Die Kurzmeldung des Tages: Der libysche Übergangsrat hat die Befreiung des nordafrikanischen Landes von jahrzehntelanger autoritärer Herrschaft erklärt. Im neuen Leben werde das islamische Recht Scharia die Grundlage aller Gesetze sein, kündigte das Gremium an. Sollten Sie noch Fragen haben, ob die NATO darum mehr als 26.000 Einsätze über Libyen geflogen und bei fast 10.000 Kampfeinsätzen mehrere tausend Präzisionsbomben und Raketen auf Gaddafis Truppen abgefeuert hat, wenden Sie sich ans NATO-Hauptquartier oder direkt an Monsieur le Président Sarkozy. (Der ist aber gerade in Brüssel, um unser Sterntaler-Merkel über den Tisch zu ziehen!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

141 KOMMENTARE

  1. Na… wo sind denn jetzt die Jubelstürme jener auch hier, die Gadaffi unbedingt weg haben wollten?

  2. Nicht zu vergessen,Schwesterwelle verspricht
    weiterhin Hilfe und Unterstützung!
    Vielleicht lässt er sich ja zur Premiere-
    als erster,an einem Baukran auf hängen?

  3. hahah ^^ war doch klar…

    wo ist der Toddenhöfer ????

    Viel Spass da unten

    Arabischer Frühling LOL

    Islam ist Frieden HAHA

  4. Zum einem….Ghadaffi war ein Irrer Spinner und es ist gut das er weg ist.
    Aber nicht auf der Art und Weise usw usw.

    Zum anderen…alles was nach Ghadaffi kommt wird schlimmer sein, als es Ghadaafi sein könnte.
    Die frauen tun mir jetzt schon leid!!!

  5. Weiß denn jemand wieviele Präzisionsbomben/-raketen aus unseren Vorräten stammen bzw. von uns bezahlt wurden?

    Vielleicht kann man ja noch lernen, wie man eine moderne Demokratie mit der Scharia aufbaut. Das könnte dann doch auch als Modell für das künftige islamisierte Europa dienen.

    Man sollte den Hodentöter zum Sondieren hinschicken. Der wird uns dann erzählen können, daß doch alles gar nicht so schlimm ist bei den herzensguten Menschen.

  6. Und die Gutmensch_Innen verstehen die Welt nicht mehr.

    Hat Claudia Fatima Roth sich schon geäußert ?

    Vermutlich wird das zukünftig die legitimation für die gigantischen Flüchtlingsströme nach Europa sein- dort herrscht ja Sharia.

    Ein Treppenwitz

  7. Da kann man nichts machen…Islam-Chip im Kopf, die können nicht anders.
    Wir werden uns die Despoten der Vergangenheit noch sehnlichst zurück wünschen.
    „Demokratischer Frühling“ mit Sharia-Winter.

  8. Sarkozy führt Krieg und Deutschland rettet die französischen Banken. Der Deutsche wird’s schon richten, der Deutsche macht’s schon gut, der Deutsche der macht alles was sonst keiner gerne tut.

  9. Das war zu erwarten – die NATO hat der Scharia den Weg frei gebombt.

    Herzlosen Glückwunsch!

  10. Es ist mir sowas von egal, ob in Lybien die Scharia oder ein verwirrter Diktator das sagen hat, die Menschen dort wollen es doch so. Es ist allerdings eine Schande, dass westliche Streitkräfte sich daran beteiligen, das eine Schwachsinnssystem durch das andere abzulösen!

  11. #6 WahrerSozialDemokrat ,danke für den Link.Die eigentlichen Kriegsverbrecher sind die Nato und die Islamisten in Libyen ! In unseren politkorrekten Medien kein Wort davon.

  12. In der Folge werden Tausende vor der „Demokratie“ in Arabien nach Deutschland fliehen und dann hier den Bau von Moscheen fordern……

  13. Tja, dann muss man nun die NATO und die unterstützende EUdSSR als Stiefelknechte von Terrorregimen und Menschenrechtsverbrechern bezeichnen.

    Und da soll man die EUdSSR noch akzeptieren oder gar unterstützen?

    Nie!

  14. Na wie wertvoll, Scharia gilt. Welch ein anstieg von einem angeblichen Diktator zur moslemischen Unterdrückung.

    es ist echt traurig was man aus der Welt macht, irgendwie kommt es mir vor al würde man so versuchen die Welt systematisch zu verseuchen.

  15. Ägypten und die anderen „arabischen Frühlingsstaaten“ werden folgen. Was die Opposition und Rebellen als Demokratie bezeichen hat nichts mit dem zu tun was wir darunter verstehen.

    Eines muss man den Gaddafi-Männern lassen, sie hatten/haben im Gegensatz zur feigen Nato wirklich Eier. Mir tut es leid um sie. Sie waren keine Heiligen, aber richtige Männer.

    Weitere Bootsinvasionen werden uns unterminieren, bis die Festung Europa sturmreif ist, wahrscheinlich bombadiert uns dann auch die Nato und Obama.

    Ich traue denen jetzt ALLES zu.

  16. Alle hoffenden und bangenden Gutmenschen vom Dienst, sollten sich diese Passage aus dem Artikel über das Bett hängen:

    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/libyen/nach-gaddafis-tod-scharia-soll-neues-recht-in-libyen-werden_aid_677534.html

    Vor Tausenden Menschen verkündete Dschalil, im neuen Leben werde das islamische Recht Scharia die Grundlage aller Gesetze sein und bestehende Gesetze, die im Widerspruch zum Islam stünden, würden annulliert.

    Da macht der „demographische Wandel“ hierzulande doch richtig Spaß.

  17. Immerhin sagt zum mindest BR 5 das die Islamisten die Macht übernommen haben und nun die Scharia als oberste Regel gilt und jedes Gesetz, welches der Scharia widerspricht, ungültig ist.

    Somit ist für Lybien die UN Erklärung der universellen Menschenrechte von 1946 außer Kraft.

  18. Wofür braucht man denn noch eine Verfassung und ein Parlament, wenn man die Scharia einführt? Das macht alles keinen Sinn. Die Scharia bedeutet doch nichts anderes als eine islamische Diktatur mit einem geistlichen als Staatsoberhaupt.

  19. @ #15 Zisseler

    Das glaube ich nicht, dass das „die Menschen so gewollt“ haben.

    Ich würde eher sagen, NATO und EU haben den Terroristen, äh „Freiheitskämpfern“ geholfen, die Menschen dort zu überfallen.

    Und das wider besseren Wissens und aller gültiger Verträge und früherer Schmusereien mit Gaddafi. Das wird man dem Westen niemals vergessen – er hat sich unglaubwürdig gemacht.

    Achja, es waren auch noch unsere Steuergelder, die in Bombenform auf die Häupter der Libyer niederprasselten, um ihnen die „Freiheit“ der Shariah zu bescheren.

  20. #26 Belfast 1969 (23. Okt 2011 21:05)

    Klar erkannt.

    Schariagesetze bedeuten, dass nur Scharia-Parteien zur Wahl stehen werden.

    Wie in Sozen-Diktaturen, da gibts auch freie Wahlen mit nur einer Partei zur Wahl. 😀

  21. Jaja, Islam bedeutet Frieden und jetzt auch Demokratie und Menschenrechte und so, und wenn du mir das nicht glaubst, dann scheid ich dir den Kopf ab!

  22. @ #24 Hausener Bub (23. Okt 2011 21:01)

    Was kommt jetzt auf uns zu?

    Während die Flotte nun immer näher kommt, werden die Europäer von einem ganzen Heer von Lehrern, Journalisten, Radio- und Fernsehmoderatoren darauf vorbereitet, sich der Landung nicht zu wiedersetzen.

    Obwohl es immer klarer wird, dass die Auswanderer keine friedlichen Absichten verfolgen, wird Widerstand unmöglich.

  23. Ein Hauch von Jasmin auch bei uns:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1319205510171.shtml

    Hochzeitsfeier artet in Schlägerei aus

    Erstellt 23.10.11, 18:47h, aktualisiert 23.10.11, 18:50h

    Am Sonntagmorgen ist es während einer Hochzeitsfeier zu einer wilden Schlägerei gekommen. Die etwa 40 Beteiligten gingen auf der Stolberger Straße mit Fäusten aufeinander los. Im Tanzsaal flogen Flaschen und Gläser. Der Hintergrund des Streits ist noch unklar.

  24. #19 Eurabier (23. Okt 2011 20:53)

    Dazu passt, dass man über Lampedusa plötzlich garnichts mehr hört, sieht und liest.

    Seltsam, seltsam.

  25. Macht euch nichts vor, immerhin sprechen die dort doch schon Klartext, nicht wie in der Türkei, wo noch „demokratisch“ regiert wird, obwohl der Fahrplan ganz klar auch in Richtung Scharia geht. Wenn in den arabischen Frühlingsstaaten gewählt wird, dann einmal und danach herrscht der Islam mit seiner Scharia, Basta! War übrigens dieses Wochenende in Stuttgart, wo doch am hellichten Tag ein paar Musels an einem Infostand Werbung für den friedliebenden Islam machten! Fast schon wie Scientology;-).

  26. Aus dem Iran kommt nach „Islamophobie“ eine neue Wortschöpfung/Definition, um die freie Gesellschaft und die Marktwirtschaft zu diskreditieren: Demokratie ist so lange großer Mist, solange sie keine „religiöse Demokratie“ ist = Scharia und Kalifat. Regelmäßige Säuberungen von allen Abweichlern (Takfir!) eingeschlossen.

    Kommunisten haben auch so eine eigenwillige anti-freiheitliche und anti-marktwirtschaftliche Definition von Demokratie: „Demokratischer Sozialismus“ = Kommunismus und Planwirtschaft. Regelmäßige Säuberungen von allen Abweichlern (Klassenfeind!) eingeschlossen.

    http://tehrantimes.com/index.php/politics/3816-students-hold-demo-in-sympathy-with-wall-st-protests-

  27. Ich (60) werde es wahrscheinlich noch erleben dass die Scharia auch hier – offiziell – die Verfassung ablöst.

    Was…..das glauben Sie nicht ??

  28. #31 Eurabier (23. Okt 2011 21:12)

    Ja, es wird höchste Zeit, dass jede europäische Stadt ihren Tahrir-Platz erhält.

    Irgendwo müssen sie ja spielen dürfen…

  29. Als Waffen werden bei uns die ungebremste Zuwanderung, die Gutmenschendummheit und der GeburtsDschihad eingesetzt! Und sehr erfolgreich eingesetzt.

  30. Der Focus schreibt:

    Drei Tage nach dem Tod des libyischen Diktators Muammar el Gaddafi hat der Nationale Übergangsrat die Befreiung von der jahrzehntelangen autoritären Herrschaft offiziell verkündet. Doch es gibt einen faden Beigeschmack: Die islamische Scharia soll als neues Rechtssystem eingeführt werden.

    Also nur ein „fader Beigeschmack“; ansonsten ist alles bestens.

  31. #36 nicht die mama (23. Okt 2011 21:15)

    In Köln böte sich der Wallrafplatz an, neben der Claudia-Fatima-Roth-Moschee, dem ehem. Dom.

  32. Das kam ja ziemlich unerwartet …
    Aber müsst mal drauf achten wie das ZDF zum Beispiel unser Wirklichkeitsbild verzehren will : Man zeigt eine über die Tötung Gaddaffis erfreute Schulklasse mit ! Mädchen ! ohne Kopftüchern und mit Jungen gemischt . Naja das dürfte ja , wenn man eins und eins zusammenzählt der Vergangenheit angehören .

  33. Das ist alles ein ganz böses „Spiel“ ohne Weitsicht! Und wir sind nur die Kandidaten!

    So wie die Amis damals die Talibans unterstützt haben, um die Sowjets in Afghanistan zu schädigen und der Iran die Widerständler zu den Talibans und den Amis und den Sowjets unterstützten?! Um die Menschen Vorort, ging es dabei aber NIEMANDEN!!!

    Nur als Ignorant oder Zyniker ist man als Ungläubiger vor Ritzen oder gar Selbstmord gefeit!

    Bin froh, das ich da noch nen wirklichen „Superstar“ als Vorbild hab!

    Jesus Christ Superstar (1973) (11HQ) I Dont Know How To Love Him
    http://www.youtube.com/watch?v=0ZIWYBr6IKU&feature=related

  34. „Mehr Türkei wagen!“
    Willy Brandt, SPD

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/Blutige-Gewalt-nach-friedlicher-Demonstration-id5190800.html

    Hagen. Lautstark, aber zunächst friedlich demonstrierten am Sonntagnachmittag etwa 600 türkische Mitbürger in der Hagener Innenstadt gegen die erneut aufgeflammte P KK-Gewalt in ihrer Heimat. Doch nach Abschluss des angemeldeten Protestzuges schlug die lange gemäßigte Stimmung um und es kam unweit des kurdischen Zentrums am Bunker Körnerstraße zu einer heftigen und blutigen Auseinandersetzungen zwischen den Gruppen.

  35. FOCUS:

    Drei Tage nach dem Tod des libyischen Diktators Muammar el Gaddafi hat der Nationale Übergangsrat die Befreiung von der jahrzehntelangen autoritären Herrschaft offiziell verkündet. Doch es gibt einen faden Beigeschmack: Die islamische Scharia soll als neues Rechtssystem eingeführt werden.

    „FADER BEIGESCHMACK“? Die Untertreibung des Jahres!

    Gegen die neue „autoritäre Herrschaft“ der Scharia wird die frühere eine rechtsstaatliche Musterdemokratie gewesen sein. In der verzweifelten Hoffnung, eine … nur eine einzige kleine … islamische Demokratie in der Welt zu etablieren, als Vorbild für den Rest der islamischen Welt, bahnen EU und USA einem islamischen Dschihad-Staat nach dem anderen den Weg. Die Welt wird islamisch. Das 21. wird islamisch. Nicht weil der Islam so stark oder gar überlegen ist, sondern weil wir so treu-doof sind!

  36. Zitatvon #23 Wilhelmine (23. Okt 2011 21:00) „Weitere Bootsinvasionen werden uns unterminieren, bis die Festung Europa sturmreif ist, wahrscheinlich bombadiert uns dann auch die Nato und Obama“
    Ruhe Jungs!!!
    Als NÄchste sind die bösen Russen dran!!!
    Sie werden von der Nato und Obama bombardiert sein!
    Die alle blümigen und farbigen rewolutionen waren nur gezielte vorbereitung dafür!
    Also: Ruhig weiter schlafen!

  37. #46 Martin Schmitt (23. Okt 2011 21:28)

    NATO führt Scharia ein

    NATO führt Scharia ein!

    Gratuliere! Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen! 😀

    @ Kewil: Bitte Schlagzeile austauschen (obwohl die jetzige auch nicht schlecht ist. Aber die von Martin Schmitt ist an Prägnanz kaum noch zu übertreffen)!

  38. SCHARIA AUCH BALD IN DEUTSCHLAND ???
    🙁 🙁
    FDP-Mann für Scharia in Deutschland:

    Äußerungen aus der FDP zur möglichen Übernahme von Teilen der islamischen Scharia in die bayerische Rechtsordnung haben noch am Tag der Kabinettsvereidigung zum ersten Streit in der Koalitionsregierung mit der CSU geführt. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte am Donnerstag, die Scharia werde „niemals Bestandteil unserer Rechts- und Werteordnung werden“. Er betonte: „Wir stehen zu einem toleranten und weltoffenen Bayern.“ Das islamische Recht hingegen stehe für „menschenverachtende Strafen wie Steinigung und Hand abhacken und für die Verachtung der Frau“.
    Der FDP-Landtagsabgeordnete Georg Barfuß hatte der „Süddeutschen Zeitung“ gesagt, wo sich die Scharia mit dem Grundgesetz als vereinbar herausstelle, solle sie in Bayern erlaubt sein. Zudem sprach er sich für die Errichtung muslimischer Gotteshäuser aus. „Die Muslime sollen in Bayern so viele Moscheen bauen, wie sie wollen“, sagte er. Herrmann betonte, man werde die christlich-abendländisch geprägte Rechts- und Werteordnung nicht preisgeben. „Das ist im Koalitionsvertrag mit der FDP nicht vereinbart und das wird auch nicht kommen“, sagte er.

    „Vollkommen inakzeptabel“
    Der CSU-Landtagsabgeordnete Karl Freller sprach sich aufgrund der Äußerungen von Barfuß gegen dessen mögliche Berufung zum Integrationsbeauftragten der neuen Regierung aus. Freller bezeichnete die Äußerungen als „vollkommen inakzeptabel“. Nach seiner Lesart habe der FDP-Abgeordnete erklärt, dass Teile der Scharia auch hierzulande angewandt werden könnten. „Damit stellt Herr Barfuß unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung auf den Kopf“, kritisierte Freller und forderte eine klare Abgrenzung von der Scharia. „Auch vermeintlich zivile Bestimmungen dieser Rechtsordnung wie Vielehe und die Benachteiligung der Frau im Erbrecht sind für uns inakzeptabel“, erklärte er.

    Barfuß sprach am Abend von einem „Missverständnis“. Interpretationen, wonach er die „Einführung der Scharia in Bayern“ gefordert habe, entsprächen nicht der Realität. Er habe nur darauf aufmerksam machen wollen, dass es für eine funktionierende Bürgergesellschaft kein Problem sein sollte, wenn Muslime eigene religiöse Prinzipien beherzigten, die nicht im Gegensatz zur Verfassung stünden. Alles, was mit Recht und Gesetz kollidiere, habe in Bayern keinen Platz. Auch der Bau von moslemischen Gotteshäusern in Bayern könne selbstverständlich nur in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften geschehen.

    Fasten- oder Gebetsvorschriften als Beispiele

    Gleichzeitig verteidigte Barfuß seine Aussage. Er habe sich explizit nur auf die Teile der Scharia bezogen, die mit dem Grundgesetz vereinbar seien. Als Beispiele nannte er Fasten- oder Gebetsvorschriften. Was nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sei, wie das Abhacken einer Hand, dürfe nicht akzeptiert werden, betonte er. Doch ob jemand fünf, sieben oder 27 Mal am Tag bete, könne einem doch vollkommen egal sein.

    Unterstützung für die Position der CSU kam von der Islamkritikerin und freien Autorin Necla Kelek. „Ich sehe nicht, wo die Scharia mit dem Grundgesetz kompatibel sein soll“, sagte die Sozialwissenschaftlerin. Die Scharia sei auf Vergeltung aufgebaut, nicht auf Vergebung. Kelek wies darauf hin, dass der strafrechtliche Teil der Scharia körperliche Strafen vorsehe. 🙁
    Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/bayern/bayern-koalition-knatsch-um-scharia-aeusserung_aid_344883.html
    ——————————————

    Kontaktadresse in München

    FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag
    Maximilianeum
    81627 München

    georg.barfuss@fdp-fraktion-bayern.de

  39. @ #3 Gila121

    Wundert das etwa irgendwen?

    Angesichts der Jubel-Orgien unserer Medien über den „Arabischen Frühling“ und die „Jasmin-Revolution“ hätten sogar die Aufständischen selber bemerken müssen, dass da etwas nicht stimmen kannn.

    Der „Deutschland“funk hat wochenlang jeden Interviewgast angegreint, wie schlimm doch der Verrat unserer Bundesregierung an den herrlichen Revolutionären mit den Jasminblüten im Haar gewesen sei, in der UNO nicht für den Bombeneinsatz zur Einführung der Scharia gestimmt zu haben.

    Gaaanz toll habt ihr das wieder gemacht, ihr eingebildeten Besserwisser, die ihr ja nie für euer dummes Geschwätz grade stehen müsst. Gaanz toll!

  40. Karl Wendl aus Misrata. Es ist dies die harte und gruseligste Beweisstück meiner journalistischen Karriere: Ich stand neben dem toten Muammar Gaddafi.

    Gaddafi wurde durch einen angesetzten Kopfschuss getötet, das ist genau zu sehen. Neben ihm auf einer weiteren, zweiten Matratze sein Sohn, Mutassim, 35, der frühere Playboy und sein späterer Sicherheitschef. Mutassin hatte einen Vollbart, seine Augen sind weit aufgerissen, das Gesicht verzerrt.

    Sein Körper wurde von dutzenden Kugeln getroffen, er war bis zuletzt bei seinem Vater:„ Gaddafi hat „nicht schießen, nicht schießen,“ geschrien, sagt einer der Rebellen in dem Kühlraum „Mutassin feuerte aber auf uns, da schossen wir zurück“.

    (Und wie die wieder lügen, man sieht ja in den vielen schrecklichen YouTube Videos das Mutassim gefangen genommen und hingerichtet wurde!, genau so wie sein Vater)

    Diese Meuchelmörder!

    http://www.oe24.at/welt/OeSTERREICH-bei-totem-Gaddafi/44083740

  41. „Die islamische Scharia soll als neues Rechtssystem eingeführt werden.“

    NEUES Rechtssystem?
    Die Sharia galt auch schon unter Gaddafi!

    Aber DIE Sharia gibts sowieso nicht, es kommt also
    darauf an, wie sich die neue Sharia von der des alten
    Regimes unterscheidet.
    Hadd-Strafen wird es wohl kaum geben, aber es scheint
    Änderungen im Bankenrecht zu geben.

    Aber was sag ich, so viel Differenzierung interessiert
    hier wohl nur wenige…

  42. @#54 Aaron

    Hadd-Strafen wird es wohl kaum geben, aber es scheint
    Änderungen im Bankenrecht zu geben.

    Bisher gab es in Libyen für Ehebruch 100 Stockhiebe

  43. Die sollen doch machen was sie wollen in Sysrien, hauptsache wir müssen für die Schariaisten nicht auch noch blechen!

  44. So, nun werden die neuen Machthaber in Lybien und bald auch Ägypten, Tunesien…., an den Stränden von Nordafrika Seetaugliche Boote mit Motoren, Treibstoff, trnkwasser und Proviant ausstatten, damit den geschundenen Afrikas die Überfahrt nach europa wirklich gelingt. somit kommen dann 2-3 Mio jedes Jahr illegal nach Europa. Damit Allahs wille erfüllt wird, und der „Goldene Apfel“ endlich gepflückt wird. Der III. WK kommt schon bald. Und Gerald Celente hat recht.

  45. #40 Eurabier (23. Okt 2011 21:19)

    Wie weit haben sies von da bis zum Rathaus?

    Ich mein, dass man die ausgehende Bereicherung schon den Verantwortlichen zuerst zukommen lassen sollte.

    Sonst ist das Politp*ck auch immer zuerst dran, wenn es was für Umme gibt.
    Warum nicht auch bei kultursensiblen und bereichernden Lynchpartys?
    😉

  46. OT

    Menschliche Schicksale würde ich hier eher nicht posten. In diesem Fall hoffe ich aber auf Verständnis des Blogs.

    Es geht um den Bruder einer Dame, die als selbstbewusste Ikone einer ganzen Frauengeneration gilt. Sie benutzt den ersten Teil ihres Geburtsnamens > Madonna Louise Ciccone < und soll ein Vermögen von mehr als 200 Millionen Dollar besitzen.
    Zitat Wikipedia: An der High School gehörte sie zu den besten zwei Prozent mit einem IQ von 140.

    Auszüge aus dem Michigan-Messenger:

    „Ciccone said he’s been among the city’s homeless for a year and a half since losing a job at his father’s vineyard and winery in Suttons Bay. He said that it annoys him that some people are amused that a person from such a high profile family would end up sleeping, as he does, under the Union St. bridge.
    “My family turned their back on me, basically, when I was having a hard time,” he said. “You think I haven’t answered this kind of question a bazillion times — why my sister is a multibazillionarie, and I’m homeless on the street?”

    “I don’t have any income, I’ve got to go collect bottles and cans, do odd jobs.”
    In the cold seasons the church shelters usher people out at 8 am and city rules against camping and camp fires make staying warm difficult.
    “Where do you go at 8 o’clock on a Sunday morning and you have no money in your pocket?”
    If you spend enough time on frozen concrete without proper insulation you will get frostbite, he said. “You have no idea how gruesome it is.”
    “You get nerve damage. That’s the milder stage, in the severe stage you have tissue damage, that is when you lose parts of your body.”
    “I got frostbite on my feet last winter, Ciccone said. “A friend of mine lost all ten toes. Several have died of hypothermia.”

    Man lese insbesondere folgenden Ausspruch.
    “You go and find a place to stay warm like the lobby at the jail,
    or you take a walk to get your feet warm and go to Meijer’s and sit in the lobby there.”

    Also aus purer Not warmhalten im Eingangsbereich eines Gefängnisses. Vergleichen sie mit der Situation von Asylanten hier in Deutschland.

    Den ORIGINALBERICHT finden sie hier:
    http://michiganmessenger.com/53404/traverse-city-becomes-magnet-for-the-homeless

  47. @ #61 WahrerSozialDemokrat (23. Okt 2011 21:49)

    Der Flegel Steinbrück soll SPD-Kanzlerkandidat werden.

  48. @ #68 WahrerSozialDemokrat (23. Okt 2011 21:56)

    Klar, habe ich nichts dagegen.
    Es ist nur so, dass die SPD den rotzfrechen Steinbrück nun durch Schmidt „hoffähig“ machen wollen.

  49. Was wäre wohl geschehen, wenn Sarkozy nicht die Initiative ergriffen hätte?

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/08/29/merci-sarkozy-2/

    Der Bürgerkrieg zwischen Bengasi und Tripolis wäre wohl trotzdem ausgebrochen.

    Nur hätte er nicht 6 Monate gedauert, sondern er wäre länger, verworrener und auch wesentlich blutiger ausgefallen.

    Italien und die Türkei hätten weiter ihren Erdöllieferanten unterstützt, während reiche Ölscheichs die Sache der „Rebellen“ gefördert hätten.

    Obama hätte wohl die Politik seiner demokratischen Vorgänger in Afghanistan und Bosnien wiederholt, und die größten Feinde des Westens indirekt unterstützt.

    Dieser Sumpf wäre der ideale Nährboden für Al Qaida und Konsorten gewesen.

    Dschihadisten werden vom Chaos angezogen, wie Schmeißfliegen von Extrementen.

    Ägyptische Muslimbrüder hätten in Libyen ein ideales Trainingscamp für den Endkampf gegen Israel vorgefunden.

    Am Ende hätte man erst recht eingreifen müssen, um sich nicht vorhalten lassen zu müssen, man kümmere sich nicht um die armen Muslime.

    Was dann aber trotzdem nichts mehr an den bitteren Vorwürfen der islamischen Welt geändert hätte (siehe Bosnien).

  50. Islam – bleibt – Islam. So war es immer, und so wird es bleiben. Da hat der Westen Milliarden Material und tausende Menschenleben in den Sand von Afghanistan und dem Irak gesetzt – um diese Länder zu „befreien“, und „Demokratie“ einzuführen, and what happened? Beide haben schon in der Einleitung ihrer „neuen“ Verfassung betont, dass diese Staaten islamisch seien, und die Scharia cdie einzige Rechtsgrundlage. Aber das haben ja alle 57 OIC Staaten schon mit einer eigenen 1990 „Kairoer Menschenrechtsverfasung“ ratifiziert, dass in allen islam Staaten die Gesetze „schariakonform“ sein müssten.
    Zum Teufel, was machen diese Staaten noch in der UNO. Und warum lässt der Westen gläubige Muslime überhaupt einwandern, lässt sie Moscheen bauen, und den damaligen unfähigen Innenminister de Maiziere, Koranschulen in Deutschland „forcieren“, damit sie ihre Religion kennenlernen.
    Ich fürchte – wir werden sie auch „kennenlernen“, und vielleicht früher als erwartet.
    Der Westen hat seine grössten Feinde hereingelassen, pampert sie und unterstützt sie mit Milliarden Steuergelder, während in den islam. Ländern Christen verfolgt, getötet werden,und Kirchen brennen!
    Hat Europa jemals grössere Versager in seinen Regierungssitzen gehabt? Sicherlich niemals in 2000 Jahren. Nicht nur unfähig. Kriminelle Verräter, die das Volk ungehindert, ungeschützt, uninformiert! dem militanten Islam -preisgeben. Einen anderen Islam – gibt es nicht!
    Und für diesde Militanz – gibt es „Religionsfreiheit“!
    Danke ihr Versager!

  51. @ #72 WahrerSozialDemokrat (23. Okt 2011 22:02)

    Beide sind ganz furchtbar, da schenkt sich nichts. Gefahr: Steinbrück ist beim gemeinen Volk wegen seiner losen Klappe und Taktlosigkeit beliebt.

  52. @ #73 raymond a (23. Okt 2011 22:03)

    Gaddafi hätte ohne Nato und Obama mit Sicherheit den Aufstand im Keim ersticken können.

  53. WAHNSINN, und im Radio tun die noch so, als ob das was gutes wäre, hörte es gerade auf NDR 1, in Lybien wird die Scharia eingeführt, dazu wurde dann gesagt, dass Banken keine Zinsen mehr nehmen dürfen, da nun islamisches Recht gelte. Ansonsten keine weitere Äußerung dazu.

    Da glaubt der Durchschnittszuschauer, der mit dem Begriff Scharia nicht weiter betraut ist wahrscheinlich noch, dass die Scharia etwas gutes sei. Ich fass es nicht!

  54. Berlin
    Regierungssprecher Seibert twittert irrtümlich Porno-Link

    Als der Chef des Bundespresseamtes nach der Meldung vom Tod des libyschen Machthabers Gaddafi eine Nachricht zum “demokratischen Neuanfang in Libyen” absetzen wollte, rutschte dem Mitarbeiter von Bundeskanzlerin Angela Merkel der Finger aus.

    Statt wie beabsichtigt die Pressemitteilung Nr.380 der Bundesregierung in die Welt zu schicken, beglückte Seibert seine Follower genannten Mitleser beim Kurznachrichtenportal mit einem Link zu einer Pornoseite.

    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1319201096966&openMenu=1013083806405&calledPageId=1013083806405&listid=1018881578737

  55. #82 Wilhelmine (23. Okt 2011 22:31)

    Da geht es ja nur zur Pressemeldung, nicht zum Pornoportal – sowas blödes auch.

  56. wer erwartet (hat), dass es in libyen nach gaddafi’s sturz besser wird, kann nicht mehr alle huehner auf dem balkon haben.

    aber leider gibt es immer noch genuegend/zu viele gutmenschen die glauben, dass es jetzt schnellen schrittes in richtung demokratie geht.

    in ein paar jahren werden diese figuren dann (natuerlich beim boesen westen) gruende suchen, weshalb aus tunesien, aegypten, libyen, etc. gottesstaaten wurden und alle bis vor dem sturz der diktatoren (die man wenigsten noch ein klein wenig im griff hatte bzw. die dem westen nicht uebermaessig feindlich gegenueber standen und im falle aegyptens sogar fuer israel noch eine art sicherheit darstellten) noch vorhandenen bescheidenen rechte (insbesondere fuer frauen) voll und ganz verschwunden sind.

  57. @ #83 tanjamaria (23. Okt 2011 22:34)

    Haha, ich habe es gerade getestet, also bei mir kam eine XXX Site. Probiere es nochmals, der Seibert ist ganz schön versaut. Kein Wunder bauen die Politiker nur Murx.

    bitly.com/pQl13G

  58. #80 Bayernstolz (23. Okt 2011 22:24)

    Ich erwarte, dass dort erst einmal eine jahrelange Stammesfehde stattfindet und auch Europa davon so in Mitleidenschaft gezogen wird, dass man hier nicht mehr umhin kann, die dafür verantwortlichen hiesigen Politiker und deren Handlanger die natorianischen Auftragskiller vor Gericht zu stellen.

    Mist schon wieder so ein langer Satz.

  59. LOL

    Natürlich gibs bei Sharia-Banking quasi Zinsen


    Einklang mit der Scharia und dem Markt

    Der beim Murabaha vertraglich festgelegte Aufschlag von meist wenigen Prozent auf den Ursprungspreis steht im Einklang mit der Scharia. Denn es handelt sich dabei offiziell nicht um Zinsen, sondern durch die Raten um einen Ertrag aus wirtschaftlicher Leistung. Damit sind in Deutschland juristische und auch (grund-)steuerrechtliche Probleme verbunden. Somit müssten noch einige Gesetze verändert werden, um Murabahavorgänge für die islamische Bevölkerung in Deutschland möglich zu machen.“

    Das neue Steuersparmodell :mrgreen:

    Ob ne deutsche Kartoffel damit beim Finanzamt durch kommt ? 😉

  60. @ #31 Eurabier (23. Okt 2011 21:12)

    Ein Hauch von Jasmin auch bei uns:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1319205510171.shtml

    Hochzeitsfeier artet in Schlägerei aus

    Erstellt 23.10.11, 18:47h, aktualisiert 23.10.11, 18:50h

    Am Sonntagmorgen ist es während einer Hochzeitsfeier zu einer wilden Schlägerei gekommen. Die etwa 40 Beteiligten gingen auf der Stolberger Straße mit Fäusten aufeinander los. Im Tanzsaal flogen Flaschen und Gläser. Der Hintergrund des Streits ist noch unklar.

    das waren sicher urdeutsche, die ihrer leitkultur nachgegangen sind. hat ja auch schon der vorzeige-pruegel-mohammedaner mehmet daimlerguelle (oder so aehnlich) in seinem bestseller “kein schoenes land in dieser zeit“ geschrieben (http://www.pi-news.net/2011/10/kommt-mir-nicht-mit-christlich-judischem-erbe/).

    zitat (aus seinen ausfuehrungen, weshalb er sich nicht am „deutschen menschenbild“ orientieren will):

    Bei uns sieht man sich nicht nur an den Feiertagen einmal im Jahr, besäuft sich und streitet sich dann unter dem Weihnachtsbaum wie die Kesselflicker.

  61. „Zinslose Bankkredite? Dann will ich auch die Sharia!“

    Das ist aber auch das einzig gute an der Scharia. Mir kommt es fast so vor, als wolle man den Deutschen die Scharia mit solch einseitiger Berichterstattung schmackhaft machen!

  62. #85 Wilhelmine (23. Okt 2011 22:39)

    Ne, was für Typen hat IM Erika nur um sich. Der eine findet das GG Scheisse der andere pornot rum. So habe ich mir das eigentlich immer bei Ludwig XIV in Frankreich vorgestellt. Nur das die nicht twittern konnten, sondern selber twittern mussten.

  63. @ #90 tanjamaria (23. Okt 2011 22:50)

    Der Seibert scheint nicht der beste Umgang für IM Erika zu sein. Ihm muss es ja verdammt langweilig in seinem Job sein, wenn er solchen „Kurzweiligkeiten“ nachgehen kann.

  64. Wer Tränen lachen will – hinüber zu Spiegel – tschäntschen! Ich jedenfalls habe Tränen gelacht, über die lesermeinungen des neuen liberierten Libyen, mit der Scharia als Gesetz.
    Soviel Humor hätte ich Spiegellesern gar nicht zugetraut.
    Bis jetzt über 250 sarkastische Meinungen, wer gerne lacht …….!

  65. Höre ich jetzt das zweite mal “Adolf Nazi”??? Ist das ein neues geflügeltes Wort?

    Ja, das haben beide von sich gegeben. Seriöse Geschichtsbetrachtung von links. Kompliment.
    Zur Entlastung der beiden Vögel muß ich allerdings zugeben, daß ich nich weiß, ob bereits die Nennung des vollen Namens des GröFaz unter § 130 fällt.

  66. Ja – befreit….die Befreier-Bomber befreien ein Volk von seinen Landsleuten, die übriggebliebenen von ihren Familienangehörigen, vom Eigentum, von Heimat – von allem, was ihnen heilig ist und war.

    Die Befreier scheren sich einen Dreck um Menschenrechte und -leben, um Moral usw.

    Seit Wochen sind die Libyer sooooo froh über ihre Befreiung, aber man sieht sie nicht.
    Man sieht nur eine Verbrecherbande, die herumballert. Die Aufnahmen von den sog. Feiern sind spärlich besucht, werden von unten gefilmt.

    In Syrien dagege sieht man zigtausende auf den Strassen, Kopf an Kopf, in Libyen eine „Handvoll“, vermutlich die Angehörigen der Banden.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass die Libyer das Schicksal erleiden wie die Iraker und Afghanen.
    Befreit von allem, besonders ihren Bodenschätzen.

  67. Vorhin habe ich bei der ARD einen Bericht gesehen. Die haben einen „Wahl-o-mat“ eingerichtet, weil die Leute sich nicht in der Politik auskennen und die neuen Parteien gar nicht kennen. Da haben Sie einen gefragt: „Sind Sie für freie Meinungsäußerung?“

    Antwort: „Ja. Aber nicht wenn sie Meinung gegen Allah oder den Propheten ist.“

  68. Das schlimme ist ja mit welcher Selbstverständlichkeit auf die Sharia zurückgegriffen wird. Diese Islamgehirngewaschenen werden nur aufwachen, wenn man sie mit der Holzhammermethode bearbeitet. Dafür wrd sich aber so schnell keiner finden. Der islamische Faschismus ist somit auf lange Zeit dort zementiert.

  69. :::
    :
    :
    :

    Ich freue mich darüber, das Wahre Gesicht des Islam zu beweisen und bin einerseitz traurig über christen in diese Länder.

    Danke Islam, ihr beweist uns jeden tag wie Schlimm, das Koran euch belehrt.

    :
    :
    :
    :::

  70. # 45

    glaube doch bloß nicht, dass unsere Spitzenpolitiker dümmer sind als wir. Die wussten doch genau, wie dort die Nachfolgeregierung aussehen wird. Das hat man aber in Kauf genommen…

    Denn Ghadaffi hat Frankreich und England erpresst. Er wollte seine Gelder sofort von den Banken abziehen. Das hat man durch den Natoeinsatz verhindert und damit den sofortigen Bankrott der dortigen Banken. Deutschland hat deshalb nicht mitgemacht, weil unsere Banken nicht betroffen waren!!

    Libyen bekommt die Gelder von Ghaddafi jetzt nur peu a peu…..langsam, langsam…

  71. # 54

    diese Rebellen haben Kugeln, die können Kurven fliegen: Mutassim wurde aus nächster Nähe ins Genick geschossen….. er war unbewaffnet, rauchte seine letzte Zigarette, dann kamen die Henker mit der magischen Kugel!!

  72. #82 Wilhelmine (23. Okt 2011 22:31)

    😀 😀 😀

    Und das Beste ist die Begründung…

    Das Polit-Ass habe den Link händisch eingetippt.

    Tja, entweder erklärt sich unsere Qualitätspolitik daraus, dass unsere Politfachkräfte zu dumm zum Abtippen sind oder weil sich ihr Blut während der Arbeitszeit nicht im Kopf sondern im Penis befindet.

  73. Countries using strict forms of Sharia Law include:

    Death for Blasphemy:

    1. Afghanistan
    2. Bahrain
    3. Iran
    4. Mauritania
    5. Oman
    6. Pakistan
    7. Yemen
    8. Saudi Arabia
    9. Gaza

    Imprisonment for Blasphemy:

    1. Algeria
    2. Bangladesh
    3. Egypt
    4. Iraq
    5. Kuwait
    6. Libya
    7. Malaysia
    8. Maldives
    9. Morocco
    10. Somalia
    11. Tunisia
    12. United Arab Emirates

    Nations that include some level of Sharia (leniant sentences for honour killings, ban on new churches, floggings, etc):

    1. Indonesia (Flogging, Caning; Sharia applied strictly in Aceh province)
    2. Turkey (Restrictions on alcohol)
    3. Brunei (Caning, Alcohol is illegal)
    4. Jordan (2 years or less for honour killings)
    5. Eritrea (Girls as young as 8 can be married, spousal rape is not recognized)
    6. Syria (1 year or less for honour killings)
    7. Djibouti (Sharia law regarding divorce)
    8. Chechnya (Modest dress enforced, Alcohol and gambling suppressed by local authorities)
    9. Niger (girls can be married off before they reach puberty)
    10. Nigeria (Sharia is enforced in the northern states)
    11. Kenya (Ad Hoc Sharia enforced in the east near the border with Somalia)
    12. Gambia (Sharia courts decide all family matters, including for non-Muslims)
    13. Qatar (public consumption is illegal during Ramadan, Alcohol heavily restricted, blood money acceptable punishment for murder, „kafala“ law which is also shared by all Gulf states but Bahrain is technically slavery)
    14. Uganda (Kadhi Courts overseeing family and civil matters)

    http://wiki.answers.com/Q/What_countries_use_Sharia_Law

    Es galt scheinbar auch unter Gaddafi die Scharia!

  74. Ist das was Neues? Etwas Überraschendes? Schon auf dem Balkan, hat die Nato mordende Islamisten an die Macht gebombt. Der Staatschef des Kosovo ist auch der Chef der UCK, die für Mord- und Vergewaltigungsüberfälle auf serbische Dörfer und dem Handel mit den Organen ihrer Opfer, berüchtigt sind. Weder die UN, noch die Nato waren daran interessiert einzugreifen, als bosnische Moslems serbische Dörfer überfielen.

    2003 hat die USA mit GB im Irak die Islamisten an die Macht gebombt und jetzt, 2011 sind es mordende Rebellen, die Gaddafi nicht nur einfach krankhenhausreif prügeln und ihn dann erschießen mussten, nein, vorher haben sie ihn noch anal mit einem Stock vergewaltigt( Moslems und ihre Vergewaltigungsfantasien…). Und diese Wilden stellen jetzt die neue Regierung in Libyen.

    Es ist ja nicht so, dass ich für Saddam oder Gaddafi großartig Sympathien empfinde, keineswegs. Beides waren Schlächter, die aber für die primitive islamische Gesellschaft völlig normal sind. Statt jedoch Schlächter, die von modernen Ideen überzeugt sind und diese auch durchsetzen, an der Macht zu lassen, bombt man lieber waschechte Islamofaschisten an die Macht und verkauft es uns als Demokratisierung.

    Ganz zu schweigen davon, dass vor ein Paar Jahren alle unsere Eliten die besten Freunde mit Gaddafi waren und auf einmal wurde Gaddafi zum Feindbild. Lügen und Verrat, das sind die Methoden unserer Eliten und mit UNS gehen sie genauso um, jedoch subtiler. Denn noch kann man pöse (Neusprech)“Rechtsextremisten“ nicht einfach verschwinden lassen, wie es im Sozialismus zum System gehört.

  75. Schon klar, aus Dankbarkeit für die Einführung der Scharia wurden und werden auch diese (Freiheitskämpfer) von uns kostenlos medizinisch versorgt bzw vorher noch eingeflogen -was man nicht alles macht für ein Land welches besondere Bodenschätze besitzt -evtl können wir hier in unserem Land ? auch die Scharia direkt einführen um noch etwas leichtes Öl zu bekommen , damit wir auch weiterhin einen Porsche mit 15 Liter Verbrauch fahren dürfen? Es läuft zuviel falsch als das man es noch verheimlichen könnte -wie das ausgeht -schätze wie immer…
    Eine andere Option mit weniger Toten auf Dauer wäre Lybien wieder als Kolonie zu christianisieren -aber man lässt sich lieber muslimisieren das ist toleranter .Ob der Islam tolerant ist ?Nebenher hat man keine Kinder fährt Porsche oder sonstwas hat eine 30 Jahre jüngere Rusin als Freundin und denkt nach mir die Sinnflut -warum auch verantwortlich denken wenn es keinen Himmel und keine Hölle gibt -schliesslich ist man modern und ausgetreten und natürlich Atheiist,das nennt sich dann Elite oder besser egoistisches Arschloch , halt typisch 68iger möglichst noch mit langen Haaren auf Althippietrip…

  76. Zur eilfertigen Gratulation der angewärmten Chef-Pockennarbe fällt mir nur dies ein: Wenn ich schon unbedingt diplomatisch sein will/soll/muss, dann halte ich doch besser – ganz im Sinne Dieter Nuhrs – einfach den Rand als einem soeben dem Mörder-Gesetz der Scharia anheimgefallen Land zu seiner „Befreiung“ zu gratulieren. Welch ein Vollpfosten, dieser Mann! Bei ihm glaube ich wirklich, dass es pure Dummheit in Verbindung mit Profilierungssucht ist. Bei vielen anderen Politikern ist es Vorsatz und Berechnung, bei der Schwesterwelle glaube ich wirklich an fehlende geistige Kapazitäten, um irgendetwas, was in dieser Welt abläuft, vom Kern her zu begreifen. Eine ganz arme, dumme Kreatur!

  77. Na dann Prost, äh‘ Allahu akbar wollte ich sagen.

    Tunesien wird es ebenso ergehen.

    Da wird dann der Tourismus so richtig in Schwung kommen.
    – Oder vielleicht auch nicht ?

  78. NATO-Bomben fuer den neuen islamischen Gottesstaat vor der Haustuere der „EU“.

    Na, da fangen die Kampfeinsaetze fuer Europa aber -und schon jetzt- schon so richtig an zu lohnen und zu rechnen.
    Also, allein schon bisher, und mit der loeblichen Inkraftsetzung des Rechts des Vormittelalters.

    Gratuliere den westl. Kampfwilligen fuer die Implementierung der Scharia und des „Islamismus“!
    Davon kann Europa’s langfristige Totalaufgabe nur profitieren!!

  79. Oder, anders gesagt: Der Westen versteht es hervorregend, auf seine Ziele und Errungenschaften ‚Demokratie‘, ‚Freiheit‘ und ‚Aufklaerung‘ Bomben zu werfen und dessen Feinde zu pampern.

  80. Der Westen gründete Hamas und die Mudschaheddin, jetzt das. Und deutsch-jüdische Publiziston bejubeln im Einklang mit dem Regime des Irans die aktuellen Vorgänge. Noch Fragen?

  81. #105 Photobioreactor (24. Okt 2011 01:00)

    ——————-

    gaddafis penetration mit einem stock hat gründe: dadurch wird er im jenseits zur frau und laut mohammed ist die hölle vor allem mit frauen bevölkert (obszöner grund: durch die menses haben sie weniger gebete, woher kommt die menses? von allah, d.h. er bestraft frauen für etwas, was von ihm kommt oder er kommt als frau ins paradies und muss dann bis in alle ewigkeit männer bedienen.

    die sog. rebellen haben ihn nicht nur physisch vernichtet, sondern auch spirituell. sollte gaddafi ein gläubiger mohammedaner gewesen sein, muss das entsetzlich für ihn gewesen sein.

  82. RTL Nachrichten um 6 Uhr heute morgen zufolge bedeutet Scharia das Banken keine Zinsen nehmen dürfen.
    Das werden jetzt sicher ganz viele Menschen hier in Deutschland toll finden…

    Ich gehe jetzt weiter kotzen über diese Volksverdummung!!!

  83. Die Leute,die schon seit Wochen,oder sogar Monaten gesagt haben,was wahrscheinlich kommt,wurden von vielen hier teilweise sogar bis gestern nicht ernst genommen.

    Da seht ihr das volle Gewand der „Freiheitskämpfer“ in aller Pracht.

    Da bekomme ich gestern von Leuten,(mit denen ich von Anfang des Krieges darüber debattiert habe und die später auch schon ein PAAR KLEINE Zweifel an den Rebellen hatten) zu hören: „Das musst du dir mal vorstellen,die wollen in Libyen jetzt das ganze Gesetz nach Gott richten.“

    Meine Antwort war: „Gut,dass ihr es auch irgendwann mal rafft,auch wenn es ein bischen spät kommt.“

  84. rheinsilber – deshalb okkupieren Linke und Moslems plus Pir.atten, SED und andere Vögel auf unseren Straßen – und die so genannte „Opposition“ weiß in Teilen nicht, was sie davon halten soll. Unfassbar!

  85. Sie haben Gaddafi als einen Killer bezeichnet. Warum hat sich der Westen mit diesem Killer eingelassen?

    Hamas Adbel Samad: Der Westen lässt sich auf viele Killer ein, weil sie nützliche Idioten sind. Weil sie genau das tun, was für den Westen wichtig ist: Waffen- oder Ölgeschäfte abwickeln. Sie halten auch die Grenzen dicht, damit keine Migranten kommen. Ich finde, dass sich die Beziehung zwischen Europa und der islamischen Welt von diesem Muster lösen muss: Immer Angst vor Migranten, Angst vor Islamisten, sonst nichts. Jetzt ist die Gelegenheit da, dass eine neue Politik entsteht, die nicht über die Köpfe der Bevölkerung hinweg gemacht wird, sondern auch fair gehandhabt wird.

    Was passiert mit all den Islamisten und Fundamentalisten?

    HAS: Sie werden ihre letzte Schlacht haben, und sie werden verlieren

    “Ich komme mir vor wie 1989?. „Alles aus wie die „Hertha-Fans nach einem Spiel“ -„In Tunesien wird die Regierung gestürzt, in Ägypten, in Jordanien und im Jemen gehen Tausende auf die Straße, die arabische Welt erlebt den größten Umbruch seit dem Ende der Kolonialzeit. Wer sein Herz nicht gegen einen iPod nano getauscht hat, der muss den Mut der Menschen in Kairo, Alexandria, Sanaa und Amman bewundern.“

    ???

    Und wenn sie sich demnächst zu einer Gedenkfeier für Nicola Ceaucescu oder Benito Mussolini treffen, die Führer zweier souveräner Staaten, die heimtückisch ermordet wurden

    HMB

    Selbstverständlich wurde der Präsident Rumäniens heimtückisch ermordet und es ist die größte Schande der 89er Wende. Aber man uss schon zivilisiert erzogen worden sein, um das zu erkennen.

  86. BBC Interview mit Moussa Ibrahim vom April:

    “..Rebellen hacken Leuten die Arme ab,besetzen Städte wie Misrata,terrorisieren die Leute,vergewaltigen Frauen,töten Kinder,brennen Gebäude nieder und unsere (Gaddafis) Armee versucht diese Städte davon zu befreien….

    Die Leute (wohl auch Zivilisten) aus den Städten helfen uns ihre Städte zu befreien,…
    die Rebellen sind die Verbrecher,die mit Al Quaida verbündet sind,was Quaida selbst auch öfter bestätigt hat…..

    Zivilisten werden von Rebellen getötet,nicht von der Armee.Es werden organisiert Falschinformationen international verbreitet.
    Wir haben internationale Menschenrechtsorganisationen (u.a. Amnesty Int.) und Medienvertreter,etc. angeboten zu kommen und das Vorgehen der Armee zu beobachten,aber ALLE haben es abgelehnt,niemand wollte kommen und sich ein eigenes Bild machen (stattdessen wurde bekannterweise ja nur aus Sicht der Rebellen berichtet)….”

    Volles Interview:
    http://www.youtube.com/watch?v=hT96k1rlKU4&feature=related

    Nach den ganzen (Lynch,Executions-)) Videos der letzten Tage an 2 Gaddafis und Schwarzen in Libyen und schon voranbegangenen Berichten u.a. von Human Rhigts Watch (die hinterher dann doch der Sache nachgegangen sind)
    http://humanrightsinvestigations.org/2011/07/17/lynching-in-benghazi/ ,…
    oder zB. aus der WELT
    http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article13179249/Wir-sind-durch-die-Hoelle-gegangen.html ,…über diese “Rebellen”,dürften die Aussagen von Moussa Ibrahim (zumindest in vielen Punkten) sehr authentisch sein,weil es zusammen in vielem übereinstimmt….

  87. Ein katastrophales und vorhersehbares Endergebnis für die NATO.

    Westerwelle hat gut daran getan uns halbwegs rauszuhalten.

    Viele Libyer werden dem Gaddafi-Stamm noch nachtrauern.
    Al Qaida lässt grüßen.

    Selbst die Anhänger dieser Terrororganisation haben es im Lauf der Kämpfe zu Rang und Namen innerhalb der neuen libyschen Führung gebracht.

    „Abu Abdalla al-Sahiq“ war Anführer der „Libyan Islamic Fighting Group“ – die über engste Kontakte zu Al Qaida verfügt – und wurde plötzlich von Berichterstattern hofiert. Dieser Umstand wurde von den westlichen Regierungen bewusst ignoriert.

    Blinden Auges wurden die Terroristen alias Rebellen, egal welcher Couleur, unterstützt.

    Es bietet sich nun eine sehr gefährliche Perspektive unter islamischem Joch, nicht nur für die Libyer, sondern auch für uns Europäer.

    Und in 30 Jahren bekämpfen sie wieder dieses Regime… siehe Iran!

    Auch in Ägypten gehts eher Richtung Islamismus als Richtung Westen.

    Ich weiß nicht was unsere Medien und Politiker daran so toll finden?

  88. PS:
    Die Mörder der Gaddafis müssten verurteilt und hingerichtet werden, schließlcih laufen sie noch frei herum.

    Wer diese Linie einmal überschritten hat, mordet wieder.

  89. Schaut mal hier unter SOS LIBYA, diese Informationen sind sehr wichtig

    Since the outbreak of non-peaceful demonstrations in Libya, or rather the green plot against Libya.

    The rebels had the support of Al Jazeera who lied to the world to demonize the Libyan leader and his army in order to have coverage of the UN to bomb the country legally.

    Sheikh Qaradawi with his fatwas ordered and paid in dollars by the Emir of Qatar, has disavowed the Muslim peoples of the Libyan leader.

    The war destroyed a whole country, killed the babies, children, women, … Libya is invaded by NATO members that will use the Libyan oil free.

    http://libyasos.blogspot.com/

  90. Wenn man die Aussage von Jibril, dem Vorsitzenden des Übergangsrates ganz liest, weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll.Er hat nämlich zusätzlich zur Aussage bezüglich Sharia auch noch allen Ernstes zu Versöhnung und Toleranz aufgerufen (sic!).

    Entweder Sharia oder Toleranz – beides geht nicht ! Wenn sich unsere Medien so gerne den kritischen Journalismus auf ihre Fahnen schreiben, müßte es eigentl. eine Selbstverständlichkeit sein, auf diesen Widerspruch hinzuweisen – aber soweit ich gesehen habe -Fehlanzeige.
    In Tunesien wird auch ein Sieg der orthodox-islamischen Partei En-Nahda erwartet, die zwar nix anderes ist, als der tunesische Arm der Moslembrüder, aber dennoch von der „Süddeutschen Zeitung“ als moderat-islamisch bezeichnet wird.Und in allen Medien wird trotzdem noch immer von Demokartiebewegung geschwafelt.Unglaublich….

  91. Da faselt unsere sog. „Elite“ unverdrossen von einer Demokratiebewegung in Libyen, während die dortigen Machthaber genau das Gegenteil davon realisieren wollen. Diese Entwicklung war zu jeder Zeit vorhersehbar gewesen. Man musste nur hinhören und hinsehen.

    Ich bin es unglaublich leid, von so einem dummen und verlogenen Politpack regiert zu werden.

  92. #128 unauthorized user

    Noch glauben die verantwortlichen Politiker sich in Sicherheit wiegen zu können,wie andere vor ihnen auch.
    Aber die werden noch die Ernte für ihre Vergehen tragen,wenn sie nicht bald umlenken.

    Auch die Sicherheitskräfte machen sich Gedanken um ihre Zukunft und ihre Nachfahren und werden dieses Kamikazekommando nicht mehr lange mitspielen.

  93. Shocking Brutality: the Nato/Al-Qaeda “freedom-fighters” will bring you democracy

    Nothing defines the post-Gaddafi National Transitional Council (NTC) regime better than the shockingly brutal manner in which Colonel Moammar Gaddafi was literally beaten to death after his capture on Thursday in Sirte. To reiterate the cliché that all is fair in love and war in this context is no comfort. The reports and footage of Gaddafi’s last moments are nothing short of hair-raising. This was a barbaric act in the extreme.

    http://libyanfreepress.wordpress.com/2011/10/24/shocking-brutality-by-the-natoal-qaeda-freedom-fighters/

  94. Auch in Tunesien regieren bald die Islamisten:

    Tunis (dpa) – Bei den ersten freien Wahlen in Tunesien zeichnet sich ein deutlicher Wahlerfolg der islamistischen Ennahdha-Bewegung ab. In den bereits ausgezählten Wahlkreisen liege die Partei mit einem Stimmanteil zwischen 25 und 50 Prozent weit vorn. Das sagte ein Mitglied der Ennahdha-Führung der Nachrichtenagentur dpa. Liberale Tunesier fürchten im Falle einer islamistischen Regierung einen für sie dramatischen Wandel des Landes – bis hin zu Kopftuchzwang und Alkoholverbot. Das vorläufige Endergebnis soll vermutlich erst morgen Abend vorliegen.

    http://www.morgenweb.de/nachrichten/newsticker/index.html?dpa_artikel=iptc-hfk-20111024-101-dpa_33186430.xml

  95. Sarkozy, Cameron und allen anderen Kriegstreibern wuensche ich, dass ihnen das gleiche Schicksal widerfaehrt, welchem sie die bedauernswerten Menschen, die von den Rebellen gefoltert und feige ermordet wurden, ueberlassen haben.
    Dieses Politiker-Pack ist eine Schande fuer die westliche Welt. Nieder mit diesen Leuten! Europa muss aufhoeren sich von solchen Leuten ins Verderben stuerzen zu lassen.
    Die kpl. politische Fuehrung muss ausgetauscht werden, so oder so….

Comments are closed.