Wir geben es zu, wir haben geschlafen und erst heute entdeckt, daß der Umweltminister Altmaier (CDU) keine Frau hat, was bei BILD und taz und anderen zu der eminent wichtigen Frage führte, ob Altmaier schwul sei (und trotzdem gegen die Homoehe gestimmt habe). Nebenbei wurde in dieser Debatte auch der aufgeblasene „Medien-Journalist“ Stefan Niggemeier von Alice Schwarzer so beschrieben: Es heißt, er sei schwul. 

Wir reichen nun einfach die Links vom Juli weiter, die teilweise wieder Links enthalten:

Die Entschuldigung der taz-Chefin!
Stefan Niggemeier in seinem lächerlichen BILD-Blog!
Alice Schwarzer über Zwangsouting!
Dumont-Presse zum Thema!

Die FR soll heute die taz-Chefin Ines Pohl in der Sache angegriffen haben, Artikel ist aber nicht online.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Ines Pohl, Chefredakteurin der taz, ist eine Lesbe. Das erklärt etwas ihre Haltung in dieser Sache.

  2. Falls Altmaier dann doch nicht schwul sein sollte, müsste man ihn vielleicht darauf hinweisen, dass Mely Kiyak auf seinen „sinnlichen Körper“ steht.

  3. Wir geben es zu, wir haben geschlafen und erst heute entdeckt, daß der Umweltminister Altmaier (CDU) keine Frau hat, was bei BILD und taz und anderen zu der eminent wichtigen Frage führte, ob Altmaier schwul sei (und trotzdem gegen die Homoehe gestimmt habe).

    Klasse formuliert! 😀 Dem ist nichts hinzuzufügen.

  4. Sollte man BILD und taz darauf hinweisen, daß es in Altmaiers Altersgruppe aus demographischen Gründen einen großen Überschuß von männlichen Singles gibt?

    Oder ist „Demographie“ „rechts“ und damit tabu?

    Oder muß aus Gender-Proporzgründen jetzt ein Mann „drygullat“ werden?

  5. Es gibt kein noch so großes Sommerloch, welches nicht mit irgendwelchem Kram aus der alleruntersten Schublade zu füllen wäre.

  6. Liebe PI Redaktion,
    Lieber kewil,

    Das sind die Themen von PI:

    NEWS GEGEN DEN MAINSTREAM
    PROAMERIKANISCH
    PROISRAELISCH
    GEGEN DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS
    FÜR GRUNDGESETZ UND MENSCHENRECHTE

    Die letzten beiden Beiträge sind nun wirklich unterirdisch und schaden den Anliegen von PI!

  7. Mir ist nicht wichtig, ob Altmaier schwul ist oder nicht. Aber wenn er es ist, ziehe ich den Hut vor ihm: Dann wäre da endlich einmal einer, der damit nicht à la Wowereit, Beck und Westerwelle kokettiert. Und in seinem Abstimmungsverhalten von der Interessen der ganzen Gesellschaft ausgeht und nicht von der Schwulenlobby.

    Die Spekulation der Qualitätspresse darüber finde ich eine Schweinerei.

  8. Als Adenauer auf das Gerücht angesprochen wurde, sein Außenminister sei schwul, bemerkte er trocken: Solange er mir nicht in die Hose greift, ist mir das egal.

  9. Wenn es nur in einem der beiden Fälle zutrifft liegt der „Skandal“ darin begründet dass ausgerechnet jene die tagtäglich die „Offene Gesellschaft“ preisen ihrer abweichenden sexuellen Orientierung als Malus betrachten, den sie nicht öffentlich gemacht sehen wollen.

    Das würde sie als Zyniker entlarven – sie glauben selbst nicht an das, was sie öffentlich predigen.

  10. Dass der Altmeier ne Schwuchtel ist ist aber bekannt –oder, präziser, Genosse Google lässt daran keine Zweifel. Naja, etwa so bekannt wie bei Westerwelle vor 10 Jahren: Jeder wußte es, aber es war nicht offiziell…
    Wenn ich das richtig sehe gab es einen Artikel im Leit-Qualitätsmedium taz, der dann eilig wieder zurückgezogen wurde. Worauf Niggemeier die Meinung äußerte, dass es „legitim“ sei, über seine sexuelle Ausrichtung zu spekulieren. Und das finde ich auch.

  11. Ist Kewil eigentlich Schwul? Zumindest hat er ein ausgeprägtes Interesse an den sexuellen Aurichtungen anderer Männer.

  12. Ich werde in Zukunft in jedem Meeting auf der Arbeit, beim Gang zu irgendwelchen Ämtern, bei Polizeikontrollen und zu Hause, wenn es um die Fernsehkanalauswahl geht stets hervorheben, dass ich HETEROSEXUELL bin, und das ist auch gut so.

    Es ist immer wieder erstaunlich, dass die sexuelle Ausrichtung in unserer Gesellschaft insbesondere bei homosexuellen immer wieder i den Vordergrund geschoben wird.
    Ich fand z.B. schon immer das Westerwelle ein Spinner war der ab und wann in die Klappse gehört. Aber ich fand Ihn auch teilweise in dem Schmierentheater Bundestag erfrischend. Wenn ich jetzt meine Ablehnung über Ihn kund tue, oder mich über seine Aussetzer lustig mache, bin ich ja sofort ein Schwulenbasher.

  13. Soll er doch.

    Viel bedrohlicher finde ich den SPD-Möchtegern-Kanzler-Troikisten Gabriel, der uns Deutsche weiter ausplündern will und eine Vergemeinschaftung der Staatsschulden Europas fordert.

    Gabriel ist nichts anderes als ein skrupelloser Räuber-Hotzenplotz.

    Mich wundert immer, weshalb die Deutschen immer noch den Sozenverein wählt. Haben die alle noch genug Geld?

  14. #7 yam850 (06. Aug 2012 13:05)

    Liebe PI Redaktion,
    Lieber kewil,

    Das sind die Themen von PI:

    NEWS GEGEN DEN MAINSTREAM
    PROAMERIKANISCH
    PROISRAELISCH
    GEGEN DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS
    FÜR GRUNDGESETZ UND MENSCHENRECHTE

    Die letzten beiden Beiträge sind nun wirklich unterirdisch und schaden den Anliegen von PI!

    ……………………………..

    dem kann man zustimmen

    insbesondere…FÜR GRUNDGESETZ UND MENSCHENRECHTE Artikel 2 GG /Artikel 3 GG

  15. Der Altmaier mit seiner Hasenscharte ist wirklich eines der häßlichsten Menschen, die ich je gesehen habe.Aber dafür kann er nix.
    Ob er schwul ist oder nicht interessiert mich nicht. Ich glaube nicht, dass der eine Partner(In) findet.

  16. Immer wenn ich denke, Kewil kann nicht noch niveauloser, überzeugt er mich vom Gegenteil.

    Und von mir aus, Pi, könnt ihr meinen Account sperren löschen oder was auch immer.

    Hier wirds immer schlimmer. Lohnt nicht mehr herzukommen.

    Ciao.

  17. Alsob das wichtig wäre.

    Unser Ministerpräsident Mark Rutte ist auch solo und keiner spekuliert deswegen ob er jetzt Homo wäre oder nicht.

    Ist er natürlich nicht, so wie es sich gehört (die Holländer sind irgendwie lockerer) treibt er sich gerne auf Festivals rum wo er sich an junge Chicks rannmachen kann:

    http://lbrdr.files.wordpress.com/2012/07/ruttedance.jpeg

    http://25.media.tumblr.com/tumblr_lxw1lcPP2U1r8bh9ho1_500.jpg

    Unser Kulturministerminister Plasterk fähr schinmal auf der Gaypride in Amsterdam mit:

    http://www.spitsnieuws.nl/sites/default/files/imagecache/article_image_node_slideshow/ANP-20020102_0.jpg.crop_display.jpg

    Jetzt werdet doch entlich mal lockerer da drüben in Deutschland. 🙂

  18. was soll das?
    Ob der mann schwul ist oder nicht ist seine privat angelegenheit.
    Und soll kewill nicht interessieren, obwohl ich glaube das er selbst schwul ist und mit seiner extrem schwulenfeindlichen Haltung seine eigene latente Homosexualität überdecken möchte

  19. OT
    Nach diesen weltbewegenden Erkenntnissen mal eine Frage: Hat heute morgen jemand die Live-Berichterstattung der Marslandung bei NASA TV gesehen? Wahnsinn, daß das geklappt hat. ICH BIN VERDAMMT STOLZ DARAUF IM WESTEN ZU LEBEN, WO SOLCHE ZIELE ERREICHT WERDEN, STATT IM ISLAM, DER IN GEISTIGER UMNACHTUNG SEINEM TUMBEN RITUS NACHGEHEN WIRD BIS DASS DIE SONNE VERLISCHT!!

  20. Was soll denn das?

    „Po-liti-kewil Incorrect“ ?

    Nichts gegen Kewil’s Schreibstil, den finde ich großteils recht erfrischend, aber die Themenauswahl…och nööö, nicht schon wieder.

    Um das (Achtung: Es folgt eine frivole Metapher!)Sommerloch zu stopfen, muß man sich nicht mit der Schnüffelei nach der sexuellen Präferenz handgemein machen, wie sie die genannten Drecksblä…Verzeihung, Qualitätsmedien à la taz oder BILD praktizieren.

    Es soll ja tatsächlich Asexuelle geben, die noch nie im Leben Sex hatten, aber darüber auch nicht allzu traurig sind.

    Genauso wie es mit Sicherheit auch Schwule geben wird, die ihre Homosexualität NICHT wie eine Monstranz vor sich hertragen.

  21. von wegen Sommerloch, passiert doch genug in der Welt, speziell die Herrenrasse aus der Wüste ist hyperaktiv:
    Jemen: 42 Tote durch Bombe
    Agypten:16 Tote bei Überfall auf Grenzstation

    außerdem hat eine US Drohne im Jemen noch mehrere Al-Kaida Terroristen getötet

    „Bei einem Überfall auf einen ägyptischen Sinai-Kontrollposten an der Grenze zu Israel sind am Sonntag 16 Soldaten ums Leben gekommen. Das berichtete das ägyptische Staatsfernsehen. Sieben Soldaten seien verletzt worden. Nach israelischen Angaben wurden mehrere Terroristen getötet.“

    Die Angreifer hatten anschließend versucht, mit zwei erbeuteten Militärfahrzeugen die nahe Grenze zu Israel zu durchbrechen. Dabei wurden sie von israelischen Sicherheitskräften gestoppt. Das israelische Militär tötete nach eigenen Angaben fünf Attentäter.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article108488226/Israelische-Soldaten-toeten-fuenf-Sinai-Terroristen.html

  22. Altmaier ist wahrscheinlich nicht nur schwul, sondern obendrein auch noch homosexuell.

    Sollte er wirklich ein warmer Bruder sein, wird er die Global Warming wohl nicht stoppen können/wollen!

  23. Zu den Kewil-Kritikern, ihr bekommt aber schon noch mit, dass die MSM ein Schwulen-Problem mit Altmaier haben und nicht Kewil???

    Und deren Blödheit und Homo-fiktion und -fixierung anzusprechen ist sehr wohl ein Thema für PI!!!

  24. #7 yam850:
    „Die letzten beiden Beiträge sind nun wirklich unterirdisch und schaden den Anliegen von PI!“

    Worin besteht der Schaden?

    Sicher an der PC!

  25. @#28 WahrerSozialDemokrat!

    Was man mit Zapp, Monitor oder den anderen MSM nicht schafft, soll hier mit U-Booten erledigt werden.

    Was wäre das für ’ne politische Unkorrektheit, wenn sie gezielt Themen ausspart?
    Wem’s nicht passt, kann woanders schreiben. Keiner ist gezwungen.

  26. Sacht mal, Ihr seid aber wirklich ziemlich langsam. Seit Jahr und Tag heisst es von den marxistischen Leitintellektüllen „das Private ist politisch“ und aktuell hört man überall großes „Transparenz!“- Geschrei.
    Mal ganz abgesehen davon, dass ich doch liebend gerne unsere politische und intellektülle Avantgarde beim Wort nehme: Selbstverständlich interessieren mich die privaten Verhältnisse derer, die mich regieren! Wer ist Hinterlader, wer kinderlos, wer hat bereits wieviel Ehefrauen verschlissen etc. pp.!! Himmelhergott, sonst wollt Ihr doch auch wissen mit wem man es zu tun hat! Oder nicht? In was für einer Welt lebt Ihr denn?!?

    Nur weil irgendwelche Heuchler (die sonst anderes fordern, s.o.) das zur Tabuzone erklären…
    …ist das für „uns“ ein Grund mehr, da genau(er) hinzuschauen!

  27. #33 Unke (06. Aug 2012 14:18)

    Ist schon irgendwie richtig…

    Was mich nur ärgert, ist das man als Mann wohl nicht alleine glücklich sein darf, ohne direkt einen Homo- oder Pädostempel aufgedrückt zu bekommen…

    Wie der ist schon 45, keine Frau, keine Kinder, outet sich nicht als Homo im Gegenteil stimmt sogar gegen Homo-Lobby, hat keine Freundin, mit dem stimmt doch was nicht…

    Waschweiber in der Waschküche waren wohl kaum schlimmer…

  28. Die hier verknüpften Beiträge anderer Medien zum Thema finde ich durchgehend interessant, offenbaren sie doch, dass man offensichtlich keinerlei Anspruch auf Privatspäre hat.

    Da darf behauptet werden was will. Stimmt es nicht, kann ja das Zielobjekt die Behauptungen widerlegen. Stimmt es, so hatte die Presse ja wohl jedes Recht es auch ans Tageslicht zu zerren. So funktionieren die Medien mittlerweile.

    Und sich über den Autor kewil aufzuregen …? Als damals Ferrari, noch mit Michael Schumacher, bei verschiedenen Rennen betrogen hatte, habe ich als erboste Reaktion auch eine Email an Ferrari verfasst, in der ich erklärte, dass ich mir aus Empörung in diesem Jahr keinen Ferrari kaufen würde.

    Ich hoffe Herr kewil sieht es ähnlich gelassen wie seinerzeit Ferrari.

  29. Jeder soll SEINEN Job anständig machen und nicht ständig im Privatleben anderer schnüffeln!
    DAS wäre schon ein gewaltiger Sprung in die richtige Richtung…

  30. #22 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Aug 2012 13:47)

    Hat heute morgen jemand die Live-Berichterstattung der Marslandung bei NASA TV gesehen?

    Ja, hier! Das war die mit Abstand absurdeste Live-Übertragung die ich jemals gesehen hab: zu sehen gab es nämlich sinnfreierweise nur & ausschliesslich dauerapplaudierende, sich permanent umarmende, (schwule? 😉 ) Jubelperser in blauen Hemden!

    Der einzige armselige Hinweis auf eine möglicherweise gelungene „Marslandung“, war ein(!) extrem miserabeles Hindergrund-Standfoto(!) in schwarz/weiss(!!) welches mit etwas Phantasie evt. den Schatten eines obskuren Vehikels abbildet

    http://www.welt.de/img/weltraum/crop108488888/3250713196-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/Curiosity.jpg

    Verglichen mit der Liveübertragung der Mondlandung von Appolo 9 (mit sogar schon bewegten(!) Bildern) muss man annehmen, dass die technische Entwicklung seit 1969 in grossen Schritten wieder Richtung Steinzeit geht…

    🙂

  31. kewil ist einfach nur noch langweilig, und dabei gleichzeitig peinlich, mit seinen ewigen Schwulenthemen.
    Er schadet PI.

  32. #22 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Aug 2012 13:47)
    #36 unrein (06. Aug 2012 14:34)

    Da sind 3 Milliarden Dollar veruntreut worden, für eine „billige“ 100 Millionen Dollar Show! Warum so teuer? Die Mitwirkenden dürfen ja nicht merken das sie Schauspieler sind… 🙄

    Hab allerdings keine Ahnung davon… weiß auch nicht was es bringen soll…

  33. @ #21 ruhrgebiet

    Die Schwulen sind es doch selbst, die ständig für ihre sexuelle Neigung penetrant werben. Sogar in Kindergärten und Schulen oder als ev. Pastor in Kirchen, siehe heutiger PI-Artikel über Ralf Schmidt.

    Und jedem, der das kritisiert, latente Homosexualtität oder Homophobie zu unterstellen ist eine billige Masche der Schwulen, Totschlagargumente, vergleichbar wie Muselmanen „Islamophobie“ erfunden haben.

    Daß sich die linke Presse, bisher für jedes Schwulen-Happening mit Begeisterung zu haben, neuerdings an Homosexualität hämisch hochzieht, liegt wohl an ihrer zunehmenden Unterwanderung(„Teilhabe“) durch Moslem-Journalisten.

  34. Bevor ich in meine verdiente Sommerfrische abhaue muss ich ein letztes Mal Dampf ablassen über einigen hirnlosen Quark hier.

    @#36 sunsamu

    Jeder soll SEINEN Job anständig machen

    Lieber sunsamu,
    der Witz an Altemeier & Co., d.h. dem staatssozialistischen, linksgrünen Politmedialen Komplex ist dass die keinen Job haben, den es zu „erledigen“ gälte! Oder bezeichnest Du „das deutsche Volk schädigen“, „den öffentlichen Dienst schädigen“, „der produktiven Klasse Knüppel zwischen die Beine werfen“ als Job, den es möglichst „gut“ (im Sinne unserer[!] Vernichtung) zu machen gelte…?
    Erkundige Dich mal, wem Hong Kong seinen Aufstieg zur -neben Singapur- wohlhabendsten Metropole der Welt verdankt. Tipp: es war ein britischer Kolonialbeamter („high commisioner“), der eben bewußt NICHS getan hat.
    Bei der deutschenfeindlichen Elite und ihrem zahlreichen Gefolge hierzulande reicht das nicht, die müßte sich konsequenterweise ersatzlos selbst entlassen, um ihren „Job“ „gut“ zu „machen“.

    #35 Cracker
    Das ergibt doch alles keinen Sinn. Gemäß des neomarxistischen Hegemons, der im öffentlichen Raum bekanntlich die alleinige Deutungshoheit besitzt wohnt der Homosexualität keinerlei Stigma (mehr) inne.
    Das wiederum bedeutet, dass man sich über dieses Thema, auch personenbezogen, unterhalten darf wie über die Gemüsepreise beim REWE oder Edeka um die Ecke.
    Mit anderen Worten, was ist daran unschicklich? Mal ganz abgesehen davon, dass Altmeier eine Person des öffentlichen Lebens ist. Es hat ihn niemand gezwungen Politiker(!) zu werden!
    Jetzt hat also das PR-geschulte Altmeierschen 3 Möglichkeiten, wie er sich dem Thema stellt:
    1. Jo, ich praktiziere Schwulsein.
    2. Nein, ich bin hetero aber derzeit solo (bei seinem Aussehen -vgl. z.B. Harald Schmidt Clip „Plautzen im Bundestag“) verständlich
    3. Ich weiß nicht ob ich hetero oder homo bin / bin bisexuell und aktuell solo bzw. sogar (weitgehend) enthaltsam.

    Und schon wäre das Thema durch. Wenn er dann noch die Solar- und Windräderzuschüsse auf 0 herunterfährt darf er’s meinetwegen direkt vor dem Kanzleramt mit 16-jährigen Loverboys treiben 🙂

  35. Es ist schon gut möglich, daß der Altmaier schwul ist. Richtig interessant ist das aber nicht. Es scheint sich zur Normalität bei unseren Volkstretern zu entwickeln, anders herum zu sein.

  36. #17 reinhard

    insbesondere…FÜR GRUNDGESETZ UND MENSCHENRECHTE Artikel 2 GG /Artikel 3 GG

    Artikel 2:
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

  37. Man muss halt entweder Schwul sein, Grün hinter den Ohren, Kinderlos herummerkeln oder ein Stinkstiefel sein, um in der Politik wahrgenommen zu werden. Aber alle haben eines gemeinsam sie müssen politisch korrekt marschieren.

    Sieht man ja hier auch im Forum wieder. Täglich grüßt das Murmeltier. Keiner kann sagen, was an kewils Text jetzt böse ist, außer dass er wieder über Schwule getextet hat. Schimpfen diejenigen auch mit der taz, Alice Schwarzer und Co?

  38. Schwul oder nicht schwul, das gehört nicht hier her. Ansonsten glaube ich eher, dass er nicht über solchen optischen Vorzüge verfügt, die die Frauen schätzen. Vielleicht kann ja kewil mal die Online-Profile bei Parship durchforsten.
    Aber eines scheint sicher zu sein; er wohnt nicht mehr bei Mama;-))

  39. #37 unrein (06. Aug 2012 14:34)

    Verzeihung, aber ich glaube, Sie sollten dies überdenken. Das waren keine „Jubelperser“, sondern die Wissenschaftler und Ingenieure, die seit Jahren höchstselbst an diesem Projekt arbeiten, und deren Begeisterung über den Erfolg des riskanten Höhepunkts der ganzen Mühen sich naturgemäß entladen hat. Die Schwarzweißbilder, die man gesehen hat, waren nur das erste Lebenszeichen, daß es überhaupt geklappt und der Rover überlebt hat, und das allein ist ein Riesenschritt. In den kommenden Wochen und Monaten, wenn nach und nach die ganze Batterie der Kameras und Instrumente in Betrieb geht, wird es wesentlich mehr zu sehen geben.

  40. Altmeiernichtverheiratet? Drygalla den falsche Freund? Und all der andere Scheiß? Meine Güte, Ich hätte nicht gedacht, eine derartige allumfassende Mastdarmspionage mal erleben zu müssen. Und das sag ich als DDRler.

  41. Kewil ist ein kleiner lächerlicher Homophober, der Sargnagel für PI. Löscht meinen Account, ich war heute das letzt Mal hier

    Am Anfang hab ich tatsächlich Leuten diese Seite hier empfehlen können, das wäre mir mittlerweile mehr als peinlich.

  42. Wenn kewil weiterhin hier ungehindert seine diesbezüglichen Obsessionen ausleben darf, wird PI irgendwann als „Schwulenhasserseite“ und nicht mehr als ernst zu nehmender politischer Blog bekannt sein. Das kann ja wohl nicht der Sinn der Sache sein!

    Solche Boulevard-Artikel gehören meiner Ansicht nach nicht hierhin.

    Und überhaupt: wen interessiert dieser primitive Klatsch? Sollte über einen Minister nicht Wichtigeres zu berichten sein als seine sexuelle Orientierung – zum Beispiel seine Fachkompetenz??

    Wie wäre es mal mit einem kenntnisreichen und gut recherchierten Artikel über Altmaiers Positionen in der Energiewende und die Chancen, dass er dieses unsägliche, schädliche und unbezahlbare Monstrum wieder rückgängig macht oder wenigstens abschwächt?? So etwas sucht man hier leider vergebens. Daher geht uns das alle ganz unmittelbar an.

  43. Verehter KEWIL,

    ja, da haben Sie sogar ziemlich tief und fest – und insbesondere recht lange – geschlafen – gell, dass der Peter Altmaier schwul ist, ist ein offenes Geheimnis. Zumal er sich in BAMS selbst geoutet hat, wie der aufmerkame Leser inzwischen weiß – da ist Ihnen, vermutlich noch im Halbschlaf, das Wesentliche doch entgangen.

    Stein des Anstoßes war übrigens nicht, wie Sie glauben, Altmaiers sexuelle Orientierung – wir leben ja schon im Jahr 2012, nicht 1952 (endlich aufwachen!!!), sondern die Art und Weise, wie er diese an BAMS kommuniziert hat. Das trug ihm nicht nur die deftige Kritik von Schwulen ein, sondern vor allem Hohn und Spott. Auf Stefan Niggemeiers Blog (nein, eben nicht „in seinem lächerlichen BILD-Blog“) können Sie übrigens nachlesen, worüber Sie und die Schrank-Lesbe Alice Schwarzer nur schwadronieren.

    Ein wenig wundere ich mich über ihren weitgehend sinnfreien Artikel. Geht es nun darum, Steinmaier zu outen oder Niggemeier, oder beide, und wenn ja, warum? Nachdem ich festellen konnte, dass Sie sich sehr für das Privatleben schwuler Männer interessieren, hoffe ich bald von Ihrem Coming-Out zu lesen.

    Hier noch der von Ihnen vermisste Link der FR über taz-Chef-Redakteurin Ines Pohl: http://www.fr-online.de/medien/taz—die-tageszeitung-suche-nach-neuem-profil,1473342,16808990.html … und ein nützlicher Tipp: Auf manchen Websites gibt es ein Feld Namens „Suchen“ mit einem Knopf – falls Ihnen mal wieder ein Artikel abhanden kommt.

    Ich hoffe, Sie haben Freude daran, dass ich ihnen die Links oben einfach mal weiterreiche – die können ebenfalls auf wundersame Weise wiederum Links enthalten… (-;=

  44. Kewil war als Bub bestimmt ein sehr guter Grillen-Fänger! Ist gar nicht so einfach mit einem Grashalm so ein Tierchen aus dem Loch zu kitzeln. Im Forum gelingt es ihm immer wieder mit wenigen Zeilen all die um PI besorgten Fuzzis und andere U-Boote aus ihren Löchern zu holen. Verschärftes Lob! Weiter so!

  45. #50 leberwurstbrot (06. Aug 2012 16:08)

    Tschüss.

    #51 Hestia (06. Aug 2012 16:17)

    Wer berichtet über was???

    Kewil berichtet über Taz, Bild etc. und die berichten über Altmaier und fragen ob er Schwul sei… und Kewil beklagt es!

    Aber penetrante Anti-Kewilianer raffen eh nix und sind linksversiffte U-Boote…

  46. Ich habe echt mal an PI geglaubt. Seit Kewil hier schreibt ist dieser Glauben ins wanken gekommen und mit diesem Beitrag ist mein Glaube endgültig umgefallen.

    Kewil hat sich zum besten Munitionslieferant für Didi Näher entwickelt und es wird nicht mehr lange dauern bis sich die Besucherzahlen von PI auf Politblogger Niveau einpendeln.

  47. #53 WahrerSozialdemokrat 16:44

    Ja, kewil hat wohl dazugelernt und verpackt neuerdings seine Schwulenobsession in Pseudo-Berichte über andere Medien, die sich allen Ernstes Gedanken machen, wer wohl schwul sein könnte …

    Noch einmal: Wen interessiert das? Das ist doch Kindergarten- und bestenfalls BILD-Niveau. Solche inhaltsbefreiten und überflüssigen Beiträge sind in einem ernst zu nehmenden politischen Blog fehl am Platz.

    Peinlich, peinlich. Da hilft auch kein Hoffmann von Fallersleben mehr.

    Outing-Geschichten und Klatsch kann man in anderen Medien zuhauf lesen, dafür braucht es PI nicht.

    PI sollte sich wirklich mal Gedanken über sein journalistisches und gesellschaftspolitisches Profil und sein Alleinstellungsmerkmal machen (ich hoffe, selbiges heißt nicht kewil). Wenn das nicht besser wird, dürften die Zugriffszahlen nicht nur im Sommerloch weiter runter gehen.

  48. #56 Hestia (06. Aug 2012 17:06)

    Soll ich Ihnen mal meine Methode verraten? Artikel die mich nun überhaupt nicht interessieren ignoriere ich ganz einfach! Die könnten Sie mir dann sogar in einem Monat erneut zeigen, würd mir gar nicht auffallen…

    Ansonsten verrate ich Ihnen was, es ist vorerst nicht davon auszugehen, das PI sich von Kewil trennen wird…

    Und ich verrate Ihnen noch was, PI freut sich über hohe Zugriffszahlen, aber die sind kein Kriterium für irgendwas!

  49. #57 WahrerSozialdemokrat

    Ja, das fürchte ich auch, dass kewil weiterhin das Niveau von PI herunterschreiben wird …

    Es geht nicht darum, was mich persönlich interessiert oder nicht – ich lese längst nicht alle Artikel. Es geht um das Image des wichtigsten PC- und islamkritischen Blogs Deutschlands. Mit distanzlosen Artikeln über Boulevardthemen (und dem Lieblingswort „linksversifft“) kann man dieses Image nur schädigen.

    Seit kewil hier schreibt, empfehle ich PI meinen Bekannten nicht mehr. Ein Mindestmaß an Seriosität sollte schon gewahrt bleiben, wenn man in der konservativen Mitte der Gesellschaft wahrgenommen werden will.

  50. #58 Hestia (06. Aug 2012 17:38)

    Es kann ja sein, das Ihnen und Anderen die Meinung bzw. Artikel von Kewil nicht gefallen, aber für PI scheint es in Ordnung zu sein.

    Das sollte man dann auch irgendwann mal einfach zur Kenntnis nehmen. Spricht ja nix dagegen ne andere Meinung dann zu haben, aber wirklich unseriös wäre, wenn PI sich verbiegen würde…

  51. Was interessiert hier eigentlich das Lakengeschnüffel anderer!

    Das Niveau geht hier ganz schön in den Keller!

  52. #48 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Aug 2012 15:59)

    es ist doch so: bei einer Fussball-Liveübertragung kann man gerne auch mal für ein paar Sekunden den jubelnden Trainer ins Bild nehmen.

    Aber wenn die 90min. „Liveübertragung“ nur aus Bildern der jubelnden Trainerbank besteht und vom Spiel nicht mehr als ein Schwarzweiss-Standbild eines Ausschnittes eines mutmasslichen Stück Fussballs auf einem Stück Rasen zu sehen ist, dann haben wir es doch eher mit einer an Verarschung kaum mehr zu überbietenden Unverschämtheit zu tun als mit einer „Fussball-Liveübertragung“, oder nicht?

    so, nun aber bitte wieder zurück zu kewils Lieblingsthema, der ewigen Hinterladerei – wir haben ja offenbar sonst keine anderen Sorgen. 😉

  53. Die tägliche Schwulenleier führt langsam zu Streßpusteln bei vielen Usern.
    Ich bin seit Jahren überzeugter PI-ler und mache ohne Ende Werbung für PI in meinem Stadtteil und Bekanntenkreis, trage meine pi-shirts aus Überzeugung im Supermarkt. Dort sind 50% Kopftücher und jeder kann sich denken welchen Ärger ich damit schon hatte.
    Jedoch bei schwulen kam PI bis jetzt nach meinen Erfahrungen sehr gut an. Man möchte nicht glauben welch konservativ, patriotische Einstellung viele schwule haben können;-)
    Mehr und mehr ist es aber die Frage ob man PI, so wie es sich die letzten Monate entwickelt noch guten Gewissens vertreten kann. Manchmal möchte man sich ja schon für so manch geposteten Blog peinlichst entschuldigen.
    Zeitweise entsteht schon der Eindruck man müßte Pi-news baldigst in Kewils-PI-News-Blog. umbenennen.
    PI war und ist es noch. Der am meisten gefürchtete Anti-Mainstram-Blog überhaupt! Nicht umsonst versucht man ihn an allen Enden zu bekämpfen und Mundtod zu machen.
    Machen wir uns durch SCHLECHTE, ÜBERFLÜSSIGE Blogs nicht zum Narren und damit den STÄRKSTEN Blog im Netz selbst KAPUTT!! Einen größeren Gefallen als mit solchen Blogs können wir den Gegnern von PI nicht machen.

    In diesem Sinne: Mit demokratisch -patriotisch- islamkritischen Grüßen
    Da LTD.Waldschrat aus München

  54. Seit einigen Monaten haeufen sich bei mir immer mehr Kontakte zu alten SchulfreundenInnen Dank einer entsprechenden Website an. Da ich den laengeren Teil meines Lebens ausserhalb Europas lebe, interessiert man sich sehr fuer meinen „Fernblick“ auf Deutschland. Die meisten von uns, vom Jahrgang 46, haben die Zeit von „Sex, Drugs and Rock’n Roll“ und auch die 68er erlebt, sind liberal, anti-apartheit und anti-nazi eingestellt. Bei unseren (Skype) Gespraechen musste ich feststellen, wie wenig man von der Bedrohung des Islams weiss und gutmenschlich alle Konzessionen billigt. Die Kultur „Wir sind dafuer, dagegen zu sein“, auch wenn man nicht weiss, worum es geht, herrscht immer noch vor. Das man sich dabei schuetzend vor kriminelle stellt, erkennt man nicht. Das ist eben Demokratie, in vollen Zuegen zu genossen. Auffaellig ist z.B. die sinnlose, stassenweise Verpixelung der Google Street-view Aufnahmen in Deutschland, als ob sich jemand fuer Mieter in einem Wohnblock interessiert. Deshalb sind auch nur einige Staedte in D erfasst. Man schwenkt nur ueber Grenze und hat wieder einen klaren, kompletten Einblick. Ich konnte einigen Freunden die Augen oeffnen und weise auf entsprechende Seiten im Web hin. „Politically Incorrect“ ist Dank Kewil und Fans nicht dabei. Geert Wilders, Pat Condell und Broder lassen sich besser zeigen.

  55. Geert Wilders, Pat Condell und Broder lassen sich besser zeigen.

    Und vor allem Pat Condell. Der Mann hat Stil und Eier.

  56. # 52 schwarzwaldbub

    ja, da haben Sie sogar ziemlich tief und fest – und insbesondere recht lange – geschlafen – gell, dass der Peter Altmaier schwul ist, ist ein offenes Geheimnis. Zumal er sich in BAMS selbst geoutet hat, wie der aufmerkame Leser inzwischen weiß – da ist Ihnen, vermutlich noch im Halbschlaf, das Wesentliche doch entgangen.

    Peter Altmaier hat in der „Bild“ mitnichten „zugegeben, dass er schwul ist“. Sondern Altmaier hat nur gesagt, dass er ohne Frau lebt. Es gibt einige Hetero Single-Männer die „einfach so“ alleine für sich und ohne Frau leben. „Eingefleischte Junggesellen“ eben. Und dabei gar nicht unglücklich sind.

  57. Gibt es eigentlich für Heteromänner eine „Pflicht“, verheiratet zu sein oder eine Lebensgefährtin zu haben?

    Und muss sich jeder Mann, der einfach ohne Frau durchs Leben geht, fragen lassen, ob er homosexuell ist?

    Ich denke nicht.

  58. @Thomas_Paine,

    Bitte lesen Sie den Abschnitt aus BAMS noch einmal, mit der Information, dass der enge Vertraute der Bundeskanzlerin ein Schwuler ist:

    BAMS: Warum findet man in den Archiven nichts von einer Partnerin?

    Peter Altmaier: Ich bin ein sehr geselliger und kommunikativer Mensch. Doch der liebe Gott hat es so gefügt, dass ich unverheiratet und allein durchs Leben gehe. Deshalb kann in den Archiven auch nichts über eine Beziehung stehen. Ich hadere nicht mit meinem Schicksal. Wenn es anders wäre, wäre ich längst verheiratet oder in einer festen Beziehung. Aber ich hatte und habe immer eine kleine Zahl guter Freunde, mit denen ich über alles reden kann.

    Nicht die Homosexualität Peter Altmaiers hat die Leute aufgeregt, sondern die Verklemmtheit von BAMS UND Peter Altmaiers

    Heteromänner und Heterafrauen outen sich permanent und ungefragt, etwa, wenn Sie über ihre Ehepartner reden – von Müssen kann also gar keine Rede sein. Ein Outing wird nur bei Schwulen als Privatsache angesehen.

    Übrigens muss man nicht ZUGEBEN, dass man schwul ist, schließlich handelt es sich ja nicht um ein Vergehen. Wie bei Heteros hat auch bei Schwulen die Partnerschaft eine soziale Komponente. Ich hoffe mal, dass Sie nicht der Meinung sind, dass Schwule sich verstecken müssen.

  59. #71 schwarzwaldbub

    Übrigens muss man nicht ZUGEBEN, dass man schwul ist, schließlich handelt es sich ja nicht um ein Vergehen.

    Es mag zwar derzeit nicht strafbar sein, dennoch ist und bleibt es etwas, das nicht der Normalität entspricht.

  60. #59 WahrerSozialDemokrat (06. Aug 2012 17:53)

    Wenn ich auf PI komme, schau ich mir die Überschriften an und welcher Autor der Verfasser dieses Artikels ist.

    Wenn mir der Autor nicht zusagt, lese ich dessen Artikel nicht.

    Das ist so einfach. Aber warum einfach, wenn es kompliziert auch geht.

    Aber hier haben Leute eine Sucht, die ganz der Eifersucht ähnelt.

    Eifersucht ist eine Sucht, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

    Also eine Leidenschaft!

Comments are closed.