Print Friendly, PDF & Email

Normalerweise wäre es ja die Aufgabe der parlamentarischen Opposition, außenpolitische Ausrutscher der Kanzlerin aufzugreifen und zu kritisieren. Aber was will man von Gestalten wie Künast oder Edathy schon an diplomatischem Geschick erwarten? So blieb es an PI hängen, den unhöflichen Ausfall der mecklenburgischen FDJ-Sekretärin gegen die traditionsreiche niederländische Demokratie auszubügeln.

Dank unserer Leser mit Erfolg! De Telegraaf, die auflagenstärkste Zeitung der Niederlande, würdigt unsere gestrige Entschuldigungsaktion mit einem großen Artikel:

Deutsche entschuldigen sich für Merkels Auslassungen.

Niederlande, entschuldigt bitte.

Eine Vielzahl der Östlichen Nachbarn (Deutsche) haben „De Telegraaf“ wissen lassen, dass sie nicht hinter den Äußerungen von Bundeskanzlerin Merkel stehen.

Es sind Besucher des deutschen Weblogs Politically Incorrect, welcher gegen die Islamisierung Europas ist.

Merkel verurteilte Anfang der Woche die Niederländische Kabinettbildung mit Unterstützung der PVV.

Wilders reagierte hierauf sehr heftig. (Frau Merkel, Sie haben kein Recht) und hat jetzt Unterstützung beim Deutschen Weblog gefunden, der die Emailadressen von dieser Redaktion (De Telegraaf) und die vom Fraktionsleiter der CDA, Maxime Verhagen, bekannt machte.

„Ich versichere Ihnen, dass Frau Merkel nicht im Namen der Deutschen Bevölkerung spricht“, ließ Hans-Josef Rickal wissen.

Axel Fritsch aus Bad Nauheim versichert großen Respekt von den meisten Deutschen. „Wenn wir nicht gerade gegeneinander spielen, halten wir sogar im Fußball zu Euch. Ihr habt eine starke Demokratie, die das Recht hat, sich Einmischungen der deutschen Kanzlerin zu verbitten.“

K. Hummel de Cabaleiro lässt wissen, dass viele Deutsche hinter der „mutigen Koalitionsbildung in den Niederlanden“ stehen. Bleibt standfest.

Die meisten Reaktionen sind Entschuldigungen der Art: „Frau Merkel hat sich auf unverschämte Art und Weise in Ihre Angelegenheiten eingemischt. Wir entschuldigen uns hierfür.“

Die Völkerfreundschaft ist damit gerettet, dem nächsten Urlaub in Amsterdam oder Nordwijk steht nichts mehr im Wege und auch die nordrheinwestfälischen GRÜNEN können dank PI weiterhin in Venlo ihr Haschisch einkaufen, ohne diplomatische Verwicklungen befürchten zu müssen. Vielen Dank allen Lesern, die sich an unserer kleinen Aktion beteiligt haben!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

173 KOMMENTARE

  1. grins-gute aktion und ein zeichen das die presse in holland irgendwie funktioniert 😉

    genial!!!

  2. Ich glaub’s ja nicht! Eine bessere Nachricht zum Freitag kann’s kaum geben.

    Wir werden tatsächlich gehört, und das vom Telegraaf! Weiter so und bei jeder weitere nAktion dieser Art bin ich dabei. Was sind schon ein paar Minuten Zeit, um in die Tasten zu hauen.

    PI – weiter so. Geert Wilders – Deutschland braucht Sie!

  3. Auch Deutschland braucht so eine ehrliche Haut im Mediensektor wie den „De Telegraaf“.

  4. Ich muss da noch etwas zu Österreich anmerken:
    Die damaligen Sanktionen wurden von den österr.Linken(SPÖ,Grüne), die ihren Machtverlust nicht akzeptieren wollten, sehnlichst gewünscht, na, und die Genossen in der EU ließen sich nicht 2x bitten, nicht oft hat man Gelegenheit, seine Courage ausleben zu dürfen, bei einem kleinen Staat ohne Risiko.
    Einer der Drahtzieher von damals ist jetzt Bundespräsident Fischer, dieser elende Verräter.

  5. Wenn wir nicht gerade gegeneinander spielen, halten wir sogar im Fußball zu Euch.

    Da lehnt sich jemand aber ganz schön weit aus dem Fenster.

  6. Wahnsinn, PI goes international, da ist für VollpfostIn Sebsatian Edathy bestimmt das Wochenende haram versaut worden! 🙂

    Die Erwähnung von PI in De Telegraaf ist so etwas wie ein europäischer Adelsschlag, bei uns tun sich die Medien da schwerer:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10002240/Geert-Wilders-ruft-seine-Getreuen-nach-Berlin.html

    Auf einer einschlägigen Webseite, die sich dem „Kampf gegen die Islamisierung Europas“ verschrieben hat, wird dazu schonmal die entsprechende Gesinnungsmode zum Kauf angeboten: hellblaue Geert-Wilders-T-Shirts anlässlich seines Berlin-Besuchs.

    Um welche Seite könnte es sich handeln?

  7. # kuschelzeit
    Kannst Du vielleicht ne Kurzfassung auf Deutsch liefern, kann kein niederländisch, Danke

  8. Das FDJ-SED Mädel IM Ferkel hat KRÄFTIG Nachgelegt

    Merkel bedauert die Wilders’sche Duldung der Minderheitsregierung
    01. Oktober 2010, 14:10
    ——————————————————————————–
    Religionen nicht in „Bausch und Bogen“ verdammen – Auch Hannes Swoboda kritisiert Wilders
    Berlin/Wien – Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Kritik an der fremdenfeindlichen Politik des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders bekräftigt. „Es ist nicht unsere Art, Religionen in Bausch und Bogen zu verdammen“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin
    http://derstandard.at/1285199777187/Merkel-bedauert-die-Wilderssche-Duldung-der-Minderheitsregierung

    Nein dieses Weib „verdammt“ keine Terror-Ideologie , sondern sie paktiert mit ihr : Wir müssen uns an mehr Moscheen gewöhnen

  9. Großartig! In den Niederlanden scheint die Presse noch nicht staatlich kontrolliert zu sein! Da wird noch auf E-Mails reagiert! Die Niederländer waren mir schon immer sympatisch!

  10. ES WIRD ALLERHÖCHSTE ZEIT MERKEL ABZUWÄHLEN ODER SIE ANDERS AUS DEM AMT UND DEM LAND ZU JAGEN…

  11. „Vielen Dank allen Lesern, die sich an unserer kleinen Aktion beteiligt haben!“

    Es war mir ein echtes Bedürfnis!!

    Gruß

  12. Eins steht fest, die Merkel ist blöde.
    Mit ihrer dämlichen Aussage hat sie sich, ohne es zu wissen, ein gewaltiges Eigentor geschossen. Die Mehrheit der Niederländer sind umgängliche, freundliche und tolerante Leute. Großmäuler, die sich ungefragt in ihre Angelegenheiten einmischen können sie allerdings nicht leiden. Die Merkel hat das getan, wird aber genau das Gegenteil, von dem erreichen, was sie erreichen wollte. Also vielen Dank Frau Merkel !!
    Noch mehr Niedeländer werden sich jetzt der PVV zuwenden. Und noch etwas, sie helfen daß PI auch in den Niedrlanden populär wird. Etwas, was mir mit meinen bescheidenen Möglichkeiten bis jetzt, trotz redlicher Bemühungen, nicht gelungen ist. Eine bessere Reklame als kostenlos im “ Telegraaf “ erwähnt zu werden, kann es in den Niederlanden nicht geben. Und nicht vergessen, sehr viele Niederländer verstehen Deutsch.

  13. #18 Chessie (01. Okt 2010 16:33)

    Regierungssprecher Steffen Seibert, der Name ist Programm, er seibert!

  14. m.verhagen@tweedekamer.nl,redactie-i@telegraaf.nl

    Wilders: Frau Merkel, Sie haben kein Recht

    Sehr geehrte Herren :

    Fr . Merkel spricht schon sehr lange nicht mehr für die Mehrheit der Deutschen Bürger.
    Man merkt ihre Erziehung in der FDJ-SED jetzt sehr deutlich an . Ihr Linksrutsch ist so offensichtlich , das mehr als 38 % der Deutschen verzweifelt auf eine neue Partei wie Herrn Wilders PVV sehnsüchtig warten
    Die CDU wird ihre Quittung bei den nächsten Wahlen erhalten .

    Mit frdl Gruss

    Ps : Frau Merkel ist nicht in der Lage , die Zeichen der Zeit zu deuten .. Genauso hatte sie sich ( ohne das Buch je gesehen zu haben ) voreilig zu den rassistischen ( nicht vorhandenen ) Inhalten des Buches Herrn Sarrazin verplappert. 86 % der Deutschen geben übrigens Hr.Sarrazin RECHT !

  15. So eine Presse, die nicht fortwährend mindestens die Hälfte verschweigt oder tabuisiert, wenn es nicht genehm ist, bräuchten wir hier auch. Es ist eine nervende linke Attitüde, dass Berichterstatter meinen, die Leser erziehen zu müssen, statt einfach das zu berichten, was geschieht.

  16. Für diese Regierung muss man sich echt schämen, buckeln von den Diktatorenstaaten und treten nach den Demokratischen…

  17. #11 bullshito (01. Okt 2010 16:15)

    Einer der Drahtzieher von damals ist jetzt Bundespräsident Fischer, dieser elende Verräter.
    ———————————————
    Wer diesen Islamfreund gewählt hat, hat es nur getan weil kein anderer zur Verfügung stand.

  18. #23 oldie

    Manchmal denke ich, die Merkel ist gar nicht so doof.
    Vielleicht ist es ihr Ziel, Widerspruch zu erzeugen, um wieder mehr Konservative wachzurütteln.
    Würde sie es direkt machen, hätte sie die gesamte Linksfront gegen sich.
    …aber vielleicht denke ich auch einfach zu wohlwollend?

  19. Nun, das deutsch-niederländische Verhältnis war nicht immer einfach gewesen in den letzten 65 Jahren, immerhin hatte Nazi-Deutschland die Niederlande besetzt.

    Das Verhältnis besserte sich nur langsam, auch durch die Heirat des deutschen Diplomaten Klaus von Amsberg mit der heutigen Königin Beatrix.

    Aber gerade bei den älteren Niederländern herrschten noch lange Jahre gewisse Ressentiments vor.

    Heute kann man sagen, dass sich auf der Ebene persönlicher Kontakte das deutsch-niederländische Verhältnis als unverkrampft normal entwickelt hat, aber der Weg war lang, gerade in Bezug auf die Islamisierung wünschen sich viele Niederländer ein entschlossenes und starkes Deutschland.

    Ich schäme mich daher für unsere FDJ-KanzlerIn, die Jahrzehnte der Annäherung mit ihrer FDJ-Dummheit zu vernichten droht!

    Frau Merkel, Ihre KanzlerInnenschaft ist für das wichtige deutsch-niederländische Verhältnis „nicht hilfreich“!

  20. #14 starfighter (01. Okt 2010 16:28)

    Es gibt da den Google Übersetzer.

    Da wird jede Zeitung auf Deutsch übersetzt.

  21. @ #11 bullshito:

    Die Sanktionen wurden von den österr. Linken IM AUSLAND BESTELLT. Nämlich vom damaligen Kanzler Viktor Klima, dem damaligen Bundespräsidenten Thomas Klestil und dem damaligen Nationalratspräsidenten und derzeitigen Bundespräsidenten Heinz Fischer.

  22. IM Ferkel Zu dumm die Zeichen der Zeit zu lesen Nur weil sie meint heute sonnenbaden zu müssen , legt sie sich auch noch beim Schneesturm in den Liegestuhl

  23. Super!
    Freut mich zu sehen, dass unsere Reaktionen angekommen sind. Das macht doch Mut. Weiter so Leute!

  24. und auch die nordrheinwestfälischen GRÜNEN können dank PI weiterhin in Venlo ihr Haschisch einkaufen

    Vielleicht sollten die holländischen Coffishops Schilder anbringen wie „Wir verkaufen nicht an Grüne“ oder „Kein Hasch für Grüne“ 😉

  25. Schreckliches VIDEO aus Pakistan:
    test test tes~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    TALIBAN STEINIGEN EINE FRAU.
    (Klick „Shocking video of Taliban…“)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    http://newstime.co.nz/headlines
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    IMAM RAUF LÜGT AUF ENGLISCH, SAGT AUF ARABISCH DAS GEGENTEIL (Ground Zero Moschee)
    (Klick „Fox News: Author Walid Shoebat…)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    VIDEO

    http://newstime.co.nz/headlines

  26. Na ja, ich hab über den Merkelschen Ausrutscher eine etwas abweichende Meinung. Merkel hat durchaus das Recht ihre Meinung zu sagen, auch über die Regierunsbildung eines befreundeten Staates.Daran würde ich nichts aussetzen wollen.

    Doch wer eine derart desaströse Bilanz vorlegen muss, was die Einwanderung von nicht-integrierbaren Arabern und Türken anbelangt, der sollte zu dem Thema den Mund halten und niemandem Lektionen erteilen.Wer die eigenen Probleme so verkennt wie Merkel, wer über den Islam und seinen Herrschaftsanspruch so wenig im Bilde ist wie die Kanzlerin, wer in Sachen Immigration eine solche, dem Volkswillen diametral entgegengesetzte Politik betreibt, sollte, wenn das Thema auf den Tisch kommt,ruhig bleiben und sich in einer Ecke schämen……top

  27. Klasse Sache 🙂 Mehr als peinlich wenn sich das Volk für seine Kanzlerin entschuldigen (und schämen)muß!

  28. ot ot ot

    Bald Abschiebe-Entscheidung im Fall Khateeb

    Wiesbaden (dpa/lhe) – Für die von Abschiebung bedrohte palästinensische Familie Khateeb rückt eine Entscheidung näher. Die Härtefallkommission des Landes Hessen habe sich für ein Bleiben ausgesprochen und den Fall an Innenminister Boris Rhein (CDU) als letzte Instanz weitergeleitet, teilte das Ministerium am Freitag mit. «Eine Entscheidung wird zeitnah erfolgen», sagte ein Sprecher. Die Familie Khateeb mit sieben Kindern lebt seit 1992 in Deutschland. Sie erhält Sozialleistungen des Kreises Offenbach. Die Ausländerbehörde wirft ihr vor, ihre wahre Staatsbürgerschaft verschleiert zu haben. Asylanträge wurden abgelehnt.

    ***********************

    also ich wünsche gute heimreise ihr sozialhilfebetrüger und gaunerbande.leben seit 1992 von sozialhilfe-das kann keiner mehr zurückzahlen.

    auf nimmer wiedersehen ihr kopftuchmädchen _OO_

  29. #45 islamistmuell (01. Okt 2010 17:20) ot ot ot

    Bald Abschiebe-Entscheidung im Fall Khateeb

    leserbriefe@bild.de, poststelle@hmdi.hessen.de

    z. HD. Hr Minister B. Rhein Fam. Khateeb

    .bild.de/BILD/regional/frankfurt/dpa/2010/10/01/bald-abschiebeentscheidung-im-fall-khateeb.html

    Unglaublich .. eine Familie die sich 18 Jahre !!!! Millionen Euro durch Betrug ergaunert hat .. soviel Geschrei .. ABSCHIEBEN Sofort !!

    Hier wird himmelschreiender Betrug noch versilbert !

    Deutschland versteht das Geschrei nicht mehr . Wir brauchen sofort einen knallharten ABSCHIEBE-Beauftragten . ( Siehe Hr Ulfkotte !)

  30. #14 starfighter

    Google-Übersetzungen sind meistens bischen komisch. Bemerkung: Die Zeitung Trouw ist sehr anti-Wilders.

    Die christendemokratische Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Freitag aufs neue ihre Ekel vor der Politik von Geert Wilders ausgesprochen.

    Sie sagte, „dass es nicht unser Stil ist Religionen als Ganzes zu verwerfen“ in einem Hinweis auf den geräuschvoll bekanntgemachten Widerwillen Wilders gegen den Islam. Ein Sprecher von Merkel, Steffen Seibert, hat Merkel’s Meinung bezügleich der PVV in Berlin veröffentlicht.

    Die Beziehung zu den Niederlanden steht nicht unter Druck, sagte Merkel. Deutschland möchte die Zusammenarbeit fortsetzen „in derselben freundschaftlichen Weise“ wie in der Vergangenheit.

    Vor 2 Tagen sagte Merkel, dass „wir in Europa einfach akzeptieren müssen, dass die Kabinettformation von souveränen Staaten nicht auf die Beendigung der Zusammenarbeit in Europa führen darf“. Merkel nahm damit Bezug auf den Boykott von Österreich wenn Jorg Haiders Partei im Jahre 2000 der Regierung in Wien beitrat.

    Geert Wilders hat gestern bei der Präsentation des Regierungs- und Duldungsabkommens wissen lassen, dass Merkel kein Recht hat mit ihrer Kritik.

    Samstag reist er nach Berlin, wo er über die „Bedrohung des Islams als totalitäre Ideologie“ sprechen wird. Wilders spricht dort auf Einladung des ehemaligen CDU Stadtrates René Stadtkewitz zur Gründung seiner politischen Partei Die Freiheit.

    Der PVV-Führer kann rechnen auf starken Protest von Demonstranten, die den „rassistischen Wilders“ so schnell wie möglich ins Flugzeug nach den Niederlanden setzen möchten. Die politische Partei Die Linke wird auch an der Demonstration teilnehmen.

  31. So- jetzt wäre auch endlich einmal eine Entschuldigung bei den Österreichern fällig!
    Jeder deutsche Pi-Leser einen Kommentar bitte! 🙂

    Anno 2000 als die unverschämten Sanktionen gegen Österreich beschlossen wurden, gab es eine Einladung zu einer Talk-Show im Deutschen Fernsehen an Jörg Haider, es sollte auch die erste und letzte sein, nachdem der Moderator Erich Böhme sein persönliches Waterloo erlebte!
    Gleich in der ersten Minute hier geht es ab:

    http://www.youtube.com/watch?v=G0BA6hEiCIk&feature=related

  32. wie gut wir PIanisten sind werden wir morgen sehen ,wenn herr geert wilders uns besuchen kommt

  33. @ #43jerry1801

    http://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BK/De/Service/Kontakt/kontakt.html

    schreibt dem Hosenanzug Euere Meinung

    Gemacht:

    Sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrtes Bundeskanzleramt,

    mit Fassungslosigkeit habe ich Ihr geäußertes Bedauern über die Beteiligung von Geert Wilders‘ PVV an der Holländischen Regierungsbildung aufgenommen. Insbesondere angesichts der Tatsache, daß es sich bei der PVV um eine eindeutig verfassungstreue und demokratisch ausgerichtete Partei handelt, frage ich mich ernsthaft, welche Art von „Demokratieverständnis“ Sie zu derartigen öffentlichen Aussagen bezüglich einer Regierungsbildung eines anderen EU-Landes veranlasst. Allein auf eine Antwort komme ich nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schweineblut

  34. Wir in Europa sind in ein neue ideologischer krieg, dieser mal mit ein ideologie der aufruf zu unglaubigen zu toten, und frauen zu speichern.

    Wollen sie er ein?

    Sura 8:12: I shall inject terror into the hearts of the unbelievers. Therefore, smite of their necks, and smite of every single fingertip.

    Lang liebe westlichen zivilisation!

    Grusse aus die Niederlande.

  35. Spitze! PI ist die außerparlamentarische Opposition deutscher Regierung geworden.

    Wenn die Regierungskoalition und die Opposition beide nichts taugen, ist die Zeit mehr als reif!

    Jetzt muss endlich das Volk der Kanzlette den Marsch blasen!

  36. #21 Observer1 (01. Okt 2010 16:37)
    Der Tod eines 42-jährigen Untersuchungshäftlings am Mittwoch in Bern hat einen hochbrisanten politischen Hintergrund: Der Mann war im Zusammenhang mit der Steuerdaten-Affäre von Anfang Jahr inhaftiert.
    ========
    Es gibt einen alten Spruch vom russischen Geheimdienst:
    Einen Mord kann jeder Idiot begehen, aber nur ein Künstler bringt einen natürlichen Tod zustande.

  37. in meinem leib- und magenblatt „die presse“ stehen auch mindestens 90 % hinter wilders und kritisieren die äusserungen merkels.

    wie man sieht, auch in österreich hat wilders zustimmung und anhänger und ich weiss, dass eine anzahl von uns nach berlin fliegt.

  38. Schon merkwürdig, wenn die inflationär als „Rassist_innen“ und „Faschist_innen“ gescholtenen PI-Macher und Leser gelebte Völkerverständigung praktizieren und die undemokratischen Einmischungen einer Bundeskanzlerin glattbügeln müssen. All das sogar ohne staatlich geförderte Fleischtöpfe. 😀

    PI rocks damn hard!

  39. Dieser Blog hier hat so Gas gegeben, dass sich im Moment tatsächlich die Ereignisse zu überschlagen scheinen.

    Aber ich bin vorsichtig. Das Regime wird sich nicht so einfach vom Trog vertreiben lassen. Die ganzen gleichgeschalteten Medien, die den Zweck haben politisch unliebsame gesellschaftlich zu eliminieren werden nicht locker lassen.

    Ich darf da nur an den SA-Trupp des BR bei der Sarazzinveranstaltung erinnern.

    Deutschland ist -leider- nach 65 Jahren Demokratie immer noch in der Lehre und ein Großteil der Schuld daran tragen unsere PC-Medien.

  40. #59 David08 (01. Okt 2010 18:05)

    Auch, wenns blöd ist:

    Muss heißen: …politisch Unliebsame 🙂

  41. #11 bullshito (01. Okt 2010 16:15) Ich muss da noch etwas zu Österreich anmerken:
    Die damaligen Sanktionen wurden von den österr.Linken(SPÖ,Grüne), die ihren Machtverlust nicht akzeptieren wollten, sehnlichst gewünscht, na, und die Genossen in der EU ließen sich nicht 2x bitten, nicht oft hat man Gelegenheit, seine Courage ausleben zu dürfen, bei einem kleinen Staat ohne Risiko.
    Einer der Drahtzieher von damals ist jetzt Bundespräsident Fischer, dieser elende Verräter.
    —————————-

    leider leider hat aber holland mitgemacht. aber wegen wilders vergeben und vergessen 😉

  42. O T !

    Jetzt drehen die Komsomolzen vom Kreuzberger Kinderstürmer völlig am Rad.

    Ein sehr guter und recht wütender Artikel von Richard Wagner, auf der Achse.

    „Eine feindliche Übernahme Deutschlands?

    In der taz kann man heute einen Appell mit dem Titel „Nein zur Ausgrenzung“ lesen.
    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=a1&dig=2010%2F10%2F01%2Fa0038&cHash=eddb414930
    Darin geht es selbstverständlich um die von Sarrazin angeblich so schrecklich gemobten Migranten. Die Migration sollte nicht nach Kosten-Nutzen-Erwägungen beurteilt werden. Vielmehr sollte den Betroffenen ein selbstbewusstes Leben in Deutschland ermöglicht werden. Sind wir die Heilsarmee oder das Schlaraffenland?

    „Wir leben in einer Einwanderungsgesellschaft“, heißt es im Appell. „Das bedeutet: Wenn wir über die Verhältnisse und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft sprechen wollen, dann müssen wir aufhören, von Integration zu reden. Integration heißt, dass man Menschen (…) einen Verhaltenskodex aufnötigt. (….) Aber Demokratie ist kein Golfclub. Demokratie heißt, dass alle Menschen das Recht haben, für sich und gemeinsam zu befinden, wie sie miteinander leben wollen. Die Rede von der Integration ist eine Feindin der Demokratie.“

    Wow! Da haben sie es uns gegeben! Und das zum zwanzigsten Jahrestag der deutschen Einheit. Eine schöne Bescherung! Wir, Rassisten, Biologisten, Leistungsträger, Neoliberale, Meinungsfreiheitsbefürworter, Tabugegner und Gesellschaftsspalter – die Stichworte wurden in der Reihenfolge, in der sie im Text des Appells vorkommen, zitiert, – bedanken uns für die freundliche Belehrung und vor allem für die Offenheit, was die von uns schon lange vermutete Absicht der Damen und Herren „Politikerinnen, Wissenschaftlerinnen, Meinungsmacherinnen“ und sonstigen Binnen-I-Trägerinnen angeht.

    Wir konstatieren, dass das Grundgesetz im Appell nicht einmal erwähnt wird. Wenn die Integration eine Feindin der Demokratie sein soll, braucht man wohl auch kein Deutsch mehr zu lernen. Damit würde man eine Menge Geld sparen, Steuergeld. Es könnte sicherlich auch den Initiatoren des Appells vom Netzwerk Kritische Migrations-und Grenzregimeforschung zufließen, einer interdisziplinären europäischen Vernetzung kritischer Migrations- und Grenzregimeforscherinnen und politischer Aktivistinnen. Die, so die Selbstdarstellung, nicht selten beides zugleich sind.

    Heiliger Strohsack! Wer rettet uns bloß vor denen?

    Im Übrigen: Jede Klassische Einwanderungsgesellschaft formuliert ihre Einwanderungspolitik nach dem Kosten-Nutzen- Prinzip. Die Bewegungsfreiheit als Menschenrecht meint, dass man aus jedem Land ausreisen darf, es verbindet sich aber keineswegs mit einem globalen Niederlassungsrecht. Deutschland gehört immer noch den Deutschen, und zwar völkerrechtlich. Und wer sich in unserem Land niederlässt und zu welchen Bedingungen das geschieht, das bestimmen immer noch unsere Institutionen, und nicht die Gutmenschenwelt der steuergeldgetragenen akademischen Institute und Projekte. Meine Damen und Herren aus der Parallelgesellschaft der akademischen Migrationspostulate, wir legen keinen Wert auf die von Ihnen uns angedrohte feindliche Übernahme.“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/eine_feindliche_uebernahme_deutschlands/

    Hinter den 68er Talaren, Muff von vierzig Jahren !

    Es reicht. Wir lassen uns den Mund nicht mehr verbieten ! :mrgreen:

  43. #30 Kuschelzeit mit Islam ist vorbei (01. Okt 2010 16:49) #11 bullshito (01. Okt 2010 16:15)

    Einer der Drahtzieher von damals ist jetzt Bundespräsident Fischer, dieser elende Verräter.
    ———————————————
    Wer diesen Islamfreund gewählt hat, hat es nur getan weil kein anderer zur Verfügung stand.
    ————————

    doch, frau ferrero-waldner, die sich leider ebenfalls als islam-in-den-eh-schon-wissen begeben hat.

  44. #34 Herman_Munster (01. Okt 2010 16:56) @ #11 bullshito:

    Die Sanktionen wurden von den österr. Linken IM AUSLAND BESTELLT. Nämlich vom damaligen Kanzler Viktor Klima, dem damaligen Bundespräsidenten Thomas Klestil und dem damaligen Nationalratspräsidenten und derzeitigen Bundespräsidenten Heinz Fischer.
    ————————-

    absolut richtig. und die damals herrschenden linken, schröder und co sind natürlich mit vergnügen über eine österreichische, demokratisch gewählte regierung hergefallen.

  45. ja, genau, wir PI-ler müssen uns eigentlich für gar nichts entschuldigen, da wir den Wahlausgang und Koalitionsentscheidungen in den Niederlanden nicht nur respektieren, sondern gutheissen.

    Frau Merkel muss sich entschuldigen.

    Die Dame entgleist immer öfter, schon bei der vorschnellen Verurteilung von Sarrazins Buch, und jetzt Wilders…
    Langsam kommt ihr wahrer Charakter zum Vorschein.

  46. Wieder einmal ein SUPER Aktion von Pi-news. Ich gratuliere !!!
    Ihr Blog ist bitter nötig, macht weiter so.
    Und bitte teilen Sie mir mit wie ich an Sie eine Spende aus der Schweiz zukommen lassen kann. Aber nicht durchs Internet.
    Meine e-mail Adresse habt Ihr.

  47. „… und auch die nordrheinwestfälischen GRÜNEN können dank PI weiterhin in Venlo ihr Haschisch einkaufen, ohne diplomatische Verwicklungen befürchten zu müssen.“

    ***Gröhl!***
    🙂 Da fliegt einem vor Lachen ja die Kaffeetasse aus der Hand! 🙂

  48. #41 KDL (01. Okt 2010 17:02)

    Vielleicht sollten die holländischen Coffishops Schilder anbringen wie “Wir verkaufen nicht an Grüne” oder “Kein Hasch für Grüne”

    Besser wäre vielleicht “ linke Politiker “ da fallen dann fast alle drunter 🙂

  49. Alle reden von Integration und kaum einer weiß was das heißt. Übersetzt heißt es „Herstellung eines Ganzen“
    Das können sich die grünen Esoteriker gleich mal hier abschreiben.

  50. Nach 150 Jahren versiebter Europapolitik deutscher Regierungen müssen wir das jetzt auch noch selber machen. (Merkel wird in Peinlichkeits-Sendepausen nach Kenia reisen und die Bauaufträge für die Trans-Serengeti Autobahn klarmachen.)

  51. Wilders kritisieren aber Truppen nach Afghanistan schicken.
    Wilder spricht, Merkel killt. Was ist schlimmer fuer Moslems?

  52. Wow, schon beeindruckend, dass ‚de Telegraaf‘ auf die PI-Mails reagiert hat und die auch noch publiziert. Ist man garnicht gewöhnt, so eine offene und ehrliche Reaktion der Medien 🙂
    Frau Merkel’s Besorgnis über die politische Konstellation in NL ist verständlich, ist doch Wilder’s Regierungsbeteiligung (und vor allem seine steigende Beliebtheit) für die politischen Verhältnisse in Europa „wenig hilfreich“. Vor allem, wenn man als Regierungspartei derart links abgedriftet ist, wie die CDU.
    Liebe Frau Merkel, auch Ihre Sympathiebekundungen zum Islam werden Sie nicht vor weiteren Forderungen und Anschuldigungen der Islamverbände bewahren.

    @#59 David08

    Das Regime wird sich nicht so einfach vom Trog vertreiben lassen.

    Sehe ich auch so.
    Wir sind noch lange nicht soweit, dass eine Richtungsänderung in der Politik abzeichnen würde. Es wird noch Jahre dauern, bis ein Umdenken in den Köpfen der Mulitkulti-Fetischisten stattfindet. Im Moment und auch in naher Zukunft werden die, so wie Politik und Medien, jedes Kopftuch und jede neue Moschee als „Multikulti“ verkaufen wollen.
    Die können sich (noch) nicht vorstellen, dass flächendeckende Moscheebauten und bundesweiter Islamunterricht nichts mit Multikulti zu tun hat, sondern eher auf Monokulti hinausläuft.
    Und bevor die Leute mit dieser Weltanschauung abtreten, werden sie noch immens viel Schaden anrichten.

  53. WAS DER WESTEN ÜBER DEN ISLAM WISSEN MUSS

    10-teilige Doku…. Zeit nehmen und ansehen!!!

    Das der Islam eine unfriedliche Ideologie ist, sagen hier alle, aber was der Koran lehrt, seine Ursprünge usw. kennen bestimmt nur die Wenigsten. Das ist das Mindeste was man anschauen sollte damit man besser mitreden kann!!! Ein MUSS

    http://www.youtube.com/watch?v=quJB-EwMp-4

  54. Leute, egal wie, merkel muss weg und zwar schnell.
    Wir haben nicht mehr Jahre zum verplempern, lt. Ulfkotte hat Euro noch 48 Monate….und dann?

    Heute wurde die HRE umbenannt und Badbank mit 191
    MRD gestartet… unser STEUERGELD es kann nicht mehr so weitergehen.
    Merkel ist nicht systemrelevant; sie stellt aber das System dar!
    DDR, UDSSR usw. sind gestürzt. Lasst uns endlich aufstehen gegen unser Regime BRD und EU!

  55. Respekt!
    Die auflagenstärkste niederländische Tageszeitung beweist ihre Pressefreiheit!!!

  56. #41 KDL (01. Okt 2010 17:02)

    >> Vielleicht sollten die holländischen Coffishops Schilder anbringen wie “Wir verkaufen nicht an Grüne” oder “Kein Hasch für Grüne”

    An linksrotgrünes Gesindel muß man nur Heroin und Metadon verkaufen oder gratis erteilen. Das kann die Lösung aller Probleme sein.

  57. Sehr schöne Aktion. Das „de Telegraaf“ indirekt Werbung für PI macht find ich ne echt geile Aktion.
    Aber schon echt ne Schande für Merkel. Das sich die Bevölkerung für ihr Verhalten entschuldigen muß.
    Merkel muß weg. Und mit ihr am besten die ganze Gutmenschenpolitikerkaste. Am besten ab in den Orient damit sie sich von der Toleranz und Friedfertigkeit unserer „Bereicherer“ überzeugen können, und gemeinsam Multikulti feiern können.

  58. Nun, das war knapp. Es ist eine Schande, dass die PI-Leser für eigene Regierung einspringen müssen.

  59. Dafür gibt`s wieder seitenweise Gewäsch per E-Mail als Antwort, aber egal, ick schreib dir trotzdem Erika:

    Hallo Frau Merkel,

    ich habe mich, als Teil der Deutschen Bürger, für Ihre Äußerungen bezüglich der Regierungsbildung in unserem Nachbarland, bei den Bürgern der Niederlande entschuldigt. Meine Entschuldigung wurde angenommen. Sie können das in der heutigen Ausgabe von „De Telegraaf“ nachlesen.

    Weiterhin gute Nacht und Friede, Freude, Eierkuchen

    wünscht Ihnen Ihr

    Ragnaroegg

  60. Auch wir Marburger PIler haben eine Entschuldigungsmail geschrieben.

    Wenn http://www.pi-news.net schon die aussenpolitischen geschicke deutschlands in die hand nehmen muß, könnte man PI doch gleich die gesamten Regierungsgeschäfte übertragen.
    Besser wär das! 😉 🙂

    Ich wäre dafür!

  61. SUPER!

    Was den Schluss zulässt das auch die deutschen Medien unsere Reaktionen zur Kenntniss nehmen, aber BEWUSST weiterhin Ihre Leser anlügen.

    Nützt euch aber nix! Die Wahrheit kommt dennoch ans Licht. Lohnschreiberpack!

  62. #80 .Deutscher Orden. (01. Okt 2010 19:21)
    @ #62 7berjer

    “Unter langen Haaren, der Filz von 40 Jahren!”

    ————————————————-

    Iiiiiiiiiiiiihh !

    Klingt aber noch besser. Top ! 🙂

  63. Umfrage bei Welt-online

    Geert Wilders ist

    Antwort 1: …ein gefährlicher Populist 6%

    Antwort 2: …ein Möchtegern-Provokateur 4%

    Antwort 3: …ein guter Politiker 90%

  64. Ich muss zugeben, es erfüllt einen doch schon ein wenig mit Stolz, an einer solchen Aktion mitgewirkt zu haben.
    Nahezu ein wenig sarkastisch könnte ich nun erwähnen, dass scheinbar die holländische Presse die einzigen sind, die uns alle hier wahrnehmen wollen. Sobald man an Deutsche Stellen schreibt, wandert jeder Brief und jede Email in den Papierkorb.

    Vielen Dank.

  65. #77 Ragnaroegg (01. Okt 2010 18:38)

    Alle reden von Integration und kaum einer weiß was das heißt. Übersetzt heißt es “Herstellung eines Ganzen”
    Das können sich die grünen Esoteriker gleich mal hier abschreiben.

    Vorsicht! Deswegen ist der Begriff Integration auch sehr unglücklich oder von Grünen bewusst so gewählt worden: Wenn du grün und rot mischst, was erhältst du dann für eine Farbe? Und das ist dann die Herstellung eines Ganzen! Und Rückführbarkeit in den Ursprung unmöglich! 😉

    Assimilation! Wenn überhaupt!

  66. @PI Kleine Anmerkung von mir:
    Sollten Themen wie diese nicht auf der Englischen PI-Seite ebenfalls Publik gemacht werden? Und wäre es nicht möglich, den Link zur englischen Seite etwas auffälliger zu gestalten, ich musste suchen und stellte enttäuscht fest, dass für internationale Besucher Themen wie dieses nicht zugänglich sind.

    MfG

  67. @Marti

    Das Interview fand ich auch gar nicht so schlecht. Die Abstimmung ist lustig. 90% finden das Wilders ein guter Politiker ist 🙂
    Eine Partei mit Leuten wie Wilders und Sarrazin würden wahrscheinlich auf 60%+ kommen (ok man wird ja noch träumen dürfen :-))

    Hoffentlich dreht sich der Wind weiterhin beständig.

  68. Das Verhalten der MerkelIn ist zweifellos widerlich. Allerdings verstehe ich sie ein bisschen (aber entschuldige es auf keinen Fall), denn sie hat panische Angst davor, dass auch in Deutschland eine Partei rechts der C*DU entsteht, denn das wäre der Anfang vom Ende der ehemaligen Adenauerpartei. Zudem hat sie sicher das Beispiel der SPD im Sinn, denen die Linkspartei jetzt das Wasser abgräbt. Man kann davon ausgehen, dass sowie die FREIHEIT bundesweit antritt der Jauchekübel zum Einstaz kommen wird.

  69. PI wird – dank der PI-Gruppen und seiner großen und weiterhin wachsenden Reichweite – immer einflussreicher.

    Wenn man bedenkt, wie klein PI angefangen hat … WHOW!

  70. Herrscht Panik bei den Politikern und Medien? Sieht so aus.

    Schön wäre es nach jahrelanger Erfahrung mit holländischen sowie ausländischen Medien und ihren tausend mal wiederholten, ausgekauten politischen und persönlichen Klischeeansichten – Stichwörter: Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit, Xenophobie, Rassismus, Populismus, Nationalsozialismus, Faschismus (was hat es mit Mussolini zu tun?), Hassreden, Intoleranz, Religionsfreiheit, vielfältige Kultur, Kolonialismus, Angst vor fremden Küchengerüchen, Adolf H, Demagogie, Polarisierung – zur islamischen Massenimmigration (sowie zum Phänomen Geert Wilders) etwas neues erfahren zu dürfen, vor allem nicht verblendet von der eigenen, vermeintlich moralischen Superiorität. Jede Gelegenheit benutzend ihre moralische Superiorität der moralisch minderwertigen Inferiorität des von ihnen verabscheuten Pöbels zur Schau zu tragen.
    Nur Moral-Exhibitionisten, und was stellt diese Moral nun eigentlich genau dar? „Intellektuelles“ Geschwatz einer aussterbenden linkselitären Gedankenwelt, eine Sammlung politisch-korrekte „Überzeugungen“ welche die Probe hochstwahrscheinlich nicht bestehen. Ein Bessermensch (aber: follow the money) zieht es vor die Wirklichkeit zu scheuen. Die Probleme verursacht durch islamische Massenimmigration – sie bestehen nicht. Sollen sie diese doch selber bezahlen, und nicht die Gegner und Opfer zwingen den Schaden und das „selbstbewusste Leben“ (sind unsere Länder jetzt psychotherapeutische Anstalten?) zu finanzieren.

    #67 wien1529
    Entschüldigung, sorry!

  71. #60 klausklever

    Da ist ja eine Abstimmung beim Artikel dabei. Und wieder einmal sehen wir, dass nur Nazis „die Welt“ lesen, Wilders bekommt Zustimmungswerte wie sonst nur Sarrazin oder Kim Jong-Un.

    Geert Wilders ist…
    Ergebnis

    Antwort 1: …ein gefährlicher Populist 6%
    Antwort 2: …ein Möchtegern-Provokateur 4%
    Antwort 3: …ein guter Politiker
    90%

    1142 abgegebene Stimmen

  72. habe eben die Tagesschau mir mal wieder angetan und ich habe mit entsetzen gehört wie Seibert Wilders als Fremdenfeindlich dargestellt hat . Was sind doch die deutschen Politiker ein Verräterpack . Wann greift endlich der Generalbundesanwalt ein ? Wie lange will er noch warten bis wir das deutsche Volk ausgerottet sind ? Die Islamisierung muss jetzt aufgehalten werden . Wir die Völker Europa scheissen auf den Barclona -Vertrag ,denn wie steht es in unser Verfassung : “ Es besteht die Wahrungspflicht zur Erhaltung der Identität des Deutschen Volkes .“ Wann endlich greift er ein “ Der Generalbundesanwalt “ ? http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch-Version-2009.php Beweise für den Verrat von den Politiker an das Deutsche Volk hat er genug !

  73. Das deutsche Volk lässt sich nicht ausrotten, weil es vorher ausRASTET. Ich habe auch das Gefühl, dass Busfahrer, Polizisten und Bundeswehr auf der Seite des Volkes stehen.

  74. Also Merkel häng mal ruck zuck dein FDJ-Fähnlein Fiesenschweif in den Wind, es rennt sich nicht gut im Hosenanzug.

  75. Künast überholt Wowereit ist grad die Schlagzeile bei Welt. Den Passdeutschen geht der Stift, die ziehen die grüne Karte.

  76. Leider zu früh, die 50% sind noch in weiter Ferne. Lieber lass ich mich von den Holländern erobern, die haben eh noch einen gut bei uns.

  77. Unsere Politiker merken langsam, dass etwas nicht mehr stimmt, mit dem deutschen Sklavenvolk …

    und die alten einstudierten Reaktionen wirken nicht mehr – sogar die einst mächtige Nazi-Keule hat ihren Schrecken schon fast verloren;

    jetzt gehts langsam anders herum:
    „Unter den Talaren, der Muff von 1000 Jahren“ ist OUT
    heute heißt es (wie ich oben gelesen hab):
    „Unter langen Haaren, der Muff von 40 Jahren!“

    noch ein Spruch ist jetzt OUT:
    „Ho-Ho-Ho-Tschi-Minh“ liegt ab jetzt im Kompost

    heute heißt der Spruch:
    „Sa-Sa-Sarazzin“

    40 Jahre Knechtschaft durch linken Terror gehen jetzt bald zu Ende! das hier sind die Vorboten der Zeitenwende!!!

  78. #118 Ragnaroegg (01. Okt 2010 21:18)

    Künast überholt Wowereit ist grad die Schlagzeile bei Welt. Den Passdeutschen geht der Stift, die ziehen die grüne Karte.

    So geht das, möglichst viel Ausländer rein holen, denen deutschen Pass verschaffen und so wenig deutsch lernen lassen, dass sie nichts verstehen, dann kann der Linksgrüne Faschismus siegen.

  79. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, was wir gerade bewirkt haben ??

    Zum ersten Mal seit bestehen des Widerstaands hat PI der Kanzlerin wirklich kräftig in den Arsch getreten.

    Im Kanzleramt wird man sich zwar nichts anmerken lassen, aber das Erdbeben läßt das Kanzleramt wackeln …

  80. #121 WahrerSozialDemokrat (01. Okt 2010 21:26)
    Man kann es aber trotzdem kaum fassen, wieviel nutzlose Institutionen es gibt, die da unser Geld verbraten, ich bin fassungslos.

  81. @ #122 nowa45 (01. Okt 2010 21:26)

    So geht das, möglichst viel Ausländer rein holen, denen deutschen Pass verschaffen und so wenig deutsch lernen lassen, dass sie nichts verstehen, dann kann der Linksgrüne Faschismus siegen.

    Ja! Kennst du nicht das Zitat von Daniel Cohn-Bendit (der Kinder“streichler“)? Er hat in einer Rede GENAU DAS als Ziel der Grünen Anfang der 90er Jahre in einer Rede formuliert.

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Daniel Cohn-Bendit

  82. Zumindest scheint in den Niederlanden noch eine halbwegs intakte Presse nach Objektivität zu suchen ,und nicht solche Mitläufer Pressefuzies wie bei uns in der DDr2 unter Mehrkohl.

  83. @ #96 lorbas (01. Okt 2010 19:46)

    Wenn pi-news schon die aussenpolitischen geschicke deutschlands in die hand nehmen muß, könnte man PI doch gleich die gesamten Regierungsgeschäfte übertragen.

    Willst du wirklich ein neues Wirtschaftswunder heraufbeschwören? Es würde auch die Gefahr bestehen, dass Deutschland einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat bekommt.

    eine Horrorvorstellung für alle Öko-Stalinisten, Klima-Endzeit-Apokalyptiker und Multi-Kulti-Rassisten

  84. #127 Denker (01. Okt 2010 21:59)

    ein neues Wirtschaftswunder

    Sobald die D-Mark wieder da ist, ist nichts mehr unmöglich…

    Die Einführung des Euros hat den Deutschen aber auch unseren Nachbarn einen Dolchstoß versetzt! Damit wurden nicht nur nationale Währungen abgeschafft, sondern auch ein Stück jeweiliger Identität! Es war ein bedeutendes Symbol! Und jeglicher nationaler Stolz, Zukunft und Einheit schien für immer verloren! Doch mit der Schwäche und des bevorstehenden Zusammenbruchs des Euros kehrt auch das Verlorengeglaubte wieder zurück…

    Hier müssen wir Europäer gemeinsam national arbeiten und das wird eine neue ungeahnte Stärke Europas der Nationalstaaten bewirken…

  85. Ich möchte PI nochmals dran erinnern das N24 zum Verkauf steht! 😉

    Ein Zusammenschluss von freien Blogs, Journalisten, Zeitungen und Sponsoren, mit einem vernünftigen Konzept unter Hinweis auf ein bürgerliches Zuschauerspektrum von 20 % sollte auch Kredite locker machen können…

    Die Umbenennung auf PI 24 wäre dann auch nicht falsch…

  86. Liebe Nachbarn,

    ihr habt ein riesen Glück, ihr habt Herrn Wilders, lasst euch dass von keiner Politikerfot.e der Gutmenschenfraktion kaputt machen, bitte!

    Für ein gesundes Nationalbewusstsein ohne Wenn und Aber

  87. ein unerschütterliche Wille im Herzen treibt es mich an mein geliebtes Europa vor dem Griff des Islam zu schützen

  88. Habe gerade herzhaft gelacht – ist ja echt prima, dass meine (aber natürlich nicht nur Meine, sondern aller hier Teilgenommenen) iMehl-Aktion, wahrgenommen wurde.

    Bin schwerst begeistert!

    @ #25 oldie (01. Okt 2010 16:43)

    Super – Dem ist nichts hinzuzufügen!

  89. #96 lorbas

    Habt Ihr noch Platz in Eurer Marburger PI-Gruppe ? 😉

    Super Aktion, danke PI !

  90. Ulfkotte sagte es richtig.

    Wir haben keine Gastarbeiter mehr, sondern nur mehr Gastarbeitslose.

    Vorwiegend aus dem Islamischen Kulturkreis.

  91. Merkel giftet gegen die Islamkritiker Sarrazin und Wilders, zeichnet aber den dänischen Karrikaturisten und Islamkritiker Westergaard mit einem Preis aus.

    Vielleicht muss man Physikerin und Frau sein, um darin irgendeine Logik zu finden.

  92. #121 WahrerSozialDemokrat (01. Okt 2010 21:26)

    Man kann es aber trotzdem kaum fassen, wieviel nutzlose Institutionen es gibt, die da unser Geld verbraten, ich bin fassungslos.

    Wenn da schon so wischiwaschi-Wörter wie „Netzwerk“ und das kreuzdumme geschlechtsneutrale INNEN im Namen stehen, weiß man sofort, dass der Verein nichts taugt.

  93. #139 Sauron (01. Okt 2010 23:33)
    Ergänzend:

    Nur mal so die Angela-Liebende Wikipedia:

    „Während ihres Physikstudiums in Leipzig lernte sie 1974 bei einem Jugendaustausch mit Physikstudenten in Moskau und Leningrad ihren ersten Mann, den aus dem Vogtland stammenden Physikstudenten Ulrich Merkel, kennen.[2] Am 3. September 1977 wurden die beiden in Templin kirchlich getraut.

    Angela Merkels Diplomarbeit aus dem Juni 1978 mit dem Titel Der Einfluß der räumlichen Korrelation auf die Reaktionsgeschwindigkeit bei bimolekularen Elementarreaktionen in dichten Medien wurde mit „sehr gut“ bewertet. Die Arbeit war gleichzeitig auch ein Beitrag zum Forschungsthema Statistische und Chemische Physik von Systemen der Isotopen- und Strahlenforschung im Bereich Statistische und Chemische Physik am Zentralinstitut der Isotopen- und Strahlungsforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW).
    Merkel war während ihres Studiums weiterhin in der FDJ aktiv.

    Heirat 1977! Diplomarbeit 1978! 1982 geschieden!

    Ulrich Merkel: Selber Physiker, sein Fachgebiet (Promotion von Angela) in der Versenkung verschwunden und er selbst auch!

    Ein Schelm wer böses denkt!

  94. Mir geht das Wort Erdogans nicht mehr aus dem Kopf. “ Die Moscheen werden Eure Kasernen sein:“ Kasernen bedeutet , dass bestausgerüstete Soldaten dort hocken und mit vollstaendig gefüllten Waffenkammern auf den Tag X warten. Die DITIB und die Bundeskanzlerin wollen in jeder Gemeinde in der BRD über 2000 Einwohner eine Moschee errichten. Wer wird die Moscheen auf Waffen überprüfen ? Wohl niemand, oder? In fünf Tagen dürften dann wohl alle Ungläubigen gemetzelt sein, wenn der Tag X kommt. Denkbar?
    Bedenke: was denkbar ist, ist auch machbar!! Alles eine Frage der Zeit, oder? Fünf nach zwölf ??? Ich habe Angst !!!

  95. Merkel ist nur der sichtbare Teil des Problems. Unser Problem sind die de facto zu einer Einheitspartei fusionierten Parteien des Berliner Parlaments.

    Für alle diese spricht Merkel.

    Mindestens 25 bis 30% sind nicht mehr politisch vertreten. Der Rest formiert sich achselzuckend hinter einer skandalösen Immigartionspolitik, dem Verkauf unserer Bürgerrechte an die EU (unter Zustimmung praktisch aller Berliner Parteien) sowie der EZB-satzungswidrigen Übernahme ausländischer Staatsschulden, für die wir nun geradezustehen haben.

    Daß Merkel nun die Niederländer belehrt darüber, wonach diese falsch gewählt hätten, das ist eine Unverschämtheit. Kein respekt vor Wählern, das kennen wir ja schon. Aber Einmischung in die Wahlentscheidung fremder Ländr, das ist wirklich der Hammer. Eine Pseudo-Demokratin. Keine unserer Parteien die Merkel deswegen zur Rechenschaft ziehen würde: das sagt alles. Das paßt ins Bild.

    Überlegt Euch, wie man das ändern kann, sonst machen die einfach und ungestraft immer so weiter. Hier lediglich zu palavern nutzt nichts. Die Qualitäts-Medien versagen, das Rumoren im Internet wird ganz einfach ignoriert.

  96. Auch wenn Merkel ihren Wahlkreis in Vorpommern hat und Vorpommern zu Schwerin gehört ist das noch lange nicht Mecklenburg ich verbitte mir diese unselige Beleidigung. Wir haben in Mecklenburg schon unfähige Politiker genug, da brauchen wir nicht noch eine Spitzenunfähigkeitspoltikerin.

    Merkel kommt übrigens aus Hamburg, danach Uckermark(Brandenburg, traditionell aber zu Pommern)

    Wenn Merkel noch mal jemand eine Mecklenburgerin nennt dann raste ich aus.

  97. Auch wenn Merkel ihren Wahlkreis in Vorpommern hat und Vorpommern zu Schwerin gehört ist das noch lange nicht Mecklenburg ich verbitte mir diese unselige Beleidigung. Wir haben in Mecklenburg schon unfähige Politiker genug, da brauchen wir nicht noch eine Spitzenunfähigkeitspoltikerin.

    Merkel kommt übrigens aus Hamburg, danach Uckermark(Brandenburg, traditionell aber zu Pommern)

    Wenn Merkel noch mal jemand eine Mecklenburgerin nennt dann raste ich aus

  98. Auch wenn Merkel ihren Wahlkreis in Vorpommern hat und Vorpommern zu Schwerin gehört ist das noch lange nicht Mecklenburg ich verbitte mir diese unselige Beleidigung. Wir haben in Mecklenburg schon unfähige Politiker genug, da brauchen wir nicht noch eine Spitzenunfähigkeitspoltikerin.

    Merkel kommt übrigens aus Hamburg, danach Uckermark(Brandenburg, traditionell aber zu Pommern)

    Wenn Merkel noch mal jemand eine Mecklenburgerin nennt dann geh ich an die Decke.

  99. Ich bin froh das die Entschuldigung angekommen ist, ich habe in den letzten Tagen selbst darüber nachgedacht und mit Freunden darüber gesprochen ob und wie man sich für Merkel bei den niederlanden entschuldigen kann. Ich schäme für mein Land das von einer Stasi Mitarbeiterin und der Islamlobby international in den Dreck gezogen wird. Noch peinlicher wird mir heute sein wenn diese ganze Schwarze-Block-rotbraune-Anti-Fa-Randale-SA der Regierungs-PDS und der Grünen in Berlin aufmarschieren wird. Leute in kaputten Springerstiefeln mit einem roten Stern auf dem T-Shirt. Ich werde heute sicher einen roten Kopf bekommen, wenn ich mir das ansehe, ich möchte Geert Wilders am liebsten die Thilo Sarrazin Umfragen zeigen, damit er weiss das die Deutschen fast alle ganz anders denken als diese saufenden und gröhlenden Idioten.

    (Wo ist eigentlich Wulff? Und wo der Westerwelle? Die wollten doch immer Schaden vom Ansehen Deutschlands im Ausland abwenden? Warum sagen diese Darsteller nichts zu Mutti’s FDJ-Allüren?)

  100. #126 nowa45 (01. Okt 2010 21:31)
    Man kann es aber trotzdem kaum fassen, wieviel nutzlose Institutionen es gibt, die da unser Geld verbraten, ich bin fassungslos.

    Unter nachfolgendem Link kann man sich ein Taschenbuch bestellen, in dem aufgelistet wird, wie die EU durch sogenannte „Agenturen“ unsere Steuergelder verbrät. Umsonst zu bekommen und absolut lesenswert! Bitte bestellen (auch mehrere Exemplare) und weiterverbreiten!

    Martin Ehrenhauser: „Die heimliche zweite EU-Bürokratie“

    http://www.ehrenhauser.at/

  101. Merkel ist nun mal das dickste Meisje im europäischen Sandkasten und glaubt, sie kann alle rumschubsen. Irrtum Angie!

  102. Für Merkel und unsere Politclownkaste hat Europa schon längst die Deutsche Nation ersetzt. Für die ist der Zug abgefahren, die Entwicklung zu Multikulti unausweichlich. Die Autochonen, die das nicht mögen, muss man noch eine Weile aushalten, das Problem löst sich biologisch, durch Zeitablauf. Für Frau Merkel sind wir eine unorganisierte, zu vernachlässigende Größe, uns kann man aussitzen. Die Regierungsbeteiligung von Wilders in einem europäischen Kernland, zumal einem der bisherigen Multikulti-Musterschüler hat da eine ganz andere Qualität, das ist eine echte Bedrohung.

    Danke, Geert, danke Holland und go, go, go!

  103. Auch ich sandte eine Entschuldigungsmail an den Telegraaf, weil ich weiß, dass Angela Merkel unsere Werte, Kultur verrät.
    Cool, bei der Aktion mitgemacht zu haben. 🙂

  104. Angela Merkel ist doch sowieso so weit links.
    Die ganze CDU ist es doch auch schon.

    Ich freue mich, daß Geert Wilders in der Niederlande Erfolg hat.

  105. Wir bedauern zutiefst, dass unter dem zunehmenden Einfluss ehemaliger SED-Verbrecher und Stasi-Denunzianten eine deutsche Regierung sich abermals anmaßt, demokratische Entscheidungen anderer europäischer Nationen mit oberlehrerhafter Arroganz zu kommentieren und bereits wieder Äußerungen tut, die Nachbarvölker als Drohung auffassen könnten. Wir schämen uns vor unseren europäischen Nachbarn, dass Deutschland alles kann – außer Demokratie.

    in diesem Absatz steckt sehr vielWahrheit.

    Danke PI!

  106. hup holland hup 🙂
    wenn merkel einen rechtsruck in europa missbilligt, so hoffe ich doch sehr dass sie beim rechtsruck in deutschland dann nach timbuktu verabschiedet. sie als freiheitsliebende ehrlichkeitsfanatikerin *lach* müsste dann so konsequent sein und verschwinden. vllt nach argentinien zur patentante margot honecker. hauptsache weg. und im handgepäck kann sie gern röslers schwester welle mitnehmen.

  107. achja .. wieso eigentlich erfahre ich erst hinterher von solchen aktionen? mensch leute ich hätte doch mitgemacht.

    mfg nadja

  108. ich wünschte ich hätte das rechtzeitig mitbekommen,ja ich möchte mich auch nachdrücklich für die Kanzlerin entschuldigen!
    ich sage bewußt nicht mehr „unsere“ Kanzlerin!
    und muß dazu sagen,dass ich sie SEHR geschätzt habe und gewählt habe,was ich aber niemals mehr machen würde,nach Sarrazin und Stuttgart 21 meine Kanzlerin wird sie nie mehr sein.

  109. Es ist schon vermessen das sich eine Frau Merkel in die Angelegenheiten eines demokratischen Landes, mit demokratisch gewählten Volksvertreter wie die Niederlande, meint, sich mit unqualifizierten Äußerungen meint, sich einmischen zu müssen.

    Nur zur Aufklärung:

    Herr Geert Wilders ist ein Demokrat!
    Der genau so den Anspruch hat, dementsprechend respektiert zu werden, wie es Frau Merkel für sich beansprucht.

    Ich schäme mich als Deutscher Staatsbürger, dass die Bundeskanzlerin meines Landes meint, sich erlauben zu können, Herr Geert Wilders belehren zu müssen, was gut ist für sein Land in Verbindung mit seiner Person, oder auch nicht.

    Das ist schon ein starkes Stück und zeugt von einem Nichtverständnis von Demokratie dieser Person, so dass man froh sein muss, sie bei der nächsten Wahl in unserem Land abwählen zu können.

    Herr Geert Wilders ist ein Demokratischer Volksvertreter im wortwörtlichen Sinn, der die Interessen und Sorgen des Volkes vertritt, was man von sehr vielen Politikern in unserem Land wahrlich nicht behaupten kann.

  110. Ich finde diese Action sicher sympatisch, aber man soll sich nicht dafür entschuldigen was man nicht selbst gemacht hat.
    Nicht für Merkels Erklärungen, so wie nicht für den Zweiten Weltkrieg. Man soll nur das Böse bekämpfen.

    mfg André aus Holland

  111. Heute hat unser VVD Politiker @ajboekestijn ein Interview in Die Welt: http://tinyurl.com/24x8rqu
    Boekestijn sagt implizit dass Religionsfreiheit gelten soll für jede Ideologie die auch eine Religion ist. Dass finde ich Quatsch. Es sollte immer möglich sein um jede gefährlige, aggresive Ideologie zu verbieten, nur um die eigene Bevölkerung zu schützen.

    Entweder die Ideologie auch ein Religion ist oder nicht, soll dabei nicht entscheidend sein. Anders wurden aggresive religiösen mehr Anspruch haben. Denke mal an eine hypothetische Nazi-Gottesdienst. Und denke an die Islam.

  112. @ Leanda

    ich nenne die Merkel auch nur noch „verbrecherischer Hosenanzug“
    also keine Sorge, du bist da nicht alleine.

  113. Mit ihrem erneuten Nachlegen wollte sie lediglich demonstrieren, dass sie die Kanzlerin ist und tun und machen kann was sie will ohne Rücksicht auf die „dumme, durch Scheindemokratie unterdrückte Masse“!

  114. Frau Merkels verbale Ausfälle gegen Rechts sind sehr hilfreich! Immerhin wurde ihre Partei in den Meinungsumfragen von Rot-Grün überholt. lol

  115. Die Nachbarländer und verbündete Staaten zu brüskieren, das gehört zum gesitteten Ton unserer Regierenden.

    Neulich:


    Steinbrück: Schweiz handelt «kriminell» – Lob für Österreich, Tagesanzeiger, 07.05.2009:

    Auch die oppositionelle FDP tadelte Steinbrück wegen seiner Attacken gegen die Schweiz und Luxemburg. Dies sei «Kraftmeierei und Verbalradikalismus» sagte der Abgeordnete Hermann Otto Solms.

    Und dann das da:

    Fünf Minuten nach dem Fettnapf, Spiegel, 21.06.2010:

    Unter all den kritischen Äußerungen, die er in Israel machte, fiel eine aus dem Rahmen. Dem mitreisenden Korrespondenten der „Leipziger Volkszeitung“ gegenüber sagte Niebel: Die Zeit, die Israel angesichts der internationalen Proteste gegen die Gaza-Blockade und der stockenden Friedensverhandlungen mit den Palästinensern noch bleibe, neige sich dem Ende zu. „Es ist für Israel fünf Minuten vor zwölf“, sagte er. Israel sollte jetzt jede Chance nutzen, „um die Uhr noch anzuhalten“.

    Was aber, fragen sich Außenpolitiker, wollte Niebel sagen? Was passiert denn, wenn der Zeiger auf zwölf Uhr rückt? Hat Niebel, der als junger Mann ein Jahr lang in einem Kibbuz in Israel arbeitete, einfach nicht bedacht, was er da gegenüber dem Korrespondenten erklärte?

  116. Gaddafi kann Merkel allerdings noch nicht toppen:

    Gaddafi will die Schweiz aufteilen, Tagesspiegel, 04.09.2009:

    Der Schweizer Bundespräsident entschuldigt sich im Alleingang für die Festnahme des Diktatorensohnes. Bern ist empört. Libyen hingegen will die Schweiz aufteilen und an die Nachbarstaaten verteilen lassen.

    Vielleicht steigert sie sich ja noch.

  117. Tolle Sache das, aber jetzt wird es Zeit mich anzuziehen und zu Geert zu fahren. Ich werde meine Digicam mitnehmen und viele Fotos machen. Wenn sie gut werden stelle ich sie heute Abend rein.
    Ich wünsche uns allen eine schöne Veranstaltung.

  118. Tja, der Widerstand des Volkes bekommt zumindest in der ausländischen ein Sprachrohr.

    Erika fühlt sich zunehmend wie Dachdecker Erich anno 1989!

Comments are closed.