Der extrem linke Aktivist Tobias Bezler, der sich meistens Robert Andreasch nennt, verklagt gerade PI-Autor Michael Stürzenberger. Gegenstand ist ein PI-Artikel aus dem Juli vergangenen Jahres, in dem die Distanzierung des Bayerischen Rundfunks gegenüber Bezler thematisiert wurde. Bezler-Andreasch hatte den Chefredakteur der Studentenzeitschrift „Campus“ der Bundeswehr-Uni Neubiberg in die Nähe des Rechtsradikalismus gerückt. Daraufhin gab es massiven öffentlichen Protest, in dessen Zuge auch die Mitarbeit Bezlers beim vom Verfassungsschutz beobachteten „Antifaschistischen Informations- und Dokumentations-Archiv a.i.d.a.“ bekannt wurde, weswegen der BR dann auch reagierte und die Zusammenarbeit mit Bezler bedauerte.

Bezler störte sich in dem PI-Artikel Stürzenbergers offensichtlich an einer Formulierung, in der die „Verwicklung“ Bezlers in Schlägereien erwähnt wurde. Bezler schickte über seinen Anwalt eine strafbewehrte Unterlassungserklärung, deren Abgabe Stürzenberger verweigerte (PI berichtete Ende August des vergangenen Jahres).

Bezler ist seit Jahren ständiger Begleiter der Veranstaltungen der Bürgerbewegung Pax Europa, PI München und der FREIHEIT. Sogar im dänischen Aarhus war er vor Ort. Bezler ist zwar Besitzer eines Presseausweises, aber wie ein Journalist hat er sich bei seinen „Einsätzen“ im Zusammenhang mit den genannten Organisationen noch nie verhalten. Bezler fotografiert mit seinem langen Tele-Objektiv nur pausenlos direkt die Gesichter der Demonstranten ab, ohne ihnen dabei auch nur eine Frage zu stellen. Ihn interessieren also die Inhalte der Kundgebungen und die Motive der Teilnehmer offensichtlich überhaupt nicht. Bezler sammelt wohl nur massenweise Portrait-Aufnahmen und denkt vermutlich, er könne die Bürger damit einschüchtern.

Am kommenden Mittwoch geht es nun vor Gericht. Wer Zeit hat, kann die öffentliche Verhandlung besuchen:

Mittwoch, 6. Juni 2012
14 Uhr
Landgericht München
Prielmayerstr. 7
2. Stock, Saal 219

Unterdessen berichtet heute die Frankfurter Rundschau, dass wegen des Verdachtes auf Volksverhetzung ein Ermittlungsverfahren gegen Stürzenberger laufe:

Die Staatsanwaltschaft München bestätigte derweil, dass gegen den PI-Autoren Michael Stürzenberger, den früheren Sprecher der CSU München, ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung läuft. Stürzenberger selbst schreibt auf „Politicall Incorrect“, er „sehe sowohl den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München, als auch einem möglichen gerichtlichen Verfahren gelassen entgegen.“ Der holländische Rechtspopulist „Geert Wilders ist für mich und für uns alle hier bei PI ein heldenhaftes Vorbild“, so Stürzenberger. „Er stand seine Verhandlung in den Niederlanden mit unerschütterlichem Selbstbewusstsein und felsenfester Standhaftigkeit in der Sache durch. Wir in Deutschland sollten ihm nachfolgen und nicht bei jedem Gegenwind ängstlich wie kleine Mäuschen in ihren Löchern verschwinden.“

Bekanntlich hat der extrem linke „Politblogger“ Dietmar Näher, offensichtlich ein eifriger PI-Leser, Stürzenberger angezeigt. Außerdem solle laut Frankfurter Rundschau PI vom Bundesverfassungsschutz überprüft werden. PI wird heute noch in einem weiteren Artikel auf die Thematik eingehen. Man wird genau beobachten müssen, wie in Deutschland künftig mit der Islamkritik umgegangen wird. Wenn sie aufgrund politischen Kalküls unterdrückt und kriminalisiert werden soll, ist Alarmstufe Rot angesagt.

Michael Stürzenberger arbeitet seit vier Jahren als Autor für PI und hat bisher über 750 Artikel geschrieben, Interviews geführt und Videos produziert. All dies auf ehrenamtlicher Basis, und dies kostet nicht nur immens viel unhonorierte Zeit. Die Fahrten zu den Veranstaltungen, teilweise mit Übernachtungen, müssen auch alle bezahlt werden.

Wer Stürzenberger finanziell unterstützen möchte, kann es unter dieser Kontoverbindung vornehmen:

Deutsche Kredit Bank
Michael Stürzenberger
Kontonummer: 1014947137
BLZ: 12030000

IBAN: DE26 1203 0000 1014 9471 37
BIC: BYLADEM 1001

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. Absolute Hochachtung und Respekt vor Michael Stürzenberger! Diesem Druck kann nicht jeder standhalten.
    Ich bin erschüttert, wie es in diesem inzwischen moralisch und ethisch heruntergekommenen Land möglich ist, einen ausgewiesenen Demokraten wegen „Volksverhetzung“ vor ein Gericht zu zerren. Das erinnert übelst an die Zeiten der braunen Diktatur.
    Ich habe nie einen einzigen Satz von Stürzenberger gelesen, in dem Volksverhetzung betrieben wurde.
    Wenn die begründete und sachlich korrekte Kritik am Islam als „Volksverhetzung“ durchgehen sollte, ist dass das für die Meinungsfreiheit katastrophal und der Beginn der Niederlage unserer freien Demokratie gegen die Ansprüche eines totalitären Islam.

  2. Weiter so, Michael! Werde Dir bei Gelegenheit auch noch ein paar Euronen zukommen lassen.
    Bin mal auf das Resultat der Verhandlung gespannt.

  3. Man hat ja in Hamburg gesehen, was das linke Lager so kann.

    Dazu hat der fanatische „Kampf gegen Rechts (Bürger der BRD 2.0)“ geführt. Ich bin mir nicht sicher, ob der politische Arm der ANTIFA das so will.

    Wer gegen sozialistischen NPD-Deppen angeht, muss nicht Gewalt anwenden und brandschatzen.

    Objektiv ist es, denn die Gelder im „Kampf gegen Rechts“ wird aus der Mitte der Parlamente direkt gegen die eigenen Bürger geführt, eine politische Schande, denn die Bürger haben den Schaden, wie jetzt die Wandsbeker.

    Ihre Straßen wurden verwüstet und zahlreiche Autos beschädigt. Das ist die bittere Erkenntnis.

    All das sollten die Richter bedenken, wenn sie sich nicht als Handlanger der ANTIFA und ihres politischen Armes definieren wollen.

    Auch ein Freisler stammt aus ihren Reihen, war Richter. Wer möchte schon solchen Ahnen haben.

  4. Ich werde Michael Stürzenberger auch ein paar Euros überweisen.
    Es ist bewundernswert, wie er trotz aller Hetze seinen Weg geht. Bravo!

  5. Michael, Kopf hoch, wir stehen hinter Dir.
    2008 hat mich ein bekennender Linksextremist auch wegen angeblicher Volksverhetzung angezeigt, weil ich die „Frechheit“ besaß, einem Islamisten, der mich öffentlich als Christensau bezeichnet hat, zu antworten „wer mich Christensau nennt, muss damit rechnen, dass ich dem Herrn Kameltreiber eine gute Heimreise wünsche“. Das Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft direkt eingestellt. Demokraten dürfen sich nicht alles gefallen lassen und schon überhaupt nicht aus ultralinker und islamistischer Ecke.

  6. Kleinvieh macht auch viel Mist. Wenn jeder von den vielen PI-Lesern € 10.- spendet, dann kommt auch was zusammen und wir helfen Michael, der tapfer für uns seinen Kopf und Kragen hinhält. Also, auf geht’s, € 10.- kann fast jeder berappen. Habe schon überwiesen, allerdings etwas mehr!

  7. Trotz einiger Differnzen mit Michael, hier muss man zusammenhalten. Meine Spende geht morgen raus.

    Die Gegenseite wird gezielt Einzelpersonen angreifen, da sie sich aufgrund der Spaltungen in der islamkritischen Szene sicher sein kann, das die meisten alleine da stehen.

    Es fehlt eben eine Organisation wie die Linken sie haben, die „Rote Hilfe“… Wer aktiv ist, weis, das man für das was man an Anwaltskosten im Laufe der Zeit bezahlen muss, man locker in Urlaub fahren kann.

    Leute wie Mannheimer und Stürzenberger sind noch mehr betroffen. Die stehen im Regen. Sie opfern den größten Teil ihrer Zeit und ihre Karriere (Stürzenberger wäre ein guter Ersatz für Maischberger und Co.).

  8. 1. Überweisung an Stürzi 😀 geht gleich raus.

    2. Ist das Geschäftsfeld vom Bezler überhaupt legal?
    Ich habe auf einer Seite, die ich hier mal nicht verlinken will, gelesen, dass Fotos von einzelnen, „normalen“ Teilnehmern bei Demos und Kundgebungen nicht ohne Einwilligung erlaubt sind.
    Das ganze soll dann
    – zivilrechtlich verfolgbar sein (Unterlassungsanspruch)
    – und sogar notwehrberechtigt sein (d.h. man darf dem Fotografen die Kamera wegnehmen und den Film entfernen).

    Ich habe bei einer PRO-Demo in Berlin gesehen, wie ein Teilnehmer das mit Polizei durchgesetzt hat. Der Fotograf wurde vom Polizisten deutlich aufgefordert das Foto (eine Nahaufnahme) sofort und vor seinen Augen zu löschen.
    Als Redner muss man natürlich Fotos dulden, aber die normalen Teilnehmer sollten sich dagegen wehren können.

  9. OT

    laut Welt online haben „Täter“ jüdische Jugendliche angegriffen:

    „Täter attackieren jüdische Jugendliche mit Hämmern

    Mehr als ein Dutzend Menschen haben in der französischen Stadt Lyon drei jüdische Jugendliche angegriffen. Sie schlugen mit Hämmern und Eisenstangen auf ihre Opfer ein.

    Drei jüdische Jugendliche sind in der ostfranzösischen Stadt Lyon Opfer eines brutalen antisemitischen Angriffs geworden. Wie die Polizei mitteilte, gingen mehr als ein Dutzend Unbekannte in einem Vorort von Lyon mit Hämmern und Eisenstangen auf die drei Jugendlichen los. Eines der Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf, ein Mädchen wurde am Nacken verletzt, der dritte wurde am Arm getroffen. Sie wurden im Krankenhaus ambulant behandelt.

    Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Angriff in der Nähe der jüdischen Schule von Villeurbanne. Drei junge Männer hätten die Jugendlichen zunächst wüst beschimpft und angerempelt. Kurze Zeit später seien weitere mit Hämmern und Stangen bewaffnete Angreifer hinzugekommen. Laut Polizei trugen die männlichen Opfer die Kippa, die jüdische Kopfbedeckung.

    Innenminister Manuel Valls verurteilte die Übergriffe als „vorsätzlichen Angriff auf unsere Republik, die jedem die freie Ausübung seiner Religion ermöglicht“. Die Polizei nahm Ermittlungen auf und setzte zusätzliche Patrouillen in dem Vorort ein. Von den Angreifern aber fehlte zunächst jede Spur.“

    keine Kommentar Funbktion

    http://www.welt.de/politik/ausland/article106411478/Taeter-attackieren-juedische-Jugendliche-mit-Haemmern.html

  10. Das Bundesamt für Verfassungsschutz prüft derzeit intensiv, ob die muslimfeindliche Szene zum klassischen rechten Lager zählt.

    Sie prüfen es erst, obwohl viele Medien PI ständig in die rechte Ecke stellen. Entweder wissen Medien mehr als der Verfassungsschutz oder sie lügen in diesem Punkt.

    muslimfeindliche Szene

    Nach deren Logik müßten alle Mohammedaner zur juden- und christenfeindlichen Szene gehören.

  11. Michael: „das Volk liebt den Verrat und hasst den Verräter.“

    Altes Zitat eines Berliner politischen Kabarettisten Wolfgang Neusse.

  12. #12 Der Kraut

    Portraitfotos sind nicht erlaubt. Die Polizei wird jederzeit den Fotografen unter Aufsicht löschen lassen oder die Kamera beschlagnahmen.

    Dies hab ich zuletzt in Heidelberg bei einer Demo gegen Merkel gesehen.

    Wobei dies nicht für die in der Regel zahlreich erscheinenden Fotografen des Staatschutzes gilt. Diese dürfen Portraitaufnahmen machen.

  13. Am kommenden Mittwoch geht es nun vor Gericht. Wer Zeit hat, kann die öffentliche Verhandlung besuchen .

    Habe leider nicht die Zeit mal eben nach München zu kommen, jedoch bei dem letzten Absatz im Artikel konnte ich etwas machen…

    Viel Glück Herr Stürzenberger !
    Ruhe und Besonnenheit braucht man ja nicht zu wünschen, da die, wie in zahlreichen Videos bewiesen wurde, ohnehin vorhanden ist .

    Ich hatte auf einer Demo auch mal das Vergnügen mit dem Spiegelreflex-Stegemann…..

    ….leider bin ich nicht so geduldig und war auch in der besagten Situation, „etwas impulsiv“ . :mrgreen:

  14. Dietmar Näher, offensichtlich ein eifriger PI-Leser

    Näher hat den goldenen Blogwart-Orden am Band verdient. Nur ihm ist es bisher gelungen nicht nur alle Artikel zu lesen, nein, er scannt auch alle Kommentare durch, ob er nicht auf etwas stoßen kann, dass er der Blogschrifttumskammer melden kann.

    Es würde mich lediglich interessieren unter welchen Pseudonymen er kommentiert. Wenn es mal wieder besonders doff wird, ist mir klar: „Ach, der Näher mal wieder.“

    Näher und Bezler, das Dreamteam in der Spitzelszene.

  15. Herr Stürzenberger, meine Überweisung ist raus.
    Wenn zuviel kommen sollte gleich eine Stiftung einrichten!
    Leute überweist was möglich ist.

  16. Tobias Bezler hat einen Presseausweis, was allerdinds nichts heißen mag, bei der Fülle an Presseagenturen. Er darf zwar für seinen persönlichen Gebrauch Nahbaufnahmen machen, diese aber nicht, ohne Genehmigung des Betreffenden veröffentlichen.
    Bezler macht sich auch strafbar, wenn er heimlich, wie des Öfteren, mit verstecktem Tonbandgerät Gespräche von Personen aufnimmt. Dies sind alles widerwärtige Einschüchterungsversuche eines „sogenannten“ Journalisten. der keine Berufsethik hat.

  17. #19 norbert.gehrig
    Danke für die Bestätigung.

    Dann steigt doch dem Bezler bei solchen Gelegenheiten auf die Füße.
    (ich weiß es grad nicht, bist du einer der Münchner?)

  18. hi Norbert, bin froh, dass Du wieder auf der richtigen Spur bist. Habe auch mit Robert in Deinem Sinne gesprochen

  19. #27 DerKraut.

    Nein bin kein Münchner. Bin einer derjenigen die Michael als „Geschwüre, die ausgemerzt werden müssen“ oder so ähnlich bezeichnet.

  20. Michael wird stellvertretend für uns alle angegriffen.

    Mit einer Spende für ihn ist es jedem von Ihnen/Euch ein Leichtes, ihm ein bisschen von seinem Engagement zurück zu geben!!! (Oder sein eigenes schlechtes Gewissen zu beruhigen.)

    Obwohl ich bei Gott auch manche Stunde in PI investiere, werde ich mit gutem Beispiel mit 50 Euro voran gehen! Wer kommt mit?!!

  21. weswegen der BR dann auch reagierte und die Zusammenarbeit mit Bezler bedauerte.

    Mehr nicht…?
    Wird weiter zusammengearbeitet?

  22. #29

    Nein bin kein Münchner. Bin einer derjenigen die v o n Michael als “Geschwüre, die ausgemerzt werden müssen” oder so ähnlich bezeichnet.

    So ist es deutlicher.

  23. Bezeichnenderweise wurde MS nicht von der angeblich verhetzten Volksgruppe verklagt, nein, es sind wieder einmal die eigenen, deutschen Nestbeschmutzer, die sich als Anwalt der Fremden aufspielen. Es ist so widerlich.

  24. #25 Obambi (04. Jun 2012 15:44)

    Er darf zwar für seinen persönlichen Gebrauch Nahaufnahmen machen,

    Tobias Bezler hat einen Presseausweis

    Als Journalist, mehrere Kameras und eine derart opulenten Kameraausstattung, da darf „persönlicher Gebrauch“ wohl ernsthaft bezweifelt werden. Und wenn dieser doch vorliegen sollte, wird sich sicherlich das Finanzamt für die „Privatnutzung“ der gesamten Ausrüstung interessieren, da ja anzunehmen ist, dass diese aus steuerlichen Gründen als Betriebsausgabe des Journalisten läuft….

  25. #19 norbert.gehrig (04. Jun 2012 15:25)

    Bezler gehört zur StaatsSchutzStaffel. Er macht aber nicht wirklich Aufnahmen, sondern will lediglich durch Anwesenheit mit Kamera einschüchtern.

  26. #30 Thorsten M. (04. Jun 2012 15:56)
    #32 Thorsten M. (04. Jun 2012 16:00)

    Deine Spende ist sehr ehrenwert und wird bestimmt dankend angenommen, aber man braucht es in jedem Kommentar erwähnen…, wie ich finde .

  27. Deutsche Kredit Bank
    Michael Stürzenberger
    Kontonummer: 1014947137
    BLZ: 12030000

    Ist mir eine Ehre!

  28. Bezler ist seit Jahren ständiger Begleiter der Veranstaltungen der Bürgerbewegung Pax Europa, PI München und der FREIHEIT.

    Nicht nur da. Überall wo es „national“ zugeht.

  29. #39 Sebastian

    Tue gutes und rede darüber… Leider findet sich der Typus „Reicher Erbe“ im Millieu der Islam-Kritik fast nicht, da diese Leute meist ihr Leben weit weg von den Brennpunkten der Einwanderung verbringen und lieber dem Hedonismus fröhnen. DARUM IST GELD SEHR WICHTIG FÜR DIE ZUKUNFT DER ISLAMKRITIK, UND MAN MUSS DIE LEUTE AUCH MAL EIN WENIG BEI IHRER EHRE PACKEN… …nichts anderes ist die Intention hinter meinen Posts.

  30. #38 Sebastian (04. Jun 2012 16:07)

    Sie haben ja recht, aber ein wenig Psychologie hilft nach und animiert andere auch zum Spenden, was auch nötig ist. Herr Stürzenberger kämpft auch für die Leser für PI mit privaten Mitteln. Gerichtskosten können sehr hoch sein. Solidarität ist jetzt angebracht und dann sind Spenden Threads in Ordnung und nun ja, ein wenig Freude und Stolz zeigen, das man gespendet hat versüßt ein wenig das gebeutelte Ego. Von meiner Stelle auch alles gute an Michael und an alle anderen wackeren Kämpfer für eine Zukunft, die es wert ist, das man sich für sie einsetzt, wie bitter es auch sein mag. Auch ich lasse eine bescheidende Spende zukommen, auch wenn ich hier nicht frei schreiben darf und gründe hätte, beleidigt zu sein. Aber persönliche Querelen stehen nicht über der großen Sache, die uns alle betrifft. Weiter so …

  31. 20 Euro gehen auch von mir an den engagiertesten Menschenrechtsfundamentalisten Deutschlands.

  32. #44 Thorsten M. (04. Jun 2012 16:31)

    Tue gutes und rede darüber…

    …reden ist Silber, schweigen ist Gold. 😀

    Ist schon O.K., wollte dich nicht anpullern . :mrgreen:

  33. #45 b.leon (04. Jun 2012 16:36)

    Ich habe nichts gegen finanzielle Hilfen oder Spenden, da haben Sie mich falsch verstanden .

    …nur bin ich der Meinung, daß man auch spenden kann, ohne dies großartig zu erwähnen .

  34. #48 Sebastian (04. Jun 2012 16:56)

    …nur bin ich der Meinung, daß man auch spenden kann, ohne dies großartig zu erwähnen .

    Kann man, aber warum sollte man?

    Zumal das gute Beispiel vielleicht ansteckend wirkt …

  35. Genau Nelson.

    Ich bin noch relativ neu hier und nun meine erste Amtshandlung.

    20 Euro habe ich grad überwiesen 😀

    Ich wünsche Michael Stürzenberger alles gute.

  36. Der Verfassungsschutz sollte vor allem die Führungsklique des Zentralrats der Muslime (ZMD) unter die Lupe nehmen!

    Das wichtigste Führungsmitglied, der frühere deutsche Botschafter in Algerien und Marokko, der promovierte Jurist Dr. Wilfried „Murad“ Hofmann hat genug Bücher geschrieben, die belegen, dass der Islam den freiheitlich-demokratischen Staat als „unislamisches System“ ablehnt und die Einführung der Scharia auch in Deutschland anstrebt und vorantreibt.. Besonders seine Bücher „Islam als Alternative“ und „Islam“ sind gegen unseren Staat gerichtet, in dem die „Ungläubigen“ später bestenfalls noch als Steuer zahlende Dhimmis geduldet werden sollen.

    Warum wird wohl gerade auch vom Verfassungsschutz der Islam regelmäßig als größte Gefahr bezeichnet? Das kann man bei Hofmann alles nachlesen.

  37. Erst die Rächtzz-Keule dann die Medien-Klattsche
    Warum?

    Analytisch betrachtet folgt die Berichterstattung der FR und anderer Medien diesem Muster.

    1.) Berichte negativ

    2.) Stelle in den Raum, dass ein Verfahren wegen Volksverhetzung anhängig ist.

    3.) Stelle in den Raum, dass der Verfassungsschutz ermittelt und beobachtet.

    Resultat:
    Berichte, weil ja ein Verfahren und die Beobachtung durch den Verfassungsschutz gesetzt ist „OBJEKTIV“ von Rechtsradikalen und Rechtsextremisten.

    Das sieht dann so aus.

    Der Betroffenen als auch die bekannten Unterstützer sind in der rechtsextremen Szene tief verwurzelt. Darüber hinaus gibt klare Erkenntnisse, dass die „Mitte der Gesellschaft“ ebenso in dem verfassungsfeindlichen und rechtsextremen Umfeld angekommen ist.

    Wir als unabhängige und der Pressefreiheit verpflichtete Zeitung/Medien können gar nicht anders als zu informieren und zu berichten.

    Zuletzt wurde Deutschland weit ein Rollerfahrer mit einem extremst fremdenfeindlichen Aufkleber
    „Islam nein Danke“ beobachtet.

    Wie berichten weiter…

  38. #48 Sebastian:

    Hier wird doch nur kindlich Vollzug gemeldet: „Mail ist raus“, „Geld ist draußen!“

  39. Warum findet die Verhandlung vor dem Landgesricht statt? Ist es schon die Berufungsverhandlung? Wenn nein, dann dürfte der Strafrahmen sehr hoch sein (mehr als 2 Jahre).

  40. Kann mir jemand sagen, welcher Grund hier für den Verdacht auf „Volksverhetzung“ vorliegt?

    Doch nicht etwa die Kritik am radikalen Islam, oder? Das wäre ja absurd, da der Verfassungsschutz doch auch die sog. Salafisten misstrauisch beobachtet (aber nicht wegen Volksverhetzung angeht).

    Oder liegt es an der Kritik an der EU und dem Euro?
    Na, nicht, dass man noch sagt, Stürzenberger und alle PI-ler haben durch Volksverhetzung zum Zusammenbruch des Euros und der EU beigetragen…

  41. @ #54 Heta

    Ich hoffe, Sie ätzen hier nicht nur rum und greifen – selbstverständlich stillschweigend -dem Angeklagten ebenfalls finanziell unter die Arme?!

    Eins ist klar. Wir haben nicht viele Leute, die sich wie ein Michael Stürzenberger vorne hinstellen. Und die sind über teure Verfahren durchaus auf Dauer ruhig zu stellen, darauf spekulieren der linksradikale Pöbel und seine institutionalisierten Vortänzer.

    Es liegt an Ihnen und anderen Schlaumeiern hier, dass es nicht so weit kommt.

  42. Hochachtung für Michael und die PI. Stellt euch vor, jeder Pro-Pi-Leser spendiert 10 Euro oder mehr, dann käme ein rechter Betrag zusammen. Also, 10 Euro und mehr zu überweisen kostet gerade mal max. 5 – 10 Minuten Zeitaufand! Gratulation an Michael Stürzenberger! Weiter so.

  43. …Der holländische Rechtspopulist „Geert Wilders ist für mich und für uns alle hier bei PI ein heldenhaftes Vorbild“

    Ja genau … für mich auch!!

    Er braucht 24h Pesonen Rundumschutz, weil er die knallharte Wahrheit über die politische Ideologie Islam sagt („getarnt als Religion“ Dr. Ali Sina, ex-Muslim)

  44. #57 Reconquista2010:

    Ich hoffe, Sie ätzen hier nicht nur rum und greifen – selbstverständlich stillschweigend – dem Angeklagten ebenfalls finanziell unter die Arme?!

    Aber klar doch! Wenn Stürzenberger allerdings nicht beweisen kann, dass Belzer „in Schlägereien mit Rechtsextremisten verwickelt war“, dann sieht’s nicht so gut aus.

    …über teure Verfahren durchaus auf Dauer ruhig zu stellen, darauf spekulieren der linksradikale Pöbel und seine institutionalisierten Vortänzer.

    Nicht nur die, auch die Islamverbände. Fragen Sie mal Claudia Dantschke, die kann ein Lied davon singen.

  45. Stürzenberger wird angeklagt und in Braunschweig feiert die
    Polizei mit Mili Görus.

    Mili Görus ist die größte islamischen Religionsgemeinschaft
    Europas und wird in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet!

    Was läuft hier ab…..

  46. Lieber Herr Stürzenberger,
    so langsam wirkt das, was sich um uns in diesem Lande abspielt wie eine Parallele zu „1984“: Nannte man das dort nicht „toughtcrime“?
    Ich schätze Sie als grundgesetztreuen Bürger ein, somit ist das beschriebene wahrscheinlich unter der Rubrik „heiße Luft“ einzuordnen.
    Ich wünsche gute Nerven, lassen Sie sich nicht unterkriegen.

  47. Gerne spende ich, zum Dank für das selbstlose und mutige Engagement!

    Macht bitte alle mit und spendet auch für Hr. Stürzenberger!

  48. Was für ein Volk soll Herr Stürzenberger denn eigentlich verhetzt haben?

    Das deutsche Volk kann ja wohl beim besten Willen nicht ernsthaft gemeint sein. Denn das besteht bestenfalls nur noch als Sollbruchstelle. Und der klägliche Rest, der vielleicht noch übrig geblieben ist, ist doch im Grunde nichts weiter als ein zwangsmultikultirisierter Hühnerhaufen.

  49. #54 Heta (04. Jun 2012 18:08)

    Hier wird doch nur kindlich Vollzug gemeldet: „Mail ist raus“, „Geld ist draußen!“

    Wir sind zwar nicht oft einer Meinung, jedoch ab und zu, so wie auch in diesem Fall, wohl schon .

  50. Lieber Herr Stürzenberger

    Erst mal ein ganz dickes Lob für Ihre unermüdliche und äusserst wichtige Aufklärungsarbeit in Sachen Islam. Ich denke, dass nicht mal die Hälfte der in Europa lebenden Muslime wirklich wissen, was für ein Schmarren in ihrem als Religion getarnten Friedensbuch steht. Wollen wir den Frieden untereinander wirklich aufs Spiel setzen, wenn sich eine Minderheit unsere Freiheit aufs perfideste missbraucht und immer stärker unsere Grundrecht mit Füssen tritt und Teile der Bevölkerung zu terrorisieren beginnt. Deutschland kennt diesen Terror zur Genüge und will ihn kein zweites Mal erleben. Ich habe eben eine Spende überwiesen und werde weiter spenden, falls dies nötig ist. Mittlerweile scheint jeder Franken oder Euro (solange es diese „Füdli-“ (CH-deutsch: Arsch)Währung noch gibt) wert in eure Aktivitäten zu investieren, als sie in den Wüstensand zu setzen. Also, nochmals, mein grosses Lob Ihnen Herr Stürzenberger und ihren Mitstreitern.

    Mit liebem Gruss aus der freien Schweiz

  51. #72 Sebastian

    Wer „sich geschlagen gibt“, dass heißt vorgibt dazu gelernt zu haben, belässt es dabei. Nicht denen fehlt die Kinderstube, die hier durch ihre Spendenbekenntnisse versuchen andere zu ermuntern, sondern affektlabilen Nachtretern, lieber Mitstreiter!

  52. Stürzenbergers Arbeit zu würdigen. Ich zolle diesem Mann meinen aufrichtigen Respekt. Es gibt nur wenige, die für ihre Überzeugung derart einstehen wie er das tut, vor allem trotz aller Anfeindungen, Verleumdungen und persönlichen Risiken. Seine Artikel in PI sind stets hervorragend und von Kompetenz und Wissen getragen. Das er das Aushängeschild der deutschen Islamkritiker ist, braucht ja nicht mehr betont zu werden. Vielen Dank und weiter so Michael Stürzenberger!

  53. So, nochmal alles:

    Gut das man hier Gelegenheit bekommt Michael Stürzenbergers Arbeit zu würdigen. Ich zolle diesem Mann meinen aufrichtigen Respekt. Es gibt nur wenige, die für ihre Überzeugung derart einstehen wie er das tut, vor allem trotz aller Anfeindungen, Verleumdungen und persönlichen Risiken. Seine Artikel in PI sind stets hervorragend und von Kompetenz und Wissen getragen. Das er das Aushängeschild der deutschen Islamkritiker ist, braucht ja nicht mehr betont zu werden. Vielen Dank und weiter so Michael Stürzenberger!

  54. Bekanntlich hat der extrem linke „Politblogger“ Dietmar Näher, offensichtlich ein eifriger PI-Leser, Stürzenberger angezeigt.

    ACHTUNG:
    wer Dietmar Näher noch nicht kennt und etwas mehr über die Doppelmoral in Person wissen will, dem sei

    pisseblogger.eu

    ans Herz gelegt (mit „http://“ davorgesetzt; will jetzt nicht so viele Links posten, sonst ist wohl erst ne Freischaltung dieses Posts erforderlich).
    So ruft Näher aktuell dazu auf, den Prozess gegen Stürzenberger zu besuchen, um Fotos für Nähers Blog zu machen. Selbst aber hat Näher die Öffentlichkeit gescheut wie der Teufel das Weihwasser. Und das aus gutem Grund:

    pisseblogger.eu/2012/01/15/bilder-von-dietmar-naher-oder-wenn-anspruch-und-wirklichkeit-auseinanderklaffen/

    Ach ja, und nur einer von vielen Aspekten, die Näher angreifbar machen: seine mutmaßliche Befangenheit im Winnendenprozess.Am besten diese Linkkette lesen:

    pisseblogger.eu/2012/04/30/dietmar-winnenden-und-die-kritische-presse/#comment-1063

    Was Polizei und Staatsanwaltschaft wohl von Näher halten mögen, wenn sie wüssten, welche Beschimpfungen Näher für sie parat hat:

    pisseblogger.eu/2012/05/06/dietmar-naher-lugt/#comment-1101

    Aber wie gesagt,einfach mal schmöckern und auch die gute kommentare lesen, die Nähers Verhalten thematisieren.

  55. Ich fasse mich kurz Michael.
    Dein Einsatz unterstütze ich monitär ebenfalls hier aus NRW.
    Es ist alles bereits gesagt worden, nur noch nicht von jedem.

  56. #61 Bruno-parteilos (04. Jun 2012 19:00)

    Klare Sache was hier abläuft…

    Schleim!

  57. Auf dem obenstehenden Foto sind zwei Suren aus dem Koran wiedergegeben. Kann jemand einmal die Quelle der Koranausgabe benennen, aus der der Text entnommen wurde. In der von den Salafisten verteilten Ausgabe klingen diese beiden Suren relativ harmlos. Danke!

  58. @ Gero Hartenstein (04. Jun 2012 23:58)

    Sure 5, Vers 51
    O die ihr glaubt, nehmt nicht die Juden und die Christen zu Schutzherren 1)! Sie sind einer des anderen Schutzherren. Und wer von euch sie zu Schutzherren nimmt, der gehört zu ihnen. Gewiß, Allah leitet das ungerechte Volk nicht recht.

    1) Oder: Vertrauten

    Sure 47, Vers 4
    Wenn ihr auf diejenigen, die ungläubig sind, (im Kampf) trefft, dann schlagt den
    Hals 1). Wenn ihr sie schließlich schwer niedergeschlagen habt, dann legt (ihnen) die
    Fesseln fest an. Danach (laßt sie) als Wohltat frei oder gegen Lösegeld, bis der
    Krieg seine Lasten ablegt. Dies (soll so sein)! Und wenn Allah wollte, würde Er sie
    wahrlich (allein) besiegen. Er will aber damit die einen von euch durch die
    anderen prüfen. Und denjenigen, die auf Allahs Weg getötet werden, wird Er ihre
    Werke nicht fehlgehen lassen;

    1)D.h.: dann schlagt (ihnen) auf die Nacken, bzw. tötet sie!

    Quelle: Der edle Quran
    Übersetzung:
    Scheich ‚Abdullah as-Samit Frank Bubenheim
    und
    Dr. Nadeem Elyas (1995 bis 2006 Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland)

  59. @ #17 IslamAbschaffen (04. Jun 2012 15:22)

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz prüft derzeit intensiv, ob die muslimfeindliche Szene zum klassischen rechten Lager zählt.

    Das „klassische Rechte Lager“ ist Franz J. Strauß, Dregger, Zimmermann. Also, null Problemo.

  60. #83 status quo ante:

    Der edle Quran, Übersetzung: Scheich ‘Abdullah as-Samit Frank Bubenheim und Dr. Nadeem Elyas (1995 bis 2006 Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland)

    In diesen „edlen Koran“, finanziert vom saudischen Religionsministerium, haben Elyas/Bubenheim das Wort „Kopftuch“ geschmuggelt. Sure 24 an-Nur, 31: „Und sag zu den gläubigen Frauen, … sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen…“

    Seit tausend Jahren wird darüber gestritten, was die Frauen denn nun genau zu bedecken haben – bei Max Henning heißt es: „…daß sie ihren Schleier über ihren Busen schlagen“ – die in deutscher Diskussion Geschulten wissen, dass damit das Kopftuch gemeint ist.

    Die beiden Verse auf dem Stürzenberger-Foto sind Henning-Übersetzung.

  61. #75 Reconquista2010 (04. Jun 2012 22:34)

    Wer “sich geschlagen gibt”, dass heißt vorgibt dazu gelernt zu haben, belässt es dabei. Nicht denen fehlt die Kinderstube, die hier durch ihre Spendenbekenntnisse versuchen andere zu ermuntern, sondern affektlabilen Nachtretern, lieber Mitstreiter!

    Zugegeben, da ist was dran ! :mrgreen:

  62. Für wen arbeitet dieser Tobias Bezler? Von wem bekommt er Geld? Sein Verhalten erinnert mich an verdeckte Mitarbeiter des Verfassungsschutz. Ich würde mal in die Richtung forschen.

  63. 15€ sind von mir auf deinem Konto, Michael, Verwendungszweck: Prozesskostenbeihilfe 🙂

    Der Opa, den ich bei meinem ersten PI-Abend dabeihatte, urteilte, obwohl er PI-Gegner ist: „Der Stürzenberger ist ein feiner Mensch!“

  64. @ #21 brazenpriss (04. Jun 2012 15:34)

    Dietmar Näher, offensichtlich ein eifriger PI-Leser

    Näher hat den goldenen Blogwart-Orden am Band verdient. Nur ihm ist es bisher gelungen nicht nur alle Artikel zu lesen, nein, er scannt auch alle Kommentare durch, ob er nicht auf etwas stoßen kann, dass er der Blogschrifttumskammer melden kann.

    Ich weiß!

    lol seine Meinung über mich, so schreibt er unter Absurdes und Peinliches , Lach! :

    Archiv der Kategorie ‘Verschwörungstheoretisches‘

    PI = Paranoia Inside
    Der politisch inkorrekte (PI) Konspirationsfanatiker vermutet ja selbst hinter an und für sich völlig unverdächtigen Vorgängen eine riesengroße linksgrünfaschistische Multikultiverschwörung, die selbstverständlich nur sie zu enthüllen in der Lage sind. Zum Beispiel:

    Gauck hat Wulff weggeputscht
    Zumindest glaubt man das in politisch inkorrekten (PI) Verschwörungskreisen:

    #26 Wilhelmine (19. Feb 2012 21:21)

    […]

    Bin mir sicher, dass Gauck hinter der Wulff Scheibchenweise-Offenbarung steht. Er hatte ja auch genügend Kontakte zu der Stasi, die ja auch noch ‘nach der Wende’ indirekt von ihm bezahlt und direkt beschäftigt wurde.

    Quelle: http://www.pi-news.net/2012/02/wieder-lugen-im-sogenannten-burgerdialog

    Oh Herr! Schmeiß’ Hirn runter!

  65. Ich bin neu hier, aber ich möchte Herrn Stürzenberger unterstützen.

    Ein „Fufi“ wird überwiesen.

Comments are closed.