Der Zustand des deutschen Katholizismus ist miserabel bis ganz schlecht, wenn auch immer noch ein wenig besser als die Situation bei den Protestanten. Dies zeigte sich auch beim Katholikentag in Mannheim. Die FAZ hat am 21. Mai einen Artikel veröffentlicht, die Piusbrüder kommentieren die erbarmungswürdigen Zustände erbarmungslos. 

Der Artikel steht auf ihrer Homepage. Auszug:

Und die Laien? Für sie ist die Kirche schon längst zum Sozialverein umfunktioniert. Sie verstehen sich als Sozialreformer mit frommem Anstrich. Folgende „katholische“ Projekte wurden auf dem Katholikentag mit dem sogenannten „Aggiornamento-Preis“ ausgezeichnet: „Jugend und Naturschutz aus Freiburg“, „Katholische Frauengemeinschaft Deutschland“ für ihre Integrationsarbeit mit Migranten, „Bund der Katholischen Jugend“ (BdkJ), für die 72-Stunden-Aktion. Der Moderator der ARD fragt den Vertreter des BdkJ, worin denn diese 72-Stunden-Aktionen bestünden. Eine winzig kleine Hoffnung keimt auf, dass hier ein einziges Mal ein genuin katholisches Projekt erwäht werden könnte: 72-stündige Anbetung zur Sühne für die Sünden des CSD, 72 Stunden Gruppenarbeit zur Herausgabe eines deutsch-arabischen Katechismus, um Moslems den Zugang zum katholischen Glauben zu ermöglichen. Nein, als Beispiel für seine Arbeit führt Dirk Tänzler, der Vorsitzende des BdkJ, an: „Re-Naturierung eines jüdischen Friedhofs“, „Fairer Handel mit der dritten Welt“. Und so weiter und so weiter.

Wenn Sie auf der Seite, wo dieser Artikel steht, auch rechts auf das Foto mit der morgigen Kircheneinweihung in Schramberg/Schwarzwald klicken, sehen Sie dort das Gegenteil: 120 Pius-Gemeindemitglieder, ein Drittel davon Kinder, haben in sechs Jahren Arbeit mit eigenem Geld (Kirchensteuer kriegen die Piusbrüder nicht) und weitgehend eigener Arbeit ein neues Kirchlein errichtet. Was für ein Kontrast zum Leichnam der Amtskirche! (Text nachträglich abgeändert.)

image_pdfimage_print

 

94 KOMMENTARE

  1. #1 jerry2000 (27. Mai 2012 19:09)
    Schluss mit der Propaganda für die reaktionären ‘Piusbrüder’!

    Iht könnt nicht glaubwürdig(!) Pro-Israel sein und euch zugleich für die Piusbrüder einsetzen

    Wieso nicht?

  2. #1 jerry2000 (27. Mai 2012 19:09)

    Sie könnten sich aber bzgl. Einstellung der Bruderschaft St. Pius X zum Judentum auch an der Quelle direkt informieren!!! Anstelle indirekt über Wiki und MSM vom Hörensagen oder gebastelten Patchwork-Informationen… Ist doch alles so einfach im Zeitalter des Internets…

    Wie steht die Piusbruderschaft zu Bischof Williamson?
    http://pius.info/faq-meistgestellte-fragen/5888-wie-steht-die-piusbruderschaft-zu-bischof-williamson

    Kleines Lexikon der Vorurteile gegen die Piusbruderschaft
    http://pius.info/die-piusbruderschaft/2616-lexikon-der-vorurteile

    (#jerry2000 Wiki alleine würde ich da nicht vertrauen…)

  3. Arme Katholiken! Aber die Evangelen müssen noch mehr aushalten: Da fordert doch der relativ neue bayerische Landesbischof Bedford-Strohm eine Öffnung zum Islam und verrät damit seinen eigenen Glauben und seine Kirche.

    Antwort: Kirchenaustritt.

  4. @jerry2000

    Wir könnten genau so gut sagen:

    Schluss mit der Propaganda für das hellenistische Christentum und dessen Sonnengott.

    Ihr könnt nicht Pro-Israel und dessen Gott sein und euch zugleich für dessen Gegenentwurf und pervertierte, antisemitische Kopie einsetzen…

    Ein Beginn wäre den Jesus wieder dorthin zu setzten wo er hingehört: als Jude Jeschua ins jüdische Israel.

    Die Piusbrüder fröhnen sowieso ihrem Götzen Pius und stehen damit im Gegensatz zu den grundlegenden zehn Geboten – also einfach machen lassen…

    :mrgreen:

  5. 120 Pius-Gemeindemitglieder, ein Drittel davon Kinder, haben in sechs Jahren Arbeit mit eigenem Geld (Kirchensteuer kriegen die Piusbrüder nicht) und weitgehend eigener Arbeit ein neues Kirchlein errichtet.

    Respekt! Vielleicht sollten die Mitglieder der Pius-Gemeinde auch einen „Staatsvertrag“ anstreben. Gleiches recht für alle.

    Staatsvertrag mit Muslimen vor dem Abschluss

    In Hamburg steht ein Staatsvertrag mit den Muslimen offenbar kurz vor dem Abschluss. Damit wären muslimische Gemeinschaften den Kirchen weitgehend gleichstellt. Letzte Zweifel hat jetzt ein Gutachten ausgeräumt, wie NDR 90,3 am Freitag berichtete. Die Hansestadt wäre das erste Bundesland mit einem solchen Vertrag.

    Der Vorsitzende der Ditib Nord, Zekariya Altug, rechnet jetzt mit einer baldigen Unterschrift unter den Staatsvertrag: „Wir erwarten einen Staatsvertrag, in dem wir als Religionsgemeinschaften auf Augenhöhe auch mit den Kirchen hier in Hamburg anerkannt werden, und insbesondere auch im Bereich des Religionsunterrichts als gleichberechtigte Partner demnächst auch mitgestalten können.“ Es soll auch weiterhin einen gemeinsamen Religionsunterricht an Schulen geben, für den künftig aber auch die Muslime mitverantwortlich sein sollen.

    http://www.ndr.de/regional/hamburg/staatsvertrag125.html

  6. Hatte schon gedacht, dass die 72-Stunden-Aktion etwas mit den 72 Jungfrauen zu tun hat, die die mohammedanischen Knallchargen ja angeblich auf der anderen Seite zur Verfügung gestellt bekommen sollen. Na, ihr Dienstherr Satanas und sein Generalbeauftragter, der falsche Prophet, werden sich wegen dieses gelungenen Deppen-Bluffs wahrscheinlich vor lauter Lachen kaum halten können.

  7. „…Wenn Sie auf der Seite, wo dieser Artikel steht, auch rechts auf das Foto mit der morgigen Kircheneinweihung in Schramberg/Schwarzwald klicken, sehen Sie dort das Gegenteil: 120 Pius-Gemeindemitglieder, ein Drittel davon Kinder, haben in sechs Jahren Arbeit mit eigenem Geld (Kirchensteuer kriegen die Piusbrüder nicht) und weitgehend eigener Arbeit ein neues Kirchlein errichtet. Was für ein Kontrast zum Leichnam der Amtskirche!“
    ……………………………………………………………………………………………..

    Auch oder gerade weil ich ein Ausgetretener aus der evangelisch- sozialistischen Amtskirche bin, bewundere ich das Wirken und das vorbildhafte Beispiel der Piusbruderschaft. Ich kann diese kleine aber gefestigte Gemeinschaft in ihrem WIRKEN nur bewundern und als Brüder/Schwestern bezeichnen. †
    Auch als standhafte Widerstandszelle zur Verteidigung unserer westlichen Werte beweist sie Mut, indem sie zB. im Gegensatz zu der Großkopfeten Amtskirchen, Islamkritikern Raum und Gelegenheit für Informationsveranstaltungen bietet, was wiederum von den reaktionären „evolutionären“ Sozialisten als Grund für ihre widersinnigen Attacken zu sein scheint. Die Amtskirche beider Konfessionen hat den Pfad der christlich- jüdischen Tugenden inzwischen schon längst verlassen und schliddert auf der Schleimspur der schleichenden Integration in den iSSlam, mittels „Dialüg & Ökumene“ ins eigene Verderben.

  8. #9 wayfaring stranger (27. Mai 2012 22:42)

    Auf Bezug 72 Stunden-Aktion und 72 Jungfrauen nuss man aber auch erst mal kommen…

    Großer Bedenker!

    Eher weniger zufällig, ohne Absicht interpretieren zu wollen…

    Danke für den NACHDENKER!!! Übrigens es ist Pfingsten…. 🙄 Wer weiß schon was es ist oder bedeutet außer nem freien Tag extra für die ALLEN ohne bei den VIELEN, die doch nur EINIGE sein werden…

  9. #13 Eurabier

    Nichts dergleichen, wie die WON-Schreiber_innen kulturkaleidoskopisch und -kompetent schreiben, handelt es sich um einen 37-Jährigen! Wahrscheinlich ein 37jähriger Elefant oder Schildkrötenrüde… 😉

  10. #8 MR-Zelle (27. Mai 2012 22:41)

    Respekt! Vielleicht sollten die Mitglieder der Pius-Gemeinde auch einen “Staatsvertrag” anstreben. Gleiches recht für alle.

    Das ist das LETZTE was die anstreben! Und neben katholischen Katechismus (VK II) sollte es sogar der größte Widerspruch zur Einheit sein! Ganz speziell Staatsgelder abziehen, ist unkatholisch!!!

  11. #12 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2012 22:45)

    „…Danke für den NACHDENKER!!! Übrigens es ist Pfingsten…. Wer weiß schon was es ist oder bedeutet außer nem freien Tag extra für die ALLEN ohne bei den VIELEN, die doch nur EINIGE sein werden…“
    ……………………………………………………………………………………………….

    Apropos Pfingsten….

    Frohe Pfingsten Allerseits † † †

    Veni creator spiritus

    „Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes und der Geburtstag der Kirche.
    Petrus antwortete ihnen: Kehrt um und jeder von euch lasse sich auf den Namen Jesu Christi taufen zur Vergebung seiner Sünden; dann werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. Denn euch und euren Kindern gilt die Verheißung und all denen in der Ferne, die der Herr, unser Gott, herbeirufen wird. (Apostelgeschichte 2,1)….“

    http://www.zukunftskinder.org/?p=23206

  12. #13 Eurabier (27. Mai 2012 22:46)

    Der sieht jedoch sehr „Mitteleuropäisch“ aus.

    Mehr „Darkroom“ wagen!?

    #14 Toytone (27. Mai 2012 22:47)

    Hoffentlich!

  13. @ #14 Eurabier (27. Mai 2012 22:46)

    Ich find aber der sieht Deutsch aus!

    Die schönsten Männer sind leider immer
    schwul ;-(

  14. #20 Wilhelmine (27. Mai 2012 23:08)

    Die schönsten Männer sind leider immer
    schwul
    😉

    Zum Glück trifft das bei Frauen, die ihre Präferenz auf das gleiche Geschlecht legen, nicht zu. 🙄

  15. Der Anteil der Christen in Deutschland wird nach Einschätzung der Diözesen von derzeit knapp 60% der Bevölkerung bis 2020 auf unter 50% sinken.

    Die sollten sich also eher darüber Gedanken machen, was sie dagegen unternehmen wollen, als sich in internen Kämpfen zu verschleissen. Oder haben sich die Amtskirchen bereits aufgegeben?

  16. Mal abwarten, wie viele Katholiken- und Kirchentage noch derart große Kreuze sehen können. Die Imame werden immer dreister Einspruch erheben und die Bischöfe selbst die Sägen anlegen.

  17. @ #21 MR-Zelle (27. Mai 2012 23:14)
    #20 Wilhelmine (27. Mai 2012 23:08)

    Zum Glück trifft das bei Frauen, die ihre Präferenz auf das gleiche Geschlecht legen, nicht zu

    Haha, das ist wohl wahr!

  18. #20 Wilhelmine (27. Mai 2012 23:08)

    Die schönsten Männer sind leider immer
    schwul

    #21 MR-Zelle (27. Mai 2012 23:14)

    Zum Glück trifft das bei Frauen, die ihresexuelle Präferenz auf das gleiche Geschlecht legen, nicht zu.

    Aha, hier geht es um gleichgeschlechtliche Sexualität. 🙄

    Was sagen den unsere „muslimischen Freunde“ dazu?

    Fatwa zum Thema “Strafe für Homosexualität”

    Fatwa (vom 03. July 2009) zum Thema „Strafe für Homosexualität“

    Unterschiedliche Strafen können angeordnet werden. Von einer der obersten sunnitischen Rechtsgutachterautoritäten, Dr. Yusuf al-Qaradawi
    Frage:
    „Sieht der Koran eine Bestrafung für Homosexualität vor?“
    Antwort:
    „Jeder, der sexuell abnorme Verhaltensweisen zeigt, wird mit der Strafe für Ehebruch belegt, wie es im Koran vorgeschrieben ist: ‚ Und kommt der Unzucht nicht nahe; seht, das ist eine Schändlichkeit und ein übler Weg’ (Sure 17, 32). Allah nannte die Tat von Lots Volk ebenfalls eine Schandtat: ‚Wollt ihr eine Schandtat begehen, wie sie keiner in der Welt vor euch je begangen hat?‘ (Sure 7, 80) Die Schändlichkeit ist verboten: ‚Ihr sollt euch nicht den Schändlichkeiten nähern, seien sie offenkundig oder verborgen‘ (Sure 6, 151).

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?86752-Fatwa-zum-Thema-%C2%93Strafe-f%C3%BCr-Homosexualit%C3%A4t%C2%94

  19. @ WSD

    Ja, es ist Pfingsten! Das Fest der Herabsendung des Heiligen Geistes durch Jesus auf das ER uns auf den rechten Weg leite ……

    Mist! Jetzt ist Pfingsten auch schon Autobahn …..

  20. @ Kewil:

    Soll das ein Scherz sein? Die Piusbrüder haben einen Kommentar zu diesem FAZ-Artikel veröffentlicht, zwei Zitate stammen aus dem Artikel, alles andere – auch das Zitat in Kursiv – ist Pius-Kommentar. Die FAZ hat berichtet was war, mehr nicht, und am Schluss kommen dann auch noch die Moslems von gegenüber vor:

    „Aber auch in der Moschee ist viel los: Drei Tage lang hat er (der Dialogbeauftragte) im Stundentakt Führungen abgehalten. 3000 bis 4000 Besucher waren jeden Tag da. ,So viele interessante Fragen, so viele freundliche Leute. Das hätte ich gar nicht gedacht.‘“

    Foto, vierspaltig, sehr passend zum Abschlussbericht vom Katholikentag: „Nonnen schauen in Mannheim mit zahlreichen Katholikentagsbesuchern beim Freitagsgebet in der Yavuz-Sultan-Selim-Moschee zu.“ Links oben auf der Empore das bunte Kirchentagsvolk, rechts unten in Reih und Glied…

  21. #19 MR-Zelle (27. Mai 2012 22:59)

    #27 Wilhelmine (27. Mai 2012 23:33)

    OK, ziehe alles auf Null!

  22. Diesen Satz im verlinkten Artikel der “Pius-Brüder” liebe ich besonders :

    “Wenn alte Herren wie Glück, Gauck und Kretschmann sich gemeinsam den roten Schal des Aufbruchs umhängen und von Wagnis reden, dann wirkt das so, wie wenn Großvater am Neujahrsmorgen in den Überresten der Feuerwerksnacht verzweifelt versucht, einen letzten Blindgänger zu zünden.”

    Entspricht halt genau meinem Humor und das Bild im Artikel ist passend und sollte doch zumindest ein wenig Freund von Feind auch trennen können!

    Und solange es diese Bruderschaft gibt, hab ich auch als Deutscher in der Heimat ein Recht auf Asyl! Da habe ich keinen Zweifel dran und viele verfolgte und in Not geflohene Christen der allumfassenden Welt auch nicht!

    Bezüglich Heimat eindeutig liebevoll:
    Es klingt ein Lied
    http://pius.info/images/stories/video/show.php?video=schulen%2Fes_klingt_ein_lied.jpg&id=4996

    Bezüglich sich im Reinen und Wahren

    Rebellen gegen Rom – die Piusbrüder
    http://gloria.tv/?media=97103

    Geist der Loge
    http://pius.info/images/stories/video/show.php?video=filmwerk%2Fgdl_1.jpg&id=4895

    Bzgl. Islam eindeutig klar:
    Islamisierung in Europa
    http://pius.info/video/945-islamisierung/5990-islamisierung-in-europa

    —-
    Bevor viele hochmütig sich erheben, sollten genau diese sich erst erniedrigen, nur um überhaupt ein Verständnis für die Natur zu erahnen …

    Selbst manch Atheist sollte vor Klarheit und Eindeutigkeit sein humanistisches verzerrtes Zeitweltbild hinterfragen und in Gloria einstimmen…

  23. #30 Eurabier (27. Mai 2012 23:38)

    OK, ziehe alles auf Null!

    Nicht immer gleich Muslime unter Generalverdacht stellen. 🙄 😆

  24. Die Piusbrüder lügen in ihrem Video: Kein Mensch von Verstand begibt sich mit bodenlangem Gewand auf ein Baugerüst. Pure Angeberei!

  25. #34 Heta (27. Mai 2012 23:50)

    Ach Heta! Und Keine Gebärmaschine will 6 Monate nach Geburt, eine Karriere machen und das sozialistische Kind dem Gender-Staat freiwillig übergeben!!! „Freiwillig“ ist das Stichwort!!!

    Darauf können wir uns doch einigen!!!

    Oder?

    Ich will keine Staats-Zwangs-Gebärmütter oder -GebärverweigerInnen, ich will eigentlich nur freiwillige Frauen als Mütter! Und Väter die Männer sind! Und Kinder die frei von erwachsenensexualität sich entwicklen dürfen, am besten in natürlichen Familien (Vater und Mutter)….

    Sollte eigentlich ganz normal sein.

    P.S. Bevor Sie sich wundern, „bodenlanges Gewand“ ist in Ihrer Welt eine sexuelle Anspielung die ich aufgegriffen habe.

    P.P.S Als Bauingenieur versichere ich Ihnen sogar Nonnen auf dem Baugerüst gesehen zu haben. Und schwindelfreier als ich mir selber zutrauen würde…

  26. #36 WahrerSozialDemokrat:

    Was hat das mit diesen angeblichen Priester-Arbeitern zu tun? Aber:

    Hat jemand bei TNT „The Confession“ gesehen, dieses aufregende Webdrama, passt zum Thema Priester und Laien?

    Wahrscheinlich keiner, ein Kammerspiel, zwei Personen: der Auftragsmörder (Kiefer Sutherland) und der Priester (John Hurt), Ort: der Beichtstuhl, Drehort: die New Yorker St. Patrick’s Church. Für http://www.hulu.com als Serie produziert, sehr gute Kamera, intelligenter Dialog über Gott und die Welt, zehn Folgen von fünf bis sieben Minuten, Mittwoch bei TNT am Stück gesendet, hier kann man sieben Folgen sehen und bis Ende Mai alle zehn, was das Internet vermag:

    http://www.tnt-serie.de/shows/the-confession/videos

  27. Wenn wir heute als Christen einen Eindruck in der Gesellschaft machen wollen müssen wir dieses Wort von Paulus ernst nehmen:
    1.Kor.4,19-20:

    … Und dann interessieren mich nicht die Worte dieser Wichtigtuer; dann interessiert mich, ob in ihrem Leben Gottes Kraft sichtbar wird. 20 Denn das Reich Gottes gründet sich nicht auf Worte, sondern auf Gottes Kraft.

    Das Reich Gottes soll sichtbar werden in der Kraft Gottes im Leben der Christen.

  28. #36 WahrerSozialDemokrat:

    Als Bauingenieur versichere ich Ihnen sogar Nonnen auf dem Baugerüst gesehen zu haben. Und schwindelfreier als ich mir selber zutrauen würde…

    Als eine, die sich gelegentlich in Klöstern aufhält, kann ich Ihnen versichern, dass Mönche bei der Arbeit graue Kittel tragen, die unterhalb des Knies enden. Aber das können die halten, wie sie wollen, der eine trägt den Kittel, der andere Hemd und Jeans. Aber nie den Habit.

    Was hat denn bis auf den ersten Satz Ihr Rest mit irgendwas zu tun???

    Der Rest ist nur ein kleiner Hinweis für jene, die ein intelligentes Stück Internet-Fernsehen nicht verpassen wollen. Zwei brillante Darsteller im Clinch. „Ich möchte“, sagt der Mörder zum Priester, „dass Sie mir erklären, warum der Mensch das Dunkle in seinem Herzen nicht kontrollieren kann.“

  29. #37 WahrerSozialDemokrat:

    Bevor Sie sich wundern, “bodenlanges Gewand” ist in Ihrer Welt eine sexuelle Anspielung die ich aufgegriffen habe.

    Helfen Sie mir auf die Sprünge: sexuelle Anspielung für was?

    Und was halten Sie für „meine“ Welt? Wie sieht die aus?

  30. #42 Heta (28. Mai 2012 00:36)

    Aber das können die halten, wie sie wollen, der eine trägt den Kittel, der andere Hemd und Jeans.

    Es gibt Klöster und Klöster! Wohl wahr! Ich kenne aber keine katholichen Jeans-Kloster!!! Welches war es, das Sie meinen???

    Aber nie den Habit.

    Oder doch nur!!! ???

    Ist in Ihrem Denkmodel wohl nur noch für Burka vorgesehen und da wären Sie auch noch voller Nachsicht, Sie Peinlichkeit in Person… Verzeihung, ist aber wirklich wahr…

  31. #44 WahrerSozialDemokrat:

    Ist in Ihrem Denkmodel wohl nur noch für Burka vorgesehen und da wären Sie auch noch voller Nachsicht, Sie Peinlichkeit in Person… Verzeihung, ist aber wirklich wahr…

    Ich fürchte, Wahrer Sozialdemokrat, Sie haben ein spießiges Ressentiment gegen mich entwickelt. Das ist schade. Ich halte mich gelegentlich in einem Zisterzienserkloster auf. Sollte Pater Martin den Mulcher etwa im Habit bedienen? Nein, er trägt Hemd und Jeans. Und zur Vesper trägt er wieder den Habit.

  32. #43 Heta (28. Mai 2012 00:48)

    Anspielung auf Rock, folglich Homosexualität, sprich verkappte unterdrückte Sexualität und bla, bla, bla…

    Ich halte Ihre Welt, für verkappt feministisch mit wilden Türken- und Neger-Held-Stilisierung als persönliches beinebreit symbolistisch gesellschaftlich extrapolierend, im Anschlag der embryonaler Feindschaft einer unterdrückter Mutterschaft, in Bezug auf Unterwerfung der überfordernden verweichlichten selbsterzeugenden Gegenwartsmännlichkeit, die man zur Selbstbeschneidung dem Fremden willenlos opfert!

    Zumindest so ungefähr! Ich könnte auch sagen, insgesamt, halte ich von Ihnen nichts! Da absolut NEGATIV! Sie sind kein Teil vom Ganzen, dessen Teil ich bin…

    Aber das ist uns beiden schon lange klar!

  33. WSD:

    Sie haben aber noch nicht die Frage beantwortet: Wofür ist „bodenlanges Gewand“ eine „sexuelle Anspielung“?

  34. #46 WahrerSozialDemokrat:

    Anspielung auf Rock, folglich Homosexualität, sprich verkappte unterdrückte Sexualität und bla, bla, bla…

    In welchem alternativen Psychoseminar haben Sie denn das gelernt?

  35. #45 Heta (28. Mai 2012 01:06)

    Wenn es so sein sollte, dann sollten Sie sich fragen, warum ich Ihnen nicht wohl gesonnen bin!

    Und wenn Ihr Liebling nicht Ganzer ist, sondern nur für Sie Angenehmer ist, sollten Sie entweder Ganzer sein oder er für Sie angenehmer…

  36. #47 Heta (28. Mai 2012 01:09)

    Sie haben aber noch nicht die Frage beantwortet: Wofür ist „bodenlanges Gewand” eine „sexuelle Anspielung”?

    Für mich ist es kein Problem!!! Sie haben es eingeworfen!!!

    Ich habe nur Ihr Problem betont, münzen Sie es nicht auf mich um!!!

  37. #46 WahrerSozialDemokrat

    Ich halte Ihre Welt, für verkappt feministisch mit wilden Türken- und Neger-Held-Stilisierung als persönliches beinebreit symbolistisch gesellschaftlich extrapolierend, im Anschlag der embryonaler Feindschaft einer unterdrückter Mutterschaft, in Bezug auf Unterwerfung der überfordernden verweichlichten selbsterzeugenden Gegenwartsmännlichkeit, die man zur Selbstbeschneidung dem Fremden willenlos opfert!

    Das ist so absolut trostlos, dass ich nicht darauf erwidern mag.

  38. #35 Heta (27. Mai 2012 23:50)

    Die Piusbrüder lügen in ihrem Video: Kein Mensch von Verstand begibt sich mit bodenlangem Gewand auf ein Baugerüst. Pure Angeberei!
    ……………………………………………………………………………………………..

    Ach Heta…..
    Für „Verstands“- Menschen wie die heutigen „Humanist_innen“ vielleicht unvorstellbar, aber:

    Guck dir mal bei Gelegenheit die hohe Baukunst der mittelalterlichen Gotik an, die zB. Zisterziensermönche, trotz Baugerüst und bodenlangen Mönchskutten errichteten. Bis nach Köln zB. ist es ja nicht so weit. 😉

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gotik#Baukunst

    http://www.tartlau.eu/drupal/Kirchenburg/Kirche/Die-Heilig-Kreuz-Kirche-Tartlau

  39. #4 WahrerSozialDemokrat

    http://pius.info/component/content/article/18-apologetik/6405-was-ist-qzionismusq

    Die Pius-Brüder scheinen doch anti-israelisch zu sein. So findet sich am Ende des Artikels folgendes:

    Der Begriff Zionismus ist in den deutschen Medien weitgehend blass und unbedeutend. Jede Kritik an Israels politischen Maßnahmen wird als Antisemitismus bezeichnet. Doch sind es gerade orthodoxe Juden, welche die unmenschliche Siedlungspolitik der israelischen Regierung scharf kritisieren.

    Und auch noch Bilder von den antizionistischen ultraorthodoxen Fanatikern dazu, die ja so gerne von den Gegnern Israels gezeigt werden. Dabei wieder das alte Lied von „nicht alle Juden sind Zionisten…“

  40. #53 WahrerSozialDemokrat:

    Es wird hier langsam ungemütlich. Es ging darum, dass ein „bodenlanges Gewand“ kein geeignetes Kleidungsstück für einen ist, der auf einem Baugerüst arbeitet.

  41. #52 WahrerSozialDemokrat (28. Mai 2012 01:14)

    #50 TheNormalbuerger (28. Mai 2012 01:13)

    Was für ein Argument!

    Ein Eindruck ist kein Argument. Eventuell bin ich auch nur intellektuell überfordert. 😐

  42. #55 7berjer (28. Mai 2012 01:18)

    Guck dir mal bei Gelegenheit die hohe Baukunst der mittelalterlichen Gotik an,…

    Bis nach Köln…

    Wäre da Marburg nicht geeigneter!? 😉

    Elisabethkirche (Marburg)

    Meisterwerk der deutschen Frühgotik

    Die Elisabethkirche ist der erste rein gotische Kirchbau im deutschen Kulturgebiet. Besonders drei weitere Bauten werden in diesem Zusammenhang oft genannt:

    Die Liebfrauenkirche in Trier

    Der Dom zu Magdeburg

    Der Dom zu Köln

    http://de.wikipedia.org/wiki/Elisabethkirche_%28Marburg%29

    *********************************************

    WahrerSozialDemokrat & Heta

    Kennt ihr euch persönlich? Vielleicht solltet ihr euch mal zu einem gemeinsamen Dialog bei einer Tasse Kaffe/Tee treffen!?

  43. #55 7berjer:

    Guck dir mal bei Gelegenheit die hohe Baukunst der mittelalterlichen Gotik an, die zB. Zisterziensermönche, trotz Baugerüst und bodenlangen Mönchskutten errichteten.

    Ja, damals war auch immer eine Kamera dabei, die festgehalten hat, wie sie im weiß-schwarzen Habit die Steine geschleppt haben. Man hält es im Kopp nicht aus, welchen Schwall die schlichte Bemerkung…, ach egal.

  44. #56 Feniks (28. Mai 2012 01:19)

    Richtiger und wichtiger Punkt!

    Den ich auch kritisiere! Ich bin aber auch kein Pius-Bruder!!! Allerdings wären alleine mit diesem Vorbehalt oder gar Ablehnung der israeilischen (oder ist es eine jüdische) Siedlungspolitik, die „Pius-Brüder“ wohl eher als „Links“ anzusiedeln… 🙄 Was nun??? Mein Freund???

  45. #58 WahrerSozialDemokrat:

    Da stimme ich Ihnen allerdings zu!!! Zumindest da sind wir uns einig!

    Dass Sie einen Sprung in der Schüssel haben?

  46. #59 TheNormalbuerger (28. Mai 2012 01:24)

    Ein Eindruck ist kein Argument. Eventuell bin ich auch nur intellektuell überfordert.

    Das Argument lass ich unberechtigt beschränkt gelten! Dein Eindruck basierte (oder wollte suggerieren) ich wäre argumentativ, geistig warum auch immer nicht fähig, zu argumentieren!

    Somit wolltest du deinen Eindruck als Argument entgegen werfen! Inhaltlich trägst du aber nichts bei!

  47. #1 jerry2000 (27. Mai 2012 19:09)

    Schluss mit der Propaganda für die reaktionären ‘Piusbrüder’!

    Iht könnt nicht glaubwürdig(!) Pro-Israel sein und euch zugleich für die Piusbrüder einsetzen: http://de.wikipedia.org/wiki/Priesterbruderschaft_St._Pius_X.#Judentum

    ,

    Wer sich für diesen Verein begeitern lässt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Bei einem normal denkenden, kritischen Geist bleibt jede Form der Propaganda wirkungslos, egal ob sie nun fur fundamentalistische Religionsgemeinschaften oder fundementalistische politische Ansichten wirbt.

    Lustig wird die Geschichte, wenn Pius Sympathisanten den Salafismus kritisieren sollten…

  48. #63 Heta (28. Mai 2012 01:36)

    Dass Sie einen Sprung in der Schüssel haben?

    Selbst #Normalbuerger ist da vorsichtiger! Er unterstellt mir nicht grundsätzlichen Wahn, sondern nur unter Substanzen bezogenen…

    Allerdings ist es auch wirklich, besonders für uns beide fruchtlos!

    —–

    Sind Sie eigentlich religiös gebunden oder nicht! Diese Frage meine ich jetzt ganz wertfrei und respektvoll!!!

    Vermutlich unbeantwortet bleiben! Sie müssten Position beziehen!

  49. #66 Euro-Vison (28. Mai 2012 01:39)

    Bei einem normal denkenden, kritischen Geist bleibt jede Form der Propaganda wirkungslos, egal ob sie nun fur fundamentalistische Religionsgemeinschaften oder fundementalistische politische Ansichten wirbt.

    Da sind wir uns einig!!!

  50. #64 WahrerSozialDemokrat:

    Das Argument lass ich unberechtigt beschränkt gelten! Dein Eindruck basierte (oder wollte suggerieren) ich wäre argumentativ, geistig warum auch immer nicht fähig, zu argumentieren!

    Geben Sie zu: Sie haben schon schwer getankt! Stimmt nämlich: Sie sind „argumentativ … nicht fähig, zu argumentieren“. Also ist Nachsicht angesagt, bis morgen also.

  51. #64 WahrerSozialDemokrat (28. Mai 2012 01:38)

    Inhaltlich trägst du aber nichts bei!

    Zu was? Zu deiner nächtlichen Unterhaltung oder zu klerikaler Maurerbekleidung?
    Zum Threadthema hatte ich schon vor Stunden kurz und bündig Stellung bezogen.

    Deine Argumente in den Nebenschauplätzen sind mir egal. Ich finde deine überdrehte Hobbyphilosophie immer so niedlich.

  52. #61 Heta (28. Mai 2012 01:31)

    „…Ja, damals war auch immer eine Kamera dabei, die festgehalten hat, wie sie im weiß-schwarzen Habit die Steine geschleppt haben. Man hält es im Kopp nicht aus, welchen Schwall die schlichte Bemerkung…, ach egal…“
    ……………………………………………………………………………………………..

    Na ja so ’ne Mönchskutte lässt sich ja bei (Arbeits) Bedarf auch hochbinden, oder ?
    Und Kameras, na ja also das stimmt, die waren damals ja noch nicht in Mode. Dafür gab es ja in den Klöstern immerhin so was wie Buchillustrationen/ Malerei etc.
    Aber wenn man „Verstands“- mäßig bedenkt, könnte das ja auch wiederum alles in den Fälscherwerkstätten des Vatikans entstanden sein. 😉

  53. Au weia, was soll der Unfug?

    Ich würde ja durchaus sagen, dass es ein interessantes Thema sein könnte, ob die katholische Kirche im Bereich der Laienarbeit zu einer Art „Sozialverein“ geworden ist, in dem Andacht, Gebet und Hinwendung zum Numinosen zu kurz kommen.

    Aber sicher nicht auf die Art wie hier zu lesen.
    Erstens ist die Verwendung des Begriffs „Sozialverein“, wie oben leicht zu sehen ist, in einer sehr abschätzigen Weise erfolgt, die so daher kommt, als wäre der Dienst am Nächsten nicht wesentlicher Kern des Christentums, sondern womöglich auch noch unkatholisch.

    Ein großer Teil der Laienarbeit ist soziale Arbeit. Daran ist erstmal nichts falsch.
    Nebenbei bemerkt hängt das auch damit zusammen, welche Rollen die katholische Kirche den Laien zugesteht und welche nicht (etwa an lithurgischen und sakramentalen Kompetenzen).

    Das als ein paar grunsätzliche Überlegungen.
    Aber so richtig übel wird es, wo im Artikel oben konkrete Beispiele genannt werden:

    Soziale Arbeit – ganz schlimm, aber dann wird so etwas gelobt:

    Eine winzig kleine Hoffnung keimt auf, dass hier ein einziges Mal ein genuin katholisches Projekt erwäht werden könnte: 72-stündige Anbetung zur Sühne für die Sünden des CSD

    Eine echte Glanzleistung. Und was soll das werden? Mit den Pius-Brüdern gegen Islamisierung und Verlotterung?

    HALAL:

    72-stündige Anbetung zur Sühne für die Sünden des CSD

    Mit oder ohne Verlaub: Was für ein reaktionärer Müll ist das?!

    Bin ich hier auf PI oder bei einer Kreuzung aus Christentum und Taliban?

    HARAM:

    „Re-Naturierung eines jüdischen Friedhofs”, „Fairer Handel mit der dritten Welt”.

    „Re-Naturierung eines jüdischen Friedhofs”, „Fairer Handel mit der dritten Welt”.

    Ja, wie furchtbar sind diese beiden Taten, wenn man stattdessen, wie die Pius-Brüder, ein neues Kirchlein bauen könnte?!
    Einen Judenfriedhof renaturieren, also in einen Zustand versetzen, wie es sich für einen Judenfriedhof gehört. Das hat übrigens weniger mit dem Juchtenkäfer zu tun, als mit der Vorstellung von Totenruhe.

    Kann ja wohl echt nicht ernst gemeint sein hier.

    Roger

  54. #70 TheNormalbuerger (28. Mai 2012 01:52)

    Du hast zu nichts Stellung bezogen und brauchst mich auch nicht niedlich zu empfinden!

    Du wolltest nur Heta den irgendwas kraulen und hauptsache gegen Kirche! Deine Stellung ist extrem unausgeglichen. Letztendlich für nichts zu gebrauchen…

    Weißt du wie Heta wohl selber nicht, wo euer Zeitgeist hinführt…

    Meine von dir verachtetenden „Nebenschauplätze“ überstehen uns beide…

    Wie soll ich dir das nur erklären, ohne das du auf Abwegen von bösen Menschen verführst wirst…???

    P.S. Vermutlich fühlst du dich nun sogar bestätigt! Evtl. Ist es aber genau das, wogegen ich aber auch überhaupt nicht ankämpfe. Neee… du hast schon Recht! Meine Droge ist wohl doch Jesus… macht mich wohl manchesmal wirr! Ist aber cool…

  55. #66 Euro-Vison (28. Mai 2012 01:39)

    „…Lustig wird die Geschichte, wenn Pius Sympathisanten den Salafismus kritisieren sollten…“
    ……………………………………………………………………………………………..

    Die gibt es seitens der Piusbrüder und „Pius Sympathisanten “ in der Tat, siehe:

    #33 WahrerSozialDemokrat (27. Mai 2012 23:43)

    Bzgl. Islam eindeutig klar:
    Islamisierung in Europa
    http://pius.info/video/945-islamisierung/5990-islamisierung-in-europa

    Andererseits gedeihen Dialüg & Zusammenarbeit zwischen €urosozialisten & €urosalafisten wunderbar, stimmt’s ?

  56. #76 TheNormalbuerger (28. Mai 2012 02:15)

    Jede Jeck is anders…

    Funktioniert solange wie wir uns nicht in die Bedrängnis kommen!

    Von daher sei jeder Froh, sich nicht erst in Bedrängnis entscheiden zu müssen…

    Bekommen die tapferen Verleugner zeitgeistlich jederzeit und immer sowieso hin! Anwesende und mich eingeschossen…

  57. #66 Euro-Vison
    Bei einem normal denkenden, kritischen Geist bleibt jede Form der Propaganda wirkungslos,…

    Aber auf Sie hat EU- Propaganda doch gewirkt, nicht wahr?

  58. #60 MR-Zelle (28. Mai 2012 01:30)
    #55 7berjer (28. Mai 2012 01:18)

    Guck dir mal bei Gelegenheit die hohe Baukunst der mittelalterlichen Gotik an…

    Bis nach Köln…

    Wäre da Marburg nicht geeigneter!?
    …………………………………………………………………………………………..

    Doch du hast natürlich recht !
    Die Elisabethkirche zu Marburg ist auf deutschem Boden, natürlich das gotische Bauwerk schlechthin. Vor allem, wie du schon sagst, der erste, älteste rein gotische Kirchbau im deutschen Kulturgebiet. 💡

    Manchmal liegt einem das was man sucht vor den Füßen, aber bis das man darüber stolpert…. 😉

  59. Wenn das so weiter geht,wird Syrien bald auch mit Hilfe der UNO von halbwegs säkularen, modernen Werten und auch demChristentum,etc. „befreit“.

    Assad wird jetzt (wieder mal nach Angaben der „Aktivisten“,bzw.Terroristen) ein Massaker an über 100 Zivilisten und Kindern in einer Nacht vorgeworfen,…..
    welches den „friedliebenden Aktivisten“,die nur rein zufällig einen militärischen,jihadischtischen Eroberungskrieg gegen das säkulare Regieme angefangen haben,“rein zufällig“ genau ins Konzept passt,um den (vorgegaugelten?) Friedensplan der UNO ausser Gefecht zu setzen.

    Schliesslich würde so ein vermeintlicher Friedensplan der totalen Machtergreifung der Islamisten,….sorry meinte „Aktivisten“ und ihrer Einführung der Sharia,…sorry „Demokratie“ irgendwie im Weg stehen.
    Natürlich spielt die UNO jetzt das „Spielchen“ zugunsten der „Aktivisten“ wieder mit.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-rebellen-schwoeren-rache-fuer-massaker-in-hula-a-835523.html

    Nur Russland bleibt weiterhin vorsichtig und skeptisch,ob die Verbrechen nicht eher von Assads Gegnern ausgehen.
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article106383575/UN-Bericht-ueber-Massaker-in-Syrien-abwarten.html

    Nochmal zur erinnerung:
    Mubarak und Ghaddafi hatten damals die sogenannten „Aktivisten“ als Islamisten,oder teilweise Terroristen bezeichnet und ausländischen Medien vorgeworfen Propaganda zugunsten dieser Islamisten zu betreiben.
    Und damit hinterher Recht behalten,wie jeder sehen kann.

    Die syrische Regierung deutet genau auf das selbe hin und
    jeder,der die Augen auf macht und sich ein bischen mit der Materie auskennt,kann auch hier sehen,wo die Reise hin geht.

  60. o t

    Das Projekt „Deutschland schafft sich ab“ geht in die Endphase……. :mrgreen:

    Die Liste der Schande….
    Letzte Warnung….

    „1 Der ESM institutionalisiert den Vertragsbruch, will ökonomische Gesetze mit Milliardenfluten außer Kraft setzen und macht die politisch abgesegnete Konkursverschleppung der gescheiterten „Rettungsschirme“ zur Dauereinrichtung.

    2 Der ESM zementiert die Transfer- und Schuldenunion und führt europäische Gemeinschaftsanleihen durch die Hintertüre ein. Art. 21: Der ESM kann Anleihen aufnehmen „zur Erfüllung seiner Aufgaben“, nämlich überschuldete Länder und ihre Banken auf Kosten der solideren zu finanzieren. Der deutsch-französische Schaufensterstreit um Euro-Bonds ist nur Ablenkungsgeplänkel….

    „Die Zeitschrift “Junge Freiheit” hat eine Liste von 12 Warnungen vor dem ESM erstellt. Wir denken, dass jeder Bürger und Bundestagsabgeordnete diese Liste gelesen haben sollte. Wir schlagen daher vor, dass Sie diese Liste der Schande in Ihrem Bekanntenkreis verbreiten und jeweils Ihrem zuständigen Bundestagsabgeordneten schicken. Die E-Mai-Adressen der Bundestagabgeordneten finden Sie hier…“

    http://www.zukunftskinder.org/?p=23223#more-23223

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5c062766491.0.html

  61. Aha, weil PI für Israel ist, darf man den Zustand des deutschen Katholizismus nicht beschreiben. Was für eine Gurkenlogik mal wieder hier!

    Muss ein Katholikentag zu 100% aus Ökomüsli und anderem politkorrektem Senf bestehen? Haben die eine einzige theologische Frage erörtert?

    Und Frau Heta weiß von weitem, ob die zwei Pfarrer mit Kutte gebaut haben oder nicht. War sie dabei?

    Und an den Islamkämpfer #1 jerry2000 persönlich: Wo haben denn die islamkritischen Kräfte im letzten Sommer in Stuttgart, als sie von den Linksfaschisten vom Schloßplatz vertrieben wurden, Unterschlupf gekriegt? Schon vergessen?

  62. #66 Euro-Vison (28. Mai 2012 01:39)

    Wer sich für diesen Verein begeitern lässt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

    Ah ja. Nehme an, Sie sind ein „Experte“ was die Piusbruderschaft angeht?
    Jetzt erzählen Sie doch mal von dem internen Knowhow, was Sie über die Christen der Piusbruderschaft ihr Eigen nennen.

    Oder war der obige Satz einfach wieder mal eine Sprechblase, die sie von Spiegel & Co. in ihrem intelligenten Köpfchen voller Eigenrecherche haben?

  63. #83 7berjer (28. Mai 2012 04:11)

    #60 MR-Zelle (28. Mai 2012 01:30)

    Doch du hast natürlich recht !
    Die Elisabethkirche zu Marburg ist auf deutschem Boden, natürlich das gotische Bauwerk schlechthin. Vor allem, wie du schon sagst, der erste, älteste rein gotische Kirchbau im deutschen Kulturgebiet. 💡

    Manchmal liegt einem das was man sucht vor den Füßen, aber bis das man darüber stolpert…. 😉

    Zum Glück habe ich es da nicht so weit.

    Die Elisabethkirche liegt praktisch vor meiner Haustür. 😀

  64. 72-stündige Anbetung zur Sühne für die Sünden des CSD

    Wieso, was hat der Caritas-Sozialdienst (CSD) Schlimmes gemacht?

  65. #86 kewil:

    Aber Du hast Deinen Artikel korrigiert, das ist gut so, um mehr ging’s eigentlich nicht. Denn mir ist ziemlich wurscht, ob Piusbrüder sich auf Baugerüsten in unpassender Kleidung tummeln. Wenn sie über die Soutane stolpern: ihr Problem!

  66. Die katholische Kirche ist keine Politreligion und man sollte sie auch nicht zu einer solchen versuchen zu machen. Das gilt sowohl für links wie rechts!

    Ich finde es inkonsequent wenn Leute die sich von der Religion völlig verabschiedet haben dann den religiösen Extremen auf die Schultern klopfen. „Nützliche Idioten“ mal umgekehrt. Respektlos gegenüber der eigenen Kultur dieses instrumentalistische Verständnis.

    Es gibt auch überhaupt keinen Anlass gegen die 72-Stunden-Aktion zu lästern. Welche andere Organisation schafft es schon flächendeckend in mehreren Bistümern Gruppen von jungen Leuten dazu zu bringen was für die Allgemeinheit zu machen? Wen stören denn da schon ein paar „politkorrekte“ Projekte a la fairer Handel? Als wäre das an sich genuin schlecht einen historischen jüdischen Friedhof zu pflegen (oder in einem Altenheim ein großes Fest für die Bewohner zu veranstalten, oder einen öffentlichen Platz ein wenig aufzuwerten – da gibt es viel konkret gutes, nicht bloßes Gutmenschentum – viele hundert konkrete Beispiele). Und das wirkt der „Leichnam der Amtskirche“.

    Oder derjenige der hier kritisert, dass eine katholische Gemeinde ihre Immobilien an eine islamische Organisation verkauft: Mit Kritik sollte man sich zurückhalten, wenn man selbst stolz ausgetreten ist, nichts dazu tut finanziell sowas zu erhalten oder es durch Anwesenheit mit Leben zu füllen.

    Aus der Bergpredigt: Mt 5,21

    „Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt worden ist: Du sollst nicht töten; wer aber jemand tötet, soll dem Gericht verfallen sein.
    Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder auch nur zürnt, soll dem Gericht verfallen sein; und wer zu seinem Bruder sagt: Du Dummkopf!, soll dem Spruch des Hohen Rates verfallen sein; wer aber zu ihm sagt: Du gottloser Narr!, soll dem Feuer der Hölle verfallen sein.“

    Vereinzelt in Selbstgerechtigkeit badend, aber immerhin politisch-inkorrekt.

    Dann doch lieber: Ut unum sint.

    Am Mangel daran (auf gesellschaftlicher Ebene) krankt hier alles.

  67. #62 WahrerSozialDemokrat

    #56 Feniks (28. Mai 2012 01:19)

    Richtiger und wichtiger Punkt!

    Den ich auch kritisiere! Ich bin aber auch kein Pius-Bruder!!! Allerdings wären alleine mit diesem Vorbehalt oder gar Ablehnung der israeilischen (oder ist es eine jüdische) Siedlungspolitik, die “Pius-Brüder” wohl eher als “Links” anzusiedeln… 🙄 Was nun??? Mein Freund???

    Ob „Links“ oder „Rechts“ spielt hier keine Rolle, viele antiisraelische und schlicht und einfach antisemitische Kräfte nutzen die Siedlungsthematik aus, um ihre Kritik am Judenstaat auszuüben. Die Piusbrüder bedienen sich derselben Sache, wie auch Ahmadinedschad – ultraorthodoxe antiisraelische Juden, von denen viele auch den Holocaust verneinen. Wenn die sagen, nicht alle Juden wären Zionisten (sprich „böse Besatzer“) und dabei die Ultraorthodoxen (die vielleicht gerade mal 5% der Juden ausmachen) als Beispiel aufführen, dann heißt es doch, dass die üblichen 95% Zionisten und befürworter der Siedlungspolitik sind. So habe ich den Artikel verstanden. Da steht auch was vom „assimilierten“ Herzl, der keine Ahnung vom jüdischen religiosen Gedankengut gehabt haben soll, da Gott den Juden angeblich verbietet einen Staat Israel zu haben, bevor der Messias kommt. Die meisten Juden unterstützen Israel allerdings, sind also dieser Logik nach auch keine richtige Juden.

    Nichtsdestotrotz befürworte ich die Bemühungen der Piusbrüder um den Erhalt des Christentums in Deutschland.

  68. Die römisch-katholische Kirche hat viele Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, z.B. die Ausrottung der Kartharer, der ständige Krieg gegen die Protestanten, die Hexenverfolgung und der ständige Alleinherrschaftsanspruch über alle Christen.
    Aber die christliche Gemeinde besteht schon aus mindestens 3 Personen die sich im Geiste von Jesus Christus treffen, Kirche ist Gemeinde, Gemeinschaft und Kommune und der Geist von Jesus Christus ist Liebe.
    Daher ist es besser die Lehre von Jesus Christus so zu leben so wie es auch ursprünglich gemeint war.

  69. Nun die Zahlt 72 bezieht sich auf die heilige Zahl 12, das sind sechs mal zwölf, also ein halbes dutzend mal dutzend.

    Es bezieht sich auf die Aussendung der 72 Jünger von Jesus Christus, die in seinem Namen Krankheiten geheilt haben und sein Evangelium der Erlösung gepredigt haben.
    Die Zahl 72 ist sozusagen eine mystische Zahl, aber dazu näher einzugehen bedarf es einen versierten Numerologen.

Comments are closed.