indyAuf den linksextremen Internetplattformen Indymedia bzw. Linksunten wird dazu aufgerufen, in den von den Überschwemmungen betroffenen Gebieten die errichteten Dämme zu beschädigen, damit die Gebiete wieder überflutet werden und sich dann „am Leid der Deutschen zu erfreuen“. Abwasser „mit Scheisse und Pisse“ soll die „scheißdeutschen“ Haushalte „vereinnahmen“. In den kommenden Tagen seien „weitere Aktionen bei Dämmen und Deichen“ geplant, „um Magdeburg endlich das zu geben, was unsere Freunde aus England leider nicht beendet haben.“ Hier der Aufruf der deutschenhassenden kriminellen Elemente aus der linksextremen Szene. Update: Linke meldet Vollzug – Sandsackreihen bei Groß-Rosenburg eingerissen – Absaufen der Deutschen – Platz machen für Flüchtlinge aus aller Welt!

Bekennerschreiben der germanophoben Flut-Gang Germanophobe Flut-Brigade 08.06.2013 19:59 Wir, die germanophobe Flut-Brigade, haben es uns zum Ziel gesetzt Deutschland (oder Teile davon) unter den Wassermassen leiden zu lassen. Für uns ist der Slogan „Deutschland in den Rücken fallen“ mehr als nur ein Lippenbekenntnis, wir lassen Taten folgen. Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die von der scheisz-deutschen Volksgemeinschaft errichteten Dämme und Deiche soweit zu beschädigen, dasz das Wasser endlich wieder die Städte fluten kann.

In der vergangenen Nacht haben wir an drei verschiedenen Orten zu einer Verbesserung der Lage beigetragen um das „Freibad Deutschland“ zu vergrößern:

– Elbe-Deich bei Susigke (Sachsen-Anhalt) beschädigt
– Deich bei Großtreben-Zwethau (Landkreis Nordsachsen) eingerissen
– Deich in Elbenau bei Schönebeck an mehreren Stellen zerstört

Natürlich soll das noch lange nicht alles gewesen sein. Vielerorts wurden Kläranlagen geflutet, und das Abwasser der Haushalte (leider nicht die Abwässer der Industrie) verlässt die Anlagen ungefiltert und wird in die Flüsse umgeleitet. Sorgen wir also dafür, dasz dieses Abwasser (Scheiße, Pisse usw.) die scheisz-deutschen Haushälte für sich vereinnahmt. Für die kommenden Tage sind Aktionen bei weiteren Dämmen/Deichen geplant um Magdeburg endlich das zu geben, was unsere Freunde aus England leider nicht beendet haben.

Nächster Stop:
– Deich bei Groß-Rosenburg (Sachsen-Anhalt)
– Der 20km lange Deich in Magdeburg

Macht mit! Reißt in unbeobachteten Abschnitten der Dämme die Sandsäcke ein und erfreut euch am „Leid“ der Deutschen! Lasst uns gemeinsam Deutschland in den Rücken fallen!

Aufruf „indymedia“
http://s14.directupload.net/file/d/3281/lyaeucbh_pdf.htm

Aufruf „linksunten“
http://s7.directupload.net/file/d/3280/mo5xxr6j_pdf.htm

Der konservative Blog „Blaue Narzisse“ dokumentiert ähnliche linksextreme Aufrufe aus den Jahren 2002 und 2006.

Laut weltonline nehmen die Behörden die Aufrufe ernst, die Deiche werden verstärkt aus der Luft und vom Boden aus überwacht. Auch Medien wie Focus-online berichten mit Bezug auf eine dpa-Meldung über die Sabotagedrohungen, verschweigen aber den linksextremen Hintergrund.

Statement des Innennministers von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht (CDU):

Spiegel online – Deich Sonntag Morgen gebrochen:

Der Brief erreichte mehrere Zeitungsredaktionen in den frühen Morgenstunden. Und er versetzte die anschließend benachrichtigten Sicherheitsbehörden in helle Aufregung. In dem Schreiben drohen Unbekannte damit, fünf Deichabschnitte zu beschädigen, „um bundesweit Menschen zu schaden“. Einer der erwähnten Deiche ist der in Groß-Rosenburg südlich von Magdeburg an der Mündung der Saale in die Elbe – am Sonntagmorgen hatte er dem Druck der Fluten nachgegeben. Ob Sabotage der Grund war, lässt sich im Nachhinein kaum noch ermitteln. Der Damm war angesichts der großen Wassermassen ohnehin extrem gefährdet.

Update – Linke meldet Vollzug: (zum Vergrößern auf Text klicken)

indy.2

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

194 KOMMENTARE

  1. Heftig, die lassen ihren Hass an unpolitischen Menschen aus, nur weil die Menschen – ja was eigentlich? Deutsch sprechen? Keine Italiener sind?

    Einer der Antifa-Sprüche ist doch: Was ist eigentlich deutsch?
    Wenn man auf deutschem Gebiet wohnt?
    Dann sind die Antifanten auch deutsch. Vielleicht sollten die Antifanten auswandern? Aber das haben sie zur Ostzonenzeit schon nicht getan.

  2. Über den NSU zerreisst sich jeder sein Maul: Linke, Türken, Grüne-Staat.

    Wenn aber Linksextreme offen zur Schädugung von Menschen und Staat aufrufen, wird das mit „wir nehmen es sehr ernst“ abgetan.

  3. Es wird Zeit, dass in Analogie zum „Kampf gegen Rechts“ mal der „Kampf gegen Links“ ausgerufen wird.
    Angesichts dieser unfassbaren Drohungen ist dafür die Zeit damit gekommen.

    Dem ganzen liegt Deutschenhaß zugrunde.
    Woher kommt dieser Haß ?
    Ich bin der persönlichen Meinung, dass die „Kampf gegen Rechts“-Hetze genauso dazu beiträgt wie die antipatriotische Politik der Grünen.

  4. Unbekannte haben mit Anschlägen auf Deiche gedroht. Der Krisenstab der Landesregierung in Sachsen-Anhalt bestätigte die Existenz entsprechender Schreiben.

    Auch T-Online lügt wie gedruckt. Wenn die Landesregierung die Schreiben kennt, kennt diese auch die Absender. Ich bin gespannt wie die anderen Medien im Laufe des Tages reagieren werden. Ekelhaftes Antifa Pack!

    http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_63774670/hochwasser-aktuell-unbekannte-drohen-mit-anschlaegen-auf-deiche.html

  5. „Deutschland geht immer mehr unter und das finde ich einfach großartig!“
    Hat Herr Trittin natürlich nie gesagt und auch nie gedacht. 😉

    Die Saat geht auf und trägt üble Früchte…

  6. Das ist ganz klar ein Aufruf zu terroristischen Straftaten!

    Vielleicht sollten Ver.di, Grüne KinderschänderInnen und SED ihren militärischen Arm zurückrufen, sonst sind diese drei Organisationen TerrorunterstützerInnen!

    Und wovon leben diese linksgrünen Autonomen?

    Von Papa und Mama im Reihenhaus am flutfreien Niederrhein!

    Und was wird in 20 Jahren aus diesen linksgrünen NichtsnutzInnen?

    Staatsangestellte auf nutzlosen Versorgungsposten der Heitmeyer-Industrie mit Reihenhaus am Elbufer!

    „Bomber Harris, do it again!“

    Bomber Harris war nicht gründlich genug, er hat die GroßelterInnen der linksgrünen NichtsnutzInnen verschont, damit sie derart wohlstandsverwahrloste EnkelInnen bekommen konnten!

  7. Die selben Volksfeinde sitzen schon lange in Parlamenten und Regierungen.
    Dort reißen sie zwar keine Dämme ein, dafür aber alle Grenzen.

  8. #4 progay (09. Jun 2013 12:19)

    Es wird Zeit, dass in Analogie zum “Kampf gegen Rechts” mal der “Kampf gegen Links” ausgerufen wird.

    Um die Absurdität des „Kampf gegen Rechts“ zu verdeutlichen, sollte unser Gegenaufruf aber besser „Liebe gegen Links“ heißen… 😉

  9. #7 Uohmi (09. Jun 2013 12:19)

    Auch T-Online lügt wie gedruckt. Wenn die Landesregierung die Schreiben kennt, kennt diese auch die Absender. Ich bin gespannt wie die anderen Medien im Laufe des Tages reagieren werden. Ekelhaftes Antifa Pack!

    http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_63774670/hochwasser-aktuell-unbekannte-drohen-mit-anschlaegen-auf-deiche.html

    ist nix neues bei T-online,
    wenn es dennen nicht passt das diskutiert wird dann wird der Komtentarbereich nicht zugelassen.
    Vor allem wenn es um die Türkei und Erdw(g)ahn geht.

  10. Tja, dummerweise sind die Deutsche hassenden Antifanten selbst Deutsche. Damit sind sie in einer Zwickmühle. Aber vielleicht sollten sie es mit Broder halten, der mal (sinngemäß) sagte: „Manchmal kann auch Selbstmord eine Option sein“.

  11. Das atmet den Geist linksgrüner Castor-SchotterInnen, die Saat der Roths, Becks und Trittins geht auf!

    http://dejure.org/gesetze/StGB/315.html

    § 315

    Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

    (1) Wer die Sicherheit des Schienenbahn-, Schwebebahn-, Schiffs- oder Luftverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er

    1. Anlagen oder Beförderungsmittel zerstört, beschädigt oder beseitigt,

    2. Hindernisse bereitet,

    3. falsche Zeichen oder Signale gibt oder

    4. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,

    und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

  12. Diese Flugblätter sollte man in allen Flutgebieten verteilen. Vielleicht ändern dadurch einige Menschen dann ihre Haltung zu diesen asozialen Auswüchsen der Wohlstandsgesellschaft.

  13. #3 Islamfaschismus Nein Danke (09. Jun 2013 12:18)

    Die sind ja noch kranker im Kopf als Moslems!

    Ich habe es hier schon oft geschrieben: nicht die Moslems sind krank, sondern diejenigen die diese hierherholen und alles durchgehen lassen. Das sind rein Deutsche, die früher nichts zu melden hatten. Das Gleiche gilt für die Armutszuwanderer aus Osteuropa.

    Das sind die gleichen Verantwortlichen, die uns den Ökofaschismus aufdrängen und uns über die EU-Verordnungen drangsalieren, den Klimawandel und die erneuerbaren Energien ausrufen. Und dieses grün-rote Pack hat bis hin zur CSU inzwischen alle infiziert.

  14. Es sind genau die geistesgestörten Antifa-Vollidioten, die von GRÜNEN, LINKEN, SPD und CSU so gehätschelt werden, weil sie im Kampf gegen Rechts als nützliche Idioten wunderbar funktionieren und es aufgrund ihrer geistigen Beschränktheit noch nicht einmal merken.

    Diese Geister, die die Blockparteien gerufen haben, wird man jetzt nicht wieder los. Wenigstens verraten sie sich hier einmal eindeutig als – auch für die Blockparteien nicht zu übersehende – charakterlose Dreckschweine, während sie sonst ihren Dreck hinter einem geheuchelten naiven Gutmenschentum verstecken, wobei sie sich von LINKEN, GRÜNEN und Kirchen umarmen lassen.

    Ob die Kirchen jetzt immer noch mit den Antifa-Idioten Stuhlkreise abhalten?

  15. Vielerorts wurden Kläranlagen geflutet, und das Abwasser der Haushalte (leider nicht die Abwässer der Industrie) verlässt die Anlagen ungefiltert und wird in die Flüsse umgeleitet. Sorgen wir also dafür, dasz dieses Abwasser (Scheiße, Pisse usw.) die scheisz-deutschen Haushälte für sich vereinnahmt.

    In einem Chuck Norris Film würden die jetzt alle aufgespürt und in Klärgruben zum Apnoe-Tauchen geschickt. Und damit keiner schummelt, mit einem Fuß am Boden festgebunden…

    😀

  16. Den DeichzerstörerInnen sei geraten nur dort tätig zu werden, wo die Deiche von Deeskalationsteams der Polizei bewacht werden.

    Deiche, die von freiwilligen Helfern gehalten werden unbedingt meiden, weil diese Helfer bewiesen haben, daß sie nach bewährten deutschen Tugenden handeln und dementsprechend sehr ungemütlich werden.

  17. Kaputte Typen, Loser, die nie was waren und nie was sein werden. Verkorkste Seelen die ihre zerrissenen Psychen auf die deutsche Gesellschaft projizieren. Von Hass zerfressenen Hirnen, für die es immer die „bösen Anderen“ sind aber nie sie selbst. Der menschliche Bodensatz aus dem Auschwitz, Dachau, Kommunismus, Islam usw. entstanden sind.

  18. @ TT

    Heftig, die lassen ihren Hass an unpolitischen Menschen aus, nur weil die Menschen – ja was eigentlich? Deutsch sprechen? Keine Italiener sind?

    Darum sind Begriffe wie „Linksnazis“ oder „Rotfaschisten“ ja auch absolut zutreffend. Die „Antifa“ ist so antifaschistisch wie die Berliner Mauer es war (im DDR-Sprech ja auch „antifaschistischer Schutzwall“ genannt).

    Der Unterschied zu Rechtsnazis ist, dass die Nationalsozialisten keinen lauten Furz mehr lassen können, ohne mehrere Polizeihundertschaften auf den Plan zu rufen, während die Internationalsozialisten ind er BRD Narrenfreiheit genießen und mit unseren Steuergeldern auch noch staatlich gefördert werden.

    SPD, Grüne und einige Gewerkschaften halten sich eine rote SA und niemand regt sich groß darüber auf, weil die Medien ebenfalls zu 95% von rotgrün (vor allem der SPD mit ihren ganzen Meidenstiftungen) kontrolliert werden.

  19. StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/KinderschänderInnen) beim gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr:

    http://www.shz.de/uploads/pics/2010-11-07-castor002.jpg

    In HinterInnengrund: Astrid Rothe-Beinlich, BesserwisserIn ohne Berufsausbildung und damit prädestiniert für linksgrüne Versorgungsposten auf Kosten der viel zu hohen Steuern des Facharbeiters!

    http://www.rothe-beinlich.de/ueber_mich/index.html

    geboren 1973 in Leipzig

    Seit 1987 Engagement in der kirchlichen Umweltbewegung in der DDR

    1989 Teilnahme an der Besetzung der Stasi-Zentrale in Erfurt

    Seit 1991 Mitarbeit beim Aktionskreis für den Frieden, Mitbegründerin von autonomen Jugend- und Kulturprojekten und Engagement bei Radio F.R.E.I. gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit sowie in der Anti-Atom-Bewegung

    1995 Berufene Bürgerin im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Erfurt

    1997 – 2000 Beisitzerin im Landesvorstand von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Thüringen

  20. In der vergangenen Nacht haben wir an drei verschiedenen Orten zu einer Verbesserung der Lage beigetragen um das “Freibad Deutschland” zu vergrößern

    Diese Bademeister, die sich so sehr um den ordnungsgemäßen Betrieb des „Freibads Deutschland“ kümmern, sind sicherlich ausfindig zu machen und können dann an ihrem Projekt unter Aufsicht weiterarbeiten. Etwa dieses hier einsammeln und entsorgen:

    http://www.welt.de/img/vermischtes/origs116940968/8539724675-w900-h600/Hochwasser-in-Bayern-Deggendorf.jpg

    Das gehört sich ja nicht in einem Freibad./sarc

  21. Auch die polnischen mainstream-internetmedien berichten darueber, sogar mit Schlagzeile. Da sie die Information von deutschen Agenturen haben, natuerlich ohne Nennung der Absender der Drohbriefe. (Kann man ihnen nicht veruebeln.)

  22. Einfach alle Hartz IV Bezieher zum Befüllen der Sandsäcke verpflichten. Und schon werden die so müde sein, dass die nachts keine Lust für sowas haben. Und wenn dann noch die ortsansässigen Jäger mit Schrotflinten Patrouille laufen, sollten die Deiche sicher sein. Wenn dann doch noch ein Spinner durchkommt, wäre Arbeitslager die richtige Antwort. Da könnte er dann den materiellen Schaden, den er der Gesellschaft zugefügt hat, wieder gut machen, oder es zumindest für ein paar Jahre versuchen.

  23. @ 2 TT (09. Jun 2013 12:15)

    Deutsch sprechen? Keine Italiener sind?

    Blödsinn!

    Keine „KORANderthaler“ sind, die auch alles zerstören wollen was andere aufgebaut haben.

  24. Das ist doch nur Geschwätz, sehr widerliches Geschwätz zwar, aber Leute denkt mal nach. Einen Deich zerstören macht ganz schön Arbeit. Und was hassen diese Leute noch mehr als Deutschland, Hartz IV Sanktionen und verhaftete Drogendealer? Richtig, Arbeit.

  25. Germanophobe Flut Brigade – abartig.
    Aber das Sozialgeld nehmen diese Schmarotzer sicher gerne vom verhassten germanischen Staat.

  26. Über die linke Szene würde ich mir kein Kopf machen, das sind so dämliche Leute, ich hab hier mit Türken und Russen zu tun, viele lachen über diese Spinner, niemand will sich ernsthaft mit denen abgeben.
    Es findet sowieso einen Wandel gerade statt, die Menschen können dieses linksgrüne Terrorgeseiere nicht mehr hören, erkennen endlich die Gefahr welche von Roth, Fischer und co. ausgeht, dazu das Video aus Frankreich, Jugendliche die sich diese Spinnerpolitik nicht mehr bieten lassen wollen…es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es heißt: „Linker sein heißt Probleme kriegen“ ist doch teilweise jetzt schon so.

    Die Nazikeule hat ausgedient, sie wirkt nicht mehr, und sich in Berlin zu Homosexuellen stellen macht einen auch nicht intellektuell.

  27. Indymedia wird vom Verfassungsschutz lediglich „beobachtet“.

    Eine Plattform, die solche Sabotage-, Terror- und Mordaufrufe verbreitet, muss verboten werden und nicht nur „beobachtet“.

  28. Auf dem MDR kam schon vor etwa 2 – 3 Tagen das „Vandalen“ an einigen Stellen Deiche und Sandsackbarrieren beschädigt hätten. Da passt ja die „Heldenbotschaft“ des Terrorhelfernetzwerkes „Indymedia“ vollständig dazu. Nein, ich schreib jetzt nicht was man mit Plünderern und Saboteuren in Zeiten von Katastrophen zu machen hat.

  29. Und weder Focus noch Welt und dann wohl garantiert auch keine andere deutsche Zeitung erwähnen, dass es sich bei den Zerstörern um Linke handelt.

  30. Solange die Menschen noch Blockparteien wählen werden solche Vögel vom Staat großzügig finanziell unterstützt und mit Million im „Kampf gegen Rechts“ gefördert.

    Wenn wir Politiker in den Parlamenten hätten, die sich auch für Deutsche einsetzen, statt immer nur die Welt, den Euro, die EUdSSR, reiche griechische Reeder und zypriotische Schwarzgeldgauner zu retten, wäre Vieles besser.

    Wer die Nase voll hat von den gegenwärtigen Zuständen, der muß zur Wahl und deutlich deutsch wählen.

  31. Dr. Faustus hat seinen Sinn in Deichbauen gefunden und so den Teufel besiegt.

    Antifanten kämpfen gerne auf der Seite des „Teufels“.

  32. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis,
    daß diese linksextremen Spinner
    von der Bundesregierung dafür
    auch noch bezahlt werden, aus
    den Steuergeldern für den
    „Kampf gegen Rechts.“
    SPD, GRÜNE und LINKE wollen
    diese Gelder noch erhöhen.

  33. Immerhin wurden diese linksextremen selbsthassenden Idioten in einem anderen Land noch deutlich übertroffen: In Kambodscha durch die Roten Khmer. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Unseren Grünen Khmer traue ich jedenfalls alles zu!

  34. Was ich mich bei solchen Aufrufen objektiv fraghe ist: sind die wirklich derart krank und meinen sie es auch immerlich wirklich ernst. Nicht dass sie es nicht real ausführen würden. Aber stehen sie wirklich innerlich dahinter oder müssen sie halt ihrer Ideologie gemäß sich so äußern. D. h. begreifen sie vielleicht innerlich die Perversion ihrer Äußerung? Wie gesagt ich schließe das nicht aus. Die Äußerung könnte objektiv betrachtet, ideologischem Gruppenzwang geschuldet sein und somit ein Reflex sein. Es handelt sich bei diesen untersten linken Primitivlingen ja um extrem reflexgesteuerte Menschen. Die Äußerung muß innerlich subjektiv nicht (voll) vertreten werden. Aber ich habe keine Ahnung, wie man dies primitiven Menschen analysieren kann.

  35. Weder auf Indymedia noch auf Linksunten wurde dazu aufgerufen, sondern jemand hat diesen Text auf directupload hochgeladen. Da könnte man im Briefkopf statt Indymedia auch genauso gut Politically Incorrect oder CDU oder FDP oder sonstwas reinkopieren.

  36. #45 ingres (09. Jun 2013 13:10)

    Ich hab noch mal kurz nachgedacht: Wenn Hass und Primitivität zusammenkommen. dann würde ich doch sagen, dass sie es tatsächlich so fühlen wie sie es sagen. Ja, würde ich so für geklärt halten.

  37. Jetzt aber ohne Witz oder Sarkasmus: Hier kann man definitiv von Terrorismus sprechen.
    Würde eine rechte Medienplatform derartige Aufrufe starten, würden direkt Sonderkommandos ausrücken.

    Aber die linken dürfen auch Brandsätze auf Bahngleisen legen, ohne dass der Staat sich dem Problem „Linksterrorismus“ entgegenstellen will.

  38. Interessant ist, daß weder bei der WELT, SpOn oder anderswo auch nur ein Kommentar durchkommt, der auf die wahren Urheber der Deichdrohungen hinweist.

    Bei der Süddeutschen kann ich das ja noch verstehen, denn es ist mindestens blöd für OB Ude von der SPD wenn rauskommt, daß seine gepäppelten Antifa-Kooperationspartner in Sachen ZIEM anderswo in Deutschland an verabscheungswürdigen Sabotageakten mitwirken.

  39. Ich habe die Links gerade nachverfolgt, weil mir die Aussagen zu unglaubwürdig erschienen. Irrigerweise ging ich davon aus, daß man Menschen in Not hilft und ihnen nicht aus blanker Bosheit noch zusatzlichen Schaden macht. Ich mußte mich eines Besseren belehren lassen.
    Diesem Spuk kann man aber nur durch gemeinsamen, nunmehr verstärkten Kampf gegen Rechts begegnen. Die Verfolgung von Linksextremen wäre das falsche Zeichen.
    Wie schrieb doch Theodor Körner, der unweit meiner Heimat begraben liegt,
    „1. Das Volk steht auf, der Sturm bricht los.
    Wer legt noch die Hände feig in den Schoß?
    Pfui über dich Buben hinter dem Ofen,
    Unter den Schranzen und unter den Zofen!
    …“

  40. In Deutschland wird es erst dann wieder Vernunft, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit geben, wenn alles links-rot-grüne nachhaltig entsorgt ist. Solange sozialistische Spinner ungehindert agieren können, kann es für dieses Land nur bergab gehen.

  41. @ ingres

    Das 3. Reich, der Stalinismus, die Roten Khmer, diverse Folterdiktaturen in Südamerika, Handabhacker in islamischen Staaten: Das alles wäre nicht möglich, ohne einen Bodensatz an Menschen der die Drecksarbeit macht und davon sicherlich auch überzeugt ist.

  42. >>Woher kommt dieser Haß ?<<

    Er kann durchaus ehrlich sein, wenn man einen falschen Zugang zur Realität hat. Und diese Hasser konnten nie umdenken und hatten vemutlich auch keine sonstige Gelegenheit, etwa einen sinnvollen Arbeitsplatz, um sich zu befreien. Wenn man den falschen Zugang zur Realität für wahr hält (also Ausbeutung usw.) und die eigene Unfähigkeit verdrängen kann, dann kann dieser Hass ehrlich sein.

  43. jetzt müssen es die Medien nur noch hinkriegen dass es böse Nazis waren die die Deiche sprengen wollen…muss doch irgendwie machbar sein…vll. auch die NSU ?

    Was ist das nur für Menschenabfall die sowas vorhaben? Und die linksversiffte Presse schweigt natürlich dazu.

  44. bei den sogenannten bundesdeutschen ‘Linken’ handelt es sich um die Nachkommen der wahnsinnigen und aggressiven Packs, über das Ernst Bloch berichtete:

    „Dieselben Menschen, welche bei Eisners Begräbnis in zahllosen Trauerzügen die Straßen geschwärzt hatten, brüllten den Sozialisten nach dem Hosiannah das Kreuzige, hetzten die Führer von gestern in den Tod. Von heute auf morgen wechselten die Fahnenschäfte den Sowjetstern mit dem Hakenkreuz.“

  45. Hinter dem Linksextremismus vermute ich eine schwere Persönlichkeitsstörung. Therapie? Zwecklos!

  46. Wer weiß, ob das wirkliche „Linke Faschisten“ waren, denn das ist ja wohl die Anitwerbung für diese Pseudogesinnung. Aber vielleicht sind diese Vollidioten wirklich so gehirnamputiert. Schade, daß die Menschen, welche erst dann durch eine eventuelle Flutung ihrer Städte und Dörfer realisieren, daß man alles so akzeptiert hat wie es ist und wie es fortschreiten wird. Man war einfach zu verwöhnt und hat sich für dumm verkaufen lassen.

  47. OT
    Falls es jemanden interessiert:

    Volksabstimmung in der Schweiz.

    Erste Resultate auf SRF:

    Volkswahl des BR: Ein NEIN zeichnet sich ab
    🙁 Kein Wunder, war doch wieder mal die SVP Initiant…..

    Aber: Asylgesetzrevision wird wahrscheinlich angenommen 🙂

    Für mich bedeutet das: einmal bei den Verlierern 🙁 einmal bei den Gewinnern 😆

    Ich habe bei beiden VORLAGEN mit JA gestimmt..

    Zum ersten Resultat: direkte Wahl des BR darf also nur von den Parlamentariern vorgenommen werden. Was ich persönlich bedaure. Denn sonst wäre die Evelyne Widmer-Schlümpfin nicht dabei….. (könnt ja mal googeln, eine Verräterin par excellence…)

  48. #50 Hausener Bub:

    Interessant ist, daß weder bei der WELT, SpOn oder anderswo auch nur ein Kommentar durchkommt, der auf die wahren Urheber der Deichdrohungen hinweist.

    Doch, bei der FAZ. Auch die FAZ hatte die dpa-Meldung übernommen, wonach „Unbekannte“ Anschläge auf Deiche angedroht hätten, eine Leserin verweist auf „Indymedia“ und „Linksunten“ und schreibt: „Die Urheber sollten also zu finden sein – wenn man sie denn öffentlich überhaupt nennen möchte! Der Kampf gegen ,Rechts‘ könnte dadurch empfindlich gestört werden!“

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/hochwasser/hochwasser-anschlaege-auf-deiche-angedroht-12215195.html

  49. was machen die eigentlich mit sich selbst wenn das wasser dann ein Asylantenheim trifft? Ohje vielleicht stecken sie dann ihre eigenen köpfe in die toilette und spülen ab, nicht ohne das jemand vorher reingeschissen hat versteht sich.
    Ich kenne auch linke, genau zwei davon. Der eine studiert schon seit ich denken kann quasi sowas wie „alternative energie“ Ja, das kann man studieren.
    Ich frage mich ob es auch professionelle ausländerliebe zu studieren gibt?
    tzttz diese linksgrünen mit ihrem schabernack

  50. Da ja jetzt die verschärfte Initiative vom Schweizer Volk angenommen wurde, wird natürlich vom linksversifften SFR1 gerade eine tränenreiche Story von Asylanten (natürlich mit Kleinkindern) aus Pakistan nachgereicht. Alle Fernsehsender scheinen inzwischen linksversifft zu sein.

    Aha, auch Deutschland kommt in dieser Sendung an den Pranger :mrgreen:

    SFR1 reinschauen…. falls ihr gute Nerven habt.

  51. 11.22 Uhr: Die Alten und Gebrechlichen leiden unter den Evakuierungen im Raum Rosenburg am meisten. Eine alte Frau steigt zitternd aus einem Auto aus. Nachdem am Morgen gegen 7.30 Uhr der Damm brach, musste auch sie ihr Haus aufgeben. Unter Tränen wiederholt die Dame immer wieder die Worte „das kann nicht wahr sein“. Sie hält sich an ihrem Rollator fest, während ein Soldat der verzweifelten Frau gut zuredet.
    http://www.focus.de/panorama/welt/das-hochwasser-in-deutschland-live-vor-ort-elbe-drueckt-durch-die-ufermauern-im-zentrum_aid_1006905.html

  52. OT
    Fernsehtipp

    Absolut sensationelle Diskussion auf Phönix. Eggert Voscherau, der BASF-Vorsitzende, reisst der Vereinten Deutschen Grünlinken Einheitspartei den A…llerwertesten auf. In der Sendung wird die grassierende Kapitalismus- und Technikfeindlichkeit in einer Art kritisiert wie ich sie schon lange nicht mehr im ÖR gehört und gesehen habe.

    Die Sendung ist 100% politisch unkorrekt. Nächsten Sonntag um 17 Uhr Wiederholung.

    Phönix – DIE DISKUSSION

    So. 09.06.13, 13.00 – 14.00 Uhr, Wdh. Mo. 10.06.13, 00.00 Uhr

    Deutschlands Herausforderungen in einer globalen Welt:

    Die Diskussionsrunde in Top Besetzung zum Abschied von Eggert Voscherau (Aufsichtsratsvorsitzender der BASF SE) an der Spitze des Bundesarbeitgeberverbands Chemie. Mit ihm im Gespräch sind Helmut Schmidt (Bundeskanzler a.D.), Gerhard Schröder (Bundeskanzler a.D.), Friedrich Merz (CDU), Rainer Brüderle (FDP) und Michael Vassiliadis (Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie).

    Moderation: Peter Frey

  53. #12 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2013 12:23)

    Um die Absurdität des “Kampf gegen Rechts” zu verdeutlichen, sollte unser Gegenaufruf aber besser “Liebe gegen Links” heißen… 😉

    Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und das Smilei weglassen.

    Haben nicht die bedauernswerten, irregeleiteten Menschen, die Lust im Zerstören und Lust am Leid anderer haben vielleicht noch nie oder zuwenig echte Liebe in ihrem Leben erfahren?

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Ich meine nicht die „Liebe“ als „lauwarmes Säuseln der Seele“ sonder die u.U. stark zupackende und zuweilen auch ordnende Liebe.

  54. Sowas geht garnicht.

    Sollen sie ruhig mal die Deiche einreißen, hoffe nur, dass kein Mensch zu schaden kommt. Anschließend gerne auch ne Demo mit dem tollen starke schwarzen Mob.

    Kann nur sein, dass dann mal ne Gegendemo stattfindet von Leuten, die sonst nicht auf Demos gehen. Die feigen Lumpen vom schwarzen Mob, die so mutig vermummt Benzin auf Polizisten werfen, wird es dann nicht mehr geben. Jede Wette drauf.

  55. @ #49, Wilke.
    Artikel ist auf Indymedia, jedoch nur mit spezieller Zugriffsberechtigung zu lesen. Googlen mit .

  56. Nun ja, wer bereit ist, einen Menschen lebendigen Leibes zu verbrennen, schreckt auch nicht davor zurück, andere Menschen zu ersäufen. Das wissen wir doch von den Folterknechten aus vergangenen Zeiten (die wohl in Form von Rotfaschisten wiedergeboren worden sind). Elendes Verbrecherpack!

  57. #35 Supersmoke; Jaja, schön wärs, aber wenn man eine x-beliebige Zeitung aufschlägt wird medial auf die Merkel geschossen, weil sie als BK die Orte die am meisten geschädigt wurden besucht und zumindest eine kleine finanzielle Hilfe zu geben versucht. Bei Gasgerd damals war das natürlich ganz was anderes, der hätte für sein Geseiere von unbürokratischer Hilfe, was wohl anders ausgedrückt, keine 10 sondern nur 8 Formulare heissen sollte, quasi vorneweg mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnetwerden sollen.

  58. Das Motto dieser Irren:

    Wir bestreiten alles. Außer unseren Lebens –

    Unterhalt.

    Schaut sie Euch an. In Freiburg im KF.

    In Konstanz. Antifa – Netzwerk Süd.

    Gewerkschaftshaus. Beyerlestraße. Radioraum.

    Hier trifft sich das Gesochse.

    Verwöhnte Muttersöhnchen ohne Verantwortung.

    Freiburg und Konstanz sind Hochburgen der

    Grünen und sonstiger Asozialen Elemente.

    Lange lebe Bürgerkrieg 90/die Kinderf…..

  59. Die Blockparteien unterstützen massiv ihre SA-Horden. Wenn diese aber über ihr mögliches Ziel hinausschiessen, haben die Blockparteien nicht den Mut, zu ihren entfesselten Teufelsanbetern zu stehen. Sie werden jetzt sicherlich massiv versuchen, diese Aufrufe den Rechten, wie PRO, Freiheit in die Schuhe zu schieben. Die Verlogenheit kennt keine Grenzen, auch nicht die ständigen Manipulationsversuche der MSM.
    Die SA-Horden sind von ihrem Denken und Handeln überzeugt. Ihre angebliche geistige Überlegenheit resultiert aus ihrem abgeschlossenen ideologischen System, was sehr einfach zwischen Gut und Böse unterscheidet. Ähnlich dem System Islam haben alle Ungläubigen kein Recht auf Leben. Die praktischen Vorläufer Pol Pot, Mao lassen grüssen.
    Sie besitzen keine Identität, die sich auf Familie, Ort, Land, Nation beruft, sondern finden ihre Identität allein nur in ihrer Ideologie. Das ist Faschismus. Gefühllosigkeit beim Töten. Tod, auch der eigene als anzustrebendes Ziel.
    Todesanbeter.

  60. Ich verstehe einfach nicht, wieso »Indymedia« das Internet noch immer mit seinen Haßparolen verseuchen kann.

  61. Schreiben die aus ideologischen Gründen „Scheisze“ statt Scheiße? So nach dem Motto: Unsere englischen Freunde haben dieses fiese deutsche „ß“ auch nicht? Die sind ja echt germanophob …

  62. Vor einigen tagen gab es brandstiftung an deichen. der staat wollte da hohe strafen haben.

  63. Dies sind Dinge, die in Kriegszeiten für gewöhnlich unter „Kriegsverbrechen“ und unter „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ firmieren:

    In den kommenden Tagen seien “weitere Aktionen bei Dämmen und Deichen” geplant, “um Magdeburg endlich das zu geben, was unsere Freunde aus England leider nicht beendet haben.”

    In diesem Sinne sollte diesen „Freunden“ tatsächlich gegeben werden, was sie brauchen. Das wäre zunächst einmal eine Gefängniszelle mit anschließender Sicherungsverwahrung. Idealerweise sollte sich die Zelle in einem der Gefängnisse in Rußland befinden, damit diese „Freunde“ an sich das schmecken können, was sie am deutschen Volke so gerne vollendet sehen wollen.

    Falls diese Verbrecher den Magdeburgern in die Hände fallen sollten, würden sie allerdings ebenfalls nichts zu lachen haben. Man muß das nicht für richtig halten. Wer aber wollte es denen verübeln?

    Solche Aufrufe aus der linksextremistischen Szene beweisen immer wieder, daß wir es hier mit Terroristen zu tun haben, die der Fiktion eines vorgeblich „um sich greifenden Rechtsterrorismus“ (zumindest) in nichts nachstehen, außer nur, daß es sich hier um eine traurige Realität handelt.

    Ich vermisse bislang allerdings eine entsprechende Berichterstattung der in anderen Fragen sonst gar zu „eilfertigen“ ARD und ihrer diversen i. d. Regel linksgrünen „öffentlich-rechtlichen“ Mit-GenossInnen.

  64. Da zeigt der linke Ungeist mal wieder seine häßliche Fratze.

    Sollten diese Typen das tatsächlich versuchen, dann sollten sie sich anschliessend gut verstecken. Statt sie an die Polizei auszuliefern, sollte man sie einfach dem gerechten Volkszorn überlassen.

  65. Ob der Bürgermeister von Kirchweyhe auch die nächsten Gedenkveranstaltung mit der Antifa veranstalten wird? Ja natürlich, unsere „Eliten“ sind ideologisch total verblendet.

  66. Wenn man sich das Leid anschaut das die Flut den Menschen bringt, und sich dann überlegt das es so kranke Hirn mit linksüberdrehten Synapsen gibt, dann packt mich einfach nur der Hass. Solche Menschen müsste man mit Betonschuhen mitten in den Fluten versenken, oder noch schlimmeres mit denen machen. Wie kann man nur so widerwärtig sein ? Wie kann man Spaß am Leid seiner Mitbürger haben nur weil die Deutsch sind genauso wie die Krawallmacher selbst ?
    Ich glaub selbst Psychologen würden beim Abstieg in so eine Seele entweder wahre Freude oder das kalte Grauen bekommen.
    Ich hab nie verstanden wie man derartigen Hass auf die eigene Bevölkerung entwickeln kann. Ein derart gestörtes, kaputtes, kleines Ego kann ich mir in meinen abartigsten Träumen nicht vorstellen oder gar erklären.

  67. Das wollte ich nicht glauben, als ich es gelesen habe. Zuerst dachte ich, heute ist der 1. April. So hassen kann nur die Antifa. Das ist so unsäglich neurotisch, dass mir die Worte fehlen.

  68. Der Bürgermeister von Kirchweyhe hat auf seiner Seite einen link zur Antifa Bremen.
    Die Antifa Bremen kam zur Gedenkveranstaltung von Daniel Siefert und verteilte Flugblätter mit dem Titel „wenn Deutsche heulen“.

  69. richtig: „Rechte: Mitteldeutscher Rundfunk“
    Mit „Rechte“ ist da bestimmt nicht die Justiz gemeint.

  70. #31 felixhenn (09. Jun 2013 12:43)
    na, zuviel am stammtisch gesessen und dummgeschwätz abgesondet?

    dann gehen sie mal mit gutem beispiel voran und füllen sandsäcke, vielleicht unterlassen sie dann in zukunft ihre unsägliche hetze gegen hartz 4 bezieher!

    das ist einfach nur krank, hartz 4 bezieher unter generalverdacht zu stellen!!!!!!!!!!!!!!!!

  71. @ #49 Wilke

    „Weder auf Indymedia noch auf Linksunten wurde dazu aufgerufen, sondern jemand hat diesen Text auf directupload hochgeladen.“

    eine unbewiesene wunschbehauptung,
    die ihre naivitaet und unkenntnis belegt –
    sowohl ueber die autorenschaft hier als auch die materie linksextremismus/terrorismus.
    sie muessen auch nicht alles wissen.

    koennen sie sich trotzdem vorstellen,
    dass unsere sicherheitsorganen screenshots, quelltexte etc zur pruefung vorliegen hatten
    bevor sie kontrollmassnahmen intensivieren ?

    wilke, dies ist kein spiel fuer glaubende.
    es geht um sabotage der rettung von leben und guetern im strafrechtlichen sinne.

    hier arbeiten keine amateure.
    dies ist ernst oft auf leben und tod.
    sie werden das sicher auch noch merken,
    wenn sie sich etwas besser auskennen.

  72. oder sollte damit gemeint sein, dass die Rechte an dem Audio beim Mitteldeutschen Rundfunk liegen?
    Dann nehme ich alles zurück.

  73. #34 Olaf Wimmer (09. Jun 2013 12:49)

    Das ist doch nur Geschwätz, sehr widerliches Geschwätz zwar, … Einen Deich zerstören macht ganz schön Arbeit.

    Genau das habe ich auch gedacht. Deiche zerstören bedeutet schwere körperliche Arbeit.

  74. #49 Wilke (09. Jun 2013 13:16)

    Weder auf Indymedia noch auf Linksunten wurde dazu aufgerufen, sondern jemand hat diesen Text auf directupload hochgeladen. Da könnte man im Briefkopf statt Indymedia auch genauso gut Politically Incorrect oder CDU oder FDP oder sonstwas reinkopieren.

    Habe mal die in dem Link abgebildete indymedia- URL direkt eingegeben:

    http://de.indymedia.org/2013/06/345834.shtml

    Da kommt dann folgendes:

    Versteckter Artikel
    Dieser Artikel wurde aufgrund der Moderationskriterien versteckt.

    Versteckte Artikel kannst Du Dir jederzeit zusenden lassen.

    Schicke dazu eine Mail mit der Bitte um Zusendung des Artikels an folgende Adresse:

    imc-de-request (at) squat.net .

    Wichtig ist es, die URL (Internet-Adresse) des gewünschten Beitrags aus der Adresszeile Deines Browsers in die Betreffzeile der Mail zu kopieren.

    Die Beantwortung dieser Anfragen erfolgt nicht maschinell, sondern wird von MedienaktivistInnen in ihrer Freizeit abgearbeitet. Normalerweise erh?lst Du innerhalb von wenigen Tagen eine Antwort. Sollte Deine Anfrage nach mehreren Tagen nicht beantwortet worden sein, hilft eine freundliche Erinnerungsmail sicher weiter.

    Neben den Moderationskriterien führen oft auch technische Gründe dazu, dass ein Artikel versteckt wird. Beispielsweise, wenn er versehentlich doppelt veröffentlicht wurde, oder wenn der ursprüngliche Artikel durch eine verbesserte Version ersetzt wurde.

    Sieht also nicht nach einem Fake aus, sondern danach, dass sogar den Linksfaschisten diese Nummer etwas zu heiß geworden ist!

  75. Offenbar haben trotz dieser neuen terroristischen Auswüchse die Gutmenschen begriffen, was uns von dem linken Gesindel und ihren politischen „Eliteverbrechern“ droht! Hoffentlich haben dies wenigsten die Menschen in den betroffenen Hochwassergebieten begriffen und sorgen mit ihren Stimmen bei der Bundestagswahl für den endgültigen Niedergang des roten Schmarotzertums!

  76. Jedem dieser linken Antifantenlumpen sofort die Sozialhilfe streichen und die Miete nicht mehr bezahlen! Die Gelder für den “ Kampf gegen rechts „einfrieren und als Kopfgeld für die Ergreifung der DeichterroristenInnen ausloben.
    Die Streichung der staatlichen Unterstützung sollte jeden treffen der auf Demos “ nie wieder Deutschland“ etc.. gröhlt. Wer dieses Land nicht will, der braucht auch keine Hilfe von diesem Land und seinen hart arbeitenden Bürgern.
    Mal schauen ob die noch die Backen aufreissen, wenn die sie selbst für ihren Broterwerb malochen müssen und abends müde gearbeitet ins Bettchen fallen..

  77. Ach was wär das schön wenn dieses Pack ein paar von der Flut betroffenen in die Arme läuft..

  78. #87 TT

    „hat auf seiner Seite einen link zur Antifa Bremen.“

    Echt, kannst du den Link einstellen.

  79. Man sollte an den Deichen bewaffnete Posten aufstellen und sobald sich dieses Gesindel an ihnen vergeht ein Exempel statuieren!

    Früher hätte man dieses Pack auf offener Straße gehängt, heute würden sie dank Gesinnungsbonus allenfalls Bewährungs“strafen“ bekommen.

  80. Der Artikel befindet sich im Google-Cache. Er wurde also tatsächlich auf indymedia veröffentlicht!

  81. #101 Chaosritter

    Dank SPD-Grüner-Linkspartei bekommen die Antifas Steuergelder aus dem Fonds „Kampf gegen Rechts“. Und die CD/FDP macht diese schäbige Spiel mit, anstatt diesen antideutschen Fonds endlich abzuschaffen.

    Aber was will man von der Merkel-Leyen CDU anderes erwarten. Die Buckeln vor jedem Zeitgeits. Leyen will ja jetzt auch volles Adoptionsrecht für Homosexuelle. Da kann man auch gleich Grüne od. Linkspartei wählen.

  82. Das die charakterlich völlig kaputt sind war mir klar aber so kaputt? So viel Hass hätte ich nicht mal denen zugetraut.

  83. Dieses Schreiben müssten all die Geschädigten zu lesen bekommen, um zu erkennen wie die rotgrünen Sturmtruppen,die Hätschelkinder der Politoberen ticken.Dieser krankhafte Nationalmasochismus ist wohl einmalig auf dieser Welt.Wahrscheinlich denkt der eine oder andere, speziell aus der rotgrünen Ecke ja genau so und betrachtet dieses Unglück als eine grosse Arbeitsbeschaffungsmassnahme,zu- zutrauen ist es ihnen allemal!!!

  84. Mir fehlt echt das Verständnis für Leute die unüberprüft Dinge glauben oder leugnen.
    Wir leben ja nun im Zeitalter der Internet Suchmaschinen.
    Und wenn man „indymedia germanophobe flutbrigade“ googelt findet man direkt die betreffende Seite. Wie hier schon geschrieben wurde, ist die „versteckt“.
    Also geht man in den Google- cache und voilá, da kann man sehen was Sache ist.

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:3ZfxS3qerMIJ:de.indymedia.org/2013/06/345834.shtml+indymedia+germanophobe+flutbrigade&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de

  85. Mir fehlt echt das Verständnis für Leute die unüberprüft Dinge glauben oder leugnen.
    Wir leben ja nun im Zeitalter der Internet Suchmaschinen.
    Und wenn man „indymedia germanophobe flutbrigade“ googelt findet man direkt die betreffende Seite. Wie hier schon geschrieben wurde, ist die „versteckt“.
    Also geht man in den Google- cache und voilá, da kann man sehen was Sache ist.

  86. #107 TT

    ja war denen wohl mittlerweile zu peinlich. Obwohl, das politisch-geistlich-zivilgesellshcaftliche Führungspersonal dieser Gemeinde ist derart charakter- u. ehrlos, dass es denen wahrscheinlich gar nicht peinlich ist, dass sie mit der Antifa zusammengearbeitet haben.

  87. @ #90 TT

    Danke für die Info mit der Flugblattaktion. Ich wollte ursprünglich einen Artikel machen dass der Bürgermeister persönlich zur Antifa Bremen verlinkt welche im Verfassungsschutzbericht aufgeführt wird. Deine Info war mir bis jetzt noch nicht bekannt.

  88. #107 TT (09. Jun 2013 15:06)

    Macht nichts, die verlinkten Organisationen sind alle genauso schlimm und alle Antifa. Z.B. das apabiz. Das war der Laden, bei dem wie aus dem Nichts und ganz mirakulöserweise als erstes die Paulchen Panther CD auftauchte (nach der Partei „Die Linke“, also der SED, bei der das Ding unter einer Uralt-Adresse gerichtet an die PDS dann kurz nach der apabiz-Sendung dann auch auftauchte) und das dem Spargel daraus für viel Geld banale Sequenzen verkaufte.

    Also genau die CDs, die Beate (alles gleichzeitig)

    A. Aus der explodierten Wohnung gerettet hatte, um sie dann zu verschicken

    B. Die in der explodierten Wohnung gefunden wurden

    C. Die in dem völlig unkaputten, nagelneuen Rucksack unter dem völlig zerschmolzenen Heckfenster auf dem verkohlten Bett des abgefackelten Wohnmobils gefunden wurden.

    😆

  89. Eine SPD-Empfehlung aus dem Vorjahr:

    http://www.oldenburger-lokalteil.de/2012/01/23/spd-2012-soll-antifa-jahr-werden/

    SPD: 2012 soll Antifa-Jahr werden

    Die SPD kündigt zum Gedenken an dieses Ereignis einen Aktionsplan an, in dessen Mittelpunkt ein „kommunaler Fonds für Toleranz und gegen Rechtsextremismus“ stehen soll, wie der SPD-Unterbezirk Oldenburg-Stadt in einer Presseerklärung mitteilte.

    Aus dem Fonds sollten antifaschistische Initiativen „unbürokratisch finanziell unterstützt werden“ können, heißt es in der PM.

    …hat ja seine Wirkung nicht verfehlt, die finanzielle Antifa-Unterstützung durch die gutbürgerliche SPD.

  90. #109 Hausener Bub

    Ja die SPD, im Untergang begriffen schlägt sie wild um sich. Diese SPD ist personell und inhaltlich total am Ende! Die SPD brauch kein Deutscher mehr, wer als Deutscher noch SPD wählt hat doch nee Klatsche.

  91. #107 TT (09. Jun 2013 15:06)

    Die Oberfrechheit auf dieser Seite „Eine Initiative des „Runden Tisches gegen Rechts – für Integration“, der von dem Kirchweyher Pastor Tietz und dem Bürgermeister verantwortet wird, ist diese Passage:

    – Nicht alle Rechten sind sofort zu erkennen.
    – Nicht alle haben eine Glatze und tragen Springerstiefel
    Oft sind sie nur daran zu erkennen, was sie sagen und machen.

    http://www.weyhe.de/internet/page.php?site=9000023&typ=2&rubrik=9000038&s_sprache=

    Obwohl… wenn ich so überlege… trifft das ganz genau auf Lemmermann und Tietz zu!

    😀

  92. Wer auf einem Deich steht, während er ihn selbst einreißt, ist lebensmüde oder kann nicht bis drei zählen.

  93. @ #1 u.a.: Sehr richtig, in verbindung mit § 111 StGB (http://dejure.org/gesetze/StGB/111.html) ist bereits der Aufruf dafür strafbar, auch wenn es zu solchen Aktionen gar nicht kommen sollte. Wer solche Aufrufe entdeckt, sofort Strafanzeigen erstatten (geht auch über’s Internet).

    Ansonsten noch zu diesen Leuten: Die Verachtung für sie kann man wohl kaum in Worten ausdrücken. Ich würde mir wünschen, die Bundeswehr würde die Deiche von der Luft aus überwachen und solche Deichuntergräber sofort mit 7.62mm bereichern. Aber bleibt natürlich nur Wunschvorstellung, vermutlich gäbs im Erwischensfalle 20 Sozialstunden oder sowas.

  94. Unfassbar!

    Es wird kommen wie immer: Man findet keinen, der zu diese Verbrechen angestiftet hat bzw. schon dabei war.

    Als London brannte und Berlin brennen sollte, war das auch so.

    Soll ja so sein, denn diese Hilfstruppen des Staates muss man sich warm halten.

  95. Auf solche „Ideen“ muss man erstmal kommen, als wäre das Hochwasser nicht schon schlimm genug.

    Aber einen Vorteil hat das Ganze ja: Es wirft in der Öffentlichkeit ein „gutes“ Bild auf die Linken 😉

  96. Traurig, wenn derartige „Subjekte“, denn als Menschen kann man derart sozial und empathisch unterentwickelte Individuen wohl kaum noch bezeichnen, sich mit dem Leid derer, die gerade mit vielen freiwilligen Helfern um ihre Existenz kämpfen, ins Gerede und ins Licht der Öffentlichkeit setzen müssen. In keinem Land, auch in Deutschland ist weiß Gott nicht alles Gold, was glänzt, aber wem es hier nicht passt, darf gern gehen. Die Ausreise wird niemandem verwehrt.

    Medienwirksame Schmiererei scheint in der linksautonomen Szene offenbar mehr zu gelten als gelebte Solidarität.

  97. #126 Tirola (09. Jun 2013 16:21) Auf solche “Ideen” muss man erstmal kommen, als wäre das Hochwasser nicht schon schlimm genug.

    Aber einen Vorteil hat das Ganze ja: Es wirft in der Öffentlichkeit ein “gutes” Bild auf die Linken

    Naja unsere Linksmedien werde es schon wissen, die politische Herkunft der Täter zu verschleiern und nur von „Unbekannten“ berichten. Heute wären vermutlich selbst die RAF-Morde „Unbekannten“ oder „Jugendlichen“ zugerechnet worden.

    Falls sich jemand fragt, woher dieser Ungeist kommt bzw. wer diese Menschen anstiftet und den geistigen Nährbohden für solcherlei Hass bereitet:

    http://s1.directupload.net/images/130609/ix7tndc3.png

  98. #17 Sledge (09. Jun 2013 12:29)

    Diese Flugblätter sollte man in allen Flutgebieten verteilen. Vielleicht ändern dadurch einige Menschen dann ihre Haltung zu diesen asozialen Auswüchsen der Wohlstandsgesellschaft.

    Es ist unglaublich, aber wahr. Da wird im „Kampf gegen Rechts“ mit Kanonen auf Spatzen geschossen, es wird gelogen und somit den Extrem Linken Munition gegeben, um ihren Hass auf Deutschland in nie gekannter Weise Ausdruck zu verleihen. Das ist mindest so schlimm wie der muslimische Terror, aber umso perfider, weil es Deutsche sind, die Deutschland und ihre Menschen untergehen lassen wollen. Deutsche, die das Wort nicht verdienen, besser: Schmarotzer und Kriminelle, Ausgeburten einer verlotterten Wohlstandsgesellschaft! Der Kampf gegen Links wäre das primäre Ziel der Staatsbehörden, wenn diese nicht selbst im rotgrünen Sumpf versunken wären. Dies Aufrufe der Antifafaschisten müßte weitläufig verbreitet werden auf Flugblättern usw., damit endlich klar wird, wo die wirkliche Gefahr für unsere Demokratie lauert. Aber, wie schon gesagt, verhindert das rotgrüne Denken den Aufkärungsbedarf, weil dann wirklich (ideologische) Dämme brechen würden!

  99. In einer rechtschaffenden Demokratie wäre es erste Pflicht, dass auch in Polittalksendungen dieses Thema genauso ernst behandelt wird, wie das aufgebauschte, ewigdauernde Thema des „Kampfes gegen Rechts“. Aber für diese Leute, die im Dienste einer totalitären Ideologie stehen, wird dieses Thema tabuisiert, wie alles, was den Finger in die eiternden Wunden legt.

  100. GEZstapo Medien „berichten“:

    „Deiche sollen angegriffen werden“….schwurbelschwurbelschwurbel….“Anifa Bekennerschreiben gingen ein“….schwurbelschwurbel….“wir wissen aber ABSOLUT NICHT wer das ist“….schwurbelschwurbelschwurbel….“also kann es gar nicht von AntifInnen sein“….schwurbelschwurbelschwurbel…..

  101. Ich kann nur noch sagen solche Menschen sind krank im Hirn und sie schlagen in die gleiche Kerbe wie die Nationalsazialisten einfach unmenschlich. Absichtlich Deiche zu zerstören, kein einziger echter Kommunist in Resteuropa würde so etwas machen oder gar dazu aufrufen.

  102. Im ZDF wurde gerade allen Ernstes die Drphung durch den linken SA-Pöbel als „menschliche Bedrohung“ bezeichnet. Die Gesellschaft hat den A**** offen.
    Was sind das nur für armselige Kreaturen die die Nachrichten entsprechend frisieren und was sind das für armselige Plapperpuppen die das verlesen und berichten müssen.

  103. Zitat Deutschlandbeobachter :
    „Gibt es nur noch Irre auf dieser Welt ???“

    Nein. Definitives Nein. Diese vermeintlichen
    „Irren“ fallen bloß mit ihren depperten und menschenverachtenden Aktionen derart extrem unangenehm auf, daß man allzu gern vergisst daß ein Großteil der Menschheit ohne extreme
    rechts-, links- oder religiös motivierte Gedankentendenzen lebt.

    Wenn ich die Massen an freiwilliger Hilfe in jeglicher Form ( Arbeit, Lebensmittel-versorgung von Betroffenen und freiwilligen Helfern, Unterkünfte, Spenden ) in Betracht ziehe, stelle ich fest, daß es sich um eine – leider ausgesprochen unappetittliche und gemeine – Aktion einer Minderheit handelt – mit welcher Motivation dahinter auch immer.

    Nein. Wer auch immer die Täter sein mögen, es handelt sich um eine geistig fehlgeleitete und emotional offenbar reichlich verarmte Minderheit. Und DAS ist auch gut so.

  104. Hallo Genosse #133 Klotho“

    <<Ich kann nur noch sagen solche Menschen sind krank im Hirn und sie schlagen in die gleiche Kerbe wie die Nationalsazialisten einfach unmenschlich. Absichtlich Deiche zu zerstören, kein einziger echter Kommunist in Resteuropa würde so etwas machen oder gar dazu aufrufen.<<

    Was echte Kommunisten machen, beziffert sich auf mehr als 100 Millionen Tote, vor allem in China und der SU, und das unter eigenen Landsleuten!

    Behalt deine lügen für dich und deine Massenmörder, die sich wohl heute noch grüssen
    Mit kommunistischem GRuss.

  105. Ich habe die ausgedruckte Datei eben dem 78 jährigen Vater meiner Freundin gezeigt.

    Da so etwas seinen Vorstellungshorizont sprengt, war er vollkommen perplex, hilf- und verständnislos: „Warum tut denn da keiner was gegen?“.

    Ich habe ihn dann aufgeklärt, daß seitens des Staates offensichtlich keinerlei Bedenken angesichts des offensichtlichen rassistischen Motives und der von ihr ausgehenden Bedrohung bestehen, ebenso wird diese paramiltärische Organisation, denn nichts anders sind diese Kriminellen, nicht nur hingenommen, sondern sogar unterstützt.

    Dies wird durch die Medien entsprechend transportiert, die genau diesen Personenkreis laufend verniedlichend als „Aktivisten“, „Antifaschisten“ (lach), „erlebnisorientierte Jugendliche“ oder sogar „Kapitalismuskritiker“ bezeichnen, während Personen, die sich grundgesetztreu verhalten, heute mit staatlicher Duldung, oder gar Unterstützung als Rechtsradikale verunglimpft und verfolgt werden.

  106. So, jetzt ist der „Kampf gegen Links“ auch ein „Kampf gegen Deichzerstörer“

    Gibt es etwas fieseres als mutwillig Deiche zu zerstören? Wenn ich mich nicht irre, stand im Mittelalter darauf die Todesstrafe.

  107. #126 Tirola (09. Jun 2013 16:21)

    ….Aber einen Vorteil hat das Ganze ja: Es wirft in der Öffentlichkeit ein “gutes” Bild auf die Linken

    Ich folge schon den ganzen Tag auf Deutschen Fernseh die Nachrichtenprogramme, bis jetzt ‚kein einziges Wort hierdrüber gehört.

    Versuche es mal im Freundes und Bekanntenkreis zu vermitteln, du wirst sehen, das glaubt noch nicht mal jemand.
    Die Liken (sind immer die Guten) tun soetwas nicht.

  108. #138 Bundesfinanzminister (09. Jun 2013 17:27)
    <<Ich habe die ausgedruckte Datei eben dem 78 jährigen Vater meiner Freundin gezeigt.

    Da so etwas seinen Vorstellungshorizont sprengt, war er vollkommen perplex, hilf- und verständnislos: “Warum tut denn da keiner was gegen?”.<<

    Der Deutschenhass unserer Chefs ist so gross, dass sie das dulden.

    Das Herbeiführen einer Katastrophe mit möglichen Tausenden Opfer und Milliardenschäden ist eine Lappalie für sie, im Gegenteil.

    Wenn das Volk, die Opfer, am Boden sind, dann lassen sie sich alles gefallen.

  109. #138 ridgleylisp

    das schlimme daran ist, es ist saueinfach Deiche die unter dieser enormen tagelangen Belastung stehen zu zerstören. Laßt euch da nicht von der Sprengung durch die Bundeswehr täuschen, das geht auch einfacher, dauert nur etwa länger. Ich werde aber den Teufel tun das hier zu schreiben.

  110. Dumme Spielplatzstalinisten, die beim ersten tropfen Wasser welches in ihre Wohnung läuft um Hilfe und nach dem Staat rufen.

  111. StGB
    § 313
    Herbeiführen einer Überschwemmung.

    (1) Wer eine Überschwemmung herbeiführt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.

  112. Sehr lässig die „Berichterstattung“, es wird von „Unbekannten“ gedroht.

    Soweit korrekt, weil die HerrInnen vergessen hatten, Namen und Anschrift drunter zu setzen.

    Also liebe Medien:
    Ausgezeichnete Arbeit, ihr habt tatsächlich nicht gelogen und den Bürger umfassend informiert!
    Kleinere Datails weglassen, na, wir haben doch schließlich Pressefreiheit, oder?

  113. #144 Bundesfinanzminister

    Nein, die haben gelogen, denn:

    Die halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge.

  114. Habe gerade die 18 Uhr-Nachrichten angeschaut.

    Die Systempropaganda spricht nur von „Unbekannte haben gedroht die Dämme zu sprengen“!

    Man stelle sich mal vor wenn z.B. Nazis oder auch nur „Rechte“ so eine Drohung ausgesprochen hätte. Da wäre die Propaganda-Maschine heiß gelaufen, mit Sondersendungen, Talk-Shows und Sondersitzungen des Bundestages.

  115. Analog zum „Schottern“ bei Castor-Transporte spricht die Antifa jetzt von “Deichen“, wenn ihre Schläger-Einheiten jetzt Deiche sabotieren!

    😆

  116. Wenn es einem nicht nur ums Pflegen von Feindbildern geht sollte der Vollständigkeit und Fairness halber aber dazu gesagt werden, dass bspw. der Autor des aktuellsten Artikels auf Indymedia dazu sich absolut von derartigem Schwachsinn distanziert.

    Zitat:

    Allen Betroffenen der Flut viel Glück und viel Kraft

    Und das auch ganz ohne jegliche Ironie.

  117. #21 Babieca (09. Jun 2013 12:32)

    Vielerorts wurden Kläranlagen geflutet, und das Abwasser der Haushalte (leider nicht die Abwässer der Industrie) verlässt die Anlagen ungefiltert und wird in die Flüsse umgeleitet. Sorgen wir also dafür, dasz dieses Abwasser (Scheiße, Pisse usw.) die scheisz-deutschen Haushälte für sich vereinnahmt.

    In einem Chuck Norris Film würden die jetzt alle aufgespürt und in Klärgruben zum Apnoe-Tauchen geschickt. Und damit keiner schummelt, mit einem Fuß am Boden festgebunden…

    Apnoe …hihihi…! (räusper) 🙄

  118. #148 Powerboy

    wer sich nur in den Systemmedien informiert ist echt geliefert. Diese Deutschen kann man als gehirngewaschen bezeichen die in einer Scheinwirklichkeit leben. Diese Deutschen leben in einem anderen Deuschland als diejenigen , die sich im Internet informieren.

  119. #148 Powerboy (09. Jun 2013 18:12)
    <<Die Systempropaganda spricht nur von “Unbekannte haben gedroht die Dämme zu sprengen”!

    Man stelle sich mal vor wenn z.B. Nazis oder auch nur “Rechte” so eine Drohung ausgesprochen hätte. Da wäre die Propaganda-Maschine heiß gelaufen, mit Sondersendungen, Talk-Shows und Sondersitzungen des Bundestages.<<
    ……………………….
    Noch niemals habe ich etwas derartiges gehört, dass jemand seine Landsleute absichtlich ersäufen will.
    Herbeiführen einer Überschwemmung fand statt durch britische Bomben auf Möhne- u. a. Talsperren.

  120. Zitat:

    Wenn du ’n Schizo bist, bist du nie einsam.

    Autor : Graffiti

    Denn auf der einen Seite haszen die Schizophrenen Linken alles deutsche und auf der anderen komunizieren sie in der Sprache die sie am meisten haszen und werben so mit verständlichem Deutsch in Wort und Schrift für die deutsche Sprache 😆

    Tut euch das eigentlich nich weh in eurer links verdrehten zweidimesionalen heuchlerisch zerfressenen rot-toten Seele ❓

    Tag der deutschen Sprache soll:

    http://www.vds-ev.de/ag-tag-deutsche-sprache-thema

    1. Stammbaum der deutschen Sprache

    http://www.udoklinger.de/Deutsch/Grammatik/Gesch.htm

    Du gehst nicht in dich, aber bist schon da: Intuition. – Du gehst in dich, aber keiner ist da: Neurose. – Du gehst in dich und alle sind da: Schizophrenie.

    Autor : Karl-Heinz Karius

  121. In der Novelle „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storm verlangen die Dorfbewohner vom Deichgrafen:

    „Soll Euer Deich sich halten, so muß was Lebiges hinein“

    Ob das hilft und ob sie dabei an die Antifa gedacht, haben ist nicht bekannt.

  122. ZDF-Heute – Drohung von „Unbekannten“!

    ja nee ZDF, schon klar, es waren „Unbekannte“.

  123. #135 Klotho (09. Jun 2013 17:08)

    (…) sie schlagen in die gleiche Kerbe wie die Nationalsozialisten einfach unmenschlich. Absichtlich Deiche zu zerstören, kein einziger echter Kommunist in Resteuropa würde so etwas machen oder gar dazu aufrufen.

    Nun, Nationaler und internationaler Sozialismus haben beide dieselben Wurzeln. Das eine ist die lediglich braun gefärbte „nationalistische“ Spielart des roten Vorgängers, und auch in ihren Verbrechen, in denen Menschen millionenfach abgeschlachtet oder sonstwie zu Tode gebracht worden sind, sind sie sich so unähnlich nicht.

    Bei marxistischen Vordenkern, Marx himself inclusive, läßt sich Entsprechendes durchaus nachlesen. Die künstliche Herbeiführung „revolutionärer Situationen“, die die Massen dazu bringen soll, gewaltsam gegen die Ordnung aufzustehen, ist so etwas, die Beseitigung von (O-Ton Marx) „Völkerabfällen“, die wegen ihrer vorgeblichen Rückständigkeit der „Weltrevolution“ im Wege stünden, ein anderes. Dagegen nehmen sich Deichsprengungen geradezu wie Scharmützel aus.

  124. Weil PI-news diese Geschichte aufgegriffen hat, sagen die Linken, das sei ein Fake von Rechten. Und weil Hitler Kartoffeln gegessen hat, sind alle Kartoffelesser Nazis. Dank der Linken haben wir die DDR 2.0 inzwischen bei uns, wo sich vor lauter Hinterhältigkeit und Lügerei und Manipuliererei bei Medien, Politik und in den Schulen selbst die allersimpelsten Wahrheiten von Verschwörungsanhängern und Falschmünzern für ihr dunkles Treiben verdreht werden.

  125. Weil PI-news diese Geschichte aufgegriffen hat, sagen die Linken, das sei ein Fake von Rechten. Und weil Hitler Kartoffeln gegessen hat, sind alle Kartoffelesser Nazis. Dank der Linken haben wir die DDR 2.0 inzwischen bei uns, wo sich aufgrund von Hinterhältigkeit, Lügerei und Manipuliererei bei Medien, Politik und in den Schulen selbst die allersimpelsten Wahrheiten misstrauisch beäugt und von Verschwörungsanhängern und Falschmünzern für ihr dunkles Treiben verdreht werden.

  126. #135 Klotho

    Absichtlich Deiche zu zerstören, kein einziger echter Kommunist in Resteuropa würde so etwas machen oder gar dazu aufrufen.

    Das stimmt, so bescheuert sind die nicht. Die zerstören keine Sachen, sondern begehen ihre millionenfachen Massenmorde in Lagern und Gulags.

  127. #158 Tom62

    Nun, Nationaler und internationaler Sozialismus haben beide dieselben Wurzeln. Das eine ist die lediglich braun gefärbte “nationalistische” Spielart des roten Vorgängers, und auch in ihren Verbrechen, in denen Menschen millionenfach abgeschlachtet oder sonstwie zu Tode gebracht worden sind, sind sie sich so unähnlich nicht.

    Einen großen Unterschied zwischen roten und braunen Sozialisten gibt es schon. Die roten Sozialisten haben in der Summe mehr Opfer auf dem Gewissen als die braunen. Soll heißen, in der Quantität haben die roten Sozialisten den Massenmörder Adolf Hitler ganz locker und mit weitem Abstand übertrumpft.

  128. #157 BePe

    ZDF-Heute – Drohung von “Unbekannten”!

    Und in der nachfolgenden Sondersendung durfte der „Landesvater“ Platzeck seine linksextremen Zöglinge öffentlich in Schutz nehmen. Er dufte ungehemmt von dem einen vermutlich Irren schwadronieren. Dass die gesamte linksextreme Faschistenorganisation „AntiFa“ hinter der offensichtlich erfolgreichen Deichsabotage in Großtreben-Zwethau steckt, blieb natürlich unerwähnt.

  129. Für mich sind solche Leute gemeinschädliche SABOTEURE und würden auf frischer Tat angetroffenen die Strafe ereilen, welche man früher für sie vorgesehen hat !

  130. Moralische Wasserleichen von links.

    Und trotzdem geniessen die linken Moralleichen immer noch Schutz in unserem Land, niemand thematisiert die Herkunft dieser Aufrufe entsprechend.

    Links = gut

    Nixlinks = schlecht

  131. In Griechenland haben in der Vergangenheit im wieder Dschihadisten Wälder angezündet, um dem christlichen Griechenland Schaden zuzufügen ( Waldbrände durch türkischen Geheimdienst ). Vielleicht bestehen die Deich-Terroristen auch aus Islamisten.

    Im Übrigen bestehen viele lokale Antifa-Gruppen aus deutschlandhassenden Linken und Moslems. Solche Gruppen kommen daher grundsätzlich ebenfalls als Täterkreis in Betracht.

    Lösung:

    Wir haben 186.000 Bundeswehrsoldaten, die Däumchen drehen. Man sollte sie allesamt in die Hochwassergebiete zum Bau und zur Sicherung der Deiche abkommandieren. Uns wird in der Zwischenzeit schon niemand überfallen. Zumal wir ja immer noch von den USA, GB und Frankreich beschützt (besetzt) werden.

    Überdies sollten alle Arbeitslosen in den betroffenen Gebieten eingesetzt werden.

  132. In „links“ steckt das Wort „link“, und manchmal tritt es ganz ungeniert heraus.

  133. sag :

    #49 Wilke (09. Jun 2013 13:16)

    Weder auf Indymedia noch auf Linksunten wurde dazu aufgerufen, sondern jemand hat diesen Text auf directupload hochgeladen. Da könnte man im Briefkopf statt Indymedia auch genauso gut Politically Incorrect oder CDU oder FDP oder sonstwas reinkopieren.

    Wie nennt sich deine Krankheit ? Natürlich war das im ORGINAL dort auf Indymedia !!

    Siehe Google Cache etc…
    Oder solltest du auch so ein Linkes Uboot sein, was man hier entsorgen muss ?

    mfg

  134. Der Hammer!

    Verbreitet diesen Link zu PI in Blogs; Kommentarspalten oder Leuten, die sich mit dem Hochwasser beschäftigen! Insb. in Ostdeutschland wird dies auf höchste AUfmerksamkeit stossen!

    Wenn Links nicht zugelassen werden, dann Auszüge, insb. mit dem letzten fettgedruckten Zitat!

    NENNT ROSS & REITER! Und weist darauf hin, daß die linke „Qualitätslügen“presse die Urheber vertuscht!

    Das öffnet JEDEM die Augen!

    Habe selbst von Hardcore-Linksparteiwählern total entsetzte Rückmeldungen bekommen!

  135. #10 Eurabier (09. Jun 2013 12:21)
    „Das ist ganz klar ein Aufruf zu terroristischen Straftaten! …
    Und wovon leben diese linksgrünen Autonomen?
    Von Papa und Mama im Reihenhaus am flutfreien Niederrhein!
    Und was wird in 20 Jahren aus diesen linksgrünen NichtsnutzInnen?
    Staatsangestellte auf nutzlosen Versorgungsposten der Heitmeyer-Industrie mit Reihenhaus am Elbufer!“

    #11 Freies Land ® (09. Jun 2013 12:22)
    „Die selben Volksfeinde sitzen schon lange in Parlamenten und Regierungen.
    Dort reißen sie zwar keine Dämme ein, dafür aber alle Grenzen.“

    #15 KDL (09. Jun 2013 12:27)
    „Tja, dummerweise sind die Deutsche hassenden Antifanten selbst Deutsche. Damit sind sie in einer Zwickmühle. Aber vielleicht sollten sie es mit Broder halten, der mal (sinngemäß) sagte: ‚Manchmal kann auch Selbstmord eine Option sein‘.“

    … mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen!

    Sollten übrigens anti-deutsche Linksautonome, GRÜNE und Muslime „Staatsknete“ (z. B. Hartz IV) erhalten, müsste dies gesperrt werden; stattdessen werden Mitarbeiter in Jobcentern von Vorgesetzten durchaus aufgefordert Deutschlandfahnen – z. B. bei Fußball-EMs und -WMs – abzuhängen, um eben diese anti-deutschen Sozialschmarotzer „nicht zu provozieren“!

  136. Würde jemand veröffentlichen: „Wir, vom deutschen Heimatschutz, haben uns zur Aufgabe gemacht, allen Zerstörern von Deichen sofort was aufs Maul zu hauen“, es würde sofort der Staatsschutz aktiv.

  137. Würde jemand veröffentlichen: „Wir, vom deutschen Heimatschutz, haben uns zur Aufgabe gemacht, allen Zerstörern von Deichen sofort was aufs Maul zu hauen“, es würde sofort der Staatsschutz aktiv.

  138. Bis jetzt schweigen sich anscheinend alle großen Medien über den linksextremistischen Hintergrund des Bekennerschreibens aus. Es scheint sich um einen weiteren Fall von „Bedrohung der Pressefreiheit von innen“ nach Wolfgang Bok zu handeln: Da zumindest erhebliche Teile der „Generation G“ mit ultralinken Positionen sympathisiert, will man natürlich Linksextremisten nicht in ein schlechtes Licht rücken und läßt die Urheberschaft des Schreibens gleich unter den Tisch fallen. Oder gibt es wieder einen neuen Pressekodex, nach dem auch die politisch extremistische Einstellung von Tätern nicht mehr genannt werden darf, wenn sie zur Stigmatisierung der Täter führen könnte?

    Und wenn Kommentatoren z.B. bei Focus online den linksextremistischen Hintergrund der Gruppe bekanntmachen, wird ihnen doch allen Ernstes von anderen Stimmungmache vorgeworfen und die Zuordnung zur Antifa angezweifelt, obwohl das Bekennerschreiben bei Indymedia veröffentlicht wurde und damit klar ist, was dies über den politisch-weltanschaulichen Background der Urheber aussagt.

    Die Behauptung, daß die Antifa Krieg gegen die einheimische Bevölkerung führt, hat sich mit diesem Bekennerschreiben vor aller Augen bestätigt. Nicht nur paßt sein Inhalt gut zu den „Gegen die Heimat“-Aufklebern der Antifa, sondern die auffällige „sz“-Schreibweise für „ß“ findet sich auch im Hamburger Antifa-Aufkleber „Das Viertel bleibt dreckig – auf die Strasze gegen Gentrifizierung“ wieder. Und auch eine weitere Spur führt nach Hamburg – nämlich folgender Indymedia-Kommentar:

    Auf Linksunten [=linksunten.indymedia.org] ist dieser menschenverachtende Faschoscheiss längst gelöscht. Hier [=de.indymedia.org] trifft es den Humor der drei antideutschen Hamburger Rest – Mods und ihres grenzdebilen Publikums.

  139. Bis jetzt schweigen sich anscheinend alle großen Medien über den linksextremistischen Hintergrund des Bekennerschreibens aus. Es scheint sich um einen weiteren Fall von „Bedrohung der Pressefreiheit von innen“ nach Wolfgang Bok zu handeln: Da zumindest erhebliche Teile der „Generation G“ mit ultralinken Positionen sympathisiert, will man natürlich Linksextremisten nicht in ein schlechtes Licht rücken und läßt die Urheberschaft des Schreibens gleich unter den Tisch fallen. Oder gibt es wieder einen neuen Pressekodex, nach dem auch die politisch extremistische Einstellung von Tätern nicht mehr genannt werden darf, wenn sie zur Stigmatisierung der Täter führen könnte?

    Und wenn Kommentatoren z.B. bei Focus online den linksextremistischen Hintergrund der Gruppe bekanntmachen, wird ihnen doch allen Ernstes von anderen Stimmungmache vorgeworfen und die Zuordnung zur Antifa angezweifelt, obwohl das Bekennerschreiben bei Indymedia veröffentlicht wurde und damit klar ist, was dies über den politisch-weltanschaulichen Background der Urheber aussagt.

    Die Behauptung, daß die Antifa Krieg gegen die einheimische Bevölkerung führt, hat sich mit diesem Bekennerschreiben vor aller Augen bestätigt. Nicht nur paßt sein Inhalt gut zu den „Gegen die Heimat“-Aufklebern der Antifa, sondern die auffällige „sz“-Schreibweise für „ß“ findet sich auch im Hamburger Antifa-Aufkleber „Das Viertel bleibt dreckig – auf die Strasze gegen Gentrifizierung“ wieder. Und auch eine weitere Spur führt nach Hamburg – nämlich folgender Indymedia-Kommentar:

    Auf Linksunten ist dieser menschenverachtende Faschoscheiss längst gelöscht. Hier trifft es den Humor der drei antideutschen Hamburger Rest – Mods und ihres grenzdebilen Publikums.

  140. Irgendeiner lacht sich schlapp über diejenigen, die tatsächlich an eine „Germanophobe Flut-Brigade“ glauben. Ich mache demnächst ein „Bekennerschreiben“ als „Untergrundgruppe Schaffhausen“ und drohe mit dem Ablassen des Bodensees. Das schicke ich dann an so relevante Medien wie Indymedia und PI-News und schon gibt es einen Facebook-Aufschrei. HELLAU!

  141. #92 masha85 (09. Jun 2013 14:28)
    #31 felixhenn (09. Jun 2013 12:43)
    na, zuviel am stammtisch gesessen und dummgeschwätz abgesondet?

    dann gehen sie mal mit gutem beispiel voran und füllen sandsäcke, vielleicht unterlassen sie dann in zukunft ihre unsägliche hetze gegen hartz 4 bezieher!

    das ist einfach nur krank, hartz 4 bezieher unter generalverdacht zu stellen!!!!!!!!!!!!!!!!

    Niemand stellt hier Hartzer unter Generalverdacht. Ganz sicher gehören nicht alle Hartz IV Bezieher zu solchen kranken Typen. Aber es beziehen diese Typen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Sozialhilfe. Und in diesem Zusammenhang frage ich, warum gesunde Männer, die von der Gemeinde unterhalten werden, nicht zwangsverpflichtet werden um dieser Gemeinde in der Not zu helfen?

    Das kann man gerne bis ins 50-100 Km Hinterland betreiben und die mit Bussen ankarren. Wer nicht kommt, dessen Sozialhilfe ist für eine Weile gestrichen. Geben und nehmen.

  142. #182 GegenRassismus (10. Jun 2013 00:54)
    Irgendeiner lacht sich schlapp über diejenigen, die tatsächlich an eine “Germanophobe Flut-Brigade” glauben. Ich mache demnächst ein “Bekennerschreiben” als “Untergrundgruppe Schaffhausen” und drohe mit dem Ablassen des Bodensees. Das schicke ich dann an so relevante Medien wie Indymedia und PI-News und schon gibt es einen Facebook-Aufschrei. HELLAU!

    Wir erleben Woche für Woche wie sich Typen nur wegen dem Prügeln und Zerstören treffen. Diese Bekennerschreiben sind mitnichten irreal, das ist das ganz klare Gedankengut einiger Spinner denen Lebenslänglich mit anschließender Sicherungsverwahrung gehört. Oder aber, ausweisen nach Saudi Arabien.

  143. Was eine unfassbare Sch…aktion. Außerdem hat sich bei „Pisse“ ein ss eingeschlichen, wo doch sonst so konsequent auf sz geachtet wird. Die sind schon widerlich. Und irgendwie auch zum Lachen.

  144. Man sieht an diesen anti-deutschen Bekenntnissen – egal, ob da 5 oder 50 Idioten hinterstecken -, genauso wie an den Salafisten, wie weit der Bürgerkrieg gegen die mittelständische Mehrheitsgesellschaft bereits vorbereitet ist: Während biedermännische Politiker „der Mitte“ (Union, FDP, teilweise SPD) diese brandstiftenden „Randgruppen“ berufsmäßig herunterspielen und relativieren, bei gleichzeitiger Beschwörung einer imaginären „Gefahr von Rechts“, werden sie von Links geradezu „eingeplant“, um unser Land gezielt zu destabilisieren!
    Stefan Winters PI-Beitrag vom 23.05.2013 „Multikulturalismus – was steckt dahinter?“ hat eine interessante Doppelstrategie benannt, nach der einmal die liberalen Gutmenschen und Opportunisten (einschließlich einer feministisch und islamisch verwässerten evangelischen „Theologie“, mit ihren Käßmänninnen, Elisabeth Thissens und Nikolaus Schneiders) multi-kulturelle und gesellschaftsauflösende Konzepte verfolgen (sozusagen die „Biedermänner“ und „-frauen“), während eine [trotzkistisch-]maoistisch geprägte Neue Linke, als kulturrevolutionäre „Brandstifter“, die Gesellschaft totalitär umerziehen und umgestalten will. Das sind die grünen Trittins, Roths, Künasts, Becks und Göring-Eckarts und die linken Paus und Co. samt ihren professoralen Schreibtischtätern, wie Wolfgang Benz, Klaus Bade, Uwe Karsten Heye und Wilhelm Heitmeyer (Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialisation und von 1996 bis 2013 Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld – dieses öffentlich besoldete Blablaquatschi muss man sich auf der Zunge zergehen lassen!).

    Verbunden werden „Biedermann und die Brandstifter“ durch Journalisten wie uns´ Prantl´s Heribert von der SZ und Hans-Ulrich Jörges (Stern). Bei letzterem muss man übrigens vermuten, dass er, wie Dietmar Gabriel, lebenslang gegen eine jugendliche Traumatisierung durch Nazieltern ankämpft: Sie nannten ihn nicht „Adolf“, sondern – vermutlich – nach dem Nazi-Jagdfieger Rudel: „Hans-Ulrich“. Wenn das nicht verpflichtet?!

  145. #184 felixhenn (10. Jun 2013 01:50)

    Danke für die Differenzierung Ihrerseits.

    ich glaube noch nicht mal, das diese fehlgeleiteten jungen Leute hartz 4 beziehen, eher sind das die verwöhnten Abkömmlinge der 68er, links versifft schon seit Geburt an.

    Was die Männer in Hartz 4 Bezug betrifft, als vor 2 Jahren in Berlin Männer für die Schneebeseitigung gesucht worden sind, ist die BSR förmlich überrannt worden.

    Es liegt nicht an den hartz 4 Beziehern, das es zu keinem einsatz kommt, viele würden gerne freiwillig helfen, aber es mus genehmigt werden, ob sie ihren Wohnort verlassen dürfen.

    Und was hier in Berlin an Männern arbeitslos ist, das finden sie in allen Altersklassen vor den diversen Kulturvereinen, schick eingekleidet, da würde noch nichtmal einer einer Besen in die Hand nehmen oder warum, müssen deutsche Frauen 50 + hier die Grünflächen sauber machen, Müll entfernen, etc.?

    Ich habe viele bilderserien vom Hochwasser durchgeblättert, sie finden nicht einen vom hochgelobten volk, einige Farbige, ja. Oder haben Sie gehört das ein Moslemverein für Hilfe aufgerufen hat?

  146. Linke sollen das angedroht haben? Linksautonome? Nääääääääääääääää, kann nicht sein und deshalb hat Peter Gnam von der Kronenzeitung in seiner Kolumne erst mal wieder die Nazikeule ausgepackt und schreibt folgende Frage:

    Zitat:

    “ Sind es Psychopaten, so etwas tun, oder gemeingefährliche Neonazis, oder „Spaßvögel“, die es „lustig“ finden, Angst und Schrecken zu verbreiten?“ Zitat Ende

    Boah, alter Falter, es gibt Bekennerschreiben, da muß man nicht eine rechte Bedrohung erfinden… der Anarchist kommt imer links.

  147. Vielleicht sollte man aus dem Update einen eigenen Artikel machen, hier unten sieht ihn kaum einer mehr und er macht bald dicht.

  148. Habe eben noch die Sondersendung zum Hochwasser im ZDF gesehen. Elmar Theveßen schwadronierte zum wiederholten mal von „Unbekannten“, die Drohbriefe geschrieben hätten. Kein Wort natürlich darüber, dass die Deichsaboteure aus der linksextremen Ecke kommen und sich mit erfolgreichen Deichbrüchen rühmen. Sehr interessant waren auch die zahlreichen Berichte über die vielen, vielen Helfer, die wo immer Not erkennbar ist, ohne zögern anpacken. Ich habe sehr aufmerksam darauf geachtet, aber es war kein einziger „Kulturbereicherer“ darunter, nicht ein Mensch mit „südländischen“ Aussehen, keine Kopftücher, keine Burkas – nichts.

    So ist sie halt, die gelebte „Integration“ dieses Kulturkreises.

  149. #192 marsiny (10. Jun 2013 20:24)

    Ich habe sehr aufmerksam darauf geachtet, aber es war kein einziger “Kulturbereicherer” darunter, nicht ein Mensch mit “südländischen” Aussehen, keine Kopftücher, keine Burkas – nichts.

    Ich war gestern abend mit meiner Frau in Dömitz an der Elbe zum Sand schippen und LKW beladen – und kann Deine Beobachtung nur bestätigen.

    Da sind so viele Helfer im Einsatz, aus allen Teilen der Republik und wollen den Einwohnern helfen und sie schützen und dann kommen solche linksgestrickten Vollspackos und wollen die Orte absaufen lassen?

    @ PI-Team: könnt ihr mal bitte einen Kotzsmiley hier einbauen? Vielen Dank

  150. Nachtrag:

    Wer jetzt immer noch SED, Grüne, Piraten und wie die Vollpfosten alle heißen wählt, der will es nicht anders!

    SCNR

  151. Wenn man die Bekennerschreiben dieser linksautonomen Schweine (anders kann man sie kaum benennen!) liest, kann man nur noch mit
    #15 KDL (09. Jun 2013 12:27) sagen:

    „Tja, dummerweise sind die Deutsche hassenden Antifanten selbst Deutsche. Damit sind sie in einer Zwickmühle. Aber vielleicht sollten sie es mit Broder halten, der mal (sinngemäß) sagte: ‚Manchmal kann auch Selbstmord eine Option sein‘.“

  152. Als ich das las, dachte ich, dass dies eine überspitzte nicht ernst gemeinte Nachricht ist.

    Sowas kann man als normal denkender nicht glauben.

    Aber es ist die Realität!

    Ich schüttel einfach nur noch fassungslos den Kopf!!!

Comments are closed.