Print Friendly, PDF & Email

düsseldorfGestern haben wir über einen libanesischen Vampirmörder in München, einen „südländischen“ Nasenflügel-Abbeißer in Bremen und einen Grundlos-Totschläger in Rosenheim berichtet. Heute erreicht uns aus Düsseldorf eine weitere schockierende Nachricht über einen mit Sicherheit moslemischen „Kulturbereicherer“, der seine Freundin aufs Abartigste misshandelt, gefoltert und vergewaltigt haben soll. Die Beschreibung laut BILD: Seine Taten sind so bestialisch, dass selbst der Richter am Mittwoch sagte: „So eine Akte habe ich überhaupt noch nie gelesen.“ Das Martyrium, das die Verlobte Marta S. des grausamen Folterers Taoufik S. am 9. und 10. Mai 2013 erleiden musste, sprengt jede Vorstellungskraft.

(Von Michael Stürzenberger)

BILD berichtet:

Laut Anklage schlug und biss, fesselte und knebelte er sie, stach mit einem Messer auf sie ein, vergewaltigte sie mit Gegenständen, versuchte, ihr Stromstöße zuzufügen und goss mehrfach siedendes Öl über sie.

Hat Taofik etwa zuviel Koran inhaliert? Das ist die Beschreibung des islamischen Befehlsbuches, wie Ungläubige in der Hölle gefoltert werden und auch schon auf der Erde Buße erleiden sollen:

„Da gibt es zwei entgegengesetzte Parteien, die Gläubigen und die Ungläubigen, welche über ihren Herrn streiten. Für die Ungläubigen sind Kleider aus Feuer bereitet, und siedendes Wasser soll über ihre Häupter gegossen werden, wodurch sich ihre Eingeweide und ihre Haut auflösen. Geschlagen sollen sie werden mit eisernen Keulen. Sooft sie versuchen, der Hölle zu entfliehen, aus Angst vor der Qual, so oft sollen sie auch wieder in dieselbe zurückgejagt werden mit den Worten: Nehmt nun die Strafe des Verbrennens hin“ (Sure 22, Vers 20)

„Sie leugnen auch die letzte Stunde, aber wir haben für den, welcher diese Stunde leugnet, das brennende Feuer bereitet; wenn sie dieses von weiter Ferne sehen, so hören sie auch seiner Bewohner rasendes Wüten und Heulen. Werden sie nun aneinandergekettet in einer der engen Räume hineingestoßen, werden sie um Vernichtung bitten. Dann wird ihnen aber gesagt: Ruft flehend heute nicht nur um eine Vernichtung, sondern um viele Vernichtungen. (Sure 25, Vers 12)

„Die Wohnung der Frevler aber ist das Höllenfeuer, und sooft sie demselben entfliehen wollen, so oft werden sie auch wieder hineingestoßen, und gesagt wird zu ihnen: Nehmt nun hin die Strafe des Höllenfeuers, welche ihr für Lügen gehalten habt. Wir wollen ihnen aber, außer der schweren Strafe in der zukünftigen Welt, auch hier auf Erden, bei Lebzeiten schon, eine entsprechende Buße zu schmecken geben, vielleicht bekehren sie sich dadurch.“ (Sure 32, Vers 21)

Das ist nur ein kleiner Auszug aus diesem Horrorbuch, das Taofik ganz offensichtlich als Anleitung für seine bestialischen Folterungen nahm. Marta schwebte tagelang in Lebensgefahr und wird durch die Verbrennungen, die 45% des Körpers umfassen, entstellt bleiben. Natürlich lügt Taofik im Gerichtssaal, da Moslems das Lügen erlaubt ist, schließlich ist ihr Gott Allah selbst „der größte Listenschmied“:

Taoufik S. (arbeitslos): „Ja ich habe das so gemacht. Aber ich kann mich nicht an alles erinnern.“ Er behauptet, massiv getrunken und gekokst zu haben, was seine Verlobte am Mittwoch im Zeugenstand allerdings bestritt.

Taoufik S.: „Ich wollte sie bestrafen, aber ich wollte nicht so weit gehen“. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft. Prozess geht weiter.

Taoufik beraubt also auch noch korankonform die Ungläubigen, indem er von ihnen Sozialhilfe kassiert. Moslems sind weit überproportional in der Gewalt-, Kriminalitäts- und Sozialhilfestatistik vertreten, und wenn es irgendwann einmal in Deutschland erlaubt ist, die Vergewaltiger nach Religionszugehörigkeit zu untersuchen, werden sich viele Menschen in diesem Lande wundern. In Köln sollen sich die Vergewaltiger zu 75% aus Türken zusammensetzen, wie es Alice Schwarzer von einem hochrangigen Polizeimitarbeiter erfahren haben will. In München war schon vor 20 Jahren die Vergewaltigerkartei voll mit Türken und Arabern, wie ein deutsches Vergewaltigungsopfer berichtet. In Oslo wurde es untersucht: Fast 100% aller Vergewaltiger sind Moslems, fast 100% aller Opfer weiße Norwegerinnnen. Mitlerweile färben sich viele Frauen in Skandinavien die Haare schwarz, um nicht auf offenener Straße besprungen zu werden. Aber wir sollen das wohl als „kulturelle Bereicherung“ empfinden und uns über die „bunte Vielfalt“ freuen. Wie sagte der frühere Totalversager Bundespräsident Wulff?

„Der Islam gehört zu Deutschland“

Wann wachen die regierenden Politiker Europas endlich auf und beginnen ihre Bevölkerung zu schützen? Wann regt sich massiver Protest auf den Straßen? Wann haben die Menschen die Schnauze voll von diesem Wahnsinn?

Ich gehe jetzt erstmal zum Arzt, weil mich gestern ein türkischer Moslem ins Gesicht geschlagen hat.

80 KOMMENTARE

  1. Bedeutung Vorname Taoufik:
    Taoufik stammt aus der arabischen Sprache und bedeutet Erfolg bzw. das Schaffen einer bestimmten Aufgabe. In den arabischen Ländern wünschen sich die Leute “Taoufik” (Quelle: mein baby mein kidsgo)

  2. Da klingt Gaucks Aussage von den ethnischen Deutschen, die Fremden orientalischer Herkunft an ÖPNV-Stationen regelmäßig Gewalt antun, wie der schlimmste Hohn.

  3. Wann wachen die regierenden Politiker Europas endlich auf und beginnen ihre Bevölkerung zu schützen? Wann regt sich massiver Protest auf den Straßen? Wann haben die Menschen die Schnauze voll von diesem Wahnsinn?
    _____________________________________________

    Das frage ich mich schon lange!
    Im Rahmen meiner Möglichkeiten versuche ich schon seit Jahren Menschen davon zu überzeugen, dass sie endlich aufwachen müssen, sich mit der Situation in der sich Deutschland und Europa befindet auseinandersetzen müssen um zu erkennen, dass wir gegen die Wand fahren und unsere Kultur von allen Seiten her unwiederbringlich vernichtet wird!
    Was bekomme ich aber dann zu hören: „Rassist, gefährlicher Nationalist, Hetzer, Verschwörungstheoretiker“.
    Die Menschen gehen diesen Fakten aus Furcht und seit der Kindheit antrainiertem Desinteresse mit übersteigertem Konsum und Unterhaltungsveranstaltungen aus dem Weg.
    Und wenn es dann eines Tages mehr zu leugnen ist, sich also die „Verschwörungstheorie“ in die bittere Wahrheit entwickelt hat, wird sich der Situation eben angepasst. Wenn mal welche am Baukram hängen oder auf offener Straße gemeuchelt werden – tja dann ist es eben so. „Die haben es eben verdient – Ich habe ja einen guten Job und ein schönes Auto“ wird man dan hören….
    Dieses Wegsehen gab es unter Hitler und so wird es auch unter der Knute des Islam sein.

  4. Seine Taten sind so bestialisch, dass selbst der Richter am Mittwoch sagte: „So eine Akte habe ich überhaupt noch nie gelesen.“

    Der Richter kennt wohl die Mannichl-Akte nicht…

  5. Man kennt doch den Werbespott: „… im wirklichen leben würden sie ihr Kind schützen.“

    Nein, im wirklichen Leben gibt es eben keinen Schutz.

    Wie auch?

    Jeder hat auf Befehl von ganz oben den Kopf in den Sand zu stecken. Warnen ist ist strickt verboten. Das Problem ist Staatsgeheimnis. Statistiken sind Top Secret.

  6. Ach wie schön ist doch, dass immer mehr Schätze uns bereichern kommen, ihre vielfältige Kultur hier unter der Aufsicht von Sozialarbeitern und anderen Verstehern ausleben und letztlich der Steuerzahler neben den Behandlungskosten der Opfer auch noch die 5 Sterne Betreuung außerhalb und innerhalb des kurzzeitigen Aufenthaltes im Knast oder Nervenheilanstalt tragen darf …bis er dann wieder da ist, um völlig überraschend bald wieder rückfällig zu werden…aber am 22.09 konnte jeder sehen…D wollte es weiter so…

  7. Ich tippe trotzdem auf „Bewährung“, da offenbar nicht vorbestraft, schwere Kindheit, Flucht aus der geliebten Heimat und kulturelle Vorbelastung.

    Und für eine „günstige Sozialprognose“ wird sich auch noch ein Spinner finden…

  8. Bleiben wir mal ganz sachlich: Auch deutsche Männer drehen mal durch. Aber das sind im wahrsten Sinne des Wortes Einzelfälle. Bei Moslems ist das eher der Normalfall.

    Da wird geschächtet, gestochen, aufgeschlitz was das Messer her gibt. Woher kommt diese grausame und extrem Menschenverachtende Gewaltfolklore unserer moslemischen Bereicherer?

    Dazu braucht man einfach nur mal das heilige Buch der Moslems durchlesen. Da wird mehrere dutzend Mal zum Töten, Handabhacken, Steinigen, Totschlagen, Totpeitschen, und so weiter und so fort aufgerufen.

    Und jeder dumme Gutmenschen, der das aus ideologische Gründe nicht hören will, sei geraten sich die Zeit zu nehmen und diese ganze Gewaltorgie im Koran mal mit eigenen Augen zu lesen. Aber da würde bei unseren rotgrünen Islamversteher ganze Weltbilde zusammenbrechen, wenn sie dies machen würden.

    Wir haben uns mit dem Islam die absolute gewaltbereite und Menschen verachtende Prä-Steinzeit-Kultur nach Deutschland geholt! 😉

  9. Ach nun übertreibt mal nicht , ihr Taoufik ist ist ganz anders als diese fiesen „Vorurteile“. Schätze mal so oder so ähnlich dürften sich die Unterhaltungen der guten Marta vor ein paar Monaten angehört haben.
    Ich denke auch das ausweisen in diesem Fall nicht möglich ist da Taoufik seinen Lebensmittelpunkt inzwischen in Deutschland gefunden hat. Genug andere blöde Weiber gibt es zu Hauf.

  10. Ich tippe auf „Verbotsirrtum“, er konnte einfach nicht wissen, dass lebende Frauen in Deutschland nicht mit siedendem Öl wie ein geschlachtetes Schwein malträtiert werden dürfen – auch dürfen sie nicht mit Gegenständen penetriert werden, um ihnen furchtbare schmerzhafte Qualen anzutun. Ja, an dieser Stelle wird der deutsche Richter über das merkwürdige Verhalten dieses Talentes sicher enttäuscht sein, ihm allerdings „Verbotsirrtum“ zugestehen müssen. Ja, und wir? Wir hätten ihn eben erst gar nicht in Deutschland aufnehmen sollen.

  11. AN STÜRZI

    Dieses Wochenende und Nächtes besteht ein genaues Quadrat zwischen Uranus in Widder und Pluto im Steinbock.
    Asrologisch ein sehr starker Indikator für
    plötzlich ausbrechende Gewalt!!!

    Ich würde dringend Vorsichtsmassnahmen treffen
    bei den Kundgebungen.

    cheers: 5to12

  12. #7 Kooler (24. Okt 2013 09:40)

    Man kennt doch den Werbespott: “… im wirklichen leben würden sie ihr Kind schützen.”

    Prozess gegen türkischen Baby-Tod-Stecher hat begonnen.

    Kulturelle und bunte Bereicherung ohne Ende!

    Karlsruhe/Bretten. Nach einer tödlichen Messerattacke auf seine hochschwangere Freundin steht von Dienstag, 15. Oktober, an ihr mutmaßlicher Mörder vor dem Karlsruher Landgericht. Der 24 Jahre alte Mann soll die junge Frau im Januar in Bretten (Kreis Karlsruhe) nach einem Streit erstochen haben. Auch das Baby starb.
    Anzeige

    Die mehr als 20 Stiche in Kopf, Hals und Körper der 23-Jährigen trafen das ungeborene Kind zwar nicht. Das kleine Mädchen konnte aber auch durch einen Notkaiserschnitt nicht mehr gerettet werden.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Toedliche-Messerattacke-Mutmasslicher-Taeter-vor-Gericht-_arid,446072.html

  13. Der Mohammedanismus (wieso verwendet Ihr immer das falsche Wort „Islam“. Mohammed ist die Zentralfigur, nicht Allah! ????) ist nicht immer die Basis allen Übels.

    Bekanntlich hat fehlende Emphatie genetische Gründe und ist bei diesen Orientalen genetisch bedingt.

  14. Und die linken Frauenverbände sagen nichts!!
    Kein #aufschrei.

    Dabei handelte der Typ doch völlig islamkonform. Wo die Frau nur die Hälfte Wert ist und man sie bei Widerspenstigkeit schlagen kann bzw. soll.

    Doch der Aufschrei bleibt aus.
    Aber wehe, irgendein Brüderle ezählt nach ein paar Gläsern Wein was über das Dirnderl. Dann kommt der #Aufschrei.

  15. Sicher handelt es sich hierbei um einen bedauerlichen Einzelfall bzw. der Täter wurde von dem Opfer ja zur Gewalt provoziert. Er kann gar nichts dafür. Erstens ist er als Mann das fundamnetale Wesen im Islam, das natürlich die minderwertige Frau bei Widerspenstigkeit korankonform maßregeln darf.

    Damit wäen wir wieder bei der islamkritik die diese Menschenverachtung im islam anprangert.

    Kritisiert man den Islam handelt es sich um Islamophobie, Islamhass, Rassismus etc.

    Kritisiert man das Christentum, behauptet niemand es handle sich um Christianophobie, Christenhass, Papsthass etc.

    Es tickt auch kein Christ oder Jude aus wenn seit den 70ern der Film “Das Leben des Brian” gezeigt wird, der religiöse Dogmen und die Jesus-Figur auf’s Korn nimmt.

    Muslime töten aber Nicht-Muslime wenn eine Mohammed Karikatur oder Film gezeigt wird.

    Liebe debile Buntbürger, Integrationstrottel und lokale Politstricher, beantwortet uns doch mal die Frage warum das so ist.

    Ein gutes Beispiel für die kranke Diskussion um die Islamkritik erklärt sich am Beispiel Papstkritik.

    Am 22.09.2011 fand die Demonstration

    “Der Papst kommt!Bündnis gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes” statt.

    Link:http://derpapstkommt.lsvd.de/

    Auf dieser Website wird stolz berichtet:
    15.000 Menschen demonstrierten friedlich und fröhlich.

    Auch zahlreiche Bundestagsabgeordnete setzten ein Zeichen gegen die menschenfeindliche
    Geschlechter- und Sexualpolitik des Papstes“.

    Ersetzt man nun das Wort „Papst“ durch das Wort „Islam“ würde die mediale Berichterstattung wohl eine ganz andere sein:

    „Der Islam kommt!Bündnis gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und
    Sexualpolitik des Islam.“

    Unter diesem Slogan demonstrierten 15.000 rassistische Islamhasser feindselig und rassistisch gegen unsere muslimischen Mitbürger und provozierten
    Gewalt“.

    So oder so ähnlich würde die politisch korrekte Berichterstattung wohl lauten, wenn eine solche Veranstaltung durchgeführt würde.

    Ja, ihr lieben Linksfaschisten, Islamappeaser, naiven Buntbürger und die Politiker die auf dem politischen Islamstrich sich Geld und Macht verdienen.

    Wie wäre es denn wenn ihr mal eine Demo veranstaltet unter dem Motto

    „Der Islam kommt!Bündnis gegen die menschenfeindliche Geschlechter- und
    Sexualpolitik des Islam.”

    Wie ihr vielleicht wisst, steht im Islam die Todesstrafe auf

    den homosexuellen Geschlechtsverker
    Link: http://www.igfm.de/themen/scharia-islamisches-recht-und-menschenrechte/gesetzestexte/auszuege-aus-den-strafgesetzen-der-islamischen-republik-iran/#c6183

    Steinigung bei unerlaubtem Geschlechtsverkehr:
    http://www.igfm.de/themen/scharia-islamisches-recht-und-menschenrechte/gesetzestexte/auszuege-aus-den-strafgesetzen-der-islamischen-republik-iran/#c6184

    Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) kann euch hierzu mehr berichten, so dass ihr gar nicht erst begründen könnt,es handle sich um Islamhass von Rassisten:
    http://www.igfm.de/themen/scharia-islamisches-recht-und-menschenrechte/frauen-und-scharia/

    Gleichzeitig ist den Männer aber Prostituton (Zeitehe) erlaubt, auch wenn sie verheiratet sind:http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    ARTE hatte hierzu eine Doku gesendet:
    http://www.youtube.com/watch?v=r9If01-PQWE

    Also, ich komme zu dem Ergebnis dass der Islam noch viel viel schärfer kritisiert und reformiert werden muß. Auch die Islamverbände müssen viel stärker in die rechtsstaatliche Pflicht genommen werden ihre Schäfchen verfassungskonform zu erziehen. Die Unbelehrbaren dürfen gerne in Syrien in’s Paradies einziehen. Es sei ihnen von Herzen gegönnt.

    Ihr demonstriert auch nicht gegen den Holocaust an den Christen in islamischen Ländern. Dort finden jeden Tag islamische Reichskristallnächte an den Christen statt.
    Aber ihr haltet euer Maul, dass ihr bei Islamkritik soweit aufreisst.

    http://www.opendoors.de/
    http://www.kirche-in-not.de/

    Gute Besinnung und Erkenntnis.

    Die Islamkritker könten doch mal eine 1:1 Kopie der Website „Der Papst komt!“ anpassen auf „Der Islam kommt!“.

    Schauen wir mal ob dann auch 15.000 Bürger friedlich und fröhlich gegen die menschenverachtende Geschlechter- und Sexualpolitik des Islam demonstrieren.

  16. @7 kooler:

    …du meintest diesen nahezu „heuchlerischen“ Clip:

    http://www.youtube.com/watch?v=cEP3dVcQkBU#t=10

    ….man will uns panische Angst vor der „virtuellen Gefahr“ machen!
    Meine Eltern konnten uns damals agnze Nachmittage „einfach auf die Strasse lassen“. Heute ist nicht einmal mehr der Schulweg sicher!
    In den Niederlanden nimmt die Zahl der Eltern zu , die ihre Kinder mit „Mama-Taxi“ zur Schule fahren. Laut Umfrage machen das die meisten aus „Sicherheitsgründen“…..

  17. Oh Gott, das schreit nach der Höchststrafe. Also mindestens 2 Jahre Bewährung einschließlich Gewaltprävention in einer Kampfsportschule.
    Das wird ihn zur Besinnung bringen.

  18. Der Osten steht doch längst auf! Wenn in einem 14.000-Einwohner-Kaff die Tage 1.000 Leute gegen ein Asylanten-Heim demonstrieren, dann ist das eigentlich mehr als ein örtliches Ereignis!

  19. #13 Toni H. (24. Okt 2013 09:57)

    Ich tippe auf “Verbotsirrtum”“

    Schuld ist natürlich die fehlende Willkommenskultur der deutschen Nazi-Gesellschaft und natürlich so gemeine Internetbocks wie PI, aber niemals die extreme Gewaltkultur und Fauenverachtungs-Folkore unserer moslemische Bereicherer aus dem türkischen Südland.

    😆

  20. Vielen Dank, aber auf Fachkräfte wie aus den „Saw“-Filmen kann ich gerne verzichten!

  21. Mich wundert, dass dieses elendige, linke Gutmensch-Pack in Deutschland
    den Rechtsverkehr noch nicht geändert haben, man könnte ja diesen mit wer weiß was assoziieren.

  22. „Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.“ Im Namen des Volkes wird er jedoch 15 Tage Sozialarbeit bekommen und Eingliederungsmassnahmen in Mallorca, wegen Umstansmilderung aufgrund von Verbotsirrtum oder zweiklassen Justiz.

  23. Da sieht man nur, wie der „endemische Rassismus des weißen Mannes“(irgendwo von einem Linksfaschisten aufgeschnappt)friedliche Moslems zu den abartigsten Taten treibt. Ich hoffe, die deutsche Gesellschaft steht zu ihrer Verantwortung und bietet dem Täter die Möglichkeit unter guten Bedindungen und kompetenter Betreuung an seinem Traum zu arbeiten.

  24. #18 Proxima Centauri (24. Okt 2013 10:02)

    Und die linken Frauenverbände sagen nichts!!
    Kein #aufschrei.

    Dabei handelte der Typ doch völlig islamkonform. Wo die Frau nur die Hälfte Wert ist und man sie bei Widerspenstigkeit schlagen kann bzw. soll.

    Da muss ich heftig widersprechen. Nein, nicht wegen den linken Frauenverbände. Da wird man keinen Ton hören. Das wäre ja islamfeindlich, rassistisch und ganz arg Nazi moslemische Gewalt gegen Frauen zu thematisieren.

    Da gibt es bei den linken Dummdeppen-Pseudo-Emanzen richtige Denk- und Sprechverbote wegen primitiven ideologischen Gründen.

    Nein, ich muss widersprechen bei der Behauptung der Koran gewährt den Frauen nur die Hälfte der Rechte von Männer. Das stimmt so nicht!

    Richtig ist: Der Koran gewährt den Frauen nur ein Viertel der Rechte von Männern. So erbt eine Frau nur ein Viertel von dem was ihr Bruder erbt und bei einer Vergewaltigung muss die Frau mindestens vier Zeugen bringen, um nicht gesteinigt zu werden.

    😆

  25. @ Powerboy

    Daß der Islam generell ein Problem mit Gewalt hat, dürfte hier jeder wissen. Was die mohammedanischen Jugendlichen und Jungmänner anbelangt, ist meines Erachtens das „Opferfest“ von zentraler Bedeutung. Kleinen Jungen wird in diesem Rahmen bereits beigebracht, wie man eigenhändig ein Säugetier möglichst brutal schächtet. In salafistischen und sonstigen dschihadistischen Kreisen wird den Jungen zudem eingeflüstert, dieses Wissen sei auch wichtig, um im Fall der Fälle möglichst viele Kuffar im Namen Allahs über die Klinge springen zu lassen.

  26. OT

    Schaut Euch doch mal unsere Kuscheljustiz an…
    Hier ein Beispiel:

    http://bazonline.ch/basel/stadt/Bedingte-Gefaengnisstrafe-nach-toedlicher-Blaufahrt/story/27391124

    Es ist langsam nicht mehr auszuhalten. Sogar die Staatsanwältin ist „beeindruckt“ von seiner Reue. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen.

    Zu Taoufik: Ich hoffe das Gericht spricht endlich einmal eine Strafe aus, die man auch Strafe nennen kann.

    #14 5to12

    Scheinst Dich in Astrologie auszukennen 😉

  27. gäääähn …sonst irgendwas NEUES?

    ach,wie war das? Er war betrunken und voll BTM?
    Ein streng Gläubiger ????? Junge junge,wenn das mal der Allah erfährt ! 🙂 🙂 🙂

  28. Zu dem pakistanischen Greis, der die zehnjährige Taubstumme als Acker und Sklavin nach GB importierte:

    Weder der Beschuldigte noch seine 68-jährige Frau hätten Reue dafür gezeigt, dass sie das Mädchen nicht wie ein menschliches Wesen behandelt hätten, sagte Lakin. Das Paar lehrte das Mädchen, seinen Namen zu schreiben, damit es Formulare für staatliche Zuschüsse unterschreiben konnte.

    Warum sollten sie Reue zeigen? Ist doch im Koran und Hadithen in allen Einzelheiten – vom „Greise dürfen Kinder fi****“, „Männer dürfen so viele Sexklavinnen halten, wie sie lustig sind“, „aller Besitz der Ungläubigen ist euer“ ganz genau vom Religionsstifter des Islams, Mohammel persönlich, so festgelegt und vorgelebt. Und was Mo sagte und tat, muß von jedem Mohammedaner nachgeäfft werden. Bis in alle Zeiten. Deshalb finden das auch Frauen ganz toll. Ist schließlich islamische Vorschrift. Und gegen die meckert man nicht und ändert sie nicht. Und wenn da Bestialitäten die Norm sind, weil das vor 1400 Jahren ein Kameltreiber, H*renbock und Menschenschlachter so anordnete, dann sind Bestialitäten eben prima.

    Wie mich diese Leute und diese Ideologie anwidern.

  29. Diese und der letzte Generation der sogenannten politischen Elite wird in die Geschichte eingehen als die Vernichter Deutschlands.
    Das klingt zwar dramatisch, aber egal wie ich die verschiedenen Szenarien betrachte, es kommt kein besseres Ergebnis zutage.

    Und der Vergleich zu Nazideutschland der 30er Jahre hinkt. Damals gab es keine öffentlich zugänglich Medien im Internet. Die Schuld des Volkes ist dieses Mal um ein Vielfaches höher, da man sich ja informieren kann; und dennoch wählt dieses dumme deutsche Volk immer wieder die gleichen Volksvernichter.
    Es ist so tragisch.

  30. Ich gehe jetzt erstmal zum Arzt, weil mich gestern ein türkischer Moslem ins Gesicht geschlagen hat.

    Für den hoffentlich folgenden Prozeß gegen diesen Schläger ist diese Dokumentation sehr wichtig. Davon abgesehen: Alles Gute, gute Besserung und danke für den unermüdlichen Einsatz.

  31. „Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“

    Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

  32. zu http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article121152376/Mann-foltert-und-vergewaltigt-seine-Freundin.html

    “Dann habe er mehrfach siedend heißes Öl über die Frau gegossen.”

    …analog dazu ein Ausschnitt aus der islamischen Höllenbeschreibung…

    Fließender Eiter vom Fleisch und der Haut eines Ungläubigen. Der Prophet sagte:

    “´Jedem, der Berauschendes trinkt, wird der Schlamm von Khabal zu trinken gegeben.´ Sie fragten: ´O Gesandter Gottes, was ist der Schlamm von Khabal?´ Er sagte: ´Der Schweiß der Höllenbewohner´ oder ´der Saft der Höllenbewohner.´” (Sahieh Muslim)

    · Ein Trank wie kochendes Öl, wie der Prophet ihn beschrieb:

    “Es ist wie kochendes Öl, wenn es in die Nähe des Gesichts einer Person gelangt, fällt seine Gesichtshaut hinein.” (Musnad Ahmad, Tirmidhi)

    Da hat sich mal wieder jemand von seiner sadistischen Leitreligion inspirieren lassen.

  33. #37 Toni H. (24. Okt 2013 10:41)

    Das sind genau die schwarzen Brutalos, die in ganz Afrika mit Machten schlachtend als Mob lostoben, wenn ihnen irgend was nicht paßt oder der Hirsebrei quersitzt.

    Von diesen wutzerfressenen, tobenden Negern in Berlin – fünf von ihnen sind als Asylbewerber abgelehnt, 7 haben gegen ihre Ablehnung Einspruch erhoben, 17 Asylverfahren laufen noch, der Rest ist illegal – sagte Türkfunktionärin Dilek Kolat vor drei Tagen:

    Die Flüchtlinge, mit denen sie gesprochen habe, sagte Kolat, sprächen Englisch und seien gebildet – während in Deutschland dringend Fachkräfte gesucht würden.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-in-berlin-senatorin-kolat-fordert-andere-asylpolitik/8970410.html

    *Gröhl*. Da radebrechen drei auf englisch und einige auf französisch (wer von denen die Videos gesehen hat, den graust es im Gebein) und schon sind es „Fachkräfte, die in Deutschland dringend gesucht werden. Die Kommentatoren sind stinkig:

    Also „englisch sprechen“ (wie gut sie dies beherrschen wird nicht gesagt) und „Bildung“ (sehr relativer Begriff) machen aus den Flüchtlingen „Fachkräfte“. Wie definiert Frau Kolat eine Fachkraft?

    Wir suchen händeringend Dreher und Fräser, welche mit Computer gesteuerten Maschinen arbeiten können. Über 100 Bewerber haben wir bisher getestet. 1 Mann hat Qualitäts- und Leistungsparameter nachweisen können.Der ist grade aus Bayern nach Berlin gezogen. Wo bitte schön sollen all die Arbeitsplätze für Menschen, welche weder Deutsch können und erst recht über keinen Fachwortschatz verfügen, herkommen?

  34. OT, aber Region Niederrhein:

    +++MÖNCHENGLADBACH: HEUTE UM 18:30 UHR WIRD IM DGB-HAUS, RHEYDTER STR. 328, VON „ANTI“-FASCHISTISCHEN GENOSSEN GEGEN DIE IDENTITÄRE BEWEGUNG GEHETZT+++

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/neue-rechtsextremistische-gruppe-in-der-stadt-aktiv-1.3745912

    Mönchengladbach: Neue rechtsextremistische Gruppe in der Stadt aktiv

    VON GABI PETERS – zuletzt aktualisiert: 15.10.2013 – 10:06

    Mönchengladbach (RP). Die Bewegung bezeichnet sich als „weder links noch rechts, sondern identitär“ und verspricht, was Jugendliche sich wünschen: gesellschaftlichen Wandel, Demokratie, Werte, Identität.

    Doch in Wirklichkeit werden via Facebook in geschickter Verpackung antiislamische Parolen und nationalistisches Gedankengut verbreitet. Seit Herbst vergangenen Jahres gibt es auch eine Gruppe der „Identitären Bewegung“ in Mönchengladbach.

    Wie viele Menschen ihr angehören, ist ungewiss. Fakt ist, dass es eine Facebookseite der „Identitären Bewegung“ für Mönchengladbach und den südlichen Niederrhein gibt. Wer dahinter steckt, ist nicht bekannt. Die Polizei beobachtet das Phänomen seit einigen Monaten. „Es gibt von der Gruppe keine eigenständigen Aktionen, aber wir kennen und verfolgen die Aktivitäten im Internet“, sagt Polizeisprecher Willy Theveßen.

    Dort werden Fotos, Videos und Nachrichten der Bewegung aus ganz Deutschland gepostet. Alles ist bewusst jugendlich aufgemacht. „Jung, patriotisch, sexy“ heißt ein Spruch auf der Seite. Und als Ziel wird genannt: „Unser Einsatz gilt dem Erhalt unseres kulturellen Erbes, unserer Identität und unseres Volkes. Wir möchten nicht als Deutsche in einem Multikultiutopia abgewickelt werden. Wir möchten unsere Zukunft selber in die Hand nehmen und uns nicht von politischen Opportunisten führen lassen.“

    Aber auch ganz gezielt aus Mönchengladbacher Sicht wird gepostet: Da wird zum Beispiel von einem Spaziergang durch Rheydt berichtet, der überhaupt nicht angenehm sei, weil gefühlte 60 Prozent der Menschen dort nicht-deutscher Abstammung sind. Und aus einem Polizeibericht über eine versuchte Vergewaltigung in Odenkirchen wird besonders hervorgehoben, dass der Täter ein Asylantragsteller ist.

    Über die „Identitäre Bewegung“ als neuer Hype in der extremen Rechten wollen die Falken und die Verdi-Jugend in Kooperation mit dem Antirassistischen Bildungsforum Rheinland und der IG Metall Mönchengladbach am Donnerstag, 24. Oktober, im DGB-Haus an der Rheydter Straße informieren. Ab 18.30 Uhr spricht der Referent David Begrich zu der Bewegung, die ursprünglich aus Frankreich kommt und die sich dort „Bloc identitaire“ nennt.

  35. #28 Powerboy

    die Frau ist nur ein Viertel wert – das wusste ich noch nicht, bzw. hab mich nicht so genau damit beschäftigt. Ich wusste nur, dass sie weniger wert ist.
    Ein Viertel ist ja noch schlimmer als ich gedacht habe!

  36. #42 Proxima Centauri (24. Okt 2013 10:59)
    #28 Powerboy

    Deshalb ist das islamische Recht ja auch so abartig, weil es IMMER den Phantastereien des triebbesessenen Psychopathen Mohammed folgt. Hiltrud Schröter, Das Gesetz Allahs, Menschenrechte, Geschlecht, Islam und Christentum, Königstein 2007, Seite 240:

    Welch herausragender materieller Wert den Genitalien im Islam zugeschrieben wird, zeigt exemplarisch das iranische Strafrecht von 1991 (vgl. Kapitel 6.3). Wichtiger Bestandteil sind die archaischen Vergeltungsstrafen (qisas), wonach Mensch um Mensch, Auge um Auge, Zahn um Zahn vergolten wird.

    Mit Einverständnis des Opfers oder seines Stellvertreters kann die Strafe auch durch das Zahlen eines vom Koran legitimierten Blutgeldes (diya) abgegolten werden. Seine Höhe ist in über 200 Artikeln des iranischen Strafgesetzbuches festgelegt. Danach ist zum Beispiel die Höhe des Blutgeldes für einen muslimischen Mann doppelt so hoch wie für eine Muslima.

    Zwei abgeschnittene Hoden haben den Wert eines ganzen Mannes. Der linke Hoden allein hat den Wert von zwei Drittel des Blutgeldes für einen Moslem. Die Muslima ist also weniger Wert als der linke Hoden des islamischen Mannes.

    Das muslimische Mädchen hat einen Körperteil, der mehr Wert ist als es selbst: sein Hymen. Wird es mit dem Finger zerstört, so hat der Täter den vollen Preis für eine Muslima zu zahlen und dazu einen angemessenen Brautpreis. Bereits beim Fötus werden Unterschiede gemacht: Das Blutgeld für einen männlichen Fötus ist doppelt so hoch wie für einen weiblichen…

  37. Den Artikel sollte man an Frauen weiterleiten, die sich immernoch mit Moslems einlassen, vielleicht kann man solche Taten in Zukunft verhindern.

  38. Der Anwalt des Opfers sagte gestern im Fernsehen, es habe 2010 schon einen „Vorfall“ mit einem Grill gegeben.
    Damals habe sie, als seine Verlobte, vom Zeugnisverweigerungsrecht gebrauch gemacht und ihm verziehen. Also keine Verurteilung fürs Frauengrillen.
    Dass die „Grill- und Frittierfachkraft“ nicht ganz dicht ist, ist klar.
    Ich habe aber genauso Schwierigkeiten damit, so eine Frau als Normal zu betrachten, die nach der ersten Gewalterfahrung den Kerl behält.

  39. #41 Hammelpilaw (24. Okt 2013 10:55)

    Aber auch ganz gezielt aus Mönchengladbacher Sicht wird gepostet: Da wird zum Beispiel von einem Spaziergang durch Rheydt berichtet, der überhaupt nicht angenehm sei, weil gefühlte 60 Prozent der Menschen dort nicht-deutscher Abstammung sind. Und aus einem Polizeibericht über eine versuchte Vergewaltigung in Odenkirchen wird besonders hervorgehoben, dass der Täter ein Asylantragsteller ist.

    Eine gute Idee, dieser „Spaziergang“ durch die Stadt und bestimmte Viertel. Natürlich nicht zu nächtlicher Zeit.
    Wäre doch mal eine gute Anregung, etwa für Neubürger einer Stadt, Erstis etc. so einen Gang durch die Stadt zu machen. Das verhindert böse Überraschungen in der Zukunft, die durch mangelnde Ortskenntnis hervorgerufen werden könnten.

  40. #19 Anthropos (24. Okt 2013 10:05)

    „Also, ich komme zu dem Ergebnis dass der Islam noch viel viel schärfer kritisiert und reformiert werden muß…“

    Stimmt, aber nicht in Deutschland und von Deutschen.

    Und solange der Islam nicht reformiert IST, muß er aufgrund unserer bestehenden Gesetze verboten werden.
    Dagegen steht auch NICHT die immer wieder vorgebrachte Religionsfreiheit.
    Denn dort wird nur Glaubensfreiheit zugesichert, aber nicht die Ausübung von Glaubensinhalten, die anderen Grundgesetzen und Strafgesetzen diametral entgegenstehen.

  41. „Komisch“, schon nach den ersten zwei Sätzen der Beschreibung des Tathergangs in den MSM gestern flammte sofort das Wort „Moslem“ in meinem Gehirn auf.

    Mann, was muss ich doch für ein böser Rassist sein – oder sollten das doch nur logische Schlussfolgerungen aufgrund von Erfahrung sein? Hilfe, mein Gehirn arbeitet nicht politisch korrekt, sondern trifft aufgrund von Erfahrungen mit Moslems und deren theoretischem Unterbau einfach rücksichtslos logische Schlüsse.

  42. #55 johann (24. Okt 2013 11:54)

    Wie hier bereits an anderer Stelle kritisiert wurde, ist die Rheinische Post, insbesondere ihre Mönchengladbacher Redaktion, zur Leib-und-Magen-Postille der rot-grünen Landesregierung verkommen. Salafistische Umtriebe werden konsequent ignoriert oder geschönt, während eine drohende Machtübernahme von Rächtz herbeiphantasiert wird. Folglich müssen die Rotfrontkämpfer-Kohorten von DGB, merdi, IG Metall, Antifa etc. pp. mobilisiert werden.

  43. „Wann wachen die regierenden Politiker Europas endlich auf und beginnen ihre Bevölkerung zu schützen? Wann regt sich massiver Protest auf den Straßen? Wann haben die Menschen die Schnauze voll von diesem Wahnsinn?“

    Die Politiker wissen darum und stellen sich taub – denn in deren Denke geht es nur noch darum, alles so lange wie möglich friedlich zu halten, weswegen Nachrichten verzerrt und gedeckelt werden. Mit den Parteien verbandelte Medien und Verlage machen mit, einerseits aus ideologischen Gründen und andererseits, weil sie ebenso einen Bürgerkrieg oder zumindest massive Ausschreitungen damit zu verhindern glauben.

    Medien und Politikbetrieb wissen auch um die tickende demographische Bombe und dass das Rennen verloren ist, dass die Uhren nicht zurückgedreht werden können, denn wir werden immer weniger und die immer mehr. Was bleibt ihnen anderes übrig, als zu versuchen die deutsche Noch-Mehrheitsbevölkerung einzulullen und in trügerische Sicherheit zu wiegen, während man sich den zukünftigen Machthabern in großem Stil anbiedert, wenn man zu feige ist, die Konfrontation zu suchen und zu kämpfen; letzteres nicht einmal denkbar ist für unsere „Elite“.

  44. „Wann wachen die regierenden Politiker Europas endlich auf und beginnen ihre Bevölkerung zu schützen“
    für die Systempolitiker gibt es kein zu schützendes Volk mehr, darüber sind die längst hinaus.
    Ob die aus ihrem Wahn erwachen oder nicht ist mir auch völlig egal, aufzuwachen haben, hätten, die Eingeborenen, deren Existenz, deren Zukunft, gerade verkauft und vernichtet wird. Es ist unsere Aufgabe den ideologisch umnachteten Polit- und sonstigen Irren den Marsch zu blasen und sie für die Schandtaten zur Verantwortung zu ziehen.
    Der erste Schritt kann nur sein, die Allmacht der gleichgerichteten Systemmedien zu brechen und mit klugen Maßnahmen den roten Terrorhorden die Drachenzähne rauszureißen.

  45. Jammert nicht, auch andere müssen was aushalten:

    US student attacked in ‘Muslim patrol’ area of London
    An American student drinking a bottle of beer was viciously beaten by a gang of five Asian youths in an area of London which has seen attacks on people accused of un-Islamic activities.
    Scotland Yard released security camera footage of Francesco Hounye, 22, being surrounded by the youths.
    The gang smashed a bottle into his face and then repeatedly kicked and punched him as he tried to escape. … TIMES, 24.10.13

    http://www.thetimes.co.uk/tto/news/uk/crime/article3902622.ece
    (Rest hinter einer Bezahlmauer)

    Video unter
    http://www.usmessageboard.com/current-events/320428-us-student-scarred-in-east-london-bottle-attack.html

    Siehe auch diesen Bericht (mit schockierendem Bild vom zerstochenen Gesicht des Opfers):
    http://londonnews24.com/2013/10/i-still-love-london-says-foreign-student-left-scarred-for-life-in-brick-lane-mob-attack/

    Immerhin, das Opfer „liebt London noch“… was es von der Scharia hält, wurde leider nicht gefragt…

  46. In der Aktuellen Stunde wurde gestern, ich glaube vom Anwalt der Frau, wörtlich wiedergegeben, dass dies alles geschah, weil sie einmal lächelnd und gut gelaunt nach Hause gekommen sei und er sofort eifersüchtig wurde und ihr unterstellte, fremd gegangen zu sein. In der Verhandlung kam dann übrigens auch raus, dass er mehrfach fremdgegangen ist. Was für ein von Minderwertigkeitskomplexen zerfressenes, armes Schwein.

  47. Das schlimme daran, dieser Plus-Deutsche hat schon einmal seine Verlobte verprügelt. Vor Gericht hat sie damals die Aussage verweigert und ist mit dem Schläger zusammen geblieben.

  48. #67 Aktiver Patriot

    Das ist nur die halbe Wahrheit, denn auch Schwarz/Gelb wollen diesen Typen hier haben.

  49. Dilek Kolat unterstützt Asylanten-Forderungen

    Dies hat auch schon Joschka Fischer gemacht.

    und dank der planlosen Masseneinwanderungspolitik der vielen naiven Blockparteipolitiker wie Dilek Kolat, Joschka Fischer usw. ist Deutschland ein hochkriminelles Ausländer-Mafia-Paradies!

    Jetzt packt ein deutscher Staatsanwalt aus:

    Ausländerkriminalität:

    Ein Staatsanwalt rechnet ab

    Ausländische Mafia, nigerianische Drogenkartelle, ost-europäische Einbrecherbanden, türkisch-arabische Betrüger-Clans:

    Egbert Bülles, der langjähriger Chef der Abteilung für Organisierte Kriminalität in Köln, hält den Kampf gegen diese eingewanderten internationalen Verbrechersyndikate in Deutschland für nahezu verloren.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-34248/report-ein-staatsanwalt-rechnet-ab_aid_1127687.html

    Deutschen Blockparteipolitikern ist das alles sch…egal, die opfern das deutsche Volk, welches ihnen ebenfalls sch..egal ist, auf dem Multikuliti-EU-Altar. Die Blockparteipolitiker haben uns Deutsche zum ausplündern und verprügeln freigegeben.

  50. #31 Powerboy (24. Okt 2013 10:17)

    Nein, ich muss widersprechen bei der Behauptung der Koran gewährt den Frauen nur die Hälfte der Rechte von Männer. Das stimmt so nicht!

    Richtig ist: Der Koran gewährt den Frauen nur ein Viertel der Rechte von Männern. So erbt eine Frau nur ein Viertel von dem was ihr Bruder erbt und bei einer Vergewaltigung muss die Frau mindestens vier Zeugen bringen, um nicht gesteinigt zu werden.

    Das müssen dann aber vier männliche Zeugen sein, denn die Aussage einer Frau ist vor Gericht ja nur die Hälfte wert (so habe ich das jedenfalls verstanden).

    Das heißt also, dass acht weibliche Zeugenaussagen nötig sind, damit die Vergewaltigte nicht gesteinigt wird. Sollte das mit dem Viertel zutreffen, müssen 16 weibliche Zeugenaussagen zusammenkommen.

  51. Es fehlen einem wirklich die Worte, es wird einem Übel wenn man das hört!

    Sie riskieren so viel, um so etwas publik zu machen, damit keiner sagen kann, er hätte es nicht gewusst!

    Herr Stürzenberger, ich wünsche Ihnen alle Kraft der Welt und darüber hinaus!

  52. Der marokkanische Fremdgeher und Kokser Taoufik misshandelt über Jahre seine polnische Freundin Marta. Können die das nicht in Warschau oder Casablanca machen? Und die Polin ist ja echt der Hammer… lässt sich misshandelt und geht noch für Schatzi putzen damit er genug Koks im Hause hat… Hier in Polen liest und hört man nahezu täglich von irgendwelchen Multi-Kulti-Beziehungen der Polinnen im Ausland, welche sehr oft aus dem Ruder laufen.

  53. Wir sollten nicht so kulturunsensibel sein. Schließlich kann der Mann nichts dafür, dass er Moslem ist. Er wurde ja so geboren!
    Der Islam ist, wie Ihr sicher wisst, die friedlichste aller Religionen. Man hat den jungen Arbeissuchenden sicher schlecht behandelt oder gar ins Gesicht gesehen. Das solltet Ihr verstehen, das dürfen wir nicht! Also sollten wir Gnade vor Recht ergehen lassen und dem Mann ein 3monatiges Antiagressionstraining inklusive Kuschelkurs auf den Malediven anbieten. Wer spendet mit?

  54. Wann wachen die regierenden Politiker Europas endlich auf und beginnen ihre Bevölkerung zu schützen? Wann regt sich massiver Protest auf den Straßen? Wann haben die Menschen die Schnauze voll von diesem Wahnsinn?

    Das Kuriose ist ja: Die Hälfte der Deutschen weiss über den Islam exakt Bescheid und will ihn nicht in Deutschland, 90% lehnen Einwanderung sogar strikt ab.

    Der Deutsche (man kann das auch auf alle westlichen Nationalitäten übertragen) scheint also zu wissen was lost ist, das es nicht gut ist und das er es nicht möchte.

    Aber das Paradoxon, das wohl einen sehr interessanten psychologischen Hintergrund hat, ist das er diese Politik in der Form der Parteien, die sie betreiben trotzdem noch brav wählt, er ist wie ein Spielsüchtiger der weiss das er nicht gewinnen kann, aber trotzdem nicht in der Lage damit aufzuhören, weil von dem Spielautomaten mit seinen bunten Lichtern so konditioniert wurde.

    Ein weiterer Grund ist die unsolidarische Scheissegal Haltung in unserer Gesellschaft, der Liberalismus ist eine Ideologie, die dem Menschen alle sozialen Bindungen aberzieht, indem sie sie als etwas schlechtes und einengendes definiert, Verantwortungsgefühl und Gewissen werden so in ihrem Wert nicht mehr absolut gesetzt sondern relativiert. Wenn also die Nachbarstochter vergewaltigt und misshandelt wird, ist das für ihn also kein Grund angemessenes Mitleid zu empfinden oder sich dafür zuständig zu fühlen die Zustände die dazu führten zu verändern. Das hat zur Folge das im Durchschnitt die Einzigen, die überhaupt noch politisch etwas ändern, entweder korrumpierte Opportunisten oder Ideologen sind.

    Selbst wenn die eigene Tochter vergewaltigt würde, würde das viele Michels nicht dazu veranlassen zu sich zu kommen, stattdessen würde darüber nachgedacht werden wie man diese missliche Lage wieder in den Normalzustand des Weiter-So überführt.

    Wenn man etwas ändern will, muss man einen Weg finden diese Geisteshaltung des Bürgers westlicher Länder zu überwinden und dafür muss man erst einmal anfangen das Problem zu kritisieren, und dabei kommt man um Liberalismuskritik nicht herum.

    Auch muss man endlich mit diesem Rechts-Links Quatsch aufhören, von dem von den USA bis zur Ukraine die ganze Gesellschaft wie besoffen ist, denn das lässt die Menschen blind werden vor den eigentlichen Ursachen und Problemen, und es lähmt sie mit einem Dogmatismus, der zu einem Großteil für ihr irrationales Wahlverhalten verantwortlich ist. Diese Rechts-Links Sache ist heutzutage genau so inhaltsleer wie die Rivalität zwischen Schalke und Dortmund, wobei die Lokalpatrioten beim Fußball garnicht mehr blicken das da schon lange gar keine Leute aus ihrer Gegend und nicht mal mehr ihr Landsleute spielen.

    Wer etwas ändern will, muss damit anfangen das Denken der Menschen zu kritisieren, damit sie über ihre eigene Verantwortung und ihre Möglichkeiten etwas zu bewirken nachdenken und sich ihres falschen Verhaltens bewusst werden. Und als Mindestanforderung bei den Wahlen mal etwas anderes anzukreuzen oder überhaupt erst hinzugehen, ist schließlich wirklich nicht zu viel verlangt.

  55. #77 Aegon (24. Okt 2013 17:22)

    Aber das Paradoxon, das wohl einen sehr interessanten psychologischen Hintergrund hat, ist das er diese Politik in der Form der Parteien, die sie betreiben trotzdem noch brav wählt, …

    Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass viele Bio-Deutsche keinen Zusammenhang zwischen den üblichen Parteien und der gewollten Zuwanderung herstellen (können). Die denken wohl immer noch in alten Mustern:

    Die SPD ist mehr auf Seiten der Arbeitnehmer.
    Die CDU ist mehr auf Seiten der Arbeitgeber.
    Die FDP will leben und leben lassen.
    Die Grünen sind für die Umwelt und gegen Atom.

    Das ist aus den Köpfen irgendwie nicht rauszukriegen, und im Wahlkampf sagt ja auch keiner: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Wir wollen noch viel, viel mehr unqualifizierte Zuwanderung. Die Bedürftigen sollen alle herkommen. Wir haben nämlich sehr viel Abbitte zu leisten. Deshalb immer rein in die gute Stube.“

  56. „Marta S.“

    Eine Deutsche(?) die sich mit einem arbeitlosen Asi-Araber einlässt kriegt halt irgendwann was sie verdient…

Comments are closed.