Die Bürgerbewegung PRO NRW hat heute wie geplant ihre Moschee-Tour „Freiheit statt Islam“ in Essen-Katernberg gestartet. Vor der Yavuz-Sultan-Selim-Moschee wurden einzelne Karikaturen des islamkritischen Karikaturenwettbewerbs von der österreichischen FPÖ-Politikerin Susanne Winter (Foto) präsentiert.

Knapp 100 PRO-Anhänger hatten sich zum Start der Wahlkampftour vom 28. April bis 8. Mai in den Morgenstunden in Essen eingefunden. Dabei wurde jeder einzelne Teilnehmer von der Polizei nach den bekannten islamkritischen Karikaturen von Kurt Westergaard durchsucht. Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen hatte „aufgrund einer aktualisierten Gefährdungsbewertung“ die „Präsentation der sogenannten ‚Mohammed-Karikaturen‘ des Zeichners Kurt Westergaard während der Versammlungen“ verboten. Dazu in einem späteren Extra-Beitrag gegen 18 Uhr mehr.

Währenddessen wurde die Website pro-nrw.net anscheinend von Hackern lahm gelegt. Solange dies der Fall ist, wird die Bürgerbewegung ihre Pressemitteilungen auf islamkritischen Blogs wie PI, Quotenqueen etc. veröffentlichen.

Weitere Fotos aus Essen von heute:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Das mit der Westergaard Karikatur ist unglaublich, jetzt haben sie es ja fast schon geschafft. Irgendwann ist eine autochthone Frau selbst schuld, wenn sie ohne Schleier durch die Gegend läuft, wegen der sogenannten Prävention!

  2. In der heutigen Zeit nur noch linke Meinungsdiktatur.
    Wir leben eigentlich in der zivilisierten, westlichen Welt, wo Meinungs-und Pressefreiheit gelten würde.
    Aha..bestimmte Karikaturen dürfen NICHT öffentlich gezeigt werden, man könnte ja die Wut der Muselmanen entfachen..traurig,traurig.

  3. „Aufgrund einer aktualisierten Gefährdungsbewertung“ wurden Arbeiten von Kurt Westergaard verboten ?

    Da sollte die Polizei NRW doch mal Roß und Reiter nennen. Wer gefährdet ?

  4. #1 BrauerBY

    Besser noch: Es wird nicht mehr allzu lange dauern, da werden in bestimmten Städten und Stadtvierteln von NRW unverschleierte Frauen und bartlose Männer in Schutzhaft genommen zur Vermeidung einer „öffentlichen Gefährdung“. Bei Israel-Fahnen, die aus dem Fenster gehängt werden, ist eine gewaltsame Entfernung durch die Polizei schon seit geraumer Zeit der Fall.

    Mich würde doch mal sehr interessieren, wie das Durchsuchen auf Karrikaturen durch die Polizei im Hinblick auf das Grundrecht auf Meinungsfreiheit begründet wird. Man sollte dies auf jeden Fall gerichtlich überprüfen lassen.

  5. Auch wenn ich Pro in manchen Sachen stark kritisiere,sind die der bevölkerung noch wesentlich näher,als die etablierten Parteien.

    Hier werden anscheinend alle (auch undemokratischten) möglichen Mittel ausgeschöpft,um Pro im Wahlkampf lahm zu legen,aber jetzt erst recht.

  6. Linksfaschistisch-muselmanische Zensur – deutsche Dhimmis machen den Kotau und verbieten Westergaards Mohammedkarikaturen. Pfui, Teufel!

  7. Die Karikaturen wurden bei „wer kennt wen“ wegen sittenwidrigkeit gelöscht!!

    Diese Duckmäuser….

  8. Die BRD hat nicht das Recht Russland zu kritisieren, wenn in der BRD ähnliches Unrecht geschieht!
    Entweder es gibt in der BRD eine Meinungsfreiheit, oder nicht!
    Das Grundgesetz sollte helfen, wenn wir schon keine Verfassung haben.

  9. schmutziger Wahlkampf!

    So funktioniert also Wahlkampf mit „unabhängigen“ Medien.

    Alles was den großen „Volks(treter)parteien“ nicht in den Kram passt wird mit Hilfe der Presse als rechtsradikal, rechtextrem, rechtspopulistisch diffamiert.

    Ich mag die Piraten auch nicht und würde sie nicht wählen aber hier mal wieder ein Beispiel wie den Bürgern suggeriert wird das die Piraten ja rechtspopulistisch sein könnten. Für die „Volks(treter)parteien“ ist dann der Sprung zu rechtsextrem immer schnell geäußert.
    Mit PRO-NRW versuchen sie es ja auch..

    Sauberer Wahlkampf sieht anders aus..

    Die SPD, Grüne, CDU/CSU denken wohl sie haben ein lebenlanges Führungsmonopol auf dieses Land. So ist es aber nicht und darf es nicht sein.

    http://www.derwesten.de/politik/piraten-stecken-in-der-populismusfalle-id6600243.html

  10. Abgetrennte Schweineköpfe vor Moschee abgelegt

    Berlin – Unbekannte haben am Samstag zwei abgetrennte Schweineköpfe vor einer Moschee in Berlin-Neukölln abgelegt. Ein Mann habe die Teile im Eingangsbereich des Hauses am Columbiadamm entdeckt, teilte die Polizei mit. Die Hintergründe der Tat seien unklar, eine politische Motivation werde geprüft.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article106236157/Abgetrennte-Schweinekoepfe-vor-Moschee-abgelegt.html

  11. Ich hoffe, PRO-NRW zeigt nicht die Originale des Karikaturenwettbewerbs, sondern Fotokopien und hat die Originale irgendwo bei einem Notar hinterlegt, in einem Tresor oder sonstwie vervielfältigt und gebunkert.

  12. Auch als Mitglied der FREIHEIT
    und auch wenn es zum Nachteil der Freiheit sein könnte

    Ich wünsche der Pro Bewegung viel Erfolg in NRW !

  13. Wenn sich die Schutzmacht anfängt so gegen das eigene Volk zu stellen, ist Obacht angesagt. Es wird hier bald wieder Krieg eine Diktatur geben. Gerade diejenigen, die am lautesten „gegen rechts“ krakeelen, haben aus der Geschichte nichts gelernt, aber auch gar nichts.

  14. Ich erinnere an folgenden Vorfall, der zeigt, wie sie uns zwingen wollen, andernfalls knallt es:

    Bei der Fußball-WM in 2006 hatte das Kölner Eros-Center Pascha ein 27 Meter hohes Plakat an der Hauswand aufhängen lassen, auf dem stand „Zu Gast bei Freundinnen“, dazu ein entsprechendes Mädchen-Bild und die Nationalflaggen aller 32 WM-Teilnehmer-Nationen.

    Zwölf Stunden später kam ein Mohammedaner und verlangte, daß die Fahnen von Saudi-Arabien abgehängt werden.

    Am nächsten Tag kamen zwei Mohammedaner und sagten: „Tut die Flagge weg, sonst passiert etwas.“

    Dann hängte das Pascha die Flaggen ab und später wieder auf, sie wollten sich nicht zwingen lassen. Danach rückten abends 11 vermummte Männer an und haben wieder gedroht. Danach wurden vom Pascha die Fahnen endgültig entfernt.

    Die entsprechende Pressemeldung beim Kölner Express ist inzwischen nicht mehr online, aber noch auf Spiegel.de – Bordell streicht muslimische Staaten aus Werbung:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,412826,00.html

    Heute fing etwas ähnliches an, Minister Jäger hat entweder dem Druck von Mohammedanern nachgegeben oder er hat vorauseilenden Gehorsam praktiziert, indem der die Karikaturen von Westergaard nicht zeigen läßt.

    Was sagt denn Frau Merkel dazu, die offenbar von Westergaard eine hohe Meinung hat?

  15. Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen hatte “aufgrund einer aktualisierten Gefährdungsbewertung” die “Präsentation der sogenannten ‘Mohammed-Karikaturen’ des Zeichners Kurt Westergaard während der Versammlungen” verboten.

    Nicht die Karikatur ist das Problem, sondern die Gefährder sind es!!!

    Gefährder verbieten und ausschaffen!!!

    Solange sich das Rechtssystem den Gefährdern unterwirf und nicht Willens ist, Meinungsfreiheit zu schützen, ist dieses System von Recht soweit entfernt wie Islam von Frieden!

  16. Jetzt PRO-NRW wählen, auch wenn einem nicht alles daran paßt, mir auch nicht!

    Bei den nächsten Wahlen kann man erneut prüfen und es sich ggf. anders überlegen.

    Es ist kein Weltuntergang einmal PRO-NRW zu wählen! Keiner muß sein Leben lang die gleiche Partei wählen!

  17. #21 Religion_ist_ein_Gendefekt (28. Apr 2012 14:29)

    Bitte um Entschuldigung, es muß natürlich heißen „Krieg gegen eine Diktatur“.

  18. Respekt vor diesen mutigen Frauen und Männer.
    Ich selbst bin etwas zu alt um an solchen Aktionen mitzuwirken.Aber ich hab mich jetzt für Selbst-Verteigungskurs angemeldet. Das ist wie Johannes Heesters trifft Bruce Lee.

  19. Soviel zum Thema Menschenrechte. Wir haben schon lange keine Demokratie mehr.Oh ich vergass, ne LINKE Demokratie haben wir. Damals hieß die DDR ja auch Demokratie…

    Schande über dieses Land!!!

  20. #24 WahrerSozialDemokrat (28. Apr 2012 14:32)

    Komisch ist aber, dass man immer auf den Friedlichen rumhackt. Aber die wirklichen Täter nicht bennent.Im gegenteil man schwingt immer kräftig die Nazi-Keule. Ist halt einfacher als die wirklichen Probleme anzugehen.

  21. Mit dem Hinweis auf die Gefährdung der öffentlichen Ordnung oder Diskriminierung von MInderheiten läßt sich wunderbar die Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit usw. abwürgen. Es ist eine Zurüchweichen vor dem gewaltbereiten Islam, wenn die Westergard-Karikaturen nicht gezeigt werden dürfen. Die Demokratie stirbt weiter.
    In meiner Familie wird Pro-NRW gewählt.

  22. Bitte PI um Korrektur:

    Die Veranstaltung fand am Nordbahnhof (in der sich die Moschee befindet) in Essen-Kray statt und nicht Katernberg!

    Komme gerade von der Veranstaltung. Als Freiheitsmitglied und ex-Proler ziehe ich meinen Hut vor Wiener&Co. für ihren Einsatz und werde entsprechend votieren!

  23. Mit den polizeilichen Maßnahmen gegen Pro wird Innenminister das Gegenteil von dem erreichen, was er zu bezwecken versucht: Statt Einschüchterung wird es zu einem Hallo-wach-Effekt bei vielen bisher unpolitischen Menschen kommen.

    Viele haben sich überhaupt nicht vorstellen können, dass es soweit kommt.

  24. #7 widerstand

    Hier werden anscheinend alle (auch undemokratischten) möglichen Mittel ausgeschöpft,um Pro im Wahlkampf lahm zu legen,aber jetzt erst recht.

    Anscheinend haben Rotz-Grün in NRW von Janukowitsch und Lukaschenko nachhaltig gelernt, wie man sich mit der unliebsamen politischen Konkurrenz brutalstmöglich auseinandersetzt. Man gibt sich noch nicht einmal mehr Mühe, die augenfälligen undemokratischen Vorgehensweisen zu verheimlichen. Aber zum diesbezüglichen professionellen Vorgehen fehlen Herrn Ralf Nazi-Jäger und seinen willfährigen Staatsschutzbütteln offenbar doch der Intellekt (mein Tipp: Macht einen Intensivkurs bei einem Stasi-Offizier a.D.) Ralf Nazi-Jäger glaubt wohl, dem gehirngewaschenen Untertan kann man auch dilettantischste Manipulationen unterjubeln. Da mutet es wie eine Groteske an, dass die drei rotgrünen Furien angeblich auch noch die Mehrheit beim NRW-Wahl- und Schlafmichel haben.
    Mein Fazit: Für solches Politikerpack kann man nur noch tiefste Verachtung übrig haben.
    Wen wundert es da noch, dass bei solch rückgratlosem, auf Linie getrimmten Wahlvolk die Nazis 1933 an die Regierung gewählt wurden. Die Zipfelmütze wählt den Untergang und freut sich noch darüber!

  25. WoW!
    Mohammed-Karikaturen des Zeichners Kurt Westergaard werden verboten. Und islamische Wächter wachen über die Einhaltung 😯

    Gute Nacht BrDDR ❗

    marg bar eslam

  26. Freiheit der Kunst, Meinungsfreiheit…?
    Schon abgeschafft.
    Als „entartete Kunst“ verboten.

    Die Zeiten, Fahnen, Symbole und die Menschen mögen heute andere sein – die Ziele und Methoden sind die gleichen geblieben.

    Größter Respekt vor Pro und ihren Mitgliedern, die mutig sind und gegen alle Fronten kämpfen müssen.

  27. Ob es für 5% reichen wird, weiß ich nicht, aber ich kann mir dann zumindest in einigen Jahren nicht vorwerfen lassen, dass ich nichts getan habe. Viel Glück für PRO bei den Wahlen.

  28. Diese „Gegenwehr“ der Blockparteien gibt wirklich zu denken. Die versuchen doch eigentlich nur besser da zu stehen, als ihre offensichtliche Verlogenheit ihnen übrig läßt. Ein gewaltiger Balken in ihren Augen ist die offenkundige Islamkritik. Wollen doch die Blockparteien diesen Aberglauben hier etabliert sehen. Unter dem Dogma der sogenannten Ausländerfeindlichkeit wird pro NRW in Presse, Funk und TV diskreditiert, was das Zeug her gibt. Unglaublich, wie groß die Angst doch ist.
    Aber ist es wirklich die Angst vor den immer wieder makulierten Rechten, welche angeblich so gefährlich sind? Da spielt wohl auch ein ziemliches Angstpotential vor den Surensöhnen mit, das denen der beleidigte Turban vom Kopf fliegen könnte. Tja, die Geister die sie riefen….werden sie nur schwer wieder los. Dann sollen die sich ruhig aufregen und ängstigen. Haben sie sich ja auch in jahrelanger Lobbyarbeit redlich verdient…
    Mal schauen, was unsere Bundesbetroffenheitsbeauftragte Claudia-Fatima-Benedikta-Roth so alles von sich gibt. Sie ist ja prädestiniert für jegliche Art politisch korrekte Kritik am „Feind“…. 🙂

  29. Werden künftig auch Moscheen verboten, wenn genügend Leute bei deren Anblick ausflippen???

    Nein? Ist Meinungsfreiheit weniger wert als Bekenntnisfreiheit?
    Darf eine Minderheit alles verbieten, was ihr nicht paßt?
    Was passiert, wenn eine religiöse Hindu-Sekte auftaucht, die beim Anblick einen Mohammedaners beleidigt ist. Bekommen dann alle Mohammedaner Hausarrest???

  30. Freiheit statt Islam.
    Mit der Option – der islamfreie Planet.
    Oder – das Türkische Protektorat Deutschland; islamtürk körrekt – türkye protektörisi alemanye.

  31. Über Yavuz Sultan Selim, nachdem die Moschee benannt wurde, stehen bei Wikipedia interessante Sachen. Beispiel: Selims erste Tat als Herrscher war der Befehl, seine Brüder und alle seine Neffen hinzurichten. oder unter Persönlichkeit „Mein Kampf geht solange weiter bis Gottesgesetz, die Scharia, auf der ganzen Welt herrscht oder ich sterbe.“.

  32. MöchtegernnaziJäger in Düsseldorf, der heute in der Bild-Zeitung zitiert wird mit „Innenminister Jäger bremst Rechtsextreme“ gerät selbst unter Beschuß: Minuten vor Beginn der Katastrophen-Loveparade in Duisburg hatte Jäger noch das Sicherheitskonzept der Polizei gelobt.

    Jäger gehört zu den Politikern, denen man gerne noch Prämie zahlen würde, wenn sie doch nur den Mund halten würden.

  33. Ich halte die Aktion nach wie vor für völlig sinnlos und abgehoben von dem wirklichen Leben der Menschen! Für wie viel Prozent der Bevölkerung stellt sich bitte die absurde Alternative“Freiheit oder Islam“. So ein Plakat sollte man in Ägypten, Tunesien oder sonstigen Frühlingsbeglückten Staaten hochhalten, dann würde es Sinn machen. Dass hier in Deutschland jeder die Werte des GG akzeptieren muss, ist doch glasklar und wird von niemanden bestritten. Wer dies versucht, wird die Konsequenzen zu spüren bekommen, ob linksradikal, rechtsradikal oder fundament-religiös.

    Der Plaktspruch „Pro Wählen, Politker quälen“ ist noch sinnfreier. Dieses Spektrum grasen schon die Piraten ab. Zudem ist es ein Hohn, die Stimme und das demokratische Grundrecht zu missbrauchen, um andere „zu quälen“. Das hat mit Demokratie nichts zu tun. Von daher geht jede Stimme für inhaltslosen Populismus verloren. Zum einen, weil man es so nie über die 5% Hürde schafft, zu anderen weil man so nie Politik gestalten wird. Niemand wird mit derartigen Bewegungen zusammenarbeiten.

  34. +++ Eilmeldung +++

    Düsseldorf. Wie das Innenministerium NRW soeben bekannt gab, entfällt ab 2013 die 5. Jahreszeit in NRW. Innenminister Ralf Jäger (SPD) begründete seine Entscheidung mit der Gefährdungslage im betreffenden Bundesland. Die – so der Wortlaut – “maximale Provokation sei nicht länger hinnehmbar.”

    http://www.zukunftskinder.org/?p=21243

  35. #44 Euro-Vison (28. Apr 2012 15:47)

    Ganz im Gegenteil: die Aktion von Pro NRW ist genau richtig. Sie zeigt jedem denkenden Bürger, dass wir keine Meinungsfreiheit in Deutschland haben, dass wir unter dem Diktat der politischen Korrektheit die Islamisierung Deutschlands auszuhalten haben und dass die Gutmenschen keine Sekunde zögern, mit Repression gegen Islamgegner vorzugehen.

    Danke, Pro NRW!

  36. #44 Euro-Vison (

    „…Für wie viel Prozent der Bevölkerung stellt sich bitte die absurde Alternative”Freiheit oder Islam”. …“

    Sie stellt sich für alle, die sich mit dem Islam auseinandergesetzt haben, und die zusehen müssen, wie unsere Grund-und Freiheitsrechte durch Dhimmi-Politiker in Symbiose mit den Medien relativiert und verscherbelt werden. Vor allen Dingen werden von der EU aus diese dämlichen freiheitsberaubenden Anordnungen getroffen – durch eine Euroktatie von Technokraten, die durch keinerlei demokratische Wahlen legitimiert sind; von dort aus wird die Europäische Idee eines Robert Schuman zerstört! Sie halten wohl nichts von der Meinungsfreiheit und der Freiheit der Kunst?

  37. #45 Euro-Vision

    Eine Meinung mag nach Auffassung anderer noch so unsinnig und unvernünftig sein, wie sie will.

    Trotzdem muss es möglich sein, sie öffentlich zu äußern. Es gibt die Rede- und die Versammlungsfreiheit (Art. 5, 8 GG). Dazu gehört auch das öffentliche Zeigen von Mohammend-Karikaturen.

    Dies ist – zur Zeit – jedenfalls in NRW nicht (mehr) möglich.

  38. Oh je, jetzt kann man Pro Nrw ja überhaupt nicht mehr wählen. WDR2 berichtete von der Aktion der „rechtsextremistischen und verfassungsfeindlichen Partei PRO NRW“, die ausländerfeindliche Aktionen plant. Sorry, verfassungsfeindliche, rechtsextremistische Verfassungsfeinde kann doch niemand ernsthaft wählen, oder? Ich vertraue dem WDR.

  39. Wahsninn,

    ich bin echt verblüfft.
    Dachte vorhin als ich las, dass die Bilder von Kurd Westergaard in Nordrheinwestfalen polizeilich verboten sind, dass es sich dabei um eine Satire handle. Und dachte auch noch, „naja so lustig ist das auch wieder nicht, aber besser eine müde Satire als gar keine“. Doch als Realität hätte ich das zu keiner Sekunde gesehen.

    So schnell kann es also gehen,
    dass die Freiheit weg ist.

    Dies ist für ganz Deutschland einer der
    denkwürdigsten Tage …

  40. #50 Zoopalast
    „…Ich vertraue dem WDR“

    Der 1. April war schon – oder meinst Du das wirklich?

  41. #50 Zoopalast

    Kennst du den Film „Wag the dog“?
    „Es ist Krieg in Albanien. Ich habe es im Fernsehen gesehen.“

  42. Der Islam erfüllt alle Merkmale einer Sekte. Es traut sich nur niemand, dies öffentlich zu sagen, weil der Islam zu groß ist und den Status einer Religion genießt. Dabei hat der Islam wenig mit Religion zu tun. Der Begriff „Religion“ kommt von „re-ligare“, was wörtlich rück-verbinden heißt. Man ist also mit allen und mit allem verbunden. Der Islam sucht aber nur die Trennung und spaltet die Welt in „Gläubige“ und „Ungläubige“. Das ist bezeichnend für eine politische Ideologie oder für eine Sekte eben. Mit Religion hat dies nichts zu tun.

  43. #47 johann (28. Apr 2012 15:57)

    Dann darf man sich auch nicht über so eine unappetitliche Aktion wundern:

    Wenn man eine Demonstration für das Grundrecht auf Meinungs und Pressefreiheit auf eine Stufe mit der Schweinkopfgeschichte stellt, läuft was verkehrt.

    Grade das Verbieten der Karikaturen von Westergaard zeigt wie nötig so eine Aktion ist.

    Aus Angst vor Gewalt verbietet man Zeichnungen, anstatt sich um die Leute von denen Gewalt ausgeht zu kümmern.

    Und jetzt kommen sie an und meinen wenn man die Pro Aktion befürwortet, dann auch das Parken von Schweinsköpfen vor einer islamischen Kaserne(nichts anderes ist diese Moschee). Wohl zu lange in der Sonne gewesen.

  44. Tja, liebe Moslemsympathisanten, eure Gegner haben von den Antifas und wie ihr euch auch nennen mögt, gelernt!! Jetzt gibt es Schweineköpfe und Farbbeutel und es wird noch mehr kommen. Ich habe das Vermuten, dass es Leute gibt denen das richtig Spass macht in eure eigene Kerbe zu schlagen. Das der Nazijäger Nazis jagt hat bis jetzt noch nichts gebracht aber dann hat der auch was zu tun.
    Die Anti PRO-NRW Campagne muss noch viel grösser aufgezogen werden – die beste Reklame !!
    GO PRO-NRW GO !!!!!!!!!!!

  45. #52 Wolaufensie

    So schnell kann es also gehen,
    dass die Freiheit weg ist.

    Ja, so schnell kann das gehen.

    Wenn heute Ältere gefragt werden: „Warum habt ihr euch damals ’33 nicht gewehrt?“, bekommt man häufig die Antwort: „Wir haben es uns einfach nicht vorstellen können, was dann später eintrat.“

    Auch wir bilden uns ein, wir leben seit Jahrzehnten in einer gefestigten Demokratie, und das muss und wird auch immer so bleiben.

    Wir erleben jetzt, wie schnell die Herrschenden ihre Maske und die Fassade einer (Schein-)Demokratie fallen lassen, sobald sie ihre Machtinteressen gestört sehen.

  46. „Party, Bruder“

    Das sind die neuen TV-Chaoten Deutschlands

    Die Frisur sitzt, das Styling passt, die Stimmung ist perfekt! Die Jungs von „Party, Bruder“ lassen es krachen und wir sind dabei. BILD.de zeigt erste Ausschnitte aus der Party-Doku, die heute bei VIVA startet.

    Das Konzept der Serie erinnert an die verrückten MTV-Stars von „Jersey Shore“. Doch statt einer Clique von Italo-Amerikanern stehen hier fünf Jungs aus dem Ruhrpott im Mittelpunkt. Und die wollen nur eins: Raus ins Partyleben, mit hübschen Mädels flirten und feiern bis zum Umfallen.

    Die Kamera ist immer dabei, wenn die Truppe um Boss Anil (22), Charmeur Bulut (19), Tänzer Moho (19), Model Steven (19) und der süße Nayef (19) zusammen loszieht.

    http://www.bild.de/unterhaltung/tv/partybruder/das-sind-die-neuen-tv-chaoten-deutschlands-23879684.bild.html

    Ohne Worte.

  47. P.S.

    Finde die Schweinskopfsache auch nicht toll, warum den Moslems ne Möglichkeit schenken sich wieder als Opfer hinzustellen.

    Dann doch lieber Sülze draus machen und mit etwas Esiig und Marmelade auf ein frische Zwiebelbrot.

    Gutes Brot, lecker Schwein, dazu ein kühles Blondes, wer weiss wie lange es unser Land noch gibt, da sollte man keine Schweinsköpfe an Moslems verschenken.

  48. warum werden die dinger dann nicht hier veröffentlicht? mit genehmigung zur weiterverbreitung ! wir kenn doch jede menge compibesitzer. so verbreiten die grünfaschos samt hilfstruppen ihren unsinn. recht erfolgreich. also dranhängen … !!!

  49. #59 PeterT.

    „…Bei Pi wird kräftig zensiert. Meine Kommentare werden nicht veröffentlicht,….oder warum gibt es an dieser Stelle keine Pro-Islam oder Pro-Euro Stimmen ? keine Einzige….“

    Lies doch einfach mal oben im Balken, wofür PI steht: News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte.
    Wir müssen uns hier nicht vollmüllen lassen,
    ein „Euro-Vison“ reicht.

  50. Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen hatte “aufgrund einer aktualisierten Gefährdungsbewertung” die “Präsentation der sogenannten ‘Mohammed-Karikaturen’ des Zeichners Kurt Westergaard während der Versammlungen” verboten.

    Tja, das „Menschenrecht“ auf gewaltandrohendes Beleidigtsein wird nur bestimmten Menschen zugestanden.

    „Die“ dürfen das, „die“ sind so.

  51. Es wird alles nichts nützen. denn der Zeitgeist ist „pro Islam“, und erst wenn alles den Bach hinunter geht, die Demokratie, und die Freiheit verloren gegangen sind. Die EU und der Euro ihr kurzes Leben beenden müssen – dann, ja vielleicht dann, dämmert es den meisten Menschen erst, dass sie wieder den Schalmeienklängen einer „Untergangskultur“ anheimgefallen sind.
    Da jeder, der es wissen will, sich informieren kann, dass der Islam seit 1400 Jahren das grösste Übel ist, bedeutet das jetzige Schweigen des Grossteils der Bevölkerung – „der Tanz auf der Titanic“. Man ahnt, ja man weiss, das Schiff wird untergehen, aber noch spielt die Musik, und die Titanic ist doch „unsinkable“, der Islam doch eine Bereicherung!
    Ja, was kann da noch passieren?

  52. Gute Aktion von PRO!

    Aber leider sind die deutschen Wahl-Kartoffeln in NRW noch nicht reif dafür.

    Trotzdem wünsche ich PRO natürlich viel Erfolg und einen langen Atem bis zu den nächsten Wahlen.

    Wenn der Euro zusammenbricht fangen die Leute sicher an nachzudenken.
    Auch über den Islam und über unsere bescheuerten Politiker, die uns das alles eingebrockt haben!

    Der Trend stimmt!

  53. Diese Provokation mit den Karrikaturen ist überflüssig, kontraproduktiv und für das Gemeinwohl durchaus schädlich.

    Wir sollten uns lieber mit den gemässigten Euroislamisten an den Runden Tisch sitzen und versuchen, die vordringlichen Fragen einvernehmlich unter Einhaltung des nötigen Respektes zu lösen.

    Es ist viel gewonnen und dient dem Bürgerwohl, wenn wir eine Klärung finden, welche Strassenseite wir in Zukunft benutzen dürfen, wie wir vermeiden, die falschen Leute anzuschauen und ob Harz IV nicht sinnvollerweise erhöht wird und ohne diese entwürdigenden Prozeduren direkt als Jizya wöchentlich überwiesen werden sollte.

    Der Entspannnung dient sicherlich auch die Klärung, welche Handymarken wir bevorzugt Abends bei uns tragen sollten.

  54. „Politiker quälen, PRO NRW wählen“
    Der Slogan ist einfach nur Scheiße, wer hat den sowas augedacht? Wäre ich in NRW so würde ich die PRO schon deswegen nicht wählen. Sieht aus, als ob die PRO einfach nur da wäre um eben andere Politiker zu „quälen“ und selber nichts anbieten zu können. Eine Partei muss die Wähler mit gutem Inhalt gewinnen, sie ansprechen. Mit sowas kann man nur Protestwähler gewinnen, denen es einfach nur egal ist, wen sie wählen, hauptsache gegen die Etablierten. Es muss schon etwas konkreter sein.

  55. Wenn ich mich richtig entsinne, wurden die Westergaard-Karikaturen damals auch in deutschen Zeitungen abgedruckt. Warum also jetzt das Verbot? Der Islam drückt uns seine Agenda auf, wenn wir dem nicht endlich Einhalt gebieten.

  56. Es wäre doch endlich an der Zeit den Leuten auf der Straße reinen Wein einzuschenken.

    Parteien und internationale Wirtschaftsverbände führen einen Kampf gegen Rechts. die Parole lautet: „Deutsche jagt Nazis“ !

    Merkt ihr eigentlich, daß sie damit Euch, eure Kinder und unsere Kultur meinen ?

    Wer heute noch nicht begriffen hat, daß sie unserer Nation das Vaterland enteignen, dermuß blind sein!!

    Das gehört auf Plakate gedruckt und zehntausenfach ausgelegt. Erst dann macht sich der feige Dumm-Michel auf um sein Land zu retten. Und die Kriminellen samt Mitläufer in den Etablierten müssen sich anders ansehen lassen.

  57. Machen wir uns nichts vor: Wenn Nazi Jäger damit durchkommt, ist das das Ende. Es gibt keinen Unterschied, ob anläßlich einer Demo oder täglich auf der Straße nach „subversiven“ Schriften oder Bildern gesucht wird. Der Michel wird dann beim Verlassen einer Bibliothek gefilzt, während die Bereicherer mit den Taschen voller Waffen oder Drogen feixend vorbeimarschieren.
    Der Kerl gehört umgehend eingesperrt.

  58. Der rote Minister als Dhimmi der Islamisten!
    Unglaublich.
    Als Speichellecker der Ziegenficker und Halsabschneider, so habe ich sie mir noch nie vorgestellt diese roten Wendehälse.
    Diese Vernissage der Mohamed-Karikaturen, wünsche ich mir auch in Wien!

  59. Eine Frage an den PI-Blog:

    Ist Euch aufgefallen, dass Pro-Deutschland/NRW (oder wie die auch alle heißen) vieeel mehr Engagement und Herz an den Tag legen als DIE FREIHEIT?
    Ich erinnere ja nur an den Wahlkampf in Berlin, wo DIE FREIHEIT auf den Geniestreich kam per fahrende Plakattafeln Wahlkampf zu betreiben und sich als UNBEKANNTE Partei BEWUSST (…) GEGEN einen massiven Plakatwahlkampf entschieden haben?
    Sorry aber wie blöd und unengagiert müssen die Typen sein? Haben die sich nicht eine Sekunde mit Wahrscheinlichkeitsrechnung beschäftigt?

    Wie kann man sich gegen ein Plakat entscheiden was 24/7 hängt und minimale Kosten verursacht und für so einen fahrenden Blödsinn?
    Ich selber habe in Berlin. Keinen einzigen fahrenden Wagen gesehen, obwohl ich mir zwei Wochen lang die größte Mühe gegeben habe. Ich habe auch nichts anderes erwartet, alles andere wäre ein großer Zufall.

    Ich will nichts gegen das Parteiprogramm von DER FREIHEIT sagen, aber vom Engagement und von der Medienpräsenz von PRO NRW usw. wären wir jetzt viel weiter.
    Wenn diese Partei als „Sarrazin-Partei“ mit der Unterstützung von Geert Wilders gearbeitet hätte.
    Daher werde ich bei der nächsten Wahl auf das „engagiertere Pferd“ setzen.

  60. Die erlogenen Argumente sind ja wie bei der Koranverteilung.
    Der Inhalt soll nicht strittig sein,- Die Leute, die ihn verbreiten sind gefährlich. Salafisten vs. Pro.- Ein Linker darf also die Karikaturen nachdrucken. Ein Rechter darf sie nicht verteilen.

  61. #44 Euro-Vison (28. Apr 2012 15:47)

    „Dass hier in Deutschland jeder die Werte des GG akzeptieren muss, ist doch glasklar und wird von niemanden bestritten. Wer dies versucht, wird die Konsequenzen zu spüren bekommen, ob linksradikal, rechtsradikal oder fundament-religiös.“

    …der ist gut! 🙂

    kennen sie auch noch weitere Witze?

  62. @ 59 Peter

    Wenn es hier auf PI so wenige Pro Islam und Pro Euro komentare gibt, dann muss nicht zwangsläufig der Zensor am Werke sein. Es liegt eher daran , dass die hier lesenden noch ihren gesunden Menschenverstand haben. Der scheint Ihnen ja bereits völlig abhanden gekommen zu sein.
    Ich werde das Gefühl nicht los, dass nicht nur die Pro Seite gehackt wurde. Hier schwirrt ja heute eine U_Boot Armada umher.
    Viel Spaß beim Informieren noch.

  63. Ich verstehe es nicht, sieht das denn keiner das ihr das völlig falsch angeht?

    Plakate wie „Freiheit statt Islam“ ist der völlig falsche Weg, ihr hättet viel mehr Plakate wie „Sarrazin zeigte die Probleme auf, wir beheben sie.“ irgendetwas in dieser Art, hauptsache Sarrazin erwähnt. Auf Anhieb hättet ihr um die 10% bekommen, die hätte dann sicher auch kein Mensch abgehängt!

  64. #44 Euro-Vison

    Dass hier in Deutschland jeder die Werte des GG akzeptieren muss, ist doch glasklar und wird von niemanden bestritten. Wer dies versucht, wird die Konsequenzen zu spüren bekommen, ob linksradikal, rechtsradikal oder fundament-religiös.

    Diese Werte werden ja sogar von unserer eigenen Nomenklatura aus Politik und MSM selektiv angewendet und den Anhängern der Religion des Friedens™ gehen diese nach eigenem Bekunden ohnehin am Allerwertesten vorbei.
    Also, aufwachen ist angesagt, liebe(r) Euro-Vison und Rückkehr in die deutsche Realität!

  65. #75 ps

    Wenn ich mich richtig entsinne, wurden die Westergaard-Karikaturen damals auch in deutschen Zeitungen abgedruckt. Warum also jetzt das Verbot? Der Islam drückt uns seine Agenda auf, wenn wir dem nicht endlich Einhalt gebieten.


    …ist nicht so ganz richtig.
    Eigentlich ist es gar nicht richtig.
    Westergaard Cartoons hatten damals die Spreu vom Weizen getrennt. Als einzige Zeitung wurden sie von „Die Welt“ veröffentlicht.
    – und als einzige Blogs hatten sie Kewils (unser Kewil) „Fact Fiction“, Pi und Gegenstimme veröffentlicht. Das war´s . – und sonst keiner mehr. Und damals zeigte sich, wer zukunftsfähig ist….. und wer alles nicht .

  66. #72 ghazawat
    Bitte solche Kommentare in Zukunft mit *ironie aus* o.ä. abschließen. Ich hatte schon einen Schreck bekommen…

  67. #72 ghazawat (28. Apr 2012 17:58)

    „Wir sollten uns lieber mit den gemässigten Euroislamisten an den Runden Tisch sitzen und versuchen, die vordringlichen Fragen einvernehmlich unter Einhaltung des nötigen Respektes zu lösen.“

    Was sollen das für Geister sein: gemäßigte Euroislamisten. Geht es immer noch nicht in einige Köpfe rein, dass es nur EINEN EINZIGEN ISLAM gibt? Dass der sich hier unter allen möglichen Gesichtern, mittels Lügen, Vertuschungen, als Bettler, als Terroristen, als Provokateure, als Totschläger, als graue Wölfe, als harmlose, angeblich gut integrierte Nachbarn so heimlich eingeschlichen hat, dass selbst die Christen in ihren Fängen gelandet sind?
    Dieser Islam beansprucht unser ganzes Land für sich, unsere Städte, unsere Häuser, unsere Kultur, unserer Denken, unsere Frauen, unsere Kinder, nur die Männer können sie nicht brauchen. Diese Leute „ticken“ völlig anders als wir und das können wir nicht ändern, weil sie aus jahrhundertelanger Angst vor ihrem „allmächtigen“ Gott, vor dem realen Getötetwerden falls sie anfangen über den Koran nach zu denken, nicht zu Verstand kommen. Das ist eine himmelhohe Mauer, da kommen nur die Mutigsten drüber. Fragt die Ex-Moslems, die wissen das zu erklären.

    Lesen Sie doch endlich mal den Koran mit Verstand, alles was da steht hat es zig millionenfach gegeben, sehen Sie sich islamische Länder an.
    Dieser Islam hat nicht vor auch nur einen Meter Boden von Deutschland mehr her zu geben, nicht ohne Krieg.

    Und den Krieg in unserem Volk haben wir schon. Sollte die EU zusammenbrechen, dann ziehen die nicht ab, nein, dann ziehen die uns mit ihren Brüdern aus dem Süden aus, aber nackt, bis aufs Blut. Und solche Leute wie dieser Jäger sind ihre nützlichen Handlanger.

  68. Mal nachgefragt!
    Was ist hier eigentlich für eine helle Aufregung, wenn es doch
    einen umstrittenen Religionsdiskurs zum Islam gibt , dann
    muß doch die Kirche als erstes reagieren!
    Warum bietet ihr Euch praktisch an gegen diese islamischen „Gotteskrieger“ und deutsche Überläufer diese angehen zu wollen.
    Ich halte doch niemanden ab der ins Verderben freiwillig
    laufen will und wenn die Polizei hier Hilfestellung gibt für irgendwelche politisch gefärbte Deppen, na und lasst sie doch!
    Irgendwann kommt die islamisch-päpstliche Erleuchtung!

  69. Weiter so Pro NRW ihr seit auf dem richtigen Weg. Euere Aktion ist klasse!

    Eine Superidee die herrschende Gutmenschen-Clique vor die Wahl zu stellen entweder unser Grundgesetz oder die Scharia!

    Dieser komische Innenminister von NRW hat sich ganz offen für die Scharia bekannt. Und jetzt muss man diesen Islamversteher wie einen Tanzbär mit einem Ring an der Nase der Öffentlichkeit vorführen.

    Jeder soll sehen unsere rotgrünen Politiker sprechen sich gegen unsere Grundrechte und für die Steinzeit-Scharia aus!

    Danke Pro NRW! Danke!

  70. Nun ja, man kann doch noch vor den Wahllokalen Plakate aufhängen mit:
    „Sarrazin hat recht, darum wählen wir „PRO-NRW.“
    Bis zur letzten Minute die Chance gebrauchen!!!
    GO PRO-NRW GO !!!!!!

  71. Spon hat jetzt auch einen Artikel dazu und den Hinweis auf die print-Ausgabe vom Montag, in der das auch Thema ist.
    Hoffentlich bestärkt das noch einige mehr, jetzt erst recht Pro NRW zu wählen. Meine Stimme haben sie.

  72. #57 MutBuerger (28. Apr 2012 16:47)
    Da bin ich etwas mißverstanden worden.
    Wer Schweinsköpfe vor eine Moschee legt, muß äußerst wütend gewesen sein. Vielleicht war es es wegen NRW-Innenminister Jäger und seinem Karikaturenverbot?
    Grundsätzlich ist das mit Schweinsköpfen natürlich eine etwas übertriebene Reaktion. Aber ich stelle die Pro aktion (deren Verbot skandalös ist) auf keinen Fall auf eine Stufe mit der Schweinskopfaktion.

  73. Mal eine Frage?

    Warum wollen eigentlich die dt. Politiker die dt. Gesellschaft und dt. Kultur islamisieren und zerstören?

    Was sind die wirklichen Gründe?

    Wer kann das beantworten oder wenn PI dazu eine Meinung hat wäre schön..

    PI-Moderation: PI kann und will dazu keine Meinung haben, ausser entsprechend Leitlinien angebracht! FAKT!

  74. Glockenseil (28. Apr 2012 20:20)

    Rechtsextreme contra Salafisten:
    Innenminister Friedrich fürchtet Gewalt in NRW

    …und fest steht der Schuldige für zukünftige Gewalttaten im Namen der friedlichsten aller Religionen. Ist das hier noch echt oder schon die Truman Show?

  75. @83-Landliebe:
    Das Thema hatten wir doch schon mal – in sofern ist dein Vorschlag nicht neu:

    http://www.morgenpost.de/politik/inland/article1730071/Pro-Deutschland-ueberklebt-Sarrazin-Plakate.html

    Das verlogene EX-Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank ist für viele Mißstände in Deutschland mitverantwortlich !
    Und als die reine Hetze gegen Hartz-4 Empfänger nicht mehr ausreichte sprang er halt auf den Zug der Integrations- und Zuwanderungspolitik auf. Hat ihm einen Bestseller mir ordentlichen Tantiemen beschert(ich hab sogar sein Buch mit persönlicher Widmung hier)
    Hat sich aber nie von der Volksverräterpartei SPD losgesagt !
    Seine Hochrechnungen sind natürlich stimmig –
    aber ihm gings doch schlichtweg nur um den reinen Mammon.
    Geholfen hat er der freiheitlich patriotischen Rechten zu keiner Zeit.
    Deshalb bin ich kein Sarraziner !!

  76. “aufgrund einer aktualisierten Gefährdungsbewertung” die “Präsentation der sogenannten ‘Mohammed-Karikaturen’ des Zeichners Kurt Westergaard während der Versammlungen” verboten.

    Der Rechtsstaat geht vor moslemischen Drohverhalten und Äxteschwingern in die Knie – schwach, einfach schwach

  77. wir müssen alle den „kampf gegen rechts“ intensivieren und endlich stärker aktiv werden!

    offenbar versucht die SPD unter dem besonders kruden und unsäglichen politiker Jäger, die vermeintlich bewährten verbote für entartete kunst im dritten reich zu reaktivieren!

    nie wieder, herr jäger, nie wieder wollen wir diese entarteten NAZI-verbote für freie kunst! Auch nicht in dieser verbrämten Neuauflage unter der SPD! SCHÄMEN Sie sich!

    einen gruß an KEWIL, den unermüdlich aufklärerischen, genialen Zorro in der parallelwelt der wahren antifaschisten! 😀

  78. #83 Landliebe:

    Wie naiv bist Du eigentlich? Sarrazin will und lässt sich nicht von anderen Parteien als der SPD vereinnahmen. Daher ist jede Nennung von Sarrazin auf Wahlplakaten etc. sinnlos, da dieser sofort auf Unterlassung klagen würde.

  79. @99 vitzliputzli
    Schön , daß es dich noch gibt – als ich deinen Namen las, erinnerte ich mich direkt an deinen einzigartigen Blog, auf den ich vor knapp 3 Jahren gestoßen war !!
    Irgendwann war er in meinen Favoriten weg nach Neukauf eines PC s – jetzt habe ich ihn wieder abgespeichert!!
    Gib niemals auf !!
    Grüße aus Bonn

  80. @ 102 Fatwa gegen Biervogel (28. Apr 2012 21:54)

    ich danke dir für deine freundlichen worte 🙂

    ein paar gnadenlose moslems haben meine zwei blogs (Vitzliputzli und Vitzliputzlis Oma) von den leider etwas sehr dummen wordpress-zensoren löschen lassen.

    aber aufgeben ist nicht mein ding. es liegt noch viel arbeit vor uns, denn leider werden die medien von den linken absolut beherrscht.

    aber die widersprüche von dem, was uns diese journalisten und politiker als „neue wahrheiten“ verkaufen wollen, sind so irre, daß es fast schon spaß macht, sich damit zu befassen 😀

  81. Ich würde auf jeden fall internationale Wahlbeobachter schicken lassen, denn mittlerweile traue ich unseren Volksverrätern Wahlbetrug zu !!!

    Bin auch nicht 100% einverstanden mit allen Pro Mitgliedern, aber ich denke für NRW gibt es einfach keine bessere Alternative !!!

    Ich wünsche Pro über 5% und mögen die Kameraden unseren „Volksverrätern ordentlich in den Hintern treten!!!

  82. #44 Euro-Vison (28. Apr 2012 15:47)

    Ich halte die Aktion nach wie vor für völlig sinnlos und abgehoben von dem wirklichen Leben der Menschen! Für wie viel Prozent der Bevölkerung stellt sich bitte die absurde Alternative”Freiheit oder Islam”.
    —————————————
    Ich halte die Aktion nach wie vor für sehr sinnvoll und der drohenden Gefahr der Islamisierung angemessen, wie wir im Falle Westergaard bereits in der schlimmsten Form gesehen haben. (Mordanschlag)
    Wir sind gar nicht mehr weit entfernt von der Zensur der Meinungsäußerung in Karikaturen und Medien. Ja, wir können den Islam doch gar nicht kritisieren, ohne von den Islamophilen je nach Bedarf als Rechtsextreme, Hassblogger im Netz, Rechtspopulisten oder Nazis beschimpft zu werden oder eben komplett ignoriert zu werden.

    Im übrigen sollten Sie Ihren Namen in Euro-Utopie umändern. Das wäre realistischer.

  83. Da die Freiheit in NRW nicht antritt, werde ich dieses Mal PRO NRW wählen. Irgendwie habe ich langsam doch Sympathie für diese Partei, die wirklich etwas Sinnvolles tut.

  84. #104 simon

    Ich würde auf jeden fall internationale Wahlbeobachter schicken lassen, denn mittlerweile traue ich unseren Volksverrätern Wahlbetrug zu !!!

    Das Misstrauen ist auch berechtigt: Hier hat mal jemand geschrieben, dass er selbst gehört hatte, dass in Norddeutschland nach einer Wahl Stimmzettel einer rechten Partei UNGÜLTIG GEMACHT wurden.
    Vielleicht gibt es auch deswegen noch keine Wahl-Computer…

  85. #104 Simon (28. Apr 2012 22:33)

    Bin auch nicht 100% einverstanden mit allen Pro Mitgliedern, aber ich denke für NRW gibt es einfach keine bessere Alternative !!!

    Zur Zeit des Berlinwahlkampfes kam für mich auch nur Die FREIHEIT in Frage. Hab bei der Geldbombenaktion gespendet und die Partei gewählt. Zu der Zeit wurde hier auch diesbezüglich sehr gestritten.

    Mittlerweile kommt für mich auch Bundesweit nur Pro in Frage. Sie sind einfach präsenter, machen ihre Hausaufgaben, haben Unterschriften, etc immer früh genug am Start, das muss einfach registriert und auch belohnt werden.

    Mag sein das es mit einzelnen Personen und ihren Hintergründen Probleme gibt, aber als Gesammtes steht die Partei für all das was ich ohne zu zögern unterschreiben kann.
    Da muss ich nichts kaputtdifferenzieren.

    Meine Hoffnung bleibt das beide Parteien sich vereinen.

  86. #106 menschenfreund 10

    Da die Freiheit in NRW nicht antritt, werde ich dieses Mal PRO NRW wählen. Irgendwie habe ich langsam doch Sympathie für diese Partei, die wirklich etwas Sinnvolles tut.

    Das muss man Pro wirklich lassen, die stämmen wenigstens etwas zusammen und heulen nicht ständing über die Islamisierung im stillen Kämmerlein ( muss mich da leider auch manchmal mir einbeziehen)
    Und die mediale Aufmerksamkeit haben sie kurz vor den Wahlen erfolgreich geweckt.

    Wenn die Medien weiter so dämlich berichten, könnte es was werden mit Pro -NRW.

    Gerade auch wegen diesem lachhaften Parteitag der Piraten, wo man sich dem wütenden Grünlinksfaschistischen Mob gebeugt hat, könnten die Proteststimmen von den Piraten zu der Pro Partei schwenken.

    Übrigens warnt Innenminister Friedrich vor einer Konfrontation mit den Salafisten.
    Naja einen Grund musste man ja für die Notstandsgesetze in NRW gegen PRo finden:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,830400,00.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,830400,00.html

  87. Wie frei NRW ist zeigt schon, dass es ein Ministerium für …, Emanzipation,… und … gibt.

    Es sind ohne Zweifel Inhalte des ZeitGEISTES in die Strukturen des ach so freien BRD-Knechtsstaates übergeflossen.

  88. #1 BrauerBY

    „eine autochthone Frau“

    Sage immer toitoitoi, außer hin und wieder etwas „Rücken“ habe ich selber viel Glück mit meiner Gesundheit.

    Zahlen die gesetzlichen Kasse eigentlich bei Autochthonie? Ist das überhaupt heilbar, welche Therapien sind da denn erfolgversprechend?

  89. #44 Euro-Vison

    „Ich halte die Aktion nach wie vor für völlig sinnlos und abgehoben von dem wirklichen Leben der Menschen!“

    Es sind keine „Menschen“. Es sind DEUTSCHE Staatsbürger, Rheinländer und Westfalen.

    „So ein Plakat sollte man in Ägypten, Tunesien oder sonstigen Frühlingsbeglückten Staaten hochhalten, dann würde es Sinn machen.“

    Diejenigen, die den Maghreb mit ihrer Demokratie beglückt haben, sind die Gleichen, die unser schönes altes Europa entrechtet, denationalisiert und entdemokratisiert haben.

    Nur Globaltümler „machen Sinn“ (BSE, „bad simple English“, to make sense).
    In unserer schönen deutschen Muttersprache „macht“ man keinen Sinn.

    „Dass hier in Deutschland jeder die Werte des GG akzeptieren muss, ist doch glasklar und wird von niemanden bestritten.“

    Von der EU-Kommission und dem Europäischen Gerichtshof für „Menschen“rechte WIRD es bestritten.
    Das GG ist NICHT höchstinstanzlich und damit UNGÜLTIG.

    „Wer dies versucht, wird die Konsequenzen zu spüren bekommen, ob linksradikal, rechtsradikal oder fundament-religiös.“

    Stimmt. Wenn man ein gläubiger traditioneller Katholik ist und/oder ein rechter Natzieh, also eine Gefahr aus der Mitte und sich für Partikularismus, also für Freiheit, Demokratie und Rechtstaatlichkeit auf diesem Terrain einsetzt, wo früher einmal Deutschland war, wird man Konsequenzen spüren, z.B. die Unmöglichkeit, als freiheitlicher Demokrat im Erwerbsleben stehen zu können.
    Auch echten linken freiheitlichen Demokraten und Kämpfern für die normalen Steuerzahler und für die privaten Mittelstandsunternehmer ergeht es nicht viel besser.

    Mit allen Folgen (eventuelle Scheidung, Verlust der Freunde, Mißachtung durch die Nachbarn, eventuelle Besuche von zivilcouragierten AntiFanten …).

    „Zudem ist es ein Hohn, die Stimme und das demokratische Grundrecht zu missbrauchen, um andere “zu quälen”. Das hat mit Demokratie nichts zu tun.“

    Was soll man von einer Kanzlerin halten, die sich schon ein Grundstück in Paraguay gesichert hat, und geschworen hat, dem Wohle des DEUTSCHEN VOLKÈS zu dienen?
    Was haben solche BUNTEN „Menschen“ denn – außer Verachtung – noch verdient?

    SIE setzen sich für VOLKSHERRSCHAFT ein???
    Wessen VOLKES denn bitte? Welche Form von HERRSCHAFT denn bitte?

    „Von daher geht jede Stimme für inhaltslosen Populismus verloren.“

    „Populus“ (lat.) „das VOLK“.
    WIR sind das VOLK. WIR freiheitlichen Demokraten. WIR Natziehs, die Gefahr aus der Mitte.

    „Zum einen, weil man es so nie über die 5% Hürde schafft, zu anderen weil man so nie Politik gestalten wird. Niemand wird mit derartigen Bewegungen zusammenarbeiten.“

    Echte Bewegungen, die aus dem HERZEN kommen, verlaufen nie linear.
    Es gibt in Norddeutschland einen prominenten Unterhaltungkünstler, Stefan Remmler, der wurde einst mit seiner kleinen Musikkapelle in den Fußgängerzonen nur ausgelacht von den hämischen Passanten.
    Ein paar Wochen später kamen die drei Musikanten bereits an die ganz große Knete. Sie haben Anfang der 80er einen wahren Erdrutsch in der Welt der POPULären Musik ausgelöst.
    Millionen haben ihren Humor, ihre Echtheit und ihre Originalität geliebt.

Comments are closed.