Ein moslemischer Pilot wurde im Okober 2010 in England von einer bekannten britischen Airline entlassen, weil er mit zwei terrorverdächtigen Islamisten Verbindungen unterhielt. Nun klagt er wegen rassischer Diskriminierung, da er Asiate und Moslem sei. Weder der Name der Airline, noch der Name des Piloten wurde in der britischen Presse genannt, was ein Wunder ist. Alles sei geheim. In der deutschen Presse erschien keine Meldung.

Hier die Links zu dem Fall:

Daily Mail
Asian Image
Euro Weekly

Was bringen eigentlich die ganzen lästigen Bodenkontrollen, wenn Islamisten im Cockpit sitzen? Und an die vielen Transportarbeiter und Reinigungskräfte am Boden darf man gar nicht denken. In Heathrow arbeiteten am Flugplatz auch schon Hunderte von Illegalen! Die hatten nicht mal einen Paß. Religion sowieso unbekannt!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

44 KOMMENTARE

  1. Wieso halten die sich alle für „Asiaten“? Das sind m. M. n. jene mit den – (huch!)- Schlitzaugen.

    Anders ausgedrückt: Politkorrektes Nebelschwaden-Deutsch?

  2. #2 sallahmibrot

    Was bei uns der „Südländer“ ist ist in GB der
    „Asiate“!!!

  3. #4 Atheismus_

    Das weiss ich. Darum verwende ich niemals die Begriffe des „Feindes“. Ein Inder ist ein Inder. Ich rede auch nie vom „Südländer“. Niemals. Ich lasse meine Sinne nicht vernebeln.

  4. #4 Atheismus_

    …und die Verwendung des Begriffes „Asiate“ zur Beschreibung von Türken, Novosibirsker, Araber usw. usf. hält auch bei uns Einzug.

  5. Wenn der Pilot Anhänger des fliegenden Spagettimonsters wäre und Verbindungen zu terrorverdächtigen Islamisten gehabt hätte, wäre er doch wahrscheinlich auch entlassen worden!
    Niemand hat solche Kontakte nur zum Spaß!

    Wo ist jetzt die Diskriminierung?

  6. #6 sallahmibrot (28. Jan 2012 16:48)
    #4 Atheismus_

    Aber, wenn es ein Türke ist, stimmt´s ja, denn 97 % der Türken sind territorial gesehen Asiaten .

  7. #10 Sebastian

    Streng genommen schon, aber zumeist werden diese Begriffe ja nur deshalb verwendet um die islamische Herkunft zu verschleiern!

    Denn Südland dazu gehören(gehörten) doch eigentlich auch Italiener, Griechen und Spanier und im Sprachgebrauch bei uns sind Asiaten doch Japaner und Chinesen und Koreaner etc und keine Türken, SAudis und Pakistaner.

    Wenn man erzählt dass man gestern einen Türken getroffen hat sagt man ja auch nicht ich habe einen Asiaten getroffen oder ich geh zum Asiaten wenn man einen Dönerladen besucht!

  8. Jeder Moslem hat das Recht überall und jederzeit Ungläubige in die Luft zu sprechen wo er möchte. Und wenn ihm das jemand verbieten möchte ist das Diskriminierung und Rassismus.

  9. Ein kleiner Witz zum Thema:

    Ein Christ, ein Jude und und ein Buddhist fliegen über Arabien.

    Sagt der Christ: „Wenn ich einen 100 Euro Schein runter werfe, dann freut sich ein Araber!“

    Sagt der Jude: „Wenn ich zehn 10 Euro Scheine runter werfe, dann freuen sich zehn Araber!“

    Sagt der Buddhist: „Wenn ich hundert 1 Euro Stücke runter werfe, dann freuen sich hundert Araber!“

    Dann sagt der moslemische Pilot: „Wenn ihr nicht bald euer Maul haltet, dann werfe ich euch runter und es freut sich ganz Arabien!“

  10. OT, Autorassismus

    Eine Karte zur Häufigkeit sexueller Übergriffe und Mob- Vergewaltigungen in Kairo.Ausländerinnen und unverschleierte Frauen sind natürlich erste Wahl.Rund um den Tahrir Platz, häufen sich die gemeldeten Fälle.

    http://www.peopleofshambhala.com/2012/01/mob-rape-of-foreign-women-exposes-scale.html

    Es ist ungeheuerlich, dass keine Reisewarnungen veröffentlicht werden – auch wenn es im Denkmuster unserer autoagressiven politischen Klasse nur logisch ist…

  11. #11 Atheismus_ist_heilbar (28. Jan 2012 16:59)
    Wenn man erzählt dass man gestern einen Türken getroffen hat sagt man ja auch nicht ich habe einen Asiaten getroffen oder ich geh zum Asiaten wenn man einen Dönerladen besucht!

    Ich treffe keine Türken und esse keine Döner, niemals, gehe aber gerne zum Asiaten ! 😆

    Ich weiß was Du meinst und Du hast natürlich absolut und zu 100 % recht, ich hatte es bewußt etwas überspitzt formuliert !

    Nein, nach dem allgemeinen Empfinden, würde man einen Türken nicht als Asiaten bezeichnen, obwohl er einer ist !

  12. #18 Sebastian (28. Jan 2012 17:17)

    Nein, nach dem allgemeinen Empfinden, würde man einen Türken nicht als Asiaten bezeichnen, obwohl er einer ist !

    Stimmt, das allgemeine Empfinden wird dahin ausgerichtet, einen Türken als Europäer zu sehen, obwohl er keiner ist.

  13. #18 Sebastian

    Ich esse auch keine Döner und meide es überhaupt
    bei Muslimen einzukaufen so weit wie möglich!
    Kauf doch nicht bei Menschen ein die mich aus religiösen Gründen als schlechteste Kreatur betrachten(müssen).

    Solange ein Mensch sich zum Islam bekennt wird er niemals mein volles Vertrauen erringen, wobei ich unterscheide zwischen strengen Muslimen mit und ohne Taqiyya und so wischiwaschi Muslimen die es sich persönlich zurechtbiegen!

  14. #20 Atheismus_ist_heilbar

    Wenn es Hart auf Hart und der Iman zum heiligen Krieg ruft, sind die alle gleich. Es spielt keine Rolle, wer als Feind im eigenen Land vor dir steht.

  15. Der größte Teil der Türkei liegt geographisch in Kleinasien oder Anatolien (lat. asia minor).
    Geographisch korrekt ist es daher, Türken als Kleinasiaten zu bezeichnen, was allerdings möglicherweise zu Klagen wegen Diskriminierung oder Beleidigung des Türkentums führen könnte.

  16. Mal was zum Fall:

    1. Ist es schön, daß die Daily Mail (on Sunday) gerade einen Riesenstunk anzettelt, warum sie den Namen des Mohammedaners nicht nennen darf

    2. Ist es genauso schön, daß die Fluglinie mit Ingrid Simler als Anwalt einen der härtesten, brillantesten Arbeitsrechtler Broßbritanniens geheuert hat.

    http://www.devereuxchambers.co.uk/queen-s-counsel/ingrid-simler-qc.asp

    3. Wer „muslim pilot arrested“ googelt, kriegt massenweise Treffer. Alle hatten seltsamerweise interessante Verbindungen zu den Waffenbrüdern der friedlichesten Religion der Welt. Die Fluglinien trennten sich von ihnen. Bei fast allen kam es, soweit nachzuverfolgen, zum Prozeß. Und keiner von den Mohammedanern gewann ihn – trotz regelmäßigem, gigantischem „Diskriminierungs-Geschrei“.

  17. Ein Blick in die Zukunft:

    2012: Der erste Moslem-Pilot klagt wegen Diskriminierung

    2013: Das oberste EU-Gericht verbietet die Diskriminierung von Moslem-Piloten.

    2014: Die jährlichen Schäden an Gebäuddächern durch herabstürzende Trümmer erreichen erstmals die Milliardengrenze.

    2014: Die deutsche Regierungskoalitin aus GRÜNEN, LINKE und DITIB bechließt ein Gesetz, dass Hausbesitzern die Verstärkung der Dächer duch Panzerplatten vorschreibt.

    2015: Ein neuer Industrizweig boomt: Solarpanel mit nachhaltiger Panzerglas-Versiegelung.

    2016: Aus Protest gegen den Absturz eines Jumbojets über einem geschützen Biotop und dem Tod von Tausenden Juchtenkäfern verlassen die GRUENEN die Koalition. Vertreter Der LINKEN und er DITIB werden daraufhin den GRUENEN Populismus und Rassismus vor.

    2017: Nachdem die Belastung der Binnengewässer durch Kerosin immer mehr zunimmt, erläßt die EU-Kommision eine Verordnung, wonnach alle Fluglinien ihre Maschinen auf Bioraps umstellen müssen.

    2018: Wegen der neuen Verordnung und dem technisch bedingten Leistungsverlust der Turbinen müssen Flughäfenbetreiber ihre Startbahnen um 700% verlängern. Im ganzen Land organisieren sich Umweltinitiativen gegen den Raubbau an der Natur.

    2019: In London wird die erste geschwungene Startbahn mit Steilkurven eingeweiht. Moslemverbänden hatten sich geweigert, mehrere Moscheen abreissen zu lassen, die im Bereich der 38 km langen Startbahn lagen.

    Fortsetzung folgt…
    ….

  18. #19 nicht die mama (28. Jan 2012 17:21)
    Stimmt, das allgemeine Empfinden wird dahin ausgerichtet, einen Türken als Europäer zu sehen, obwohl er keiner ist.

    Europäer ? Nö, Türke aus Südland !

    #20 Atheismus_ist_heilbar (28. Jan 2012 17:29)

    …ich unterscheide nicht mehr !

    #26 Don Andres (28. Jan 2012 18:12)

    😆

  19. Ich habe Bedenken, wenn Moslems sich beruflich als Piloten betätigen.
    Um es mit der Pro7-Legende Bernd Stromberg zu sagen: Man weiß bei Moslems ja nie, ob sie nicht eines Tages mit dem Flugzeug zur Arbeit kommen.

  20. Wenn Briten von Asiaten sprechen, dann meinen sie primär Pakistaner. Das ist die Moslemnation, von der die Briten am meisten „bereichert“ sind.

  21. Kann es sein, dass der Artikel eine entscheidende Frage für Deutschland und Europa aufwirft:

    Was ist höherwertiger?
    Unser Recht auf Freiheit und Leben oder deren Recht nicht diskriminiert zu werden?

  22. Warum wird denn der Name der Airline geheim gehalten? Fürchtet man etwa rassistische Buchungsrückgänge nach Bekanntwerden? Etwas, was man nicht vertuschen kann. Die Leute setzen sich ja nicht freiwillig zu Mohammed Atta(ck) ins Flugzeug.

    Es gelten halt auch und gerade in der Luftfahrtbranche die drei Grundregeln: Stell keinen Moslem ein! Stell keinen Moslem ein! Stell keinen Moslem ein!

  23. Der Typ ist Pakistaner, kam in den 90ern nach Großbritannien. Das bei ihm und seinen Kumpels gefundene Zeug ist u.a. Hizb-ut-Tahrir-Material. HUT ist in Pak-Land das, was Boko Haram in Nigeria ist: Ein ganz normaler Zusammenschluß von Mohammedanern, der mit allen Mitteln Jihad führen will. HUT ist in Großbritannien (auch in Deutschland) verboten, was Mohammedaner aber wenig juckt.

  24. #2 sallahmibrot; Weil in England der Politkorrekte Ausdruck für „Migranten“ halt mal „asians“ ist. Dort triffts ja auch zu, weil dort die Mehrheit aus Pakistan stammt. Bei uns wärs auch zutreffender, weil Anatolien nicht in Europa liegt, genausowenig wie in Südland.

    #14 DK24; Das kann nicht sein, weil zu der Zeit, wo der Koran (angeblich) vom Erzengel Beelzebub alias Gabriel, Mo in die Feder (in Unkenntnis seiner Legasthenie bzw Analphabetismus) diktiert wurde, war das Schiesspulver noch gar nicht erfunden, die Chinesen kanntens zwar schon, bloss wusste man davon ausserhalb Chinas nichts.

    #18 Sebastian; OT: Treffen sich zwei Jäger, beide tot.

    #19 nicht die mama; Wenn du Europäer durch Barbaren ersetzt, dann einverstanden.

    #24 HaGanah; Die haben die Zeichen der Zeit erkannt, unsere Kanzleuse wird das wohl erst merken, wenns in Berlin so zugeht wie damals in Paris, beim Sturm auf die Bastille.

    #25 Abu Sheitan; Wieso denn, schau dir die Mehrheit der Türken doch an, die sind doch allesamt nem Kopf kleiner wie ein durchschnittlicher Deutscher. Gilt allerdings auch für die Mehrheit der restlichen Asiaten.

    #27 Babieca; Die können sich doch bei Djihad oder wie diese Saudi Fluglinie heisst bewerben. DIe sehen das sicher nicht so eng, wenn die Piloten islamistische Kontakte pflegen.

  25. Wenn ich das nächste Mal beim Asiaten essen gehe frage ich mal wo er her stammt.
    Pakistan?
    Afganistan?
    Saudi Arabien?
    Türkei?
    Marokko?
    usw…

    Mache ich aber am besten wenn ich mit dem Essen fertig bin und sowieso zahlen wollte.

  26. Unglaublich, dass ein Typ mit der gleichen Jugendausbildung ueber Scharia/Koran ueberhaupt einen Job bei einer UK Airline bekam? Dies nach 9/11 diese, unsere Gesellschaft ist nicht mehr lernfaehig, sie betreibt ihren eigenen Untergang.

  27. Ehrenmorde breiten sich weltweit aus:

    Wie eine üble Seuche breiten sich überall dort Ehrenmorde aus, wo sich größere muslimische communities ansiedeln. Im Moment steht ein vierfacher Ehrenmord in Canada in einer afghanischen Familie kurz vor dem Urteilsspruch, der dort die Schlagzeilen beherrscht hat.

    Und wie üblich, gibt umgehend ein „Experte“ zu Protokoll, dass sowas „in allen Religionen“ vorkommen würde:

    While many recent cases in western society involve Muslims, Muhammad said honour killings have also been committed in the name of Hinduism, Sikhism and Christianity.

    Read more: http://www.canada.com/Honour+killings+rise+Canada+Expert/3165638/story.html#ixzz1knlOnmDY

  28. So sieht es demnächst in Eurabien aus. Man sollte sich langsam an den Gedanken gewöhnen. (Nebenbei erwähnt: OT Riesige Mengen Öl bedeuten sehr viel Geld und Geld regiert bekanntlich die Welt. Und dann gibt es Leute, die behaupten allen Ernstes, die Juden hätten das meiste Geld. Guter Witz.)

  29. @#1 Atheismus_ist_heilbar (28. Jan 2012 16:41)
    Auf dem Video erkenn ich kaum etwas von Belästigung, aber auch sonst nichts.
    Btw. – mein Vater hat mich gelehrt, solchen Massen fern zu bleiben.

  30. Und was ist bei dem „Diskriminierung“?

    Daß er nicht in Hochhäuser fliegen darf?

    p.s.
    Mal in Paris und Frankfurt gucken, wer da so das Gepäck „bedient“. 😉

Comments are closed.