Sehr geehrter Frau Dr. Merkel, unter Ihrer Regierung wurde, wie am 12.06.2013 bekannt wurde, einer Organisation der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR) verliehen, die eine totalitäre politische Ideologie vertritt, die unter Mißachtung der Menschenrechte die Weltherrschaft anstrebt. Dieser historische Vorgang ist mit den Prinzipien des Rechtsstaates nicht vereinbar. Das Jahr 2013 tritt damit in Beziehung zum Jahr 1933.

(Von Dr. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten)

Dieses Ereignis sollten Bürger bedenken, die in Versuchung sind, im September die CDU zu wählen. Es sollte auch bedacht werden, daß Sie unter Bruch der Europäischen Verträge Deutschland die Schulden korrupter Staaten aufbürden. Ferner haben Sie das deutsche Hoheitsrecht des Bundeshaushaltes an unkontrollierbare supranationale Banken übertragen. Auf dem Energiesektor haben Sie die Soziale Marktwirtschaft, ohne die Wohlstand für alle nicht möglich ist, in eine sozialistische Planwirtschaft umgestaltet.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

image_pdfimage_print

 

43 KOMMENTARE

  1. Was habt ihr eigentlich alle gegen die Ahmadiyya Gemeinde??? Die sind in der Regel bestens integriert und lehnen Gewalt ab.

  2. Die Anerkennung von Körperschaften öffentlichen Rechts ist nicht Sache der Bundesregierung sondern Ländersache! In diesem Fall das Land Hessen.

  3. in der Gerüchteküche wird gemunkelt, dass Fr. Merkel sich diesen Brief sehr zu Herzen nimmt und versucht alles ihr mögliche, dies wieder rückgängig zu machen. Sie hat einen Krisenstab einberufen der sich ernsthaft der Sache widmet und aus sicherer Quelle weiss ich dass sie vor hat, sämtliche Bundesminister auszutauschen gegen Patrioten die nur noch im Interesse des Landes regieren werden. ENDLICH !!!

  4. @#7 germanica (14. Jun 2013 13:41):

    Info aus kritischen oder verblendeten Quellen?

    Es sind nicht die Ahmadiyya Leute, die sich laufend in die Luft sprengen. Im Gegenteil: Sie werden selber verfolgt.

  5. Die Harmlos-Nummer per Taqiyya spielen ebenfalls erfolgreich die Sufis!

    Sufismus:

    Der Spiegel 1998:

    „“SEKTEN
    Mystik aus dem Morgenland

    Tanzende Derwische, Geheimbünde, wunderkräftige Scheiche – der Sufismus, eine ekstatische Strömung des Islam, gewinnt weltweit an Boden. In Deutschland haben sich weit über 100 000 Muslime in – teils obskuren – Bruderschaften zusammengeschlossen…

    10 bis 15 Prozent der rund zwei Millionen türkischen Muslime in Deutschland sind nach Expertenschätzung in Derwischbünden organisiert, darunter folkloristische Gruppen und gelehrte Akademikerzirkel, aber auch radikale

    Einige der Vereine sind wie Geheimlogen organisiert. Die Teilnahme am „Dhikr“, der mystischen Sitzung, ist meist nur Eingeweihten vorbehalten.

    In einer neuen Studie hat die Marburger Orientalistin Ursula Spuler-Stegemann erstmals das geheimnisvolle Treiben untersucht*. Ihr Bericht zählt 17 deutsche Derwischkonvente auf. „Andere Gruppen“, so die Autorin, „mußte ich verschweigen. Sie wollen im verborgenen bleiben.“

    Auf breiter Front, so ihr Resümee, sind die Ekstase-Zirkel auf dem Vormarsch. Hinter einer Vielzahl türkischer Organisationen im Lande – offiziell als „Kulturvereine“ eingetragen – verbergen sich in Wahrheit Sufi-Gemeinden:

    * Der Verband „Bildungszentren des Fethullah Gülen“ hat in rund 70 Städten computerbestückte Lehrstätten eingerichtet. Der Boß entstammt der Tradition der Kadiri-Derwische (Spezialritus: Durchbohren der Wangen mit Eisenspießen).

    * Der Nurculuk-Orden (Hauptsitz Köln), der den 1960 verstorbenen türkischen Koranexegeten Bediüzzaman Said Nursi verehrt, unterhält 40 Koranschulen in der Republik. Die Zahl der Mitglieder liegt bei 6000 Personen.

    Ähnlich sendungsbewußt gibt sich die Süleymanci, eine Bruderschaft, die sich „in aller Stille zum drittgrößten türkisch-islamischen Verband“ entwickelt hat, wie das Essener Zentrum für Türkei-Studien (ZfT) schreibt.

    Ausgestattet mit einer „straffzentralistischen Struktur“ (ZfT), den Koran als verbindliche Richtschnur predigend, unterhalten die Süleymanci rund 300 verbandseigene Moscheen in Deutschland. Die Mitgliederzahl wird auf 20 000 geschätzt.

    Das Hauptquartier der Sekte liegt in der Vogelsanger Straße 290 in Köln, einem eindrucksvollen Gebäudekomplex mit angeschlossenem Internat für 160 Jungen und 120 Mädchen. Junge Koranschüler, Käppchen auf dem Kopf, studieren im messingverzierten Gebetsraum. In der Hausbibliothek stehen Folianten – Schriften des Ordensgründers Süleyman Hilmi Tunahan, eines türkischen Religionslehrers, der 1959 starb.

    Seine Anhänger betrachten Tunahan als gottähnliche Gestalt. Zum Jüngsten Gericht, so die Lehre, werde er wieder auf Erden erscheinen, um seine „Armee der Mahdis“ ins Paradies zu leiten. Alle anderen Muslime müßten dagegen in die Hölle, Christen sowieso…““
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7837830.html

    Sufis haben schon Goethe und Lesing eingeseift!

  6. Dachte ich doch es geht um Merkel und nicht um
    Die Ahmadiyya.

    Auch meine Frage, war das der ganze Brief?
    Bitte um mehr Info, danke.

  7. UltraorthodoxerUngläubiger
    Das Problem des Islam ist, er möchte die Weltherrschaft erringen und sein Kalifat errichten, d.h. ein politisch-religiöses System der Unterdrückung. Die einzelnen Strömungen im Islam mögen sich in diesem Kampf in ihrer Wahl der Mittel unterscheiden, gemeinsam ist ihnen aber allen das Ziel. Und dieses Ziel ist mit einer demokratischen Gesellschaft nicht vereinbar.
    Auch wenn das Christentum nie ein solches Ziel hatte, bin ich als Christ gegen sogenannte Christliche Parteien.

  8. Merkel ist bereit für: Grün-Rot-Rot-Gelb-Schwarze Allianz wenn es sein muss auch mit allen Islamparteien die es gibt in Deutschland.Dabei ist kein Geschäft zu schmutzig um es nicht doch noch irgendwie durchzuführen,und wenn dabei ganz Deutschland und Europa verrecken soll.

  9. #12 Eurabier (14. Jun 2013 13:46)

    >>Die Ahmadiyya behaupten, Volker Beck hätte zu viel Schweinefleisch gegessen<<

    Dann hätte Beck auch noch zum zuviel Energieverbrauch beigetragen und zur Erderwärmung: Der Schlimmling. Wie ist das eigentlich ist Homosexualität güt für Klima und Umwelt oder könnte man aus dieser Perspektive zumindest gegen grüne Homosexuelle etwas vorbringen?

  10. #20 ingres (14. Jun 2013 14:20)

    Homosexualität ist wegen ausbleibender KinderInnen nachhaltiger Ressourcenschutz für den durch den Klimawandel gebeutelten Planeten!

  11. Jetzt mal folgendes:
    Wer ist denn ernsthaft bereit, diese vorhandene Bunte Strukturen zu ändern, zu zerstören und ein wirkliches, dem Bürger in Deutschland NÜTZLICHES System zu etablieren?
    Das heisst: DE raus aus der EU, DE raus aus dem Euro, DE raus aus der Nato, DE raus aus der UNO u.s.w./u.s.f. – Dann klare verfassungsrechtliche Reformen starten, unrechtmässig im Lande lebende asylsuchende Personen leichter ausweisen, tatsächlich notsuchende Personen das Asylrecht erleichtern. Mehr Geld für Bildung, Verkehr und Arbeit (Geld für EU ist ja dann übrig ;-),
    Die „Gefahr“ (falls vorhanden) der Isolation wäre gegeben, aber man sollte versuchen, im Lande zu produzieren – ansonsten Handel wie üblich, geben und nehmen. Gerichtbarkeit total unabhängig gestalten UND AUCH BESTÄRKEN in dieser Unabhängigkeit und nicht beeinflussen, wie momentan geschieht.

    Und noch soviel mehr – ich weiss, ich träume, aber theoretisch ist es möglich, WENN ALLE DEN ALLERWERTESTEN HOCH BEKOMMEN!!!!!!

  12. #22 exKomapatient (14. Jun 2013 14:31)

    Also bei mir funzt der link..vielleicht gesperrt bei dir..
    Hier der Text:
    Die Ratsfraktion von PRO KÖLN wird ihre Anmeldung zur CSD-Parade am 7. Juli nicht aufrecht erhalten. Eine entsprechende Zusage gab der zuständige Fraktionssprecher Michael Gabel im Rahmen eines Streitgespräches mit dem langjährigen KLuST-Vorsitzenden Markus Danuser im Magazin “rik”.

    Auf Initiative des langjährigen KLuST-Vorstandes und Juristen Markus Danuser veröffentlicht das Szenemagazin “rik” in seiner kommenden Ausgabe ein Streitgespräch zwischen ihm und Michael Gabel. Dabei wurden die verschiedenen Auffassungen zu Minderheitenfragen und den Gefahren der Islamisierung kontrovers diskutiert. Der Wortlaut des kompletten Interviews findet sich vorab unter http://www.blu.fm/subsites/detail.php?kat=Gesellschaft&id=7215

    Weiter erklärt PRO-KÖLN-Fraktionsgeschäftsführer Markus Wiener zur neuen Entwicklung:

    Wir haben mit unserer Anmeldung zum diesjährigen CSD und der anschließenden medialen Debatte darüber politisch viel erreicht. Das Thema der gewaltbereiten Homophobie in islamistischen Kreisen wurde ein Stück weit enttabuisiert und öffentlich diskutiert. PRO KÖLN konnte sich als die islamkritische Bewegung in der Domstadt auch hier als ehrlicher Sachwalter aller gefährdeten Bürger bewähren.

    Die Reaktionen darauf waren – wie zu erwarten – vielfältig: Von offener Ablehnung und Blockadedrohungen über Forderungen nach einer fairen Debatte und Gesprächen mit PRO KÖLN bis hin zu deutlicher Zustimmung. Wir waren in den letzten Wochen und Tagen mit den unterschiedlichsten Vertretern der Community im Kontakt. Diese Entwicklung gipfelte nun in einem offenen Streitgespräch zwischen unserem CSD-Beauftragten Michael Gabel und dem langjährigen KLuST-Vorsitzenden und Vorstand der Kölner Aidshilfe, Markus Danuser. Gespräche statt Verteufelung und Ausgrenzung der von 20.000 Kölnerinnen und Kölnern gewählten PRO-KÖLN-Fraktion – das ist auch eine Botschaft der letzten Ereignisse.

    Aus diesen Gründen hat sich die Fraktion PRO KÖLN gestern entschlossen, freiwillig auf die Teilnahme an der CSD-Parade zu verzichten, obwohl wir rechtlich jede Möglichkeit dazu gehabt hätten. Aber zur Politikfähigkeit gehört auch, dass man nicht immer mit dem Kopf durch die Wand muss, vor allem wenn die Dinge in Bewegung geraten. Deshalb wollen und werden wir am 7. Juli nicht als Ausrede für linke Krawallmacher herhalten, die bereits rechtswidrige Blockaden und Schlimmeres für den CSD angedroht haben.

  13. #22 Eurabier (14. Jun 2013 14:26)

    >>Homosexualität ist wegen ausbleibender KinderInnen nachhaltiger Ressourcenschutz für den durch den Klimawandel gebeutelten Planeten!<<

    Mist, ich hätte es gern irgendwie anders herum gehabt. So haben die Grünen hier die Nase zunächst mal vorn.

  14. #@11 UltraorthodoxerUnglaeubige.

    ,,,,nein, ich meine die „Liebe für alle, Hass für keinen“ -Anhänger, die ihr Blut nicht mit „schlechtem Blut“ vermischen wollen…….
    Genau das hatten wir schon mal (15.09.35)….
    ….und es ist die Sekte, die behauptete, dass der Verzehr von Schweinefleisch schwul macht…
    ….Mohamedander eben!

  15. #1 UU #3 germanica

    Uijuijui, da war jemand schneller – man sollte immer erst zu Ende lesen 🙁 Sorry!

  16. #20 woggl (14. Jun 2013 14:10)

    wer ist Herr Penner?

    Dr. Hans H. Penner, Lessingstr. 24, 76351 Linkenheim-Hochstetten, Tel: 07247-9809476, E-Mail: post(at)hanspenner.de
    Geboren 1931 in Elbing, Westpreußen. Studium der Naturwissenschaften an der Universität Erlangen. Promotion auf dem Gebiet der Organischen Chemie. Laborleiter in der pharmazeutischen Industrie. Laborleiter im Kernforschungszentrum Karlsruhe, Forschung auf dem Gebiet der Strahlenkonservierung von Lebensmitteln. Professor an der Fachhochschule Sigmaringen für Ernährungstechnik. Leiter des Informationszentrums der Bundesforschungsanstalt für Ernährung in Karlsruhe. In der Zwischenzeit Forschungsaufenthalt in Israel, Entwicklungshilfe im Sudan auf dem Agrarsektor. Nach Eintritt in den Ruhestand Vorlesungen an Universitäten der ehemaligen Sowjetunion. Verheiratet, drei verheiratete Kinder, neun Enkelkinder.
    http://www.fachinfo.eu/index.htm

  17. Es gibt nichts, rein gar nichts, nada, null, niente, was diese unendlich abstoßende Frau in ihrer Kanzlerschaft richtig gemacht hätte. Alles was sie von sich gibt, beschließt oder im Parlament durchboxt, ist das genaue Gegenteil von dem, was ich machen würde. Ich sage das als ehemaliges, langjähriges CDU-Mitglied. Meine Schnittmenge mit dieser Frau, die gerade unser Land auch ökonomisch abschafft und ganz gezielt in den Hyper-Zentralstaat Groß-Europa überführt, ist absolut NULL. Gerade hat sie zusammen mit dem Ekel Schäuble in einer Nacht- und Nebelaktion die Bakenaufsicht durch die mafiose EZB durchgepeitscht. Sie und ihre Minister widern mich durch die Bank an. Wie kann eine einzige Bundesregierung ein solches Maß an Ekel und Abscheu verbreiten!

  18. M. E. der bisher beste offene Brief von Herrn Penner an Frau Dr. Merkel. Kurz und bündig und jeder Punkt ein Treffer (auch wenn die Amadi .. irgendwas, keine Terroristen sind).
    Ich mache Merkel nicht unbedingt zum Vorwurf, dass sie Deutschland und des Laben in Deutschland zerstört. Vielleicht hat sie das nicht vorhergesehen, vielleicht kann sie beim Euro momentan nicht anders. Aber sie sollte die Dinge übersehen können und uns nicht über die zerstörerischen Folgen ihrer Politik täuschen. Und natürlich hat sie auch direkt zu unserer Vernichtung beigetragen. Z. B. durch die Abschaltung der AKW. Das ist der dickste Hammer der politischen Nachkriegszeit. Sie könnte sich auch gegen Wirtschaftsflüchtlinge aussprechen, aber das ist schwieriger. Sie hätte auch keine Gedenkveranstaltung für Opfer eines noch nicht juristisch geklärten Verbrechens veranstalten dürfen usw. Die Frau hat einiges auf dem Kerbholz. Klar sie ist nicht alleine, aber sie ist der Chef und bestimmt die Richtlinien der Politik.

  19. # 3 Bei Hiltrud Schroeter findet sich auch der lesenswerte Aufsatz über „Demokratie und Islam“ in Bezug auf die Einführung des Islam-Unterrichts an unseren Schulen, die wir vor allem einigen „Christdemokraten“ und „Christdemokratinnen“ verdanken: Wulff (Expräsident), Schäubele (Ex-Innenminister), Frau (Dr.) Schavan (Ex-Bildungsministerin), Böhmer (Sekretärin), Laschet, Rüttgers, von Beust u.v.a.m. Aber wir verdanken diese Islamisierung auch den Vielen in Politik und Kirchen, die durch ihr Schweigen mit dazu beigetragen haben, dass wir uns in einer so fatalen Situation befinden.

  20. Das hier passt auch irgendwie zum Ende des Rechtsstaates ist aber OT:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/npd-reicht-verfassungsklage-ein-drei-prozent-huerde-fuer-europawahl-beschlossen-12221863.html

    Nachdem das BVG die 5%-Hürde für den Einzug in EU-Parlament 2011 für verfassungswidrig erklärte, haben unsere Blockparteien nun die 3%-Hürde beschlossen.
    Die NPD klagt schon und die Linkspartei hat als einziges gegen die Gesetzesänderung gestimmt.

    Lest euch den kurzen Artikel durch und fasst euch an den Kopf!

  21. Ich meinte ja, dass Merkel einiges auf dem Kerbholz hat. Das wäre aber nur der Fall, wenn sie im Amt zurechnungsfähig wäre. Nun bin ich bereits 1998 davon ausgegangen (übrigens auch Mitglieder der damaligen CDU/CSU, wer weiß ich jetzt nicht), das „sie es nicht kann“.
    Das hat sich dann auch bestätigt. Als Frau wurde ihr Honig aufs Maul geschmiert. Alles was sie machte war gut, ohne das diejenigen die das meinten, wußten, was sie tat. Es gab kaum Kritik. War ja auch schwer. Im Kabarett konnte man sie kaum lächerlich machen. weil die meisten Kabarettisten männlich sind und ein Mann Merkel schlecht schlecht parodieren kann. Gut Richling hätte es gekonnt, aber der wollte von der politischen Einstellung wohl nicht. Es gab eine Frau, deren Merkel Parodie ich mal im Radio hörte und die dann auch sie Stimmlage hatte. Aber das war eben wenig und da ging es natürlich um Parodie aus linker Sicht. Dabei ist Merkel eines der geeignetsten Parodie-Objekte. Es war ein Verhängnis, dass eine Frau Kanzler wurde. Ich kannte auch sonst in Deutschland keine Frau die geeignet gewesen wäre oder geeignet wäre. So kanns halt gehen.

  22. @#1 UltraorthodoxerUnglaeubiger
    Und doch sind es Moslems, d.h. sie Berufen sich auf ein Buch, welches sie zum Lügen aufrufr, solange sie in der Minderheit sind. Wer sich auf den Koran beruft, ist unglaubwürdig.

  23. Sie schleusen sich immer ungehemmter in unsere Gesellschaft ein, Stück für Stück werden Fundamente unseres Zusammenlebens untergraben, besetzt oder umorientiert. Aber weil die meisten Menschen nur in der Gegenwart leben, wird die Summe all der negativen Veränderungen nicht wahrgenommen. Und der Prozeß ist noch nicht zu Ende. Das nennt man auch die schleichende Islamisierung, aber der Spaßbürger lebt in seiner Sphäre: egoistisch, desinteressiert und kräftig gehirngewaschen. So vollzieht sich das Dilemma fast ungebremst und der Austausch der Bevölkerung ist im vollen Gange!

  24. Es ist ja nicht so, dass Merkel ihre Handlungen nicht vorher angekündigt hätte, sie hat im Gegenteil alles angekündigt, der Uninformierte, der Spassbürger und der Europhile haben ihr nur nicht zugehört, der Naivbürger hat ihr diese Bosheiten und Vergassungsbrüche nicht zugetraut bzw. auf den Schutz durch „den Staat“ vertraut und der Schlaubürger mit Studium der Linkslaberfächer dachte in seiner Überheblichkeit, dass Merkel eine inzestiös-debile Trine aus der Uckermark wäre.

    Im Juni 2005 sagte sie folgendes:
    „Wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“

    Im Herbst 2010 sagte sie, dass es (unter ihrer Herrschaft) in Deutschland in Zukunft mehr Moscheen, mehr Einwanderer und eine starke Veränderung Deutschlands geben würde.

    Im Juni 2011 sagte sie:
    „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“
    (und weil sie als Regierungschefin nichts dagegen unternehmen will oder kann, „muss“ ihr Volk das akzeptieren)

    Und im April 2012 sagte sie, dass sie die Regierungsgewalt Stück für Stück dem Volk der Deutschen wegnimmt und an die EU überträgt.

    In 30 Jahren soll Europa eine eigene, starke Regierung haben – jedenfalls wenn es nach den Plänen der deutschen Kanzlerin geht. In Tschechien zeigte sie einen Zug, den man von ihr so noch gar nicht kennt.
    „Ich glaube, wir werden Schritt für Schritt Kompetenzen vergemeinschaften“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag in einer Europa-Rede an der Karls-Universität in Prag. Als Zieldatum nannte sie die kommenden 20 bis 30 Jahre. Die EU-Kommission werde so etwas wie eine europäische Regierung. Die Staats- und Regierungschefs würden dann wie eine zweite Kammer handeln, die über die Nationalstaaten wache.

    http://www.focus.de/politik/ausland/eu/kanzlerin-will-kompetenzen-abgeben-merkel-will-europaeische-regierung-spaetestens-2040_aid_732359.html

    Also, sie hat alles angekündigt.

    Unterschätze nie den Feind, schon Sun-Tzu ermahnte deshalb zur Bescheidenheit.

Comments are closed.