Oskar FreysingerOskar Freysingers Videobotschaft, die er am 2. Oktober als Grußwort nach Berlin zum Wilders-Besuch entsandte, ist jetzt mit viermonatiger Verspätung auch bei den Schweizer Medien angekommen. Besonders sauer aufgestoßen ist der post-helvetischen philo-islamischen Polit-Elite, dass Freysinger sagte, jene sei vom Islam gekauft worden und unternehme nichts gegen die Islamisierung Europas.

Freysingers Videobotschaft sehen Sie hier:

Blick berichtet:

Die Veranstalter spielten aber auch eine Videobotschaft von SVP-Nationalrat Oskar Feysinger ab. In dieser sagte der Walliser SVP-Nationalrat: «Unsere politischen Eliten sind gekauft und bereiten dem Islam eine Autobahn, damit er sich langsam bei uns einnistet. Unsere politischen Eliten? Darunter versteht man in der Schweiz Bundesrat und Parlament.

Ungeheurer Vorwurf

FDP-Nationalrat Philipp Müller empfindet die Aussagen Freysingers als ungeheuren Vorwurf. Er selber sei seit 7 Jahren Mitglied des Nationalrates und er habe in dieser Zeit den Eindruck bekommen, dass der Großteil dieses Parlamentes gute Arbeit leisten. „Die Schweiz steht ja auch sehr gut da, im internationalen Vergleich“, so Müller. …

Der Nationalrat der Grünen, Josef Lang, sieht in den Aussagen Freysingers Parallelen zum Antisemtismus des Naziregime. „Genau wie Freysinger argumentierten früher die Antisemiten. Diese unterstellten den Gegnern der Judenfeindlichkeit, von den Juden gekauft zu sein“, sagt Historiker Lang.

Freysinger habe einfach die Judenfeindlichkeit durch die Muslimfeindlichkeit ausgetauscht. Früher seien die Nationalkonservativen judenfeindlich gewesen, „heute sind sie muslimfeindlich“, so Lang. Beides, Juden- wie Muslimfeindlichkeit, gehören zu den schwärzesten Erbstücken des Abendlandes.

Gekaufte Politiker

Doch was sagt Freysinger selber zu seiner Videobotschaft vom 2. Oktober? Er habe seine Botschaft auf die europäische Politik-Elite gemünzt, verteidigt er sich gegenüber Blick.ch. Allerdings habe er kein Problem damit zu sagen, dass unser Parlament gekauft sei. „Einzelne Parlamentarier treten bei Geschäften wie Lobbysten der Pharmalobby auf“, sagt der Walliser. …

In der Schweiz sei diese Entwicklung erst am Anlaufen, so Freysinger. Die Schweiz gebe aber heute Leuten Asyl, die sogar in ihren Heimatländern als Extremisten gelten würden. Freysinger bezieht sich dabei auf Vertreter des Front Islamique du Salut (FIS). Einzelnen Vertreter dieser Organisation hat die Schweiz vor Jahren Asyl gewährt.

Die „Front Islamique du Salut“ – „Islamische Heilsfront“ ist eine aus Algerien stammende radikal-islamische Partei, die in ihrer Heimat wegen des von ihr vertretenen Extremismus verboten wurde. Die FIS-Anhänger, die teilweise in der Schweiz Asyl fanden, sind wesentlich mitverantwortlich für den algerischen Bürgerkrieg in den 1990er Jahren, der über 100.000 Menschenleben forderte. Eine Gleichsetzung der Kritik an solchen Verbrechern und ihrem totalitären Glaubenssystem mit der Judenverfolgung des 20. Jahrhunderts aus dem Munde eines Historikers der Grünen kann wohl kaum noch mit Unwissenheit entschuldigt werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. „Der Nationalrat der Grünen, Josef Lang, sieht in den Aussagen Freysingers Parallelen zum Antisemtismus des Naziregime. “

    Na gut…. solche Parallelen sieht Josef Lang überall.
    Vermutlich guckt er unters Bett danach bevor er schlafen geht.
    Und sowieso, dieser ex-POCH und Linksaktivist (und chronischer Landesverräter) hasst nichts mehr als die Schweiz und das Schweizer Modell.

    Pfui Teufel!

  2. Von den Eliten braucht sich niemand zu empoeren. Wer heute nicht ohne wenn und aber Farbe bekennt stellt sich seber an den Abgrund. Diejenigen die Farbe bekennen werden sich auch nicht angesprochen fuehlen. Dass mir ja keiner von den uebrigen Herrschaften morgen kommt er haette von nichts gewusst, …wenn er dann noch da ist.

  3. Unsere Völker sollen zunächst bastardisiert („Hybriden“) und nach und nach gegen muslimisches Prekariat ausgetauscht werden. Nur so ist eine sultanische Herrschaft (Max Weber) möglich – ohne aufgeklärte, gebildete Individuen, dafür ein Kollektiv.

    Wie Broder so treffend schrieb: Der Islam ist eine politische Ideologie in der Tradition des Kommunismus und Nazismus.

    Die Nazis sitzen in den Parlamenten und machen Jagd auf Rechte.

  4. Der Nationalrat der Grünen, Josef Lang, übernimmt die Rhetorik der Mazyeks, Cerics und Albogas und belegt damit, dass er gekauft ist.

  5. Wer als Erster den Nazi-Colt zieht, wähnt sich im Vorteil.
    Ich bin neugierig, wielange das heuchlerische Bewirtschaften dieser grausamen aber längst vergangenen Epoche abgelöst wird vom Registrieren der gegenwärtigen Gefahren durch linke und islamische Verbrecher.

  6. Besucher aktuell online sehe ich hier:
    913

    Das ist dieselbe Nummer die auf Veronikas Kundenkarte war die sie vorgestern -als wir erstes mal gemeinsam zu einem Dinner waren- erhalten hat.
    Die Summe der Zahlen ergibt 13. Das ist einerseits Veronikas Zahl [sie ist zb an einem 13.geboren, etc] andererseits steht die Zahl fuer GLUECK.
    Nicht nur: Die Zahl symbolisiert auch die Verbindung von 9 mit 3. Wer sich an diese Verbindung herangearbeitet hat der steht mit beiden Beinen auf dem unerschuetterlichen Felsen der Wahrheit.
    Gruss

  7. Ungeheurer Vorwurf

    FDP-Nationalrat Philipp Müller empfindet die Aussagen Freysingers als ungeheuren Vorwurf. Er selber sei seit 7 Jahren Mitglied des Nationalrates und er habe in dieser Zeit den Eindruck bekommen, dass der Großteil dieses Parlamentes gute Arbeit leisten. “Die Schweiz steht ja auch sehr gut da, im internationalen Vergleich”, so Müller. …

    Ja Herr Müller, aber sicher nicht wegen Ihrer hervorragenden Arbeit, hätte man Ihnen und Ihresgleichen freie Hand gelassen wäre die Schweiz mittlerweile genauso ver. . selt wie der Rest Europas.

    Andreas

  8. Und da setzen wir jetzt noch eins drauf:
    Da mir aufgefallen war dass die ersten zwei Postings auf Platz 2 und 4 gefallen sind, dachte ich mir mal sehen wo das dritte landet, ob da nicht Gottes Wille da herauskommt, und siehe da, so sei es:

    2 / 4 / 11 = Zahlen im Spiel:
    1,2,4=GOTTES WILLE

  9. Zitat…#12 xRatio (11. Jan 2011 18:03) Wer hat uns verraten? Christdemokraten!!

    ___________________________________________

    ES geht hier um Wählerstimmen! Schätze so
    um die 1.500.000 Stimmen muslimischer
    Wähler; das ist DER Grund.

  10. Wenn er das so gesagt hat, ist es mindestens unglücklich und schadet der Glaubwürdigkeit der Islamkritik. Eine solche Behauptung belegt man entweder oder man läßt sie bleiben. Es gibt genug Motive für eine islamverharmlosende Haltung, sei es Dummheit, Feigheit oder gar Überzeugung – da muß man nicht das schwere Geschütz der Käuflichkeit auffahren, es sei denn, man hätte Beweise und wäre auch bereit, sie ggf. zu präsentieren.

  11. Die Nazis waren keine Antisemiten, der Begriff ist unscharf. Sie waren Judengegner, oder Antijudaisten. Das macht insofern Sinn, da die arabischen Völker auch semitisch sind.
    Also sind wir Anti-Islamer doch irgendwie Antisemiten (Israel ntürlich ausgeklammert)
    Und was hilft das jetzt???
    Warum muss das Leben immer so komliziert sein.
    Da dachte ich immer, ich wäre kein Antisemit und jetzt bin ich es doch. So ein Sch..ß. 🙁

  12. #18 udosefiroth (11. Jan 2011 18:18)
    Zitat…#12 xRatio (11. Jan 2011 18:03) Wer hat uns verraten? Christdemokraten!!

    ___________________________________________

    ES geht hier um Wählerstimmen! Schätze so
    um die 1.500.000 Stimmen muslimischer
    Wähler; das ist DER Grund.

    Diese Wählerstimmen wären nur temporär maximal für eine Wahlperiode..

    Islamisten und Anti-Deutsche Parteien schiessen wie Pilze aus dem Boden !

  13. Der grünlackierte Braune übersieht geflissentlich, dass die Wahrheit keine Hetze sein kann.

    Der einzige, der hier nazigleich agiert ist der grünlackierte Braune selbst;
    Herr Philip Müller möchte die Wahrheit über den Islam und die Islamophlilen zu Gunsten seiner bevorzugten Ideologie verbieten, DAS ist definitiv eine der Methoden, die das nationalsozialistische Regime anwendete.

  14. Nach 4 Monaten, wow, doch so schnell! Aber im Ernst, die SVP ist das Beste was „Europa“ passieren konnte.
    Die Schweizer scheinen überhaupt diejenigen zu sein, die auf diesem dusseligen Kontinent noch alle Tassen im Schrank haben. Daumen hoch für Herrn Freysinger!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  15. #11 Ogmios (11. Jan 2011 18:01) u. #14 Ogmios (11. Jan 2011 18:06)

    Sie sind ein hochveritables Arschloch!

    Sie mißbrauchen meine und anderer Leute Zeit für Ihre durchgeknallten Zwecke.
    Das einzig Beruhigende dabei ist, daß Sie, während Sie sinnloses Zahlenzeug daherbrabbeln, am ehesten eins vom marodierenden Mob vor die Birne kriegen.

  16. Nachtrag:
    In meinem Bundesland, Hessen, soll jetzt die DiTiB für den Islam-Unterricht an allen öffentlichen Schulen sorgen.
    Ein Skandal sondergleichen: Keine Legalisierung des Islam in Deutschland und Europa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  17. Die Logik der Gutmenschen:

    Jeder der gegen den Islam ist, ist ein Antisemit.

    Mal ganz ehrlich: Nehmen jetzt die Gutmenschen zuviel LSD oder sind ihre Weinkeller zu gut gefüllt? Ich denke mal die Gutmenschen sind einfach zu durchgeknallt. Sie sehen ihr naives Weltbild ist nicht mehr zu halten. Dadurch werden ihre Anschuldigungen und Vorwürfe gegenüber Islamkritiker immer verrückter!

  18. Will mich an dieser Stelle mal herzlich bei PI bedanken.. und v.a. auch bei allen, die sich hier mit viel Zeiteinsatz und Aufwand beteiligen!! Ohne euch.. wäre mir so manche wichtige Quelle, so manche unfassbare Nachricht niemals bekannt geworden. Die Vorstellung, alleine vom öffentlich-gebrechlichen Rundfunk oder den devoten Verlautbarungsorganen der Polit-Elite abhängig zu sein… da könnte ich Knochen kotzen!
    Also mal ein dickes Danke an alle PI’ler!

  19. BITTE LESEN!! WICHTIG!!!
    Der Druck der linken Meinungsmacher hat heute seinen Höhepunkt erreicht! Der 1. Landesparteitag der FREIHEIT musste kurzfristig abgesagt werden. Die linken Verbrecher haben den Druck auf die GLS Sprachschule derart in die Höhe getrieben, dass die Schule nicht ihre Räume zur Verfügung stellen konnte.

  20. #23 Mastro Cecco (11. Jan 2011 18:33)

    BRD-Kommunisten unterdrücken Andersdenkende: Der geplante 1.Berliner Landesparteitag der FREIHEIT kann nicht durchgeführt werden, Absage!

    http://www.diefreiheit.org/absage-1-berliner-landesparteitag/

    Kommunisten sind Verbrecher!

    Erschreckend, wie in einer „Demokratie“ Gegnern Knüppel zwischen die Beine geworfen werden darf.

    Aber:

    Alle links stehenden Kräfte als „kommunistisch“ zu bezeichnen, ist genauso falsch wie die Einordnung der kritischen Islamgegner in die Ecke der Neonazis.

    DIE FREIHEIT hat bestimmt nicht nur Feinde im linken Lager. Meiner Meinung nach wirken da höchstwahrscheinlich noch ganz andere Kräfte.

  21. Simme Herrn Oskar Freysinger voll zu……
    Weiter so.
    Raus mit den faschistischen Islamismus aus Europa.
    Für Demokratie und Freiheit!!!!!!!

  22. #32 Hellgate (11. Jan 2011 19:06)

    Ich denke mal die Gutmenschen sind einfach zu durchgeknallt. Sie sehen ihr naives Weltbild ist nicht mehr zu halten. Dadurch werden ihre Anschuldigungen und Vorwürfe gegenüber Islamkritiker immer verrückter!

    Nein, die sind nicht durchgeknallt. Das ganze ist doch eine gigantische Integrationsindustrie mit hunderttausenden von (nichtsnutzigen) Arbeitsplätzen / Existenzen. Je lauter und massenreicher, massiver die Islamkritik, desto mehr müssen die Gutmenschen um ihre hochbezahlten Kuschelecken fürchten. Die kämpfen um ihre Existenzen; keine Muslime – kein Job.

    Plus – gehringewaschen sind die Gutmenschen natürlich sowieso. Die müßten sich ja eingestehen, jahrzehntelang Quatsch geglaubt und getan zu haben. Das ist nicht leicht.

    Mit guten Argumenten knackt man diese Front nicht.

  23. #29 scabo (11. Jan 2011 18:58)

    #11 Ogmios (11. Jan 2011 18:01) u. #14 Ogmios (11. Jan 2011 18:06)

    Sie sind ein hochveritables …!

    Sie mißbrauchen meine und anderer Leute Zeit für Ihre durchgeknallten Zwecke.
    Das einzig Beruhigende dabei ist, daß Sie, während Sie sinnloses Zahlenzeug daherbrabbeln, am ehesten eins vom marodierenden Mob vor die Birne kriegen.

    Mein Vorschlag: Einfach ignorieren! Sonst kommt der immer wieder.
    Und es schont die Nerven. 😉

  24. Nicht nur Politiker sind Obrigkeit (Elite ja wohl kaum!), sondern auch Justiz und andere.

    Folgender, exemplarischer Fall möge als rasantes Brechmittel dienen. Originaldokumente lagen mir vor; aus nachvollziehbaren Gründen zitiert ohne Namen, Ort usw.):

    Geistig behinderter, junger Mann wurde vergewaltigt (Analverkehr) von einem afrikanischen Asylanten unter Ausnutzen der Arglosigkeit des Opfers.

    Täter seit über 25 J. in Deutschland, anfangs ein bißchen gearbeitet, seit 20 J. Sozialhilfe. Vorbestraft wegen:
    Diebstahl, Erpressung, Beleidigung, mehrfache Verstöße gegen Ausländergesetzt, Betäubungsmittelgesetz,Erschleichen von Sozialleistungen (ca. 12 entdeckte Fälle), gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, sexuelle Nötigung (minderjähriges Mädchen, Raub, Unterschlagung.
    Zumeist auf Bewährung, real eingesessen ca. 3 Monate!

    Und nun das Urteil zur Vergewaltigung (bitte Brechkübel bereithalten!):

    2 J. Haft – auf Bewährung ! Die Bewährung der letzten Straftat lief übrigens noch..

    Es geht noch schlimmer; ich zitiere wörtlich aus der Urteilsbegründung:

    “ …konnte zur Bewährung ausgesetzt werden. …verkennt das Gericht nicht, daß … bereits massiv strafrechtlich in Erscheinung getreten ist, auch einschlägig.
    Dennoch kann eine günstige Sozialprognose gestellt werden. Strafmildernd wirkt sich besonders das Geständnis aus. Es besteht die Erwartung, daß der Angeklagte sichdie Verurteilung zur Warnung dienen läßt und künftig ohne Einwirkung des Strafvollzuges keine Straftaten mehr begehen wird. Diese prognostische Zukunftsbeurteilung ist aufgrund einer Gesamtbewertung von Tat und Täterpersönlichkeit getroffen worden.“

    Haben Sie gut gekotzt?

  25. #42 kradmelder

    Haben Sie gut gekotzt?

    Ja… hab ich. Als Deutscher wäre er in den Knast gewandert mit anschliessender Sicherheitsverwahrung auf unbestimmte Zeit.

    Mit ner Eisenstange die Schienbeine bearbeiten dem jungen Bimbo.. und wenn er nach 3 Jahren das Laufen mühsam neu erlernt hat, wieder jmd vorbeischicken…

  26. „Allerdings habe er kein Problem damit zu sagen, dass unser Parlament gekauft sei. “Einzelne Parlamentarier treten bei Geschäften wie Lobbysten der Pharmalobby auf”, sagt der Walliser. …“

    Hier liegt m.E. ein Bruch in der Bewertung der Aussage von Oskar Freysinger. Denn es gibt auf der einen Seite die Käuflichkeit des Parlaments, also genauso wie in Deutschland die Abgeordneten die Marionetten der Lobbyverbände sind…

    Dies steht aber eben in KEINEM Kontext zum Islam. Eine Verkürzung aus „die Parlamentarier sind käuflich und bereiten DESHALB dem Islam den Weg“ ist natürlich Unsinn.

    Vielmehr sind die schweizer Demokraten genauso gefangen wie die MdBs im Verständnis der Religionsfreiheit einerseits und in den linken Denkschemen andererseits.

    Wo bleibt unser bundesdeutscher „Freysinger“???

  27. Tendenziell ist mir dieses grußwort sympathisch, allerdings hat er das eine oder andere ungeschickt formuliert, was dann die Gegner ausgenutzt haben, um ihn mal wieder als „Nazi“ dastehen zu lassen.

    Und natürlich hat man ihm dabei auch untergejubelt, dass er Menschen mit einer Ideologie gleichsetzt, was aber nicht in seiner Rede zu finden ist.

    Er hätte bei besserer Vorbereitung härtere Worte finden können, die aber dennoch so hätten angebracht werden können, dass man ihm daraus nicht gleich wieder den „Nazi“-Strick hätte drehen können.

    „Unsere politischen Eliten sind gekauft und bereiten dem Islam eine Autobahn, damit er sich langsam bei uns einnistet.“

    Solch ein Satz ist zweifelsohne eine ungeschickte und pauschalisierende Formulierung.

    Er hätte z.B. sowas sagen können:

    „Sei es aus Ahnungslosigkeit, aus Ignoranz oder aus finanziellen Interessen: Fakt ist, dass usere politischen Eliten dem Islam eine Autobahn bauen, die er als Weg nutzt, um sein eigenes Gesellschaftssystem in Europa schrittweise zu installieren.“

    Damit hätte man ihm nicht so platt kommen können: „Ja, das haben die Nazis auch so gesagt!“ – haben sie nämlich nicht. Und zudem geht’s nicht um Religion, sondern um ein komplettes Gesellschaftssystem, das da aus der Wüste auf uns zurollt. Und genau das möchte man nicht haben – weder in Gestalt von Parallelgesellschaften noch als vorherrschendes Modell.

    Abgesehen davon bin ich strikt gegen irgendwelches religiöses Rückbesinnungs-Bla-Bla. Wenn unsere Religion selbstbestimmten Menschen nix anderes zu sagen hat, außer, dass Selbstbestimmung per se böse ist, dann ist nicht etwa die menschliche Autonomie und Freiheit das Problem, sondern die Religion.

  28. #41 freitag (11. Jan 2011 19:19)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12087783/Partei-Die-Freiheit-findet-keinen-Tagungsort.html?wtmc=smo.twitter_a

    Der Kommentarbereich ist noch geöffnet!
    Bitte unterstützt die Freiheit!
    Dort hetzen viele gutmenschiche Idioten gegen
    DIE FREIHEIT!

    Wollen wir hoffen, dass ein alternativer Tagungsort gefunden wird.
    Aber bestimmt steht dann schon die SA in gewohnter Manier bereit. Diesmal bestimmt auch mit stillschweigender Duldung und Zustimmung aus dem Lager von Merkel, Wulff & Co.

  29. Der Nationalrat der Grünen, Josef Lang, sieht in den Aussagen Freysingers Parallelen zum Antisemtismus des Naziregime. “Genau wie Freysinger argumentierten früher die Antisemiten. Diese unterstellten den Gegnern der Judenfeindlichkeit, von den Juden gekauft zu sein”, sagt Historiker Lang.
    Ich glaube kaum dass es eine Gruppe gibt welche den Nazis nähersteht wie die Schweizer Grünen!

    http://www.gsiw.ch/vischeriran.htm

    Der Schweizer Nationalrat Daniel Vischer, seines Zeichens Steinigerfreund und Israelfeind ist das beste Beispiel

  30. Der Nationalrat der Grünen, Josef Lang, sieht in den Aussagen Freysingers Parallelen zum Antisemtismus des Naziregime. “Genau wie Freysinger argumentierten früher die Antisemiten. Diese unterstellten den Gegnern der Judenfeindlichkeit, von den Juden gekauft zu sein”, sagt Historiker Lang.

    Ich glaube kaum, dass es eine Gruppe gibt welche den Nazis nähersteht wie die Schweizer Grünen!

    http://www.gsiw.ch/vischeriran.htm

    Der Schweizer Nationalrat Daniel Vischer, seines Zeichens Steinigerfreund und Israelfeind ist das beste Beispiel

  31. Der Kommentarbereich ist noch geöffnet!

    Zwecklos. Ich bin schon 2 Stunden dabei. Sie löschen schneller als ich schreiben kann

  32. „Die „Freiheit“ findet keinen Tagungsort.“
    Einen Landesparteitag hätte sich die PVV von Geert Wilders in NL auch nie erlauben können.
    Heute muss alles via internet organisiert werden. Vernetzt euch und verzichtet auf Massenkundgebungen sonst wird die „Freiheit“plattgemacht.
    Holt euch Rat bei Geert!! Wir werden immer stärker auch ohne öffentliche Parteitage!!!

  33. #29 scabo
    Ich tue meinen Job obs dir passt oder nicht.
    Wie waers wenn du deinen taetest, statt dich selber unter jeder Sau zu kommentieren.

    Und ueberhaupt: Was willst du? Poste wann du was zu sagen hast oder halt doch einfach die Kippe.

  34. #29 scabo

    Zuegle deinen unkontrollierten Schnabel!
    Heute, Jahre danach grossspurig das Maul aufreissen. Wo waren sie den vor 3 Jahren als keine Sau mehr den Mund aufmachte waehrend wir eine Handvoll mutige anfingen alle Tabus zu demontieren und woraus heute eine weltweige Bewegung geworden ist.
    WO WAREN SIE DENN DAMALS ?
    Die Zeit wo wir kiloweise Moddrohungen erhalten haben haben SIE ihren Gruenschnabel schoen brav zugehalten.
    SIE waren ja nicht unter uns, sonst wuerden wir uns wohl kennen.
    Also Jungchen, schoen runterkommen wo du hingehoerst!

  35. #29 scabo (11. Jan 2011 18:58)

    #11 Ogmios (11. Jan 2011 18:01) u. #14 Ogmios (11. Jan 2011 18:06)

    „Sie sind ein hochveritables Arschloch!“

    Soll das hier der zukünftige Ton unter PI-ler sein? Soll ich für so was Werbung machen?

    Sie mißbrauchen meine und anderer Leute Zeit für Ihre durchgeknallten Zwecke.

    Niemand ist gezwungen irgendwas zu lesen!!! Jeder darf selber entscheiden und überlesen oder sich qualifiziert dazu äußern! Wobei ich den Kommentar von einfach Ogmios einfach überlesen habe!

    Durch solches verhalten wird nichts gewonnen nur verloren!

  36. Losef Jang, diese grüne Zecke, soll die Fresse halten! Gruss‘ aus der (widerstands-)standhaften Schweiz!

  37. #31 Ich bin auch dabei: „In meinem Bundesland, Hessen, soll jetzt die DiTiB für den Islam-Unterricht an allen öffentlichen Schulen sorgen. Ein Skandal sondergleichen…“
    ———
    Das hat auch mich als Hessen mächtig geärgert, vor allem die Reaktion des FDP-Minstes Jörg-Uwe Hahn (gestern im HR-Videotext): „Ein großer Tag für Hessen!“ Wieso erinnert mich ein derart kranker vorauseilender Gehorsam gegenüber der staatlich-türkischen Religionsbehörde, die hier die Chance zu wirkungsvoller Indoktrination wittert, bloß an etwas, um das es auch in diesem Thread geht und das von Herrn Freysinger thematisiert wurde??!!

  38. #57 WahrerSozialDemokrat (11. Jan 2011 22:31)

    ————

    Hallo WSD, das war heute ein ausgesprochen guter Vortrag in Köln, die anschließende Diskussion hat bei mir, vor allem später in kleinerem Kreis, ein richtiges Wohlfühlklima erzeugt, und ich bin zum ersten mal zufrieden aus einem Vortrag herausgegangen. Der Mann ist klasse! Habe wieder einen kleinen Erfolg zu verbuchen :o) LG sapsusi

  39. #57 WahrerSozialDemokrat
    So ist es. So wie ich WahrerSozialDemokrat ueberlese so ueberliest er mich wenn ich meinen Job mache und durchgebe dass es verdammt noch mal 5VOR12 ist und die Halbstarken von heute sich morgen die Hosen vollka…n werden, so war ich diese Zeilen hier schreiben.
    Punkt und Amen.
    Aber das geht auch ohne sich zur Sau zu machen.

  40. #61 sapsusi (11. Jan 2011 22:45)

    Hallo meine Liebe, wieviele waren denn von uns da? Stammtisch war wie erwartet durch die Konkurenzveranstaltung mau… 🙁 Aber im kleinen Kreis ist auch mal nett. 😉

    Wird jemand darüber berichten?

  41. Die Grünen der Schweiz sind ein Thema für sich. Ueli Leuenberger, Daniel Vischer, Geri Müller oder Josef Lang: Keiner dieser Banditen hat es überhaupt verdient, in Europa leben zu dürfen. Mir ist es ein Rätsel, wieso Bürger solches Geschmeiss in die Parlamente wählt. Das politische Programm der Grünen läuft auf Selbstmord unserer Kultur hinaus. Und dann sind diese Typen dermassen unsympathische Dreckskerle, die sich bei öffentlichen Debatten jeweils dermassen blamieren, dass es nur so kracht. Wie kann man ein undefinierbares Zwitterwesen wie Josef Lang auf eine Liste setzen? Der Mann kann nichts, weiss nichts und ist dermassen trocken und humorlos, präsentiert sich also stets als unwählbar. Und dennoch sitzt der Blödmann in Bern?

    Die Auflösung dieser Frage ist aber einfach:
    Soviel besser als in Deutschland sind die Zuständie in der Schweiz nämlich nicht. Die infantilen rotgrünen Islamversteher sind auch bei uns eine nicht wegzuleugnende Macht mit vielen Anhängern. Deshalb sitzt Lang nicht im Gefängnis, sondern im Parlament…..

  42. #20 Hamburger (11. Jan 2011 18:29)

    Die Politiker sind zum Teil gekauft!
    Googlen Sie unter „Bilderberger“ und Sie werden einiges lernen.

  43. Da hat scheinbar einer einen Nerv getroffen.

    Tja, die Wahrheit tut erst einmal weh , bevor sie frei macht.

Comments are closed.