Der sozialistische französische Innenminister Manuel Valls (Foto) äußerte ein paar objektive Wahrheiten: „Aber wir haben nicht die Aufgabe, das ganze Elend dieser Welt aufzunehmen.“ Nur eine Minderheit der Roma sei zur Integration bereit. Die Gruppe der Roma habe „deutlich andere Lebensweisen“. Es sei besser, wenn die Roma beispielsweise nach Rumänien oder Bulgarien zurückkehrten: „Es ist eine Illusion zu glauben, dass wir das Problem mit der Roma-Bevölkerung allein durch Integration lösen können.“ Natürlich rief das sofort den Wohlfahrtsausschuß der EUdSSSR mit einer Rüge auf den Plan! In Deutschland nicht nötig. Hier kriegen sie bereits die volle Sozialdröhnung auf Kosten des Steuerzahlers!

image_pdfimage_print

 

62 KOMMENTARE

  1. Es sei besser, wenn die Roma beispielsweise nach Rumänien oder Bulgarien zurückkehrten: “Es ist eine Illusion zu glauben, dass wir das Problem mit der Roma-Bevölkerung allein durch Integration lösen können.”

    Das ist nicht mehr, als eine Binsenweisheit!

    Binsenweisheit:
    Der Begriff wird insbesondere dann verwendet, wenn zum Ausdruck gebracht werden soll, dass eine als interessant vorgetragene Erkenntnis im Grunde keinen besonderen Wert hat.

  2. Natürlich werden die sich nicht integrieren. Und solange wie es Zentralregierungen mit ihren so oder so verlustbringenden Umverteilungssystemen gibt, die für jeden und alles da sein sollen, werden Zigeuner auch weiterhin kein Anreiz haben.

  3. Am deutschen Sozialwesen soll die ganze Welt genesen, und wir zahlen bis alles in Scherben fällt.

    Wie blöd müssen unsere Politiker sein und wie geduldig das deutsche Volk.

  4. Ich habe der zigeunerfreundlichen SZ empfohlen dass sie doch bitte eine Anzahl dieser hochintelligenten rollenden Zigeuner-Reporter in ihrem luxuiösen Bürobereich ansiedeln lassen sollte. Da muss doch Raum gemacht werden. Das gehört sich doch!

  5. Chemnitz

    21 Verletzte bei Auseinandersetzung in Asylbewerberheim

    25.09.2013, 17:00 Uhr | t-online.de, dpa

    Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen im Chemnitzer Erstaufnahmeheim für Asylbewerber sind 21 Menschen verletzt worden. Zwei von ihnen hätte schwere Verletzungen erlitten und würden noch im Krankenhaus behandelt, teilte die Polizei mit.

    Gegen die Beteiligten werde wegen schwerer Körperverletzung und Brandstiftung ermittelt. Zu der Gewalt zwischen Einwohnern verschiedener Nationalität sei es in der Nacht zum Mittwoch gekommen.

    Seit dem Morgen werde die Einrichtung mit Hilfe des Spezial-Einsatzkommandos der Polizei nach „gefährlichen Gegenständen“ wie Waffen durchsucht. Der Grund für die Auseinandersetzungen war zunächst noch unklar. Es sei der bisher schwerste Vorfall dieser Art in der Einrichtung gewesen, hieß es.

    Polizei vermutet ethnischen Konflikt

    Nach Informationen von „mdr.de“ geht die Polizei momentan von einem ethnischen Konflikt aus. Der Streit sei zwischen Tschetschenen und Nordafrikanern ausgetragen worden.

    Die Lage in dem Erstaufnahmelager ist seit längerer Zeit angespannt, weil die Einrichtung überfüllt ist. Nach Angaben des MDR war es erst im März dieses Jahres zu einer Massenschlägerei in dem Heim gekommen.

    Liebe Leserin, lieber Leser,
    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Neben den vielen gehaltvollen und ernst gemeinten Kommentaren erreichen uns erfahrungsgemäß bei einem solchen Thema so viele menschenverachtende Zuschriften, dass eine sachliche Diskussion unmöglich wird. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Redaktion von t-online.de

    25.09.2013, 17:00 Uhr | t-online.de, dpa

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_65685176/21-verletzte-bei-auseinandersetzung-in-chemnitzer-asylbewerberheim.html

  6. #2 Wutmensch (26. Sep 2013 07:24)
    Wie blöd müssen unsere Politiker sein und wie geduldig das deutsche Volk.

    Logisch betrachtet sind die Politiker Volksvertreter, weshalb wohl überwiegend beide gleich blöde sind.

    Die Bundestagswahl hat es wieder bestätigt!

  7. Niemand konnte die Roma in 700 Jahren integrieren, das sind nun mal Zigeuner!

    Ich finde die EU sollte mehr Druck auf rumänien und Bulgarien ausüben umd den romas Vorort Möglichkeiten zu biten.

  8. Und so etwas aus dem Mund eines sozialistischen Politikers?

    Kein Wunder: Frankreich steht das Wasser wenn noch nicht bis zum Hals, so doch bis zur Brust. Das muss selbst so einer erkennen.

    Aber wie lange soll dieser Irrsinn noch bei uns weiter gehen?

    Der/die dumme deutsche Michel/-in wählt so, dass auf Grund der Fünf-Prozent-Hürde rechnerisch rot-rot-grün eine absolute Mehrheit im Parlament hat und Gregor Gysi ejakuliert vor Freude beinahe.

    Jetzt kommen sich bestimmt viele von denen, die so gewählt haben, total gut, tolerant und weltoffen vor. Nur dass diese Leute es gerade nicht sind, die für diesen Gutmenschenschwachsinn bezahlen (müssen), den sie da gewählt haben, kapieren sie nicht. Oder doch, und das macht die Sache noch perfider.

    Zuerst schafft Deutschland sich ab, dann Europa!

  9. Europawahlen habe ich früher arg unterschätzt. Die nationalen Parlamente sind nur noch Makulatur.

    Wird Zeit, den EU Diktatoren ein paar Läuse ins Fell zu setzen damit denen klar wird, daß es einer gewissen Hygiene bedarf um sich wohl zu fühlen.

    … Obwohl, denen ihr Fell ist so verfilzt, da hilft nur noch der Kahlschnitt.

  10. Tja, die letzte Wahl hat es doch wieder einmal gezeigt, der dumme, dumme, Deutsche Michel braucht erst so richtig eine in die Fre…, bevor er aufwacht.
    Und so wird es kommen, 100%!!!
    Dann werden Krokodilstränen ohne Ende fließen und ich werde schadenfroh sein.
    Irgendwann, wird die Beruhigungspille Geld auf Kosten der Fleißigen nicht mehr funktionieren und dieses ungerechte Schweinesystem wie ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen!

  11. #8 Wilhelmine (26. Sep 2013 07:52)

    PS: Und diesen Mahmoud CHARR lassen die von Sat1 als „Manuel“ auf Weltstar “ Pamela Anderson “ und andere Frauen los!!!!

    Konflikte mit der Justiz:

    Charr wurde im September 2006 wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag verhaftet und angeklagt. Zusammen mit Boxstall-Kollege Alexander Abraham soll er einen Mann mit einem Messer attackiert haben. Ein Moabiter Schwurgericht sprach die beiden Boxer jedoch frei.

    Anfang 2011 wurde Charr im Zuge einer bundesweiten Razzia gegen eine Autoschieberbande verhaftet. Das Verfahren wurde eingestellt und Charr nach 3 Wochen aus der Untersuchungshaft entlassen.

    ===========================================

    „PROMI BIG BROTHER“ – GEORGINA ERKLÄRT FLIRT MIT MANUEL CHARR

    „Er hat mich plötzlich
    an die Wand gedrückt“

    http://www.bild.de/unterhaltung/tv/promi-big-brother/georgina-ueber-ihren-container-flirt-mit-boxer-manuel-32549268.bild.html

  12. Französische Politiker haben offensichtlich noch ein Herz für ihre eigenen Landsleute und machen ohne Angst vor gefährlichen, paranoiden linken Sozialromantikern couragiert von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch.

    Man stelle sich vor, ein deutscher Politiker würde derart bittere Wahrheiten öffentlich verkünden. 😉

    Das wäre so undenkbar, dass dafür wahrscheinlich erst ein angemessenes Strafmaß gefunden werden müsste.

    So schnell könnte der gar nicht entkommen, untertauchen oder flüchten, wie unsere Volksvertretungen, Verbände und Medien fordern würden, diesen üblen Rassisten wegen nationalsozialistischer Volksverhetzung zu teeren, zu federn und öffentlich zur Abschreckung auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen. Mit viel Glück bekäme er vielleicht die Change, auf Lebenszeit zu seinem eigenem Schutz in eine geschlossene Irrenanstalt weg gesperrt zu werden.

    Nun ja, wenn alle Zigeuner in Frankreich weiterhin so unzumutbar diskriminiert werden, können sie sicher davon ausgehen, in Deutschland erfolgreich Asyl, freie Kost und Logie zu erhalten. 😉

  13. Der Mann hat vollkommen recht. Es ist die Aufgabe Rumäniens und Bulgariens dafür zu sorgen, dass ihre Bürger zivilisiert werden und ein selbstbestimmtes Leben mittels eigener Arbeitskraft erreichen.

    Es ist natürlich viel bequemer aus EU-Mitteln Schleuser zu bezahlen, die dann die Sinti und Roma in die wohlhabenden EU-Staaten abschieben.
    Ein wirklich tolles Verständnis von Solidarität.

    Wir brauchen mehr Politiker wie Manuel Valls die die unbequemen Wahrheiten anprangern und politische Konsequenzen ziehen.

    Nächstes Jahr ist EU-Wahl. Dann gilt es auch dort entsprechend zu wählen.

  14. Und das sagt ein Sozialist.

    Da sieht man mal wieder, daß diese roten Gruppen in der Opposition immer alles fordern, was das Gutmenschenherz sich nur erträumen kann, aber wenn man dann doch in die unangenehme Position kommt, regieren und damit liefern zu müssen, dann hat man das Problem, in der Realität angekommen zu sein.
    Leere Kassen, Zuwanderung ins Sozialsystem, und die Gegenfinanzierung über die Reichensteuer hat nicht funktioniert.

  15. Eine Freundin von mir ist Erzieherin und wir trafen uns, um zu plaudern. Ihre neue Kindergarten-Gruppe besteht derzeit noch aus 5 Kindern, da die Gruppe erst neu aufgebaut wird, die ganze Einrichtung ist relativ neu. Momentan hat sie selbst 5 Migranten-Kinder (unter anderem aus Tschetschenien und Libyen) in ihrer Gruppe, der prozentuale Anteil der Migranten-Kids insgesamt liegt bei 60% in der Einrichtung. Geöffnet ist von früh um sechs bis 20 Uhr. Den Migranten-Familien werden die Kosten komplett übernommen, vom Frühstück, welches die Einrichtung stellt, über das Mittagessen bis zum Abendbrot. Die Kosten der Betreuung natürlich auch. Sie erzählte, dass viele der Migrantenkids erst um acht abends abgeholt würden und meinte, es wäre absolut unverständlich, dass wir als dt. Familien alle Kosten zu tragen hätten, jedoch anderen fremden diese vollständig übernommen würden… das dachte ich mir ja auch bei dem Moslem mit seinen 2 Frauen und zehn Kids, bei welchem Gauck Pate ist… und zig anderen Fällen. Nun ja, dann müssen unsere Alten eben noch länger arbeiten… Schäuble plant ja schon wieder fleißig die angeblich strikt abgelehnte Steuererhöhung nebst längerer Arbeitszeit……

  16. #11 fanthomas (26. Sep 2013 08:13)
    Man stelle sich vor, ein deutscher Politiker würde derart bittere Wahrheiten öffentlich verkünden.

    So jemand wird sich in Zukunft auf ein Strafverfahren einstellen dürfen. Unangenehme Wahrheiten über die Bereicherung unserer Sozialkassen und Kriminalstatistiken wird es früher oder später nicht mehr geben: http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M574ff3a17dc.0.html?&tx_ttnews%5Bswords%5D=Bundesintegrationsrat

    An einem Verbot kritischer Äußerungen am Islam arbeiten unsere Politiker ja auch schon.

    Dann darf man auf PI nur noch über Gänseblümchenzucht diskutieren.

  17. der sich Zigeunern gegenüber als Gutmensch versucht hat und erkennen musste, dass es nichts sinnloseres gibt, als diese Menschen zivilisieren zu wollen.

    So ähnlich hat sich mir gegenüber vor 30 Jahren ein Entwicklungshelfer geäußert der in Afrika helfen wollte. Egal was gebaut wurde (Brunnenanlagen, Schulen usw.) wurde innerhalb kürzester Zeit unbrauchbar gemacht weil sich jeder der Einheimischen das abgeschraubt hat, was er brauchen oder zu Geld machen konnte.

    Gemeinwohl ist denen gänzlich fremd.

  18. @ #17 baqd_G (26. Sep 2013 08:21)

    Man sollte gegen Deutschenfeindlichkeit angehen!

    Recherchiert mal den Hintergrund von Moslembruder Karamba Diaby !

  19. Und das will eine AFD wirklich ohne Selektion (Diskreminierung) Lösen?
    Ich habe da zu viele Zweifel bekommen, allein der Abgang des Islamkritikers aus deren Mitte zeugt davon, dass diese Partei sich genau in Mainstreamrichtung bewegen wird.
    Ich finde dass, wenn man schone eine Protestpartei aufstellt, die mehr Dauer haben soll und nicht ne Piraten Eintagsfliege, dann sollten wir auch genau diese möchte gern ‚Humanisten‘-Ideologie der Agnostiker mit angreifen, die uns auch in dieses Übel hineingefahren hat. Die AFD hat das beste Potential eine Mainstreampartei zu werden.

  20. Ausländer haben im Deutschen Bundestag nix verloren!

    Auch Rösler (so gut dieser integriert ist) , hat die FDP in den Abgrund gefahren… (auch mit Hilfe der homosesexuellen Westerwelle Lobby natürlich)

  21. #14 Wilhelmine (26. Sep 2013 08:18)

    (Karamaba Diaby ist MOSLEMBRUDER!!!)

    Wer sagt das? Quelle? Das wäre ja zu schön im wahr zu sein wenn das stimmt 🙂

  22. nicht ganz OT, aber ich muss diese Frage noch einmal bringen:woher haben die ganzen Flüchtlinge das Geld für die Schleuser? Z.T. handelt es sich ja um Jahresgehälter nach Landesniveau, z.B. las ich von 6.000 Euro von Syrern oder 3.500 Euro von Tunesiern.Ich hätte keine 29.000 Euro zur Verfügung, um mich in ein anderes Land bringen zu lassen.Daher meine Frage:
    zahlen die überhaupt selber oder jemand anders?(ist der Hintergedanke klar?Krieg gegen Europa und seine Werte usw.)Hat schon einmal jemand mit einem der Flüchtlinge geredet und ihn dahingehend ausgeforscht?
    Ich bestreite, dass die Zigtausende von Tunesiern, Afrikanern oder Syrern über soviel Geld verfügten.

  23. Ist auch so ein Extrem-Tabu, nicht in Frage zu stellen zu dürfen das Sinti und Roma grundsätzlich auch eine andere Lebensweise haben und selbst an ihrem Schicksal Anteil haben. Sie werden natürlich diskriminiert wegen nix aus völlig heiterem Himmel!

  24. Hab mir den verlinkten Artikel der „Süddeutschen“ durchgelesen znd mir ist fast das Frühstück wieder hochgekommen:

    Zuvor hatte bereits die für Grundrechte zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding erklärt, derzeit stünden im EU-Budget 50 Milliarden Euro bereit, die von den Mitgliedstaaten für die Integration der Roma eingesetzt werden könnten

    50 Milliarden Euro liegen da einfach so rum? Wer hat die dort hingegelegt, woher kommen diese Peanuts?

    50 Milliarden zum Verpulvern für die Integrations- und Sozialindustrie.

    Manchmal kommen mir die Tränen, wenn ich darüber nachdenke, was Deutschland alles mit den Milliarden (sicherlich im dreistelligen Bereich) anfangen könnten, wenn es nicht für Migranten und die EU verpulvert werden würden: kostenlose Krankenversicherung für alle auf Privatversichertenniveau, Abschaffung der Pflegeversicherung und dennoch ein würdevolles Leben im Seniorenheim, Abschaffung des Soli, Rente mit 60, Neubau von erschwinglichen Mietshäusern in Großstädten, Ausstattung von Schulen und Universitäten mit zeitgemäßer Technik und und und. Es bleibt ein Traum, das Geld ist futsch und damit Deutschlands Zukunft.

    Aber dafür haben wir ja die lieben Migranten, die haben ja so viel Kinder.

    Würden die oben beschriebenen Maßnahmen durchgesetzt, würden die Deutschen wieder Kinder bekommen.

  25. Ihr wollt mal lachen?
    Bitte:

    L E S E P R O B E – L E X I K O N D E S D I A L O G S 19

    http://www.eugen-biser-stiftung.de/Ausgewaehlte_Lemmata.401.0.html

    Frau (isl.)
    (arab. Imra, al-Mara, türk. Kad?n)

    Nach dem Koran hat Gott die Frau aus dem gleichen Wesen erschaffen (4/1) wie den Mann. Frau und Mann sind Diener Gottes und werden in gleicher Weise als Adressaten angesprochen (7/19, 22, 24-25). Das im Koran vorkommende Wort Mensch umfasst Frau und Mann; daher beziehen die Ansprachen an den Mann die Frau mit ein (2/25, 82, 172). Gläubige Frauen und Männer sind einander Freunde (9/71). In der Wertung der Tugenden darf der geschlechtliche Unterschied keine Rolle spielen (49/13). Auch in Bezug auf Glauben und religiöse Praxis wird kein Unterschied zwischen Frau und Mann gemacht (2/8, 62, 177).

    Was Rechte und Pflichten angeht, so ist die Frau ein vom Mann unabhängiges Individuum, und sie ist Dienerin Gottes (33/35; 92/3-11). Sowohl für ihre guten als auch für ihre schlechten Taten sind Frauen im selben Maße wie Männer verantwortlich (41/46; 45/15). So haben die Frauen unabhängig von den Männern dem Propheten Muhammad gehuldigt (60/12). Dieses Ereignis wurde in der Moderne so interpretiert, dass sich daraus ein politisches Wahlrecht für Frauen herleiten ließe. Ein anderes Beispiel bezieht sich auf die Situation einer Frau, die sich bei dem Propheten Muhammad darüber beschwerte, dass ihr Mann sich aufgrund ihres Alters scheiden lassen wolle. Daraufhin wurden Verse offenbart, die das Recht der Frau bestätigten (58/1-4); weil sich die erwähnte Frau hinsichtlich ihres Mannes mit dem Propheten beriet und dabei ihre Rechte verteidigte, erhielt die Sure, in der diese Verse stehen, den Namen „Die Auseinandersetzung“.

    In finanzieller Hinsicht hat der Koran den Frauen viele Freiheiten gegeben: Sie können über ihr Vermögen frei verfügen (2/43, 110, 254) und haben ein Anrecht auf ihr Erbe (4/7). Gott verbietet Diskriminierungen gegenüber Frauen und verurteilt auf das Schärfste den vorislamischen Brauch der Araber, Töchter lebendig zu begraben (16/58-59; 81/8-9). Prinzipiell können sich muslimische Frauen in allen Bereichen des Lebens (Wirtschaft, Politik, Bildung, Kultur, Kunst) genauso betätigen wie Männer. Muhammad hat gesagt, dass die Rechte der Mutter vor denen des Vaters kommen (s. Bukhari). Da der Prophet besonderen Wert darauf legte, dass erziehende Mütter eine gewisse Bildung besitzen, äußerte er des Weiteren, die Aneignung von Wissen sei Pflicht (fard) eines jeden Muslims, ob Mann oder Frau (s. Ibn Madscha).

    In der Geschichte des Islams gab es viele Frauen, die in verschiedenen Bereichen erfolgreich waren. Der Koran und die Sunna lassen leicht erkennen, dass traditionelle Überlieferungen und Bewertungen, durch die Frauen benachteiligt und herabgewürdigt werden, nichts mit der islamischen Religion zu tun haben. Koranverse hingegen – bezogen etwa auf Erbschaft, Zeugenschaft, Züchtigung -, die an eine Ungleichheit zwischen Mann und Frau denken lassen, widerspiegeln den soziokulturellen und -ökonomischen Kontext der Zeit, in der der Koran offenbart worden ist (2/282, 4/11, 34).

    Dennoch gab es in der Geschichte – und gibt es auch noch heute – bezüglich Frauen diskriminierende Auffassungen. Wenn man sich manche falschen Verhaltensweisen in Bezug auf die Frau in Vergangenheit und Gegenwart vor Augen führt, wird erkennbar, dass es hinsichtlich der Stellung der Frau eine große Diskrepanz zwischen den verbindlichen Quellen des Islams und den meist patriarchalisch geprägten Gesellschaften gibt.

    ?smail Hakk? Ünal

  26. #26 Cedrick Winkleburger (26. Sep 2013 08:35)

    Habe ich doch bei seinem ersten Auftritt – als er unbedingt Sarrazin ins Gefängnis stecken wollte – schon recherchiert. Er stammt aus einem in Westafrika alteingessenen Clan von Marabuts. Links kommen gleich.

  27. Nachtrag zur gestrigen Anne will und kann nicht Sendung:

    Euro-Debatte im Staats-TV: Ein System demaskiert sich selbst

    Bei einer Diskussion in der ARD wurde deutlich: Die Euro-Retter in Deutschland stehen auf verlorenem Posten. Zumindest wenn es um die Argumente geht. Der muntere Professor Lucke mischte die Runde auf – obwohl eigentlich eine glatte Diffamierung geplant war. Am Ende blieben den Eliten nur noch Gehässigkeiten. Die Republik ändert sich. Und das tut den vermeintlich Mächtigen sichtbar weh.

    Eigentlich war die Dramaturgie der Sendung Anne Will auf einen Heimsieg angelegt: In der Diskussion am Donnerstag in der ARD sollte es um den Euro gehen – das heißt, um die pathetische Verteidigung des Status Quo. In der Logik des Staats-Fernsehens: Es geht um die Diskreditierung all derer, die sich kritisch mit der Milliarden schweren Alternativlosigkeit jener auseinandersetzen. Es geht um die Unterstützung derer, denen es nicht um den Euro, sondern um den Machterhalt geht.

    Die Personen der Handlung: Edmund Stoiber (CSU), Gesine Schwan (SPD), ein Kabarettist und ein erfolgreicher Lifestyle-Journalist aus dem Hause Axel Springer.

    Damit sollte die Party auf sicherem Boden bleiben: Immer wieder werden Kabarettisten eingeladen, damit politische Diskussionen zu später Stunde nicht nahtlos in den Schlaf übergehen. Die Journalisten des Springer-Konzerns sind per Arbeitsvertrag verpflichtet, nicht kritisch über die Nato und die unendlichen Segnungen der transatlantischen Freundschaft zu schreiben – daher ist von dieser Seite auch nichts Unvorhergesehenes zu befürchten.

    Weil aber das Staats-Fernsehen auch nicht ganz übersehen kann, dass es bei der Bundestagswahl vor gerade mal drei Tagen mit der Alternative für Deutschland (AfD) eine Partei aus dem Stand fast den Einzug in den Bundestag geschafft hatte, wurde auch Bernd Lucke eingeladen, der Hamburger Professor, der als Spitzenkandidat der AfD schon seit längerem eine freundliche Aufnahmen bei den Öffentlich-Rechtlichen erfährt.

    Lucke wurde zunächst am Katzentisch platziert.

    Also dort, wo die GEZ-Sender in der Regel ihren Tribut an den Voyeurismus des Privatfernsehens zollen.

    Dort sitzen in der Regel die „Betroffenen“. Ihnen werden einige Minuten der Diskussion zugedacht.

    Damit die Mächtigen dokumentieren, dass es ihnen sehr wichtig ist zu hören, was die „Menschen da draußen“ denken.

    Die plumpe Dramaturgie kam jedoch erstmals ins Wanken, als die ARD einen Beitrag zur AfD einspielte. Und natürlich, es kann ja nicht plump genug sein, wurde die AfD in dem Beitrag ins rechtsextreme Eck gerückt: Ein schon seit längerem für den Sender immer wieder als Experte bemühter „Politikwissenschaftler“ nahm ein Plakat der Afd zum Anlass, um zu dokumentieren, dass die Gedanken der AfD rechtsradikal seien. Das Plakat, das sicher keinen Preis für differenzierte Politik erhalten wird, sagt: „Einwanderung ja, aber nicht in unser Sozialsystem.“

    Doch die Produzenten der Sendung hatten Lucke sträflich unterschätzt… 😀

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/26/euro-debatte-im-staats-tv-ein-system-demaskiert-sich-selbst/

  28. Moechte Jemand wissen was wirklich Sache ist,oder weiter meinen , dass die Franzoesische Regierung ein Herz fuer Frankreich haette?

    Es ist absolut kein Fortschritt , dass Frankreich angeblich Zigeuner ausweisen will. Vor den Wahlen wird viel versprochen , dazu gehoert die Zigeunerabschiebung immer dazu.
    Das Haubtproblem in Frankreich sind nicht die Zigeuner , sondern die Muslime und die fast 800 no- go areas.
    Wie man weis vertragen sich Zigeuner und Muslime nicht. Da Muslimabschiebung viel Stress , Kosten und Aerger machen wuerden, ist es den feigen Sozialisten lieber den Muslimen einen Gefallen zu tun und die Minderheit der Zigeuner auser Landes zuweisen. Das ist nur ein Kniefall vor den Muslimen und Keinesfalls als Vorteil fuer die Franzosen gedacht. Frankreich ist pleite ,aber damit der hohe Anteil der Muslime weiter durchgefuettert werden kann und die Muslimenseele beruhigen kann schickt man die Zigeuner weg, eine Gruppe die in Frankreich nicht das Haubtproblem darstellt und auch nicht in der hohen Anzahl.

    Die Argumentation man wuerde Zigeuner nur ausweisen weil sie sich nicht integrieren wirkt unter diesem Gesichtspunkt scheinheilig und verlogen. Es gibt ganz andere Gruppen ,die sich schon seit Jahrzehnten nicht integrieren und die Mord- und Vergewaltigungsraten in Frankreich immer hoeher treiben. Aber da traut sich das feige Pack nicht ran.

  29. Es ist doch immer wieder amüsant zu sehen und zu hören, dass die Sozialisten, kaum sind sie an der Macht, dann doch plötzlich einen Schwenk machen hin zu mehr Realität.

  30. #29 Stefan Cel Mare (26. Sep 2013 09:25)

    #26 Cedrick Winkleburger (26. Sep 2013 08:35)

    Hier etwas zur Geschichte der Familie Diaby:

    Born in Conakry, Guinea, West Africa, a country filled with traditions and rich in resources, I was given a gift, spiritually gifted powers that were passed down to me from many generations of the „Marabout“ family.

    One of the greatest „Marabouts“ (Kankan Fode Diaby) along with his son (Karamokhoba Touba Diaby) formed The Sufism Foundation in Guinea, formerly called Foutah TOUBA which is in the province of Gaoual. Before his passing, Kankan, passed down his gift to his first son whom was named after the prophet, “ Mohammed“ (peace belongs to him). Mohammed grew up to become one of the gretest Imam and Chiefs of the village „Lentin“ and was called by all the people who knew of him „Morrow Lentin“ (greatest psychic of the village).

    This extraordinary gift came to pass to my father (El Hadj Toura Diaby) and he was the one to reveal what the Marabout’s were all about. He brought the teachings to all the rest of the African nations and then into Europe and North America where I continue to share his uncanny clarity, powerful insight, compassion and accuracy for the healing of human suffering. With my spiritual and clairvoyant (clear seeing), claircongnizant (clear knowing), and clairsentient (clear feeling), I will teach all to follow the positiveness of each of our own soul’s. I also receive information from my spiritual guides. My first recollection of my psychic abilities began at the age of 8 years when I had thoughts and visions come to me and only moments later was revealed to be absolutely true.

    http://www.gadryconsultation.com/html/vancouver-psychic-astrologer-964.html

    NB Die noch in meinem Beitrag aus 2011 gelinkte Website gadry.ca wurde mittlerweile geschlossen, nachdem der Marabu sich an der 17jährigen Tochter einer Klientin sexuell vergangen hatte (erzwungener Oralverkehr). Nun macht er eben unter neuem Namen und neuer Website weiter.

  31. Die Lage in unseren westlichen Nachbarländern ist zwar auch katastrophal genug, dennoch flackert hier und da noch ein wenig politische Vernunft auf. Bei uns ist der Würgegriff der PC eben doch noch ein wenig fester, ersichtlich daran, daß wir gleich zwei linksextremistische Gruppierungen im Parlament haben, die beide für sich auf über 8 % kommen, während liberale und konservative Ansätze nicht über 5 % kommen. Und dazwischen ist alles von zwei sozialdemokratischen Parteien blockiert. Furchtbare Aussichten.

  32. @Stefan und Wilhelmine
    Und was der SPD Diaby jetzt mit den Moslembrüdern zu tun ?
    Genau, garnichts. Er dürfte den Brüdern mit seinen westafrik. Eigenheiten eher ein Dorn im Auge sein.

  33. Der Mann hat vollkommen Recht. Die Regierungen in Rumänien und Bulgarien lachen sich doch schlapp. Die können demnächst bei sich die Sozialämter schließen und sich für die „Leistung“ sich in der EU eingenistet zu haben erstmal dick die Diäten erhöhen. Wir sind nicht Europas Sozialamt!

  34. #29 Christopher (26. Sep 2013 08:40)

    nicht ganz OT, aber ich muss diese Frage noch einmal bringen:woher haben die ganzen Flüchtlinge das Geld für die Schleuser? Z.T. handelt es sich ja um Jahresgehälter nach Landesniveau, z.B. las ich von 6.000 Euro von Syrern oder 3.500 Euro von Tunesiern.Ich hätte keine 29.000 Euro zur Verfügung, um mich in ein anderes Land bringen zu lassen.Daher meine Frage:
    zahlen die überhaupt selber oder jemand anders?(ist der Hintergedanke klar?Krieg gegen Europa und seine Werte usw.)Hat schon einmal jemand mit einem der Flüchtlinge geredet und ihn dahingehend ausgeforscht?
    Ich bestreite, dass die Zigtausende von Tunesiern, Afrikanern oder Syrern über soviel Geld verfügten.

    Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt. Ich kann es nicht beweisen, aber ich vermute, dass diese Beträge zumindest teilweise von unseriösen Unternehmern und ggf. auch von Firmen, die mit Werkverträgen und ausländischen Zeitarbeitsfirmen zusammenarbeiten, vorgestreckt werden und später vom Lohn einbehalten werden.

    Ich kenne zumindest einen Fall, bei dem ein Gastronomieunternehmer Rumäninnen und Rumänen für die Sommersaison (6 Monate) einstellt und rund 3 Euro/Stunde bezahlt. Lt. Dehoga müsste er mindestens 8,50 Euro/Stunde bezahlen. Die Arbeitszeit wäre dann auch auf 169 Stunden begrenzt und Überstunden müssten extra vergütet werden. Das wird in dieser Branche aber oft umgangen. Dazu kommen die Anreize durch Kindergeld in Höhe von 184 Euro/Monat für in Rumänien verbleibende Kinder. Diese Leute zahlen von ihrem kargen Lohn sogar die Kosten für Kost und Logis selber.

    Das sieht dann überschlägig so aus:

    Rumäninnen:

    300 Stunden/Monat (Hochsaison) x 3 Euro x 6 Monate = 5.400 Euro + 23 % für Soziales

    Personal aus Deutschland:

    300 Stunden/Monat x 8,50 x 6 Monate = 15.300 Euro + 23 % für Soziales. Die arbeiten aber meist nach Tarif. Dann müssen nach 169 Stunden Aufschläge bezahlt werden.

    Da bleibt jede Menge Luft, um den Schleppern einmalig 3.500 Euro oder mehr zu zahlen. Die Schlepper verdienen dann weiter, indem sie den Rumänen bei Behördengängen ubnterstützen, bei H4 du Kindergeldanträgen helfen, etc.

    Wenn das Konzerne machen würden, wäre das ein Milliardengeschäft.

  35. Mittlerweile verstopfen immer BMW`s und Daimler mit britischen Kennzeichen die Straßen in den Rhein-Ruhr-Metropolen. Nach Meinung von Fachleuten handelt es sich bei den vor Hunger und Armut aus England geflüchteten Fahrzeugbesitzern offensichtlich um traditionelle „Rotationseuropäer“, die auch über einen „Zweitwohnsitz“ in Großbritannien verfügen:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/warum-viele-roma-in-duisburg-autos-mit-britischen-kennzeichen-fahren-id8490231.html
    Diese armen Menschen sind sicher demnächst zumindest der Form halber genötigt, beim Jobcenter „Deutschland“ als neuen Mittelpunkt ihrer Lebensführung anzugeben, um erfolgreich in den Genuss von Hartz4-Almosen zu kommen. 😉

    In Duisburg wird künftig vor Ort auch direkte und problemlose beste Betreuung und Förderung – bezahlt durch den deutschen Steuerzahler – angeboten:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/job-tests-fuer-roma-id8489945.html

    Trotz drohender Verslumung und zunehmender Kriminalität befinden sich einige Ruhrgebiets-Kommunen offensichtlich bereits im gegenseitigen Wettbewerb und buhlen mit ausgeklügelten „Bildungskonzepten“ regelrecht um die Gunst der von ihren ansässigen Gewerbebetreibern so dringend und zahlreich benötigten hoch motivierten Fachkräfte:
    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-hat-ein-handlungskonzept-fuer-zuwanderung-entwickelt-id8470073.html

    Und „Job“ städtischer Sozialdozernenten ist es schließlich – ungeachtet der Ängste und Beeinträchtigungen der Bevölkerung – auf Geheiß der Politiker diese grundlos überall diskriminierten Menschen massenhaft auf Teufel komm raus hier zu anzusiedeln und bei den Bürgern – bei allem Verständnis – nachhaltig die nötige Toleranz und Anpassung an die traditionellen Lebensgewohnheiten ihrer neuen Nachbarn einzufordern:
    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/sozialdezernentin-welge-unser-job-ist-die-menschen-zu-integrieren-id8487736.html

    So wirklich überzeugt ist man von seinen selbstgefällig angepriesenen „Konzepten“ aber wohl doch nicht und gibt sich deshalb zwischenzeitlich – trotz großer Überschrift – wieder etwas kleinlauter:
    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-setzt-auf-bildung-als-schluessel-zum-erfolg-id8491535.html

    Skeptiker haben derweil weiterhin schlechte Karten und wurden dafür im Essener Rathaus von Rot-Grün-Links gründlich abgeseift:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/essener-rat-lehnt-sachleistungen-fuer-asylbewerber-ab-id8491543.html

  36. #37 Stefan Cel Mare (26. Sep 2013 10:50)

    Ist dir was Neues über den Verbleib von BABIECA bekannt? Für gelegentliches Businnes oder Urlaub dauert die Auszeit bei pi zu lange…

  37. Na, der Deutsche will es doch so.
    Erst letzte Woche hat er wieder seine überwältigende Zustimmung zu seiner Existenzvernichtung bekundet.
    Ein sarkastisches „Danke“ an ALLE Wähler, ob mit Erst- und/oder Zweitstimme, von CDU,CSU,FDP,SPD,Grüne,Linke,Piraten und FreieWähler. Nichtwähler und die besonders „cleveren“ Ungültig-Wähler nicht zu vergessen.
    Es gibt keine dümmeren Menschen auf dieser Welt als den deutschen Wähler.
    Selbst die Zigeuner sind da um Welten intelligenter, denn die wissen, was ihnen nützt und was nicht.

  38. #15 Wilhelmine (26. Sep 2013 08:18)
    Ja, total voll super kraß 1A-top-top integriert.
    Er hat das Fordern, Gebieten und Verbieten schon gut drauf, das hierzulande zu den gewünschten eilfertigen Reaktionen der Eingeborenen führt:
    http://www.pi-news.net/2011/05/integrationsrat-fordert-haft-fur-sarrazin/
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M52adcb2799a.0.html
    Daß Kleider – schicker Anzug + Schlips – nicht immer Leute machen, sieht man an diesem Beispiel.

  39. @ #32 Wolfgang Langer (26. Sep 2013 09:21)

    Sehr interessant, wenn man weiß wie das mit der 7.Rippe geschehen ist.
    Das Ganze ist nicht zum Lachen, sondern eher traurig, da die ganze Herabwürdigung der Frau von notgeilen Mönchen ERFUNDEN wurde.

  40. #42 Uohmi (26. Sep 2013 11:46)

    #37 Stefan Cel Mare (26. Sep 2013 10:50)

    Ist dir was Neues über den Verbleib von BABIECA bekannt? Für gelegentliches Businnes oder Urlaub dauert die Auszeit bei pi zu lange…

    Nein. Allerdings war sie vor einigen Monaten bereits ähnlich lange weg. Diesmal mag es – auch aufgrund der Wahlen und dem ganzen Drumherum – „gefühlt“ länger sein. Faktisch ist dem allerdings nicht so.

  41. Rumänische Politiker und Roma-NGOs:

    2,25 Milliarden Euro EU-Hilfe für Zigeuner veruntreut!

    Ausgenutzte Hilfsbereitschaft: Der GAU beim Spendenklau

    … …

    2,25 Milliarden Euro sind auch für jene europäischen Politiker viel Geld, die es gewohnt sind, ständig große Summen auszugeben. 2,25 Milliarden Euro ist jene Summe, die die Europäische Union zur Verbesserung der sozialen Lage von Roma-Familien nur für Rumänien spendet. Das Geld stammt aus dem Europäischen Sozialfonds. Und nun wurde bekannt, wo das Geld tatsächlich gelandet ist: in den Taschen korrupter rumänischer Politiker und auf den Konten angeblicher Roma-Hilfsorganisationen (NGOs).

    Der entsprechende, gut recherchierte Bericht hat nicht nur in den Niederlanden für Unruhe gesorgt. Von mehr als 300 NGOs, die in Rumänien mit EU-Geldern angeblich den Roma helfen, existieren mehr als 280 nur auf dem Papier und kassieren EU-Fördergelder, mit denen sie ihr eigenes Leben finanzieren, ohne auch nur die geringste Arbeit zu leisten. Das hat auch die rumänische Hilfsorganisation Agentia Impreuna bestätigt. Nach solchen Angaben sind von den 2,25 Milliarden Euro drei Viertel als Gehälter nicht aktiver Mitarbeiter rumänischer NGOs ausgegeben worden, der Rest wandert in die Taschen rumänischer Politiker.

    … …

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/ausgenutzte-hilfsbereitschaft-der-gau-beim-spendenklau.html

  42. #25 Wilhelmine (26. Sep 2013 08:31)

    Ausländer haben im Deutschen Bundestag nix verloren!

    Auch Rösler (so gut dieser integriert ist) , hat die FDP in den Abgrund gefahren…

    Wilhelmine, mäßigen Sie sich. Sonst wird es langsam wirklich rassistisch.

    1. wurde Philip Rösler mit 9 Monaten von einem deutschen Ehepaar adoptiert

    2. ist er kein Angehöriger einer kulturfremden, problematischen, gewaltaffinen Ethnie

    3. hat er niemals, kein einziges Mal, Lobbypolitik für vietnamesische Migranten betrieben.

  43. Tatsache ist doch, wäre M. Valls ein deutscher Sozialist, die Mainstream-Journaille hätte das obige Foto augenblicklich mittels Bildbearbeitungssoftware auf Jüppken Göbbels, Loco Adolfo o. ä. gepimpt.

  44. Öhhhmmm…ist der Franzose jetzt auch ein National-Sozialist?

    Aber so ist das in dieser EU, wer die Wahrheit sagt, wird gekeult.

    Ich finde es gut, wenn nun diese Moral- und Rhetorik-Keulen in ganz EU-Land zum Einsatz kommen.
    Erstens wächst dadurch der Unmut der Normalbürger gegen dieses repressive, wahrheitsignorierende Ideologiesystem EU und Zweitens wird es dadurch schwerer, uns den Schwarzen Nazi zuzuschieben, wenn Wahres, aber EU-Unerwünschtes gesagt wird.

  45. Der Fall ist zwar aus dem Mai 2013, aber man muss ihn auch mal gelesen haben… Rumänen seit 20 Jahren in Deutschland !

    Villingen-Schwenningen
    Ehemann lässt Frau im Keller liegen

    Als Auslöser für die tödliche Auseinandersetzung gab die Polizei bereits am Donnerstagabend „länger andauernde Beziehungsprobleme“ an. Auch Nachbarn sprachen von turbulenten Verhältnissen in der Wohnung im vierten Obergeschoss, in der die Familie offenbar schon seit mehr als 20 Jahren lebt.

    „Ich musste auf Grund verschiedener Auseinandersetzungen und heftigen Krachs nachts mehrmals die Polizei rufen“, so ein Nachbar, der zudem die „ordinäre Sprache“ der Familie anprangerte.

    Wenn es in der Wohnung gekracht habe, habe die Frau am nächsten Morgen gegenüber Nachbarn meist angegeben, dass der Tisch umgefallen sei und damit bei den Hausbewohnern für Ungläubigkeit gesorgt.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-ehemann-laesst-frau-im-keller-liegen.89f9fabb-0c3b-4aed-9e6e-34f7ab837f86.html

  46. Ich glaube der erste Schritt um die steuerrzahlenden Menschen für die Kosten der Einwanderung zu sensibilisieren bedeutet, ihnen klar zu machen welche Kosten das für jeden Einzelnen Steuerzahler bedeutet.

    Diese Sensibilisierung erreicht man am besten in dem man jedem einzelnen Steuerzahler die Gelder, die er ohne Einwanderung in die Sozialsysteme zur Verfügung hätte zusätzlich auf sein Konto überweist und wieder an den Staat zurücküberweist, am besten genau dann wenn der Bankkunde versucht das Geld ausgezahlt zu bekommen.

  47. #2 Wutmensch (26. Sep 2013 07:24)
    Wie blöd müssen unsere Politiker sein und wie geduldig das deutsche Volk.

    Das Volk kennt die allgemeine Lage. Und die Politiker… Das Problem ist in Dir, Du verwechselt Blödheit mit Feindschaft.

  48. Natürlich rief das sofort den Wohlfahrtsausschuß der EUdSSSR mit einer Rüge auf den Plan!

    Die Franzosen sollen dementsprechend alle Zigeuner nach Brüssel schicken.

    Eurokraten sollen endlich bekommen, was sie haben wollen!

Comments are closed.