Wiesbaden. Am Samstagabend kam es in der Nähe des Nerobergs zu einem tödlichen Zwischenfall. Ein 25-Jähriger hat eine 22-jährige Frau mehrfach überfahren. Die Rettungskräfte versuchten die Frau zunächst noch wiederzubeleben, doch aufgrund der schweren Verletzungen verstarb sie noch an der Unfallstelle. Der Täter konnte zunächst flüchten. Nach Fahndungsmaßnahmen am späten Abend wurde der 25-Jährige gefasst. (Anscheinend eine neue Methode der Männer „mit Migrationshintergrund“, wenn die Freundin es wagt, sich zu trennen. Weiter hier!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

105 KOMMENTARE

  1. Die Frequenz der Gewalttaten wird immer höher. Und nächstes Jahr erzählen sie uns wieder, dass die „Ausländerkriminalität“ deutlich zurückgegangen ist. Kunststück !!

  2. Jetzt trägt der Multikulti Irrsinn selbst auf dem Schickimicki-Neroberg erste Früchte. Chapeau Germania. Weiter so.

  3. Die Verbindung mit der vorhergehenden Nachricht ist offensichtlich: Lebensberechtigung hat ein Nichtmohammedaner aus dessen Sicht nur dann, wenn er sich unterwirft und zu willen ist. Trennung von einem Mohammedaner ist wie Konversion zu einer anderen Religion: Sie ist todeswürdig.
    Solche Hassbewegungen sollten wir in unserem Land nicht dulden. Der Islam ist offensichtlich grundgesetzwidrig. Er ist unvereinbar mit einer freiheitlichen Demokratie und mit Deutschland.

  4. das über sowas überhapt berichtet wird ist schon erstaunlich,
    Interesiert doch keine Sau in Deutschland,leider…

  5. Anscheinend passiert es viel zu wenig und oder nicht medienwirksam genug?

    Wie sonst ist es zu erklären, daß sich ureuropäische Frauen mit diesen Südländern einlassen.

    Anscheinend denken nicht nur Männer mit den Genitalien?

    Aber ich denke mal, daß sich viel weniger Männer mit Südländerinnen einlassen aus Furcht vor deren Brüdern.

  6. Deutsche Mädchen die sich auf Türken einlassen müssen mit sowas rechnen. Entweder man wird abgemurkst, verprügelt und eingesperrt, von ihm und seinen Kollegas vergewaltigt oder kriegt einen Becher Batteriesäure ins Gesicht.
    Ich frage mich, warum sich das noch nicht rumgesprochen hat.

  7. vielleicht kapieren es die mima-damen (mima=migrantenmatratze) ja irgendwann dass es keine gute idee ist sich mit diesen herren einzulassen …

  8. Die eingewanderten Mohammedaner haben heute wieder Deutschland und sein Rettungswesen aufgemischt, weil Sanis einem Mohammedanerweibchen helfen wollten:

    Einer Frau ging es gegen 19.50 Uhr plötzlich schlecht. Dass Sanitäter ihr im Bad am Columbiadamm zu Hilfe kamen, ist eigentlich völlig normal und selbstverständlich. Diese Dame jedoch hatte Verwandtschaft mit Migrationshintergrund. Den Herren ging es nach KURIER-Informationen total gegen den Strich, fremde Männerhände auf dem Körper ihres weiblichen Familienmitglieds zu sehen. (…)

    Erst wurde laut und mies geschimpft, dann gingen zwei der Tobenden auch noch mit Fäusten auf die wehrlosen und völlig überraschten Sanitäter los. Der Rest der Familienbande unterstützte den Angriff mit wüsten Beschimpfungen. Zehn Streifenwagenbesatzungen und etliche Dosen Pfefferspray waren nötig, um die Sanitäter in Sicherheit zu bringen.

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/pruegelei-um-eine-frau-treffen-im-freibad-neukoelln-zwei-hitzkoepfe-aufeinander—-,7169126,23843748.html

    Auch hier hat sich ein Mohammedaner mohammedanisch betätigt (Bild beachten):

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/bomben-alarm-stress-mit-online-flirt-article1714504.html

  9. Wir müssen anfangen, bei solchen Übergriffen von importierten Verbrechern das Thema vor Ort deutlich zu machen. Hartnäckig.
    Die Heuchel- und Lügenmafia darf nicht zur Ruhe kommen.
    So wie es bei dem Mord an Daniel S. schon ansatzweise geschehen ist. Opfer zu vergessen bedeutet den Mördern nachzugeben.
    Mahnwachen sind wichtig, solange wie möglich!
    Damit auch Omi Müller sieht, wohin das gewohnte Kreuz bei SPD oder CDU geführt hat.

    Lest die lokalen Polizeiberichte und Meldungen, nehmt Kontakt auf zu den Opfern fremder Gewalttäter. Unterstützt sie, lasst sie nicht allein!

  10. „Man geht von einem Tötungsdelikt aus“.

    Wenn ich das schon höre!!!
    Die behandeln ihre Leser als wäre sie alle grenzdebil.
    Und dieses „ausgehen von…“ impliziert wieder: „Wenn wir die Sachlage untersucht haben, könnten wir aber auch zu dem Schluss kommen, dass der Mohammedaner einfach nicht wusste, dass man in Deutschland seine Exfreundin nicht einfach überfährt.“

    Kotztüte galore!

  11. #10 Tedesci (28. Jul 2013 20:47)

    Der „edle Wilde“ ist anfangs immer recht charmant, der Amiga-Effekt (Aber Meiner ist ganz anders). Aber irgendwann kommen die Kulturdiffenezen durch, dann wird Lea-Sophie klar, dass sie zu Murats korankonforem Eigentum geworden ist und irgendwann dann tötet Murat Lea-Sophie und die linksgrünen Khmer reden von „Einzelfällen“!

    Bei der Bunteswehr gibt es daher nun extra den „Interkulturellen Einsatzberater“:

    http://www.youtube.com/watch?v=9Ib1DiuY8JY

    Interkulturelle und soziale Kompetenz, dazu Empathie für den Gegenüber, geistige und körperliche Belastbarkeit, historische Kenntnisse und am besten noch einige lokale Sprachen des Einsatzlandes sprechen können: Fertig ist der IEB — der Interkulturelle Einsatzberater.

  12. … verstarb sie noch an der Unfallstelle.

    Aha! „Unfallstelle“!

    Na, da wird der 25-jährige aber um ein Ver­war­nungs­geld wohl nicht um­hin­­kommen. Mit einem guten Ver­kehrs­anwalt sehe ich da aber keine Punkte auf ihn zu­kom­men.

  13. Ein gaanz gaanz seltener Einzelfall! Es handelt sich um eine kulturelle Besonderheit, die wir aushalten müssen!
    Da der Mann schon deshalb eine gefragte Fachkraft ist, weil er nach dem Koran lebt, sollten wir besonders kultursensibel mit ihm kuscheln und das dem Richter alternativlos klar machen!
    Diese Menschen mit ihrer …… Naja.

  14. Mein Mitleid hält sich in Grenzen, wer sich einen „Coolen“ Türken als Freund nimmt weil er so cool ist und auf Gangsta macht der muss damit rechnen …

  15. Ein weiterer Fall der in der Kriminalstatistik unter Beziehungstat eingeordnet wird und nicht als solcher der er eigentlich ist 🙁 .

    Deutschland wach endlich auf!
    Deutsche! Wacht endlich auf und erhebt Euch aus euren auf Pump gekauften Sesseln!
    Hört auf nur weil Ihr immer noch kräftig Fressen könnt zu Glauben das alles in Ordnung ist in Eurer Heimat!
    Was soll noch alles geschehen? Was brauchts denn noch damit Ihr endlich die Chipstüte wegleht, Ihr Eure fettigen Finger wäscht UND AUF DIE STRASSE geht??

  16. Pimplhuber
    Warum sich das noch nicht rumgesprochen hat?
    Schauen Sie mal ins Fernsehen: Ganze Jahrgänge unserer Jugend werden mit Islamisierungspropaganda a la „Türkisch für Anfänger“ aufgezogen. Die Schule mit ihren grünen LeererInnen tut ein Weiteres. Millionen werden zu Schafen gemacht und in den Wald der Wölfe geführt.
    Kritik wird verteufelt, das wissen Sie doch alles.
    So wird jedes „Vorurteil“, also gemeinschaftliches Erfahrungswissen, getilgt und jedes Mädchen muss die entsprechende Erfahrung selbst machen.
    Oft kann es diese Erfahrung dann nicht weitergeben. So wie hier.
    Deswegen hat sich das noch nicht rumgesprochen.

  17. #1 Das_Sanfte_Lamm (28. Jul 2013 20:37)

    Ein kleines Wunder, dass diese Tat es bis in die Medien schaffte.

    Nein, ein kleines Wunder ist, dass der „Haftrichter des Amtsgerichtes Wiesbaden Untersuchungshaft anordnete.“

    Möge er länger in Haft bleiben, meinetwegen lebenslang…!

  18. #8 Babieca (28. Jul 2013 20:43)
    ja, in Harsewinkel war es auch so. Klassisch ist dann immer eine angebliche „Aussprache“ zwischen Täter und Opfer.
    Praktischerweise sollten zu jedem Einbürgerungskurs dringende Empfehlungen gehören, dass „Aussprachen“ im migrantisch-muslimischen milieu bestenfalls auf einer Polizeiwache stattfinden sollten…..

  19. Wer sich für die Details interessiert, wie das so ist, wenn ein Kulturbereicherer per Auto seine Frau und Cousine ermordet: Die Alpen-Prawda hat das im Harsewinkel-Fall noch zusammengekriegt:

    Danach rastete der Angeklagte offenbar vollkommen aus – er soll auf sein Opfer eingeschlagen und -gestochen haben. Sowohl das Obstmesser als auch der Billardstock waren durch die Wucht abgebrochen. Eine Gerichtsmedizinerin sagte aus, dass das Opfer in den letzten Minuten durch Stiche ins Gesicht erblindet gewesen sei. „Ich gehe davon aus, dass sie gar nichts mehr sehen konnte.“ Die wehrlose junge Frau habe bei Bewusstsein miterleben müssen, wie sie mindestens dreimal überfahren wurde, bevor sie an 20 Stichen und den Platzwunden verblutete. Ihr Todeskampf habe etwa 15 Minuten gedauert.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/bluttat-in-ostwestfalen-verletzt-ueberfahren-ermordet-1.159126

    Seit sich der Islam in Deutschland breit und breiter macht, sind solche, in Deutschland bisher undenkbaren, viehischen Morde Alltag geworden, weil sie in all ihrer Bestialität untrennbar zum Islam gehören. Und sie nehmen zu, nicht ab.

  20. Der Fahrzeugführer ist doch eine „dringend benötigte Fachkraft.“

    Sachverständigenrat für Migration kritisiert Bundesregierung – Mehr gegen Fachkräftemangel unternehmen

    Migrationsexpertin Langenfeld: Regierung handelt zu defensiv

    Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, stärker um ausländische Fachkräfte zu werben.
    Die SVR-Vorsitzende Professor Christine Langenfeld sagte im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag), die Regierung handle bislang zu defensiv. „Die deutschen Botschaften und Konsulate sowie die Außenwirtschaftskammern sollten viel stärker über die neuen und im internationalen Vergleich liberalen Möglichkeiten der Zuwanderung nach Deutschland informieren.“
    An den deutschen Auslandsvertretungen könnten Migrationsbeauftragte eingesetzt werden, die qualifizierte Interessenten über die neuen Chancen beraten. „Ein offensives Marketing um Hochqualifizierte findet nicht statt, und das, obwohl sich das Problem des Fachkräftemangels verschärft“, sagte Langenfeld. Die Bundesregierung hatte die Zuwanderungsregeln für Fachkräfte mehrfach gelockert. So hat sie erforderliche Mindestgehälter gesenkt und Ehepartnern den freien Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglicht. „Diese Regelungen haben erste Erfolge gezeigt, http://akivoegwerner.wordpress.com/2012/02/23/liste-der-von-auslandern-ermordeten-deutschen/ aber für die nachhaltige Bekämpfung des Fachkräftemangels reicht das noch nicht aus“, sagte Langenfeld…

    http://www.presseportal.de/pm/58964/2522898/neue-oz-neue-oz-gespraech-mit-professor-christine-langenfeld-vorsitzende-des-sachverstaendigenrats/pe

  21. …ich beobachte täglich die Polizeimeldungen in Deutschland und habe schon vor Monaten einen neuen TREND festgestellt:

    die Gewalt der „Südländer“ richtet sich nun auch gegen biodeutsche Frauen… bisher waren meist die männlichen Einheimischen Ziel der rassistischen Angriffe.

  22. #11 Pimpelhuber (28. Jul 2013 20:47)

    Deutsche Mädchen die sich auf Türken einlassen müssen mit sowas rechnen. Entweder man wird abgemurkst, verprügelt und eingesperrt, von ihm und seinen Kollegas vergewaltigt oder kriegt einen Becher Batteriesäure ins Gesicht.
    Ich frage mich, warum sich das noch nicht rumgesprochen hat.

    Jedesmal wenn ich ‚vorsichtig‘ meine bedenken äusserte bei so einer Beziehung bekam ich von den Frauen immer die gleiche Antwort:

    „der ist nicht so“
    „er ist voll Modern“, der hat echt nichts mit Islam und so.

    Ich kann einer Frau nur einen Tip geben, erstmal testen ob da nicht doch noch 0,001% Islam drinn steckt.

    Traut er sich andere Muslime zu bekritiseren?

    Hat er Respekt vor Leuten die den Ramadam nachgehen? (nicht vor deren Augen essen)

    Würde er in der Zukunft seine Kinder west-europäische Namen geben?

    Frage ihn „wenn deine Schwester (oder Cousine) sich in einen deutschen verliebt, was machst du dann?

    es ist an deren antworten so einfach dahinter zu kommen, und wenn in seinem Leben auch nur nur ein klitzekleines Bisschen islamitische Tradition sich vebirgt, Frauen macht einen grossen Bogen um solche Leute“.

    Solche Türken die alles losliessen (wie im Film Gegen die Wand) gibt es nur einen von 1000.

  23. #11 Pimpelhuber (28. Jul 2013 20:47)
    Deutsche Mädchen die sich auf Türken einlassen müssen mit sowas rechnen.

    Ohne dass ich von mir denke, im Klischee-Denken verhaftet zu sein, dürfte es sinnlos sein, einer jungen Frau klarzumachen, was sie erwartet, wenn sie der Meinung ist, endlich ihren grossen Helden gefunden zu haben – Kampfsporterfahren, großspuriges Auftreten, PS-starkes Auto (sukzessive aus bayerischer oder schwäbischer Produktion und anscheinend immer Geld auf der Kante.

    Dieser spektakuläre Fall war ähnlich gelagert. Der Fahrer dieses Autos (selbstverständlich PS stark aus bayerischer Produktion) liess die jungen Frauen auf dem Rücksitz ertrinken. Besonders skrupellos: Er erwähnte erst Stunden später gegenüber der Polizei beiläufig, dass sich 2 Menschen auf dem Rücksitz befinden .

  24. Ist unter den islamgläubigen Männern keine Seltenheit, dass sie ihr Auto als Tatwaffe gebrauchen, und die Kuschelrichter dies regelmäßig politisch korrekt abknicken. Da gab es auch mal einen Islami, der laut Zeugenaussagen mit Absicht eine Rollstuhlfahrerin überfahren hat, die den Zebrastreifen überqueren wollte, der ist für seine Tat im Sinne einer Strafe auch nicht belangt worden.

    P.S. der Link im Artikel zu dem Polizeibericht funktioniert nicht mehr, ist wohl schnell politisch korrekt gelöscht worden, nachdem es auf PI veröffentlicht worden ist…

  25. #23 Augensand (28. Jul 2013 20:59)
    Noch schreibe ich hier Kommentare…

    Einfach zurücklehnen und ganz entspannt bei einer Tasse guten Earl Grey oder Ceylon Blend abwarten.
    Stichtag ist der 23.9.2013 – wie ich bereits in einem anderen Thema schrieb, wird ab diesem Tag die neue Regierung die demokratische Legitimation zum totalen Ausverkauf auf der Resterampe haben und wenn dazu, wie zu erwarten, die kreditfinanzierte Blase in der Türkei platzt, wird eine neue Völkerwanderung Richtung Nordwesten nach Almanya einsetzen.
    Dann ist es definitiv besser, daheim zu bleiben als abends eine Großstadt aufzusuchen.

  26. Lernen denn diese armen Dummchen nie was aus den beinahe täglichen Horrorberichten. Ach so, sie lesen weder Zeitung noch schauen sie PI.
    Dann können sie natürlich die der unsrigen überlegene Kultur der laut Allah „besten Gesellschaft“ nicht kennen.

  27. #27 johann (28. Jul 2013 21:06)

    Praktischerweise sollten zu jedem Einbürgerungskurs dringende Empfehlungen gehören, dass “Aussprachen” im migrantisch-muslimischen milieu bestenfalls auf einer Polizeiwache stattfinden sollten…

    Ja! Denn mit diesen „Aussprachen“ locken mohammedanische Männer ihre Frauen in den Tod und mohammedanische Familien ihre Töchter in denselben. Die Sippen und Männer verzeihen nicht (weil es „verzeihen“ im Islam bei „unislamischen Verhalten“ nicht gibt – wie es überhaupt in der mörderischen Ordnung des Islams kein Verzeihen gibt) und die Frauen, obwohl sie dieses Mordsystem kennen, hoffen dennoch auf Verzeihen und Wiederaufnahme, vor allem durch ihre Familien, weil das eine ganz natürliche Regung ist. Weshalb diese ganz natürliche Regung vom gnadenlosen Islam zuungunsten des Opfers – an dem immer ein Exempel statuiert wird, wie es der Koran bei derartigen Hinrichtungen befielt – ganz grauenvoll ausgebeutet wird (es gibt mehrere Koranverse, die die Treue zum Islam – und die Bestrafung für Abfall per Tod – über jegliche menschliche und familiäre Regung stellen.

  28. Oh, da wird wohl wieder einer ein paar Sozialstunden ableisten müssen und vielleicht eine Führerschein-Nachschulung aufgebrummt bekommen.

    Die deutschen Richter gehen eindeutig zu hart mit unseren muslimischen Mitbürgern um. Das geschieht ihm nur, weil er Muslim ist.

  29. Tja, Herbst ist bald und ihr habt die letzte Möglichkeit etwas zu ändern !Ansonsten ist niemandem mehr zu helfen. Das gilt für Österreich und Deutschland

  30. Man geht von einem Tötungsdelikt aus –
    wer ist man ? ? ? Was für ein Elaborat!
    Heutzutage wird nicht gemordet, sondern bezieht eine tödliche Ungläubigenverletzung. Das handelt sich nicht um ein Tötungsdelikt, sondern um eine Tragödie oder ein Drama.
    Die Schöne Neue Welt:
    nur noch Stoff fürs berliner Theater !
    Wann erhält der Migrationshintergrundbefangene JUNDENDLICHE die Materielle Dankbarkeitsbezeugung ???

  31. Dazu passend: Böse deutsche Frauen wollen keinen Sex mit Moslems

    Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“

    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.

    http://www.taz.de/!61419/

  32. Die am Boden liegende 22-jährige Deutsche wurde nach Augenzeugen mehrfach überfahren.

    Der 25-jährige Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund konnte zunächst flüchten.

    Was ist „türkischer Migrationshintergrund“? Ist das eine Krankheit, die so schlimm ist, dass man sie hinter verschleiernden Worten verstecken muss? Ist das ansteckend?

    Dieses Volk soll wieder in seine Heimat zurückkehren und nie mehr wieder kommen! Seine arschkriechenden Anhänger hier bei uns mit. Und wenn sie darum flehen, wieder zurück kommen zu dürfen, drehen wir uns alle um und zeigen ihnen ihren geliebten Körperteil.

  33. Meine Prognose:

    Der Türke bekommt wegen Körperverletzung mit Todesfolge 16 Monate auf Bewährung. Kulturelle Besonderheiten mussten berücksichtigt werden. Als Türke konnte er die Strafbarkeit eines Frauenmords nicht erkennen. Außerdem ist strafmildernd zu berücksichtigen, dass er unter der fehlenden Willkommenskultur des Gastlandes litt.

  34. Was ja auch interessant ist: Mohammedaner gehen mit ihren eigenen mohammedanischen Frauen genauso mörderisch um. Da droht den Männchen auch nix, hauptsache, sie haben ihre Cousine ordentlich imamgeheiratet und mit blutigem Laken vor dem Familienmob entjungfert.

    Danach können sie sie bei jeglichem Mißgefallen abmurksen, weil im Islam die Frau grundsätzlich daran schuld ist, wenn sie in Selbstjustiz von Mann/Sippe/Mob umgebracht wird. Und ihre Sippe wird sie niemals rächen, weil sie, die Sippe, immer in Schande versinkt, wenn ein Weibchen „aus Schande“ umgebracht wurde – oder eben ihre Ähräh wiedergewinnt, wenn die Frau endlich tot ist. Sie war dann nämlich grundsätzlich nicht islamisch genug und gefährdete „die islamische Familie/Ordnung“.

  35. OT Wie Kassandra weißt Michael Stürzenberger auf unbequeme Wahrheiten hin. Dafür ist er der Inquisition der Gutmenschen ausgesetzt. Die Islamisten in Tunesien werden von Katar finanziert.
    Umbruch in Arabien: Von der Staats- zur Identitätskrise

    Den „Dogmatismus“ der Nahda-Anhänger bezeichnet Benschika als „untunesisch“, befeuert vom Golfstaat Katar. Der reiche Zwergstaat steckt Milliarden in den meinungsmachenden TV-Sender al-Dschasira und islamistische Parteien in der Region.

    Soweit ist es gekommen, wer auf Gefahren hinweist wird öffentlich ‚vernichtet‘.

  36. Unsere „Eliten“ haben über viele Jahre hinweg Horden von Mördern, Totschlägern und Frauenhassern in unsere Heimat transferiert und alles was wir dagegen tun können, ist alle vier Jahre ein Kreuzchen zu machen – bei der Einheitspartei.

  37. Nach aktuellen Erkenntnissen ist von einem Tötungsdelikt auszugehen.

    Achwas….
    .
    .
    .
    .
    .
    Ehrlich jetzt? Geht doch gar nicht, immerhin hat der Bursche einen MiHiGru, also diesen Gendefekt, der das Ausschalten unbequemer Leute aus dem Weg zu räumen legitimiert.

  38. #2 noblesse oblige (28. Jul 2013 20:38)

    Die Frequenz der Gewalttaten wird immer höher. Und nächstes Jahr erzählen sie uns wieder, dass die “Ausländerkriminalität” deutlich zurückgegangen ist. Kunststück !!
    ——————
    … wenn alle einen deutschen Pass bekommen!

  39. Wahrscheinlich hat sich jede Apothekerin im Umkreis von 50 km geweigert dem moslemischen kulturellen Kulturbereicherer aus dem Südland Salzsäure zu verkaufen, welches dann den Weg ins Gesicht der Ex-Frau gefunden hätte.

    Und so ist halt die dringend gesuchte moslemische Fachkraft auf die Idee das Auto als Waffe zu benutzen um seinen Frauenhass auszuleben.

    Aber Gott sei Dank gibt es Gutmenschen-Depp-Richter, die das als zufälligen Unfall auslegen. Da war die moslemische Fachkraft einfach zu blöde und hat den Rückwertsgang mit dem Gas verwechselt. Und so ist halt die Frau mehrfach überfahren worden.

    Mein Tipp: 40 Euro Verwarnungsgeld und ein freundliches „Du-Du-Du“ vom verständnisvollem Gutmenschen-Depp-Richter.

    Nur Nazis, Rechtspopulisten oder gar Leser von PI finden diese Art von kulturellen Bereicherung nicht toll.

    Und deshalb blendet die rotgrüne System-Propaganda einfach den moslemischen Migrationshintergrund bei der Berichterstattung politisch korrekt aus! 😉

  40. at noblesse oblige

    verstehst du nicht,bei unseren politfrazzen laufen diese nicht unter migranten und somit stimmt das mit denen ihrer beschönigten statistik schon wieder!! 😉

  41. ich weiß ja nun nicht, wie alt das opfer war ??
    aber mit 16-18 stand meine tochter auch auf den muslimischen gangsta typ.

    habe das ganze vorsichtig beobachtet und nur sehr dosiert eingegriffen bzw. meine meinung dazu abgegeben.

    …und siehe, die erkenntnis kann dann irgendwann von ganz alleine…
    heute hat sie einen netten und fleissigen freund und eine beziehung mit perspektive !!

  42. Der Link zum Artikel funktioniert jetzt doch, war vorhin vielleicht deren Server ausgelastet…

  43. @ #41 Kleinzschachwitzer

    Meine Prognose:

    Der Türke bekommt wegen Körperverletzung mit Todesfolge 16 Monate auf Bewährung. Kulturelle Besonderheiten mussten berücksichtigt werden. Als Türke konnte er die Strafbarkeit eines Frauenmords nicht erkennen.

    Zudem wurde er bei der Führerscheinprüfung auf türkisch nicht darauf hingewiesen, dass ein Auto einer menschlichen Person, auch einer ungläubigen, schwere Verletzungen bis hin zum Tod zufügen kann! Und aufgrund seiner mohammedanischen Bildung war er nicht in der Lage, dies selbstständig zu erkennen.

  44. Semi OT

    Das passiert übrigens, wenn ein Mohammedaner in seinem Dauerdrang ein Weibchen bespringt, das eine Nummer zu groß für ihn ist – in diesem Fall eine Stute im spanischen El Ejido: Huftritt voll in die Fresse, Gesichtschirgurgie auf Steuerzahlers Kosten im Torrecárdenas Hospital, dadurch Auffallen als illegaler Einwanderer, und Deportation von Spanien zurück nach Marokko.

    http://kafircrusaders.wordpress.com/2012/07/17/muslim-needs-facial-surgery-after-horse-he-tried-having-sex-with-kicks-his-head-in/

  45. Sorry Leutz, ich kann’s Euch leider nicht ersparen (denn es wird immer gruseliger und bizarrer):

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“ (Scharia Böhmer, Funktionärin der BRD-Blockpartei „CDU“ und hauptverantwortliche Mitbetreiberein/Verharmloserin des millionenfachen Muslimimports in unsere Kulturzone)

    Scharia Böhmer hat damit kein Problem. Denn es ist ja nicht ihre Tochter. Nur ein tragischer Einzelfall.

  46. @ #15 Schmied von Kochel
    Leider sind ja auch die Pressemitteilungen der Polizei bereits vorselektiert und von möglichen Hinweisen auf den „Migrationshintergrund“ gesäubert.
    Viel wichtiger sind die täglichen Lageberichte mit Klarnamen und nahezu kompletter Auflistung aller täglich anfallenden Kriminalfälle. Diese Lageberichte werden aber von den Pressestellen zum Pressebericht „geformt“. Aus diesem dann suchen sich die „Qualitätsjournalisten“ nur noch die ihnen genehmen Fälle.

  47. Der 25-jährige Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund konnte zunächst flüchten.

    Wenn ich das schon lesen, bekomme ich eine Riesenwut, aber die Frauen sind leider so blöd und lassen sich mit solchen Typen ein, obwohl deren Mütter ihnen sicherlich von solchen „Freunden“ abraten.

  48. @ #51 Babieca

    Das passiert übrigens, wenn ein Mohammedaner in seinem Dauerdrang ein Weibchen bespringt, das eine Nummer zu groß für ihn ist – in diesem Fall eine Stute im spanischen El Ejido: Huftritt voll in die Fresse, Gesichtschirgurgie auf Steuerzahlers Kosten im Torrecárdenas Hospital, dadurch Auffallen als illegaler Einwanderer, und Deportation von Spanien zurück nach Marokko.

    Und solche Leute werden uns als dringend benötigte Fachkräfte fürs 22. Jahrhundert angepriesen. Meine Stimme wird am 22. September eine Partei weit von der Mitte bekommen – nicht links davon!

  49. at koltschak,

    dafür auch noch unsere steuergelder verschwenden????

    sorry, gäbe es keine billigere alternative?!?

  50. Dies war nicht die einzige Tat von Bürgen mit Migrationshintergrund in Wiesbaden. Grade letzten Donnerstag habe ich mich noch mit Kollegen unterhalten, dass es bei uns in Wiesbaden immer schlimmer wird in den letzten Jahren. Tags zuvor wurden zwei Frauen von 3 „Jugendlichen“ ausgeraubt und zusammengeschlagen. Wiesbaden ist aber laut Statistik die sicherste Großstadt in Hessen, daher möchte ich nicht wissen, wie schlimm es jetzt in Frankfurt sein muss….

  51. da hei?t zumindest mein kreuzchen am besagten stichtag 22.september „DIE FREIHEIT“ bzw “ AFD“

  52. Und es wird auch weiterhin keinen Aufschrei in der vielbeschworenen „Gesellschaft“ geben, und die Mohammedaner werden weiterhin zunehmend voller Verachtung auf uns spucken und unsere Kinder ermorden.

    Business as usual !

    Und das türkische Faschistenschwein, das den deutschen Eltern ihr Kind weggenommen hat, wird vor Gericht wahrscheinlich dreist behaupten, das ermordete Mädchen hätte ihn „rassistisch“ BELEIDIGT; und schon sind alle befangen und die „Gesellschaft“ wird sich weg ducken und den „Einzelfall“ einerseits unter den Teppich kehren, andererseits den „Alltagsrassismus“ der Deutschen verurteilen und „runde“ Dialügtische zimmern.
    Das Kreuz das dann am Tatort für das Mädchen aufgestellt wird, wird dann von dem raSSistischen Türkenpack anschließend voraussichtlich immer wieder umgetreten und bepinkelt werden.

    Business as usual !

    Das verfluchte Mörderpack soll in der Hölle schmoren, und das verräterische Politikerpack das unserem Volk dieses Elend eingebrockt hat soll in selbiger mit bruzzeln !!

    :mrgreen: 👿 :mrgreen:

  53. @ #31 FFD Moralist (28. Jul 2013 21:10)

    >>…ich beobachte täglich die Polizeimeldungen in Deutschland und habe schon vor Monaten einen neuen TREND festgestellt:

    die Gewalt der “Südländer” richtet sich nun auch gegen biodeutsche Frauen… bisher waren meist die männlichen Einheimischen Ziel der rassistischen Angriffe.<<
    Das freut mich fast als Mann. Auch die Frauen, die uns diese ganze Sch… hier mit hereingewählt haben, sollen endlich am eigenen Leibe erfahren, was Sie durch falsche Wahlkreuze seit Jahrzehnten anrichten. Sie glaubten doch jahrzehntelang von der Entwicklung nur zu profitieren. Ein Überangebot von Männern durch Migration und illegale Einwanderung hat selbst die unattraktivste Frau noch zum Betterlebnis verholfen.

  54. #30 lorbas; Was für ein Unsinn, wir haben auch in den 60er Jahren, zu Zeiten der Vollbeschäftigung keinen einzigen Ausländer gebraucht. Heute mit 10 Mio Arbeitslosen müsste man eigentlich Ausländer die H4 kriegen in den nächsten Zug Richtung Heimat schicken.

  55. @ #8 Babieca (28. Jul 2013 20:43)

    @ #28 johann (28. Jul 2013 21:06)

    Der Kurde aus Anatolien hat vorher noch die Frau geblendet, mit Messer die Augen ausgestochen, als sie flüchtete, war sie schon blind…

    Täter und Opfer waren Cousin und Cousine. Sie waren nach türkischem Recht standesamtlich verheiratet, lebten aber getrennt voneinander: Der Mann hatte seinen Wohnsitz in der Türkei, die 18-Jährige war in Gütersloh aufgewachsen…

    Die junge Frau soll sich heftig dagegen gewehrt haben, nach der Hochzeit als Besitz des eifersüchtigen Mannes zu leben…
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/bluttat-in-ostwestfalen-verletzt-ueberfahren-ermordet-1.159126

    Erst Ehrenmord, jetz Gefahr der Blutrache

    Für den bestialischen Mord reiste er extra illegal nach Deutschland ein.

    Der Kurde Önder B. bekam dafür Lebenslang, aber:
    „“Eine besondere Schwere der Schuld stellte die Kammer aber nicht fest.““
    http://www.focus.de/panorama/vermischtes/urteil-lebenslang-fuer-mord-an-ehefrau_aid_427140.html

    „“Wie bitte? Augen mit dem Messer ausstechen, die Augen aus dem Fenster werfen, die wehrlose blinde Frau 15 Minuten lang totprügeln und zur Krönung noch mit dem Auto überfahren, aber das Gericht sieht keine besondere Schwere der Schuld?

    Somit kann der Täter nach 15 Jahren Bewährung beantragen, er ist dann noch jung genug, ein neues Leben anzufangen. Die Botschaft Ihres Urteils, Frau Richterin ist eindeutig: Man kann eine wehrlose Frau auf so bestialische Art und Weise umbringen, wie wir uns das in unseren schlimmsten Alpträumen nicht vorstellen möchten, und ist wahrscheinlich nach 15 Jahren wieder frei. Es findet sich bestimmt ein Irrer, der Önder B. noch übertrifft…““
    http://kehrusker.net/index.php/en/aus-unserer-region/94-hoechststrafe-fuer-brutalen-ehrenmord-in-ostwestfalen

    So schön war die Cousine-Gattin der arrangierten Hochzeit:
    http://bilder.mt-online.de/harsewinkel_prozess_nach_mord_an_18-jaehriger/75/284268/284933.html

  56. Mit seinem Saatfeld/Acker kann ein Mohammedaner machen was er will. Mit seinem Esel und seiner Ziege ja schließlich auch. Und Allah steht über dem Gesetz des jeweiligen Wirtslandes. Inschallah!

    Hätte aber ein Deutscher eine Mohammedanerin überfahren, läge der Fall natürlich gänzlich anders: Hubschrauber, Generalbundesanwalt, gesellschaftliche Ächtung, Sippenhaft, GEZ-Medien-Tollwut etc.

  57. Mich würde es nicht wundern wenn das arme Mädchen von dem Film „Türkisch für Anfänger“
    angeregt wurde es mal mit einem „lustigen“ Türken zu probieren.

    Lustige Szenen – Türkisch für Anfänger

    http://www.youtube.com/watch?v=BCzXCf0soRg

    Türkisch für Fortgeschrittene ist dann nicht mehr so lustig.

    In den letzten Jahren wurden einige einheimische Frauen von Moslems (Ehrenmord) massakriert, gibt es eine Liste mit den Fällen?

    Bei „Deutsche Opfer, fremde Täter“ fehlt die Rubrik Beziehungstat.

    http://www.deutscheopfer.de/

  58. Ein paar Sozialstunden vom grün wählenden Gutmenschenrichter kriegt er vielleicht aufgedrückt. Muss er aber nicht ableisten, wenn er sich krank meldet…

    Mich wundert immer mehr, dass es bei den heutigen Gerichtsurteilen nicht häufiger zu Selbstjustiz kommt…

  59. Tja, und selbstverständlich geht diese Vernichtung eines jungen Lebens auf die Kappe der Deutschen in der Verbrechensstatistik.

    Sonst würde die Systematik, solcher importierter Morde ja auch auffallen.
    Das Schlachten hat begonnen.

    Und nun wieder alle den verklärten Blick mit halbverdrehten Augen aufgesetzt und fröhlich im Chor die buntrepublikanische Staatsdoktrin heruntergebetet:

    Wer die bunte Republik, die Gleichheit aller Kulturen und das heilige Multikulti in Frage stellt und unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Wert- und Moralauffassungen unterschiedlich betrachtet und glaubt, im Land der Deutschen sollten deutsche Wert- und Moralvorstellungen gelten und Inkompatible sollten des Landes verwiesen werden, ist ein Rassist und wird zur Gerichtsverhandlung ohne Strafverteidiger mit anschliessender Sicherungsverwahrung im Toleranzlager verurteilt.

  60. @ 76 Flaucher:

    „Hätte aber ein Deutscher eine Mohammedanerin überfahren, läge der Fall natürlich gänzlich anders: Hubschrauber, Generalbundesanwalt, gesellschaftliche Ächtung, Sippenhaft, GEZ-Medien-Tollwut etc.“

    Das ist allerdings richtig: Die Story wäre Nummer 1 in der Tagesschau. Der mutmaßliche Täter wäre schon gefesselt und geknebelt im Hubschrauber nach Karlsruhe unterwegs. ..Lichterketten für die bunte Republik würden auch schon gebildet…Sondersendungen ohne Ende..Und natürlich nicht zu vergessen: Unser moralisch über allem stehende Bundespräsident würde große Krokodilstränen vergießen…Ach so, hatte ich ganz vergessen: Straßen wären auch schon umbenannt worden…

  61. Davon hat mir meine Freundin („gemäßigt Gutmensch“) erzählt. … Ich habe es (obwohl geahnt) erst mal kommentarlos zur Kenntnis genommen.

    … Meine Freundin und ich, werden wieder mal über dass zu reden haben, was uns am meisten trennt, obwohl die Liebe bleibt.

    … Die Augen sind halb geöffnet, nur ganz geöffnet können sie auch sehen.

  62. Ich wüsste was zu tun ist, wäre das meine Tochter…
    …ein runder Tisch gegen rääächts, sofort.

  63. #24 Guitarman , ja es müssen dringend neue statistische Kategorien in der PKS und destatis eingeführt werden:
    Muslimischer Mann tötet Muslimische Frau: default = Sharia-Mord
    Muslim tötet/vergewaltigt/betrügt/schlägt Nicht-Muslim: default = Islam-Rassismus gegen Deutsche (in den Moscheen wird gelehrt, dass die Deutschen keine Rechte haben, auch kein Recht auf Leben….).
    Dies auch im Zivilrecht (z.B. Mietvertrag, Kredite, …).
    Muslim betrügt unseren Staat (Urkundenbetrug, Sozialhife, Gewalt gegen Polizei, …) : default= Djihad-Betrug.
    Durch einen Gegenbeweis kann dies jeweils im Einzelfall widerlegt werden.

    Als kleine Übersicht die verurteilten Täter=Ausländer (6.2Mio) in Deutschland 2011 [1]
    187 Mord + Totschlag
    1161 Vergewaltigung etc.
    16634 Körperverletzung (hier hohe Dunkelziffer von Faktor 70-90 [3])
    ….
    —-
    177’575 Summe Straftaten von Ausländern pro Jahr

    Dies ist ein Vielfaches der 0,8 Morde / Jahr von der NSU, wird aber ignoriert von Politik, Medien, islamischen Verbänden, der Türkei, …
    Für Muslime (ca. 4 Mio.) können als grobe Schätzung 2/3 der obigen Zahlen verwendet werden entsprechend der Grundmenge (4 Mio / 6.2 Mio.) bei vermuteter gleicher Häufigkeitszahl.

    #81 nicht die mama, ja, dazu die Kategorie Religionszugehörigkeit und Migrationshintergrund…. bei Täter und Opfer

    [1] Bundesamt für Statistik: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Rechtspflege/Strafverfolgung/Tabellen/AuslaendischeVerurteilte.html
    [2] http://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Rechtspflege/StrafverfolgungVollzug/StrafverfolgungDeutschlandPDF_5243105.pdf?__blob=publicationFile
    [3] http://www.welt.de/print/wams/nrw/article114078411/Werden-Verbrechen-verheimlicht.html

  64. #77 ja bitte nein danke (28. Jul 2013 22:33)
    Mich würde es nicht wundern wenn das arme Mädchen von dem Film “Türkisch für Anfänger”
    angeregt wurde es mal mit einem “lustigen” Türken zu probieren.

    Lustige Szenen – Türkisch für Anfänger

    http://www.youtube.com/watch?v=BCzXCf0soRg

    NEIN, DIESER FILM IST NICHT LUSTIG! ICH HABE ALLENFALLS BEI EINIGEN SZENEN SCHMUNZELN MÜSSEN.

    Sorry, aber ich musste das fett und gross schreiben, weil ich den Film öde fand.
    Ich war selber in einem anderen Film, als der Streifen noch lief und vor dem Saal waren kaum Leute. Daher ist es mir ein Rätsel, warum er solange in den Kinos blieb, weil Filme mit zu wenig Besuchern relativ schnell wieder abgesetzt werden..

  65. @#87 Das_Sanfte_Lamm

    ja natürlich ist der Film nicht lustig, deshalb steht lustig auch in Gänsefüßchen.

    Der Film ist ein harmlos daher kommender perfide gemachter Propagandafilm, der desensibilisieren soll.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Desensibilisierung

    und die brutale türkische Machokultur verniedlicht.
    Früher nannte man so etwas Blendwerk.

  66. Es ist übrigens bereits die zweite von einem Moslem getötete Frau in Wiesbaden, in diesem Jahr. Im Februar war bereits Jolin S. dran, mit ihrem Baby im Bauch. Täter, Afghane.
    Da gibt es keinen Aufschrei, keine Demo’s, nichts. Das ist allen so egal. In dieser vollkommen abgestumpften Bevölkerung, haben die Moslems und ihre rot/grünen Freunde leichtes Spiel.

  67. Natürlich hat jeder schon Trennungen erlebt. Oft war vielleicht auch Wut und Trauer im Spiel. Doch ich denke, die wenigsten hätten an die Ermordung ihres Expartners gedacht.
    Nach ein wenig Luftholen, erinnert man sich an die schönen Seiten der vergangenen Beziehung oder man versucht sie zu vergessen. Je nachdem.

    Es kommt auffällig oft vor, dass grade unsere deutschlandrettenden kulturbereichernden Fachkräfte eine gescheiterte Beziehung mit Gewalt verarbeiten. Ich will nicht wissen, wie hoch die Zahl der geschlagenen Frauen ist, von denen wir gar nichts wissen.

    Die Frage ist, warum lassen sie sich auf sowas ein… Ich denke, der wirkungsvolle Mix aus propagandistischer Schuldsprechung des Deutschseins, der generellen Verunglimpfung der Weißen als pauschal rassistisch und eine Prise abendliche Glotzkastenverblödung entfalten genau dort ihre Wirkung.

    Wer will dort stehen, wo die Schuld beheimatet ist? Wer will dort stehen, wo sich automatisch die wutentbrannten Finger drauf richten? Wer will ausgeschlossen sein, verdrängt, verschmäht, verspottet als Rassistin verschrien?

    Es leistet sicher einen Teil dazu bei, dass diese Frauen sich der Gefährdungen geistig widersetzen, gar verleugnen, welche eine Trennung von einem moslemischer Religion bergen kann.

    Ein paar Gedanken eines noch jungen Menschen…

    Ruhe in Frieden, unbekannte Frau…

  68. Tja, deutsche Frauen stehen vermehrt auf Südländer. Bei den verweichlichten deutschen Jungs auch nicht anders zu erwarten. Wer lässt sich nicht gerne von einem türkischen, Macho Hengst flachlegen. Die Realität zieht dann oft ein, wenn geheiratet werden soll.

  69. Gemach, gemach – sieht denn hier keiner der aggressiven Kommentarschreiberlinge daß bei jedem dieser wiederkehrenden Einzelfälle ein ganz bedeutendes zivilisatorisches Element unserer Schätze sich quasi geradezu wiederholt Bahn bricht?!
    Genau – ein ganz zartes unterstützungswürdiges Pflänzlein: die verbale Problemlösung. Dieser edle zwischenmenschliche Hang zur AUSSPRACHE!

    Ist das nichts?!

    Ja, ergebnisorientierte Reaktionäre wollen gleich wieder miese Stimmung verbreiten, – aber einzig der GUTE WILLE darf hier nur entscheidend sein! „Der Weg ist das Ziel“ liebe Brüder und Schwestern.

  70. Diese herzlichen Menschen mit ihrer Qualifikation als „Lebensfreudeverbreiter“ sind eine wahre Bereicherung für den ehemals tristen, spießerischen deutschen Alltag und vor allem für das weibliche Geschlecht als „richtige Männer“.
    Ihre wahren Fähigkeiten werden sie aber erst in einer Krisensituation zeigen, wo sie uns Deutschen weit überlegen sind.
    Dann setzen sie nämlich die Befehle des Korans um und es wird bei den Ungläubigen Beute gemacht. Sie üben das bereits beim Schächten der Tiere und dem Entsorgen „deutscher Schlampen“, während unsere Jugend Antiaggressionstraining betreibt (besser betreiben muß), gegen jede realistische Erfahrungen Wölfe und Schafe als gleich lieb betrachtet und beim Anblick von Blut nach der Mama ruft oder ins Koma fällt.
    Trotzdem wird Michel im September wieder diejenigen wählen, die ihn seiner Meinung nach am sanftesten zum Schlachten führen.
    „Das Volk, das keines sein will, wird von anderen verdrängt, die es sein wollen.“ (Manfred Kleine-Hartlage: „Die liberale Gesellschaft und ihr Ende“)
    Herr Sarrazin hatte sich wohl nicht präzise ausgedrückt, als er meinte, „Deutschland schaffe sich ab“. Es hat sich bereits abgeschafft und wartet auf einen möglichst schmerzfreien Todesstoß (aber bitte unter Narkose).
    Ich schäme mich, zu so einem „Volk“ zu gehören.

  71. Alle hier gehen anscheinend davon aus, dass es sich bei dem Opfer um eine „biodeutsche“ Frau gehandelt hat. Ich konnte den Berichten allerdings keinen Hinweis auf die Nationalität des Opfers entnehmen. Weiß das jemand?

  72. #94 Sadiq al-Sharq al-Awsat (29. Jul 2013 13:02)

    Alle hier gehen anscheinend davon aus, dass es sich bei dem Opfer um eine “biodeutsche” Frau gehandelt hat. Ich konnte den Berichten allerdings keinen Hinweis auf die Nationalität des Opfers entnehmen. Weiß das jemand?

    Die am Boden liegende 22-jährige Deutsche wurde nach Augenzeugen mehrfach überfahren.

    Ersthelfer versorgten Frau

    Der 25-jährige Deutsche mit türkischem Migrationshintergrund konnte zunächst flüchten…

    http://www.wiesbadenaktuell.de/nachrichten/news-detail-view/article/20-jaehrige-in-der-naehe-des-nerobergs-mehrfach-ueberfahren.html

  73. Wiesbaden hatte früher einmal den Ruf als „Weltkurstadt“.

    Heute ist es nur noch ein heruntergekommenes Loch, das von Kopftuchfrauen überschwemmt ist.

  74. an # 5
    Die Mohammedaner-Organisationen (Milli Görüs, ZMD etc.) sagen selbst, dass die Demokratie ein „antiislamisches System“ sei, das bekämpft werden müsse! Trotzdem hat u.a. die lutherische Kirche und der Senat in HH einen (gundgesetzwidrigen) Staatsvertrag mit den Mohammedanern geschlossen, der es denen erlaubt, die unmenschlichen Lehren des Koran an öffentlichen Schulen zu verbreiten! Hauptförderer dieses Vertrage: der frühere BG in HH Ole von Beust („C“DU) – inzwischen mit seinem jugendlichen Großneffen „verheiratet“ – dann sein Nachfolger Scholz (SPD), die „Bischofsfrau“ Kirsten Fehrs mit ihrem Kollegen Ullrich (jetzt Schwerin).

    Was soll man zu diesen Volkszertretern noch
    sagen?

  75. und wie gehts aus??
    Anklage wegen mord und weil dem ganzen ja ein STREIT vorausging, kommt Totschlag dabei raus…Urteil 6 Jahre, nach 2-3 isser wieder raus und kann weiter sozialschmarotzen und kulturell bereichern.
    Hoffentlich gibt es mal ein paar Eltern, die sich nicht mehr darauf beschränken, vor Gericht auch noch die andere Wange hinzuhalten.
    Widerlich, was in diesem Land vor sich geht!!

  76. #1 Das_Sanfte_Lamm (28. Jul 2013 20:37)

    Ein kleines Wunder, dass diese Tat es bis in die Medien schaffte.

    Ich habe die Nachricht vor wenigen Minuten im Autoradio auf HR-Info gehört und konnte gar nicht so recht glauben das das einer macht – jedenfalls kein Günter oder Dietmar.

    Mit keiner Silbe hat man im gebührenfinanzierten Radio gehört das der Täter Türke oder türkischstämmig ist!

    …und es war eine lange Meldung die in allen Details die Tat schilderte.
    Mein Verdacht hat sich aber voll bestätigt. Bin gerade nach Hause und habe sofort bei PI hier lesen müssen das es wieder ein Erkan oder Mohammed war.
    Man kann nur noch kotzen.

  77. @13 Pimpelhuber

    „Deutsche Mädchen die sich auf Türken einlassen müssen mit sowas rechnen. Entweder man wird abgemurkst, verprügelt und eingesperrt, von ihm und seinen Kollegas vergewaltigt oder kriegt einen Becher Batteriesäure ins Gesicht.
    Ich frage mich, warum sich das noch nicht rumgesprochen hat.“

    Weil immer noch viel zu wenig Leute PI lesen.

  78. #93 LuderSchuh (29. Jul 2013 11:30)

    Herr Sarrazin hatte sich wohl nicht präzise ausgedrückt, als er meinte, “Deutschland schaffe sich ab”. Es hat sich bereits abgeschafft und wartet auf einen möglichst schmerzfreien Todesstoß (

    das erzähle ich hier schon seit 6 oder 7 Jahren bei PI seitdem ich dabei bin. Ich habe damals noch eine vage Hoffnung gehabt als Stoiber gegen Schröder antrat. Als aber diese Wahl verloren ging war mir klar das jetzt alles zu spät ist. Stoiber war auch nicht das Gelbe vom Ei – war und ist aber Patriot und sein Schattenkabinett war auch nicht schlecht.
    Diese Liberalisierung der Gesellschaft, dieses Weichklopfen und diese bigotte Gutmenschlichkeit wurde unter Schröder vorbereitet und unter Merkel fortgesetzt. Es gibt im Prinzip auch kein Zurück mehr.

    Was will man denn machen? Viele Muslime haben doch einen deutschen Pass. Wo will man die denn hinschicken?
    Die Geburtenrate ist bei denen wesentlich höher und es kommen ja auch jedes Jahr mehr und mehr neue Muslime aus dem Ausland dazu.

    Also für mich ist es bereits 5 NACH! 12 da die obig beschriebene Entwicklung gar nicht mehr umkehrbar ist. Man muss jetzt halt sehen das man das Beste aus der Situation macht.
    Auch das Bürgerbegehren der Freiheit in München ist ebenfalls irrelevant.
    Wenn jetzt kein Islamzentrum gebaut wird – dann eben in 12 oder 15 Jahren.

  79. #99 what be must must be (29. Jul 2013 16:53)

    “Deutsche Mädchen die sich auf Türken einlassen müssen […]
    Weil immer noch viel zu wenig Leute PI lesen.

    Nein, ich glaube das liegt daran das viele Eltern immer bescheuerter werden.
    Ich habe früher auch kein PI gehabt und eine deutsche wertorientierte Erziehung mit meiner Schwester bekommen. Vater hat recht früh erklärt worum es sich bei Muslimen handelt – und das sehr sachlich – und schon war die Sache erledigt. Meine Schwester wäre nie und nimmer auf die Idee gekommen mit einem muslimischen Herren um die Häuser zu ziehen.

    Wenn aber heute die Jutta und der Olaf mit den 2 blonden Töchtern jedes Jahr in die Türkei fliegen und auch hier in Deutschland den Mädchen erklärt das „Vielfalt“ ™ etwas „Schönes“ ™ ist – dann ist das Resultat leider das was man hier im Leitartikel zu lesen bekommt.

  80. In seinem ersten Schmerz hat sich der Bruder der Getöteten am Sonntagabend über Facebook zu einer Morddrohung hinreißen lassen. „Du hast mir meine Schwester genommen und ich werde dir deine nehmen. Versprochen!“, schrieb er. Die Drohung war nur kurze Zeit zu lesen, dann wurde sie zurückgezogen. Nach Bekanntwerden der Drohung erfolgte eine sogenannte Gefährderansprache durch die Polizei. „Was passiert ist, das ist schon schlimm genug. Es muss nicht noch Schlimmeres passieren“, so eine Sprecherin der Polizei.

    http://www.wiesbadener-kurier.de/nachrichten/polizei/13308430.htm

  81. Habe den Anreißer gerade auf Wiesbaden Aktuell gelesen und dachte mir gleich, das kann doch nur wieder ein Morgenländer sein. Leider hat sich meine Vorahnung bestätigt. Wenn man sich eine Zeit lang mit der Thematik beschäftigt, wird man ziemlich gut im Täterherkunft abschätzen. Genug Gelegenheit zum Üben hat man ja.

  82. #103 B.Reichert (29. Jul 2013 21:40)

    Menschlich absolut verständlich, aber taktischer Blödsinn, vorher sowas „anzukündigen“. Damit hat er schlafende Hunde geweckt und diesen Plan selbst vereitelt.

  83. Bemüht mal ein bischen Eure Phantasie: Stellt Euch mal vor, ein DEUTSCHER hätte seine TÜRKISCHE Ex-Freundin auf so eine bestialische Art ermordet. Was wäre DANN die Reaktion: Lichterketten von Flensburg bis München, Angie beriefe eine Sondersitzung des BT ein um eine Schweigeminute anzuhalten, der Bundesgauckler würde in seiner Betroffenheitsrede sagen, er habe doch schon in seiner letzten Weihnachtsansprache gesagt, dass ihm Sorge bereite, dass Menschen wegen Ihrer schwarzen Haare und dunkleren Haut angegriffen werden. Sondersendunge in ARD u. ZDF würden die Tat als rassistische Untat verteufeln und fordern, dass der Kampf gegen Rechts dringends zu intensivieren sei. ABER die Katastrophe ist ja an uns vorbeigegangen. Gottseidank wurde ja nur eine Deutsche vor ihrem türkischen EX ermordet. Und was passiert?? Rrrrrrichtig NIX. Und warum? Weil es auf gut deutsch keine Sau interessiert wenn ein Deutscher von einem Türken ermordet wird. Ist doch auch normal ODER ?????

Comments are closed.