Dass die Grünen Inzest erlauben wollen, ist nicht ganz neu. Wie besessen sie von dem Thema zu sein scheinen und es immer wieder aufs Tableau bringen, überrascht dann allerdings doch etwas. Nun – rund drei Monate nach einem entsprechenden Urteil des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte – hat sich auch die Grüne Jugend Augsburg zu Wort gemeldet und die Legalisierung der Blutschande gefordert.

Die „Augsburger Allgemeine“ berichtet:

„Mit dem Inzestverbot greift der Staat massiv in das Privatleben und das Selbstbestimmungsrecht seiner Bürger*innen ein“, schreibt Marie Rechthaler, Sprecherin der Grünen Jugend Augsburg. Außerdem widerspreche das Inzest-Verbot den wissenschaftlichen Tatsachen. „Dieses Verbot basiert allein auf überholten gesellschaftlichen Tabus und ist rational nicht haltbar. Das wollte der Europäische Gerichtshof leider nicht erkennen“, so Rechthaler weiter.

Auch Katharina Stephan, eine weitere Sprecherin der Grünen Jugend Augsburg schreibt: „Mit dieser mutlosen Entscheidung werden wir um Jahre zurückgeworfen. Eine Abschaffung des ‘Inzestparagraphen’ 173 ist längst überfällig. Wir fordern deshalb: Deutschland muss Liebe endlich legalisieren!“ (…)

Sex zwischen Geschwistern ist in einigen europäischen Ländern erlaubt, in anderen verboten. Verfechter des Verbots der Geschwisterliebe verweisen darauf, dass aus Inzest-Beziehungen öfter Kinder mit Behinderung oder Erbkrankheiten hervorgehen.

Im April 2012 sagte deshalb Bayerns Innenminister Herrmann der Bild: „Es ist wichtig, dass Inzest in Deutschland weiter verboten bleibt. Wir müssen die Gesundheit unserer Bevölkerung schützen, die Chance auf ein körperlich und vor allem seelisch unversehrtes Leben ermöglichen. Wer hier nur an sexuelle Freiheit denkt, gibt sich vermeintlich tolerant, verdrängt aber die Folgen und ignoriert die Konsequenzen inzestuöser Verhältnisse.“

Und wenn das Kind dann eine Behinderung hat, wird es eben abgetrieben…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

111 KOMMENTARE

  1. Diese jungen Dummchen sollen erst mal erwachsen werden, bevor sie sich in die Politik begeben, und sich wichtig machen wollen. Alleine das Banner zeugt schon von der Naivität der Grüne Jugend Augsburg…

  2. Ich kann das einfach alles nicht mehr fassen….
    Die Grünen scheinen ja wirklich „gehirnamputiert“ zu sein.

    Aber passt ja zu Cohn-Bandit. Der findet es auch lustvoll, sich von kleinen Mädchen „streicheln“ zu lassen…..

    Verbrecherbande alle zusammen….

  3. Die Grünen sind halt konsequent.

    Darüber sollten wir froh sein.

    Selbstverständlich ist der seelische Schaden viel größer, denn würde das Verbot fallen, müßten sich künftig alle gemischt geschlechtlichen Geschwister fragen, ob sie das wollen.

    Nun, die Hure von Babylon sitzt am East River.

  4. Was Engleutsch „Dirty Talk“ genannt wird, kann man im Rahmen intimer Gespräche bringen, aber in der Öffentlichkeit hat das nichts zu suchen. Die JugendlichInnen der GrünInnen haben einmal mehr unter Beweis gestellt, daß sie ProletInnen sind.

  5. Ich bin selbst gegen die Freigabe von Inzestbeziehungen, nicht aus moralischen Gründen, sondern wegen der erhöhten Gefahr von Behinderten-Geburten. Allerdings ist es Fakt, dass Inzest in mehreren Staaten straffrei ist. Insofern fordern diese Grünen nichts Weltfremdes.

  6. Für die linksgrüne Khmerjugend ist auch ein Zusammenschlagen unschuldiger Opfer unter der Zivilbevölkerung durch marodierende MohammedanerInnenbanden ein „experimenteller Freiraum“:

    http://www.gruene-jugend-siwi.de/2012/07/06/gr%C3%BCne-jugend-missbilligt-den-entschluss-des-bundesrates-zum-warnschussarrest-f%C3%BCr-jugendliche/#permalink

    Grüne Jugend missbilligt den Entschluss des Bundesrates zum Warnschussarrest für Jugendliche

    Das heute vom Bundesrat gebilligte Gesetz zum Warnschussarrest für Jugendliche wird nicht nur von unseren Freundinnen und Freunden von Bündnis 90 den Grünen verurteilt, sondern insbesondere die Grüne Jugend verurteilt den Entwurf gänzlich.

    Die Idee Heranwachsende durch einen Warnschussarrest zur “Vernunft” zu bringen zeigt, inwieweit Jugendliche in unserer Gesellschaft missverstanden und abgeurteilt werden. Es geht dabei nicht mehr darum ein Korrektiv aufzuzeigen und Personen die “vom Kurs abgeraten sind” sozialpädagogisch zu betreuen, sondern lediglich darum zu verurteilen.Interessant ist zudem, dass immer von “den Jugendlichen” die Rede ist, was eine Generalisierung nahe legt.

    Die Gesellschaft sollte sich die Frage stellen, wie sie mit zunehmend sinkenden Geburtenraten und immer strengeren Auflagen in Bildung, Kultur und Rechtswesen eine Zukunft für ihre Jugend schaffen möchte. Jugend braucht ihre Freiräume und braucht Raum um zu experimentieren. Dazu gehört es auch den Rahmen des legalen anzutesten um erste Erfahrungen mit den Regeln unserer Gesellschaft zu erlernen. Das neue Gesetz sorgt dafür, dass dies nun nicht mehr möglich sein wird, da es nicht spezifisch auf besonders schwere Delikte, sondern generalistisch auf alle Delikte ausgelegt ist.

    Die Grüne Jugend Siegen-Wittgenstein fordert in diesem Kontext auf sich in den Dialog zu begeben um vor Ort zwischen Heranwachsenden und Erwachsenen einen Austausch zu betreiben. Denn eines steht an diesem Tag wieder einmal fest: Die Jugend in Deutschland hat keine Lobby!

  7. #6 Kodiak

    Wo bitte ? Welche Staaten ? Handelt sich es da etwa vor allem um „muslimisch“ regierten Ländern ??

    Also für eine Aufklärung wäre ich sehr dankbar.

  8. Sind die GrünInnen denn total verrückt:

    „Verboten sind euch eure Mütter, eure Töchter, eure Schwestern, eure Vaterschwestern und Mutterschwestern, eure Brudertöchter und Schwestertöchter, eure Nährmütter, die euch gestillt haben, und eure Milchschwestern und die Mütter eurer Frauen und eure Stieftöchter, die in eurem Schutze sind, von euren Frauen, mit denen ihr (die eheliche Beziehung) vollzogen habt.“

    Koran Sure 4: Vers 23

    Meine Prognose, in welcher Reihenfolge (nach abgeschlossener Islamisierung Deutschlands) an Baukränen aufgehängt wird:

    – Feinde des Propheten (z.B. pro und Freiheit)
    – Linke, d.h. Die Linke, Grüne/B90, SPD, …
    – Homosexuelle

    Kommt Volker Beck nun in der zweiten oder dritten Welle dran?

  9. Selbst auf der linksextremen Seite Indymedia gab es vor einiger Zeit einen Diskussionsbeitrag, in dem es hieß, das Inzest-Verbot trage dazu bei, Menschen außerhalb des Familienkreises kennenzulernen und mit diesen Partnerschaften einzugehen. Bei erlaubtem Inzest sei dem innerfamiliären Mißbrauch sexueller Art Tür und Tor geöffnet. Steht sonst fast ausnahmslos Müll auf Indymedia, so kann ich dieser Position nur beipflichten.

  10. #9 Simbo (13. Jul 2012 21:53)
    #6 Kodiak

    Wo bitte ? Welche Staaten ? Handelt sich es da etwa vor allem um “muslimisch” regierten Ländern ??

    Also für eine Aufklärung wäre ich sehr dankbar.

    Bitte sehr, werte Simbo, hier eine kleine Auswahl, wobei Frankreich wohl der Vorreiter ist, da es dort schon seit 1810 erlaubt ist .

    Frankreich, Niederlande, Portugal, Spanien,Türkei, China, Elfenbeinküste und Russland

  11. #10 Ein Fremder aus Elea

    Nun, warum wundert mich das nicht ? Schweden ist ja seit vielen Jahren als „sozialistischer Staat“ bekannt. Und die Sozialisten teilen ja dieselbe Meinung wie die Grünen.

    Also „Sex“ zwischen Geschwistern okay
    Und „sexuelle“ Erfahrungen und Handlungen ebenso ???
    Ich könnte einfach nur noch „kotzen“ ……

  12. So ein Quatsch, von wegen überholten Ansichten. Die sollten sich mal in der Türkei und unter den Türken hier umschauen, wie häufiger da Behinderungen auftreten und das sind meist Ehen zwischen Cousins. Dass es mit Geschwistern nicht klappt, haben schon die alten Pharaonen gemerkt. Und jetzt kommen ein paar Schlaumeier und wollen alles besser wissen.

  13. @#13 Midsummer
    Inzest erhöht die Gefahr, geistig behinderte oder zumindest eingeschränkte Kinder zu bekommen.

  14. #14 Sebastian

    Davon hatte ich keine Kenntnis… ich kann es zwar nachvollziehen dass China und die Türkei da mitmachen. Auch die Niederlande, die ja immer etwas „ausgeschert“ sind/waren (Drogen). Und ja, zu Russland und Elfenbeinküste…. da kenne ich mich diesbezüglich zu wenig aus.

    Aber Frankreich, Spanien, Portugal ???? Sozusagen katholisch geprägte Länder ? Sind die etwa auch so „plem-plem“ wie islamisch regierte Länder ?
    Da muss ich mich wirklich mal auf Tante „guugel“ schlaumachen 😉

    Ich weiss zwar, dass ich NICHTS weiss, aber manchmal wäre mir wöhler, ich wüsste weniger als „NICHTS“
    Grüsse nach Berlin, trotz dieser schlechten Nachricht…..

  15. Interessantes Transparent („F*ckt Euch doch alle!“) welches diese grünen Terror… ähh Aktivisten da vor sivh her tragen.

    Sind damit auch Kinder gemeint? Ich hörte davon, daß die Grünen auch diese Art von Sex etwas liberaler sehen.

    Widerlich. Einfach widerlich.

  16. @ Kodiak

    Selbst bei sexuellen Beziehungen zwischen leiblichen Cousins und Cousinen ist es problematisch, da mindestens ein Großelternteil der beiden identisch ist, was stückweise Übereinstimmungen im Genom der beiden potentiellen Eltern bedeutet. Bei der Verschmelzung der beiden Keimzellen in diesem Falle, also der Entstehung des neuen Lebens, kommen Mißbildungen in den identischen Abschnitten des Genoms weitaus häufiger vor als unter außerfamiliären Partnern.

  17. @#21 Bonn
    Mich muss da niemand bekehren. Ich habe lediglich darauf verwiesen, dass Länder dies unterschiedlich handhaben.

  18. Also Leute.
    Da stehen 22 Kids und freuen sich, dass sie mal ihre Zahnspangen auf einem Foto zeigen dürfen-und ihr macht daraus eine Meldung.

    *kopfschüttelndabgeht*

  19. Frankreich 1810: Napoléon, Menschenrechte.

    Portugal und Spanien tun in diesen Belangen immer dasselbe wie Frankreich.

    Rußland: UdSSR, Menschenrechte.

    Ist schon so, wie ich gesagt habe.

  20. Ihr habt wirklich an Allem etwas auszusetzen!
    Was spricht gegen die Legalisierung der Blutschande?
    Endlich unternimmt ein wohlstandsverwahlloster, dekadenter Partei-Nachwuchs die richtige Maßname, um baldmöglichst auszusterben.
    Dazu noch vollkommen freiwillig.
    Die Grüne Jugend Augsburg sei bedankt, für ihr Verantwortungsgefühl!

  21. Als ich das Foto mit diesen grünen Knödelbirnen
    anschaute, habe ich einen Lachkrampf bekommen.
    Nach ihrer tollen Kundgebung haben sie bestimmt
    gemeinsam auf die deutsche Flagge gepinkelt.

  22. Das ist doch nur der Kotau vor den Muselmanen, die dauernd untereinander heiraten seit 1400 Jahren, blöde genug, sich dem Islam zu unterwerfen und bei „demokratischen“ Wahlen ihren Fingerabdruck auf dem Stimmzettel bei radikalen Steinzeit-Stammesfürsten zu machen.
    Wer Inzest gut findet, sieht man hier an der muselmanisch-iranischen Autorin Parvin Sadigh:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2012-04/inzestverbot-kommentar

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?45352-Parvin-Sadigh-Moslemkriecherblatt-ZEIT-zum-Burkaverbot-in-Frankreich

  23. @ #27 Ein Fremder aus Elea

    Frankreich 1810: Napoléon, Menschenrechte.

    Ahh, Napoléon, der Albert Schweitzer oder die Mutter Teresa des 18. Jahrhunderts. Herrliches Vorbild! Ich wundere mich immer, warum dieser Völkerschlächter bis heute als großer Held gilt, während viele andere seiner Kategorie zu Massenmördern erklärt wurden.

  24. #11 Ein Fremder aus Elea (13. Jul 2012 21:56)

    In Schweden.

    Dort, wo die Menschen besonders fest an die Menschenrechte glauben.

    „Alles Schlechte kommt aus Schweden!“
    (Altes finnisches Sprichwort)

  25. @ Fensterzu

    Napoléon Bonaparte hat immerhin einen Teil dazu beigetragen, vielfältige Prozesse der Modernisierung in den Staaten Europas anzustoßen. Die Freigabe des Inzests gehört sicherlich nicht zu den nachahmenswerten Dingen, und die Tatsache seines Wirkens als Massenschlächter ist ebenfalls kritisch zu sehen. Aber wo verliefen schon in der Geschichte tiefgreifende Umwälzungen konflikt-, fehler- und schmerzfrei?

  26. Also, an irgendwas erinnert mich das.

    Ich habs:
    – Junge, gehirngewaschene Pimpfe, mit einem geschlossenen Weltbild
    – Ein Banner, welches stolz durch die Strassen getragen wird
    – Eine assoziierte Prügeltruppe…

    … das kann ja nur die Grüne Jugend sein!

    Wenn erst in jeder Strasse, vor jedem Haus, in jeder Familie das Bunte Banner des Heiligen Windrädchens flattert, dann ertost es aus Tausenden und Abertausenden Kehlen: Heil Gaia!

  27. Man kann es deutlich sehen, was dabei in Ländern, oder bei Volksgruppen in denen Inzest regel ist rauskommt.

  28. Und wenn das Kind dann eine Behinderung hat, wird es eben abgetrieben…

    Mit Verlaub, das ist nicht das Credo der Grün_Innen.

    Die sind vielmehr der Meinung, dass Kinder nur abgetrieben werden dürfen, wenn sie die Lebensplanung stören, also „gerade irgendwie unbequem“ sind.

    Behinderte Ungeborene haben selbstverständlich mehr Lebensrechte als Gesunde. Man darf sie also nicht abtreiben.

  29. Auf Dauer ist die Linke Brut eh nicht überlebensfähig!!! Ärgerlich ist nur, dass diese durch die schweigende rassistische Mehrheits-Mitte genährt wird und dadurch alles mit hinunter zieht…

    Aber es gab immer Wellen des Exzesses, der Kreislauf des Lebens ist ein schwingendes Pendel und erst wenn das Seil reißt, wird ein neues Pendel aufgehängt und schwingen… so oder so… und unser Pendel hängt an einem sehr dünnen Seil!

    Und nachdem ich heute im Vorabendprogramm der ARD in einer Familienserie zwei Lesben minutenlang rumhuren (natürlich nur Softporno mäßig) sehen konnte (musste, ich wollt es aber wissen, wie weit es geht), schockiert mich eh nix mehr!

    WSD-Film: Die 6 Säulen des Genderismus
    http://www.youtube.com/watch?v=v7AxwrmfQ6s

  30. .. und wenn das Kind dann behindert wird, wird es

    a) entweder abgetrieben

    b) oder die rest-gesunden Michels zahlen halt Monat für Monat ca. 5000 Euro an Therapiekosten.

    Inzestkinder sollten grundsätzlich in keiner Krankenkasse aufgenommen werden und kein Anspruch auf Hartz-4 haben und basta. Von mir aus könnten die dumm Grünen es dann solange miteinander treiben bis lauter kleine bunte Idioten bei rauskommen. Aber dann nicht nach Vater Staat schreien nach großer, barrierefreier Wohnung, Leibarzt und Essen frei Haus.

  31. #38 alec567 (13. Jul 2012 23:09)

    Die Kinder sind dann wohl eher Opfer ihrer Eltern!!! Religions- oder Ideologiegemeinschaften die solches propagieren sollten für die Folgekosten dann übergebührend herangezogen werden!

    „Von mir aus könnten die dumm Grünen es dann solange miteinander treiben bis lauter kleine bunte Idioten bei rauskommen.“

    Na ja… die intellektuelle Brut siehst du schon jetzt auf dem Foto, scheint auch ohne konkreten Inzestverdacht zu gehen… 🙄

  32. Mit guter Bildung wäre das nicht passiert.
    Grünsein ist der Zustand von Einfältigen, die sich als Intellektuelle fühlen…

  33. Auf Dauer ist die Linke Brut eh nicht überlebensfähig!!!

    In den letzten Jahren sehe ich eher, wie die neo-liberale „Kapitalistenbrut“ sich selbst und unser System zerstört. Den Linken geht es dagegen prächtig! Sie müssen sich schließlich nur umschauen, um ihr jahrelanges Warnen bestätigt zu sehen!

  34. Nachtrag @ WahrerSozialDemokrat
    Eigentlich sehen die Leute auf dem Foto völlig normal aus. Aber man interpretiert natürlich immer gerne das hinein, was ins jeweilige eigene Weltbild passt. 😉

  35. @ Stefan Cel Mare

    Das ähnelt aus meiner Sicht Konfliktlinien wie zwischen Köln und Düsseldorf oder Mainz und Wiesbaden. Oder warum haben sonst die Finnen das Schwedische als zweite Amtssprache?

  36. #43 Kodiak (13. Jul 2012 23:27)

    Was meinen??? Habe doch Inzestverdacht ausgeschlossen und dort nur von „intellektuelle Brut“ gesprochen… oder wie soll ich das verstehen:

    „Aber man interpretiert natürlich immer gerne das hinein, was ins jeweilige eigene Weltbild passt.“

    🙄

  37. #4 Simbo

    Aber passt ja zu Cohn-Bandit. Der findet es auch lustvoll, sich von kleinen Mädchen “streicheln” zu lassen…..

    Mit der Homosexualität fing es an, und ^damit
    wird es enden.

  38. Die Lebenserfahrung sagt mir hier: Die machen’s wahrscheinlich eh alle schon, haben ein schlechtes Gewissen und wollen es nun weglegalisieren.

  39. @#46 WahrerSozialDemokrat
    Zu verstehen war, dass diese „intellektuelle Brut“ auch so schon sehr stark aussieht, wie diejenigen, bei denen Inzest Folgen hinterlassen hat. Dieser Interpretation des Fotos konnte ich mich nun mal leider nicht anschließen.

    Ich verstehe übrigens nicht, wie man etwas gegen Intellektuelle haben kann. Ein Land voller Förderschüler möchte doch hier niemand haben, oder? Und ich erinnere mich, dass es doch ausgerechnet der ultra-rote Pol Pot war, der alle Studierten seines Landes vernichten wollte (was er ja zu großen Teilen auch schaffte).

  40. Es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen…
    Aber sie werden damit nicht weit kommen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden!

    Die Bibel
    2. Tim 3,8

  41. @#48 Karl der Zeitungsbote
    Wie macht man denn solche Lebenserfahrung? Sitzen Sie täglich bei irgendwelchen Grünen im Schlafzimmer und gucken zu?

    Au, Hilfe…

  42. Ich fürchte – Geschichte wiederholt sich immer. Nach unserem demokratischen und freiheitlichen Höhenflug – kommt nun die altrömische Dekadenz wieder.
    Wie es dann weiterging – müsste auch bekannt sein! Jahrhunderte lang Völkerwanderung und Rechtlosigkeit – oder wie man in Amerika sagt:
    „What goes up – must come down!“
    Schade, es wäre so schön gewesen…….

  43. #49 Kodiak (13. Jul 2012 23:56)

    Nun gut! War mehr als doppel-plus-ungut von mir formuliert!!!

    1. Absatz: Diese Interpretation war nicht in meinem Sinn!

    2. Absatz: Intellektuell war in Verbindung ironisch oder zumindest fragend gemeint!

    3. Schade, ich muss unbedingt dreifach-plus-gut werden… 🙁 damit das Wichtige vom Unwichtigen besser gefiltert wird…

  44. Das hat natürlich aus Sicht der „Grünen“ den günstigen „Nebeneffekt“, dass man wieder dem Islam ein gewaltiges Stück entgegenkommen würde, weil damit Verwandtenehen legalisieren würde.

  45. Die „Grünen“ gehören weg wegen Kindesmissbrauch.

    Es glaubt doch wohl niemand, dass die von alleine auf diesen Blödsinn kommen?
    Das wird denen eingetrichtert, man muss endlich dazu übergehen, das anzusprechen und diesen „grünen“ Brainfuck in einem Atemzug mit Scientology oder anderen Sekten erwähnen.

    Aber die „Grünen“ sind ja die Guten….

  46. #52 Kodiak (13. Jul 2012 23:58)
    @#48 Karl der Zeitungsbote
    Wie macht man denn solche Lebenserfahrung? Sitzen Sie täglich bei irgendwelchen Grünen im Schlafzimmer und gucken zu?

    Au, Hilfe…

    Sie wissen genau was ich meine. Wenn jemand etwas Illegales legalisieren will, dann findet es dasjenige KLASSE! (auch DROGEN) Ausserdem, ich kenne j e d e Perversität, sonst könnte ich nicht darüber schreiben – nur nicht aus eigenem Erleben, jedoch trotzdem nah genug.

  47. Und bei Mama, Papa und dem lieben Onkel von der Gewerkschaft lernen wir: Wie stellt man schöne Demo-Banner her!

    DAS HABEN DIE TYPEN AUF DEM BILD GARANTIERT N I C H T DRAUF – auch Lebenserfahrung.

  48. #54 nicht die mama (14. Jul 2012 00:29)

    Ob die nun alle so sind…??? Weiß nicht!

    Aber wäre ich „sex-pädophil“ und so oder ähnlich sex-genitalfixiert und möchte es legalisieren und heiligen, dann Glaube Islam und Politik Grüner-Sozialismus! Da passt es dann genial!

    Und dabei sind alle (mehr oder weniger) pädophil, allerdings transportieren nur perverse Erwachsene ihre kranken psychischen Störungen in Sexismus auf die Gesellschaft und lassen es dann an den schwächten „Familienmitglieder“ aus…

    Das Problem ist nicht, das Tier in sich zu erkennen, sondern es als Mensch nicht mehr bekämpfen zu wollen und es nur noch als Verhandlungsmasse in Politik und Religion einzuwerfen!

    Die „Aufklärung“ wird gerade wissenschaftlich, politisch und religiös abgewickelt…

    Der Begriff „Aufklärung“ müsste aber mal geklärt werden!!! Da reden wir alle auch immer aneinander vorbei! (Nicht wir beide, sondern allgemein)

  49. Da liegt PI mal wieder voll auf Türken-Linie:

    „Die Grüne Jugend Augsburg fordert die Abschaffung des Inzest-Verbots in Deutschland. … In der Türkei, in der es keinen Inzestparagraphen hat, wird ein solcher dagegen gefordert“:

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/07/456510/%E2%80%9Eliebe-legalisieren%E2%80%9C-gruene-jugend-fordert-abschaffung-des-inzestverbots/

    Im Übrigen sage ich nur „Wälsungenblut“! Kann passieren. Oder letzte Woche wieder „Inspector Barnaby: Tod in Badger’s Drift“, Michael und Katherine, Bruder und Schwester, liebend und (sie) mordend, und dann nochmal Giovanni und Annabella im Causton Playhouse: „Giovanni, du bist mein Bruder!“, sagt Tochter Cully. Genau, John Ford, „Schade, dass sie eine Hure war“, 1633. Und am Ende sind sie alle tot.

  50. Na prima die GrünInnen brauchen nicht mal Trisomie 21 oder eine der anderen Folgen der Inzucht um schwachsinnig zu sein.
    Wer zahlt dann wieder die Behandlungskosten der vielen Folgeschäden? Die Allgemeinheit !
    Grüne Logik. Als ob es nicht ausreicht, daß wir haufenweise Fälle von schweren Erbkrankheiten innerhalb eines bestimmten Kukturkeises haben, der meint seit zig Generationen Cousinen heiraten zu müssen.
    2. Grades bei uns zwar auch legal, aber Gesellschaflich verpöhnt, weil jeder um die Gefahren weiß. Wenn die GrünInnen innerhalb der Familie Kinder zeugen, dann summiert sich die schwere Geistesschwäche zusammen mit Trisomie usw. und wir haben den SuperGrünInnen (so wie bei Spiderman, nur umgekehrt) :mrgreeen:

    Hallo Kewil, falls du das hier liest
    Da du in der Wirtschaft ja ziemlich fit bist und dich sehr für ESM und den ganzen Irrsinn interessierst hier ein schönes Video vom Alpenparlament.

    Der Wirtschaftswissenschaftler und Eurokläger, Prof. Dr. Wilhelm Hankel, und der Leiter der Wissensmanufaktur, Andreas Popp, im Gespräch mit Michael Vogt über ESM, Fiskalpakt und den Ausverkauf von Grundgesetz, Demokratie und Freiheit und die Chancen zum Neubeginn.
    http://alpenparlament.tv/playlist/621-ermaechtigungsgesetz-des-bundestags-fuer-die-eu-finanzdiktatur
    http://www.alpenparlament.tv/

    Wäre evtl. einen Artikel wert. Da ich auf wirtschaftlicher Ebene lange nicht so fit bin wie andere hier, verkneife ich mir einen Gastbeitrag.

    Beste Grüße in die Runde ! 🙂

  51. #60 Heta (14. Jul 2012 01:15)

    Da liegt PI mal wieder voll auf Türken-Linie:

    Haben Sie ein spezielles Problem mit Türken???

    Oder sind Sie einfach nur für Inzest? Also Bruder und Schwester, Vater und Tochter oder Sohn, Mutter und Tochter oder Sohn, etc… ???

    Mit allem drum und dran???

    Bzgl. Thomas Mann und Co sag ich aber nix, dient ja wieder nur Ihrer („muslimisch-linken“) Ablenkungs-Strategie!

  52. #49 Karl der Zeitungsbote:

    Die machen’s wahrscheinlich eh alle schon, haben ein schlechtes Gewissen und wollen es nun weglegalisieren.

    Genauso fantasieren die Muselmanen sich unser Sexlife zusammen, pausenlos quer durch alle Betten.

  53. Mann, und was die für einen Leidensdruck haben, weil das unaufgeklärte Deutschland ein Inzestverbot hat. Die schwitzen ja schon Blut.
    Das muss uns doch betroffen machen. Wir sehen das leidvolle Bild, das uns offenbart, wie gemein wir sind, menschenverachtend, rückständig und christl… äh, uncool.

    Linksextreme Idioten. Plappern irgendwas nach, was ein anderer linker Idiot aus reinem Opportunismus und narzisstischem Überschwang fordert..

  54. #59 Feniks

    Eckelerregend… “Grün” ist wohl tatsächlich eine Krankheit.

    Es ist eine gesellschaftliche Geisteskrankheit.

    Krankheitsherde sind Schule und Hochschule.

  55. Lasst uns mal einen Blick in kleine Dörfer machen. Die abseits liegen, dort wo oft unter Verwandten geheiratet wird. Da wo auch des Öfteren Inzest betrieben wird, was jeder weiß aber niemand drüber redet. Wie viele behinderte Menschen, geistig minder bemittelte es da gibt.

    Und ausserdem…

    Wenn sich deren Forderung durchsetzen sollte, dann kann der Missbrauch ja noch legaler stattfinden. Dann heißt es nicht nur, sie/er/es haben es so gewollt, ich hab ja niemanden gezwungen. Nein dann können die Täter sagen, laut Gesetz darf ich doch, was wollt ihr denn!!!

  56. ich denke das es schon verboten bleiben sollte da sonst pappa sein töchterchen solange brainfucked bis diese tatsächlich glaubt das es richtig ist wirklich von pappi gefickt zu werden,..

    oder mit anderen worten dann hätte pappa Josef Fritzl eventuell erst garnicht kriminell werden müssen, aber die kiddis da denken wohl eher verklärt an irgend eine GZSZ folge und können garnicht verstehen wie man so gemein sein kann…

    typischer tunnelblick halt, man pickt sich raus was einem passt der rest wird ignoriert

  57. #46 Bonn (13. Jul 2012 23:29)

    Es gibt in Finnland eine schwedisch-sprachige Minderheit, die sich letztlich auf die diversen Invasionen bzw. Invasionsversuche der Schweden in den letzten Jahrhunderten zurückführen lässt.

    Mainz/Wiesbaden bzw. Köln/Düsseldorf haben sich meiner Erinnerung nach nicht ständig versucht, gegenseitig zu erobern.

  58. Liebe GrünInnen,

    es zeugt nicht gerade von „Weltoffenheit“, wenn man bei der Wahl des Sexualpartners nicht weiter als bis zum Tellerrand der eigenen Familie blickt. Oder?

  59. #7 Kodiak (13. Jul 2012 21:50)

    Ich bin selbst gegen die Freigabe von Inzestbeziehungen, nicht aus moralischen Gründen, sondern wegen der erhöhten Gefahr von Behinderten-Geburten. Allerdings ist es Fakt, dass Inzest in mehreren Staaten straffrei ist. Insofern fordern diese Grünen nichts Weltfremdes.

    Im Islam ist auch Kinderf#cken erlaubt, also ist das auch nichts Weltfremdes. Die Grünen forderten in den 80er Jahren „gleichberechtigte“(das ist keine Ironie!) sexuelle Beziehungen zwischen erwachsenen und Kindern.

  60. @#77 Nelson
    Der große Unterschied ist, dass Inzest in verschiedenen „zivilisierten“ Ländern straffrei ist. Bei Sex mit Kindern ist das nicht der Fall.

    Und der Kram, dass DIE Grünen (eine winzige Abspaltung) irgendwann mal Quatsch verlangt haben, ist nun wirklich ausreichend durchgekaut. Fast jeder Grüne distanziert sich seit rund 30 Jahren von dem Mist, aber das wird hier einfach nicht zur Kenntnis genommen!
    Die Kirche hat im Mittelalter haufenweise Frauen verbrannt. Werfen Sie der das auch heute noch täglich vor?

  61. Wie ist es denn so, wenn die Eltern Geschwister sind, „Grüne Jugend Augsburg“?

  62. Wahrscheinlich sind das alles Leute die aus ebensolchen Verbindungen hervorgegangen sind, Inzestkinder halt, da würde ich auch für ein Lebensrecht demonstrieren…………alleine schon das Niveau dieser Jugendlichen siehe Transparent zeigt wo die Reise hingeht

  63. dazu paßt:
    „Die Strafdrohung belastet das konfliktfreie sexuelle Erleben derjenigen Jugendlichen, die sich ihrer homosexuellen
    Orientierung bereits gewiss sind. Die Strafandrohung, der sich ein zufällig über 18
    Jahre alter Partner ausgesetzt sieht, vermittelt eine negative Bewertung der
    gesamten Beziehung …“ (Bundesdrucksache 10 / 2832 vom 4. Februar 1985).
    Hierzu gehört auch die Abschaffung des Schutzes minderjähriger Mädchen vor
    sexuellem Missbrauch – weil – so der Grüne Gesetzentwurf: „Schutzgüter wie
    Virginität, Geschlechtsehre und ähnliches sind nur scheinbar individuelle und
    gehen auf ältere Vorstellungen von ‚Marktwert‘ und ‚Heiratschancen‘ des
    Mädchens zurück (…) Mädchen wird die Fähigkeit zur Entscheidung über ihre
    sexuellen Interaktionen abgesprochen, das Vorhandensein einer eigenständigen und
    selbstbestimmten Sexualität von Mädchen wird geleugnet.“ (Bundesdrucksache 10/
    2832 vom 4. Februar 1985

  64. #9 Eurabier
    Natürlich brauchen Jugendliche Freiräume um zu experimentieren. Sie wollen auch die Regeln der Gesellschaft und die akzeptierten Verhaltensweisen kennenlernen?
    Nein. Das ist nur die mittlerweile weitverbreitete Heuchelei.
    Was diese grünen Jugendlichen wollen ist etwas völlig anderes.
    Sie beanspruchen in Wirklichkeit nur das Recht alles tun zu dürfen, ohne dafür Konsequenzen fürchten zu müssen.
    Ok. Dann beanspruche ich dasselbe Recht aber auch für mich.

    Also weg mit dem „Welpenschutz“.

    Sollen sie doch auf die harte Weise die Regeln der Gesellschaft kennenlernen und alle Konsequenzen spüren.
    Dann ist es mit den Freiräumen aber ruckzuck vorbei und sie kommen jammernd angerannt. 😉

  65. Na so was mögen Moslems überhaupt nicht, und da muss ich ihnen AUSNAHMSWEISE einmal beipflichten.

    Ist aber für Moslems ein Grund mehr, unsere westliche Gesellschaft als Verkommen und Dekadent zu bezeichnen, die einmal froh sein kann, wenn die Scharia Einzug hält und so für eine `Neue Ordung´ sorgen wird!

  66. also wenn ich mir die verklemmten Jungen_innen und Mädel_innen auf dem Photo anscheue, bezweifele ich sehr, dass da ein erfülltes Sexualleben vorliegt. Die verklemmten Jungen_innen und Mädel_innen der Grün_innen sollten sich doch erst einmal selber ‚f*cken‘, falls sie es überhaupt können, denn Impotenz, Frigidität und Devianz sind typisch in diesem Milieu.

  67. Ein Verbot, dass ausschließlich darauf abzielt, behindertes Leben zu verhindern, so wie die aktuelle Gesetzeslage, finde ich ebenfalls widerlich und verabscheuungswürdig.

    Es müssten jegliche sexuelle Handlungen zwischen engen Verwandten verboten werden. Dann wäre das Gesetz der „Blutschande“ glaubwürdig.

    In der aktuellen Verfassung, in der ausschließlich der vaginale Geschlechtsverkehr strafbar ist, ist das Gesetz lediglich menschenverachtend gegenüber Behinderten.

  68. #64 Hundewache (14. Jul 2012 01:16)

    Ich würde nicht sagen wollen, dass das Video per se völlig abstrus ist, aber „Alpenparlament.tv“ ist nicht grade die Quelle für seriöse Informationen:

    >Alpenparlament bzw. Alpenparlament.TV ist ein Internetprojekt des Schweizer Elektroingenieurs, Unternehmers, Kleinparteien-Politikers und Verschwörungstheoretikers Martin Frischknecht. Angeboten werden Videos vor allem zu Verschwörungstheorien und zu Themen der Pseudomedizin.

    Read more:

  69. Wenn ich schon das F-Wort sehe, dann brennt mir die Sicherung durch.
    Ekelhaft, diese Zotensprache.

    Und das ist schon fast gang und gäbe. leider.

  70. Man muß es von der praktischen Seite sehen.Wenn die Grünin naß und durchgefroren vom Zeichen setzen,oder von der Lichterkette nach Hause kommt und hat statt nur der heißen Badewanne auch noch Bruder oder Vater,vielleicht auch beide zur Verfügung,so ist das doch praktisch.

  71. Diese Grünen (wie die Piraten) sind die wohlstandsverwahrlosten und manipulierten Kinder dieser kranken Gesellschaft, die sich offensichtlich schnellstmöglich abschaffen will.

    Keine Hoffnung, nirgends.

  72. Schon das Plakat offenbart das krude Bild der Grünen. Wer ein Inzestverbot fordert, der ist gestört. Inzest muss verboten sein, denn dadurch sind nachweisbar Erbschäden zu erwarten. Ja warum die Grünen jetzt sich wieder darauf stürzen: Inzest ist auch und gerade bei den türkischen Einwanderern Gang und Gebe. Heiraten zwischen Cousin und Cousine allgemein üblich. Und das ist Inzest.
    Die Grünen sind einfach nur dumm, hauptsache „bunt“ – wer mit wem, ist egal. Was am Ende dabei „rauskommt“ ist ihnen schnurz. Oder es wird mal schnell abgetrieben. Ich bin gegen Abtreibung.

  73. #88 Antibrote:

    Ein Verbot, dass ausschließlich darauf abzielt, behindertes Leben zu verhindern, so wie die aktuelle Gesetzeslage, finde ich ebenfalls widerlich und verabscheuungswürdig.

    Können Sie einen anderen Grund nennen, warum das Inzestverbot bestehen bleiben sollte? Dieser Patrick S. aus Leipzig, wohl selbst nicht das hellste Licht, hat mit seiner Schwester vier Kinder gezeugt, davon sind zwei behindert. Aber die Augsburger Junggrünen kriegen auf ihrer Webseite ordentlich den Marsch geblasen, und man staune: Alle Leser kommen ohne das F-Wort aus, keiner ergeht sich lüstern in Details und zielt sonstwie unter die Gürtellinie, gleich der Erste schreibt:

    „Das ist doch wohl nicht euer Ernst, oder? Hattet ihr in der Schule keine Vererbungslehre? Schon mal was von rezessiver Vererbung von Erbkrankheiten gehört? Schon mal Leute in entlegenen Bergdörfern beobachtet, oder z.B. in den Swamps entlang des Mississippi? Wollt ihr das wirklich? … Na, viel Spaß noch mit euren debilen Nachkommen… Btw, wer zahlt dann mal eure Rente, wenn eure Kinder und Enkel Pflegefälle sind?“

    #87 jerry2000:

    Die verklemmten Jungen_innen und Mädel_innen der Grün_innen sollten sich doch erst einmal selber ‘f*cken’, falls sie es überhaupt können, denn Impotenz, Frigidität und Devianz sind typisch in diesem Milieu.

    … und keiner hält die Unterstriche noch für originell.

  74. Islam und Sozialismus(Rot-Grün) haben auch hier wieder was gemeinsam: Die ungeheure Übersexualisierung des Menschen und Alltags.

    Demnächst müssen(!) Geschwister zu „Doktorspielen“ von ihren Eltern gezwungen werden, möglichst früh. So kann man nebenbei und durch die Hintertür Pädophilie legalisieren, gell!

  75. @ #79 Kodiak

    Mannomann, noch immernicht mitgekriegt?

    Die Kirche hat im Mittelalter keinesfalls haufenweise „Hexen“ verbrannt!

    Dies geschah in der frühen Neuzeit, vorangetrieben vom Volk. Hinz und Kunz denunzierte quer durch Familien und Sippen. So wurde man auch unliebsame Ehepartner los oder den Miterben, mit dem man zerstritten war.
    Die neueingerichteten Gerichte lechzten nach Legitimation durch Vollbeschäftigung mit vielen (Hexen-)Prozessen…

  76. Männer von linksgerichteten Frauen, so scheint mir, haben doch überhaupt kein eigenes Selbstbewusstsein mehr.

    Frauen stehen heute gern auf Südländer, weil sie noch wahre Männer sind, und sich nicht von Frauen rum schubsen lassen.

    Wenn die Männer endlich mal aufstehen würden und sich gegen das linke Massendiktat wehren würden, dann könnten sie auch wieder interessant werden für andere Frauen und müssten nicht Schwestern und Cousinen „. . . . .“ (Selbstzensur)

  77. Nachsatz: Ich meine natürlich Söhne, die von linken Frauen erzogen werden durch alleinerziehende Mütter und in Kindergärten und Schulen.

  78. @#96 Schweinsbraten
    Natüüüürlich! Die Kirche hatte damit überhaupt nichts zu tun, So wie Hitler & Co. auch nichts damit zu tun hatten, dass private Bürger in halb Europa Juden jagten!
    Beide bereiteten mit ihren Ideologien den Boden für die Gemetzel. Sie haben es gefördert, geduldet und gut geheißen!

    Also, bitte keine Kirchen-Verteidigung, wo sie wirklich nicht hingehört!

  79. Der später ermordete Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand hat Gräfin Sophie Chotek von Chotkowa und Woginin geheiraten. Der Kaiser war damit überhaupt nicht einverstanden. Warauf der Erzherzog zornig meinte: „Wenn unsereins jemanden gerne hat, findet sich immer im Stammbaum eine Kleinigkeit, die die Ehe verbietet, und so kommt es, daß bei uns Mann und Frau zwanzig Mal miteinander verwandt sind. Das Resultat ist, das von den Kindern die Hälfte Trottel oder Epileptiker sind.“
    Die Hälfte der GrünInnen sind keine Trottel.

  80. @ #100 Kodiak

    Oft ist zu hören und zu lesen, die (katholische) Kirche habe im Mittelalter Millionen von Frauen in Europa als Hexen verbrannt, bevor die Aufklärung kam und dem Spuk ein Ende bereitete. In dieser Aussage stecken fünf Fehler:

    http://kath.net/detail.php?id=36251

    +++

    Luther:

    „Die Zauberinnen sollst du nicht leben lassen… Es ist ein gerechtes Gesetz, dass sie getötet werden, sie richten viel Schaden an.“
    (Predigt von 1526, Weimarer Ausgabe 16, S. 551

  81. @ #98 Ferdinand R.G.

    Beleidigen Sie bitte nich pauschal alleinerziehende Mütter!

    Eine andere Wahrheit:

    Viele linke Kindsväter verpi… sich einfach. Wobei sie nicht mal für die Kinder zahlen wollen, denn die Frau hätte ja Abtreiben können.

    Ich war auch alleinerziehend, weil mein linksradikaler Mann mit seiner Sekretärin heummachte und ich meine Ehe nicht mit einer Kebse teilen wollte, kurzum, ich hatte kein Interesse an einer „Offenen Ehe“, einem der Lieblingsprojekte der linksversifften Intelligenzia. Später ging er in den Schuldienst, Fächer: Politik und Recht. Genau richtig für den linken Marsch durch die Institutionen, um Kinder zu indoktrinieren und um sich noch schnell den „spießigen“, aber gutdotierten Beamtensessel zu erobern.

    Ich kann nur eines sagen, nach anfänglicher Trauer war ich befreit. Befreit von linker Bespöttelung, Herabsetzung, Autorität und Besserwisserei, die hinterlistig gleichberechtigt daherkommt, aber letztendlich alle Verantwortung auf Frauen ablädt. Alles was eine Frau und Mutter an Arbeit leistet in Schwangerschaft, Stillzeit, Haushalt und Kindererziehung setzen Linke herab, selbst wenn sie noch nebenher in Minijobs arbeitet.

    Die Männer, die am seltensten Kinder mögen sind die linken Fuzzis, wetten?! Allenfalls wenn sie 55 sind in der dritten Ehe, dann mit einer 25-Jährigen, sofern erstere sich nicht schon mit 30 sterilisieren ließen.

  82. @#102 Schweinsbraten
    Mir ist doch völlig egal, welche Kirche an diesen Verbrechen beteiligt war. Tatsache ist, dass neben fast jeder Verbrennung ein Geistlicher stand, der das Ganze absegnete und der „armen verirrten Seele“ im Tode auf den Weg zu Gott helfen wollte!
    Und nun besser wieder zum Thema!

  83. @ #104 Kodiak

    Nazis und Hexenforschung

    „“…Das Vermögen der Delinquenten(„Hexe/r“) wurde in der Regel konfisziert. Davon wurden die Prozesskosten finanziert, der Rest wurde unter Kirche und Fiskus aufgeteilt. Richter, Schöffen, der Henker und seine Gehilfen partizipierten ebenfalls ordentlich daran. Von einem der Trierer Henker ist bekannt, dass er zu den reichsten Bürgern der Stadt zählte. Obwohl ihm kein Mensch die Hand gereicht oder ihm »Guten Tag« gewünscht hätte, sei er laut Berichten an Sonntagnachmittagen in einer offenen Prunkkutsche durch die Stadt gefahren; an seiner Seite seine über und über mit Schmuck behängte Gattin.

    Doch das Rätsel, was Himmler wirklich zu diesen umfangreichen Hexenforschungen veranlasst haben mag und was er damit erreichen wollte, lässt auch diese Kartothek im Dunkeln. Die Vermutung, dass Kirchenhass dabei eine Rolle gespielt haben soll, steht auf tönernen Füßen. Zwar ist es richtig, dass das Christentum ein Ableger des im Dritten Reich verhassten Judentums ist. Wenn er aber deshalb gegen die Kirche mit diesen Forschungen Beweise für ihre Niedertracht und Volksschädlichkeit oder gar für eine Handlangerschaft für das Weltjudentum zusammentragen wollte, um nach dem »Endsieg« mit ihr abzurechnen, ist festzustellen, dass all seine Anstrengungen umsonst waren. Denn in der ganzen Kartothek findet sich kein Hinweis, dass auch nur ein einziger all dieser Prozesse von der Heiligen Inquisition und damit von der Kirche initiiert worden wäre…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/siegfried-hoffmann/sonderkommando-hexenforschung-das-dritte-reich-und-seine-hobbys.html;jsessionid=08E1BBDEC4E0CD177EFA7FCBA2436B01

  84. Mein lieber Kodiak,
    auch wenn es Ihnen egal ist welche Kirche an diesem Verbrechen beteiligt war, möchte Sie nur darauf aufmerksam machen, daß von Otto Normalverbraucher fast ausnahmslos die kath. Kirche dafür verantwortlich gemacht wird. Und das ist völlig falsch. In Rom wurde nicht eine „Hexe“ verbrannt.
    Sie haben recht, die Hexenverbrennungen gehören nicht hier her. Aber erstaunlich ist es schon, wie die Propaganda des III Reiches noch nachwirkt.

    http://www.deutschland-im-mittelalter.de/index.php

  85. @#105 amenschwuiibleim
    Natürlich wirkt die noch nach. Wir werden ja auch noch täglich damit konfrontiert, und zwar in anderen Staaten.

    Deutschland ist so sehr damit beschäftigt, den Holocaust nicht zu vergessen, dass es dabei übersieht, dass er seit Jahrzehnten an laufend wechselnden Plätzen dieses Planeten immer wieder praktiziert wird! Und wir tun nichts dagegen!

    Aber auch das weicht doch zu sehr vom Inzest-Thema ab!

  86. #77 Nelson

    1983 wollten sie Kinder f#cken, 2012 ihre Schwester – die GRÜNEN bleiben sich treu.

    Das ist das Endziel. Weil das aber im Volk nicht so gut ankam, hat man erstmal zurückgerudert, und ist stattdessen die Sache langsam und schleichend angegangen: Erst Homosexualität, jetzt Inzest. Irgendwann am Ende wird man fragen: Wenn jetzt jede Perversion erlaubt ist, warum dann nicht auch Pädophilie?

  87. #102 Schweinsbraten:

    Das war eine Predigtreihe über Ex 22,17: „Die Zeuberinnen soltu nicht leben lassen.“ Für all das sollten sie laut Luther verantwortlich sein:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther#Luther_und_die_Hexenverfolgungen

    #104 Kodiak:

    Und nun besser wieder zum Thema!

    Bittesehr, Lev 20,17: „Wenn jemand seine Halbschwester nimmt, seines Vaters Tochter oder seiner Mutter Tochter, und sie miteinander Umgang haben, so ist das Blutschande; sie sollen ausgerottet werden vor den Augen ihres Volks. Er hat mit seiner Schwester Umgang gehabt; sie sollen ihre Schuld tragen.“

  88. @ #35 Bonn @ Fensterzu

    Napoléon Bonaparte hat immerhin einen Teil dazu beigetragen, vielfältige Prozesse der Modernisierung in den Staaten Europas anzustoßen. … Aber wo verliefen schon in der Geschichte tiefgreifende Umwälzungen konflikt-, fehler- und schmerzfrei?

    Ja, nur zu: Sollte Assad in Syrien am Ende – aus Versehen oder mit halber Absicht – doch noch etwas Gutes zu Stande bringen, kommt er eine Reihe mit dem herrlichen Napoleon. Friedrich II. hat sehr viel zur Säkularisierung und Liberalisierung Preußens beigetragen – aber aus irgendwelchen Gründen ist er bei den Bösen gelandet.

    Auch zur Zeit warten wieder viele Massenmörder minderen oder größeren Ausmaßes auf die große Lotterie:

    Werde ich ein Volksheld oder ein pöser Tyrann? Schalten sie ein am Samstag zum Grand Prix des massacreurs, wenn der Gute Mörder 2012 gewählt wird!

Comments are closed.