gehandelt. Auf sein Konto gehen 147 Straftaten. Von Körperverletzung bis zum illegalen Waffenbesitz. … LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden … hart durchgreifen.“

    Ja, nee, is’ klar, ne?!?

    Gar nix wird passieren. Bei organisierter Kriminalität in einer solchen Größenordnung, wird genau NULL durchgegriffen, wie wir wissen. Schließlich geht’s hier nicht um’s Falschparken!

  98. #105 Argutus rerum existimator (19. Okt 2010 09:53)

    Mein voriges Posting hier hat keine Moderation bekommen und erschien sofort, obwohl die Moderation meines letzten Postings in einem anderen Thread noch weiterhin besteht.

    Wenn du ein youtube-Video in deinen Kommentar einbaust, gerätst du automatisch in die Moderation. So ist das zumindest immer bei mir.

  99. Mmh. Na ja. War wohl doch leider ein Kommentar der so nicht akzeptiert worden ist. Dabei habe ich noch moderat geschrieben. 🙁
    Na ja. muß ich halt noch mehr Kuschelworte verwenden. Hoffentlich kommt die Message dann durch.
    Bisher sind alle kurzen Kommentare durchgekommen. Also irgendwie ne Art Wortliste (evtl gepaart mit einem Zufallsgenerator ala Stichprobenkontrolle) muß es wohl doch geben.
    Wie dem auch sei. Schade, aber ist auch verständlich das PI eben nicht in Mißkredit geraten will.
    Trotzdem weiterso mit der Berichterstattung. Hoffentlich wirkt es. Vor allem bei den Politikern. Sonst wird das was ich in dem Posting beschrieben habe wohl die Kuschelvariante der Lösung werden.

  100. #120 Fluchbegleiter (19. Okt 2010 11:34)

    Wenn du ein youtube-Video in deinen Kommentar einbaust, gerätst du automatisch in die Moderation.

    Das kann es nicht gewesen sein, denn ich habe überhaupt nichts verlinkt. Ich sehe beim besten Willen keine brauchbare Erklärung für den immer wieder auftretenden Moderations-Status. Soweit ich das beurteilen kann, ist es purer Zufall.

  101. #121 Mason (19. Okt 2010 11:56)

    War wohl doch leider ein Kommentar der so nicht akzeptiert worden ist.

    Schade, daß man die von PI abgelehnten oder gelöschten Kommentare nicht irgendwo im Netz finden kann, denn die wären ja besonders interessant zu lesen. Schon allein deshalb, weil man ihnen entnehmen könnte, was es zu vermeiden gilt.

  102. Toda Raba PI, für diesen Bericht.
    Hier kommte das nächste Beweisstück dafür, dass die Herren Rocker im ideellen Sinne keine Biker sind. Sie missbrauchen schöne Motorräder für ihren Dreck.
    Obwohl ich selbst kein Motorrad fahre, mag ich schöne Motorräder, gerade Choppermaschinen, da sie für Freiheit stehen. Richtige Biker im Sinne des Wortes fahren mit ihren Maschinen, um die Freiheit zu genießen, Freiheitsliebe zu zeigen. Stichwort Freiheitsliebe. So gehören richtige Biker von der Logik her an Israels Seite, weil sie die Freiheit lieben.
    Schalom.

  103. Natürlich wird nichts gegen dieses Gewaltpotential unternommen.
    Wie mit meinem Bullterrier.
    Gegen kriminelle Hundekämpfe wurde/wird nichts unternommen.
    Da scheißt man sich in die Hose.
    Doch Normalbürger, die wie ich, einen Hund aus dem Heim holten, wurden/werden in Bremen etc. terroresiert und wie Kriminelle behandelt.
    Alles nur um dem Mob Sicherheit vorzugaukeln.
    Mir liegen genug Übergriffe/Belästigungen der Behörden vor.

  104. Bei solchen Berichten kommt mir gleich die Todesstrafe in den Sinn!!..Wie kann einer mit 147 Straftaten noch auf freiem Fuß sein. Und was noch viel schlimmer ist als krimineller Migrant auf Deutschen Boden??

  105. Wieso müssen diese Türken-Importe Deutsch sprechen?? Ich weiss doch, dass es die Hartz IV Formulare auch in türkisch gibt. Für Kurden die nicht türkisch sprechen, gibts einen Dolmetscher kostenlos, zahlen wird die Steuerkartoffel…

  106. Musels gründen Verbrecherbande? Also wirklich. Nun bin ich aber ein Stück weit Betroffen über das Verhalten unserer Fachkräfte.

  107. Die sind alle mit nachweislich falschen libanesischen Pässen eingereist. Der Clan der moslemischen Schwerverbrecher stammt aus der Osttürkei und nicht aus dem Libanon.

    Dieser Clan besteht in Bremen und Berlin aus über 5000 Familienmitgliedern und bezieht jeden Monat mehrere Millionen EUR an Sozialgeldern die von der deutschen Steuerkartoffel aufgebracht werden.
    Dazu wird über Schutzgeldeintreibung, Raub, Diebstahl, Einbruch, Erpressung, Drogengeschäfte, Menschenhandel und Prostitution ein Vielfaches dazu verdient.

    Außerdem:
    Der schwerstkriminelle Intensivtäter Ibrahim kann doch gar nicht der neue Chef werden, weil er ganz sicher im Gefängnis im Hochsicherheitstrakt in Einzelhaft sitzt.
    Oder kann man in Bremen mit 147 Straftaten im Bereich Gewaltkriminalität und Erpressung etwa frei herumlaufen?
    Scheinbar wird man in Bremen erst nach der 500sten Straftat inhaftiert. Vorher gibt es nur Ermahnungen, wenn man moslemischer Immigrant und Mitglied der Familie M. ist.
    (Quelle: johndoe2, Spiegel-Forum)

  108. Hart durchgreifen, wie lachhaft, hart durchgreifen passiert wenn ein Deutscher falsch parkt.
    Die Fachkraft Moslem geniesst Narrenfreiheit.

  109. #109 markwillihans (19. Okt 2010 10:21)

    Die Idee hatte bereits jemand vor dir! Noch nicht kapiert? Diese Banden sind die Todesschwadronen, die von unserer Besatzungsmacht in Bonn / Berlin eingesetzt wurden und werden. “Deutschland muss von aussen eingehegt und von innen ausgedünnt werden.” (Zitat Joschka Fischer, Die Grünen. Schon vergessen?) Und die zu schwache Zivilregierung, das sind WIR, das Volk, der Souverän!

    Mit der Darstellung dieses Verrates durch „Politiker“ hast Du zwar Recht, aber das hindert uns nicht daran, das wirksam zu korrigieren.

  110. An alle Mitstreiter!

    Betr. Kettenmails

    PAX EUROPA, DIE FREIHEIT und PI brauchen mehr Werbung.
    Noch nie war die Zeit dafür so gut wie jetzt!!
    Denn seit der Sarrazindebatte sind die Tabus durchbrochen.

    Sehr, sehr viele im Volk haben den Islam endgültig satt,
    um nicht zu sagen die Schnauze gestrichen voll – von der
    vermeintlichen „Bereicherung“.
    Die Zeit ist reif!

    Doch die Allermeisten wissen nicht
    was sie tun können bzw. wählen sollen.
    Denn bekannt sind meist nur die großen Parteien,
    die sich nicht wirklich an dieses Thema herantrauen
    oder meinen, wenn alle Muslime erstmal deutsch sprächen,
    würden sich alle weitere Probleme von alleine lösen.

    Die rechtsradikalen Parteien wollen natürlich die Wenigsten
    wählen und wer den leeren Worten Seehofers Glauben schenkt, ist naiv.

    Deshalb möchte ich mit euch Kettenmails initiieren,
    um BPE, DIE FREIHEIT und PI bekannter zu machen.
    Es werden 2 Kettenmails in Umlauf gebracht.

    Eine enthält nur die entsprechenden Weblinks,
    aber auch u.a. die Links der genialen Rede
    Geert Wilders in Berlin 10/2010.

    Die andere Mail ist für eure Kommentare vorgesehen,
    wo jeder seine persönliche Sicht zum Thema Islam
    darstellen kann, wenn er will.

    Jetzt ist die Zeit gekommen,
    um mit solchen Mails eine Welle auszulösen,
    so wie ein Schneeball immer größer wird,
    wenn er ins Rollen kommt – mit nur einem Klick!

    Dies kann eine sehr effiziente Werbemethode sein.
    Es machen bereits viele mit. Mach auch du mit!
    Außerdem ist es ein gutes Gefühl,
    selbst aktiv was beigetragen zu haben.
    Auch wenn manche das Problem immer noch nicht sehen,
    früher oder später aber werden sie sich an dich erinnern!

    Das Prinzip ist einfach.
    Die 2 Ursprungsmails gehen von meinem eMail- Account aus
    und werden an eure Accounts gesendet.
    Ihr leitet die Mails dann an eure Kontakte weiter.
    Und vielleicht mit etwas Glück werden sie endlos
    immer wieder weitergeleitet werden.
    Wer interessiert ist, bitte melden bei:
    gegenwelle@yahoo.de

    Helft mir, dies innerhalb dieser Website und
    auch auf euren anderen Webseiten bekannt zu machen,
    indem ihr in euren Kommentaren oder in Internetforen
    für die Sache werbt. Ihr könnt dafür gerne diesen
    Text oder Teile davon kopieren.
    Danke.

    Ein Hinweis:
    Es ist möglich, dass meine eMail an euch eventuell in euren
    Spamordnern landet, da meine eMailadresse nicht in
    euren Kontakten gespeichert ist!

  111. Mein Wunsch wäre da immer folgende Nachricht:
    DEUTSCHER VATER LÄUFT AMOK, 20 FAMILIENMITGLIEDER VOR GERICHT NIEDERGEMETZELT WOHER ER DIE WAFFE HATTE IST UNBEKANNT.

  112. Wenn solche Banden erst einmal einen gewissen Organisationsgrad und ein bestimmtes „Level“ erreicht haben, dann geben sie sich nicht mehr mit „Hühnerdiebstahls-Kriminalität“ zu Lasten der deutschen Unter- und Mittelschicht zufrieden. Dann gehen sie in die Vollen und greifen auch die links-grün verträumte Schickeria an, die sich bislang gut geschützt und unantastbar wähnte.

    Eigentlich ist das auch eine logische Entwicklung, denn anständige Beute bei minimalem Risiko macht man am Besten im Rotweingürtel. Die dortigen Schafe werden den Wölfen, die über sie herfallen wahrscheinlich auch noch die Füße küssen und untertänigst um Verzeihung bieten, weil sie ihr Hab und Gut, ihre Gesundheit und ihr Leben nicht gleich freiwillig auf dem Silbertablett zum freien Zugriff serviert haben.

  113. Daß der mehrfach vorbestrafte Ibrahim noch frei rumläuft und weitere Straftaten begeht, ist in Bremen keine Seltenheit.

    Wenn man aufmerksam den „Weser Kurier“ verfolgt, dann sieht man, daß gerade Intensivtäter immer wieder Bewährungsstrafen bekommen, vorausgesetzt, es handelt sich um Moslems.

    Die Polizei nimmt Schwerstkriminelle nach Verbrechen fest und die Haftrichter lassen die umgehend wieder laufen. Woran das wohl liegt?

    Bei Deutschen, die ähnliche Straftaten begehen, schlägt die Härte des Gesetzes allerdings mit voller Kraft zu.Ich möchte hier keinesfalls Verbrechen bagatellisieren, aber diese Ungleichbehandlung schreit zum Himmel.

    Bremen ist ( und bleibt wohl leider ) SPD Hochburg! Noch Fragen ?

  114. Als langjähriger Motorradfan und Honda-Fahrer (meine ist eine CBR 1100XX) sage ich:

    Schade um die Fireblade. Ist ein schönes Motorrad. Irgendwie auch verschwenderisch: Auf den Sozius-Sitz hätte noch ein zweiter von diesem Clan draufgepasst…

  115. LKA-Chef Weber verspricht: “Wir werden gegen die Rocker hart durchgreifen. Straftäter sollen schnell verurteilt, die Clubs geschlossen werden. Wir können ihnen auch die Führerscheine abnehmen.” Dann ist Schluss mit dem aus Drogen und Verbrechen finanzierten Easy-Rider-Feeling.

    Anscheinend glaubt dieser Herr Weber auch noch an den Osterhasen und den Weihanachtsmann ?

  116. „Als sein Nachfolger wird der Bremer Intensivtäter Ibrahim M. gehandelt. Auf sein Konto gehen 147 Straftaten.“

    Warum in Gottes Namen lebt dieser Mensch noch immer in Deutschland ?

    147 Straftaten, 147 !!!

  117. Feuer bekämpft man mit Feuer,
    Terror mit Gegenterror und außerdem
    gibt’s ja mehr Ketten als reißende Hunde (Mongols o.ä. Gesockse).
    Und wer zu obigem nicht willens oder in der Lage, der soll vom Dach springen!

  118. Und warum machen sie es in Deutschland? Weil sie von der Justiz nicht belangt werden!

    Wie lange soll das noch so weitergehen?????

  119. Ich wünsche den Bremer Hells Angels (Support 81) gute Jagd und fette Beute im Kampf gegen den Miri-Clan, dieser Pest Bremens!!!

    Nicht, dass ich die Hells Angels irgendwie gutheißen würde… Aber jeder, der sich diesem von Politik und Justiz sakrosankt gestellten Miri-Abfall in den Weg stellt, hat mittlerweile meine volle Unterstützung!!!

Comments are closed.