…und findet ihn: Ganz selbstverständlich darf man jetzt alle Islamkritiker in Sippenhaft nehmen, wenn ein irrer Psychopath einen Amoklauf macht. Nachdem heuchlerische Politiker angesichts des Terrors von 9/11, Madrid, London etc. gebetsmühlenhaft beteuerten, all das habe nichts mit dem Islam zu tun, wird nun in einer Verkehrung des Gegenteils die ganze islamkritische Szene mit einem durchgeknallten Terroristen in einen Topf geworfen. Linke Politiker sehen den Zeitpunkt für eine Generalabrechnung mit PI offensichtlich gekommen.

(Von Michael Stürzenberger)

Die erste Welle des medialen Empörungs-Tsunamis hat PI gestern Abend um 21.45 Uhr erreicht. Die ARD holte mit Report Mainz zum Fundamentalschlag aus. Dabei tauchten die üblichen Verdächtigen vor der Kamera auf, wenn Islamverharmlosung betrieben werden soll: PI-Intimfeind Sebastian Edathy als „ausgewiesener Islamexperte“ von der SPD, dazu der Islam-(Versteher) Wissenschaftler Mathias Rohe und die Grüne Empörungsbeauftragte Susanne Tausendfreund durften sich nach Herzenslust über die böse „Hass- und Hetzseite“ auslassen.

Die Gegenseite kam nicht zu Wort. Man ließ PI nur die Gelegenheit zu einer schriftlichen Stellungnahme, aus der auch nur auszugsweise veröffentlicht wurde. Hier der komplette PI-Text:

„In den Artikeln, die Politically Incorrect veröffentlicht, wird eine sachlich fundierte Islamkritik geübt. Dabei werden keinesfalls die Muslime verächtlich gemacht, ganz im Gegenteil. PI will mit der Islamkritik dazu beitragen, eine breite öffentliche Diskussion zu intensivieren. Damit dadurch Muslime von den Fesseln einer 1400 Jahre alten Ideologie befreit werden können, die ihnen eine harmonische Integration in unsere Gesellschaft erschweren.

Kommentare, die Menschen verächtlich machen oder zu Gewalt aufrufen, werden von den Moderatoren gelöscht. Fast alle Kommentare bei PI verurteilen diese barbarische Tat eines offensichtlichen geistesgestörten Psychopathen zutiefst. Es kann keine Entschuldigung dafür geben, auch nicht ein im geringsten Maß geartetes Verständnis. Wenn manchmal ein diesbezüglicher Kommentar über Nacht stehen bleiben sollte, liegt es daran, dass die Moderatoren bei PI die Arbeit in ihrer Freizeit und ehrenamtlich verrichten.“

Die nun folgende TV-Reportage ist an Einseitigkeit nicht zu überbieten. Wie es die bewährte Übung ist, haben sich die Mainstream-Journalisten mit der Lupe drei, vier bedenkliche Kommentare aus den tausenden ordentlichen der vergangenen Tage herausgepickt. Völlig unerwähnt blieben die Artikel, in denen PI klar Stellung gegen Gewalt bezogen hat und diese abartig grausame Tat aufs Schärfste verurteilt hat. Hier soll medial gerichtet werden, und die Messer sind scharf gewetzt.

Dass Stefan Herre mittlerweile sogar Pressesprecher der Partei „DIE FREIHEIT“ ist, war uns bisher unbekannt. Aber Report Mainz scheint mehr als andere zu wissen. Wohl auch, wie man den Islam einzuordnen hat und wie mit sachlich argumentierenden Islamkritikern umzugehen ist: Offenbar am besten mundtot machen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

106 KOMMENTARE

  1. seht es mal ositiv jtzt werden sich einige diese Hetzseite mal selber anschauen wollen. Und der Schuß geht nach hinten los.

    Wie sagte Gandhi nochmal: Erst lachen sie über dich dann ignorieren sie dich dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

  2. Was viele inzwischen gerne vergessen.

    Nachrichten sind ein Geschäft. Es geht einzig und alleine darum, möglichst genau den Zeitgeist zu treffen und weniger darum, die Wahrheit ordnungsgemäß abzubilden.

    Heute wird Report Mainz angeprangert, weil ein Bericht gebracht wird, der der eigenen Position zuwider ist, morgen hingegen wird erneut Report Mainz gebracht, weil man erstaunlicherweise etwas sieht, was der eigenen Meinung entspricht.

    Ich erinnere mal an den Spiegel und andere Nachrichtenportale, die z.B. über Pierre Vogel berichtet haben und zwar in einem so schlechten Licht, dass sich auf der anderen Seite die Muslime angegriffen fühlten (da reicht schon der tägliche Blick auf deren Seiten).

    So sehr Islamkritiker als Islamophobe und jetzt aktuell als Islamhasser bezeichnet werden, so schnell ist man auf der anderen Seite mit dem Wort „Hassprediger“. Ich halte den Pierre Vogel auch für brandgefährlich, er macht das aber auf eine rhetorisch sehr geschickte Weise, so dass man ihm den Vorwurf Hassprediger nicht einmal wirklich machen kann, einfach weil er ein so gerissener Kerl ist. Trotzdem wird er mit diesem plakativen Begriff an jeder Ecke zugeworfen.

    Letztendlich disqualifizieren sich die Mainstream-Medien mit diesem Neusprech nur selbst und untergraben damit ihre eigene Glaubwürdigkeit.

    Also nicht weiter aufregen. Aktuell wird nun eben die Islamhasser-Sau durchs Dort getrieben… in ein paar Wochen sieht das schon wieder anders aus.

    Immer vor Augen halten… Nachrichten sind ein Geschäft! „Echte“ Journalisten, die aus Überzeugung arbeiten (und dazu zähle ich auch linke Journalisten, denn jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, sofern er sie nur sachgemäß vorbringt) findest Du heute doch schon lange nicht mehr!

  3. TRAURIG! Mehr gibt es zu solch schlecht recherchierter und einseitiger Berichterstattung eigentlich nicht zu sagen. Was die so genannten „Islamexperten“ angeht, so versinken sie nur so in ihrer Scheinheiligkeit und Doppelmoral. Und für so eine Frechheit bezahlt man GEZ.
    TRAURIG, TRAURIG, TRAURIG!

  4. Ich sehe das ganze auch eher positiv,denn die Leute werden neugierig auf PI,besuchen die Seite und stellen fest,es ist ja gar nicht so,wie von den Medien behauptet.
    Für mich eher eine Chance,wie sollen die Luete sonst von dieser Seite erfahren,sieht man ja übrigens auch an den Besucherzahlen.
    Zusätzlich können Interessierte feststellen,wie die Medien Tatsachen verdrehen und selbst Lügen verbreitet und in die Welt setzen.

  5. Da lobe ich mir doch den ORF, da wurde auch ein Politiker der FPÖ angehört, und das zur besten Sendezeit.

  6. #6 JeSuis (26. Jul 2011 09:08)

    In der Tat. Und nicht einmal kommt der Begriff „Rechtspopulisten“ vor.

    Sebastian Miraglia macht einen kompetenten Eindruck.

  7. Daß die Medien in Deutschland längst ihre Unschuld verloren haben, das weiß doch nun jeder!
    Deswegen brechen sie ja so weg, Zeitungen werden abgemeldet, TV wird nicht mehr eingeschaltet – Menschen wittern Unwahrheiten, Halbwahrheit, Verdrehungen und Tendenzen.
    Wenn´s die Medien übertreiben, bezahlt niemand mehr, das trifft sie volle Breitseite.
    Verlieren die ersten ihren Job, beginnen sie nachzudenken, was vielleicht noch zu retten ist. 🙂

    #2 Danke – Knuesel:

    Einfach treffend!
    Dazu – Negativreklame ist sehr wirksam.

  8. Lasst sie nur Reden/Schreiben. Die Leute habe doch längst bemerkt, dass in Europa einiges schief läuft. Die Menschen lassen sich nicht weiter belügen.Gestern im Nachtjournal war es auch zu hören, dass sich eine Gefährliche Rechte Szene in Europa gebildet hätte die den Islam hassen. Aber wieso so viele Menschen ein Problem mit dem Islam haben fragen diese Journalisten sich nicht. Aber jeder der schon mal die Erfahrung mit unseren Bereicherern gemacht hat tut dies- und das sind immer mehr Menschen in diesem Land und auf dem ganzen Kontinent. Die Problem sind Mittlerweile unübersehbar geworden.

  9. Dass Stefan Herre mittlerweile sogar Pressesprecher der Partei “DIE FREIHEIT” ist, war uns bisher unbekannt. Aber Report Mainz scheint mehr als andere zu wissen.

    Herzlichen Glückwunsch an Stefan. 😆 😆 😆

  10. #10 Forelle (26. Jul 2011 09:13)

    Daß die Medien in Deutschland längst ihre Unschuld verloren haben, das weiß doch nun jeder!
    Deswegen brechen sie ja so weg, Zeitungen werden abgemeldet, TV wird nicht mehr eingeschaltet – Menschen wittern Unwahrheiten, Halbwahrheit, Verdrehungen und Tendenzen.

    Ich selbst bin aus diesem Grund vor Rund einem Jahr auf PI gestossen.
    In den Medien immer nur Friede,Freude, Eierkuchen. Das konnte es doch nicht sein.
    Deshalb habe ich in Net recheriert und gefunden….

  11. Widerliche Diffamierungskampagne!
    Mit offenen Lügen weglassen von Informationen und aus dem Kontext herausgerissene Zitate.

    Eduard von Schnitzler wäre stolz gewesen auf diese journalistische Leistung,einen besseren Propagandabeitrag hätte er in der DDR auch nicht produzieren können.

    Wir sind Zeitzeugen des sterbens der 2. Deutschen Republik und nur die Wenigsten in diesem Land bekommen etwas davon mit.

  12. http://www.infos_aus_absurdistan.de/Report_Mainz/25072011

    Berlin, 26. Juli 2001

    Deuters

    Die Innenministerkonferenz stellt eine neue Initiative gegen rechte Hetze im Netz vor:

    ErkennungsDienstliche Abfrage Thematisch Heikler Internetseiten (EDATHI).

    EDATHI soll helfen, dass im Internet nur noch richtige Meinungen veröffentlicht werden dürfen, deren Texte vorher einer neu zu schaffenden Bundesnetzspruchkammer vorzulegen sind. Der entsprechende Art. 5 des Grundgesetzes soll hierzu nach der Sommerpause geändert werden, wie ein SprecherIn des Bundesinnenministeriums verkündete.

    Der Fraktion Bündnis90/GrünInnen hingegen geht die Schaffung von EDATHI nicht weit genug, sie fordert direkte Maßnahmen gegen Blogger mit falscher Meinung und schlägt das Aktionsprogramm „Rechtskonservative Observieren, Denunzieren, Einsperren“ (RODE) vor, um den politischen Diskurs in geordnete Bahnen zu lenken!

  13. Es war doch bemerkenswert, dass drei von Report zitierten Kommentatoren hier offensichtlich neu angemeldet waren bzw. hier zumindest vorher noch nie in Erscheinung getreten sind, soweit ich weiß.

    Sieht so aus, als ob diese sich frisch angemeldet hätten und grenzwertige Kommentare abgeliefert haben und sich Report – abrakadabra – gerade dieses rausgepickt hat. Na sowas aber auch. Nicht, dass es hier nicht auch sonst ab und zu grenzwertige Kommentare geben würde, aber das hier, das war schon sehr auffällig.

    Dass der Edathy hier seit Jahren seinen Privatfeldzug führt und jetzt bei der ARD dafür eine Bühne bekommt – geschenkt.

    Und für die Tausendfreund hört – wie üblich bei den Grünen – die Meinungsfreiheit auf, wo sich jemand beleidigt fühlt. Das hätte Margot Honecker nicht schöner sagen können.

    Liebe Frau Tausendfreund, ich will mal im Jargon Ihrer ParteikollegInnen antworten: Man darf nicht immer alle Islamkritiker unter Generalverdacht stellen.

  14. Tipp an PI für einen Thread, der die neuen PI-Leser befragt, durch welche Seite sie auf PI aufmerksam geworden sind und was sie von PI halten, bzw. inwieweit deren Eindrücke von denen der MSM-Berichterstattung abweichen!

  15. Der Bericht, den ich gestern Abend eher zufällig gesehen habe, war an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten. Einige aus dem Zusammenhang gerissene Kommentare, ein paar „Experten“ (HAHAHAHA), die ihren verdorbenen Senf dazu geben durften und der Versuch, den Attentäter auf Teufel komm raus mit PI zu verknüpfen. Das war Propaganda, von der Göbbels hätte lernen können!
    Man kann nur hoffen, daß sich der eine oder andere diese Seite mal objektiv ansieht. Jeder kann selbst entscheiden, für wie „gefährlich“ er sie hält.
    Liebes PI Team: Nicht aufgeben! Wir sind viele und werden immer mehr!

  16. Welche Relevanz hat das 60+ Fernsehen der ÖR noch für das Deutsche Volk? Mit Verlaub, sie versuchen eine Volksgruppe umzuerziehen, die ihren Zenit schon lange überschritten hat.

  17. Schlauberger Edathy fordert also, PI zu verbieten, obwohl hier niemand zur Gewalt aufruft.

    Er fordert aber nicht, Islam und Koran zu verbieten, obwohl 99% des Terrors von Muslimen verübt wird, die explizit den Koran zitieren und von Hasspredigern „inspiriert“ werden.

    Guten Morgen, Herr Edathy, lesen Sie mal den Koran!

    Gewaltaufrufe der linken Szene wie Indymedia scheinen Edathy auch nicht zu jucken.

    An alle Neuen, die auf „Empfehlung“ von Edathy hier mal reinschauen:

    Wer hier einen Gewaltaufruf findet, kann ja bei Edathy petzen.
    Ansonsten kann man sich einfach mal informieren über die „Friedensreligion“.

    Dann zeigt sich schnell, ob Edathy und Konsorten die „Guten“ sind…

  18. Vor allem lässt man ja wieder nur eine Seite zu Wort kommen. Was ja natürlich des Demokratie Verständnis unter Beweis stellt.

  19. Ich denke mal,die Leute die sich dort zu Wort gemeldet haben und recherchiert haben,und meinen das PI-News fremdenfeindlich und Hass gegen Muslime fördert,muss ich den Leuten einen Riegel vorschieben. Die hier arbeiten und Steuern zahlen an den Deutschen Staat sind herzlich willkommen. Mehr davon. Aber wenn man in einem SpiegelTV Bericht sehen muss das dort eine Muslima einen Deutschen Pass bekommen hat,und meint bei der deutschen Nationalhymne nicht mitgesungen zu haben weil sie es albern findet,lieber die Türkische mitgesungen hätte,und eben auch nur der Pass aus Papier wäre,und sie damit nur den Nutzen daraus schlagen möchte,kommt mir persönlich das kalte kotzen.Solchen leuten sollte sofort der Pass wieder angenommen werden.Wo liegt da das Problem???Wir haben zuviel Angst,wegen unserer Vergangenheit.
    Ich habe lange genug in einen Bezirk gewohnt (Wilhelmsburg),und war dort als Deutscher ein Aussenseiter wenn man zum Einkaufen ging.Ich glaube kaum das die Moderatoren in solche Gegenden wohnen. Ich würde sie gerne mal einladen nach St.Georg,Wilhelmsburg oder wo nicht nur Muslime wohnen nach Billstieg in Hamburg.Dort wohnen Afghanen,Serben,Rumänen und Bulgaren. Nisten sie sich dort doch einmal ein für vier Wochen.Gerne mit auch Familie.Verbringen sie dort ihren Urlaub.Wenn sie morgens noch leben,kümmere ich mich gerne um die täglichen Brötchen. Oder gerne auch mal mit den Leuten Freitags Abend mit der S-Bahn fahren,und das machen wir neun Stunden lang,von 20:00 Uhr bis um 05:00 Uhr. Immer von der Reeperbahn Richtung Harburg. Ich wette,das genau diese Leute um Security bitten,nach der spätestens dritten Fahrt.Aber ganz sicher ab 00:00 Uhr,wenn genau diese Leute die allimentiert werden,in ihre Unterkünfte fahren.Das ist kein Scheiß was ich schreibe.Ich arbeite im drei Schicht Betrieb. Bekomme es also täglich mit was abgeht. U.a. bin ich noch als freier Journalist tätig.Und zeige gerne diesen Leuten die Ecken,überall wo Migranten haussen zu No Go Areas werden,bzw der Müll aus den Fenstern geworfen wird.Die Ecken die ihr nie besuchen würdet zeige ich euch. Siehe auch einfach die Pressemeldung vom NDR.
    Die probleme sind da. Nur möchte die niemand sehen,oder sie werden schön geredet.

    http://www.ndr.de/unternehmen/presse/pressemitteilungen/pressemeldunghh879.html

    Man muss nur mit offenen Augen duch die Stadt laufen.

  20. Tja – Nach Meinung der führenden Politiker- und Medienvertreter, müssen alle Normal-Bürger-Meinungen redaktionell bearbeitet werden! Natürlich im Sinne der vorgegebenen Meinung, der offensichtlichen in Report Mainz einseitigen Berichterstattung! Ob die Redaktion dabei auch an ihre Meinungsfreiheit noch denkt? Oder haben sie schon keine mehr?

    Und man nennt es dann die Grenze der Meinungsfreiheit! Und wirft ganz schnell mit den Totschlag-Begriffen wie „Hetze“, „Hasssprache“, „Diskriminierung“, „Rassismus“ usw. um sich, das aber auch umgekehrt ein Schuh draus wird, scheinen diese unreflektiert nicht zu erkennen! Oder doch?

    Political Correctness 1v3
    http://www.youtube.com/watch?v=qqifaZRYrRY

    Man will ein grenzenloses Europa, am liebsten eine grenzenlose Welt, aber bei Meinungen hört es dann mit grenzenlos auf!? Doch wer gibt vor was gesagt und was gedacht werden darf? Wem ist es erlaubt und wem wird es verboten? Ist diese Grenze festgelegt oder kann sie stets nach Gutdünken einer Führungselite verschoben werden? Und ist nicht genau diese Begrenzung des Gesagten, der Gedanken, der freien Meinungsäußerung, der wirklichen freien Entwicklung einer Gesellschaft in allen Bereichen nicht ihr größter Feind?

    Selbst wenn „Linke“ oder islamische Terroristen zur Gewalt aufrufen, ist niemand gezwungen Gewalt zu verüben! Das gilt selbstredend auch für „Rechte“. Geschieht dieses dennoch, so ist der Rufer wie der Täter zu bestrafen! Dafür gibt es Gesetze und dafür muss die freie Meinungsäußerung nicht eingeschränkt werden! Wer hier nur einseitig schaut und verordnen will, dem geht es nicht darum Gewaltverbrechen zu verhindern, sondern lediglich seine Meinung und Ansichten zur einzig „wahren“ Meinung für alle und gegen alle durchzusetzen!

    Die Regierenden sollten sich besser mit der freien Meinungsäußerung arrangieren, denn sie ist selbst mit größten Einschränkungen und Repressalien nicht mehr aufzuhalten!!! OK, man könnte den Stecker ziehen…

    Exponentielle Zeit – Did you know? (german, english)
    http://www.youtube.com/watch?v=U9NZqtG2Ncg

  21. Edathy würde gerne die Stasi reaktivieren.
    Zu der Grünen muss man gar nix sagen. Absolut Stulle. Traurig, was in Deutschland alles so an den Hebeln der Macht sitzt. Inzwischen hat man Dachdecker Honni mehrfach getoppt.
    Na und der Rode fühlt sich persönlich angepisst. Der benimmt sich wie diese kleinen Dorfköter- Wadenbeisser eben.

  22. #27 meikel49 (26. Jul 2011 09:57)

    Aber wenn man in einem SpiegelTV Bericht sehen muss das dort eine Muslima einen Deutschen Pass bekommen hat,und meint bei der deutschen Nationalhymne nicht mitgesungen zu haben weil sie es albern findet,lieber die Türkische mitgesungen hätte,und eben auch nur der Pass aus Papier wäre,und sie damit nur den Nutzen daraus schlagen möchte,kommt mir persönlich das kalte kotzen.

    Das glauben dir die Neuen doch nicht!!! Immer verlinken!!! 😉

    Heinz Buschkowsky (SPD) bürgert ein!
    http://www.youtube.com/watch?v=rBFByaXlZ1M

    Und für meine Ex-Genossen speziell:

    Helmut Schmidt redet über die ersten 25 Jahre des 21. Jh. (1_6)
    http://www.youtube.com/watch?v=oFDhf1U2LLE

  23. Die abscheulichen Mordtaten von Breivik sind aufs Schärfste zu verdammen.
    Deshalb müssen sich aber nicht diejenigen, die berechtigt Islamkritik anbringen und in der Mainstream-Presse beschönigte Übeltaten der Bereicherer anprangern,von den freiheitszersetzenden und teils linksradikalen Medien zu sehr einschüchtern lassen. Deren Hetze und Rufmordkampagnen gab es auch schon vor Norwegen.
    Und wenn ein übler Täter mal geschrieben hat „2+3=5“, sollen wir das dann als unrichtig ablehnen?

  24. Wenn ein Schulfach geschaffen wird, in dem der Verkünder der koranischen Ideologie als verehrungswürdiger und guter Mensch hingestellt wird, dieser Verkünder aber zugleich ein Massenmörder ist, dann wird ein Tabu gebrochen. Die CDU sollte sich überlegen, ob es mit unserer Wertordnung zu vereinbaren ist, ein Schulfach zu schaffen, in dem ein Massenmörder verherrlicht wird. Wenn sie an diesem Schulfach festhält, kann man sie nur als verfassungsfeindlich bezeichnen.

  25. Das ist, als ob einer im Batman-Kostüm Amok läuft, und ich dann alle Bacardi-Trinker unter Beobachtung stellen will!

  26. Sollen die Spinner doch verbieten was sie wollen, PI ist der einzige Grund wieso wir nicht in viel stärkere Hasstriaden zerfallen, wenn jeder von uns auf kleinere Seiten und Blogs ausweichen müsste, fände definitiv eine Radikalisierung statt und dann wäre es in der Tat Aus und Vorbei mit sachlicher Islamkritik.

    Wie läuft es denn im Ausland ab? Da nehmen die Menschen was kommt und wenn wir keine sachliche und wissenschaftliche Islamdebatte führen können, dann nehmen wir was kommt auch wenn es ein Strache oder Niewinter sein muss.

  27. Was ist der Unterschied zwischen der Demokratischen Volksrepublik Korea (Nordkorea) und der Bundesrepublik Deutschland? – Nordkorea hat kein Problem mit der Islamisierung.
    Aber im Ernst: Mit Sachlichkeit hat diese schamlose Medienhetzte mittlerweile gar nichts mehr zu tun. Islamkritik ist nicht erwünscht. Meinungsfreiheit gilt nur da, wo sie dem linken Mainstream entspricht. Islamismus wird vehement und mit aller Entschlossenheit von der islamischen Lehre getrennt. Breiviks Terror jedoch wird praktisch als logische Konsequenz aus jeglicher islamkritischen Haltung dargestellt. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über diese Tatsache nur spöttisch lachen! Dr. Goebbels jedenfalls wäre stark beeindruckt.

  28. Der Bericht über PI war einfach nur „gähn“…

    Es kamen drei Leute zu Wort die kaum jemand kennt, von der Grünen hatte ich noch nie etwas gehört, was Edathy so den ganzen Tag macht (außer hier bei Pi rumzuhängen), weiß eigentlich auch niemand und wieso Deutschland dringend Islamforscher braucht, ist mir auch ein Rätsel.
    Interessanter war eigentlich der Bericht von Report Mainz, der davor kam…

    Ca. 100 Mio. gehen durch Abrechnungsbetrug durch falsche Abrechnungen in den Integrationskursen verloren, sprich die Ausländer melden sich auf Kosten des deutschen Steuerzahlers an, gehen dann aber nicht oder nur kaum hin…
    (weil meistens schwarz gearbeitet wird)

    Nun ja, wir haben es ja….

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  29. Wer hätte gedacht, dass der Rotfunk sich für so einen Beitrag nur rechtskonservative Hardliner wie Sebastian Edathy als Gesprächspartner aussucht…? Der „Bericht“ kann in Sachen Objektivität jedenfalls locker mit dem Völkischen Beobachter mithalten.

  30. Gerade jetzt, nach dieser fanatischen Tat eines einzelnen, der die friedliche Philosphie der Islamkritik für seine kriminellen Ziele missbraucht hat, muss der Staat alles tun um die moderaten Kräfte innerhalb der islamkritischen Bewegung zu stärken. Es sollten daher Islamkritikzentren mit staatlicher Hilfe errichtet werden. Auch eine stärkere Betonung islamkritischer Inhalte in den Lehrplänen der Schulen, die nicht zuletzt die lange Tradition der Toleranz der Islamkritik vermitteln, kann ich mir vorstellen. Hierzu müssen allerdings noch kompetente Ansprechpartner auf islamkritischer Seite gefunden werden.

  31. Was ist denn das für ein wirres dümmliches Geschwurfel da im Staatsfernsehen. Die Demokratie gefährden solche dümmlichen Journalisten mit ihrer kruden Ansicht, wenn man die Augen vor der einen Gefahr verschließt, kann man sich eine andere als Ersatz erträumen?
    Der Islamisierung Europas gehört gestoppt, weil er die Grundlagen unserer Kultur und unseres Zusammenlebens in Frage stellt.
    Ob das diesen „Experten“ in ihrem Wolkenkuckucksheim passt oder nicht. Als so einige gesellschaftliche Kräfte vor 1933 vor der NSDAP und dem Kriege warnten, wollte es keiner hören. Am Ende lag alles in Trümmern. Lassen wir uns das Wort heute nicht wieder verbieten in der ständigen Warnung vor dem neuen Faschismus, der im Mäntelchen einer Religion daherkommt!

  32. Krasser Fernsehbeitrag! Strotzt nur so von Verleumdungen und Falschaussagen.
    Die Partei „Die Freiheit“ hat auch gleich ihr braunes Fett wegbekommen.
    Und Herr Edathy möchte die Meinungsfreiheit auf seine Meinung einschränken, feiner Demokrat.
    Da „freue“ ich mich schon auf die nächste GrünRote-Regierung, kommt die DDR also doch wieder zurück.

  33. Das die extrem linke Meinungsjounalie versucht, fuer sich politisches Kapital aus dem abscheulichen Verbrechen in Norwegen zu schlagen, ist allzu verstaendlich, wie aber auch durchsichtig.
    Freilich erlaubt, von der Meinunsgfreiheit –zumeist- gedeckt, und bei tendenzjournalistischen Druckmedien, zumind. dem Medienlandschaftskenner, schon mittels Druckerzeugnissueberschrift, hinreichend in dessen politscher Hinwendung und Ausrichtung gekennzeichnet.

    Den sog. Staatsrundfunk jedoch, scheinbar voellig kontrollfrei, fuer tendenzioese, extremlinke Propagada ungehindert (dauer-)missbrauchen zu duerfen, ist ein Skandal.
    Der Rundfunkstaatsvertrag ist das Papier nicht mehr wert, auf dem er -sinnbefreit- gedruckt steht.
    Schon der Satz Drei der Praeambel des RundfStV, der besagt, „oeffentlich-rechtlicher Rundfunk und privater Rundfunk sind der freien, individuellen und öffentlichen Meinungsbildung, sowie der Meinungsvielfalt verpflichtet , wird durch die linksgleichgeschaltete Meinungsmonotonie verletzt.
    Wo dem Auftrag aus Paragr.3, Abs.I, Satz 2 RunfStV noch nachgekommen wuerde, der besagt, „die Angebote sollen dazu beitragen, die Achtung vor Leben, Freiheit und körperlicher Unversehrtheit, vor Glauben und Meinungen anderer zu stärken, bei einseitig links-politischer, die „Meinung anderer“ voellig aussschliessender Sendeformate, erschliesst sich mir ebenfalls nicht.
    Vollends aus dem Ruder laueft es zu Paragr.10, Abs.I RundfStV, wo verlangt wird, dass Berichterstattung und Informationssendungen “unabhaengig und sachlich“ sein muessen.
    Das Sendeformat ‚Report Mainz’ aber ist jedoch tendenzioes, weil nur politisch gewogene, meinungsabhaengige Auffassungen zu Worte kommen, dazu unsachlich, weil auf eine kritische Betrachtungsausgewogenheit, rechts von ganz links, kein Wert gelegt wird, und nur auf vorab erkennbare Polarisierungen in der Berichterstattung und Informationsaufbereitung gezielt wird. Das ist keine ‚Information’ noch ‚Bericht’, das ist lediglich eine politische Programmanzeige.
    Und diese muss, gem. RundfStV, als solche, inkl. parteizuordender Kennung und als ‚Partei-Werbesendung’, kenntlich gemacht werden.

    Nicht nur viele Ex-DDR-Buerger werden bei solchen zwangssozialistischen Propaganda- und Ideologiebemuehungen sicher ein uebles Wuergen im Halse spueren.

  34. #3 Barro (26. Jul 2011 09:01)

    Was viele inzwischen gerne vergessen.

    Nachrichten sind ein Geschäft. Es geht einzig und alleine darum, möglichst genau den Zeitgeist zu treffen und weniger darum, die Wahrheit ordnungsgemäß abzubilden.

    Mit der Wahrheit verdient man nicht so viel Geld. Denn wie sie schon sagten, es geht nur ums Geschäft. Und die Wahrheit lässt sich schlecht verkaufen. Für Medien ist der Amoklauf ein gefundenen Fressen, die Auflagen steigen und es klingelt in den Kassen. Selbst PI spürte das gestern bestimmt mit über 74.000 Besuchern. Daher ist es wichtig, sich gemäßigt zu präsentieren, was auch von den meisten gemacht wird. Plumper Hass oder schlichte Ausländerfeindlichkeit ist a) kontraproduktiv und b) auf PI total fehl am Platz. Es entwertet die ganzen tollen Kommentare und Gedankengänge sowie Artikeln. Die „Flachpfeiffen“ suchen sich den schwächsten Kommentar raus und wollen damit alles zerreißen. Einige wenige haben noch nicht verstanden, dass das hier kein Kindergarten ist, in dem man mal so richtig die Sau raus lassen kann und wie viel wirklich auf dem Spiel steht.

    Btw:
    Die Parteien und diese komischen Gruppierungen, die die Bevölkerung tyrannisieren, nutzen die Gunst der Stunde wie bei Fukushima, bevor die Toten schon kalt sind um intolerant und Macht besessen andere zu diffamieren. Dazu wird der Schockmoment dazu missbraucht, reflexartig die Rechte der Bürger im Namen des Terrors weiter Einzuschränken. Dazu gab es im heutigen Express einen interessanten Kommentar auf Seite 2.

  35. Report Mainz hat mir die Augen geöffnet, Herr Edathy und Herr Stegemann sagen es ja auch schon sehr lange, doch ich war verblendet und gefangen in meinem undemokratischen Geiste .
    Bei PI sitzen die geistigen Brandstifter und jegliche Meinung, die sich ausserhalb der demokratischen Richtlinien unserer Genoss_Innen aller etablierter Parteien und Verbände bewegt ist per Gesetz in ganz Europa zu verbieten !
    Gesetzesvorschläge erwarte ich von der Partei des demokratischen Sozialismus, die sich ja auf 40 Jahre Erfahrung berufen kann und im Umgang mit antidemokratischen Querulanten bestens auskennen sollte.
    Ich verbiete mir ab sofort im Selbstversuch alle Anti – Gedankengänge, übernehme all meine Bildung ausschließlich über die MSM, was natürlich auch zur Folge hat, daß das ABO bei der JF gekündigt und die Spende an die DF zurück gefordert wird, und binde mir aus Dank für dieses klärende Video ab sofort wieder mein rotes und meiner Tochter, das blaue Halstuch um !

    Alerta, Alerta … wir brauchen Meinungswärter !

  36. Ich bin immer wieder froh das es PI gibt, denn in den gleichgeschalteten Medien wird man nur noch belogen und betrogen! 💡
    Für PI gilt nach wie vor das Zitat von Georg Christoph Lichtenberg:
    „Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen.“
    Macht weiter so! 🙂

  37. @#17 Eurabier (26. Jul 2011 09:27)

    Ich hoffe du speicherst solche Perlen auch ab und veröffentlichst sie mal in einem Buch 🙂

    Besser wäre noch ein satirischer Wochenrückblick.
    Das entsprechende Angebot von PI zwecks Gastautorenschaft hast du ja bereits.

    Und hier nochmal mein Favorit, was Eurabiers Humor bezüglich Edathy betrifft.

    #28 Eurabier (29. Mai 2010 18:22)

    #20 Lady Enigma (29. Mai 2010 18:15)

    Wäre es möglich, auf dieser Seite einen “Einzelfallzähler” einzubauen?

    Der Wer-Fall ist der Nominativ
    Der Wes-Fall ist der Genitiv
    Der Wem-Fall ist der Dativ
    Der Wen-Fall ist der Akkusativ
    Der Einzelfall ist der Edathiv!

    Sind Beruhigungspillen für das dumpfe Volk eigentlich Edathiva? 🙂

    :mrgreen:

  38. Nimmt man mich als friedlichen, demokratisch motivierten, objektiv unser GG-verteidigenden Islamkritiker in „Sippenhaft“, so drehe ich diesen Spieß selbstverständlich um.
    Ich nehme, also, mit gleichem Recht, alle Mohammedaner, gleich ob gewaltbereit oder ob friedlich, auch die noch nicht öffentlich bekennenden klammheimlichen autochthonen Schahadisten, ebenso deutsche Männer die mit mohammedanischen Frauen verheiratet sind, flüsternde Korangewalt- und Schariabefürworter, aktive Dhimmis etc. in ebensolche „Sippenhaft“.

    Das ergibt dann eine undifferenzierte aber konturscharfe „Sippen“abgrenzung, wie das undifferenzierte, aber konturscharfe Bunte-präsidiale Manifest, „ISLAM gehört zu Deutschland“.

  39. Da beibt mir die Spucke weg! So was von einseitig und nicht den Tatsachen entsprechend. Ich danke PI für seine unermüdliche Arbeit im Kampf gegen den Zeitgeist. Ich danke allen Menschen, die ihren gesunden Menschenverstand gebrauchen und einsetzten gegen die Lügenbanden in Politik, Kirche und MSM, gegen die wahren Feinde von Demokratie, Religions- und Meinungsfreiheit! Danke PI!

  40. Islamfeindlichkeit die in Deutschland existiert, hat der Islam selbst zu verantworten.
    Der Islam hat Millionen auf dem Gewissen und ist auch für die sogenannte jetztige Hungersnot in Somalia verantwortlich!

  41. Der Qualitätsjornalismus der deutschen Presse und insbesondere der ARD und ZDF, die von der falschen Christin Angela Merkel, zeichnet sich dadurch aus, Sätze aus dem Zusammenhang zu reißen! Allerdings wecken die Herren jetzt die Neugierde der Bevölkerung an PI. Dem deutschen Volk könnte erkennen wie sehr es von den Gesinnungsmachern an der Nase herumgeführt wird.

  42. Jetzt wird an der Meinungsfreiheit gesägt!Da ist PI-News wohl jemandem mächtig auf den Schlips getreten. Macht weiter so PI! Wir brauchen so eine Plattform! Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
    Ich bin auf PI-News gekommen, weil ich den Islam als Religion für zutiefst unmenschlich halte und als eine größere Gefahr einstufe als den Nationalsozialismus. Warum wird eine brandgefährliche Ideologie so hofiert????

  43. Ab jetzt ist hier erhöhte Wachsamkeit angesagt. Es ist gut vorstellbar, daß sich nun Linke Hetzer als Trolle hier anmelden (vlt. gleich mit Mehrfachaccounts) um PI mit eindeutig rechtsradikalen Kommentaren zu diffamieren versuchen! In solchen Fällen sollten die PI-Betreiber unbedingt die IP-Nummer und sonstige Daten aus der Logdatei des Servers unter die Lupe nehmen.

  44. Hab noch einen von Eurabier gefunden.

    Naja, SpezialdemokratInnen wie der Soziologie-Langzeitstudent Sebastian Edathy fordern die Überwachung von Blogs wie PI durch den Verfassungsschutz, weil PI diese ethnische Gewalt an Deutschen thematisiert.

    Wenn Edathy könnte, er würde uns alle ins Integrationslager sperren!

    😆

  45. Wie ich PI-Leser wurde:

    Zuerst habe ich vor vielen Jahren die Tageszeitungen abbestellt.

    Probe-Abos von FAZ und WELT und ZEIT waren günstiger.

    Ich las TAZ und FOCUS und FTD.
    Dann merkte ich, dass ich soviel Informationsquellen nicht brauche.

    Mein erster Festplattenreceiver wurde auf 20:00 Uhr Das Erste programmiert. 15 min Tagesschau hatten den gleichen Informationsgehalt.

    Beeindruckt von der unterschiedlichen Perspektive guckte ich parallel noch RTL-Aktuell.

    Dann kamen N24 und NTV auf den Plan und die Tagesschau wurde für mich uninteressant. RTL-Aktuell übrigens auch.

    Mit N24 und NTV war ich bestens informiert. Dann gab es ja noch die Online-Ausgaben der Printmedien im neuen Internet.

    Irgendwann trat Google mit GoogleNEWS auf den Plan.
    Informationen über den Fernseher kamen nun überhaupt nicht mehr an mich ran.

    OnlineNews und Nachrichten als VoD, Podcast und Stream im Internet.

    Ich bemerkte aber keine Polarisation mehr. Ich empfand alles als „gleichgeschalten“.

    Die Suche nach neuen, anderen Informationen ließ mich unter anderem zum täglichen PI-News.net Leser werden.

    Meine Informationen beziehe ich aus den OnlineStreams der ÖR und der Privaten und von unabhängigen „Anbietern“, wie z.B. PI-News.

    Liebe Redaktion von Report Mainz!
    Nicht ich habe ein Problem, sondern Ihr, die sogenannten Massenmedien, die keine mehr sind, habt ein Problem.

    Und solange im Altersheim noch ein Fernseher auf ARD/ZDF eingeschalten ist, wird gesendet; ist auch OK so.

    Aber bitte degradieren Sie mich nicht.

    Ich bin mündiger Bürger und kann mir aussuchen, wo und worüber ich mich informiere!

    Alles klar, „Report“ aus „Mainz“!?

  46. In den Medien und der Politik kommt es auf den politisch- religioesen Hintergrund der Tat an, nicht auf die Tat selbst.

    Als am Freitag Nachmittag noch von einem islamistischen Anschlag ausgegangen wurde,kamen noch die Relativierer und Verstaendnissgutmenschen zu Wort, die auch gleich Entschuldigungen und Erklaerungen bereit hielten, zusammen mit der Forderung die „offene, liberale Gesellschaft“ jetzt bloss nicht in Frage zu stellen.

    Nachdem der Taeter gefasst und der Hintergrund immer klarer wurde, hat man von diesen Leuten ploetzlich nichts mehr gehoert.
    Interessant ist auch, das diejenigen, die sonst immer durch Taeterverstaendniss und Resozialisierungsfantasien auffallen jetzt auf einmal harte Strafen fuer diesen Spinner fordern.

  47. Die in den Redaktionen lesen doch schon lange hier mit. Die einen aus Faszination (wo doch sonst alles gleichgeschaltet ist und nach Vorgaben aus dem Wahrheitsministerium arbeitet), die anderen sind hier auf Themensuche(report war ein gutes Negativ Beispiel). Aber die gab es meist auch schon vorher, wenngleich PI am liebsten totgeschwiegen wurde.
    Jetzt versuchen sie im Schatten von „Norwegen“ einen Frontalangriff, der aber offensichtlich an der blanken Realität scheitert.
    Genau die Realität, wegen immer mehr Leser hier reinschauen und die ihnen von den Medien bewußt verschwiegen wird.

  48. HERR EDATHY, mit Relativierung und Rechtfertigung von Gewaltverbrechen und Massenmorden sind Sie doch bestens vertraut.

    Dafür sind Sie ind er Tat ein ausgewiesener Experte.

  49. Da wird geblendet, verdreht, vorsätzlich gelogen…Stefan Herre Pressesprecher der FREIHEIT? Diesen Qualitätsjournalisten scheint es nicht mal peinlich zu sein, falsche Tatsachen anzuführen.

    Und wo bleibt überhaupt die Gegenstimme?
    Lebt eine Demokratie nicht vom Austausch gegenteiliger Meinungen?
    Wo bleibt der Dialog mit den Beschuldigten?

    Es ist einfach nur noch beschämend, mit welchen unverschämten, faschistoiden Methoden die Meinungspolizei der Systemmedien unerwünschte Gegner wegdrückt.
    Als säße die SED persönlich am Hebel…die Partei, die Partei, die hat immer Recht.

  50. als iranischstämmiger islamkritiker wehre ich mich dagegen, von rote faschisten wie edathy oder rotfunk mit einem irren massenmörder in verbindung gebracht zu werden.

    dieser wespentaschenhitler edathy ist wohl erst dann zufrieden, wenn er alle islamkritiker in umerziehungslager schicken kann.

    meine sicht der dinge:

    http://www.youtube.com/watch?v=KJGEqmC1RxE

  51. Hier 2 Leserkommentare aus der FAZ zum Thema:

    Wahnsinn…

    Nenne mir einer ein Land, in dem Muslime mehr als 20 Prozent der Bevölkerung ausmachen und in dem es ein friedliches Nebeneinander der Kulturen und in dem es keine Verfolgung der Ungläubigen gibt! Bitte nennen Sie mir nur ein Land ……
    Hier noch eine Aussage eines Mannes, der ausserhalb jeden Verdachts steht, ein Rassist zu sein:
    “Ich würde heute sagen, wir können alle Menschen aller Hautfarben, aller Sprachen, aller Religionen und Rassen integrieren, außer dem Islam.” …. sagt kein böser deutscher Islamkritiker, sondern der langjährige Regierungschef von Singapur und seit 2004 Minister Mentor, Lee Kuan Yew (87 Jahre), in seinem neuen Buch “Hard Truths”.
    Und genau das ist das perverse: ja ich bin ein Islamkritiker und ich würde sogar sagen Multikulti funktioniert. Ich selbst bin viel international unterwegs. Kritisiere ich aber die Ideologie, welche ein gelebtes Multikulti am meisten bedroht, bin ich ein Rassist! Das ist abartig!

    Und schon geht´s los …

    Kaum ist die Tat vorüber – die Ermittlungen sind noch nicht einmal wirklich abgeschlossen – schon läuft die Propagandamaschine wieder auf Hochtouren, wie geschmiert. Schon wird ein grausiges Verbrechen politisch ausgeschlachtet, werden absichtsvoll Assoziationen geweckt und ganz unverhohlen Kausalketten geschmiedet, in einem Artikel über einen Massenmörder wird ein Foto von Broder platziert. Warum nicht auch Bilder von John Stuart Mill oder anderen Autoren, auf die sich Breivik bezogen haben soll, bedarf keiner Erklärung; das spricht schon für sich selbst. Mill ist schließlich längst tot – es gilt ja, lebenden „Unbequemen“ den Garaus zu machen und sie in den Dunstkreis des Abnormalen zu schieben.
    Sowas ist nicht nur unseriös, sowas ist skrupellos, niederträchtig und verfolgt eindeutig eine diffamierende bzw. diskreditierende Absicht. Daran besteht für mich kein Zweifel mehr. Mal abgesehen davon, daß ich bis heute noch keinen einzigen BEWEIS dafür gesehen habe, daß Breivik dieses Manifest tatsächlich selbst geschrieben hat – das wurde von den Medien bisher lediglich behauptet, und wieviel man ihnen glauben darf, hat die jüngste Vergangenheit ja immer wieder eindrucksvoll gezeigt.

  52. eben das an report mainz geschickt: ich lasse mich von diese rotfaschisten nicht als nazi bezeichnen:

    als iranischstämmiger islamkritiker wehre ich mich dagegen, von rote faschisten wie edathy oder rotfunk mit einem irren massenmörder in verbindung gebracht zu werden.

    sie beim rotfunk, die jede gelegenheit missbrauchen, um gegen israel und somit auch direkt gegen juden zu hetzen, haben keine legitimation, islamkritiker als nazis zu bezeichnen.

    ihre methoden gleichen mehr und mehr denen der propagandakompanien der nazis.

    dieser wespentaschenhitler edathy iund seine propagandakompanie sind wohl erst dann zufrieden, wenn er alle islamkritiker in umerziehungslager schicken kann.

  53. So viel Aufmerksamkeit wie jetzt für Islamkritik gab es allerdings noch nie.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,776563,00.html
    Überall sind (meist unsachlich-diffamierende) Artikel über die diverse blogs und „Rechtspopulisten“. Aber selbst mit größten Anstrengungen schaffen es nicht, den tatsächlichen Gegenstand der Islamkritiker, nämlich die Nichtvereinbarkeit von freiheitlicher Gesellschaft mit dem Islam, zu verwischen. So werden etwa fjordmans kritische Überlegungen bei SpOn zu „eloborierten Äußerungen“; das sagt doch alles.
    Es ist zu hoffen, dass die diffamierende Berichterstattung einen geradezu gegenteiligen Effekt hat und am Ende zu mehr Aufklärung führt.

  54. Ganz klar: Gegendarstellung einklagen. Report Mainz hat vden Eindruck vermittelt, es gäbe bei pi eine heimliche oder offene Sympathie für Terror gegen den Islam oder Linksextremismus. Das ist eine vorsätzlich falsche Darstellung. pi lehnt jegliche Form von Terror ab, egal von wem und gegen wen. Dass dann noch so Unsinn behauptet wird, wie dass Herre Pressesprecher von der FREIHEIT wäre, tut sein übriges.
    Eine solche Klage hätte mit großer Wahrscheinlichkeit Erfolg.
    Ihr müsst Euch halt auch was trauen, anstatt nur rumzuheulen.

  55. Panorama, Monitor, Report, Frontal usw. waren immer schon tendenziös, einseitig und polemisch.

    Das hat mich auch bei ganz anderen Themen schon geärgert. Ich erinnere mich noch an die Polemiken, die da gegen Hundebesitzer liefen, als es damals um den „Hundeführerschein“ usw. ging.

    Dort wird reiner Gesinnungsjournalismus betrieben und gegen eigentlich jedes journalistische Grundprinzip verstossen und dies wohlgemerkt auf Kosten des Gebührenzahlers. Und die Gebühren werden natürlich damit gerechtfertigt, dass man höhere, journalistische Qualität als die Privaten anbietet.

  56. das sind solche ver****en Heuchler. Gab es nicht erst letzte oder vorletzte Woche einen Bericht über Pierre „der-hat-einen“ Vogel und seine Salafisten-Bagage? Und wie schlimm und traurig es doch wäre ,dass eine deutsche Familie ihre Tochter an genau diese Brut verloren hat? Und das der Salafismus der radikale Arm des Islams wäre?
    Lang dauerts nicht mehr bis zum Bürgerkrieg

  57. Edathy spricht holprig, verhaspelt sich. So als ob er seiner Sache selbst nicht sicher wäre oder gar den Tenor vorgesetzt bekommen hätte. Zitat:

    Es gibt nicht nur geschriebene Brandsätze sondern auch geworfene Brandsätze. Ich halte es für brandgefährlich, was sich auf dieser Seite finden lässt.

    Es müsste anders herum lauten!

  58. #68 Antibrote (26. Jul 2011 13:11)

    “Report Mainz hat vden Eindruck vermittelt, es gäbe bei pi eine heimliche oder offene Sympathie für Terror gegen den Islam oder Linksextremismus.”

    Den Begriff TERROR gebrauchen Politik samt ihrer MSM nach Lage der Dinge.

    Geht es gegen ihre eigene Politik, ist es Terror. Passiert es in ihrem Interessen, dann sind es Rebellen (Libyen), Freischärler, Guerillas (Sche Kewara), Aufständische, Mudschaheddin (Afghanistan) usw.

    Es wäre nicht mal
    Reiner Zufall,
    würde einer dieser Schmierfinken davon ablassen.

    Die gieren alle nach den Posten und den Krippen, in denen die ganz da oben sich sielen.

  59. Ich find dass Widerlich

    Der Anschlag wird jetzt von den Linken und Roten instrumentalisieren, um gegen Islamkritiker Mobil zu machen.

    Vor allem diese billigen Argumente.
    Ja, wir haben die Religionsfreiheit und auf der sind wir auch Stolz.

    Aber die hört da auf, wo die Menschenrechte verletzt werden. Und der Islam zeigt zu genüge, was sie von den Menschenrechten halten.

    Nicht mal vor den armen Tieren machen sie halt und lassen sie Qualvoll verbluten, für ihren Halal-Mist.

    Ich stimme hier Micheal Stürzenberger voll und ganz zu. Die Scheinheiligkeit der Linken ist zum Würgen….

  60. Obwohl ich kaum noch Fernsehen schaue, habe ich zufällig gestern Report Mainz gesehen.

    Das Gefühl war fast das gleiche wie vor 1 Jahr, als ich die ARD-Talkshow („5:1-Show“) mit Beckmann und Sarrazin anschaute. Damals konnte ich es einfach nicht verstehen, was da vor meinen Augen ablief: sämtliche Leute aus meiner Umgebung, die ich zuvor gesprochen hatte stimmten Sarrazins Analyse zu und fanden, es sei höchste Zeit, dass endlich einmal jemand das Problem Moslem-Masseneinwanderung und Sozialhilfemissbrauch öffentlich anspricht. Und dann bot Beckmann ein Spektakel, das an Dreistigkeit und Den-Zuschauer-für-blöd-Verkaufen nicht mehr zu überbieten war.

    Damals hat es bei mir geklickt. Seit damals schalte ich den Fernseher kaum noch ein. Und seit damals wurde für mich pi zur täglichen Pflichtlektüre.

    Das große Halali zur Jagd auf die Informationsfreiheit und auf die freie Meinungsäusserung in unserem Lande scheint ja nun begonnen zu haben. Gewissen Sendern laufen offensichtlich die Zuschauer davon und damit die Manipulationsmasse.

    Man bräuchte sich aber dort nur folgender Sprichwörter erinnern:
    „Lügen haben kurze Beine“,
    „Die Wahrheit lässt sich nicht auf Dauer leugnen“ und
    „Normalerweise lässt man sich vielleicht eine Weile an der Nase herumführen, aber nicht ewig“
    und schon hätte man einen Lösungsansatz.

  61. Oh, Grammatikfehler.

    Ich meine natürlich Instrumentalisiert 😉 Tut mir leid für Doppelpost.

  62. Schon interessant…

    Auf dieser Seite habe ich bislang keinen positiven Artikel über den Islam finden können – aber wie auch? Die Seite hat ja schon die politische Unkorrektheit auf die Fahne geschrieben. Da kann man über sowas ja nicht bericht, selbst wenn es wahr ist. Dass es muslimische Gemeinden gibt, die Deutschkurse anbieten, sich um einen Dialog bemühen… -all das wird ausgeblendet.

    Aber vielleicht ist es ja auch so, dass Islamische Gruppierungen, die sich um Integration ihrer Mitglieder bemühen auch nur einen Scheinfrieden suggerieren wollen -oder vielleicht sind diese Leute Ihrer Meinung nach dem Islam nicht mehr zugehörig, weil sie nicht gewalttätig sind? Kann man sich ja alles zurechtdefinieren!

    Auf jeden Fall wird hier ein Bild vom Islam aufgezeichnet, dass ihn kriegerisch, aggressiv und menschenverachtend darstellt.
    Ich bestreite auch nicht, dass es im Islam auch Gruppen gibt, die genau so sind und das es diese auch in Europa gibt. Das ist leider eine Tatsache.

    Aber damit den Islam gleichzusetzen, was durch die durchweg negative Berichterstattung über diese Religion geschieht ist nur als eindimensional zu beschreiben. Differenzierte Berichterstattung sähe jedenfalls anders aus, aber die ist ja wahrscheinlich weder in dem Sinne der Betreiber der Seite, noch im Sinne ihrer Leser.

    Paradoxerweise beschwert man sich jetzt hier mit einem Terroristen in einen Topf geworfen zu werden, vielleicht merken dann mal einige hier wie sich tausende Muslime unter Generalverdacht fühlen müssen.

    Wie dem auch sei: Wer so über den Islam berichtet und dann in den Fokus der „Massenmedien“ kommt sollte jetzt nicht rumheulen. Das wäre so als würde man sich ohne Schirm in den Regen stellt und sich dann beschweren, dass man nass wird.

    Verboten gehört diese Seite zwar auch nicht nicht, denn seine Meinung sagen sollte jeder, auch wenn diese wenig qualifiziert sein mag. Aber das wird mir wahrscheinlich gleich von anderen Kommentarschreibern vorgeworfen…

  63. @#79 tutweh (26. Jul 2011 15:01)

    Also, ich werfe Ihnen gar nichts vor…

    Doch diese Seite heißt Pi= „politisch inkorrekt“, sprich es wird darüber berichtet, was die „Massenmedien“ im allgemeinen nur sehr selten oder gar nicht berichten.

    Positive Meldungen über die ach so tolle Integration oder den Islam findet man genug in de anderen Medien, doch die meiste Leser und Schreiber hier wissen, das dem eben nicht so ist.
    Und deshalb bin ich jeden Tag wieder Dankbar, das es PI gibt!

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  64. Das ist beste Werbung für PI!Durch Neugier getrieben,werden viele „aus dem Tal der Ahnungslosen“,sich den frischen Wind der herzhaft offen und freiheitlichen Berichterstattung,um die Nase wehen lassen!

  65. Hab ich doch gesagt, gestern erst: Dieser ganze Vorfall wird in Zukunft dazu missbraucht werden, die immer stärker werdende multikulti/islamkritische Szene mundtot zu machen – und schon geht´s los. Wer wird denn jetzt noch wagen, sich öffentlich als „Islamkritiker“ zu outen? Wer also immer noch nicht an glauben will, dass das ganze eine False Flag Operation gewesen ist, ist eben selber Schuld. Danke…

  66. #17 Eurabier (26. Jul 2011 09:27)

    Der Fraktion Bündnis90/GrünInnen hingegen geht die Schaffung von EDATHI nicht weit genug, sie fordert direkte Maßnahmen gegen Blogger mit falscher Meinung und schlägt das Aktionsprogramm “Rechtskonservative Observieren, Denunzieren, Einsperren” (RODE) vor, um den politischen Diskurs in geordnete Bahnen zu lenken!

    Schlimm… dass „dank“ Oslo nun den Anti-Demokraten hierzulande in die Hände gespielt wird- aber machen wir uns nichts vor… Blogs wie PI zu zerstören.. diese Versuche gab es bereits und sie wären auch in Zukunft gekommen, sogar noch verstärkter! Hoffentlich sind unsere Netzwerke bereits soweit gediehen.. dass im Notfall andere Blogs und Seiten zur Verfügung stehen! Schließt (persönliche) Kontakte zu Mitstreitern hier… Netz-werken… tut not.

  67. Hi all

    Ich hab mir den Sch… gestern abend live reingezogen… einseitig, schlecht recherchiert und hetzerisch…

    “ Freiheit ist auch immer die Freiheit der Andersdenkenden“ (Friedl. Revolution in der DDR `89)

    Andre1
    (Beutedeutscher Kohls seit 89 im Exil)

  68. @#79 tutweh (26. Jul 2011 15:01)

    Ich finde es gut, dass sich hier mal jemand von der Seite äussert, die die Islamkritik offensichtlich nicht verstehen.

    Ich habe mich einige Jahre mit dem Islam intensiv beschäftigt, soll heissen, ich habe viel gelesen und mich in alle Richtungen hinein informiert. Mein Urteil über den Islam ist nicht leichtfertig gefällt.

    Ich muss akzeptieren, dass nicht alle Menschen soviel Zeit investieren können (oder wollen), wie ich es getan habe. In ihrem Fall muss ich vermuten, dass ihnen noch ein wenig Kenntnis über den Islam fehlt. Sonst würden Sie so nicht schreiben:

    Auf jeden Fall wird hier ein Bild vom Islam aufgezeichnet, dass ihn kriegerisch, aggressiv und menschenverachtend darstellt.

    Es wird hier nicht nur so aufgezeichnet, er ist es. Und zwar von seinem Ursprung her.

    Ich bestreite auch nicht, dass es im Islam auch Gruppen gibt, die genau so sind und das es diese auch in Europa gibt. Das ist leider eine Tatsache.

    Das also ist ihnen aufgefallen! Haben sie sich denn schon mal Gedanken darüber gemacht, weshalb das so ist? Was wissen sie vom Islam? Haben Sie schon mal mit dem Koran beschäfigt? Kann man auch im Net nachlesen.

    Im übrigen wird bei PI keinesfalls bestritten, dass es viele tolerante und integrierte säkulare Menschen aus muslimischen Ländern gibt.
    Darüber berichten die Medien oft. Sehr oft! Ob man aber diese Menschen dann noch „Muslime“ nennen kann, halte ich noch nicht für ausgemacht.

    Hier wird in der Tat mehr über die Muslime berichtet, die nicht integriert sind, und über die die Medien NICHT berichten. DAS nämlich wird der Bevölkerung vorenthalten. Würden unsere Medien ihrer Pflicht nachkommen und die Bevölkerung nicht einseitig informieren, müsste es diesen Blogg gar nicht geben.

    Ich bin Stefan Herre und seinen Mitstreitern sehr dankbar, dass sie dieses Informationsdefizit versuchen auszugleichen.

    Sie schreiben:

    Auf dieser Seite habe ich bislang keinen positiven Artikel über den Islam finden können –

    Wie auch? Da wir es doch besser wissen (und auch sie könnten es besser wissen)! Soll hier etwa auch stehen: Islam ist Frieden? oder: der Islam ist im Grundsatz friedlich? Das hat mal der damalige EU-Parlamentspräident Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering ( und noch andere) öffentlich und in vielen privaten Briefen verkündet.

    Wie würden sie sich fühlen, wenn ihnen von höheren Stellen solches verkündet wird und doch gleichzeitig wissen, dass das eine Lüge ist?

    Ich fühle mich verar…!

    Ich gebe gerne zu, dass es viele friedvolle Muslime gibt, die keineswegs das tun, was sie eigentlich vom Koran aus tun müssten.
    Eigentlich ist es verwunderlich, dass es TROTZ des Korans und des Islams so viele friedliebende Menschen im Islam gibt. Ich denke, die meisten Muslime wünschen sich ebenso Frieden wie wir es tun.

    Es sind immer die Führer, die die Menschen auf die eine oder andere Art manipulieren – sei es in der Politik, sei es von den Religionen oder
    von Ideologen. Da hilft nur, sich selbst zu informieren. Pi leistet Hilfestellung dazu. Hier ist es nicht nur EINER der hier schreibt, sondern hier kann man viele Standpunkte kennenlernen. Das finde ich gut.

    PI löscht selten. Das finde ich gut an diesem Blogg. Das sollten wir zu schätzen wissen. (Aufrufe zur Gewalt müssen natürlich gelöscht werden!)

    Was die Politik angeht, so erwarte ich von ihr, dass sie sich in erster Linie für die eigene Bevölkerung einsetzt, und in Kenntnis der Eigenarten des Islams dafür sorgt, dass er sich bei uns nicht weiter ausbreiten kann.

    Sofern Politiker über die Eigenart des Islams nichts wissen, erwarte ich, dass sie sich kundig machen. Das darf man von ihnen erwarten, dafür werden sie vom Steuerzahler bezahlt.

    PI legt den Finger auf di Wunden. Gott sei Dank!

  69. Die roten Socken von der Dreckspresse.

    Man kennt sie, aber man will nichts von ihnen wissen.

    Die Zeit laeuft, und die Islamisierung laeuft mit.

    Das neue Deutscharabien das sie wollen, wird sie nicht mehr brauchen.

  70. @ #79 tutweh (26. Jul 2011 15:01)

    In den Mainstreammedien wird ja fast nur beschönigend über den Islam geschriebn oder die halbe Wahrheit.
    Da bleibt es dem Gegenpol vorbehalten all das zu berichten was vorenthalten wird. Da gibt es soviel das die Kräfte gerade ausreichen.
    Aber gründen Sie doch einen Blogg in dem wahrheitsgemäß, mit Realbeispielen belegt, über den Islam als Kulturbereicherung und Gewinn für unsere Gemeinschaft berichtet wird, außer natürlich als religiöse Erhellung.
    Würde mich echt interessieren was da an Masse zusammenkommt.
    Auf alle Fälle ist es positiv das hier bei PI jeder seine Meinung äußern kann solange er bestehende Gesetze nicht verletzt.
    Bei den meisten Mainstreammedien werden Kommentare wenn überhaupt nur meinungsgemäß filtriert zugelassen, nicht veröffentlicht oder gekürzt.

  71. Report Mainz sucht einen Schuldigen für Oslo…

    Typisch: Gleich am Anfang des Beitrages wird von einer ANGEBLICHEN Islamisierung gesprochen – gerade so, als ob wir uns das alles nur einbilden würden!

    Mal ein paar Fragen an die Damen und Herren vom BRD-Staatsfernsehen: Haben all die schrecklichen Erfahrungen, die wir in den letzten 1400 Jahren mit dem Islam gemacht haben etwa niemals stattgefunden? Lügen die Geschichtsbücher? Lügen auch die islamischen Quellen?

    Hat der sogenannte „Prophet“ Mohammed niemals gemordet, geplündert, versklavt?

    Haben islamische Heere niemals halb Europa mit Gewalt unterworfen?

    Ist das alles nur Einbildung? Erfindung einiger verwirrter Spinner?

    Was ist damit?
    http://michael-mannheimer.info/2011/07/14/politische-morde-im-auftrag-mohammeds-der-prophet-des-islam-war-ein-auftragsmorder/

    Und damit?
    http://michael-mannheimer.info/2011/07/17/die-kriege-des-mohammed/

    Ich sag euch eins: Wenn Ihr mich zum Schweigen bringen wollt, dann müßt Ihr mich schon ins Zuchthaus stecken, und zwar für immer!

    Ansonsten werde ich -wie viele andere hier- damit fortfahren, die Wahrheit zu sprechen und zu schreiben!

    JETZT ERST RECHT!!!

    Islamisierung stoppen!
    Freiheit verteidigen!

  72. Viel Feind‘, viel Ehr‘!

    Liebe Leute von der PI-Redaktion, lasst Euch bitte keine Sekunde lang aus dem Konzept bringen! Achtet jederzeit auf größtmögliche Sachlichkeit und Klarheit, dann kann uns keiner ‚was! Die Wahrheit wird ihre eigene Kraft entfalten und Euch bzw. uns alle schützen! Denkt an den Ausgang des Prozesses gegen Geert Wilders!

    Artikel wie dieser sind jedoch absolut kontraproduktiv:

    http://www.pi-news.net/2011/07/warum-bombt-islam-ausgerechnet-in-oslo/

    Viele Kommentatoren haben kewil – insbesondere zu Beginn seines Engagements als PI-Autor – schon zu mehr Sachlichkeit bzw. zu Mäßigung in Inhalt und Tonfall aufgefordert. Bitte sagt es ihm auch noch mal, dass er hier keinesfalls jeden Mist (wie z.B. solche Äußerungen, die lediglich auf Vermutungen und Unterstellungen beruhen) absondern darf, sondern dass er als PI-Autor eine besondere Verantwortung hat! Auch könntet Ihr mal einige Kommentatoren, die scheinbar ein Persönlichkeitsproblem haben und hier ihre Privatfehden führen, in schärferer Form zur Ordnung rufen.

  73. Wißt Ihr, was das Problem bei der ganzen Sache ist?

    Bei allem anderen sollen wir unseren Verstand gebrauchen. Wir sollen lernen, selber zu denken, ohne die Leitung eines anderen zu bedürfen. Wir sollen mit wissenschaftlicher Objektivität, nüchtern und sachlich, analysieren und schlußfolgern. Wir sollen sollen kritisch und selbstkritisch sein, wir sollen vermeintliche Wahrheiten hinterfragen, wir sollen Autoritäten infrage stellen und auf keinen Fall Rattenfängern hinterlaufen.

    „Führer befiehl, wir folgen“ – in diesem kurzen Satz konzentriert sich all das, was wir zutiefst verachten.

    Komisch. Was den Islam angeht, da sollen wir all das ganz plötzlich aufgeben und aufhören zu denken. Wir sollen wieder werden wie kleine Kinder, die den Eltern alles glauben, was sie sagen, und sollen alles tun, was sie von uns verlangen.

    Meine Damen und Herren vom BRD-Staatsfernsehen: Meint Ihr wirklich, Ihr könnt die Uhr um acht Jahrzehnte zurückdrehen und uns in einen Zustand der Unmündigkeit zurückzwingen?
    Meint Ihr wirklich, Ihr könnt ein ganzes Volk auf Dauer dumm halten?

    Vergeßt es. So was ginge nur mit massiver Unterdrückung, sowjetische oder chinesische Methode.

    Hallo BRD-Staatsfernsehen: WENN IHR DAS WOLLT, DANN SAGT ES ENDLICH OFFEN!!!!

    Aber labert uns nicht den ganzen Tag den Kopf damit voll, daß Ihr FREIHEIT und DEMOKRATIE wollt. DAS wollt IHR nämlich nicht, IHR HEUCHLER!

    Nie wieder Faschismus!
    Islamisierung stoppen!
    Freiheit verteidigen!

    Hier noch ein paar Infos für chronisch ahnungslose BRD-Fuzzis:

    http://michael-mannheimer.info/2010/03/24/das-abrogationsprinzip-im-koran/

    Lesen bildet! Fangt endlich an damit!!!!

  74. Übrigens in der mediathek wird eben dieser artikel nicht angezeigt, bzw. ausgestrahl….
    da hat wohl jemand schiss

    gruß

    DW

  75. #2 Knuesel

    Wenn man sich geade mal die Besucherzahlen anschaut: vorher meist unter 50.000 jetzt fast 75.000 am Tag.
    Ich hoffe nur inständig, dass die Leute die hier reinschauen, feststellen, dass diese Seite alles andere als „undemokratisch“ ist und auch nicht zu Gewalt aufruft oder diese „relativiert“.

    Man sollte lieber die LINKE und Co als undemokratische Hetzer einstufen. Die Betreiben nämlich seit Jahren Relativierung und Rechtfertigung von Judenhass und Terrorismus.

  76. Schlimm, daß solch mainstream- und Illuminati- gesteuerte Propaganda dem gewöhnlichen Bürger vorgesetzt wird, noch dazu mit dessen Geldern aus rechtlich bedenklichen Zwangsgebühren!

    Aber so ist eben das System mittlerweile.

    Zum Glück gibt es PI!
    Und im Unglück nun erst recht.

  77. Statement of Geert Wilders concerning the mas<sacre in Norway

    „The brutal murder of dozens of innocent Norwegian civilians several days ago, has shocked the Freedom Party (Dutch PVV). We mourn and stand by the Norwegian people who suffer from a massive blow.

    The manifesto of the perpetrator makes clear that this is a madman. He wants to work with Al Qaeda (which he cherishes great admiration for), crave the bombing of cities, dreams of knights themselves surgically mutilate and wants to meet his hero Karadzic.

    Breivik also refers to the Netherlands. That the fight against Islam by a psychopath violently abused is disgusting and a slap in the face of the global anti-Islamic movement. It fills me with disgust that the perpetrator to the PVV and me refers in his manifesto.

    PVV nor I are responsible for a lone idiot who twisted the freedom-loving anti-Islamization ideals violently abused, no matter how much some people would like that. We are democrats at heart. The Freedom Party has never, ever called for violence and will never do. We believe in the power of the ballot box and the wisdom of the voter. Not bombs and guns.

    We fight for a democratic and nonviolent means against the further Islamisation of society and will continue to do so. The preservation of our freedom and security is our only goal.“

    Geert Wilders

  78. „The Pen (truth) vs. The Sword“

    Der Schreibstift (Wahrheit) vs. Das Schwert

    http://newstime.co.nz/sweden-robert-spencers-excellent-seminar.html
    “…Jihad stands on two legs. One is terror and the other is deception or Taqiyyah 3:28, 5:51 ….” 198 KB

    Dr. Ali Sina “…Islam will become a dead religion in no time. I believe in the power of truth. Tell the truth and Islam will be destroyed in our own lifetime….”

    Islam wird im Nu eine tote Religion sein. Ich glaube an die Kraft der Wahrheit. Erzählt die Wahrheit und Islam wird zerstört werden in in unserer eigenen Lebenszeit…

  79. Islam will die Welt erobern und beherrschen

    Quote of pious Muslim Brotherhood (cf. Qur’an 48:28, 3:189, 9:33, 8:39, 2:193 and 61:9)

    „Eliminating and destroying Western civilization form within and ’sabotaging‘ its miserable house so that it is eliminated and God’s religion is made victorious over all other religions.“

    by Mohamed Akram, May 19, 1991

    “SHOW ISLAM NO RESPECT … It’s all about the Koran stupid Kafir” (Page 271)

    Autor, Sohn eines 9-11 Todesopfers, einem unbekannten Kafir („Nigger“-Wort für Ungläubiger) aber kein Dhimmi (9:29, letzter Vers der Mo auf seinem Sterbebett gesprochen hatte, nachdem er vergiftet wurde) des Islams

    ISLAM WILL CONQUER & DOMINATE THE WORLD

    61:9 “…that He (Muhammad) may make it conqueror of all religion however much idolaters may be averse” + 48:28 “…to proclaim it over all religion” + 9:33 “…prevail over all religions” 8:39 + 2:193 “…and religion should be only for Allah” + 3:189 “And Allah’s is the kingdom of the heavens and the earth….”

    http://newstime.co.nz/video-the-muslim-war-against-the-west-sabaton-primo-victoria.html

  80. Ein grotesker Bericht aus Mainz. Was mich an dieser Art von Bericht zu Tode langweilt, ist die gestanzte Sprache. Rechtsextreme sind immer „dumpf“, Gedanken „krude“ und alle miteinander sind wir geistige „Brandstifter“, die „hetzen“ (bloß nicht mal das einfache „schimpfen“). Da kommen die Worte doch wie aus der Phrasendreschmaschine. Kein Sterbenswörtchen wurde gesagt über die Motivation der PI-Leser. Ich bin vor allem hier, weil ich es satt habe, in den Medien verschaukelt zu werden. Zu lesen, dass fünf „Jugendliche“ mal wieder einen Passanten zertreten oder gemessert haben und genau zu wissen, niemals waren das „Jugendliche“.

    Es ist zu fragen:
    1) Sprach der Verrückte aus Oslo überhaupt Deutsch und konnte er sich hier inspirieren lassen?
    2) Wann und wo ist der letzte PI-Leser/-Schreiber Amok gelaufen?

    Antworten bitte an die Redaktion.

    Es geht um unsere Zukunft, es geht um unsere Kinder.

  81. Ey,Edathy,gib Gas und hetze die Gerichte gegen PI! Das gibt wieder ne prima Werbung für dieses aufklärerische Internetportal.Da wird es wieder heissen, man fände nichts verwertbares antidemokratisches. Schade, manche Kommentare finde ich auch unicht ok, aber das hat man in anderen Portalen auch.

    Als in den 20-iger Jahren die Nazis anfingen, die demokratisch gedachte Weimarer Republik zu demontieren, gab es kein Internet. Jetzt haben wir das aber. Auch um verblödeten Zeitgenossen wie Edathy,Tausendfreund und Rohe die Möglichkeit, sich außerhalb ihrer engen Grenzen zu informieren. WWieso begreifen Sie nicht, dass der Islam ein menschenverachtendes und faschistisches System ist? Können Sie nicht lesen?
    Ja, ich hasse den Islam abgrundtief, ja ich hasse auch das Christentum. Nicht die Opfer dieser Verbrecherideologien hasse ich, dafür umso mehr ihre Ideologie und deren Lehrer. Beide, I. und C. haben schon so viel Schaden angerichtet, dass es höchste Zeit wird, den Verbrechern, die das weiterverbreiten vehement entgegen zu treten.

  82. Edathy ist ziemlich unlogisch.
    Im letzten Satz sagt er, dass er im Hinblick auf die Reaktionen auf PI zu den Anschlägen die Seite vom Netz nehmen lassen will.
    Aber in den Reaktionen distanziert man sich doch von den Taten.
    Und selbst das ist den linken ja nicht Recht und wird kritisiert.

  83. Zunächst:
    Mein Beileid für die Opfer der Anschläge in Norwegen! Auch wenn die meisten politisch eine andere Meinung als ich hatten, bin ich entsetzt über diese moralisch verwerfliche Taten. Politische Feindschaften dürfen nie und nimmer mit Gewalt ausgefochten werden. Die einzige Waffe darf immer nur das Wort sein!

    ==========================================
    Nun zu REPORT:

    Ich bin enttäuscht über die primitive Form des Journalismus (das habe ich jetzt wirklich besonders positiv formuliert) mit der der deutsch(sprachige) Zuschauer von den Öffentlich-rechtlichen zum Narren gehalten werden. Ein völlig unbedarfter Zuseher mag solchen groben Manipulationsversuchen wohl auf den Leim gehen.
    Aber jemand der mit offenen Augen durch die Welt geht und die ideologischen Scheuklappen der politischen Korrektheit abgetan hat, und des Lesens mächtig ist, und einen sachkundigen Blick in die normativen Grundlagen des Islams geworfen hat, der kann nicht umhin den Herrn Edathy als hohlen Phrasendrescher zu bezeichnen, dessen Unverfrohrenheit eigentlich nur durch seine Unkenntnis über den Islam übertroffen wird. Einen solchen ausgewiesenen Ideologen, für den nicht sein kann, was nicht sein darf allen Ernstes als Islamkenner zu bezeichnen ist eine Bankrotterklärung seriösen Journalismus‘.
    Der sogenannte Islamwissenschaftler in seinem Elfenbeinturm der eigenzensierten Selbstzufriedenheit riskiert seinerseits sicher nicht gerne seine Reputation und sein Einkommen (oder gar sogar sein Leben) wenn er allen Zuschauern erklärt, dass der Islam ein fundmental gestörtes Verhältnis zur Gewalt hat und dass er ein Gesellschaftsmodell propagiert, das Apartheid nach Geschlecht und Rechtgläubigkeit praktiziert und ansonsten Gleichschaltung und Entrechtung unter dem Siegel der Scharia propagiert.

    All das ist vom Wesen her hochgradig faschistoid- auch wenn der Begriff an sich erst aus dem 20.Jahrhundert, der Islam selbst jedoch aus dem 7. Jahrhundert stammt.

    Das vergleichsweise Harmlose im Islam – das rein Theologische-, ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist leider das Politische. Das ist jedoch freiheitsfeindlich und hochgradig diskriminierend. Es durchzieht noch dazu auf einer kulturellen Ebene die islamische Kultur. So gesehen begründet diese politische Seite die nahezu vollständige Unfähigkeit von Individuen aus diesem Kulturkreis sich zu integrieren, selbst nach X Generationen. Man lese hierzu Sarrazin.

    Was die Grüne angeht, so ist mir ihre Einlassung keine Replik wert. Von Blinden soll man keine Beschreibung von Farben erwarten.
    ===========================================
    Ich grüsse im Übrigen alle Mitleser des Verfassungsschutzes sehr herzlich auf PI (dienstlich wie privat 😉 ). Es gibt für Sie meine Damen und Herren Verfassungschützer in der Tat keine bessere Seite um über die Umtriebe der islamischen Verfassungsfeinde umfassend und schnell informiert zu werden. Diese Seite ist besser als jede interne Weiterbildung. Nach ein paar Monaten- da bin ich überzeugt- werden Sie PI in Ihrem Freundeskreis empfehlen. Der Herr Edathy wird sich noch wundern!!! 😀

  84. @#99 Bollmann
    Immer wenn in den Redaktionen Berichte zu konservativen „Rechtspopulisten“ erstellt werden, haben die Redakteure Listen mit Buzzwords, die unbedingt untergebracht werden müssen.
    „Rechtspopulisten“ muss mindestens 5 Mal in jedem Beitrag vorkommen.
    Hetzen, dumpf, krude, braun, Hass, „angebliche Islamisierung“ oder islamfeindlich (statt islamkritisch) sind solche Wörter auf der Liste.

  85. Report Mainz brachte gestern noch einen anderen Bericht, nämlich über die lukrative Integrationsindustrie, die bei Integrationskursen ordentlich abzockt und zwar uns Steuerzahler!
    Private Schulträger, die Integrationskurse anbieten, kassieren für gefälschte Anwesenheitslisten und Kurse, die nur auf dem Papier bestehen. Nach Recherchen von Report Mainz kommt es bei den staatlich geförderten Integrationskursen für Ausländer zu systematischem Abrechnungsbetrug, natürlich zulasten der Steuerzahler.
    Die Profitgier dieser Integrationsträger, die mit Sicherheit an möglichst viel Zuwanderung interessiert sind, scheint grenzenlos zu sein. Sie fürchten natürlich Kritik an Zuwanderung, wie der Teufel das Weihwasser.

  86. Ich habe gestern schonmal drauf hingewiesen,daß Report Mainz sich ins eigene Knie schiesst,weil sie selbst „unschöne“ Berichte über den Islam gebracht und damit höchst persönlich Vorlagen für PI geliefert haben.

    Z.B. über Organisationen,die sich an die Fundamente (den Koran,welcher „verfassungsfeindlich und untolerant“ sei/ist)halten und hier einen islamischen Gottesstaat errichten wollen.
    Wie sie den Eltern ihre Kinder durch Radikalisierung entreissen.

    Oder wie im Islamunterricht gegen „Ungläubige“ gehetzt wird mit denen man sich nicht befreunden darf,weil man sonst mit denen in der Hölle landet,etc.,etc.
    http://www.swr.de/report/gekoederte-jugendliche/-/id=233454/nid=233454/did=8112156/1rpioc7/index.html

    Wenn diese schizophrenen Redakteure dieser Sendung PI für irgendwas verantwortlich machen will,würden sie sich selbst verantwortlich machen!

    Was aber im Prinzip beides schwachsinnig wäre,weil es über das Ansprechen von wahren Begebenheiten,die wirklich passieren nichts verantwortlich zu machen gibt.
    Die Verantwortung liegt nicht bei denen,die über Missstände berichten und sie kritisieren,…die Verantwortung liegt bei denen,die diese Missstände verursachen.

    Wir sollten diesbezüglich dem SWR mal ein paar Takte zumailen.
    http://www.swr.de/impressum/-/id=384/1qdfrd3/index.html

  87. Jetzt haben die von linksgrün gesteuerten Medien natürlich ihren Feind ausfindig gemacht: Die Islamkritiker.

Comments are closed.