Berliner Justiz lässt brutale U-Bahn-Schläger frei!Die brutalen Schläger, die in der Nacht zu Samstag in der Berliner U-Bahn-Station Friedrichstraße beinahe einen Menschen in den Tod geprügelt haben (PI berichtete), sind wieder auf freiem Fuß.

Obwohl einer der Beiden wegen versuchtem Totschlags angeklagt werden soll, sah das Gericht keinen Anlass, die gefährlichen Gewalttäter in U-Haft zu nehmen.

Die „BZ“ schreibt:

Die Prügel-Attacke am U-Bahnhof Friedrichstraße schockt Berlin: Die beiden 18-jährigen Schläger hatten sich am Sonntag der Polizei gestellt, sind mittlerweile aber wieder auf freiem Fuß. Begründung: Es liegen keine dringenden Haftgründe vor.

Gegen den Haupttäter, der das 29-jährige Opfer mit mehreren Tritten gegen den Kopf schwer verletzt hat, wurde aber Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Gegen Auflagen hat er Haftverschonung bis zum Prozess erhalten. Der Schüler war bisher bei der Polizei nicht aufgefallen. Der zweite Täter wurde ebenfalls nach den Vernehmungen entlassen. Ihm wird gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt.

Als Motiv gab der Haupttäter an, in aggressiver Stimmung gewesen zu sein. Zudem war er alkoholisiert. Die beiden Schüler sollen vor der Tat auch schon andere Passanten angepöbelt haben.

Die beiden Schläger hatten den 29-Jährigen am frühen Samstagmorgen auf dem U-Bahnhof Friedrichstraße angegriffen. Das Opfer wurde brutal misshandelt und bis zur Bewusstlosigkeit getreten. Anschließend flüchteten beide Tatverdächtigen. Eine Überwachungskamera hatte den Übergriff aufgezeichnet.

In Deutschland gibt es einen tollen Bonus! Bei dem ersten „versuchten Totschlag“ liegen keine Haftgründe vor. Bei dem Zweiten kann man dann sicher darauf verweisen, als Kind zu früh auf den Nachttopf gesetzt worden zu sein… Die Namen und Nationalitäten der Täter werden der Bevölkerung weiterhin vorenthalten, was offensichtlich für sich selbst spricht.

» BILD: So haben die Schläger ihr Opfer zugerichtet

(Michael Böthel, PI-Lübeck)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

160 KOMMENTARE

  1. “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  2. Ein Freund von mir hat in den USA für eine geringere Körperverletzung 13 Jahre bekommen !

  3. Gestern hiess es in der RBB Abendschau das der Täter der sich zuerst gestellt hatte deutsch sei. Aber wat heutzutage nicht alles deutsch ist, mal schauen wann man Einzelheiten erfährt.

  4. #3 Pommeranze (25. Apr 2011 17:36)
    Ich bin dabei… Kann es kaum erwarten. Mit Menschen, die keinerlei Mitleid für andere empfinden habe ich auch kein Mitleid.

    #6 rascalman (25. Apr 2011 17:36)
    Das hätte ich gerne mal erläutert.

    Hoffentlich schlagen sie nicht wieder zu – die Gefahr besteht natürlich jetzt. Klar, wenn man Schläger laufen lässt. Dieser Abschaum wird einfach wieder laufen gelassen, bis es zum Prozess kommt!!! Unfassbar, bei anderen ist das nicht immer der Fall. War es überhaupt ein Südländer?

  5. Nachtrag
    Der Typ mit dem weissen Kaputzenpulli trägt typisches moslemmigru outfit. Wenn der Mond in dein Ghetto kracht und so, mir riecht das alles sehr nach Bereicherung, wenn Biodeutsch, dann schon in das zukünftige Kalifat ASSimiliert.

  6. das ist so unfassbar, dass es eigentlich nicht wahr sein kann.

    da muss mehr dahinter stecken…

  7. #7 DeutschIsBeautiful
    Erzählen Sie mal den Grünen, wie toll Deutschland ist…

    Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen. – Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005

    Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern. – Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen

    Nut mal zwei Zitate der Grünen, die einfach nur erschreckend sind!!!

  8. SONDERBAR

    #6 rascalman (25. Apr 2011 17:36) „Ein Freund von mir hat in den USA für eine geringere Körperverletzung 13 Jahre bekommen !“

    Was haben Sie für Freunde?

  9. Eine gute Botschaft für alle anderen jugendlichen Gewalttäter (oder die, die noch davon träumen).

    Was für ein erhabenes Gefühl muss es sein, über einen am Boden Liegenden frei nach Belieben verfügen zu können. Auf seinem Kopf herumzutanzen. Weil er gerade Lust dazu hatte.

    Diese wunderbare, einmalige Gefühl kann er all seinen bewundernden Kumpels erzählen. Schön, dass er jetzt die Gelegenheit dazu bekommen hat.

  10. #9 terminator (25. Apr 2011 17:41)
    Da hilft nur der T-1000!

    Oder Arnold Schwarzenegger verwandelt sich mal in echt in so einen Cyborg und haut alle kaputt ;-). Wie schön wäre das? …

  11. Bei uns gibt es ja auch für Straftaten unter Alkoholeinfluß Strafnachlaß anstatt drei Jahre Zuschlag auf die Höchststrafe.

  12. Es ist egal welcher Herkunft diese Verbrecher sind. Die Allgemeinheit gehört geschützt und diese Gangster hinter Gitter. Wir haben doch unsere Politiker, die Justizminister, die Schnarrenberger, wo sind sie und was tun sie? Nichts? Dann muß der Bürger zur Selbsthilfe greifen und das Widerstandsrecht für sich in Anspruch nehmen. Stellen wir diesen Fall an den virtuellen Pranger. Ich träume davon, daß die täglichen 50 000 Zugriffe auf diesen Internetauftritt tatsächlich handeln würden. Prostestiert mit Emails, Kommentarbeiträgen oder in den sogenannte „Sozialen Netzwerken“. Ruckzuck ist man z.B. bei Twitter angemeldet. Twittern wir diesen Beitrag weiter und immer wieder bis alle aufwachen. Das schlägt auch dieser Internetauftritt vor.

    http://www.runder-tisch-niederbayern.de

  13. #16 muezzina (25. Apr 2011 17:45)
    Das macht der wirklich!!! Es geht um Macht:

    „Wenn Du den Charakter eines Menschen erkennen willst, so gebe ihm Macht.“

    Er fühlt sich stark, weil er einen wehrlosen auf den Kopf getreten hat. Armseeliges Würstchen! Ich würde mich stark finden, wenn ich dieses Gesindel eigenhändig aufschneiden könnte und Deutschland somit retten würde.

  14. Hab mir Fotos u. Film angesehen und tippe eher auf deutsch oder russisch.
    Jedenfalls sieht es nicht nach der üblichen Klientel aus.
    Aber man wird sehen.

  15. EINE EINZIGE FRAGE

    Ich kenne das Video…und ich kenne viele dieser Videos…

    Wenn der Passant nicht dazwischen gegangen wäre…der Schläger tanzt ja auch noch….vollgepumpt mit Adrenalin und was weiss ich noch….

    DAS WAS IHR SEHT……ist eine positive Sozialprognose, Haftverschonung, und wahrscheinlich 8 Wochen Karibik ( Antiagression )…..

    Sollte ich mal jemals irgendwann jemand fast zu Tode prügeln, werde ich dieses Video mittels Beamer an die Gerichtswand strahlen…und ganz laut ALLAH AKBAR rufen

    EIN WITZ…..“ Die Welt ist eine Geschichte, die ein IDIOT erzählt „

  16. #21 Dreibein (25. Apr 2011 17:48)
    Deswegen wird auch darüber berichtet.

    Das kommt den linken Spinnern entgegen und die unterwanderten Medien werden solche Taten von Deutschen Tag und Nacht laufen lassen. Insbesondere, wenn ein Ausländer das Opfer war.

    Marwa El-Sherbini läuft heute noch und das war wirklich nur ein trauriger Einzelfall eines Deutschen, der a. nicht deutsch war und b. auch so seine psychischen Probleme hatte.

    Dass es normalerweise anders herum ist, interessiert die sozialistischen Medien nicht. Sie wollen eine Umerziehung erreichen. Sie wollen Deutschland zerstören, es verändern.

  17. Wir können aber von ausgehen das es sich nicht um Schweizer handelt. Die werden aufgrund ihrer Allgemeingefährlichkeit schon beim kleinsten hören sagen monatelang eingeknastet !

  18. Ich finde, dass es Zeit ist, sich zu vernetzen.

    Wir brauchen keinerlei Selbstjustiz anzuwenden, wir müssen aber gegenüber der Polizei und der Justiz gewaltlos klar machen, dass wir deren Vorgehen nicht länger tolerieren.
    Das geht am besten durch eine vernetzte Massenebewegung.

    Wenn 2 besorgte Bürger auf dem Polizeirevier nachfragen, lachen die Polizisten uns aus und schicken uns weg.

    Wenn 2000 besorgte Bürger auf dem Polizeirevier nachfragen, vergeht den Polizisten ihr Lachen ganz schnell.

    Es ist an der Zeit, dass die Organe des Staates sich wieder ihrem eigentlichen Ziel zuwenden: dem Schutz des Volkes!

    Ich wohne in Sachsen-Anhalt und suche noch Mitstreiter! Bitte wendet euch an meine emailadresse:

    demokratiezwei.null@googlemail.com

    Zusammen sind wir stark!
    Das wissen ja sogar Kriminelle mit einem IQ von 80, nur wir kriegens scheinbar nicht hin, mit der Solidarität…

  19. Wenn man jetzt ganz böse ist, müsste ein Richterkind oder Politikerkind oder Journalistenkind just von den gleichen Tätern niedergeschlagen werden!

    Keinem würde damit Recht getan, aber ansonsten kapieren die drei genannten Verantwortlichen es nie, was der Durchschnittsbürger über sowas denkt, falls er denkt?

    Alles liegt klar auf der Hand, warum dann erst in einem halben Jahr urteilen.

    Politiker machen laue Gesetze, Richter urteilen milde und die Medien haben zuviel Verständnis für Täter und warnen vor Überreaktionen und Polizisten trauen sich dann auch nichts mehr und wer eingreift oder Zeuge ist, ist am Ende auch noch der Dumme!

    Mir wird wieder ganz übel bei dieser Kombination…

  20. Ich plädiere für die „Lindenstraße-Lösung“. Der Täter bekommt 100 Sozialstunden, indem er sich zwei Wochen lang um das Opfer kümmert, einkauft, putzt, etc., das sollte reichen.

  21. Leute Leute Leute, wir wissen noch nicht einmal, ob Diese Typen Ausländer sind oder nicht und haben uns schon festgelegt.
    Ich bin auf die Kommentare gespannt wenn die beiden Sportler doch noch Deutsche sind.

  22. In anderen Ländern müsste man die Täter aus dem Grund schon in Haft lassen um sie vor dem zurecht wütendem Mob zu schützen.

  23. Dann verlange ich aber auch, dass die Moslems, die den Malergesellen fast zu Tode geprügelt haben, vor ein paar Wochen, ebenfalls auf freien Fuß gesetzt werden. Wenn dann gleiches Recht für alle.

    Ich kann gar nicht so viel Essen … 🙁

  24. Wie in der 68er Justiz üblich sitzt nur die Gesellschaft auf der Anklagebank. Nebenkläger: Der Täter.

  25. SONDERBAR

    #6 rascalman (25. Apr 2011 17:36) “Ein Freund von mir hat in den USA für eine geringere Körperverletzung 13 Jahre bekommen !”

    Was haben Sie für Freunde?
    ————————–
    – Man nennt das einen Familie Streit –
    – Dabei erlitt seine Frau ein Paar Kratzer
    ( wirklich nur Kratzer ) von einem Messer
    das er dabei hatte .
    – Sie Bio Amerikanerin er Frisch Eingewandert
    aus Deutschland ( Bio – Deutscher )
    – Immigranten Bonus – nein !
    – Voraussichtlicher Aufenthalt ca 13 Jahre !
    – Mit 100% Ausweisung nach Vollzug der Strafe !
    ———————-
    Mein Moto Freunde siehst du nur in der Not ….. !

  26. Meeeeeenschen Kinda, wir wissen noch nicht einmal ob es Ausländer sind oder nicht und haben uns schon festgelegt.
    Bin auf die Kommentare gespannt wenn die Jungs doch noch Deutsche sind.
    Auf den Aufnahmen sieht es zumindestens so aus…

  27. …wären die Täter dt. BIO-Kartoffeln, sie säßen längst im Hubschrauber aus Karlsruhe… mit Handschellen an, Haube auf dem Kopf und SEK als „Begleitung“…

  28. Wird es nicht Zeit, dass die Zielgruppen, die es betrifft eine Demo machen? Wir sind das Volk..und wollen in Frieden leben. ..Ich denke da vornehmlich an junge Menschen.- Auch Busfahrer sollen ja gerne zu den Opfern gehören.Opas am Stock ja wohl nicht.
    Sollten die mal einen Streik machen, hätte das
    Auswirkungen. Forderung: 13 ?? Jahre Haft und Ausweisung bei Körperverletzung. Wohlgemerkt, ich meine nicht das, was gewöhnlich als Rauferei unter Jungs stattfindet, sondern das, was definitiv ein Überfall ist. Wenn der Gesetzgeber es will, geht das Ruck Zuck, so wie die plötzliche Winterreifenpflicht über Nacht. Druck machen! Druck machen!
    ———-Nur nebenbei: Meine Leidenschaft ist
    mit Tempo 180 in der Innenstadt zu fahren.
    Es gibt nur einen Grund, es nicht zu tun. Angst vor Strafe. Das wirkt sogar bei mir.

  29. „Bin auf die Kommentare gespannt wenn die Jungs doch noch Deutsche sind.“

    Dann hätte man das schon explizit gesagt.

  30. #35 Moralist (25. Apr 2011 18:08)
    …wären die Täter dt. BIO-Kartoffeln, sie säßen längst im Hubschrauber aus Karlsruhe… mit Handschellen an, Haube auf dem Kopf und SEK als “Begleitung”…
    ——————————-
    Das mag ja sein aber hier ist “ nur “ ein Deutscher zusammen getreten worden !
    Dabei ist es leider in Deutschland unwichtig
    wer die es war !

  31. #31 Theo (25. Apr 2011 18:03)

    Wie in der 68er Justiz üblich sitzt nur die Gesellschaft auf der Anklagebank. Nebenkläger: Der Täter.

    Guter Kommentar!

  32. @wsd

    Alles liegt klar auf der Hand, warum dann erst in einem halben Jahr urteilen.

    in dem Buch von Fr. Heisig stand, dass zw. Tat und Gerichtsprozess ein möglichst langer Zeitraum liegen sollte, damit sich der Täter ausgiebig seiner Schuld bewusst werden kann… so wars doch, oder?

  33. Unglaublich. Welcher Richter bzw. welche Richterin hat das veranlasst? Und warum erfährt man nicht mehr über die Täter?

  34. Arbeiten lohnt sich in Deutschland nicht mehr, aber kriminell sein, oh oh, da kannste richtig Karriere machen.

    Natürlich nur mit den alt bekannten Voraussetzungen.

    Die Strafen sind sowas von lachhaft, wir reden hier von körperlicher Gewalt, da möchte ich garnicht erst Wissen wie Strafen aussehen wenn man mit 100 KG Heroin erwischt wird.

    Wird vermutlich wie ein Joint in der Tasche gewertet.

    Der Witz ist das die Gefägnise jetzt schon mit Talenten ausm Orient überfüllt sind.

    Man stelle sich vor es wird mal knallhart geurteilt !!

    Dann können die Baufirmen sich schon mal auf viele neue Ausschreibungen freuen.

    Das wird nämlich knapp mit den Zellen. Wobei ich mich spontan Frage warum jeder ein 1-Zimmer Apartment bekommt. Holz -Baracken tuns doch auch.

  35. Falschparken, wäre wohl das beste Beispiel.
    Wir tun es alle, manchmal. Wir wägen halt ab.
    Wenn das Protokoll uns doch erwischt, geht das Leben weiter. Das schmerzt ein wenig und bald vergessen. Bei 10.000 Euro Strafsumme gäbe es keinen einzigen Parkverstoss mehr. Alda isch schwör. Dabei handelt es sich nur um eine Ordnungswidrigkeit. – Überfall u. Körperverletzung ist (noch) eine Straftat.

  36. Selbst wenn es wider Erwarten Bio-Deutsche gewesen sein sollten: Das ist voellig egal! Wir wollen vor solchen Elementen von der Polizei und Justiz geschuetzt und nicht durch den Staat noch obendrauf verarscht werden.

  37. #45:
    Sympathisch, dass sich das Opfer auf bild.de mit Deutschland-Trikot zeigt

    Na, wenn das mal die freilaufenden Täter nicht provoziert und zu weiteren Kulturbereicherungen animiert. .

  38. Wir wissen zwar immer noch nicht ob es nun ethnische Deutsche waren, dass wird uns immer noch vorenthalten,oder habe ich etwas übersehen?

    Da sich die Presse derart zurück hält ist davon auszugehen das es mal wieder…!

    Ich sag nur, Pressekodex 12.1!
    Dazu der PI-Artikel:

    http://www.pi-news.net/2011/01/das-geisterschiff/

    Wer bei uns leben will muss auch bei Verfehlungen in vollem Umfang benannt und bestraft werden!.
    Werden solche schreklichen Gewaldverbrechen von Ethnischen Deutschen verübt werden sie in der Regel auch benannt.
    Wenn gar ein Rechtsradikaler Hintergrund vorliegt…, ja dann!!

    Rechtsradikale sind übrigens auch eine Minderheit, da greift der Pressekodex 12.1 jedoch nicht.

    Da mann hier immer sehr genau vermitteln muß wo man steht, oder wie man etwas meint, tue ich das jetzt.

    Ich lehne jegliche Form von Rechtradikalismus kategorisch ab!
    Genau wie den Islam!!

    Na dann, ein frohen Ostermontag

    Cyrus

  39. #47 terminator (25. Apr 2011 18:24)
    Absolut, aber der Skandal ist, dass es wohl kein Muslim war und deshalb berichtet wird.

    Man stelle sich vor, ein Deutscher (Untermensch) hätte einen Herrenmenschen (Muslim) nieder getreten. Unabhängig vom Motiv wäre das Geschrei riesengroß. Das zeigt, dass Herrenmenschen (Muslime) wieder mehr wert sind als Untermenschen (Deutsche).

    Das ist Fakt.

    Es lief gerade auch wieder im TV – wenn die Täter Muslime sind läuft meistens gar nichts oder nur sehr wenig. Doppelmoral. Ich wünsche dem Opfer alles Gute. Einer, der für sein Geld arbeitet, Ärger aus dem Weg geht und grundlos niedergetreten worden ist. Komplikationen schließen die Ärzte nicht aus. Ich wünsche ihm, dass er ohne auskommt und durch eine Zivilklage auch Schadensersatz erhält.

    Diese kranken Bast*** gehören weg gesperrt.

  40. Der Schädeltreter ist wieder auf freiem Fuß?
    Das darf doch wohl nicht wahr sein, in was für einem Land leben wir eigentlich? Bekommt der Richter Geld, damit er solche Typen frei lässt? Das ist doch ein Freibrief für dieses Klientel. Ich hoffe, der Richter bekoomt seine Strafe im gleichen Maß wie das Opfer.
    Opfer, ach nein, eigentlich sind die ja die Täter. Provoziert durch seine Anwesenheit.

  41. #51 marooned84 (25. Apr 2011 18:31)

    Ich wünsche dem Opfer alles Gute. Einer, der für sein Geld arbeitet, Ärger aus dem Weg geht und grundlos niedergetreten worden ist. Komplikationen schließen die Ärzte nicht aus. Ich wünsche ihm, dass er ohne auskommt und durch eine Zivilklage auch Schadensersatz erhält.

    Dem schließe ich mich an! Zu schnell richtet man seinen Blickwinkel immer wieder auf die Täter! 🙁 Aber die laufen frei herum und das Opfer wird wohl noch lange leiden…

  42. Auch sehr verdächtig, aus Köln-Stammheim:

    19-Jähriger fast zu Tode geprügelt

    Ein 19-Jähriger ist am Ostersonntag-Abend von mehreren jugendlichen Tätern durch Schläge und Tritte lebensgefährlich verletzt worden. Er war mit seiner Schwester und einem Cousin mit einer 10- bis 15-köpfigen Gruppe aneinandergeraten.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1302889613563.shtml

    Täterbechreibung laut Polizeipresse:

    Die Täter, bei denen es sich vorwiegend um männliche Personen im Alter von 14 bis 21 Jahre handelte, konnten unerkannt von Tatort fliehen.

    Fallen dieses Jahr Ostern und Opferfest auf das gleiche Wochenende?

  43. #54 Rheinperle (25. Apr 2011 18:40)
    „Fallen dieses Jahr Ostern und Opferfest auf das gleiche Wochenende?“

    Möglicherweise.
    Muslime haben die Tugend, immer mit 10-15 Mann aufzutreten. Auch dann, wenn der andere alleine da steht. Rudelbildung gibt es auch bei Tieren. Einen Unterschied kann ich nicht erkennen: Muslime spionieren, sie lauern ihrem Opfer auf, umzingeln ihn, schlagen ihn und machen ihn dann platt.

    Ich denke aber schon, dass Ostern kein Zufall ist. Die Muslime hassen das Osterfest, hassen Christen, hassen Deutsche (die ja immer Christen sind, warum auch immer) und hassen auch ohne Grund. Sie hassen einfach und schlagen zu. Die Gesellschaft wird brutal gespalten und die Muslime werden auf uns aufgehetzt.

    Man trichtert ihnen teilweise ein, dass wir die Kreuzzügler sind und die Muslime ausrotten wollen. Unglaubliche Sachen habe ich schon gesehen. Und dann wächst der ohnehin schon vorhandene Hass stetig an. Und dann gibt es Opfer. Schuld sind natürlich die rassistische Gesellschaft – meinen die Grünen.

  44. Es gab Zeiten, da haben Täter sich geschämt, wenn man ihnen Feigheit vorwerfen konnte. Das konnte man dann, wenn man auf einen Wehrlosen oder einen bereits am Boden liegenden eindrosch.
    Oder wenn man mit Mehreren gegen Einen antrat.

    Wie kann man sich erklären, dass die Täter sich nicht einmal mehr schämen feige zu sein.

    Und woher kommt es nur, dass immer so auf den Kopf getreten wird?

  45. Mann muss das anders formulieren damit sich der Volkszorn ergiesst….

    Also…

    Ich trink mir einen an ( Ubahnschläger )

    Ich lauf durch die Strassen..und pöbel schon ein paar Leute an… ( Hatten schon mehrer Leute angemacht in der Ubahn )

    Ich entdecke eine Muslime vor der Haustür, auf dem Bürgersteig ( öffentlich genutzer Raum )

    Ich schlage der Muslima ohne Grund in die Fresse und springe auf ihrem Kopf rum ( Ja..in Deutschland sind Mann und Frau gleich viel wert )

    Ein Nachbar kommt vorbei und hällt mich auf, der Muslima noch mal auf den Kopf zu springen und sie damit zu töten

    Hahahah….leibe Freunde, Menschenversteher, PIler…., Grunddemokraten und Pazifisten….

    Hätte mich einer von euch wieder laufen lassen ?????????????????????????

    Ich wär doch gemeingefählrlich….eine Gefahr für die Gesellschaft….

    Hier das Zaubermittel….

    „Bitte selbst googeln“ …aber irgendwas von inshalla…mich auch ein paar mal…dar ich alles du nix..marshallah…hamdiilahh….und ganz laut rufen ALLAH AKBAR….usw…

    und schon bist du frei….!!!!!!!

    Wir brauchen keine Anwälte mehr, wir brauchen Gelehrte um vor dem deutschn Gesetzt bestehen zu können.

    Gute Nacht Deutschland….

  46. Rheinperle:

    Der Fall, den Du hier verlinkt hast, ist nicht verdaechtig sondern absolut eindeutig. 10-15 Personen gegen 2 Maenner und eine Frau.

    Davon mal abgesehen, dass nur „unsere Kulturbereicherer“ in solchen Rudeln auftreten wuerden Bio-Deutsche sich a) nicht in einer solchen Ueberzahl auf andere Leute stuerzen und b) nicht halbtot schlagen.

    Dieser Fall ist eindeutig!

  47. #56 sabinesiebert (25. Apr 2011 18:53)
    Es sind Muslime. Sie wollen den Kopf verletzen, weil das Opfer so schwere und langfristige Verletzungen von sich tragen.

    Die Kuscheljustiz belohnt Tritte gegen den Kopf mit Bewährung.

  48. Experte:

    „Da kommen 3-4 Leute, wollen dich abziehen, dein Handy und so, wenn du dann dein Messer zeigst, dann sagen die OK, gehen einen Schritt nach hinten und überlegen sich das anders, wenn du keins dabei hast, sagen die, OK den ficken wir, ziehen ihn aus, nehmen sein Handy, nehmen alles, schlagen ihn kaputt…“ spiegel tv

  49. kraft artikel 5 gg erklaere ich hiermit meinen erbitterten widerstand gegen diese form von rfechtsvereitelung durch die deutsche 2justiz2. wenn diese institution „recht“ im namen des deutschen volkes klittert, dann muss diese „justiz“ wissen, dass dies schiere anmassung ist. das „volk“ will so ein justizverbrechen nicht, und ich lehne es ab, fuer so was als teil cdes volkskoerpers missbraucht zu werden.
    wenn das opfer ein mohammedaner und der taeter ein von deutscher politik und justiz diskriminierter deutscher waere, wuerde das verfahren ganz anders laufen. ganz anders, wie wir regelmaessig miterleben koennen.
    pfui teufel! das ist ideologische rechtsbeugung der uebelsten sorte.

  50. PI hätte sich längst der Aufgabe widmen sollen,die für solche Entscheidungen verantwortlichen Richter und die sie berufenden Gremien ans Licht der Öffentlichkeit zu zerren. Die Unabhängigkeit der Justiz endet genau da, wo der Staat seiner Verpflichtung zum Schutz von Leib, Leben, Hab und Gut nicht nachkommt. Wir wollen endlich die Visagen und Namen derjenigen veröffentlicht sehen, die unser elementares Grundrecht auf Schutz mit Füßen treten!

  51. #60 Phylax2000 (25. Apr 2011 18:59)
    Tolle Zukunftsaussichten… Wir brauchen andere Gesetze. Und: Wir brauchen gnadenlose Abschiebung, gnadenlose Einbürgerungsvoraussetzungen und gnadenlose Berichterstattung – diese linke Unterwanderung muss aufhören!!!

  52. #56 sabinesiebert

    „woher kommt es nur, dass immer so auf den Kopf getreten wird?“

    Tötungsabsicht.
    Das ist OFFENSICHTLICH eine „harmonisierte“ Vorgehensweise.

    „Es war versuchter Totschlag.“ Eine Einschätzung, die durch die Dissertation von Heinke, „Tottreten – eine kriminalwissenschaftliche Untersuchung von Angriffen durch Fußtritte gegen Kopf und Thorax“, bekräftigt wird. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die Lebensgefährlichkeit von Tritten gegen den Kopf der breiten Bevölkerung bekannt sei. „Rund ein Drittel der Befragten erwartet (!) sogar eine tödliche Verletzung.“ (…) F.A.Z.

  53. Hahah…lol…oh gott…das muss ich dann mit 40 auchnoch erleben, dam man versucht mir nen brutalen schläger als philosoph zu verkaufen…

    fehlt ja nur noch das der iman nitsche zitiert…“ und gehst du zur frau, vergiss die peitsche nicht „…

    Hahahah…..mega…..ich hol mal popcorn

  54. Spätestens jetzt ist es offensichtlich, welche Nationalität die Täter haben.
    So rücksichtsvoll werden nur unsere „Schätze (die nur Liebe und Freundschaft mit sich bringen)“ behandelt.

  55. Wirklich schade, dass die Feiglinge nicht auf mich getroffen sind… dann bräuchten sie jetzt keinen Haftrichter, sondern jeweils eine Schnabeltasse…

  56. Soeben in den Nachrichten bei NTV erzählte der Helfer, der dem fast zu Tode geprügelten das Leben gerettet hat und dabei selber brutal in den Rücken getreten wurde, daß niemand von den Anwesenden, vorbei gehenden geholfen hätte, ja nicht einmal die Polizei oder die Rettung verständigt hätte.

    Das hat sie also schon erreicht, unsere Polit- Dressurelite.
    Die Bevölkerung, früher mal Volk genannt, ist absolut abgestumpft, entsolidarisiert bar jeder vielbesungener „Empathie“. Das Mitfühlen und auch christliche Nächstenliebe ist den Einheimischen, schon ab der Kita (früher mal Kindergarten- und das geht gar nicht weil sonst kann man ja nicht „Kids“ sagen) größten Teils aberzogen worden.
    Man hat sich schnell in die, von der Politik aufgezwungene und durch ihre Werkzeuge, vertreten durch Medien, Gewerkschaften und Kirchen in die forciert eingewanderten Verhältnisse „integriert“.
    Ja warum sollte man denn auch einschreiten ?
    Die mohammedanischen Jungkrieger haben durch Weisung der Politik und das dem entsprechende Handeln der Exekutive per se, die volle Handlungsfreiheit und umfassende Rückendeckung durch die Judikative.

    Also cui bono ? Warum sollte man sich denn noch die Finger verbrennen und sich selber in Lebensgefahr begeben ? Für wen ? Für die „Gesellschaft“ ? Was ist das ?
    Die „Gesellschaft“ wird ja mittlerweile auch für alles verantwortlich gemacht, obwohl der Einzelne immer noch und wahrscheinlich bewusst darüber im Unklaren gelassen wird, wer das den sein soll: „die Gesellschaft“. Wer will dann noch verantwortlich sein für alles und jeden ? Wer will denn noch seines Bruders Hüter sein ?
    Von Volk ist schon gar nicht mehr die Rede.
    Man fängt an sich an, sich an das Nebeneinander und vor allem, an das Gegeneinander der „Komunitys“ zu gewöhnen.

    Bonjour tristesse ! 🙁

  57. Es sollte endlich eine Liste mit den Namen dieser Richter und Richterinnen angelegt werden, die offen gegen die Sicherheit der Bevölkerung agieren und Gewalttäter immer wieder freilassen.
    Mein Gerechtigkeitsempfinden sagt, diese menschen müssen spätestens bei einer erneuten Straftat zur Verantwortung gezogen werden. Und damit meine ich kein Segeltörn oder begleiteten Kinobesuch.
    Ob Kachelmann wirklich schuldig ist weiss noch keiner, aber er sitzt schon länger im Knast als diese Gewaltkriminelle je einsitzen werden….ich bin sicher, von kachelmann geht für die Allgemeinheit keinerlei Gefährdung aus. Ausser vielleicht, dass ich den Regenschirm umsonst mitnehme…

  58. Unsere liebe Justiz möchte das wir zur Selbstjustiz schreiten, um dann jedoch die volle Härte des Gesetzes auszuschöpfen.

    Anders ist das nicht mehr zu erklären.

    Schlimmer als die Täter, sie jene, die sie wieder auf die Straße lassen. Das sind ur-deutsche Staatsanwälte und Richter und defintiv Feinde des deutschen Volkes.

  59. #71 sunsamu (25. Apr 2011 19:19)
    Da ist was dran. Aber Kachelmann ist interessant, da geilen sie die Leute dran auf. Boah der Kachelmann hatte diese Frau und diese Frau und hat er wirklich?

    Tottreter werden dafür laufen gelassen. Freilich wird auch noch kultursensibel berichtet und kultursensibel gerichtet.

  60. #65 Phylax2000 (25. Apr 2011 19:04)

    Wenn ich jemanden kampfunfähig machen will trete ich ihn in die Niere oder in den Sack, auch könnte (schon grenzwertig) ein Tritt gegen den Kopf noch darunter verstanden werden!

    Doch bei der Tat liegt ein kampfunfähiger Mensch wehrlos am Boden und viermal wird von oben auf den Kopf eingetreten! Für mich ganz klarer Mordversuch! Nichts anderes!

    Wer sowas tut hat für lange Zeit sein Recht verwirkt, unter Menschen gleichberechtigt leben zu dürfen! Er hat sich als unmenschlich erwiesen! Und zwar ohne Schonfrist ohne Aussetzung ohne Aufschub! Sofort!

    Wäre es mein Sohn und ich würde nie die Hand gegenüber mein Kind erheben! Aber in diesem Fall wäre das „nie“ ausgesetzt!

    Nun wissen die Mitschüler, Lehrer, Freunde, Bekannte, Verwandte und Nachbarn wie die beiden ticken! Es muss die Zeit wohl erst kommen, wo die Justiz, die Täter in Schutzhaft nimmt, damit das System funktioniert! Aber vermutlich werden die Täter jetzt getröstet und aufgefangen, waren doch immer ganz lieb…

    Auch hier würde mich mal interessieren wieviel und wielange die Täter Psychopharmaka schon verschrieben bekommen haben.

  61. Kann nicht mal mehr sauber Texte schreiben vor Wut. Es reicht, brauche PI-Urlaub. Schnauze voll.

    Passt auf Euch auf.

  62. #34 arakna

    Meeeeeenschen Kinda, wir wissen noch nicht einmal ob es Ausländer sind oder nicht und haben uns schon festgelegt.

    Macht es etwa einen Unterschied, ob der Täter Mihigru oder Bio-Kartoffel ist? Wer eine solche Tat begeht, ist mMn einfach nur menschlicher Abfall, unabhängig von der Herkunft. Der Artikel ist ein Beleg für unser verrottetes Rechtssystem. Einen Täter nach einer solchen Tat wieder aus der U-Haft zu entlassen, ist einfach unter aller Sau. Aber hauptsache, Steuerhinterzieher werden mit Handschellen von der U-Haft in den Gerichtssaal geführt…

  63. #77 mullah-milch (25. Apr 2011 19:26)
    So sieht es aus!!! Das hat System: Alles, was Deutsche schwächen kann, wird forciert.

    Bei Geld macht der Staat noch eine Ausnahme, aber auch nicht immer: 1. Muslime werden gefüttert. 2. Muslime werden bei Sozialhilfebetrug und Co anders behandelt. Verfassungswidrig, aber die deutschen Untermenschen zahlen ja fleißig, um die Muslime durchzufüttern.

  64. Auch wenn es dem Opfer gegenüber nicht angemessen ist, man muss auch auf die Masse das Wohl der Gemeinschaft Rücksicht nehmen.
    Meinem Eindruck nach ist er ein typisches Opfer, studiert möglicherweise Geisteswissenschaften oder Musik oder Kunst, ist Wehrdienstverweigerer, meint es mit dem Islam gut und glaubt die ganze Welt sei lieb Also seiner Aufmachung eigentlich ein Lieber der nur aggressiv wird wenn Leute wie wir unsere Meinung sagen.
    Mir wäre das wahrscheinlich in der gleichen Situation nicht passiert, dazu habe ich einen viel zu selbstbewussten Auftritt.
    Wäre die Bestie trotzdem auf mich los, wäre ich aussrastet und es ginge direkt Richtung „Entweder krepiert diese Misgeburt oder ich bin drann“.
    Gurgel rausreisen wäre angesagt.

    #75 miyamoto
    Kann ich gut verstehen.

  65. So brutal das Vorgehen auch war, wir wissen spätestens seit Dominik Brunner, dass man in solchen Fällen eben nicht immer automatisch auf Müslis tippen kann.

    Die deutsche Jugend ist über weite Strecken genauso verroht wie die Orientalen. Die Müslis beziehen sich in ihrer Motivation auf die Religion und die Deutschen sind schlichtweg die letzten 40 Jahre „antiautoritär“, d.h. nicht erzogen worden oder sie stammen aus der Unterschicht, in der man auf Probleme nur mit der Faust reagiert, also wiederum wie bei den Müslis.

    Hier könnten also durchaus biodeutsche Jugendliche am Werk gewesen sein.
    Egal ob deutsch oder migrantisch, so ein Gesindel verdient harte Strafen.

  66. #80 Gegendemonstrant
    Absolut. Nur, dass es meistens Muslime sind, die sich so verhalten.

    Aber die 68er Erziehung, da hast Du Recht, ist eine einzige Katastrophe. Problem: Insbesondere die linken Spinner sehen in jeder Form der Autorität Parallelen zum Adolf.

    Gehe mal auf scharf-links.de … Unglaubliche Sachen!!!

  67. und bei Bild.de wurd mir sogar wieder mal ein Kommentar zensiert:

    Zitat:
    Mich würde mal die Nationalität der Täter interessieren, aber da sie nicht erwähnt wird werden es wohl wieder irgendwelche türkischstämmige Musterintegrierte oder Muslime aus einem anderem Land gewesen sein.

  68. „Einen Täter nach einer solchen Tat wieder aus der U-Haft zu entlassen, ist einfach unter aller Sau.“

    Der Vati des Täters ist mutmaßlich biodeutscher Jurist. Er hat wohl ua auch gute Kontakte zur Berliner Justiz. Das der Täter freigelassen wurde, dass ist indess nicht ungewöhnlich, weil er sich ja freiwillig gestellt hatte, einen festen Wohnsitz in Heiligensee(Villenviertel) bei seinen Eltern hat und er wohl auch keinerlei Ambitionen besitzt nach Asunción/Paraguay zu flüchten, um dort unterzutauchen. Was viel bedenklicher als die „Wieder_auf_freien_Fuß_lassung“ des Schlägers ist, ist der Umstand, dass gerade so jemand „aus gutem Hause“ von der bundesrepublikansichen Justitz wohl ähnlich mit Samthanschuhen angefasst werden wird, wie die diversen Straftäter mit Migrationshintergrund.

  69. Ein weiterer Schlag ins Gesicht all jener, die bis dato noch an Recht und Gesetz geglaubt haben. Ist das noch Deutschland? Pfui Teufel!

    Doch sollte es uns nicht verwundern, wenn in unserem Land STRAFLOS solche Aussagen werden dürfen:

    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

    M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE

  70. #89 Medley (25. Apr 2011 19:36)
    Gute Kontakte zur Justiz? Das ist alles schön, aber die Justiz ist nur dann eine Justiz, wenn unabhängig entschieden wird.

    Ansonsten ist die Justiz eine Farce.

    „Was viel bedenklicher als die “Wieder_auf_freien_Fuß_lassung” des Schlägers ist, ist der Umstand, dass gerade so jemand “aus gutem Hause” von der bundesrepublikansichen Justitz wohl ähnlich mit Samthanschuhen angefasst werden wird, wie die diversen Straftäter mit Migrationshintergrund.“

    Davor habe ich Angst!!! Alleine der Tatvorwurf: Totschlag. Könnte eng werden, denn er wollte sein Opfer vernichten. Pure Mordlust, vorher war er ja auch schon so drauf.

  71. http://korrektheiten.com/2011/04/18/irgendwann/

    Irgendwann

    18. April 2011

    Irgendwann

    Der Kommentator Killerbee schreibt bei Kybeline:

    Achja, wie naiv unsere Politiker doch sind.

    Nein, nicht weil sie “den Islam” nicht verstehen, den versteht selbst ein 14-jähriger Sonderschüler.

    Auch nicht, weil sie “nicht wissen, wie es auf der Strasse aussieht”, natürlich wissen sie das.

    Wieso sollten die Politiker Zensuren beschließen und die Journalisten verpflichten, nur wohlwollend über den Islam zu berichten, wenn sie nicht genau wüssten, wie es mit den Kriminalitätsstatistiken in Echt aussieht?

    Die Politiker sind auch nicht darum naiv, weil sie nicht genau wüssten, dass ihr jetziges Verhalten den Sozialstaat Deutschland vernichten wird, natürlich wissen sie auch das.

    Nein, die Politiker sind grenzenlos naiv, weil sie tatsächlich glauben, sie kommen mit ihrem Verrat ungestraft durch. Sie glauben tatsächlich, sie können 70 Millionen Menschen verkaufen und sich am Ende einfach mit “Oh, hab ich gar nicht gewußt!” einen Persilschein ausstellen.

    Liebe Politiker, glaubt ihr im Ernst, wir nehmen euch das ab? Glaubt ihr, ihr könnt euch im 21. Jahrhundert irgendwo verstecken, wo euch der Zorn von 70 Millionen Menschen nicht findet? Wirklich? icon lol Irgendwann

    Fragt mal Ceaucescu oder Saddam. (…) Wenn ihr jetzt aufgebt und macht, was das Volk will, könnt ihr euer Leben noch retten.

    Wenn ihr weitermacht, liebe Anne Wills, Merkels, Maizieres, Köhlers, Röslers, Westerwelles, Schandrichter, etc., dann lasst euch folgendes gesagt sein:

    Irgendwann wird die falsche Frau vergewaltigt.
    Irgendwann wird das falsche Kind erstochen.
    Irgendwann wird der falsche Rentner ins Koma getreten.

    Und dann bricht der aufgestaute Zorn von Jahrzehnten sich seine Bahn.

    Man wird euch förmlich in der Luft zerreißen.

    Ihr wisst es. Ihr habt keine Chance. Schon mal überlegt, warum Koch und Köhler sich verkrümelt haben? Weil die doof sind und ihr schlau? Nein. Umgekehrt.

    Ihr seid grenzenlos naiv. Irgendwann

    Ich freue mich schon auf die Gesichter der Machthaber, wenn sie merken, dass ihr “Hab ich ja gar nicht gewußt!” nicht mehr zieht. Keiner wird euch retten.

  72. @Jochen10

    „Meinem Eindruck nach ist er ein typisches Opfer, studiert möglicherweise Geisteswissenschaften oder Musik oder Kunst, ist Wehrdienstverweigerer, meint es mit dem Islam gut und glaubt die ganze Welt sei lieb…“

    Das Opfer des U-Bahn Schlägers ist ein 29zig jähriger „Gas_und_Wasser“-Installateur. Siehe Berichte in der „Welt.de“.

  73. ich habe der berliner morgenpost einen einzeiligen „leserbrief“ geschickt. gut möglich, dass der lesende redakteur einen „migrationshintergrund“ hat.
    hoffentlich bekommt der nicht raus, wo mein haus wohnt.
    text an mopo:
    „Ist die Nationalität der Täter immer noch unklar? Warum verschweigen Sie das? Schämen Sie sich, von wegen „freie Presse“. Wehrt euch endlich gegen den Maulkorb, ihr feigen Presseleute!“

  74. #96 noreli (25. Apr 2011 19:46)
    Gut gemacht.

    Man muss Druck ausüben, aber Zeitungen wie DIE ZEIT sind unterwandert. Entweder von Muslimen oder von linken Spinnern, was eh das selbe ist: Abschaum.

  75. @#93 Kölschdoc

    Sorry, aber was hat die U-Bahn Schlägerei in Berlin jetzt mit dem Islam zu tun? Mal ruhig Blut. Alles zu seiner Zeit und alles mit Verstand. Kopflos und fanatisch können ruhig die anderen sein. Das müssen wir denen schließlich nicht unbedingt nachmachen.

  76. Berliner Justiz lässt brutale U-Bahn-Schläger frei!

    Dann ist ja alles klar.

    Dann war es ein südländischer Moslem, der sein Migrantenbonus bekommen hat!

  77. Da es heute offensichtlich ist, daß einem die Justiz nicht hilft, weder um solch kriminellen Taten vorzubeugen, noch um nach vollbrachter Straftat die Verbrecher zu inhaftieren und unverzüglich einer gerechten Strafe zuzuführen, muß man wohl leider das Gesetz in die eigenen Hände nehmen.
    Leider muß man sagen, daß das Opfer sich unter diesem Aspekt falsch verhalten hat. Denn auf dem Video ist klar zu erkennen, daß der Schläger die Bierflasche schon „waffenartig“ in der Hand hielt und bereit war zuzuschlagen.
    Normalerweise würde ich da sagen abhauen oder Situation entschärfen. Aber beides ging hier nicht, denn es waren zwei Täter und beide betrunken. Da läuft dann nichts mit ablenken, singen, beruhigen, oder so ein Quatsch. Wegrennen ist da auch schwer.
    Das Opfer hätte präventiv mit absoluter, evtl. tödlicher Gewalt zuerst agieren müssen. Das heißt gegen das Knie, dann den Hals, ins Auge, evtl. auf die Schienen schubsen? Klingt brutal, aber die Gegner sind zu zweit und es gilt die feindlichen Reihen zu dezimieren.
    Man kennt doch hier die Bilder von diversen Videos, wo in der Regel europäische Opfer erst totgetreten und dann auf die Schienen geworfen werden. Also, wenn es nicht anders geht, dann tu zuerst ihnen an, was sie dir antun würden.
    Und danach muß man selbst natürlich die Fliege machen, denn als Nichtmusel ist man gleich dran! Was wäre wohl in den Medien los, wenn das Opfer Musel gewesen wäre und die Täter Glatzköpfe? Die wären sofort für zehn Jahre in den Bau gegangen.

  78. @Jochen10: Wie ein Opfer sieht der nicht aus und so hat er sich auch nicht verhalten, er hat ja auch zurückgeschubst statt sofort zu kuschen und der Täter war deutlich jünger. Vermutlich sah der Täter viel mehr wie ein Opfer aus und das Opfer hat den gar nicht erst für voll genommen.
    Ein 18 jähriger Juristensohn mit großer Klappe, da neigt man schnell zur Unterschätzung.

    Wenn der erste Schlag ohne Vorwarnung mit einer Glasflasche kommt dann brechen auch größere Kaliber wie Bobdybuilder oder Kampfsportler zusammen. Die meisten Kämpfe dauern länger und geben einem immer noch die Möglichkleit zur Gegenwehr. Eine Überzahlsituation war da auch nicht gegen, der andere stand ja nur drumherum.

  79. #97 marooned84 (25. Apr 2011 19:46)

    Auf den Bürgersteig beißen, Kante.

    Danach warten.

    Und drauf treten.

    So muss man mit diesem Gesindel umgehen.

    Der Film, bzw. der Ursprung ist Dir aber schon bekannt?

  80. Da stimmt etwas nicht mit der Berliner Justiz. Das sagt mir der gesunde Menschenverstand.

    Wie lange sich das Volk noch eine Justiz leisten wird, die gegen den gesunden Menschenverstand urteilt, sei dahingestellt.

    Das historische Beispiel Rumänien hat gezeigt, daß es zu Ceausescisierungen kommen kann, wenn man den Souverän bis auf´s Blut reizt.

    Ich persönlich lehnte und lehne dies ab. Aber was will ein Einzelner einem gewaltigen Strom entgegensetzen?

    Guten Abend, Berlin !

    http://tinyurl.com/4k7n7nx

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Frankfurt am Main sehen und erleben.
    Ein einzigartiger VIDEO-LINK.

    Blick auf Frankfurt vom Hochhaus aus 168 m Höhe LIVE.
    DU steuerst die Web-Kamera LIVE mit Deiner Maus…

    http://www.frankfurt-panoramen.de

  81. #101 MelvilleAbensen (25. Apr 2011 19:50)

    ???? Was wollen Sie gerade entschuldigen ????

    Bierflasche? Fußtritte? Streiltlust? Opfer suche? Was genau?

    Oder wie muss ein Opfer aussehen, damit er für Sie ein Opfer ist?

    Bitte genauer! Bevor ich implodiere…

  82. #39 arakna60

    Bei dem Vogel mit dem weißen Kapuzenshirt handelt es sich mit 100% um einen Ausländer !
    Ist die typische Ghettokleidung.
    Verharmlosung gilt nicht. Während das Opfer noch im Krankenhaus liegt, laufen die Täter schon frei herum.
    Prima Justiz, danke Berlin.

  83. #94 Medley

    Danke für die Info.
    Sein ganzes Aussehen, Kleidung, Haare sprechen m.E. wenig für einen Burschen der sich wehrt.

    #101 MelvilleAbensen
    Wird zeit dass von staatlicher Seite voll durchgegriffen wird. So was als Totschlagsversuch zu bezeichnen ist falsch.
    Mordversuch aus purer Mordlust trifft es! Und solche unberechenbare Täter müssen noch viel härter angegangen werden.

  84. #WahrerSozialDemokrat

    Gar nichts – Jochen10 hat behauptet das Opfer hätte sich auch wie ein solches verhalten – das Gegenteil war doch der Fall.

    Ich würde mir bei einem 20 jährigen auch nicht nicht in die Hose machen – wer kann denn ahnen, dass ein Juristensöhnchen so brutal austickt und das ohne Vorwarnung …

  85. Naja, man könnte ja auch froh sein, dass die beiden nicht im Gefängnis sitzen, denn so kann man ihnen mal über den Weg laufen …

  86. Aggressive Stimmung, alkoholisiert, vermutlich MiHiGru (sonst hätte man was gehört):
    das sind ja gleich 3 Entschuldigungen auf einmal! Der Kopftre, äh das Opfer von islamophober Hetze ist dem eingreifenden bayr. Touristen NICHT auf dem Kopf herum gesprungen, dafür gebührt ihm ein Integrationspreis.
    Ich wünschte, der Jurist, der die beiden laufen ließ, begegnet denen, wenn sie das nächste Mal in aggressiver Stimmung und alkoholisiert sind.
    Ach nein, solche Leute fahren ja im Dienstwagen in ihre Wannseevilla …..

  87. @#112

    „vermutlich MiHiGru..“

    Nein. Der Vater des Schägers ist mutmaßlich ein deutscher Rechtsanwalt. Können sie nicht lesen?

  88. in der tagesschau auf ADR wurde dieser Fall in keinem satz erwähnt, stattdessen wieder über akw streiks

  89. zitat
    Man muss Druck ausüben, aber Zeitungen wie DIE ZEIT sind unterwandert. Entweder von Muslimen oder von linken Spinnern, was eh das selbe ist: Abschaum.
    zitatende
    ich habe nicht an „die zeit“ geschrieben, sondern an die „berliner morgenpost“.
    ich habe früher jahrelang „die zeit“ gelesen und abonniert. bis ich die naive islamfreundlichkeit nicht länger tolerieren konnte.
    jetzt hat meine nachbarin – eine junge singlefrau – „die zeit“ abonniert. ich bin 65 und denke, wenn ich der was sage, tut sie mich nur als „alten sack mit vorurteilen“ ab 🙂
    und da ich rechts von ihr wohne, bin ich dann für sie erst recht rechts 🙂

  90. #114

    Das zeigt nur den Einfluß der arabischen Jugendkultur auf unsere Jugend. Zu meiner Zeit hat man sich auch gerne mal gehauen – es gab hier und da auch mal eine gebroche Nase.

    Aber dieser Vernichtungswille war selbst den größten Schlägern fremd – da ging es immer um Männlichkeitsrituale, zu zeigen wer der Stärkere ist. 20 gegen 1, Messer, Tritte auf am Boden liegende waren stets passe. Gewalt vor der Dorfdisko gab es genug – jede Woche hats gescheppert. Aber nicht in dieser Form.
    Solch eine menschenverachtende Empathielosigkeit wäre undenkbar gewesen.

    Egal ob Mord oder Totschlag (Strafmaß ist ja gleich hoch), wer so abgeht, hat das Recht auf Freiheit lebenslag verwirkt, alleine zum Schutz der Bevölkerung.

  91. Expertentips:

    “ … Abu-Ali, 15-jähriger Araber aus der Neuköllner Gropiusstadt und nach eigenen Angaben der Polizei „bestens bekannt“, sagt allerdings, dass er seit dem 1. April sein Messer wenigstens vormittags nicht mehr trage: „Ich habe Angst, dass die Polizei mich durchsucht.“ Ganz so groß ist die Furcht aber wohl doch nicht, denn er gibt zu: „Abends habe ich es wieder dabei. Das muss sein.“ [Recht hat er!]
    Sein Kumpel Erkan (13) hat eigentlich „immer was dabei“, wie er behauptet. Das neue Waffenrecht findet er hart, aber richtig beeindruckt ist er nicht. Der 17-jährige Milos lacht. „Ich habe mein Butterflymesser am 1. April weggeworfen. Ich besorge mir aber wieder ein Messer, alle haben eins. Wie schnell wirst du angemacht, dann gibt es Streit, und was machst du dann? Ich muss mich doch schützen.“ … „

    Recht hat er!

    http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article446408/Viele_Jugendliche_sind_immer_noch_bewaffnet.html

    Immer noch??

  92. versuchter totschlag und keine u-haft?
    wie muss sich das opfer fühlen, wenn die täter weiter auf freiem fuss sind? bestimmt hatten die täter eine schwere kindheit und sind aufgrund ihrer „erst“ 18 jahre noch zu kuschelstrafe mit bewährung geeignet. wer seine frust auf die gesellschaft derart brutal auslebt, der gehört auf den elektrischen stuhl.

  93. Damit das Hartz IV für mohammedanische SchlägerInnen pünktlich gezahlt werden kann, muss die biodeustche Scheißkartoffel eben Abstriche machen, Deutschland schafft sich ab:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13260292/Das-Strassennetz-in-Deutschland-verrottet.html

    Das Straßennetz in Deutschland verrottet

    Städte und Gemeinden geben so wenig für den Erhalt der Straßen aus wie seit 20 Jahren nicht mehr. Trotz des harten Winters werden Schlaglöcher kaum geflickt.

  94. @#78 7berjer (25. Apr 2011 19:18):

    Zivilcourage ist ein Deppebdeutschland sinnlos.

    Erstens müßtest Du Kampfsportler sein, um diesen Tieren eine verbraten zu können und
    zweitens wirst du dann durch die Justizmangeln gedreht, nicht der Täter und wenn der noch ein Mihigru ist, hast du die Nazikarte – Pech!

    Und wirkungsvolle Waffen gegen Verbrecher erlaubt das System nicht, weil ein wehrloses Volk leichtger zu dressieren ist, das wissen die 68er-linksgrün-Kommunisten nur zu gut!

  95. #78 7berjer (25. Apr 2011 19:18)
    Das hat sie also schon erreicht, unsere Polit- Dressurelite.
    Die Bevölkerung, früher mal Volk genannt, ist absolut abgestumpft, entsolidarisiert bar jeder vielbesungener “Empathie”.

    Sehr richtig, dass ist unser grösstes Problem, die Entsolidarisierung !!
    Das fängt ja hier bei den PI Kommentatoren schon an, denn obwohl sich die Meisten in der Kernfrage einig sind, wird trotzdem noch versucht, an jedem ein wenig rumzunörgeln, entweder ist der Kommentar zu rechts, zu brutal, zu lasch, es werden Rechtschreibfehler angemahnt oder einfach irgendetwas aus Wikipedia raus kopiert … Hauptsache, man kann sich hervor tuen ! Das ist das kleinere Übel, das grössere Übel, ist das, was tagtäglich auf Deutschlands Strassen abgeht . Jeder fühlt sich angewidert und verurteilt solche Taten auf´s Schärfste, jedoch etwas dagegen unternehmen, solange man nicht selber betroffen ist, nein, das wäre zu viel verlangt . Nein, da muss man sogar Kommentare lesen, dass man mit Berlinern kein Mitleid haben braucht, weil diese ja selber Schuld sind : „…hätten ja nicht die Grünen oder die Linken wählen brauchen !“
    Solange wir uns so verhalten, abgestumpft, entsolidarisiert und nur auf das eigene Wohl bedacht, solange müssen wir diese Scheisse, die tagtäglich auf deutschen Strassen abgeht ertragen, das wird auch keine Wahl ändern ! Denn, wir sind das Volk !
    Wenn wir uns nicht langsam besinnen und wieder zu einer vollwertigen Gemeinschaft zusammen wachsen, dann werden uns unsere Kinder später vorwerfen, wir sind die Täter …
    …und sie hätten recht !!!!

    Der Kommentar von 7berjer, hat den Nagel auf den Kopf getroffen und gefällt mir ausserordentlich ! Danke dafür ! Grüsse aus Berlin .

  96. #119 grandouvert (25. Apr 2011 20:35)
    versuchter totschlag und keine u-haft?
    wie muss sich das opfer fühlen, wenn die täter weiter auf freiem fuss sind? bestimmt hatten die täter eine schwere kindheit….

    —————————————————

    Glaube ich nicht, ich vermute eher der Jungverbrecher hat eine „schwere“ Sippe/Clan hinter sich stehen….. 😈

  97. Danke #122 Sebastian!!!!!

    Dennoch sollten wir uns wenigstens hier einig sein: MiHiGru ist nicht MiHiGru!! Oder hat jemand schon einen prügelnden Thailänder, Inder, Spanier…….. gesehen?
    Das Problem ist nur und einzig DER ISLAM!
    Aber: Nehmen wir an, der Schläger wäre ein Deutscher. WÄRE! Dann WÄRE er Konvertit, der das „Handbuch für Mord, Terror und Unterdrückung“ (Koran genannt) aufmerksam gelesen hat.
    ICH persönlich bleibe dabei: WÄRE der Täter eine reine Bio-Kartoffel, wüßten wir das längst, weil unsere sozialistisch-grünen Medien längst zu Menschenketten und allerlei Protesten aufgerufen hätten!
    So. Und jetzt gehe ich in eine nur von Bio-Kartoffeln besuchte Kneipe und trink ein Bier nach deutschem Reinheitsgebot!

  98. Wäre das Opfer Ausländer und der Täter Biodeutscher, dann wäre der Hubschrauber diesmal sogar durch die U-Bahn Gänge geflogen.

  99. „Berliner Justiz“ ist ein sog. Oxymoron, eine paradoxe Vernidnung zweier Begriffe, die sich ausschließen.

  100. Was vermitteln solche unglaublichen Anordnungen und Urteile dem gewaltgeilen, zumeist zugewanderten Gesockse in den Strassen ? Man kann mal eben einen Menschen ins Koma dreschen und es passiert nix. Man muss sich nur am nächsten Tag „reumütig“ der Polizei stellen und dem Dre*****wein von Haftrichter mit Hundeblick erklären, dass man „besoffen“ war und total aggressiv, weil ja die Gesellschaft so böse ist und das Opfa einen auch noch scheel mit einem ganz offensichtlichen Naziblick gemustert hat. Und wenn man dann noch nicht straffällig geworden ist (die paar Bagatellen, wie Körperverletzung, Laden/Autodiebstahl, Beleidigung usw. zählen ja nach dem Jugendstrafrecht nicht), kann jeder Totschläger und potentielle Mörder fast sicher sein, dass es, vorausgesetzt das Opfa krepiert nicht, allenfalls ein paar Sozialstunden im Jugendtreff oder eine kleine Bewährungsstrafe gibt (natürlich nach Jugendstrafrecht, welches für manche je nach Herkunft bis zum 50. Lebensjahr ausgedehnt werden kann.)
    Und so wird dieser Totschläger nächstes Wochenende wieder lustig zum Saufen gehen können, während sein Opfa vermutlich dauerhafte Schäden davon tragen wird.
    Ich wünsche mir wirklich von ganzem Herzen, dass der kriminelle Richter, der diesen Gewalttäter laufen liess, bald auch mal das Vergnügen haben wird, in der Nacht Bekanntschaft mit seinen Schäfchen machen zu dürfen.

  101. Als Motiv gab der Haupttäter an, in aggressiver Stimmung gewesen zu sein. Zudem war er alkoholisiert. Die beiden Schüler sollen vor der Tat auch schon andere Passanten angepöbelt haben.

    Ob ein solches Motiv dann auch bei den Einheimischen dazu führt nicht in U-Haft genommen zu werden?

    Ich stelle mir gerade vor, bei der Polizei ein derartiges Motiv zum besten zu geben. Entweder fragen die mich ob ich nicht mehr ganz bei der Sache bin oder die weisen mich gleich in einer Klapse ein.

    Haftgründe gibt es nicht… naja mal sehen wie es mit der Verdunkelungsgefahr aussieht, wenn die beiden Opfer … das Opfer erneut aufsuchen müssen um diesem klar zu machen, welche Aussagen er doch zu tätigen hat.

    Da man bisher nicht weiß um welche Täter es sich handelt (Heimatverbundenheit und Glauben) kann man derzeit auch nicht sagen das es sich um Fachkräfte handelt.

  102. #125 1123 (25. Apr 2011 20:51)
    Dennoch sollten wir uns wenigstens hier einig sein: MiHiGru ist nicht MiHiGru!! Oder hat jemand schon einen prügelnden Thailänder, Inder, Spanier…….. gesehen?
    Das Problem ist nur und einzig DER ISLAM!

    Ich muss Dich enttäuschen, denn ich habe sehr wohl schon prügelnde Spanier, Russen, Bulgaren usw. gesehen, jedoch das nur am Rande .
    Das Problem ist nicht nur der Islam, sondern die Leute, die nach ihm leben !! Ein weiteres Problem ist die Verrohung unserer gesamten Gesellschaft,und die schließt alle Bevölkerungsgruppen mit ein, auch die Deutschen, denn schließlich könnten die Täter auch getaufte Albaner, oder Russen, oder was weiß ich, sein .
    Ich bin mir schon bewusst, dass 90% aller Straftaten in diesem Ausmaß auf das Konto der Moslems gehen, was auch ich bereits mehrfach live erleben durfte, jedoch diese generelle Pauschalisierung macht meiner Meinung nach, keinen Sinn .

  103. #126 Stalker (25. Apr 2011 20:53)
    zitat
    Wäre das Opfer Ausländer und der Täter Biodeutscher, dann wäre der Hubschrauber diesmal sogar durch die U-Bahn Gänge geflogen.
    zitatende
    ich bin deutscher, kein „bio“deutscher. hört endlich auf, euch die sprache der grünen verbrecher und mohammedanischen unterschicht anzueignen. 🙁 damit akzeptiert ihr nur euren eigenen untergang, dieses „primitive neusprech“ – auch so ein sch…. begriff – geht mir auf den sack!

  104. Vor ein Paar Wochen wurde ein Freund von mir(Russlanddeutscher) von 2 angetrunkenen Deutschen bedroht, er wurde rumgeschubst und seine Kopfhörer wurden zerrissen. Er bawahrte Ruhe, da er nach einer Schlägerei (mit Türken) auf Bewährung ist, obwohl er zwei betrunkene Deutsche auch halb-tot prügeln könnte (trainiert seit 11 Jahren Sambo). Damit will ich sagen, dass einige Deutsche auf dem Niveau der Kulturbereicherer sind, oder sogar noch tiefer und „wir sind hier ja in Deutschland“ ist nicht die beste Ausrede. Bevor man nicht sicher ist, ob in dem Fall tatsächlich ein Moslem der Schläger war, sollte man sich lieber zurückhalten. Ist natürlich nur meine Meinung.

  105. #122 Sebastian (25. Apr 2011 20:43)
    Sehr richtig, dass ist unser grösstes Problem, die Entsolidarisierung !!
    Das fängt ja hier bei den PI Kommentatoren schon an, denn obwohl sich die Meisten in der Kernfrage einig sind…

    #78 7berjer (25. Apr 2011 19:18)

    „Deutschland schafft sich ab…“ auch mittlerweile ein gefundenes Fressen für alle die, die sich eigentlich mit der Situation abgefunden haben. Das Buch des T. Sarrazin, habe ich nun bis zu Seite 50 gelesen und ich komme nicht umhin, zu schreiben, dass dieses Buch die größte und auch verlogenste Meinungsmache überhaupt ist. Dazu aber gerne später….

    Das was uns Deutsche und Einheimische von den anderen Gruppen unterscheidet ist, dass es bei uns in keiner Weise mehr die Zusammengehörigkeit gibt. Das was Türken usw. verstehen ist gut vernetzt zu sein, sofort zu Hilfe zu kommen und notfalls alles dafür zu tun um seinen Heimatverbundenen und Glaubensgenonssen aus dem Dreck zu holen. Diese Menschen verstehen es, zusammen zu halten, sie verstehen es wie man Geld zu mehr Geld macht und sie verstehen es wie man die deutsche Obrigkeit außer Gefecht setzt. Sie haben es verstanden, wie einfach es ist, mittels der eigenen deutschen Landsleute in Politik und Verwaltung zu gelangen und dort Posten zu besetzen und sie werden es dank dieser angeblich für die Deutschen etablierten Parteien schaffen, auch noch Richter- Staatsanwalt- und Polizeistellen zu besetzen.

    Wir sind fähig auf die Straße zu gehen und Lichterketten zu veranstalten, wenn es um Kinder geht, Atomkraftwerke, angebliche Nazis, dann schafft es dieses einheimische Volk auf die Straße zu gehen. Ansonsten hat alles abgewirtschaftet und das Dank der Politik, den Gesetzen, Verordnungen und Verboten die immer wieter ausgeweitet werden.

    Nicht Deutschland ist es was ich abschafft, der Einheimische ist es der sich abschafft und keinen Wert mehr in sich zu sehen scheint. Er nimmt alles hin was von oben befohlen wird und denke die werden es schon richten. Sie werden nichts mehr richten sie werden nur noch laufen lassen, in der Hoffnung das, dass Chaos schneller kommt um vom eigenen Versagen ablenken zu können.

    PI steht sich dann auch in nichts besser, wenn durch gezielte Artikel… wie vor kurzen erneut die ALG II Veröffentlichung auf dieser Seite, eine Hetzkampangne durch die Kommentare ging. Das mögen eben auch die PI Leser und das mochten auch die Fact & Ficitionen Leser der Kevil Seite. Große digitale Sprüche klopfen, aber diesen keine Taten folgen lassen. Aufreiserische Berichte in der digitalen Welt sind den Menschen scheinbar mehr als wichtig und es ersetzt scheinbar für viele mittlerweile das Fernsehen. Es muss brutal, erschreckend und angsteinflößend sein, dann macht alles Sinn, ob im Bild oder Text.

  106. #133 TommyHB (25. Apr 2011 21:53)

    Sehr guter Kommentar . Sehe ich in vielen Punkten genauso .

  107. @TommyHB + Sebastian

    Wenn Ihr so schon anfangt, dann bitte aber auch richtig:
    Warum werden ueberall in diesem Land schwache Kinder in der Schule von ihren Mitschuelern schikaniert? Warum hetzen Wessis gegen Ossis? Warum gibt es Mobbing in praktlisch allen Firmen und Aemtern?
    Warum macht der Ollizist den braven Deutschen zur Schnecke und laesst den Testosteron-Ali in Ruhe?
    ???
    So sind die Menschen nun mal – Radler: nach unten treten, nach oben buckeln. Denk mal nicht dass die Tuerken / Araber da besser sind. Wenn Du bei denen unten bist, haste echt problem.
    Im uebrigen kannste dich ja mal mit nem Schaetzchen anlegen, der Richter wird dir das ganz schnell austreiben 😉 Bei Bio-Kartoffen gibts die volle Packung – mit Sicherheit.

  108. #110 MelvilleAbensen

    … Jochen10 hat behauptet das Opfer hätte sich auch wie ein solches verhalten – das Gegenteil war doch der Fall.

    Na ja, vermutlich haben wir verschiedene Vorstellungen was als Opfer wirkt.
    Wahrscheinlich hängt das damit zusammen, dass ich wesentlich Maskuliner auftrete.
    Hier kommt wohl mit meine Dorfherkunft zu tragen.
    An fast leeren Bahn oder Bußstationen bin ich sowieso etwas in Alarmbereitschaft.
    Der gefährliche Blick, der Vorsicht signalisiert kommt dann automatisch usw. usf.

    Es ist sehr traurig, dass solches nötig ist. Wenn das so weitergeht bin ich dafür solches Pack in Straflagern (Baracken) wegzuschließen.
    Das ist günstiger und angemessen oder ab nach Russland. Die Russen wissen wie man mit solchen Dreck umgeht und hätten sogar die passende Arbeit für die.
    Und wir bekommen noch 10 Euro am Tag.

  109. Dem Einzelnen kann man nur raten sich eine Waffe und Selbstverteidigungs-Praxis anzueignen. Ein Teleskop-Schlagstock ist mitfuehrbar und in solcher Situation sein Gewicht in Gold wert. Die Politik oder Polizei/Gerichte werden uns nicht helfen.

  110. Es gibt zwei Typen von verbrechern.

    1. Die kriminellen Täter
    2. Die kriminellen Richter und Politiker…..
    usw..
    Grausam….für das Opfer

  111. Uuuups! Schon wieder einen vermeintlichen Mohammedaner an den Pranger gestellt, der sich letztendlich als Deutscher „Christ“ entpuppte? Wie konnte das denn passieren?

    Könnte vielleicht sein, dass sich in Eurer Gleichung „Islam = Ursache allen Übels“ ein Fehler eingeschlichen hat?
    Kriminalität (und ich rede hier von Straßenkriminialität, die Sorte Kriminalität die am meisten Sorge und Unruhe in der Bevölkerung auslöst) hat nichts, und zwar absolut gar nichts mit dem Islam zu tun. Sie hat was mit einer verrohten, regel- und wertelosen Gesellschaft zu tun (und vor allem Regeln aber auch Werte gibt es im Islam zu genüge!). In den Südamerikanischen Großstädten gibt es Viertel, in denen die durchschnittliche Lebenserwartung unter 18 Jahren liegt – nicht wegen der schlechten hygienischen Verhältnisse, die könnten weiß Gott schlimmer sein, sondern weil sich die Gangs dort gegenseitig umbringen, bevor sie überhaupt die Volljährigkeit erreicht haben – Und dies Gangmitglieder heissen dort „Jesus“ und „Jose“…

    Nein, man verprügelt oder tötet nicht einfach so jemandem, weil man ein Moslem ist, sondern vor allem aus zwei ganz anderen Gründen:
    1. Weil man es kann – da man von niemandem daran gehindert wird.
    2. Weil man es möchte, da man niemals ein Gewissen ausgebildet hat, dass diese Art der Unterhaltung hinterfragen würde.

    Beides trifft unabhängig vom Religionsbekenntnis auf erschreckend viele Menschen zu….

  112. Kann Ihnen nur zustimmen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    #20 Altenburg (25. Apr 2011 17:47)

    Es ist egal welcher Herkunft diese Verbrecher sind. Die Allgemeinheit gehört geschützt und diese Gangster hinter Gitter. Wir haben doch unsere Politiker, die Justizminister, die Schnarrenberger, wo sind sie und was tun sie? Nichts? Dann muß der Bürger zur Selbsthilfe greifen und das Widerstandsrecht für sich in Anspruch nehmen. Stellen wir diesen Fall an den virtuellen Pranger. Ich träume davon, daß die täglichen 50 000 Zugriffe auf diesen Internetauftritt tatsächlich handeln würden. Prostestiert mit Emails, Kommentarbeiträgen oder in den sogenannte “Sozialen Netzwerken”. Ruckzuck ist man z.B. bei Twitter angemeldet. Twittern wir diesen Beitrag weiter und immer wieder bis alle aufwachen. Das schlägt auch dieser Internetauftritt vor.

    http://www.runder-tisch-niederbayern.de

  113. „Zusammen mit einem gleichaltrigen Bekannten hatte Gymnasiast P.“…

    Und der Mit-Täter heisst vermutlich Yilmaz J. oder Klaus K. ? Warum wird der Name nicht auch genannt ? Weil nicht sein kann, was nicht sein darf ?

  114. BILD-Dir die Namen:

    Schüler Torben P. gab beim Haftrichter zu, morgens um 3.30 Uhr volltrunken Streit gesucht zu haben. Er stieß mit einem Kumpel am Bahnsteig auf Markus P., rastete komplett aus. Zeuge Georg B. (21), Tourist aus Bayern

  115. #143 blumentopferde (26. Apr 2011 04:34)

    Uuuups! Schon wieder einen vermeintlichen Mohammedaner an den Pranger gestellt, der sich letztendlich als Deutscher “Christ” entpuppte? Wie konnte das denn passieren?

    Weil die Wahrscheinlich sehr hoch war, dass es wieder mal ein Muxxel war!

    Trotzdem hast Du recht, dass man darüber erst urteilen bzw. an den Pranger stellen darf, wenn die Herkunft fest steht!

    Derartige Fehlbeurteilungen wären überflüssig, wenn die Medien und die Polizei jedesmal gleich Roß und Reiter nennen würden.

    Dann wäre Dein Kommentar auch überflüssig gewesen!

  116. Wann wacht unsere ,von Rot / Grünen Gutmenschen durchsetzte Justiz endlich auf??

    Bisher war ich immer der Meinung, daß Bestrafungen durch Urteile nur und ausschließlich durch unsere Gerichte gesprochen und vollstreckt werden sollten.

    Nachdem ich mir seit vielen Jahren die oftmals lachhaften Urteile, besonders im Bereich der Jugendkriminalität, ansehe, bin ich mir da nicht mehr sicher.
    Wen schreckt so etwas ab ?

    Die Taten, völlig egal, ob von In – oder Ausländern, werden immer brutaler und die Gerichte lassen diese potenziellen Totschläger wieder laufen. Das Urteil wird ähnlich milde ausfallen, im allerschlimmsten Falle eine lächerliche Bewährungsstrafe, die den Untertitel trägt: Alles halb so wild, weiter so!

    Ob diese Richter auch so entschieden hätten, wenn eines ihrer Kinder zusammengetreten in der Klinik läge?
    Aber das wäre natürlich was ganz anderes !!

  117. und wenn es Deutsche sind, na und. Das ist wie mit den Äpfeln , faule Äpfel stecken auch gesunde an. — Bevor die Migranten kamen , haben sich die Deutschen auch geprügelt, aber ich habe nie gehört, dass einem Menschen, der am Boden lag, gegen den Kopf getreten wurde. — Und Messer hat auch niemand verwendet (ausser Ausländer-Gangster unter sich, aber das war uns ziemlich egal). —

  118. Wir sind doch nicht im Beichtstuhl!

    Ob der Richter, der diese nicht nachvollziehbare Freilassung zu verantworten hat, sich überhaupt der Tragweite seines Handelns bewusst ist?

    Diese Art von Gutmenschen-Justiz fordert Nachahmungstäter geradezu heraus, statt sie mit unnachsichtiger Härte abzuschrecken!

    Und hat sich dieser Richter in seiner unendlichen Beichstuhl-Pfaffen-Milde auch einmal überlegt, was er mit dieser unverantwortlichen Entscheidung provozieren könnte:

    Dass Menschen, die den Glauben an den Rechtsstaat verlieren, irgendwann einmal das Recht selbst in die Hand nehmen könnten?

    Wir wollten zuerst keine Bürgerwehr – aber einen wehrhaften Staat!
    Jetzt muss die Bürgerwehr her !!

  119. @ 69 teermaschine

    PI hätte sich längst der Aufgabe widmen sollen,die für solche Entscheidungen verantwortlichen Richter und die sie berufenden Gremien ans Licht der Öffentlichkeit zu zerren. Die Unabhängigkeit der Justiz endet genau da, wo der Staat seiner Verpflichtung zum Schutz von Leib, Leben, Hab und Gut nicht nachkommt. Wir wollen endlich die Visagen und Namen derjenigen veröffentlicht sehen, die unser elementares Grundrecht auf Schutz mit Füßen treten!

    Nach Auffassung solcher Blut-Juristen ist das Grundrecht der Täter, ein Opfer totschlagen zu können, eindeutig höherwertig, als das Grundrecht der Bürger auf körperliche Unversehrheit.

    Die Zeit ist reif für Maßnahmen nach Artikel 20 Absatz 4 GG

  120. #145 blumentopferde

    Nein, man verprügelt oder tötet nicht einfach so jemandem, weil man ein Moslem ist, sondern vor allem aus zwei ganz anderen Gründen:
    1. Weil man es kann – da man von niemandem daran gehindert wird.
    2. Weil man es möchte, da man niemals ein Gewissen ausgebildet hat, dass diese Art der Unterhaltung hinterfragen würde.

    Viel mit der islamischen Gewaltkultur scheinst Du Dich noch nicht beschäftigt zu haben. Gerade der zweite von Dir genannte Grund führt dazu, dass überwiegend Moslems die Täter sind. Übrigens etwa 80% der Insassen in Berliner Haftanstalten sind Moslems.

  121. @#93 Kölschdoc

    Sorry, aber was hat die U-Bahn Schlägerei in Berlin jetzt mit dem Islam zu tun? Mal ruhig Blut. Alles zu seiner Zeit und alles mit Verstand. Kopflos und fanatisch können ruhig die anderen sein. Das müssen wir denen schließlich nicht unbedingt nachmachen.

    Die seit einigen Jahren modern gewordene Methode:

    1.) Person zu Fall bringen
    (vorzugsweise mit einem feigen Tritt von hinten in den Rücken ODER auch an den Haltestangen in Bus und Bahn festhaltend gegen den Oberkörper, ODER zur Not auch von vorne, dann aber besser mit einem Gegenstand, wie in diesem Fall)
    2.) wenn die Person am Boden liegt, schnell mit massiven Tritten, vorzugsweise gegen den Kopf, die Person so arg schädigen, dass sie im nachhinein zu keiner Aussage mehr fähig ist, bzw. sich an nichts mehr erinnern kann

    wurde, soweit ich das in den Medien beobachten konnte, eben nur von „JENEN“ angewandt und auf der Opferseite waren IMMER die Bio-Deutschen, egal, ob in München oder Berlin.

    Und nicht nur in Bus oder Bahn(-höfen), auch in den Strassen.

    ALLERDINGS wurde gestern in den rbb-Nachrichten erwähnt, dass der Haupttäter „keine ausländischen Wurzeln“ hätte und der andere Täter „Deutscher“ sei !?!?

    Für mich heißt das übersetzt, dass zumindest der „Deutsche“ ausländische Wurzeln hat, was auch der Optik im Video entspräche.

    Über die Glaubensausrichtung wurde natürlich nichts erwähnt.

    Letztendlich kann ich mich da nur #151 Teufel (26. Apr 2011 09:20) anschließen:

    und wenn es Deutsche sind, na und. Das ist, wie mit den Äpfeln: faule Äpfel stecken auch gesunde an. — Bevor eben DIESE Migranten kamen , haben sich die Deutschen auch geprügelt, aber ich habe nie gehört, dass einem Menschen, der am Boden lag, gegen den Kopf getreten wurde. — und Messer hat auch niemand verwendet (ausser Ausländer/ Gangster unter sich)

    War dann wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die bio-deutschen Jugendlichen auf kultureller Ebene assimilieren, wenn´s schon umgekehrt nicht zugemutet werden kann.

    Das nennt man dann wohl: voneinander lernen…

  122. @#155 Nelson (26. Apr 2011 12:02)

    ……
    Übrigens, etwa 80% der Insassen in Berliner Haftanstalten sind Moslems.

    Es sind lt. eigenen (der Islamischen Religionsgemeinschaft) Angaben der sogar 90 %

    http://69.164.217.79/de/node/35003

    Diese Feststellung ist natürlich mit Forderungen verbunden…

  123. Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feind bezahlt, dem Volke zum Spott.
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade euch Gott!

    (Karl Theodor Koerner)

  124. Bei solchen Taten ginge es in erster Linie um Abschreckung künftiger Täter und eine Genugtuung für das Opfer! Aber wie die links-rote Mentalität in diesem Land eben ausgeprägt ist, wird gerade bei deutschen Opfer das Gesetzbuch besonders präzise eingehalten und der Täterschutz besonders groß geschrieben…

Comments are closed.