Print Friendly, PDF & Email

„Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“  Da bleibt einem die Spucke weg! Wo lebt eigentlich dieser Ignorant von Bundespräsident? Es ist nicht zu fassen! Laufend schlagen Leute mit dunkler Haut und schwarzen Haaren Deutsche zusammen und dann das!

Im übrigen strotzt die Gauck-Rede, die man schon zwei Tage vor sie gesendet wird, in allen Blättern lesen kann, vor unbewiesenen politischen Gemeinplätzen wie Schere zwischen Arm und Reich, Klimawandel und dem ganze linke Sermon! (Sollte die Spiegel-Version nicht stimmen, nehmen wir den Artikel zurück. Aber nur dann!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

320 KOMMENTARE

  1. Gauck hatte von mir eine große Portion Vorschussvertrauen bekommen. Nun muss ich leider erkennen, dass dies offensichtlich nicht gerechtfertigt war. Schade!

    Aber wer Sachverhalte derart krass auf den Kopf stellt, wie Gauck es in seiner Rede macht, ist nicht mehr mein Präsident! Denn richtig ist: vom zugewanderten Islamo-Mob werden vor allem biodeutsche Menschen zusammengeschlagen – mal wegen einer Zigarette, mal wegen eines schiefen Blicks, aber immer aus nichtigem Grund!

    Politiker wie Gauck und Co brauchen wir nicht mehr. Sie sind allesamt ein Teil unseres gesellschaftlichen Problems!

  2. Diesen Versorgungsposten, 1 Frühstücksdirektor Germany, sollte abgeschafft werden. Den Grüßaugust bei Staatsempfängen kann das Stabsmusikkops sicherlich mit übernehmen, ohne besondere Mehrkosten.

  3. Das ist eine böswillige Verdrehung der Tatsachen und eine Verhöhnung der Opfer, wie Johnny K, aber auch der Frau, die vor dem Bremer Hbf zusammengetreten wurde, der Frau, die im Sozialamt ermordet wurde, usw usw. Was jetzt passieren wird: Gauck sieht, dass wegen diesen Satzes ein Shitstorm losbricht und wird ihn aus der Rede rausschneiden lassen, also bitte aufzeichnen.

  4. #1 Lupo (24. Dez 2012 08:50)

    Gibt’s ne Email Adresse um seine Meinung zu sagen?
    ————
    Ihre Mail landet im Spam-Ordner und Ihre Adresse im NSU-Ordner!

  5. Ein wunderbares Beispiel für „Neusprech“.

    Gleichzeitig ist es aber auch eine unverschämte Beleidigung der gesamten Bevölkerung.

  6. #7 Sobieski 1683 (24. Dez 2012 09:04)

    Sorry, nochmals ohne die vielen Fehler (wenn ich darf):

    Diesen verlogenen Hund (anders kann man es als Bayer nicht sagen) sollte man aufklären, wer tatsächlich Deutsche und andere Ungläubige barbarisch – typischerweise in Überzahl – angreift und meuchelt.

    Man sollte entweder direkt eine Email schreiben an

    bundespraesidialamt@bpra.bund.de

    oder in die Mail-Maske eingeben auf

    https://www.bundespraesident.de/DE/Service/Buergerkontakt/buergerbuero-node.html

  7. Wenn ich bei Berichten über den Bundespräsidenten immer lese und höre „Firstlady“, dann könnte ich kotzen. Diese Dame ist nur die Mäträsse eines evangelischen Pfarres.

  8. Gestern wurde ja die Frage gestellt, ob ohne Gott alles erlaubt sei. Ich wollte gestern eigentlich die Gegenfrage stellen, wieso mit Gott anscheinend alles erlaubt ist. Es kommt immer auf den Einzelnen an an
    Heute sehen wir, was alles erlaubt ist.(vorausgesetzt, das steht so in der Rede drin). Diese 100% (mehr als 100% geht ja nicht) überrascht selbst mich. Ich hätte die Lüge etwas verklausulierter erwartet.

  9. Gaucks verlogene Weihnachtsansprache

    Gauck ist Repräsentant der linken Gesinnungsdiktatur BRD. Er ist somit Repräsentant der Deutschland-Hasser und -abschaffer, Repräsentant der Blockpartei CDUCSUSPDFDPLINKEGRÜNE, er repräsentiert die „Antifa“ genauso wie die Asylbetrüger-Schlepperorganisationen Pro Asyl und Amnesty, die Verfassungsfeinde von Milli Görüs und die Muslimbrüder, den türkischen Führer Erdogan, die männerhassenden roten BRD-Kampf-Emanzen, die Schwulen-Lobby, die Hungerlohn-Arbeitgeber (Liste noch lange nicht vollständig!)

    Was Gauck nicht repräsentiert: Die (noch) normale, durchschnittliche deutsche Bevölkerung, die über keines der von linken Multikulti- und Gender-Ideologen so geliebte Merkmal verfügen.

    Wir, die weißhäutigen deutschen Männer, wir sind das Feindbild des roten BRD-Regimes, das uns zuerst ideologisch, dann physisch abschaffen und durch allerlei Minderheiten ersetzen will. Die Geburtenrate unter Deutschen ist nicht etwa deshalb so niedrig, weil Deutsche grundsätzlich keine Kinder mehr wollen, sondern weil das Regime uns Deutschen Schritt für Schritt die Existenzgrundlage entzieht, um unser Land Moslems, Türken, Afrikanern, Arabern usw. zu übergeben.

    Diesem Regime, das mir und Millionen anderen völlig sinn- und grundlos den Krieg erklärt hat, müssen wir mit den Mitteln des ideologischen/politischen Kampfes begegnen.

    Das Regime ist nicht allmächtig, wir können es besiegen.

    Organisiert euch in der Identitären Bewegung, macht mit bei islamkritischen Veranstaltungen, verteilt Flugblätter gegen Multikulti und Islam, werdet aktiv.

    So lange es noch Deutsche gibt, so lange wird der Kampf für ein freies Deutschland weitergehen!

    Für Deutschland – gegen die deutschenfeindliche BRD!

  10. @ PI:

    Vielleicht fürs nächste Jahr alle Vorfälle chronolgisch Sammeln und auswerten. Also eine Auflistung und Gegenüberstellung nach Täterherkunft. Dann einfach den Teil der Weihnachtsrede kopieren und darunter die Tabelle (Anzahl Überfälle & Gewaltdelikte Nazis vs. Anzahl Überfälle & Gewaltdelikte Migranten).

    Viel mehr brauchts nicht, um den realitätsfremden Quatsch offensichtlich zu machen.

  11. Nochmal: Die Feinde Deutschlands sind weiss und deutsch! Sollte dieses Problem gelöst werden wird sich automatisch das Islamproblem lösen!

  12. Gauck ist eine Enttäuschung auf der ganzen Linie.
    „Wird der politische Wille zusammenhalten können, was ökonomisch und kulturell so unterschiedlich ist.“
    Das ist die Sprache der Diktatur. Auf der einen Seite werden die Unterschiede nicht geleugnet, andererseits diesen Unterschieden der politische Wille aufgezwungen. Das ist das Vokabular des real existierenden Sozialismus mit der begrenzten Souveränität der sozialistischen Staaten. Der politische Wille ist entscheidend. Die Völker haben nichts mehr zu sagen. Warum haben die Europäischen Staaten nicht das Recht, so zu leben, wie sie wollen und sich freiwillig zu einem Bund souveräner Nationalstaaten zusammenzuschliessen ?
    Dann könnte jeder seine Unterschiede ausleben, frei und ohne Druck durch eine Europäische Diktaturzentrale.
    Die „Gewalt auf den Strassen“ geht überwiegend von Moslems aus. Der NSU ist bis jetzt nicht bewiesen, sondern ein Instrument zur Verdummung der Massen. Zur Ablenkung davon, dass still und heimlich der Gesinnungsschnüffelstaat weiter ausgebaut wird.
    Politisch Verfolgte sind in Deutschland herzlich willkommen, aber keine Sozialflüchtlinge. Diese sollten umgehend wieder nach Hause geschickt werden.
    Die Liebe Gottes zeigt sich nicht zu Weihnachten, sondern zu Ostern, in der Auferstehung Jesu.

  13. Wäre dieser Mensch wirklich ein gläubiger Christ müßte er vor dem Tag Angst haben an dem er vor seinen Schöpfer tritt und für seine Worte und Handlungen Rechenschaft ablegen muß.

    Aber er hat keine Angst. Denn er glaubt nicht.

  14. ahh und ich wünsche allen hier ein gesegnetes Weihnachtsfest.

    Da ich am Samstag beim Weihnachtsshoping in einer vollen Innenstadt einen Salafistenkoranverteilungsstand ertragen musste, an dem kleine Mädchen (ca. 12 Jahre) indoktriniert wurden, hat mich das mal wieder zu einem Kommentar hier auf PI nach langer Zeit bewegt.

    Ich muss anfügen, alle Salafisten an dem Stand sahen meiner Meinung nach Abschiebungswürdig aus.

  15. Er verdreht ganz bewusst die Wahrheit. Und das als ehemaliger Pfarrer.
    Herr Gauck, Sie haben damit vielen deutschen Bürgern das Weihnachtsfest versaut! Insbesonderen den unzähligen Opfern der alltäglichen muslimischen und arabischen Gewalt in Deutschland.

    „Die Wahrheit ist eine unzerstörbare Pflanze. Man kann sie ruhig unter einen Felsen vergraben, sie stößt trotzdem durch, wenn es an der Zeit ist.“

    Frank Thiess, deutscher Schriftsteller

  16. Auch unser BuPräGau hat irgendwo noch eine Stasi – Akte, die nur wenige kennen, genau wie das Merkel, und damit werden unsere „Staatsoberhäupter“ erpresst.

    Das kommt davon, wenn man Leute mit ungeklärter Vergangenheit in diese Ämter hievt.

  17. Er gibt ein Weihnachtsmärchen zum Besten.Hier noch eins:Die Türkenbande die Jonny K.tot traten
    sind zu 20 Jahren verurteilt wurden u.sitzen
    alle ein.

  18. …wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    Ja, genau, so wie neulich in einer Nachbarstadt: Weil eine Gruppe von 8 Fachkräften keinen Einlass in eine Kneipe erfuhr, mussten 3 Einheimische, die EINFACH nur des Weges kamen, dran glauben. Einer wurde fast umgebracht mit den Worten „Ey, du bist auf Bewährung draußen, den müssen wir jetzt umbringen!“ DAS, lieber Herr Gauck, ist Deutschland ! Das tolle, bunte Deutschland ! Stellen Sie sich endlich den Wahrheiten und hören Sie auf, zu quatschen ! JEDER verdammte Tag zeigt dem geneigten Leser -meist zwischen den Zeilen der Presse- und Polizeibrichte- was hier los ist und WER die wirklichen Terroristen sind.

    Wer keine Zuwendung erfährt und keine schenkt, kann nicht wachsen, nicht blühen.

    Soweit ich weiß, WAR Deutschland aus sich selbst heraus, sehr „bunt“ und „vielfältig“. Bedarf es dafür fremder, abstrakter Völkerteile, welche nachweislich unsere Kultur, unseren Volkskörper, unser Sozuialsystem und unsere Solidarität zerstören ? Vom wem geht denn da die ausschließliche, einseitige Zuwendung aus ? Aus diesem Grund müsste das Land ja eigentlich eine Blumenwiese sein….

    Ja – wir wollen ein solidarisches Land

    Sicher, aber bitte innerhalb des eigenen Volkes, wo genommen werden darf, wo gegeben wurde. Nicht nur genommen und verhöhnt, gelle ? Solidarisch heisst für mich nicht sozialistisch.

    Aber Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht.

    Ja, WIRKLICH und nachweislich Verfolgte, gerne. Aber nur, solange die Verfolgung währt. Und welche Zuwanderer braucht unser Land ? Miris ? Welche, die uns mit Brutalität und Hohn bereichern ?

  19. Auf Tagesschau.de habe ich zu dieser Aussage geschrieben,daß sich „die armen Südländer aber zunehmend gegen unsere Brutalität wehren“.
    Wurde nicht veröffentlicht. Komisch, nich.
    Veröffentlicht wurde aber mein Kommentar als Hinnak: Daß „man inzwischen schon dafür Zivilcourage braucht unliebsame Wahrheiten ungerührt anzusprechen“.
    Auch der : Daß Politik und Presse die Lebenswirklichkeit nicht mehr darstellen.
    Ironie scheint garnicht gefragt zu sein dort. Allgemeinplätze aber jederzeit gern.

  20. Ich bin im Moment ziemlich erregt. Das hatte ich so nicht erwartet. War ich naiv. Nie hätte ich gedacht, dass eine (bei aller Skepsis gegenüber Politik, die ich immer hatte) ehemals mit anständig erscheinende Gesellschaft, derart korrupt verrotten würde.

  21. Das waren noch Zeiten, als der Alt-Bundespräsident Richart von Weizäcker sagte:

    “ Man könnte doch den türkischen Mitbürger zum Weihnachtsfest einladen und zusammen feiern!“

    * Mitbürger *, das war schön!!!

    ano 1986

  22. Ab heute ist er nicht mehr mein Bundespräsident!
    Was ist das für ein Land, indem der erste Mann des Staates schon Opfer verhöhnt, indem er Partei ergreift?

  23. Unsäglich…Ich hatte große Hoffnung in den Mann gesetzt und jetzt das gleiche gutmenschliche Geschwafel! Wahrscheinlich hat er sich die Rede von Christian Wulfs Redenschreiber zuarbeiten lassen……

  24. Ein Präsident, der in seiner Einführungsrede nicht ein einziges Mal das Wort „Deutsches Volk“ verwendet und dann jetzt auch noch so einen Schmarrn erzählt, ist nicht der Präsident der Deutschen. Er will es ja auch offensichtlich gar nicht sein. Das Grundgesetz scheint ihn nicht zu interessieren.

    Ist im Ergebnis aber auch alles egal. Weil wir hier zwar schreiben und tun, aber bei den Wahlen völlig zersplittert agieren. Weil wir uns nicht auf eine Partei einigen können. Da lacht der linke Mainstream doch drüber. Und die Linksextremisten aus SED und Antifa lacht erst recht. Die sind inzwischen etablierte Partner der Blockparteien und beherrschen damit den Staat.

  25. Das ist nicht mehr zu fassen.
    Es soll sugerrieren, dass blonde, hellheutige Menschen die armen Südländer in Deutschland zu Tode prügeln.

    Der Vogel erzählt einfach alles, was man von ihm fordert.
    Naja, evangelischer Theologe. Da konnte Merkel kaum was falsch machen.

    Derart dreiste Lügen sind wirklich nur schwer zu ertragen.

  26. Gauck ist und bleibt ein Linker, genau wie Merkel. Die sind in der DDR aufgewachsen und ändern sich auch nicht.

    Ich bin mir nur nicht sicher, ob Gauck so naiv oder so ignorant ist. Bösartigkeit ist es vielleicht eher nicht. Dieser Mann kommt wahrscheinlich aus seinem Wolkenkuckucksheim nicht heraus. Liest nur Zeitungen, die vom Kampf gegen Rechts reden, fährt nicht U-Bahn des nachts in Berlin und in anderen Großstädten und sein Haus wird bewacht. Er erliegt vielleicht der Propaganda und wird dann selbst zum Propagandist.

    Hier in Köln sind, wenn man andere Leute trifft, zur Zeit oft ein Thema die nie abgeflauten und jetzt wieder zunehmenden Wohnungseinbrüche und sonstigen Diebstähle, z.B. aus der Handtasche. Nur wenn mal ein Prominenter beklaut wird, steht es in der Zeitung, sonst nicht. Bei dem dummen Volk sind es immer nur Einzelfälle.

    Auch davon hat Gauck keine Ahnung. Nicht mal an Weihnachten lassen uns diese Leute in Ruhe mit ihrer Propaganda.

  27. Hallo,

    Das Spon Forum zu diesem existierte nur ganz kurze Zeit.
    Jetzt gibt es keines mehr:
    Deswg. und weil heute Heilig Abend ist: „Ich bin mit der Rede des Bundespräsidenten nicht einverstanden.“

    Schöne Weihnachten wünscht euch

    Zack 1

  28. Sehr geehrter Herr Bundespräsident,
    warum verhöhnen Sie die Opfer von Gewalt in U-Bahnen und Bahnhöfen in Deutschland???

    Ihr Satz in Ihrer Weihnachtsansprache, „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben“, ist an Ignoranz nicht zu überbieten.

    Gewaltkriminalität dieser Art geht in erster Linie von islamisch geprägten Jugendlichen aus.
    Sie wollen der deutschen Öffentlichkeit aber vermitteln, dass Deutsche das Problem wären.
    Mit dieser Aussage sind Sie als Bundespräsident untragbar geworden. Wo leben Sie eigentlich, wenn Sie so etwas wirklich glauben? Bestimmt nicht in der Realität der deutschen Strasse.

    Ich bin entsetzt über dieses Zitat.

    Meine innere Kündigung gegenüber diesem Land ist jetzt endgültig vollzogen.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Bernhard B***gelöscht***

    PI-Moderation: Falls leichtfertig, nur zu Ihrem Schutz gelöscht.

  29. Der Spiegel nimmt die Dinge aus seiner linksextremen Sichtweise wahr.In dessen linken Denkkorsett wirkt Nostradamus wie ein Tatsachenbericht.
    Abwarten was Gauck tatsächlich alles so auf Lager hat.
    Eine Weihnachts,oder Neujahrsansprache für perfiede Propaganda zu missbrauchen passt allerdings ins Konzept der Volksverblödung

  30. #14 Mastro Cecco (24. Dez 2012 09:13)
    Wir, die weißhäutigen deutschen Männer, wir sind das Feindbild des roten BRD-Regimes ..

    Auch die weißhäutigen bzw. europäischen Frauen gehören zu diesem Feindbild. Niemand aus dem linken Lager schreit auf, wenn sie ermordet oder vergewaltigt werden. Sie werden nur geduldet wenn sie einen Moslem ehelichen und zum Islam konvertieren. Erst dann sind sie wertvoll.

  31. So ein verlogenes Stück – man fasst es nicht.

    Ach ja, und nicht vergessen ab dem 1.1. sind wird GEZ-Seitig noch fetter abkassiert.

  32. Wenn es keine Realsatire gäbe, mit den hier erwähnten Passagen aus der Rede wäre sie erfunden.

  33. Das Problem ist doch, dass 80% der Bevölkerung glauben was er da sagt.
    Die linken Kämpfer gegen rächzz können sagen, seht ihr? Selbst der BP sagt wir haben ein Nazi- Problem.
    Das die Wirklichkeit eine ganz andere ist wissen die Leute in Großstädten und auf PI.
    Gott bewahre uns wenn aus Opfern, die Täter der zukunft werden.
    Herr Gauck scheint da ganz berechnend vorzugehen, gib es einen Shitstorm kann er sagen: „seht ihr wie recht ich habe?“.

    Frohe Weihnacht euch allen.
    Gott segne euch und eure Familien.

  34. Am lustigsten finde ich die Passage: „… aber auch für Muslime ist Weihnachten ein Fest des Innehaltens, ….ein Fest das verbindet, wenn Menschen sich beschenken.“

    Dieser Schelm. Innehalten für Mohamedaner? Klar – die Feiertage nehmen sie mit, zusätzlich neuerdings ja auch noch per offiziellem Rechtsanspruch Zuckerfest und Schlachtopferfest.

    Ansonsten ist mir nicht bekannt, dass Mohammedaner sich zu Weihnachten beschenken.

  35. “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    Da bleibt einem wirklich die Spucke weg!

    Die irre rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie verlangt einfach, dass die bittere Realität auf unseren Straßen und in unseren U-Bahn-Stationen ignoriert wird. Sonst tut das realitätsferne rotgrüne Kartenhaus in sich kollabieren.

    Dass aber unser Bundespräsident Gauck dieses Zerrbild der rotgrünen Spinner verbreitet und sich der Gutmenschen-Propaganda unterwirft ist unglaublich.

    Heute noch schreibe ich an Gauck. Und ich hoffe viele Deutsche klären Gauck über die bittere Realität der islamischen Zuwanderung auf. Schreibt Briefe an Gauck uns sagt ihn wie es real in Deutschland zugeht, weitab der rotgrünen besserverdienenden Wohngebieten in den moslemfreien Rotweingürteln um unsere Städte!

  36. Das ist wirklich unglaublich! Hab den Bundespräser angemailt:

    Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

    in Ihrer Weihnachtsansprache melden Sie sich wie folgt zu Wort: “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    Mir ist das Frühstück im Hals stecken geblieben als ich das gelesen habe. Wer – wie ich – schon von Türken an einer S-Bahn-Station überfallen wurde, weil diese Geld wollten und danach ins Krankenhaus musste, fühlt sich von solchen Wortmeldungen nur noch verhöhnt.

    Nehmen Sie bitte endlich zur Kenntnis, dass es weit mehr deutsche Opfer eingewanderter Kriminalität gibt, als Einwanderer Opfer von deutschen Kriminellen werden! Und das ist eine der Lebenslügen, an denen die Zweite Republik einmal beim Bürger komplett ihre Glaubwürdigkeit verspielen wird.

    Wem würde ein gesundes Gemeinwesen mehr „Rabatt“ gewähren, den eingenen Kindern oder eingewanderten?!

    Wer dank unserer Gastfreundschaft ein weitaus besseres Leben führen kann, als in seiner Heimat, von dem erwarte ich Dankbarkeit! Wer da kriminell wird, für den gehört der gezeigte Undank strafverschärfend gewertet und nicht umgekehrt!

    Mit traurigen Grüßen Ihnen trotzdem ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschend

  37. Einen Präsidenten, der sein eigenes Volk dermaßen beleidigt, habe ich noch nie erlebt. Er hat sich damit an die Spitze der Liste von Leuten gesetzt, denen ich kein frohes Fest wünsche, sondern daß ihnen ihr Geseiere um die Ohren fliegt.

  38. Immer ist auf ihn Verlass,
    Gauck mit seinem Eigenhass
    umgedreht und hingebogen
    Das Wort des Pfaffen ist verlogen
    er kennt er selber keine Sünde
    dreht sein Mäntlein nach dem Winde
    angewidert sieht ein jeder
    sehet hin, ein Pfaff, da steht er!
    -biersauer-

  39. “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    Ob jemand, der solchen Schwachsinn äußert, wohl selber daran glaubt ?

  40. Ein deutscher Buntespräsident hat nicht die Aufgabe, sich um die Belange der autochtonen Bevölkerung zu kümmern, wo leben wir denn?

    Gauck mag sich bestens mit „DDR“, Stasi und deren Aufarabeitung auskennen, aber vom Mohammedanertum und dessen Auswirkungen auf das ehemals okzidental-zivilisierte Deutschland versteht er überhaupt nichts.

    Johnny K. und Irene S. sind Opfer des blutigen, linksgrünen Multikulturalismus, jenes sozialistische Menschenexperiment steuerfinanzierter NichtsnutzInnen!

  41. Ich weiß gar nicht, warum ihr euch aufregt.

    Der Mann ist ein Systemlink
    (bewusst mit „k“ statt „g“).
    Von Bilderbergern installierter ehemaliger Stasi-Offizier.

    Der ist so, wie der mit „Der Islam gehört zu Deutschland“. Die gleiche rückratlose Niete wie alle Vorgänger.

    Eben ein Systemlink.

  42. Ich saß kurz vor Gaucks erstem Versuch in Deutschland Bundespräsident zu werden, mal neben ihm in der Lufthansa Business Lounge in Frankfurt.
    Er hat dort zwei jungen Assistenten immer die gleiche Sätze diktiert. Vom Geisteszustand wirkte er jedenfalls noch 10 Jahre älter als er ist.
    Ich muss zugeben, dass ich das eigentlich bedauere. Er hat sicherlich auch viel Positives zu Deutschland beigetragen.
    Jetzt ist er aber nur noch eine Marionette von irgendwelchen Redeschreibern, die ihren Müll unter dem Label „Joachim Gauck“ veröffentlichen. Sonst würde sich das ja auch niemand anhören wollen.

  43. Frohe Weihnachten und ein „erfolgreiches“ neues Jahr auch an die Staatssicherheit,die ja hier bekanntlicher Weise fleißig mitliest

  44. Ich hatte mal gedacht, der geht ja noch.
    Jetzt muß ich feststellen, der Kerl ist ein wiederlicher Mensch. Er hat jegliche Achtung für immer verspielt. Spargel schreibt, er setze neue Maßstäbe mit seiner Ansprache. Das stimmt.

  45. #32 Kerstin (24. Dez 2012 09:31)

    Grundsätzlich gehören selbstverständlich auch die weißen europäischen Frauen zum Feindbild. Jedoch haben die zumindest noch eine starke Lobby, z.B. am Arbeitsplatz, Gleichstellungsbeauftragte, Anti-Diskriminierungswächter usw.

    Der weiße europäische Mann hat jedoch überhaupt keine Lobby, er wird schon in Kindergarten und Schule von den überwiegend weiblichen, multikulti-besoffenen und männerfeindlichen „PädagogInnen“ als Abschaum betrachtet und benachteiligt. Mädchen werden intensiv gefördert, Jungen vernachlässigt und aufs Abstellgleis gestellt. So werden Versager und Verlierer produziert, körperliche Gewalt, politischer und religiöser Extremismus sind u.a. die Folge der systematischen BRD-Diskriminierungs- und Ausgrenzungspolitik gegen die aus ideologischen Gründen gehaßte Bevölkerungsgruppe weißer Mann.

    Leute, eines solltet Ihr inzwischen bemerkt haben: Wer sich nicht wehrt, wird in den Dreck gekehrt.

    Also, fangt an, euch zu wehren.

    Vor z.B. zehn Jahren hatten wir noch keine islamkritische Bewegung, keine identitären Gruppen usw. Da war man noch isoliert, konnte als Einzelner nicht viel tun.

    Heute ist das anders, völlig anders.

    Wer jetzt noch jammert, er stünde hilflos da und könne nichts machen, der lügt!

    Wem Deutschland wichtig ist, der handelt – jetzt!

    Wie wärs z.B. damit?

    http://identitaere-bewegung.de/

  46. Logisch im übrigen, dass sich hierzulande die Schere zwischen arm und reich immer mehr auftut:

    Eine Gesellschaft, die statt eigene Kinder bettelarme Einwanderer reinlässt, konzentriert ganz automatisch Reichtum bei den Alteingesessenen. Da braucht es gar kein weiteres Zutun im Sinne von „Ungerechtigkeit“. Ein Einwandererstaat kann nur ganz massiv als Umverteilerstaat für Ausgleich sorgen. Spätestens da sollte aber auch der saturierte FDP-Wähler kapieren, dass er die falschen Freunde hat.

  47. Naja, bunterer Vorgänger… neben der Kopftuchmohammedanerin standen noch Nonnen mit Schleier. Damit wir auch alle wissen: Auch fromme Christen tragen Kopftuch. Das ist das genau das gleiche.

  48. Mir ist beim Zähneputzen auch ein lautes „WAS???!“ entfahren, als im Radio davon mit der Umschreibung „Gewalt gegen Ausländer“ berichtet wurde.

  49. “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    Diese Passage taucht der Berichterstattung der WELT und in der BILD nicht auf. Ich hoffe, möglichst viele sichern den Artikel mit dem Wortlaut der Ansprache aus dem SPIEGEL. Ich bin ziemlich sicher, dass der Satz bis zum Abend herausgeschnitten sein wird

  50. „Haltet den Dieb!“

    Das Kalifat Al-Kraft wundert sich über Probleme, die es selbst geschaffen hat:

    http://www.derwesten.de/politik/hannelore-kraft-warnt-vor-einem-verfall-der-werte-id7421923.html

    Nordrhein-Westfalens Regierungschefin Hannelore Kraft sieht bedrohliche Tendenzen im täglichen Miteinander – in der Politik, aber auch in der gesamten Gesellschaft: „Respekt und Anstand sind verloren gegangen“. Bundespräsident Joachim Gauck ruft die Bürger in seiner ersten Weihnachtsansprache zu Mut und Zivilcourage auf.

    Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) warnt zu Weihnachten vor einem schleichenden Werteverfall im täglichen Umgang. „Man kann überall beobachten, dass Respekt und Anstand verloren gegangen sind“, sagte sie im Interview mit der WAZ, „unser Wertesystem wird allmählich ausgehöhlt, wenn wir nicht aufpassen.“

    Beispielhaft nannte sie immer mehr Angriffe auf Polizisten oder Rettungskräfte im Dienst. „Das gab es früher in diesem Maße, in dieser Brutalität nicht“, so Kraft.

    Und die TäterInnen sind zu 90% MohammedanerInnen, die von SPD und Grünen Khmer ins Kalifat NRW geholt wurden, um mit dem rotzgrünen Doppelpass Kraft und Löhrmann an der Macht zu halten.

  51. Bin enttäuscht von Herrn Gauck. Hatte mir von seiner Präsidentschaft zwar keine Quantensprünge in Sachen political incorrectness erwartet, aber mit solchen einfältigen, linken pc-Äußerungen hätte ich auch bei ihm nicht gerechnet. Schade.

  52. Man weiß ja schon lange, das EU Faschisten in einer anderen Welt leben.
    Aber jetzt ist der Gaukler schon fast am Mars angekommen.

  53. Für Gauck wäre es besser gewesen zu schweigen und das Volk im Zweifel an seiner Integrität zu lassen anstatt mit diesem saudummen Gerede endgültig den Beweis zu liefern, dass er auf keinen Fall ein Präsident der Deutschen ist.

    Same shit – different smell

  54. Stimmt doch was das Bundegauck gesagt hat: der Totgetretene vom ALex hatte bestimmt schwarze Haare und nach den Tritten wurde seine Haut auch ganz dunkel.

  55. Stimmt doch was das Bundegauck gesagt hat: der Totgetretene vom ALex hatte bestimmt schwarze Haare und nach den Tritten wurde seine Haut auch ganz dunkel.

  56. Wie ist es möglich, dass ein BuPräGau in so kurzer Zeit so viel Unsinn und Lügen in einem salbungsvollen Ton vortragen kann, und dafür noch gelobt wird.

  57. Ich glaube, wir verstehen einfach seinen tiefgründigen Humor nicht. Das ist doch auch witzig:

    Zitat: „Aber: Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht.“

    Heißt übersetzt: Zuwanderern, die unser Land NICHT braucht, sollen wir nicht wohlwollend begegnen.

  58. #48 Mastro Cecco (24. Dez 2012 09:49)

    #32 Kerstin (24. Dez 2012 09:31)

    Grundsätzlich gehören selbstverständlich auch die weißen europäischen Frauen zum Feindbild. Jedoch haben die zumindest noch eine starke Lobby, z.B. am Arbeitsplatz, Gleichstellungsbeauftragte, Anti-Diskriminierungswächter usw.

    Das ist nur bedingt richtig. Die deutschen bzw. europäischen Frauen mit gesundem Menschenverstand distanzieren sich von diesem ganzen Schwachsinn. Ich kenne sehr viele Frauen, die niemals Quotenfrau spielen würden und auch diesen ganzen Anti-Diskriminierungs-Sch..ß ablehnen. Diesen Frauen gilt allerdings keine linke Solidarität, die sind für linkes Gesindel Freiwild. Linke Solidarität gilt nur Frauen aus dem linken Spektrum und Muslimas.

  59. Die primitive rotgrüne Billig-Propaganda folgt der rotgrünen Idioten-Ideologie.

    Und in diesem verzerrten Weltbild sind blonde einheimische Bio-Deutsche immer die bösen fremdenfeindliche Nazis und Moslems immer die guten und edlen Wilden, die von den bösen deutschen Nazis unterdrückt werden!

    Das haben die rotgrünen Bessermenschen in den Romanen von Karl May gelesen und das muss in den Augen der rotgrünen Realitätsverweigerer ja wahr sein. Denn in ihren moslemfreien besserverdienenden Wohnvierteln in den Rotweingürteln um unsere Städte gibt es ja schließlich auch keine Probleme mit Moslems.

    Was die rotgrünen Spinner ganz vergessen ist die Tatsache, dass Karl May niemals in seinem Leben Deutschland verlassen hat und seine Romane im Gefängnis geschrieben hat, weil er wegen Schulden inhaftiert war.

    Das ganze rotgrüne Weltbild sind wie die Romane von Karl May ein Produkt der Phantasie und einfach nur neben der Kappe!

  60. Soll er doch gleich seine Sprecherin Forudastan den Käse ablesen lassen,

    da war mir allerdings Sudel-Ede Schnitzler lieber, denn der log wenigstens mit offenem Visier.

  61. @ #37 Powerboy (24. Dez 2012 09:37)

    ….

    Heute noch schreibe ich an Gauck. Und ich hoffe viele Deutsche klären Gauck über die bittere Realität der islamischen Zuwanderung auf. Schreibt Briefe an Gauck uns sagt ihn wie es real in Deutschland zugeht, weitab der rotgrünen besserverdienenden Wohngebieten in den moslemfreien Rotweingürteln um unsere Städte!

    Wir brauchen ihm nur PI zu empfehlen!

  62. Hallo, er ist immer noch unser Präsident. Leute, wie seit Ihr den drauf. Sooooo schlecht ist die Rede nicht und das mit den dunkelhäutigen wird ihm noch um die Ohren fliegen. Aber auch wir sollten uns auf die Kernaussage zurückfahren. Liebe deinen nächsten wie dich selbst. Dies ist immer noch ein christlich geprägtes Land. Wenn er die Realität ausblendet, bitte. Aber die meisten Bundesbürger werden eventuell jetzt beginnen mitzuzählen.

  63. Das System ist halt total versifft! Da hilft auch kein bitten und betteln mehr!

    Wer als Deutscher überleben will, muss sich gegen BRDeutschland positionieren! Wie auch immer, auf jeden Fall nicht unterstützen.

  64. Korrektur:
    DIE WELT schreibt, daß er neue Maßstäbe setzt, nicht der SPARGEL. Es tut mir leid, ich war so erregt.
    Jetzt bin ich ruhiger.
    Im grunde genommen eine weitere Folge der endlos Dauerpropaganda: Nazis, Nazis, überall Nazis. Diesmal speziell für die Landtagswahl in Niedersachsen. Immer schön Blok wählen.

    Schöne Feiertage, und beruhigt euch schnell wieder Leute.

  65. Ich habe es satt, das wir Österreicher und Deutsche von der politischen Führungsriege unterschwellig immer wieder als Rassisten, Nazis und Ausländerfeinde bezeichnet werden.

    Gruss aus Kärnten!

  66. So ein ausländerfreundliches Land wie Deutschland und Österreich.. wo bitte gibts das noch auf diesem Erdball?

  67. Hat er eigentlich irgendwann erwähnt, dass wir zu Weihnachten der verfolgten Christen in anderen Ländern gedenken?
    Erachte ich für angemessen.

  68. Ich habe es bereits in dem Kristina Schröder Thread geschrieben: Jeder, der sich mit dem Merkel einlässt und einen hohen politischen Posten annimmt wird vollkommen abgeschliffen. Mit „jeder“ meine ich auch tatsächlich „jeder“: Man kann einen der PI-Kommentatoren auf so einen Posten hieven – aber nach einigen Monaten ist er nicht mehr wiederzuerkennen. Die einzige Chance dem zu entgehen ist Rückgrat zu zeigen und den Posten abzulehnen.

  69. Allein vor drei wochen innerhalb weniger Tage in Hamburg türkische s Bahn Schubser, afrikanische und afghanische Messerstecher, die Opfa waren in jedem dieser Fälle reinrassige Bio Deutsche

  70. Alle lebende Bundespräsidentenkackvögel (und die werden in der Regel uralt) sollten Ihre vom Steuerzahler erbeuteten „Geld und Sachleistungen“ auf Heller und Pfennig zurückerstatten, oder inhaftiert werden. Das wäre mal was.
    Köhler vielleicht nur die Hälfte….

  71. Spätestens nachdem der weggelaufene weizsäcker von erzwungener wanderschaft statt vertreibung sprach, ist dieser posten abschaffbar.

  72. Ein echtes Trauerspiel für einen Pastor der Kirche entsetzlich. Wer gegen Rassismus ist, ist auch gegen migrantengewalt überhaupt gegen jede Gewalt. Ein Armutszeugnis!!!!

  73. #52 rufus
    Im Radio meinten sie eben global „Gauck mache sich Sorgen über die Gewalt gegen Ausländer“, auf andere Punkte seiner Rede ging man detailierter ein.
    Morgen soll die Rede überall gezeigt werden, entweder wird da noch geschnippselt oder Hr. Gauck bekommt jede Menge Volkeszorn zu spüren.
    Das zu vertuschen, bedeutet widerum jede Menge arbeit für unser Wahrheits- u. Propagandaministerium..
    Es gibt jede Menge zu vertuschen und in Zukunft wird es ein unvorstellbares Ausmaß geben, da weiß man auch wofür die GEZ Gebühren gebraucht werden.

  74. Jetzt läßt Gauck die Hose komplett runter, und es wird deutlich, warum er der Kandidat der LINKSGRÜNEN war.

  75. Liebe Zeitgenossen,
    ich halte den Herrn für das höchste Staatsamt ohnehin nicht geeignet, denn wer als „Pastor“ fortgesetzten Ehebruch begeht, verfügt über keinen anständigen Charakter. Und nur Ehrenmänner sollten sich über Politik äußern.
    Gruß
    Matthäus 5
    P.S.: Heute ist unser Herr geboren! Freut Euch!

  76. Gauck enttauscht, immer und immer wieder. Habe ich gedacht schlimmer kann es nicht werden, aber der man von denen ich geglaubt hatte, er sei vernünftich, gelingt es wieder.

  77. BRD – politkorrekter Misthaufen! Aber vielleicht sollte man über Gaucks Weihnachtsmärchen einfach nur lachen?

    Über folgende Dinge kann ich mittlerweilen auch nur noch lachen:

    Zitat n-tv/Auslandsjournal – gesprochen von einer n-tv-Moderatorin als Einleitung zu einem Beitrag über die Waffendiskussion in den USA:

    Wie können wir die amerikanische Waffenlobby wirksam bekämpfen

    „Wir“? Das hat sie wirklich gesagt! Ja wie hirnverbrannt ist das denn?

    Dieser Dame (und nicht nur ihr) hat man den Verstand wegindoktriniert. Wahrscheinlich auch dem Gauck.

  78. Man hat ja immer Hoffnung, mit dem könnte man ja, der wird ja nicht und gib dem oder der erst mal ne Chance…

    …um dann zum tausendsten mal wiederholt enttäuscht zu sein!

    Steckt das Päckchen alle ins Säckchen und versickt sie ins Südländchen!

    Sarrazin und Buschkowsky gleich mit da rein, die trinken alle gemeinsam ihr Sektchen!

  79. Besonders widerlich von Gauck:

    verdeckt die Tatsache zu instrumentalisieren, daß der in Berlin ermordete Deutsche Johnny K. zufällig eine asiatische Mutter und folglich asiatische Züge hatte.

    Perfide! Denn er wurde ja ein Opfer türkischer Schläger,
    nicht Peter, Wolfgang oder Kevin waren die Täter!

  80. Oder war Johnny K. für Gauck kein Deutscher,
    weil er asiatisch aussah?

    Ist Gauck ein Rassist?

    Meine Anfrage-email ist dem Gauckler sicher,

  81. https://sites.google.com/site/gewaltgegendeutsche/
    Dies ist nur eine kleine Menge von echten Gewalttaten.
    Wir sollten niemals schweigen wenn wir derartig belogen werden vom Inhaber des höchsten Staatsamtes.
    noch hat Der NSU Fake nicht so gewirkt das wir uns je nach Aufforderung sofort an die Brust schlagen und „Mea Culpa, mea maxima Culpa“ murmeln.Besinnen wir uns wieder auf unseren Ursprung, unsere Identität.
    http://www.identitaere-bewegung.de
    Aktiv oder finanziell unterstützen, Aufkleber und Plakate ordern und verteilen. Leuten wie Gauck, Merkel und ihren Lakaien zeigen das sich Widerstand regt.

  82. So sind sie nun mal alle. Früher oder später, dann aber ganz deutlich. Homer Simpson würde über die sagen:“laaaangweilig!“

    Schlimmer als seine plumpe Tatsachenverdrehung der Täter-Opfer-Relation finde ich, dass der BP es für notwendig gehalten haben muss, im Nachhinein seine eklatante Fehlentscheidung in der Eurofrage in einer Jahresendansprache zu rechtfertigen.

    (Wir werden zu 100% selbigen Unrat von Frau Erkel zum Jahreswechsel zu hören bekommen. Sicher!)

    Selbst unpolitische Menschen, denen auch unsere Agitation auf den Keks geht (oh ja!), selbst die können diesen Schwachsinn nicht mehr hören, wenden sich von den Medien ab. Ich bin gespannt auf die Reaktion der Politiker! Das kann nur in einer Printmedien-GEZ enden!

  83. Es war der 8 März 2012, an dem ich in Merkels „Zukunftsdialüg“ den Satz schrieb:

    Ich möchte noch darauf hinweisen, daß heute um 19:00 Uhr ein Vuvuzelakonzert im Schloß Bellevue stattfindet.

    Es war das erste Satz im Internet, in dem die Worte „Vuvuzela“ und „Bellevue“ vorkamen. Dieser Satz hat daraufhin die Runde durch das Netz gemacht.

    Ich finde PI sollte diesmal zu solch einem Konzert aufrufen.

    Denn wenn Gauck geht, dann geht auch Merkel!

  84. Ich wünsche mir, dass das ZDF die Weihnachtsansprache vertauscht und aus Versehen die von Wulff 2011 sendet.
    DAS wäre ein sehr lustiges Weihnachtsgeschenk für uns Bürger.

  85. Auch ich hatte mich auf Gauck gefreut. So kann man sich täuschen! Dieser feige Heuchler ist bei mir unten durch. Ich frage mich auch, was für eine Verlogenheitsdroge offenbar jeder täglich verabreicht bekommt, sobald er dem Politbetrieb an wichtiger Stelle angehört. Man meint, die würden dann alle Mitglied irgendeines Geheimbundes und per Ritual auf Lügen, Bezichtigungen gegenüber dem eigenen Volk und Verniedlichlungen von allem, was Mohammedaner anrichten, gedrillt. Gauck ist feiger Einknicker, nicht besser als der widerwärtige Schleimbolzen Wulff.

  86. Vor lauter Schnappatmung moechte ich doch die Chance nicht ungenutzt lassen, euch allen da draußen ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen!

    Ich hatte hier dieses Jahr viel Spaß und habe viele Informationen dazugelernt die mir vorher nicht bekannt waren!
    danke dafür! Und hoffentlich für 2013 noch mehr Wiederstand in die richtige Richtung…..

  87. “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”
    Da bleibt einem wirklich die Spuke weg! Eine solche Verdrehung der Tatsachen!!!
    Solche Politiker braucht niemand!

  88. Es wächst nicht zusammen, was nicht zusammen gehört. Darum wird es keine Solidarität mit Menschen geben, denen ich mich nicht zugehörig fühle und das auch nicht unter staatlichen Zwang.

    Es ist eine Frechheit, die Täter zu Opfern zu machen, denn etwas anderes sagt das obrige Zitat nicht aus.

  89. Was habt ihr denn erwartet vom Herrn GAUCKler ? Interssant ist das dieser Mann im Osten kritischer gesehen wurde und wird als im Westen . Gauck war immer ein Opportunist der stets darauf achtete , dass der Abstand zwischen Ar.. und sicherer Mauer nicht zu groß wurde . Dafür wurde er von den Wessis mit dem Prädikat “ Bürgerrechtler “ geadelt . Dieser Mann wird niemals deutsche Interessen vertreten . ICH WÜNSCHE ALLEN PIlern UND IHREN FAMILIEN EINEN SCHÖNEN HEILIGEN ABEND UND EIN BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST !!! Ich werde jetzt aus dem hohen Norden zu meiner Familie nach Brandenburg fahren . Schöne Feiertage !!!

  90. Das Positive ist:
    -wir durchschauen die,
    -wir sagen/schreiben das,
    -die kriegen das mit,
    -und müssen am Rade drehen.
    und:
    Es gibt Medien, die in gekonnter Weise dies artikulieren: „ef“ sei Dank!

    Die ef 129. Dort findet ihr die Antworten auf die Fragen, woher die Linken ihre Manie haben, nicht gegen die Sache, sondern gegen die Person vorzugehen. Der Artikel über den „Philosophen“ Karl Marx ist so recht erhellend.

  91. #38 Reconquista2010 (24. Dez 2012 09:38)

    Mit traurigen Grüßen Ihnen trotzdem ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschend

    ——————-

    Wie bitte? Sie hätten besser geschrieben „Zur Hölle mit Ihnen!“

  92. Ich empfand Gauck vor seinem Amtsantritt noch als relativ erträglichste Version. Aber er ist auch nur der Grußonkel des Establishments der Bunten Republik. Überflüssig wie ein Kropf.

  93. Mich hat Gaucks Forderung nach mehr Zivilcourage irritiert. Sie kann in brenzligen Situationen äußerst gefährlich werden. Eine zu Gewaltlosigkeit erzogene Gesellschaft trifft auf eine gewaltverherrlichende. Das kann nicht gut gehen.

  94. Ein Welt-Online-Kommentator schrieb:

    auf dem foto meint man, er hätte seine zähne nicht drin

    Stimmt.

  95. Eine Schande für die überfallenen Deutschen die mit eingeschlagenen Kopf dank Migranten im Krankenhaus liegen!

  96. OT – Weihnachten fällt für sie ins Wasser
    Köln – Das Lied „O Tannenbaum“ wird Hans-Gerd (62) und Halina Köhler (52) in diesem Jahr kaum über die Lippen kommen – eher werden sie „O Schutzmauer“ singen: Die beiden bewachen die Metallwand am Rheinufer.
    http://www.express.de/koeln/wache-an-den-festtagen-weihnachten-faellt-fuer-sie-ins-wasser,2856,21175070.html

    Hätte man mir vor 20 Jahren gesagt, das man Hochwasser Schutzwände vor Metalldieben schützen muss, hätte ich den jenigen für verrückt erklärt.

  97. Am 20. Januar bei den Landtagswahlen in Niedersachsen werde ich Die Freiheit wählen.
    Leider geht das nur mit der Zweitstimme, da sie
    bei uns keinen Kandidaten haben.

  98. Wenn das so stimmt, wer hat denn die Rede für den Supergau geschrieben? Trittin oder Künast? Roth kann ja keine Rede schreiben, nur schreien.

  99. Nochmals:

    Dieser Mensch wird irgendwann einmal vor seinen Schöpfer treten und sich für seine Worte und Taten verantworten müssen.
    Zumindest sollte das, wenn er wirklich gläubig ist, seine Überzeugung sein.

    Auch ein evangelischer Theologe sollte daran glauben.
    Alleine die Tatsache, daß dieser Mensch so ungheuerliche falsche Behauptungen in die Welt setzt sagt mir, daß in Wirklichkeit nicht an Gott glaubt.
    Damit hat er nicht nur sein heutiges Bild in der Öffentlichkeit zerstört sondern seinen gesamten Lebensweg weggeworfen.

    Das ist traurig und verachtenswert.

  100. ‚Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.‘

    Ich hätte nie gedacht mal Linksterroristin Ulrike Meinhof zu zitieren, aber das System hat es geschafft.

    Zu Gauck: Was habt ihr von dem erwartet? Derselbe nutzlose, nein schädliche, Grüßaugust wie sein Vorgänger und auch er wird in Zukunft alles durchwinken, was uns endgültig unter die Diktatur der EUDSSR bringt.

    Alleine das er Wunschkandidat der Grünen war hätte doch Warnung genug sein müssen.

  101. 66 Eurabier

    Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) warnt zu Weihnachten vor einem schleichenden Werteverfall im täglichen Umgang. „Man kann überall beobachten, dass Respekt und Anstand verloren gegangen sind“,

    Da hat sie recht!

    Ich habe heute nicht mehr den geringsten Respekt vor Politikern, ganz besonders vor linksrotgrünen nicht. Die Ursache ist deren perverse Heuchelei und das verlogene Agieren gegen die Interessen der biodeutschen Mehrheitsbevölkerung, .

    Im Prinzip halte ich es sogar für mehr als nur „unanständig“, wenn mit Hilfe der SPD-eigenen, linksextremen Friedrich-Ebert-Stiftung eine pseudowissenschaftliche „Studie“ beweisen soll, dass die bürgerliche Mitte eigentlich „rechtsextrem“ ist. Wer einen solchen Dreck zu verantworten hat, muss sich doch nicht wundern, wenn man ihm nicht mehr mit „Respekt und Anstand“ begegnet.

  102. Mit der Person Gauck verband ich mal positive Erwartungen, sogar Hoffnungen.

    Vorbei, vergessen…

    Was für ein verlogenes Geschwafel…

  103. #73 Don Quichote (24. Dez 2012 10:01)

    Das ist es, was mir immer auf der Zunge lag, aber ich kam nie auf den Ausdruck. Der Übergang von Wulff zu Gauck bedeutete Lediglich, dass wir fürderhin salbungsvoll vollgesülzt würden.

  104. Er hält sich an die politische Korrektheit. Hatte Jemand etwas anderes erwartet? In der ersten Reihe der Politik des Landes wird es keine kritischen Äusserungen geben. Das bleibt den Hinterbänklern vorbehalten, welche dann „mutig“ durch die Politiker der ersten Reihe wieder auf Kurs gebracht werden. Die hier von uns genannten Probleme sind von sehr grossen Teilen der Bevölkerung einfach noch meilenweit entfernt. Schaut Euch doch mal in Eurem Bekanntenkreis um. 90% der Leute dort werden keinen blassen Schimmer von den Gefahren für die Zukunft haben und Euch obendrein noch für extremistisch halten. Die meisten werden erst aufwachen wenn es schon lichterloh brennt! Man sieht es doch auch deutlich an PI selbst. Diese Plattform ist seit vielen Jahren aktiv. Die Besucherzahlen steigen allerdings sehr überschaubar an. Und der Islam wird mehr und mehr im Land hofiert. Es gibt in Deutschland eben kaum noch Menschen, die wirklich katastrophale Entwicklungen miterlebt haben. Niemand in unserer Gesellschaft stellt sich noch solche Dinge vor. Alles wird irgendwie als von der Politik beherrschbar betrachtet. Die wahren Zustände werden kleingeredet und das Deutsche Stimmvieh wird frühestens aufwachen wenn es direkt selbst betroffen ist.

  105. So reden die alle, wobei man sich immer wieder fragt: Glauben die das wirklich, sind sie wirklich so naiv und weltfremd – oder wissen sie, daß sie perfide Realitätsverdreher sind? Der Gauck-Sermon in der Version von Steinbrück geht so:

    „Heute kämpfen wir gegen die Neonazis, die Straßen und Plätze in Deutschland unsicher machen, im Osten wie im Westen, die sogar vor Mord nicht zurückschrecken.“
    http://rotstehtunsgut.de/2012/12/10/dokumentation-rede-peer-steinbruck-auf-dem-bundesparteitag-2012/

  106. UNFASSBAR… so eine Aussage!

    Und warum fahren so viele deutsche Bürger ungerne S- und U-Bahn? Und warum sind die Täter in diesen Verkehrsmitteln meist Türken/Araber/Neger…?

    An solchen Aussagen sieht man das die Politiker vom wahren Leben keine Ahung haben oder keine Ahnung haben wollen.. Sie müssen ja auch nicht damit fahren.

  107. Aus seiner Sicht ist es die Wahrheit. Er merkt halt nicht, wie die Medien lügen und sich ihre Wahrheit zurecht legen. Das ist alles.

  108. #135 Drohnenpilot (24. Dez 2012 11:16) UNFASSBAR… so eine Aussage!

    Diese Politiker WOLLEN nicht darüber diskutieren.
    U-Bahn und S-Bahn fahren, heißt leider heute in Deutschland für Deutsche, sich verteidigen können.
    Deshalb die Alternative zum Totgetreten werden:

    http://www.egun.de/market/index.php

  109. PI hat in seiner Auswertung der Gaucks Weihnachtsansprache was vergessen.

    Zitat Ansprache Gauck:
    „Aber Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht.“

    Sorry Herr Gauck, ich brauche das nicht und Millionen anderer Bürger-Steuerzahler aus der EU auch nicht !

  110. Jürgen Fuchs „zeichnet in „Magdalena“ kein sehr freundliches Bild von Joachim Gauck. Er erscheint in diesem Buch als eitler Fatzke und Pausenclown, der das Erbe der „friedlichen Revolution von 1989“ antritt, obwohl er vor 1989 eigentlich gar nicht zu den Oppositionellen gehoert hat. Unter seiner Leitung – so schildert es jedenfalls Fuchs – wurden ehemalige Stasioffiziere ausgerechnet in jener Behoerde beschaeftigt, die mit der Aufklaerung der Stasiverbrechen betraut war.

    Gauck „traegt Schlips und Kragen, quatscht von Versoehnung und moechte gern Bundespraesident werden.“
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/gauck1/

    Wer einmal Jürgen Fuchs erlebt hat, und sei es nur im Fernsehen, konnte nicht anders als beeindruckt sein von seiner Integrität und Aufrichtigkeit. Ein wahrer Held.

  111. …also, ich finde die Rede von unserem ersten Staatsoberhaupt voll in Ordnung.
    Er ist nun mal da, um auch unbequeme Wahrheiten mutig auszusprechen.
    Und beides, Wahrhaftigkeit und Mut kann man nun durch diese Rede besonders gut an ihm einschätzen (vielleicht schon mal für die nächste Wahl mutig merken)
    Aber in Vergessenheit geriet ein biss.chen der grosse Konflikt zwischen Rauchern und Nichtrauchern. Jedoch schwarze Haare und braune Augen sind noch ein grösseres Pfund mit dem man von Weihnachten bis Neujahr
    immer wieder wuchern muss.
    …ä -hm, also hier z.B sieht man exemplarisch, wie ein alterer Nichtschwarzhaariger und offensichtlich Nichtbraunäugiger (Mann ?) sich 2 Schwarzhaarigen und Braunäugigen mit seiner Rückseite nähert um sie dann mit seinem Hinterkopf und Hals/Nacken anzugreifen. Und zwar schlägt er damit direkt auf ihre empfindlichen Fäuste ein. So ein
    Rassist_In . Wurde auch Zeit, dass das Bundespräsident_In dieses Thema endlich aufgriff.
    Hier sieht man wie ein nichtschwarzhaariger und nichtblauäugiger Rassist mit seinem Rücken und Gesicht die beiden armen Schwarzhaarigen und Braunäugigen mit vollem Körpereinsatz schlägt, und zwar mit seinem Rücken Gesicht und Kinn gegen ihre ungeschützten und empfindlichen Füsse und Fäuste. Böser, böser Rassist …! Da ist bestimmt noch voll Stoff für die nächsten 200 Jahre Weihnachts- und Neujahrsanssprachen
    von Bundespräsident_In und Bundeskanzler_In drinne.

  112. #139 Biloxi (24. Dez 2012 11:22)
    Jürgen Fuchs „zeichnet in „Magdalena“ kein sehr freundliches Bild von Joachim Gauck.

    Das ist richtig, Biloxi, Jürgen hat in Hohenschönhausen in der Zelle neben mir gesessen.
    Er hat wegen der Paxis des heutigen „Bundesgauckler“ unter Protest den Beirat der Gauck-Behörde verlassen.
    Gauck ist verantwortlich dafür, das viele Stasiangehörigen heute Beamtew sind und von unseren Steuergeldern bezahlt werden.

  113. Sehr geehrter Herr Gauck,

    Sie haben mir das Weinachtsfest versaut!

    Sie ***gelöscht***

    Hochverachtend,

    EX-BRD-Bürger. Ich kündige den Job.

    PI-Moderation: Bitte unterlassen Sie zukünftig solche Kraftausdrücke. 2. Verwarnung!

  114. Viel Berechtigtes gelesen hier über diesen Herrn Gauck,
    aber fragen wir doch einmal warum bemerkt denn unsere geistige „Oberschicht“ nicht diese Veränderungen ?

    Die können doch nicht alle so bekloppt sein und diese
    Verlogenheit nicht erkennen!

    Warum muß ich mich wegen so einem „Hosenanzug“
    und seine Helfershelfer, wie zum Beispiel dieser
    Volks-Oberkasper Wulf auf der Strasse mit dem Pöbel herumstreiten, ob es richtig ist was diese Banausen von oben an abstrakten Widerwertigkeiten verkünden?

  115. #145 aramis45 (24. Dez 2012 11:34)

    Es interessiert sie einfach nicht. Sie ziehen ihr Ding auf Gedeih und Verderben durch. Dabei interessiert sie das Volk herzlich wenig. Wer das noch nicht begriffen hat,tut mir leid.
    Das Volk ist aber selbst schuld: Galxy SIII,Tablet,WiFi,usw. ist wichtiger als das Schicksal des Landes. Eben eine Spassgesellschaft.
    Wie sagten schon die alten Römer: panem et circensis – Brot und Spiele für das Volk.

  116. Der Stern aus der Weihnachtsgeschichte führte Menschen einst von fernher zu einem ganz besonderen Ziel – zu einem Menschenkind. Einen solchen Stern wünsche ich jedem in unserem Land, einen Stern, der ihn zum Mitmenschen, der uns zueinander führt.

    Wenn der Mann Christ ist, sollte er wissen, daß der Stern die drei Weisen nicht zu einem Menschenkind, sondern zu Gottes Sohn geführt hat.

    Aber mit der Aussprache dieser Wahrkeit würde er ja die geliebten Mohammedaner wieder beleidigen…

    In diesem Sinne: gesegnete Weihnachten!

  117. #52 Reconquista2010 (24. Dez 2012 09:50)

    Logisch im übrigen, dass sich hierzulande die Schere zwischen arm und reich immer mehr auftut:

    Am kleinsten ist daher die „Schere zwischen arm und reich“ auf Little Cayman.

    Dort wohnen halt nur Milliardäre.

  118. War ein Übertragungsfehler, sollte eigentlich heißen:
    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen angegriffen werden, von Menschen die schwarze Haare haben oder eine dunkle Haut.”

  119. Ich glaube, dass Gauck selbst gar nicht die Rede verfasst hat. Dafür hat er doch seine Leute, wie z. B. seine neue Pressesesprecherin Ferdos Ferudastan, die vorher bei taz und Frankfurter Rundschau war:

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/politik_artikel,-Kleine-Frau-mit-grossem-Ego-_arid,179137.html

    Dann ist doch klar, dass die ihm solche politkorrekten Fassungen vorlegen. Gauck würde es doch nicht wagen, so massiv die ihm vorgelegte Rede zu korrigieren. Stellt euch doch mal vor, was das für Skandal wäre: Gauck kritisiert politisch korrekte Weihnachtsansprache! Unmöglich.

  120. Ein subversiver Versuch Gaucks die Diskussion anzuregen???
    Wahrscheinlich wird diese Aussage tatsächlich vom ein oder anderen aufgegriffen werden –
    bis dann, wie gewohnt, wieder alles verklingt…

  121. Das ist Lügensprech vom Feinsten. Inzwischen sagen mir sogar völlig unpolitische Freunde, jedenfalls solche, die rechter Gesinnung ganz bestimmt unverdächtig sind, dass man abends in Stuttgart(!) kaum noch in den Öffentlichen unterwegs sein kann. Und die haben keine dunkle Haut und keine schwarzen Haare.

    Herr Gauck, Ihr Maß ist voll!

  122. Jürgen hat in Hohenschönhausen in der Zelle neben mir gesessen.

    @ beo: Respekt!
    Tja, die Dissidenten von heute treffen sich halt auf PI (noch nicht in der Zelle, aber kann ja noch kommen).

  123. Bevor ich’s vergesse: Johnny K. hat doch eine Schwester. Eine sehr tapfere junge Frau. Wie wäre es denn mal mit tätiger Solidarität von Herrn Gauck gewesen, wenn er einfach mal von seinem Amtssitz in Berlin (Schloss Irgendwas) zu der jungen Frau gefahren wäre – ausnahmsweise mal mit der U-Bahn – und sein Beileid ausgesprochen hätte und dann vor sie hingestellt hätte und gesagt hätte: „Madame! Wir können Ihren Bruder nicht mehr lebendig machen. Aber ich werde meine ganze Autorität dafür einsetzen, dass die Täter mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft werden und dass so etwas in Deutschland nie wieder geschieht.“

    Dann hätte er Respekt verdient. So ist er nur ein Schönredner.

  124. #157 Bollmann!

    Es gab ja nicht mal lichteketten, die sonst kilometerlang ausgezogen werden.

    Wenn der täter ein deutscher gewesen wäre, hätte es bestimmt den bekannten rummel und die brandreden vom deutschen ausländerfeind gegeben.

  125. #153 Biloxi (24. Dez 2012 11:54)

    Jürgen würde sich im Grabe umdrehen, wenn er den Bundesgauckler heute als Päsidenten sehen würde. Es ist ihm erspart geblieben. Magdalena ist übrigens ein sehr gutes Buch.
    Der Gauckler war schon immer da, wo die Macht war und ist es heute wieder.
    Ich bin von der Stasi aus Westberlin listverscheppt worden nach Ostberlin und war 9 Jahre als Bundesbürger in Stasihaft.
    Die Stasi hätte von den Überwachungsmöglichkeiten geträumt, welche heute existieren und hätten wahrscheinlich Handys verschenkt, damit sie jeden überall orten können.
    Wir haben Dank dieser Opportunisten aus der ehemaligen DDR heute in Gesamtdeutschland das DDR-System.
    Zeige mir einen aufrechten Bürgerrechtler aus der DDR, der heute eine Rolle hier spielt. Nicht einer, die Berufsschwätzer a la Gauck und Konsorten haben die Macht erobert.
    Trotzdem Frohe Weihnacht.

  126. Hallo erstmal, Ich weiß ja nicht ob sie es schon wissen aber…..
    Menschenskinder! Habt ihr alle denn etwa erwartet, dass Herr Gauck sich hinstellt,
    und sagt: Immer mehr deutsche werden Opfer einer Straftat durch Moslems, und wir
    werden das nun ändern.Wir haben den Fehler eingesehen und schicken alle kriminellen
    sowie scheinasylanten, sofort dort hin wo sie hergekommen sind.
    Ehrlich, wer so was geglaubt hat, glaubt auch an den großen Kürbis!
    Nur WIR alle sind in der lage es zu „richten“! Und wenn ich schon den Quark mit
    der Zivilcourage höre, kommt es mir hoch! Worte dazu spare ich mir lieber, kann sich ja
    jeder selbst denken warum.Ich werde mir solche „Ansprachen“ erst gar nicht mehr
    antun, sonst bekomme ich noch Magengeschwüre und noch „bessere“ Laune.Ich hoffe nur, das alles wenigstens über die paar Feiertage ruhig bleibt, und keiner totgetreten
    oder sonst was wird…Allen ein frohes Fest!!!!!!!!

  127. In Deutschland herrscht zweifelsohne die grösste Meinungsfreiheit. Solange diese „gut“ ist!

    Schönen Weihnachtsstress!

  128. ….so nehmen wir uns seine Ansprache zu Herzen und lassen uns weiter demütigen , verprügeln , ausrauben , beschimpfen , diskriminieren und wenn’s nicht genug ist , auch totschlagen . Wer schert sich noch um uns Bio-Deutsche , wir sind der letzte Dreck , aber noch gut genug um für viele zu zahlen . Dankbar sollten wir auch für die gütigen Gaben sein , die sie uns nächstes Jahr bereiten wollen…ähmmm Rentenkürzung (nur heimlich), Abschaffung der ermäßigten Mehrzwecksteuer und vieles andere .
    Euch allen besinnliche Weihnachten!

  129. Auch die „Welt“ schreibt nichts von dieser Entgleisung

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/article112215159/Weil-wir-wissen-was-wirklich-wichtig-ist.html

    Ein schlag ins Gesicht aller Opfer von Migrantengewalt.Wer sind denn die Totgerügelten,die Erstochenen und ins Koma Getretenen?
    Und wer sind die Täter,die Bombenleger, Terrorristen,Totschläger und Mörder?
    Mit dieser Islamkonforme Rede kann der Zentralrat der Muslime vollstens zufrieden sein.
    Warum hassen unsere Politiker ihr eigenes Volk nur so abgrundtief?

  130. @KommissarZufall #162

    Ich hätte genau solch eine Ansprache von einem couragierten und engagierten Politiker erwartet, aber so zu denken ist wohl einfach nur naiv.

  131. OT/das passt
    Neuerlich Gewalt Lehrerin verprügelt,
    zwar in Wien aber in Europa!

    Die Pädagogin hatte sich in einem vollen Waggon für ein von Burschen belästigtes Mädchen eingesetzt. Die Täter, die der Frau einen Kieferbruch zufügten, flüchteten.

    Nach der Vergewaltigung in der Wiener U-Bahnlinie U6 hat sich dort laut „heute“ erneut eine Gewalttat ereignet: Eine 39-Jährige wurde, nachdem sie sich für ein von Burschen belästigtes Mädchen eingesetzt hatte, niedergeschlagen. Die Lehrerin erlitt in der Nacht auf Sonntag einen Kieferbruch, den jungen Männern gelang die Flucht., die der Frau einen Kieferbruch zufügten, flüchteten.
    In einem vollen Waggon war die 39-Jährige mit ihrem Freund gegen 3.30 Uhr von der Längenfeldgasse auf dem Heimweg. Zwei pöbelnde, junge Männer, angeblich „“ausländischer Herkunft““, belästigten ein junges Mädchen, das alleine unterwegs war. „Mein Freund bat die beiden, mit dem Gestänker aufzuhören. Doch die Burschen ignorierten ihn und wurden noch aggressiver“
    http://diepresse.com/home/panorama/wien/1327047/Neuerlich-Gewalt-in-U6_Lehrerin-verpruegelt?from=rss

  132. Schon wieder so ne „Weihnachtsansprache“. Ich hätte nicht gedacht, daß der Gauckler auf den bösen Wolf einen draufsetzen könnte. So kann man sich täuschen. Trotzdem Frohe Weihnachten an alle.

  133. Hier die Reaktion des Qualitätsblattes ZEIT auf einen sehr zurückhaltenden Kommentar:

    „Entfernt. Bitte belegen Sie ihre Behauptungen mit entsprechenden Quellen. Danke, die Redaktion/jp“

    Zeitungen scheint die Journaille nicht zu lesen.
    Wozu auch, sie wissen ja, was drinsteht…

  134. Diese Passage in seiner „Ansprache“, ist wohl das verlogenste Stück verbalen Spritzstuhles,daß ich seit langem von einem politiker gehört habe.
    Ich kotze gleich ! !
    Trotz allem wünsche ich allen Mitstreitern hier ein gesegnetes Weihnachtsfest.

  135. AN ALLE POLITIKER, DIE HIER AUCH MITLESEN:

    Die Ignoranz und/oder Verlogenheit jener, die sich unsere Volksvertreter nennen dürfen, macht mich nicht nur betroffen, sondern beunruhigt mich zutiefst.

    Offensichtlich werden mit solchen Aussgen nicht nur die intellektuelle Fähigkeiten der Bevölkerung unterschätzt oder ignoriert, sondern auch Volkspropaganda betrieben, so wie ich sie mir in der früheren DDR oder im Dritten Reich vorstelle.

    Frohe Weihnachten und dazu noch ein Gedicht, das vielleicht einige bewegt, mal in sich zu gehen und nachzudenken:

    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!
    (Theodor Körner 1791-1813)
    (Theodor Körner 1791-1813)

  136. Herr Gauck, es hat noch Schuhe für Sie da!

    Ich wünsche Ihnen gerade zum Weihnachtsfest, das ja für unsere kulturellen Kulturbereicherer aus dem Morgenland eine Provokation ohne Gleichen ist, eine nächtliche Fahrt in einer U-Bahn ihrer Wahl, aber ohne ihren bewaffneten Begleitschutz!

    Und als Zeichen der Toleranz können Sie ihr Kreuz über den teueren Mantel offen und für jeden sichtbar tragen. Sie werden über die extreme Toleranz von Moslems überrascht sein, für die das offen getragene Kreuz einen böse böse Angriff auf ihren Herrenmenschen-Glauben ist.

    Sie werden erstaunt sein über die kulturelle Bereicherung, die Sie gerade zur Weihnachtszeit von unseren Kulturbereicheren erleben werden. Insbesondere Bezeichnungen für Einheimische, wie z.B. scheiß deutsches Christenschwein oder nur dreck Dhimmi (arab. Für Untermensch!) vor dem Zutreten zeigen die extreme Toleranz der Anhänger der Friedensreligion!

    Und nein, es sind keine blonden Menschen die bevorzugt auf Köpfe treten!

    Wetten?

  137. Warum sendet die Regierung Weihnachtsansprachen/botschaften raus?
    Denken die, man würde alles positiv sehen, weil sowieso der Grossteil der Bevölerung in der Weihnachtszeit scheinglücklich ist?
    Wenn die Zitate auf das Wort stimmen, ist Marionette da oben für mich erledigt…auch wenn er kaum was dafür kann. Frohe Weihnachten

  138. Ist es ein Versehen oder gar intuitive Absicht „unseres Bundespräsidenten“, wenn er Schwarz-Weiß-Rot trägt.
    Der heute vor 32 Jahren verstorbene, letzte Reichspräsident Karl Dönitz, der persönlich ein integerer Mann und Offizier war, hätte das (mit der Kleiderordnung) nicht besser machen können.

  139. Nur keine Angst, der ist nicht senil. Das macht der mit Absicht.
    Er ist prostestant ( ich leider auch).

    Die Protestanten haben Hitler gewählt.

    http://192.68.214.70/blz/web/100083/07.html

    Ich empfehle tabelle 4 und 5.

    Pi mal Daumen ´haben die Prostestanten mit einer Quote von ca. 40 % die NASDAP gewählt. Die Katholiken mit einer Quote von ca. 20 %.

    Walhlen 1930 bis 1932.

    Es tut mit leid , Hitler war ein rein Protestatisches Projekt.
    Ausnahmen gibt es. z.b. Bremen
    Bremen war aus Sicht der Wahlergebnissse katholisch.
    Adenauer hielt die nazis in Köln/Aachen bei 10 %.

    In dieses Projekt passt doch unser evangelischer Pastor.

  140. Erst mal abwarten und dann bitte hier weiter darüber berichten. Sollte Gauck wirklich so realitätsfern sein, müssen wir ihm das auch kundtun.

  141. Der liebe Herr Gauck musste sich zu DDR- Zeiten mit den verkalkten Herren vom ZK der SED auseinandersetzen. Heute ist er nichts weiter als eine Kopie dieser Gestalten. Pfui!

  142. „Wo lebt eigentlich dieser Ignorant von Bundespräsident?“

    Wo Gauck Bundespräsident ist, dort bestimmt die „mächtigste Frau der Welt“, die eigentliche Chefin, den Kurs! Gauck hat politisch nichts zu sagen.

    Warum wird Merkel immer geschont, warum wird nicht sie kritisiert, deren (nicht vorhandene) desaströse volksfeindliche Zuwanderungspolitik völlig aus dem Ruder läuft??

  143. Das mit der Schere zwischen Arm und Reich stimmt schon. Man muss aber genau sein. Reich bedeutet mindestens eine Million auf dem Konto. Der Rest wird ausgebeutet. Genauer ist das so wie es Andreas Popp sagt. Die Schere zwischen Arbeitenden und Schmarotzern wird immer größer.

  144. Sollte er diesen Müll wirklich im Fernsehen verbreiten, zeigt das denselben Grad von Realitätsverlust, wie der späte Honecker.

  145. Herr Gauck ist nicht mein Präsident. Ich habe ihn nicht gewählt, damit vertritt er nicht meine Interessen. Abgesehen davon frage ich mich, ob die Polt-Camarilla in Deutschland überhaupt noch schnallt, was dem Normalbürger Sorgen und Probleme bereitet????
    Schafft dieses überflüssige Luxus-Amt endlich ab.

  146. „Laufend schlagen Leute mit dunkler Haut und schwarzen Haaren Deutsche zusammen und dann das!“

    Das wissen unsere Volkszertreter ganz genau.

    Diese Tatsachen sind dermaßen brisant, dass sie weggetäuscht, weggelogen und wegmanipuliert werden müssen.

    Man dreht einfach den Spieß um und behauptet, die Opfer wären die Täter. Das ist ein üblicher Trick von skrupellosen antisozialen Regierungen, Merkel kennt dies sicher noch aus ihrer DDR-Zeit.

  147. So wird ein Schuh daraus, Herr Gauck:

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie graue Haare und eine weiße Haut haben.”

  148. In der Rede steht aber auch etwas leicht Kritisches zwischen den Zeilen:
    „Kürzlich hat mir eine afrikanische Mutter in einem Flüchtlingswohnheim ihr Baby in den Arm gelegt. Zwar werden wir nie alle aufnehmen können, die kommen. Aber Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht.“

  149. Aus einer gepanzerten Limousine mit abgedunkelten Scheiben und schneller Fahrt sehen die Opfer nun mal dunkel aus

  150. #183 blaumeister (24. Dez 2012 13:25)

    Reich bedeutet mindestens eine Million auf dem Konto.

    Hihi: Wer eine Million auf dem Konto hat ist nicht reich, sondern dumm. Auf dem Konto lässt man doch nur so viel wie Frau für die kleine Shopping-Tour eben so braucht, als höchsten 40 bis 50.000€ 🙂

  151. Hätte der BP sich den Tatsachen verpflichtet gefühlt und auch der autochthonen Opfer der
    Allochthonen gedacht, so würden die Schlagzeilen in der linken Presse wie folgt lauten „Rechte im Aufwind! Der BP leidet an Realitätsverlust! Mölln und Solingen und 1000e andere Übergriffe hat er in seiner Weihnachtsansprache verdrängt, um am braunen Rand nach dem Beifall der Ewiggestrigen zu haschen“ Aber es ist dem ersten Mann im Staate ein gewisses Maß an Realitätsverlust zu attestieren, wenn er sich nur einseitig äußert, was die Gewalt angeht. Es ist aber eines zu bedenken:
    Eine Erwähnung beider Faktoren, Gewalt gegen Ausländer und Gewalt von Ausländern wird in bestimmten Kreisen als eine Vermengung unterschiedlicher Dinge bewertet!
    Die Opfer, so fern es sich um Biodeutsche handelt, sind immer die Provokateure!
    Täter und Herausforderer sind Ausnahmslos die Einheimischen.
    Allen eine gesegnete und frohe Weihnacht

  152. Habe mir die Weihnachtsansprache nicht angetan und jetzt weiß ich auch warum! Wahnsinn! In Hamburg wurde gerade ein Platz nach irgendeinem Anatolen benannt der in den 80-zigern von Rechtsradikalen totgeschlagen wurde! Seine Schwester durfte auf der Mahntafel-Enthüllung sprechen. Auf türkisch! Naja, sie ist ja auch erst seit mindestens 1985 in Deutschland und hat es offensichtlich noch nicht geschafft deutsch zu lernen! Wenn man nach jedem deutschen Opfer Migrationshintergründischer Gewalt seit 1985 eine Straße benennen würde dann müßte auch der letzte Feldweg im Alten Land in „Horst-Meier-Weg“ umbenannt werden!

  153. Wir sind längst in der DDR 2.0!

    Alle Opfer in U-Bahnhöfen und Straßen, die zuletzt in den Medien waren waren ausnahmslos Deutsche oder zumindest Nichtmohammedaner.

    Der Satz ist der Hammer und wird ähnlich wie das Böhmer-Zitat in die Annalen der Evergreen-Zitate eingehen!

    Eigentlich muß man für diese dreiste Lüge m DDR Stil, die alle Opfer zynisch verhöhnt, dankbar sein. Das Regime läßt langsam die Maske fallen und selbst der Dümmste merkt es nun.
    Das war nicht nur ein runtergefallener Studioscheinwerfer wie in dem fantastischen Film „Truman-Show“, hier ist gerade ein ganzes Bühnenbild umgefallen!

    Und das ist auch keine unwissende Naivität, sondern pure und gezielte Propaganda. Ganz wie Ähnlich Comical Ali, der Informationsminister aus dem Irak, der die US-Invasion Bagdads noch leugnete als während der Sendung schon Gefechtslärm zu hören war.

    Oder der war auch gut:

    „Die US-Luftwaffe, meinte der Minister, habe nicht etwa Bomben, sondern Geräuschbehälter auf Bagdad abgeworfen. „Diese Versager haben Container mit einer explosiven Substanz gebaut“, erklärte Sahhaf. „Sie lösen eine sehr gewaltige, geräuschvolle Explosion aus, als ob das Universum bebe.“ Furcht und Schrecken eben. Aber: „Nach einer Weile geht man dorthin, und man findet nichts.“

    Unser bundespräsidialer „Comical-Jo“ steht seinem Bagdad-Kollegen kaum nach, muss man ihm echt lassen!

    Man kann die Linksterroristin Ulrike Meinhof wirklich nicht oft genug zitieren:

    ‘Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen.’

  154. Es ist ja nicht ganz falsch, dass in U-Bahnhöfen oder auf Straßen Menschen mit schwarzen Haaren angegriffen werden, nur die Ursache ist wohl eine andere:

    http://www.pi-news.net/2012/10/berlin-araberturken-schlagen-vietnamesen-tot/

    Im übrigen halte ich Gauck für einen Pseudo-Menschenrechtler. Die wahren Helden aus der DDR sind doch schon längst in der Bedeutungslosigkeit verschwunden, während sich die alten SED-Kader in der Linkspartei und in den anderen Parteien wieder bequem installiert haben.

  155. Würde der Bundespräsi.. , vom Volk gwählt werden dürfen, kein aufrichtiger in Ost oder West hätte diesen IM gewählt.
    Die Ossis hier wissen genau, was es hieß, zu DDR-Zeiten in die BRD reisen zu können. Kirche hin oder her.
    Er ist im inneren immer noch ein Stasiuntertan.
    Anders ausgedrückt, als seine Gefolgsleute ihn zum Stasibeauftragten ernannten, wurde der Bock zum Gärtner gemacht.
    An alle ehemaligen Inhaftierten der DDR Zuchthäusern– Wiederstand , Wiederstand, keine DDR2.

    „“Die Umerziehung hat den Zweck”, so schreibt Jaeckel, “das deutsche Volk auf psychologischem Wege in seiner geistig-seelischen Substanz entscheidend zu verändern. Damit schufen sich die Westmächte ein Mittel, daß die Menschen in der BRD einer systematischen Massenbeeinflussung unterwarf und sie alle Schuld freiwillig auf sich nehmen ließ, wogegen die Kriegsschuldlüge des Versailler Diktates zu einem allgemeinen Widerstand geführt hatte”.

    Von Prof. Dr. Georg Jaeckel 1983

  156. Gauck erweist sich im Vergleich mit Wulff als der bessere Präsidentendarsteller. Mit salbungsvollem Gesabber lässt sich der deutsche Michel eben besser einlullen.
    Für solch erbärmliche Karrieristen und Heuchler kann man sich als Deutscher zurecht schämen.

  157. #1 Lupo (24. Dez 2012 08:50)
    Gibt’s ne Email Adresse um seine Meinung zu sagen?

    Die Kommentare bei WON sind noch freigeschaltet. Da geht’s hoch her. Die kommen mit dem Zensieren kaum noch mit!

    Schaun Sie vorbei uns vor allem, nehmen Sie kein Blatt vor den Mund!

    .

  158. #194 Lichtsucher

    „Die Opfer, so fern es sich um Biodeutsche handelt, sind immer die Provokateure!“

    Die „saubere“ Regierung, die die eigentliche Verantwortung für die beschriebenen Zustände hat, ist und bleibt dabei die beste seit der Wiedervereinigung (O-ton-Merkel) und wird nächstes Jahr natürlich wiedergewählt werden.

    Weihnachtsansprache als Wahlkampfhilfe.

  159. .

    Fast vergessen:

    Die Schlagzeile bei der WELT:

    Gauck setzt neue Maßstäbe bei Weihnachtsansprache

    Man denkt echt, das ist für Neues Deutschland geschrieben! Als ich diese Jubelzeile gesehen hatte, wußte ich sofort, da stimmt was nicht.

    .

  160. .

    Die Welt überflügelt alle Maßstäbe und Erwartungen:

    http://www.welt.de/kultur/article112210674/Unser-Heiligabend-wurde-in-der-Tuerkei-beschlossen.html

    Unser Heiligabend wurde in der Türkei beschlossen

    Die Geburtstag des Herrn war zuerst im Januar. Doch das brachte Terminprobleme. Woran liegt es eigentlich, dass die meisten großen Feste durch den Kalender vagabundieren, nur dieses eine nicht?

    Wie schade, daß Mr. Orwell das nicht mehr erleben darf!

    .

  161. #200 Stoehrer

    An der Spitze unseres Landes sind zwei ehemalige DDR-ler. Da braucht sich niemand darüber zu wundern, dass die Methoden dieses feinen Systems zur Wiederauferstehung gelangen:
    Propaganda und verlogene Durchhalteparolen, bis zum bitteren Ende.

  162. @ #90 KDL (24. Dez 2012 10:15)

    Jeder, der sich mit dem Merkel einlässt und einen hohen politischen Posten annimmt wird vollkommen abgeschliffen. Mit “jeder” meine ich auch tatsächlich “jeder”: Man kann einen der PI-Kommentatoren auf so einen Posten hieven – aber nach einigen Monaten ist er nicht mehr wiederzuerkennen.

    Na, dann plädiere ich dafür, mal unseren Kewil auf einen „hohen politischen Posten“ zu hieven. Mal sehen, wer sich dann an wem „abschleift“
    Kurz: Kewil for president!

    Zum Gauck’schen Wortgekröse gebe ich mal Folgendes zu bedenken:
    Die Rede ist gänzlich irre und weist hohe Polt’sche Qualitäten auf!
    Der Gauck mag zwar Pfarrer und Bundespräser sein, doch bin ich mir mittlerweile sicher, daß er seine wahre Berufung im Dasein als Kabarettist gefunden zu haben glaubt. Und das zu Recht! Anders ist seine bizarre und auf den Kopf gestellte Schilderung der realen Situation in deutschen U-Bahn-Schächten nicht zu erklären.
    Also: Applaus für seinen gelungenen Premierenauftritt als Alter Ego von Polt und Dieter Nuhr!

    Don Andres

  163. #173 Total meschugge (24. Dez 2012 12:35)
    Er heult halt mit den Wölfen.
    Die Hoffnung, er hätte Format und Charakter, ist zerstoben.

    Jedes Mitglied der Nomenklatura, das nicht mit den Wölfen heult und die vom Wahrheitsministerium verordnete Meinung über Fachkräftemangel, Euro – und Klimawahn, Bedarf an Zuwanderung und armer, geschundener Migrant und böser Deutscher vertritt, ist politisch und sozial ein für alle mal erledigt.
    So dumm wird nicht einmal Gauck sein, das nicht zu wissen.

  164. Wer einst große Hoffnungen auf den neuen Bundespräsidenten gehegt hatte, wird spätestens jetzt eines anderen belehrt! Diese totale Umdrehung der Tatsachen, die täglich hautnah passieren, ist eine Unverschämtheit, ein Spott und Mißachtung aller hier lebenden Menschen. Dieses ganze Pfarrer-Pack ist eine Schande für unser Land und unser Grundgesetz! Frohe Weihnachten!!

  165. Gauck hat mit seiner Weihnachtsrede Geschichte geschrieben.

    Genau so wie Adolf Hitler in seinem Bunker in Berlin in der letzten Kriegswochen noch vom „Endsieg“ gefaselt hat und seine Phantasie-Divisionen den Russen entgegen geworfen hat.

    So labert Gauck die primitive rotgrüne Gutmenschen-Propaganda nach und macht aus blonde deutsche Opfer einfach dunkelhaarige und dunkelhäutige Migranten und schon ist das einfach beschränkte rotgrüne Weltbild der Gutmenschen-Ideologie wieder heile.

    Herr Gauck diese Realitätsverweigerung und die vorsätzliche Lügen werden Konsequenzen haben. Wir lassen uns doch nicht bodenlos verarschen und anlügen!

  166. Na dann wünsche ich dem Hr. Gauck zum Weihnachten eine schöne Bereicherung irgendwo in Berlin. Denn nichts Anderes würde ihm wahrscheinlich mehr helfen, um zur Realität zurück zu kommen. Mein Präsident ist dieser Tatsachenverdreher jedenfalls nicht!

    Wir stehen am Anfang, wir werden immer grössere Perversitäten aus den Qualitätsmedien hören müssen. Bis der Michel aufwacht.

  167. Da wird von den Politikern ,Tatkraft und von den Bürgern Engagement gefordert.
    Ne, Herr Gauck für dieses Multikultigespenst wird es ganz sicher kein Engagement geben ,eher das Gegenteil!!!

  168. Leute, bleibt mal auf dem Teppich!

    Was soll ein Bundespräsident in fünf oder zehn Minuten Weihnachtsansprache schon Großartiges und Weltbewegendes sagen? Letztlich sind solche Ansprachen immer mehr oder weniger phrasenhaft („Ich wünsche Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest…“ etc.pp.). Man sollte daher keine überhöhten Erwartungen an eine solche Ansprache stellen.

    Im Übrigen hat Gaucks Ansprache sich wohltuend von der letzten Weihnachtsbotschaft seines Vorgängers Wulff unterschieden, bei der der Bundespräsident in einer peinlich gestellten Szene von lauter Kopftuch-Mohammedanerinnen umringt war.

  169. Der Urenkel von Konrad Adenauer, dem vor kurzem in Köln von einem Türken oder Araber fast der Schädel eingeschlagen wurde (Brüche von Schädelbasis, Stirnhöhle, Augenhöhle, Nasenscheidewand sowie ein Trümmerbruch des Nasenbeins) freut sich schon auf die Weihnachtsansprache von Gauck.

  170. Totaler Realitätsverlust, den sich Gauck allerdings auch leisten kann. Schließlich wird er wird ja alimentiert bis an sein Lebensende.

  171. Man sollte Gauck dazu zwingen, konkret zu werden und zu sagen, wo es solche Angriff wegen der Hautfarbe überhaupt schon mal gab. Da dürfte er recht schnell in Argumentationsnot kommen.

  172. #209 Kleinzschachwitzer (24. Dez 2012 14:24)

    Leute, bleibt mal auf dem Teppich!

    Auf dem Teppich bleiben sollte ein Bundespräsident und bei den Tatsachen bleiben. Da nützt es nichts, wenn er etwas weniger „scharf“ ist als sein Vorgänger. Bei einem Mörder z.B. macht es auch nichts, ob er einen oder zehn Menschen getötet hat. Die Schuld bleibt!
    Ein Bundespräsident, der vorsätzlich lügt (oder wie soll man es denn nennen?) und Wahrheiten ausblendet, um den Focus auf sekundäre Erscheinungen zu lenken, ist absolet und schädlich für eine Demokratie.

  173. .

    Weil’s so schön ist und bei WO sowieso nicht durchkommt:

    [Mit Nick: GAUCK]

    Die Mehrzahl der Kommentare hier macht mich ein Stück weit traurig und betroffen.

    .

  174. #213 Kleinzschachwitzer (24. Dez 2012 14:24)
    Leute, bleibt mal auf dem Teppich!

    Was soll ein Bundespräsident in fünf oder zehn Minuten Weihnachtsansprache schon Großartiges und Weltbewegendes sagen?
    ……
    Im Übrigen hat Gaucks Ansprache sich wohltuend von der letzten Weihnachtsbotschaft seines Vorgängers Wulff unterschieden, bei der der Bundespräsident in einer peinlich gestellten Szene von lauter Kopftuch-Mohammedanerinnen umringt war.

    Mehr als die übliche Phrasendrescherei habe ich auch nicht von Gauck erwartet – nur diese unsäglichen Sätze, die einen Schlag ins Gesicht für die Opfer und deren Angehörige von Migrantengewalt bedeuten, hätte er sich getrost schenken können.

  175. .

    Der Bundespfaffe, der mit einer Konkubine in ungeregelten Verhältnissen lebt, hat heute auch noch das 8. Gebot gebrochen, drauf gespuckt und es mit Füßen getreten.

    PFUI DEIBEL!

    .

  176. Äußerst interessant auch, sich die Leserkommentare der FAZ zum Thema durchzulesen:

    Auf 3 Seiten kein einziger mit Zustimmung für Gauck!!!

  177. .

    Warum haben wir da den Wulff wegbesorgt, um uns dann diesen GAUck anzutun?

    Jetzt kassieren zwei fette unerträgliche Maden, die uns verabscheuen und uns aufs Tiefste beleidigen und belügen, unser Geld statt nur eine.

    Dieses Amt gehört abgeschafft.

    .

  178. #213 Kleinzschachwitzer (24. Dez 2012 14:24)

    „Was soll ein Bundespräsident in fünf oder zehn Minuten Weihnachtsansprache schon Großartiges und Weltbewegendes sagen?“

    Wenn Gauck die Wahrheit über die Migrantengewalt völlig verdreht darstellt und damit die bisherigen 7000 deutschen Opfer der ausufernden Migrantengewalt verhöhnt, ist das eine sehr böse Manipulation, gerade in einer kurzen Rede und nicht viel besser, als Wulffs unverschämter Satz über den Islam.

  179. #76 Cherry vanilla (24. Dez 2012 10:01)

    Ich glaube, wir verstehen einfach seinen tiefgründigen Humor nicht. Das ist doch auch witzig:

    Zitat: “Aber: Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht.”

    Heißt übersetzt: Zuwanderern, die unser Land NICHT braucht, sollen wir nicht wohlwollend begegnen.

    Genauso ist es!

    Man muss zwischen den Zeilen lesen.

  180. Hallo,
    das ist das typische Verhalten eines Ossi.
    Diese Meschen sind im Leben durch ihre kommunistische Umwelt geprägt.
    Das war menschen bespitzeln, buckeln, nicht auffallen, keine kritische Anmerkung gegen das Regime und immer den Weg des geringsten Widerstand nehmen.
    Sobald man aber an den Fleischtöpfen ist und das in Verbindung mit Macht und Geld wird die „Sau“ rausgelassen.
    Dieser Mensch ist für mich noch unsäglicher wie sein Vorgänger. Wenn Chrakterlosigkeit eine neue Benennung sucht, „Gaucken“ wäre eine treffende Bezeichnung.

  181. Ich bin davon überzeugt, dass Gauck das auschlieslich deswegen so formuliert hat, um PI einen grossen Gefallen zu tun.

    Wie hätten wir sonst an Weihnachten noch einen Thread mit über 300 Kommentaren hinkriegen sollen?

    Also seid dankbar und jubilieret 🙂

  182. Mit dieser Rede, falls echt, spuckt Gauck auf seine eigene Biographie.
    Aber vielleicht wird man ja so, wenn man in diesen Berliner Betrieb integriert wird.

  183. Diese Rede hat auf jeden Fall einen entlarvenden Charakter! Entweder ist es die Rede eines mutigen Mannes, der uns durch die Blume die Verkommenheit des Systems aufzeigen will, oder es ist die
    Rede eines völlig verkalkten Systembüttels. Unsere Zukunft wird es zeigen!

  184. Es ist naiv zu glauben, ein Bundespräsident könnte oder würde sich offen gegen die Bundeskanzlerin, den Bundestag und die großen Parteien stellen. Kritik an den herrschenden Verhältnissen kann der Präsident vom Machtgefüge des Grundgesetzes her nur zwischen den Zeilen äußern oder versuchen, den Kurs in Nuancen zu ändern.

    Und da gibt es schon erkennbare Unterschiede. Mehr ist zur Zeit nicht drin. Oder man würde Gauck sofort zum Rücktritt zwingen und ihn durch einen loyalen Gefolgsmann Merkels (á la Wulff) ersetzen.

  185. Ui ui ui, das Thema kocht ja über!

    Da diese Ansprache auf allen Printmedien so kommuniziert wurde, die Aufzeichnung seit dem 21.12. in Kasten ist und morgen, um 20:10 Uhr gesendet wird, sollte man dagegen demonstrieren.

    Gauck ist als Bundespräsident nicht mehr tragbar! Der Islam gehört nicht zu Deutschland und Deutsche verprügeln üblicherweise auch keine schwarzhaarige Dunkelhäutige in U-Bahnstationen. Welche Aussage der beiden Präsidenten nun schlimmer ist, muß jeder selbst entscheiden.

    Wer an Weihnachten als Bundespräsident das eigene Volk kriminalisiert, den einheimischen Opfern muslimischer Gewalt verbal ins Gesicht spuckt, kann nicht länger Bundespräsident sein.

    Ich möchte daher nochmals dazu aufrufen, am 25.12. um 19 Uhr, lautstark vor Schloß Bellevue zu demonstrieren.

    http://50pf.wordpress.com/2012/12/24/schon-wieder-vuvuzela-konzert-vor-schlos-bellevue/

  186. Ich wette , bei meiner Ehre,
    auch die nächste Ansprache unseres Bundespräsidenten wird wieder ein verbaler Tritt in die deutschen Eier

    na dann: fröhliche Weinachten

  187. #229 Hanna Albers

    Ach, das kriegt WON auch mit dem „die Türken haben Weihnachten erfunden“ Artikel hin!

    Auf dem GAUck-Thread haben mindestens 500 geschrieben und es wird gelöscht, was das Zeug hält. So manches, was irgendwie durch Phase 1 gekommen ist, fiel dann der Phase 2 zu Opfer.

    Jedenfalls sollte jedem, der an der ReGIERung oder in den Redaktionen sitzt, spätestens ab heute klar sein, was das Deutsche Volk wirklich denkt.

    .

  188. Unser Bundespräsident hat mir die Feiertage gründlich verdorben!
    Die Aufgabe eines Bundespräsidenten ist es doch wohl, unser Land zu einen und für einen Ausgleich zwischen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen zu sorgen.
    Mit dieser höchst einseitigen Äußerung verbittert er die Opfer der Migrantengewalt in höchstem Maße.
    Warum hat er nicht wenigstens ganz allgemein von Gewalt in U-Bahnen oder auf den Straßen gesprochen?
    Ich hoffe, dass PI diesen Satz immer wieder mal zitiert!

  189. Gauck oder Wulff, es ist diesselbe Brühe, die hoffentlich bald überkocht! Hier muß sich jeder vernunftbegabte Mensch diffamiert und persönlich angegriffen fühlen. Das ist einfach zu viel von einen Bundespräsidenten, der das ganze Volk repräsentieren will! Die Geschichte wird sich das nicht bieten lassen!

  190. Herr Gauck sollte sich schämen. Er ist zwar Bundespräident, aber seine inländerfeindlichen Äußerungen sind an Rassismus gegen das eigene Volk nicht zu überbieten.
    Es wäre ein Zeichen von Mut gewesen, diese von ihm benannten schweren Straftaten eben nicht seinen Landsleuten anzuhängen, sondern die wahren Täter zu benennen.
    Herr Gauck, Ihre eigenen Landsleute sind die Opfer! Sie werden beleidigt, bespuckt, getreten und geschlagen. Wer als höchster Staatsmann Deutschlands die Tatsachen so dreist verdreht, ist nicht mehr als ein großer Lügner und Volksverdummer. Ich bin einfach nur enttäuscht.

  191. #55 C. Mori (24. Dez 2012 09:45)

    Jetzt ist er aber nur noch eine Marionette von irgendwelchen Redeschreibern, die ihren Müll unter dem Label “Joachim Gauck” veröffentlichen.

    Diese Vermutung dürfte – leider – zutreffen.

    In diesem Fall muss unser oberster Demokratie-Vorgau(c)kler sich doppelt und dreifach schämen: 1x deshalb, weil jeder Bundespräsident eine offizielle Rede an die Bevölkerung (i.d.R. ist die an Weihnachten die einzige im ganzen Jahr) ohne Redenschreiber ganz allein im sehr geräumigen Amtskämmerlein verfassen sollte, 1x deshalb, weil gerade dieser BP als langjähriger Pfarrer mehr als genügend Reden (Predigten) geschrieben haben sollte, und dann schlussendlich noch 1x deshalb, weil er den fremden Text nicht an die Realität angepasst hat, weil seine Fehlerkontrolle in Sachen Glaubwürdigkeit und Wahrhaftigkeit, auch im Sinne des achten Gebots, kläglich versagt hat.

    Ach, Joachim Gauck, wo sind Ihre hehren Grundsätze und Versprechungen von vor Ihrer Ernennung alle geblieben??
    Auf dem stinkenden und von Unwahrheiten triefenden Müllhaufen der political correctness, ja wirklich ??
    Tu quoque??

    Wenn dem so ist, dann sollten wir die politische Müllabfuhr bestellen – zum großen Reinemachen.

  192. Soeben abgeschickt:

    Sehr geehrter Herr Bundespräsident,
    ich habe großen Respekt vor Ihrer Lebensleistung und war bis heute abend überzeugt, dass mit Ihrer Person sei nun endlich wieder eine Person in dieses höchste Amt gekommen, die vertrauenswüdig, redlich und ehrenwert sei.
    Mit Entsetzen lese ich aber in verschiedenen Online-Medien, Ihre Ansprache enthielte folgenden Passus:
    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“
    Ich habe große Mühe, zu glauben, dass Sie dies tatsächlich so sagen wollen!
    Es stellt die Tatsachen absolut auf den Kopf! Da Sie über jede Möglichkeit verfügen, sich über die tatsächlichen Verhältnisse zu informieren, verzichte ich darauf, Sie auf die zahlreichen Studien hinzuweisen, die nicht umhin können, festzustellen, dass es vor allem aus dem südlichen Europa und der Türkei eingewanderte Menschen sind, die als Täter in Erscheinung treten. Die angestammte einheimische Bevölkerung wird in epidemischem Umfange bedroht, genötigt, misshandelt.
    Offenbar haben Sie den Kontakt zur Lebenswelt der deutschen Bevölkerung weitgehend verloren. Vielleicht erkundigen Sie sich mal, was an den Schulen, auf dem Schulweg, in den Jugendszenen so läuft.
    Ich füge aus eigenem Erleben hinzu: Ich bin als Jugendschöffe tätig und habe die häufig grausamen Details von Jugendkriminalität aus erster Hand erfahren: In meiner diesbezüglichen Praxis beträgt der Migrantenanteil an der Täterschaft nahe 100%. Die Verachtung, mit der diese (meist türkisch- oder albanischstämmigen) Jugendlichen die deutsche Bevölkerung angehen, ist empörend und bedrückend. Fast noch schlimmer ist das mediale Stillschweigen.
    Und nun äußern Sie sich in dieser Weise. Ich bin fassungslos.
    Diese Mail schreibe ich, weil ich hoffe, so noch etwas von der Weihnachtsstimmung retten zu können, indem ich meine Empörung nicht für mich behalte, sondern Ihnen übermittle.
    Es wäre schön, wenn ich annehmen könnte, Sie seien fehlinformiert. Aber auch dies wäre ja kein Trost , denn ein Bundespräsident, der dermaßen ignorant (im Sinne des nicht wissens und nicht wissen wollens) wäre, ist auch keine Beruhigung.
    Ich muss also wohl wirklich annehmen, dass Sie gezielt die Unwahrheit sagen.
    Angesichts Ihres häufig gezeigten Mutes, Ihrer Zivikcourage, Ihrer Redlichkeit ergibt dies für mich keinen Sinn.
    Ich hoffe sehr, dass Sie zur Einsicht kommen und diese dann bitte auch öffentlich äußern!
    Hochachtungsvoll,

  193. Ich empfehle das Buch: Der falsche Präsident von Albrecht Müller, dessen andere Bücher ebenfalls gut sind.

  194. “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.” Da bleibt einem die Spucke weg! Wo lebt eigentlich dieser Ignorant von Bundespräsident?

    Er ist kein Ignorant, sondern ein Lügner im Dienst der politischen Klasse.

    Im übrigen strotzt die Gauck-Rede, die man schon zwei Tage vor sie gesendet wird, in allen Blättern lesen kann, vor unbewiesenen politischen Gemeinplätzen wie Schere zwischen Arm und Reich,…

    Dass die Schere zwischen Arm und Reich wächst, ist bewiesen.

    http://www.storyal.de/weblog-2012/Bilder/Maerz/vermoegen-verteilung.jpg

    Gauck redet aber nicht um etwas zu ändern (dann muss man ganz anders reden), sondern um Ventil für Ärger zu schaffen – aber er wird niemals etwas dagegen tun.

  195. Dieser … (Selbstzensur, Schere im Kopf) traut sich ohne Leibwache nicht vor die Tür unter ganz normale Leute. Und von mir verlangt er Zivilcourage im Kriegsgebiet U-Bahn.

  196. „Bundespräsident Joachim Gauck hat in seiner Weihnachtsansprache an die Bürger appelliert, trotz aller Verunsicherung Mut und Zivilcourage zu beweisen.“

    Lobenswerte Worte von jemandem, der niemals selbst in die Lage kommen wird, Zivilcourage zu beweisen. Solche Schwätzer gibt es zu Genüge.

    Jonny K. aus Berlin, der kein Schwätzer war, hat es getan.
    Es war aber auch sein letztes Mal.

    Gauck, sie Pharisäer!

  197. #244 Rascasse10 (24. Dez 2012 16:23)
    Ich empfehle das Buch: Der falsche Präsident von Albrecht Müller, dessen andere Bücher ebenfalls gut sind.

    Keineswegs. Herr Müller betreibt die (linksextremen) NachDenkSeiten, deren Protagonisten bis heute nicht damit fertig werden, hinter PI nur das zweitgrößte deutsche politische Blog zu besitzen. Dementsprechend scharf sind deren Attacken gegen PI, gegen alles Bürgerliche und alles Islamkritische.
    Albrecht Müller kritisiert an Gauck, daß er nicht links genug für seinen Geschmack ist – sonst nichts. Müllers andere Bücher sind im übrigen gleichermaßen schlecht und einseitig – eben Propaganda eines altfrustrierten 68ers und Brandt-Anhängers, der sich heutzutage in der SPD nicht mehr wohl fühlt und statt dessen mit der Linkspartei flirtet. Beachten sollte man derartige Zeitgenossen nicht.

    Was Gauck betrifft, bestand zunächst tatsächlich Hoffnung: Er betonte, sich Wulffs Islamzitat nicht zu eigen zu machen und fand auch für Herrn Dr. Sarrazin durchaus warme Worte.

    Danach paßte sich unser Bundespräsident jedoch im Schnelldurchlauf dem Mainstream an: Schon seine ersten Reden und die Ernennung seiner islamischen Pressesprecherin waren mehr als nur ein Wink mit dem Zaunpfahl.

    In der Eurokrise pöbelte Gauck schließlich zuerst gegen die Kritiker, mußte dann aber klein beigeben, als er bemerkte, mit seiner Anbiederung an das Establishment sogar ebendieses an Political correctness weit übertroffen zu haben.

    Nein, von Herrn Gauck ist zumindest nichts Positives mehr zu erwarten. Seine vielbeschworene Freiheit hat er längst an die Vertreter der linkskorrekten Einheitsmeinung verkauft. Sie ist zu einer leeren Worthülse verkommen, welche im Resultat besagt, daß Demokratie gleichbedeutend mit der Freiheit ist, diejenige Meinung zu vertreten, welche gerade in den Augen der herrschenden Klasse opportun ist.

    Worin in dieser Hinsicht allerdings der Unterschied zur Diktatur besteht, bleibt uns Pastor Gauck als Antwort schuldig.

  198. Egal ob Wulff mit seinem „Islam gehört zu Deutschland-Witz“ oder Böhmer mit ihrem Bereicherungsdünnschiss, richtig schwarzen Humor hamse ja in Berlin.

  199. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Priester es schafft, wissentlich derart infam Millionen von Menschen anzulügen und die Opfer der Kulturbereicherer derart zu verhöhnen. Vor so etwas kann man eigentlich nur noch ausspucken; dieser Mensch ist jedenfalls nicht würdig, Bundespräsident zu sein.

  200. Johnny K., Du wolltest helfen,
    Du warst Deutscher,

    wie kann es sein,
    daß Dein Tod durch nichtintegrationswillige muslimische Verbrecher nun vom höchsten Mann im Staate (niederträchtig unterschwellig) so umgelogen wird, als hätten Dich aus rassistischen Gründen Deine eigenen Landsleute umgebracht?

    Nein, aus rassistischen Gründen haben Dir türkischstämmige Muslime Dein Leben genommen.

    Daß dies als eklatanter Tathintergrund weggelogen wird von Gauck ist eine Schande,
    da durch Weglügen des Problems muslimischer Mordgewalt weitere Opfer Dir leider folgen werden.

  201. Auszug aus einer der vielen Leserbriefe in der FAZ:

    „und Übergriffe gegen Menschen, nur „weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben“.

    Ich lüde Herrn Gauck ja gerne mal ins Ruhrgebiet ein, wo er neulich übrigens gewesen ist. Aber anstatt die Lokalitäten zu besuchen, wo der gesellschaftliche und (westlich) kulturelle Niedergang täglich zu beobachten ist, zog er es vor, die herausgeputzten Innenstädte und Firmenzentralen zu visitieren. Ich bäte ihn zu einer spätabendlichen Fahrt mit der Tramlinie 903, die den Duisburger Norden mit dem Süden verbindet. Dies allerdings ohne Personenschützer! Dabei könnte der BP Vorbild sein und seine Zivilcourage gegen rassistische Pöbeleien und Übergriffe auf Menschen, nur weil sie blonde Haare haben, einmal unter Beweis stellen.
    Es ist übel genug, daß die Nazipest in den neuen Ländern Menschen wegen ihrer dunklen Hautfarbe verprügelt. Aber es darf auch nicht unter den Multikultiteppich gekehrt werden, wenn im Westen Menschen aufgrund ihrer blonden Haare drangsaliert werden.

  202. Wieder so ein „Angriff“ am Hauptbahnhof:

    Gestern Abend, 22.30 Uhr im Zürcher Hauptbahnhof: Zwei Polizisten in Zivil wollen einen Mann kontrollieren. Doch dieser wehrt sich wie ein Irrer. Plötzlich zückt er zwei grosse Messer.

    Die Polizisten setzen Pfefferspray und Schlagstock ein. Trotzdem kann der Mann Richtung Landesmuseum abhauen. Die Ordnungshüter hinterher.

    In einer Zufahrt zum Untergeschoss des Museumsgebäudes stellen die Polizisten den Mann schliesslich. Mit gezogenen Schusswaffen geben sie den Befehl, sich auf den Boden zu legen.

    Jetzt geht der Marokkaner zum Angriff über, rennt auf die Polizisten zu. Da stoppt einer der beiden den Wildgewordenen mit einem gezielten Schuss ins Bein.

    Der Mann, ein 24-jähriger marokkanischer Asylbewerber aus dem Kanton Basel-Stadt, wurde verhaftet.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/erst-ein-schuss-ins-bein-stoppte-ihn-id2149428.html#community_article_comments_default

  203. So ein verlogener Heuchler!!! Auf seine Ansprache, kann man nur spucken!!!! Pfuiii

    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  204. in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    Es ist unfassbar! Umgekehrt wird wohl eher ein Schhuh draus – meint der Gauck, er könne uns verscheißern???
    Wo sind denn Migranten von Deutschen in U-Bahnen angegriffen worden? Wir sind es doch, die unseres Lebens nicht mehr sicher sind und Angst haben müssen, Opfer eines faschistoiden Deutschenhasses zu werden.

    Von was für verlogenen Verführern werden wir eigentlich regiert?! Gauck ist genauso ein Lügner wie Honecker oder Ulbricht, da gibt es keinen Unterschied!

  205. Sein verkniffener,verzerrter Gesichtsausdruck, der einer Maske gleich kommt, sagt doch alles…Und ich ich erkenne darin noch viel viel mehr.

  206. PI sollte das Thema vielleicht nach oben rücken.
    Wer bei Google: „Gauck schwarze Haare dunkle Haut“ eingibt, der merkt, daß das Thema in allen Zeitungen, in denen noch kommentiert werden darf, richtig hochkocht.
    Und die Rede findet offiziell erst morgen um 20:10 Uhr statt!
    Da erwartet und noch ein fröhliches Fest, liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen. 😛

  207. # 15 Maestro Cecco

    Chapeau! Den Ist-Zustand der Republik in wenigen Sätzen exakt auf den Punkt gebracht. Dem ist nichts hinzu zu fügen!

  208. Wenn Herr Gauck Solidarität von uns Deutschen fordert hat er allerdings recht; denn wir Deutschen solidarisieren uns, immer noch, nicht miteinander!
    Da, machen uns die Kulturfremden, in Europa, aber alle was vor!

  209. Aber selbstverständlich habe ich dem Realitätenausblender und Wahrheitsverweigerer persönlich geschrieben.
    Ob er es lesen wird, na, wer weiß.

    Jeder sollte ihm ein paar Zeilen zukommen lassen, findet ihr nicht ?

    Zusammenhalt ist das Schlagwort der Zukunft.

  210. #69 oceanic (24. Dez 2012 09:58)
    Bin enttäuscht von Herrn Gauck. Hatte mir von seiner Präsidentschaft zwar keine Quantensprünge in Sachen political incorrectness erwartet, aber mit solchen einfältigen, linken pc-Äußerungen hätte ich auch bei ihm nicht gerechnet. Schade.
    ……………..
    Aber, den (Quantensprung) hast Du doch bekommen, siehe anhängenden Beitrag:

    Der Quantensprung, dein falscher Freund und Helfer

    Von Robby Rösner

    Die Medienberichterstattung greift mehr oder weniger bewusst auf formelhafte Ausdrucksweisen zurück, die zum einen das Verfassen von Texten erleichtern und zum anderen dem Rezipienten einen besseren Informationszugang ermöglichen. Als metaphorische Schlagwörter dienen sie der zusätzlichen Emphase von Sachverhalten. So klingt es auch für den floskelgewohnten Nachrichtenkonsumenten nicht ungewöhnlich, wenn Erfolge in der Wissenschaft als Meilenstein gefeiert werden. Von bahnbrechenden Erkenntnissen ist da genauso oft die Rede wie von geknackten Rätseln, von gelungenen Durchbrüchen und wahren Riesenschritten auf dem Weg zur Entschlüsselung von diesem und jenem.
    Nicht selten wird dabei auch ein Quantensprung gefeiert als ein großer, sprunghafter Fortschritt in Wissenschaft und Technik. Leider hat sich mit diesem Begriff ein so genannter „falscher Freund“ nicht nur in die Umgangssprache eingeschlichen. Würde nämlich mit dem Quantensprung dessen tatsächliche Bedeutung ausgedrückt, dann erschienen derartige Erfolgsmeldungen eher lächerlich.
    Das Quant ist nämlich der kleinstmögliche Wert einer physikalischen Größe, die kleinste Energiemenge bei Wellenstrahlung, und wäre somit selbst als Sprung kein wirklicher Fortschritt. Vielmehr ist ein Quantensprung ein „plötzlicher Übergang eines mikrophysikalischen Systems aus einem Quantenzustand in einen anderen“ (Duden – Deutsches Universalwörterbuch). Der Quantensprung ist der kleinste Sprung in der Natur, den die Gesetze der Quantenphysik erlauben.
    Dummerweise stellt der Duden aber gleichwertig neben die ursprüngliche Bedeutung dieses Begriffes auch die im Volksmund etablierte und trägt so zusätzlich zur Unsicherheit bei der Verwendung dieses Ausdruckes bei. Hier müsste wenigstens durch einen eindeutigen Vermerk darauf hingewiesen werden, dass das eine genau das Gegenteil des anderen ist.
    Das berühmte Quäntchen Glück ist aber weiterhin denen zu wünschen, die mit einem Quantensprung genau das Gegenteil dessen ausdrücken, was sie eigentlich sagen wollen. Es wäre doch auch peinlich, wenn die geglaubte Allgemeinbildung mit einem Begriff infrage gestellt würde.
    Im Übrigen hat ein Quäntchen nichts mit dem Quant zu tun. Diese Verkleinerungsform geht auf das frühere deutsche Handelsgewicht Quent zurück, das wiederum selbst vom mittellateinischen quentinus, dem vierten Teil eines Lots, kommt.
    Für diesen Quantensprung der Sprachentwirrung sollte man den Leuten der Rechtschreibkommission das richtige Quentchen Schmerz zufügen.

  211. Er wird morgen mit seiner Lüge in der Ansprache dem Volk ins Gesicht spucken und die meisten Konsumierer werden es begierig schlucken. Aber der Teil dessen, die sich angeekelt abwenden, wird sich proportional erhöhen!

  212. ich habe mich früher immer gewundert, warum sich moslems nicht in deutschland integrieren wollen. heute weiß ich es. spätestens gauck diente als augenöffner. 🙁

  213. #250 _Kritiker

    Herr Gauck ist eben der falsche Präsident, ganz gleich ob er zu wenig links oder zu viel links ist.

    Gauck vertritt ganz offensichtlich nicht UNS, obwohl er dafür bezahlt wird und obwohl er dafür seinen Amtseid geleistet hat. Er hat sich über das eigene Volk erhoben. Wessen Interessen er in Wirklichkeit vertritt, das sollten wir uns mal fragen.

  214. Die Realität kann man in drei Stufen verleugnen: Erstens durch Schönreden, zweitens durch Schönsaufen und drittens, und da ist Herr Gauck angelangt, durch Schönlügen. Solches Blabla, das noch so ganz nebenbei die Deutschen pauschal zu Fremdenfeinden erklärt, ist so wohlfeil wie ein Plastikring aus einem Kaugummiautomaten.

  215. Wer sich direkt an den Bundespräsidenten wenden will, der sollte dies schriftlich tun, am besten handschriftlich, in einem Brief mit Absender. Berge von Briefen erzeugen mehr Wirkung, als elektronische Post, die einfach gelöscht wird.

  216. Das erfüllte Gesicht passt doch und man sieht wie klein er sich macht und dabei glücklich ist. Kein Wunder das die Islamisten uns für doof erklären!

  217. #60 Lokaldemokrat

    Spargel schreibt, er setze neue Maßstäbe mit seiner Ansprache. Das stimmt.

    Komisch, genau die gleiche Überschrift auf WON. Haben die das vielleicht beide so vom Ministerium für Wahrheit diktiert bekommen?

    .

  218. Wenn ich Gauck Sprechblasen absondern höre, dann kann ich gut nachempfinden, wie sich ein heimattreuer Franzose gefühlt haben muß, wenn er während der deutschen Besatzungszeit Reden von Marschall Petain oder Piere Laval lauschen mußte.

    Alles was Gauck und seine Block-Kollegen erzählen erreicht mich nicht, interessiert mich nicht und löst allenfalls Abscheu und Widerwillen bei mir aus. So entfremdet von der offiziellen Politik habe ich mich noch nie gefühlt und ich bin – auch wenn ich mich mit anderen Menschen darüber unterhalte – überzeugt, daß das nicht mehr lange so weiter gehen kann. Zwischen uns und „unseren“ Politiker ist eine riesige Kluft, das kann nicht gutgehen.

  219. Schwarze Haare und eine dunkle Haut… sind die Täter… nicht die Opfer..

    Jugendliche Gewalttäter nach Prügelattacke zu Arrest verurteilt

    Mit eingegipstem Arm traktiert
    Sonja H., die schon weiter gegangen war, eilt zurück, will sich zwischen die beiden werfen, „ich dachte, man könne das noch friedlich regeln“, aber da ist schon ein zweiter Junge zur Stelle. Auch Y. holt aus. Seine Faust landet mitten in ihrem Gesicht, außerdem soll er sie mit seinem eingegipsten Arm traktiert haben.
    „Wenn mein Sohn redet, haben deutsche Frauen den Mund zu halten“
    „Ich habe selten bei einem Jugendlichen solch eine Aggressivität erlebt. Das kenne ich sonst nur bei alkoholisierten Erwachsenen“, sagt J., der 37-jährige Bundespolizist, der B. hinterher gespurtet war und ihn festnehmen konnte . Auch er, ein sportlicher Typ, sitzt inzwischen auf der hölzernen Bank im Gerichtsflur, wartet darauf, vom Gericht als Zeuge gehört zu werden.
    Mit breiter Brust habe B. vor ihm gestanden, habe gedroht, beim nächsten Mal werde „es die Frau richtig kriegen“ .

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/jugendliche-gewalttaeter-nach-pruegelattacke-zu-arrest-verurteilt-id6984429.html

    —————————————-
    Migranten-Gewalt
    Täglicher Terror auf Berlins Straßen

    Um der Jugendgewalt in Berlin Herr zu werden, hat die Polizei sechs „Operative Gruppen“ gebildet. Sie haben fast nur mit ausländischen Jugendlichen zu tun.

    „Wir schlitzen euch deutsche Schweine auf“

    http://www.focus.de/panorama/welt/migranten-gewalt_aid_125798.html

    ——————————————
    Zu langsam über die Straße gegangen
    Vanessa mit Eisenstange krankenhausreif geprügelt

    Das Gesicht des brutalen Täters wird Vanessa nie vergessen: „Glatze, Brille, Südländer.“

    http://www.express.de/duesseldorf/zu-langsam-ueber-die-strasse-gegangen-vanessa-mit-eisenstange-krankenhausreif-gepruegelt,2858,19914406.html

    ——————————————–
    Gewalttäter sollen in Bochum auf Rollstuhl eingetreten haben

    „Alle drei Personen sollen vermutlich südosteuropäischer Herkunft gewesen sein“, sagt ein Polizeisprecher.

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/gewalttaeter-sollen-in-bochum-auf-rollstuhl-eingetreten-haben-id7151826.html

    ——————————————–
    Zerstückelt: Ehemann köpfte seine Frau

    Wie grausam können Menschen sein? In Kreuzberg brachte Orhan S. (32) mit zwei Messern seine zwei Jahre jüngere Ehefrau Semanur um.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/zerstueckelt-ehemann-koepfte-seine-frau-article1473679.html

    —————————————–

    Und so könnte ich das endlos fortführen..
    Das sind also Gaucks Schäfchen die ja so schützenswert sind.
    Hoffe das hier liest sein Pressereferent und bringt ihn ins wahre Leben zurück.
    Wenns mal dafür noch nicht zu spät ist.

    Ich habe nur noch Verachtung für so einen „Bundespräsidenten“.

  220. #278 Gourmet

    Guter Vergleich! Hervorragend!!

    Nur WIE TUN wir es den heimattreuen Franzosen gleich?

    Ich fiebere jeden Tag meines Lebens der Abrechnung mit den sales collaborateurs entgegen.

    .

  221. @#278 Gourmet
    Sehr richtig erkannt. Aber bereits sei gefühlten ewigen Zeiten geht dies gut. Und jedes Mal sagen wir uns, „Es kann nicht mehr lange gut gehen“.
    Aber unternehmen will keiner etwas. keiner macht den ersten Schritt zur Revolte. Dabei ist gerade jetzt der Widerstand von oben am leichtesten zu brechen. Tritt Gauck deswegen zurück, oder wird es aus Bellevue herausgetrötet, dann fällt das ganze Kartenhaus in sich zusammen.
    Wenn Gauck geht, dann geht auch Merkel!
    Das Auströten von Gauck morgen ist für mich nur eine logische Konsequent und die Fortsetzung dessen, was bei Wulff begann.
    Diese Obrigkeit ist fällig für den Fall wie faules Obst, das immer noch am Baum hängt.
    Man muss nur ganz leicht rütteln, damit es herunter fällt. Aber dazu muß man nach Berlin fahren!

  222. als dieser Mann zum Bundespräsident gewählt wurde habe ich hier gepostet:

    „Ihr/Wir werden noch viel Spass mit diesem Herrn haben.“

    dieser Kommentar wurde damals hier gelöscht……

  223. .

    Jetzt haben sie auf WON so ne gottlose Kirchentussi, die all unser Geld ins Ausland schicken will und alle Problemfälle aus dem Ausland zu uns holen will.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article112217434/Abschottung-gegenueber-Asylbewerbern-nervt-mich.html

    Die sollten mal konträre Meinungen so wie hier auf PI zum Zuge kommen lassen. Ich bin jederzeit bereit, denen die deutsche Schlage zu erklären.

    Dieser SAU-GAUck hat mich so in Rage, es hat mir den Weihnachtsabend verdorben!!!

    ich kann kaum essen und jetzt noch diese Kirchentussi und die Erfindung Weihnachtens in der Türkei.

    Irgendwann platzt der Knoten mal.

    .

  224. @ #280 HenriFox

    Der SAU-GAUck ist so ne Art Zelig. Da kann jeder drauf projizieren, was er will bis es dann endlich zu spät ist, so wie jetzt eingetreten.

    Der Wulff war so untragbar, daß wir alle nach dem Reservemann gesucht haben.

    Leider war das dann nur der SAU-GAUck.

    Entweder dieses Amt wird abgeschafft, oder durch FREIE und GEHEIME DIREKTWAHLEN besetzt.

    Ich habe SO die Nase voll von diesem Parteienklüngel!

    .

  225. OT

    Guter Bericht bei der ARD, Kommentieren möglich!

    Situation im Irak
    Verfolgt, verjagt – die letzten Christen von Mossul

    Mossul – die Stadt im Irak ist heute Al-Kaida-Metropole. Es gilt eine radikal-islamistische Doktrin. Einst lebten hier auch 100.000 Christen. Inzwischen sind fast alle geflüchtet. Die, die noch da sind, sitzen auf gepackten Koffern. Eine Reportage.

    Von Martin Durm, SWR,

    http://www.tagesschau.de/ausland/christenirak108.html

  226. Der Einzige der diese Amt noch auskleiden könnte wäre Sarrazin.
    Dennoch bin ich dagegen das Amt abzuschaffen. Es gehört aber ernsthaft reformiert. Es muß in diesem Land Einen geben, der die Notbremse ziehen kann, um Schlimmeres zu verhindern. Leider wurde dieser Bremser über das Wahlverfahren durch die Obrigkeit vereinnahmt.
    Was in Deutschland wirklich alternativlos ist, ist daß es keine klare Vorstellung davon gibt, welche Leute das Land regieren sollen, wenn wir diesen Politklüngel zum Teufel jagen.
    Es steht eben keine Alternative in den Startlöchern. es gibt keine Opposition, die sich von der Regierung unterscheidet. Es gibt keine Bürgerbewegung, die nach dem Sturz der Regierung Leute in ein Parlament entsenden könnte. Es gibt keine Intellektuellen, die sich hervortun würden, um wichtige Posten zu besetzen. Es gibt kein Neues Forum, keinen Lech Walesa oder Vaclav Havel, die das Ruder übernehmen könnten und denen man vertrauen könnte, weil sie einigermaßen selbstlos sind. Parteien bieten keine Alternative.
    Am ehesten würden Wirtschaftsmanager nach einer Macht nach Merkel greifen. Piech als Kanzler und Grube als Bundespräsident. Das ist die Alternative die wir haben! – Es gibt da nichts.

  227. Wann wird endlich mit diesem Dreckszeug so verfahren, wie sie es verdienen: null Toleranz, Abschiebung, Haft. Die Leute getrauen sich vorallem Nachts nicht mehr auf die Straße, wären wehrlos und ausgeliefert, und die Justiz würde die Täter sowieso wieder laufen lassen. Wo sind wir gelandet? Wann beginnt endlich die berechtigte, seit langem schon notwendige Revolte? Sind wir zum Abschuss freigegeben? Das ist ein versteckter Genozid gegen Deutsche – und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  228. #14 ingres (24. Dez 2012 09:13)

    Diese 100% (mehr als 100% geht ja nicht) überrascht selbst mich. Ich hätte die Lüge etwas verklausulierter erwartet.

    Das Kalkül ist: je dreister die Lüge, desto glaubwürdiger soll es aussehen.

  229. .

    jetzt wo Heilig Abend ist, ist die „Moderation“ auf WON wesentlich penibler geworden.

    Woran das wohl liegen mag?

    LOL

    Ich tippe auf moHAMedaner-Schicht, da die „Christenschweine“ jetzt alle Weihnachten feiern.

    .

  230. #60 Lokaldemokrat (24. Dez 2012 09:47)

    Ich hatte mal gedacht, der geht ja noch.
    Jetzt muß ich feststellen, der Kerl ist ein wiederlicher Mensch. Er hat jegliche Achtung für immer verspielt. Spargel schreibt, er setze neue Maßstäbe mit seiner Ansprache. Das stimmt.

    Tatsächlich ist es eine neue Qualität der Lüge.
    Schon wie Orwell:
    „Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“

  231. Dies war nicht eine der üblichen nichtssagenden, blödsinnigen Reden, sondern eine bewusste Lügengeschichte. Unsere Volksvertreter sind eine Bande von Landes- und Kulturverrätern, die hoffentlich in naher Zukunft dem Volk Rechenschaft ablegen müssen.

  232. Kanzler_in und Präsident_in aus der DDR_In, dem ‚bessren Deutschland‘, welches schon 1933 fast einstimmig Hitler wählte und nach 1945 der artigste Satellitenstaat der totalitären und primitiven Sowjetbarbarei war.

    Ihr wolltet es so. Gegner der Vereinigung mit dem totalitären ‚Deutschland‘ habt ihr stets diskriminiert und tut es auch heute noch.

  233. #83 daddy0 (24. Dez 2012 10:11)

    Hallo, er ist immer noch unser Präsident. Leute, wie seit Ihr den drauf. Sooooo schlecht ist die Rede nicht und das mit den dunkelhäutigen wird ihm noch um die Ohren fliegen.

    Es gibt Sätze, die Politiker für immer prägen.
    Z.B. für Wullf war es: “Islam gehört zu Deutschland“.
    Für Clinton: „I didn’t have sex with this woman“.
    Usw.

    Es kann sein, dass dieser Satz am Gauck für immer kleben bleibt.
    Als Beispiel einer extremen Unverschämtheit.

  234. Und nun stelle man sich mal vor, sowas wie Gauck wäre König (als Joachim der Unwahre), man könnte ihn nicht abwählen, und seine Nachkommen säßen schon in den Startlöchern…

    Dagegen haben wir wenigstens noch die Hoffnung, daß es Sarrazin oder Buschkowsky mal ins Präsidentenamt schaffen.

    Nicht lachen, an den Fall der Mauer hat auch (fast) niemand mehr geglaubt.

  235. Das ist eine Frechheit! Ja die Deutschen schlagen ja soviele Migranten in U-Bahnen zusammen. Das heißt es ja wohl. Man bin ich wütend geworden. Wäre es so wäre die Presse ja voll mit den bösen Nazis! Aber nein es sind ja nur Deutsche. Herr Gauck die Wahrheit tut weh und es braucht Mut um diese auszusprechen diesen Mut haben Sie wohl nicht. Das ist wirklich schade!

  236. was für ein Pastor!! Neuer alte Wullf?

    24.12.2012, 09:14

    …Deutschland hat die Krise bisher gut gemeistert…
    …wirtschaftlich gut, ja sogar sehr gut…
    …wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben…
    …Aber Verfolgten wollen wir mit offenem Herzen Asyl gewähren und wohlwollend Zuwanderern begegnen, die unser Land braucht…

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/64a2gw4-bundespraesident-gauck-ruft-zivilcourage

  237. Die Geschichte ist voller Ereignisse, die zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort den Lauf der Welt verändert haben. Es gilt nur die richtige Zeit und den richtigen Ort im vornherein zu kennen.
    Der geringste Widerstand tritt zu einer bestimmten Zeit, an der schwächsten Stelle im System auf. Diesen gilt es zu nutzen! Daraus ergibt sich eine Kettenreaktion, die alle darauffolgenden Ereignisse in Gang setzt.
    Morgen Abend ist solch ein Zeitpunkt, an dem man den Lauf der deutschen Geschichte maßgeblich beeinflussen kann, sofern man genügend Leute, zum tröten nach Bellevue, mobilisieren kann. Alle darauffolgenden Ereignisse müßten zu vorgezogenen Neuwahlen führen. Eine Diskussion würde in Gang gesetzt die Gauck abdanken läßt. Wenn Gauck geht, dann geht auch Merkel.
    Leider hat es PI heute versäumt die Gunst der Stunde zu nutzen, um entsprechende Massen zu mobilisieren.
    Es wurde keine Welle im Netz losgetreten, die eine entsprechende Eigendynamik entwickelt hätte, um morgen die Gunst der Stunde zu nutzen. Tausend Leute und hundert Vuvuzelas würden morgen Abend genügen, um Gauck in eine mediale Ungunst zu schieben, so daß er über kurz oder lang den Wulff macht und alle weiteren Ereignisse in Bewegung setzt.
    Leider wurde diese Möglichkeit von einen großen Blog nicht erkannt!

  238. Mir geht dieser Satz ja nicht aus dem Sinn und warum er es so gesagt hat.

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    Man hätte diese Sorge ja auch neutral erwähnen können, z.B: …, wo Menschen einfach nur so, aus Langeweile oder Vorurteile, nur weil sie anders sind angegriffen werden.“

    Das hätte den Punkt genannt, jeder hätte sich was dazu reimen können und jedem wäre auch klar gewesen, das er es vermutlich auch nicht deutlicher hätte aussprechen können.

    Nun belegen aber die Statistiken prozentual und absolut genau das Gegenteil vom Gauk-Zitat, also von wem die Mehrheit dieser Gewalt (obwohl die Täter im Gauck-Zitat nur indirekt bezeichnet werden, aber es dürfte die gegenteilige Rasse wohl gemeint sein, also blonde Haare und weiß) ausgeht und wer die überwiegende Mehrzahl der Gewalt-Opfer sind! Natürlich gibt es auch die genannten Opfer, keine Frage das ist schlimm, aber soll es schlimmer sein…?

    Doch nun die Frage, schreibt er die Rede selber, wird sie geschrieben, bekommt er die Falschen Informationen, wird ihm gesagt den und den Punkt bitte mit aufnehmen?

    Oder wurde ihm dieser Satz „nur“ untergejubelt, evtl. auch als zukünftiges Erpressungspotential? Nur mal drüber nachgedacht, die wissen ganz genau, das alles gegen die Wand gefahren wird und das man zukünftig sehr hart gegen die eigene Bevölkerung sowohl psychisch wie physisch vorgehen muss, anderseits käme sonst, wie auch immer, Volkes Zorn zum Vorschein. Ich halte das derzeit zwar für quatsch aber noch geht es uns ja gut. Jeder der nun weiß, „Volkes Zorn“ könnte sich auch gegen ihn persönlich richten, weil er das und das in verantwortlicher Position gesagt oder getan hat, wird wohl dann lieber bei der Unterdrückung mitarbeiten…

    Vermutlich sehr weit an den Haaren herbei gezogen…

  239. Der Stern aus der Weihnachtsgeschichte führte Menschen einst von fernher zu einem ganz besonderen Ziel – zu einem Menschenkind.

    Die Bibel hat dieser Pfarrer ofensichtlich nicht gelesen, sonst wüsste er, was der Engel zu Maria gesagt hat:

    „Das Heilige, das geboren wird, wird Gottes Sohn genannt werden.“ (Lukas 1,35)

  240. Für den Weihnachtsgttesdienst, den ich gestern besucht habe, war zum ersten Mal ein Sicherheitsdienst engagiert worden.
    Frohe Weihnachten

  241. #231 sherwood (24. Dez 2012 15:18)

    Diese Rede hat auf jeden Fall einen entlarvenden Charakter! Entweder ist es die Rede eines mutigen Mannes, der uns durch die Blume die Verkommenheit des Systems aufzeigen will, oder es ist die
    Rede eines völlig verkalkten Systembüttels.

    Entlarvend – ja.
    Aber Mut und Pfaffe – das geht seit Luther nicht mehr zusammen.
    Systembüttel – das ist er, durch und durch.

    Um die Verkommenheit des Systems aufzuzeigen, muß er sich ja nicht zu ihrer Speerspitze machen.
    „IM Larve“ weiß ganz genau, was er sagt.
    Vielleicht hat man ihm vor Amtsantritt, als er nicht mehr zurück konnte oder wollte, ja „die Instrumente gezeigt …

  242. #297 Isabella2 (24. Dez 2012 22:24)
    Und nun stelle man sich mal vor, sowas wie Gauck wäre König (als Joachim der Unwahre), man könnte ihn nicht abwählen, und seine Nachkommen säßen schon in den Startlöchern…

    Dagegen haben wir wenigstens noch die Hoffnung, daß es Sarrazin oder Buschkowsky mal ins Präsidentenamt schaffen.

    Nicht lachen, an den Fall der Mauer hat auch (fast) niemand mehr geglaubt.

    Wenn wir nicht bald halbwegs ehrliche und halbwegs anständige Politiker bekommen ist dieses Land verloren und unsere Kinder und Enkel haben keine Chance mehr.

  243. Das kommt davon, wenn man Pfaffendynastien aus ehemaligen Unrechtsstaaten ein Land regieren lässt! Sowohl Pastor Gauck als auch Pastorentochter Merkel sind anscheinend nie im Westen Deutschlands, dem ehemaligen „Klassenfeind“ der DDR, angekommen.

    Wer Gaucks Rede zu großen Teilen skandalös findet, der sollte daran denken, dass auch er ein Handreicher der ideologischen Chefin Merkel ist, die nur noch Speichellecker und volksfeindliche Kriecher um sich schart.

  244. Hör mal Gauck: wenn du jetzt auch noch sagst, der Islam gehört zu Deutschland flipp ich aus !!!!

    Hast du schon mal daran gedacht, ein dauerhaftes „Islam-Zelt“ als Infostand vor dem Schloß Bellevue zu errichten?

  245. @ 46 Powerboy

    Heute noch schreibe ich an Gauck. Und ich hoffe viele Deutsche klären Gauck über die bittere Realität der islamischen Zuwanderung auf. Schreibt Briefe an Gauck uns sagt ihn wie es real in Deutschland zugeht, weitab der rotgrünen besserverdienenden Wohngebieten in den moslemfreien Rotweingürteln um unsere Städte!

    Das ist nicht erforderlich.

    Selbstverständlich weiß der Systembüttel wie es real aussieht. Aber aus Gründen des Machterhalts und des Hasses auf die Biodeutschen wird das geleugnet.

  246. #13 tepoo (24. Dez 2012 09:11)
    .. und arbeitete meines Wissens, für das „linksgrüne Kirchenblatt“ Nürnberger Nachrichten.

  247. @ 278 Gourmet

    So entfremdet von der offiziellen Politik habe ich mich noch nie gefühlt und ich bin – auch wenn ich mich mit anderen Menschen darüber unterhalte – überzeugt, daß das nicht mehr lange so weiter gehen kann. Zwischen uns und “unseren” Politiker ist eine riesige Kluft, das kann nicht gutgehen.

    Das wird auch nicht mehr lange gut gehen. Wenn ich diese verkommenen Politproleten reden höre, wächst jedes Mal in mir der Zorn. Von mir haben diese Politverbrecher keine Gnade zu erwarten.

    Schaut man sich die hunderte Kommentare zu Gaucks Weihnachtsansprache in der FAZ an, wird diese Kluft zwischen dem hirnlosen Geschwafel unserer Politiker und dem Realleben der biodeutschen Bürger überdeutlich. Es hagelt nur so an vernichtender Kritik gegen den BuPrä und es gibt kaum jemand, der den Schwafelbruder ernst nimmt.

  248. Mit seiner Aussage zur Gewalt in Deutschland bewegt sich der frühere Bürgerrechtler Gauck auf dem Niveau der „Aktuellen Kamera“ des DDR-Staatsfernsehens. Auch dort wurde regelmäßig ein Bild von der Wirklichkeit gezeichnet, das im genauen Gegensatz zur Realität stand.

    Man beachte auch die Überschrift der Weihnachtsansprache: „Ja, wir wollen ein solidarisches Land.“ Auf den ersten Blick ein unverfänglicher Satz, dem man spontan zuzustimmen geneigt ist. Bei näherer Betrachtung keimt allerdings der Verdacht auf, dass Gauck mit dieser Aussage seine Zuhörer schon mal auf die Steuererhöhungsorgien einstimmen will, die dem deutschen Mittelstand spätestens nach der Bundestagswahl im Herbst drohen.

  249. Aus den Leserkommentaren der FAZ:

    “ ich habe schwarze Haare und eine dunkle Haut.. ich lebe seit 13 Jahren hier und wurde weder in Ost- noch in Westdeutschland jemals von Deutschen angegriffen. Die ein paar Leute, die mir Schwierigkeiten bereiteten, waren ausschließlich Ausländer.“

  250. Es gibt keine Politiker der Gutmenschenkaste,die sich hinter deutsche Opfer stellen. Für diese Klientel sind und bleiben Deutsche immer die Täter,selbst dann wenn sie offensichtlich von der bereichernden Kultur massakriert wurde.Wer es immer noch nicht gemerkt hat,Deutschland als Staat und Kultur vernichtet werden…die Vasallen wie Gauck und Konsorten verfolgen Konstant ihren Plan.

  251. Es gibt keine Politiker der Gutmenschenkaste,die sich hinter deutsche Opfer stellen. Für diese Klientel sind und bleiben Deutsche immer die Täter,selbst dann wenn sie offensichtlich von der bereichernden Kultur massakriert wurde.Wer es immer noch nicht gemerkt hat,Deutschland als Staat und Kultur vernichtet werden…die Vasallen verfolgen Konstant ihren Plan.

  252. Es stünde einem Präsident der Deutschen wirklich einmal gut an, die enorme Leistung der Deutschen bei Aufnahme und Versorgung von Asylbewerbern zu würdigen. Und zwar uneingeschränkt, ohne im nächsten Satz gleich wieder zu meinen, die Deutschen schulmeistern und beschimpfen zu müssen, sie seien nicht freundlich genug gegenüber Ausländern. Das Gegenteil ist nämlich der Fall. Sicherlich lässt sich bei einem Volk von über 80 Millionen nie ganz verhindern, dass es einige Wenige gibt, die sich unrecht verhalten. Aber die ganz überwältigende Mehrheit der Deutschen steht voll und ganz zur Hilfe für Jene, die es nötig haben. Und die Deutschen helfen gerne. Ich persönlich kenne überhaupt niemanden, der diese Hilfe nicht gut findet und nicht unterstützt. Berechtigte Kritik richtet sich ausschließlich gegen den Missbrauch dieser Hilfsbereitschaft, der leider – das kann man nicht ausblenden – in massenhafter Form stattfindet. Selbst dagegen begehren die Deutschen nicht einmal massiv auf. Aber sie haben das Recht, diese Probleme anzusprechen. Und der Bundespräsident hätte die Pflicht, diese berechtigte Kritik aufzugreifen und die Deutschen in Schutz zu nehmen, anstatt sie durch seine die Realität auf den Kopf stellende Darstellung der Verhältnisse permanent zu beleidigen.

  253. Sollte die Spiegel-Version nicht stimmen, nehmen wir den Artikel zurück. Aber nur dann!)

    Ich habe es eben gehört, er hat es tatsächlich so gesagt! 😯

Comments are closed.