Sicher ist den meisten regelmäßigen Lesern und Kommentatoren hier geläufig, welche Bedeutung die Freiheitsfeinde unseren von Ehrenamtlichen verwalteten Kommentar-Threads beimessen.

So ist zum Beispiel über PI auf Wikipedia nachzulesen:

„Die Kommentarspalten zu den Artikeln bildeten jedoch das eigentliche Austauschforum der Seite, die unredigiert blieben: „Damit sind die Kommentarspalten von pi-news das propagandistische Herzstück des Blogs. Ungehemmt brechen sich hier islamfeindliche Ressentiments Bahn. Nach dem Mord an der schwangeren Ägypterin Marwa El-Sherbini fand sich in dem Kommentarforum von PI zum Beispiel der Eintrag: ‚Mir tut es überhaupt nicht leid um diese verschleierte Kopftuchschlampe. Und noch dazu ein Moslem im Bauch weniger!‘“

Es gibt kaum einen PI-Kritiker, der sich in Ermangelung eines solchen Tenors in auch nur einem unserer Artikel, nicht irgendwelche nicht oder nicht rechtzeitig gelöschte Kommentare dieses Kalibers rauspicken würde. In fast allen Medien – nicht nur bei DuMont – hat man sich dann auf das gegenseitige Ab- und Hochschreiben solcher Kommentare verlegt, so dass am Ende kaum einer mit Sicherheit sagen kann, ob diese Kommentare tatsächlich bei PI gepostet wurden. Als Grund uns zu dämonisieren sind sie beim Mainstream gleichwohl allseits anerkannt und der Schaden für uns bleibt in der Welt.

Wie unsinnig dieses Argumentationsgebäude aber ist, zeigt in diesen Stunden eine sehr unterhaltsamer Thread unter einem BILD-Artikel über die Umtriebe eines besonders eifrigen GEZ-Kontrolleurs. Wäre die im Fall PI allgemein anerkannte Gleichsetzung von Redaktionsmeinung und Kommentaren statthaft, gäbe es an der Überschrift über diesem Artikel hier nichts zu beanstanden. Dann ließe sich tatsächlich behaupten, BILD rufe zu Gewalt und Rechtsbeugung auf. Denn allein in den letzten vier Stunden haben sich ein gutes Dutzend BILD-Leser mit Androhungen oder Aufforderungen zu körperlicher Gewalt bis hin zum Mord im Netz unter diesem Artikel verewigt, ohne dass dies in dieser Zeit von wohlgemerkt bezahlten (!) Netzbetreuern unterbunden worden wäre.

So kündigt etwa „löwenherz von löwen“ zu seinem Umgang mit GEZ-Kontrolleuren an,

„Sollte solch ein widerwärtiges Subjekt jemals einen Fuß auf mein Grundstück setzen, würde er mit Sicherheit dasselbige ohne eigenes Zutun verlassen und dies auf dem Rücken mit den Füssen vorwärts!“

Mister Stachel ruft auf:

„Denen müsste man mal die Fresse polieren.! sagte mir heute morgen ein Mann am Zeitungs-Kiosk. Recht hat er!“

Oder Reginald Bull meint:

„Na, wenn so einer vor meiner Tür steht fühle ich mich angegriffen und muß leider von meinem Recht auf Notwehr gebrauch machen.“

Und DJ Jack ergänzt:

„Ich würde dem Voll auf die Fresse hauen, ich hab es mitterweile so satt, wie diese ganzen Korrupten die uns Regieren und ausnehmen und ausnehmen lassen uns stück für stück enteignen und die Grundrechte aus der Tasche ziehen..mir reichts.“

Wie Kommtator Timu Eleq nicht ganz falsch erfasst hat:

„ hier ist mal wieder maulheldenversammlung :)“

Uns geht es in diesem Beitrag wohlgemerkt nicht darum, was von diesem GEZ-Menschen mit Allmachtsphantasien oder den Fernseh-Zwangsgebühren insgesamt zu halten ist. Uns geht es nur darum, auf die Verlogenheit und Bösartigkeit der meisten Medien im Umgang mit PI hinzuweisen.

Wir fordern, dass auch für uns gilt, was die Schweizer Weltwoche vor ein paar Monaten so treffend formuliert hat: „Kein Medium der Welt wird aufgrund der Qualität seiner Leserbriefe beurteilt. […] Bei «Politically Incorrect» ist das offensichtlich anders.“ Und wir verlangen nicht mehr und nicht weniger, als wenigstens eine ähnliche Nachsicht mit der Wut unserer Leser, wie sie hier und heute vor unseren Augen die Leser der BILD-Zeitung erfahren. Wobei wir auch weiterhin darauf stolz sein wollen, dass bei uns niemals zu Gewalt aufgerufen wird – und schon gar nicht in der bei BILD gerade zu beobachtenden Zusammenrottung!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. hoho

    frilo Egal • vor 11 Minuten

    Bei mir stand so ein Vogel Sonntag morgen um 7.00 Uhr vor der Tür und holte mich aus dem Bett und da bin ich Sonntags sehr empfindlich.Er hatte Glück das ich nicht den Hund raus gelassen habe,der ist auf Kehle dressiert (auf Kniekehle).Er wollte dann Montag wieder kommen,habe ihm gleich Hausverbot erteilt.Kam dann auch nicht wieder.

  2. Professor Hairy Balls • vor 9 Minuten

    Im Übrigen könnte Bild auch mal über den offenen Brief (vom 07.02.2012) des jahrelang bekannten Blogger und Journalisten Bernd Höcker an unsere Bundeskanzlerin berichten, in dem er auf die Gefahren und Ungerechtigkeiten des, am 01.01.2013 inkrafttretenden Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) hinweist. Dieser Brief ist in Kopie als Email auch der Bild zugegangen.
    Link zu offenen Brief mit erschütternden Erkenntnissen auch zu den Gehältern von deutschen TV-Größen.

    http://www.gez-abschaffen.de/CDU.htm

  3. Paule Lehmann • vor 25 Minuten

    So, wunderbar!
    Der Artikel hat seinen Sinn erfüllt, uns Volk ein Ventil zu bieten, um den Wutbürgerdruck auf DIESEM Gebiet zu senken!

    Das eigentliche Problem aber, dass nämlich dieser „unser“ Staat den rechtlichen Rahmen setzt, in dem sich solche Typen und Organisationen bewegen dürfen, das wurde erfolgreich verdrängt!
    Aber HIER liegt der Hund begraben und im Pfeffer!

    Der Staat wird mich in Zukunft dazu ZWINGEN können, Abgaben zur Finanzierung eines Rundfunksystems zu leisten, welches außer ein wenig Unterhaltung und Sport anzubieten, dazu da ist, den Menschen zu erklären, daß unser System eines der „besten von Welt“ ist.

    D.h. die ideologischen Gehirnwäscheversuche durch die staatlichen Medien im staatlichen Auftrag darf ich in Kürze direkt begleichen, statt daß sie aus dem allgemeinen Steuertopf bezahlt werden.

    Kommt mir irgendwie bekannt vor!

  4. Frank Müller • vor 43 Minuten

    So einen hatten wir auch schon vor der Tür. Hat sich aufgespielt, als wenn er der Herrgott persönlich wäre. Ein Hinweis auf Hausfriedensbruch und Kieferbruch hat aber gewirkt!

  5. Sehr guter Artikel, aber es wird natürlich nichts bringen. Das Drängen in die rechte Ecke durch die Mainstream-Medien und die damit verbundene Nazikeule ist System – Sachargumente perlen selbst an offensichtlichen Widersprüchen der linksgrünen Seite einfach ab.

    Zum Thema GEZ: sobald dieses Thema auftaucht, werde auch ich jedesmal emotional! Somit volles Verständnis für die BILD-Kommentatoren 🙂

  6. Tja, es gibt Themen und Ereignisse,
    da verspüre selbst ich eine klammheimliche Freude … 🙄
    ich weiss, wenn man Tiere liebt, müsste man auch GEZ-ler lieben…
    OK, deshalb eine Runde ganz öffentlicher Selbstkasteiung !

    Ich muss GEZ-ler lieben! GEZ-ler sind doll gut
    Ich muss GEZ-ler lieben! GEZ-ler sind doll gut
    Ich muss GEZ-ler lieben! GEZ-ler sind doll gut
    Ich muss GEZ-ler lieben! GEZ-ler sind doll gut
    Ich muss GEZ-ler lieben! GEZ-ler sind doll gut

    noch 100 mal kann sich aber jeder selber denken

  7. Ich lese seit Jahren auf PI, aber einen Kommentar wie oben zu dem Mord an Marwa habe ich noch nie gelesen.
    Gäbe es auf PI solche o.ä. Kommentare wäre ich nicht hier.

  8. „Ungehemmt brechen sich hier NSU-feindliche Ressentiments Bahn. Nach dem Selbstord von Uwe und Uwe von der NSU fand sich in dem Kommentarforum vom Bundespräsidenten Wulff zum Beispiel der Eintrag: ‚Mir tut es überhaupt nicht leid um diese Glatzköpfe. Und noch dazu zwei Nazis weniger!“

    Das nennt sich übrigens Satire.

    Zur GEZ: Es ist gut, wenn Deutsche sich gegen Schüffler zur Wehr setzen egal ob es die Volkszähler, GEZ-ler, Stasi(heißt heute Verfassungsschutz) oder penetrante Zeitungsverkäufer und Versicherungsvertreter sind.
    Ohne richterliche Verügung hat niemand etwas in meinem Haus oder auf meinem Grundstück etwas verloren. Es sei denn er ist eingeladen und willkommen.

  9. Da sage ich nur:

    „Werft mal einen Blick in die SPON Foren, wenn es irgendwie um das iranische Atomwaffenprogramm geht. Da gibt es etliche User, die sich über einen erfolgreichen Angriff auf Israel freuen würden und manche geben es auch offen zu.“

  10. bei uns wurde der nette herr herein gebeten,eine tasse kaffee mit torte und ein nettes willkommen.danach die frage,wie können wir helfen?und bereitwillig erfüllten wir alle forderungen bedingungslos……

  11. Ich lese seit Jahren auf PI, aber einen Kommentar wie oben zu dem Mord an Marwa habe ich noch nie gelesen.
    Gäbe es auf PI solche o.ä. Kommentare wäre ich nicht hier.

    Ich wäre schon noch hier, aber den U-Boot würde ich gehörig die Leviten lesen!!!

  12. @12 odin48

    Hoffentlich hast Du nicht vergessen den GEZ-Mann eine halbe Flasche Abführmittel in den Kaffee zu kippen.

  13. Rinne der Schweißer • vor 19 Minuten

    Ich bin für Teer und Feder

    Der ist auch klasse… 😉 – Die PI-ler sind ja richtig liberale Säcke gegen den BILD-Mobb! 😉

  14. Bei dem weltberühmten und vielfach ausgezeichneten „Politblogger“ fiel mir schon früher erstaunliches auf:

    Da erscheint bei PI – leider – ein Kommentar, der über die Stränge schlägt und völlig inakzeptabel ist. Und binnen Minuten(!) zeigt Didi Näher diesen Kommentar mit Bildschirmfoto und kommentiert ihn ausgiebig.

  15. Gott fried • vor 1 Stunde

    Ich habe mal ein GEZ Geier vom Hof gejagt beim rennen hat er Pippi gemacht !HAHAHAHAHAHA

    Ich mach mir auch gleich in die Hose, aber vor Lachen über all die Helden bei BILD… 🙂

  16. Bei dem weltberühmten und vielfach ausgezeichneten “Politblogger” fiel mir schon früher erstaunliches auf:

    Da erscheint bei PI – leider – ein Kommentar, der über die Stränge schlägt und völlig inakzeptabel ist. Und binnen Minuten(!) zeigt Didi Näher diesen Kommentar mit Bildschirmfoto und kommentiert ihn ausgiebig.

    Genauso läuft es leider! Schlagen wir sie mit den eigenen Waffen…

  17. Bully neigte immer schon zu impulsiven Handlungen…

    Oho, Perry Rhodan Fan’s blocken hier auch? 😉

  18. @19 Nordländer

    Dietmar Näher postet doch die Kommentare, die er später zerpflückt, selbst. Das einzige was man kritisieren muß, ist die mangelnde Zensur auf PI.

  19. #21 karl

    …stimmt, würde mich auch mal interessieren mit wie vielen Nicks der hier wohl als Agent Provocateur unterwegs ist… Schließlich ist er wohl unser größter Fan um nicht zu sagen Junkie. Mehr als einmal hat er geschworen, kein Glas PI mehr zu trinken, um hinterher wieder besoffen unter einem unserer Artikel zu liegen… 😉

  20. Mit der GEZ bzw. deren Schnüffelpraxis ist ab nächstem Jahr sowieso vorbei, wenn jeder Haushalt zahlen muss, egal ob dort eine Fernseher steht oder nicht.

  21. Zum Umgang mit den GEZ lern.
    Also Ich kan sagen Ich Habe schon GEZahlt.
    Ausserdem werde ich ihne oder Sie in ein Gespräch über die Staatlichen Medien verwickeln.

  22. Curt Conrad • vor 8 Stunden

    An meiner Grundstücksgrenze steht ein Schild das das „Betreten des Grundstücks auf eigene Gefahr“ geschieht…Die Laufleine reicht genau bis dahin 🙂
    Meine Idylle hat noch keiner gestört – oder ich hab die Reste noch nicht gefunden

  23. Ich muss beim besten Willen Wikipedia widersprechen, ich lese PI wegen den Artikel und stimme zu guten 80% immer mit diesen überein.

    Mit den meisten anderen Kommentatoren hier finde ich nur selten einen mehrheitlich gemeinsamen Nenner.

  24. #20 Nordlaender03 (25. Feb 2012 21:43)

    Nicht nur hier. Sie sind auffällig stark in diversen Foren beim Thema Islamkritik vertreten.

    In Mönchengladbach tat sich bei Diskussionen um die Salafisten immer besonders Julian Tifflor hervor.

    Ansonsten ist die Unsterblichenriege fast vollständig aktiv.

  25. axel schweiß • vor 6 Stunden

    das ist an lächerlichkeit kaum zu übertreffen wenn soein ochse vor meiner tür steht gibts immer einen schwinger

  26. GEZ ist der größte Schwachsinn den es je gab. Wofür zahlen wir diesen Scheiß?
    Wir zahlen für eine neutrale und unabhängige Berichterstattung, aber kirgene hier nur grünlinkes Manipulationsfernsehen vom feinsten.

    Selbst die Moderatoren hält nichts mehr wenn man nur den Anschein von rechts oder rechtspopulistisch hat.
    Wenn man bedenkt, wie häufig irgendwelche Meinungsexperten eingeladen werden um für uns zu interpretieren, wie ein Sachverhalt verstanden werden soll wird mir schlecht.

  27. kim roggi • vor 6 Stunden

    so einer müsste mal bei mir klingeln……… der klingelt nie wieder irgendwo !

    O Lux • vor 7 Stunden

    Warum die GEZ-Gebühren so hoch sind?

    Gehaltsliste derjenigen, die von GEZ-Einnahmen bezahlt werden:

    Thomas Gruber Bayerischer Rundfunk 310.000 €
    Monika Piel Westdeutscher Rundfunk 308.000 €
    Markus Schächter ZDF 299.00 €
    Lutz Marmor Norddeutscher Rundfunk 286.000 €
    Udo Reiter Mitteldeutscher Rundfunk 276.891 €
    Peter Boudgoust Südwestrundfunk 273.000 €
    Dagmar Reim Rundfunk Berlin-Brandenburg 220 000 €
    Fritz Raff Saarländischer Rundfunk 210.000 €
    Erik Bettermann Deutsche Welle 207.000 €

    Bei diesen Gehältern ist selbst unsere Bundeskanzlerin ein armes Würstchen.

  28. Wenn ich mir manche Beiträge des Autors „kewil“ so ansehe, ist das geschilderte Problem nicht auf die Kommentarspalte beschränkt. Eine Wortwahl wie „linksversifft“ etc. hat auch schon bei Wikipedia Eingang gefunden und man kann´s leider nicht als Lüge bezeichnen.

  29. non sens • vor 4 Stunden

    Mir hat nur ein einziges Mal jemand von dieser Sorte gedroht. Ohne mich überhaupt ansehen zu können, denn meine Tür blieb zu. Nachdem er mir 10 Minuten lang sämtliche Drohgebärden aussprach und gegen meine Tür trat, löste ich das auf meine Art. Meine Tür geht nach aussen auf. Er kam nie wieder !

  30. Wenn GEZ Leute oder Leute wie Didi Näher an eurer Haustüre klingeln, haben die die gleichen Rechte wie Staubsaugervertreter: Nämlich gar keine!

  31. Natürlich ist die GEZ scheiße!
    Natürlich beiß ich in Faust, wenn ich wieder zahlen muß!
    Die Kommentare die da abgehen, sind für mich tiefster Abschaum.
    Findent sich nicht mal einer, der dieses Schmierenblatt für Volksverhetzung und Aufruf zum Mord anzeigt?

  32. #13 Nordlaender03 (25. Feb 2012 21:34)

    Ich wäre schon noch hier, aber dem U-Boot würde ich gehörig die Leviten lesen!!!

    #34 mabank (25. Feb 2012 22:18)

    #8 lorbas
    Wer weiss, vielleicht ein indymedia u-boot.

    Bin ganz euerer Meinung! Bezog sich darauf wenn solche Kommentare nicht gelöscht würden.

  33. Na, bei dieser Gelegenheit möchte ich mal ein Kommentare zitieren, die auf Youtube unter den Videos von pro NRW so eingehen. Alles ist mit Screenshot dokumentiert und abgespeichert, Original-Rechtschreibung:

    „Frau XXX – wenn ich Sie auf der Straße treffe gibt’s was in die Fresse! Blöde Schlampe!“

    „würde ich sie auf der strasse treffen, an einer dunklen Ecke – ich würde ihr gesicht ein wenig entstellen. Damit sie schreien, winseln, flehen und jammern… todesangst verspüren, schreckliche schmerzen, ganz so, wie es ihre grossen Vorbilder im dritten reich mit millionen unschuldigen gemacht haben.
    ICH WÜRDE ES GENIESSEN!“

    „Dieser dümmlich grinsende Nazi (Name) ist eine Naziratte ohne Hirn. Leute, schlagt zu, wenn ihr ihn seht.“

    „Ich möchte dich erschiessen, du Nazisau!“

    Diese Kommentare sind nicht ohne, da interessiert sich kein Wikipedia und auch keine Staatsanwaltschaft und sonst auch keine Sau!

  34. Die, welche die GEZler verprügeln, den Hund nachhetzen oder gar erschiessen wollen, sind ganz bestimmt alles ganz pöhse Rechtpopulisten.

    Denn Linke, „Grüne“ und sonstige gute Menschen würden das aufgrund ihrer überbordenden, monstranzartig vor sich hergetragenen Toleranz und liebenswerter Gutmenschlichkeit ihren Mitmenschen gegebüber sicher nicht tun und anständig GEZahlen.
    😀 😀 😀

  35. #35 religionofpeace; Auch wenn man kewil dafür mit Recht kritisieren kann, bei manchen gibts einfach kein anderees Wort dafür.

  36. @man-weis-schon-wer! Noch ein Beispiel gefällig?

    Allmystery!!! links/grünfascho gehts nichts mehr!!!

    viel Spass beim lesen der Kommentare!

  37. Werft doch bitte mal eine Blick in da TAZ Forum wo es um die Koranverbrennungen in Afghanistan geht. Dort Wird mittlerweile offen zum MORD aufgerufen!!!! Das Interessante ist, das auch den TAZ Lesern dies mittlerweile anscheinend entschieden zu weit geht und es sich auch durchaus kritische Stimmen finden. Sogar Islamkritische Beiträge im hinblick auf Nazi Kumpanei mit dem Islam finden mittlerweile dort gehör und werden nicht mehr nur ignoriert:

    http://www.taz.de/!c88139p3276/?tx_skpagecomments_pi1%5BshowComments%5D=1&tx_skpagecomments_pi1%5Bsuccess%5D=1#send-comment

  38. Da fühlt man sich abGEZockt! Ich habe kein Verständniss dafür. Da werden Serien auf einem Traumschiff gedreht-und eine Moderatorin(Monika Lierhaus)erhält 450.000 € im Jahr für das Vorlesen bei der Fernsehlotterie.
    Das sind pro Tag 1232€.Kopfschüttel
    ——————
    was den berühmten Politblogger angeht–ich habe damals die Dokumente mit der ARGE und SUBWAY ausgedruckt und persönlich abgegeben.
    Subway hat ein Büro in Köln, Siegburger str. und habe 15 Gutscheine erhalten. Und bei der Arge brauch ich seitdem keine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben.
    Danke Didi

  39. #48 Chaoslord   (26. Feb 2012 06:21)  

    Danke für den Hinweis, werde gleich mal schauen.

    Meiner erfahrung nach gibt es immer mehr demokratische stimmen bei der taz, man hat a schon Pferde ……

  40. Es geht auch anders herum. Die Stadt Uelzen wird gerade massivst multikulturell bereichert und die Zügel scheinen sogar den Qualitätsjournalisten zu entgleiten. So gibts doch das hier zu berichten, Zitat:

    Seit gut einem Jahr terrorisiert die sogenannte „Douglas-Bande“ die Geschäftsleute in der Uelzener Innenstadt. Auch die Redakteure der „Allgemeinen Zeitung“, die über den Prozess in Lüneburg berichten, sind scharfen Angriffen ausgesetzt.

    … Der Vorfall bildet den Höhepunkt einer Bedrohung, die von den rund 20 Mitgliedern der sogenannten „Douglas-Bande“ ausgeht – jungen Männern arabischer und osteuropäischer Herkunft zwischen 17 und 21 Jahren

    … Seit gut einem Jahr terrorisiert die Jugendbande Geschäftsleute und Passanten in Uelzens Fußgängerzone. Sie stehlen, pöbeln, drohen, randalieren, setzen Zeugen und Journalisten unter Druck und schlagen bisweilen auch heftig zu.

    … Auch die Redakteure der „Allgemeinen Zeitung“, die über den Prozess in Lüneburg berichten, sind scharfen Angriffen ausgesetzt. „Wir schlachten dich ab, du Schwein. Das war dein letzter Artikel“, hätten Angehörige bei Anrufen gedroht, sagt der Redakteur Thomas Mitzlaff. „Scheiß Journalisten, wir machen euch platt“, hätten sie vor dem Gerichtsgebäude gerufen, demonstrativ ihre Messer gezeigt.

    Sogar im Gerichtssaal sei es zu Pöbeleien gekommen, berichtet Mitzlaff. „Ihr solltet besser nicht schreiben“, habe ihm jemand von hinten zugeraunt. „Ihr wisst ja, was anderen passiert ist.“ Das sei kein gutes Gefühl, sagt der Journalist. Besonders beängstigend sei, dass die Freunde und Angehörigen Messer mit in die Verhandlung nehmen könnten. „Bisher ist niemand kontrolliert worden.“

    Das und viele weitere interessante Details über unsere heile, bunte Multikultiwelt gibts hier zu lesen:

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Jugendbande-terrorisiert-Geschaeftsleute-in-Uelzen

    Einzelfälle …. alles nur Einzelfälle !!!! Nur scheinen sie langsam über den Kopf zu wachsen und die Einschläge kommen immer dichter.

    Zunehmend trifft es auch die, welche nicht müde wurden die Vorzüge unserer unabkömmlichen „Facharbeiter“ anzupreisen und sich schützend vor sie stellten.

    Ob nun bei den linken Antifanten aus der Scherer 8 oder den Schmierfinken der Qualitätspresse. ALLE werden über kurz oder lang den zarten Hauch des arabischen Frühlings zu spüren bekommen.

    Zum Glück sind PI-Kommentatoren nur rechtspopulistische Spinner, die sich in ihrer Islamophobie alles zusammen phantasieren.

  41. Ich wurde von einer GEZ Mitarbeiterin telefonisch bedroht. Der ungefähre Wortlaut… sie sind auch eine von denen die nicht zahlen, wir kriegen Sie und dann können Sie sich auf was gefasst machen…..
    Ich habe eigentlich eine GEHEIMNUMMER. Gruselig mit welchen Mitteln die arbeiten.

  42. Guter Artikel!!! In diesem ach so freiheitlichen Land darf ich fast alles. Ich darf RentnerInnen als unnütze Esser bezeichnen , auch wenn sie 40 .Jahre und länger gearbeitet haben . Man kann auch die Zwangsarbeit für Senioren fordern , wie der unsägliche Dauergast in den Schmuddel – Talks , “ Philosoph“ Richard David Precht . Dann kann man gegen kinderlose , kinderreiche ( außer Migranten ) , Autofahrer , Vielreisende , Polizisten , Verbrecher ( außer kriminelle Migranten – gibt es die ) u.s.w . zu Felde ziehen . Wehe aber denjenigen , der es wagt die mangelhafte Integration von muslimischen ( Zu ) wanderern zu kritisieren und diese Kritik auch noch in Buchform zu präsentieren . Da kennt man von FAZ bis TAZ keine Gnade. Da blühen die Gesinnungsfaschi… – gelöscht , da 6spurige Autobahn – keine Gnade . Diesen Menschen kann man von der Pest bis Krebs alles wünschen un die Moderatoren schauen großzügig weg . Denk ich an Deutschland in der Nacht…..

  43. Ich habe eigentlich eine GEHEIMNUMMER. Gruselig mit welchen Mitteln die arbeiten.

    Da kann ich noch mehr bieten:

    – Gewerbeanmeldung: Die GEZ wusste es, bevor es die ersten Kunden mitbekamen (bezüglich Radio in geschäftlich genutzten Fahrzeugen).

    – Erstes eigenes Einkommen eines Familienmitglieds: Zwei Wochen später stand der GEZ Heini vor der Tür.

    – Lebensgefährtin zugezogen: Die GEZ wusste vom Umzug.

    Ich glaube mittlerweile, die haben bezahlte Informanten in Behörden, Banken, IHK usw.

    Was da hinsichtlich Datenschutz abgeht, spottet jeder Beschreibung.
    Warum der Staat die gewähren lässt: Weil sie dafür sorgt das seine Propagandamaschinerie in Schwung bleibt und das scheint heute für die BRD nötiger denn je.

    Das es ab 2013 die GEZ nicht mehr gibt, sondern gleich mal (vom Finanzamt?) eine Zwangssteuer für jeden Haushalt (völlig egal ob Rundfunk empfangen wird oder nicht) erhoben wird, ist die nächste Stufe.

    Und natürlich, wie ich kürzlich erfahren habe, mit dem vollen Gebührensatz für TV und Radio für ALLE.
    Anfangs hieß es, das zwar alle zahlen müssen, aber dafür einen ermäßigten Betrag.

  44. #45 Cedrick Winkleburger (26. Feb 2012 00:23)

    Ich Wette, das min. 80% der Leser hier GEZ bezahlen.
    Wieso? Obrigkeitshörig!

    Das nun nicht.
    Ich sag „meinem“ GEZ-Hausierer jedesmal höflich aber mit angemessenem Nachdruck, dass ich an einem Verkaufsgespräch über unerwünschte Dienstleistungen kein Interesse habe und klapp ihm die Tür vor der Nase zu bzw. lege den Telefonhörer auf.

    Das Androhen von Gewalt überlasse ich als „intoleranter Schlechtmensch“ lieber den linken und übertoleranten Gutmenschen unter der zitierten Leserschaft der BILD.
    😀

  45. Die Abgabenlast in Deutschland ist enorm. Die Kommunen planen jetzt eine Grund- und Gewerbesteuererhöhung. Die Menschen werden für die Leistung und das Besitzen bestraft.

  46. #58 Martin Schmitt (26. Feb 2012 12:00)

    Die Abgabenlast in Deutschland ist enorm. Die Kommunen planen jetzt eine Grund- und Gewerbesteuererhöhung. Die Menschen werden für die Leistung und das Besitzen bestraft.
    ——————————-Wenn wir nicht für die ganzen“ ungebetenen Gäste“, Kost und Logis zahlen müssten,wären solche Abgaben sicherlich nicht nötig.

Comments are closed.