Schleier machen klugDie iranischen Revolutionsbärte haben sich einen neuen ganz schlauen Trick ausgedacht, um ihr nach 32 Jahren der Gewaltanwendung, Schikane und Verhaftungen immer noch widerspenstiges Weibsvolk unter den Schleier zu bekommen: Sie versuchen den Damen einzureden, Schleierlosigkeit mache dumm und bringe das Hirn zum Schrumpfen – vermutlich sind deswegen alle bekannten weiblichen Forscherinnen muslimische Kopftuchträgerinnen, oder wie war das nochmal?!?

20 Minuten berichtet:

Manchmal ist eine Karikatur gut, aber die zugrunde liegende These hinkt. Manchmal verhält es sich genau umgekehrt. Und manchmal sind sowohl These als auch Karikatur unbrauchbar. So geschehen in den vergangenen Tagen mit einer Karikatur, die von der konservativen iranischen Nachrichtenagentur Fars verbreitet wurde und viele Frauen im Iran empört.

Die Karikatur (siehe oben) zeigt zwei Frauen, eine liederlich verschleiert mit einem kleinen Hirn und eine vorbildlich verschleierte mit einem großen. Laut der offiziellen Haltung der Regierung beschützt der Schleier die Frauen vor unanständigen Blicken der Männer. Wer ihn nicht richtig trägt, muss demnach ein Flittchen sein. Die besagte Karikatur geht noch einen Schritt weiter, indem sie einen Zusammenhang zwischen Schleier und Hirnmasse herstellt.

Wahrhaft beschränkt ist, wer solchen Quatsch glaubt. Nur weil sich unter dem Schleier das eine oder andere Gramm zuviel geschickter verbergen lässt als ohne, wächst deswegen nicht die Gehirnmasse mit. Wenn wir schon Anfangen die Bedekung auf dem Kopf mit dem Inhalt im Kopf in Relation zu bringen, ließe sich genausogut fragen, ob die Länge der Revolutionsbärte etwas zu kompensieren versucht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Könnte was dran sein. Weil bei uns die meisten Schulabbrecher ja Moslemische Jungs sind, und die Tragen ja bekanntlich keine Schleier.

  2. Müsste die iranische Nachrichtenagentur Fars nicht eher Farts heißen?

    Den mir bis jetzt begegneten Kopftuchträgerinnen konnte man ihre Intelligenz nicht unbedingt ansehen. Wahrscheinlich ist das auch nur ein intelligenter Trick um nicht von Männern angefallen zu werden, die ganz geil auf große Frauenhirne sind.

  3. #2 Abu Sheitan (21. Jul 2011 17:29)

    Wenn ich mir da manche so ansehe, denke ich schon oft über ne Burka Pflicht nach…

  4. Ah, daher. Nun ist auch klar, weshalb soviele Nobelpreisträger, Wissenschaftler und solch ein überragender Dr. Achmannbinibplatt aus der islamischen Welt kommen. Jetzt haben auch wir’s kapiert. Wir waren nur zu blöd, um die Wahrheit zu erkennen.

    Diese islamischen Diktaturen sind noch verlogener, als die atheistischen…

  5. #2 Abu Sheitan

    Farce könnte auch hinkommen…

    Bei der auf der linken Seite kann es sich nur um einen Schattenriß unserer Empörungswarze Claudi handeln, oder?

  6. Bei Allah, und das sagt ihr jetzt erst?

    Kaum auszdenken, wieviele potenzielle Nobelpreiträger allein der Rütli-Schule verloren gingen, bloß weil das Hirn all der vielen männlichen Nachwuchstalente nicht ausreichend bedeckt wurde!

    Ab Morgen herrscht für alle männlichen Muslime in Deutschland strenge Kopftuchpflicht!

  7. Das erklärt, warum die Männer dort nicht sonderlich schlau sind.

    Wozu aber sollten die Frauen Angst vor einer schwindenden Intelligenz haben? Zum Kochen und Putzen reicht auch ein kleines Hirn und vermutlich wäre es besser, wenn man des Nachts überhaupt kein Hirn mehr hätte.

  8. Wahrhaft beschränkt ist, wer solchen Quatsch glaubt.
    ——————————————-
    Solche hirnrissigen Auswüchse dürften mal wieder bezeichnend sein für die rechtgläubigen Ar***hochbeter, die wohl allzu oft mit ihrer Schädelkapsel auf den Steinboden aufgeschlagen sind.

    Dass solche „Erschütterungen“ Wirkungen erzeugen, können wir trefflich bei dem Exboxer und Vollblut-Ar***hochbeter Vogel erkennen, der sich nicht einmal schämt, in der Öffentlichkeit im Nachthemd und Häkelmützchen herumzulaufen!

  9. Während der Iran über seine Satelliten Hizbullah und Hamas die Situation weiter anheizt und auch die „gemäßigte“ Pali-Regierung der Fatah weiter auf Eskalationskurs sind, bereitet sich Israel zwar auf eine möglichen Angriffskrieg aus dem Libanon vor, hält aber weiterhin an Friedensverhandlungen fest:

    Video des Interviews mit Al Arabia:
    Netanjahu will mit Abbas verhandeln

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5941

  10. Solche Karikaturen sind besser und wirksamer als 1000 Stunden Diskutieren!
    Drunter schreiben „Islam ist Frieden“ und als Aufkleber die Heimatstadt plakatieren…

  11. # 5 Toytone:

    Ne, dafür ist die Gestalt viel zu dünn. Außerdem hat sie den Mund geschlossen – das ist sie nicht.

    Ich glaube, links ist die große Jugendliebe von Präsident Machmud A. abgebildet, die ihn nicht nur zum Mann, sondern auch zu dem coolen Hengst gemacht hat, den die ganze Frauenwelt bewundert.

    Hier eine der wenigen erhalteten Aufnahmen, die diese legendäre Schönheit – allerdings ohne Kopftuch – zeigen:

    http://www.mueckes-motivjaeger.de/details.php?image_id=905&sessionid=58f1817a4923c340150723f65bf82c5c

  12. #5 Abu Sheitan

    Es handelt sich um einen Tippfehler. Eigentlich müsste es heissen „Furz“.

  13. wer weiss vieleicht macht der schleier auch Klug, ohne die ganze ablenkung, bleibt viel Zeit zu denken 😉 neben dem Putzen

  14. ist natürlich alles Blödsinn
    weil zwang im Spiel ist!

    wäre eine Frau jedoch in diesem zustand un eitel und bescheiden in Worte, wäre sie bestimmt sehr klug

  15. Und Schweinefleisch macht ja bekanntlich schwul.

    Vielleicht hat der nicht vorhandene Schleier bei den Männern ja Gehirnschrumpfende Eigenschaften. Das erklärt die 20 Punkte IQ Abstand der Regierung in Teheran. 🙂

  16. Wieder ein wissenschaftliches Highlight aus dem Hause Mahdi. Da koennen sich die iran. Zottelbaerte schon mal auf ihre Kamele schwingen und Richtung Stockholm wackeln, denn mit dieser weisesten aller weisen Erkenntnisse ruecken die Mullahs gnadenlos in die Nobepreis-verdaechtige Zone. Als weitere Nobel-Knueller in der Intelligenzforschung folgen jetzt wahrscheinlich:

    —Menschen zu steinigen, macht intelligent.

    —Homosexuelle am Kran aufzuknuepfen, macht intelligent.

    —Inzucht macht intelligent, denn wenn sich 2 Superhirne (zB. Kopftuchtraegerin und Steiniger) reproduzieren, kann nur Intelligenz hoch 2 herauskommen.

    —Sich selbst mit voellig wehrlosen Menschen, besonders mit Frauen und Kindern, in die Luft zu sprengen, ist der summa cum laude-Abschluss des Forschungsprojektes „Islam ist Frieden“.

    # bo
    🙂 🙂 😉

    # 19 biloxi

    🙂 🙂 😉

  17. Onanieren macht blind und schädigt das Rückenmark.
    Wird Zeit mit dem ganzen Spuk egoistischer uralter Haremshalter ein für allemal gründlichst aufgeräumt wird.

  18. Hab was interessantes gefunden über den Koran, bzw. seine echte Entstehung. Wurde auch in einem Buch veröffentlich, welches in Pakistan verboten ist. Darin geht es wohl auch um das berühmte Kopftuch.

    Ich hoffe es klappt, ist mein erster Link:

    [url=http://koptisch.wordpress.com/2011/07/21/seit-wann-gibt-es-den-islam/#more-20930]

  19. @Jochen10: Tut es das nicht?^^

    Es ist doch immer der gleiche Mist. All die Ideologien, Religionen etc. funktionieren ähnlich. Sie titulieren sich unterschiedlich, haben aber alle das gleiche Programm.

  20. Himmel! Ein vorbildlicher islamischer Staat, der ungeachtet des deutschen weltweiten Atomaustieges fleissig weiter seine Zentrifugen rotieren läßt und dann noch – entgegen des von Deutschland verfügten weltweiten Diskriminierungsverbotes – eine N.egerin mit fetten Lippen und Rastalocken als dümmer darstellt, als es der Koran erlaubt.

    Ist die Antifa schon informiert?

  21. @Babieca: Wie kommst du darauf, dass auf dem Titelbild eine Schwarze zu sehen ist? Wegen der vollen Lippen? Es gibt auch Nicht-Afrikaner, die volle Lippen haben.

  22. Die Amerikane rsind grundsätzlich schuld in Verkehrsstaus in Teheran und wenn man die Pisse des selbsternannten Propheten trinkt, wird man klug. Schwachsinn weiche von mir. Islam ist nur dumm.

  23. Das ich das noch erleben darf; Kopftuchempfehlung für Männer und diese “ Weitsicht“ kommmt aus dem Iran…… 😀

    Na gut, wenn es der Wahrheitsfindung dient….[..] :mrgreen:

    Gruß

  24. Sie versuchen den Damen einzureden, Schleierlosigkeit mache dumm und bringe das Hirn zum Schrumpfen.

    Sehr einleuchtendes Argument, nun erklärt es sich auch, weshalb alle männlichen Mohammedaner so bescheuert sind.


  25. #18 Pazifaust
    (21. Jul 2011 18:14)

    Lächerlich.

    Übrigens, CR’s Team hat nach 4 Monaten geantwortet:

    Solange so eine Gruppe nicht in der Lage ist als politische Kraft mit einer materiellen Basis und Substanz aufzutreten, weil ihr es an Anhängern und Aktivisten fehlt oder hinter dem Internet-Auftritt eine kleine Gruppe von Fanatikern ohne gesellschaftliche Verankerung steckt, sind derartige Behauptungen, Forderungen und Drohungen nur für Terrorfahnder und Strafverfolgungsbehörden von Relevanz.

    Na dann können wir uns ja die Ausgaben für den „Kampf gegen Rechts“ in Zukunft sparen und diese Gelder einer nützlicheren Verwendung zuführen.

  26. #36 Mathilde (21. Jul 2011 19:18)

    Sie haben offensichtlich nicht verstanden, wie die übliche islamische rassistische Ikonographie im Iran (und nicht nur da) funktioniert. Und wie sie aus demokratischer Sicht klar zu kommentieren und zu benennen ist.

  27. Dabei hat die „Schrumpfhirn-Schlampe“ links auf der Zeichnung sogar ein Kopftuch auf – doch dieses bedeckt nicht alle Haare. Eine völlig Kopfwindel-lose Frau hätte der Zeichner wahrscheinlich ohne jedes Denkorgan dargestellt.

    Die „beste“ Universität eines moslemischen Landes (sie steht in Istanbul) rangiert auf Platz 600 im internationalen Vergleich akademischer Lehranstalten. So viel zum Thema Islam & Gehirn.

  28. #42 Eduard (21. Jul 2011 19:43)

    So sieht’s aus. Auf der einen Seite wird die wahre Gefahr massiv verharmlost und die das tatsächlich Schwache mit Kanonen beschossen. Man ist geneigt gewalttätig zu werden, kommen unsere Bereicherer doch schliesslich auch damit besser durch… (Doch ich weiß, dass uns der kulturelle Hintergrund fehlt, um nicht sofort im Knast zu landen). 🙁

  29. #47 Resistent (21. Jul 2011 19:50)

    Es gibt immer wieder Neuleser, die nicht so informiert sind wie wir. Die muss man langsam an das Thema heranführen. Solche bekloppten Meldungen sind gute Initialzündungen für ungebildete Verblendete. Ich finde, so eine Meldung sollte hier nicht fehlen, denn wo sonst findet man diese auf deutschsprachigen Seiten noch?

  30. #34 Mathilde

    Es ist doch immer der gleiche Mist. All die Ideologien, Religionen etc. funktionieren ähnlich.

    Natürlich. Und sie waren auch mal gleich scharf wie der Islam. Es ist eine Männerschöpfung, genauer gesagt eine des Patriarchats mithilfe der Macht der Priesterkaste. Die haben ein mörderisches Packet, was sie Gott nannten darum gepackt. Das beinhaltete dass den Herrschern und den Reichen das zugestanden wurde was das maviöse Lumpenpack wollte.
    Mit ein paar primitiven Binsenweisheiten allgemeingültigen Sozialverhaltens verkauft, vernebelt das heute noch die Gehirne.

  31. #45 Israel_Hands (21. Jul 2011 19:49) Dabei hat die “Schrumpfhirn-Schlampe” links auf der Zeichnung sogar ein Kopftuch auf

    Das ist keine Schrumpfhirnschlampe, sondern eine Karikatur von Mohammed, wie er während eines schizophrenen Schubs Aisha (rechts) für den Erzengel Gabriel (der Prophetenflüsterer) hält.

    Nette Karikatur, die Perser trauen sich was.

  32. Man denke nur an die Atomforscherin Ülbürtür Ünstün, die die Relativitätstheorie aufstellte.

  33. #30 CH (21. Jul 2011 18:57)
    #56 Runkels Pferd (21. Jul 2011 20:12)

    Das könnte auch interessieren!?

    200 Jahre Abwesenheit: Der historische Muhamad

    „Unter den Frommen hat die Archäologie keine Freunde.“
    Volker Popp, Islamforscher und Numismatiker

    Die Sehnsucht der arabischen Christen nach einer eigenen Schrift mündete nach einer langen und verwickelten Gestehungsgeschichte im Koran. Parallel dazu fand die Transformation vom muhamad zum Muhamad statt. Dieser war eine Notwendigkeit, denn wie hätten sich eigene – endlich eigene ! – Offenbarungen sonst rechtfertigen lassen ? Und ein eigener arabischer Prophet aus dem Hause Abrahams war schließlich prophezeit, das heißt von ganz oben zugesagt. Die gesamte damit zusammenhängende Tradition verlagerte sich erzählerisch in die Wüste Arabiens, Muhamad, der Prophet der Araber aus dem Stamme der Kuraisch, war geboren – 200 Jahre nach seiner „Geburt.“

    http://www.islamfacts.info/Leseproben_files/Der%20hist.Muh200Jahre%20Abweseheit.pdf

  34. #36 Mathilde (21. Jul 2011 19:18)

    Noch was dazu: Ich habe wieder vergessen, wie viele Neulinge hier zu diesem Thema kommentieren. Ich habe – meine Schuld, kein Witz, ganz ernst – bei diesem Post den *sarc*- tag vergessen.

    Nochmal in aller Deutlichkeit: Was im politisch korrekten Westen vollkommen verpönt ist, wird in der islamischen Welt ohne Skrupel eingesetzt. Doprt gibt es eine klare Freund-Feind-Kennung. Wie in diesem Schattenriß ganz deutlich ausgedrückt: Flippiger-Rasta-Neger_in mit Wulstlippen, Riesennase, Rastalocken contra keusche, feinnasige, zartlippige Muslima unter Schleier.

    Denken Sie bsp. No-Theather: Am Schattenriß muß auf einen Blick klar sein, wer wer ist. Genauso in diesem islamischen Schattenriß: Der „Gute“ ist fein ziseliert, der „Böse“ grobschlächtig. Haben Sie je erlebt, wie sich hellhäutige arabische Mohammedaner aus Arabien über schwarzhäutige Mohammedaner aus Afrika auslassen?

    Und wenn Sie jetzt Parallelen entdecken: Richtig. Es sind diejenigen zwischen zwei totalitären Ideologien, die beide unakzeptabel sind. Bei der die eine durch Nationalität und Rasse (weiße deutsche Arier/Mein Kampf), die andere durch Glaube und Rasse (hellhäutige arabische Moslems/Koran) definiert ist. Die eine wird bekämpft. Die andere hat einen Freibrief.

  35. #36 Mathilde (21. Jul 2011 19:18)

    Noch was dazu: Ich habe wieder vergessen, wie viele Neulinge hier zu diesem Thema kommentieren. Ich habe – meine Schuld, kein Witz, ganz ernst – bei diesem Post den *sarc*- tag vergessen.

    Nochmal in aller Deutlichkeit: Was im politisch korrekten Westen vollkommen verpönt ist, wird in der islamischen Welt ohne Skrupel eingesetzt. Dort gibt es eine klare Freund-Feind-Kennung. Wie in diesem Schattenriß ganz deutlich ausgedrückt: Flippiger-Rasta-N.eger_in mit Wulstlippen, Riesennase, Rastalocken contra keusche, feinnasige, zartlippige Muslima unter Schleier.

    Denken Sie bsp. No-Theater: Am Schattenriß muß auf einen Blick klar sein, wer wer ist. Genauso in diesem islamischen Schattenriß: Der “Gute” ist fein ziseliert, der “Böse” grobschlächtig. Haben Sie je erlebt, wie sich hellhäutige arabische Mohammedaner aus Arabien über schwarzhäutige Mohammedaner aus Afrika auslassen?

    Und wenn Sie jetzt Parallelen entdecken: Richtig. Es sind diejenigen zwischen zwei totalitären Ideologien, die beide unakzeptabel sind. Bei der die eine durch Nationalität und Rasse (weiße deutsche Arier/Mein Kampf), die andere durch Glaube und Rasse (hellhäutige arabische Moslems/Koran) definiert ist. Die eine wird bekämpft. Die andere hat einen Freibrief.

  36. Alle Parameter bewiesen die Richtigkeit dieser These!Unabhängige Studien von führenden Wissenschaftlern der Universität Teheran,können in ihrem Urteil nicht irren!!!

  37. #64 Paedo-Prophet (21. Jul 2011 20:42)

    Ganz grob: jemand von Accor schreibt, dass es ihnen gelungen ist, DSK im Sofitel zu stürzen.

    Aber es ist nur eine email und wenn jmd. so etwas behauptet, kann es durchaus auch eine Selbstbeweihräucherung sein. Wäre die VOR dem Ereignis geschrieben worden (von wegen, wir haben vor, im Mai… usw.) wäre dies durchaus brisanter. So kann es sein, das jmd. nur auf dicke Hose macht. Wenn die email überhaupt echt ist.

  38. Natürlich gibt es Gehirnschrumpfungsprozesse. Insbesondere, wenn man fünf mal am Tag mit dem Kopf auf den Boden haut und immer nur das selbe Buch liest bis man es auswendig kann.

  39. Onanieren macht blind! Ich kann es beweisen.
    Was glaubt Ihr, warum ich eine Brille tragen muss?….Hätte ich doch damals nur auf meine Eltern gehört!

  40. „Mutti, warum trägt der dicke Mann da eine Tischdecke auf dem Kopf?“ – „Das ist eine -räusper- Frau. Die hat eine Glatze und schämt sich“.

  41. #68 Pazifaust (21. Jul 2011 21:19)

    Genau so! Memri ist ein Schatz. Es ist für mich als Mitglied einer mittlerweile endlos toleranten Gesellschaft (wehe, jemand diskriminiert auch nur in irgendeiner denkbaren Weise auch nur irgend eine denkbare Minderheit) ein unendliches Faszinosum, wie sich viele Frauen und viele Schwarze und viele Schwule und viele Minderheiten ausgerechnet an eine der ihnen gegenüber intolerantesten Ideologien der Welt ranschmeißen.

    Immer wieder lohnender Buchtip: Meines Vaters Land. http://www.amazon.de/Meines-Vaters-Land-Geschichte-deutschen/dp/343011571X.

  42. Die Perser waren mal ein angesehenes Kulturvolk. Mit einigem Glück werden sie das auch wieder sein. Nach der islamischen Revolution ist ein Großteil der Intellektuellen. Da muss man sich über derlei „wissenschaftliche“ Ergüsse nicht großartig wundern.

    Hier ein paar noch wesentlich peinlichere „wissenschaftliche“ Errungenschaften in Iran, die der Islam mit sich bringt.

    Iranischer Medienwissenschaftler fand heraus, dass „Tom und Jerry“ Produkt einer jüdischen Verschwörung sind:

    1.
    „Iranian Scholar: Tom & Jerry is a Jewish Conspiracy“

    http://www.youtube.com/watch?v=40VFcJTIduw

    2.
    Iranian scholar „analyzes“ the causes behind „Islamophobia“

    http://www.youtube.com/watch?v=GJWsmOb2TUg

    Der Dozent „analysiert“ insbesondere das Hollywood-Kino der 80er und 90er Jahre. Demnach haben Monster in Science-Fiction-Filmen grünes Blut, um den Islam in Verruf zu bringen. GRÜÜÜN!
    Übersehen hat der Gelehrte die Orks aus Herr der Ringe als Anspielung auf den Islam.
    Dass die Klingonen eine Anspielung auf den Islam sind hat er auch nicht bemerkt.
    BTW
    Was ist der Unterschied zwischen Moslems und Klingonen?
    Klingonen haben Ehre.

    Die beiden Filmchen sind mit englischem Untertitel, von der Sprache her leicht verständlich und bei allem Irrsinn durchaus schreiend komisch.

    Ähnlich tragikomisch wie der „Mossad-Hai“ vor Ägypten und der „Mossad-Geier“, der die Luftabwehr der Saudis überwunden hatte.
    😉

  43. komisch, dass ich bei dem holzschnittartigen Erscheinungsbild der rechten (schlauen) Figur (kleine Nase, hohe Stirn) gleich an einen skandinavisch-stämmigen, dicklichen „Nerd“ denken mußte. Die sind nun mit Sicherheit schlauer. Alte Rassisten, die Iraner 🙂

  44. Die Wahrheit ist, dass das ständige Verdecken von Körper und Haut (aus pseudo-religiösen Gründen)sehr schlecht ist für die allgemeine Gesundheit, denn es macht es der Sonne unmöglich die Haut der betreffenden Muslima zu bescheinen.

    Das ist äusserst ungesund, physiologisch und auch psychologisch!top

  45. Es gibt vermutlich auch Damen, die ganz froh wären, wenn es hier zu Lande eine Pflicht zum Tragen von Schleier und Burka gäbe. Dann würde nicht jedem männlichen Betrachter sofort die schiefe Nase oder die Warze auffallen und bei so einem Blind Date hätte man dann doch erheblich mehr Chancen.

    Hmmm! Warum fällt mir in diesem Zusammenhang immer wieder der Name Claudia ein?

    Man sollte allerdings auch wissen, dass es normalerweise kein gutes Geschäft ist, die Katze im Sack zu kaufen.

  46. Da „liederlich verschleierten Flittchen“ im Iran damit zu rechnen haben irgendwann einmal unmenschlichen Erziehungsmaßnahmen ausgesetzt zu werden (http://www.geschichteinchronologie.ch/islam/islamischer-rassismus-gg-frauen-d/006-auspeitschung-opfer-frau-50-peitschenhiebe.jpg ), könnte man/n tatsächlich zu dem Schluss kommen, daß nur „dümmere“ (oder aber „psychisch kranke“ aufmüpfige) so liederlich gegen den politisch korrekten dresscode verstoßen.

    Richtig gelesen ist diese „Karikatur“ also gar nicht so abwegig, sondern als knallharte Drohung zu verstehen.

  47. ——————————————–
    Iranian scholar “analyzes” the causes behind “Islamophobia”

    http://www.youtube.com/watch?v=GJWsmOb2TUg

    Der Dozent “analysiert” insbesondere das Hollywood-Kino der 80er und 90er Jahre. Demnach haben Monster in Science-Fiction-Filmen grünes Blut, um den Islam in Verruf zu bringen.
    ———————————————

    Bei allem Unsinn den dieser Filmgelehrte aus schlechten Hollywoodfilmen (ver)zapft, sehe ich in seiner Analogie der sich pestartig ausbreitenden Aliens in den vier ALIEN-Filmen eine bemerkenswerte Schlüssigkeit mit dem sich in der westlichen Welt ausbreitenden Pest des ISLAM:

    Die bösartigen „Unmenschen“ im ALIEN-Film durchdringen mit doppeltem Gebiss den Kopf von Menschen um deren Hirn anzugreifen.
    (http://www.aliensculptures.com/Black_Alien_Head__tongue_detail__op_455x600.jpg)

    Die unmenschlich bösartige ISLAM-Ideologie setzt die doppelter Zunge der Taqiyya ein um die Köpfe ahnungsloser Menschen anzugreifen.

    Die ALIEN-Invasion beginnt mit der gewalttätigen Penetration eines Wirtes durch ein fast harmlos wirkendes kleines ALIEN (http://www.imagebanana.com/view/1gxiqhaa/Facehugger.jpg) Nach kurzer Schwangerschaft folgt eine noch gewalttätigere Geburt welche den Tod des penetrierten „Wirtes“ zur Folge hat. (http://www.imagebanana.com/view/mnuiwfxi/2.jpg)

    Auch die gegenwärtigen Islam-Invasionen begannen mit dem Eindringen eines überschaubar kleinen „Fremdartigen“ in den Körper der Wirt-Völker. In diesen erstmal eingedrungen begann jedoch schnell die dieser Lebensform eigene Gewalttätigkeit zu entfalten, deren oberstes Ziel die Geburt eines neuen Islamischen Staates aus dem Wirtskörper heraus ist.(http://de.wikipedia.org/wiki/Christentum_in_der_T%C3%BCrkei)

    Ich denke nicht, daß bei der Entstehung der ALIEN-Filme tatsächlich eine versteckte Diffamierung des ISLAM beabsichtigt war.

    Vielmehr vermute ich, daß dieser „Filmgelehrte“ – in einem für einen Mohammedaner bemerkenswerten Akt von (beinahe)Selbsterkenntnis – die in seinem Glaubens-/Wertesystem schlummernden Bilder in diesen SciFiHorror-Produktionen wiedererkannte; leider jedoch ohne dieses entschlüsseln zu können und deshalb das Böse externalisierend.

    Was hören deutsche Kartoffeln von bestimmten Personengruppen immer wieder (ungerne)?:

    Ich ficke Dich!( respektive: /deine/n MutterSchwesterVaterBruder)

    Sex&Gewalt – ein Erfolgsrezept seit „Menschengedenken“

Comments are closed.