Am Donnerstag haben wir uns erneut vor der britischen Botschaft in Berlin versammelt, um die Freilassung von Tommy Robinson zu fordern. Trotz grausigem Wetter und einem hohen Krankenstand, haben sich wieder einige Mitstreiter eingefunden, um die Freilassung des Chefs der English Defence League zu fordern. Leider ist dies die einzige Möglichkeit, immer und immer wieder auf das Schicksal von Tommy, dem politischen Gefangen hinzuweisen. Die britischen Medien schweigen zu der gegen alle Menschenrechte verstoßenden Untersuchungshaft, in der er sich befindet.

Robinson ist nicht nur absolut isoliert in einem Hochsicherheitsgefängnis untergebracht, sondern seine Post wird auch sehr streng zensiert.

Briefe und Karten, in denen Worte wie „EDL und GDL“ und damit Verbundenes, wie z.B. „Division“ vorkommen, werden ihm nicht zugestellt. Er soll nicht erfahren, dass es da draußen Unterstützer aus den eigenen Reihen und den verbündeten Defence Leagues gibt.

Wenn man Tommy trotzdem Mut zusprechen will oder Weihnachtsgrüße und Neujahrsgrüße schicken möchte, sollte man diese absolut neutral schreiben und gestalten, damit sie ihn auch erreichen. Es wird ihm sehr helfen. Alleine das Wissen, dass Menschen an ihn denken, wird Tommy neue Kraft geben!

Seine neue Adresse:

Stephen Lennon A2084CG
HMP Woodhill
Tattenhoe Street
Milton Keynes
Buckinghamshire
MK4 4DA

Die Rede:


10. Mahnwache für Tommy Robinson

Liebe Freunde,

heute stehen wir bereits zum zehnten Male vor der britischen Botschaft in Berlin, um die Freilassung von Tommy Robinson aka Stephen Lennon zu fordern.

Während in England Terroristen, Mörder und Massenvergewaltiger ihre Freiheit genießen können, wird Tommy weiter in Haft gehalten und wurde bereits zum dritten Male verlegt: diesmal in ein Hochsicherheitsgefängnis der Kategorie A, in das Milton Keynes Woodhill.

Das bedeutet, dass er mit Schwerstkriminellen und echten Terroristen unter einem Dach leben muss, und das, obwohl nichts gegen Tommy vorliegt, was dergleichen auch nur ansatzweise rechtfertigten würde! Er hat niemanden getötet, vergewaltigt oder schwer verletzt. Er ist kein Schwerverbrecher! Er wird aber von der britischen Regierung und Justiz als solcher behandelt.

Durch dieses Ausnahmeverfahren wird jedem endgültig klar, dass er ein politischer Gefangener ist, denn es gibt keinerlei Rechtfertigung dafür, dass er aufgrund eines sogenannten „Passvergehens“ in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt wurde. Eines, in dem es besonders viele verurteilte Terroristen gibt. Das ist der blanke Hohn. Ein Untersuchungshäftling im Hochsicherheitsgefängnis – das dürfte einmalig sein!

Bisher gibt es nicht einmal eine richtige Anklage gegen Tommy, keinerlei Verbrechen kann ihm wirklich vorgeworfen werden. Während der gesamten Haft wurden Tommys Menschenrechte mehrfach missachtet, obwohl die Justiz, die Gefängnisse und alle zuständigen Personen wissen, dass sie damit die „Duty of care“–Bestimmungen verletzen, welche diese rechtsverbindlich zusichern. Diese Bestimmungen wurden und werden ständig ignoriert, ohne Begründung. Das ist Rechtsbruch, das verstößt gegen die Menschenrechte und muss geahndet werden!

Mr. Brannigan, der Gouverneur des Bedforder Gefängnisses, hat nichts unversucht gelassen, Tommy das Leben schwer zu machen, bis er weiter verlegt wurde. In Bedford durfte Tommy weder seine Kleidung wechseln, noch an die frische Luft gehen. Das ist Folter!

Zudem wurde ihm mitgeteilt, dass seine Konten eingefroren wurden, und bei ihm zu Hause wurden Habseligkeiten wie Schmuck, Laptop usw. beschlagnahmt – ohne Rechtsgrundlage! Seine Familie ist völlig verstört und wird ständig über verschiedene Medien, u.a. Twitter, mit dem Tode oder der Androhung von Gewalt und Vergewaltigung bedroht. Seine Mutter befindet sich im Krankenhaus. Hilfe erhalten seine Angehörigen keine! Sie werden nicht beschützt, obwohl dies dringend notwendig wäre! Es besteht nicht der geringste Zweifel, dass sie in Gefahr sind!

Es besteht auch keine Hoffnung auf direkten Kontakt zu seiner Familie, insbesondere zu seinen Kindern.

Die neuen Haftbedingungen für Tommy entsprechen denen eines verurteilten Terroristen, obwohl nicht eine einzige Anschuldigung, die gegen ihn erhoben wurde, bisher bewiesen wurde. Er ist kein Terrorist!

Um die Verlegung in das Hochsicherheitsgefängnis zu rechtfertigen, wurde ihm zusätzlich vorgeworfen, dass er – strengstens abgeschirmt von anderen Gefangenen und in Einzelhaft befindlich – im Bedford-Gefängnis versucht habe, Mitglieder für die EDL zu werben. Man versucht wirklich alles, um ihn zu kriminalisieren. Nur – wie soll er in Einzelhaft Leute für die EDL anwerben? Dafür gibt es keine Erklärung, weil es schlicht unmöglich ist. Übrigens ist die EDL nicht verboten!

Tommy soll zum Schweigen gebracht und gebrochen werden. Und so lange er in Haft bleibt, weil er unbequeme Wahrheiten ausgesprochen hat, weil er für Menschenrechte und Demokratie seine Stimme erhob, werden wir seine Stimme sein. Solange, wie seine Stimme zum Schweigen verdammt ist!

Jede Rede wird übersetzt! Wir werden sie verbreiten! Wir werden den Menschen überall von dem mutigen Kämpfer Tommy Robinson berichten!

Die Siegerland Division grüßt Tommy Robinsons und die EDL!

Wir alle sind Tommy Robinson! Free Tommy!

No surrender!

Maximaler Widerstand!

Wir sind die German Defence League!

Außerdem richten wir viele Grüße an unsere Freunde: in der EDL, Kev, Großen Dank an das Free-Tommy Committee und deren Mitglieder und wir danken der ICLA, GoV und freetommy.info, der Reco, koptisch und allen Blogs und Foren, die über Tommy berichtet haben.

Vielen Dank der CDL, vielen Dank an Steve, Dave, an Free Tommy Now, an Free Sir Tommy Robinson, an die „Roses-Family“ und all die vielen Supporter und Freunde in England und Europa, sowie alle, die ich vergessen habe.

Vielen lieben Dank an Liz für das Übersetzen der Flyer und Reden und Ben für die Übersetzungen und das Verlesen in Englisch.

Die GDL Berlin-Division dankt ganz besonders Abendland für das Tommy-Lied. Das wird unsere Hymne!

Wir danken der Siegerland Division aufrichtig und von Herzen für die Unterstützung bei und vor allem nach den Mahnwachen!

Vielen Dank an Nick für die Bilder und Filme und Danke an Carsten von der Siegerland Division für die GDL-Videos.

Ich danke meiner Berliner Division für die unermüdliche Arbeit und den Zusammenhalt! Together we are strong!

Wir danken PI-NEWS für die Veröffentlichung der Berichte zu den Mahnwachen!

Nach zehn Mahnwachen war es uns ein Bedürfnis auch denjenigen zu danken, die uns nach Kräften unterstützen, um auf den politischen Gefangenen Tommy Robinson aufmerksam zu machen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

26 KOMMENTARE

  1. … und zur gleichen Zeit verbrüdert sich der Dachverband der Mauermörderpartei SED/PDS/Linke mit dem islamistisch-„palästinensisch“-terroristischen Kunstgebilde:

    Wo die SED-Erbengemeinschaft dabei ist:
    Blutrote Internationale der Antizionisten `begrüßt Palästina´

    http://haolam.de/artikel_11573.html

  2. Die Haftbedingungen sind ja unter aller Sau, vom Haftgrund mal ganz abgesehen.

    Ja, es wird immer offensichtlicher, unter der EU, unter den Dogmen der Ersatzreligion „Multikultur“ und unter angeblich sozialdemokratischen Regierungen wird jedes Land dieses Konstruktes mehr und mehr zu einer Anti-Demokratie.

    Worin bestehen denn noch die Unterschiede zu beispielsweise Kuba oder der Erdolf-Türkei, wo Andersdenkende in politische Haft gesteckt werden, wenn das Regime Angst vor deren Meinungen bekommt?

    Ich meine, wir reden hier bei Tommy Robinson nicht über einen Terroristen, Taliban, Salafisten oder anderen Moslem, dessen „andere Meinung“ darin besteht, Ungläubige oder Andersdenkende abschlachten zu wollen.

    Im Gegenteil, Tommy Robinson steht genau für den Kampf gegen Ungläubigenschlächter und Terroristen, was im Umkehrschluss bedeutet, dass Tommys Haft von Befürwortern des Ungläubigenschlachtens und des islamischen Terrors initiiert wurde und aufrechterhalten wird.

    War denn überhaupt während der Mahnwachen ein Mitarbeiter der Botschaft bei den GDL-Aktivisten, um mit den Leuten zu reden?

  3. Er wurde am 21. Oktober wegen eines Passvergehens inhaftiert, weil er sich eines Passvergehen schuldig gemacht haben soll, dass aber erst 6 Wochen nach einer Reise in die USA festgestellt wurde.

    Er hielt auf 9/11 eine Rede in Amerika, auf einer Konferenz der Stop Islamisation of Europe. (S.I.O.E)
    6 Wochen nach dieser Rede wurde er aber erst verhaftet. Also weder bei Einreise noch Ausreise aus den USA.

    Die Regierung in England hat also 6 Wochen gebraucht, um etwas zu konstruieren, dass seine Festnahme rechtfertigt. Eben jenes Passvergehen.

    Warum er wirklich in einem Hochsicherheitsgefängnis sitzt, kann sich jeder von uns selbst denken….

  4. #3 Borgfelde (21. Dez 2012 23:39)

    Offiziell: Passvergehen (Einreiseversuch in die USA mit nem fremden Pass) 🙄

    Inoffiziell: Gedankenverbrechen

  5. Er war bereits ein- und wieder ausgereist…und wurde 6 Wochen später verhaftet. Also Einreise mit falschen Papieren kann ich mir gar nicht vorstellen, bei den Sicherheitsvorkehrungen!

    Weswegen er jetzt in einem Hochsicherheitsgefängnis sitzt?

    Auszug aus einer unserer Reden:
    „Er ist unbequem und hat mutig auf viele Probleme in England hingewiesen, die mit der Islamisierung des Landes untrennbar verbunden sind.

    Niemand in der Politik und der Regierung von Großbritannien hört so etwas gern. Dabei ist London schon das Opfer von Terroranschlägen mit vielen Opfern geworden. Zudem gibt es viele Gewaltverbrechen und vor allem eine eklatante Zunahme von Massenvergewaltigung ( sogenannte Gang-Rapes) durch Moslems. Zudem die massenhafte Zwangsprostitution einheimischer Mädchen betrieben durch Moslems in England.

    Die Polizei in Großbritannien und auch die britische Regierung versucht dies seit langem zu vertuschen. Es werden massenhaft minderjährige Mädchen über Monate und Jahre vergewaltigt. Britische Mädchen! Jedes sogenannte „ungläubige Mädchen“ kann das nächste Opfer sein! Niemand verhindert das und zahlreiche Vergewaltiger wurden nach nicht ein Mal der Hälfte ihrer Haftzeit auf freien Fuß gesetzt, weil die Gefängnisse überfüllt sind.

    In einem besonders schweren Fall haben 9 Moslems 631 Mädchen vergewaltigt. Ein 15 jähriges Mädchen wurde an einem Tag 60 mal vergewaltigt 2 Mädchen starben durch diese Bande!
    Diese Täter konnten über Jahre agieren! Unfassbar!

    Das ist die Spitze eines riesigen Eisberges, denn in GB gibt es eine starke politisch korrekte Lobby, die zu gern die Hintergründe für diese Taten verschleiert! Dieses Phänomen ist auch in Deutschland nicht unbekannt!
    Besonders beachtenswert ist auch, dass Personen wie der radikale islamische Prediger Abu Qatada gegen Kaution freigelassen werden, während Tommy unter Menschen unwürdigen Bedingungen in einer vermeintlichen „Untersuchungshaft“ wie ein Schwerverbrecher behandelt wird.

    Übrigens darf der islamische Hassprediger Abu Qatada nicht nach Jordanien ausgeliefert werden , weil er dort angeblich einem nicht „fairen Gerichtsverfahren“ ausgeliefert werden könnte. Dies würde gegen die Menschenrechte dieses Terroristen verstoßen. Was ist mit Tommys Menschenrechten? Hat er keine?

    Abu Qatada, der als die rechte Hand von Osama bin Laden gilt, wurde in Jordanien im Zusammenhang mit der Organisation einer Serie von terroristischen Anschlägen in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt. In Großbritannien erhält dieser Terrorist, der viele Menschen auf dem Gewissen hat großzügig Asyl! Die Überwachung des islamistischen Predigers kostet den britischen Steuerzahler übrigens mehr als 5 Millionen Pfund, das sind 6,2 Millionen Euro/ 8 Millionen Dollar.

    Tommy Robinson hat es gewagt, diese Zustände anzuprangern und dies laut und immer wieder. Die Wahrheit schmerzt die britische Regierung dermaßen, dass sie diesen mutigen Kämpfer ins Gefängnis gesperrt haben und Terroristen und Vergewaltiger werden frei gelassen…

    Man geht sogar noch einen Schritt weiter und will Tommy Robinson in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegen, in dem sich nur Schwerstkriminelle befinden. Das alles für ein Passvergehen, welches Wochen zurück liegt?

    An die britische Regierung: Das glauben wir Ihnen nicht! Wir glauben, dass Sie verhindern wollen, dass die Wahrheit über Gewalt, Terror und Verbrechen verübt durch Moslems- die in England an der Tagesordnung sind- nicht weiter verbreitet wird.

    Das wird Ihnen nicht gelingen! Es gibt viele Tommy Robinsons! Wir alle sind Tommy Robinson! Alle Tommys können Sie nicht einsperren, nicht in Großbritannien, nicht in Deutschland und nicht in Europa und der Welt!

    Sehen Sie der Wahrheit ins Auge! Treten Sie die Menschenrechte nicht mit Füßen!
    Der Schutz der körperlichen Unversehrtheit eines jeden ihrer Bürger in Ihrem Land ist ein Menschenrecht! Schützen Sie England und Ihr eigenes Volk! Das ist Ihre Pflicht! Meinungsfreiheit darf ebenso nicht abgeschafft werden! Auch sie ist ein Menschenrecht!“

    (von der 5.Mahnwache)

  6. In der Ukraine läuft gerade ein Prozess gegen den wohl besten Akkordeonspieler des Landes, mehrfacher internationaler Preisträger, Igor Zavadsky. Der Vorwurf wiegt schwer, Mißbrauch von Kindern. Zeugen wahrscheinlich bestochen, treibende Kraft hinter der Anklage, der jetzige Kulturminister, ehemals bester Akkordeonspieler und laut ukrainischer Presse der größte Neider. Im Vorfeld kam es immer wieder zu Einschüchterungsversuchen seitens der Polizei, dem Künstler wurde Prügel angeboten, falls er das Spielen nicht sein läßt. Die ukrainische Presse berichtet äußerst kritisch, steht zu fast zu 100 Prozent hinter dem stets jugendlich wirkenden Musiker und bezeichnet den Minister als das, was er wahrscheinlich auch ist, einen Neidhammel.
    Jetzt zum Thema, wie kritisch berichtet unsere Presse über Tommy Robinson, Uckermann.

  7. Schwedisches radio = SR/Sveriges Radio in dicke luft . . http://www.svd.se/nyheter/inrikes/asiktsregistrering-pa-ring-p1_7773878.svd . . (Use translator to be able read please) . . Tausenden von leuten die unter den letzten 7 jahren talkshows live angerufen haben wurden registriert nach politischer uberzeugung/religion/alter/gesundheit und krankheiten , alles offen fur jeder zu lesen (z.b angestellten in SR und EXPO/ . . http://expo.se/2010/about-expo_3514.html . . ) und ohne password abgesichert . . SR = STASI . . X( !

  8. Die Haftgründe erschließen sich mir nicht.

    Hier wird geschrieben das er wegen eines Passvergehens verhaftet wurde, in der Presse von GB wird berichtet das er wegen Verletzung von Bewährungsauflagen verhaftet wurde.

    Ich habe bisher noch nichts gefunden was auch nur irgendetwas mit einem Passvergehen zu tun hat.
    Daher meine Frage: Warum wurde er nun verhaftet, wie lautet die Anklage?

    PRESS ASSOCIATION — The leader of the far-right English Defence League (EDL) has been arrested for breaching his bail.
    Stephen Lennon, 28, was going before magistrates in Luton on Monday after attending a violent EDL demonstration in London on Saturday where he told supporters he was breaching his bail by appearing.
    He is on bail for an alleged assault during a demonstration in Blackburn in April……….

  9. Dank an die Berliner Freiheitskämpfer! Tommy wird unsere Solidarität spüren,und das wird ihm Kraft geben, so wie es auch Jörg Uckermann Kraft gegeben hat, wobei Tommy’s Elend natürlich noch viel größer ist.

    Wie haben wir PRO’ler beim Marsch für die Freiheit seinerzeit in Köln gesungen: „Die Gedanken sind frei“ – die kann uns keiner nehmen!

    Freiheitliche Weihnachtsgrüße an alle PI-Freunde und bleibt so wie ihr seid!

  10. Was sagt da Amnestie International und der Intern Gerichtshof in Den Haghe datz, dass in Europa Menschen ohne Gerichtsverfahren und ohne Anklage einfach vom politischen System eingesperrt werden?
    Wäre nützlich einfach die dafür Verantwortlichen öffentlich zu nennen und dise Typen auf ihre Islamfreundlichkeit abzuklopfen. Da fällt sicherlich ein Hauufen roter Mist aus denen heraus.

  11. Tommy Robinson ging doch davon aus das er verhaftet wird.
    Sagte dieses doch selber in einem Video das er gegen Bewährungsauflagen verstößt und mit Verhaftung rechnet. Zumal er schon vorweg gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte.
    http://www.youtube.com/watch?v=ZWBRmuqsl5Q#t=0h1m40s

    Sein Kampf gegen den Islam in allen Ehren, seine ehemalige Mitgliedschaft in der BNP ist schon sehr fragwürdig.
    Hat er diese Mitgliedschaft freiwillig beendet oder ist er dort aufgrund seiner radikalen Ansichten gegangen worden?
    Seine Haftstrafe wegen schwerer Körperverletzung eines ehemaligen Polizisten, sein Lebenslauf gezeichnet von Gewalt als Anführer einer Holligen Bande die Spaß daran hatte andere zusammen zu schlagen, seine beiden Bücher die ich nur Ausschnittsweise gelesen habe weil es mich anwiderte ……

    Nun gut, jeder hat eine 2.te Chance verdient.

    Noch immer habe ich nichts von einem Passvergehen gefunden.

    Würde mich freuen wenn Ihr mal nachprüfbare Fakten Präsentieren würdet.

  12. @ #14 Westgermane

    In Neupakistan (formerly known as Great Britain) bedarf es nicht viel, um von dem regierenden Lumpenpack, welches noch schlechter mit der Urbevölkerung umspringt, als das hiesige, um verhaftet, geächtet und zum Abschuss freigegeben zu werden.

    Bestes Beispiel die Mutter, die nichts weiter tat, als sich in der U-Bahn (oder Bus) darüber aufzuregen, dass die Briten in London längst in der Unterzahl sind. Dummerweise filmte ein „Neo-Brite“ (Hottentotte oder Surensohn) diesen – verständlichen – emotionalen Ausbruch und stellte ihn auf Youtube. Folge:

    Die Mutter wurde inhaftiert und ihr wurde das Sorgerecht für ihre Kinder weggenommen.

    Währen Mörder und Vergewaltiger aus dem bückbetenden „Kultur“kreis fröhlich durch die Gegend spaziern. Und nun kommst du!

  13. @Westgermane, schwere Geschütze und Hetze, die Du da meiner Meinung auffährst und die Medien über die Du Dich scheinbar informierst sind sehr fragwürdig.

    ->Luton Vorwürfe-Artikel, Pressemitteilung von 2011, der Vorfall bezog sich auf etwas vor einiger Zeit, Tommy „feierte“ gerade seinen 30 Geburtstag…im Artikel ist er 28…
    „Er ist auf Kaution wegen einer angeblichen Angriff während einer Demonstration in Blackburn im April.“<—-Er riss bei einer Demo einem die Dschihad(heiliger Krieg)-Fahne(in deutschen Medien/TV nur Plakat genannt) aus der Hand, sprang dazu über ein Absperrgitter. Polizisten rissen ihn beiseite und das wurde als Angriff auf die Polizei gewertet, weil er bei diesem Wegzerren durch Polizisten gegen einen Polizisten gefallen ist. Davon gibt es ein Video.

    Ein Anklagepunkt bezüglich Luton wurde übrigens fallen gelassen, wegen Geringfügigkeit: er hatte keinen Ausweis dabei.

    Die gesamte EDL ist derzeit mehr oder weniger lahm gelegt. Viele stehen unter Bewährungsauflagen seit der Verhaftung von Tommy. Es wurden mehrere Führungskräfte verhaftet(wieder frei-bis auf Tommy), unter ihnen Kevin Caroll, der erst neulich wieder eine Hausdurchsuchung über sich ergehen lassen musste. Dutzenden Mitgliedern wurden PC und Handy beschlagnahmt und sie dürfen an keiner Demonstration mehr teil nehmen. Die britische Justiz und Regierung versucht mit aller Macht die EDL zu zerschlagen, in dem sie den Kopf dieser Bewegung isoliert und versucht zu brechen und die Mitglieder versucht zu inaktivieren, so gut es geht.

  14. @Biersauer

    Über einen Gang an den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wurde schon nachgedacht. Das kostet aber ca. 30.000 Euro. Die Urteilsfindung kann Monate oder Jahre dauern, erfolgt oft deshalb nach Freilassung der/des Klagenden und muss übrigens NICHT als bindendes Recht anerkannt werden. Tommys Konten wurden eingefroren…seine Firma in die Pleite getrieben.

  15. Vielleicht befinden sich noch ehemaligen Agenten der Stasi in England, die noch beraten, wie sie Ihren „feind“ endgültig aus den Weg schaffen, so das niemand merkt, das er umgebracht wurde, auf der altbewährten Stasitaktik. Die leiche verbrennen und die Asche austauschen aber zuvor die Person als Selbstmörder hinstellen. Es darf ja sowieso niemand daran zweifeln, was die wahrheit ist und schon garnicht, eine öffendliche und unabhängige Untersuchen fordern. Vielleicht mit dem Gift aus den Laborium12 in Moskau des KGB, in dem Gifte erforscht und hergestellt wurden, die nicht mehr feststellbar sind.
    Anscheinend wurde ein solches Gift bei Möllemann angewendet.
    Quelle das Buch;
    „Das Geheime wird Offenbar“.
    Nicht im öffendlichen Buchhandel erhältlich.
    Natürlich dürfen solche Informationen nicht in die Öffendlichkeit, damit niemand merken soll, welche Verbrechen eine Regierung am eigenen Volk verübt.
    Unter dem Mütto
    Immer Treu und Lügen bereit.

  16. Pflichtlektüre für alle Zweifler: http://europenews.dk/de/node/56572 (die frei geführte Rede von Tommy Parlament Brüssel)
    Dort wird auch Westgermane ALLE Antworten auf seine Fragen finden.

    Ich verstehe nicht, dass ausgerechnet hier Tommy so kritisch auseinander genommen wird und gegen die Mahnwachen immer wieder Stimmung gemacht wird.(zumindest in der Vergangenheit) Deshalb nehme ich mir etwas Zeit, um möglichst alle Fragen zu beantworten.

    Natürlich ist uns bekannt, dass er eben kein Engel war/ist. Aber er ist für mich/uns einer der mutigsten und bekanntesten Islamkritiker, einer der laut die Wahrheit ausspricht und sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzt. All das unter Einsatz seines Lebens, seiner Gesundheit.

    Das „Passvergehen“ war wirklich der Haftgrund und wurde mittlerweile zum dritten Mal in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt.

    Der wahre Grund, ihn hinter dicken Mauern zu Schweigen zu bringen:
    Die Wahrheit auszusprechen.
    Dort will man nicht, dass öffentlich über Terroristen und Gang Rapes gesprochen wird. Dort darf man nicht über Verbrechen im Namen des Islam reden. Über die grausamen Folgen der Islamisierung für die britische Bevölkerung. Tommy macht dies und zwar laut, deutlich und sehr aufrüttelnd mit seinen Leuten von der EDL. Sie werden immer mehr und immer stärker. Das gefällt weder der britischen Politik, Justiz, noch denen, die den Koran verehren und in GB extrem viel Macht und Einfluss haben.

    Tommy wird wirklich absolut isoliert, es gibt nur sehr spärliche Infos und auch die Justiz hält sich sehr bedeckt. Er selbst bezeichnet sich als „heiße Kartoffel“ für die Justiz.

    Außerdem: JEDEM hier ist bewusst, dass man jeden ins Gefängnis stecken kann, wenn man will, wie die Vergangenheit beweist und wie die Zukunft dank UN Beschluss 16/18 auch beweisen wird. Der wird jetzt gerade überall umgesetzt.

  17. #17 NachdenklichBerlin
    Das er Mitglied in der BNP war ist seine Aussage, das er 12 Monate in Haft war aufgrund der Körperverletzung wird sicherlich auch nicht bestritten und das er Anführer einer Holligen Truppe war schreibt er selber in seinen Büchern.
    Daran wird die Hetze die Sie mir vorwerfen sicherlich nicht liegen.

    Mag sein das ich übertriebene und/oder falsche Informationen der Presse habe.

    Um mir selbst ein Bild über Ihn zu machen benötige ich Infos. Diese kann ich mir nur von der dortigen Presse einholen.
    Selbst auf der HP der EDL wie auch befreundeter HP der EDL finde ich keine Gründe warum er in Haft ist, außer das man Stolz auf Ihn ist das er trotz drohendem Gefängnis an der Demo teilgenommen hat.
    Zu einem Passvergehen lese ich zwar etwas im Michael M. Blog, finde dazu aber nichts bei der Staatsanwaltschaft oder der Presse in GB.

    Daher meine Frage. Woher soll ich meine Informationen bekommen?

    Posten Sie doch bitte mal ein paar Links zu den Gründen und den Anschuldigungen die Ihm zu Last gelegt werden die zu seiner Verhaftung führten.

  18. @Westgermane, ja überschnitten!

    Was mir bisher noch völlig unklar ist, warum Terroristen wie Abu Quatada, einer der einflussreichsten Dschihadisten überhaupt, frei herum laufen darf und nicht ausgeliefert wird. Die rechte Hand Bin Ladens, ein Mörder und Terrorist, genießt das süße Leben in England. Das verstehe ich einfach nicht!

    Mehr dazu in der Rede von der 9. Mahnwache. Alles aufwendig recherchiert, bevor es in die Rede aufgenommen wurde: http://www.pi-news.net/2012/12/9-mahnwache-fur-tommy-robinson-in-berlin/

    Warum muss Tommy unter üblen Bedingungen dahin vegetieren, während ein illegal samt Sippschaft eingereister Terrorist, auf Menschenrechten beharrend, grinsend ganz Großbritannien an der Nase herum führt. Jemand der dies kritisiert wird eingesperrt. Verkehrte Welt!

  19. Warum nennt er sich eigentlich immer noch Tommy Robinson, obwohl sein richtiger Name Stephen Yaxley-Lennon längst allgemein bekannt ist? Der steht ja auch hier oben in der angegebenen Adresse. Wozu hat er diesen nom de guerre überhaupt angenommen?

  20. Tommy Robinson hat unsere Unterstützung mehr als verdient. Daher vielen Dank an die Menschen die Tommy nicht vergessen und sich jeden Tag fragen wie die EU / GB / DE tickst. Die ehemalige BPN Mitgliedsschaft von Tommy wird wohl eine Art Orientierungsphase gewesen sein. Er hat sich ja ganz deutlich davon distanziert und steht jetzt und Hier für Menschenrechte und Demokratie ein. Zumal die Engländer das nicht so sehen wie die Deutschen. Also BNP war gestern. Wir sollten uns Allen vor Augen halten, was es bedeutet in Isolationshaft zu sitzen. Ukki hat ja auch die Iso-Folter abbekommen. Tommys Familie wird mit Vergewaltigung Tod bedroht. Es ist schon eine abscheuliche Qualität der Bedrohung, wenn mit Vergewaltigung gedroht wird und der Ehemann im Class A Knast vergammelt. Liebe PI´ler Tommy und jeder andere kritische Geist brauch Unsere Unterstützung. Jetzt, Heute und Hier. ART.

  21. @Waldbaer

    Wenn das Deine einzige Sorge ist, dann sei froh!

    Ich wünsche allen besinnliche und frohe Weihnachten! Kommt gut ins neue Jahr!

Comments are closed.